P. 1
Westerwald

Westerwald

|Views: 360|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Mar 30, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/03/2013

pdf

text

original

Ein erfolgreicher

Wäller Unternehmer
blickt zurück
Künstliche Nester:
Schwalben das
Brutgeschäft erleichtern
Robin Ferdinand: Ein
Großholbacher mischt
die Ringer-Szene auf
Country-Konzert
am Ostersonntag
in Welschneudorf
Jede Menge
Top-Gebrauchte
im Überblick
Montabaur: Wasserlauf
findet künftig unter
neuer Regie statt
Siershahner
Gotteshaus wird ab
10. April abgerissen
Familie &
HILLSCHEID. Ab die-
sem Sonntag, 1. Ap-
ril, bis Ende Oktober
ist der Hillscheider
Limesturm mit der
Ausstellung „Von
Rom zum Rhein“ an
allen Sonn- und Fei-
ertagen sowie Sams-
tagen jeweils von 14
bis 17 Uhr wieder
für Besucher geöff-
net.
Außer der Besichti-
gung des Limesturmes und
des „römischen Nutzgar-
tens“ in der Nähe des Turmes
empfiehlt sich auch eine
Wanderung über den Hill-
scheider Limespfad entlang
den im Original teils noch
gut erhaltenen
Abschnitten von
Wall und Graben
zum Limeskas-
tell. Neben den
rekonstruierten
Außenmauer n
ist hier auch
ein rekonstru-
iertes Teilstück
der römischen
Grenzanlage mit
Eichenpalisade
zu sehen. Außer
Turmführungen
und geführten Wanderun-
gen entlang dem Limes
werden auch Lichtbildvor-
träge im Limespavillon an-
geboten. Nähere Informati-
onen gibt es unter Telefon
02624/3843. -me-
Hillscheid: Limesturm öffnet wieder
Auf den Spuren der alten Römer
Betreuer für Ferienprogramm gesucht
WESTERWALDKREIS. Das Diakonische Werk im Westerwald-
kreis sucht noch Betreuer und Betreuerinnen für die Durch-
führung eines Ferienprogramms in den Sommerferien. Vom
2. bis 6 Juli wird jeweils von 8 bis 16 Uhr ein buntes Pro-
gramm für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren angebo-
ten. Neben Ausflügen und Spielen stehen auch Erlebnisse
in und mit der Natur auf dem Programm. Für die Betreuer-
tätigkeit kann auf Wunsch eine Praktikumsbescheinigung
ausgestellt werden, ausreichender Versicherungsschutz ist
selbstverständlich. Die Betreuer sollten über 18 Jahre alt
sein. Weitere Infos gibt es beim Diakonischen Werk, Moni-
ka Rockenfeller, Bahnhofstraße 69, in Montabaur, Telefon
02602/1069873, E-Mail: m.rockenfeller@diakonie-wester-
wald.de; oder bei Anna Lanfer, Telefon 02623/9253830,
E-Mail: a.lanfer@diakonie-westerwald.de. -me-
Filmabend für Naturfreunde in Horbach
HORBACH. Der Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt am
Dienstag, 10. April, alle interessierten Naturfreunde zu ei-
ner Filmvorführung ins Horbacher Ignatius-Lötschert-Haus
ein. Der Amateurfilmer Walter Klug aus Montabaur präsen-
tiert interessante Beobachtungen, die er mit seiner Video-
kamera von der heimischen Tierwelt gemacht hat. Insbe-
sondere werden Großvögel wie der Uhu, aber auch Habicht,
Kolkrabe oder Auerhuhn aus den deutschen Mittelgebirgen
und Skandinavien gezeigt. Die kostenfreie Veranstaltung
beginnt um 18.30 Uhr und dauert etwas über eine Stunde.
Weitere Informationen beim Vorsitzenden Manfred Henkes
unter Telefon 06439/1626. -me-
Big Band der Deutschen Oper zu Gast
RENNEROD. Ein Musikerlebnis der Extraklasse erwartet die
Besucher am Freitag, 4. Mai, in Rennerod: Um 19.30 Uhr
ist die Big Band der Deutschen Oper Berlin zu Gast in der
Westerwaldhalle und präsentiert bekannte Melodien von
Duke Ellington, Bill Holman, Quincy Jones, Cole Porter,
Helmut Brandt und Count Basie. Als zusätzlicher Leckerbis-
sen reiht sich die Stadtkapelle Rennerod im Vorprogramm
in den musikalischen Reigen ein und in den Pausen und
nach dem Konzert spielt im Foyer der Westerwaldhalle die
bekannte Gruppe „Jazz-4-U“. Karten gibt es für 20 Euro im
Vorverkauf in Rennerod bei der Tourist-Information, bei
Bürobedarf Dutell und bei Bürobedarf Bikowski sowie in
Bad Marienberg bei der Buchhandlung Millé. Weitere Infos
gibt es unter Telefon 02661/939606. -me-
WESTERWALDKREIS. Wer
künftig den Westerwald per
Rad erkundet, muss keine
Angst haben, dass er „vom
richtigen Weg abkommt“.
Seit Anfang März sind die
Monteure unterwegs und
stellen die Schilder auf für
das neue Radwegenetz im
Westerwaldkreis.
I
nsgesamt werden im ers-
ten Durchgang rund 260
Kilometer nach den Richt-
linien des Landes zur weg-
weisenden und touristischen
Beschilderung für den Radver-
kehr beschildert. Damit wird
der Landkreis sein Radwege-
netz an die heutigen Standards
in der Qualität der Beschil-
derung anpassen. Begonnen
wurde mit der östlichen Achse
im Kreisgebiet als Abschnitt
der Rheinland-Pfalz-Radroute
zwischen Obererbach und Lan-
genbach bei Kirburg mit An-
bindung von Wallmerod, Wes-
terburg und Rennerod.
