Sie sind auf Seite 1von 2

Das erste Date

vor - recht – dass – darüber - zu– vorher – ob – ob – dann – ob – als – auf – wenn – wenn – trotzdem – als - aber – aber – ob –
ob – zu - als – bevor - dass - wann – was - trotzdem - hätte - sonst

So, jetzt war er also da. Er war fast eine halbe Stunde eher da, __________ angekündigt, __________ das war in Ordnung.
Ich hatte bereits eine Stunde __________ dem vereinbarten Termin alles fertig gehabt. Gut, __________ er eher gekommen ist.
__________ wäre mein Parfum bestimmt schon fast verflogen gewesen. Und die Kerzen wären abgebrannt, ohne __________
er sie gesehen hätte. Sein Freund hat ihn hergebracht. Wie er jetzt wieder nach Hause gekommen ist, weiß ich gar nicht... Aber
auf jeden Fall war er jetzt da.
Ich bin ja tierisch nervös gewesen, also, auch vorher. __________ er dann hier gewesen ist. Hab mir die ganze Zeit Gedanken
gemacht. Hab die ganze Zeit gegrübelt, __________ ich meine Bettcouch lieber als Couch zusammen schiebe – zum
harmlosen nebeneinander Sitzen, sich angeregt unterhalten, Fernsehen gucken, vielleicht einen Happen essen oder so - oder
__________ ich sie als Bett ausziehe. __________ hätten wir mehr Platz gehabt für – für was auch immer halt hätte passieren
können.
__________ hab ich mir Gedanken gemacht. Und darüber, was ich anziehen soll. __________ ich überhaupt etwas – hab ich
dann natürlich. Wenig spektakulär. __________ er fand es schön.
Ich war echt tierisch nervös.
Auch __________ er dann endlich da war.
Es __________ ja schon eine Menge passieren können. Ich meine, woher soll man das vorher wissen? __________ einen
Kuss hatte ich mich schon gefreut, einen zärtlichen, liebevollen, sehr romantischen Kuss im Kerzenschein. Das hatte ich mir
ausgemalt. Viel mehr wollte ich eigentlich gar nicht. Ich meine, __________ ich nicht mal weiß, wie es ist, ihn __________
küssen, wie sollte ich dann schon mehr wollen?
Hatte mir dann überlegt, __________ ich die Couch nicht ausziehe, dann ist eh kein Platz für mehr. Wäre ja auch nicht schlimm
gewesen.
Er war dann also da. Eine halbe Stunde zu früh.
Und wir haben uns nicht geküsst! Nicht so richtig... also, eigentlich gar nicht. Aber es war __________ schön. Ganz nett.
Wir lagen nebeneinander auf der Couch. Die hatte ich mutig zum Bett ausgezogen, ist aber __________ nicht mehr passiert,
__________ es wohl im Sitzen der Fall gewesen wäre.
Wir haben geredet und ein wenig gelacht – er hat sogar __________ viel gelacht – und er hat stundenlang mit meinen Fingern
gespielt. Ich wusste __________ nicht, dass man so lange mit Fingern spielen kann. Er war auch echt total süß, hat mir
andauernd gesagt, dass er mich liebt.
Ich hab gegrinst und nichts gesagt. Oder ich hab gesagt, dass er süß ist.
Ist für mich dann doch etwas viel auf einmal, ich meine, dass er mich jetzt gleich liebt. Ich find das ja persönlich etwas
schwierig. Mit der Liebe. Ich bin mir ja nicht so sicher, __________ ich eigentlich liebe. Generell, meine ich. __________ ich
überhaupt jemanden lieben kann. Ist auch schwer __________ sagen, __________ man überhaupt anfängt, jemanden zu
lieben.
Aber auf jeden Fall fängt es für mich nicht beim ersten Date an.
Er war sich da aber offensichtlich sehr sicher.
Ich weiß nicht, __________ ich davon halte.
Und wenn es dann wirklich stimmt, wenn er mich wirklich liebt: Warum zum Teufel unternimmt er dann nichts? Warum küsst er
mich nicht einfach?
Ich habe mir so sehr einen Kuss gewünscht. Mein erstes Date, und ich bin nicht mal geküsst worden.
Nur auf die Stirn. Das macht mein Papa auch. Das ist nun echt nichts Verbotenes mehr. Gerade hat er mich noch mal
angerufen.
Sein Freund hatte ihn wieder abgeholt und ihn nach Hause gebracht.
Am Telefon nannte er mich „Mäuschen“. Süß.
Morgen Abend geh ich zu ihm. Vielleicht dann ja?
Das erste Date

So, jetzt war er also da.


