Sie sind auf Seite 1von 1

Filológia:

Enzyklopädien:
 Brockhaus Enzyklopädie/Lexikonwerk (das erste Lexikon, Anfang des 19.
Jahrhunderts)
 Der Große Herder
 Meyers Lexikon (Lexikon, Enzyklopädie)
 Bertelsmann-Lexikonwerk

Biographisches Lexikon:
 Allgemeine Deutsche Biographie (ADB) (Informationen zu Personen bis zur 20.
Jahrhundert)
 Neue Deutsche Biographie (Neue Auflage von ADB; Informationen zu Personen
bis zu den neuesten Zeiten)

Reallexika:
 Otto F. Best: “Handbuch Literarischer Fachbegriffe” (Schnellinformationen zu
allen Begriffe)
 Gero von Wilpert: “Sachwörterbuch der Literatur” (Hier gibt es mehrere Texte,
und Fachliteratur)
 Jakob und Wilhelm Grimm: “Deutsches Wörterbuch” (Es ist ein großes
historisches Wörterbuch)
 Paul Merker u. Wolfgang Stammler: “Reallexikon der deutschen
Literaturgeschichte” (Eine wissenschaftliche Quelle)

Werklexika:
 Kindlers Literatur Lexikon (Es ist ein Hilfswerk zum Studium; z.B.: bereits
gelesenes Buch kann man auffrischen; also es ist kein wissenschaftliches Werk)

Schriftstellerlexika: (Autoren-, Dichter- und Verfasserlexikon)


 Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLG) (Es ist
Informations-quelle, aber kein wissenschaftliches Werk – Bio-Bibliographisches
Lexikon)

Allgemeine retrospektive Bibliographie:


 Wilhelm Kosch: “Deutsches Literatur-Lexikon” (Zu jedem deutschen Autor
bibliographische Liste)

Allgemeine periodische Bibliographie:


 Hanns W. Eppelsheimer u. Clemens Köttelwesch: “Bibliographie der deutschen
Literaturwissenschaft” (Ab 1945 gibt es diese periodische Bibliographie; es ist
eine internationale Bibliographie; Wer von einem Schriftsteller schreibt, der
kommt in die Bibliographie)
 Germanistik (Erscheint jedes Jahr, oder jedes zweite Jahr; enthält Verfasser- und
Namensregister am Schluss des zusammengefassten Jahrgangs; Es erleichtert
das Nachschlagen)