Es folgen der Nister-Radweg,
der Wied-Radweg im Kreisge-
biet sowie die Strecken des
neuen Radweges Südlicher
Westerwald, des Westerwald-
Rhein-Radweges und des Li-
mes-Radweges.
Mit der Beschilderungspla-
nung hatte die Kreisverwal-
tung im Sommer 2010 das
Büro Hunsrückvelo beauftragt.
Nach intensiven Abstimmun-
gen bei allen Schritten der
Umsetzung mit den einzelnen
Verbandsgemeinden und dem
LBM Rheinland-Pfalz als lan-
desweit Verantwortlichem für
die einheitliche Qualität der
Radrouten wird mit der Mon-
tage der Schilder nunmehr
das Projekt auch nach außen
sichtbar.
Die Projektkosten werden
nach Abzug eines Landes-
Zuschusses von 60 Prozent
vorwiegend von den Verbands-
gemeinden übernommen. Die
Gesamtkoordination erfolgt
durch die Kreisverwaltung. Bis
zum Start der Radsaison im
Mai sollen alle 260 Kilometer
in den zehn Verbandsgemein-
den mit Schildern ausgestat-
tet sein. -me-
Neue Schilder weisen Radfahrern den Weg
260 Kilometer attraktive Strecken durch den Kreis
„Ich glaube, da geht es lang“: Künftig dürften die beiden Freunde Colin und Linus bei ihren Radtouren
durch den Westerwald keine Orientierungsschwierigkeiten mehr haben. Im Auftrag der Kreisverwaltung wird
das Radwegenetz im Westerwaldkreis derzeit auf den neuesten Stand gebracht. Rund 260 Kilometer Rad-
weg in den zehn Verbandsgemeinden erhalten dabei eine neue Beschilderung. Foto: Holger Pöritzsch
Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges
(0 64 31) 5 90 97-0 westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de www.westerwaelderleben.de 30.03.2012 • KW 13 • Jahrgang 3
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
Reifen wechseln inkl. Prüfung der Profi lreifentiefe,
Unterbodenwäsche (Entfernung von Salz & Schmutz)
statt 63,20 Euro für nur 39,90 Euro
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Frühjahrs-Check
Prüfung von Flüssigkeitsständen,
Prüfung der Reifen uvm.
für nur 1,- Euro
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
F

h
lings
-E
rw
achen
Autohaus Walter Kindler GmbH & o. KG
Westerwaldstraße 2-4 • 56412 Görgeshausen
Telefon (0 64 85 ) 91 66-0
info@kindler.seat.de • www.auto-kindler.de
Angebote gültig vom 02. - 27. 04.2012
Praxiseröffnung
am 2. April 2012
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Stefan Krusy
Triftstraße 1b, 56470 Bad Marienberg
Eigene Parkplätze direkt am Haus
Terminvereinbarung ab sofort unter:
Tel. 02661-9838630
Wir stehen auf Überweisung Ihres Hauszahnarztes
für operative Eingriffe im Zahn-Mund-Kieferbereich
zur Verfügung
(z. B. Weisheitszahnentfernung, Wurzelspitzen-
resektion, Implantatversorgung, Knochenaufbau,
Behandlung von Risikopatienten)
Zweigpraxis des Ambulanten OP-Zentrums Herborn
☎ 02602/93 03-15
■ PHOTOVOLTAIK
■ HEIZUNGSBAU
■ LÜFTUNGSBAU
■ SANITÄR
... alles aus einer Hand!
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Die örtliche Ordnungsbehörde informiert:
In der Zeit von
wird durch Hessen Mobil die vorhan-
dene Linksabbiegespur in der Schiede,
in Fahrtrichtung Dr.-Wolff-Straße, durch
den Rückbau der Mittelinsel verlängert.
Während der Bauzeit steht dem Kraft-
fahrzeugverkehr auf der Schiede in Fahrtrichtung Innenstadt
zwischen Einmündung „Am Renngraben“ und Einmündung „Ste.-
Foy-Straße“ ein Fahrstreifen, teilweise auch zwei Fahrstreifen zur
Verfügung.
Während dieser Straßenbaumaßnahme muss mit Verkehrsbehin-
derungen gerechnet werden.
Bitte beachten Sie die Umleitungsempfehlungen.
Limburg a. d. Lahn, 15.03.2012
Montag, 02. April 2012
bis
Samstag, 14. April 2012
Achtung
Verkehrsteilnehmer!
Kreisstadt Limburg a. d. Lahn
Der Bürgermeister als örtliche Ordnungsbehörde
Im Auftrag gez. ( Müller ) Magistratsoberrat
von Elmar Hullermann
„Weg von nährstoffarmer,
geschmacksverstärkter
Convenience, hin zu fri-
scher gesunder Kost - un-
bedingt auch aus unserer
Region“, lautet meine Kü-
chenphilosophie.
Nehmen wir zum Beispiel
frischen Saibling aus Oberel-
bert mit frischem Bärlauch.
Saiblinge sind besondere
Fische mit hohen Anforde-
rungen an ihre Umgebung
(kalte Gewässer mit schnel-
len Strömungen), sie haben
einen hohen Sauerstoffbe-
darf und werden wegen ihres
hervorragenden Fleischs ger-
ne gezüchtet und gegessen.
Sie sind reichhaltig an Mine-
ralstoffen, Vitaminen, hoch-
wertigem Eiweiß sowie hoch
ungesättigten Fettsäuren.
