P. 1
Muster Handout Luftdruck

Muster Handout Luftdruck

5.0

|Views: 23,899|Likes:
Veröffentlicht vonAndreas Kalt

More info:

Published by: Andreas Kalt on Oct 20, 2008
Urheberrecht:Attribution Non-commercial Share Alike

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/02/2012

pdf

text

original

GFS „Ludruck und Wind“

Gustav Gans, Klasse 7g Erdkunde, Herr Kalt 25.11.2008

Ludruck und Wind
Ludruck
• • • Lu hat ein Gewicht. Durch die Erdanziehung „drückt“ sie zu Erde. Dieses Gewicht spüren wir als Ludruck. Je höher man steigt (z.B. auf einem Berg), desto weniger Lu befindet sich über einem. Der Ludruck nimmt daher mit zunehmender Höhe ab. Der Ludruck ist an verschiedenen Stellen auf der selben Höhe auch nicht gleich: an manchen Stellen befindet sich mehr Lu pro Raumeinheit (z.B. pro Kubikmeter) als an anderen. Dort wo sich mehr Lu befindet, herrscht höherer Ludruck. Man spricht von einem „Hochdruckgebiet“. Dort wo sich weniger Lu pro Raumeinheit befindet, herrscht niedriger Druck („Tiefdruckgebiet“).

Wind
• • Wind ist bewegte Lu. Wind entsteht aufgrund von Unterschieden im Ludruck. Er weht immer von einem Gebiet mit hohen Druck zu einem Gebiet mit niedrigem Druck (Dasselbe passiert, wenn man Lu aus einem Fahrradreifen lässt: im Reifen herrscht hoher Druck, außerhalb des Reifens niedrigerer Druck. Daher strömt die Lu aus dem Reifen heraus, bis sich der Druckunterschied ausgeglichen hat).

Windstärke nach der Beaufort Skala
Windstärke in Bf 0 1 2 3 4 5 6 7 8 Bezeichnung Windstille leiser Zug leichte Brise schwache Brise mäßige Brise frische Brise starker Wind steifer Wind stürmischer Wind Wirkung an Land keine Luftbewegung, Rauch steigt senkrecht empor kaum merklich, Rauch treibt leicht ab, Windflügel und Windfahnen unbewegt Blätter rascheln, Wind im Gesicht spürbar Blätter und dünne Zweige bewegen sich, Wimpel werden gestreckt Zweige bewegen sich, loses Papier wird vom Boden gehoben größere Zweige und Bäume bewegen sich, Wind deutlich hörbar dicke Äste bewegen sich, hörbares Pfeifen an Drahtseilen, in Telefonleitungen Bäume schwanken, Widerstand beim Gehen gegen den Wind große Bäume werden bewegt, Fensterläden werden geöffnet, Zweige brechen von Bäumen, beim Gehen erhebliche Behinderung

Quellen
(1) (2) (3) (4) (5) Müller, Bernd: Das Wetterbuch. Klett Verlag (2004). Meier, omas: Ludruck und Wind messen und verstehen. Kosmos Verlag (2006). „Ludruck“, http://de.wikipedia.org/wiki/Ludruck, 20.10.2008. „Wind“, http://de.wikipedia.org/wiki/Wind, 20.10.2008. Abb. auf Folie 2: „Wolkenatlas: Hohe Wolken“, http://www.wolkenatlas.de/wolken/wo12503.htm, 20.10.2008. (6) Abb. auf Folie 5: „Barometer“, http://de.wikipedia.org/wiki/Barometer, 20.10.2008
muster-handout-luftdruck-gut-formatiert.rtf • 20 Oktober 2008 (ak)

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->