P. 1
Koblenzerleben Kw07 PDF 13224

Koblenzerleben Kw07 PDF 13224

|Views: 81|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Feb 17, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/27/2015

pdf

text

original

Bendorf • Brey • Koblenz • Lahnstein • Mülheim-Kärlich • Rhens • Spay • Untermosel • Urbar • Urmitz • Vallendar • Waldesch • Weißenthurm

(02 61) 97 38 16-10 koblenz@medienerleben-verlag.de www.koblenzerleben.de 17.02.2012 • KW 7 • Jahrgang 2 Auflage 113.500
Möbel Preiss GmbH & Co. KG š 56288 š Kastellaun š Fordstraße 5
www.moebel-preiss.de šMo - Fr: 9-19 Uhr š Sa: 9-18 Uhr
Direkt an
der B327!
Die große
Leuchten-
Welt
der Region!
Inkl. Leuchtmittel
LEUCHTENSERIE,
chrom, Glas weiss
glänzend/Rand klar
PENDELLEUCHTE, 3-flg.,
B ca. 85 cm,
E14 max.
40W
*
PREISS
REGENSCHIRM
*Gutschein
bitte ausschneiden
und mitbringen
Pro Haushalt
1 Schirm
gratis.
Best-PREIS(S)
Best-PREIS(S)
KRONE,
5-flg., Ø ca. 60 cm, G9/33W
Inkl. Leuchtmittel
Möbel Preiss GmbH & Co. KG š 56288 š Kastellaun š Fordstraße 5
www.moebel-preiss.de šMo - Fr: 9-19 Uhr š Sa: 9-18 Uhr
Top-Angebote!
So nah-so gut! Direkt an der B327!
LEUCHTENSERIE,
nickel matt, Schirm weiss
STEHLEUCHTE,
3-flg., Zugschalter,
H ca. 115-160 cm,
3xE27 max je 75W
ohne
Leuchtmittel
ohne Leuchtmittel
TISCHLEUCHTE,
1-flg., Schnurschalter,
H ca. 55-75 cm,
Ø ca. 30 cm,
1xE27W max. 75W
PENDELLEUCHTE,
1-flg., H ca.
150 cm, Ø ca.
40 cm, 1xE27
max 75W
Best-PREIS(S)
Best-PREIS(S)
Best-PREIS(S)
ohne Leuchtmittel
Alles solange
der Vorrat
reicht! Alles
Abholpreise!
DECKEN-
LEUCHTE, 3-flg.,
H ca. 17 cm,
3xE27 max 75W,
Ø ca. 50 cm,
Schirm cham-
pagner oder
grau-braun
TISCHLEUCHTE, 1-flg., chrom, Keramik, Schirm Ø ca. 17 cm, H ca.
35 cm, 1xE14 max. 40W, geeignet für Energiesparleuchtmittel 11W
Best-PREIS(S)
inkl. Leuchtmittel
Best-PREIS(S)
ohne Leuchtmittel
je
PENDELLEUCHTE,
4-flg., chrom, Glas weiß
satiniert /Rand klar,
B ca. 100 cm, 4x3W LED
Best-PREIS(S) je
ohne Leuchtmittel
Bendorf • Brey • Koblenz • Lahnstein • Mülheim-Kärlich • Rhens • Spay • Untermosel • Urbar • Urmitz • Vallendar • Waldesch • Weißenthurm
(02 61) 97 38 16-10 koblenz@medienerleben-verlag.de www.koblenzerleben.de 17.02.2012 • KW 7 • Jahrgang 2 Auflage 113.500
Plakataktion
zum Valentinstag
ein voller Erfolg
Xxxx xx xxx
Koblenzer Karneval
Karnevalxx xxXxxx
TuS Koblenz steht
vor einer riesigen
Termin-Hatz
Neue Rezepte:
Hering hilft durch
die tollen Tage
Neue und
Gebrauchte in
großer Auswahl
Musikfest
lockt ins
Eichendorff
Seminar der
Malteser für
Helferberufe
Familie &
Bendorf • Brey Brey • • • Koblenz • • • Lahnstein • • • Mülheim-Kärlich • • • Rhens • • • Spay Spay • • • Untermosel • • • Urbar • • • Urmitz • • • Vallendar • • • Waldesch • • • Weißenthurm • •
(02 61) 97 38 16-10 koblenz@medienerleben-verlag.de www.koblenzerleben.de 17.02.2012 • KW 7 • • • Jahrgang 2 Auflage 113.500
Plakataktion
zum Valentinstag
ein voller Erfolg
evalxx xxXxxx
Neue Rezepte:
ering hilft durch
die tollen Tage
Kowelenz Olau!
oblenzer K
evalxx xxXxxx
(02 6
Xxxx xx xxx
oblenzer Karneval
evalxx xxXxxx
URBAR. Auf den Zahn fühl-
ten MdB und Moderator Dr.
Michael Fuchs sowie Björn
Barz, Chefredakteur von TV
Mittelrhein, dem Bundes-
verkehrsminister Dr. Peter
Ramsauer. Hauptthema im
TV-Talk: Der Bahnlärm im
Rheintal.
D
er Besuch Ramsauers
hat auch die Bürgerini-
tiative gegen den Bahn-
lärm im Mittelrheintal auf den
Plan gerufen. Vor dem Medien-
haus warten rund 50 Bürger
mit Transparenten auf den
Bundesverkehrsminister. Sie
alle haben die Hoffnung, dass
Ramsauer im TV-Talk „Fuchs
fragt nach“ Klartext spricht
und konkrete Maßnahmen ge-
gen den Bahnlärm zusichert.
Willi Pusch, Vorsitzender der
Bürgerinitiative, gibt sich zu-
versichtlich: „Der unerträgliche
Bahnlärm ist das Thema im Mit-
telrheintal“, sagt er. Ramsauer
unterstreicht, wie wichtig die
„von der Landesregierung be-
erdigte Mittelrheinbrücke für
die Region ist“. Später, im TV-
Talk, ist der Bahnlärm auch das
bestimmende Thema.
 Sendetermin in TV Mittel-
rhein ab Samstag, 18. Februar,
18 Uhr.
Bahnlärm auch für Ramsauer ein Thema
Bundesminister im TV-Mittelrhein-Talk „Fuchs fragt nach“
OB-Kolumne: Ein Hoch auf den Karneval!
KOBLENZ. Oberbürgermeister
Dr. Hofmann-Göttig ganz im
Banne der fünften Jahreszeit:
Seinen speziellen Bezug zum
Koblenzer Karneval beschreibt
er in seiner wöchentlichen Ko-
lumne. Klar, dass er auch gerne
mal selbst mitmischt.
 Siehe Bürgerinfo.

REGION. Der Eisbrecher „Josef
Langen“ hat sich in der Mosel
bereits fast 100 Kilometer
stromaufwärts durchs Eis ge-
arbeitet. Insgesamt wurden
bisher schätzungsweise 70
Kilometer geschlossene Eis-
decke in den Stauhaltungen
Koblenz bis St. Aldegund
gebrochen. Teilweise war es
besonders schwierig, da sich
das Eis übereinander gescho-
ben hat und sich durch Eis-
versatz Eisdicken von bis zu
50 cm gebildet haben. Auf
unserem Foto: Eisbrecher in
der Stauhaltung Lehmen im
Einsatz. Zwischen Koblenz
und Müden ist die Schifffahrt
zu Berg, allerdings noch mit
Beeinträchtigungen, wieder
unterwegs. -ke-
Schon 100 Kilometer durchs Eis gefräst
Ungewohnter Empfang für den Minister: Demonstranten haben sich vor
dem Sendegebäude in Urbar postiert. Foto: TV Mittelrhein
Das
Koblenzer
Sonntags
wetter
wetter

Das
Koblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
oblenzer
Sonntags
Sonntags
Sonntags
Sonntags
Sonntags
Sonntags
Sonntags
wette
wetterrrrrrrr
Der närrische Lindwurm zieht
sich durch zahlreiche Koblenzer
Stadtteile - Achtung! Regen-
schirm nicht vergessen.
4° C Tag
1° C Nacht
St ephan Hermann GmbH - Al t engraben 40
56068 Kobl enz - Tel ef on: 0261/ 133080
www. pf andhaus- hermann. de
Goldankauf
Beleihung von
Schmuck • Uhren
Münzen • Gold • Brillanten
Sofort Bargeld
Tickets bei uns:
Unser Tipp der Woche
Anna Netrebko &
Erwin Schrot
So, 09.06.2012
Wiesbaden
Bowling Green
KoblenzErleben - Die Zeitung
tickets@medienerleben-verlag.de
0261 / 973816 - 21
56068 Koblenz
Löhr-Center
Konzerte
Sport
Comedy
Musicals
Musicals, Konzerte, Theater,
Comedy, Sport u.v.m !
Show
Klassik
+ Veranstaltungen aus
unserer Region !
Löhr-Center
Koblenz
Der aktuelle
Prospekt
in dieser Zeitung
Foto: C. Krause
-Anzeige-
Der Koblenzer Prinz Stefan von Fuge & Musik und seine Con uentia Daniela,
sowie die Rheinfreunde Koblenz-Neuendorf freuen sich auf den Rosenmontagszug.
Nachrichten
KOBLENZ. Als Bürgerinitiati-
ve gestartet, jetzt für über
12 Prozent bei Wahlen in
Koblenz gut, das ist die Bür-
gerinitiative BIZ (Zukunft
für Koblenz). Der neue Frak-
tionsvorsitzende Stephan
Wefelscheid will mit klarer
Denke und offenen Worten
punkten. Stephan Wefel
scheid und BIZ-Fraktionsmit-
glied Edgar Kühlenthal ma-
chen den Anfang bei unserer
Interview-Reihe mit pers-
pektivischen Redaktionsge-
sprächen.
D
as wichtigste für Ko-
blenz und auch auf
unserer Agenda ganz
oben ist die Konsolidie-
rung des Haushalts, so Wefel
scheid. Konsolidierung heiße
nun einmal auch, sich von lieb
gewonnenen Dingen zu ver-
abschieden. „Als ich zum ers-
ten Mal im Koblenzer Rat eine
Haushaltsdiskussion erlebte,
war ich wirklich erstaunt, wie
unbekümmert der Haushalts-
plan aufgestellt wurde.“ Da
wurde ein Schuldenhaushalt
beraten und aufgestellt, ohne
dass vorher auch nur ansatz-
weise Sparziele vereinbart wur-
den. Mit dem vom Oberbür-
germeister Prof. Dr. Joachim
Hofmann-Göttig richtigerweise
eingebrachten Eckwertebe-
schluss für den Haushalt 2012
wurde die quantitative Ein-
frierung des Stellenplans auf
dem Stand 2011 beschlossen.
Durch die quasi automatischen
Lohnsteigerungen in den kom-
menden Jahren würde diese
Maßnahme jedoch trotzdem zu
Mehrausgaben führen. Die BIZ
setze sich deshalb dafür ein, in
den neuen Eckwertebeschluss
für das Haushaltsjahr 2013
eine echte Deckelung einzu-
führen, z.B. in Form des Ein-
frierens des Personalbudgets
auf dem Stand 2011. Dies hätte
natürlich zur Folge, dass frei-
werdende Stellen nicht mehr
neu besetzt werden könnten.
Damit die Verwaltung dennoch
funktioniere, müsse diese Per-
sonalkürzung mit einer grund-
sätzlichen Aufgabenkritik der
Verwaltung einhergehen. Die
Bestandsaufnahme geht also
weiter: „Natürlich gehört eine
allgemeine Aufgabenkritik
auch zu den wesentlichen Auf-
gaben einer Konsolidierung.“
Zur „Halbzeit im Stadtrat“ hat
die BIZ eine kleine Broschüre
erstellt, die Ziele, Forderungen
und Ideen der Initiative ent-
hält. Die BIZ ist zum Beispiel
dafür, die Altstadtimmobilien
Bürresheimer Hof, Mittelrhein-
Museum und Dreikönigen-
haus im Besitz der Stadt zu
belassen. Nach dem großen
BUGA-Erfolg und in Folge der
anstehenden Eröffnungen am
Zentralplatz würde Koblenz
in den nächsten Jahren eine
deutliche Zunahme vor allem
des innerstädtischen PKW Ver-
kehrs erfahren. „Eine gute Be-
wältigung dieser zusätzlichen
Verkehrsströme ohne zu starke
Belastung einzelner Bereiche
kann nur mit entsprechend
weitsichtigen Verkehrskonzep-
ten erreicht werden,“ so Edgar
Kühlenthal.
Insgesamt fühlt sich die BIZ
gut aufgestellt in Themen,
Personal und Zuspruch. Wefel-
scheid will für die Entwicklung
von Koblenz arbeiten, auch
gerne mal über den Tellerrand
schauen. „Von Zeit zu Zeit
müssen die regionalen Struk-
turen den tatsächlichen Ver-
hältnissen angepasst werden.
Das interkommunale Industrie-
gebiet Zweckverband A61 ist
ein erster Schritt in die rich-
tige Richtung. Mehr gebiets-
übergreifende Projekte dieser
Art sind wünschenswert “, so
Wefelscheid. -luc-
Ganz oben auf der Agenda: Die Haushalts-Konsolidierung
Neuer Vorsitzender der BIZ im Redaktionsgespräch bei Koblenzerleben
Stephan Wefelscheid und Edgar
Kühlental von der BIZ.
KOBLENZ. Jukuwe, Theater
Koblenz, Mittelrhein- und
Ludwig-Museum, Koblenzer
Kammerkonzerte, Staatsor-
chester Rheinische Philhar-
monie, Koblenzer Jugendthe-
ater, Stadtbibliothek, Kufa,
Music Live und das Kulturamt
möchten Jugendliche zwi-
schen 6 bis 20 Jahren stär-
ker als bisher für kulturelle
Angebote interessieren. Die
Volksbank Koblenz Mittel-
rhein unterstützt das Vorha-
ben finanziell.
D
as Interesse soll mit Hil-
fe besonderer Angebote,
teilweise drastisch ge-
senkter Eintrittspreise, einer
gemeinsamen Broschüre und
einem „Stempelheft“, mit des-
sen Abgabe wertvolle Preise zu
gewinnen sind, geweckt wer-
den. Dieses Heft wird jetzt an
Schulen und Veranstaltungsor-
ten ausgelegt. Wer sechs Ver-
anstaltungen innerhalb von
einem Jahr besucht, hat die
Chance, neben dem kulturellen
Erlebnis Sparbriefe, Mountain-
bikes oder Eintrittskarten zu
Bundesliga und „The Dome“ zu
gewinnen. Die Institutionen
stellen sich mit ihren Leis-
tungen in einer gemeinsam
erstellten Broschüre diesen
Altersstufen vor. Leistungen
sind zum einen das jeweilige
Angebot beispielsweise der
städtische Ämter, Aufführun-
gen, Workshops, Lesungen,
Konzerte, Bandcoaching der
freien Träger.
Die Initiatoren Grohe und
Fuck besorgte zunehmend die
Tatsache, dass immer weniger
öffentliche Gelder in Kultur-
maßnahmen fließen. Für die
Förderung spezieller Angebote
an Jugendliche sei in diesem
Gedankenzusammenhang dann
irgendwann überhaupt kein
Geld mehr da. Dieser Entwick-
lung will man beherzt und ein-
fallsreich entgegen wirken.
Mehr Jugendliche zur Kultur hinführen ist das Ziel
Neuer Arbeitskreis Kulturbündnis gestartet
Großes Interesse, das Interesse der Jugend an der Kultur zu verstär-
ken, vereint die Initiatoren des neuen Arbeitskreises. Foto: W. Lucke
KOBLENZ. Dr. iur. Winfried Hetger (Mitte) ist von Ministerprä-
sident Kurt Beck zum Honorarprofessor an der Fachhochschu-
le Koblenz im Fachbereich Sozialwesen ernannt worden. Da-
mit würdigt der Ministerpräsident das langjährige engagierte
Wirken Dr. Hetgers als Lehrbeauftragter für das Fachgebiet
„Recht“ im Fachbereich Sozialwesen. Die Honorarprofessur ist
mit Lehrverpflichtungen und mit Prüfungsrechten verbunden.
Der Präsident der Fachhochschule Koblenz, Prof. Dr. Kristian
Bosselmann-Cyran (rechts), konnte dem Rechtswissenschaft-
ler, der im Hauptamt Vorsitzender Richter am Landgericht
Koblenz ist, nun zu seiner Bestellung gratulieren und ihm
die Urkunde überreichen. -luc-
Dr. Hetger wird Honorarprofessor
Mehr Online...www.koblenzerleben.de
LAHNSTEIN. Was geschieht mit der
Deines-Bruchmüller-Kaserne, nach-
dem das Stationierungskonzept der
Bundeswehr für den Standort Lahn-
stein eine „signifikante“ Reduzierung
der Dienstposten von rund 1.200 auf
künftig nur noch 510 Dienstposten
vorsieht? Diese und andere Fragen
sind in Berlin bei einer Konversions-
konferenz diskutiert worden, an der
auch der Lahnsteiner OB Peter Labonte teilnahm.
Weitere Informationen auf www.koblenzerleben.de
OB Labonte informierte sich in Berlin
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
KOBLENZ. Laborführungen,
Schnupperkurse und Vorle-
sungen – kaum ein Einblick
blieb den derzeitigen oder
künftigen Abiturienten am
Hochschulinformationstag
der Fachhochschule (FH) Ko-
blenz verborgen. Die Veran-
staltung, die sich vor allem
an Gymnasiasten ab 16 Jahre
richtete, gab es nun zum ers-
ten Mal im Februar.
Eine sinnvolle Maßnahme,
denn noch laufen die Bewer-
bungsfristen für die Studien-
gänge an der FH. „Je früher
man sich informiert, desto
fundiertere Entscheidungen
kann man fällen“, sagte Or-
ganisatorin Inge Bitzer. Die
Schüler sahen das offenbar
genauso. In großer Zahl nah-
men sie an den Angeboten
teil, so dass der größte Hör-
saal beinahe durchgehend
voll belegt war. -niv-
Die FH infomierte - und alle kamen
Glänzende Aussichten für Ingenieure
1 Stunde frei
Unsere Angebote sind฀von฀Dienstag฀bis Samstag฀gültig.
Da฀ist฀die Welt฀noch฀in฀Ordnung. Löhr-Center Koblenz
Gültig฀vom฀21.฀bis฀25.฀Februar฀2012฀(KW08)
Abgabe฀nur฀in฀haushaltsüblichen฀Mengen.฀Für฀Druckfehler฀keine฀Haftung. www.globus.de
฀฀Probier-
preis Fachmetzgerei
5,40 Globus Fleischwurst*
Im฀Ring, je฀kg
4,
90
Matjes Doppelfilet
100฀g
1,
19
1,
45
korrekt฀
Aluminiumfolie
30฀cm฀x 30฀m,
1฀m฀=฀0.05
*Mit฀Phosphat
Obst฀&฀Gemüse
฀฀Tiefster
Preis
2,49
1,
66
22222222 9 49 9 49 9 49
6 66 666 666 666 66 66
Dr.฀Oetker
Pizza฀Ristorante oder฀
Flammkuchen
Je฀290–410฀g-Packung,
1฀kg: 4.05–5.72
Versch.
Sorten
Fischtheke
5,49
Dallmayr
Prodomo
Versch. Sorten,
je฀500฀g-
Packung,
1฀kg =฀7.98
3
99
0,75 Whiskas
Katzennahrung
Verschiedene฀Sorten,
je฀400฀g, 1฀kg =฀1.38 0,
55
1฀Stunde฀Park-
gebühren฀frei!
Ab฀sofort฀bekommt฀jeder Kunde,฀ab฀einem
Einkaufswert฀von฀50 Euro,฀
1 Stunde Parkgebühren฀erstattet.฀
Immer montags–samstags zu unseren฀
Öffnungszeiten.
Marokkanische
Rispentomaten
KL฀I, 1฀kg-Schale 1,
59

