Sie sind auf Seite 1von 16
Ständig große Auswahl an Vorführ-, Jahres- und Gebrauchtwagen 56422 Wirges Tel. (0 26 02) 68
Ständig
große Auswahl
an Vorführ-,
Jahres- und
Gebrauchtwagen
56422 Wirges
Tel. (0 26 02) 68 08-0
www.autohaus-schlotter.de
(0 64 31) 5 90 97-0
westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de
www.westerwaelderleben.de
20.01.2012 • KW 3 • Jahrgang 3

Bad Marienberg Hachenburg Höhr-Grenzhausen Montabaur Ransbach-Baumbach Rennerod Selters Wallmerod Westerburg Wirges

Oberelbert wird im März zum 19. Mal zur Hochburg des Humors Kabarett-Duo „Ohne Rolf“ kommt
Oberelbert wird im März
zum 19. Mal zur
Hochburg des Humors
Kabarett-Duo
„Ohne Rolf“ kommt
nach Hachenburg
Ausgezeichnet: A-M-S Möbel greift nach den Sternen
Ausgezeichnet:
A-M-S Möbel greift
nach den Sternen
Fußballstars von morgen spielen in Montabaur
Fußballstars von
morgen spielen
in Montabaur
Familie & Schnuppertag rund um „Herz, Seele und Gesundheit“
Familie &
Schnuppertag rund
um „Herz, Seele
und Gesundheit“
Jede Menge Top-Gebrauchte im Überblick
Jede Menge
Top-Gebrauchte
im Überblick
Familienfreundliche Betriebe im Kreis werden prämiert
Familienfreundliche
Betriebe im Kreis
werden prämiert

Der Ortsgemeinderat von Niederelbert um Ortschef Willi Müller (links) lädt in diesem Jahr im Rahmen des

Foto: me

800-jährigen Dorfjubiläums zu zahlreichen Veranstaltungen ein.

Niederelbert startet mit buntem Abend ins Jubiläumsjahr

Kommers zum Auftakt der 800-Jahr-Feier

N IEDERELBERT. Das

1700-Seelen-Dorf Nie-

derelbert feiert in die-

sem Jahr sein 800-jähriges Bestehen. Zum Auftakt der Feierlichkeiten lädt die Orts- gemeinde am Samstag, 28. Januar, zu einem Kommers in die Elberthalle nach Niederel- bert ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, bereits um 17 Uhr findet in der Kirche ein Ökumenischer Gottesdienst statt, der vom Gesangverein „Hoffnung“ Niederelbert mit- gestaltet wird.

„Wir freuen uns auf einen bunten Abend mit zahlreichen Vorträgen und Aufführungen“, sagt Ortsbürgermeister Willi Müller. „Wir wollen an diesem Abend mit unseren Gästen eintauchen in 800 Jahre faszi- nierende Geschichte. Das rege Vereinsleben in Niederelbert

spiegelt sich zudem auch im Programm wieder, denn viele Vereine gestalten den Abend mit. Dass auch der rheinland- pfälzische Innenminister Ro- ger Lewentz sein Kommen zugesagt hat, ist für uns eine besondere Auszeichnung.“ Musikalisch umrahmt wird der Abend in der Elberthalle von einem Projektorchester mit Musikern aus Niederelbert, die sich eigens für diesen Abend zusammengeschlossen ha- ben. Die Leitung hat Walter Frink. Weitere musikalische Programmpunkte sind die Nie- derelberter Dorfspatzen, der Gesangverein, das Gesangsen- semble „Sparrow Sisters“ so- wie das Mandolinenorchester Untershausen. Dorthe Holly und Ferdi Schmitz, beide Mitglieder im Ortsgemeinderat, werden als Moderatoren durch den

Abend führen. Der ehemalige Ortsbürgermeister Willi Bode (1989 bis 1999), der auch das Festbuch zur 800-Jahr-Feier geschrieben hat, gibt einen Einblick in die Historie der Ortsgemeinde. Zudem sorgen die Grundschule Niederelbert, der Wander- und Kulturverein, die Möhnengruppe „Fidele Hühner“ und die Tanzgruppe des Sportvereins „Blau Weiss“ Niederelbert unter der Leitung von Alexander Schmalz mit ihren Aufführungen für einen kurzweiligen Abend. „Wir la- den alle Bürger herzlich ein, gemeinsam beim Kommers in ein sicherlich spannendes Festjahr zu starten“, sagt Wil- li Müller. Dem bunten Abend werden noch insgesamt sieben weitere Veranstaltungen zum Thema 800 Jahre Niederelbert folgen. (Fortsetzung im Innenteil)

Auf Winterware 30 % - 50% r E D U Z I E R T

Auf Winterware 30 % - 50%

r

E

D

U

Z

I

E

R

T

Große Karnevalsparty für den Nachwuchs

MONTABAUR. Auch in diesem Jahr veranstaltet die Schloss- Garde Mons Tabor wieder eine große Kinderkarnevalsparty in der Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur: Die Party für den närrischen Nachwuchs steigt am Sonntag, 29. Ja- nuar, um 14.11 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) und steht dieses Mal unter dem Motto „Ahoi! Die Piraten sind los“. Auf die Gäste warten ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Kakao, Kaffee, Kuchen, Krebbelche und vieles andere mehr. Der Eintritt für Kinder (bis 16 Jahre) ist frei, Erwachsene zahlen 1 Euro. Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.schlossgardemonstabor.de. -me-

NABU-Rennerod präsentiert Programm

RENNEROD. Die NABU-Ortsgruppe Rennerod hat für 2012 einen neuen Veranstaltungskalender vorgelegt, der erneut für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Das Angebot reicht von zahlreichen Vorträgen über Wanderungen bis hin zu mehreren interessanten Fahrten. Nächster Termin ist am Mittwoch, 25. Januar, um 19 im Dorfgemeinschaftshaus Nisterau ein Vortrag zum Thema „Klimawandel - Fakten, Tendenzen und Ursachen“. Das gesamte Veranstaltungs- programm 2012 der ABU-Ortsgruppe Rennerod gibt es im Internet unter www.nabu-rennerod.de. -me-

Mann (60) tot in Tongrube gefunden

EBERNHAHN. Am vergangenen Wochenende ist es in der Tongrube Eintracht bei Ebernhahn zu einem tragischen Unglücksfall gekommen: Mitarbeiter des Tonbauunterneh- mens fanden am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr die Lei- che eines 60-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Montabaur, der bis zum Bauch im Ton eingesackt war. Der als Hobby-Ornithologe bekannte Mann ging offensichtlich bereits im Laufe des Sonntages in der Tongrube über eine dünne gefrorene Tonschicht und brach dabei ein. Er ver- sank bis zum Bauch im Ton und steckte anschließend fest. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Verstorbene aus eigener Kraft nicht mehr aus dieser Position befreien konn- te und bei einer Außentemperatur von bis minus 5 Grad an Unterkühlung verstorben ist. -me-

Seniorenfreizeit führt an den Gardasee

WESTERBURG. Die diesjährige Seniorenfreizeit des Evan- gelischen Dekanats Bad Marienberg führt die Teilnehmer nach Italien. Der beliebte Gardasse lockt mit seinem be- kannt milden mediterranen Klima. Eingeladen sind alle, die sich in dieser schönen Umgebung nach Ruhe und Erho- lung sehnen und gerne mit Gleichaltrigen in Gemeinschaft etwas unternehmen. Das Hören auf Gottes Wort, Spiele- abende sowieso Ausflüge mit dem Bus stehen auf dem Programm. Reisezeit ist vom 18. bis 25. September. Das Angebot umfasst: An- und Abreise sowie mehrere Ausflüge mit deutschsprachiger Reiseleitung (u.a. Gardaseerund- fahrt, Ausflüge nach Verona und Meran) und sieben Über- nachtungen mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel „Antico Borgo“ in Riva del Garda. Die Kosten liegen pro Person im Doppelzimmer bei 639 Euro (Einzelzimmer: 779 Euro). Wei- tere Infos gibt es bei Altenheimseelsorger Matthias Kern, Telefon 02663/968235. Anmeldeflyer liegen im Dekanat Bad Marienberg, Neustraße 42, in Westerburg aus. -me-

- Anzeige - Profis gefragt! Heute: Harald Schuster „Gute Verbindungen sind alles“, so lautet das
- Anzeige -
Profis gefragt!
Heute: Harald Schuster
„Gute Verbindungen sind alles“, so lautet das Motto von Ha-
rald Schuster von „Der Landfunk“ in Heiligenroth. Auf einer
Sonderseite dieser Ausgabe informiert der Fachmann erneut
über Neues aus dem Bereich Telekommunikation.
-me-
Alles muss raus wegen Umzug! Ausverkauf bis 70% Kleiner Markt 1 56410 Montabaur
Alles muss raus
wegen Umzug!
Ausverkauf
bis 70%
Kleiner Markt 1
56410 Montabaur
Nachrichten
Nachrichten
Welcher Maler kommt pünktlich? Wir!
Welcher Maler kommt pünktlich? Wir!

Für Wirgeser Feuerwehren:

Neue Wärmebildkamera

W IRGES. Über eine Wär- mebildkamera ver- fügen jetzt auch die

Feuerwehren der Verbandsge- meinde Wirges. Bürgermeister Michael Ortseifen übergab das neue Einsatzgerät an Arno Goldhausen, Wehrführer des Löschzug Siershahn, wo die Wärmebildkamera stationiert ist. Die neue Wärmebildka- mera soll helfen, Personen schneller zu finden, Brand- herde zu lokalisieren und Schäden zu vermeiden, denn sie durchdringt auch dichten Rauch und liefert gut aufge-

löste Bilder von der Umge- bung. Sie trägt zudem ganz entscheidend zur Sicherheit der Feuerwehrleute bei. In vielen Bereichen unterstützt die Wärmebildkamera den Ein- satz der Feuerwehr; bis zu 100 hochauflösende Bilder können gespeichert und zur Auswer- tung des Einsatzes genutzt werden. Mit der Stationierung beim Löschzug Siershahn ist sichergestellt, dass die Wär- mebildkamera bei Brandein- sätzen innerhalb kürzester Zeit in allen Orten der VG Wir- ges zur Verfügung steht. -me-

in allen Orten der VG Wir- ges zur Verfügung steht. -me- Bürgermeister Michael Ortseifen (rechts) lässt

Bürgermeister Michael Ortseifen (rechts) lässt sich von Wehrführer Arno

Goldhausen die neue Wärmebildkamera erläutern.

Foto: me

Spaß beim Sparen Aktuelle Beilagen-Angebote ฀฀Herkules฀Bau฀&฀Gartenmarkt Limburg
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
฀฀Herkules฀Bau฀&฀Gartenmarkt
Limburg
฀KW฀04฀•฀Gültig฀ab฀23.01.2012฀–฀28.01.2012
Kapellenstr.฀10
Tel.฀(0฀64฀31)฀21฀25฀90
฀Öffnungszeiten
Montag฀bis฀Samstag฀
von฀08 00 ฀Uhr฀bis฀20 00 Uhr
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
ca.฀10฀kg
(1 kg = 0.22 €)
Teilbelegung:
฀Holzbriketts
sauberes und einfaches Heizen,
extrem wenig Asche, Heizwert
vergleichbar mit Braunkohle,
Art.Nr.: 26023724 u.a.
modellähnliche฀
Abbildung
Montabaur, Rennerod, Wallmerod
**UVP
des฀Herstellers
64.99฀€
2
49
HDTV฀SAT-Receiver
Für฀den฀Empfang฀HDTV฀und฀digitalen฀unverschlüsselten฀Programmen.
฀Fritteuse฀EDS฀„AF1024“
4 stelliges LED-Display, HDMI-, USB-, AC3 und SCART-Anschluss,
5000 Programmspeicherplätze, Software-Update über USB-
1.600 Watt, 2 Liter Füllmenge,
Schnittstelle, multi-Funktions-,Sleep und Event-Timer,
Fassungsvermögen 1 kg, auto-
2
12%gespart!
19
Optischer und akustischer SAT-Finder, Art.Nr.: 28185772 u.a.
matische Deckelöffnung, Griff
einklappbar, Art. Nr. 23070318
฀Flexkleber
flexibler Pulverkleber für
höchste Beanspruchung
im Innen- und
Außenbereich, für Wand
und Boden,
Art.Nr.: 21003707
NIEDRIGER VERBRAUCH
B
Energie-
effizienz-
25฀kg
klasse
Makita
(1 kg = 0.72 €)
Akku-
Elektronik฀
฀Kondenstrockner฀
Bohrschrauber฀
VHC760BT฀฀
6271DWAE฀
kurze Bauform, mit
Spindelarretierung,
59
99
6 kg Fassungsvermögen,
Programmablaufanzeige,
38%gespart!
2-Gang-Getriebe,
vollelektronische
Steuerung, Energiever-
Bohrleistung in
Holz: 25 mm,
Stahl: 10 mm,
Akku-Spannung: 12 V,
Ladegerät, 2 Akkus,
brauch ca. 3,36 kWh pro
39
99
Trockenprogramm,
(B฀x฀H฀x฀T):฀
ca.฀60฀x฀85฀x฀60฀cm,
Art.Nr.: 28048770
Art.Nr.: 23095175
Für Druckfehler keine Haftung. Nur solange Vorrat reicht. Teilweise Modellbeispiele – Änderungen vorbehalten. *Mindestrate
bei Erstkauf; Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Effektiver Jahreszins von 9,90 % entspricht einem
Wir machen uns stark für Sie.
gebundenen Sollzins von 9,48 % p.a
Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG,
Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.
20
99
129
»KAUFLAND WESTERBURG«
17
14%gespart!
99
349
99
14%gespart!
299
€*
monatliche Mindestrate 13.–
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
ab Montag 23. Januar
www.norma-online.de
Kinder-Komplett-Bett
mit Stepp-Schlafsack und Stofforganizer
• Bett in Buche-Nachbildung
149,– *
• Inklusive Lattenrost und Matratze
• Betthäupter melaminbeschichtet, kratzfest
Himmel mit Gestell
• L/B/H ca. 140 x 70 x 77 cm
und Nestchen
Unverbindliche
Sie sparen
3 Jahre Garantie
Preisempfehlung
ALLES
209,90
60,90
je Bett
des Herstellers
dabei:
Lattenrost 3fach
ch
höhenverstellbar bar
Zum Jugendbett umbaubar!
Flexibel durch
Rollen
»NORMA«
Stofforganizer mit 6 Taschen,
ca. 58 x 45 cm
Antiallergische Vlies-Matratze
ca. 70 x 140 cm
Auch im Dessin „Streifen“ erhätlich
Bettwäsche-Garnitur Decke ca.
100 x 135 cm, Kissen ca. 40 x 60 cm
roba Steppschlafsack
’Friends and Stripes’
roba Baumann GmbH
Westerburg, Ransbach-Baumbach
Dessin
gut
„Lustige Tiere“
Ausgabe 02/06
Stepp-Schlafsack
100 % Baumwolle, ca. 90 cm
(alle Artikel ohne Deko)
Perlenspaß-
Baubecher
Sonnenschein-
Rasselkette
Das perfekte Spielzeug – zum Erlernen
Babys erste Bausteine
Baby-
Beißring
Spielring
der Feinmotorik und der Koordination
Teilbelegung:
Farbring
Spielwaren
Pyramide
je Spielzeug
Lustige
Rasselfreunde
3,99 *
4,99 *
6,99 *
5,99 *
7,99 *
10,99 *
Unverbindliche
Sie sparen
Unverbindliche
Sie sparen
Unverbindliche
Sie sparen
Unverbindliche
Sie sparen
Unverbindliche
Sie sparen
Unverbindliche
Sie sparen
Preisempfehlung
Preisempfehlung
Preisempfehlung
Preisempfehlung
Preisempfehlung
Preisempfehlung
des Herstellers
4,99
1,–
1,–
6,99
1,–
des Herstellers
5,99
des Herstellers
9,99
3,–
2,–
4,–
des Herstellers
Lustige Fahrzeuge
Entchenball
des Herstellers
9,99
des Herstellers
14,99
Kunterbunt
Stillkissen oder
Stillkissen
Vanille
Bad Marienberg, Rennerod
Füße Creme
Halbmondkissen
Strumpfhose
• Bezug Hülle 100 % Baumwolle, Bezug Innenkissen
100 % Polyester, Füllung Innenkissen aus hochwertigen
+ Stulpen
Strumpfhose
Strumpfhose
Mikroperlen, 100 % Polystyrol • Bezug abnehmbar
Dunkelblau +
Rosé + Stulpen
Stillkissen
2teilig, für Mädchen
Stulpen Multicolor
Multicolor
• Anpassung an jede Liege- und Sitzposition • Vielseitig ver-
79 % Baumwolle,
wendbar: zur Entspannung, als Stillkissen oder Lagerungskissen
skissen
18 % Polyamid,
• ca. 40 x 190 cm
3 % Elasthan
Gute Form- m-
Halbmondkissen
barkeit
• Elastischer Komfortbund
• Ideal für unterwegs • Gute Formbarkeit
durch hoch- ch-
• Handgekettelte Spitze
• Auch als Nackenhörnchen oder Entspannungs-
wertige
• Strumpfhose mit Zwickel
Mikroper- -
Strumpfhose
kissen verwendbar • ca. 32 x 50 cm
und feiner Flachnaht
Beige + Stulpen
len-Füllung
nggg
Strumpfhose
• Perfekte Passform
Halbmondkissen
Multicolor
Anthrazit +
Strumpfhose Dunkel-
durch Elasthan
Stulpen Multicolor
grau + Stulpen Multicolor
• Größen
110/116 – 134/140
je Set
je Halbmondkissen
je Stillkissen
4,99 *
16,99 *
3,99 *
Kunterbunt
Strumpfhose Graumelange
2005AN1958
AITEX
Vanille
Füße Creme
+ Stulpen Multicolor
für Bezug
BEGO
064366
TESTEX
Halbmondkissen-
Halbmondkissen-
Mit hochwertigem
(Modellbeispiele)
Po- und Knie-Motiv
hülle 2er-Set
hülle 2er-Set
Strumpfhose
Weiche Frottee-Einsätze
Karo Gelb+Punkte Rot
an Knie und Sohle
für Babys oder Kleinkinder
oder Stillkissenhülle
04. Woche 2012
76 % Baumwolle, 22 % Polyamid,
Jeden Tag ein bisschen besser.
• Atmungsaktives Baumwollgewebe • Großzügiger Reißverschluss
2 % Elasthan
Flower Power +
Gültig ab 23.01.2012
• Passend für alle gängigen Still- und Halbmondkissen
Tiere Blau
• Weich gepolsterte Frotteesohle
Halbmondkissenhülle 2er-Set
• Perfekte Passform durch Elasthan
MI_FF
Flower
• je ca. 32 x 50 cm
Stillkissenhülle
• Druckfreie Naht
Power
Stillkissenhülle
Tiere
Punkte
Karo
• Angenehmer Komfortbund
• ca. 40 x 190 cm
40 Trockner
Blau
Rot
Gelb
• Größen 74/80 – 110/116
geeignet
je Strumpfhose
je Ausführung
4,99 *
3,49 *
Hochwertige
2-kg-Netz
NIMM
MEHR! ZAHL
WENIGER!
»REWE«
Meggle
Alpen- oder
Joghurtbutter
versch. Sorten,
Italien/
(100 g = 0.46)
Griechenland:
250-g-Pckg.
Erlenhof
Orangen
»Navelina« oder
»Navel«, Kl. I,
(1 kg = 0.60)
ab 2
2-kg-Netz
AKTIONSPREIS
Rinder-Roulade
aus der Keule
1 kg
Packungen je*
AKTIONSPREIS
*Einzelpreis 1.59€
(100 g = 0.64)
1. 19
Ihr Preisvorteil:
Ransbach-Baumbach,
27%!
7. 99
NIMM
MEHR! ZAHL
WENIGER!
1. 15
NIMM
ZAHL
Höhr-Grenzhausen
RICHTIG ZUGREIFEN ZAHLT SICH AUS.
RICHTIG ZUGREIFEN ZAHLT SICH AUS.
MEHR!
WENIGER!
+++ Sensationelle Angebote bei vielen Artikeln im Innenteil. +++
+++ Sensationelle Angebote bei vielen Artikeln im Innenteil. +++
Veltins
Pilsener
(1 l = 1.00)
20 x 0,5-l-Fl.-Kasten
zzgl. 3.10 Pfand
Haribo
Fruchtgummi
oder Lakritz
versch. Sorten,
(100 g = 0.28-0.31)
NIMM
MEHR! ZAHL
WENIGER!
175-200-g-Btl.
ab 3
IHR ELEKTRO-FACHMARKT. TESTEN SIE UNS.
ab 2
Beutel je*
Kästen je*
*
Bitte beachten Sie unsere kunden-
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Herr Brod &
www.rewe.de
Ihr Preisvorteil:
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Frau Mühlich, 0180/2004333*
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz;
38%!
Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
Ihr Preisvorteil:
0.
55
21%!
Energie- Ab 240 € Einkaufswert:
9.
99
A ++
effizienz
Klasse
12 kleine Raten
ab 20€ monatlich
bis 28.1.2012
»MEDIMAX LIMBURG«
1400
U/min
Kartenmaterial für:
22 Länder
Europas
vorinstalliert
8,9 cm
Display
Teilbelegung:
399.- 69. 99
Montabaur, Wallmerod
Abb. ähnlich
0 %
Barpreis oder 12 x 33,25 mtl. *
nüvi 30 CE
Waschvollautomat Lavamat
• LC-Display • div. Wasch und Sonderprogramme • Kindersicherung • Jahresverbrauch: 9299 l/188 kWh • 30 Min.- für 3 kg
• Photoreal™ 3D Kreuzungsansicht • Fahrspurassistent • 90 Tage
nüMaps Garantie für aktuelles Kartenmaterial • Art.-Nr.: 717151
* Barzahlung entspricht dem Nettodarlehensbetrag sowie dem Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen 0,00%
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
p.a
Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen
zugleich das 2/3 Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar.
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden gerne weiter. Und zwar bis jeder
das passende Produkt gefunden hat. Einer der Gründe, warum die Verbraucher
MEDIMAX in einer Kundenbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität
zum „Beliebtesten Elektromarkt“ gekürt haben*. Testen auch Sie uns jetzt!
* Kundenbefragung Elektromärkte 2011. Weitere Informationen unter www.disq.de
JETZT
x IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.westerwaelderleben.de
S1_KW04/12_V00
04/1 BG Limburg
Impressum/Herausgeber: Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft mbH, 34212 Melsungen
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Neues Halbjahresprogramm

Bunter Themenmix im BiZ

M ONTABAUR. Einen in- teressanten Themen- mix bietet das Berufs-

informationszentrum (BiZ) der

Agentur für Arbeit Montabaur auch 2012. Hier der Überblick für die erste Jahres-hälfte, in der es sechs Mal heißt: „… und donnerstags ins BiZ“:

• Den Auftakt machen am

26. Januar Einstellung- und Wehrdienstberater unter dem Stichwort „Ganz sicher“. Sie informieren über Berufe bei Bundeswehr, Bundespolizei,

Polizei und Zoll. Dieser Nach- mittag gehört zum Standard- programm und erfreut sich großem Zulauf. Er wird des- halb am 26. April wiederholt. Interessierte kommen einfach jeweils zwischen 13 und 18 Uhr ins BiZ.

• Nach der Schule in die

Schule? Diese Frage stellen sich viele Jugendliche nach der Mittleren Reife. Bei der schwierigen Wahl zwischen einer Ausbildung und den verschiedenen Wegen zu Ab- itur, Fachhochschulreife oder fachgebundener Hochschulrei- fe geben Berufsberaterinnen der Arbeitsagentur Entschei- dungshilfen. Termin ist der 9. Februar um 17 Uhr.

• Kein Kinderkram!, sondern anspruchs- und verantwor-

tungsvoll ist der Job als So- zialassistent/in oder Erzieher/ in. Infos zu Ausbildung und Beruf gibt es am 23. Februar um 15 Uhr von einer Refe- rentin der Berufsbildenden Schule Westerburg, Abteilung

Sozialwesen.

• Berufe mit Zukunft stellen

Experten der Agentur für Ar- beit am 1. März um 17 Uhr vor. Sie sprechen über Jobs, in denen die Aussichten in der hiesigen Region gut sind und nennen auch die Anforderun- gen. • Keine Verständigungsproble- me dürfte es am 3. Mai um 15 Uhr geben. Dann informiert die Bénédict-Akademie Kob- lenz über Fremdsprachenbe-

rufe und die entsprechenden Studiengänge. -me-

Das Berufsinformationszen-

trum ist in der Agentur für Ar- beit Montabaur, Tonnerrestraße 1. Alle Veranstaltungen der Reihe „…und donnerstags ins BiZ“ sind gratis und können ohne Anmeldung besucht wer- den. Fragen dazu beantwortet das BiZ-Team gerne unter Tele- fon 02602/123256.