Das bekömmliche Saibling-
fleisch gilt als ernährungs-
physiologisch besonders
wertvolles Nahrungsmittel.
Genau das Richtige für das
tägliche Wohlbefinden. Zu-
dem können Sie genau die
Herkunft aus der Region
überprüfen.
Oder wie wäre es mit haus-
gemachtem Bärlauchpesto.
Bärlauch ist ein geschätztes
Wildgemüse aus der Alli-
um und somit verwandt mit
Schnittlauch, Zwiebeln und
Knoblauch. Bärlauch hat
zahlreiche gesundheitsför-
dernde Eigenschaften. So re-
guliert es nicht nur die Ver-
dauung, sondern senkt unter
anderem auch den Blutdruck
und kann damit Herzinfarkt
und Schlaganfall vorbeugen.
Meine Küchenphilosophie:
Im El MARE bereite ich Ih-
nen alle Gerichte frisch ohne
Zusätze und ohne Einsatz
von vorproduzierten Lebens-
mitteln zu. Gewürzt wird mit
frischen Kräutern, Meersalz,
hochwertigen Ölen und das
Ganze möglichst aus Bio-
Produkten. Bitte beach-
ten Sie auch unsere täglich
wechselnden Mittagsgerich-
te - auch diese werden mit
ebensolcher Sorgfalt zube-
reitet. Also: Genießen Sie
(sich) gesund!
 Weitere Infos auch unter
www.restaurant-elmare.de.
Der Expertentipp
Gesunde Kost aus der Region genießen
Elmar Hullermann, Küchen-
meister - diabetisch ge-
schult, EL MARE Montabaur.
- Anzeige -
RANSBACH-BAUMBACH. Am Mittwoch wurde in Ransbach-Baum-
bach die Neuauflage des ideh-Gutscheines sowie der neue Trauer-
Gutschein von der Vorsitzenden der ideh (Interessengemeinschaft
Industrie-Dienstleistungen-Einzel-/Großhandel und Handwerk),
Claudia Altwasser (links), und von Michael Merz (rechts), Bürger-
meister der Stadt und Verbandsgemeinde, der Öffentlichkeit vor-
gestellt. Die Gutscheine können bei allen Banken und Sparkassen
in Ransbach-Baumbach erworben und in allen Geschäften in der
Verbandsgemeinde eingelöst werden. Seit 2005 wird der Gutschein
mit großem Erfolg verbreitet. Da sich die Interessengemeinschaft
der ideh, die seit Oktober 2001 besteht, derzeit in der Auflösung
befindet, übernahm die Verbandsgemeindeverwaltung die Koor-
dination und Bestellung der Gutscheine mit sofortiger Wirkung.
Die neuen Gutscheine, optisch in veränderter Variante, können ab
Mitte der kommenden Woche erworben werden; die sich noch im
Umlauf befindenden Gutschein haben weiterhin ihre Gültigkeit.
Als passende Geschenkidee zu Ostern gibt es den ideh-Gutschein
im Wert von wahlweise 10, 15 oder 25 Euro. Der Trauer-Gutschein
kann für 10 Euro erworben werden. Foto: Frank Müller
Neuer ideh-Gutschein wurde vorgestellt
DRK bietet Pflegehelfer-Lehrgang an
WESTERWALDKREIS. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bildet
seit mehreren Jahrzehnten Pflegehelfer und Pflegehelfe-
rinnen aus, die zur ergänzenden Unterstützung des Pflege-
fachpersonals in der Alten- und Krankenpflege eingesetzt
werden. Jetzt bietet das DRK in der Zeit vom 11. April bis
13. August erneut einen Pflegehelfer-Lehrgang an. Die the-
oretische Ausbildung findet jeweils in der Zeit von 18 bis
22 Uhr im Schulungsraum des DRK-Seniorenzentrums „Am
Merzenborn“ in Wirges statt. Im Anschluss an die Theorie
absolvieren die Teilnehmer ein Praktikum von 100 Stunden
in einer Pflegeeinrichtung, die vom DRK vermittelt wird.
Weitere Infos und Anmeldungen beim DRK-Kreisverband in
Westerburg unter Telefon 02663/94270 oder per E-Mail an
info@kv-westerwald.drk.de. -me-
Chor, Orgel und Orchester erklingen
ROSSBACH/MONTABAUR. Im Jahr der Kirchenmusik der
EKHN lädt die Montabaurer Kantorei als der Kammerchor
des evangelischen Dekanates Selters wieder zu den traditi-
onellen großen Chor-, Orgel- und Orchesterkonzerten ein.
Gemeinsam mit dem bewährten Sextett des Diezer Instru-
mentalensembles erklingt Musik des 17. Jahrhunderts bis
in die Moderne am Dienstag in der Karwoche, dem 3. April,
als „Musik zur Passion“ um 20 Uhr in der evangelischen
Kirche von Roßbach und am Karfreitag, 6. April, um 15
Uhr in der evangelischen Pauluskirche in Montabaur als
„Musik zur Sterbestunde Jesu“. Die Orgeln spielen Ober-
studienrätin Susanne Schawaller und Kantor im Dekanat
Tobias Martin. Der Eintritt ist frei, die Gesamtleitung hat
Dekanatskantor Jens Schawaller. -me-
- Anzeige -
14/1 BG Limburg Impressum/Herausgeber: Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft mbH, 34212 Melsungen
Wir machen uns stark für Sie. Für Druckfehler keine Haftung. Nur solange Vorrat reicht. Teilweise Modellbeispiele – Änderungen vorbehalten. Mindestrate bei Erstkauf; Barzahlungspreis entspricht demNettodarlehensbetrag. Effektiver Jahreszins von 9,90 % entspricht einem gebundenen Sollzins von 9,48 % p.a.. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.
