Sie sind auf Seite 1von 2

Instandhaltung

Die Instandhaltung von technischen Systemen, Bauelementen, Geräten und


Betriebsmittel soll sicherstellen, dass der funktionsfähige Zustand erhalten bleibt oder
bei Ausfall wieder hergestellt wird.

Die DIN 31051 strukturiert die Instandhaltung in die vier Grundmaßnahmen:


Wartung,
Inspektion,
Instandsetzung und
Verbesserung (im Sinne einer Steigerung der Funktionssicherheit).

Instandhaltung kann zur Vorbeugung von Systemausfällen betrieben werden. Weitere


Ziele können sein:
Erhöhung und optimale Nutzung der Lebensdauer von Anlagen und Geräten
Verbesserung der Betriebssicherheit
Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
Optimierung von Betriebsabläufen
Reduzierung von Störungen
Vorausschauende Planung von Kosten

Instandhaltung im Wandel
Seit den 30er Jahren lässt sich die Entwicklung der Instandhaltung über vier Phasen
verfolgen.

1. Phase: Die erste Generation der Instandhaltung dauerte bis in die Zeit des zweiten
Weltkrieges.

2. Phase: Der größere Bedarf an Gütern und die stark zurückgehende Zahl der
Industriearbeiter im Zweiten Weltkrieg führte zu einer zunehmenden Mechanisierung
und Komplexität der Maschinen.

3. Phase: Neue Erwartungen, neue Techniken und neue Forschungsergebnisse haben


zu zahlreichen neuen Instandhaltungstechniken geführt (Beispiel TPM)

4. Phase :Das heutige Ziel im Bereich der Instandhaltung ist die


Instandsetzungsvermeidung. Das kann durch Änderung der Konstruktion der Anlage
oder Maschine erreicht werden.
Wartung
Die Wartung wird im allgemeinen in regelmäßigen Abständen und häufig von
ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt. So kann eine möglichst lange Lebensdauer
und ein geringer Verschleiß der gewarteten Objekte gewährleistet werden.
Fachgerechte Wartung ist oft auch Bestandteil der Gewährleistung.

Wartung umfasst z. B. …

Inspektion
Eine Inspektion bezeichnet im Allgemeinen eine prüfende Tätigkeit im Sinne einer
Kontrolle durch einen Inspizienten, bzw. Inspektor.
Bei technischen Systemen ist die Inspektion ein Bestandteil der Instandhaltung. Gemäß
DIN 31051 umfasst die Inspektion Maßnahmen zur Beurteilung des Ist-Zustandes von
technischen Mitteln eines Systems

Instandsetzung
Bei der Instandsetzung geht es um die Behebung von Mängeln oder Schäden,die
insbesondere durch Abnutzung,Alterungund Witterungseinflüsse entstanden sind.
Beisiele:
Ersatz von Bleiabflussleitungen,der Einbau eines Durchlauferhitzers statt einer
irreparablen zentralen Warmwasserversorgung,der Ersatz schadhafter Fenster, der
Austausch einer schadenhaften Fassadendämmung.