Sie sind auf Seite 1von 7
Sehen Sie links den Vermerk “Lesezeichen”??? Klicken Sie doch mal darauf. Die Rechte für die

Sehen Sie links den Vermerk “Lesezeichen”??? Klicken Sie doch mal darauf. Die Rechte für die Bildschirmfotos bleiben bei den Firmen und Künstlern & Künstlerinnen. Dieser Text enthält eine LIZENZ, auch diese finden Sie weiter unten, oder durch anklicken des gleichnamigen Lesezeichens!

Demonwright – Mein Abschiedsbrief, oder Lockruf?

© Andrè Michael Pietroschek, siehe beigefügte Lizenz

und

alles unter diesem Eintrag wird wohlwollend-surreale Fiktion und sanfte Lüge

 

sein (mit fätt krass Fehlern, weil die Korrektur-Datei wieder nicht lädt)

 

Hinweise für Leser und Leserinnen:

Phantasie-Rollenspiel von Andre Schönherr. Es

ist wohl nur für “die Wenigen” bestimmt, die welche es sich wagen

weltbewegende, dämonische Geheimnisse aufzudecken.

Ich halte es für äußerst bedenklich, dass ausgerechnet jemand wie ich sich daran versucht. Kann ich es überhaupt schaffen? Als jemand der sein reales Leben durchaus auch Jahre mit Okkultismus und Satanismus vergeudet hat? Wer denkt da “bereichert”? Ketzer allesamt, wir wissen doch:

Demonwright ist ein

gratis
gratis

Der Autor zieht hier nicht “alle Register”. Ich fange schwach an, um meine Leser und Leserinnen sich in Überlegenheit baden zu lassen?

Daten für das Original (bildlich re-zitiert):

lassen? ● Daten für das Original (bildlich re-zitiert): “ Es ist, wie es die alten Meister

Es ist, wie es die alten Meister schrieben: Wer es endlich erkennt, der wär gern ahnungslos geblieben!

Es nennt sich wohl Verstand – Willkommen auf Pagan

Abschiedsbrief. Gebe ich denn schon auf? Bin ich dem Tod so nahe? Oder gehören Sie zu den Wenigen, die bereits spüren, dass ich diese Welt herausfordere? Mir ist völlig egal, ob Sie der runengewappnete Krieger aus Glondor sind, Meuchelmörder oder nur ein jämmerlicher Gedankenbeuger. Ob Sie der tapfere Soldat sind, seine Medikusine oder wie ich, was man Diebe nennt.

Und wenn Sie als Magier alle Zirkel und Mysterien erkundet haben, in dieser Welt und in diesem Zeitalter, da wird das nicht reichen!

So manch ein Ork war mutig genug, so manch ein Shanari starb ach so kultiviert. Elfen so edel und Goblins so fies, hier hilft nicht mal der Schmied des goldenen Flies. Diese Welt hat eine Geschichte zu erzählen, die Frage ist nur, können Sie es sich gönnen, daran stattlich teilzuhaben?

Ich bin in jüngeren Jahren viel gereist (ständig auf der Flucht vor der Stadtwache). Und Rassismus und Diskriminierung habe ich wirklich mehr als einmal ganz auf mich allein gestellt durchstehen müssen. Arkanes war mir nie wichtig, doch auch nie wirklich fremd.

Der schwarze Kessel brodelt, ihr habt es so gewollt. Ich sagte es Euch ehrlich, ich habe den alten Hexen meinen Respekt gezollt.

Klappern gehört zum Handwerk und auch zu meinem Stand. Doch bluffe ich recht schwächlich, ich bin geboren im verfluchten Land. Wenn also Abschaum wie ich es im Volksmund wohl bin sich an das Schreiben macht, dann kommt Gelehrten und auch Rittern gar schnell doch ein Verdacht:

“Wenn selbst der letzte Dieb gar brav wird, dann ziehen Götter in die Schlacht!”

Alternativ könnte ich wohl vermerken, dass ich mich allein eben nicht vor einer dämonischen Welt verschanzen kann? Ich bleibe Dieb, mit einem Hauch von Freak und Edelmann!

Ja, auch diese Karte wurde einem Gelehrten gestohlen! Doch nicht von mir, ich brachte den

Ja, auch diese Karte wurde einem Gelehrten gestohlen! Doch nicht von mir, ich brachte den Schurken dazu, sie höheren Zielen zu widmen. Oder wie soll ich schreiben, dass ich mich durch Denunziation bei der Obrigkeit anbiederte?