KW฀14฀•฀Gültig ab 02.04.2012฀–฀07.04.2012
99
99
฀HDTV 1฀Teilnehmer SAT-Anlage฀„SAT591“ - 55 cm Offset-spiegel - Universal Single LNB 0,3dB, - 1 HDTV Receiver für frei empfangbare Programme - 5000 Programmspeicherplätze - 800 Seiten Videotext Art.Nr.: 28398318
฀Terrassenüberdachung aus Leimholz, Nadelholz unbehandelt, Höhe vorn: 224–228 cm, Höhe hinten: 255–277 cm, in versch. Abmessungen erhältlich, z.B.:฀(B x฀T)฀ca.฀434฀x฀250฀cm, naturbelassen, Art.Nr.: 21291180
ab
+
+
฀inkl.฀kostenlosem฀ Zubehör SET:฀ HDSET102= 10฀m฀ 110฀dB Koax-Kabel฀฀ inkl.฀F-Stecker 1,5฀m฀ HDMI฀FullHD tauglich
Solange฀Vorrat reicht.
inkl.฀Anlieferung innerhalb Deutschland (Festland),฀38฀t LKWZufahrt muss฀gewähr- leistet sein
฀www.konfigurator.skanholz.com/herkules
฀Pfosten 12฀x฀12฀cm Dacheindeckung:฀Doppelstegplatten aus 10฀mm฀hagelfestemPolycarbonat
monatliche Mindestrate 35.– €* 1399
Auf Bestellung erhältlich!
Komplettpreis
Lieferpreis
฀Herkules฀Bau & Gartenmarkt Limburg Kapellenstr.฀10 Tel.฀(0฀64฀31)฀21฀25฀90 ฀Öffnungszeiten Montag bis฀Samstag von 0800฀Uhr bis฀2000฀Uhr
฀Gefrierschrank฀ FS220 162 Liter Nutzinhalt, Thermostat- steuerung, Türan- schlag wechselbar, höhenverstellbare Füße, Energieverbrauch ca. 226 kWh/Jahr, (B x฀H x฀T):฀ca.฀ 54,5฀x฀136฀x฀60฀cm, Art.Nr.: 25923377
ohne฀Inhalt
NIEDRIGER VERBRAUCH
AEnergie- effizienz- klasse +
monatliche Mindestrate 13.– €* 229
99
฀auf alle฀Artikel
ab einem฀Gesamteinkaufswert
von mindestens 100.–฀€.
Ausgeschlossen sind preisgebundene Zeitschriften, Bücher, Zigaretten und
Tabakwaren, Lebensmittel, Tiernahrung sowie bereits reduzierte Ware.
฀Rabatt-Werte฀können
nicht addiert oder in Kombination
mit anderen Aktionsvorteilen
eingesetzt werden.
Gasgrill฀Kaduva฀฀ 3 Edelstahl-Brenner, Grillfläche: 2/3 Rost und 1/3 Grillplatte, L฀x฀B x฀H:฀ca.฀133฀x฀57฀x฀115฀cm, inkl. Schlauch und Regler, Art.Nr.: 22850997
199
฀GÜLTIGKEIT:
02.04.฀2012฀–฀
07.04.2012
Rechenbeispiel
Gültig für jeden Einkauf über
100.– Euro
z.B.:
Heckenschere 59.– €
Akku-Schrauber 89.– €

148.– €
- 20 % 29.60 €
Sie zahlen
nur 118.40 €
ohne฀ Dekoration
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Teilbelegung:
Montabaur, Rennerod, Wallmerod
»KAUFLAND WESTERBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
Frohe Ostern
Wir wünschen unseren Kunden
Gründonnerstag den 5.4.2012 ist Ihre -Filiale für Sie bereits ab 7 Uhr geöffnet
Frohe Ostern!
Trekking-/
Outdoor-Schuhefür Damen oder Herren • Obermaterial aus Nylon, kombiniert mit pflegeleichtemPU-Synthetik • Atmungsaktives Mesh-Innenfutter für einen angenehmen Tragekomfort • Decksohle aus original Cool-Max® für ein angenehmes Fußklima • Profilierte und strapazierfähige TPR-Laufsohle • 3M-Scotchlite™-Reflektor im Fersenbereich • Damen-Größen 38 – 41 • Herren-Größen 42 – 45 je Paar
Atmungsaktive Cool-Max®-Decksohle
Damen Grau-Rot
15,99*
Herren Grau- Orange Herren Grau-Rot
Trekking-Sandale für Damen oder Herren • Obermaterial aus Veloursleder, kombiniert mit hochwertigen Synthetik-Materialien • Profilierte PU-Laufsohle • Decksohle aus Veloursleder • Mit praktischen Klettverschlüssen • Damen-Größen 38 – 41 • Herren-Größen 42 – 45 je Paar
14,99* (Modell- Beispiele)
Damen Beige-Multi Damen Grau-Multi
Herren Dunkelbraun
Herren Schwarz-Multi
Softshell: Ein effektiver Schutz vor Auskühlung und Wind.
Raus
in die
Natur!
Herren Oliv
Herren Oliv
Damen Aqua, mit Kapuze
Funktions-
Softshell-Jacke mit Klimafunktion, für Damen oder Herren • 92 % Polyester, 8 % Elasthan • Innen mit Membran für optimalen Klimaausgleich • Damen-Größen S (36/38) – L (44/46) in Aqua oder Beige • Herren-Größen M (48/50) – XL (56) in Oliv oder Braun je Jacke 17,99*
Stehkragen
Vorne mit durch- gehendem Reißverschluss
2 seitliche Eingrifftaschen
Weiten- regulierbarer Ärmelabschluss durch Klett- verschluss
Mit hochwertigem Druck auf Brust oder Saum
Herren Braun
Damen Beige Damen Aqua
Extra
stabil
150 kg belastbar bis ca.