»GLOBUS KOBLENZ«
Rhens,Untermosel
Teilbelegung:
Koblenz, Vallendar,
Weißenthurm,
»REWE SCOSCERIA
KOBLENZ-GÜLS«
Teilbelegung:
Koblenz, Untermosel
4-kg-Netz
0.
29
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
40%!
Ehrmann
Almighurt
3,8% Fett,
versch. Sorten,
(100 g = 0.19)
150-g-Becher
0.
59
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
25%!
Haribo
Fruchtgummi
oder Lakritz
versch. Sorten,
(100 g = 0.30-
0.34)
175-200-g-Btl.
0.
79
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
43%!
AKTIONSPREIS
Delikatess
gekochter
Hinter-
schinken
zart und saftig
100 g
Diese Preise
schmecken jedem!
Köstliche Angebote
bei REWE.
AKTIONSPREIS
9.
99
Ihr Preisvorteil:
21%!
Bitburger
Premium Pils
versch. Sorten,
(1 l = 1.00)
20 x 0,5-l-Fl.-Kasten
zzgl. 3.10 Pfand
1.
11
Deutschland:
Erlenhof
Speise-
kartoffeln
vorwiegend fest-
kochend, Sorte:
siehe Etikett,
Qualität I,
(1 kg = 0.28)
4-kg-Netz
Jeden Tag ein bisschen besser.
08. Woche 2012
Gültig ab 20.02.2012
WE_FF-NF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden-
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz
& Frau Mainzer, 0180/2004008*
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.koblenzerleben.de
4-kg-Netz
0.
29
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
40%!
Ehrmann
Almighurt
3,8% Fett,
versch. Sorten,
(100 g = 0.19)
150-g-Becher
0.
59
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
25%!
Haribo
Fruchtgummi
oder Lakritz
versch. Sorten,
(100 g = 0.30-
0.34)
175-200-g-Btl.
0.
79
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
43%!
AKTIONSPREIS
Delikatess
gekochter
Hinter-
schinken
zart und saftig
100 g
Diese Preise
schmecken jedem!
Köstliche Angebote
bei REWE.
AKTIONSPREIS
9.
99
Ihr Preisvorteil:
21%!
Bitburger
Premium Pils
versch. Sorten,
(1 l = 1.00)
20 x 0,5-l-Fl.-Kasten
zzgl. 3.10 Pfand
1.
11
Deutschland:
Erlenhof
Speise-
kartoffeln
vorwiegend fest-
kochend, Sorte:
siehe Etikett,
Qualität I,
(1 kg = 0.28)
4-kg-Netz
Jeden Tag ein bisschen besser.
08. Woche 2012
Gültig ab 20.02.2012
WE_FF-NF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden-
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz
& Frau Mainzer, 0180/2004008*
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
»REWE AZHARI
MÜLHEIM-KÄRLICH«
Mülheim-Kärlich
* Kundenbefragung Elektromärkte 2011. Weitere Informationen unter www.disq.de
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden gerne weiter. Und zwar bis jeder
das passende Produkt gefunden hat. Einer der Gründe, warum die Verbraucher
MEDIMAX in einer Kundenbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität
zum „Beliebtesten Elektromarkt“ gekürt haben*. Testen auch Sie uns jetzt!
1400
U/min
S1_KW08/12_V7
IHR ELEKTRO-FACHMARKT. TESTEN SIE UNS.
* Barzahlung entspricht dem Nettodarlehensbetrag sowie dem Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen 0,00% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar.
Ab 199 € Einkaufswert:
gg FFFii FFFFFi Fi Fiinnnnnnnnnnnaaaaaannnnnnnnnnnnnzzzzzzz eeee iiiiiiiiiieeeerrruu rrrrrrrrrrrruu ru ruuunnnnnnnnnnnngggggggggg
*
10 kleine Raten ab
19,90 € monatlich
bis 25.2.2012
299.
-
Barpreis oder 10 x 29,90 mtl.* 0% Waschvollautomat WF 6614
• Wasserstopp • Kurz-/Schnellprogramm • Flecken-, Handwasch-Programm
• HxBxT: 85 x 60 x 56 cm • Art.-Nr.: 674937
1-6 kg Füllmenge
Mengenautomatik
Endezeitvorwahl
& Restzeitanzeige
Akku-/Netzrasierer HQ 6990
• ausklappbarer Langhaarschneider • Art.-Nr.: 556151
39.
99
A+
Energie-
effizienz
Klasse
UVP
599.-
UVP
89.99
35 Minuten Betriebszeit
bessere Konturenanpassung
durch federnd gelagerte
Scherköpfe
Lift & Cut 2-Klingensystem
für eine gründliche Rasur
IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE JETZT x TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
S1_V7_Sued_KW08_305x430.indd 1 08.02.12 14:04
»MEDIMAX ANDERNACH«
Weißenthurm
un Li ru iefe er L f Lieferung g nn Li Lie ief effer errun ung ng Li ru iefe er L f Lieferung g nn Li Lie ief effer errun ung nggg Lieferung f gg Lieferung f g Li Lie ief effer errun ung ng
0, 0, ,, 0, 500, 00, 500, 00, 500, 0 500, 00,
Bis zu
*
Polster- Polster- PPools lsste teer Polster- Pools lsste teer Polster- Pools lsste teer
Tausch- Tausch- TTaaus us scch
Aktion!
r- r- r- r- r-
Tausch-Prämie Jetzt
sichern!
ALLES ABHOLPREISE OHNE DEKORATION
3er-Satz Nierenkissen, Mehrpreis 99.-
MIT RÜCKENHÖHENVERSTELLUNG!
MIT SITZTIEFENVERSTELLUNG!
RING
K O L L E K T I O N
PARTNER
POLSTERPROGRAMM mit Lounge-Charakter, in wertvollem, rotem Leder. Alle Rücken echt bezogen. Softig runde Formen laden zum Chillen ein. Die Eckkombination besteht aus: Longchair links und 2-Sitzer mit Armteil rechts, Schenkelmaß ca. 274x177 cm. Art.-Nr. 04340016
649,- Drehsessel Inklusive Rücken- höhenverstellung Inklusive Sitztiefenverstellung
Bistro & Restaurant
SAHNE-HERING SAHNE-HERING SAHNE-HERING
MIT PELLKARTOFFEL
PR08/12 S01
++++++++++++++
plus plus plus plus
ZUSÄTZLICH:
+++++++++++++++++++++++++++++
POLSTERPRO ST GRAMM mit Lounge-Charakter, in wertvollem, rotem Leder. ou ote
Ents ts Entsorgungg un En Ent nts tso sor or rgu gun ung ng Ents ts Entsorgungg un En Ent nttso so or rgu gun ung ng Entsorgung ts Entsorgung ts gg En Ent nts tso so or rgu gun ung ng
plus plus plus plus plus plus
ttsorgun ts ts nt nnts tso so org rgu gun un
*Tausch-Prämie bis maximal 500,- EURO. Gültig bei Neukauf einer PREISS-Garnitur ab 1000,- EURO Warenwert. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatt- Aktionen. Ausgenommen Musterring, Stressless, sowie „ich muss hier raus Abverkaufs- preise“. Nicht bei Finanzierungen und im PREISS-EXPRESS.
9,-
nur nur nur nur nur nur4, 4, 4, 4, 4, 4,
2298 9 22 2 8 22 29988
Best-Preis(s)!
Ohne Kissen
* *
»MÖBEL PREISS«
Koblenz
Nachrichten
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Wie sollte es anders sein, in
dieser Woche muss ich euch
von zwei anstrengenden,
aber sensationellen Wochen
berichten. „Zurück in die
Heimat“, so hieß es an den
letzen beiden Wochenenden
in der KUFA. Und weil ja die
Presse schon soviel von un-
serem Bühnenprogramm be-
richtet hat, erzähle ich heute
mal von dem was hinter den
Kulissen passiert. Denn damit
unsere Gäste auch an jedem
Abend unsere Karnevalsshow
erleben können, trifft sich
der Narrenbunt schon um 15
Uhr vor Ort. Zwei Maskenbild-
nerinnen schminken von da
an im Akkord bis zum Ende
der Show. Wer nicht gerade
in der Maske sitzt, deckt Ti-
sche, kehrt die Treppen oder
etikettiert die „Narrenbräu“-
Bierflaschen. Hunderte von
Bändern werden für das gro-
ße Finale wieder in die dafür
vorgesehenen Halterungen
verstaut, nur um in den letz-
ten 50 Sekunden der Show
als bunter Regen auf unser
Ensemble zu „fallen“. Auf 7
großen Rollstangen werden
die ganzen Kostüme alpha-
betisch nach den Namen der
Mitwirkenden sortiert und
überprüft. Unsere Tänzer
wärmen sich auf und unse-
re Sänger singen sich mit
nicht ganz jugendfreien Ge-
sangsübungen ein. Es werden
Brötchen geschmiert, Buffets
aufgebaut, Ballons aufgebla-
sen. Und natürlich der gute
Ockenfels-Secco für Frau Dutt
kalt gestellt. Es wird aber
auch ganz viel gefeiert, er-
zählt, gesungen und gelacht,
gegessen auch manchmal
auch noch kurz geschlafen.
Und wenn die Show mal ge-
startet ist, dann läuft alles
wie am Schnürchen: Jeder
ist konzentriert bei der Sache
und ist pünktlich für seinen
Auftritt hinter der Bühne,
jeder hilft jedem, Pannen
werden gemeinsam gemeis-
tert und gemeinsam wird
hinterher darüber gelacht.
Kurz gesagt was auf der Büh-
ne ein großer Spaß ist, ist
hinter der Bühne ein noch
größerer. Ich bin furchtbar
stolz auf das ganze Team,
das auf den Sitzungen für
ein Jahr voller Arbeit durch
ein grandioses Publikum voll
entlohnt wurde. Ja, es dauert
tatsächlich ein Jahr, um eine
solche Show zu konzipieren
und auf die Bühne zu bringen
und was soll ich Euch sagen:
Die Termine für 2013 stehen
auch schon fest: 18./19.01.
und 25./26.01.2013! Leider
heißt es jetzt erstmal wieder:
waaas?- Schon zu Ende?-Oh
mein Gott-Ich sterbe! Aber
vielleicht gehen wir bis zu
den nächsten Sitzungen doch
noch auf Deutschlandtour-
nee: NarrenbunT – on Tour!
Wer weiß....!
Bis nächste Woche!
Euer Udo
Sitzungsmarathon
URBAR. Die Tollitäten der Region trafen sich beim Fernsehsender
TV Mittelrhein in Urbar. Natürlich stieg die Stimmung bei dieser ge-
ballten Ladung karnevalistischer Schwergewichte stracks zum Sie-
depunkt. Alles von der Sause auf TV Mittelrhein. Foto: Lucky Luxem
Prinzen trafen sich beim TV Mittelrhein
Dä Zuch kimmt! Auch online!
Streckenführung www.koblenzerleben.de
 IN: Mit dem Koblenzer Prinz Stefan und der Conflu-
entia noch mal richtig schön fett und laut das Fidera-
lala-Lied mitsingen, an Rosenmontag bitte laut mit-
gröhlen!!! • Mit Aschermittwoch nicht die Stimmung
verlieren .... und mit einem bisschen Fasten beginnen,
tut gut! • Die gute alte Tradition: Heringessen in der
Gastronomie der Region, in der Kneipe um die Ecke, in
gemütlicher Runde. So kann man sich auf den kommen-
den Frühling bestens vorbereiten.
 OUT: Karnevalspräsidenten, die auf Sitzungen alko-
holfreies Bier trinken, “Freunde”, wo soll das bitte-
schön enden? • Mit Glasflaschen im Gepäck zum Ro-
senmontagszug gehen, die ganzen Scherben muss einer
aufsammeln und die Kinder können sich übelst schnei-
den, also lassen. •
IN & OUT
Kundenbewertung: Sehr gut
56068 Koblenz - Tel. 0261 36468
Mo. - Fr. 9 - Sa. 9 - 14.oo Uhr 18.oo
Teppichwäsche mit Wollrückfettung & Reparaturen
...im Hof - Neben Edeka - Kreuzberg
Seit
1978
Testsieger Matratzen
Vitaflex Testsieger 01/2012
jetzt bei uns zum Probeliegen.
ab 498,-
Froli
Über 300 Matratzen & Roste
aus Kollektion 2010/11 reduziert
Teller-
lattenroste &
Koblenzerleben.de
Nachrichten
KOBLENZ. Karneval die größ-
te Massenveranstaltung in
unserer Region. So groß,
dass die Faasenacht sogar
eine eigene Jahreszeit be-
kommen hat, die fünfte! Für
die einen ist der Karneval
heiß geliebt, für die ande-
ren verachtet oder gehasst!
Beim Karneval fängt der
Spaß an oder er hört gar auf!
Offizielles Protokoll, Karne-
valsfunktionäre und Fett-
näpfchen lauern an jeder
Ecke. Dennoch jeder echte
Karnevalsjeck träumt davon,
einmal Prinz zu sein.
F
ür wenige lässt sich die-
ser Traum erfüllen. Ei-
ner, der durch und durch
ein wahrhafter Prinz ist, der
Schängel Stefan Strunk, seine
Tollität Stefan von Fuge und
Musik von den Rheinfreun-
den Neuendorf. Gemeinsam
mit Daniela Illmer, Ihrer Lieb-
lichkeit Confluentia Daniela,
regiert er die Narren von Ko-
blenz. Anfänglich waren die
karnevalistischen Bedenken-
träger laut und nun sollten sie
stumm sein. Stefan Strunk hat
sich in die Herzen der Jecken
gesungen und auf dem karne-
valistischen Stimmungsbaro-
meter rangiert er mittlerweile
ganz oben.
Normann Schneider: Das
höchste, was der Karnevalist
werden kann - Prinz!
Stefan Strunk: Also, Prinz zu
sein, das ist schon ein abso-
luter Lebenstraum von mir!
Ich freue mich auf alles was
kommt und freue mich auch
wenns vorbei ist. Es gibt den
schönen Spruch: Alles hat sei-
ne Zeit zu lachen, zu leben
und zu sterben. So geht´s mir
auch mit dem Karnevalsfeiern
und ich freue mich auch wie-
der auf das „alte Leben“.
Wie ernst ist der Karneval?
Am Anfang war mir das gar
nicht so bewusst, wie ernst
der Karneval ist. Da gibt es
jede Menge große Möglich-
keiten ins Fettnäpfchen oder
jemanden auf die Füße zu tre-
ten. Dennoch kann ich es nur
jedem empfehlen, Prinz sein
macht einen Riesen Spaß.
Gut, Prinz sein ist das eine,
was ist mit dem normalen
Sitzungskarneval?
Ich bin seit meinem 22. Le-
bensjahr ein Kappensitzungs-
gänger. Mir gefällt der Koblen-
zer Karneval sehr. Ich finde,
die Mischung zwischen Reden,
Tanz und Musik ist oftmals
sehr gelungen. In Kölle ist
mir zu viel Musik und Mainz zu
viele politische Reden dabei.
Hier bei uns genieße ich die
Tanzgruppen der Vereine, das
ist toll.
Der Rosenmontagsumzug
wird sicherlich der Höhe-
punkt, morgen geht aber erst
mal der Zug in Ihrem Heimat-
stadtteil.
In der Tat ein großes High-
light! Meine Mitarbeiter ha-
ben einen Karnevalswagen
gebaut, der beim Neuendorfer
Umzug mitfährt. Vor drei Wo-
chen haben die erst mit dem
Bau begonnen, bis die mal in
die Gänge kamen. Ich hatte
schon gesagt, Freunde, lasst
es. Jetzt bin ich riesig ge-
spannt was die auf die Beine
gestellt haben, ich habe noch
nix gesehen.
Wie kam es zur Prinzensän-
gerkarriere?
Musik und Singerei liegen mir
am Herzen. Ich spiele Posau-
ne in St. Bernhard Wallers-
heim und 1985 habe ich im
Kirchenchor Cäcilia St. Peter
in Neuendorf angefangen zu
singen. Heute singe ich noch
in St. Aldegundis Arzheim. Ein
Chorleiter wollte unbedingt,
dass ich Solist werde. So habe
ich begonnen, Gesangsstun-
den zu nehmen, erst bei Frau
Jordan-Dämmer und jetzt bei
Frau Grandjean. Alle 14 Tage
habe ich Einzelunterricht, das
schult ungemein.
Der Prinz ganz brav im Kir-
chenchor?
Na, mein Verhältnis zur Kirche
hat sich geändert, allerdings
möchte ich die Chöre nicht im
Stich lassen. Klassische Musik
ist für mich faszinierend, da-
bei kann ich bestens entspan-
nen. Ich habe sogar schon
im Stadttheater eine Oper
gesungen, „Die Gärtnerin aus
Liebe“, ist von Mozart, kennt
aber kaum jemand.
Neben dem Lied „An Karne-
val machen wir die Wutz“
und dem Neuendorfer Lied,
haben Sie noch eine herzzer-
reißende Ballade im Gepäck,
der „My Way“-Klassiker als
Confluentes Version.
Die Idee zum Lied ist früh
gereift, fertig wurde es an
einem Nachmittag. „My Way“
ist mein Lieblingslied, da
kann ich mit der Stimme doch
sehr viel präsentieren und die
Tonlagen variieren. Bevor ich
wusste wie der Text anfängt,
hatte ich das Textende schon.
Naja, dann habe ich einen
Sparziergang von Neuendorf
zum Eck und zurück gemacht
und fertig war das Lied.
Für den Karneval ja ehr un-
typisch, normalerweise gibt’s
ja Stimmungslieder.
Auf unserer Prinzensitzung
wollte ich es zuerst nicht sin-
gen. Dann war es der letzte
Programmpunkt und ein sehr
emotionaler Moment. Es war
ganz still in der Halle und
alle haben gestanden. Ich
singe das Lied eigentlich nur
zu ganz besonderen Anlässen,
oder wenn es jemand unbe-
dingt hören möchte.
Euer „Fidiralala“ hat ja mitt-
lerweile auch Kultstatus er-
reicht, ihr hattet das Volks-
lied als Dankeschön für die
Einladung den Gastgebern
gesungen.
Das war gar nicht so geplant.
Jetzt können wir damit nicht
mehr aufhören. Manche den-
ken, wenn wir ihnen das
Lied nicht singen, täten wir
sie nicht mögen. Jetzt wird’s
immer gesungen und so wird
alles frisch getextet. Manche
begrüßen uns mittlerweile mit
Fidiralala beim Einmarsch.
Als Prinz sind Sie eine öffent-
liche Person, da linst auch
gleich jeder hinter Ihre pri-
vaten Kulissen.
Letztes Jahr ist der BUGA-
Prinz Udo ganz offen mit sei-
ner Person umgegangen. Ich
hänge mein Privatleben nicht
an die große Glocke, ich bin
vergeben. Allerdings auf der
Prinzenvorstellung im Rathaus
habe ich gesagt: Die Avancen
der schönsten Confluentia an
mich, wären Perlen vor die
Säue. Manche waren von mei-
ner Offenheit überrascht. Für
andere ist das Thema schwie-
rig, ich mache auch negative
Erfahrungen. Letztlich und
Gott sei Dank, der Koblenzer
Karneval ist tolerant, das fin-
de ich nur zeitgemäß!
Prinz sein macht Riesenspaß
Stefan Strunk blüht jetzt richtig auf
Sein Mittagstisch: Ganz komfortabel, zu Hause bei seiner Mutter.
Besser geht´s nicht! In der Prinzensession isst Stefan Strunk im
Hotel eine Kleinigkeit. Ab und zu darf es mal der „Schotte“ oder
„der Chinese an der Ecke“ sein, weil, er liebt lauter leckere un-
gesunde Sachen.
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
REGION. Im „Literaturwett-
bewerb Rheinland-Pfalz“ ist
die Zielsetzung die Zuwen-
dung von Schüler/innen zu
den kulturellen Traditionen
in Rheinland-Pfalz im lite-
rarischen und sprachlichen
Bereich. Teilnehmen können
Teams/Gruppen aus mindes-
tens zwei Schüler/innen ab
Klasse 9 in Realschulen plus,
Gymnasien und Gesamtschu-
len von Rheinland-Pfalz. Ihre
Aufgabe besteht darin, Pro-
jekte – wie Dokumentationen
von Ausstellungen, Internet-
präsenzen, Publikationen,
Filme, Hörspiele, journalisti-
sche Arbeiten – zu erarbei-
ten, die sich mit Sprache oder
Literatur in den einzelnen Re-
gionen von Rheinland-Pfalz
auseinandersetzen. Einsen-
deschluss ist der 19. Oktober
2012. Bewerbungsmateriali-
en sind einzureichen beim:
Fachverband Deutsch im
Deutschen Germanistenver-
band e. V. - Landesverband
Rheinland-Pfalz -, Landes-
geschäftsstelle, Ebernhahner
Straße 20, 56428 Dernbach.
Literaturwettbewerb der Germanisten
Kulturelle Traditionen pflegen
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
2
4
8
3
8
5
2
1
3
9
8
5
2
1
4
6
5
9
2
5
8
3
9
2
1
2
6
4
8
2
7
9
8
2
6
5
9
1
3
4
7
9
5
1
3
4
7
8
2
6
4
3
7
6
2
8
5
9
1
5
7
8
4
3
9
1
6
2
1
6
4
8
5
2
7
3
9
2
9
3
1
7
6
4
8
5
7
8
5
2
6
3
9
1
4
6
1
9
7
8
4
2
5
3
3
4
2
9
1
5
6
7
8
Freizeit-
stätte
für
Aktive
Erstauf-
führung
alte
Wae
(... und
Bogen)
Palmen-
frucht
trockene
Back-
ware
an
jenem
Ort
Wissen
aneignen
Haar-
ersatz
Sterbe-
ort
Wallen-
steins
nieder-
trächtig
Stausee
in
Hessen
Buch
der
Bibel
(Hosea)
Haupt-
stadt
der
Türkei
nordi-
sches
Götterge-
schlecht
sehr ab-
schüssig
Dung
Lehrer
Samuels
Leid
poetisch:
aches
Wiesen-
gelände
Säure-
gehalt-
wert
lebens-
kluger
Mann
kritisch,
ge-
fährlich
eng-
lische
Herzöge
Wurst-
häute
kleiner,
starker
Kaee
klar,
nicht
vage
Geliebte
Friedrich
Wilhelms
II.
franzö-
sisch:
Straße
Vor-
druck
griech.
Vorsilbe:
bei, da-
neben
elektr.
gela-
denes
Teilchen
musik.:
heftig,
wild
Soldat
in der
Aus-
bildung
Künstler-
werk-
statt
englisch:
Land-
straße
besitz-
anzei-
gendes
Fürwort
Wörter-
ver-
zeichnis
ein
Längen-
maß
(Abk.)
Ruhe-
geld
griech.
Vorsilbe:
gut,
wohl
religiöse
Lehrer
der
Hindus
ver-
bergen
Abk.:
Neu-
erschei-
nung
Wege-
lagerer
größte
nordfrie-
sische
Insel
franzö-
sischer
Philo-
soph †
Zwiebel-
gewächs
russi-
sche
Zarin
englisch,
franzö-
sisch:
Alter
brasil.
Mode-
tanz
(La ...)
Klein-
renn-
wagen
türk.
Anrede
(Herr)
Sitte,
Brauch
eng-
lisches
Fürwort:
sie
Erb-
träger
südam.
Bez. des
Pumas
englisch:
eins
Wichtig-
tuerei
Teil des
Kranken-
hauses
(Abk.)
Initialen
des
Dichters
Zola
respek-
tieren,
schätzen
Skat-
aus-
druck
nicht
unten
große
europ.
Wasser-
straße
extreme
Anstren-
gung
R-103
L
N
E
K
T
H
B
E
G
E
H
R
E
N
R
E
L
I
E
F
I
B
I
R
A
K
E
R
T
N
S
T
R
E
B
E
K
M
B
A
N
G
E
E
L
G
M
S
P
O
I
L
E
R
R
D
G
E
R
A
D
E
G
E
O
K
I
E
S
E
L
G
U
R
D
A
R
T
S
I
N
N
L
O
S
A
L
B
A
C
W
S
U
D
U
S
C
H
I
C
E
M
T
T
L
G
H
A
N
A
R
I
E
D
I
B
A
C
H
M
A
S
R
L
T
U
A
N
H
I
E
B
S
M
D
R
E
H
E
N
R
L
D
O
G
E
O
P
E
R
R
M
A
L
T
E
S
E
R
A
T
A
T
T
I
K
A
I
L
L
T
E
R
R
E
M
E
A
N
B
E
I
T
R
U
G
G
E
L
D
S
E
G
E
N
Lösungen aus der Vorwoche
In der Pützgewann 14 · 56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: (0 26 30) 955 94 15 · Mobil: (01 71) 433 61 21
www.transport-diekel.de
Fachpersonal, schreiner Für
Möbel- und KüchenMontage
Besitzer gesucht
Ring bei Koblenzerleben gefunden
Nachrichten
KOBLENZ. Daniela Dröscher
ist die diesjährige Preisträ-
gerin des Koblenzer Litera-
turpreises. Zu einer Lesung
an der Uni und einem Ge-
spräch mit der Jury kam sie
eigens von der Spree an den
Rhein.
U
rsprünglich aus dem
Hunsrück stammend,
lebt die junge Auto-
rin heute in Berlin. Über den
Preis hat sie sich „riesig ge-
freut“. Ein zielgerichtetes Ar-
beiten auf diesen oder ähnli-
che Preise kann sie sich aber
nicht vorstellen. „Das funkti-
oniert nicht, beim Schreiben
auf Zahlen oder den Ruhm zu
schielen. Das Buch muss ein-
fach gut sein!“ Ihr preiswür-
diges Werk handelt von einem
Hochstapler des 18. Jahrhun-
derts. „Eine echte Figur, die
leider in Vergessenheit gera-
ten ist.“ Eine Münchhausen-
geschichte, mit viel Humor,
Liebe und Familienleben ge-
würzt, erwartet den Leser.
Für Daniela Dröscher ist der
Preis eine ganz besondere Eh-
rung, kennt sie doch ihre re-
nommierten Vorgänger. Wird
die Messlatte nach einem sol-
chen Preis höher? „Ach, jeder
will immer höher, schneller
weiter. Aber bei der Literatur
ist man nicht beim Sport.“
Ihre neue Geschichte wird
sich übrigens mit dem Ruhm
und der Vergänglichkeit be-
schäftigen. „Koblenz ist die
Stadt der Liebe für mich!“
Diese Erinnerung hält, daher
kehrt sie immer wieder gerne
hierher zurück. „Ihren“ Olaf
hatte sie einst hier kennenge-
lernt und so einige Jahre ihre
Wochenenden in der Rhein-
Mosel-Stadt verbracht.
Der Preis ist mit 13.000 Euro
dotiert und wird in diesem
Jahr zum fünften Mal verge-
ben. Jürgen Wilbert, Vorsit-
zender der Jury des Koblenzer
Literaturpreises, dankte der
Jury, die über 100 eingereich-
te Bücher zu lesen und zu be-
werten hatte. -luc-
Beim Schreiben auf den Ruhm zu schielen ist sinnlos
Eine Kulturpreisträgerin mit ganz besonderem Bezug zur Heimat
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Daniela Dröscher (Mitte) beim Besuch in Koblenz. Sie freut sich sehr
über den Literaturpreis. Foto: Wolfgang Lucke
KOBLENZ. Der XXL-Sessel
von Lederland bei Koblen-
zerleben ist zum Stadt-
gespräch geworden. Vor
Vergnügen quietschende
Besucher fotografieren sich
dort in allen möglichen und
unmöglichen Lagen.
D
er 1,60 Meter hohe und
2,45 Meter breite Ses-
sel ist nicht nur zum
Anschauen da, sondern aus-
drücklich auch zum Sitzen.
Mit seinen Mega-Maßen bietet
das außergewöhnliche Möbel-
stück genügend Platz für meh-
rere Leute.
In Kooperation mit dem Leder-
land in Mülheim-Kärlich sucht
Koblenzerleben das witzigste
Foto auf dem Sessel. Egal ob
Einzelpersonen oder Gruppen,
liegend, stehend, sitzend,
schwebend ... dem Einfalls-
reichtum sind keine Grenzen
gesetzt - nur lustig muss das
Foto sein. Und so geht‘s: Ein-
fach zu Koblenzerleben kom-
men, Foto machen und bis
zum 29. Februar an koblenz@
medienerleben-verlag.de sen-
den. Unter den eingesendeten
Fotos werden tolle Preise von
Lederland verlost.
Dem ersten Platz winkt ein
Relax-Stuhl im Wert von knapp
1.400 Euro, der zweite Preis
ist ein Couch-Tisch im Wert
von 400 Euro und für Platz
drei gibt es eine tolle Lampe
im Wert von 250 Euro. -car-
Riesiges Fotomotiv lockt
Stadtgespräch XXL-Sessel
-Anzeige-
KOBLENZ. Wir hatten mehr-
fach über die offenbar zu ho-
hen Nebenkostenabrechnun-
gen auf Pfaffendorfer Höhe
und JKratzkopfer Hof berich-
tet. Der Vernietrer, die Bun-
desbehörde BIMA, reagierte
zunächst nicht.
J
etzt melden die Bewohner
einen Erfolg und danken
auch SPD-Politiker David
Langner, der sich für die Mie-
ter eingesetzt hatte. Aus dem
Dankesbrief: „Ich habe sehr
gute Nachrichten zu vermel-
den: Die Heizkosten der Bima
für die Pfaffendorfer Höhe
und den Kratzkopfer Hof sind
um rund 30 Prozent gesun-
ken, obwohl die abgerechne-
ten Einheiten gegenüber dem
Rekordjahr 2008/2009 nahezu
gleich geblieben sind. Der Gas-
verbrauch des Heizwerks hat
sich sogar von 1,182 Mio auf
688.000 Euro fast halbiert!
In der Abrechnung 2009/2010
waren die Kosten ja auch schon
gesunken, aber die Abrech-
nung 2010/2011 ist geradezu
unglaublich: alle Mieter zahlen
deutlich weniger, die meisten
erhalten eine Rückzahlung und
die Vorauszahlungen werden
auch bei vielen reduziert. Und
dies obwohl der Leerstand in
der Pfaffendorfer Höhe nahezu
unverändert hoch ist und der
Wärmemengenzähler immer
noch nicht eingebaut ist.
Es zeigt sich, dass die Renovie-
rung des Heizwerks, was erst
nach 2009 erfolgte, sehr über-
fällig war und dass erst durch
diese Sanierung diese - längst
überfälligen - Effekte erzielt
werden konnten.
Die ganze Sache hat sich also
wirklich in jeder Hinsicht ge-
lohnt.
Dies war nur Dank Ihrer Unter-
stützung möglich! Im Namen
aller Mieter danke ich Ihnen
für Ihre unermüdliche Unter-
stützung nochmals ganz herz-
lich.“ -ke-
Sensationeller Rückgang der Nebenkosten
Mieter auf der Pfaffendorfer Höhe wehrten sich mit Erfolg
LAHNSTEIN. Am 25. und 26.
Februar führen die BSW Ei-
senbahnfreunde Lahnstein
- Koblenz unter der Schirm-
herrschaft von Innenminister
Lewentz die 10. Internati-
onalen Lahnsteiner Modell-
bahn Tage in der Stadthalle
Lahnstein durch.
32 Modellbahn-Anlagen und
Dioramen aus 6 Ländern werden
den Besuchern an 2 Tagen (je-
weils von 10.00 bis 17.00 Uhr)
präsentiert. Ziel der Veranstal-
ter ist es, dass in jedem Jahr
möglichst viele neue Anlagen,
die noch nicht in Lahnstein zu
sehen waren, ausgestellt wer-
den. „In den letzten 9 Jahren
ist es uns gelungen 122 ver-
schiedene Modellbahnanlagen
aus 10 europäischen Ländern
von LGB bis Z nach Lahnstein
zu holen. 12 Anlagen werden
in diesem Jahr erstmals bei
den Internationalen Lahnstei-
ner Modellbahntagen zu sehen
sein und damit haben wir die
Kölnmesse in der Anzahl und
Qualität deutlich übertroffen“,
so Gerhard Lehmkühler, einer
der Organisatoren.
Freuen Sie sich auf 32 Modell-
bahn-Anlagen und Dioramen
aus 6 europäischen Ländern.
Faszination Eisenbahn
Modellbahntage in Lahnstein
Aufwendige Modellbahnanlagen faszinieren am letzten Februarwochen-
ende wieder die Besucher in der Lahnsteiner Stadthalle.
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. von 8.00–18.00 Uhr, Sa. von 8.00–14.00 Uhr · www.kfz-ems.de E-Mail: info@kfz-ems.de
Nieverner Straße 57 · 56130 Bad Ems
Tel. 02603 / 1 23 84 · Fax 02603 / 1 20 28
4 wochen laufen?
Mehr Informationen erhalten Sie hier. Sprechen Sie uns an!
ausgiebig karneval gefeiert?
für ein paar wochen fußgänger?

nutzen sie die zeit für die fällige fahrzeugwartung
oder -reparatur!

gerne bieten wir ihnen unseren hol- & bringeservice an.

B
ei allen teilnehm
enden W
erkstätten.
POWERED BY: www.motoo.de
Poster_4wochenlaufen_motoo.indd 1 25.01.2012 15:54:54 Uhr
4 wochen laufen?
Mehr Informationen erhalten Sie hier. Sprechen Sie uns an!
ausgiebig karneval gefeiert?
für ein paar wochen fußgänger?

nutzen sie die zeit für die fällige fahrzeugwartung
oder -reparatur!

gerne bieten wir ihnen unseren hol- & bringeservice an.

B
ei allen teilnehm
enden W
erkstätten.
POWERED BY: www.motoo.de
Poster_4wochenlaufen_motoo.indd 1 25.01.2012 15:54:54 Uhr
4 WOCHEN LAUFEN?
Rüdiger Glodek
4 wochen laufen?
Mehr Informationen erhalten Sie hier. Sprechen Sie uns an!
ausgiebig karneval gefeiert?
für ein paar wochen fußgänger?

nutzen sie die zeit für die fällige fahrzeugwartung
oder -reparatur!

gerne bieten wir ihnen unseren hol- & bringeservice an.

