Sie sind auf Seite 1von 2

Mit freundlicher Unterstützung von

UNTERRICHTSMATERIAL

.. ARBEITSBLATT WIR ERKLÄREN DIE WIRTSCHAFT 11/2008 – SEKUNDARSTUFE I ................


©2008 PROMEDIA, www.promedia-germany.de
....................................................

Vertrauen verspielt – Die aktuelle Finanzkrise


1. VORWISSEN 3. PRÄSENTATION

„ Die aktuelle weltweite Finanzkrise war in Haltet einige Vorträge in der Klasse und be-
den vergangenen Wochen das die Medien- sprecht die Ergebnisse. Welcher Vortrag war
berichterstattung beherrschende Thema. am besten? Warum?
Ob du Nachrichtensendungen siehst oder
hörst, Zeitung liest oder dich im Internet 4. LOKALER BEZUG
aktuell informierst – du wirst dem Thema
immer wieder begegnen. Könnt ihr in eurem persönlichen Lebensum-
feld Anzeichen/Auswirkungen der im Text be-
„ Notiere in Einzelarbeit auf einzelnen Kar- schriebenen Finanzkrise erkennen? Diskutiert
ten alles, was dir hierzu einfällt. Beachte in der Klasse.
dabei folgende Regeln:
• in großer, auch aus weiterer Entfernung 5. EXPERTENBEFRAGUNG / UMFRAGE
gut lesbarer Schrift schreiben
„ Befragt Experten in eurer Region zum
• nur eine Idee pro Karte. Thema: Wirtschaftspolitiker der verschie-
„ Heftet eure Karten abwechselnd ungeord- denen Parteien, Vertreter von Banken, Un-
net an die Wand. ternehmer, Wirtschaftsjournalisten … Ihr
könnt auch eine Passantenbefragung in
„ Ordnet nun die Karten nach thematischen der Fußgängerzone durchführen.
Schwerpunkten. Dazu müsst ihr sie um- Wie schätzen die Befragten die aktuelle Fi-
hängen und mit Überschriften versehen, nanzlage ein? Wie bewerten sie die bis-
evtl. auf andersfarbigen Karten. her getroffenen Hilfsmaßnahmen? Welche
„ Überlegt nun, wie wichtig euch die ver- Prognose haben sie für die nächsten Jahre?
schiedenen Themenbereiche sind. Kenn- „ Berichtet über die Ergebnisse eurer Befra-
zeichnet sie dazu mit Markierungspunkten gung in der Schülerzeitung oder auf der
von 1 bis … (1 = am wichtigsten). Schulhomepage.

2. TEXTANALYSE
„ Lies den Beitrag „Finanzkrise – Globales QUIZ
Roulette“ (FOCUS-MONEY – Wir erklä-
Erstellt arbeitsteilig in Kleingruppen Quizfra-
ren die Wirtschaft 11/2008, Seiten 3-5) auf-
gen zum Oberthema „Börse“ nach dem Vor-
merksam. Kläre dir unbekannte Begrif-
bild von „Wer wird Millionär“. Die Gruppen
fe (Lexika/Internet) und markiere wichtige
beantworten anschließend in Teamarbeit die
Textpassagen mit einem Textmarker.
Fragen der jeweils anderen Gruppen. Denkt
„ Fasse die wichtigsten Aussagen des Ar- euch einen angemessenen Preis für die Sieger
tikels mit deinen eigenen Worten zusam- aus.
men. Bereite einen kurzen Vortrag – mit
Stichwortzettel – vor. Wenn du dabei ins
Stocken kommst, ist das ein Hinweis auf
eine Wissenslücke.
Mit freundlicher Unterstützung von

.. ARBEITSBLATT WIR ERKLÄREN DIE WIRTSCHAFT 11/2008 – SEKUNDARSTUFE II ................


.............................................................

Finanzkrise – Globales Roulette


1. VORWISSEN zigen Dimensionen ethisch vertretbar,
„ Die aktuelle weltweite Finanzkrise ist wenn gleichzeitig der Steuerzahler über
derzeit in aller Munde. Sie ist ein die Me- das Rettungspaket zur Kasse gebeten
dienberichterstattung prägendes Thema. wird?

„ Erstellen Sie im Plenum auf der Grund- „ Schreiben Sie einen kurzen Essay zur
lage Ihres aktuellen Wissensstandes eine These des Wirtschaftsweisen Peter Bofin-
Mindmap zum Thema. ger: „Aus freien Märkten wurden wilde
Märkte“.
„ Schreiben Sie einen Leserbrief zur ak-
2. TEXTANALYSE
tuellen Krise auf den Finanzmärkten, in
„ Analysieren Sie die in dem Beitrag „Fi- dem Sie Ihre subjektive Sicht auf das The-
nanzkrise – Globales Roulette“ (FOCUS- ma darlegen. Lesen Sie die Briefe im Ple-
MONEY – Wir erklären die Wirtschaft num vor. Wählen Sie den besten aus und
11/2008, Seiten 3-5) dargestellten Fakten schicken Sie ihn an die örtliche Tageszei-
und Hintergründe zur Krise auf den Fi- tung.
nanzmärkten. „ Entwickeln Sie in einem Experten-Brain-
„ Erweitern Sie Ihre Mindmap um die storming (Kleingruppen) Ideen, wie sol-
wichtigsten von Ihnen erarbeiteten As- che desaströsen Entwicklungen auf dem
pekte. Finanzmarkt zukünftig vermieden wer-
den können. Diskutieren Sie die Ideen im
Plenum.
3. THEMENSCHWERPUNKTE
„ Stellen Sie die Entwicklung der Finanz- 4. ABSCHLIESSENDE DISKUSSION
krise in einem Zeitstrahl dar. Beginnen
Sie mit der Immobilienkrise in Amerika Die Debatte über die Finanzkrise und ihre
und beziehen Sie die internationalen Ver- Folgen wird zum Teil sehr emotional geführt.
flechtungen des Geldmarkts ein. Viele läuten schon das Ende des Kapitalismus
ein. So sagte z. B. der frühere Bundesminis-
„ Die Bundesregierung hat ein 500 Milliar- ter für Jugend, Familie und Gesundheit und
den schweres Rettungspaket für den Ban- Ex-Generalsekretär der CDU, Heiner Geiß-
kensektor bereitgestellt. Stellen Sie in ei- ler, in einem Interview mit der Frankfur-
nem Schaubild (Wirtschaftskreislauf) dar, ter Allgemeinen Zeitung: „Der Kapitalismus
wie sich dieses Geld auf den Bankensek- als Wirtschaftsideologie ist mit Sicherheit am
tor und die Gesamtwirtschaft auswirkt. Ende. Wenn wir am Kapitalismus festhielten,
„ Verfolgen Sie die tagesaktuelle Presse: würden solche Krisen wie die derzeitige un-
Welche Bank nimmt Gelder aus dem Ret- ausweichlich bleiben und sich immer wie-
tungspaket in Anspruch? In welcher Hö- derholen.“ (www.faz.net/s/homepage.html > Politik >
he? Stellen Sie – falls möglich – eine Wo- Bund)
chenübersicht auf und recherchieren Sie Diskutieren Sie im Plenum.
weitere Informationen zu den betroffenen
Kreditinstituten. TIPP
„ Diskutieren Sie im Kurs über die gefor- Organisieren Sie den Besuch an einer Börse,
derte Höchstgrenze bei Gehältern von z. B. im Rahmen eines Wandertags.
Bankvorständen. Sind Gehälter in den jet-