Ø ca. 4,26 Meter
XXL
Geprüfte Top-Qualität:
249,–* –Trampolin Ø4,26 minkl. Sicherheitsnetz und Leiter • Rahmen aus verzinkten Metallrohren, Ø ca. 38 mm • Rahmenhöhe ca. 79 cm (ohne Netz) • Höhe aufgebaut ca. 250 cm • 5 Standbeine mit Verstärkung und zusätzlichen Bodenverankerungs-Haken • Hochwertiges Sicherheitsnetz aus sonnenlichtbeständigem PP-Material mit Reißverschluss und 3 zusätzlichen Haken • Inklusive Montagewerkzeug zum Befestigen der Stahlfedern • Inklusive Aufbau-/Montageanleitung 3 Jahre Garantie je Trampolin
XXL
Profi-
Ausstattung
USA-Sprungtuch aus widerstandsfestem PP-Material
Gepolsterte Randabdeckung Rahmenüberzug aus PVC mit weicher EPE-Schaumstofffüllung
80 verzinkte, robuste Stahlfedern
Neues Befestigungssystem: super einfacher und schneller Aufbau durch hochwertige Verbindungselemente
Gesicherter Ein- und Ausstieg mit Reiß verschluss und extra Clipsystem
+
+
+
+
Trampolin-Leiter für einen optimierten und sicheren Ein- und Ausstieg
Ihr Plus an Sicher-
heit und Qualität √ 10 gepolsterte Full-Pole Netzstangen bis zum Boden für mehr Stabilität √ 5 stabile Standbeine √ 80 verzinkte, robuste Stahlfedern √ Höhere Nutzbreite durch Netz-Außenanbringung √ Mehr Sicherheit durch gepolsterte Netzstangen √ UV-beständige Randabdeckung mit 25 mm-Polsterstärke
(alle Artikel ohne Deko)
14/12 Co, K Alle Preise in Euro Auch in anderer Ausstattung erhältlich Bei Druckfehlern keine Haftung
*Keine Mitnahmegarantie! Sofern der Artikel in unserer Filiale nicht vorhanden ist, können Sie diesen direkt in der Filiale innerhalb von 2 Tagen ab o.g. Werbebeginn bestellen und zwar ohne Kaufzwang oder Sie wenden sich bezüglich kurz- fristiger Lieferbarkeit an www.norma-online.de/aktionsartikel. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie einzelne Artikel zu Beginn der Werbeaktion unerwartet und ausnahmsweise in einer Filiale nicht vorfinden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
www.norma-online.de
ab Montag 2. April
8OTFS
»NORMA«
Westerburg, Ransbach-Baumbach
Teilbelegung:
Bad Marienberg, Rennerod
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.westerwaelderleben.de
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
»REWE«
Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen
Feines Nest
zum Osterfest.
Viele feine Angebote und raffinierte
Ideen für festliche Ostertage.
REWE wünscht eine schöne Zeit!
Feines Nest
zum Osterfest.
Viele feine Angebote und raffinierte
Ideen für festliche Ostertage.
REWE wünscht eine sc
stertage.
schöne Zeit!
Nimm
mehr!
zahl
weNiger!
Duplo, Kinder
Riegel, Country
oder Bueno
(100 g = 0.60-1.00)
129-216-g-Pckg.
Jacobs
Kaffee
Krönung
versch. Sorten,
gemahlen,
(1 kg = 7.98)
500-g-Pckg.
3.
99
aKTiONSPreiS
ihr Preisvorteil:
24%!
Schweine-
Lachsbraten
ohne Knochen,
SB-verpackt
1 kg
4.
99
aKTiONSPreiS
Bitburger
Pils, Radler
oder Cola
Stubbi
teilw. koffein-
haltig,
(1 l = 1.18)
20 x 0,33-l-Fl.-
Kasten
zzgl. 3.10 Pfand
7.
77
aKTiONSPreiS
ihr Preisvorteil:
22%!
Danone
Activia
versch. Sorten,
(1 kg = 2.07-
3.91)
3 x 127-6 x
120-g-Becher-
Pckg.
1.
49
aKTiONSPreiS
ihr Preisvorteil:
25%!
aKTiONSPreiS
1.
29
ihr Preisvorteil:
41%!
ab 4
Packungen je*
*Einzelpreis 2.19€ (100 g = 1.01-1.70)
Spanien/
Belgien/
Niederlande:
Rispen-
tomaten
Kl. I
1 kg
1.
99
Jeden Tag ein bisschen besser. 14. Woche 2012 gültig ab 02.04.2012 WE_FF-NF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden- freundlichen Öffnungszeiten am Markt! Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz & Frau Mainzer, 0180/2004008*
Druckfehler vorbehalten. abgabe nur in haushaltsüblichen mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.
