You are on page 1of 8

Du willst zur großen

“Würzig mit 40!”-Dankeschönparty


am ?

Dann hol Dir die letzten Stempel ins Bonusheft


am Keller-Einlass oder Steinhaus-Tresen!

Digitalkopie Druck Plot color sw

Schlüterstraße 9
99089 Erfurt

gen
Bindun e
2 11 35 35

ver a b 8,90 Mo - Do 9 - 19 Uhr


HardCo ienst
Fr 9 - 18 Uhr

E xpressd Druck
Sa 10 - 14 Uhr

Prägu n g &
:F lock &
T-Shirts Altonaer Straße 7
99085 Erfurt

6 42 24 55
Bindungen Druck Farbkopien Laminieren Service
Mo - Fr 9.30 - 17 Uhr
BJ-Kopien Großformate Folien Papiere Toner
Büromaterial Falten Kopien Plakate Vertrieb u.v.m. copy-team.erfurt@t-online.de
27. November 2008•21 Uhr•Keller•TIKICLUB¡! Wahlkampf und Weinkrampf
Live: DEADBOLT (VoodooRockabilly-Trash&Surf, USA) Während zwei erwachsene Männer sich jenseits des großen Teichs die Pest
support: THE HOLY HACK JACKS (Psy- an den Hals wünschen und hierzulande verarmte Bankiers die verzockten
chobilly, D) + Nightliner mit Wild Pechi Milliarden wieder in den Allerwertesten geblasen bekommen, werden in Er-
(Rock´n´Roll, Surf & more) furt Sandmännchen ramponiert und an kriegswütige Aristokraten gedacht,
„Er (Macombo, der böse Hexendoktor) nahm
die Fingernägel von Dick Dale, die Lungen die vor 200 Jahren hier eine Party gefeiert haben wollen.
von Link Wray und etwas Surfbrett-Wachs Schön, sollen sie doch machen ...
von den Ventures und schwenkte seine ma- Hoffen wir mal, dass die Studi-Neulinge sich inzwischen bei uns einge-
gische Six-String-Rute über ihre (Deadbolt) lebt haben und sich den wichtigen Dingen des Lebens widmen. Wir haben
Köpfe.“ So muss es gewesen sein, als vier
verschollen geglaubte Teufelskerle wieder da auf den folgenden Seiten ein paar wundervolle Anregungen zusam-
aus dem Dickicht des zentralafrikanischen mengestellt. Der November hat sich ja im Rahmen unserer “Würzig mit
Dschungels auftauchten. Ja, sie sind zurück, 40!“-Jubiläums-Reihe der schreibenden und lesenden Zunft hingegeben.
die Kings des Surf-Trashs und wohl politisch Wir konnten dafür unter anderem den ehemaligen Erfurter Stadtschreiber
unkorrekteste Band des Universums! Allein CB-Funk-Playback-Jokes ist diesen Abend
die obercoole Bühnenshow mit Plastikschlan- schon wert. Und feiern bzw. dancen kann gewinnen, außerdem gastiert die Herbstlese endlich mal wieder bei uns
gen, Seitenschleifer-Funken-Gewitter oder man dazu auch super! und der Hessus-Schreibwettbewerb prämiert die besten Einsendungen. Wir
30. November 2008•ab 9 Uhr•Elternmorgen möchten deshalb auch aufrufen, lest mal wieder ein gutes Buch und lenkt
Euch mal von den oben genannten Widrigkeiten ab oder kommt zu uns
Das Frühstück ohne Sorgen, ... feiern, tanzen oder eben lauschen!
denn Ihr könnt uns Eure Kinder borgen
Thema: „Adventsbasteln“ Euer Eburg-Team
Am 30.11. ist es wieder soweit: Die Burg
öffnet ihre Tore, für ein entspanntes Brunch.
Auch im November gehört der letzte Sonn-
tag des Monats ganz den Eltern, die in un-
gewohnter Entspannung, den Tag genießen
Anzeige Druckhaus Gera
können, während sich das Elternmorgen-
Team um die kleinen Burggeister kümmert.
99x26mm
Da nun auch die Vorweihnachtszeit beginnt,
wollen wir die Kids schon mal auf das Fest der
Feste vorbereiten und vielleicht bastelt der
Eine oder Andere ja auch eine kleine „Weih-
nachtsüberraschung“ für seine Eltern... Los
gehts wie gewohnt um 9 Uhr im Café Duck-
Dich und Steinhaus. Studentenzentrum Engelsburg e. V. Bürozeiten