B
e
i a
lle
n
te
iln
e
h
m
e
n
d
e
n
W
e
rk
stä
tte
n
.
POWERED BY: www.motoo.de
Poster_4wochenlaufen_motoo.indd 1 25.01.2012 15:54:54 Uhr
Unsere Kfz-Meisterbetriebe:
www.reifengundlach.de
Kennen Sie schon unsere Werkstattleistungen?
Inspektion
Hauptuntersuchung
Fahrwerk / Lenkung
Achsvermessung
Klimaservice
Bremsen
Auspuff
Scheibenreparatur
Ölwechsel
RAUBACH
Talstraße 1-3 • 56316 Raubach
Tel.: 02684 / 9450-0
raubach@reifengundlach.de
RANSBACH-BAUMBACH
Eulerstrasse • 56235 Ransbach-Baumbach
Tel.: 02623 / 8803-0
ransbach@reifengundlach.de
KOBLENZ
Andernacher Straße 230 • 56070 Koblenz
Tel.: 0261 / 889120
koblenz@reifengundlach.de
KOBLENZ. Vor einiger Zeit wurde bei Koblenzerleben am
Löhr-Center ein goldener Ring gefunden. Leider hat sich der
Besitzer bis heute nicht gemeldet. Der Ring kann bei Kob-
lenzerleben abgeholt werden. -ke-
KOBLENZ. Tolle Idee von
Andreas Remy, Restaurant
Augusta: Er lässt alte rhei-
nische Rezepte wiederauf-
leben, gibt einen Schuss
„Moderne Küche“ dazu, und
fertig sind herrlich aktuelle
Delikatessen mit Tradition.
Heute: Hering im Weckglas
mit Ingwer und Speck.
Man braucht (für vier Perso-
nen): Ingwerschmand, Hering,
Tafelspitz, Rote Bete, Zwie-
beln, Gewürzgurken, Kartof-
feln, Dörrfleisch.
Die Kartoffeln - 300 Gramm
Pellkartoffeln in kleine Würfel
geschnitten, 80 Gramm Dörr-
fleisch, ebenso Öl, Salz Pfef-
fer, Muskat.
Der Heringssalat - vier Mat-
jesdoppelfilets (250 Gramm),
150 Gramm Tafelspitz, 50
Gramm Rote Bete, vier Ge-
würzgurken, alles klein ge-
würfelt, 100 Gramm Zwiebeln
in kleine Würfel und glasig
gegart, Rapsöl, Zitronensaft,
Salz, Pfeffer.
Der Ingwerschmand - 20
Gramm frischer Ingwer gerie-
ben, 50 Gramm Apfel, gerie-
ben, 200 Gramm Schmand,
Salz, Pfeffer, Zitronensaft,
Tabasco. Zubereitung: 1. Die
Speckwürfel rasch in etwas
Öl auslassen, aus der Pfanne
nehmen und die Kartoffeln da-
rin kross braten. Anschließend
den Speck wieder zugeben
und kräftig mit Salz, Pfeffer
und Muskat würzen.
2. Alle Salatzutaten mischen
und mit Salz, Pfeffer, Zitro-
nenschale und Zitronensaft
abschmecken.
3. Apfel und Ingwer in den
Schmand reiben und mit
Salz,Zitronensaft, Tabasco und
Pfeffer würzen.
4. Serviervorschlag: Die Glä-
ser schichtweise füllen, dabei
mit der Kartoffelmasse begin-
nen, dann Heringssalat und
abschließend den Schmand.
Die Gläser bitte schließen. Der
Salat hält sich im Kühlschrank
problemlos mehrere Tage.
Auch als kleiner Snack beim
“Festzugschauen” geeignet.
Hering hilft durch tolle Tage
Alte Rezepte wiederbelebt
Alles für das Prinzenpaar
- Anzeige -
Veranstaltungen
Im Rheinland sind die Narren los
-Anzeige-
Wo ist was los in der närrischen Zeit?
18. Februar
BENDORF. 14.11 Uhr: Kinder-
sitzung der BNZ in der Yzeurer
Halle.
BURGEN. Möhnenball
NÖRTERSHAUSEN. Karneval-
sparty
LÖF. Prunksitzung
NIEDERFELL. Karnevalssit-
zung
GONDORF. Karnevalsparty
GÜLS. Jubiläums-Power-Party
der Gülser Husaren.
KESSELHEIM. 15.11 Uhr:
Karnevalsumzug durch Kes-
selheim. Anschließend „Af-
ter-Zuch-Party“ im Hermann-
Höfer-Vereinsheim.
SÜDLICHE VORSTADT. 14.33
Uhr: Kinderkarneval der Ka-Ju-
Sa-Jo im Pfarrsaal St. Josef.
KOBLENZ. 20 Uhr: Mega Kar-
nevals Party im Palais.
ALKEN. 19.11 Uhr: Bunter
Abend in der Schützenhalle
BASSENHEIM. 9 Uhr: Der Bas-
semer Möhnenverein „Scheene
Kenne“ trifft sich bei Elsbeth,
dann startet der Dorfumzug,
11.11 Uhr: Rathaussturm in
Bassenheim. 17.11 Uhr: Start
des bunten Abends in der Kar-
melenberghalle.
RÜBENACH. 14.11 Uhr: Kar-
nevalsumzug in Rübenach.
KOBERN-GONDORF. 20 Uhr:
Karnevalsparty im Edö.
19. Februar
ARZHEIM. 14.11 Uhr Karne-
valsumzug durch Arzheim -
16.11 Uhr „After Zuch Party“
des Burschenclub Arzheim.
LEHMEN. 14.11 Uhr: Karne-
valsumzug durch Lehmen, an-
schließend feiern in der Turn-
halle.
KOBERN. Karnevalsparty
BURGEN. Karnevalsumzug
LEHMEN. Karnevalsumzug
OBERFELL. Karnevalsumzug
SPAY. 14.11 Uhr: Großer Spa-
yer Karnevalsumzug gemein-
sam mit der KG Rot-Weiß, an-
schließend Prinzenball in der
Dorfhalle (Eintritt frei).
KOBLENZ. 11.30 Uhr: Gottes-
dienst der Karnevalisten in der
Liebfrauenkirche.
NEUENDORF/WALLERSHEIM.
14.11 Uhr: Karnevalsumzug.
MOSELWEISS. 14.11 Uhr: Ju-
biläumsumzug durch Mosel-
weiß der KG Blau-Weiß Mosel-
weiß.
20. Februar
KOBLENZ. 12.11 Uhr: Rosen-
montagsumzug durch die Stra-
ßen von Koblenz
LEHMEN. 20.11 Uhr: Bunter
Abend in der Mehrzweckhalle.
SÜDLICHE VORSTADT. Rosen-
montagsparty der Ka-Ju-Sa-Jo
nach dem Zug! Live-Musik bei
freiem Eintritt im Pfarrsaal St.
Josef.
KOBLENZ. 14 Uhr: ROMO-PAR-
TY im Palais.
KOBLENZ. 14 Uhr: Rosenmon-
tagsparty im Einstein.
21. Februar
KESSELHEIM. 19.11 Uhr: „He-
ringsessen“ im Vereinslokal
„Casino des Bürgervereins“,
mit Prämierung der schönsten
Wagen und Fußgruppen aus
dem Umzug.
URMITZ-BAHNHOF. 14.11
Uhr: Karnevalsumzug durch
Urmitz.
22. Februar
KOBLENZ. 17 Uhr: GKKG -
Ausklang mit Fischessen im
Koblenzer Weindorf.
RÜBENACH. 19 Uhr: Heringes-
sen in der Hofburg.
Besuch aus München feierte kräftig mit
KOBL E NZ .
Bes t s t i m-
mung bei
der Sitzung
der Nar-
r e n z u n f t
Gelb-Rot in
der vollen
N a r r h a l -
la am Wallersheimer Kreisel. Frank Ackermann führte als
Sitzungspräsident durch ein reiches Programm voller närri-
scher Höhepunkte. Als VIP-Besucher konnte er sogar eine
Karnevalsgesellschaft aus München begrüßen, das mit ei-
nem „unverschämt gut“ aussehenden und ebenso gut ge-
launten Prinzenpaar angereist war. Foto: Nico Vogt
After Zoch Party in Engers
ENGERS. Die Große Engerser Karnevalsgesellschaft von
1855 (GEK) lädt am Rosenmontag zur „After Zoch Party“ in
die Mehrzweckhalle des Heinrich-Hauses ein. Nach dem Zug
ziehen alle Aktiven gemeinsam in die Narrhalla ein und las-
sen den Rheinischen Karneval mit viel Musik und Tanz von
seiner besten Seite hochleben. Die Firma Catering Lanser
sorgt für das leibliche Wohl. -ke-
RoMo-Zug durch Oberlahnstein
OBERLAHNSTEIN. Schon seit 1935 richtet das Carneval Co-
mité Oberlahnstein (CCO) den Rosenmontagszug durch den
Stadtteil Oberlahnstein aus. Zugleiter Klaus Fassbender und
sein Team haben seit vielen Wochen jede Menge zu tun um
für diesen Umzug die Vorbereitungen zu treffen. So viel
steht fest: Der Rosenmontagszug ist wieder der närrische
Höhepunkt des Straßenkarnevals. Er wird prächtiger denn
je. Zahlreiche Fußgruppen, Prunk- und Motivwagen, Garden
und Elferräte werden in Begleitung von 14 Musikkapellen
die vielen tausend Zuschauer am Straßenrand erfreuen, be-
vor beim großen Finale auf dem Salhofplatz die Stimmung
auf dem Siedepunkt ist. Der Zug stellt sich um 13 Uhr in der
Sebastianusstraße auf. Um 14 Uhr beginnt dann am Euro-
paplatz der Rosenmontagszug seinen Weg durch die Stadt.
-Anzeige-
KOBLENZ. Am Samstag war es
wieder einmal soweit: Prinzen-
empfang beim Tuchhaus Strang
in der Hohenfelderstraße. Die
Geschäftsräume waren über-
füllt, denn es hatten sich das
Koblenzer Prinzenpaar Prinz
Stefan und Confluentia Daniela,
das Kinderprinzenpaar aus Wal-
lersheim und das Rübenacher Möhnenpaar angesagt. Alle waren
gekommen um der Inhaberin Josefine Lotspeich und ihren Mit-
arbeiterinnen herzlich „Danke“ zu sagen. Mit einer besonderen
Art des Sponsorings (Ausstattung des Hofnarrs von Prinz Rigo
der närrische Flösser) begann das Tuchhaus Strang 1988 seine
Hilfe. Seitdem, also schon seit nunmehr 24 Jahren, ist es zur
guten Gewohnheit und Tradition geworden, dass die prinzen-
stellenden Vereine, Kinderprinzenpaare und Möhnenpaare aus
Koblenz und Umgebung von der Firma Strang in vielfältiger Wei-
se unterstützt werden. Und hier noch ein kleines Geheimnis:
Am Montag, 1. Oktober,
wird die Firma Strang 75
Jahre! Liebe Josi, vielen
Dank für alles, was du für
die Vereine und den Ko-
blenzer Karneval getan
hast! Ohne Dich und die
Firma Strang wäre vieles
nicht möglich gewesen!
Lehmen: Auch im Karneval zählt TSV
LEHMEN. Geht man dieser Tage durch den Ort, hört man in
allen Ecken die Bohrmaschinen und Stichsägen rattern. Es
scheint, als würde sich bald etwas Besonderes ereignen. Ob
dies mit dem Jubiläum des Sportvereins zusammen hängt?
Man darf gespannt sein. Am Karnevalssonntag schlängelt
sich ab 14.11 Uhr ein närrischer Lindwurm durch die engen
Lehmener Gassen. Der Zug formiert sich vor dem Weingut
Matthias Deis und windet sich dann über die Hauptstraße,
die Aarstraße und die Bergstraße hinauf bis zum Ausbil-
dungszentrum der DLRG. Von hier stürmt alles zu Fuß in
die bunt geschmückte Mehrzweckhalle, um bei jecker Mu-
sik den Sonntag gesellig ausklingen zu lassen. Die große
Rosenmontagssitzung des TSV Moselfeuer Lehmen steht in
diesem Jahr unter dem Motto „100 Jahre Leidenschaft –
100 Jahre TSV“. Wie wir dem Orga-Team entlocken konn-
ten, wird es ein abwechslungsreiches Programm geben mit
„alten“ und „neuen“ Gesichtern in der Bütt. -luc-
Ihr Fachgeschäft
im Herzen von Koblenz
Hohenfelder Str. 17 – 19,
56068 Koblenz
(gegenüber Busbahnhof Löhr Center)
Tel. 02 61-3 33 31
WEGEN UMBAU
50 % auf alle
Winter- und
Fastnacht-Stoffe
WIRTSHAUS ALT COBLENZ
Essen und Wein
living
Am Plan 13 • 56068 Koblenz • Tel 02 61 / 16 06 56
living
Am Aschermittwoch ab 11 Uhr Fisch & Co.
Telefon: 0261 - 914 468 22
www.Augusta-Koblenz.de Restaurant@augusta-koblenz.de


