Sie sind auf Seite 1von 2

Gruppenstunden ABO

Ausgabe 1 / November

Jugend forscht – Hauptteil

Experimente zum
selber machen
Sicher
er findest du in der Bibliothek
oder im Internet weitere coole
Experiment Ideen

Tauchende Kerze
Klebe einen Kerzenstummel durch Erwärmen
des unteren Endes in eine Schüssel und fülle
kaltes Wasser bis knapp unter den Rand der
Kerze hinein.. Zündest du den Docht an,
brennt sie bis zum Wasserspiegel nieder.
Danach höhlt die Flamme die Kerze zu
einem Trichterr aus, der tief ins Wasser reicht.
Eine hauchdünne Wachsschicht bleibt ringsherum erhalten und verhindert, dass die
Flamme auslöscht. Das Wasser entzieht der Kerze soviel Wärme, dass ihre äussere
Schicht nicht die Schmelztemperatur erreicht.
erreicht

Doppeltes Glas
Zünde in einem leeren Wasserglas einen
Kerzenrest an, lege ein nasses Löschblatt
darüber und stülpe ein zweites, gleich
grosses darauf. Nach einigen Sekunden ist
das Feuer erloschen und die Gläser haften
aneinander.
Da das Löschpapier luftdurchlässig ist, brennt die Flamme solange, bis der Sauerstoff in
beiden Gläsern verbraucht ist. Nach dem Verlöschen der Flamme und Abkühlen des
Glases entsteht
eht in den Gläsern ein Unterdruck. Der Luftdruck von Aussen presst so die
zwei Gläser zusammen.

Schwimmendes Ei
Fülle ein Glas bis zur Hälfte mit Wasser und
löse reichlich Salz darin auf. Giesse nun ganz
vorsichtig über einen Löffel (die beiden
Flüssigkeiten dürfen sich nicht vermischen)
genau soviel Leitungswasser dazu. Ein hinein-
hinein
gelegtes Ei schwebt wie verzaubert in der
Mitte des Glases.
Da das Ei schwerer als Leitungswasser, aber leichter als Salzwasser ist, sinkt es nur bis
zur Mitte des Glases und schwimmt auf dem Salzwasser.
Kochtopf aus Papier
Hättest du gedacht, dass man in einem
Papierbecher über offener Flamme Wasser
kochen kann ? Stecke eine Stricknadel durch
den Rand eines mit etwas Wasser gefüllten
Papierbechers, hänge ihn n zwischen zwei
stehenden Flaschen auf und zünde unter
dem Becher eine Kerze an. Nach
ach einiger Zeit
kocht das Wasser, der Becher ist jedoch
nicht einmal angesengt.
Das Wasser entzieht die auf das Papier übertragende
übertragend Wärme und d beginnt bei eine
Temperatur von 10 Grad C zu kochen. Stärker erwärmt sich das Wasser nicht, folglich
erreicht das Papier auch nicht die Temperatur,
Temperatur die für seine Verbrennung nötig ist.

Eier Kraft
Wer will wetten, dass man mit der Hand
leichter zwei Nüsse
se zerbrechen kann, als ein
rohes Hühnerei ? Nimm ein Ei mit leicht
glänzender Schale, stecke die Hand vor- vor
sichtshalber
halber in einen Plastikbeutel und
drücke so fest du kannst.
Der Hebeldruck der Finger verteilt sich von allen Seiten gleichmässig auf das Ei und
reicht –wenn die Schale nicht brüchig ist-ist nicht aus, es zu zerbrechen. Gewölbte
Wände sind enorm stabil. Zwei Walnüsse in einer Hand knacken leicht, da sich der
Druck auf die Berührungsstellen konzentriert.

Hochspannung
Lege den Blechboden einer Backform auf
ein trockenes Glas. Reibe einen aufge- aufge
blasenen Luftballon kräftig am Wollpullover
und lege in auf das Blech. Näherst du einen
Finger dem Rand, springt ein Blitz zu ihm
rüber.
Zwischen Metall und Finger kommt es zum Spannungsaustausch.
Spannungsaustausch. Obwohl sich der Blitz
mit einigen tausend Volt Spannung
pannung entlädt,
entlädt, ist er ebenso ungefährlich wie beim
be
Kämmen der Haare entstehende Funken. Ein amerikanischer Wissenschaftler
enschaftler stellte
fest, dass man das Fell einerer Katze 9 200 000 000mal streicheln müsste,
müsste um mit der
gewonnenen Strommenge eine 75-Watt
75 Watt Birne eine Minute brennen zu lassen…
lassen (dieses
Experiment ist allerdings nicht empfehlenswert *grins*