Sie sind auf Seite 1von 1

MONTAG,

10. NOVEMBER 2008 LOKALES 19

KOMPAKT Malgruppe Prisma stellt 42 Bilder im Haus St. Ursula aus Zukunftsforum
Autofahrerin
nach Unfall
zum
gesucht Thema Moor
HASELÜNNE. Am Donners- CLOPPENBURG. Zukunftsfo-
tag gegen 14.25 Uhr hat eine rum Moor ist der Titel einer
Autofahrerin einen ande- Veranstaltung in der Katholi-
ren Verkehrsteilnehmer ge- schen Akademie Stapelfeld
fährdet. den Angaben der vom 28. bis 30. November. Sie
Polizei zufolge befuhr der wird in Kooperation mit dem
Fahrer eines blauen Re- Ausschuss für Umweltschutz
nault Twingo die Landes- und Landschaftspflege des
straße 54 von Klein Berßen Heimatbundes für das Ol-
in Richtung Haselünne. denburger Münsterland an-
Kurz vor Haselünne wollte geboten.
der Fahrer ein Auto und ei- Das Forum startet mit ei-
nen Lkw überholen. Als er nem einführenden Diavor-
fast neben dem Pkw war, trag „Unterwegs im Land der
scherte die Fahrerin des Kraniche“ am Freitagabend.
Pkw ihrerseits zum Über- Am Samstag befasst es sich
holen aus. Der Autofahrer mit der typischen Fauna und
musste eine Vollbremsung Flora ebenso wie mit der
machen und nach links aus- Erstmals findet im Foyer des Alten- de, begrüßte die Heimleiterin Sa- gen, Zeichnungen, Acryl, Misch- Die Bilder sind „bis auf weiteres“ Landschaftsentwicklung
weichen, um einen Zusam- und Pflegeheimes St. Ursula in Ha- bine Ahaus viele Gäste. Die Bilder technik und Öl ausdrückten. Wie die ausgestellt. Im Bild (von links): und dem Schutz der Hoch-
menstoß mit dem Fahrzeug selünne eine Kunstausstellung der „Prismatiker“, so Ahaus, cha- Sprecherin der Malgruppe, Elisa- Heimleiterin Sabine Ahaus mit den moore im Oldenburger
der Frau zu vermeiden. statt. Die Malgruppe Prisma prä- rakterisierten eine Vielzahl von Far- beth Fabian, erklärte, haben sich die Künstlern Edith Wichelmann, Elisa- Münsterland und im Ems-
Beim Ausweichen kam der sentiert 42 ihrer Werke. Zur Vernis- ben, Formen und Fantasien, die sich Künstler von heimatlichen Motiven beth Fabian, Monika Engelmann, land.
Wagen auf den Grünstrei- sage, die von Paul Verheyen auf dem durch unterschiedliche Techniken inspirieren lassen: Landschaften, Friedel Vey, Inge Domscheid und An diesem Wochenende
fen und überfuhr einen Klavier musikalisch untermalt wur- wie Aquarell, Pastell, florale Colla- Kirchen, Stadtansichten, Blumen. Agnes Grever-Hüer. Foto: Willy Rave wird das Thema Hochmoor
Leitpfosten. Die Autofahre- auch hinsichtlich der Nut-
rin setzte ihre Fahrt fort, zung durch Torfabbau erör-
ohne sich um den Unfall zu tert. Zu Wort kommen Nut-
kümmern. Bei dem Fahr- zer der Moore, aufgezeigt
zeug soll es sich um einen werden außerdem Zukunfts-
schwarzen Daimler-Benz
mit Cloppenburger Kenn-
zeichen gehandelt haben.
Die Autofahrerin und Zeu-
„Bei uns gibt es keine Kreditklemme“ perspektiven für den Ersatz
von Torf im Gartenbau. Aktu-
ell ist die Bedeutung der
Moore für das Klima und den
gen, insbesondere der Lkw-
Fahrer, werden gebeten,
Mitgliederversammlung der Volksbankfilialen Twist und Schöninghsdorf Klimaschutz. Dies wird von
namhaften und kompeten-
sich bei der Polizeistation ten Referenten auch des Lan-
Haselünne, Tel. 0 59 61/ TWIST. Die Emsländische Ort an insgesamt 15 Standor- bereichs vor. Die Zahl der wärtigen Stand der Planun- Grundschulturnhalle, der des Niedersachsen sowie der
95 58 20, zu melden. Volksbank (EVB) kann nicht ten setze. Insgesamt präsen- Mitglieder betrage aktuell gen zur Gründung einer Grundschule, eines Reiterho- Universitäten ausführlich
nur in ihrer Gesamtheit auf tiere sich die Emsländische 1798, die der Konten 11 554. Twister Energiegenossen- fes und der Turnhalle in Rüh- beleuchtet. Weitere Vorträge