Genussvoll essen an der Koblenzer Rheinpromenade

Rheinstraße 2a / Eingang Rheinzollstraße • 56068 Koblenz
Dienstleistungen
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Stellenmarkt
-Anzeige-
KOBLENZ. In jedem Monat
präsentiert der Globus
Koblenz in seiner Weinab-
teilung im Obergeschoss
den „Wein des Monats“.
„Im Februar empfehlen wir
den Chianti aus Italien.
Der Wein ist ein 2007er
Jahrgang. Bedingt durch
die sehr guten klimati-
schen Verhältnisse in die-
sem Jahr, ist der Wein
schön fruchtig. Die
Kirsch- und Waldbee-
raromen kommen sehr
gut zum tragen“, weiß
Azubi Andy Landgrebe.
Im Abgang ist der edle
Tropfen intensiv und
langanhaltend. Der
mit einer bronzenen
Medaille (IWSC) ausge-
zeichnete Wein passt
gut zu mediterraner
Küchen und dunklen
Fleischgerichten. „Im
Februar kostet der
Wein statt 5,99 Euro
nur 3,99 Euro. Ein tol-
ler Probierpreis“, so Andy
Landgrebe. -car-
Globus Koblenz: Wein des Monats
Edle Tropfen müssen
nicht teuer sein
Unser Wein des Monats Februar:
www.globus.de
0,75 l-Flasche,
1 l = 5.32
3
99
Silbermedaille
5,
99
San Colombano
Chianti Reserva DOCG
Trocken. Am Gaumen begeistert
dieser feurige Italiener mit kraft-
vollen Kirsch- und Waldbeeraromen.
Im Abgang zeigt er sich intensiv und
langanhaltend. Der ideale Begleiter
zur mediterranen Küche.
www.globus.de www.globus.de
R
EGION. Reparatur, Inspek-
tion oder Reifenwechsel –
die Kfz-Werkstatt ist die
Anlaufstelle Nummer eins. Mit
welchem Anbieter die Kunden
im Hinblick auf Service, Preis
und Leistung am zufriedensten
sind, zeigt eine Online-Befra-
gung des Deutschen Instituts
für Service-Qualität. 3.921 Kun-
den bewerteten insgesamt 25
überregionale Werkstattketten,
davon 15 Vertragswerkstätten.
72 Prozent der Befragten waren
mit ihrer Kfz-Werkstatt insge-
samt zufrieden. Insbesondere
der Service wurde von drei Vier-
tel der Kunden positiv bewertet.
Dabei überzeugten vor allem
die Beratungskompetenz und
die Freundlichkeit der Mitar-
beiter. Gute Noten gab es auch
für die Filialgestaltung, über 80
Prozent der Befragten gaben
gute Bewertungen ab. Die be-
liebtesten Kfz-Werkstätten sind
die Vertragswerkstätten von
Ford. 88 Prozent der Befragten
waren insgesamt zufrieden. -ke-
Ford-Kunden sind mit Service zufrieden
Kundenbefragung Kfz-Werkstätten
Auch der TÜV Rheinland bestätigt
die Werkstattqualität von Ford. Über
eine Auszeichnung durfte sich auch
das Autohaus Schöntges in Brau-
bach freuen. -ke-
-Anzeige-
Seminar für Tinnitusbetroffene
KOBLENZ. Das interdisziplinäre Therapeutenteam des TINNI-
TUS-ZENTRUM-KOBLENZ (HNO-Ärztin Dr. med. Beatrix Hahl-
brock, Dipl.-Pschychologe Christian Fritze-Dessauer, Hörge-
räteakustikermeister Wolfgang Leonhard) gibt Einblicke in die
gemeinsame, jahrelange, fachübergreifende Arbeit mit Tinni-
tuspatienten. Nach einer kurzen Information über die Funkti-
on des Hörorgans und über die Ursachen des Tinnitus, sollen
an diesem Abend die THERAPIEMÖGLICHKEITEN des Tinnitus
im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung am Dienstag, 28.
Februar, findet im Seminarraum von BECKER Hörakustik, Hör-
Haus, Schlossstr. 25, Koblenz statt. Beginn ist 18 Uhr. Der
Eintritt ist frei. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.
HNO-Praxis Dr. med. Beatrix Hahlbrock, Tel.: 0261/38284, BE-
CKER Hörakustik oHG, Tel.: 0261/35050. -ke-
Fehlerteufel hat sich eingeschlichen
KOBLENZ. Da war wohl der Durst auf ein kühles Blondes
der Vater des Gedanken. In der vergangenen Woche hat
sich in der Anzeige des REWE Getränkemarktes Scosceria
(Koblenz-Güls) der Fehlerteufel eingeschlichen. Die Kiste
Stubbi Koblenzer Pils wurde versehentlich mit 4,99 Euro
beworben. Der Aktionspreis ist jedoch 7,99 Euro. Sorry lie-
be Freunde des neuen Koblenzer „Stöffchens“. Kommt nicht
wieder vor! -ke-
Gewinner freuen sich auf Spa-Besuch
REGION. Vor Kurzem hat Koblenzerleben in Zusammenarbeit
mit dem Jakobsberg Hotel- & Golfresort in Boppard zwei
Gutscheine für einen Spa-Besuch für zwei Personen verlost.
Jetzt wurden die Gutscheine an die Gewinner übergeben.
„Ich hatte schon lange vor einmal das Spa zu besuchen. Bei
dem Wetter freue ich mich richtig darauf“, sagt Jutta Kai-
ser (re.) aus Lahnstein. Auch die zweite Gewinnerin Beate
Lukoschek aus Koblenz freute sich sehr bei der Übergabe
des Gutscheins durch den Koblenzerleben-Mitarbeiter Frank
Schnitzius. -ke-/ Foto: C. Krause, F. Stock
PSD-Vorstand bekommt Orden
KOBLENZ. „In diesem Jahr
steht der Sessionsorden
der Narrenzunft Gelb-Rot
e.V. ganz im Zeichen der
21. Süddeutschen Meister-
schaft in karnevalistischen
Tänzen“, betont Rudolf
Reinhardt, Vorsitzender der
Narrenzunft. Gemeinsam
mit seinem Geschäftsführer
Gerd-Walter Adler hat er die
Ordensüberreichung an den Vorstand der PSD Bank Koblenz
eG vorgenommen. Seit vielen Jahren unterstützt die PSD
Bank Koblenz die Narrenzunft Gelb-Rot. „Mit jährlich über
9.000 Euro gehört die PSD Bank Koblenz zu den verlässli-
chen Großsponsoren unserer Narrenzunft Gelb-Rot“, erklärt
Rudolf Reinhardt. -ke-
Kleiderbasar in Rhens
RHENS. Der nächste Basar für Spielsachen, Bücher, Früh-
jahr- und Sommerkleidung findet am Samstag, 25. Febru-
ar, von 14 bis 16 Uhr im Kindergarten Rhens, Mainzer Str.
1c statt. Abgabe ist am Freitag, 24. Februar, in der Zeit
von 16 bis 17 Uhr. Nummernvergabe und Infos bei Sandra
Huth Tel.: 02628/984126 oder Silke Ribbecke unter Tel.:
02628/989399. -ke-
-Anzeige-
-Anzeige-
-Anzeige-
-Anzeige-
REGION. Unter dem Motto „Mach Deine Liebe zum Stadtgespräch“
initiierte plakat-verkauft.de, TV Mittelrhein und der Verlag me-
dienerleben eine Aktion für mutige Verliebte der Region. Bei der
Aktion ging es darum, ein Foto und einen kurzen Liebesgruß ein-
zusenden. Mit der Teilnahme hatte man dann die Chance auf eine
XXL-Liebesbotschaft auf einer neun Quadratmeter Plakatwand.
Insgesamt durften sich am 14. Februar sieben Paare überdimensi-
onal in ihrer Stadt bewundern. -me-
Valentins-Plakataktion war ein Erfolg
-Anzeige-
Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen
Wie? Durch Werbefolien auf IhremPKW- Monatl. bis 400,- €
dazu verdienen ohne Steuerkarte als Nebenverdienst.
Fa. Koops · ` 05874 / 98642815
Zuverlässige Reinigungskräfte
in Dauerstellung für Büroräume im Industriegebiet auf
400-Euro-Basis gesucht. Arbeitszeiten nach Vereinbarung.
Multi Clean GmbH
Maria Trost 25, 56070 Koblenz, Tel. Mo.–Mi. 16 – 17 Uhr: (02 61) 80 00-12 78
Wir suchen ab sofort zur Vermittlung.
Elektriker / Elektroniker (m/w)
- Verkabelung von Maschinen
- Inbetriebnahme, Störungssuche
- Montage und Umbau von Maschinen (weltweit)
- Step -7- Kenntnisse
BERGHAMMER
PERSONALMANAGEMENT GMBH
Zeitarbeit, die sich auszahlt
56242 Selters
Rheinstr. 38/Ecke Bahnhofstr.
Tel. (0 26 26) 9 27 73 52
Fax (0 26 26) 9 27 73 54
Info@berghammer-personal.de
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört zum
Produkt wie der elektrische
Strom zur Glühbirne.“
Charles Paul
Der 3. Preis: ein 50 Euro-Gutschein
von der Sauna- und Wellnessoase
Brendel in Bad Camberg.
Der 2. Preis: zwei Karten für das Her-
bert Grönemeyer-Konzert, am 30. Juni
2012, auf der Loreley im Wert von ca.
120€. Zur Verfügung gestellt vom Me-
dienErleben-Verlag.
Der 1. Preis: ein Sony Notebook
(17,3 Zoll) im Wert von ca. 580 Euro
Zur Verfügung
gestellt vom
ProMarkt
Montabaur.
TOLLE PREISE
ZU GEWINNEN!
WIR SUCHEN DIE
SCHONSTEN
KARNEVALSFOTOS
...ABSTIMMEN
BST
UND
UND
GEWINNEN!
..
www.koblenzerleben.de/fastnacht2012
(17,3 Zoll) im Wert von ca. 580 Euro oll) im Wert von ca. 580 E
erfügung erfügung
ellt vom ellt vom
arkt
tabaur.
Alle Infos auf:
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Sport
Bis zu elf Spiele sind bis Ende März zu bestreiten
K
OBLENZ. Für die Spieler
und Fans der TuS Kob-
lenz wird es in den kom-
menden sechs Wochen ganz
bestimmt nicht langweilig. Ein
Pflichtspiel der Schängel jagt
das nächste, die englischen
Wochen reihen sich aneinan-
der. Konnte man sich durch
die ausgefallenen Duelle mit
Mönchengladbach II und Es-
sen in den Vorwochen voll und
ganz auf den Trainingsbetrieb
konzentrieren, sieht das jetzt
ganz anders aus. Das Heimspiel
gegen Bochum II am Freitag-
abend war das erste von bis zu
elf Partien bis Ende März. Und
das abgesagte Spiel gegen Rot-
Weiss Essen ist dabei noch gar
nicht berücksichtigt. Es wird
aufgrund des engen Spielplans
aber auch frühestens in der
letzten März-Woche ausgetra-
gen werden können.
Die nächste Aufgabe wartet
am Mittwochabend, 19.30
Uhr, im Stadion Oberwerth in
der vierten Runde des Rhein-
landpokals gegen die SG 2000
Mülheim-Kärlich. „Das ist nach
den närrischen Tagen ein guter
Termin zum Ausschwitzen für
die Fans“, verspricht sich Ge-
schäftsführer Tom Theisen gu-
ten Zuschauerzuspruch. Er ist
zuversichtlich, dass der Rasen
die Doppelbelastung Freitag /
Mittwoch aushält.
Von den üblichen Samstags-
Spieltagen wird es in den kom-
menden Wochen lediglich vier
geben, von denen drei auch
noch auswärts stattfinden.
Dienstag, Mittwoch, Donners-
tag, Freitag – man muss sich
in naher Zukunft auf nicht all-
tägliche Terminierungen ein-
stellen.
Nach dem Pokalspiel am
Aschermittwoch geht’s in der
Liga am Samstag, 25. Februar,
14 Uhr, beim Wuppertaler SV
weiter, bevor das abgesagte
Heimspiel gegen Mönchenglad-
bach II am Dienstag, 28. Feb-
ruar, auf dem Oberwerth nach-
geholt werden soll. Das Duell
mit der zweiten Garnitur vom
Kaiserslauterner Betzenberg
steigt am Samstag, 3. März.
Der Anstoß erfolgt allerdings
schon um 13.30 Uhr, weil am
Nachmittag ein Konzert in der
Sporthalle stattfindet. Wieder
nur eine halbe Woche später
geht’s, sofern die TuS das Po-
kalspiel gegen Mülheim-Kärlich
erfolgreich gestaltet, in die
Kaul zu den Metternicher Ger-
manen (Mittwoch, 7. März).
Es folgt das Regionalliga-Aus-
wärtsspiel bei Leverkusen II
(Samstag, 10. März, 14 Uhr)
und an darauffolgenden Don-
nerstag das Kräftemessen mit
den Sportfreunden aus Lotte
(15. März, 19 Uhr). Für den 21.
März ist das Rheinlandpokal-
Viertelfinale vorgesehen. Nur
zwei Tage später reist die TuS
zur Trierer Eintracht (Freitag,
23. März, 19 Uhr). Die letzte
März-Woche wird die bis da-
hin einzige nicht-englische
für die Schängel sein, sofern
die Verantwortlichen der Liga
nicht auch noch auf die Idee
kommen, hier das Essen-Spiel
einzuschieben. Der März endet
für die TuS am Samstag, den
31., mit dem Heimspiel gegen
Wiedenbrück. René Weiss
TuS Koblenz vor riesiger Termin-Hatz
KOBLENZ. Einige Fußball-
Mannschaften aus dem
Fußball-Kreis Koblenz ha-
ben die Wechselperiode im
Januar genutzt, um ihre
Spielerkader noch einmal zu
verändern. Wir geben einen
Überblick über die Transfer-
tätigkeiten.
W
ährend die zweite
Mannschaft der TuS
Koblenz in der Rhein-
landliga die Mission „Klas-
senerhalt“ im Jahr 2012 an-
geht, hat der Ligakonkurrent
aus der südlichen Vorstadt we-
sentlich bessere Aussichten:
Die Rot-Weißen nehmen den
Spielbetrieb als Spitzenrei-
ter wieder auf. „Vom Aufstieg
spricht bei uns allerdings noch
lange keiner. Das ist nach wie
vor kein Thema“, genießt der
sportliche Leiter Christian Noll
den Blick auf die Tabelle in
vollen Zügen - und ganz ohne
Druck, denn: „Unser Saisonziel
haben wir bereits geschafft.
Absteigen werden wir nicht
mehr.“ So unterschiedlich die
Konstellationen aussehen, so
haben beide Teams vom Ober-
werth doch eine Gemeinsam-
keit: Sie haben mit personellen
Veränderungen die Grundlage
für eine möglichst erfolgrei-
che Rückrunde gelegt. Bei der
Mannschaft von Markus Breit-
bach kehrt neben Aleksandar
Naric (EGC Wirges) auch Ay-
kut Aydin zurück. Burak Bilgic
wechselte ebenfalls aus Wirges
zu den blau-schwarzen U23-
Schängeln. Sebastian Hahn
spielt hingegen nicht mehr für
die TuS. Aufgrund seines Stu-
diums zieht es ihn nach Köln.
Die Rot-Weißen verzeichnen
die Abgänge von Torjäger Tim
Schnug, der zum Oberligis-
ten Rossbach/Verscheid geht.
Auch Stephan Roll hat die
Mannschaft verlassen. Er hat
seine neue sportliche Heimat
eine Klasse tiefer auf dem
Immendorfer Dörnchen gefun-
den. Noch mehr Offensivpower
als bislang versprechen sich
Trainer Michael Maur und Co.
von zwei Neuzugängen: Her-
bert Donkor kommt von der
TuS und Marcello Dreher soll
ebenfalls die Abteilung At-
tacke weiter stärken. „Er ist
technisch überragend“, weiß
der sportliche Leiter Christian
Noll über den Mann zu sagen,
der zuletzt der Reinhardt‘s Elf
angehörte, dort aber nur selten
spielte. Zuvor spielte Dreher
bei der SG Miehlen und dem FC
Germania Metternich auf Be-
zirksliga-Niveau. Zudem freut
man sich, dass Ahmet Akbulut
nach seinem Knorpelschaden
wieder Fuß fasst. Der dritte
Rheinlandligist im Bunde aus
Mülheim-Kärlich hat Offensiv-
mann Albert Wall verloren, der
künftig für den Landesligisten
Neckarsulmer Sport-Union die
Stiefel schnürt. Auf der Su-
che nach Ersatz wurde die SG
2000 in Andernach fündig. Der
talentierte Daniel Kossmann
kommt. Kossmann erzielte in
der Bezirksliga Mitte schon 15
Tore in 18 Saisonspielen. Do-
minik Süßmeyer kickt künftig
zwei Klassen tiefer, er wech-
selte zum SV Niederwerth.
René Weiss
Daniel Kossmann ersetzt Albert Wall bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich
Fußball: Was sich in der Wechselperiode bei den heimischen Rheinlandligisten getan
TuS-Reserve ist richtig
heiß auf Sonntag
Auftakt in der Rheinlandliga
KOBLENZ. Froh sein kann in
diesen Tagen mit Frost und
gefrorenen Sportplätzen, wer
seine Spiele auf Kunstrasen
austrägt. Hier scheint trotz
der alles andere als prickeln-
den Wetterlage gespielt wer-
den zu können. So dürfte dem
Heimspiel von TuS Koblenz II
am Sonntag, 14.30 Uhr, gegen
den VfB Linz eigentlich nichts
im Wege stehen. „Wir freuen
uns auf den Rückrundenstart
und gehen selbstbewusst ins
Spiel“, ist die Vorfreude bei
Markus Breitbachs Co-Trainer
Murat Sayim bereits spürbar.
Er spricht von einer insge-
samt zufriedenstellenden Vor-
bereitung. Jetzt brenne die
Mannschaft darauf, nach der
spielfreien Zeit wieder auf den
Platz zu gehen und möglichst
dafür zu sorgen, dass man
langsam aus dem Tabellenkel-
ler herauskommt. Allerdings
gab es auch ein paar unschö-
ne Nachrichten. „Einige Spie-
ler konnten krankheits- und
verletzungsbedingt die Vor-
bereitung nicht hundertpro-
zentig durchziehen“, berichtet
Saymin. Tobias Dahm in etwa
hat sich einen Bänderriss am
Knöchel zugezogen, könnte
am Sonntag möglicherweise
aber schon wieder mitwirken.
José Matuwilla hingegen fällt
wegen einer Verletzung defi-
nitiv aus. Jan Hawel hat sich
unterdessen dafür entschie-
den, voraussichtlich wieder
ausschließlich für die zweite
Mannschaft zu spielen.
Rot-Weiß Koblenz ist am
Samstag ab 15 Uhr beim TuS
Mosella Schweich zu Gast. Die
Truppe von der Mosel hat zu
Hause erst ein Spiel verloren.
Christian Pernak
Albert Wall jagt in der zweiten Sai-
sonhälfte nicht mehr im Trikot der
SG 2000 Mülheim-Kärlich dem Ball
nach. Der Offensivspieler wechselt
nach Neckarsulm. Foto: Pernak
Ziel Berlin
KARTHAUSE. Die Basket-
ball-Jungen der Realschu-
le plus auf der Karthause
nehmen am Donnerstag,
23. Februar, in ihrer „ei-
genen“ Halle am Landes-
entscheid von „Jugend
trainiert für Olympia“ im
Wettkampf III teil. Der
Gewinner dieses Landes-
entscheides fährt zum
Bundesfinale nach Berlin
- um dieses zu erreichen,
müssten sich die Kob-
lenzer Schüler gegen die
Konkurrenz des Theresia-
num Mainz und einen Ver-
treter aus der Region Trier
durchsetzten. -cpe-
Belgier kommen
BENDORF. Am Dienstag,
21. Februar, trifft die Ben-
dorfer Handball-A-Jugend
um 19.30 Uhr in der Sport-
halle des Wilhelm-Remy-
Gymnasiums auf die Ju-
gend-Nationalmannschaft
Belgiens. Das Team befin-
det sich vom 21. bis 24.
Februar im Trainingslager
in Mülheim-Kärlich. Das
Bendorfer Team wird durch
Spieler des HV Vallendar
ergänzt. Der Eintritt ist
frei. -rwe-
Bilanz
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens
Zweimal Gold für Rot-Weiß
KOBLENZ / URMITZ. Abdelkader
Boumedine und André Schmidt von
Rot-Weiß Koblenz haben bei den
Südwestdeutschen Judo-Meister-
schaften in Heusweiler den Titel
gewonnen. Boumedine behauptete
sich in der Altersklasse U20 (-60
Kilogramm), André Schmidt war das
Maß der Dinge bei den Unter-17-
Jährigen über 90 Kilogramm. Eine
Bronze- und eine Silbermedaille
gingen an den SV Urmitz. Katharina
Stube (U20, +78 Kilogramm) wurde,
Alexandra Stube (U17, -78 Kilo-
gramm) erreichte Rang drei. Fünf-
te Plätze belegten aus heimischer
Sicht Michelle Mittmann vom SV
Urmitz (U17, -44 Kilogramm) und
Lucienne Pöschel von Rot-Weiß Ko-
blenz (U20, -78 Kilogramm). -rwe-
SG-Frauen in Vorrunde raus
NIEDERBIEBER / KOBERN-GONDORF.
Die Fußballfrauen der SG Kobern-
Gondorf mussten bei der Rheinland-
Meisterschaft in Niederbieber nach
der Vorrunde die Segel streichen.
Die Spielgemeinschaft von der Mo-
sel spielte 0:0 gegen Herdorf, 2:1
gegen Kernscheid, 0:3 gegen Ahr-
bach und 1:1 gegen Bitburg. Den
Titel gewann der Zweitligist SC Bad
Neuenahr II. -rwe-
Urbar auf Platz drei
URBAR. Mit einem Sieg im kleinen
Finale gegen die MSG Wittlich (3:0)
sicherten sich die C-Juniorinnen des
FC Urbar bei den Hallen-Rheinland-
meisterschaften den dritten Platz.
Der Titel ging an den SC Bad Neue-
nahr, der das Endspiel mit 4:1 nach
Siebenmeterschießen gegen den
TuS Fischbacherhütte gewann. Bei
den E-Juniorinnen scheiterte der
FV Rübenach in der Vorrunde. Hier
siegte Fischbacherhütte. -rwe-
Immendorf ist Meister
IMMENDORF. Die Immendorfer
Fußballmädchen gewannen nach
Hin- und Rückrunde hochverdient
die Hallenkreismeisterschaft der D-
Juniorinnen. Mit 28 Punkten aus
zehn Spielen und einer Tordifferenz
von 29:3 setzten sie sich souverän
gegen die Mannschaften aus Güls,
Lay, Kettig und Rübenach durch und
qualifizierten sich so für die Rhein-
landmeisterschaft am Sonntag, 26.
Februar, in Niederzissen. Dort wol-
len die Immendorfer D-Juniorinnen
ihren erfolgreichen Lauf fortsetzten
und die Konkurrenz aus Montabaur
und Bad Neuenahr schlagen. -cpe-
KOBLENZ. Am Mittwoch, 22. Februar, soll sie endlich stattfinden, die Rheinlandpokal-Partie zwischen
der TuS Koblenz und der SG 2000 Mülheim-Kärlich. Ab 19.30 Uhr rollt im Stadion Oberwerth der Ball.
Bereits zum dritten Mal ist diese Rheinlandpokal-Partie angesetzt worden. Auf Mülheim-Kärlicher
Seite wird es der Pflichtspielauftakt nach der Winterpause. „Es wäre sicherlich einfacher für uns,
wenn wir in Mülheim-Kärlich gespielt hätten und das Spiel nicht unbedingt zwei Tage nach Karneval
gewesen wäre, aber wir wollen nicht schon vor dem Spiel irgendwelche Ausreden suchen“, so Trainer
Marco Wagner. „Wir gehen als Außenseiter in die Partie und haben nichts zu verlieren“, erinnert sich
der SG-Coach auch an einen Test aus dem Sommer, in dem sein Team ein Remis holte. -cpe-
Dritter Anlauf: SG 2000 am Mittwoch im Pokal gegen die TuS
¢
beim Kauf von Orthomol Menthal
Gutscheinüber 5 €
Nur gültig in der
Apotheke im Löhr-Center sowie
der DocMorris Apotheke Altlöhrtor
Einzulösen bis spätestens zum 31.03.2012
Der Gutschein ist auch
einlösbar in eine Tagesportion
Orthomol Menthal +
Informationsmaterial
REGION. Medikamente im
Internet bestellt und so-
fort ausgeliefert. Sensati-
onell schnell bringt www.
palmpharma.de Ihr online
bestelltes Medikament zu
Ihnen. Eine Fülle von Qua-
litätsmedikamenten ist hier
in übersichtlicher Form ge-
listet und kann in kürzester
Zeit angefordert werden.
A
kute Kopfschmerzen am
Arbeitsplatz? Unter-
wegs und gerade keine
Apotheke in der Nähe? Keine
Möglichkeit, aus dem Vorort
in die Stadt zu fahren? An
Haus oder Bett gefesselt?
Bei palmpharma.de gibt es
jetzt den idealen Service.
Medikamente werden exakt
dorthin geliefert, wo der Hei-
lungssuchende sie benötigt.
Wer im Großbereich Koblenz
inklusive der Kreise Neuwied,
Mayen-Koblenz, Bad Ems,
Westerwald oder Simmern bis
13 Uhr bestellt, kann sicher
sein, sein Medikament noch
am gleichen Tag zu erhalten.
Die Bezahlung erfolgt vor Ort
in bequemer Weise bei der
Lieferung mit Bargeld oder
per Karte. Der bundesweite
Versand ist natürlich auch
möglich.
Die ansprechend gestaltete
Website enthält neben den
Bestellformularen aktuelle
Gesundheitstipps, Sonderan-
gebote und auch ein Gesund-
heitslexikon. Es lohnt sich
also, immer mal wieder vorbei
zu schauen.
Hinter palmpharma.de steht
der erfahrene Koblenzer Apo-
theker Joachim Palm. „Mit
unserem neuen Angebot
möchten wir noch kunden-
freundlicher sein, so auch in
Situationen, wo es dem Kun-
den nicht möglich ist, eine
Apotheke zu besuchen, un-
seren gewohnt umfänglichen
Service zu bieten.“ Getreu
dem Motto „online bestellt –
persönlich gebracht“ liefert
unser Apothekenteam Ihnen
Ihre Bestellung an den von
Ihnen gewünschten Ort: Egal
ob zu Ihnen nach Hause, an
Ihren Arbeitsplatz oder in Ihr
Hotel – schnell – sicher – dis-
kret – und ohne Risiko in be-
währter Apothekenqualität.
Natürlich ist die fachgerechte
Beratung fundamentales Ele-
ment dieses Services. Per Te-
lefon oder Email gibt das spe-
ziell geschulte Fachteam von
palmpharma.de gerne kosten-
los Auskunft und beantwortet
die Fragen des Kunden.
Vorteilscode:
TIPP: Die ersten 100 Kunden
erhalten 10 Prozent!* Ein-
fach im Internet auf www.
palmpharma.de eine Bestel-
lung tätigen und das Stich-
wort „koblenzerleben“ in
die entsprechende Daten-
maske eingeben.
*(Gilt nicht für preisgebundene
und verschreibungspflichtige
Artikel).
Blitzschnell fit per Internet
Medikamente direkt ins Haus geliefert
• Express – Lieferung noch am gleichen Tag bei Bestellung bis 13 Uhr
• Günstige Preise und tolle Angebote
• Jede Lieferung enthält einen Briefumschlag für portofreie Rezeptzusendung
• Kostenloses Servicetelefon mit Beratung durch unser kompetentes Fachpersonal (Kontakt)
• Unsere fachkundigen Mitarbeiter behalten den Überblick und sorgen
so für optimale Arzneimittelsicherheit
• Termin- oder Dauerzustellung nach abgesprochenen Zeitpunkt.
Die Vorteile auf einen Blick
Palmpharma macht´s einfach
Apotheker Joachim Palm -ke-
» www.palmpharma.de
Diane Schreiner, Koblenz:
„Ich wohne in der Goldgru-
be. Letzten Freitag wachte
ich mit einer starken Erkäl-
tung auf, die ich gerade gar
nicht gebrauchen konnte.
Ich ging auf `palmpharma.
de´ und zwei Stunden später
hatte ich mein Grippemittel,
sowie einige Vita-
minpräparate. Es lief
einfach perfekt ab.
Ich finde es gut, dass
man so bequem über
das Internet Medika-
mente bestellen kann.
Heute findet man zu
bestimmten Zeiten ja
nur schwierig Park-
plätze in der Stadt.“
Wie merkt sich das Gehirn
wichtige Dinge?
Der genaue Ablauf im Ge-
hirn ist immer noch eines der
größten Rätsel der medizini-
schen Wissenschaft. Bisher
ist bekannt, dass unser Ge-
dächtnis durch die Verbindung
und Vernetzung von Millionen
sternenförmiger Gehirnzellen
entsteht. Diese Zellen erfas-
sen und speichern Informati-
onen und rufen sie bei Bedarf
als Erinnerung ab. Das ist eine
beeindruckende Fähigkeit,
die wir ständig brauchen – so
auch jetzt gerade beim Lesen
und Verstehen dieser Worte.
Was braucht das Gehirn, um
zu funktionieren?
Im Gehirn gibt es Regionen,
die für die Koordination un-
terschiedlicher Aufgaben
zuständig sind, z.B. für die
Bewegungen, die Erinnerung
oder das Sehen. Ähnlich wie
ein Muskel braucht das Ge-
hirn für seine Funktionsfähig-
keit ständiges Training. Jede
Form von Nachdenken ist ein
solches Gehirn-Training. So
werden die Gehirnzellen beim
Rätsel-Lösen, beim Lesen
oder auch durch Gespräche
angeregt. Da das Gehirn aus
Millionen von Zellen besteht,
wird viel Energie verbraucht.
Eine gesunde Ernährung ist
also genauso wichtig wie ein
regelmäßiges Gehirntraining.
Auch die richtigen Mikronähr-
stoffe in einer ausgewogenen
Kombination und Dosierung
tragen ihren Teil dazu bei,
das Gehirn leistungsfähig zu
halten. Mikronährstoffkombi-
nationen, wie z.B. Orthomol
Mental®, stellen daher eine
gute Unterstützung für die
mentale Leistungsfähigkeit
dar.
www.orthomol.de
Das Gehirn und unser Gedächtnis
Experten-Sprechstunde:
Anzeigensonderveröffentlichung
ALLES FÜR IHRE GESUNDHEIT -
schnell bestellt!
Lieferung
am selben Tag
innerhalb des
Verteilungsgebiet bei
Bestellung bis 13 Uhr!
Außerhalb des Gebiets Liefe-
rung innerhalb von 1-2 Tagen.
www.palmpharma.de
Vorteilscode:
koblenzerleben
Mental
Mental
17,95
Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Doppelpackung Aspirin
Complex Granulat Btl.
Packungsinhalt:
2 x 20 Stück Btl.
8,95 €
Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
palmpharma.de
Hohenfelder Str. 22
56068 Koblenz
Freecall:
0800-PALMPHARMA
od. 08 00 - 72 56 74 24 62
Fax:
0261/14812
E-Mail:
info@palmpharma.de
AVP/UVP 16,85 €*
Sie sparen 7,90 €**
AVP/UVP 28,82 €
Sie sparen 10,87 €
Lieferung
am selben Tag
innerhalb des
Verteilungsgebiet bei
Bestellung bis 13 Uhr!
Außerhalb des Gebiets Liefe-
rung innerhalb von 1-2 Tagen.
Hexal AG
ACC akut 600
Brausetabletten
Darreichungsform:
Brausetabletten
Packungsinhalt:
40 Stück
* AVP/UVP Je nach Artikel ist dies die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers/Vertreibers (UVP)
oder der empfohlene Apothekenverkaufspreis (AVP) berechnet nach der Arzneimittel-Preisverordnung bei
ausnahmsweiser Übernahme durch eine gesetzliche Krankenkasse (vgl. §129 Abs. 5a SGB V). Gilt nicht
für rezeptpflichtige Arzneimittel.
** Preisersparnis Die Preisersparnis gegenüber dem AVP/UVP.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder
Apotheker.
Lieferung
am selben Tag
innerhalb des
Verteilungsgebiet bei
Bestellung bis 13 Uhr!
Außerhalb des Gebiets Liefe-
rung innerhalb von 1-2 Tagen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Familie & Gesundheit
Für die Bereiche Koblenz,
Rhens, Lahnstein, Unter-
mosel, Weißenthurm und
Bendorf/Vallendar gelten
diese Notfalldienst-Num-
mern:
Rettungsdienst und Notarzt
Koblenz: 0261 / 19222 (DRK
Rettungs- und Krankentrans-
port)
Zentrale Bereitschafts-
dienstpraxis im Klinikum
Kemperhof Koblenz, Kob-
lenzer Straße 115-155, KO-
Moselweiß, Tel. 01805 /
112099.
Kinderärztlicher Notdienst
Tel. 01805 / 11 20 56
Augenärztlicher Notdienst
01805 / 112060
Kreis MYK + NR: 01805/
112058
Apotheken-Notdienst
01805-258825 (0,14 €/
Min.). Eine Suche der Not-
dienstapotheken finden Sie
auch auf www.lak-rlp.de.
Zahnärztlicher Notfall-
dienst: Einheitliche Rufnum-
mer: 0180/5040308 zu den
üblichen Telefontarifen. oder
www.bzk-koblenz.de
Notfall-Rufnummern
Rettungswache Löf
02605/19222
Rettungsleitstelle Koblenz
0261 /19222
Rettungsleitstelle Mayen
02651/19222
Ärztlicher Notdienst
Bereitschaftsdienstzentrale
Andernach und Umgebung
e.V.: Bereitschaftsdienst für
Andernach, Bad Breisig, Broh-
ltal, Pellenz, Weißenthurm
und Kettig mit Sitz im Erd-
geschoss des St. Nikolaus
Stiftshospital, Hindenburg-
wall 1, 56626 Andernach.
Die Bereitschaftspraxis ist
erreichbar unter: 01805-112
075.
Mülheim-Kärlich, Bassenheim,
Wolken, Kaltenengers, St. Se-
bastian, Urmitz und Urmitz-
Rhein: Notdienstzentrale
Kemperhof, Telefon 0261/40
40 444.
Krankenwagen Weißen-
thurm: Telefon 02637/19222.
Tierarzt: Im Notfall ist der
zuständige Tierarzt unter der
Rufnummer jedes niederge-
lassenen Tierarztes zu erfra-
gen!
Noua||d|enste
Untermose|
We|ßenthurm
a||g. kufnummern
Kurs der Malteser
BENDORF. Die Erfahrung, dass
ein Angehöriger plötzlich hil-
febedürftig wird oder, dass
die berufliche Tätigkeit nicht
mehr die persönliche Erfüllung
bringt, weckt bei vielen Men-
schen das Interesse an einer
Qualifizierung im sozialpfle-
gerischen Bereich. Der Mal-
teser Hilfsdienst bietet auch
in diesem Jahr wieder Quali-
fizierungsmaßnahmen zur/m
SchwesternhelferIn, Pflege-
diensthelferIn und zur/m Be-
treuungsassistentIn § 87 b
Abs.3 SGB XI an. Der nächs-
te Kurs startet am Montag,
12. März. Der Unterricht fin-
det montags, mittwochs und
freitags in der Zeit von 18
bis 22.15 Uhr in den Räumen
des Malteser Hilfsdienst e.V.,
Hauptstraße 30, 56170 Ben-
dorf statt. Infos und Anmel-
dung bei Marta Hajunga unter
Tel. 0261/ 947 47 80. -ke-

Wir suchen ein liebevolles Zuhause
SKY
Der aufgeweckte und hoch-
intelligente Border-Collie-
Mix-Rüde ist gerade mal 2
Jahre jung und wurde wegen
Umzug unverschuldet im Tier-
heim abgegeben. Sky kam
völlig verstört im Tierheim an,
denn er hing sehr an seinen
alten Besitzern, erholte sich
aber schnell und zeigte al-
len Pflegern, wie schlau und
spielfreudig er ist. Für den be-
wegungs- und arbeitslustigen
Rüden wäre eine hundeerfah-
rene Familie - vielleicht mit
einer Ersthündin - das Größte,
denn Sky hat wegen seiner
schlimmen Erfahrung Angst,
alleine zu bleiben.
(Tierheim Andenach)
KAY
Die neugierige und verschmus-
te Kay ist eine zarte, 4 Jahre
junge Pinscher-Mischlings-La-
dy. Die treue Kuschel-Zwergin
wurde bislang wie ein Wander-
pokal unverschuldet herum-
gereicht und sucht nun eine
liebevolle Familie, die sie den
ganzen Tag beschmust, denn
das ist das Allergrößte für die
kleine Kampfschmuserin. Mit
ganz kleinen Kindern hat die
süße Kay schlechte Erfahrung
gemacht, aber mit etwas grö-
ßeren Kindern kommt sie aus-
gezeichnet zurecht. Kay ist der
perfekte Familienhund, denn
sie passt sich super an und ist
unkomplirziert im Umgang.
(Tierheim Koblenz)

BLINKI & BRAIN
Die beiden 3 jährigen, hand-
zahmen Chinchilla-Böckchen
Blinki und Brain sind todun-
glücklich im Tierheim. Das
niedliche Pärchen wurde wegen
eines Umzuges unverschuldet
im Tierheim abgegeben, dass
haben die beiden Knuddelbä-
ren bis heute nicht verarbeitet
und sind deshalb sehr vor-
sichtig und schüchtern. Blinki
und Brain suchen dringend ein
liebevolles und dauerhaftes
Zuhause, in dem sie verwöhnt
und bedingungslos geliebt wer-
den. Die beiden möchten auf
jeden Fall zusammen bleiben,
weil ihre Freundschaft ist alles,
was ihnen noch geblieben ist.
(Tierheim Andernach)
PULI
Puli ist ein wunderschöner, klei-
ner und handzahmer Zwergka-
ninchen-Mann und sucht ganz
dringend eine neue Familie. Das
kleine Fellknäuel wurde einfach
- weil man ihn nach einer Tren-
nung nicht mehr behalten woll-
te - kurzerhand ins Tierheim
abgeschoben. Puli hatte es bis-
her nicht leicht, er wurde immer
nur in Einzelhaltung gehalten
(was man niemals tun sollte!)
und hat nie Zärtlichkeiten oder
Liebe zu spüren bekommen. Ein
Heim bei einer attraktiven Ka-
ninchendame wäre sein größ-
tes Glück, denn Puli ist sehr
einsam und sehnt sich nach ei-
nem Artgenossen.
(Tierheim Mayen)
AURA
Die gutmütige Aura ist eine
einjährige Mischlings-Dame
und ein echter Schatz. Noch
ist die bildhübsche Aura eine
kleine Angsthäsin und muss
sich an vieles erst gewöhnen.
Mit Artgenossen kommt sie
prima zurecht und könnte so
super als Zweithund adoptiert
werden. Mit Geduld und Ein-
fühlungsvermögen taut Aura
schnell auf und wird ein treues
Familienmitglied - besonders
Kinder findet sie spitzenmäßig
und ist stets vorsichtig und
sanft zu ihnen! Auch der Be-
such einer Hundeschule würde
der Schmusekönigin sicher viel
Freude bereiten.
(Tierheim Neuwied)

FRANCESCA
Die bildschöne Francesca ist eine
junge und sanfte Europäische-
Kurzhaar-Dame, die in ihrem
kurzen Leben schon viel Leid er-
fahren musste: Eingesperrt in
einen dunklen Keller ohne Licht
und frisches Wasser vegetierte
die kleine Kuschelbiene vor sich
hin. Sogar mit Heizöl ist die klei-
ne Lady in Kontakt gekommen
und so fehlt ihr an machen Stel-
len das Fell. Francesca ist so
dankbar über ihre Rettung, dass
sie einem nicht mehr von der
Seite weicht! Die treue und an-
hängliche Samtpfote wird den
Menschen, die ihr Liebe und Zu-
wendung geben, auf ewig eine
treue Gefährtin sein!
(Tierheim Mayen)