Reservierungen bitte bis 28.11. per mail an unter 0361/24477112 (täglich ab 14Uhr) Mo - Do: 09-16 Uhr und Fr: 09-13 Uhr
Allerheiligenstraße 20/21
elternmorgen@eburg.de oder telefonisch und natürlich einfach über das Steinhaus.
D-99084 Erfurt
Tel: 0361 / 2 44 77-0 • Fax: 2 44 77-109 Öffnungszeiten
Internet: www.eburg.de • mail@eburg.de
Veranstaltungskeller:
Band-Booking Fr & Sa 22 Uhr,
Marcus Neumann: kultur@eburg.de sonst laut Veranstaltungsplan
DJ-Booking
Doreen Turner: 0361 / 2 44 77-106 Gaststätte Steinhaus:
Mo - Fr ab 15 Uhr
Layout & Satz Sa - So ab 12 Uhr
Marcus Neumann
Druck Café DuckDich:
Druckhaus Gera (www.druckhaus-gera.de) laut Veranstaltungsplan
2. November 2008•19.30 Uhr, Start: 20 Uhr•DuckDich, VTR 26. November 2008•18.00 Uhr•DuckDich
Theater: „Kleine Zweifel“ – ... MARX-Lesereihe: „Mit Marx um die Welt“
Ein EineFrauStück mit Katharina Kwa- Karl Marx (1818-1883) war Philosoph, poli-
schik tischer Journalist, Kritiker der bürgerlichen
Ein Star wird gesucht. Eine junge Frau nimmt Gesellschaft und der klassischen National-
an einem Gesangswettbewerb teil. Doch bei ökonomie. Er gilt als einflussreichster wie
der Wettbewerbskommission sind plötzlich - umstrittener Theoretiker des Kommunismus,
wie aus dem Nichts- kleine Zweifel an ihrer der sich insbesondere um eine wissenschaft-
Qualifikation aufgetaucht. Wendla verlässt liche Analyse und die Kritik des Kapitalismus
den Warteraum und seine Atmosphäre der bemühte. die Globalisierung, deren Existenz von Karl
Spannung, der Konkurrenz, der Eitelkeiten Gemeinsam mit den MitarbeiterInnen der Marx bereits beschrieben wurde.
und des Neids und flüchtet nach draußen... MEGA (Marx-Engels-Gesamtausgabe) befra- Info, Veranstalter und Anmeldung: DGB-Bil-
In rasanten Monologen - frech und geheim- gen wir Texte und Thesen von Karl Marx zum dungswerk Thüringen e.V., Tel. 0361-217270
nisvoll, hintergründig und dramatisch, listig Zeitgeschehen. Im Mittelpunkt steht diesmal Fax. 0361-2172727, bwt@dgb-bwt.de
und lebendig, begleitet von faszinierenden Sehnsüchte, Ängste, Erwartungen an das
musikalischen Passagen, lässt Wendla eine große und das kleine Glück des Lebens. 26. November 2008•21 Uhr•Keller
Welt entstehen- ihre Welt: Voller Hoffnungen, Infos: www.einheitdermenschen.dgb-bwt.de
FSR KW presents: CUBA LIBRE PARTY
4. November 2008•21 Uhr•Keller
Happy Hour: 21-22 und 0-1 Uhr --> Cuba
Semestereröffnung 2008 - Meet & Greet der BWLer und Cosmo für 2,50 €, sonst für 3,-€
DJ´s: Mr. Boombatze & Willie Bounce
Specials: Proseccobar und Cuba Libre Hour (Reggae-Dancehall, Uppacut Soundsystem)
22 - 24 Uhr für 2,50€ Von Nachteulen und Studierenden gleicher-
Mittelchen gegen den Kater gibt‘s in jeder maßen sehnlich erwartet, kocht am 26.11 ab
Apotheke - die passende Party gibt‘s bei uns. 21 Uhr wieder das Blut in den Adern. Wieso?
Am Dienstag (der Tag nach Montag), den Es wird heiß! In der Engelsburg veranstaltet gens nicht nur den liebevoll dekorierten Kel-
4.11.2008 wollen wir unsere frischgebacke- der Fachschaftsrat Kommunikationswissen- ler der Eburg, sondern gerade auch die bei-
nen Quietschies mal so richtig ins Erfurter schaft die altbekannte und nach zahlreichen den Happy Hours von 21-22 Uhr und 0-1 Uhr
Studentenleben einführen und zeigen wie das Anfragen auch dieses Semester wieder neu zu schätzen. Wer sich in dieser Zeit keinen
bei uns hier so läuft. Laufen wird außerdem aufgelegte Cuba Libre Party. Erst einmal Cuba oder Cosmo Libre holt, geht einfach zur