Konzert in Ransbach-Baumbach

„The 12 Tenors“ kommen mit weiblicher Unterstützung

R ANSBACH-BAUMBACH. „The 12 Tenors“ (Foto) sind an diesem Sonn-

tag, 22. Januar, um 19 Uhr zu Gast in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach. Und bei ihrem Gastspiel in der Töpfer- stadt haben die zwölf Tenöre eine ganz besondere Überr- schung im Gepäck: Erstmalig in diesem Jahr sorgen zehn außergewöhnliche Sängerin- nen als weibliche Verstärkung für die besondere Würze.„The 10 Sopranos“, die selbst seit Jahren mit sehr erfolgreichen Shows auf Tour sind, werden als Gäste einige Lieder ge- meinsam mit ihren männli-

chen

Kollegen

zum

Besten

geben.

-me-

Karten gibt es im Vorverkauf

ab 34,70 Euro inklusive aller Gebühren (an der Abendkas- se ab 38 Euro) in Ransbach- Baumbach im Stadthallenbüro, Telefon 02623/98800, bei Ta- bakwaren-Lotto Elke Neuroth, Telefon 02623/2366, und bei der Kannenbäcker-Bücherkiste, Telefon 02623/ 3405 sowie an allen an Ticket-Regional ange- schlossenen Vorverkaufsstellen und unter der Ticket-Hotline 02622/94711 oder unter www. infostadthalle.de und www. ticket-regional.de.

unter www. infostadthalle.de und www. ticket-regional.de. Freuen sich auf das Gastspiel im Westerwald: „The 12

Freuen sich auf das Gastspiel im Westerwald: „The 12 Tenors“ sind an

diesem Sonntag zu Gast in Ransbach-Baumbach.

Foto: me

an diesem Sonntag zu Gast in Ransbach-Baumbach. Foto: me Fortsetzung von Seite 1 Niederelbert: Kommers zum
an diesem Sonntag zu Gast in Ransbach-Baumbach. Foto: me Fortsetzung von Seite 1 Niederelbert: Kommers zum
an diesem Sonntag zu Gast in Ransbach-Baumbach. Foto: me Fortsetzung von Seite 1 Niederelbert: Kommers zum

Fortsetzung von Seite 1

Niederelbert: Kommers zum Auftakt der 800-Jahr-Feier

N IEDERELBERT. Pünkt-

lich zum Kommers am

28. Januar veröffent-

licht die Ortsgemeinde Nie- derelbert zudem ein umfang- reiches Festbuch. Auf mehr als 300 Seiten erfährt der Leser vieles über die Entste- hung und die Geschichte von Niederelbert. Der ehemalige Ortsbürgermeister Willi Bode hat hierzu zahlreiche Archive durchforstet, mit Zeitzeugen und Historikern gesprochen. Ebenfalls nicht zu kurz kom-

men die Institutionen der Ge- meinde, aber auch die Vereine und Gewerbetreibenden aus Niederelbert. Das Buch ist am Kommersabend oder bei der Ortsgemeinde zum Preis von 5 Euro erhältlich. -me-

Einen Videobeitrag zum Festbuch der Ortsgemeinde gibt es im Internet im You- Tube-Kanal der Ortsgemeinde zu den Feierlichkeiten unter der Adresse www.youtube.

de/800jahreniederelbert.

- Anzeige -

Kunsthandwerk in der WERKStadt

LIMBURG. Kunsthandwerker und Hobbykünstler können ihre

Arbeiten am Samstag, 31. März, und am verkaufsoffenen Sonntag, 1. April, in der Limburger WERKStadt präsentie- ren. Egal, ob Holzarbeiten, Metall-Figuren, selbstgemalte Bilder oder Fotografien: Jeder, der im Bereich Kunsthand- werk zu tun hat oder selbst Hobbykünstler ist, kann sich bewerben und seine Kunstwerke ausstellen. Wer Interesse hat und gerne einen Ausstellungsplatz in der WERKStadt ergattern möchte, kann sich ab sofort per E-Mail an info@ dmbeat.de informieren. Die Organisatoren freuen sich auf Bewerbungen und einen vielfältigen Kunsthandwerker- und Hobbykünstler-Markt in der Limburger WERKStadt. -rlu-

Weltgebetstag 2012 wird vorbereitet

HACHENBURG. Mit der Lebenswirklichkeit und dem Glau- ben von Menschen in Malaysia beschäftigt sich der dies- jährige Frauenweltgebetstag. Der von malaysischen Frauen

konzipierte Weltgebetstagesgottesdienst hat das Thema „Steht auf für Gerechtigkeit“. Zur Vorbereitung des Welt- gebetstages, der traditionell am ersten Freitag im März stattfindet, lädt das evangelische Dekanat Bad Marienberg unter Leitung von Elisabeth Steinhard zu einem vorbe- reitenden Treffen ein. Dort sollen Informationen und Ge- betstagsmaterialien weitergegeben werden. Das Treffen findet am Samstag, 28. Januar, von 9.30 bis 15.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Hachenburg, Steinweg 11, statt. Anmeldungen bis zum 25. Januar bei Elisabeth Steinhard unter Telefon 02661/939150 oder per E-Mail an

elisabeth@steinhard.de.

-me-

Mehr Online Klick Dich rein! hat Bilanz gezogen: Aktive leisteten 7513 ehrenamtli- che Stunden Lesen
Mehr Online
Klick Dich rein!
hat Bilanz gezogen: Aktive
leisteten 7513 ehrenamtli-
che Stunden
Lesen Sie auf unserem In-
ternetportal www.westerwa-
elderleben.de noch weitere
Berichte aus der Region:
 WILLMENROD: Bildungs-
referent Karl Schmidt in den
Ruhestand verabschiedet
 NENTERSHAUSEN: Stadi-
 SELTERS: DRK-Ortsverein
onklause hat neue Pächter

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Nachrichten
Nachrichten
Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper Nachrichten Der Vorstand der Westerwald Bank eG stellte im Rahmen einer

Der Vorstand der Westerwald Bank eG stellte im Rahmen einer Pressekonferenz den Jubiläumsband vor:

(von links) Paul-Josef Schmitt, Markus Kurtseifer und Wilhelm Höser. Foto: Thomas Sonnenschein

Zwei mal 150 Jahre genossenschaftliche Werte

Westerwald Bank feiert doppeltes Jubiläum

HACHENBURG/WESTER-

WALDKREIS. Zu 18 regiona- len Veranstaltungen im lau- fenden internationalen Jahr der Genossenschaften lädt die Westerwald Bank eG zur Feier ihres gleich doppelten 150-jährigen Jubiläums ein. In 18 Filialen locken neben einem „Tag der offenen Tür“ und zahlreichen Aktionen für die ganze Familie auch eine doppelt verzinste Spar- einlage sowie eine kompe- tente Fachausstellung, die die Entwicklung der Bank in den letzten 150 Jahren do- kumentiert.

V orstandsmitglied Paul- Josef Schmitt würdig- te bereits im Vorfeld

auf einer Pressekonferenz die penible Archivarbeit des Historikers Martin Krauß, der sich zehn Jahre lang mit der Chronik der insgesamt 87 Ein- zelbanken beschäftigte, die in die Westerwald Bank fusi- onierten. Die professionelle Aufbereitung der Historie wird in einem Monat in Form eines Bildbandes in den Geschäfts- räumen der Bank erhältlich sein. Die Grundideen der Genos- senschaften sei auch heute für die Westerwald Bank in ihrer gegenwärtigen Struk- tur maßgebend, darüber ist sich der Vorstand einig. „Nur wer seine Wurzeln kennt, kann darauf aufbauen und sich weiter entwickeln“, äu- ßerte sich Vorstandsmitglied Markus Kurtseifer. Von dem Wohlstand des 21. Jahrhun- derts war Mitte des 19. Jahr- hunderts im Westerwald noch nicht viel zu spüren. Unter dem Joch harter Winter und jahrelanger Missernten kam es in weiten Teilen der Bevölke-

rung zu einer Verarmung, die von privaten Geldverleihern mit unbezahlbaren Wucher- zinsen noch weiter geschürt wurde. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, gründete der Bürgermeister Friedrich Wilhelm Raiffeisen 1846/47 den Weyerbuscher Brodverein und 1849 den Flammersfelder Hülfsverein. Zeitgleich grün- dete Amtsrichter Hermann Schulze-Delitzsch im Osten Deutschlands 1849 mit der Schuhmacher-Assoziation die erste Einkaufsgenossenschaft. Es waren Delitzsch Denkmo- delle, aufgrund dessen der Apotheker Georg Mergler schon 1862 in Hachenburg un- ter Beteiligung von rund 300 Handwerkern einen Vorschuss- verein gründete, der 1869 eingetragene Genossenschaft wurde und den Hauptast im Stammbaum der heutigen Westerwald Bank bildet. Das Einlagen- und Kreditgeschäft ermöglichte vielen Betrieben im Westerwald das Wachstum. 1923 fimierte diese Genossen- schaft erstmals als Westerwald Bank mit Sitz auf dem alten Markt. Ebenfalls 1862 wurden nach dem Vorbild Raiffeisens die Darlehenskassenvereine für die Kirchspiele Rengsdorf und Bonefeld sowie die Obere Graf- schaft Wied gegründet. Aus diesen Instituten entstanden die Raiffeisenbanken Dierdorf und Westerwald. Zurecht feiert die Westerwald Bank ihr Jubi- läum deshalb gleich doppelt als „2 mal 150 Jahre“ und will den Gründervätern Delitzsch und Raiffeisen mit der histo- rischen Ausstellung und dem Jubiläumsband gedenken. In der Ausstellung, die über- wiegend von Wolfgang Gerz zusammengetragen wurde,

finden sich neben geschicht- lich relevanten Fakten auch seltene Stücke aus den An- fängen des Bankwesens, etwa eine mechanische Rechenma- schine, Original-Kassenbücher oder Geldscheine der damali- gen Währungen. Bei zahlreichen Fusionen ver- schmolzen die Interessen der anfangs kleinen Bankinstitute im Lauf der Jahrzehnte. 1998 schlossen sich der Volksbank Westerwald unter anderem die Raiffeisenbank Langenhahn und die Volksbank Ransbach- Baumbach an. 2001 kam es dann zur großen Fusion, die zahlreiche Volksbanken und Raiffeisenbanken mit ihren Westerwälder Wurzeln zu einer Westerwald Bank zusammen- führte. Laut Vorstandsspre- cher Wilhelm Höser gehört die Westerwald Bank heute mit rund 500 Mitarbeitern und mehr als 70.000 Mitgliedern zu den führenden Volks- und Raiffeisenbanken in Deutsch- land. Darüberhinaus würden Genossenschaftsbanken heute in Deutschland höchste Boni- tät genießen. Von dem wirt- schaftlichen Erfolg der Bank profitieren die Kunden in Form ihrer Genossenschaftsanteile. Getreu den Prinzipien der Ur- väter fördert die Westerwald Bank genossenschaftliche Projekte in den armen Regi- onen der Welt. Der Spenden- schwerpunkt vor Ort im Jubi- läumsjahr 2012 gebührt 150 Kindergärten im Einzugsge- biet der Westerwald Bank, die sich auf ein Spendenvolumen von insgesamt 75.000 Euro freuen dürfen. Thomas Sonnenschein

Starttermin für die Aktions- tage ist Sonntag, 11. März, in Ransbach-Baumbach.

Ein kultureller und kulinarischer Abend mit der DFG Montabaur

MONTABAUR. Thema des 17. RegioArt-Abends der Deutsch- Französischen Gesellschaft (DFG) Montabaur, der am Samstag, 28. Januar, um 19.30 Uhr im Dienstleistungs- zentrum Ländlicher Raum (DLR) in der Bahnhofstraße 32 in Montabaur stattfindet, ist die Region Midi-Pyrénées. Nach einem Kurzbeitrag über

die im Südwesten Frankreichs und am Fuße der Pyrenäen ge- legene Region, wird ein Menü bestehend aus einem „Cassou- let Toulousain“ (Eintopf nach Toulouser-Art), einem „Flan aux poires“ (Pudding mit Bir- nen) und einem Rotwein aus dem Rhônetal serviert. Im Anschluss wird die Tragiko- mödie „kleine wahre Lügen“

(Originaltitel: „Les Petits mouchoirs“) des Regisseurs Guillaume Canet gezeigt. Der Kostenbeitrag für DFG-Mit- glieder beträgt 13 Euro, für

Nicht-Mitglieder 16 Euro. Nä- here Infos und Anmeldungen (bis zum 24. Januar) unter Telefon 02602/947759 oder per E-Mail an info@dfg-mon-

-me-

tabaur.de.

BEI UNS LIEGEN SIE RICHTIG! MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr
BEI UNS LIEGEN SIE RICHTIG!
MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr  Samstag: 9 - 13 Uhr
Bahnhofstr. 17 - 19  56424 Moschheim  0 26 02 / 93 79 0  www.matratzenwerksverkauf.de

Christdemokraten laden zum Neujahrsempfang in Siershahn ein

SIERSHAHN/WESTERWALDKREIS. Mit einem zukunftsträchtigen Thema starten der CDU- Kreis- und der Ortsverband Siershahn in das Jahr 2012. Zum Neujahrsempfang am Don- nerstag, 26. Januar, ab 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Siershahn, wird Europapar- lamentarier Dr. Werner Langen zum Thema „Wohin steuert Europa?“ sprechen. Langen ist Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament und Mitglied des Wirtschafts- und Währungsausschusses. Eine lockere Gesprächsatmosphäre gibt anschließend genügend Gelegenheit zum anregenden Meinungsaustausch. Musikalisch wird der Abend von Marc Leonardi und Jörg Stäcker gestaltet. Um Anmeldung wird unter Telefon 02602/6748779 oder per E-Mail an kontakt@cdu-westerwald.de gebeten. -me-

Westerburger Narren küren am Samstag ihr Jugendprinzenpaar

WESTERBURG. Die Westerburger Narren starten in die Session: An diesem Samstag, 21. Januar, findet um 19.11 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum Christkönig die Proklamation des Jugendprinzenpaares Marie I. vom Jägerhaus und Nils I. von der Talbrücke statt. Auf die Gäste wartet ein närrischen Programm, und Stimmungsmacher „Mütze“ sorgt wieder für gute Laune. Der Eintritt ist frei. Außerdem können im Rahmen der Proklamation Karten für die Große Prunksitzung am Samstag, 18. Februar, in der Westerburger Stadthalle erworben werden. Kartenbestellungen sind aber auch möglich im Internet auf der Homepage www. kkwv-westerburg.de oder unter Telefon 0162/7561322. -me-

SONDERANGEBOT LONDON (STANSTED) MANCHESTER 9 STOCKHOLM (SKAVSTA) EINFACHER FLUG VENEDIG AB .99€ (TREVISO)
SONDERANGEBOT
LONDON
(STANSTED)
MANCHESTER
9
STOCKHOLM
(SKAVSTA)
EINFACHER
FLUG
VENEDIG
AB
.99€
(TREVISO)
RYANAIR.de
Buchen Sie bis zum26.01.12 umMitternacht. Reisetage: Montag-Donnerstag. ReisezeitraumFebruar - März. Inkl. Steuern und Gebühren. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen von Ryanair. Weitere Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können
Gebühren für Gepäck anfallen. Besuchen Sie unsere Homepage www.ryanair.de, umweitere Details bezüglich Strecken und Häufigkeit der Flüge herauszufinden. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (6€pro Fluggast/Flugstrecke). Direktflüge ab Frankfurt - Hahn.
Nachrichten
Nachrichten

20. Geistliche Abendmusik in Montabaur

MONTABAUR. Zur 20. Geistlichen Abendmusik lädt Deka- natskantor Jens Schawaller an diesem Sonntag, 22. Januar, um 18.30 Uhr in die evangelische Pauluskirche an der Ko- blenzer Straße 5a in Montabaur ein. Unter der Leitung von

Torsten Greis musizieren verschiedene Blockflötenensem- bles der Kreismusikschule Westerwald und der Lahn-Dill- Akademie Musik zur Epiphaniaszeit. Torsten Greis, studier- ter Blockflötist und hauptamtlicher Lehrer für Blockflöte, prägt seit Jahren die Blockflötenszene der hiesigen Kul- turlandschaft durch eigenes solistisches Konzertieren und den Aufbau kontrastreicher Ensembles. Der Eintritt für das

Konzert ist frei.

Restkarten für HCV-Kappensitzungen

-me-

HUNDSANGEN. Der Kartenvorverkauf für die drei Kappen- sitzungen des Hundsänger Carnevalvereins (HCV) am 28. Januar, 3. Februar und 4. Februar ist bereits gestartet. Wie der Verein jetzt mitteilte, liegt für alle drei Veranstaltun- gen noch ein Kontingent an Restkarten vor. Diese können erworben werden im Autohaus Schmidt in Hundsangen, Industriestraße, Telefon 06435/96420. -me-

Unser Tipp der Woche Udo Jürgens Sa,03.11.2012 Frankfurt Festhalle TICKETS GIBTS BEI TICKETS GIBTS BEI:
Unser Tipp der Woche
Udo Jürgens
Sa,03.11.2012
Frankfurt
Festhalle
TICKETS GIBTS BEI
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549
Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
AUCH IHR UNTERNEHMEN IST ABSOLUT FILMREIF! Jetzt Videowerbung selbst gestalten bei www.westerwaelderleben.de/video
AUCH IHR
UNTERNEHMEN
IST ABSOLUT
FILMREIF!
Jetzt Videowerbung
selbst gestalten bei
www.westerwaelderleben.de/video

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Zehn neue Krippenplätze geschaffen

Westerburger Kindertagesstätte feierte Richtfest

W ESTERBURG. Ein Richtfest wie aus dem Bilderbuch

feierten die kleinen und großen Gäste am Anbau der evangelische Kinderta- gesstätte „Pfarrer Ninck“ in Westerburg. Im Frühjahr sollen hier zehn Krippen- kinder die modern gestal- teten Räumlichkeiten mit Leben erfüllen.

„Was lange währt, wird end- lich gut“, fasste der Vorsit- zende des Kirchenvorstands, Dietmar Köhler, in seiner Be- grüßungsansprache Planung und Umsetzung des Anbaus in kurze Worte. Sein besonde- rer Dank galt sowohl der Ver- bandsgemeinde als auch der Stadt Westerburg, die durch VG-Bürgermeister Gerhard Loos und den Stadtbeigeord- neten Dieter Dünnes vertreten waren. „Ohne deren finanzi- elle Unterstützung wäre die Umsetzung des rund 310.000 Euro teure Projektes nicht möglich gewesen“, so Köh- ler. Sein Dank galt auch den Planern vom Architekturbüro Schäfer aus Westerburg und Diplom-Ingenieur Joachim Bay, der für die evangelischen Kirche Hessen und Nassau die Bauaufsicht führte und der viele gute und außergewöhn- lich Ideen mit einfließen ließ. Den guten Wünschen der beiden Westerburger Pfarrer Eckehard Brand und Thorsten Heinrich folgte der feierliche Richtspruch, der von Zim- mermann Daniel Göbel vom Unternehmen Holzbau Göbel aus Pottum nach alter Tradi- tion gesprochen wurde. Ge- meinsam mit seinen Kollegen stimmte er das Kirchenlied „Großer Gott wir loben Dich“ an und wünschte Anbau und Bauherrschaft mit Trinkspruch und Scherben weiterhin gu- tes Gelingen und viel Glück. Was sie in den vergangenen Wochen und Monaten beob- achtet hatten und wie be- deutend dieser Tag auch für die künftigen Bewohner ist, spiegelte sich in der Vorfüh- rung der Kindergartenkinder wider. Viele kleine, kunter-

rung der Kindergartenkinder wider. Viele kleine, kunter- Gemeinsam feierten die kleinen und großen Gäste das

Gemeinsam feierten die kleinen und großen Gäste das Richtfest des Anbaus der evangelische Kindertages-

Foto: pug

stätte „Pfarrer Ninck“ in Westerburg.

bunt gekleidete „Baumeister“ bewaffneten sich mit Schau- fel, Werkzeug und Fahrzeugen und machten sich bei Musik singend und gut gelaunt an die Arbeit. „Wollen wir das schaffen, ja wir schaffen das!“, so ihr Leitspruch, für den sie von ihrem Publikum

seit dem 1. April 2010 Kin- der ab 18 Monaten. Wenn der Anbau bezugsfertig ist, kön- nen insgesamt zehn Kinder ab einem Alter von acht Wo- chen aufgenommen werden. „Schon jetzt ist die Warteliste der U3-Kinder lang“, ist von Kindertagesstättenleiterin

Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben! 56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2 (Nähe ICE-Bahnhof) •
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben! 56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2 (Nähe ICE-Bahnhof) •
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben!
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben!
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben! 56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2 (Nähe ICE-Bahnhof) • Telefon

56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2 (Nähe ICE-Bahnhof) • Telefon (0 26 02) 9 99 53 20

- Mehr Erleben! 56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2 (Nähe ICE-Bahnhof) • Telefon (0 26

reichlich Beifall ernteten. Bei einem Imbiss klang das Richt- fest anschließend im Pfarrer- Ninck-Haus in gemütlicher Runde aus. Die evangelische Kindertages- stätte wird zurzeit von rund 120 Kindern besucht, die in sechs Gruppen aufgeteilt sind. Als Vorreiter in Sachen Kleinstkinderbetreuung be- treut die Einrichtung in einer provisorischen Krippe bereits

Nicole Bettgenhäuser zu er- fahren. Ebenso wie ihr Mitar- beiterteam freut sie sich auf die Fertigstellung der neuen Krippe. „Wir können dem Bedarf der Familien auf frü- he Bildung, Betreuung und Beratung gerecht werden und eine qualitätsvolle Betreuung anbieten“, so Bettgenhäuser. Neben dem Architekturbüro Schäfer aus Westerburg habe insbesondere Joachim Bay,

der als Diplom-Ingenieur der evangelischen Kirche Hes- sen und Nassau die Bauauf- sicht führt, moderne Ideen mit eingebracht. Orientiert habe man sich am Hambur- ger Raumgestaltungskonzept. Dazu gehören Fenster mit unterschiedlichen Höhen, die die Neugierde wecken und so die Kleinen zum Forschen und Entdecken anregen. Schon der Bauplan macht deutlich, hier gilt nicht das Motto „quadratisch, praktisch, gut“. Neben einem großen Aufent- haltsraum befindet sich ein Kinderrestaurant mit großer Fensternische. Der Schlaf- raum, der die Möglichkeit zu Ruhe und Rückzug bietet, wurde in organischer Form angelegt. Gespannt sein darf man auch auf die Fertigstel- lung der Badelandschaft, die mit einer ovalen Duschwanne und einem zentralem Wickel- tisch ausgestattet ebenfalls die Sinne anregt. Neben Gar- derobe, Vorraum und Teekü- che ist auch eine Elternecke zum Eingewöhnen geplant. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 310.000 Euro. Mit 108.000 Euro beteiligt sich die Verbandsgemeinde und mit 8000 Euro die Stadt Westerburg am Bau. -pug-

Behindertenbeauftragter des Kreises als Experte und Betroffener beteiligt

Barrierefreier Tourismus: Konzept wird erarbeitet

WESTERWALDKREIS. Die wirtschaftliche Bedeutung von barrierefreiem und be- hindertengerechtem Tou- rismus wird bei einer al- ternden Gesellschaft immer größer. Laut Statistik sind über zehn Prozent der Be- völkerung in ihrer Mobilität eingeschränkt, davon ver- bringen mehr als 40 Prozent ihren Urlaub am liebsten in Deutschland.

