Sie sind auf Seite 1von 1

Antifaschistische Aktion Freiburg

Jenseits des Klischees? Schwule in der Naziszene


Apparatschik: Die Kneipe der Antifaschistischen Aktion Freiburg
Mini-Reihe Teil 2: Mittwoch 18. April 20 Uhr KTS Sie propagieren Mnnlichkeit, Nationalismus und Antisemitismus: Schwule in der Naziszene. Rosa von Praunheims Film "Mnner, Helden und schwule Nazis" zeigt, dass Homosexualitt und rechte Gesinnung sich keineswegs ausschlieen. Zum Beispiel behauptete der 1991 an Aids gestorbene Nazi und Homosexuelle Michael Khnen, dass schwule Mnner - da ohne Familie und an sie geknpfte Verpflichtungen - die besseren Kmpfer seien, unabhngig und frei. So verdeutlicht der Film eindrucksvoll den Zusammenhang zwischen faschistischer Gesinnung und der Faszination fr Mnnlic hkeit. Zugleich bietet der Film allerdings auch eine willkommene Plattform der Selbstdarstellung fr Neonazis und deren Ideologie. Bilder von Mnnern bei militrischen Aufmrschen, stramme Muskeln, glnzende Glatzen transportieren eine durchweg positiv konnotierte "mnnliche sthetik". Unkommentiert lsst der Regisseur auch den Neonazi und Holocaust-Leugner Bela Ewald Althans zu Wort kommen. Trotz oder auch gerade wegen dieser mitunter grenzwertigen Szenen halten wir den Film fr sehens-, kritisierens- und vor allem diskutierenswert. Deswegen gibts nach dem Film noch die Mglichkeit zur Diskussion und anschlieend wie immer Kneipe mit Musik und Hppchen.
12. April 2007 - Druck ansicht - URL - Top

(search) (sitemap) (https) (login) (Aktuell) (Kontakt) (T exte) (Links) (Archiv) > [AF- Veranstaltungen] > (Demos und Aktionen) > (Evergreens) > (Sonstiges) (Newswire)
Meldungen Termine RSS-Newsfeed Disclaimer

converted by Web2PDFConvert.com