der Mix von DJane Anja K. über die Boxen. durch die Eingangstüren der Burg geschafft, Fachschafts – Special – Bar, denn die ist im-
Damits leichter fällt die Leute vollzuquat- wartet schon das eine oder andere praktische mer günstig. Eintritt für Studierende 2 Euro,
schen und sich vollquatschen zu lassen gibt oder dekorative Special. Fans wissen übri- für alle anderen 4 Euro.
es Cuba Libre von 22 - 24 Uhr für 2,50€ und
Music: DJane Anja K. (Querbeet) unsere Proseccobar wird den ganzen Abend 27. Nov. 2008•19 Uhr, Start: 19.30 Uhr•DuckDich•Lesung
Eintrittspreise: Quietschies (Erstis) frei
Studis 2€ - Rest 3€
für Euch geöffnet sein. In diesem Sinne, gu-
ten Rutsch und Frohes Neues! Finn-Ole Heinrich & Andreas Stichmann
5. November 2008•21 Uhr•Zombieyouth Erfurt presents: Der November neigt sich dem Ende und so-
mit auch die Veranstaltungsreihe „Der blaue
„Settin’ The Woods On Fire“ November – Poetenzeit in der Engelsburg“.
Als Abschluss dieses Schwerpunktes unseres
Western, Country, Rock’n Roll Party Literaturmonats geben sich der ehemalige
Sattelt Euer Pferd, legt Euch die Sporen an, Stadtschreiber Finn-Ole Heinrich und Andreas
schmückt Euer Haupt mit einem Cowboyhut Stichmann die Ehre zu einer Doppelpackle-
und begebt Euch zum verspäteten Highnoon sung auf der Caféetage der Engelsburg. Hier-
in die Engelsburg, denn hier erwartet Euch bei werden sie Passagen aus ihren aktuellen
eine wilde Party! An diesem Abend werden Werken „Räuberhände“ (Heinrich) und „Ja-
Euch hoffentlich keine Kugeln, dafür aber ckie aus Silber“ (Stichmann) präsentieren.
Country-, Blues-, Rock’n’Roll- und Rockabilly- In Finn-Ole Heinrichs erstem Roman „Räu-
Klänge um die Ohren schwirren. Neben den berhände“ geht es um die Freunde Janik und „Jackie in Silber“ hingegen ist eine Samm-
unerreichbaren Songs von Cash werden wir Samuel deren Freundschaft auf der Suche lung aus elf Erzählungen, bei denen Andreas
Euch mit Songs unvergessener Stars wie der nach einem freien und selbst bestimmten Le- Stichmann abseits schon begangener Wege
Carter Family oder Hank Williams erfreuen. ben auf die Probe gestellt wird. neu auf die Welt blickt.
21. November•22.00 Uhr•Keller 6. November•10.00 Uhr•wiesel, Bahnhofstrasse
Live: SOMETREE (PostPunk/Indie, D) eröffnung des Wiesel - der hochschulladen
support: THE BEAUTY OF OF O.K. (Indie- Gewusel im WIESEL erwünscht
Pop, HH) + Aftershow mit Mr. Boombatze Im November bricht ein neues Zeitalter für
(AlternativeAngryPopMusic) derzeitige wie zukünftige Studenten, deren
„Moleskine“ war groß, atmosphärisch und Freunde und Bekannte an. Endlich volle Ori-
emotional, kreativer Befreiungsschlag und entierung: WIESEL, der Hochschulladen Er-
Eigenständigkeitserklärung zugleich. Nicht furt ist der erste seiner Art in Thüringen und
nur für eine deutsche Band ein beachtens- öffnet nahe der Stadtbahn-Haltestelle in der
werter Streich. Trotzdem sind die vier Ex- Unterführung des Hauptbahnhofes! WIESEL
Hannoveraner, Jetzt-Berliner, immer noch steht für Wissenschaft, Information, Erleben,
eher der Sparte Geheimtipp zuzurechnen, Service, Events und Leben. Damit ist alles
was aber vielleicht auch mit der eher Radio- gesagt, was von diesem neuen Anlaufpunkt
unkompatiblen Seite ihrer Musik zu tun hat. zu erwarten ist. chende Informationsmaterialien bereit. Das
Schließlich setzt sich anspruchvolles und Von Montag bis Samstag bietet das Ge- Team des WIESEL kennt interessante Pro-
Geduld einforderndes Kulturgut ja bekann- meinschaftsprojekt des Studentenzentrums jekte und Veranstaltungen der Hochschulen
