Sie sind auf Seite 1von 1

Wer viel Geld hat, ist reich (Adjektive) Wf335g

Wer kein Geld hat, ist arm ...................................................


Wer viel Geld hat, ist............................................................
Wer nie Geld ausgeben will, ist............................................ Auswahl:
Wer das Geld vernünftig ausgibt, ist ....................................
Wer nicht sprechen kann, ist................................................
reich, arm, stumm,
taub, blind, abwesend
Wer nicht sehen kann, ist..................................................... satt, glücklich, durstig,
Wer nicht hören kann, ist ..................................................... sparsam, traurig dick,
Wer lacht, ist ........................................................................ fleißig, dumm, nackt,
müde, gescheit,
Wer weint, ist .......................................................................
einsam, anwesend,
Wer trinken möchte, ist ........................................................ faul, jung, alt, mager,
Wer essen möchte, ist ......................................................... hungrig, verliebt,
Wer genug gegessen hat, ist ...............................................
geizig, verschwiegen,
betrunken, groß,
Wer genug getrunken hat, ist (dafür gibt’s im Dt. kein Wort!) klein, kräftig, barfuss,
Wer schlafen möchte, ist...................................................... neugierig, zornig,
Wer keine Kleider trägt, ist................................................... schwatzhaft
Wer nichts weiß, ist..............................................................
Wer viel arbeitet, ist .............................................................
Wer schimpft, ist ..................................................................
Wer leicht lernt, ist ...............................................................
Wer keine Schuhe und Strümpfe trägt, ist ........................... Adjektive bezeichnen meist eine
Eigenschaft einer Sache. Wie ist
Wer keine Freunde hat, ist................................................... etwas? Adjektive können attributiv
(Der reiche Mann), prädikativ
Wer nicht gern arbeitet, ist ................................................... (Dagobert ist reich) oder adverbial
(Er arbeitet fleißig) verwendet
Wer zu viel Alkohol getrunken hat, ist .................................. werden.

Wer den Partner oft küsst, ist............................................... Adjektive zählen zu den


flektierbaren und deklinierbaren
Wer ständig zu viel isst, ist................................................... Wortarten (Ich kenne einen geizigen
Mann, sie ist eine neugierige Frau,
Wer ständig zu wenig isst, ist............................................... das ist ein schwatzhaftes Kind) sie
können aber auch unflektiert
Wer schon sehr lange gelebt hat, ist.................................... (=unveränderlich) verwendet
werden, wenn man sie adverbial (Er
Wer noch nicht lange gelebt hat, ist..................................... lacht dumm) oder prädikativ (Er ist
kräftig) einsetzt Viele Adjektive sind
Wer immer alles wissen will, ist ........................................... steigerbar, aber nicht alle. Die
Steigerung kann regelmäßig (reich,
Wer da ist, ist ....................................................................... reicher am reichsten) oder
unregelmäßig erfolgen.
Wer nicht da ist, ist .............................................................. (gut, besser, am besten)

Wer 100 Kilogramm heben kann, ist.................................... Einen Text mit Adjektiven zu
überladen gilt heute als schlechter
Wer 90 cm misst, ist............................................................. Stil. Besser ist eine treffende
Verben- und Nomenauswahl.
Wer 1 m 90 misst, ist ...........................................................
Wer immer allen alles erzählt, ist .........................................
Wer nie etwas erzählt, ist.....................................................