(*Nur 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
Ritter Sport
Schokolade
verschiedene Sorten,
je 100 g Tafel
0.65
TOPANGEBOT
Frische
Ostern
Ritter Spor
Schokolade
erschiedene Sor
je 100 g Taf
0.65
TOPANGEBOT
Frische
Ostern
Ritter Spor
Sc
ver
je 100 g
TOPANGEBOT
Frische
Ostern
Mumm Sekt
Dry, Extra Dry
oder Rosé Dry,
je 0,75 l Flasche
(1 l = e 5.32)
3.99
TOPANGEBOT
Frau Antje
Beste Butter
besonders streichzart,
aus bestem holländischen
Rahm, 250 g Packung
(100 g = e 0.40)
0.99
TOPANGEBOT
Frankreich
Blumenkohl
Klasse I, große Köpfe,
Stück
0.99
TOPANGEBOT
Coca-Cola*, Fanta, Sprite
und weitere Sorten (*koffeinhaltig),
je Kasten = 12 x 1 l
(1 l = e 0.65)
zzgl. e 3.30 Pfand
7.77
TOPANGEBOT
SSeerrvv rv rv r iieerrvv rv r oorrsscchhllaagg
7.99
TOPANGEBOT
Zarte
Rinderrouladen
aus den Kernstücken der
Keule geschnitten, deutsches
Jungbullenleisch, 1 kg
Fellenzer
Herschbach Puderbach
Am Bahndamm 6–8 56249 Herschbach Telefon: 02626/9004 53
Urbacher Straße 24 56305 Puderbach Telefon: 02684/97 9201
Fellenzer@t-online.de
Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8:00 bis 21:00 Uhr
Aus unseren Frisch-Fisch-Theken
diese Woche schon ab Mittwoch Frisch-Fisch
14_12_CL_S01_363_366 Für Druckfehler keine Haftung.
14. Woche, gültig vom 02.04. - 07.04.2012 Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers. Für Druckfehler keine Haftung.
»EDEKA FELLENZER«
Teilbelegung:
Selters, Hachenburg
»SPIELWAREN JUNG«
Teilbelegung:
Montabaur
Irisette VITAFLEX Kaltschaummatratze
Ultimativer Schlafkomfort, frei bewegliche Flextubes in
verschiedenen Härten bilden 7 ergonomische Liegezonen, RG 55,
variabler Schlafkomfort: eine Seite mit Flextubesystem, zweite Seite
mit 3D Würfelschnitt-Technologie, mit Rhombotherm® Komfortauflage,
Hervorragende Körperzonenunterstützung, Irisette®-Klimaband
sorgt für eine einzigartige Luftzirkulation, Bezug abnehmbar und
waschbar bis 60° C.
90/200, 100/200 statt 649,- nur 499,-
140/200, 100/200 statt 999,- nur 799,-
Platz zwei und beste Matratzenkette im Test der
Stiftung Warentest mit der Gesamtnote 2,7!
Note "gut" für die Matratzenempfehlung!
Und sogar "sehr gut" für unser Beratungsumfeld!
Kompetente Beratung
durch Schlafprofis
Riesenauswahl an
Markenqualität
Extra-günstige Angebote
mit Best-Preis-Garantie
Leichter Einkauf in
angenehmer Atmosphäre
Punktgenaue Körperanpassung,
3D-Würfel-Schnitt-Technologie,
sehr guter Feuchtigkeitstransport,
Bezug abnehmbar und waschbar bis 60 °C.
90/200, 100/200 cm statt 399,- nur 299,-
140/200 statt 579,- nur 479,-
Irisette Lotus Kaltschaummatratze
399,-*
299,-
über 25%gespart
Marken-
Aktions-
Verkauf
649,-*
499,-
über 20%gespart
»SCHLUMMERMARKT«
Montabaur, Wallmerod,
»OBI MONTABAUR«
Ransbach-Baumbach,
Wallmerod, Wirges
Teilbelegung:
Bad Marienberg, Westerburg,
Höhr-Grenzhausen, Selters,
Montabaur
Angebote gültig vom 02.04.–08.04.2012
Digitaler Satelliten Receiver •฀SCART-Anschluss฀für TV-Gerät •฀1000฀Programm-Speicher-Plätze für TV und Radio •฀elektronischer Programmführer (EPG)฀u.v.m. © Andrii IURLOV - Fotolia.com, © kzenon - istockphotos.com
(1,57฀/ 100฀g)
Coniserie
Ostereier •฀dunkle Schokolade oder Nougat •฀108฀g
Plüschigur
Rupert Bär • ca. 28฀cm
Full HD LED-TV •฀Widescreen •฀1920฀x฀1080฀Aulösung •฀DVB-T Empfang und Videotext •฀mit HDMI-, Scart-, USB- und YUV-Anschluss
22“/฀56฀cm฀Bildschirmdiagonale
22“/ 56cm฀Bildschirmdiagonale
99
4, 4,
statt 17,99*
99 29, 29, 2
statt 39,99**
59
1, 1,
statt 1,69**
1,
je
mit PVR auf USB-
Speicher aufnehmen
00
179, 1179, 1
statt 249,00**
Alles was Ihr
Tag braucht!
KNÜLLER PREIS
AUF
OSTER-
DEKO-
ARTIKEL 20%
-
mit integriertem
DVD-Player
STER
GESCHENK
Unser
»PFENNIGPFEIFFER«
Montabaur
Teilbelegung:
Ransbach-Baumbach
»MEDIMAX LIMBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
HIER STAUNT SELBST DER OSTERHASE.
VOLLES NEST FÜR WENIG EIER.
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden
gerne weiter. Und zwar bis jeder das
passende Produkt gefunden hat. Einer der
Gründe, warum die Verbraucher MEDIMAX
in einer Kundenbefragung des deutschen
Instituts für Service-Qualität zum „Belieb-
testen Elektromarkt” gekürt haben*. Testen
auch Sie uns jetzt! * Kundenbefragung Elektromärkte 2011. Weitere Informationen unter www.disq.de S1_KW14/12_V00
LED-TV LC-40LE510E • DVB-T/-C Empfänger • Timeshift • 2 HDMI • CI+ • USB • Energieeffi zienzklasse: B • Art.-Nr.: 710557
Xbox 360 inkl. Kinect Adventures und Dance Central2 oder Sesamstraße Nur solange der Vorrat reicht.