termaßen immer eher langsam durch. Mit Engelsburg, der Erfurter Hochschulen, des ebenso wie die Events der Erfurter Studen-
„Bending the willow“ ihrem bis dato letzten Studentenwerkes Thüringen sowie der Stadt- tenclubs und bietet neben den Tickets künftig
Album setzten sie den eingeschlagenen Weg verwaltung von 10 bis 18 Uhr aktuelle Infor- auch Merchandising-Artikel der Hochschulen
fort und vollendeten ihre Entwicklung weg mationen rund um das Studiengeschehen zum Verkauf an. An zwei Computerplätzen
vom Emo-Rock der Anfangstage, hin zu ex- und die Freizeitangebote in der Stadt. Studie- kann auf den Internetseiten der Betreiber
perimentell melancholischen Pop-Songs mit rende informieren zu den Hochschulen sowie gesurft werden.
großer Geste, die mehr auf Atmosphäre zie- Rotwein hört. Passt also prima Ende Novem- deren Studienangebot und halten entspre- Infos unter: www.wiesel-erfurt.de
len als auf klar nachvollziehbare Strukturen. ber in jeden Indie-Konzertkalender. Weinrot 12. November 2008•19.00 Uhr, Start: 19.30 Uhr•DuckDich
Radiohead, Logh oder auch Mogwai lassen ankreuzen, das ist etwas ganz großes!
grüßen. Da treffen unberechenbar zappelige
Schlagzeugfiguren auf breite Bläserflächen,
Für Zuspätkommer und alle, die nicht mehr
reinpassen: Die Leute von EndPilot werden
Die Game(s)-Show
sich langsam zu dunklen Bildern entspinnen- das Konzert in das Netz unter www.ligx.de Ein informativer Abend zum Thema
de Gitarrenmelodien und rätselhaft stimmige streamen. Es kann aber auch im Nachhinein Computerspiel
Soundeffekte. Alles zusammengehalten von unter der Webadresse nochmal angeschaut Zum zweiten Mal präsentiert das Institut für
der eindringlich leidenden Stimme Sänger werden. Computerspiel – SPAWNPOINT die Game(s)-
Bernds. Das alles ergibt eine Platte, die man Die Veranstaltung wird präsentiert von Show, in der auf unterhaltsame Weise die
idealerweise an verregneten Herbsttagen un- Boombatze Entertainment, Less Talk More kulturelle Seite des Computerspiels und der
ter Kopfhörern, mit viel Zeit und einem Glas Rock und DATEs - das Stadtmagazin Gamerszene vorgestellt werden.
Wie in einer richtigen Gameshow gibt es da-
24. Nov.•19 Uhr•DuckDich•Plauderabend Deluxe Spezial bei natürlich auch ein Quiz und entsprechen-
„Blaues Rauschen – Blaues Lauschen“ de Preise. Daneben wird das Institut aber
auch wissenswertes über Medienkompeten- musik geben und als besonderes Highlight
Im November gibt sich die Engelsburg blau, zen, Computerspielpädagogik und hilfreiche wird das Institut mit seinem Publikum via
denn Blau ist die Farbe der Dichtung und Tipps für Eltern vorstellen. Etwas ironisch und Internet das Training einer Computerspiel-
Poesie. Blau ist aber auch die Farbe jener dennoch durchaus ernsthaft wollen wir die mannschaft (Clan) besuchen.
Stunde zwischen Tag und Nacht, die seit je- Sucht- und Gewaltdebatte besprechen. Dabei Für offene Fragen und die Gelegenheit selbst
her die Menschen einlädt, zusammenzukom- soll sowohl die Spieler- als auch die Nicht- zu spielen ist im Anschluss natürlich auch
men, um sich Geschichten zu erzählen und Spielersicht Berücksichtigung erfahren. noch Zeit.
zu plaudern. Und diese „blaue Stunde“ oder Da sich inzwischen auch Musiker mit Spielin- Veranstalter: Institut für Computerspiel –
eben „Plauderstunde“ war es, die uns zur halten auseinandersetzen wird es auch Live- Spawnpoint
Idee des „Plauderabends“ inspirierte. Was