A us diesem Grund will auch der Westerwald Touristik-Service sein

touristisches Angebot für die- se stetig wachsende Zielgrup-

pe qualitativ verbessern. So

wird zukünftig der Beauftragte für die Belange behinderter Menschen im Westerwaldkreis, Franz-Georg Kaiser, in der Er- arbeitung von Qualitäts- und Anforderungsprofilen, die bar- rierefreier Tourismus an die Leistungsanbieter stellt, dem Westerwald Touristik-Service beratend zur Seite stehen. „Bisher konnten unsere An- bieter von Gästezimmern und Ferienwohnungen selbst ein- schätzen, ob ihr Angebot be- hindertengerecht ist oder auch nicht“, erläutert Christoph Hoopmann, Geschäftsführer des Westerwald Touristik-Ser- vice. Da es die Personalaus- stattung des Gäste-Service

überfordert hätte, die Selbst- einschätzungen der Anbieter zu überprüfen, habe das in der Vergangenheit in man- chen Fällen zu Beschwerden geführt, wenn sich ein Zimmer als nicht so barrierefrei erwies wie im Unterkunftsverzeichnis angegeben. Bei einem ersten Arbeitstref- fen legten Hoopmann und der Behindertenbeauftragte des Kreises die Vorgehensweise bei der Verbesserung der Stan- dards fest. Was überhaupt „be- hindertengerecht“ ist, darüber scheint es bei allen Beteiligten recht unterschiedliche Auffas- sungen zu geben. Um das zu ändern, sollen alle Beherber-

gungsbetriebe im Westerwald eine vom Sozialverband VdK und dem Mainzer Sozialminis- terium erarbeitete Checkliste erhalten, die eine Kategori- sierung der Unterkunft zum Beispiel für Blinde oder Roll- stuhlfahrer erleichtert. Franz- Georg Kaiser wird auch bei der nächsten Sitzung des Arbeits- kreises „Tourismus“ mit den Tourismus-Sachbearbeitern der Verbandsgemeinden aus der Sicht eines Betroffenen über die Grundsätze eines bar- rierefreien Tourismus referie- ren. Am Ende soll dann die Er- arbeitung eines Konzeptes für einen barrierefreien Tourismus im Westerwald stehen. -me-

OBIOBI MontabaurMontab • Am alten Galgen (02602) 99940 - 0
OBIOBI MontabaurMontab
• Am alten Galgen (02602) 99940 - 0
Ransbach-Baumbach: Schützen verwandelten Stadthalle wieder in einen Ballsaal RANSBACH-BAUMBACH. Am vergangenen
Ransbach-Baumbach: Schützen verwandelten Stadthalle wieder in einen Ballsaal
RANSBACH-BAUMBACH. Am vergangenen Wochenende war es
wieder soweit: Die Schützengesellschaft 1849 aus Ransbach-
Baumbach hatte zum traditionellen Königsball in die Stadthal-
le der Töpferstadt eingeladen. Zahlreiche Mitglieder und Gäste
waren der Einladung gefolgt und tanzten bis in die frühen Mor-
genstunden zu Klängen der Band „A la Carte“ (Foto links). Au-
ßerdem stattete die Kräutscheskönigin 2012 mit ihrem Gefolge
den Schützen einen Besuch ab, und die professionelle Mitter-
nachtsshow der großen Garde aus Nauort rundete das kurz-
weilige Programm ab. Dass der Königsball 2012 in Ransbach-
Baumbach einmal mehr eine rundum gelungene Veranstaltung
war, befand nicht nur Schützenoberst Rudolf Schwaderlapp,
sondern auch Moritz, Jungschütze in spe, wie unser Foto
(rechts) deutlich zeigt. Zahlreiche weitere Bilder vom Schüt-
zenball in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach gibt es auf
unserem Nachrichtenportal unter www.westerwaelderleben.de/
schuetzenball2012. Dort finden Sie außerdem auch ein Video
von dem Abend. Fotos: Carolin Krause

Tolle Aktion zur Förderung des Jugendfußballs

Kreissparkasse hatte zum „Trikottausch“ eingeladen

WESTERWALDKREIS. Die Ju- gend- und die Sparkassen- stiftung der Kreissparkas- se Westerwald fördern seit über 25 Jahren Vereine und Institutionen im Wester- waldkreis. Seit elf Jahren liegt der Schwerpunkt der geförderten Projekte im Be- reich der Jugendarbeit.

F ür das laufende Jahr ha- ben sich die Kuratorien der Stiftungen für eine

besondere Aktion zur Förde- rung des Jugendfußballs im Westerwaldkreis entschie- den. Unter dem Motto „1000 Trikots für den Westerwald“ wurden alle Fußballvereine mit aktiver Jugendarbeit an- geschrieben und auf diese Sonderaktion aufmerksam ge- macht. Jeder Verein konnte sich über die Homepage der Sparkasse um die Trikotsät- ze bewerben. Die Anzahl der Bewerbungen hat die Erwar-

tungen weit übertroffen. Die Entscheidung über die Verga- be ist im Losverfahren gefal- len. Insgesamt konnten jetzt mehr als 60 Jugendmann- schaften aus rund 40 Vereinen bzw. Spielgemeinschaften die begehrten Trikots in Empfang nehmen. „Wir hoffen, mit dieser Aktion die Attraktivität des Fußball- sports für Mädchen und Jungen noch zu erhöhen. Wir sehen diese Aktion auch als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den vielen ehrenamtlichen Betreuern der Mannschaften. An dieser Stelle möchten wir deutlich darauf hinweisen, dass die Jugendarbeit in den Vereinen ohne die Begeis- terung und das Engagement der vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen und Verbänden nicht möglich wäre“, heißt es vonseiten der Kreissparkasse. Die gesellschaftliche Bedeu- tung des Jugendfußballs sei

bemerkenswert, insbesondere deren Beitrag zur Integrati- on von sozial benachteiligten Mädchen und Jungen sowie von Jugendlichen mit Migra- tionshintergrund. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Aus- wahl des Förderzwecks war für das Kuratorium der Stiftun- gen der erkennbare Erfolg der nachhaltigen Jugendarbeit in den Fußballvereinen, insbe- sondere auch in der hiesigen Region. Letztendlich kann auch der Spitzensport - bis hin zur Nationalmannschaft - ohne die intensive Jugend- arbeit in den Vereinen keinen dauerhaften Erfolg haben. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf die anstehende Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2012 hat das Kura- torium der Stiftungen - unter Vorsitz von Landrat Achim Schwickert - entschieden, dass vorhandene Fördermit- tel für die Aktion „1000 Tri-

kots für den Westerwald“ für Jugendfussballmannschaften verwendet werden. Gleichzeitig betonen die Ver- antwortlichen, dass die Mittel für die sonstigen Fördertätig- keiten nicht zu Gunsten der Trikotaktion gekürzt wurden. Vielmehr habe die Kreisspar- kasse Westerwald durch die Aufstockung des Stiftungska- pitals die Fördermöglichkeiten der Stiftungen in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. „Es wird viel über Nachhaltig- keit gesprochen. Für die Spar- kassen- und Jugendstiftung der Kreissparkasse Westerwald ist Nachhaltigkeit schon lange selbstverständlich und auch in ihrem Anspruch verankert. Werte zu erhalten ist wesent- lich. Diese Aktion ist ein Glied in der Reihe von nachhalti- gen Fördermaßnahmen der Jugend- und der Sparkassen- stiftung im Westerwaldkreis“, heißt es bei der KSK. -me-

stiftung im Westerwaldkreis“, heißt es bei der KSK. -me- Gruppenbild beim „Trikottausch“: Die offizielle

Gruppenbild beim „Trikottausch“: Die offizielle Übergabe der Trikots fand kürzlich in der KSK-Kundenhalle in Montabaur statt.

Foto: me

Nachrichten
Nachrichten
AUSGEZEICHNETES DESIGN. * BESTE QUALITÄT. 2 OHNE Anzahlung OHNE Zinszahlung 1 SEAT Ibiza 1.4 16V
AUSGEZEICHNETES DESIGN. *
BESTE QUALITÄT.
2
OHNE Anzahlung
OHNE Zinszahlung
1
SEAT Ibiza 1.4 16V
1
NUTZEN SIE JETZT DIE EINMALIGE GELEGENHEIT –
SEAT ZAHLT IHRE ZINSEN.
Ausgezeichnet in Form und Funktion – der SEAT
Ibiza, Gewinner des reddot design award und
Autobild Dauertestsieger 2 . Ausgezeichnet sind jetzt
*
best of the best 2009
auch die Finanzierungs-Konditionen bei SEAT. Ohne
Anzahlung und ohne Zinszahlung finanzieren.
Kraftstoffverbrauch der beworbenen Modelle: kombiniert 7,6–3,4 l/100 km;
CO 2 -Emissionswerte: kombiniert 148–89 g/km. Effizienzklassen: E–A
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
1) Ein Finanzierungsangebot der SEAT Bank, Zweigniederlassung der
Volkswagen Bank GmbH, für Privatkunden und Finanzierungsverträge
mit 12 bis 48 Monaten Laufzeit. Gültig für SEAT Neuwagen (ausge-
nommen SEAT Alhambra) bei Bestellung bis zum 31.03.2012. Aus
technischen Gründen werden zunächst Zinsen in Höhe von 0,10 %
berechnet, die aber von uns mit Auslieferung des Fahrzeugs komplett
erstattet werden, so dass im Ergebnis keine Zinsen zu tragen sind.
Bonität vorausgesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns.
Nicht kombinierbar mit anderen Sonderaktionen. Eine Aktion der SEAT
Deutschland GmbH. Abbildung enthält Sonderausstattung gegen Mehrpreis.
2) AUTO BILD in Heft 26/2011 vom 01.07.2011. Den gesamten Testbe-
richt finden Sie unter seat.de.
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
å
å
å
å
å
å
å
å
å
å
å
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ü
Ihr
Vertragshändler im Westerwald
Stützpunkt
Autohaus
Schmitz GmbH
Dernbacher Straße 65 · 56424 Eberhahn · Tel.02623 / 71 80
www.ahschmitz.de

Posaunen erklingen in der Kirche

HELFERSKIRCHEN. Unter dem Motto „Trombone Only - Po- saune Pur“ gibt es an diesem Samstag, 21. Januar, um 19 Uhr ein ganz besonderes Konzert in der Katholischen Kirche in Helferskirchen: Das Posaunenensemble der Hoch- schule für Musik Rheinland-Pfalz bringt unter der Leitung von Prof. Klaus Bruschke (Soloposaunist des HR-Sinfonie- orchesters) Werke für vier bis zehn Posaunen zur Auffüh- rung. Dabei erklingt das gesamte Spektrum des Posaunen- instrumentariums mit Werken von Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn-

Bartholdy, Enrique Crespo, Henri Tomasi und Gordon Jakob.

Der Eintritt ist frei.

-me-

Schlachtfest lockt wieder nach Mähren

MÄHREN. Die Natur- und Wanderfreunde laden an diesem Wochenende zum Schlachtfest ins Dorfgemeinschaftshaus nach Mähren ein. Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Januar, warten herzhafte Hausmacher Spezialitäten und Getränke auf die Besucher. Beginn ist jeweils um 10 Uhr, und am Sonntag findet der Frühschoppen statt. -me-

Sämereien verschenken und tauschen

WILLMENROD. Die Initiative „Westerwald im Wandel“ lädt an diesem Sonntag, 22. Januar, ab 12.30 Uhr nach Will- menrod ein. Nach einem gemeinsamen Mittagessen zu dem jeder etwas mitbringt, gibt es an Themen-Tischen die Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. Ein Tisch wird das Verschenken und Tauschen von Sämereien zum Thema haben. Jeder ist herzlich dazu eingeladen, falls vorhanden, eigenes Saatgut mitzubringen. Wer möch- te kann auch bei anderen Themen-Tischen (z.B. gemein- schaftliches Wohnen, Mikro-Windräder, Kompostmeiler Herz Seele und Gesundheit und vieles mehr) reinzuschnup- pern. In einer Zeit, in der Klimawandel, Bankenkrise und Energiekrise zum Umsteuern zwingen, will die Initiative Handlungsmöglichkeiten im eigenen Dorf bzw. der Gemein- de entwickeln – etwa durch eine regionale Versorgung mit

Energie und Lebensmitteln. Nähere Infos gibt es unter Te-

lefon 02663/9146527.

-me-

å

Nachrichten
Nachrichten
* Schon ab 8.990.- € * Schon ab 8.990,- € ** Gebrauchtwagen-Tage Alle Gebrauchtwagen ab
*
Schon ab
8.990.- € *
Schon ab
8.990,- €
**
Gebrauchtwagen-Tage
Alle Gebrauchtwagen ab 0,0% Finanzierung*
Gebrauchtwagen-Tage
Alle Gebrauchtwagen ab 0,0% Finanzierung*
vom 14.01. bis 31.01.2012
vom 14.01. bis 31.01.2012
*Ein Angebot der Santander Consumer Bank.
Besuchen Sie uns am Premierenwochenende.
Wir freuen uns auf Sie.
Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 6,7, außerorts 4,2,
kombiniert 5,1; CO 2 -Emissionen kombiniert: 119 g/km
(Werte nach VO (EG) 715/2007).
JACQUEMIN GMBH
JACQUEMIN GMBH
Alleestr. 22 • 56410 Montabaur
Alleestr. 22 • 56410 Montabaur
Tel.: 02602-2083
Tel.: 02602-2083
www.autohaus-jacquemin.de
*Klimaanlage und CD-Radio mit MP3-Funktion im Wert von 1.290,- € ohne Aufpreis,
Angebot gültig bis zum 31.01.2012. **Angebotspreis für einen Renault Twingo
Expression 1.2 LEV 75. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

Seminarreihe startet im CeraTechCenter

HÖHR-GRENZHAUSEN. Das Unternehmen CONTEXTCERAMICS bietet im CeraTechCenter Höhr-Grenzhausen eine Seminarrei- he an: Am Dienstag, 24. Januar, findet von 8 bis 17 Uhr die Auftaktveranstaltung „Umweltmanagement nach ISO 1400 1 & EMAS III“ statt. Am Donnerstag, 26. Januar, ebenfalls in der

Zeit von 8 bis 17 Uhr, folgt dann die Veranstaltung „Energie- management nach ISO 5000 1 & DIN EN 1600 1“. Weitere Infor- mationen zur Seminarreihe erhalten Interessierte im Internet unter der Adresse www.contextceramics.de oder per E-Mail an

info@contextceramics.de.

-me-

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Westerwälder Kabarettnacht steigt am 2. und 3. März

Oberelbert wird zum 19. Mal zur Hochburg des Humors

OBERELBERT. Schon Imma- nuel Kant erkannte: „Das Lachen ist der Lebenskraft zuträglich, denn es fördert die Verdauung.“ Viel für ihre Verdauung tun können dann sicher die Gäste der 19. Westerwälder Kabarettnacht am 2. und 3. März, die wie gewohnt in der Stelzenbach- halle in Oberelbert über die Bühne geht.

A n beiden Abenden die- ser traditionsreichen Kabarettveranstaltung

der Kleinkunstbühne Mons Tabor und der Ortsgemeinde Oberelbert wird wieder mit Un- terstützung der Nassauischen Sparkasse und der Kevag ein hochwertiges musikalisch-ka- barettistisches Programm mit jeweils zwei Programmpunkten geboten. Beginn ist an beiden Abenden um 20 Uhr, Einlass je- weils um 19.30 Uhr. „Willkommen im Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns!“, heißt es zum Auftakt am Frei- tag, 2. März. Max Uthoff gibt sich die Ehre als Reiseführer durch ein Land, in dem sich jeder Zehnte nach einem star- ken Führer sehnt. Der frisch gekürte Träger des „Deutschen Kabarettpreises 2011“ und des renommierten „Deutschen Kleinkunstpreis 2012“ verunsi- chert mit einem Programm, das sich gekonnt den wichtigsten Fragen verweigert wie: Ist die Justiz nur eine Freisprechanla- ge der Mächtigen? Was Uthoff dem Westerwälder Publikum kredenzt, ist eine gekonnte Mischung aus Unsinnigkeiten, Wortverdrehungen und absur- den Deutungen - mitunter gal- lig bitter, bösartig, stets po-

Deutungen - mitunter gal- lig bitter, bösartig, stets po- Max Uthoff (rechts) macht am Freitagabend den
Deutungen - mitunter gal- lig bitter, bösartig, stets po- Max Uthoff (rechts) macht am Freitagabend den

Max Uthoff (rechts) macht am Freitagabend den Auftakt bei der 19. Westerwälder Kabarettnacht in Oberel-

Fotos: me

bert. Das Quartett „Stimmungsbüro Kreitmeier“ (links) ist an beiden Tagen zu Gast.

litisch unkorrekt, aber immer für einen anständigen Lacher gut. Eben wie ein satirischer Scharfschütze Im zweiten Teil des Abends geht es dann gewohnt musikalisch zur Sache: Das Stimmungsbüro Kreitmeier präsentiert ein amt- liches Musik-Konzert aus den Fachbereichen Rock, Pop, Jazz, Rumba, Punk, Schlager, Metall und bayrischem Liedgut. Eine waschechte Bürokapelle, die ein irrwitziges Potpourri aus Eigenkompositionen und Co- verversionen zum Vortrage bringt. Zur praktischen Aus- führung bedient sich die vier- köpfige Belegschaft um „Rock- röhre“ Conny Kreitmeier der Schlagwerke, Saiten, Block- flöten, Ziach und nicht zuletzt des kleinsten lila Keyboards der Welt. Es gibt kein politisches Kaba- rett mehr nach Dieter Hilde- brandt, dachte man noch bis

vor einigen Jahren. Doch in- zwischen haben junge Kabaret- tisten die Bühnen dieses Lan- des betreten und eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen. Einer davon ist Mathias Tretter. Er wird am Samstag, 3. März, das Programm eröffnen. Unter dem Deckmantel des vermeint- lich harmlosen Intellektuel- len legt Tretter los und zeigt sarkastisches und bitterböses Kabarett. Mit Sprachwitz, Tem- po und einem zweckmäßigen Mangel an gutem Geschmack lässt er sicher auch in Oberel- bert ein sichtlich geläutertes Publikum zurück. Er holt zu einem Rundumschlag gegen den Zeitgeist aus. Im zweiten Teil ist dann wieder das Stim- mungsbüro Kreitmeier zu erle- ben. Der Vorverkauf für die 19. Westerwälder Kabarettnacht beginnt am 6. Februar. Karten gibt es dann bei folgenden

Verkaufsstellen: „Dorfladen“ in Oberelbert sowie im Schuh- haus Schulte (Kirchstraße 28) und der Naspa-Geschäftsstelle (Konrad-Adenauer-Platz) in Montabaur. Der Eintritt kos- tet im Vorverkauf 17 Euro und an der Abendkasse 19 Euro. Platzreservierungen sind lei- der nicht und Ermäßigungen nur an der Abendkasse mög- lich. Kartenreservierungen zum Tageskassenpreis sind in Aus- nahmefällen (z.B. bei weiter

Anfahrt zu den Vorverkaufs- stellen) möglich unter Telefon 02602/950830 oder per E-Mail an karten@kleinkunst-mons-

-me-

tabor.de.

Weitere Infos gibt es im In- ternet unter www.kleinkunst- mons-tabor.de sowie bei Karl Jung (Oberelbert) unter Te- lefon 2608/651 oder bei Uli Schmidt (Horbach) unter Tele- fon 06439/909227.

Rätselecke für Kreuz- und Querdenker ein span. Fluss Ge- außer- Erd- Fluss Haut- zwei- 9
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
ein
span.
Fluss
Ge-
außer-
Erd-
Fluss
Haut-
zwei-
9
5
Bier-
Stadt im
durch
Acker-
Frauen-
mahlin,
ordent-
Schi s-
tau
zeit-
durch
Skandal
unrein-
sitziges
maß
Basken-
Braun-
gerät
name
Gattin
lich
alter
München
heit
Fahrrad
(ugs.)
land
schweig
Baga-
7
5
telle
chem.
Wörter-
beson-
ein
Frauen-
Zeichen
3
8
1
7
ver-
deres
Karten-
name
für
zeichnis
Erlebnis
spiel
Tantal
alter
mongo-
Klavier-
lisches
4
8
7
5
6
2
jazz
Reiter-
(Kw.)
volk
sehr
abge-
Unter-
2
6
4
aktuell,
sondert,
kunft
explosiv
extra
Rinder-
ein
Schwie-
Pferde-
wahn-
3
6
4
8
7
5
Feldspat
rigkeit
sport
sinn
(Abk.)
Initialen
furcht-
Nord-
musik.:
der engl.
samer
ost-
freie
9
1
3
5
Autorin
Mensch
spanier
Tonart
Christie
nord-
engli-
amerika-
Buchen-
sche
8
4
nischer
www.koblenzerleben.de
frucht
Brief-
Staat
anrede
www.limburgweilburgerleben.de
Abbruch
Abk.:
roh,
Grund-
niederl.:
eines
in Grün-
www.rheinlahnerleben.de
gewalt-
5
3
stücke
ich
Gebäu-
dung
tätig
www.badcambergerleben.de
des
süd-
amerik.
Ex-Pro -
Boxer
Farbton
franz.
www.westerwaelderleben.de
zwischen
Welt-
Tee-
(Moham-
schwarz
geist-
p
anze
med)
und weiß
licher
Lösungen aus der Vorwoche
Schul-
unter
ein-
Erkun-
stadt
Schnitt-
Drogen
äugiger
digung
an der
blume
(engl.)
Riese
Themse
F
G
A
A
A
E
I
K
6
9
1
8
3
5
2
7
4
gebün-
so weit,
Kap
Figur
A
L
I
A
S
G
I
F
T
S
C
H
L
A
N
G
E
delter
Auer-
so
(Süd-
der
4
5
8
7
9
2
6
3
1
L
E
O
N
S
A
D
R
E
S
S
A
T
A
I
Licht-
ochse
lange
amerika)
Quadrille
strahl
U
R
M
E
I
N
O
I
E
L
I
E
B
E
N
7
2
3
6
1
4
8
9
5
S
I
M
U
L
T
A
N
G
R
O
S
S
T
E
I
L
Ge-
Dring-
wichts-
stark
deutsche
lich-
Initialen
T
O
S
E
N
T
T
N
A
1
7
4
2
5
6
3
8
9
einheit
windig
Vorsilbe
keits-
Armanis
F
E
S
S
S
D
U
S
E
L
G
(Abk.)
vermerk
3
8
2
4
7
9
1
5
6
B
L
E
U
C
T
F
E
E
S
O
L
I
S
T
C
H
I
C
T
R
Berg-
von
persön-
5
6
9
3
8
1
4
2
7
liches
E
U
S
A
L
F
A
N
ein-
geringer
4
5
1
2
8
7
6
3
F
R
I
E
R
E
N
O
O
L
E
A
T
schnitt
Größe
Fest
9
B
M
G
N
E
I
S
K
E
R
Z
E
K
A
besitz-
weib-
rote
8
1
7
9
6
3
5
4
2
L
I
R
E
Z
H
E
R
A
B
O
U
T
A
H
extra,
anzei-
licher
Filz-
N
E
O
K
E
I
N
E
L
E
H
N
S
T
U
H
L
speziell
gendes
franz.
2
3
6
5
4
7
9
1
8
kappe
N
Z
E
N
D
E
M
I
R
O
F
E
R
N
E
Fürwort
Artikel
R-99

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Nachrichten
Nachrichten

VOR-TOUR radelte wieder für guten Zweck

8000 Euro gehen in den Westerwaldkreis

W ESTERWALDKREIS. Groß war die Begeis- terung im August

vergangenen Jahres, als die Benefiz-Radler der 16. VOR- TOUR der Hoffnung auch im Westerwaldkreis unterwegs waren. Alle Orte, in denen die Tour Halt machte, hatten sich mächtig ins Zeug gelegt um gemeinsam mit der Bevölke- rung, den Kindergärten, den zahlreichen prominenten Teil- nehmern und den Radlern ein Fest im Zeichen der Hilfe zu feiern.

Im Vorfeld hatten die „Küm- merer“ in den Kreisen Wes- terwald, Mayen-Koblenz, Bad Kreuznach und Rhein-Huns- rück mächtig für diese spe- zielle Radtour geworben. So konnten die Verantwortlichen am Ende des zweiten Radler- tages in St. Goar eine stolze Summe verkünden: 229.800 Euro bedeuteten neuen Spen- denrekord! Getreu dem Motto der VOR- TOUR: „Wir radeln in der Re- gion für die Region“ konnten jetzt auch zwei Institutionen

im Westerwaldkreis begüns- tigt werden: Jeweils 8000 Euro gehen an die Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und Jugendlicher e. V. und an „Kleine - Herzen - Wes- terwald e. V.“ in Höhn. Insgesamt erradelte die Tour der Hoffnung 2011 mit der VOR-TOUR-Summe einen Be- trag von 1,5 Millionen Euro. Die größte Einzelspende ging mit 100.000 Euro an die Kin- deronkologie im Klinikum Kemperhof, Koblenz. -me-

die Kin- deronkologie im Klinikum Kemperhof, Koblenz. -me- Aus dem Tross der Radler, die im August

Aus dem Tross der Radler, die im August vergangenen Jahres kräftig in die Pedale traten, fanden sich jetzt mehrere Teilnehmer zur Spendenübergabe in Bad Marienberg ein: Allen voran der rheinland-pfälzische SPD- Fraktionsvorsitzende Hendrik Hering, der sportliche Leiter der VOR-TOUR, Eddi Eisenmann (Roßbach), VOR- TOUR -Chef Jürgen Grünwald (Waldbreitbach) sowie die Vertreter der Vereine, Dorothee Wenzelmann, Ger- hard Marose und Manfred Franz von der Unnauer Patenschaft und von „Kleine - Herzen - Westerwald“, Ver-

Foto: me

einsvorsitzender Günter Mies.

Westerwald Bank unterstützt Diakonie und Caritas

Schulden haben meist viele Ursachen

MONTABAUR/WESTERBURG. Insgesamt 1500 Euro hat die heimische Westerwald Bank dem Caritas-Verband Westerwald-Rhein-Lahn so- wie dem Diakonischen Werk im Westerwaldkreis für de- ren Schuldnerberatungen gespendet.