ein erfolgreiches Geschäfts- Volksbank mit fast 19 000 Die Einlagen bezifferte er mit schaft. Dabei gehe es um die lerfeld in den Blick genom- zu Moorschutzprogrammen,
Martinsmarkt jahr 2007/2008 zurückbli- Mitgliedern, über 52 000 derzeit 65,9 Millionen Euro. Errichtung und den Betrieb men. Die Renditeerwartung zum Artenschutz, zu Torf-
cken. Auch im Bereich der Fi- Kunden und einer Bilanz- Die Ausleihungen seien auf von Anlagen zur Gewinnung liege bei fünf Prozent über ei- moosen wie auch zum Moor-
im lialen wurden zufriedenstel- summe von aktuell 748 Milli- aktuell 42,7 Millionen Euro von Sonnenenergie durch nen Zeitraum von 25 Jahren. tourismus, zur landwirt-
Kindergarten lende Zahlen geschrieben. onen Euro. Überaus erfreu- angewachsen. Beschäftigt Photovoltaikanlagen auf öf- Traditionsgemäß infor- schaftlichen Nutzung und
Ein Beispiel lieferten dafür lich habe sich das Kreditge- seien in den beiden Filialen fentlichen Gebäuden. Die mierte ein Vertreter der Regeneration von Hochmoo-
MEPPEN. Der Meppener die Niederlassungen Twist schäft auf derzeit 524 Millio- insgesamt acht Voll- und vier Initiative sei von der Emslän- Kommune – diesmal war es ren runden so die Thematik
Waldorfkindergarten er- und Schöninghsdorf. nen Euro entwickelt. „Bei uns Teilzeitkräfte. dischen Volksbank ausge- der stellvertretende Bürger- ab. Unter anderem wird der
öffnet am Samstag, 15. No- gibt es keine Kreditklemme“, gangen. Unter der Federfüh- meister Heinz Deters – über Leiter des Emsland-Moor-
Den voll besetzten Saal der Energieoptimierer
vember, 14 Uhr, den Mar- unterstrich Lütjen mit Blick rung von Klaus Krömer, EVB, aktuelle Entwicklungen in museums, Michael Haver-
tinsmarkt. Ein von den El- Gaststätte Backers im Twis- auf die aktuelle Finanzkrise. Matthias Partetzke, Vor- seien bereits Erfolg verspre- der Gemeinde Twist. kamp, über die Moornutzung
tern erstelltes Basarange- ter Ortsteil Bült wertete Auf- Aktuelle Zuwächse seien standsvorsitzender des „un- chende Gespräche mit der Einen klangvollen Schluss- im Emsland referieren.
bot und ein Café laden die sichtsratsmitglied Heinz auch bei den Spareinlagen zu abhängigen Energieoptimie- Gemeinde Twist geführt wor- punkt unter die Tagesord- Den Abschluss bildet am
Erwachsenen ein. Auf die Schleper als ein „Zeichen der verzeichnen. rers“ EnergieNetzwerk den. Sein Unternehmen, so nung setzte mit Liedern von Sonntag eine Exkursion in das
Kinder warten ein Kinder- engen Verbundenheit der Filialleiter Willi Mitten- Weser-Ems eG (ENWE), zu Matthias Partetzke, habe im Wellen, Wind und Wogen, Vehnemoor. Anmeldungen
basar, Bastel- und Backstu- Mitglieder mit ihrer Bank“. dorf legte zum ersten Mal in dessen Leistungsspektrum Auftrag der Genossen- von Fernweh und der „Liebe unter 0 44 71/1 88 11 25 (Mo.–
ben und ein Puppenspiel. Vorstandsmitglied Gerd Lüt- seiner Position als Chef der unter anderem Beratung, schaftsbank eine Machbar- der Matrosen“ der Shanty- Fr., 8.00-12.30 Uhr) oder per
Mit einem gemeinsamen jen bekräftigte, dass die EVB beiden Filialen Twist und Planung, Bau und Betrieb keitsstudie durchgeführt chor aus der Schifferstadt E-Mail unter awalter@ka-
Laternenumzug endet um nach wie vor auf ihre 186 Mit- Schöninghsdorf eine Bilanz von Photovoltaikanlagen ge- und dabei die Dachflächen Haren unter der Leitung von stapelfeld.de. Programm:
17 Uhr der Martinsmarkt. arbeiter und die Präsenz vor des entsprechenden Einzugs- hören, erläuterte den gegen- des Schulzentrums, der Heinz-Gerd Baumann. www.ka-stapelfeld.de.