Ab sofort finden Sie diese Rubrik auch wöchentlich
auf www.koblenzerleben.de unter „Bürgerinfo“.
PUMBA
Pumba ist ein 2 Jahre junger,
wunderschöner Katzen-Mann.
Er wurde total verwarlost und
abgemagert aus einem Junki-
Haushalt gerettet (unfassbar!).
Im Tierheim wurde er gepflegt
und aufgepäppelt, doch gut
geht es ihm immer noch nicht
wirklich, denn die Sehnsucht
nach einem neuen liebevollen
zu Hause, wo ihm Zeit zum
Eingewöhnen und Schmusen
gegeben wird, wird jeden Tag
größer. Wenn Pumpa seine
Familie näher kennen gelernt
hat, wird er sehr zutraulich und
aufgeschlossen und möchte am
liebsten den ganzen Tag um die
Wette schmusen und knottern.
(Tierheim Neuwied)
Tierschutzverein Koblenz - In der Höll 1 - 56073 Koblenz - Tel. 0261/406380 - www.tierheim-koblenz.de • Tierschutzverein „Ludwigshof“ Neuwied - Im Aubisch - 56567 Neuwied - Tel.
02631/55356 - www.tierheim-neuwied.de • Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Tel. 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de • Tierschutzverein
Mayen - In der Pluns - 56727 Mayen - Tel. 02651/77438 - www.tierschutzverein-mayen.de
www. l u b b e r i c h . d e
Lubberich Dental-Labor | Bahnhofstr. 24–26 | 56068 Koblenz | Tel. 0261 133687-0
Kostenlose Beratung nach Terminabsprache
Wir beantworten gerne alle zahn-
technischen Fragen, auch zu No-Prep-
Veneers, Implantaten, Bioverträglichkeit
der Materialien, Kosten und Garantien.
Einfach anrufen und einen persönlichen,
kostenfreien Beratungstermin
reservieren: Tel: 0261-1336870
Weitere Infos unter: www.lubberich.de
oder www.cbdveneers.de
Garantiert
erstklassig!
Rohrsanierung ohne Aufgrabungen!
G
m
b
H
Abfluss verstopft?
KOBLENZ - ¤ 02 61/40 92 92
SATTLER
Not-
dienst
Halt Deinen
Abfluss frei!
Zerwas
Unsere beiden Töchter
Es wird gefeiert im engsten Familienkreis auf einer
weißen Jacht, bis das die Schwarte kracht.
Mit anschließendem Badeurlaub in Dubai.
Kaum zu glauben, aber wahr, die Ehe besteht schon 35 Jahr´
und wir sind immer noch, nach insgesamt 37 Jahren,
ein glückliches und zufriedenes Paar.
Klaus
Melanie
&
Rosi
Nicole
Sandro-David
Shahim
Jashar
Gina-Maria
Unsere
vier Enkel
Liebe Leserinnen, liebe Le-
ser, Koblenz versteht Karne-
val zu feiern. Wir müssen uns
im Rheinland hinter Köln,
Mainz und Bonn nicht verste-
cken. Das hat für mich auch
die diesjährige Session ge-
zeigt, bei der ich wieder kräf-
tig mitgefeiert habe.
S
elbstverständlich weiß
ich, dass Karneval nicht
jedermanns Sache ist.
Ich habe in dieser Session
aber rund 35 Karnevalstermi-
ne absolviert, darunter rund
20 Sitzungen – und es hat mir
großen Spaß gemacht! Deshalb
versuche ich einmal heraus zu
arbeiten, was mir am Koblenzer
Karneval besonders gefällt.
44 Koblenzer Karnevalsvereine
mit rund 10.000 Mitgliedern,
das ist eine riesige Bürgerbe-
wegung. Mir gefällt, wenn auch
der Nachwuchs stimmt. Je orts-
bezogener das Programm, des-
to besser, weil Karneval „von
der Nähe zu den Menschen“
lebt.
Das gilt besonders für die ge-
schliffenen Reden des Proto-
kollers mit dem Jahresrückblick
und auch für die weiteren Büt-
tenreden. Je näher an der Hei-
mat Koblenz, desto besser.
Sitzungen leben von der Ab-
wechslung zwischen Wort und
Musik, Tanz und Theater. Und
so wichtig hierbei die Tradition
ist, so schön ist auch der Ge-
genwartsbezug, nicht zuletzt
bei der Musikauswahl.
Erfreulich ist, wenn der Sit-
zungspräsident oder zum Lob
mittlerweile auch immer häu-
figer die Präsidentin, eine
schwungvolle Sitzung hinlegt,
die sich nicht zieht, sondern
nach Möglichkeit gegen Mitter-
nacht einen Abschluss findet.
Toll ist, wenn man ein Prinzen-
paar findet, das seinen eigenen
Sessionsstempel prägt, wie das
in dieser Session mit einem
singgewaltigen Prinz Stefan
und einer vor Charme sprühen-
den Confluentia Daniela wieder
gelungen ist.
Zu dieser vorsichtigen Moder-
nisierung unter Wahrung der
Tradition hat die aktuelle Füh-
rung der Arbeitsgemeinschaft
Koblenzer Karneval (AKK) un-
ter Leitung von Franz-Josef
Möhlich erheblich beigetragen.
Danke dafür.
Nun ist der Sitzungskarneval
abgeschlossen, der Straßen-
karneval steht vor der Tür. Das
konnten wir schon am Schwer-
donnerstag erleben. Und am
Freitagnachmittag mit der
Erstürmung des Bundesamts
für Beschaffung (BWB) und
anschließend des Rathauses
ist wieder ein tolles Fest zu er-
warten. Unsere Stadtsoldaten
werden das Rathaus und den
Schlüssel „mannhaft“ verteidi-
gen.
Der Höhepunkt ist aber dann
natürlich der Rosenmontags-
zug. Für mich ist es absolut
beeindruckend, wie viele Men-
schen sich da etwas haben
einfallen lassen, um einen
aktuellen Zug mit handwerk-
lich großartig gestalteten Wa-
gen zustande zu bringen. Ich
freue mich schon darauf, dass
ich auf dem Wagen des Alther-
rencorps (AHC) mitfahren darf
und Sie alle am Wegesrand grü-
ßen kann. Wenngleich mir als
60-jährigen „Jungsenior“ die
Teilhabe am „Altherrencorps“
noch gewöhnungsbedürftig er-
scheint.
Eines kann ich aber verspre-
chen: Unsere Stadtspitze hat
mit dem „Schienenhaltepunkt
Mitte“ und besonders der
„Rhein-Mosel-Halle“ in dieser
Session den Karnevalisten im-
mer wieder Anknüpfungspunk-
te für ihren Spott geliefert. Und
– obwohl wir alles dagegen tun
werden – irgendetwas wird uns
auch für die nächste Session
einfallen. Nur so teuer soll-
te es nicht werden. Aber den
Spöttern wird der Stoff nicht
ausgehen in unserer Stadt. Ver-
sprochen mit einem karnevalis-
tischem Lachen …
Herzlich grüßt Sie mit einem
dreifachen rathaus-erbebenden
„Koblenz Olau“ …
Ihr Joachim Hofmann-Göttig
 Archiv und Aktuelles auf
www.hofmann-goettig.de
Bürgerinfo
Was mir am Koblenzer Karneval so richtig gut gefällt
Rathauserleben: Die Kolumne von Joachim Hofmann-Göttig
Koblenzerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Das „Eichendorff“ lädt zum Musikfest
KOBLENZ. „Die Musik spricht für sich al-
lein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine
Chance.“ Unter diesem Zitat des ameri-
kanischen Geigers Yehudi Menuhin ver-
anstaltet das Eichendorff-Gymnasium am
Samstag, 25. Februar, wieder das traditi-
onelle Musikfest. Die im Jahre 2010 mit
einem Schängelpreis ausgezeichnete Ver-
anstaltung beginnt um 9.30 Uhr. In der
Aula der Bildungseinrichtung zeigen zu-
nächst verschiedenste Ensembles und Klassen der Unterstufe ihre Beiträge. Neben weiteren
Einzelbeiträgen von Preisträgern des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ und einem Konzert der
Schulband ab 14 Uhr wird das Musikfest um 15.30 Uhr mit dem Gesang der 150 jungen Kehlen
des Mittel- und Oberstufenchores unter Begleitung des klassischen Orchesters abgerundet. -ke-
Vortrag zum Niederwalddenkmal
KOBLENZ. Die Vortragsreihe im Landesbibliothekszentrum geht weiter. Thema des Vortrags von
Alexander Thon am 23. Februar um 19 Uhr ist das „Nationaldenkmal („Niederwalddenkmal“) über
Rüdesheim: Unnötige Reminiszenz für Revanchisten oder wertvolles Geschichtsdenkmal?“ Der
Eintritt ist frei. Das momentan einer umfassenden Sanierung unterzogene Nationaldenkmal über
Rüdesheim – gegenwärtig nur unter dem falschen Namen „Niederwalddenkmal“ geläufig – ist
eines der bekanntesten Denkmäler am gesamten Rhein. -ke-
NCV lieferte Feuerwerk der Narretei
NIEDERLAHNSTEIN. Es war ein grandioses Feuerwerk, welches der
Niederlahnsteiner Carnevals Verein (NCV) seinen Gästen in den
Prunksitzungen bot. Gute Laune, lustige und auch hintergründige Re-
den, prima Sänger, perfekte Tanzdarbietungen, Kokolores: eben alles
was eine echte rheinische Karnevalssitzung ausmacht! Die Tänzer und
Tänzerinnen, sei es Kinderballett, Junioren- und Große Garde, die
Familiengruppe oder das Männerballett: alle begeisterten mit ihren
Darbietungen das närrische Publikum. Mehr dazu lesen Sie auf www.
koblenzerleben.de. -ke-/ Foto: Derdzinski
röhrig-Mundart-Abend lockt im März
TREIS-KARDEN. Das diesjährige Frühjahrs-Kultur-Festival der röhrig-forum Kulturbühne startet mit
einem ganz besonderen Highlight. Erstmals gibt es am Freitag, 9. März,
um 19.30 Uhr, einen Mundart-Abend. Hier werden sich zwei besondere
Talente aus der Region bei röhrig erstmals als „Duo Anplatt“ (Foto)
präsentieren, mit dem Programm „Ech singen be ech schwätzen“. Der
Ochtendunger Liedermacher Werner Wilbert singt und spielt auf der
akustischen Gitarre seine eigenen Lieder. Mit Akkordeon und Flöte wird
der Liedermacher begleitet von Melanie Henrichs, die schon vielfach auf
der röhrig Kulturbühne begeisterte, auch mit ihren Harfenkonzerten. Die
Plätze sollte man sich schnell im röhrig-Erlebnismarkt im günstigen Vor-
verkauf sichern. Mehr über das umfangreiche Programm vom Frühjahrs-
Kultur-Festival unter www.roehrig-forum.de. -ke-
-Anzeige-
Lissabon und Madeira -
pulsierende Metropole und blühende Vielfalt im Atlantik
Entdecken Sie Portugal, die alte Seehandelsmacht im äußersten Süd-
westen Europas mit seinen Höhepunkten Lissabon und Madeira, der
Blumeninsel im Atlantik. Lissabon liegt dort „wo das Land endet und
das Meer beginnt“. Durchstreifen Sie die Altstadt mit kleinen Gassen,
steilen Hügeln, die auch von alten Trambahnen oder Jugendstilaufzügen
erklommen werden und den prächtigen Avenidas und Plätzen. Folgen Sie
uns anschließend auf die Insel des ewigen Frühlings, die Hunderte von
Kilometern südlich des portugiesischen Festlandes liegt. Die atemberau-
benden Landschaften von eindrucksvollen Steilküsten bis hin zu grünen
Küsten- und Gebirgsregionen lassen Ihren Aufenthalt zu einem unver-
gesslichen Erlebnis werden.
9-tätige Erlebnisgruppenreise
mit TAP Portugal ab/bis Deutschland vom 15. - 23.09.2012
ab 1.099,-- € /p.Pers. im DZ
China - Tibet
Mit der Tibet-Bahn bis zum Dach der Welt
REISEVERLAUF:
WISSENSWERTES:
EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
2.499 Euro p.P. im DZ
14-TÄGIGE RUNDREISE, MIT AIR CHINA AB/BIS
FRANKFURT/M., REISETERMIN: 09.05. - 22.05.2012
Neumarkt 12 • 65549 Limburg
Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG
Neumarkt 12 · 65549 Limburg
Tel.: 06431 / 9 33 20 · Fax: 06431 / 2 26 33
E-Mail: limburg@der.de
www.reisebuero.der.de/limburg1
Präsentiert von:
Ihr kompetenter Partner
im Freizeitbereich!!
Camping & Freizeit
Lothar Höhn
Rübenacherstraße 75
56072 Koblenz-Metternich
0261/914 57 06
0261/914 57 35