Na egal, ich muss lächeln, weil die Schankmaid für mich zahlt. Meine Arroganz lässt mich wohl schwächeln, hier wo jeder Tölpel prahlt. Ich verachte und bestrafe, durchaus mit Freude, die naïve und unfähige Abwesenheit des Denkens bei den Bütteln. Ich hatte Euch doch lieb. Trotzdem bin ich ein Dieb.

Als wenn wir alle nur Gold und Tand stehlen. Wie vielen von Ihnen stehle ich gerade die Zeit? Wie oft gelang es mir, den letzten Nerv zu rauben? Und es geht so viel mehr! Seelen wurden schon gestohlen, manchem Trottel, gar unverhohlen.

Vermerken Sie, dass ich einer Zunft entspringe, die effektive Ausbildung mit harter Praxis verbindet. Die Gassen sind gnadenlose Lehrer und selbst für Neulinge auf unseren Pfaden ist der zweite Platz oftmals schon der Friedhof, oder die Siechenhalle.

Wir sind wie die beiden Völker, von denen einst der Barde sang. Zwischen dem Kreuz und dem Halbmond gefangen, so das Genghis Khan die Klinge schwang?

Der heilige Gral, hat jemals jemand die Diebesgilde gefragt? Doch wir sind ja auf Pagan. Hier ist es der Kelch des alten Bundes. Nur wer den Tod fürchtet, der sucht danach.

Hatte ich es nicht erwähnt? Die femininen Rundungen der Schankmaid sind bemerkenswert. Oh und bei allem Ränkespiel, Neid und Zwist: Pagan braucht uns! Dämonische Sagen, die nicht verklingen wollen. Kündet nicht so manches davon, dass Pagan zum Schlachtfeld göttlicher Mächte wird?

Ich bin kein Barde, doch das ein Dieb überhaupt lesen und schrifteln kann, dass ist doch auch schon was. Manches habe ich vom Volk gelernt. Ich würde die Gesetze der Götter brechen, um werte Gemeine nicht in die Klauen der Dämonen fallen zu lassen.

Doch da liegt das Problem: Pagan braucht Helden, ich allein kann keine Welt retten, denn ich allein bin nicht die Welt. Obwohl der Gedanke, die Welt zu stehlen, mir in der Tat gefällt.

Mit freundlichem Gruß

Brutale Wahrheit! Dabei habe ich die aktuellen 11 PDF's runtergeladen am tun gehabt?

Andrè M. Pietroschek

post skriptum

In meinem Download waren gar nicht alle Berufe (wie Mönch & Barde) erläutert!

Lizenz

Dieser Text ist unaufgefordert von mir, Andrè Michael Pietroschek, angefertigt worden. Mein Ziel war es, auf das liebevoll gemachte, klassische Phantasie Rollenspiel “Demonwright” (meines Wissens nach geschaffen von Andre Schönherr) aufmerksamer zu machen.

Da ich ähnliche Ideen und Interessen schätze, habe ich diese Datei angefertigt.

Ich erlaube, dieses PDF und Kopien davon inhaltlich unverfälscht im Rahmen des Demonwright Phantasie Rollenspiels anzubieten. Hierbei gilt jedoch:

Die Karte bleibt geistiges Eigentum von Andre Schönherr und seinen Künstlern und Künstlerinnen.

Alle Entscheidungen, ob ich im Rahmen der Produktlinie “mit-publiziert” werde, bleiben selbstverständlich bei Andre Schönherr.

Meine Rechte (Urheberrecht etc.) behalte ich in allen anderen Belangen vor.

Geld mit meinem geistigen Eigentum zu machen bleibt verboten, bis Ihnen ein Vertrag mit mir vorliegt und ich am Gewinn beteiligt bin.

Gottverhextes §-Zeug, die Kriminellen pfeifen eh drauf und den Rollenspielern versaut das bestimmt wieder die Stimmung?

Sinngemäß “künstlerischer” Phantast?

Stimme1: In seinem neuesten Text schreibt der Herr Pietroschek ja

Stimme2: Ach wissen Sie; dieser degenerierte, so offensichtlich Geisteskra

Stimme1: Ahem, er lobt Sie und Ihr Wirken über alle Maßen!

Stimme2: Pietroschek? Der begnadete Autor? Der wahre Adept der Muse auf Erden? Bitte verzeihen Sie, ich habe mich da beim Namen wohl verhört. Hehe.

Bonus: Der Adept & die Adeptin

Charakterbeschreibung: Es gibt in jeder Welt welche im gemeinen Volk, die mehr über sich selbst und das Leben wissen möchten. Die Motive mögen sich unterscheiden und gar oft kann es heftige Debatten darüber geben, ob Religion, Magie oder Wissenschaft der “einzig wahre Weg” seien. Für Adept und Adeptin ist man selbst der einzig wahre Weg. Das beste Wissen ist nutzlos, wenn es keine korrekte Anwendung findet. Manche lernen die Grundlagen von einem Wanderprediger, oder einem Barden. Andere waren der “ewige Assistent/Assistentin” des Medikus oder der Alchemistin.