Er war fast eine halbe Stunde eher da, als angekündigt, aber das war in Ordnung.
Ich hatte bereits eine Stunde vor dem vereinbarten Termin alles fertig gehabt.
Gut, dass er eher gekommen ist. Sonst wäre mein Parfum bestimmt schon fast verflogen gewesen. Und die Kerzen wären
abgebrannt, ohne dass er sie gesehen hätte.
Sein Freund hat ihn hergebracht. Wie er jetzt wieder nach Hause gekommen ist, weiß ich gar nicht... Aber auf jeden Fall war er
jetzt da.
Ich bin ja tierisch nervös gewesen, also, auch vorher. Bevor er dann hier gewesen ist. Hab mir die ganze Zeit Gedanken
gemacht.
Hab die ganze Zeit gegrübelt, ob ich meine Bettcouch lieber als Couch zusammen schiebe – zum harmlosen nebeneinander
Sitzen, sich angeregt unterhalten, Fernsehen gucken, vielleicht einen Happen essen oder so - oder ob ich sie als Bett ausziehe.
Dann hätten wir mehr Platz gehabt für – für was auch immer halt hätte passieren können.
Darüber hab ich mir Gedanken gemacht.
Und darüber, was ich anziehen soll. Ob ich überhaupt etwas – hab ich dann natürlich. Wenig spektakulär. Aber er fand es
schön.
Ich war echt tierisch nervös.
Auch als er dann endlich da war.
Es hätte ja schon eine Menge passieren können. Ich meine, woher soll man das vorher wissen? Auf einen Kuss hatte ich mich
schon gefreut, einen zärtlichen, liebevollen, sehr romantischen Kuss im Kerzenschein. Das hatte ich mir ausgemalt.
Viel mehr wollte ich eigentlich gar nicht. Ich meine, wenn ich nicht mal weiß, wie es ist, ihn zu küssen, wie sollte ich dann schon
mehr wollen?
Hatte mir dann überlegt, wenn ich die Couch nicht ausziehe, dann ist eh kein Platz für mehr.
Wäre ja auch nicht schlimm gewesen.
Er war dann also da. Eine halbe Stunde zu früh.
Und wir haben uns nicht geküsst! Nicht so richtig... also, eigentlich gar nicht.
Aber es war trotzdem schön.
Ganz nett.
Wir lagen nebeneinander auf der Couch. Die hatte ich mutig zum Bett ausgezogen, ist aber troztdem nicht mehr passiert, als es
wohl im Sitzen der Fall gewesen wäre.
Wir haben geredet und ein wenig gelacht – er hat sogar recht viel gelacht – und er hat stundenlang mit meinen Fingern gespielt.
Ich wusste vorher nicht, dass man so lange mit Fingern spielen kann. Er war auch echt total süß, hat mir andauernd gesagt,
dass er mich liebt.
Ich hab gegrinst und nichts gesagt. Oder ich hab gesagt, dass er süß ist.
Ist für mich dann doch etwas viel auf einmal, ich meine, dass er mich jetzt gleich liebt. Ich find das ja persönlich etwas
schwierig. Mit der Liebe. Ich bin mir ja nicht so sicher, ob ich eigentlich liebe. Generell, meine ich. Ob ich überhaupt jemanden
lieben kann. Ist auch schwer zu sagen, wann man überhaupt anfängt, jemanden zu lieben.
Aber auf jeden Fall fängt es für mich nicht beim ersten Date an.
Er war sich da aber offensichtlich sehr sicher.
Ich weiß nicht, was ich davon halte.
Und wenn es dann wirklich stimmt, wenn er mich wirklich liebt: Warum zum Teufel unternimmt er dann nichts? Warum küsst er
mich nicht einfach?
Ich habe mir so sehr einen Kuss gewünscht. Mein erstes Date, und ich bin nicht mal geküsst worden.
Nur auf die Stirn. Das macht mein Papa auch. Das ist nun echt nichts Verbotenes mehr. Gerade hat er mich noch mal
angerufen.
Sein Freund hatte ihn wieder abgeholt und ihn nach Hause gebracht.
Am Telefon nannte er mich „Mäuschen“. Süß.
Morgen Abend geh ich zu ihm. Vielleicht dann ja?