loko51@arcor.de
www.camping-freizeit-hoehn.de
Auto Allgemein
Autoankauf von Gebrauchtwagen,
Unfallwagen, Geländewagen, Bussen,
Wohnmobilen zu Tageshöchstkursen.
Auch ohne TÜV & mit vielen Kilome-
tern. Bei Abwicklung sofort Bargeld.
Keles Automobile, Tel: 06432/9889140,
0178/9750479
Auto Ankauf
W+A Automobile, wir kaufen Ihren
PKW, LKW u. Wohnmobil in jedem
Zustand, zu fairen Preisen. Bitte al-
les anbieten. Tel: 06432/9346422 o.
0163/1525464
Automobile Neuwied, Kaufe Fahrzeu-
ge für Export auch Motorschaden, Un-
fälle, auch ohne TÜV auch hohe Kilo-
meterleistung gegen Barzahlung. Kei-
ne Reklamation. Tel.: 02631/943432
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer,
Exportfahrzeuge, PKW, LKW, Busse,
Geländewagen, Zustand egal, zahle
Spitzenpreise, Tel. 0271-72603, Han-
dy 0171-9020590
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge-
brauchtwagen sowie Geländewagen,
Busse, Motorräder. Zustand egal. Bit-
te alles anbieten! Tel. 06431/598595
o. 0163/7338285
Autozubehör
Audi
Q7 3.0 TDI, EZ 11/08, km 88.590, KW
176, schwarz, Navi, S-Line Sportp. +
Ext., Leder/Alcantara, Alu 21“, Xenon,
el.Sitze, el. AHK, Telefon, 44.000 Euro
inkl. Mwst., Audi Zentrum Koblenz, Tel:
0261/808040
Q7 3.0 TDI, EZ 12/08, km 67.439,
KW 176, schwarz, Navi, S-Line Ext.,
Leder, BOSE, Xenon, Alu 20”, Stand-
hzg., Telefon, Sitzh., 44.980 Euro
inkl. Mwst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
Q7 4.2 TDI, EZ 12/08, km 48.808, KW
240, schwarz, Navi, S-Line Sportp. +
Ext., Standh., Leder, Alu 20“, el. AHK,
side assist, Xenon, 55.980 Euro inkl.
Mwst., Audi Zentrum Koblenz, Tel:
0261/808040
A4 Avant 2.0 T Quattro, EZ 11/08,
km 66.633, KW 155, silber, Navi, Glas-
dach, Klima, Leder/Alcantara, Alu 17“,
Xenon, SItzh., Standh., 27.980 Euro
inkl. MWst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A6 Avant 3.2 FSI, EZ 12/07, km
126.200, KW 188, schwarz, Navi, ex-
clusive Leder, Sitzh., v+h., Alu 18“,
Solardach, ACC, AHK, 22.580 Euro
inkl. MWst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A6 Avant 3.0 TDI, EZ 5/07, km 129.300,
KW 171, silber, Navi, AHK, S-Line Sportp.,
Leder, Xenon, Alu 18”, Luftfahrwerk, el.
Sportsitze, 22.980 Euro, Audi Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/808040
A6 Avant 2.7 TDI, EZ 10/08, km
110.490, KW 140, garu, Navi, Xenon,
CD- Wechsler, Klima, Alu 16“, AHK,
Sitzh., v+h, APS plus, 22.980 Euro
inkl. MWst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A6 Limousine 3.0 TDI, EZ 11/08, km
88.801, KW 176, blau, Navi, Leder, Xe-
non, el. Sitze, Telefon, Alu 17“, GSD,
Telefon, 29.980 Euro inkl. MWst., Audi
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/808040
Audi A3 1.6 Ambition, Ez. 05/04,
55.600km, 75kw, Klimaautomatik,
ZV+Funk, elFH, ALU, Xenon, Sport-
fahrwerk, NSW, Silber-met., 11.980
Euro, Löhr Automobile Andernach, Tel:
026329632-21, www.wunschwagen.de
Audi TT Coupe 1.8 T, 16.980 Euro, 120
kW (163 PS), EZ: 01.2006, 46.550 km,
Lichtsilber Metallic, Klimaautomatik,
Zentralverriegelung, elektr. Fensterhe-
ber, Lederausstattung, Radio-CD, Al-
ufelgen, Sitzheizung, Nebels., uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
BMW
BMW 325 d DPF, 17.490 Euro, EZ
04/2007, 145 Kw, 197 PS, 139.528
km, TÜV neu, Diesel, Airbags, ABS,
Audiosystem, eAsp, LM-Felgen, Com-
fort-Paket, Klimaautomatik, DSC, eFH,
metallic, NS, Xenon, el. Glas-SD, Tem-
pomat, ZV m. FB, Crashsensor, 6-Gang,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Ford
Ford Fiesta 1.25 Trend, 9.850 Euro,
EZ 04/09, 44 kW/60 PS, 75.247 km,
Airbags, ABS, Audio-Paket, Klima, ESP,
eAsp, eFH, ZV m. FB, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Ford Focus 1.6 TDCi Style Turnier,
11.900 Euro EZ 01/09, 80 kW/109
PS, 101.674 km, Diesel, Airbags, ABS,
ASR, Audio-Navisystem, eAsp, ESP, Kli-
ma, Park-Pilot-System hinten, metal-
lic, Reifen-Reparaturkit, Tempomat, ZV
m. FB, EURO 4;5L Norm, 5-Gang Getr.,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Ford Mondeo 1.6 Trend, 13.900 Euro
EZ 11/08, 92 kW/125 PS, 22.787 km,
Airbags, ABS, ASR, Audio-Paket 1,
eAsp, ESP, Klimaautom., eFH vorn, NS,
ZV m. Fb., Reifen-Reparaturkit, EURO
4 Norm, 5-Gang, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel: 02627/960629,
Fax: 02627/960640
Ford Mondeo 2.5 Titanium Turnier,
18.950 Euro EZ 01/09, 162 kW/220
PS, 77.040 km, Airbags, AHK abn., ASR,
eAsp, Audio-Paket 1, ESP, Dachspoiler,
eFH, 2-Zonen-Klimaautom., LM_Fel-
gen, Sicht-Paket, Technik-Paket, ZV m.
Fb., EURO 4 Norm, 6-Gang, ger. Kat.,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel:
02627/960629, Fax: 02627/960640
Ford Fiesta 1.25 Titanium, 10.990
Euro EZ 08/10, 60 kW/82 PS, 42.088
km, Airbags, ABS, Audiosystem CD, Kli-
maautom., ESP, anklappb. eAsp, eFH,
BC, Frontscheibe beheizb., NS, Sitzhzg.
vorn, ZV m. FB, EURO 5 Norm, 5 Gang-
Getr., Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax 02627/960640
Land-Rover
Ranger 3.0 TDCi Wildtrack Puckup DK,
21.950 Euro EZ 03/10, 115 kW/156
PS, 91.726 km, Diesel, Airbags, All-
radantrieb zuschaltbar, ABS, AHK, Au-
diosystem CD MP3-fähig, eAusp., eFh,
Heckscheibe beheizb., Laderaumwan-
ne, Klima, NS, Park-Pilot-System, Prit-
schenabdeckung (Rollo), ZV m. Fb,
98/69/EG III;B-Norm, 5-Gang-Getr.,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Mazda
Mazda 5 2.0 CD DPF TOP, 12.980 Euro,
EZ 12/06, 105kW/143 PS, 116.119 km,
Diesel, Airbags, ABS, Audiosystem, 6
Lautspr., eAsp, DSC, Klimaautoma-
tik, eFH, metallic, 7-Sitzer, Sitzhzg.
vorn, Travel-Paket, Trend-Paket, Xe-
non, ZV m. FB, EURO 4 Norm, 6-Gang,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Mercedes-Benz
200 CLK Compressor, 135 PS, 250.000
km, silber, Gaßanlage, Tempomat, Kli-
ma, AK, Navi, VB 4300 Euro, achtfach
Bereift, Tel: 02661/9819853
Mini
Mini Cooper JCW, EZ 7/10, km 16.400,
KW 155, schwarz, Navi, Telefon, Sitzh.,
Xenon, Leder/Stoff, Alu 18 Zoll, Har-
man/Kardon, Klima, 27.580 Euro, Audi
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/808040
Opel
Opel Astra GTC 1.9 CDTI Sport,
9.950 Euro EZ 04/06, 110 kW/150
PS, 109.805 km, Airbags, ABS, Audio-
system CD 30 MP3, el. Aussenspiegel,
BC, E.S.P., el. Fh vorn, IDS-Sportfahr-
werk, Klima, Licht-Paket, Met.-Lack.,
NS, Tempomat, ZV m. Fb., EURO 4 Norm
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Opel Corsa D 1.2 Twinport Innovati-
on, 8.980 Euro EZ 06/08, 59 kW/80
PS, 46.878 km, Airbags, ABS, ESP, Ha-
logen-Abbiege- u. Kurvenlicht, Audio-
system CD 30 MP3, el. Aussenspiegel,
Bremsassistent, Geschw.-überwachung,
Klima, Elektro-Paket, el. Fh, ZV m. Fb.,
Licht-Paket, Technik-Paket, BC, Tem-
pomat, CAR-Anschlussgarantie bis
24.06.14, EURO 4 Norm, 5-Gang-Ge-
tr., Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax 02627/960640
Opel Insignia 2.0 CDTI, EZ 2/09,
km 36.990, KW 118, blau, Navi, Le-
der, Parkpilot v+h, Klima, Telefon,
Alu 18 Zoll, Flexride, el. Heckklappe,
20.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
Opel Astra 1.7 CDTI Caravan Editi-
on, Ez. 06/09, 96.200km, 81kw, Klima,
ZV+Funk, Reling, elFH, Navi, 6-Gang-
Getr., Isofix, elAsp, Blau-Lack., 8.980
Euro, Löhr Automobile Andernach, Tel:
026329632-21, www.wunschwagen.de
Renault
Renault Megane Coupé dCi, 15.499
Euro, 160 PS,1.9 ltr., 70.000 km, EZ
10/09, TOP-Zustand, weiß, eFH,Vordersitze,
beheizbar, Alu, Navi, Einparkhilfe hin-
ten, Radio/CD, Inspektion neu, uvm,
Tel: 01520/2020999
Seat
Skoda
Skoda Oktavia 1.9 TDI Elegance
Kombi, 11.480 Euro EZ 05/06, 77
kW/105 PS, 113.740 km, Airbags,
ABS, AHK abnehmb., ASR, Audiosys-
tem „Stream“, EDS, el. Aussenspiegel,
Einparkhilfe hinten, ESP, Freisprechein-
richtung, el. Fh, Klimaautom., LM-Fel-
gen, met. Lackierung, NS, Plus-Paket,
Sitzhzg. vorn, ZV m. Fb., Tempomat,
EURO 4 Norm, 5-Gang-Getr., Diesel,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Skoda Octavia Combi 1.6 TDI, Ez.
10/09, 91.500km, 77kW, Klima, ZV+Funk,
Reling, GRA, elFH, PDC, ALU, NSW,
Schwarz-Met., 13.980 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 026329632-
21, www.wunschwagen.de
Skoda Fabia 1.4 16V Combi Classic,
8.280 Euro, 63 kW (86 PS), EZ: 03.2009,
81.400 km, Schwarz Magic Perleffekt,
Klimaanlage, Zentralverriegelung, ge-
teilte Rückbank, Außenspiegel beheiz-
bar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum Ko-
blenz, Tel: 0261/80770
Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF
Ambiente, 18.980 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 77 kW (105 PS), EZ: 05.2011,
18.600 km, Schwarz Magic Perleffekt,
Climatronic, Zentralverriegelung, Tem-
pomat, elektr. Fensterheber, Park Dis-
tance Control, Sitzheizung, Radio-CD,
Mittelarmlehne, Nebels., uvm., VW Zen-
trum Koblenz, Tel: 0261/80770
Toyota
Volkswagen
Volkswagen Golf V 1.9 TDI Trendline,
9.900 Euro EZ 07/05, 66 kW/90 PS,
90.978 km, Diesel, Airbags, ABS, Ab-
lage-Paket, Audiosystem, eAsp, ESP,
eFH, metallic, Raucher-Paket, Win-
ter-Paket, ZV m. FB, EURO 4 Norm,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
VW Golf Variant 1.9 TDI Trendline, Ez.
10/08, 86.700km, 77kw, Klima, 6xAir-
bag, ZV+Funk, elFH, Reling, elAsp, Iso-
fix, Silber-met., 11.780 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 026329632-
21, www.wunschwagen.de
VW Sharan 1.9TDI Comfortline Fa-
mily, Ez. 11/03, 88.500km, 85kW, Cli-
matronic, 7-Sitze, GRA, TV+Funk, elFH,
Sitzheizung, 6-Gang-Getr., Grau-met.,
10.980 Euro, Löhr Automobile Ander-
nach, Tel: 026329632-21, www.wun-
schwagen.de
VW Passat 2.0 FSI Comfortline, 9.980
Euro, 110 kW (150 PS), EZ: 07.2005,
88.000 km, Arctic Blue Silver Metallic,
Climatronic, Alarmanlage, Zentralverrie-
gelung, Tempomat, elektr. Fensterhe-
ber, Lederausstattung, Radio-CD, Park
Distance Control, Leichtmetallfelgen,
Sitzheizung, Mittelarmlehne, uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Polo 1.4 Advance Plus, 11.880
Euro (Mwst. ausweisbar), 63 kW (86
PS), EZ: 01.2011, 23.500 km, Deep
Black Perleffekt, 5 Türen, Klimaanla-
ge, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Leichtmetallfelgen, Außen-
spiegel beheizbar, Radio-CD, uvm., VW
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.4 Trendline, 12.680 Euro
(Mwst. ausweisbar), 59 kW (80 PS),
EZ: 11.2010, 13.750 km, Reflexsilber
Metallic, 5 Türen, Klimaanlage, Zent-
ralverriegelung, elektr. Fensterheber,
geteilte Rückbank, Außenspiegel be-
heizbar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Polo 1.2 BlueMotion Techno-
logy Style, 13.680 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 51 kW (69 PS), EZ: 07.2011,
8.888 km, Pepper Grey Metallic, 5 Tü-
ren, Klimaanlage, Zentralverriegelung,
elektr. Fensterheber, Leichtmetallfel-
gen, Sitzheizung, Radio-CD, Nebels.,
Außenspiegel beheizbar, uvm., Ver-
brauch innerorts: 6,8 l/100km, Ver-
brauch außerorts: 4,3 l/100km, Ver-
brauch kombiniert: 5,2 l/100km, CO2
119,0 g/km, VW Zentrum Koblenz, Tel:
0261/80770
VW Touran 1.2 TSI Comfortline 7-Sit-
zer, 18.880 Euro (Mwst. ausweisbar),
77 kW (105 PS), EZ: 03.2011, 20.650
km, Reflexsilber Metallic, Climatronic,
Zentralverriegelung, Tempomat, elek-
tr. Fensterheber, Park Distance Control,
Radio-CD, Sitzheizung, Mittelarmleh-
ne, Nebels., uvm., VW Zentrum Kob-
lenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 2.0 TDI DPF Team, 20.780
Euro (Mwst. ausweisbar), 103 kW (140
PS), EZ: 03.2011, 8.350 km, Reflex-
silber Metallic, 5 Türen, Climatronic,
Zentralverriegelung, elektr. Fensterhe-
ber, Navigationssystem, Park Distance
Control, Leichtmetallfelgen, Mittelarm-
lehne, Nebels., uvm., Verbrauch inner-
orts: 6,4 l/100km, Verbrauch außer-
orts: 4,0 l/100km, Verbrauch kombi-
niert: 4,9 l/100km, CO2 129,0 g/km,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 2.0 GTI DSG, 20.980 Euro,
155 kW (211 PS), EZ: 10.2009, 66.300
km, Candy Weiß, 5 Türen, Climatronic,
Zentralverriegelung, Tempomat, elek-
tr. Fensterheber, Park Distance Control,
Sitzheizung, elektr. Schiebedach, Mit-
telarmlehne, Radio-CD, uvm., VW Zen-
trum Koblenz, Tel: 0261/80770
Motorräder
Peter Hilb, Motorrad-Zentrum Lim-
burg, Westerwaldstr, 82! Wir führen
Motorräder v. KTM, Aprilia, Quads v.
Herkules, Roller v. Piaggio, Vespa,
Gilera, Derbi + Aprilia, Elektrofahrrä-
der v. Wheeler, Reparatur aller Motor-
radmarken! Tel: 06431/72045, www.
peter-hilb.de
Kaufe jeden alten Vespa-Roller
auch defekt, Tel. 0172/6198890 oder
0261/12351
Wohnmobile
TOP Wohnmobile Knaus zu vermie-
ten, auch Winterreifen, 5 m, (Info:
www.mitmeile.de, Nummer: 16605),
Tel: 0174/8086386 o. 06431/27323
Vermiete günstig Wohnmobile versch.
Rabatte, tägliche Übergabe, Ferien-
termine frei, Tel.: 06436/6278, www.
wohnmobile-westerwald.de
Neue Wohnmobile zu vermieten!
Auch in Kanada! Von 4 - 8 Schlaf-
plätzen. Last-Minute-Angebote unter
02603/12700 von 9.00 - 20.00 Uhr
Wohnmobil (Fiat ducata) zu ver-
kaufen, Bj. 05/2007, 127 PS, Klima,
teilintegriert, 4 Schlafpl., festes Bett,
drehbare Sitze, 6,30 m lang, Markise,
Fahrradträger, Preis: 25.900 Euro, Tel:
02603/12700
Dienstleistungen
Gartenträume seit 17 Jahren aus ei-
ner Hand, Gartenneu-und umgestal-
tung-Pflasterarbeiten-Baumfällung-Roll-
rasen-Strauchschnitt uvm., galabau-
schlegel@web.de, Tel: 0171/9880472
o. 06771/8202
Wollen Sie ihr Haus, Wohnung oder Bad
renovieren? Komplett-Sanierung über-
nimmt selbstständ. Fliesenleger, sowie
Garten- u. Erdarbeiten+Pflaster- u. Na-
tursteinverlegung, Tel: 0157/84819009
Häusliche 24-Stunden-Betreuung
nach Maß: Liebevolle und bezahlbare
24-Stunden-Betreuung und -Pflege in
den eigenen vier Wänden durch quali-
fizierte Mitarbeiter/innen aus Deutsch-
land, Polen, Tschechien, etc. Wir hel-
fen, wenn es alleine nicht mehr geht.
Kompetent und zuverlässig seit 2004:
www.Deutsche-Seniorenbetreuung.de,
Tel: 0261/97342-693
Fachliche Reinigung von Gebäuden,
Kehren und Winterdienst, sowie In-
nenrenovierungen, Tel: 0173/3101527
Familien- und Seniorenhilfe (24-Std.-
Betreuung), qualifizierte, bezahlbare
und legale Kräfte, auch stundenweise,
Info-Tel.: 0261/2968796, www.senio-
rendienstleistungen-koblenz.de
Altbaurenovierungen und Sanie-
rungen, Verputzen, Malern, Platten
legen, Bodenbelag usw. Preisgünstig
und fachgerecht. Tel: 06430/927659
o. 0152/54307471
Tiermarkt
Aquazoonas H. Ludwig: Tropenfi-
sche, L-Welse und Koi. Absofort 10
Rote Neon 10 Euro. Tel. 02624/5209
(www.aquazoonas-home.de)
Umzüge
Flott Umzüge, Entrümpelungen, Mon-
tageleistungen zu günstigen Tarifen.
Ohne An -und Abfahrtskosten. Tel: LM:
06431/2759721 o. KO: 0261/20819078,
www.flott-umzüge.de
ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,-
Euro/Std., LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel:
06431/977117, 0179/6844588, www.
em-umzuege.de
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsauf-
lösungen, Montagedienst, auch zum
günstigen Festpreis. Keine An- u. Ab-
fahrtskosten. Tel. 06431/4931673 o.
0261/2062543 www.eue24.de
Umzüge, Haushaltsauflösungen, Ent-
rümpelungen, Renovierungen zu fai-
ren Preisen. Tel: 02664/991777, www.
eins-zwei-drei-gerumpelfrei.de
Unterricht
Angehende Abiturientin aus Elz
bietet Nachhilfe an, ab der Grund-
schule bis zur Oberstufe, bei Interes-
se oder Fragen zu erreichen unter Tel:
06431/53045
Verschiedenes
Z W E I M A N N M U S I K, Tel:
02603/9 1 9 1 2 3.
Spanien, Pfingsten-, Sommer-,
Herbstferien,an der Costa Blanca,
Ferienwohnung, 3 Schlafzimmer bis
5 Personen, direkt am Meer u. Strand
(Fußweg 3 min.) v. Guardamar- Pino-
mar, preiswert, Tel. 06483/7394, www.
urlaub-pinomar.de
Digitalisiere Ihre alten „Schätz-
chen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8,
Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s auf
CD/DVD, Tel. 0261/63801, www.digi-
stube-valler.de
Graffitis an den Wänden? Mit RCW
beenden! Tel: 0171/3815499
Möbel
Chippendale - Rundsofa, Polster kom-
plett neu, lindgrün-gold, 350 Euro, zu
verkaufen, Tel: 02627/288
Häuser Gesuche
Wir suchen dringend für unsere zahl-
reichen Kunden aus Köln, Bonn und
Frankfurt Einfamilienhäuser, Bauern-
höfe und Renditeobjekte. Rufen Sie
uns unverbindlich an! 02681/9826260
o. 02602/9502744, www.bender-im-
mobilien.de
Häuser Verkauf
Seelbach (Nassau), freist. Sarnie-
rungsbed. EFH von Privat, ca. 130
m², EG, Wohnzim., Esszim., o. Arbeits-
zim., Küche, Gäste-WC mit Dusche, OG,
Schlafzim., 2 Kinderzim., Bad mit Du-
sche u. Wanne, Balkon, Grundstück
ca. 220 m² mit Garten und Carport,
VB 55.500 Euro, Tel: 02191-2098550
Von Privat: Apartmenthaus 60 Apart-
ments aus Erbschaftsgr. für VB 3,8
Mio Euro zu verkaufen oder als In-
vestor ab 200.000 Euro 25 % Rendi-
te p. a. erhalten. Tel: 0175/6104086
tägl. 10 - 20 Uhr
Laurenburg, freist. 1-2 FH, 8 Zi., Wfl.
140 m², Nfl. 180 m², Grdst. 900 m²,
Garagen, ren. bed., Garten, 45.000
Euro. HS Makler, Tel: 06431/2157230
Thalheim, freist. 1-FH, 5 Zi., Bj.
1970, Wfl. 120 m², Nfl. 40 m², Grdst.
750 m², Blk., mod., 89.000 Euro. HS
Makler, Tel: 06431/2157230
Häuser Vermietung
Limburg/Stadtmitte 1 km / Zentra-
le Lage EFH m. Gartengrundstück +
Stellplatz, 3 Schlafzim., gr. Wohn-u.
Esskü., Bad + G-WC, Wohn-u. Essbe-
reich m. angegliederter Terrasse ab so-
fort zu Vermieten. KM: 675 Euro, Tal:
06431/284100
Gepflegtes EFH zwischen Bad Cam-
berg + Usingen mit ELW (ELW ist ver-
mietet). Wohn./ Esszim. m. überd.
Terrasse, Küche m. Moderner EBK, 4
Zim., G-WC, großz. Bad m. Saunabe-
reich, gr, Gartengrundst. Auf Wunsch
m. Garage. Ab sofort vom Eigentü-
mer zu vermieten. KM: 975 Euro, Tel:
06431/284100
Vermietung
SUCHE dringend: Garage/Werkraum
ca. 20 m². Westerwaldstr./Schleuße
Tel: 0176/78521152
Löhnberg, Mitbewohner/in gesucht,
Ich bin weibl. 57 J. und besitze eine
ca. 120 m² große Wohnung zum Ver-
mieten. Wohnraum, 2 Zimmer zu Ei-
gennutzung und Küche + Bad zur Ge-
meinschaftsnutzung, Haustiere kön-
nen mitgebracht werden. Tel: 0151-
40381865
Wohnung Vermietung
Osterspai: schöne, helle Wohnung
in top Lage mit Blick auf den Rhein,
4 ZKB, Gäste-WC, 130 m² Wfl., 2 Bal-
kone, 1. OG, Stellplatz, barrierefrei,
Laminat, Kellerraum, 2012 renoviert,
keine Haustiere, 700 Euro KM + NK +
1000 Euro KT, ab sofort zu vermie-
ten, Tel: 02627/1748, 0178/1603115
Katzenelnbogen, Rheinstraße, 3 ZKB,
Mansardenzimmer, Keller, Wasch- u. Tro-
ckenraum, Stellpl., Sat-TV, 330 Euro
KM + NK + 1 MM KT, Tel. 06486/8544
Ein WG Zimmer in Männer WG nähe
Hachenburg zu vermieten, WM 180
Euro, 2 ZKB, 350 Euro, 60 m², Tel:
02680/277 o. Handy: 0175/5050407
Koblenz-Vorstadt, 3 ZKB, 93 qm,
Blk., Bad neu, sep. WC, Parkett/Lami-
nat, schöne Aussicht, KM 480,- Euro,
Tel. 0151/10666468
Elz, Souterrainwohnung im Neubau-
gebiet, 62 m², große Küche mit Ein-
bauküche, großes Wohnzimmer, Bad,
Nichtraucher, keine Haustiere, 320 Euro
KM + NK + 2 MM KT, Tel: 06431/57151
Suchen & Finden
REIFENCENTRUM LAHNSTEIN
Martinstr. 2 • 56112 Lahnstein
0 26 21 6 29 57 10
Henriette-Sontag-Str. 6-8
Tel.: 0261 / 963555-0
56070 Koblenz
SEAT IN KOBLENZ
Cartexx Automobile GmbH
SEAT Vertragspartner
www.cartexx-automobile.de
Ihr SEAT-Händler im Westerwald
Neuwagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen
Info unter www.ahschmitz.de
Fahrzeuge verfügbar!
Die LöhrGruppe: 26 Betriebe an 13 Standorten.
1.700
www.wunschwagen.de
Gebrauchte
in Koblenz
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
VW Polo 1.9 TDi Sportline
EZ 10/07, 70 TKM, 74 kW, silber-met.,
DPF, Klimaautomatik, R/CD, Alu,
Sitzheizung, Sportpaket, 1. Hand,
Scheckheft, Garantie 10.490,– EUR
Škoda Fabia Kombi 1.6 Sport
EZ 12/08,70 TKM,77 kW,black magic,
Klimaanlage, Sitzheizung., Alu, eFH,
ZV,eASP,R/CD,Colorglas,Scheckheft,
Garantie 10.790,– EUR
Toyota Aygo 1.0 Cool
EZ 12/07, 30 TKM, 50 kW, merlansil-
ber, Klimaanlage, Radio/CD, eFH,
ZV, Colorglas, 5-Gang, 1. Hand,
Scheckheft, Garantie 6.490,– EUR
Suchen & Finden
Bekanntschaften
STEWARDESS L I S A , 35 J / 1.64,
schon lange glücklich geschieden.
Habe die Welt gesehen und durch mei-
nen Job können wir immer noch sehr
günstig fliegen, jetzt bin ich am Bo-
den als Präsenzmitarbeiterin beschäf-
tigt. Ich habe eine sexy Figur, blonde
Haare – bin aber nur äußerlich blond
… Sie dürfen es prüfen – ICH FREUE
MICH DARAUF. Ich bin unkompliziert,
kompromissbereit, spontan, natürlich,
temperamentvoll – doch ebenso sen-
sibel und außergewöhnlich zärtlich.
Ich mag joggen, lesen, tanzen, ab und
zu ins Kino gehen und Fahrrad fahren
auch bei schlechtem Wetter und füh-
le mich pudelnass in Turnschuhen ge-
nauso wohl wie in hohen Stöckelschu-
hen, im aufregenden Outfit bei unse-
rem ersten Rendezvous. Mein Traum
wäre ein Trip durch die USA od. Afri-
ka, aber dazu brauche ich DICH, schon
weil ich einen Orientierungssinn wie
eine Bockwurst habe … links u. rechts
– oh, ich käme event. gar nicht ans
Ziel?! Oder ein romantischer DVD-Abend
mit leckerer Eiscreme. Lass uns für im-
mer glücklich sein, lach mit mir, küss
mich und … Diese Annonce ist unsere
Chance für das Glück, bitte rufe gleich
an od. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Lisa@wz4u.de
DIE GLÜCKSFEE KLINGELT NICHT
AN UNSERER TÜR DESWEGEN RUFE
AN UND IM KONFETTIREGEN TREFFEN
+ KÜSSEN WIR UNS ! D A N I E L A ,
46 J / 1.68, alleinstehende Rechts-
anwalts- u. Notarassistentin und zu
100 % in keiner Onlinevermittlung.
Bin zart, aber voller Energie – liebe
u. träume leidenschaftlich gern. Wie
ein roter Faden ziehen sich die Zau-
berwörter „Zukunft“ + „Liebe“ durch
unser Leben, darum rufen Sie bitte an,
um unsere Zukunft mit Liebe, Lachen
u. Lust zu erleben. Bin eine sensible
Frau mit Sex-Appeal, süß u. cool, eine
sinnliche Verführerin mit fröhlichem,
natürlichen Lachen u. sehr treu. Lebe
in geordneten, guten Verhältnissen –
schönes Zuhause, Auto, kann also bei
unseren gemeinsamen Abenteuerreisen
meinen Teil bezahlen. Sehe sehr gut
aus, habe schlanke, sportliche Traum-
figur und lache gerne. Meine Hobbys:
Fitness + irgendwo hinfliegen, lass uns
zusammen in den Himmel fliegen ...
küss mich auf einer Wolke … oder darf
ich Sie in mein Zuhause einladen, wo
wir uns bei einem Glas Rotwein ken-
nenlernen, event. ein verspätetes Va-
lentinsgeschenkchen austauschen, viel
lachen und uns auf unsere Zukunft
freuen? Bitte rufen Sie gleich an, es
ist unsere Chance für das Glück, oder
schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Daniela@wz4u.de
SEKT ODER SELTERS - ICH BIN DIE
FRAU, DIE ZU DIR STEHT, MIT DIR
LACHEN + TRÄUMEN MÖCHTE ! APO-
THEKERIN S O N Y A , 56 J, ganz al-
leinstehend. Bin eine bildschöne, sehr
attraktive „Powerfrau“ mit dem „ge-
wissen Etwas“. Ich bin sexy, feminin,
mit lachenden gr. Augen, blonden
Haaren, unwiderstehlichem Charme
u. Pep. Eine Frau mit viel Rücksicht
u. Verständnis, sehr romantisch, ge-
fühlsbetont, zärtl., treu u. mit einer
großen Portion Abenteuergeist. Suche
IHN, einen ehrl. Mann, nicht nur für
Abenteuerreisen – ob in die Berge oder
die Karibik, egal. Sei mein Reiseführer
auch fürs Herz! Ich mag joggen, Rad
fahren u. schwimme gerne – da sieht
man meine gute Figur. Wenn wir uns
treffen u. uns selbst vergessen, Kör-
per u. Seele das Glück genießen las-
sen, Liebe empfinden, dann wird un-
sere wundervolle Zukunft beginnen.
Ich bin die Frau, die Sie verzaubern
will und wird. Rufen Sie bitte gleich
an o. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
/ 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Sonya@wz4u.de
Nettes u. freundliches Paar, Ende 50,
seriös, tolerant, mit Niveau und viel-
seitig interessiert sucht aufgeschlos-
senes Paar für Freizeit, Freundschaft,
Reisen, geselligem Beisammensein u.
dgl. mehr, Tel: 0177/4562435
HELAU … HELAU … „LIEBE – GLÜCK
– LACHEN“ALLES TEILEN UND DA-
DURCH VERDOPPELN ! E R I K A , ju-
gendliche, fröhliche Mitt60erin, ganz
alleinst., Altenpflegerin im Ruhestand,
aber immer noch mit Hobby „Helfen“.
Lebe in geordneten finanziellen Verhält-
nissen, mit schönem Zuhause + Auto.
Ich bin gerne an der frischen Luft und
liebe Spaziergänge. Es ist unsere Chan-
ce, mitten im Leben noch einmal tie-
fe Liebe u. Humor zu genießen. Ich
bin eine sehr schöne, verständnisvol-
le Frau, mit Charme u. Natürlichkeit
und einer reizvollen Jungmädchen-Fi-
gur mit zarter Haut. Ich bin zärtlich,
sinnlich, offenherzig, lebenslustig,
gutmütig, romantisch u. möchte dir
Frau, Geliebte u. Kameradin sein; liebe
das harmonische Zusammensein – ein
Küsschen am Morgen – dich u. mich
ganz einfach glücklich machen, sich
verstehen u. sich helfen ohne einzu-
engen und Ihnen ein gemütliches Zu-
hause bereiten, zu zweit ist doch al-
les viel schöner. Welcher liebenswerte
Herr meldet sich und ruft gleich an o.
schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV
Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: Erika@wz4u.de
GÄBE ES EINEN ORT, WO DAS GLÜCK
WOHNT, STÄNDEN DA BESTIMMT SCHON
HOTELS ! UNSER GLÜCK WOHNT BEI MIR
… LASS UNS KENNENLERNEN ! C A R
S T E N , 39 J / 1.82, ledig, Beamter
im gehobenen Dienst, aber bitte kei-
ne Vorurteile, ich bin weder langweilig
noch langsam. Ich suche eine ehrliche,
feste Beziehung; aber in den Internet-
börsen findet man nur Frauen, die ent-
weder ein Fake sind oder es nicht ernst
meinen. Bin dynamisch, fröhlich, mit
einer freien Schulter zum Anlehnen
und viel Verständnis für ALLES. Lebe
in besten finanziellen Verhältnissen,
habe schönes, gemütliches Zuhause,
Auto, Fahrrad und alte Joggingschu-
he für meinen morgendlichen Lauf –
kommst du mit? Ich bin sehr roman-
tisch, ehrlich, treu, sehe gut aus – aber
das entscheiden Sie. Bin ein sportlich-
eleganter Macho- u. Kuscheltyp, lie-
be den Luxus genauso wie die Natur,
Champagner auf dem Flug nach New
York od. einen Hamburger um die Ecke.
Mag keine Langeweile u. wünsche mir
altmodische Treue, eine fröhliche Frau
mit Herz u. Charme. Ich möchte SIE
glücklich machen. Bitte habe Mut u.
rufe an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
/ 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Carsten@wz4u.de
ICH MÖCHTE DICH IM KONFETTIRE-
GEN FÜR IMMER GLÜCKLICH MACHEN!
TEILE MEIN GUMMI-ENTCHEN, AUTO +
HERZ MIT DIR! SCHRIFTSTELLER T H
O M A S , 49 J / 1.81, ledig, Redak-
teur und Schriftsteller in super Posi-
tion. Ich würde gerne einen Liebesro-
man über uns beide schreiben und ver-
spreche Dir, dass es nur schöne Augen-
blicke geben wird. Bin dynam., krea-
tiv, spontan u. absolut tageslichttaug-
lich, liebevoll, lache gerne. Mag Fit-
ness-Sport, Radfahren + Yoga. Ich lade
Sie in allen Ehren ein zu Rotwein und
meterlangen Spaghetti in Rom oder
Schokoladenpudding mit Klümpchen
zu Hause! Bin verständnisvoll, nicht
nachtragend u. pflegeleicht wie ein
Dackel – manchmal auch etwas stur.
Möchte mit Ihnen auch mal verrück-
te Sachen unternehmen, Abenteuer-
reisen, segeln von Insel zu Insel, aus
Dosen essen, herrliche Sonnenunter-
gänge erleben. Noch ist es kalt, u. da
heißt es: kuscheln am Kamin, aufwär-
men und unsere Zukunft rosarot aus-
malen, in der Hoffnung, für immer …
ICH MEINE ES ERNST! Bitte rufen Sie
gleich an, es ist unsere Chance, od.
schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Thomas@wz4u.de
KOMM MIT … KIRSCHBLÜTE AM BO-
DENSEE ODER BARFUSS UNTER PAL-
MEN! AKADEMIKER E C K H A R T ,
60 J / 1.88, ledig, freiberufl. Dozent.
Meine Hobbys sind Reisen, Skifahren
od. mit meinem eig. Pferd ausreiten.
Ich bin ein sehr jugendl., vitaler, dy-
nam. Mann, erfolgreich, gut aussehend
(?!?) u. ehrlich. Ein Mann von echtem
Format u. mit offenem Lachen, zärtl.,
feinfühlig, mit fairem Charakter. Habe
im Leben viel erreicht u. doch fehlt mir
das Wichtigste, „die Frau“ an meiner
Seite, das merke ich immer mehr. Darf
ich Sie zu einem festl. Essen einladen
od. bei Kerzenschein und einem Glas
Wein in mein schönes Zuhause, um in
Ehren zärtlich in Ihren Augen die Ster-
ne zu sehen, Liebe u. Verständnis zu
erleben und verrückte Sachen zu un-
ternehmen? Ich möchte Sie kennen-
lernen u. werde Sie beim ersten Tref-
fen mit einfarbigen Gummibärchen
verwöhnen … Rufen Sie an o. schr.
Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV
Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: Eckhart@wz4u.de
GLÜCK UND LIEBE SIND GESCHENKE
… WIR HABEN KEINE ZEIT ZU VERLIE-
REN GEMEINSAM IST ALLES SCHÖNER +
LEICHTER! W E R N E R , fitter, Anfang
70-Jähriger / 1.81, verwitwet, Dipl.-
Physiker. Jetzt als Privatier habe ich
endlich Zeit, Sie zu verwöhnen, mit
Ihnen zusammen zu leben und zu rei-
sen, unsere Zeit fröhlich zu gestalten
+ glücklich zu sein. Würden Sie die
Kirschblüte schon mit mir zusammen
erleben, ich würde mich freuen. Bin
ein niveauvoller, gefühlvoller Gentle-
man u. Lausbub, fit, gesund, gut ausse-
hend, fühle mich wie 50, habe schönes
Haus und Auto. Ich liebe die Sonne,
das Meer, etwas Sport, Reisen u. auch
Radfahren, tanze gerne, bin feinfühlig,
zärtlich, lache viel – auch über mich.
Bin eine starke Persönlichkeit, Laus-
bub + Kavalier der alten Schule. Würde
gerne einer liebenswerten Dame mei-
nen Arm reichen u. mein Herz anbie-
ten ... event. auch mit Ihnen diesem
Wetter auf eine sonnige Insel entflie-
hen, ganz in Ehren zum Kennenlernen,
um dann eine dauerhafte Liebe erle-
ben zu dürfen. Das Glück liegt jetzt in
Ihrer Hand! Bitte rufen Sie an o. schr.
Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV
Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: Werner@wz4u.de
Stellenangebote
Top Chance für junge Damen. Sie su-
chen einen abwechslungsreichen, luk-
rativen sicheren Top-Job? Ihre Chan-
ce: super Verdienst, Seriosität, tolles
Klima u. Diskretion sind in uns. Top
Begleit/Escortagentur für zuverl. Da-
men (21 und 35 J.) garantiert. Stu-
dentinnen u. Anfängerinnen willkom-
men. Haupt u. Nebenberuflicher Start
möglich. T.0 152 33 71 46 54 www.
escort-cinderella.de
Wir suchen für unseren Imbiss (Dö-
ner King) einen Koch, was Sie mitbrin-
gen sollten: gepfl. Äußeres, Freund-
lichkeit, Berufserfahrung; wenn wir
Ihr Interesse geweckt haben, rufen
Sie uns an unter Tel: 01633465008
Gelangweilte Senioren, geistig fit,
für leichte kfm. Tätigkeit, stunden-
weise, gesucht (auch als Heimarbeit),
Raum: KO - Bad Ems - WW, Info-Tel.:
0261/2968796
Familienerfahrene Betreuerinnen /
Betreuer gesucht für Notfälle bei der
Kinder- und Seniorenbetreuung, Stun-
den- oder Tageseinsätze in Wohnortnä-
he, Info-Tel.: 0261/2968796, Mail: se-
niorenservice-koblenz@gmx.de, www.
seniorendienstleistungen-koblenz.de
Stellengesuche
„Die Gute Fee“, professionelle Woh-
nungsreinigung zu günstigen Pauschal-
preisen, www.hofmann.dierheinland-
fee.de, Tel. 06431-2111845
Stellenmarkt
www.DIEJOBFINDER.de, Vermittlung
von Pflegepersonal
Ankauf
Ankauf: Alles aus Papier, Milita-
ria, Kriegsfotoalben, Fotos, Dias, Bü-
cher, Zeitungen, Urkunden, bis 1945,
Fa. AAP, Tel. 02622/9073077
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden,
Ehrenabzeichen, Uniformen, Säbel,
Dolche, Bücher, Urkunden, Fotos, Al-
ben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel
Gemälde, Bücher, Porzellan, Bronzen,
Holzfig., gebr. Goldschmuck, Armband-
u. Taschenuhren, Nerzgarderobe u.a.
sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemälde,
Porzellan, Silber, Glas, Möbel, Spiel-
zeug usw. auch komplette Sammlun-
gen und Nachlässe. Peter Neuhäu-
sel, Kaub am Rhein , Tel. 06771/1595
Kaufe alte Möbel, Porzellan, Hum-
melfiguren, Wand- u. Standuhren,
Bilder, Heiligenfiguren, Weihnachts-
baumständer mit Musik, alte Spielzeu-
ge, sowie alles von Villeroy&Boch, Tel.
01573/4069244
Barankauf von Gold und Silber, wir be-
zahlen bis 39 Euro/1g, wir kaufen alles
aus Gold und Silber. Grabenstraße 43,
65549 Limburg, Tel: 06431/9095209,
0163/8272666, Mo-Sa ab 9 Uhr
Zahle gut: Alten Sekretär vertiko
etc., Wand- und Standuhren, Gips,
Bronze und heiligen Figuren. Puppen,
Eisenbahn V+B und Meissen-Porzellan,
Geigen, Orden und Grammophon. Tel:
06485/180242 oder 0157/74213981
Suche langes glattes Sideboard in
Nußbaum, pur rechteckig ohne Ver-
zierungen, auf Metallgestell aus den
60/70er Jahren; desweiteren runden
dreibeinigen Tisch, höhenverstellbar
mit Mikado ähnlichen Beinen (50/60er
Jahre), außerdem Kleiderschrank mit
Schiebetüren (farbig) auf Metallgestell
(50/60er Jahre). Tel: 0178/466 36 70
rufe gern zurück.
Verkauf
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom
Hersteller, deutsches Produkt, Infra-
vital, Hochstraße2, 56424 Mogendorf,
Tel: 02680/988680
Zu verkaufen: 1 x Steinknacker, 150
Euro ; sowie Rohrsatzgehänge, 150
Euro, Tel: 0151/12703098
Zu verkaufen: Tracking Fahräder, neuw.,
Damen & Herren, je 95 Euro; außerdem
Klapprad, 75 Euro; sowie Omas Herd,
450 Euro, Tel: 01605746602
Spülmaschine Siemens, neuste Ef-
fizienz Klasse, Breite 45 cm, halbes
Jahr alt, m. Garantie, kein Unterbau,
freistehend, weiß. 250 Euro VB. Tel:
0157/87686731
Kleiderschrank, 3 m, m. Spiegel 80,-
Euro, Sofa auszieb. als Doppelbett, 80,-
Euro , schwarzer Ledersessel auszieb.,
80,- Euro, Tel. 0261/23631
Honda Rasenmäher HRX, el. Laub-
sauger, Gardena Bodenhacke, Bier-
zeltganitur m. Rückenlehne + Aufla-
gen, Gartenlogesitzganitur aus Eisen
m. Polster, el. Heckenschere, div. Klei-
derschränke, engl. Schreibtisch Ma-
hagoni, zwei kl. Eckkomoden Maha-
goni, engl. Klapptisch und handge-
schmiedetes Himmelbett 2x2 m. Tel:
0151/20103947
Zu verkaufen: Tracking Fahräder, neuw.,
Damen & Herren, je 95 Euro; außer-
dem Klapprad, 75 Euro; sowie Omas
Herd, VB, Doppelwinkelkombination,
80Euro, Tel: 0160-5746602
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
Willmenrod:
EFHmitELWinidyllischer
Lage,220m²Wfl.,2Ter-
rassen,1700m²Areal,Gar-
tenhausmitSauna,Garten-
teich,Garage 135.000€
Niederelbert:
179
EinfamilienhausinOrtsrand-
lagemitFernblick,156m²
Wohnfl.,Balkon,Terrasse,
ca.1.100m²Grundstück,
Doppelgarage .000€
NäheRansbach-Baumb.:
HübschesEinfamilienhaus
mitca.144m²Wohnfläche,
Balkon,Terrasse,ca.728m²
Areal,4Garagenplätze,
schöneLage 160.000€
Schwaderlapp.deImmobilienGmbH02623/8008-0
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y

• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch

• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch

e
rle
b
e
n
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch

D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s

D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
rm
itz

• U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• V
a
lle
n
d
a
r •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• R
h
e
n
s

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
W
e

e
n
th
u
rm
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
W
e

e
n
th
u
rm
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

Z
e
itu
n
g
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
Wir bieten...
...Bewegung an der frischen Luft
...einen lohnenden Nebenverdienst
...eine dauerhafte Beschäftigung
...Sicherheit eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten...
...eine zuverlässige und pünktliche Zustellung
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
hal t skasse?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 02 61 / 97 38 16 - 22
h.hof@medienerleben-verlag.de
Koblenzerleben.de
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• U
rm
itz