liegt also näher, als dass wir im „blauen Mo- Sozial-Service des SZ Engelsburg e.V. für alle Erfurter Studierenden
nat November“ diese alte Tradition mit einem Duo „Mondklinge“, das bereits im März 2007
Spezial feiern und Sie einladen möchten, mit unsere Plaudergäste zu verzaubern wusste. “Stress mit Miete, Job, Sozialamt, BaFöG, Unterhalt? Informationen zu
uns zusammenzukommen, um in der „blauen Für Gaumenfreuden sorgen wir diesmal mit diesen und ähnlichen Problemen gibt es am Mittwoch, den 12. und
Stunde“ Blauem zu lauschen? einem locker-leichten 3-Gänge-Büffet. Donnerstag, den 27.11.2008 von 17 - 18 Uhr in den Büroräu-
Mit dabei ist das lyrische wie musikalische Infos unter: www.plauderabend.eburg.de men der Engelsburg.” email: sozialservice@eburg.de
11. November 2008•21.00 Uhr•keller•Fb Angew. Informatik 19. November 2008•20 Uhr•DuckDich•Vortrag
Richtig Feiern am 11.11. - ... Bürgerliche Ökonomie contra Karl Marx
Future Science meets Carnival Mit „Produktionsfaktoren“ und „subjek- lichst lange arbeiten, an modernsten Ma-
Erstsemesterparty des FB Angewandte tiver Wertlehre“ gegen die Erklärung schinen natürlich. Nutznießer eines solchen
Informatik des Werts abstrakten Reichtums können gar nicht die
Music: P-Star (Querbeet) & DJ Yu-Kay Referent: Rolf Roehrig (Redakteur der Zeit- Arbeiter sein. Umgekehrt, sie dienen ihm
Specials: Happy Hour‘s für Cocktails Caipirin- schrift GegenStandpunkt) mit ihrer ganzen Lebenskraft. Es ist nicht zu
ha, Cuba Libre, Tequila Sunrise (22.22 Uhr - Im Kapitalismus wird Arbeit verrichtet nicht übersehen: Die Werte, die durch die Veraus-
23.23 Uhr und 01.11 Uhr - 02.22 Uhr) für die Herstellung nützlicher Güter, sondern gabung von Arbeit geschaffen werden, gehö-
für die Vermehrung von Geld. Dessen Wachs- ren im Wesentlichen jenen, die nicht selber
Wenn die Narren und Närrinnen am 11. No- tum ist der Zweck allen Produzierens. Das arbeiten, sondern andere arbeiten lassen.
vember in die Saison starten, dann ist der war Marx nicht nur eine Analyse, sondern Das Kapital wächst, das seinen Eigentümern
Andrang groß. Und wo feiert der Narr am auch eine Kritik wert. Ein Reichtum, der sein Gewinn, Zins oder Grundrente abwirft. Nur
besten? Maß im Arbeitsaufwand hat, wächst nur im der Arbeiter selber wird ärmer und muss
Es wird in Erfurt viele Plätze und Kneipen ge- Grad der Mühen, die aufs Produzieren ver- nach 150 Jahren kapitalistischem Wachstum
ben, die diese 5. Jahreszeit einläuten, aber wandt werden. Er besteht gerade nicht in der um einen Mindestlohn betteln.
besonders möchten wir Euch an diesem Tag Leichtigkeit, mit der die arbeitende Mensch- Zwei Theorien, aber nur eine Welt. Es lohnt
die Engelsburg ans Herz legen. Ein Studen- heit sich die Notwendigkeiten und Genüsse sich, den Leistungsvergleich einmal ernsthaft
tenclub, der nicht nur den Studenten was des Lebens verschafft, sondern erfordert das durchzuführen, den die moderne Volkswirt-
bietet. Besonders nicht an diesem Tag. Mit gerade Gegenteil. Die Gesellschaft ist die schaftslehre gegen Marx ausgerufen hatte
DJ Yu-Kay und P-Star auf zwei Floors ver- reichste, in der möglichst viele Leute mög- und für sich entschieden zu haben meint.
teilt und den Happy Hours ab 22.22 Uhr und
01.11 Uhr möchten die Fachschaft Informatik
und das Engelsburgteam mit Euch die 5. Jah-
reszeit einläuten. Wir freuen uns auf Euch.
Verkleidete Personen werden mit Freigeträn-
ken belohnt!!! Laune mitbringen und ab geht
die Party!

