Sie sind auf Seite 1von 1

SEOMarketing.

H Lars Heinemann Studie Personalisierte Suche und ihr Folgen fr SEO


Wie im Artikel Seo Studie | Produktsuche beginnt generisch schon angedacht, will Google die personalisierte Suche weiter voranbringen, indem es bei eingeloggten Google Mail Nutzern die Suchergebnisse ber die SSL Version ausliefert. User ohne Google-Account sehen weiterhin standardmig die http-Version. Wie Matt Cutts auf Twitter berichtet, ist die Verschlsselung der Google-Suche zunchst nur auf die USA beschrnkt. Selbst nach vollem Rollout sind angeblich nur wenige Prozent aller Nutzer von der nderung betroffen. Ich denke aber, dass wir uns als SEOs auf eine nderung Datenqualitt einstellen mssen, da individuelle Referer / Keywords nicht mehr weitergegeben werden. Klicks auf AdWords-Anzeigen in Google-SERPs werden hingegen auch in Zukunft unverschlsselt bertragen. Um sich ein Bild ber etwaige Folgen der personalisierten Suche zu machen, empfehle ich eine Studie: Personal Web Search in the Age of Semantic Capitalism Diagnosing the Mechanisms of Personalisation von Martin Feuz, Matthew Fuller und Felix Stalder an der University of London. Gehe zu meinem Blog: SEOMarketing.H Die Macher kommen dabei zu dem Schluss, dass es Google vor allem darum geht, den Werbekunden interessante Zielgruppen zuzuspielen. Man kann aber auch noch eine andere Folgerung aus den Untersuchungsergebnissen ziehen: Dass Google viel strker ins Ranking eingreift als manchem heute klar ist. Dabei ist es beispielsweise egal, ob man nach einem bestimmten Begriff oder Thema frher schon einmal gesucht hat. Quelle: t3n Die Personalisierung der Suchergebnisse ist kein schleichender Prozess. Sie setzt praktisch sofort ein. Es wird durch die Personalisierung praktisch kein long tail-Content nach vorn geholt. Die Personalisierung findet berwiegend nur auf den ersten 10 Suchergebnisseiten statt, so Jan Tiler.