R und 950 Klienten zählte die Caritas in den bei- den Kreisen Westerwald

und Rhein-Lahn im Jahr 2010, das Diakonische Werk allein im Westerwaldkreis knapp 360, hinzukommen zahlreiche tele- fonische Anfragen oder Bera- tungen. Dabei sind die Gründe für Verschuldungen vielfältig:

„Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Suchtprobleme, eine ge- scheiterte Selbständigkeit, eine gescheiterte Ehe können die Ursache sein. Oft kommen leider auch verschiedene An-

lässe zusammen“, berichtet der Leiter der Diakonie in Wes- terburg, Wilfried Kehr. Hinzu kommen, so Sozialpädagogin Gabriele Müller, auch man- gelnde Kenntnisse im Umgang mit Geld. Wie beim Diakonischen Werk mit rechnerisch 1,5 Stellen ist auch die Personalausstattung bei der Caritas mit 2,9 Stellen im Bereich der Schuldnerbera- tung nicht die stärkste. „Umso wichtiger ist es, dass verschie- dene Abteilungen sozusagen interdisziplinär beraten kön- nen“, unterstreicht Caritas- Direktor Frank-Keßler-Weiß. So könne man beispielsweise einen Klienten der Schuld- nerberatung je nach Bedarf auch an die Sucht- oder Fa- milienberatung der eigenen Organisation vermitteln und gemeinsam Lösungen suchen beziehungsweise Hilfestellung

leisten, so Abteilungsleiter Thomas Jeschke. Die Beschreibungen, wie die Menschen in die Verschul- dung geraten, sind dabei für die Geschäftsstellenleiter der Westerwald Bank, Ralf Bossert aus Westerburg und Sebas- tian Heidrich aus Ransbach- Baumbach, die die Spenden übergaben, keineswegs neu. Schließlich erlebe man Ver- gleichbares auch immer wie- der im Tagesgeschäft und kön- ne in dem einen oder anderen Fall auch schon einmal den Weg zur Schuldnerberatung bei Caritas oder Diakonischem Werk ebnen. Mit der Spende von jeweils 750 Euro an beide Institutionen unterstütze man deren Arbeit gerne, auch um denjenigen Menschen in der Region, die in Problemlagen geraten seien, wieder eine Perspektive zu bieten. -me-

geraten seien, wieder eine Perspektive zu bieten. -me- Die Unterstützung der Westerwald Bank für die
geraten seien, wieder eine Perspektive zu bieten. -me- Die Unterstützung der Westerwald Bank für die

Die Unterstützung der Westerwald Bank für die Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes im Westerwald- kreis (Foto links) übereichten (von links) Kundenberater Sascha Pauland und der Westerburger Geschäfts-

stellenleiter Ralf Bossert an Sozialpädagogin Gabriele Müller und den Leiter der Diakonie, Wilfried Kehr. Die 750-Euro-Spende bei der Caritas in Montabaur (Foto rechts) übergab Sebastian Heidrich (rechts), Ge- schäftsstellenleiter der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach, an Direktor Frank-Keßler-Weiß (Mitte)

Fotos: me

und Abteilungsleiter Thomas Jeschke.

Bank in Ransbach-Baumbach, an Direktor Frank-Keßler-Weiß (Mitte) Fotos: me und Abteilungsleiter Thomas Jeschke.
Veranstaltungen
Veranstaltungen

Samstag, 21.1.

Hachenburg. 19 Uhr: Weih- nachtskonzert in der Kath. Kirche Moschheim. 19 Uhr: Jahres- hauptversammlung der Sän- gervereinigung Moschheim e.V., in der Malbergstube Ettinghausen. 20.11 Uhr:

Kölsche Nacht, Musik und Tanz in der Festhalle Weidenhahn. 19.30 Uhr:

„Wien und der Wein“ Sing- spiel der Märchenbühne, im Weidenhahner Bürgerhaus, Kartenvorbestellung bei Eva Sandt unter Tel.: 02666/1663 Nentershausen. 16 Uhr: Ki- ckerturnier im Jugendraum,

Infos und Anmeldung unter Tel.: 02602/18844 Langenhahn. 19 Uhr: Kon- zert mit den Band „Dreamer plays Supertramp“ und „Bru- chers Blues Band“ in der Turnhalle, Kartenvorverkauf

chers Blues Band“ in der Turnhalle, Kartenvorverkauf GLÜHWEINFEST AM 29. JANUAR 2012 von 11.00 - 17.00

GLÜHWEINFEST AM 29. JANUAR 2012

von 11.00 - 17.00 Uhr

GLÜHWEINFEST AM 29. JANUAR 2012 von 11.00 - 17.00 Uhr Beratung u. Verkauf nur während der
GLÜHWEINFEST AM 29. JANUAR 2012 von 11.00 - 17.00 Uhr Beratung u. Verkauf nur während der

Beratung u. Verkauf nur während der gesetzlichen Öfnungszeiten

u. Verkauf nur während der gesetzlichen Öfnungszeiten WeWo WeWo Caravaning Caravaning Tel. (0 64 35) 96

WeWoWeWo CaravaningCaravaning

Tel. (0 64 35) 96 16 00 • Fax (0 64 35) 96 63 47 56414 Hundsangen • Industriestraße 8 • www.we-wo.de

Freizeit Mobil Erleben
Freizeit
Mobil
Erleben
8 • www.we-wo.de Freizeit Mobil Erleben U-30 TANZPARTY SA. 28.01.12 ab 20.00 Uhr 16.02.
U-30 TANZPARTY SA. 28.01.12 ab 20.00 Uhr
U-30
TANZPARTY
SA. 28.01.12 ab 20.00 Uhr

16.02. SCHWERDONNERSTAG

DIE GRÖSSTE KARNEVALSPARTY

AN

DER MOSEL

Kobern-Gondorf • Marktstraße 3 Tel. 02607/9748868 • www.Mosella-Tanzburg.info

3 Tel. 02607/9748868 • www.Mosella-Tanzburg.info Westerwaelder Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen,

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

unter Tel.: 02663/5000 Montabaur. Westerwälder Ke- ramik-Cup, in der Sporthalle im Schultzentrum Helferskirchen. 19 Uhr:

„Trombone Only - Posaune Pur“, in der Kath. Kirche, mit dem Posaunenensemble der Hochschule für Musik Rhein- land-Pfalz

Sonntag, 22.1.

Mogendorf. 16 Uhr: Jahres- hauptversammlung des Ge- mischten Chors „Concordia“ Mogendorf, in der Krugbä- ckerhalle Hachenburg. „Märchenstun- de“ in der Rappelkiste, Alter Markt, für Kinder von 3 bis 6 Jahren, Eintritt frei Weidenhahn. 15.30 Uhr:

„Wien und der Wein“ Sing- spiel der Märchenbühne, im Weidenhahner Bürgerhaus, Kartenvorbestellung bei Eva Sandt unter Tel.: 02666/1663 Montabaur. 15 Uhr: Vortrag „Clemens Wenzeslaus und die französischen Emigranten“, im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, Bahnhof- str. 32, Infos unter Tel.:

02602/947759

Hachenburg. 11.30 Uhr:

Film-Casting für den his- torischen Dokumentarfilm „Hagenberg“, im Casino des Vogtshofes, Mittelstraße 2 Mähren. 10 Uhr: Schlachtfest im Dorfgemeinschaftshaus Montabaur. Westerwälder Ke- ramik-Cup, in der Sporthalle im Schultzentrum Montabaur. 18.30 Uhr: 20. Geistliche Abendmusik in der evangelischen Pauluskirche an der Koblenz Straße 5a

Montag, 23.1.

Rennerod. 20 Uhr: Hatha- Yoga-Kurs. Yoga: ein Weg zu mehr Beweglichkeit, Aus- geglichenheit und Wohl- befinden, 7 Termine für 63 Euro, in der Physiopraxis W. Brell, Hauptstraße 68, Infos und Anmeldung unter Tel.:

0160/99720494

Dienstag, 24.1.

Limbach. 13 Uhr: „Wandern mit offenen Augen“, Geführte Wanderung, Limbach - Erche- bach - Heimborn - Lützelau- er Mühle - Limbach, ca. 11 km, Treffpunkt: Parkplatz am Haus des Gastes, Infos bei Wanderführer Rudi Strauch unter Tel.: 02662/6288

Mittwoch, 25.1.

Marienstatt. 15 Uhr: Gas- tronomen Stammtisch, im Marienstatter Brauhaus, Anmeldung unter Tel.:

02662/958339

Donnerstag 26.1.

Hachenburg. 15 Uhr: Spiele- nachmittag im Haus Helena, für alle Senioren und Senio- rinnen die Freude an Karten- oder Brettspielen haben

Freitag, 27.1.

Hachenburg. 27 Uhr: Öffent- liche Mitgliederversammlung,

19.01.1219.01.12 -- 25.01.1225.01.12
19.01.1219.01.12 -- 25.01.1225.01.12

LIMBURG

LIMBURG

Kartenreservierung: 0 64 31 - 28 111 28

DIE MUPPETS, ab 0,NEU!

Täglich: 15.15, 17.45, 20.15

J. EDGAR, NEU!

Täglich: 20.00 / Do - So auch 22.45

Verblendung, ab 16, 2. Woche! Täglich: 16.45, 19.45 / Do - So auch 22.45 Offroad, ab 12, 2. Woche! Täglich: 14.45, 16.45, 20.45 / Do - So auch 23.00

,ab 12

ZIEMLICH BESTE FREUNDE, ab 6, 3.Woche!

Täglich: 15.15, 17.45, 20.15 / Do - So auch 22.45

NEW KIDS NITRO, ab 16, 3.Woche

Täglich: 19.00 / Do - So auch 23.00 BLUTZBRÜDAZ, ab 12, 4. Woche! Täglich: 15.30, 18.00 / Do, Fr, So auch 22.45

SHERLOCK HOLMES - SPIEL IM SCHATTEN, ab 12, 5.Woche!

Täglich: 15.30, 18.00*/***, 20.30 / Do - So auch 23.00

ALVIN & DIE CHIPMUNKS 3 - Chipbruch, ab 0, 5.Woche!

Täglich: 14.30

RUBBELDIEKATZ, ab 12, 5. Woche!

Täglich: 15.00*, 17.30, 20.00**/* / Do - So auch 22.30

DER GESTIEFELTE KATER in 3D, ab 0, 7. Woche!

Täglich: 14.30

IN TIME - DEINE ZEIT LÄUFT AB, ab 12, 8. Woche!

Täglich: 18.45

MISSION: IMPOSSIBLE - Phantom Protokoll, ab 12

Täglich: 16.30, 20.30*/***

LADIES FIRST “THE DESCENDANTS”, ab 12

Mittwoch, den 25.01.12 um 20.15

LIVEÜBERTRAGUNG AUS DER MET IN NEW YORK

THE ENCHANTED ISLAND, Samstag, den 21.01.12 um 19.00

GERHARD RICHTER PAINTING

Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 0

SNEAK-PREVIEW - Montag 20.00 / ab 18 WICKIE AUF GROßER FAHRT

KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 0

Http://limburg.cineplex.de / ** ausser Mo, * ausser Mi / *** ausser So / Irrtümer

Die Grünen Ortsverband Ha- chenburg, im Gasthaus „Zum weißen Ross“ am alten Markt Hachenburg. 18 Uhr: Orien- talischer Polter Abend, mit Live Musik, im Restaurant Sultan Saray, Eintritt: 40 Euro (beinhaltet Programm, Sektempfang und drei Gang Menü), Reservierung erbe- ten unter der Telefonnummer

02662/9698033

Ransbach-Baumbach. 14 Uhr: DRK Bekleidungskammer öffnet, im VIP-Citycenter, Rheinstraße 96, Einfahrt 4 Tor 1, Direkt neben der Aus- gabestelle der Tafel Höhr-Grenzhausen. 20 Uhr:

Musikkabarett: Jürgen H. Scheugenpflug, Karten kos- ten im Vorverkauf 10 Euro (Abendkasse 12 Euro) und sind erhältlich unter der Te- lefonnummer 02624/7257

Samstag, 28.1.

Dernbach. 18 Uhr: Jahres- hauptversammlung der Chor- familie „Beethoven“, in der Gaststätte Luda Dernbach Montabaur. 19.30 Uhr: Re- gioArt-Abend der Deutsch- Französischen Gesellschaft, im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, Bahnhof-

straße 32, Kostenbeitrag 13 Euro, für Nicht-Mitglieder 16 Euro. Infos und Anmeldung unter Tel.: 02602/947759.

Sonntag, 29.1.

Hillscheid. 14 Uhr: Wieder- eröffnung des Hillscheider

Jugendtreff, Tag der offenen

Tür bis 16 Uhr

„Ohne Rolf“: Wortslos, aber urkomisch HACHENBURG. Kommt Kabarett ohne das gesprochene Wort aus? Seit „Ohne
„Ohne Rolf“: Wortslos, aber urkomisch
HACHENBURG. Kommt Kabarett ohne das gesprochene
Wort aus? Seit „Ohne Rolf“ lautet die Antwort eindeutig:
JA! Denn die zwei jungen Schweizer reden wie gedruckt,
aber ohne einen Laut. Die Idee ist so einfach wie genial:
Das Blättern von beschrifteten Plakaten! Eine im Zeitalter
von SMS und Facebook absurd-einfache, aber verblüffend
faszinierende Kommunikationsform. Am Samstag, 4. Feb-
ruar, können sich davon auch die Besucher in Hachenburg
überzeugen: Dann ist „Ohne Rolf“ um 20 Uhr zu Gast in
der Stadthalle der Löwenstadt. Auf 1000 Plakaten blät-
tert sich das Duo durchs Programm mit dem Titel „Schreib-
hals“. Gelacht wird quasi zwischen den Zeilen. Das Konzept
des Duos geht auf: „Ohne Rolf“ gewann bereits 2007 den
begehrten Prix Pantheon und das Publikum kann einfach
nicht genug von diesem Papierkram bekommen. Der Ein-
tritt kostet im Vorverkauf 14 Euro (ermäßigt 11 Euro) und
an der Abendkasse 17 Euro ermäßigt 14 Euro). Weitere
Infos gibt es unter www.hachenburger-kulturzeit.de und
www.ohnerolf.ch.
-me-
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur „Die Muppets“ Komödie, Familie, Musical, Trick | USA 2011 |
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur
„Die Muppets“
Komödie, Familie, Musical,
Trick | USA 2011 | FSK:
DO, MO und MI 16.30, DO
freigegeben ohne Altersbe-
schränkung | Laufzeit ca.
109 Min.
und MO 19.30, FR, SA, SO
und DI 15.00, FR, SA, SO und
DI 17.30, FR, SA, SO und DI
20.00 Uhr
2. Woche: OFFROAD (ab 12
Sie sind wieder da! DIE
MUPPETS! Mit Spannung
erwarten Fans weltweit die
bühnenreifen Auftritte von
Kermit, Miss Piggy, Fozzie,
Gonzo, das Tier, Waldorf &
Statler und all den anderen
Muppets! In ihrer neuen,
bislang wildesten, buntes-
ten und fröhlichsten Aus-
gabe der besten Show aller
Zeiten sind die Muppets in
alle Winde zerstreut: Foz-
zie tritt zusammen mit der
Showband „The Moopets“
in einem Casino in Reno
auf, Miss Piggy arbeitet bei
der Vogue in Paris, das Tier
versucht, seine Wutanfälle
in einer speziellen Klinik in
Santa Barbara in den Griff zu
bekommen und Gonzo, dem
bislang immer alles zu Bruch
ging, was er auch anfasste,
hat sich einen Ruf als Klemp-
ner für alle Fälle erarbeitet.
Walter (ein neuer Muppet!)
ist der größte Muppets-Fan
der Welt. Mit seinem Bruder
Gary und dessen Freundin
J.) DO, MO und MI 16.30,
DO, MO und MI 19.30, FR,
SA,
SO und DI 20.30 Uhr
2. Woche: VERBLENDUNG
(ab 16 J.) DO, MO und MI
16.30, DO, MO und MI 19.30,
FR,
SA, SO und DI 17.30, FR,
SA,
SO und DI 20.00 Uhr
3.
Woche: ZIEMLICH BESTE
FREUNDE (ab 6 J.) DO, MO
Mary macht er Urlaub in Los
Angeles und findet zufällig
heraus, dass der fiese Ölma-
gnat Tex Richman das alte
Theater der Muppets dem
Erdboden gleich machen will,
weil er in der Nähe ein Ölvor-
kommen wittert. Die drei fa-
ckeln nicht lange und helfen
dem aufgebrachten Frosch
Kermit, die verrückte Truppe
von einst wieder zusammen
zu trommeln, um das Theater
zu retten. Doch das ist leich-
ter gesagt, als getan
und MI 16.30, DO, MO und
MI
19.30, FR, SA, SO und
DI
15.00, FR, SA, SO und
DI
17.30, FR, SA, SO und DI
20.00
Uhr
5.
Woche: ALVIN UND DIE
CHIPMUNKS 3: CHIPBRUCH
(ab 0 J.) FR, SA, SO und DI
15.00
Uhr
5.
Woche: SHERLOCK HOL-
MES: SPIEL IM SCHATTEN
(ab 12 J.) FR, SA, SO und DI
17.30
Uhr
7.
Woche: DER GESTIEFELTE
KATER (DIGITAL 3D) (ab 0
J.) FR, SA, SO und DI 15.00
Uhr
Das Capitol-Programm vom
19. bis zum 25. Januar:
Neu: DIE MUPPETS (ab 0 J.)
Der Besondere Film: EINE
DUNKLE BEGIERDE (ab 16
J.) MI 19.30 Uhr

Pros gefragt

Dienstleistungen
Dienstleistungen

- Anzeige -

• Neuestes Android Phone

• Traumhaftes Design, nur 7,1 mm flach

• Android 2.3 System

• 8 Megapixel Kamera

Nur 99,95 €*

* im Tarif Mobilcom-Debitel FlatSmart mit Handy für nur

39,90 €/Monat

• Ohne Ende surfen

(Fullspeed bis 200 MB/Monat)

• Ohne Ende SMSen‘

(bis 3.000 SMS/Monat)

• Ohne Ende zu D1 telefonieren

• 120 Min./Monat in andere Netze telefonieren

Laufzeit 24 Monate, einm. Anschlußpreis 25,95 €

zu D1 telefonieren • 120 Min./Monat in andere Netze telefonieren Laufzeit 24 Monate, einm. Anschlußpreis 25,95
zu D1 telefonieren • 120 Min./Monat in andere Netze telefonieren Laufzeit 24 Monate, einm. Anschlußpreis 25,95
EIGENTUM STATT MIETE! Neu! Motorola MotoRAZR
EIGENTUM
STATT MIETE!
Neu!
Motorola MotoRAZR

Gute Verbindungen sind alles

Der Landfunk informiert über Neues aus der Telekommunikation

Landfunk informiert über Neues aus der Telekommunikation Handy am Steuer – das wird teuer! Freisprecheinrichtungen

Handy am Steuer – das wird teuer!

Freisprecheinrichtungen sind sinnvolle Alternativen

Ab 2012 gilt nun auch für Belgien, Irland und Italien, dem beliebtesten Reiseziel der Deutschen: Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird (auch per Videoüber- wachung), dem drohen saf- tige Bußgelder, vollstreckbar auch in Deutschland! Ein gu- ter Zeitpunkt für eine Frei- sprecheinrichtung.

Ein gu- ter Zeitpunkt für eine Frei- sprecheinrichtung. während des Fahrens sind ver- boten. Dank der

während des Fahrens sind ver- boten. Dank der Funktions- vielfalt neuer Smartphones ein nicht zu unterschätzender Risi- kofaktor. Schon vor einiger Zeit warnte der Bundesverband für Infor- mationswirtschaft, Telekommu- nikation und neue Medien e.V., BITKOM (www.bitkom.de):

Telefonieren im Auto kann bis zu 594 Euro kosten. „Wer mit dem Handy am Ohr fährt, ris-

kiert fast in allen EU-Ländern einen Teil seiner Urlaubskasse“, sagte Ex-BITKOM-Präsident Au- gust-Wilhelm Scheer. Besonders Italien hat die maximale Geld- buße drastisch erhöht – und ist damit Spit- zenreiter in Eu- ropa.

in

Deutschland wird intensiv an einer Reform des bestehen- den Bußgeld- kataloges ge- arbeitet. Nach U m s e t z u n g könnten 80 Euro und zwei Punkte fällig werden, wenn Autofahrer mit dem Handy am Steuer von der Polizei erwischt werden. Für Fahrer, die unterwegs nicht aufs Handy verzichten wollen, lohnt sich daher das Nutzen einer Freisprecheinrichtung – zumal diese Geräte heute mit Internetradio und Musiküber- tragung weit mehr können, als nur darüber zu telefonieren.

Januar Es passiert absolut nichts. Damit das nicht auffällt, ver- klagt Apple den Konkurrenten Samsung. Dessen neue Tablets haben Ecken, die ganz ähnlich gerundet sind wie die Schreib- tische aus der Apple Büroein- richtung im Jahr 1985. Aller- dings wird nur der Verkauf der neuen Office-Tablets verboten, schließlich standen die bewuß- ten Schreibtische nur im Apple- Office. Nachdem auch bei Blackber- ry nix passiert ist sickert zum Monatsende durch, daß alle neuen Blackberrys mit Microsofts Win- dows Phone System ausge- liefert werden damit endlich wieder was pas- siert.

Februar

bis

nachdem sich die meisten Aus- steller gegenseitig verklagt haben und ihre Ware nicht mehr öffentlich zeigen dürfen. Produktvorstellungen finden demnach meist auf der Herren- toilette statt. Zum absoluten Messeschlager werden lange schwarze Wintermäntel mit ein- gearbeiteten Handy- und Com- puterfächern die eine gewisse Art von Öffentlichkeitsarbeit möglich machen.

März Nokia kauft Blackberry und verkauft sich selbst zu 30% an Microsoft um den Deal zu finanzieren. Google kauft 25% von Flash-Entwickler Adobe und rückt im Tausch 10% der eige- nen Anteile heraus. Adobe kauft anschließend an der Börse 35% der Apple-Anteile zusammen wird aber selbst zu je 30% von Apple und Microsoft über- nommen. IBM und SAP kaufen anschließend ebenfalls je 30% von Adobe. Die Börsenaufsicht wird bis zum Jahresende nicht herausfinden wie man 145% eines Unternehmens verkaufen kann.

Was von April bis Dezember 2012 passiert, lesen Sie unter www.der-landfunk.de

Der etwas andere Ausblick für 2012

Was macht eigentlich ein Han- dyverkäufer am Sylvesternach- mittag? Essen ist noch nicht fertig, neue Aktionen kommen morgen erst, neue Handymodel- le gibt‘s erst wieder im Februar, also keine echten Nachrichten in Sicht. Richtig, ich nehme mir ein Beispiel an der Medienzunft und mache mir selbst welche wenn auch (wahrscheinlich) keine echten. Der Kaffeesatz von heute morgen muß herhalten, wir haben keine ordentliche Glaskugel (wäre noch ein Geschenk- tipp für‘s nächs- te Jahr). Und tatsächlich, nach kurzem Einlesen e r k e n - ne ich, was die Branche in 2012 be- wegt. Also, jetzt mal Monat für Monat:

Branche in 2012 be- wegt. Also, jetzt mal Monat für Monat: Wer mit dem Handy am
Branche in 2012 be- wegt. Also, jetzt mal Monat für Monat: Wer mit dem Handy am

Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, für den wird’s teuer, auch außerhalb deut- scher Staatsgrenzen. Dabei ist der tatsächliche Verwendungs- zweck des Handys oder Smart- phones nebensächlich. Denn auch Lesen oder Schreiben von Kurzmitteilungen und das Be- dienen von Navigations- oder Social-Networkanwendungen

Auch

Vom 27.02.

01.03.

tobt der Mo- bile World Congress in Barcelona. Die Veranstaltung wird zum größten Biergarten der Welt

d- er- e- n. rt- nd und nd
d-
er-
e-
n.
rt-
nd
und
nd

tiges Gorilla-Glas und die Ein- fassung in Metall und Carbon tun ein Übriges: Wer ein RAZR in der Hand hält, will es nicht mehr weglegen. Aber auch die inneren Werte stimmen. Die 8-Megapixel Ka- mera mit Autofocus und Foto- licht zum Beispiel. Und erst der schnelle Dualcore-Prozessor. Er sorgt dafür, daß auch bei meh- reren gleichzeitig ausgeführten Programmen alles schnell und flüssig reagiert. Kein Zweifel, Motorola ist wieder mal ein großer Wurf gelungen. Ansehen lohnt sich!

Das MotoRAZR bietet der Land-

Es gibt nur eins:

Das neue MotoRAZR ist da!

Pünktlich zum Jahresanfang macht Motorola auf sich aufmerksam. Das neue MotoRAZR ist das vielleicht schönste Smartphone auf dem Markt. Alleine die sch- male Silhouette mit nur 7,1 mm Tiefe ist einen Blick wert. Hochwer-

funk besonders günstig in Ver-

bindung mit den Smartphone-

Tarifen aller Netzbetreiber an.

Wahlweise ist auch die flexible ble

CommerzFinanz

Finanzierung über unseren Part-

ner

Die angebotenen Geräte sind

möglich. ch.

www.Der-Landfunk.de Inhaber:Harald Dipl. Inform. Schuster (FH) Industriestraße (im real,- 02/8 Markt) 56412
www.Der-Landfunk.de
Inhaber:Harald
Dipl. Inform. Schuster
(FH)
Industriestraße
(im
real,-
02/8 Markt)
56412
Heiligenroth
Tel.
26
Fax
0 0 26
02/8
38
38 76
76 11 88 87
Harald.Schuster@Der-Landfunk.de

wie immer frei von SIMLock ck

oder

werden mit 3 Jahren Garantie tie

ausgeliefert.