13. November 2008•17 uhr•Keller•Erfurter Herbstlese


Lesung: Derek Landy & Rainer Strecker
Denn Stephanie und Skulduggery Pleasant
stehen vor einem knochenharten Fall: Baron
Vengeous, einer der gefährlichsten Gegen-
spieler Skulduggerys, ist aus dem Gefängnis
21. November 2008•20.00 Uhr, Start: 20.30 Uhr•DuckDich
geflohen. Er hatte einst ein Wesen geschaf-
fen, das die Macht besitzt, die so genannten
„Vor-Zügliche-Weihnachts-Impro-Show“
Gesichtslosen zurückzuholen. Nun will der
Ja, ja … die Weihnachtszeit. Für die einen die
Baron jenes Wesen erwecken. Mit Skuldu-
Zeit der Liebe, für die anderen die Zeit des
ggery Pleasant hat der Autor Derek Landy
Kommerz und für die Dritten die wohl schreck-
eine Figur erschaffen, die in Großbritannien
lichste Zeit des Jahres. Die Läden sind voll,
für enorme Begeisterung sorgt. Das derzeit
im Terminkalender jagt eine Weihnachtsfeier
originellste Skelett ober- und unterhalb der
die nächste, der Geschenkestress steigert
Grasnarbe begeistert mit finsterer Magie,
sich bis zum 24.12. ins unermessliche und
überdrehtem Witz und irrem Tempo. Ein Buch
die aufgesetzte Freundlichkeit strängt jeden
„Skulduggery Pleasant“ für Leute mit starken Nerven. Derek Landy
Tag mehr an. Wer es nicht geschafft hat, die- wie Sie wollen. Gestalten Sie die Rollen und
Kinderveranstaltung ab 13 Jahre wird zusammen mit dem wunderbaren Hör-
ser Zeit durch Fernreisen zu entkommen, der Inhalte und genießen Sie Ihr Weihnachtsfest
Ein normales Leben führt die 13-jährige Ste- buchsprecher Rainer Strecker lesen.
ist herzlich eingeladen seiner Begeisterung so, wie Sie es sich vorstellen. – Und das gan-
phanie Edgley nicht gerade. Während ihre Moderation: Margarethe von Schwarzkopf.
oder Frustration beim Improtheater freien ze in kommerzieller Manier, schon 5 Wochen
Freundinnen sich zu Pyjamapartys treffen, Lesung in englischer und deutscher Sprache.
Lauf zu lassen. Bei uns dürfen Sie nicht nur vor Weihnachten!
verbringt sie ihre Zeit mit einem lebendigen Derek Landys Buch „Skulduggery Pleasant”
sein wie Sie wollen, sondern auch wir sind so Für weitere Infos: www.improvision.de
Skelett. Um die Welt zu retten, versteht sich. ist im Loewe Verlag erschienen.
Ganz großes Kino ...* 13. November 2008•19.00 Uhr•Keller•Preisverleihung
Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbes
100 Autoren stellten sich der sechsköpfigen
Jury, welche aus den Einsendungen die 3
besten Erwachsenen- und die 3 besten Schü-
03.11. • 20.00 Uhr • Keller, Weinstubendisco lertexte ermittelte. Diese Texte werden zur
"Bug” (Thriller, USA 2007, 97 min.) Preisverleihung von den Autoren präsentiert.
Im Anschluss wird aus den drei Nachplatzier-
Regie: William Friedkin ten der Publikumspreis ermittelt. Zwischen
Junge Schreibende aus Erfurt und ganz Thü- den einzelnen Lesebeiträgen wird es eine
Darsteller: Ashley Judd, Michael Shannon, Harry
ringen im Alter von 15 bis 35 Jahren waren musikalische Umrahmung geben und im An-
Connick, Jr.
aufgerufen, selbstverfasste Prosastücke und schluss der Veranstaltung ein offenes Mikro-
Gedichte einzusenden, welche sich kritisch fon für alle, die dieses Mal nicht mit einem
mit der Gegenwart auseinander setzen. Über Preis bedacht worden sind.

05.11. • 20.00 Uhr • Vortragsraum


"Crazy” (Drama, KAN 2005, 122 min.)
Regie: Jean-Marc Vallee
Darsteller: Michel Cote, Marc-André Grondin,
Émile Vallée
14. November 2008•22.00 Uhr•keller
Let There Be Rock mit THE FOUNTAINS
13.11. • 20.00 Uhr • Vortragsraum Live: THE FOUNTAINS (Indie & New Wave
"Tesis” (Thriller, ESP 1996, 125 min.) aus Aschaffenburg)

*Alle Filme werden im Original mit den jeweiligen Untertiteln gezeigt!


Am 14.11.2008 ab 22 Uhr wird es wieder lau-
Regie: Jean-Marc Vallee ter in den Gewölben der Erfurter Engelsburg.
Darsteller: Michel Cote, Marc-André Grondin, Dabei wird Euch, schon fast traditionell bei
Émile Vallée den Let-there-be-Rock-Partys, eine junge,
dynamische Band mit Live-Musik versorgen.
Diesmal zu Gast sind die wunderbaren „The
Fountains“ aus Aschaffenburg. Die vierköp-
fige Band um Sänger Christian Köhnlein
braucht sich hinter ihren Vorbildern wie The Springbrunnen werden sie nun erstmals das
17.11. • 20.00 Uhr • Keller, Weinstubendisco Rifles, Editors oder Interpol nicht verstecken. Thüringer Konzertpublikum beglücken. Ein
"Rabbit-Proof Fence” Sie klingen britischer als Bands von der Insel Geheimtipp für alle Musikliebhaber und Tanz-
(Drama, AUS 2002, 94 min.) und haben sich durch ihren immerzu tanzba- wütigen unter Euch. Getanzt wird nach dem
ren Indie/New Wave - Sound, das „The“ vor Konzert auch weiterhin, denn dann gibt es al-
Regie: Phillip Noyce dem Bandnamen wahrlich verdient. Sprühend les was das „Indieohr“ begehrt, gespielt und
Darsteller: Kenneth Branagh, David Gulpill und energiegeladen wie Fontänen aus einem präsentiert vom LTBR - DJ Team.