Für Oma und Opa heißt es


ran an den Computer
Martinischule Haren bietet Kurse an
HAREN. Die Kinder der Mar- ren. Darum wollen die Marti- wichtige Erfahrungen sam-
tinischule wollen ihre Groß- nischule, n-21 und die Spar- meln können.“
eltern im Rahmen eines Pro- kassen in Niedersachsen der Wie kann ich eine E-Mail
jekts von n-21 und den Spar- Generation 50+ den Weg in schreiben? Wie kann ich on-
kassen in Niedersachsen an die Computerwelt zeigen. line eine Reise buchen oder
die Computer locken. An der „Wir wollen unsere Schule einkaufen? Diese Fragen sol-
Aktion nehmen landesweit für die Gesellschaft öffnen len die Eltern und Großeltern
über 100 Schulen teil. und wünschen uns daher bald ebenso gut beantworten
Oma und Opa wissen viel eine zahlreiche Teilnahme können wie die „Computer-
mehr als ihre Enkel – nur in der älteren Generation“, Kids“.
einer Sache ist die Jugend oft sagte Schulleiter Lorenz Gül- In der Martinischule fin-
im Vorteil: im Umgang mit ker. „Das Projekt bringt Jung den die Kurse am 24. Novem-
Computern. Für den Nach- und Alt zusammen. Beide ber und 1. Dezember jeweils
wuchs, den die Großeltern Seiten profitieren gleicher- von 14.30 Uhr bis 16 Uhr
zumeist umhegt und ver- maßen, weil es Senioren den statt. Anmeldung im Sekreta-
wöhnt haben, ist das die Zugang zu neuen Medien er- riat der Schule, Tel. 0 59 32/
Chance, sich zu revanchie- möglicht und Jugendliche 7 25 10.

VfL Emslage dankt für Engagement

Für ihren langjährigen und kompeten- fred Leigers und Anton Hüsers, die über
ten Einsatz hat bei einer Festveranstal- viele Jahre als Jugendtrainer aktiv waren,
tung für die Ehrenamtlichen des VfL Ems- seinen Dank ausgesprochen. Das Bild
lage der VorsitzendeBernd Reiners Maria zeigt (von links): Mechthild und Manfred
Peters, die nahezu 13 Jahre lang die Leigers, Helga und Anton Hüsers, Maria
Gruppe „Funktionsgymnastik/Problem- und Richard Peters mit dem Vorsitzen-
zonentraining“ geleitet hat, sowie Man- den Bernd Reiners. Foto: Günter Deimann