Software-Branding

Interessierte wenden sich an den Landfunk im Heili- genrother real,- Markt oder unter www.der-landfunk.de

Tarifnews

Viel mehr Flat für’s Geld: Die neuen O2- Blue-Tarife

Daß das bisherige Tarif- portfolio der Münchner die Verbraucher nicht mehr vom Stuhl geris- sen hat, ist mittlerwei

le auch in Bayern angekommen. Jetzt gibt’s komplett neue Tari- fe, und die haben es in sich: Die Blue-Tariffamilie hat die übli- chen 24 Monate Laufzeit aber keinen Anschlußpreis. Ab einem Paketpreis von 9,99€/Monat läßt sich damit ein Smartphone betreiben. Der Star im Reigen der Neuheiten dürfte der neue Blue M werden: Das Paket bietet

für nur 39,99 € monatlich unbegrenztes Telefonieren ins deutsche Festnetz, alle deut- schen Handynetze, eine unbe- grenzte Internetnutzung und auch noch 150 monatliche Frei- SMS in alle deutschen Netze. Alle Tarifdetails gibt’s wie im- mer unter www.der-landfunk. de oder gleich beim Landfunk im Heiligenrother real,- Markt.

oder gleich beim Landfunk im Heiligenrother real,- Markt. Einfach. Besser. Beraten. www.Der-Landfunk.de Jetzt auch

Einfach. Besser. Beraten.

www.Der-Landfunk.de

Jetzt auch fürs Handy: www.der-landfunk.de/mobile/smartphone

real,- Markt. Einfach. Besser. Beraten. www.Der-Landfunk.de Jetzt auch fürs Handy: www.der-landfunk.de/mobile/smartphone
Dienstleistungen
Dienstleistungen

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

- Anzeige -

Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper - Anzeige - Michael Andres (rechts) und Melanie Andres-Schuh freuen sich

Michael Andres (rechts) und Melanie Andres-Schuh freuen sich über das 5-STERNE-Zertifikat für ihr Einrich- tungshaus A-M-S-Möbel in Montabaur. Zu den ersten Gratulanten gehörten Verbandsgemeindebürgermeis-

Fotos: Gerd Malburg

ter Edmund Schaaf (links) und Stadtchef Klaus Mies (2. von links).

umkämpften Markt des Möbel- handels Wettbewerbsvorteile. „Hier kann eine preisaggres- sive Vermarktungsstrategie nicht das Mittel sein, da so Kundenzufriedenheit mittel- fristig nicht hergestellt wer- den kann“, erklärte Wilfried Schönfeld. Die Zukunft des mittelständischen Einrich- tungsfachhandels fordere neben Qualität vor allem eine umfassende dienstleis- tungsorientierte Ausrichtung. „5-STERNE bilden ein wich-

tiges Qualitätsmerkmal. Die Voraussetzungen für eine Prä- mierung müssen zuerst einmal vor Ort durch das einzelne Mö- belhaus geschaffen werden. Hierfür ist von den einzel- nen Unternehmen über Jahre hinweg eine hervorragende Leistung und Kundenpflege notwendig“, so Schönfelds Resümee. Michael Andres und Melanie Andres-Schuh stehen persön- lich mit ihrem Namen dafür ein, dass bei den Kunden kei-

lich mit ihrem Namen dafür ein, dass bei den Kunden kei- Im Rahmen einer kleinen Feierstunde

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das Montabaurer Einrich- tungshaus A-M-S Möbel mit dem 5-Sterne-Zertifikat ausgezeichnet.

ne Wünsche offen bleiben. Die Möbel von A-M-S verkörpern stets die ideale Ménage à trois - ein perfektes Zusammenspiel von Form, Funktion und Fer- tigungsqualität. Neben einem stets aktuellen, umfangrei- chen Sortiment an hochwer- tigen Möbeln für individuelles Wohndesign, gehören eine kompetente und freundliche Beratung sowie umfassender Service zum Selbstverständnis des gesamten A-M-S-Teams. Die Zertifizierung als 5-STER- NE-Haus ist für Melanie And- res-Schuh und Michael Andres und ihr Team Herausforde- rung, den erreichten Standard zu halten und möglichst aus- zubauen. Das Einrichtungs- haus muss sich jetzt an dem 5-STERNE-Versprechen messen lassen. Um das Vertrauen der Kunden in die neue Werbeaus- sage auch langfristig nicht zu enttäuschen, wird das Haus künftig jährlich von der MÖ- BEL-AKADEMIE überprüft und rezertifiziert. -me-

Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter der Adresse www.a-m-smoebel.de.

Montabaurer Einrichtungshaus ausgezeichnet

A-M-S Möbel greift nach den Sternen

MONTABAUR. Mit „Service und Qualität plus Sternchen“ verwöhnt das Einrichtungs- haus A-M-S Möbel in Monta- baur ab sofort seine Kunden. Das seit 2004 bestehende und auf ein hochwertiges Einrichtungs-Programm für alle Wohnbereiche (außer Küchen) spezialisierte Mö- belhaus darf sich mit dem hart erarbeiteten 5-STERNE- Zertifikat schmücken. Das Zertifikat nahmen Melanie Andres-Schuh und Michael Andres jetzt im Rahmen ei- ner kleinen Feierstunde vom Leiter der MÖBEL-AKADE- MIE in Oldenburg, Wilfried Schönfeld, entgegen.

M elanie Andres-Schuh und Michael Andres freuten sich über die

Auszeichnung: „Wer in unserer Branche erfolgreich sein will, muss wissen: Wer zuerst lacht, lacht am besten. Deshalb ist die Auszeichnung als 5-STER- NE-Einrichtungshaus auch mehr als ein Marketing-Gag. Vielmehr ist sie ein verlässli- ches Leistungs- und Qualitäts- merkmal für unsere Kunden.“ Die 5-STERNE stünden, so Mi- chael Andres, „für Seriosität und Sicherheit, Qualität und Service, Imagesteigerung und Individualität - kurz für eine umfassende Leistung, auf die Kunden vertrauen dürfen. Sie bilden ab, dass unsere Leis-

tung als einmalig, persönlich, kreativ, zuverlässig und garan- tiert eingestuft wird.“ Unab- hängige Kundenbefragungen und deren Auswertungen nach Kriterien wie Präsentation, Beratung und Planung, Liefe- rung und Montage, Nachbe- treuung sowie Kundenbetreu- ung allgemein seien die Basis für die Zertifizierung. Daran schlössen sich Lehrgänge und umfangreiche Trainings an, mit denen der 5-STERNE-Ein-

befindet man sich auf der Erfolgsspur. Alle Maßnahmen, angefangen von der Kunden- befragung über Trainings und Lehrgänge bis hin zur Zerti- fizierung und deren Visuali- sierung durch abgestimmte Werbemaßnahmen und Akti- onsthemen, verbessern die Kundenbindung und stärken sein Vertrauen in unsere Leis- tung und unseren Service“, fasste Michael Andres zusam- men. Dem gegenüber stünde

Stress mit Ihrem PC? Wir helfen! StressStress PC-Notdienst PC-Notdienst Beratung Beratung Treiber- Treiber- / /
Stress mit Ihrem PC? Wir helfen!
StressStress
PC-Notdienst
PC-Notdienst
Beratung
Beratung
Treiber- Treiber- / / Software-Installation Software-In
michael brand
michael brand
Privat-Unterricht Privat-Unterricht am am eigenen ei PC
edv & telekommunikation
edv & telekommunikation
Unter Unter dem dem Dorf Dorf 49 49
und
und
vieles mehr!
vieles mehr!
56337 56337 Eitelborn Eitelborn
Bei Bei Ihnen Ihnen zu zu Ha Ha use use / / Fi Firma
(0 26 20) 95 41 42
(0 26 20) 95 41 42
Fur Fur Privat Privat und und Unternehmen Unternehm
www.mbrand.de www.mbrand.de

richter in seine Ausstellung, in Unternehmensführung, in Mitarbeiterqualifizierung und letztlich in kundenorientiertes Handeln investiere. Für Melanie Andres-Schuh und Michael Andres, die seit fast acht Jahren Mitglied der in- ternational tätigen GARANT- MÖBEL-GRUPPE sind, bedeutet die Initiative des Verbandes mehr Profilierung, die zu einer klassischen Win-Win-Situation für Kunden und Einrichtungs- haus führt. „Mit der optima- len Präsentation im Markt

natürlich der engagierte und zeitintensive Einsatz des ge- samten Teams. Schließlich müsse in das gesamte Erschei- nungsbild, in die Ausstellung und in die Mitarbeiterqualifi- kation investiert werden. „Das Interesse der Möbelhäu- ser, sich als 5-STERNE-Haus darzustellen, ist groß“, so Wilfried Schönfeld. Schließ- lich berücksichtige das Kon- zept die Marktforschungen, die sich mit dem Qualitäts- anspruch der Konsumenten beschäftigen. So werden 500 Kunden des an der Zertifi- zierung teilnehmenden Mö- belhauses über ein externes Unternehmen befragt, wie sie mit der Leistung ihres Möbel- hauses zufrieden sind, und zwar unter Berücksichtigung aller wichtigen Kriterien. 637 von 750 möglichen Punkten müssen erreicht werden, um mit dem 5-STERNE-Zertifikat ausgezeichnet zu werden. A-M-S Möbel erreichte 698

Punkte.

Für den Handelspartner si-

chert das Zertifikat im hart

Stellenmarkt

Sicherheitsmitarbeiter (§34a GewO.) zur Aushilfe

(Wochenende) (Wochenende) (Fr / Sa. So.)

für den Veranstaltungsschutz / Security (Wochenende)

als Servicekräfte für Dienste auf Messen

für regelmäßige Sicherheitsaufgaben

als Aushilfe für die Nachtkontrollen

als Aushilfe für Bewachungen

gesucht.