Blockseminar Konfliktbewältigung
Termin: 28. + 29.11., 9 – 17 Uhr in der Sozialberatung (Büro, 2. OG)
Anmeldung: ISIZ Erfurt (0361/2 44 77 - 128; info@isiz-erfurt.de) bis 26.11.
19.11. • 20.00 Uhr • Vortragsraum Kursleitung: Uwe Köppe, Studentenwerk Thüringen, Psychosoziale Beratung
Kursgebühr: 20,-€
"Père et fils” (Komödie, FRA 2003, 95 min.) Ausgehend vom eigenen Konfliktverhalten werden Sie in diesem Kurs Werkzeuge kennen lernen und aus-
probieren, die Ihre Handlungsmöglichkeiten als Beteiligte/r und/oder Außenstehende/r erweitern. In Rollen-
Regie: Michel Boujenah spielen werden sie eigene Konfliktsituationen nachspielen und können andere Verhaltensvarianten üben.
Teilnehmen können Studierende der Thüringer Hochschulen, Nichtstudierende können bei freier Platzkapa-
Darsteller: Philippe Noiret, Charles Berling, Pascal
zität nach Anmeldeschluss zur doppelten Kursgebühr teilnehmen.
Elbé
08.11. • Sa • 22 Uhr • Keller 18.11. • Di • 17 Uhr • DuckDich 26.11. • Mi • 21 Uhr • Keller
FIGHTCLUB : Mr. Boombatze (Alter- ISIZ-Vortrag: „Stellensuche im FSR KW presents: CUBA LIBRE
Allerheiligenstr. 20/21 • D-99084 Erfurt
nativeAngryPopMusic) vs. Jan (Querbeet) Internet“ PARTY Happy Hour: 21-22 und 0-1 Uhr
Tel: 0361/24477-0 • Fax: 24477-109 • www.eburg.de  - AK: 4,-/2,-€ - Referent: Referent: Hr. Hirschmann, Team Akademi- --> Cuba und Cosmo für 2,50 €, sonst für
ker Agentur für Arbeit Erfurt - Eintritt frei - 3,00€; DJ´s: Mr. Boombatze & Willie
Veranstaltungsplan November 11.11. • Di • 19 Uhr • Hof Bounce (Reggae-Dancehall, Uppacut
18.11. • Di • 20 Uhr • DuckDich Soundsystem)
Café International: Fackelrundgang - AK: 4,-/2,-€ -
Petersberg - Eintritt frei - Café International - Eintritt frei -
27.11. • Do • 17 Uhr • Büro, 2.OG
01.11. • Sa • 22 Uhr • Keller
11.11. • Di • 21 Uhr • Keller 19.11. • Mi • 20 Uhr • DuckDich Sozial-Service für Studenten
FIGHTCLUB : DJane Anja K. (Quer-
beet) vs. DJane Kitty (Rock, Hard- „Richtig Feiern am 11.11. - Fu- Vortrag: „Bürgerliche Ökonomie 27.11. • Do • 19.30 Uhr • DuckDich
core, Industrial, Punk) - AK: 4,-/2,-€ - ture Science meets Carnival“ Erst- contra Karl Marx“
semesterparty des FB AI; Music: P-Star & Mit „Produktionsfaktoren“ und „subjektiver „Würzig mit 40!“ präsentiert:
02.11. • So • 20 Uhr • DuckDich
DJ Yu-Kay - AK: 4,-/2,-€, Erstis frei - Wertlehre“ gegen die Erklärung des Werts Doppelpacklesung mit Finn-Ole
Referent: Rolf Roehrig (Redakteur der Heinrich: „Räuberhände“ & Andreas
Theater: „Kleine Zweifel“ – Ein Eine- 12.11. • Mi • 17 Uhr • Büro, 2.OG Zeitschrift GegenStandpunkt) - Eintritt frei - Stichmann: „Jackie in Silber“ - 6,-/4,-€ -
FrauStück mit Katharina Kwaschik
 - AK: 3,-/1,50€ - Sozial-Service für Studenten 19.11. • Mi • 20 Uhr • DuckDich, VTR 27.11. • Do • 21 Uhr • Keller
03.11. • Mo • 20 Uhr • Keller 12.11. • Mi • 19.30 Uhr • DuckDich Cineforum: „Père et fils“ (F 2003, TIKICLUB¡! - Beat, Surf, Rock´n´Roll
Movie Central: „Bug“ (USA 2007, 97 min.) Die Game(s)-Show - Ein informativer 95 min.) - Eintritt frei - Live: DEADBOLT (VoodooRockabilly-
Abend zum Thema Computerspiel - AK: 4,-/2,-€ - Trash&Surf, Cargo Rec., USA) + support:
04.11. • Di • 17 Uhr • DuckDich 21.11. • Fr • 20.30 Uhr • DuckDich THE HOLY HACK JACKS (Psychobilly, D)
13.11. • Do • 17 Uhr • Keller Impro-Theater ImproVision: „Vor- + Nightliner mit Wild Pechi (Rock´n´Roll,
ISIZ-Vortrag: „Arbeiten im Surf & more) - AK: 7,-/5,-€ -