FINANZIERUNG
12 kleine Raten ab 20 €
monatlich bis 7.4.2012.*
* Barpreis = Nettodarlehensbetrag; gebundener Sollzins und effektiver Jahreszins 0%. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach.
e
inklusive
Paketpreis
199.-
oder
Full HD für beste Bildqualität
USB-Recording
4 GB Speicher
cm 102
40" Diagonale
LED-TV
444.-
Barpreis oder 12 x 37,- mtl.*
ÜBER 110x IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
www.facebook.com/medimax
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
S1_V00_ZBL_KW14_305x430_facebook.indd 1 21.03.12 10:33
»PROMARKT«
Westerburg, Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen, Montabaur,
Selters, Wallmerod, Wirges
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr

Samstag: 9 - 13 Uhr
Bahnhofstr. 17 - 19

56424 Moschheim

0 26 02 / 93 79 0

www.matratzenwerksverkauf.de
MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM
BEI UNS LIEGEN SIE RICHTIG!
W
ESTERWALDKREIS.
Aufgrund eines neu-
erlichen Ausbruchs
der Vogelgrippe (Aviäre Influ-
enza) in den Niederlanden hat
die Kreisverwaltung des Wes-
terwaldkreises das Umweltmi-
nisterium in Mainz nochmals
dringend gebeten, keine Er-
laubnis zum Verbringen von
unbehandeltem Hühnerkot in
das Kreisgebiet zuerteilen.
Derzeit liegen in Mainz Anträ-
ge von zwei Landwirten aus
den Verbandsgemeinden Ren-
nerod und Hachenburg vor,
die insgesamt 390 Tonnen des
im Fachjargon als „Geflügel-
gülle“ bezeichneten Materials
als Dünger auf ihre Felder aus-
bringen wollen (wir berichte-
ten).
Der jüngste Vogelgrippe-Fall
betrifft einen Mastbetrieb mit
42.700 Puten in der nieder-
ländischen Provinz Limburg,
der seit vergangenen Sonntag
gesperrt ist. Sämtliche Puten
wurden inzwischen getötet.
Vor der Seuchenfeststellung
sind aber aus der 3-Kilometer-
Restriktionszone um den Aus-
bruchsbetrieb mehrere Sen-
dungen mit unbehandeltem
Geflügelkot nach Rheinland-
Pfalz gelangt, um die sich jetzt
die Behörden kümmern müs-
sen. Soweit das Material noch
auf Haufen liegt, muss es vor
der Ausbringung mit Brannt-
kalk desinfiziert werden. Wenn
die Gülle aber bereits auf die
Felder verteilt wurde, kann
man nichts weiter tun, als die
Gerätschaften, mit denen das
Material in Berührung gekom-
men ist, gründlich zu reinigen
und zu desinfizieren.
Dr. Helmut Stadtfeld, Vete-
rinärdezernent der Kreisver-
waltung, sieht in diesem Fall
einen deutlichen Beleg für die
Brisanz des „Kot-Tourismus“
aus den Niederlanden. „Das
Vogelgrippe-Virus hat ein
enormes Ansteckungspotenti-
al für Wild- und Hausvögel. Es
ist absolut unverantwortlich,
unbehandelten Geflügelkot
über weite Entfernungen zu
transportieren und in freier
Natur zu verwerten“, findet
der Kreisveterinär, der nach
eigenem Bekunden in den ver-
gangenen Tagen aufgrund der
öffentlichen Berichterstattung
sehr viel Zustimmung erfahren
hat, auch und gerade aus dem
Bereich der Landwirtschaft.
Eine Entscheidung des Mainzer
Umweltministeriums über die
Anträge der beiden Westerwäl-
der Landwirte steht nach wie
vor aus. -me-
Fall in Holland bekräftigt ablehnende Haltung des Kreises
Hühnergülle auf Westerwälder Felder:
Trauercafé erst eine Woche später
MONTABAUR. Das nächste offene Treffen im Trauercafé fin-
det wegen Karfreitag erst am Freitag, 13. April, von 15
bis 17 Uhr statt, und zwar in der Begegnungsstätte am
Pfarrhaus, Obere Plötzgasse 3, in Montabaur. Der Hospiz-
verein Westerwald bietet trauernden Menschen dort in ei-
nem geschützten Rahmen die Möglichkeit der Begegnung
mit anderen Betroffenen. Im Gespräch kann sich gegensei-
tiges Verständnis entwickeln und Unterstützung in einer
schwierigen Zeit erfahren werden. Ausgebildete Trauerbe-
gleiterInnen stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter
Telefon 20602/916916. -me-
Ferienfreizeit für den Nachwuchs
WIRGES. Der Pfarreienverband Wirges-Dernbach-Ebernhahn
und der Pastorale Raum Siershahn veranstalten von Mon-
tag, 2. Juli, bis Sonntag, 8. Juli, eine Freizeit für Kinder
im Alter von 8 bis 13 Jahren im Schullandheim Solingen in
Westerburg. Die Teilnehmer erwartet ein kindgerechtes und
altersgemäßes Programm zum alttestamentlichen Buch To-
bit. Die Freizeit kostet (inklusive Unterkunft, Verpflegung,
Workshop-Materialien und Schwimmbadbesuch) 185 Euro,
jedes weitere Kind der Familie zahlt den ermäßigten Bei-
trag von 150 Euro. Anmeldeformulare (bis 1. April) liegen
in den katholischen Kirchen und im zentralen katholischen
Pfarrbüro in Wirges aus. -me-
Molsberg: Planungen für Markt laufen
MOLSBERG. Ende September findet wieder der Molsberger
Markt in der Hauptstraße, der Nussallee und der Schloss-
straße statt. 2012 Ende September teilzunehmen. Dazu
zugelassen werden nur Stände die handwerkliche Produkte,
Handwerk oder selbstgefertigte Ware anbieten. Zugelassen
sind alle künstlerischen Techniken in allen Materialien.