D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

st
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
st
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
st
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
n-
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
n-
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
ie
Z
e
itu
n
g
n-
s-
• B
re
y

s-
• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
s-
• U
rm
itz

s-
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
s-
n-
• U
rm
itz

n-
• U
rm
itz

D
ie
Z
e
itu
n
g
n-
s- D
ie
Z
e
itu
n
g
s-
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
s-
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e?
D
ie
Z
e
itu
n
g
e?
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e?
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
a
s
P
o
rta
l
e?
einmal
• S
p
a
y

e
• S
p
a
y

D
a
s
P
o
rta
l
ein • U
rm
itz

inma • U
rm
itz

D
a
s
P
o
rta
l
mal
• La
h
n
s
te
in

al
• La
h
n
s
te
in

• W
a
ld
e
s
ch

l w
• W
a
ld
e
s
ch

Neues DRK-Angebot: Fit im Alter, Stürze verhindern
Projekt zeigte Azubis Leistungsspektrum der Kreissparkasse auf
Längst ein Selbstläufer: Limburger Weinfest steigt Ende Juli
Matthias Lau erlebte die WM im Team hinter dem Team
Kirmes lockt nach Mengerskirchen vom 22. bis 25. Juli
Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick
LCV Blaue Funker ehrte langjährige aktive Mitglieder
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.limburgweilburgergerleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2
Vollsperrung LINTER. Seit Baubeginn am 27. Juni ist mittler- weile die Hälfte des Krei- sels im Knotenpunkt der B 417 „Wiesbadener Stra- ße“ und K 474 „Zeppelin- straße“ zwischen Limburg und Linter hergestellt. Aufgrund des zügigen Bau- fortschrittes ist es mög- lich, die ursprünglich für den Herbst vorgesehene grundhafte Erneuerung des anschließenden Teilstücks der Zeppelinstraße bis zum Ortseingang von Limburg (Blumenrod) einschl. des Rad- und Gehweges vor- zuziehen und noch in den Sommerferien durchzufüh- ren. Deshalb muss die Zep- pelinstraße vom 18. bis 31. Juli zwischen der Kreuzung Wiesbadener Straße/Zeppe- linstraße und dem Ortsein- gang von Limburg (Blumen- rod) für Fahrzeuge aller Art gesperrt werden. Die Zufahrt bis zumParkplatz der Heinz- Wolf-Halle und PPC-Schule wird jedoch während der Vollsperrung aus westlicher Richtung weiterhin möglich sein. Da von der Vollsper- rung der Fahrzeugverkehr, Fußgänger und Radfahrer betroffen sind, wird eine entsprechend ausgeschil- derte Umleitung eingerich- tet. Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die Voll- sperrung gebeten. Dafür entfallen aber die Arbeiten im Herbst und die gesamte Maßnahme ist früher abge- schlossen. -rlu-
WEILBURG. Die Weilburger Lahnbadetage finden am Samstag, 23. Juli, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 24. Juli, von 11 bis 18 Uhr auf der Wiese am Kreishallenbad in Weilburg statt.
Ein 25 x 25 Meter großer Bereich der Lahn wird von Schwimmbojen abge- trennt und lädt zum Schwimm- vergnügen ein. Ein in die Lahn gebauter Steg sorgt für einen barrierefreien Zugang. Auf der Liegewiese am Hallenbad wird am Samstag ein Spaceshut- tle mit Riesenrutsche und am Sonntag die TITANIC mit integ- rierter Rutsche aufgebaut. Auch für die kleinen Gäste ist bestens gesorgt: Die Schwimmschule Plitsch-Platsch stellt mehrere Planschbecken zur Verfügung. Duschen und Garderoben wer- den in ausreichendem Maß zur
Verfügung stehen. Neben einer Strandbar gibt es eine Salatbar, Barbecue und eine Cocktail- und Getränkebar. Der Weilburger Hausfrauen- verein bietet seinen beliebten selbst gebackenen Kuchen und Kaffee an. Für die Sicherheit der Badegäste und Sonnenhungri- gen sowie für einen reibungs- losen Ablauf sorgen zuverlässig die DLRG, das DRK und das THW Weilburg sowie die Wasser- schutzpolizei. Am Samstag, 23. Juli, steigt zudem von 18 bis 24 Uhr eine große Beach-Party mit DJ, Chill- Out-Bereich, Strandbar, Cock- tails und Barbecue. Diese Veran- staltung findet im Rahmen der Hessischen Innenstadt-Offensi- ve „Ab in die Mitte“ statt. -rlu-
Schwimmvergnügen im Schatten des Weilburger Schlosses Lahnbadetage locken am 23. und 24. Juli
WALDBRUNN. „Asterix und Obelix erobern Rom”, unter diesem Motto fanden vergangene Woche die neunten Ferienspiele des pastoralen Raumes Waldbrunn statt. Vom 4. bis 8. Juli zogen 120 Kinder an fünf Tagen in den Wald, um hier gemeinsam in zahlreichen Workshops eine tolle Woche zu erleben. Los ging es Montags nach dem Eintreffen mit einer Willkommensrunde, der Gruppenverteilung und Kennenlernspielen. Nach dem Mittagessen standen Großgruppenspiele auf dem Programm, bevor am Nachmittag ein Gottesdienst stattfand und anschließend der erste Tag ausklang. Am Dienstag starteten die Workshops, ehe am Nachmittag die beliebte Olympiade auf dem Plan stand. Hier traten zehn altersgemischte Teams gegeneinander an und es galt an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen. Das Mittwoch-Highlight war die Wanderung mit Schatzsuche und der Donners- tag stand im Zeichen der Proben für das Abschlussfest am darauffolgenden Tag. Mehr dazu im Innenteil. Foto: Volkwein
Waldbrunner Ferienspiele: 120 Kinder erlebten tolle Tage im Wald
Schwimmen im Fluss: Bei den Lahnbadetagen in Weilburg ein reines Vergnügen. Foto: Eckhard Krumpholz
REGION. Nach Ansicht der Industrie- und Handelskam- mer Limburg (IHK) und der Wirtschaftsförde-rungsge- sellschaft Limburg-Weil- burg-Diez (WfG) dürfen die zurzeit laufenden Überle- gungen der Bundesregie- rung zu einer Reform der Wasser- und Schifffahrts- verwaltung nicht zu einer Beeinträchtigung der bis- herigen Funktionsfähigkeit der Lahn führen. Die touristische Attraktivität des Landkreises Limburg- Weilburg hänge ganz ent- scheidend von der Lahn als Wasserweg für Bootstouristen und auch der Personenschiff- fahrt ab. Schließlich sei die
Lahn einer der beliebtes- ten Wasserwanderflüsse in Deutschland und damit ein Aushängeschild für die ganze Region. Der meistbefahrene Streckenabschnitt der Lahn liege zwischen Wetzlar und Limburg. Neben dem Erho- lungsaspekt hat die Lahn auf- grund der sog. zunehmenden Wasserdurchgängigkeit für Fi- sche und sonstige Lebewesen im Wasser auch für Flora und Fauna eine wichtige Funkti- on. Hierzu wurden zahlreiche Fischaufstiegstreppen bzw. Umgehungsgerinne angelegt, die auch künftig erhalten werden müssen, um den ho- hen natürlichen Wert des Ge- wässers zu erhalten. (Weiter auf Seite 2)
Aushängeschild der Region Tourismusmagnet Lahn erhalten
TICKETS GIBTS BEI: MedienErleben-Verlag GmbH WERKStadt Joseph-Schneider-Straße 1 65549 Limburg Tel: 06431 / 590 97-43 MedienErleben-Verlag GmbH Löhr-Center Hohenfelder Straße 22 56068 Koblenz Tel: 0261 / 973 816 -21

Æ
Goldankauf
Beleihung von Schmuck • Uhren Münzen • Gold • Brillanten
Sofort Bargeld
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l
hen
D
a
s
P
o
rta
l
hen
• U
rm
itz

hent
• U
rm
itz

• K
o
b
le
n
z

• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• La
h
n
s
te
in

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l
l wöche
• W
a
ld
e
s
ch

l wö
• W
a
ld
e
s
ch

D
ie
Z
e
itu
n
g
wöch
• B
e
n
d
o
rf • öch
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
che
nberg nberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg ilburg • We
rleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2
deroben wer- dem Maß zur
Verfügung stehen. Neben einer Strandbar gibt es eine Salatbar, Strandbar gibt es eine Salatbar, Strandbar gibt es eine Salatbar Barbecue und eine Cocktail- und Getränkebar. Getränkebar. Getränkebar Der Weilburger Hausfrauen- verein bietet seinen beliebten selbst gebackenen Kuchen und Kaffee an. Für die Sicherheit der Badegäste und Sonnenhungri- gen sowie für einen reibungs- losen Ablauf sorgen zuverlässig die DLRG, das DRK und das THW Weilburg sowie die Wasser- schutzpolizei. Am Samstag, 23. Juli, steigt zudem von 18 bis 24 Uhr eine große Beach-Party mit DJ, Chill- Out-Bereich, Strandbar, Cock- tails und Barbecue. Diese Veran- staltung findet im Rahmen der Hessischen Innenstadt-Offensi- ve „Ab in die Mitte“ statt. -rlu-
Weilburge ilburge ilbur r Schlosses
n vergangene Woche die neunten Ferienspiele des r an fünf Tagen in den Wald, um hier gemeinsam in m Eintreffen mit einer Willkommensrunde, der n Großgruppenspiele auf dem Programm, bevor am g ausklang. Am Dienstag starteten die Workshops, ehe am Hier traten zehn altersgemischte Teams gegeneinander an und es galt Wanderung mit Schatzsuche und der Donners- Mehr dazu im Innenteil. Foto: Volkwein
Tage im Wald
ilburg ein reines Foto: Eckhard Krumpholz
r beliebtes- derflüsse in damit ein schild für die ganze istbefahrene der Lahn Wetzlar und dem Erho- lungsaspekt hat die Lahn auf- r sog. zunehmenden hgängigkeit für Fi- Lebewesen sser auch für Flora und Fauna eine wichtige Funkti- n zahlreiche Fischaufstiegstreppen bzw. sgerinne angelegt, die auch künftig erhalten n müssen, um den ho- Wert des Ge- wässers zu erhalten. (Weiter auf Seite 2)
urismusmagnet Lahn erhalten
Æ
Goldankauf
Beleihung von Schmuck Münzen • Gold
Sofort Bargeld
NABU lädt zur Entdeckungstour im Kräutergarten ein
Agentur bietet ausgefallene Events für Singles
Elbingen/Hahn am See: Feuerwehren machen gemeinsame Sache
Hindernis- und Erlebnislauf steigt Anfang September
Wissen, was los ist: Veranstaltungstipps aus der Region
Jede Menge Top-Gebrauchte im Überblick
Die Puhdys rocken zum sechsten Mal in Mähren
Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges
(0 64 31) 5 90 97-0 westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de www.westerwaelderleben.de 08.07.2011 • KW27 • Jahrgang 2 Auflage 88.230
Sommerfestival-Start mit Schlagerabend BAD MARIENBERG. Zum Auftakt der Dienstagsreihe des Bad Marienberger Sommerfestivals gibt es wieder Schlager satt: Auf der Open-Air-Bühne auf dem neuen Marktplatz sorgen am Dienstag, 19. Juli, von 19.30 bis 22 Uhr die Sänger Sandy Wagner, Chris Alexandros, Thorsten Sander, Manfred Peter und Tommy Stern im Rahmen eines Deutschen Schla- gerabends für gute Stimmung. Der Eintritt ist frei! -me- Musikalische Weltreise geht weiter HÖHR-GRENZHAUSEN. Die musikalische Weltreise im Wes- terwald geht weiter: Mit „Arifa“ kommt am Sonntag, 17. Juli, im Rahmen der 16. Reihe von „Musik in alten Dorf- kirchen“ eine hochklassige Gruppe aus dem Orient in die evangelische Kirche nach Höhr-Grenzhausen. Beginn ist um 17 Uhr. Weltmusikfans können sich freuen: „Arifa“ ist ein Quartett mit Musikern aus Babylon, Istanbul und Bukarest, deren Sound inspiriert ist von arabischen und anatolischen Einflüssen und auch vom Balkan. Die vier überaus begabten Musiker spielen zeitgenössische kompo- nierte und improvisierte Musik mit traditionellen Elemen- ten. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro (Tageskasse 14 Euro) im Schuhhaus Schulte in Montabaur sowie in der Buchhandlung Reuffel in Höhr-Grenzhausen. Kartenreser- vierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich un- ter Telefon 02602/950830. Weitere Infos auch im Internet unter der Adresse www.kleinkunst-mons-tabor.de. -me- Daum gibt CDU-Fraktionsvorsitz ab WESTERWALDKREIS. Werner Daum (Foto) wird das Amt als Vorsitzender der CDU- Kreistagsfraktion mit Ablauf des Monats August abge- ben. Daum wurde 1991 erst- mals in der Nachfolge von Joachim Hörster MdB zum Fraktionsvorsitzenden ge- wählt und amtiert somit seit 20 Jahren. Das seit 1977 ausgeübte Kreistagsmandat wird er weiterhin wahrneh- men. Dies teilte Daum zum Ende der jüngsten Kreistagssit- zung mit. Er dankte den Kollegen aus dem Kreistag sowie dem ehemaligen Landrat Peter Paul Weinert und dessen Nachfolger Achim Schwickert für die langjährige kons- truktive Zusammenarbeit zum Wohle der Westerwälder Bevölkerung. Sein besonderer Dank galt auch den Vorsit- zenden der übrigen Kreistagsfraktionen für die durchaus kontroverse aber immer fair ausgetragene Diskussion im Kreistag. Daum gab außerdem bekannt, dass der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Stephan Krempel (Westerburg) einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt wurde und die Funktion ab September übernehmen wird. Als neuer stellvertretender Fraktionsvorsitzender wurde der 36-jährige Bauingenieur Dr. Kai Müller ebenfalls einstim- mig durch die Fraktion gewählt. -me- Ferienfitness lockt an den Wiesensee STAHLHOFEN a.W. Die GFT (Betreibergesellschaft für den Wiesensee) bietet auch in diesem Jahr ihr Ferienfitnessan- gebot an. Los geht es ab dem 12. Juli. Sportbegeisterte treffen sich dann wieder morgens um 9 Uhr an der TiWi (Tourist-Information Wiesensee), um aktiv den Tag zu be- ginnen. So steht bei schönem Wetter jeden Tag immer um 9 Uhr ein anderes einstündiges Sportprogramm auf dem Plan: dienstags Yoga-Walking, mittwochs Nordic-Walking, donnerstags Yoga und freitags Power-Walking. Die Teilnah- me kostet 4 Euro pro Tag. Alternativ kann eine 10er-Fit- ness-Karte für 25 Euro erworben werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils an der Tourist- Information Wiesensee, Winner Ufer 9, in Stahlhofen a.W. Weitere Infos gibt es unter Telefon 02663/291494 oder im Internet unter www.westerburgerland.de. -me-
WESTERWALDKREIS. Vor- sicht: Derzeit treiben Trick- betrüger ihr Unwesen im Westerwald. Davor warnt jetzt die Kriminalpolizei in Montabaur, die in den ver- gangenen Wochen gleich mehrere Taten zu verzeich- nen hatte.
Die Täter suchen meist ganz gezielt ältere Menschen als Opfer aus, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Be- sucher ist es, sich Einlass in die Wohnung zu verschaffen,
denn dort sind in aller Regel weder Zeugen noch andere Personen zu erwarten, die die Pläne der Diebe durchkreuzen könnten. Die Täter treten in ganz unterschiedlichen Rollen auf, warnt die Polizei: Mal ge- ben sie sich als seriös geklei- deter Geschäftsmann aus, mal treten sie als Handwerker in Arbeitskleidung, mal als Hilfs- bedürftiger oder sogar als an- gebliche Amtsperson auf. Oft handelt es sich bei den Tä- tern auch um Frauen, wie die jüngsten Fälle beweisen: So wurde beispielsweise am 27. Juni eine 87-Jährige in der
Montabaurer Jahnstraße Opfer einer dreisten Betrügerin. Die ältere Dame wurde vor ihrem Haus von einer unbekannten Frau angesprochen und ge- beten, ihr Geld zu wechseln. Vom Erscheinungsbild und vom Auftreten her, erweckte die Täterin einen vertrauens- würdigen Eindruck. Davon ließ sich die Geschädigte beein- drucken und bat sie, ihr in die Wohnung zu folgen. Während des Wechselvorgangs fragte die Täterin die Geschädigte nach einem Briefumschlag für das Wechselgeld. (Fortsetzung im Innenteil)
Polizei warnt vor dreisten Trickbetrügern Opfer sind meist ältere Menschen
GODDERT. Als die Freiwillige Feuerwehr God- dert im Jahre 1901 mit zwei Dutzend Männern gegründet wurde, bestand die Ausrüstung der Brandschützer aus Löscheimern, Handruck- und Kübelspritze. Dies ist längst Geschichte. Heute verfügt die Wehr über ein Feuerwehrhaus, zwei Fahrzeuge und vor allem über eine schlagkräf- tige Truppe (Foto): Und so freuen sich die 22 Männer, drei Frauen, zwölf Jugendfeuerwehr- mitglieder sowie die 90 passiven Mitglieder an
diesem Wochenende das 110-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Goddert feiern zu können. Von Freitag bis Montag steht ein großes Fest auf dem Programm, bei dem unter anderem ein Kommers, ein Rock-Open-Air mit der Gruppe Noisic, Vorführungen, eine Geräteschau sowie ein Frühschoppen auf die Besucher warten. Mehr zur Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr sowie zum großen Festwochenende in Goddert lesen Sie unter www.westerwaelderleben.de. -hp-
Festwochenende zum 110. Geburtstag Freiwillige Feuerwehr Goddert lädt ein
REGION. Ein entspanntes Electronic Open-Air-Festi- val für Tausende sonnen- hungrige Fans, an einer zentral gelegenen, wunder- schönen Location... Dieser Traum geht für das er- fahrene Veranstaltungsteam von „Ein Tag am Rhein“ und alle Feiernde am Sonntag, 21. August, in Erfüllung. Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem star- ken Line-Up feiern. 10.000 Besucher fasst das Gelände, und ebenso viele Parkplät- ze stehen zur Verfügung. Hochkarätige Acts werden
erwartet: Die souligste Elek- troniknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende An- thony Rother sowie Karotte und Gregor Tresher, die seit Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenen- tertainment gehören. -me-  Tickets gibt es in unseren Ticketshops in Koblenz und Limburg sowie an den übli- chen VVK-Stellen.
Elektronische Musik Erstes Open-Air-Festival seiner Art
• W
a
ld
e
s
ch

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
(
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
(
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
a
s
P
o
rta
l
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
entlich
• U
rm
itz

entl
• U
rm
itz

D
ie
Z
e
itu
n
g
ntlich
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
ich
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod
ww.westerwaelderleben.de 08.07.2011 • KW27 •
Sommerfestival-Start mit Schlagerabend BAD MARIENBERG. Marienberge Auf der Open-Air-Bühne auf am Dienstag, 19. Juli, von 19.30 bis 22 Uhr die Sän Sandy Wagner, Chris Ale Peter und To gerabends für gute Stimmung. Der Eintritt ist frei! Musikalische HÖHR-GRENZHA terwald geht Juli, im Rahmen kirchen“ eine evangelische Kirche um 17 Uhr. ist ein Quartett mit Bukarest, dere anatolischen Einflüssen und auch vom Balkan. Die vier überaus begabten nierte und improvisierte ten. Karten gibt es im 14 Euro) im Schuhhaus Schulte in Buchhandlung Reuffel in Höhr-Grenzhausen. vierungen sind zum ter Telefon 02602/950830. unter der Adre Daum gibt CDU-Fraktionsvorsitz ab WESTERWALDKREIS. Daum (Foto) wird als Vorsitzen Kreistagsfraktion mit Ablauf des Monats ben. Daum wur mals in de Joachim Hörster MdB zum Fraktionsvorsitzen wählt und amtiert somit seit 20 Jahren. Das seit 1977 ausgeübte Kreistagsman wird er weiterhin wahrneh- men. Dies teilte Daum zum En zung mit. Er dem ehemali Nachfolger truktive Zu Bevölkerung. Sein beson zenden der übri kontroverse aber immer Kreistag. Daum gab außer stellvertreten (Westerburg) einstimmig zu seinem wurde und die Funktion ab September übernehmen wir Als neuer stellvertreten 36-jährige mig durch die Fraktion Ferienfitness lockt an STAHLHOFEN a.W. Wiesensee) bietet auch in diesem gebot an. Los treffen sich (Tourist-Information Wiesensee), um aktiv ginnen. So steht bei schönem 9 Uhr ein an Plan: dienstags donnerstags me kostet 4 Euro pro ness-Karte für 25 Euro erworben wer ist nicht erfor Information Wiesensee, Winner Weitere Infos gibt es unter Internet unter www.westerbur
Montabaurer Jahnstraße Opfer einer dreisten Betrügerin. Die ältere Dame wurde vor ihrem Haus von einer unbekannten Frau angesprochen und ge- beten, ihr Geld zu wechseln. Vom Erscheinungsbild und vom Auftreten her, erweckte die Täterin einen vertrauens- würdigen Eindruck. Davon ließ sich die Geschädigte beein- drucken und bat sie, ihr in die Wohnung zu folgen. Während des Wechselvorgangs fragte die Täterin die Geschädigte nach einem Briefumschlag für das Wechselgeld. (Fortsetzung im Innenteil)
kbetrügern
chenende das 110-jährige Bestehen n Feuerwehr Goddert feiern zu reitag bis Montag steht ein großes rogramm, bei dem unter anderem in Rock-Open-Air mit der Gruppe rführungen, eine Geräteschau sowie ein Frühschoppen auf die Besucher warten. Mehr der Fre r Fre r F iwillige iwillige iwilli n Feuerwehr sowi n Feuerwehr sowi n F e euerwehr sowie euerwehr sowi zum großen Festwochenende in Godde in Godde in God rt lesen Sie rt lesen Sie rt lesen Si unter www.westerwaelderleben.de. unter www.westerwaelderleben.de. unter www.westerwaelderleben.d -hp-
zum 110. Geburtstag
erwartet: Die souligste Elek- troniknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende An- thony Rother sowie Karotte und Gregor Tresher, d sher, d sher ie seit Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenen- s Tanzflächenen- s T tertainment gehören. -me-  Tickets gibt es in unseren Ticketshops in Koblenz und Limburg s Limburg s Limbur owie an d owie an d owi en übli- e an den übli- e an d chen VVK-Stellen.
Erstes Open-Air-Festival seiner Art
Familiencentrum bietet Englisch-Kurs in den Ferien an
Solarstrahlung messen: Projekt von SunConcept und Technikakademie
Das Lampionfest begeisterte wieder zahlreiche Besucher
Gute Resonanz beim Bad Camberger Reitturnier
Jetzt für den „2. Tischkicker-Cup“ in Limburg anmelden
Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick
Gesangverein Würges: „Eintracht“ zog positive Bilanz
Bad Camberg • Hünfelden • Hünstetten • Selters • Waldems
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.badcambergerleben.de 08.07.2011 • KW27 • Jahrgang 2
REGION. Ein Electronic- Open-Air-Festival mitten im Welterbe „Oberes Mit- telrheintal“? Mit „Ein Tag am Rhein“ wird das am 21. August auf der Loreley Wirklichkeit! Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem star- ken Line-Up feiern. 10.000 Besucher fasst das infrastruk- turell bestens ausgelegte Gelände auf dem sagenum- wobenen Felsen und ebenso viele Parkplätze stehen zur Verfügung. Dazu kommen hochkarätige Acts: Die souligste Elektro-
niknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende Anthony Rother. Karotte und Gregor Tresher gehören seit Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenen- tertainment. -me-  Tickets in unseren Ticket- shops Koblenz und Limburg sowie an den üblichen VVK- Stellen.
Electronic Open-Air-Festival Sommer, Sonne, Sound & vieles mehr
HAINTCHEN. Die Kirmesburschen und -mädchen laden vom 15. bis 18. Juli zur traditionellen Kirmes nach Haintchen ein. Ein Highlight wird die Rockshow der „Reload Coverband“ (Foto) am Freitag- abend sein. Das komplette Programm und weitere Informationen zur diesjährigen Kirmes in Haint- chen finden Sie im Innenteil dieser Ausgabe. -csc-
Haintchen lädt zur Kirmes vom 15. bis 18. Juli ein
BAD CAMBERG. Eine Frau aus Bad Camberg erhielt diese Woche einen Anruf von ei- ner angeblichen Bekannten. Ihren Namen sagte sie nicht, sondern lenkte das Gespräch geschickt so, dass die Angeru- fene den Namen der Frau er- wähnte, um die es sich hätte handeln können.
Darauf ging die Anruferin natürlich sofort ein, gab sich jetzt als diese aus und schaffte es mit vielen Wor- ten, die gutgläubige Dame zur dringenden Rettung aus einer finanziellen Notlage zu überre- den. Tatsächlich hob die ältere Frau etwa 20.000 Euro von ih- rem Konto ab und übergab das Bargeld nach weiteren Anrufen
der „Bekannten“ an einen Bo- ten, den sie speziell zur Abho- lung geschickt hatte. Natürlich konnte sie nicht selbst kom- men, denn dann wäre der Rent- nerin vielleicht aufgefallen, dass es sich um einen Betrug handelt. Diese Betrugsmasche kommt leider immer wieder bei älteren Menschen zum Einsatz. Die Täter zeigen bei ihrer Vorge- hensweise keinerlei Skrupel und betrügen ihre Opfer um die Er- sparnisse. Aus diesem Grund rät die Polizei immer wieder, dass Seniorinnen oder Senioren sich nicht zu finanziellen Hilfen für angebliche Verwandte oder Be- kannte hinreißen lassen sollen, ohne sich vorher mit einer Per- son ihres tatsächlichen Vertrau- ens beraten zu haben. Spricht
man mit seinen Kindern, jün- geren Verwandten, vertrauens- würdigen Nachbarn oder auch Bankangestellten über die an- gebliche Notlage, kann häufig schon mit einfachen Mitteln der beabsichtigte Betrug enttarnt werden. Natürlich steht auch die Polizei jederzeit bereit, in derart unsicheren Sachlagen zu beraten. Mit dem Anruf bei der Polizei ergibt sich umgekehrt auch die Möglichkeit, Ansätze zur Täterermittlung zu gewin- nen. In diesem Fall erfolgte der Gang zur Polizei erst nach der Geldübergabe und zudem noch einen Tag später, weil sich bei dem Opfer bis dahin das „ungu- te Gefühl“ immer stärker ausge- breitet hatte - leider zu recht und zu spät. -csc-
Rentnerin um 20.000 Euro betrogen Treiste Trickdiebe in Bad Camberg aktiv
Rockkonzert mit großer Pyroshow Bläser-Quintett gibt Konzert NEESBACH. Mit einem Konzert eines hochkarätigen Bläser- Quintetts klingt das Jubiläum „300 Jahre Neesbacher Johan- nes-Kirche“ aus. Die jungen Musiker gastieren am Sonntag, dem 10. Juli, um 11 Uhr in der Johannes-Kirche, wo sie ihre musikalische Visitenkarte hinterlassen wollen. Das Ensemble steht unter der Leitung des Neesbacher Startrompeters Manu- el Viehmann, der auch als Dozent an einer Musikhochschule unterrichtet. Wer das Quintett schon einmal gehört hat, wird es gerne bestätigen: mit einem weitgespannten Programm präsentiert sich das Ensemble als ein dynamisch kontrast- reicher, dabei immer kultivierter Klangkörper. Stücke voll glühender Intensität werden in Neesbach zu hören sein. Das hochkarätige Ensemble entwickelt eine Interpretationsfähig- keit, die jeder Stilepoche bis zur künstlerischen Vollendung gerecht wird. „Die jungen Künstler bringen Begeisterung und unverbrauchte Frische mit. Das verleiht ihrer Musik mitrei- ßenden Schwung“, schrieb ein Kenner der Musikszene. Die jungen Künstler nennen sich „BRASSerie“. Jedermann ist zu dem Konzert in der Neesbacher Kirche eingeladen. -csc- Apfelweinfreunde spendeten
BAD CAMBERG. Anlässlich eines Apfelweinfestes in der Gra- benstraße 12 (Kanonenhof der Artollerie des Camberger Car- nevalverein) wurden insgesamt 12 hausgemachte Apfelweine verköstigt und beurteilt. Wie es zur Kultur des Apfelwei- nes gehört, gab es an diesem Abend verschiedene hessische Spezialitäten sowie neue Kreationen rund um den beliebten Handkäse. Das Engagement der Camberger Apfelweinfreunde wurde von den Gästen mit einer Spende von 432 Euro be- lohnt, die sie anlässlich des Kinder-Spielfestes im Kurpark an den Kinderschutzbund aushändigten. Auch am diesjährigen Höfefest (6. und 7. August ) ist ein Apfelweinfest in der Grabenstraße 12 im Kanonenhof geplant. Alle Apfelwein- Liebhaber sollten sich diesen Termin schon jetzt vormerken. Unser Foto zeigt die Camberger Apfelweinfreunde anlässlich der Übergabe des Spendenbetrages, von links: Michael Lot- termann, Elmar Reifenberg, drei Damen vom Kinderschutz- bund mit der Geschäftsführerin Liane Schmidt (5. von links) sowie Hubertus und Regina Schneider, die Besitzer des „Ka- nonenhofes“ in der Grabenstraße 12. -ghe- / Foto: Heinrich Wandern mit offenen Augen im Juli BAD CAMBERG. Wer daran Interesse hat, ist richtig beim „Wandern mit offenen Augen“. Die Naturkenner Rita Kul- zer und Helmut Zingraf (Mitglieder des Naturschutzbundes Deutschland) wandern abwechselnd mit interessierten Gäs- ten und natürlich auch Einwohnern unserer Stadt. Veran- stalter ist die Kurverwaltung Bad Camberg. Beginn jeweils samstags um 13 Uhr ab Rathaus Bad Camberg. Am 9. und 23. Juli führen Rundwanderungen (ca. 2,5 Stunden) wieder nach Bad Camberg zurück. Die Ziel-Wanderungen am 16. und 30. Juli führen zu einem Lokal in einem der Nachbarorte. Von dort wird um 17 Uhr gegen einen Fahrpreis von 2,50 Euro ein Bus für die Heimfahrt eingesetzt. Es ist Sinn dieser Wan- derung, auf interessante naturkundliche Dinge am Weges- rand hinzuweisen. In erster Linie soll das Interesse geweckt werden, Natur und Landschaft bewusst zu erleben, wodurch jede Wanderung neben der Bewegung an der frischen Luft zu einem Naturerlebnis werden kann. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum geselligen Beisammen sein. -csc-
TV � AUDIO � ELEKTRO � ENTERTAINMENT � FOTO � PC � HANDY
Limburg, Neben Kaufland, Westerwaldstr. 111-113
Vergleichen Sie uns mit allen Fachmärkten in Ihrer Region! Sollten Sie dort innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf den gleichen Artikel – bei gleicher Leistung – nachweislich günstiger bekommen können, erstatten wir die Differenz.
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
tag
• R
h
e
n
s

tag
• R
h
e
n
s

• W
a
ld
e
s
ch

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
• K
o
b
le
n
z

• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
(Freitag
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
(F
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
ie
Z
e
itu
n
g (Fre
• K
o
b
le
n
z