Ausland – Jobperspektiven für „Würzig mit 40!“ präsentiert: Zügliche-Weihnachts-Impro-
Erfurter Herbstlese mit Derek Show“ - AK: 6,-/4,-€ - 28.11. • Fr • 9-17 Uhr • Büro, 2.OG
Akademiker“ Referent: Hr. Adams, Berater Landy & Rainer Strecker: „Skul-
der ZAV-Auslandsvermittlung Erfurt - Eintritt frei - 21.11. • Fr • 22 Uhr • Keller Blockseminar Konfliktbewältigung
duggery Pleasant“ - AK: 3,50€ -
04.11. • Di • 20 Uhr • DuckDich Boombatze Entertainment, Less Talk More Rock und  - Kursgebühr: 20,-€ -
13.11. • Do • 19 Uhr • Keller DATEs - das Stadtmagazin präsentieren:
Café International: Vietnamesischer Live: SOMETREE (PostPunk/In- 28.11. • Fr • 21 Uhr • DuckDich
„Würzig mit 40!“ präsentiert:
Abend - Eintritt frei - Preisverleihung des diesjährigen die, PIAS Recs., D) + support: THE ÄLTERNABEND - Der Tanzabend für
Eobanus-Hessus-Schreibwettbe- BEAUTY OF OF O.K. (IndiePop, HH) Junggebliebene - AK: 3,-€ -
04.11. • Di • 21 Uhr • Keller + Aftershow mit Mr. Boombatze (Alterna-
werbes Veranstalter: Förderverein Hu- 28.11. • Fr • 22 Uhr • Keller
Semestereröffnung 2008 - Meet & tiveAngryPopMusic) - AK: 8,-/6,-€ -
manistenstätte Engelsburg und Stadt Erfurt
Greet der BWLer - AK: 3,-/2,-€, Erstis frei - 22.11. • Sa • 22 Uhr • Keller STOKERS under surface - EBM,
13.11. • Do • 19 Uhr • FH Audimax Electro, Darkwave - DJs: DJ MaM
05.11. • Mi • 20 Uhr • DuckDich 14. Fachhochschulball - AK: 10,-/5,-€ -
FIGHTCLUB : P-Star (Querbeet) vs. (wave-gothic-80er.gothrock, San Diego
Max Power & Circle Piet (Rock, Leipzig), DJ Oli (electro-ebm-industrial,
Cineforum Française: „Crazy“ (KAN 13.11. • Do • 20 Uhr • DuckDich Alternative, Punk) - AK: 4,-/2,-€ - NST & stoker’s) - AK: 4,-/2,-€ -
2005, 122 min.) - Eintritt frei -
Cineforum Español: „Tesis“ (E 1996, 24.11. • Mo • 19 Uhr • DuckD. 29.11. • Sa • 9-17 Uhr • Büro, 2.OG
05.11. • Mi • 21 Uhr • Keller 125 min.) - Eintritt frei -
„Würzig mit 40!“ präsentiert: Blockseminar Konfliktbewältigung
Zombieyouth Erfurt presents: „Set- 14.11. • Fr • 22 Uhr • Keller Plauderabend Deluxe Spezial  - Kursgebühr: 20,-€ -
tin’ The Woods On Fire“ Western, Lesung mit Drei-Gänge-Menü:
Country, Rock’n Roll Party - 4,-/2,-€ - Let There Be Rock - Die Party (Brit- „Blaues Rauschen – Blaues Lau- 29.11. • Sa • 22 Uhr • Keller
Pop, German Indie & Rock) mit THE
06.11. • Do • 10 Uhr • WIESEL FOUNTAINS (Indie & New Wave)- 5,-/3,-€ -
schen“ - VVK bis zum 21.11. im Steinhaus - FIGHTCLUB : DJ Shepherd (Indie-
25.11. • Di • 20 Uhr • DuckDich cated, IndieRockElectro) vs. Lord
Offizielle Eröffnung des WIESEL - 15.11. • Sa • 22 Uhr • Keller McMonkey (BritPop & Oldies)
Der Hochschulladen Café International: Russischer
FIGHTCLUB: Joe (Brit & more) vs. Dorf- Abend - Eintritt frei -
 - AK: 4,-/2,-€ -
07.11. • Fr • 22 Uhr • Keller disse 95 (90´s Eurodance) - AK: 4,-/2,-€ - 30.11. • So • 09 Uhr • DuckDich
MUSKELKATER - Drum´n´Bass-Workout 26.11. • Do • 18 Uhr • DuckDich
17.11. • Mo • 20 Uhr • Keller Elternmorgen: „Adventsbasteln“
mit Corvin (viecollective), Seidenrausch (bassic MARX-Lesereihe: „Mit Marx um die - Eintritt frei, Verpflegungskosten nach Angebot -
drums), ridley scott (pull:180 crew/sub:vision, Movie Central: „Rabbit-Proof Welt“ - Eintritt frei -
WE), junk la desh (sub:vision, EF) - AK: 4,-/2,-€ - Fence“ (Australien, 2002) - Eintritt frei - Mehr Infos & Musik auf
=Erstsemester haben freien Eintritt!