Doch Adeptin und Adept sind nicht einfach die Studienabbrecher von Pagan. Diese Wesen streben nach Bildung & Wahrheit des Lebens, während sie sich auch weltlich darauf vorbereiten, den Herausforderungen Pagans zu begegnen. Wer nicht genau in einen Stand oder eine Zunft passt, kann sich als Adept evtl. besser in die Augen sehen. Denn sonst bliebe ja nur noch die verderbte Diebesklasse.

Wer nicht hochwohl geboren ist, kriminell nicht sein mag und auch nicht auf die einfachen Berufe reduziert bleiben mag, der beginnt seinen Weg ins Abenteuer evtl. als Adept / Adeptin.

Folgende Fähigkeiten sind mit einem Bonus versehen:

Lesen & Schreiben 15%

Beten *

11%

Etikette 5%

Kräuterkunde

7%

Pflanzenkunde

7% Gesten verbergen 10%

Ob der Adept oder die Adeptin jetzt betet, wie es ein Christ definiert oder meditiert, es sei jedem selbst überlassen. Die Fähigkeit beschreibt das Talent, ohne Magie oder Psionik wieder zu innerer Ruhe zu gelangen, sich körperlich zu entspannen, oder vor gefürchteten Aufgaben der Seele zu widmen.

Rettungswürfe: Adept und Adeptin erhalten auf Stufe 1, Stufe 7 und Stufe 11 einen Bonus von je 5% gegen Krankheit, 2% gegen Gift und 5% gegen Psionik.

Lebenspunkte: nur 2W4 pro Stufe, weil Adept und Adeptin gesundes Wissen sammeln, jedoch auch viel Zeit in der staubigen Bibliothek und auch bei “Wein, Weib und Gesang” verbringen.

Fähigkeiten: Adept und Adeptin starten mit Lesen und Schreiben, Altertumskunde, Beten und (durch Bibliotheken & so weiter) Schleichen. Dazu können auf Stufe 1 noch 6 Fähigkeiten und 2 Waffenfähigkeiten gewählt werden.

Die schwerste Rüstung, in der je ein Adept oder eine Adeptin wandelte, war und bleibt der verbesserte “Kettenmantel”. Das ist ein Kettenhemd, dass wie ein Mantel getragen wird. Normal ist es, wattierte Waffenröcke oder verstärktes Leder in der Zivilisation zu tragen. “Maßgeschneidert & von Meisterhand” kann sehr teuer sein!

Tabellarium:

Tabellarium: Zum Beispiel: neue Sprache und selbige auch Lesen & Schreiben! Stufe neue Kampftabelle für Adept

Zum Beispiel: neue Sprache und selbige auch Lesen & Schreiben!

Stufe

neue Kampftabelle für Adept & Adeptin

1

Parade +1

1 Parade +1

2

Ausweichen +1

3

Attacke +1

4

Rettungswurf gegen Psionik + 5%

5

2 Attacken pro Runde

6

Parade +2

7

Schaden +1

8

Ausweichen +2

9

Kritischer Treffer mit 19 & 20 auf W 20

10

Attacke +2

11

Parade +3

12

Schaden +2

13

Ausweichen +3

14

Parade +4

15

3 Attacken pro Runde

 
 
 

Ade

pt

&

Adeptin haben

 

we

der

Magie, noch P

s

ionis

c

he

 

K

räfte

.

D

ie

B

oni

gle

ic

he

n

die

hohe

Me

nge

an

Erfahrungs

punkten

aus

,

die

für

die

s

e Klasse be

nötigt

 
werden.  

werden.

 
werden.  
  Die Re s is t enz gegen Psionik erkläre ic h mir im K
 
 

Die

Re

s

is

t

enz gegen Psionik

erkläre

ic

h

mir

im

K

ontext da

durc

h,

das

s

nicht

nur

de

r

Verstand,

s

ondern

 

pa

s

s

e

nd

da

zu auch

die

 

P

ers

önlichkeit kultiviert

werden

.

 
 

Falls jemand die Idee mag, ein Bild für Adept und Adeptin, von begabter Hand gezeichnet, wäre willkommen! Natürlich wirken Orks und Goblins als Adept & Adeptin doppelt so sexy,

wie Elfen. “Doch dann kam mein Zwerch mit seiner Mithril-Axt!” ☺