Frei
• K
o
b
le
n
z

• V
a
lle
n
d
a
r •
reita
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
ta
• R
h
e
n
s

tag
• R
h
e
n
s

Hünstetten • Selters • Waldems
ww.badcambergerleben.de 08.07.2011 • KW27 • Jahrgang 2
niknadel der Republik, Fritz lkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set den Start wie Legende Anthony Rother. K other. K other arotte und Gregor Tresher gehören seit hren zu den Garanten für chklassiges Tanzflächenen- s Tanzflächenen- s T tertainment. -me- Tickets in unseren Ticket- Koblenz und Limburg imburg imbur e an den üblichen VVK- e an den üblichen VVK- e an d Stellen.
pen-Air-Festival Sound & vieles mehr
mädchen laden vom 15. bis 18. Juli zur traditionellen Kirmes Reload Coverband“ (Foto) am Freitag- nformationen zur diesjährigen Kirmes in Haint- -csc-
intchen lädt zur Kirmes vom 15. bis 18. Juli ein
n mit seinen Kindern, jün- n Verwandten, vertrauens- gen Nachbarn oder auch Bankangestellten über die an- bliche Notlage, kann häufig schon mit einfachen Mitteln der beabsichtigte Betrug enttarnt n. Natürlich steht auch olizei jederzeit bereit, in rt unsicheren Sachlagen zu beraten. Mit dem Anruf bei der lizei ergibt sich umgekehrt auch die Möglichkeit, Ansätze zur Täterermittlung zu gewin- n. In diesem Fall erfolgte der g zur Polizei erst nach der Geldübergabe und zudem noch Tag später, w päter, w päter eil sich bei m Opfer bis pfer bis pf dahin das „ungu- te Gefühl“ immer stärker ausge- breitet hatte - leider zu recht d zu spät. -csc-
Rentnerin um 20.000 Euro betrogen
Bläser-Quintett gibt NEESBACH. Mit einem Quintetts klingt da nes-Kirche“ aus. D dem 10. Juli, um 11 Uhr in musikalische Visitenkarte hinterlassen wollen. Das Ensemble steht unter der Leitun el Viehmann, der a unterrichtet. Wer d es gerne bestätige präsentiert sich da reicher, dabei immer kultivierter Klangkörper glühender Intensität wer hochkarätige Ensemble entwickelt ein keit, die jeder Stilepoch gerecht wird. „Die j unverbrauchte Frisch ßenden Schwung“, schrieb ein jungen Künstler ne dem Konzert in der N Apfelweinfreun
BAD CAMBERG. Anlässlich eines Apfelweinfestes in benstraße 12 (Kanonenh nevalverein) wurde verköstigt und beurteilt. Wi nes gehört, gab es an diesem Aben Spezialitäten sowie n Handkäse. Das Engagemen wurde von den Gästen mit einer Spen lohnt, die sie anlässlich den Kinderschutzbun Höfefest (6. und 7. A Grabenstraße 12 im Liebhaber sollten sich diesen Unser Foto zeigt di der Übergabe des S termann, Elmar Reifenberg, bund mit der Geschäftsführerin Lian sowie Hubertus un nonenhofes“ in ofes“ in of der G Wandern mit BAD CAMBERG. We „Wandern mit offenen offenen of zer und Helmut Zingraf (Mitglieder Deutschland) wande ten und natürlich auch Einwohnern unserer Stadt. stalter ist die Kurverwaltun samstags um 13 Uhr ab Rathaus Bad Camberg. Am 9. un 23. Juli führen Run nach Bad Camberg z 30. Juli führen zu einem Lokal in einem dort wird um 17 U ein Bus für die Heimfahrt ein derung, auf interessante rand hinzuweisen. In erster Lini werden, Natur und L jede Wanderung neben einem Naturerlebnis wer Möglichkeit zum ge
Wo gibt es Hilfe im Notfall? Notdienste im Überblick
Familie Sanner freut sich über Sommerferien-Gewinn
„Turbo“ für die Datenautobahn in Hahnstätten
WM hautnah: Matthias Lau als Zeugwart der DFB-Elf
Volxtheater lädt zu Dörnberger Festspielen
Jugendtaxi bald auch an der Aar
Umgehung Marienfels: Lammert unzufrieden mit Antwort aus Mainz
Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Lorch • Loreley • Nassau • Nastätten
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.rheinlahnerleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2 Auflage 57.050
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand KATZENELNBOGEN. Am vergangenen S o n nt a g a b e nd kam es zu einem Wohnhausbrand in Katzenelnbogen. In dem Haus hielt sich zu diesem Zeitpunkt ein Be- wohner im Alter von 69 Jahren auf. Der Mann konnte zunächst aus der bren- nenden Wohnung gerettet werden, verstarb jedoch kurze Zeit später an den Folgen der Verletzungen. Das Wohnhaus ist durch das Feuer und die Löscharbeiten unbewohnbar. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, das Feuer soll in der Küche ausgebrochen sein. Foto: Feuerwehr Katzenelnbogen
BRAUBACH. Die Braubacher Philippsburg - das einzige er- haltene Renaissance-Schloss am Mittelrhein - kann noch in diesem Jahr endlich umfas- send saniert werden.
Dank des persönlichen Einsatzes des Bundes- tagsabgeordneten Dr. Michael Fuchs kommt die Deut- sche Burgenvereinigung, der Eigentümer von Philippsburg und Marksburg, in den Genuss
von 175.000 Euro Förderung aus Bundesmitteln. Den glei- chen Betrag wendet die Deut- sche Burgenvereinigung auf, so dass in drei Bauabschnit- ten und ebenso vielen Jahren umfassende, längst überfällige Fassadensanierungen und For- schungen in Angriff genommen werden können. Zuerst wird nun noch in diesem Jahr das nördliche Tor saniert. Danach folgt im kommenden Jahr das Haus Nummer 4, das älteste
Haus im Ensemble der Phil- ippsburg aus dem 15. Jahr- hundert. Danach folgt in 2013 die nächste Fassade, so dass die Philippsburg dann bis zum Sitz des Europäischen Burgen- instituts der Deutschen Bur- genvereinigung in neuem Glanz erstrahlt. Vor zwei Jahren war der Renaissance-Garten in der Philippsburg nach einer Neuan- lage nach historischem Vorbild eingeweiht worden. Er sorgt für großes Interesse, vor allem durch den Rundweg durch die Braubacher Altstadt. Ebenso attraktiv - und vor allem von Schulklassen gerne genutzt - ist der Burgenlehrpfad, der die Philippsburg mit der Marksburg verbindet. Willi Willig  Eine Fotosafari durch die Phi- lippsburg finden Sie unter www. rheinlahnerleben.de/bilderga- lerie-philippsburg auf unserem Portal.
Einziges Renaissance-Schloss am Mittelrhein kann endlich saniert werden 175.000 Euro aus Berlin für die Philippsburg in Braubach
Warum Schumi jetzt weiß, wo Schönborn liegt
SILVERSTONE/RHEIN-LAHN. Die Grid Girls beim Großen Preis von Großbritannien vor dem neuen Boxengebäude in Silverstone. Ein ungewöhnliches Titelbild für ihre lokale Wochenzeitung im Rhein-Lahn-Kreis? Keineswegs - acht der jungen Damen, auf die 450-Millionen Fernsehzuschauer in aller Welt am vergangenen Sonntag geblickt haben, kommen aus unserer Heimat. RheinLahnEr- leben-Mitarbeiterin Sina Schmidt aus Schönborn schlüpfte selbst in den roten Dress und berichtet im Innenteil dieser Ausgabe aus erster Hand. Foto: www.gorys.de
Gerhard Wagner, Dr. Michael Fuchs und Werner Groß vor einem sicht- lich renovierungsbedürftigen Teil der Philippsburg. Die Philippsburg in Braubach (unten) und die Marksburg (oberer Bild- rand): ein einmaliges Ensemble. Fotos: Willi Willig
DIEZ. Diez ist die Wiege des heutigen niederländischen Königshauses. Die Wur- zeln der deutsch-nieder- ländischen Beziehungen gehen mehr als 300 Jahre zurück. In der evangeli- schen Stiftskirche wurden sehenswerte Zeugnisse dieser Geschichte jetzt frisch restauriert für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Fürstengruft unter dem Mittelgang der Stiftskirche - sie wurde 2005 aufgrund ihres schlechten Zustandes gesperrt – zeigt sich recht- zeitig zum Diezer Oranier- jahr 2011 gelungen saniert. Sie wurde Mitte des 18.
Jahrhunderts gebaut und diente als Ruhestätte für die unverheirateten Töchter der Fürstin. -me-  Lesen Sie mehr dazu im Innenteil dieser Ausgabe.
Sanierung der Fürstengruft Wiege des holländischen Königshauses
Eine Glasplatte wird künftig den Blick in die Gruft ermöglichen.
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g

D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
stag)
D
a
s
P
o
rta
l
st
• La
h
n
s
te
in

sta
• La
h
n
s
te
in

• W
a
ld
e
s
ch

tag) • W
a
ld
e
s
ch

• R
h
e
n
s

g)
• R
h
e
n
s

D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l
• W
a
ld
e
s
ch

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
D
a
s
P
o
rta
l
tag/Samst
• R
h
e
n
s

tag/
• R
h
e
n
s

D
ie
Z
e
itu
n
g
g/Sam
• U
rb
a
r •
Sam
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
ms
D
a
s
P
o
rta
l
mst
Heidenrod • Katzenelnbogen tzenelnbogen • Lorch • Loreley Loreley • Nassau • Nastätten
e www.rheinlahnerleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2 A 2 A 2 Auflage 57.050
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand KATZENELNBOGEN. Am vergangenen S o n nt a g a b e nd kam es zu einem Wohnhausbrand in Katzenelnbogen. In dem Haus hielt sich zu diesem Zeitpunkt ein Be- wohner im Alter von 69 Jahren auf. Der Mann konnte zunächst aus der bren- nenden Wohnung gerettet werden, verstarb jedoch kurze Zeit später an den Folgen der Verletzungen. Das Wohnhaus ist durch das Feuer und die Löscharbeiten unbewohnbar. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, das Feuer soll in der Küche ausgebrochen sein. Foto: Feuerwehr Katzenelnbogen
rung smitteln. Den glei- t die Deut- nvereinigung auf, i Bauabschnit- hren , längst überfällige n und For- mmen erst wird das r saniert. Danach das s älteste
Haus im Ensemble der Phil- ippsburg aus dem 15. Jahr- hundert. Danach folgt in 2013 die nächste Fassade, so dass die Philippsburg dann bis zum Sitz des Europäischen Burgen- instituts der Deutschen Bur- genvereinigung in neuem Glanz erstrahlt. Vor zwei Jahren war der Renaissance-Garten in der Philippsburg nach einer Neuan- lage nach historischem Vorbild eingeweiht worden. Er sorgt für großes Interesse, vor allem durch den Rundweg durch die Braubacher Altstadt. Ebenso attraktiv - und vor allem von Schulklassen gerne genutzt - ist der Burgenlehrpfad, der die Philippsburg mit der Marksburg verbindet. Willi Willig  Eine Fotosafari durch die Phi- lippsburg finden Sie unter www. rheinlahnerleben.de/bilderga- lerie-philippsburg auf unserem Portal.
s Renaissance-Schloss am Mittelrhein kann endlich saniert werden nn endlich saniert werden nn endlich saniert wer 175.000 Euro aus Berlin für die Philippsburg in Braubach
rum Schumi jetzt weiß, wo Schönborn liegt
e Grid Girls beim Großen Preis von Großbritannien vor dem neuen wöhnliches Titelbild für ihre lokale Wochenzeitung im n Damen, auf die 450-Millionen Fernsehzuschauer mmen aus unserer Heimat. RheinLahnEr- aus Schönborn schlüpfte selbst in den roten Dress und berichtet Foto: www.gorys.de
Gerhard Wagner, Dr. Michael Fuchs und Wagner, Dr. Michael Fuchs und Wa Werner Groß vor einem sicht- lich renovierungsbedürftige vierungsbedürftige vierungsbedürfti n Teil der Philippsburg. rksburg (oberer Bild- Fotos: Willi Willig
des n niederländischen Königshauses. Die Wur- utsch-nieder- gen hre geli- den ugnisse dieser Geschichte jetzt stauriert für die Öffentlichkeit zugänglich
dem r Stiftskirche 2005 aufgrund des cht- zeitig zum Diezer Oranier- n saniert. s 18.
Jahrhunderts gebaut und diente als Ruhestätte für die unverheirateten Töchter der Fürstin. -me-  Lesen Sie mehr dazu im Innenteil dieser Ausgabe.
r Fürstengruft lländischen Königshauses
Eine Glasplatte wird künftig den Blick in die Gruft ermöglichen.
TICKETS GIBTS UNTER: MedienErleben-Verlag GmbH WERKStadt Joseph-Schneider-Straße 1 65549 Limburg Tel: 06431 / 590 97-43 MedienErleben-Verlag GmbH Löhr-Center Hohenfelder Straße 22 56068 Koblenz Tel: 0261 / 973 816 -21

Æ

Goldankauf Beleihung von Schmuck • Uhren Münzen • Gold • Brillanten
Ein ganz normaler Dienstagmorgen: Und wieder erlebt die BUGA einen unglaublichen Ansturm. Die Besu- cherströme sieht die Koblenzer Geschäftswelt positiv bis gelassen: Die Besucher werden einen sehr positi- ven Eindruck von Koblenz erhalten und sicherlich wiederkommen. Foto: Wolfgang Lucke
KOBLENZ. Stell´ dir vor, es ist BUGA und keiner geht hin. Diesen Spruch kann heute niemand mehr auch nur mit einem müden Lä- cheln kommentieren. Der Erfolg ist zu überwältigend. Alleine am Dienstag ström- ten 20.000 Menschen aufs BUGA-Gelände.
Zeit für eine Umfrage unter Koblenzer Geschäftsleu- ten: Was hat die Innen- stadt von der BUGA? Christoph Krepele, Vorsitzender von „Alle lieben Koblenz“: Natürlich ist im Moment eine merklich be- lebte Innenstadt erkennbar. Auch bummeln viele BUGA- Besucher durch unsere Stadt und erleben eine schillernde Einzelhandelsstadt. Wir erwar- ten jedoch den so genannten BUGA-Effekt gar nicht so sehr
während der Buga-Zeit, son- dern als Nachhaltigkeitseffekt in der Zeit nach der Buga. Unse- re Stadt erlebt nämlich im Mo- ment soviel Sympathie-Gewinn und damit die Chance zu merk- lichem Identifikationsgewinn, dass dies eine gute Motivation sein wird, wiederzukommen.“ Ähnlich äußert sich Edgar Küh- lental, Einzelhandelsverband Koblenz: „Gut, die BUGA mit ihrem Riesenerfolg ist ein Rie- senwettbewerber. Aber daurch kommen viele Menschen in unsere Stadt. Allen kann man übrigens sagen: Die Verkehrs- situation ist entspannt. Wir sind für unsere Kunden gut er- reichbar.“ Jürgen Wilde, 2. Vor- sitzender des Vereins Altstadt Carrée: „Eindeutig mehr Lauf ist zu beobachten. Ich denke, vor allem auf lange Sicht wird die Innenstadt von der BUGA
profitieren.“ Für Robert Strohe, Direktor des Mercure Hotels, sind gute Zeiten angebrochen: „Wir könnten um zehn Etagen aufstocken. Wir hoffen außer- dem sehr auf die Nachhaltig- keit der BUGA.“ Als Vorsitzender der Dehoga Koblenz sieht Hans-Joachim Mehlhorn die Allgemeinsitua- tion: „Zwar ist die Buchungs- situation für die nächsten 117 BUGA-Tage ganz okay, aber es gibt auch immer noch ge- nügend Lücken - vor allem im Juli!“ Differenzierter sei die Lage in der Gastronomie. „Während die Betriebe in der ersten Reihe am Rheinufer tagsüber von den BUGA-Gäste profitieren, ist es für die Kolle- gen in der Innenstadt schwer, etwas vom BUGA-Kuchen abzu- bekommen. Niemand hat Zeit für diesen Weg.“
BUGA? Wir setzen auf Nachhaltigkeit! Umfrage bei Koblenzer Geschäftswelt
Ferienteil: Infos und Gewinnspiele Jetzt geht die Sause wieder los: Mit Auto, Bahn, Flugzeug, Fahrrad, Motorrad startet halb Deutschland in die weite Fer- ne. Doch auch in der Nähe wartet das Urlaubsglück. Wir sagen Ihnen in unserem Sonderteil, wo tolle Erlebnisse war- ten. Attraktive Preise sind zu gewinnen! Das totale Tal zieht die Massen an Sport ist eine tolle Sache - und beliebt wie nie. Zum Wo- chenende werden wieder Tausende per Rad oder Skates auf- brechen, das wunderschöne Rheintal zu erleben. „Tal total“ ist mehr als eine Überschrift, es ist ein Versprechen. Denn neben der sportlichen Betätigung steht das Erlebnis der Landschaft im Mittelpunkt, ebenso die kleinen Rasten am Rande der Strecke. Auf die Räder - fertig - los- autofrei wird die Heimat einmal ganz neu erlebt. Siebenschläfer bestimmt unser Wetter Nicht nur der berühmt-berüchtigte Siebenschläfer am Mon- tag entscheidet über unser Sommerferienwetter. Auch die drei Tage davor und danach können ausschlaggebend sein. Also: Augen auf, die Wahrnehmung schärfen, ein Stückchen Aberglauben ist wohl auch dabei. Und dann die nächsten Wochen genau beobachten. Denn nach alter Überlieferung wird das Wetter in den nächsten sechs Wochen so bleiben wie an diesem Montag.
-Anzeige - TV Mittelrhein & WWTV: Neue Frequenz REGION. Aufgrund der starken Nachfrage nach dem Satelliten- Programm haben sich TV Mittelrhein und WWTV dazu ent- schlossen, diesen Sendeplatz weiter zu betreiben. Nach der Frequenzumlegung senden TV Mittelrhein und WWTV nun weiterhin die Neuigkeiten und Informationen aus der Region auf Astra Digital 19,2 Ost, Frequenz 12663 MHz horizontal, Symbolrate 22.000, Transponder 115. Mehr dazu lesen Sie im Innenteil. -rlu-
23° C Tag 11° C Nacht Das Koblenzer Sonntags Wetter
Bei angenehmen Temperaturen durchs Mittelrhein-Tal radeln. Autofrei natürlich, denn es ist Tal Total.
Bendorf • Brey • Koblenz • Lahnstein • Mülheim-Kärlich • Rhens • Spay • Untermosel • Urbar • Urmitz • Vallendar • Waldesch • Weißenthurm
(0261) 97 38 16-10 koblenz@medienerleben-verlag.de www.koblenzerleben.de 24.06.2011 • KW25 • Jahrgang 2 Auflage 113.500
Bandagen lindern nach wie vor den Schmerz
Aktuelle Tipps zum Thema Mietrecht
Wirtschaftsforum zog Wirtschaft und Politik nach Koblenz
Geht der Weg zur WM über Diez?
Spannende Erlebnisse im Vulkanpark
Neue und gebrauchte Pkw in großer Auswahl
TV Mittelrhein sendet auf neuer Frequenz
KOBLENZ. Anthony Taylor nimmt Abschied von Koblenz und feiert seine letzte Ballettproduktion mit großartiger Musik, großem Orchester und bestens aufgelegtem Corps de ballet: Alma, meine Seele. Damit erfüllt sich für Anthony Taylor, wie er selbst sagt, „ein Seelenwunsch“: Schon immer wollte er zu Mahlers Zehnter Symphonie einen Ballettabend gestalten – was liegt also näher, als mit diesem Werk dem Koblenzer Publikum Adieu zu sagen?
Mit „Alma, meine Seele“ nimmt Anthony Taylor Abschied von Koblenz
Zusteller
Wir suchen einen
Für die Orte
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
a
s
P
o
rta
l
Wir bieten...
• La
h
n
s
te
in

Wir bi
• La
h
n
s
te
in

D
ie
Z
e
itu
n
g
Wir bi • S
p
a
y

Wir bi • S
p
a
y

• B
re
y

Wir bieten...
• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
Wir bieten...
D
ie
Z
e
itu
n
g
Wir bieten...
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

eten...
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
eten...
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
Ehrenbreitstein • Metternich
Koblenz Stadtmitte
MedienErleben-Verlag GmbH
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer:
Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig
(verantw. im Sinne des Presserechts)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Anja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Anja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare
Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell Müller,
Patrick Prangenberg
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionslei-
ter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin
Krause, Willi Willig, Jaqueline Peuser
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut
Volkwein
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jaqueline Peuser
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg
Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.),
Christian Königstein
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Grafik & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co.KGaA.
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte
im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben & Portale
Koblenzerleben.de
113.500 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de
64.425 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de
57.050 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de
88.230 Exemplare, Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de
20.175 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich,
Mario Dickenberger, Caroline Weis, Gregor Schulski
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter),
René Weiss, Christopher Schenk, Carolin Krause,
Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja Gembus,
Christian Pernak
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,
Anja Unger, Jacqueline Peuser, Andrea Sehr
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.), Christian
Königstein, Julian Reschke
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Stephanie Arz, Ronja Heinz, Andrej Kvindt,
Friedhelm Hanß, Bastian Schönnenbeck
Graik & Design:
Marta Friedrich
Feste freie Mitarbeiter:
Sina Schmidt,
Helmut Volkwein
• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren
Haushalte im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt)
65549 Limburg
Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0
Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40
Verlagssitz Koblenz
Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center)
Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0
Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Print
Satz:
Media Scout Multimedia GmbH
Lübben
Druck:
Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.
Meckenheim
ALTGOLD ANKAUF
• Schmuck, Uhren, Zahngold
• Münzen, Barren, usw...
Am Plan 4 • 56358 Koblenz
Tel.: 0261/13 39 46 5
www.dd-juwelier.de
Ankauf - Gold und Silber
Antik und Elektro
Tel.: 0163/8272666 • 06431/9095209
Grabenstr. 43 in 65549 Limburg
Mo. - Fr. 9 - 19 Uhr • Sa. 9 - 16 Uhr
Barankauf von
GOLD-SILBER u. Antik
Sofortauszahlung -
Höchstpreise
Wir kaufen alles aus
Gold u. Silber
Barankauf von
GOLD-SLIBER u. Antik
Wir bezahlen bis
3 ,- EUR / 1g
Wir kaufen alles aus
Gold u. Silber
9
MONTABAUR-HEILIGENROTH •
MÜLHEIM-KÄRLICH Industriestr. 17
L
E
D

D
i
s
p
l
a
y

5
4
,
6

c
m

(
2
1
,
5
"
)
A
n
g
e
b
o
t

g
ü
l
t
i
g

v
o
m

1
8
.
0
2
.
1
2

b
i
s

2
4
.
0
2
.
2
0
1
2





H
e
u
te
sc
h
o
n
g
e
sp
a
rt?
Die beste Technik zum besten Preis.
299,-
349,- 99,-
59,-
1.400 U./Min.
Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige
Super-Eco-Programm -
bis zu 67% Energieersparnis
Energie-
effizienz-
klasse
-
A
Wasch-
wirkungs-
klasse
-
A
Energie-
effizienz-
klasse
C

Waschvollautomat
WA Sensitive 34 Di












21,5" LED TFT-Monitor GL2240M
• •
2

• •


Bodenstaubsauger
Vampyr CE 4120







2000 Watt
8,- 15,-
Miss Marple


Stieg Larsson - Milenium Triologie


integrierter Lautsprecher
Kontrast 12.000.000:1
25,-

LCD-TV 40LV833G
• •
2

• • • •
• • •

DVB-T Tuner
DVB-C HD Tuner
LCD-TV 102 cm (40")
300,-
UVP: 649,-
Sie sparen:
Uncharted 3


inkl. 1 Paket Staubsaugerbeutel
P18851_KW08_AZ_MontabMuelhK_Gespart_285x430.indd 1 14.02.2012 13:47:29 Uhr

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->