Personenschutz & Sicherheitsdienst www.KROHECK.com

Tel.: 0 26 26 – 14 11 88

E-Mail: Jobs@Kroheck.com

Wer hat Lust t Vergleichen Sie uns mit allen Fachmärkten in Ihrer Region! Sollten Sie
Wer
hat Lust t
Vergleichen Sie uns mit allen Fachmärkten
in Ihrer Region! Sollten Sie dort innerhalb
von 14 Tagen nach dem Kauf den gleichen
Artikel – bei gleicher Leistung – nachweislich
günstiger bekommen können, erstatten wir
die Differenz.
Limburg, Neben Kaufland, Westerwaldstr. 111-113
TV � AUDIO � ELEKTRO � ENTERTAINMENT � FOTO � PC � HANDY
(0 64 31) 5 90 97-0
westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de
www.westerwaelderleben.de 08.07.2011 • KW 27 • Jahrgang 2
w.westerwaelderleben.de 08.07.2011 • KW 27 •
(0 64 31) 5 90 97-0
Auflage 88.230
redaktion@medienerleben-verlag.de
www.badcambergerleben.de 08.07.2011 • KW 27 • Jahrgang 2
mbergerleben.de 08.07.2011 • KW 27 • Jahrga
(0 64 31) 5 90 97-0
redaktion@medienerleben-verlag.de
www.rheinlahnerleben.de
www.rheinlahnerleben.de
15.07.2011 • KW 28 • Jahrgang 2
15.07.2011 • KW 28 • Jahrgang 2
(0261) 97 38 16-10
Auflage 57.050
Auflage 57.050
koblenz@medienerleben-verlag.de
www.koblenzerleben.de
24.06.2011 • KW 25 • Jahrgang 2
Auflage 113.500
(0 64 31) 5 90 97-0
redaktion@medienerleben-verlag.de
www.limburgweilburgergerleben.de 15.07.2011 • KW 28 • Jahrgang 2
n.de 15.07.2011 • KW 28 • Jahrgang 2
Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges
bach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod
Bad Camberg • Hünfelden • Hünstetten • Selters • Waldems
en
• Selters • Waldems
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach
nberg
Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Lorch • Loreley • Nassau • Nastätten
eidenrod • Katzenelnbogen • Lorch • Loreley • Nassau • Nastätten
Bendorf • Brey • Koblenz • Lahnstein • Mülheim-Kärlich • Rhens • Spay • Untermosel • Urbar • Urmitz • Vallendar • Waldesch • Weißenthurm
• Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • We
sein
Taschen- t -
Freiwillige Feuerwehr Goddert lädt ein
Rockkonzert mit großer Pyroshow
Waldbrunner Ferienspiele: 120 Kinder erlebten tolle Tage im Wald
age im Wald
Warum Schumi jetzt weiß, wo Schönborn liegt
rn liegt
Ferienteil: Infos und Gewinnspiele
Vollsperrung
Sommerfestival-Start mit Schlagerabend
Sommer
Bläser-Quintett gibt Konzert
Bläser-Quin
Festwochenende zum 110. Geburtstag
burtstag
Haintchen lädt zur Kirmes vom 15. bis 18. Juli ein
i
ein
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand
Jetzt geht die Sause wieder los: Mit Auto, Bahn, Flugzeug,
Das Lampionfest
Längst ein Selbstläufer:
Elbingen/Hahn am See:
Wirtschaftsforum
LINTER. Seit Baubeginn
BAD MARIENBERG. Zum Auftakt der Dienstagsreihe des Bad
BAD MARIE
„Turbo“ für die
NEESBACH. Mit einem Konzert eines hochkarätigen Bläser-
NEESBACH. Mit ei
KATZENELNBOGEN.
KATZENELNBOGEN.
Fahrrad, Motorrad startet halb Deutschland in die weite Fer-
Limburger Weinfest
steigt Ende Juli
Feuerwehren machen
begeisterte wieder
zog Wirtschaft und
am
27. Juni ist mittler-
Marienberg
Marienberger Sommerfestivals gibt es wieder Schlager satt:
Datenautobahn
Quintetts klingt das Jubiläum „300 Jahre Neesbacher Johan-
Quintetts klingt da
Am vergangenen
Am vergangenen
ne. Doch auch in der Nähe wartet das Urlaubsglück. Wir
gemeinsame Sache
zahlreiche Besucher
in Hahnstätten
Politik nach Koblenz
weile
die Hälfte des Krei-
Auf Auf der der Op Open-Air-Bühne auf dem neuen Marktplatz sorgen
nes-Kirche“ aus. Die jungen Musiker gastieren am Sonntag,
nes-Kirche“ aus. D
Sonntagabend Sonntagabend
sagen Ihnen in unserem Sonderteil, wo tolle Erlebnisse war-
sels
im Knotenpunkt der
am am Diensta Dienstag, 19. Juli, von 19.30 bis 22 Uhr die Sänger
dem dem 10. 10. Juli, Juli, um um 1 11 Uhr in der Johannes-Kirche, wo sie ihre
kam kam es es zu zu einem einem
ten. Attraktive Preise sind zu gewinnen!
B
417 „Wiesbadener Stra-
Sandy Sandy Wag Wagner, Chris Alexandros, Thorsten Sander, Manfred
musikalische musikalische Visitenkarte Visite hinterlassen wollen. Das Ensemble
Wohnhausbrand Wohnhausbrand in in
ße“
und K 474 „Zeppelin-
Peter Peter und und Tommy T Stern im Rahmen eines Deutschen Schla-
steht steht unter unter der der Leitung Lei des Neesbacher Startrompeters Manu-
Katzenelnbogen. Katzenelnbogen.
Das totale Tal zieht die Massen an
straße“
zwischen Limburg
gerabends gerabends für gute Stimmung. Der Eintritt ist frei!
-me-
el el Viehmann, Viehmann, der der auch als Dozent an einer Musikhochschule
In In dem dem Haus Haus hielt hielt
und
Linter hergestellt.
unterrichtet. Wer das Quintett schon einmal gehört hat, wird
unterrichtet. Wer d
sich sich
zu zu
diesem diesem
Sport ist eine tolle Sache - und beliebt wie nie. Zum Wo-
Kirmes lockt nach
Jetzt für den
Wissen, was los ist:
Volxtheater lädt
Spannende
Aufgrund des zügigen Bau-
Musikalische Weltreise geht weiter
Musikal
Zeitpunkt Zeitpunkt ein ein Be- Be-
chenende werden wieder Tausende per Rad oder Skates auf-
Mengerskirchen
„2. Tischkicker-Cup“
es gerne bestätigen: mit einem weitgespannten Programm
es gerne bestätige
Erlebnisse im
Veranstaltungstipps
zu Dörnberger
fortschrittes ist es mög-
brechen, das wunderschöne Rheintal zu erleben. „Tal total“
in Limburg anmelden
präsentiert sich das Ensemble als ein dynamisch kontrast-
präsentiert sich d
wohner wohner
im im
Alter Alter
vom 22. bis 25. Juli
Festspielen
Vulkanpark
aus der Region
lich, die ursprünglich für
ist mehr als eine Überschrift, es ist ein Versprechen. Denn
HÖHR-GRENZHAUSEN. Die musikalische Weltreise im Wes-
HÖHR-GRE
reicher, dabei immer kultivierter Klangkörper. Stücke voll
reicher, dabei imm
SILVERSTONE/RHEIN-LAHN. Die Grid Girls beim Großen Preis von Großbritannien vor dem neuen
von Großbritannien vor dem neuen
von von 69 69 Jahren Jahren auf. auf. Der Der Mann Mann konnte konnte zunächst zunächst aus aus der der bren- bren-
den Herbst vorgesehene
glühender Intensität werden in Neesbach zu hören sein. Das
Boxengebäude in Silverstone. Ein ungewöhnliches Titelbild für ihre lokale Wochenzeitung im
für ihre lokale Wochenzeitung im
nenden nenden Wohnung Wohnung gerettet gerettet werden, werden, verstarb verstarb jedoch jedoch kurze kurze
neben der sportlichen Betätigung steht das Erlebnis der
terwald terwald ge geht weiter: Mit „Arifa“ kommt am Sonntag, 17.
glühender Intensit
grundhafte Erneuerung des
hochkarätige Ensemble entwickelt eine Interpretationsfähig-
hochkarätige Ense
Rhein-Lahn-Kreis? Keineswegs - acht der jungen Damen, auf die 450-Millionen Fernsehzuschauer
die 450-Millionen Fernsehzuschauer
Zeit Zeit später später an an den den Folgen Folgen der der Verletzungen. Verletzungen. Das Das Wohnhaus Wohnhaus
Landschaft im Mittelpunkt, ebenso die kleinen Rasten am
Juli, Juli, im im Rahmen Ra der 16. Reihe von „Musik in alten Dorf-
WALDBRUNN. „Asterix und Obelix erobern Rom”, unter diesem Motto fanden vergangene Woche die neunten Ferienspiele des
gangene
Woche die neunten Ferienspiele des
anschließenden Teilstücks
keit, die jeder Stil
in aller Welt am vergangenen Sonntag geblickt haben, kommen aus unserer Heimat. RheinLahnEr-
en aus unserer Heimat. RheinLahnEr-
ist ist durch durch das das Feuer Feuer und und die die Löscharbeiten Löscharbeiten unbewohnbar. unbewohnbar. Die Die
Rande der Strecke. Auf die Räder - fertig - los- autofrei wird
kirchen“ kirchen“ eine ei hochklassige Gruppe aus dem Orient in die
keit, die jeder Stilepoche bis zur künstlerischen Vollendung
pastoralen Raumes Waldbrunn statt. Vom 4. bis 8. Juli zogen 120 Kinder an fünf Tagen in den Wald, um hier gemeinsam in
f
Tagen in den Wald, um hier gemeinsam in
der Zeppelinstraße bis zum
leben-Mitarbeiterin Sina Schmidt aus Schönborn schlüpfte selbst in den roten Dress und berichtet
lbst in den roten Dress und berichtet
Brandursache Brandursache ist ist derzeit derzeit noch noch unklar, unklar, das das Feuer Feuer soll soll in in der der
die Heimat einmal ganz neu erlebt.
GODDERT. Als die Freiwillige Feuerwehr God-
diesem Wochenende ende das das 110-jährige 110-jährige Bestehen Bestehen
evangelische Kirche nach Höhr-Grenzhausen. Beginn ist
evangelisc
gerecht wird. „Die jungen Künstler bringen Begeisterung und
gerecht wird. „Die
Projekt zeigte Azubis
Solarstrahlung messen:
Familie Sanner
Aktuelle
geld aufzubes- - -
zahlreichen Workshops eine tolle Woche zu erleben. Los ging es Montags nach dem Eintreffen mit einer Willkommensrunde, der
m
Eintreffen mit einer Willkommensrunde, der
Ortseingang von Limburg
Agentur bietet
im Innenteil dieser Ausgabe aus erster Hand.
Foto: Foto: www.gorys.de www.gorys.de
Küche ausgebrochen sein. Foto: Feuerwehr Katzenelnbogen
Ein ganz normaler Dienstagmorgen: Und wieder erlebt die BUGA einen unglaublichen Ansturm. Die Besu-
dert im Jahre 1901 mit zwei Dutzend Männern
der Freiwilligen Feuerwehr Feuerwehr Goddert Goddert feiern feiern zu zu
um um 17 17 Uhr. Uh Weltmusikfans können sich freuen: „Arifa“
unverbrauchte Frische mit. Das verleiht ihrer Musik mitrei-
unverbrauchte Fris
Küche ausgebrochen sein. Foto: Feuerwehr Katzenelnbogen
Leistungsspektrum der
Projekt von SunConcept
freut sich über
Tipps zum
Gruppenverteilung und Kennenlernspielen. Nach dem Mittagessen standen Großgruppenspiele gruppenspiele auf auf dem dem Programm, Programm, bevor bevor am am
(Blumenrod) einschl. des
ausgefallene
cherströme sieht die Koblenzer Geschäftswelt positiv bis gelassen: Die Besucher werden einen sehr positi-
Siebenschläfer bestimmt unser Wetter
gegründet wurde, bestand die Ausrüstung der
können. Von Freitag itag bis bis Montag Montag steht steht ein ein großes großes
ist ein Quartett mit Musikern aus Babylon, Istanbul und
ist ein Qua
ßenden ßenden Schwung“, Schwung“ schrieb ein Kenner der Musikszene. Die
Kreissparkasse auf
und Technikakademie
Sommerferien-Gewinn
Thema Mietrecht
Nachmittag ein Gottesdienst stattfand und anschließend der erste Tag ausklang. Am Dienstag starteten die Workshops, ehe am
m
Dienstag starteten die Workshops, ehe am
Rad- und Gehweges vor-
Events für Singles
175.000 Euro aus Berlin für die Philippsburg in Braubach
psburg in Braubach
HAINTCHEN. Die Kirmesburschen und -mädchen laden vom 15. bis 18. Juli zur traditionellen Kirmes
i
zur traditionellen Kirmes
ven Eindruck von Koblenz erhalten und sicherlich wiederkommen.
Foto: Wolfgang Lucke
Brandschützer aus Löscheimern, Handruck- und
Fest auf dem Programm, ogramm, bei bei dem dem unter unter anderem anderem
jungen Künstler nennen sich „BRASSerie“. Jedermann ist zu
Bukarest, Bukarest, deren Sound inspiriert ist von arabischen und
jungen Künstler n
Nachmittag die beliebte Olympiade auf dem Plan stand. Hier traten zehn altersgemischte Teams gegeneinander an und es galt
mischte
Teams gegeneinander an und es galt
zuziehen und noch in den
Nicht nur der berühmt-berüchtigte Siebenschläfer am Mon-
nach Haintchen ein. Ein Highlight wird die Rockshow der „Reload Coverband“ (Foto) am Freitag-
band“
(Foto) am Freitag-
dem dem Konzert Konzert in in der de Neesbacher Kirche eingeladen.
-csc-
Kübelspritze. Dies ist längst Geschichte. Heute
ein Kommers, ein in Rock-Open-Air Rock-Open-Air mit mit der der Gruppe Gruppe
anatolischen Einflüssen und auch vom Balkan. Die vier
anatolische
Einziges Renaissance-Schloss am Mittelrhein kann endlich saniert werden
s am Mittelrhein kann endlich saniert werden
Umfrage bei Koblenzer Geschäftswelt
an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen. Das Mittwoch-Highlight war die Wanderung mit Schatzsuche und der Donners-
anderung
mit Schatzsuche und der Donners-
Sommerferien durchzufüh-
tag entscheidet über unser Sommerferienwetter. Auch die
abend sein. Das komplette Programm und weitere Informationen zur diesjährigen Kirmes in Haint-
jährigen
Kirmes in Haint-
verfügt die Wehr über ein Feuerwehrhaus, zwei
Noisic, Vorführungen, ungen, eine eine Geräteschau Geräteschau sowie sowie
überaus begabten Musiker spielen zeitgenössische kompo-
überaus be
tag stand im Zeichen der Proben für das Abschlussfest am darauffolgenden Tag. Mehr dazu im Innenteil.
ehr
dazu im Innenteil.
Foto: Foto: Volkwein Volkwein
ren. Deshalb muss die Zep-
drei Tage davor und danach können ausschlaggebend sein.
chen finden Sie im Innenteil dieser Ausgabe.
-csc-
-csc-
Fahrzeuge und vor allem über eine schlagkräf-
ein Frühschoppen en auf auf die die Besucher Besucher warten. warten. Mehr Mehr
nierte und improvisierte Musik mit traditionellen Elemen-
nierte und
Apfelweinfreunde Apfelweinfr spendeten
BUGA? Wir setzen auf Nachhaltigkeit!
pelinstraße vom 18. bis 31.
BRAUBACH. Die Braubacher von 175.000 Euro Förderung ung
Haus Haus im im Ensemble Ensemble der der Phil- Phil-
Also: Augen auf, die Wahrnehmung schärfen, ein Stückchen
Lahnbadetage locken am 23. und 24. Juli
tige Truppe (Foto): Und so freuen sich die 22
zur Geschichte der der Freiwilligen Freiwilligen Feuerwehr Feuerwehr sowie sowie
ten. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro (Tageskasse
ten. Karten
Matthias Lau erlebte
die WM im Team
hinter dem Team
Juli zwischen der Kreuzung
Treiste Trickdiebe in Bad Camberg aktiv
Philippsburg - das einzige er- aus Bundesmitteln. Den glei- ippsburg aus dem 15. Jahr-
lei-
ippsburg aus dem 15. Jahr-
Aberglauben ist wohl auch dabei. Und dann die nächsten
Gute Resonanz beim
WM hautnah:
Geht der
Hindernis- und
Männer, drei Frauen, zwölf Jugendfeuerwehr-
zum großen Festwochenende twochenende in in Goddert Goddert lesen lesen Sie Sie
14
14
Euro) im Schuhhaus Schulte in Montabaur sowie in der
Euro) i
Wiesbadener Straße/Zeppe-
Bad Camberger
Matthias Lau als
haltene Renaissance-Schloss chen Betrag wendet die Deut-
eut-
hundert. hundert. Danach Danach folgt folgt in in 2013 2013
Weg zur WM
KOBLENZ. Stell´ dir vor, es
während der Buga-Zeit, son-
profitieren.“ Für Robert Strohe,
Wochen genau beobachten. Denn nach alter Überlieferung
Schwimmvergnügen im Schatten des Weilburger Schlosses
eilburger Schlosses
Erlebnislauf steigt
mitglieder sowie die 90 passiven Mitglieder an
unter www.westerwaelderleben.de. erwaelderleben.de.
-hp-
-hp-
Buchhandlung Reuffel in Höhr-Grenzhausen. Kartenreser-
Buchhandl
linstraße und dem Ortsein-
Rentnerin um 20.000 Euro betrogen ogen
Zeugwart der DFB-Elf
am Mittelrhein - kann noch in sche Burgenvereinigung auf, auf,
die die nächste nächste Fassade, Fassade, so so dass dass
über Diez?
ist BUGA und keiner geht
dern als Nachhaltigkeitseffekt
Direktor des Mercure Hotels,
wird das Wetter in den nächsten sechs Wochen so bleiben
Reitturnier
Anfang September
vierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich un-
vierungen s
gang von Limburg (Blumen-
diesem Jahr endlich umfas- so dass in drei Bauabschnit-
nit-
die die Philippsburg Philippsburg dann dann bis bis zum zum
hin. Diesen Spruch kann
in der Zeit nach der Buga. Unse-
sind gute Zeiten angebrochen:
wie an diesem Montag.
ter ter Telefon Telefon 02602/950830. Weitere Infos auch im Internet
WEILBURG. Die Weilburger
Lahnbadetage finden am
Samstag, 23. Juli, von 13 bis
18 Uhr und am Sonntag, 24.
Juli, von 11 bis 18 Uhr auf
der Wiese am Kreishallenbad
in Weilburg statt.
Verfügung Verfügung stehen. stehen. Neben Neben einer einer
rod) für Fahrzeuge aller Art
gesperrt werden. Die Zufahrt
send saniert werden.
ten und ebenso vielen Jahren ren
Sitz Sitz des des Europäischen Europäischen Burgen- Burgen-
heute niemand mehr auch
re Stadt erlebt nämlich im Mo-
„Wir könnten um zehn Etagen
Opfer sind meist ältere Menschen
BAD CAMBERG. Eine Frau aus
der „Bekannten“ an einen Bo-
man mit seinen Kindern, jün-
mit
seinen Kindern, jün-
unter unter der der Adresse A www.kleinkunst-mons-tabor.de.
-me-
Strandbar Strandbar gibt gibt es es eine eine Salatbar, Salatbar,
umfassende, längst überfällige lige
instituts instituts der der Deutschen Deutschen Bur- Bur-
nur mit einem müden Lä-
ment soviel Sympathie-Gewinn
aufstocken. Wir hoffen außer-
Bad Camberg erhielt diese
ten, den sie speziell zur Abho-
geren Verwandten, Verwandten, vertrauens- vertrauens-
Barbecue Barbecue und und eine eine Cocktail- Cocktail- und und
bis zum Parkplatz der Heinz-
Wolf-Halle und PPC-Schule
Polizei warnt vor dreisten Trickbetrügern kbetrügern
D ank des persönlichen
Fassadensanierungen und For-
For-
genvereinigung genvereinigung in in neuem neuem Glanz Glanz
cheln kommentieren. Der
und damit die Chance zu merk-
dem sehr auf die Nachhaltig-
23° C Tag
Woche einen Anruf von ei-
lung geschickt hatte. Natürlich
würdigen Nachbarn oder auch
gen
Nachbarn oder auch
Daum Daum gibt g CDU-Fraktionsvorsitz ab
Getränkebar. Getränkebar.
Einsatzes des Bundes-
schungen in Angriff genommen men
erstrahlt. erstrahlt. Vor Vor zwei zwei Jahren Jahren war war
Erfolg ist zu überwältigend.
lichem Identifikationsgewinn,
keit der BUGA.“
Neues DRK-Angebot:
ner angeblichen Bekannten.
konnte sie nicht selbst kom-
Bankangestellten über die an-
ngestellten
über die an-
Wo gibt es
Bandagen
11° C Nacht
Familiencentrum
Der Der Weilburger Weilburger Hausfrauen- Hausfrauen-
wird jedoch während der
tagsabgeordneten Dr.
werden können. Zuerst wird wird
der der Renaissance-Garten Renaissance-Garten in in der der
Alleine am Dienstag ström-
dass dies eine gute Motivation
Als Vorsitzender der Dehoga
NABU lädt zur
Fit im Alter,
Stürze verhindern
Ihren Namen sagte sie nicht,
men, denn dann wäre der Rent-
gebliche Notlage, kann häufig
he
Notlage, kann häufig
Hilfe im Notfall?
lindern nach wie
verein verein bietet bietet seinen seinen beliebten beliebten
WESTERWALDKREIS. Vor- denn dort sind in aller Regel
Bei angenehmen Temperaturen
Vollsperrung aus westlicher
Montabaurer Montabaurer Jahnstraße Jahnstraße Opfer Opfer
WESTERWALDKREIS. Werner
WESTERWA
bietet Englisch-Kurs
Michael Fuchs kommt die Deut-
nun noch in diesem Jahr das das
Philippsburg Philippsburg nach nach einer einer Neuan- Neuan-
ten 20.000 Menschen aufs
sein wird, wiederzukommen.“
Koblenz sieht Hans-Joachim
Entdeckungstour
sondern lenkte das Gespräch
nerin vielleicht aufgefallen,
schon mit einfachen Mitteln der
mit
einfachen Mitteln der
Notdienste im Überblick
vor den Schmerz
selbst selbst gebackenen gebackenen Kuchen Kuchen und und
Richtung weiterhin möglich
sicht: Derzeit treiben Trick- weder Zeugen noch andere einer einer dreisten dreisten Betrügerin. Betrügerin. Die Die
Daum Daum (Foto) (Fot wird das Amt
in den Ferien an
durchs Mittelrhein-Tal radeln.
nördliche Tor saniert. Danach ach
lage lage nach nach historischem historischem Vorbild Vorbild
BUGA-Gelände.
Ähnlich äußert sich Edgar Küh-
Mehlhorn die Allgemeinsitua-
im Kräutergarten ein
sche Burgenvereinigung, der
geschickt so, dass die Angeru-
dass es sich um einen Betrug
beabsichtigte Betrug enttarnt
ichtigte
Betrug enttarnt
Autofrei natürlich, denn es ist
Kaffee Kaffee an. an. Für Für die die Sicherheit Sicherheit der der
sein. Da von der Vollsper-
betrüger ihr Unwesen im
Personen zu erwarten, die die
ältere ältere Dame Dame wurde wurde vor vor ihrem ihrem
als als Vorsitzender Vorsitz der CDU-
Eigentümer von Philippsburg
folgt im kommenden Jahr das das
eingeweiht eingeweiht worden. worden. Er Er sorgt sorgt
lental, Einzelhandelsverband
tion: „Zwar ist die Buchungs-
fene den Namen der Frau er-
handelt. Diese Betrugsmasche
werden. Natürlich steht auch
n.
Natürlich steht auch
Tal Total.
sern?
Oder Ren- -
E in 25 x 25 Meter großer
Bereich der Lahn wird
von Schwimmbojen abge-
Badegäste Badegäste und und Sonnenhungri- Sonnenhungri-
rung der Fahrzeugverkehr,
Westerwald. Davor warnt Pläne der Diebe durchkreuzen
Haus Haus von von einer einer unbekannten unbekannten
Kreistagsfraktion Kreistagsfr mit Ablauf
und Marksburg, in den Genuss
Haus Nummer 4, das älteste este
für für großes großes Interesse, Interesse, vor vor allem allem
Z eit für eine Umfrage unter
Koblenz: „Gut, die BUGA mit situation für die nächsten 117
wähnte, um die es sich hätte
kommt leider immer wieder bei
die Polizei jederzeit bereit, in
olizei
jederzeit bereit, in
gen gen sowie sowie für für einen einen reibungs- reibungs-
Fußgänger und Radfahrer
jetzt die Kriminalpolizei in
könnten. Die Täter treten in
Frau Frau angesprochen angesprochen und und ge- ge-
des des Monats Monat August abge-
durch durch den den Rundweg Rundweg durch durch die die
Koblenzer Geschäftsleu-
ihrem Riesenerfolg ist ein Rie-
BUGA-Tage ganz okay, aber
handeln können.
älteren Menschen zum Einsatz.
derart unsicheren Sachlagen zu
unsicheren
Sachlagen zu
losen losen Ablauf Ablauf sorgen sorgen zuverlässig zuverlässig
betroffen sind, wird eine
Montabaur, die in den ver- ganz unterschiedlichen Rollen
beten, beten, ihr ihr Geld Geld zu zu wechseln. wechseln.
ben. ben. Daum Daum wurde 1991 erst-
Braubacher Braubacher Altstadt. Altstadt. Ebenso Ebenso
ten: Was hat die Innen-
senwettbewerber. Aber daurch
es gibt auch immer noch ge-
Die Täter zeigen bei ihrer Vorge-
beraten. Mit dem Anruf bei der
-Anzeige -
n.
Mit dem Anruf bei der
LCV Blaue Funker
ehrte langjährige
aktive Mitglieder
BAD CAMBERG. Anlässlich eines Apfelweinfestes in der Gra-
BAD CAMBERG. An
trennt und lädt zum Schwimm-
vergnügen ein. Ein in die Lahn
gebauter Steg sorgt für einen
barrierefreien Zugang. Auf der
Liegewiese am Hallenbad wird
am Samstag ein Spaceshut-
tle mit Riesenrutsche und am
Sonntag die TITANIC mit integ-
rierter Rutsche aufgebaut. Auch
für die kleinen Gäste ist bestens
gesorgt: Die Schwimmschule
die die DLRG, DLRG, das das DRK DRK und und das das THW THW
entsprechend ausgeschil-
gangenen Wochen gleich
auf, warnt die Polizei: Mal ge-
Vom Vom Erscheinungsbild Erscheinungsbild und und
mals in der Nachfolge von
mals in de
Umgehung Marienfels:
TV Mittelrhein
attraktiv attraktiv - - und und vor vor allem allem von von
stadt von der BUGA? Christoph
kommen viele Menschen in
nügend Lücken - vor allem
Gesangverein Würges:
D arauf ging die Anruferin
hensweise keinerlei Skrupel und
Polizei ergibt sich umgekehrt
i
ergibt sich umgekehrt
TV Mittelrhein & WWTV: Neue Frequenz
Jede Menge
benstraße 12 (Kan
benstraße 12 (Kanonenhof der Artollerie des Camberger Car-
Weilburg Weilburg sowie sowie die die Wasser- Wasser-
derte Umleitung eingerich-
Lammert unzufrieden
sendet auf
mehrere Taten zu verzeich- ben sie sich als seriös geklei-
vom vom Auftreten Auftreten her, her, erweckte erweckte
Joachim Joachim H Hörster MdB zum
Schulklassen Schulklassen gerne gerne genutzt genutzt - -
Krepele, Vorsitzender von „Alle
unsere Stadt. Allen kann man
im Juli!“ Differenzierter sei
„Eintracht“ zog
natürlich sofort ein, gab
betrügen ihre Opfer um die Er-
auch die Möglichkeit, Ansätze
die
Möglichkeit, Ansätze
nevalverein) wurden insgesamt 12 hausgemachte Apfelweine
nevalverein) wurde
schutzpolizei. schutzpolizei.
tet. Die Verkehrsteilnehmer
Top-Gebrauchte
neuer Frequenz
nen hatte.
deter Geschäftsmann aus, mal die die Täterin Täterin einen einen vertrauens- vertrauens-
Fraktionsvorsitzenden Fraktionsvo
ge-
mit Antwort aus Mainz
ist ist der der Burgenlehrpfad, Burgenlehrpfad, der der die die
lieben Koblenz“: Natürlich ist
übrigens sagen: Die Verkehrs-
die Lage in der Gastronomie.
REGION. Aufgrund der starken Nachfrage nach dem Satelliten-
positive Bilanz
sich jetzt als diese aus
sparnisse. Aus diesem Grund rät zur Täterermittlung äterermittlung zu zu gewin- gewin-
Am Am Samstag, Samstag, 23. 23. Juli, Juli, steigt steigt
und Anwohner werden um
im Überblick
verköstigt verköstigt und und beurteilt. be Wie es zur Kultur des Apfelwei-
treten sie als Handwerker in
würdigen würdigen Eindruck. Eindruck. Davon Davon ließ ließ
wählt wählt und und amtiert somit seit
Philippsburg Philippsburg mit mit der der Marksburg Marksburg
im Moment eine merklich be-
situation ist entspannt. Wir „Während die Betriebe in der
Programm haben sich TV Mittelrhein und WWTV dazu ent-
und schaffte es mit vielen Wor-
die Polizei immer wieder, dass
nen. In diesem Fall erfolgte der
n
diesem Fall erfolgte der
nes nes gehört, gehört, gab gab es es an diesem Abend verschiedene hessische
zudem zudem von von 18 18 bis bis 24 24 Uhr Uhr eine eine
Verständnis für die Voll-
D ie Täter suchen meist Arbeitskleidung, mal als Hilfs-
sich sich die die Geschädigte Geschädigte beein- beein-
20
20
Jahren Jahren. Das seit 1977
verbindet. verbindet.
Willi Willi Willig Willig
lebte Innenstadt erkennbar.
sind für unsere Kunden gut er-
ersten Reihe am Rheinufer
schlossen, diesen Sendeplatz weiter zu betreiben. Nach der
ten, die gutgläubige Dame zur Seniorinnen oder Senioren sich
Gang zur Polizei erst nach der
zur
Polizei erst nach der
Spezialitäten Spezialitäten sowi sowie neue Kreationen rund um den beliebten
große große Beach-Party Beach-Party mit mit DJ, DJ, Chill- Chill-
sperrung gebeten. Dafür
ganz gezielt ältere
bedürftiger oder sogar als an-
drucken drucken und und bat bat sie, sie, ihr ihr in in die die
ausgeübte ausgeübte Kreistagsmandat
Auch bummeln viele BUGA-
reichbar.“ Jürgen Wilde, 2. Vor-
tagsüber von den BUGA-Gäste
Frequenzumlegung senden TV Mittelrhein und WWTV nun
dringenden Rettung aus einer
nicht zu finanziellen Hilfen für
Geldübergabe und zudem noch
bergabe
und zudem noch
Handkäse. Handkäse. Das Das Eng Engagement der Camberger Apfelweinfreunde
Schwimmen im Fluss: Bei den Lahnbadetagen in Weilburg ein reines
urg ein reines
Out-Bereich, Out-Bereich, Strandbar, Strandbar, Cock- Cock-
entfallen aber die Arbeiten
Menschen als Opfer aus,
gebliche Amtsperson auf.
Wohnung Wohnung zu zu folgen. folgen. Während Während
wird wird er er weiterhin we wahrneh-
Eine Eine Fotosafari Fotosafari durch durch die die Phi- Phi-
Besucher durch unsere Stadt sitzender des Vereins Altstadt
profitieren, ist es für die Kolle-
weiterhin die Neuigkeiten und Informationen aus der Region
finanziellen Notlage zu überre-
angebliche Verwandte oder Be-
einen Tag später, weil sich bei
Tag
später, weil sich bei
wurde wurde von von den den Gä Gästen mit einer Spende von 432 Euro be-
Vergnügen.
Foto: Eckhard ard Krumpholz Krumpholz tails tails und und Barbecue. Barbecue. Diese Diese Veran- Veran-
im Herbst und die gesamte
Jede Menge
Top-Gebrauchte
auf einen Blick
die sich in ihren vier Wänden
auf Astra Digital 19,2 Ost, Frequenz 12663 MHz horizontal,
Oft handelt es sich bei den Tä-
des des Wechselvorgangs Wechselvorgangs fragte fragte
men. men. Dies Dies t teilte Daum zum Ende der jüngsten Kreistagssit-
lippsburg lippsburg finden finden Sie Sie unter unter www. www.
und erleben eine schillernde
Carrée: „Eindeutig mehr Lauf gen in der Innenstadt schwer,
Jugendtaxi
Neue und
den. Tatsächlich hob die ältere
kannte hinreißen lassen sollen,
dem Opfer bis dahin das „ungu-
pfer
bis dahin das „ungu-
staltung findet im Rahmen der
staltung findet im Rahmen der
Maßnahme ist früher abge-
Jede Menge
lohnt, die sie anläs
lohnt, die sie anlässlich des Kinder-Spielfestes im Kurpark an
vermeintlich sicher fühlen.
tern auch um Frauen, wie die
die die Täterin Täterin die die Geschädigte Geschädigte
zung mit. Er dankte den Kollegen aus dem Kreistag sowie
zung mit.
rheinlahnerleben.de/bilderga-
rheinlahnerleben.de/bilderga-
Einzelhandelsstadt. Wir erwar-
ist zu beobachten. Ich denke,
etwas vom BUGA-Kuchen abzu-
Symbolrate 22.000, Transponder 115. Mehr dazu lesen Sie im
bald auch
gebrauchte Pkw
Die Puhdys rocken
Frau etwa 20.000 Euro von ih-
ohne sich vorher mit einer Per-
te Gefühl“ immer stärker ausge-
ühl“
immer stärker ausge-
Plitsch-Platsch stellt mehrere
Planschbecken zur Verfügung.
Duschen und Garderoben wer-
deroben
wer-
Hessischen Innenstadt-Offensi-
Hessischen Innenstadt-Offensi-
schlossen.
-rlu-
Top-Gebrauchte
den Kinderschutzb
den Kinderschutzbund aushändigten. Auch am diesjährigen
ten jedoch den so genannten
vor allem auf lange Sicht wird
bekommen. Niemand hat Zeit
Innenteil.
-rlu-
Ziel dieser unliebsamen Be- jüngsten Fälle beweisen: So
nach nach einem einem Briefumschlag Briefumschlag für für
dem ehemaligen Landrat Peter Paul Weinert und dessen
dem ehem
Die Philippsburg in Braubach (unten) und die Marksburg (oberer Bild-
ild-
lerie-philippsburg lerie-philippsburg auf auf unserem unserem
Gerhard Wagner, Dr. Michael Fuchs und Werner Groß vor einem sicht-
Gerhard Wagner, Dr. Michael Fuchs und Werner Groß vor einem sicht-
an der Aar
in großer Auswahl
zum sechsten Mal
rem Konto ab und übergab das
son ihres tatsächlichen Vertrau-
breitet hatte - leider zu recht
t
hatte - leider zu recht
den in ausreichendem Maß zur ve „Ab in die Mitte“ statt. -rlu-
dem
Maß zur ve „Ab in die Mitte“ statt. -rlu-
auf einen Blick
Höfefest (6. und
Höfefest (6. und 7. August ) ist ein Apfelweinfest in der
BUGA-Effekt gar nicht so sehr
die Innenstadt von der BUGA
für diesen Weg.“
sucher ist es, sich Einlass in
wurde beispielsweise am 27.
das das Wechselgeld. Wechselgeld.
Nachfolger Achim Schwickert für die langjährige kons-
Nachfolger
rand): ein einmaliges Ensemble.
Fotos: Willi Willig illig
Portal. Portal.
lich lich renovierungsbedürftigen renovierungsbedürftigen Teil Teil der der Philippsburg. Philippsburg.
in Mähren
Bargeld nach weiteren Anrufen
ens beraten zu haben. Spricht
und zu spät.
u
spät.
-csc- -csc-
Grabenstraße Grabenstraße 12 12 i im Kanonenhof geplant. Alle Apfelwein-
die Wohnung zu verschaffen,
Juni eine 87-Jährige in der
(Fortsetzung (Fortsetzung im im Innenteil) Innenteil)
truktive Zusammenarbeit zum Wohle der Westerwälder
truktive Z
Liebhaber Liebhaber sollten sollten sich diesen Termin schon jetzt vormerken.
Bevölkerung. Sein besonderer Dank galt auch den Vorsit-
Bevölkerun
PFANDVERSTEIGERUNG
Aushängeschild der Region
Tourismusmagnet Lahn erhalten
Sofort Bargeld
Sofort B
Unser Unser Foto Foto zeigt zeigt d die Camberger Apfelweinfreunde anlässlich
Mit „Alma, meine Seele“ nimmt
zenden der übrigen Kreistagsfraktionen für die durchaus
zenden de
der der Übergabe Übergabe des des Spendenbetrages, von links: Michael Lot-
Sanierung der Fürstengruft
rstengruft
VersteigertwerdenMünzen,Gold-undBrillantschmuck,
kontroverse kontrovers aber
Electronic Open-Air-Festival
val
Anthony Taylor Abschied von Koblenz
immer fair ausgetragene Diskussion im
termann, termann, Elmar Elmar Re Reifenberg, drei Damen vom Kinderschutz-
UhrenwieCartier,BreitlingoderEbel.
Elektronische Musik
Kreistag. Daum gab außerdem bekannt, dass der bisherige
Kreistag. D
Wiege des holländischen Königshauses
dischen Königshauses
EshandeltsichumPfänderbisNr.351522,
Sommer, Sonne, Sound & vieles mehr
&
vieles mehr
bund bund mit mit der der Gesc Geschäftsführerin Liane Schmidt (5. von links)
te? Oder Haus- - - -
Erstes Open-Air-Festival seiner Art
tival seiner Art
stellvertretende stellvertret Fraktionsvorsitzende Dr. Stephan
Krempel
versetztbiszum19.02.2011(Änderungvorbehalten)
REGION. Nach Ansicht der Lahn einer der beliebtes-
beliebtes-
Beleihung von
Beleihu
sowie sowie Hubertus Hubertus un und Regina Schneider, die Besitzer des „Ka-
DIEZ. Diez ist die Wiege des
des
LetzterEinlösungs-
(Westerburg) (Westerbur einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt
Industrie- und Handelskam- ten Wasserwanderflüsse in
rflüsse
in
REGION. Ein Electronic-
nonenhofes“ nonenhofes“ in in de der Grabenstraße 12. -ghe- / Foto: Heinrich
heutigen niederländischen hen
undVerlängerungstermin: 01.07.2011
REGION. Ein entspanntes
wurde wurde und und die Funktion ab September übernehmen wird.
mer Limburg (IHK) und der Deutschland und damit ein
damit
ein
Schmuck Schmuck • Uhren
Open-Air-Festival mitten
Königshauses. Die Wur-
ur-
Electronic Open-Air-Festi-
Als Als neuer neuer s stellvertretender Fraktionsvorsitzender wurde der
Vorbesichtigung: Samstag,
02.07.2011
10.00-16.00Uhr
Wirtschaftsförde-rungsge-
Aushängeschild für die ganze
r
die ganze
im Welterbe „Oberes Mit-
Wandern Wandern mi mit offenen Augen im Juli
zeln der deutsch-nieder-
er-
val für Tausende sonnen-
36-jährige 36-jährige Bauingenieur Dr. Kai Müller ebenfalls einstim-
Montag,04.07.2011 09.00-17.00Uhr
sellschaft
Limburg-Weil- Region. Der meistbefahrene
tbefahrene
Münzen Münzen • • Gold Gol • Brillanten
telrheintal“? Mit „Ein Tag
ländischen Beziehungen gen
hungrige Fans, an einer
mig mig durch durch die Fraktion gewählt.
-me-
burg-Diez (WfG) dürfen die Streckenabschnitt der Lahn
der
Lahn
am Rhein“ wird das am
BAD CAMBERG. Wer daran Interesse hat, ist richtig beim
BAD CAMBERG. W
gehen mehr als 300 Jahre hre
Versteigerung:
Montag, 04.07.2011
ab18.00Uhr
zentral gelegenen, wunder-
zurzeit laufenden Überle- liege zwischen Wetzlar und
etzlar
und
21. August auf der Loreley
„Wandern „Wandern mit mit off offenen Augen“. Die Naturkenner Rita Kul-
zurück. In der evangeli-
eli-
schönen Location
Ferienfitness Ferienfi lockt an den Wiesensee
gungen der Bundesregie- Limburg. Neben dem Erho-
dem
Erho-
Auktionator: HelmutLux,öffentl.bestelltundvereidigt
Wirklichkeit!
zer zer und und Helmut Helmut Zingraf Z (Mitglieder des Naturschutzbundes
schen Stiftskirche wurden den
rung zu einer Reform der lungsaspekt hat die Lahn auf-
e
Lahn auf-
Deutschland) Deutschland) wan wandern abwechselnd mit interessierten Gäs-
sehenswerte
Zeugnisse sse
Dieser Traum geht für das er-
Wasser-
nehmenden
erwartet: erwartet: Die Die souligste souligste Elek- Elek-
STAHLHOFEN a.W.
STAHLHOFE
Die GFT (Betreibergesellschaft für den
und Schifffahrts- grund der sog. zunehmenden
TICKETS GIBTS UNTER:
PfandhausHermann
Von 11 bis 23 Uhr werden auf niknadel der Republik, Fritz
del
der Republik, Fritz
dieser Geschichte jetzt tzt
verwaltung nicht zu einer Wasserdurchgängigkeit für Fi-
keit
für Fi-
Golda
Goldankauf
ten ten und und natürlich natürlich auch Einwohnern unserer Stadt. Veran-
fahrene Veranstaltungsteam
troniknadel troniknadel der der Republik, Republik,
Wiesensee) Wiesensee) bietet auch in diesem Jahr ihr Ferienfitnessan-
TICKETS GIBTS BEI:
der Freilichtbühne Loreley in
Kalkbrenner (Foto), geht
enner
(Foto), geht
stalter stalter ist ist die die Kurverwaltung Kur Bad Camberg. Beginn jeweils
frisch restauriert für die die
MedienErleben-Verlag GmbH
von „Ein Tag am Rhein“ und
gebot gebot an. an. Los geht es ab dem 12. Juli. Sportbegeisterte
Koblenz,Altengraben40
Beeinträchtigung der bis- sche und sonstige Lebewesen
Lebewesen
Fritz Fritz Kalkbrenner Kalkbrenner (Foto), (Foto), geht geht
UnserTippderWoche
St. Goarshausen zum ersten
ebenso mit einem Live-Set
o
mit einem Live-Set
samstags samstags um um 13 13 U Uhr ab Rathaus Bad Camberg. Am 9. und
Öffentlichkeit zugänglich lich
WERKStadt
MedienErleben-Verlag GmbH
Tel.0261/13308-10
herigen Funktionsfähigkeit im Wasser auch für Flora und
r
Flora und
alle Feiernde am Sonntag,
ebenso ebenso mit mit einem einem Live-Set Live-Set an an
treffen treffen sich sic dann
wieder morgens um 9 Uhr an der TiWi
Mal Elektronikfans aus ganz
an den Start wie Legende
en
Start wie Legende
23.
23.
Juli Juli führen führen Ru Rundwanderungen (ca. 2,5 Stunden) wieder
gemacht.
Eine Glasplatte wird künftig den
Eine Glasplatte wird künftig den
Joseph-Schneider-Straße 1
WERKStadt
Fax.0261-13308-90
der Lahn führen.
Fauna eine wichtige Funkti-
ige
Funkti-
21. August, in Erfüllung. Von
den den Start Start wie wie Legende Legende An- An-
(Tourist-Information (Tourist-In Wiesensee), um aktiv den Tag zu be-
Joseph-Schneider-Straße 1
Deutschland zu einem star-
Anthony Rother. Karotte und
ny
Rother.
Karotte und
65549
Limburg
nach nach Bad Bad Camberg Camberg zurück. Die Ziel-Wanderungen am 16. und
Blick Blick in in die die Gruft Gruft ermöglichen. ermöglichen.
on. Hierzu wurden zahlreiche
zahlreiche
11 bis 23 Uhr werden auf thony thony Rother Rother sowie sowie Karotte Karotte
ginnen. ginnen. So So steht
bei schönem Wetter jeden Tag immer um
Tel: 06431 / 590 97-43
MitgliedimBundesverbanddesDt.Pfandkreditgewerbes
65549
Limburg
ken Line-Up feiern. 10.000
Gregor Tresher gehören seit
r
Tresher gehören seit
KOBLENZ. Anthony Taylor nimmt Abschied von Koblenz und
30.
30.
Juli Juli führen führen zu zu einem Lokal in einem der Nachbarorte. Von
Die Fürstengruft unter dem em
Tel: 06431 / 590 97-43
Die touristische Attraktivität
Fischaufstiegstreppen
pen
bzw. bzw.
der Freilichtbühne Loreley in
und und Gregor Gregor Tresher, Tresher, die die seit seit
9
9
Uhr Uhr ein ein anderes einstündiges Sportprogramm auf dem
Besucher fasst das infrastruk-
Jahren zu den Garanten für
n
zu den Garanten für
feiert seine letzte Ballettproduktion mit großartiger Musik,
dort dort wird wird um um 17 17 Uhr gegen einen Fahrpreis von 2,50 Euro
Mittelgang der Stiftskirche
che Jahrhunderts gebaut und
Jahrhunderts gebaut und
MedienErleben-Verlag GmbH
des Landkreises Limburg-
Umgehungsgerinne angelegt,
e
angelegt,
St. Goarshausen zum ersten
Jahren Jahren zu zu den den Garanten Garanten für für
Plan: Plan: dienstags diens Yoga-Walking, mittwochs Nordic-Walking,
MedienErleben-Verlag GmbH
turell bestens ausgelegte
hochklassiges Tanzflächenen-
lassiges
Tanzflächenen-
großem Orchester und bestens aufgelegtem Corps de ballet:
- sie wurde 2005 aufgrund und
diente diente als als Ruhestätte Ruhestätte für für die die
SofortBargeld
ein ein Bus Bus für für die die Heimfahrt Hei eingesetzt. Es ist Sinn dieser Wan-
Löhr-Center
Löhr-Center
Weilburg hänge ganz ent-
die auch künftig erhalten
g
erhalten
Mal Elektronikfans aus ganz
hochklassiges hochklassiges Tanzflächenen- Tanzflächenen-
donnerstags donnerstag Yoga
und freitags Power-Walking. Die Teilnah-
Gelände auf dem sagenum-
tertainment. nment.
-me- -me-
Hohenfelder Straße 22
Alma, meine Seele. Damit erfüllt sich für Anthony Taylor, wie
derung, derung, auf auf interessante intere naturkundliche Dinge am Weges-
ihres schlechten Zustandes des
unverheirateten unverheirateten Töchter Töchter der der
Hohenfelder Straße 22
scheidend von der Lahn als
werden müssen, um den ho-
m
den ho-
Carpendale Howard Fr,18.11.2011
Deutschland zu einem star-
tertainment tertainment gehören. gehören.
-me- -me-
me me kostet kostet 4 Euro
pro Tag. Alternativ kann eine 10er-Fit-
Goldankauf
56068
Koblenz
haltskasse? ? ? ?
wobenen Felsen und ebenso
er selbst sagt, „ein Seelenwunsch“: Schon immer wollte er
56068
Koblenz
rand rand hinzuweisen. hinzuweisen. In erster Linie soll das Interesse geweckt
gesperrt – zeigt sich recht-
ht-
Fürstin. Fürstin.
-me- -me-
Wasserweg für Bootstouristen
hen natürlichen Wert des Ge-
ert
des Ge-
Tel: 0261 / 973 816 -21
Tel: 0261 / 973 816 -21
ken Line-Up feiern. 10.000
ness-Karte ness-Karte für 25
Euro erworben werden. Eine Anmeldung
zu Mahlers Zehnter Symphonie einen Ballettabend gestalten
StephanHermannG
StephanHermannGmbH-Altengraben40
viele Parkplätze stehen zur
 Tickets kets in in unseren unseren Ticket- Ticket-
werden, werden, Natur Natur und und Landschaft bewusst zu erleben, wodurch
zeitig zum Diezer Oranier-
ier-
Beleihung von Schmuck • Uhren
und auch der Personenschiff-
wässers zu erhalten. n.
56068Koblenz-Telefon:0261/133080
56068Koblenz- Te
Besucher fasst das Gelände,
  Tickets Tickets gibt gibt es es in in unseren unseren
ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils an der Tourist-
ist nicht er
– was liegt also näher, als mit diesem Werk dem Koblenzer
Verfügung.
shops Koblenz Koblenz und und Limburg Limburg
jede jede Wanderung Wanderung ne neben der Bewegung an der frischen Luft zu
jahr 2011 gelungen saniert. ert.
Lesen Lesen Sie Sie mehr mehr dazu dazu im im
Münzen • Gold • Brillanten
fahrt ab. Schließlich sei die
(Weiter auf Seite eite 2) 2)
www.pfandhaus-hermann.de
www.pfandha
Koblenz
und ebenso viele Parkplät-
Ticketshops Ticketshops in in Koblenz Koblenz und und
Information Wiesensee, Winner Ufer 9, in Stahlhofen a.W.
Informatio
Publikum Adieu zu sagen?
Dazu kommen hochkarätige sowie an an den den üblichen üblichen VVK- VVK-
einem einem Naturerlebnis Naturerlebn werden kann. Im Anschluss besteht die
Sie wurde Mitte des 18.
18.
Innenteil Innenteil dieser dieser Ausgabe. Ausgabe.
ze stehen zur Verfügung.
Limburg Limburg sowie sowie an an den den übli- übli-
Weitere Infos gibt es unter Telefon 02663/291494 oder im
Weitere Inf
SporthalleOberwerth
Acts: Die souligste Elektro-
Stellen. n.
Möglichkeit Möglichkeit zum zum ge geselligen Beisammen sein.
-csc-
Hochkarätige Acts werden
chen chen VVK-Stellen. VVK-Stellen.
Internet unter www.westerburgerland.de.
Internet un
-me-
Das
Koblenzer
UnserTippderWoche
Sonntags
PaulPotts
Wetter
Fr,18.11.2011
Frankfurt
Jahrhunderthalle
Und
möchte
einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
i i
l l
ö ö h h
tli h h
tl i h
F F F
i
it t
S S
t t
unsere
Zeitungen verteilen?
Wir
suchen
einen
Zusteller
• ass Brey
P Zeitung
• l Die
• Mülhei
Die itz Zeitungitung
ung • Spay
Zeitungg
Weißenthurm • K
eiße
Dasas Portaortal
• Untermo
pay •
Das Portal • Brey
Die Zeitu
Bendorf
orf •
rey •
ng • Urbar
Dasas PortaPortal
Die Zeitung •
ar •
Urmitz •
Urmit
tal • Lahnstein
Dieie ZeZeitung
eitung • Koblenz • Das Portal • Lahnsteinnstei
• Mülhe
Für
die
Orte
n
• Die Zeitungeitun
ein •
Mülheim-Kärlich
m-Kä
• D
as
hens • Dieie ZeituZeit ng •
• • WeißenthurmWeißent
•• Kob
Waldeschc
rm
le
lenzerle
ie Ze itun
ben
Spayay • Dasas PoP rtal • Unte te rm
mosel
osel • Die Zeitung • Urbar
Die Zeitung
Dass PortPo al • B ey •
Gackenbach
• Bilkheim
n
Bend orf •
Ben
Die Z
D
oble z •
tal • Urmitz
n • Das
Das Portal • Waldesch • Dieie ZeitungZ tung
• Die
Urbar •
Dasas PorP
mitz •
dar
Da
endorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung • Koblenz
Die
Zeitu
Por
rlich • Das Portal • Rhens
• We
allendar
Di
Ze
Die Zeitung • Spay
e ortal
Spay
• D
Das
Urba
r • D
Die Zeitung • Bendorf • Das P
Portal • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
Wir
bieten
Koblenzerleben
ort
al •
La
Das Portal •
Die Zeitung • Spay • Das Portal • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
Die Zeitung • Vallendar
Ur al
al • • W
W
ald
Das Port mitz L
Bewegung an
der frischen
Luft
• Die Zeitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal • Rhens
as
Das Portal • Urmitz
Das Portal • Wald •
a h •
ch nzerle
Weißenthurm Koblenzerleben
• D Die Z
ldesch • Die Zeitung •
rtal • Lahnstein
r
esc
e
ben
einen
lohnenden
Nebenverdienst
Ze itu
Z itu
• Die
Die Zeitung • Bendorf •
e ng Wald ns P
eine
dauerhafte Beschäftigung
Das Portal • Lahnstein
Das
ort
Das Portal Da s P
• Die Zeitung • Vallendar • Das Portal • Waldesch • Die Zeitung •
tung • Bendorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung • Koblenz
Portal • Rhens • Die Zeitung • Spay • Das Portal • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
• Ur
s
m
mitz •
esc
• Das Portal • Waldesch • Die Zeitung • Weißenthurm
Sicherheit
eines
zuverlässigen Arbeitgebers
• Das Portal
Die Ze
itun g
• • B Die
ie
Ze
e • Die
eitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal • Rhens
rbar
as
Porta
Urmitz
• Die Zeitung • Spay • Das Portal •
Weiße nth r
u
f •
Un erm Ko D
r • Da
• Ur
Wir erwarten
rtal • Lah
nstein
• Die Zeitung • Bendorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung
nt
• endor
Portal
mitztz
Das Portal • Rhens • Die Zeitung • Spay • Das Portal • Untermos
Die Zeitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal •
al • Waldesch • Die Zeitung • Weißenthur
esch • Die
Zeitung
nthurm
Koblenzerleben
Das Portal • Lahnstein
Die
Zeitun
Die Zeitung
al • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
Das Portal • Urmitz
Die Zeitung • Vallend
• stein
Die s Zeitung
eine
zuverlässige und pünktliche Zustellung
• Spay
ens
• • Weiße
Das
Port
ar •
aldesc Lahn
h
Z im-Kärlich
• itung
a ns ng Das
• Das • Po
• Das Portal • Urmitz
Bendorf • Das Portal • B
rey
Die
Koblenz
Rh
Rhe itu
eitun
Spay Portal
• Die Ze
rtal • Waldesch • Die Zeitung • Weißenthurm
• Bend
r
tal • Lahnstein
• Die Zeitung • Mülhe
Vallendar
Koblenzerleben • Die Ze
orf g • • Das
m Zeitung •
oblenz • Das Portal • Lahnstein
Die Zeitung • Spay • Das Portal • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
• • Das
Die Zeitung • Vallendar • Das Portal •
Portal • Urmitz • D
Die Zeitung • Bendorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung • Koblenz • Das Port
MedienErleben-Verlag GmbH
Westerwälder
• Koblenzerleb
Leben.de
Die Zeitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal • RheRh
en
al
Lahnstein
Die Zeitung • Spay • Das Po
Die Zeitung • Urbar
Das Portal • Urmitz
• Die Zeitung • Bendorf • Das Portal • Brey
rtal • Die
Untermosel
W
aldesch • • Die
Telefon: 0 64
31 / 5
90
97 - 22
• Die Zeitung • Mülheim-Kärlich •
el • Die Zeitung • Urbar
• Das Portal • Lahnstein
nzerleben
Zeitung
Das Portal • Urmitz
• Die Zeitung • B
ns • D
Die Zeitung • V
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Das Portal • Waldesch • Die Zeitung •
• Das
allendar
• • • ey K Die Die • Po • Rhen itung Die Zeitung Zeitun
Koblenzerleben
Zeitung • Spay • Das Portal • Untermosel • Die Zeitung • Urbar
Be endorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung • Koblenz
Das Portal • Waldesch • Die Zeitung • Weißenthurm Kobl
Die Zeitung • Vallendar • Das Por
• Da
Koblenz
Das eben
Portal
s
Weißenthurm • Koblenzerleben
g • Bendorf • Das Portal • Brey • Die Zeitung • Koblenz • Das Portal
• Koblenzerl
ndar
Weißenthurm
Das Portal • Lahnstein
Das Portal • Urmitz
Die Zeitung • Spay • Das Portal • Untermosel •
al • Urmitz • Die Zeitung • Vallendar
Portal • Rhens • Die Zeitung • Spay • Das P
lheim-Kärlich • Das Portal • Rhens
el
Urbar
Das Portal • Waldesch • Die Zeitung • Weißent
• Die Zeitung • Bendorf • Das Portal • Br
Die Zeitung • Mülhe
• Das Portal • Lahnstein • Die Zeitung • Mülh
• Koblenz
ißenthurm
Zeitung
Das Portal • Urmitz
• Vallenda
Die Ze
r
e Zeitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal • Rhens
eim-Kärlich
Das
bar • Das Portal • Urmitz • Die Z
enzerleben
Die
Zeitung • Bendorf • Das Portal • Brey
• Das Portal
Die
• Das s
Zeitung
• Portal
• Koblenzerleben
• Die
• Das • Bendorf
Die Zeitung • Mülheim-Kärlich • Das Portal • Rhen
• Brey • Die
• Lahnstein
• Die • Weiß
Weißenthurm
• Die • Zeitung
Zeitung
• Die Zeitung
Zeitung • • Das
Kob Por
lenz
Zeitung
Ur Zeitung
Die Zeitung
• Untermosel
• Urbar
• Vallendar
ortal
Portal • Urmitz
tal
Waldesch
Das Portal
e Zeitung
• Koblenz
• Lahnstein
Die
Spay • Das P
• ndorf
• Das
• Brey
dar • Das
Portal
Waldesch
Zeitung
Weißenthurm
Koblenzerleben
Die
Zeitung
Be
• • Ur Port
Das
rtal • Die
Portal
Rhens
Spay
Das
Die
Zeitung
Das
Portal
• ung
• mitz
Zeitung
Bendorf
Portal
Brey
Die
Koblenz
Das
Portal
Lahnstein
Mülhe
Urbar
Das
Portal
Die
Zeitung
Das
Portal
Waldesch
Weißenth
• • as Die Die • • Das Die • Zeitung Portal • Bendorf • • Urmitz Zeitung Zeitung Die Die
• • Lahnstein •
• • • • Weißenthurm Das
l • ldesch
Zeitung
Mülheim-Kärlich
Portal
Die
Zeitung
Spay
• Port
Das
Po
Di Die Lahn • Das Port Zeitung •
• Zeitung •
Die
Die
Zeitung
Bendorf
hens
Spay
Das
U Urbar • Portal Be Zeitu Die Zeitung • • •
Die
Zeitung
Urbar
Das
• Das Untermosel Untermosel Untermosel Das
itung
Die
Zeitung
• Koblenzerleben
• Urmitz
Zeitung
Vallendar
Das
Portal
• Das
Waldesch
• • al Portal • Die Mülheim-Kärlich •
Zeitung
Das
Portal
Rhens
Die
• Portal Portal Portal Brey Vallendar
itung
Weißenthurm
Koblenzerleben
Die
Zeitung
• • Rhens Koblenz
ung
Spay
Das
Die
Zeitung
Zeitung
Das
Portal
Brey
Die
Zeit
Urbar
Das
Portal
Urmitz
Die
Zeitung
• Die Bendorf Lahnstein
Die
Zeitung
Mülh
Zeitung
Weißenthurm
Spay
Portal
s
Portal
Brey
Die
Zeitu
-Anzeige- Plakat-verkauft.de startet Valentinstagsaktion für Verliebte Wenn die Liebe zum Koblenzer Stadtgespräch wird
-Anzeige-
Plakat-verkauft.de startet Valentinstagsaktion für Verliebte
Wenn die Liebe zum Koblenzer Stadtgespräch wird
WESTERWALD. Der Valen-
tinstag steht bald wieder vor
der Tür. Wer die klassischen
Geschenkideen zu langwei-
lig findet, für den gibt es
jetzt eine ganz besondere
Aktion: „Mach deine Liebe
zum Stadtgespräch“ ist das
Motto der Valentinstagsakti-
on von Westerwäldererleben
und plakat-verkauft.de.
M itmachen ist denkbar
einfach. Alle Verlieb-
ten schicken oder pos-
ten ihr Liebesfoto, teilen ihre
Wunschstadt mit und können
außerdem angeben, was auf
dem überdimensional gro-
ßen Plakat stehen soll. Die
schönsten Lovestorys und Fo-
tos werden belohnt. Neben ei-
ratmeter Plakat beispielsweise
in Montabaur, gibt es auch ein
professionelles Love-Shooting
inklusive Styling, Parfümerie-
Gutscheine, Blumensträuße
und vieles mehr zu gewinnen.
Verliebte via E-Mail (service@
plakat-verkauft.de) oder auf
der Facebook-Seite www.fa-
cebook.com/plakatverkauft
bewerben.
Unterstützt wird diese Akti-
on im Raum Westerwald von
HIGHLIGHT Fotostudio Bianca
Richter in Hachenburg, Est-
herKosmetik+ in Lahnstein,
der Friseurmeisterin Sonja
Štefic aus Neuhäusel, sowie
den regionalen Medienpart-
nern Westerwäldererleben -
Die Zeitung/Das Portal und
TV Mittelrhein. Weitere Infos
unter www.facebook.com/pla-
katverkauft oder www.plakat-
verkauft.de. -me-
nem individuellen neun Quad-
Wer den XXL-Liebesbeweis
sucht oder vielleicht sogar ei-
nen ganz besonderen Heirats-
antrag machen möchte, ist
bei der Aktion goldrichtig. Bis
zum 31. Januar können sich
 Übrigens: Die schönste Love-
story eines Liebespaares kann
bei uns nachgelesen werden.
Westerwälder Keramik-Cup feiert an diesem Wochenende Jubiläum Die Fußballstars von morgen spielen in Montabaur

Westerwälder Keramik-Cup feiert an diesem Wochenende Jubiläum

Die Fußballstars von morgen spielen in Montabaur

MONTABAUR. An diesem Wo- chenende ist es wieder so- weit: Bereits zum 30. Mal findet in diesem Jahr der tra- ditionsreiche Westerwälder Keramik-Cup statt und feiert damit ein ganz besonderes Jubiläum.

V on Samstag bis Sonntag

garantieren die großen

B-jugendlichen Nach-

wuchshoffnungen der deut- schen Fußball-Bundesligisten und namhafte Jugendmann- schaften aus Dänemark, Öster- reich, der Schweiz und Japan den Zuschauern an beiden Turniertagen erneut Fußball der absoluten Spitzenklasse im Kampf um den heiß begehrten Titel. Für die heimischen Nach- wuchsfußballer der EGC Wirges wird sich dabei schon zu Be- ginn der Gruppenphase jedes Spiel als ein absolutes High- light gestalten – 1. FC Köln, VfB Stuttgart, Borussia Dort- mund, Schalke 04 und Austria Wien heißen die Gegner für die jungen Glas-Chemiker in der Gruppe B. „Diese Spiele wer- den für die Spieler und mich als junger Trainer ein riesiges Erlebnis“, fiebert EGC-Trainer Dennis Manns dem Turnierstart entgegen. Trotz dieser „Ham- mergruppe“ freut man sich im

Trotz dieser „Ham- mergruppe“ freut man sich im Die Wirgeser Gastgeber (links) treffen in diesem Jahr

Die Wirgeser Gastgeber (links) treffen in diesem Jahr in der Vorrunde auf Köln, Stuttgart, Dortmund, Wien

und Schalke.

Foto: Weiss/Archiv

Westerwald auf die Herausfor- derung: „Das ist ein absolutes Highlight“, weiß der Wirgeser Trainer Manns. Denn seit jeher laufen bei dem äußerst erfolgreichen Jugend- turnier regelmäßig die großen Stars von morgen auf. Beispie- le gibt es hier zu genüge, so gaben in der Vergangenheit etwa heutige Champions- League-Größen wie Zlatan Ib- rahimovic oder die beiden Na-

tionalspieler Manuel Neuer und Mario Gomez ihre Visitenkarten in Montabaur ab. Zuletzt viel ein gewisser Julian Draxler vom FC Schalke 04 beim Kera- mik-Cup ganz besonders auf. Vor zwei Jahren wurde Draxler zum besten Spieler des Tur- niers gewählt, heute steht er regelmäßig in der Bundesliga auf dem Platz. Man darf also gespannt sein, welche große Nachwuchshoff-

nung in diesem Jahr wieder besonders auf sich aufmerksam zu machen weiß – und in ein paar Jahren vielleicht in einem Atemzug mit anderen Fußball- größen genannt werden wird. Die obligatorische Turnierer- öffnung findet am Samstag um 13 Uhr mit dem Einzug der Mannschaften statt. Um 13.30 Uhr beginnt das erste Spiel, am Sonntag wird ab 9.30 Uhr gespielt. Christian Pernak

Sport
Sport
Hammerlose für den Gastgeber Die Gruppen des Keramik-Cups Die Gruppe A: Bayer 04 Leverkusen, Hertha
Hammerlose für den Gastgeber
Die Gruppen des Keramik-Cups
Die Gruppe A: Bayer 04 Leverkusen, Hertha BSC Berlin, Borus-
sia Mönchengladbach, Brøndby IF Kopenhagen, 1. FC Kaisers-
lautern.
Die Gruppe B: EGC Wirges, 1. FC Köln, VfB Stuttgart, FK Aus-
tria Wien, FC Schalke 04.
Die Gruppe C: Hamburger SV, FC Basel, FC Nippon Tokyo
Verdi, Karlsruher SC, Borussia Dortmund.
Die Zukunft des deutschen Fußballs
Zahlreiche U-Nationalspieler dabei
MONTABAUR. Noch sind ihre Namen der breiten Öffent-
lichkeit weitesgehend unbekannt, doch in fünf bis zehn
Jahren sollen sie Fußball-Deutschland bei Welt- und Eu-
ropameisterschaften zu Erfolgen schießen: Die Rede ist
von den aktuellen U17-Nationalspielern, von denen sich
am Wochenende in Montabaur einige präsentieren wer-
den. 13 Spieler aus den Teams, die am Sonntagnachmit-
tag den Keramik-Cup nach Finalende stolz in die Höhe
strecken wollen, zählen zum DFB-Nationalkader des Jahr-
gangs 1995. Am besten vertreten ist der VfB Stuttgart.
Die Schwaben stellen mit Marvin Weiss, Joshua Kimmich,
Felix Lohkemper und Kenan Mujezinovic gleich ein ganzes
Quartett, das unter Nationaltrainer Stefan Böger bereits
Berücksichtigung fand. Drei Auswahlspieler stellt der 1.
FC Köln. Daniel Mesenhöler, David Santowski sowie Tim
Gerhards spielen an der Seite von Noel Schlesiger, der erst
in der Winterpause aus Wirges in die Domstadt wechsel-
te. Zwei DFB-Nachwuchsakteure schicken Karlsruhe (Ke-
vin Akpoguma und Jimmy Marton) und Hertha BSC Berlin
(Hany Mukhtar und Florian Kohls) ins Rennen. Gladbach
(Nico Brandenburger) und Schalke (Cihan Yildiz) bieten
jeweils ein U17-Talent auf. Christian Pernak

-Anzeige-

Firma Schütz informiert über Ausbildungsmöglichkeiten

MONTABAUR. Während der Tur- nier-Tage bietet der „Keramik Cup“ den Sponsoren aus der lokalen Wirtschaft die Mög- lichkeit, auf einer Ausstel- lungsfläche das eigene Unter- nehmen vorzustellen. Diese Chance nutzt auch die Firma Schütz GmbH & Co. KGaA aus Selters. Interessierte können

sich dort über das Unterneh- men sowie seine Produkte aus der Kunststoff- und Metallver- arbeitung, speziell aber über Ausbildungsmöglichkeiten und Karriere-Chancen infor- mieren. Denn: Nachwuchsför- derung ist bereits seit Grün- dung vor über 50 Jahren eines der zentralen Themen des

Westerwälder Familienunter- nehmens mit heute weltweit über 3.500 Mitarbeitern an 38 Standorten. Parallel dazu fördert Schütz bereits über Jahrzehnte das sportliche En- gagement seiner Angestellten und unterstützt daher auch gerne derartige Initiativen in der Region. -cpe-

Jetzt Finanz-Check machen! Das Sparkassen-Finanzkonzept: ganzheitliche Beratung statt 08/15. Service, Sicherheit,
Jetzt Finanz-Check
machen!
Das Sparkassen-Finanzkonzept:
ganzheitliche Beratung statt 08/15.
Service, Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen.

BAUCH & MÜLLER WERBEAGENTUR

BAUCH & MÜLLER WERBEAGENTUR Ausbildung bei SCHÜTZ – 1:0 für Deine Karriere. Die SCHÜTZ Gruppe steht

Ausbildung bei SCHÜTZ – 1:0 für Deine Karriere.

Die SCHÜTZ Gruppe steht seit über 50 Jahren für innovative und qualitativ hochwertige Produkte im Bereich der Kunststoff- und Metallverarbeitung. Mehr als 3.000 Mitarbeiter an 38 internationalen Standorten entwickeln, produzieren und vertreiben industrielle Verpackungssysteme, Haustechnik- Produkte sowie Leichtbauwerkstoffe und Vorprodukte aus Stahl. Wir konzipieren und konstruieren nahezu alle für die Produktion benötigten Werkzeuge, Maschinen und Anlagen in Eigenregie. Mit der Besetzung von Spitzenpositionen in den entsprechenden Geschäftsfeldern gilt das Familienunternehmen als Technologieführer und wichtiger Innovationsgeber.

SCHÜTZ zählt mit seinem Stammsitz in Selters zu den größten Arbeitgebern in Rheinland-Pfalz. Ob Praktikum, Ausbildung oder Traineeprogramm – als weltweit operierendes, mittelständisches Industrieunternehmen bieten wir vielfältige Möglichkeiten für Deinen Berufseinstieg.

Mehr Informationen: www.schuetz.net/karrieree

Mehr Informationen: www.schuetz.net/ karrieree SCHÜTZ GmbH & Co. KGaA Schützstraße 12 D-56242
SCHÜTZ GmbH & Co. KGaA
SCHÜTZ GmbH & Co. KGaA

Schützstraße 12

D-56242 Selters

Telefon +49 (0) 26 26 /77- 0

Telefax

www.schuetz.net

+49 (0) 26 26 /77-365

Sport
Sport

LSB-Jahresprogramm erschienen

REGION. Bereits zum dritten Mal legt der Landessportbund Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den Sportbünden aus der Pfalz, Rheinhessen und dem Rheinland sowie sei- ner Sportjugend, seinem Bildungswerk und den beteiligten Fachverbänden ein gemeinsames Jahresprogramm vor. Auf 64 Seiten finden sich interessante Veranstaltungen, infor- mative Programme und innovative Projekte. Das Super- Sportjahr 2012 steht im Zeichen der Olympischen Spiele in London und der Fußball-EM in Polen und der Ukraine. Aber auch für Rheinland-Pfalz wird dieses Sportjahr ein beson- ders interessantes. „Im neuen LSB-Jahresprogramm 2012 wird die ganze Vielfalt des rheinland-pfälzischen Sports in einem Heft dargestellt“, erklärt LSB-Präsidentin Karin Au- gustin. „Hier kann sich jeder Sport-Interessierte die für ihn wichtigen Veranstaltungen herauspicken.“ So bietet der organisierte Sport in Rheinland-Pfalz den Vereins- und Verbandsvertretern auch 2012 wieder vielfältige Möglich- keiten zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Information. Das Jahresprogramm kann kostenlos angefordert werden bei: Landessportbund Rheinland-Pfalz, Michael Heinze, Tel.: 06131/2814-141, E-Mail: m.heinze@lsb-rlp.de. -me-

Ahrbach empfängt den SV Dörbach

WESTERWALDKREIS. Der Fußball-Verband Rheinland hat die Viertelfinalbegegnungen im Verbandspokalwettbewerb der Frauen ausgelost. Die Frauen des TuS Ahrbach empfangen den Regionalligisten SV Dörbach, der 1. FFC Montabaur ist

beim SV Bettenfeld zu Gast. Die Partien wurden für den 3.

März angesetzt.

-rwe-

19,54 Prozent für Kroppach

KROPPACH. Die Tischtennis-Frauen des FSV Kroppach haben bei der Wahl zu den rheinland-pfälzischen Sportlern des Jahres in der Kategorie Team den vierten Platz belegt. Der deutsche Serienmeister bekam 19,54 Prozent der Stimmen. Am häufigsten wurde für die Volleyballer des VC Eintracht Mendig gestimmt (21,66 Prozent). Zum Sportler des Jahres wurde Weitspringer Christian Reif gewählt, bei den Frauen gewann Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt. -rwe-

EGC muss nach Neitersen

WIRGES. Im Achtelfinale des Fußball-Rheinlandpokals der Männer trifft Oberligist EGC Wirges auf Bezirksliga-Spitzen- reiter SG Neitersen. Außerdem spielen: Weitefeld - Roß- bach/Verscheid, Neitersen - Wirges, Metternich - Sieger aus Mülheim-Kärlich gegen TuS Koblenz, Stadtkyll - Eintracht Trier, Trier-Tarforst - Karbach, Mendig - Mayen, Dörbach - Morbach, Gückingen - Betzdorf. Die Partien sind für Mitt- woch, 22. Februar, angesetzt. -rwe-

Westerburg unterliegt Betzdorf II

WESTERBURG. Die Seniorenmannschaft des 1. BC Wester- burg verliert das erste Spiel zum Rückrundenauftakt gegen die zweite Mannschaft des BC Betzdorf mit 3:5. Im ers- ten Herrendoppel mussten sich R. Bertuleit/Wohllebe den Gästen mit 12:21 und 19:21 geschlagen geben. Auch Lo- renz/Niemann mussten das zweite Herrendoppel nach drei Sätzen an Betzdorf abgeben. Im Einzel verbuchte Lorenz den ersten Punktgewinn, genauso R. Bertuleit, der nach drei Sätzen die Punkte für Westerburg behaupten konn- te. Das dritte Einzel begann gut für Wohllebel, der erste Satz wurde gewonnen. Im weiteren Spielverlauf verletzte

Wohllebel sich jedoch schwer, mit gerissener Achillessehne musste er das Spiel an Betzdorf abgeben. Im Dameneinzel behauptete Daniela Bertuleit die Punkte für Westerburg, das Mixed mit Niemann/D. Bertuleit ging letzten Endes

verloren.

-cpe-

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Wirges gewinnt Ober- und Rheinlandliga-Turnier durch Finalsieg über Eisbachtal

Der Sesterhenn Cup geht wieder in den Westerwald

MÜLHEIM-KÄRLICH. Wie schon in den vergangenen Jahren kommt der Sieger des Ober- und Rheinlandligatur- niers beim Sesterhenn-Cup in Mülheim-Kärlich aus dem Westerwald. Diesmal war es, nicht wie viermal zuvor in Serie, der SV Rossbach/Ver- scheid, sondern die EGC Wir- ges, die den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

R ossbach/Verscheid hat- te sich überraschender- weise schon nach der

Vorrunde verabschiedet. Im Endspiel war der Westerwald unter sich. Die Erzrivalen Wir- ges und Eisbachtal standen sich gegenüber – der Ober- ligist behauptete sich durch

Tore von Juri Pineker und Lu- kas Haubrich mit 3:1. Trainer Stefan Ruthenbeck hatte sich für die Taktik mit fliegendem Torhüter entschieden und fuhr damit ganz gut. „Wir wollten möglichst viel Ballbesitz ha-

ganz gut. „Wir wollten möglichst viel Ballbesitz ha- Für Eisbachtal war erst im Finale Endstation. Neuzugang

Für Eisbachtal war erst im Finale Endstation. Neuzugang David Röhrig

(Mitte) traf zwar gegen Wirges (links Christian Meinert, rechts Yuri Pi-

Foto: Weiss

neker), konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

ben. Deshalb spielten wir mit dieser Strategie“, erklärte er nach dem Finale. Die Positi- on des angreifenden Schluss- mannes nahm Lukas Haubrich ein, der mit Schüssen aus der zweiten Reihe für Gefahr sorg-

te und im Endspiel auf diese Art und Weise auch einmal erfolgreich war. „Der Start ins Turnier fiel etwas holprig aus, aber wir haben immer besser reingefunden, und am Ende auch verdient gewonnen“,

Sarholz-Neuzugang kann in Dortmund ein Rennen gewinnen

Youngster Ullrich mit starkem Debüt

D ORTMUND. Zur letzten Veranstaltung im ADAC SX Cup trafen sich die

Protagonisten in der Dortmunder Westfalenhalle zum legendären Supercross von Dortmund. Fast 30.000 Zuschauer sahen das Finale der deutschen Supercross Meis- terschaft. Das Sarholz Racing Team konnte mit dem Ab- schneiden zufrieden sein. Mike Brown zeigte eine sehr beständige Leistung und über- wand die Qualifikationshürde an allen drei Abenden. Der Routinier im KTM-Sarholz-Ra- cing-Team fuhr konstant in die Top-Ten und belegte am Ende Rang acht der Gesamtwertung von Dortmund. Im SX-Cup lan- dete der Amerikaner trotz der Schlappe bei der Auftaktveran- staltung in Stuttgart auf dem elften Rang. „Dortmund war ein gutes Pflaster für mich“, freute sich Brown. „An jedem der drei Abende im Finallauf am Start zu stehen, ist keine Selbstverständlichkeit. Das Fahrerfeld war dieses Jahr sehr stark, von daher bin ich schon mal zufrieden. Platz fünf am Samstag kann sich auch sehen lassen, dafür muss sich ein Mann in meinem Alter nicht

lassen, dafür muss sich ein Mann in meinem Alter nicht Starker Einstand: Dennis Ullrich zeigte in

Starker Einstand: Dennis Ullrich zeigte in Dortmund sein Talent und landete einmal ganz oben auf dem Podium.

schämen. Aufgrund eines Fahr- fehlers bin ich leider zurückge- fallen. Das war schade, denn von der Kondition her war ich wirklich stark.“ In der SX2-Klasse trat zum ersten Mal Neuzugang Dennis Ullrich für das Sarholz-Team an. Der 18-Jährige hatte am ersten Abend noch ein paar kleinere Problemchen mit der Umstellung auf das neue Mo- torrad, kam jedoch mit jeder Runde auf der Strecke besser in Schwung. Mit dem Sieg im

zweiten Rennen am Samstag gab Ullrich schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf sei- ne Fähigkeiten. „Dass es nicht sofort perfekt laufen wird, war von Anfang an klar“, erklärte er. „Das war schließlich mein erstes Supercross-Rennen auf der KTM. Mit dem Sieg am Samstag habe ich aber ge- zeigt, dass ich auf der KTM gewinnen kann. Alles in allem bin ich durchaus zufrieden mit meinem Einstand beim KTM Sarholz Racing Team.“ -me-

blickte Ruthenbeck zurück. Er war morgens schon mit Am- bitionen in die Philipp-Heift- Halle getreten: „Wir wussten, dass wir mit den Spielern, die wir dabei hatten, gute Chan- cen besitzen.“ Für die Gastgeber der SG 2000 Mülheim-Kärlich klappte es erneut nicht mit dem erhoff- ten Erfolg beim Heimturnier. Die Rheinlandliga-Mannschaft verlor das Halbfinale gegen Wirges unglücklich nach Neun- meterschießen mit 5:6, die Reserve musste sich am Sams- tag im Bezirksliga-Turnier erst im Finale Titelverteidiger SG Mendig/Bell mit 1:2 geschla- gen geben. Die Mannschaften aus Koblenz verabschiedeten sich relativ zeitig. Am Samstag schied die U19 der TuS Koblenz im Vier- telfinale aus, die zweite Mann- schaft tat es der A-Jugend einen Tag später gleich. Rot- Weiß Koblenz scheiterte schon in der Vorrunde. René Weiss

Von Null auf 21

MONTABAUR. Im Olympia- Jahr selbst etwas Großes erleben – die Gesundheits- kasse AOK macht es mög- lich. Ab Ende Januar berei- tet sie Kurzstreckenläufer in Montabaur, Stahlhofen und anderen acht Orten auf den ERIMA-Mittelrhein- Halbmarathon vor. Der AOK- Kurs „Von Null auf 21“ baut mit einem systematischen Trainingsplan die Ausdauer kontinuierlich auf, verbes- sert die Lauftechnik ziel- gerichtet und optimiert die Bewegungsökonomie. Das Angebot umfasst einen Ein- gangscheck, die individuel- le Trainingssteuerung mit Laufanalyse und Technik- schulung plus das Gruppen- training. „Mitmachen kann jeder Erwachsene, der keine schwerwiegende gesund- heitliche Beeinträchtigung hat“, betont Alexandra Schmidt, Diplom-Sportleh- rerin bei der AOK in Mon- tabaur. Das Infotreffen für das Training in Montabaur findet am Montag, 30. Ja- nuar, für Stahlhofen am Samstag, 18. Februar statt. Infos und Anmeldungen unter Tel.: 02602/131199.

Steinefrenzer belegt den achten Platz bei den Amateuren - Sportart erfreut sich immer wachsender Beliebtheit

Gerrit Bruns fährt mit dem Bobby-Car auf Platz acht der Amateur-Weltrangliste

S TEINEFRENZ. Bobby-Cars

sind nur etwas für Klein-

kinder? Von wegen. Seit

inzwischen 16 Jahren werden Bobby-Car-Rennen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene organisiert und durchgeführt. Einer der Schnellsten auf den vier kleinen Rädern kommt aus dem Westerwald. Genauso wie beispielsweise im Tennissport existiert auch im Bobby-Car-Rennen eine

Weltrangliste. Der Achtbes- te bei den Amateuren heißt Gerrit Bruns – er kommt aus Steinefrenz. Bei der offiziel- len Meisterschaft 2011, eine Serie aus zehn Rennen, die über die Grenzen Deutschlands hinaus ausgetragen wurden, sammelte Bruns insgesamt 300 Punkte. Dafür wurde er nun beim Verbandstag in Braunfels geehrt. Der Bobby- Car-Sport-Verband setzt sich

aus Vertretern der Bobby-Car- Clubs zusammen. Gemeinsam möchte man den Bobby-Car- Rennsport weiter fördern. „Die Jugend- und Nachwuchsarbeit ist ein wichtiger Punkt in un- serer Satzung“, erklärt Bernd Thoma, Vorsitzender des Dach- verbands. „Viele der Fahrer entwickeln gemeinsam mit ih- ren Kindern und Partnern ihre Rennautos. Am Wochenende fährt dann die gesamte Fami-

lie zu den Rennen und kämpft in den verschiedenen Klassen um den Meistertitel.“ Während die Profis auf ihren umgebauten Bobby-Cars bis zu 100 Stundenkilometer er- reichen, starten die Kleinen auf den knallroten Original- Rutscherautos. Natürlich sind aber alle Rennklassen auch weiterhin für Quereinsteiger offen. „Wichtig ist uns, dass die Rennwochenenden zur Fa-

milienveranstaltung werden und der Spaß im Vordergrund steht“, so Thoma. Beim Verbandstag in Braunfels wurde festgestellt, dass der Bobby-Car-Rennsport nicht nur in Deutschland, sondern zunehmend auch im benach- barten europäischen Ausland Freunde gefunden hat. Denn neben einem Rennen in Lu- xemburg 2012 wird auch an einem Rennen in Frankreich

und Belgien gearbeitet. Weitere, bisher feststehende Veranstaltungsorte werden die Badische Meisterschaft in Schefflenz., die Deutsche Meisterschaft in Schmelz- Limbach, die Bayerische Meis- terschaft in Ostheim und die

Meisterschaft der Eifel in Kem- penich sein. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.bobby-

-rwe-

carclub.de.

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
ler/Tänzer/Dr. Lenz, Krankenhäuser eid): Tel. 01805/112069. Zentrale Notrufnummer für den Notdienstbezirk Rans-
ler/Tänzer/Dr.
Lenz,
Krankenhäuser
eid): Tel. 01805/112069.
Zentrale Notrufnummer für
den Notdienstbezirk Rans-
bach-Baumbach, Wirges,
Westerburg, Langenhahn:
Tel.:
02664/99550
Montabaur: Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder, Tel.
Zahnärzte
02602/1220.
Dernbach: Herz-Jesu-Kran-
kenhaus, Tel. 02602/6840.
Hachenburg: DRK-Kranken-
haus Altenkirchen-Hachen-
burg, Tel. 02662/850.
Altenkirchen: DRK-Kranken-
haus Altenkirchen-Hachen-
burg, Tel. 02681/880.
Selters: Evangelisches und
Johanniter-Krankenhaus, Tel.
Tel. 01805/112069.
Alsbach - Sessenbach - Wir-
Sozialstation der Johanniter
Unfall-Hilfe, Höhr-Grenz-
hausen: Die diensthabende
Schwester ist unter der Te-
lefonnummer 0171/2119214
erreichbar.
Montabaur: Die Mitarbeiter
scheid - Nauort - Caan: Ärzt-
liche Bereitschaftsdienstpra-
xis Herz-Jesu-Krankenhaus
Dernbach, Südring 8, Tel.
01805/112069.
02626/7620.
Einheitliche zahnärztli-
che Notrufnummer: 0180/
5040308. Freitag von 14 bis
18 Uhr, Samstag von 8 Uhr bis
Montag 8 Uhr, Mittwochnach-
mittag von 14 bis 18 Uhr und
an Feiertagen von 8 Uhr früh
bis nachfolgenden Tag früh 8
Uhr; an Feiertagen mit einem
Brückentag von Donnerstag 8
Uhr bis Samstag 8 Uhr.
der Sozialstation sind unter
der Telefonnummer 0171/
9723348 erreichbar.
Wallmerod: Die Mitarbeiter
der Sozialstation sind unter
Montabaur - Niederelbert
- Welschneudorf - Stahl-
hofen: Notdienstpraxis im
Krankenhaus Montabaur, Tel.
der Telefonnummer 0171/
9723349 erreichbar.
Dierdorf: Evangelisches und
Johanniter-Krankenhaus, Tel.
02602/122865.
Konfliktberatung
Wirges und Selters: Die Mit-
arbeiter der Sozialstation
sind unter der Telefonnummer
0171/9723350 erreichbar.
02689/270.
Herschbach - Selters - Ma-
rienrachdorf - Mündersbach
Schwangerschaft
- Freilingen: Zentrale Notruf-
Fachberatung
Apotheken
Apotheken-Notdienst:
Tel. 01805/258825 (0,14 €/
Min.), nach Eingabe der Post-
leitzahl bekommen Sie die
diensthabende Apotheke an-
gesagt. Eine Suche der Not-
dienstapotheken finden Sie
auch auf www.lak-rlp.de.
nummer 02626/900773.
Hachenburg - Kroppach: Der
ärztliche Bereitschaftsdienst
im Bereich Hachenburg ist
02602/949480.
Rettungsdienst
Bundeseinheitliche Notruf-
nummer Tel.: 112 (auch vom
Mobiltelefon ohne Vorwahl
wählbar).
unter der einheitlichen Tele-
fonnummer 01805/112054 zu
erreichen.
Bad Marienberg und Um-
gebung: Der ärztliche Be-
reitschaftsdienst im Bereich
Bad Marienberg ist unter der
einheitlichen zentralen Not-
rufnummer 01805/112059 zu
erreichen.
Hundsangen - Wallmerod
Montabaur: Die Mitarbeite-
rinnen der Beratungsstelle
„donum vitae“ sind unter der
Rufnummer 02602/9991900
erreichbar. Öffnungszeiten:
Mo., Di., Fr. 9 bis 12 Uhr; Mi.
13.30 bis 16.30 Uhr; Do. 9
bis 16.30 Uhr durchgehend.
Hachenburg: „pro familia“
Beratungsstelle - Schwange-
renberatung für Frauen und
deren Partner. Terminverein-
barungen zu den telefoni-
schen Sprechzeiten: Mo., Mi.,
Beratung und Begleitung
rund um vorgeburtliche Di-
agnostik und Behinderung,
nach Fehl- bzw. Totgeburt
oder Schwangerschaftsab-
bruch, Dernbach: Katha-
rina-Kasper-Stiftung, Tel.
- Meudt - Nentershausen -
Dreikirchen - Girod:
Ärzte
21. Januar: Dr. Sau-
er, Hundsangen, Tel.:
Fr. 9 bis 10 Uhr, Di. 13 bis 15
Uhr, Do. 14.30 bis 15.30 Uhr
unter 02662/945141.
06435/909691
Sozialstationen
Siershahn - Wirges - Dern-
bach - Mogendorf - Rans-
bach-Baumbach - Haider-
bach - Höhr-Grenzhausen
- Grenzau - Hilgert - Wester-
burg: Ärztliche Bereitschafts-
dienstpraxis Herz-Jesu-Kran-
kenhaus Dernbach, Südring
8, Tel. 01805/112069.
Zentrale Notrufnummer für
den Bereich Höhr-Grenzhau-
sen (ausgenommen Hillsch-
22. Januar: M. Utrobicic, Wall-
merod, Tel.: 06435/96370
Hillscheid - Neuhäu-
sel - Simmern - Eitelborn
- Kadenbach - Arzbach:
Hachenburg: „pro familia“
Beratungsstelle - Beratung
für Fachkräfte zur Sexual-
erziehung. Terminvereinba-
rungen zu den telefonischen
Sprechzeiten: Mo., Mi., Fr.
9 bis 10 Uhr, Di. 13 bis 15
Uhr, Do. 14.30 bis 15.30 Uhr
unter 02662/945141. Außer-
dem: Einzel- und Paarbera-
tung bei partnerschaftlichen
oder sexuellen Problemen.
Ransbach-Baumbach - Höhr-
Grenzhausen: Die Mitarbei-
ter der Sozialstation sind un-
ter der Telefonnummer 0171/
9723351 erreichbar.
Hauskrankenpflegedienst
Roos GmbH & Co KG: Haupt-
str. 42, Ransbach-Baumbach,
Tel. 02623/9282990, Fax