Ausgeschlossen sind hingegen industriell hergestellte Ar-
tikel und sonstige Massenware. Anmeldungen bei Sybille
Lischka (Telefon 06435/1371) oder Markus Theis Telefon
06435/966135, E-Mail: theis-markus@web.de. -me-
WESTERWALDKREIS. Der Be-
stand an Schwalben, der in
den vergangenen Jahren
auch im Westerwaldkreis
stark zurückgegangen ist,
soll weiter vergrößert wer-
den. Deshalb verteilt die
untere Naturschutzbehörde
wie im vergangenen Jahr
künstliche Schwalbennes-
ter, die Naturfreunde an ihre
Häuser anbringen können,
um den nützlichen, aber in
ihrem Bestand gefährdeten
Schwalben das Brutgeschäft
zu erleichtern.
D
ie Schwalben-Schutz-
aktion im vergangenen
Jahr verlief sehr er-
folgreich: „Wir konnten 200
künstliche Schwalbennester
an Interessenten verteilen.
Umfragen ergaben, dass die
Nester von den Tieren gut
angenommen wurden“, sagt
Walter Löhr von der unte-
ren Naturschutzbehörde bei
der Kreisverwaltung, die
zusammen mit dem Natur-
schutzzentrum Westerwald in
Holler, der Masgeik-Stiftung
in Molsberg und dem NABU
Hundsangen die Schwalben-
Hilfsaktion durchführt. Dabei
soll auch wieder ein größeres
„Schwalbenhotel“ in Mols-
berg aufgestellt werden, das
die Ansiedlung einer ganzen
Schwalbenkolonie ermögli-
chen soll.
In diesem Jahr wurden wieder
200 Doppelnester für Rauch-
und Mehlschwalben von der
Staatlichen Vogelschutzwar-
te beschafft, die kostenlos
an Schwalbenliebhaber im
Westerwaldkreis abgegeben
werden. An der Schwalben-
Aktion können alle Wester-
wälder teilnehmen, die bereit
sind, Schwalbennester an ih-
ren Hauswänden anzubringen.
Tipps zum friedlichen Zusam-
menleben mit Schwalben am
Haus werden durch die unte-
re Naturschutzbehörde gleich
mit geliefert. So sind Nester
am Haus, unter dem Dach-
vorsprung - vor Witterungs-
extremen geschützt - festzu-
machen. Um das Problem der
verschmutzten Wände erst gar
nicht aufkommen zu lassen,
werden sogenannte Kotbret-
ter, die unterhalb des Nestran-
des anzubringen sind, mitge-
liefert. Wichtig ist, dass die
Schwalben den freien Anflug
zu ihren Nestern behalten.
Damit sich die Beteiligten
ein Bild über den Erfolg der
Aktion machen können, wird
gebeten nach Beendigung des
Brutgeschäftes im September
telefonisch mitzuteilen, in-
wieweit die Nisthilfen ange-
nommen wurden. -me-
 Naturfreunde, die bereit
sind, ein Schwalbennest an ih-
rem Haus anzubringen, können
sich per E-Mail an schwalben-
schutz@westerwaldkreis.de
melden. Aber auch telefonisch
können die Schwalbennes-
ter angefordert werden unter
02602/124296 (Frank Buch-
stäber), -273 (Franz Kemper)
oder -275 (Walter Löhr).
Schwalben das Brutgeschäft erleichtern
Kreisverwaltung vergibt künstliche Nester
Das erste Schwalbennest erhielt Nora Neef vom Birkenhof in Wen-
genroth. Roger Best vom Naturschutzzentrum Westerwald (auf der
Leiter) und Walter Löhr (untere Naturschutzbehörde der Kreisver-
waltung in Montabaur) ließen es sich nicht nehmen, das Nest un-
ter dem Dach des Stalles zu befestigen. Foto: me
ICH MAG
MEIN
LEBEN.
Und zeig es
ihm auch.
S
O
N
N
TA
G
S
-
SH
O
PPIN
G
AM
1.4.2012
13
- 18
U
H
R
Nachrichten
OBI Montabaur • Am alten Galgen (02602) 99940 - 0 OBI Montabaur • Am al
56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2
(Nähe ICE-Bahnhof) • Telefon (0 26 02) 9 99 53 20
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben!
A|bum-Charts
der Woche
prasenuerL von:
ヱく
ヲく
ンく
ヴく
ヵく
ヶく
Αく
Βく
Γく
ヱヰく
Sanuano
8ls ans Lnde der WelL
xavler naldoo
uanke furs Zuhören
Mla.
1acheles
8ruce SprlngsLeen
Wrecklng 8all
kaue Melua
SecreL Symphony
ller & Sllla
Sudberlln Maskulln 2
lvy Cualnoo
lvy
uelchklnd
8efehl von ganz unLen
Adele
21
udo Llndenberg
M1v unpluggL - Llve
ヱヰく
udo Llndenberg
ヱヰく
udo Llndenberg
ヱヰく
M1v unpluggL - Llve
ヱヰく
M1v unpluggL - Llve
ヱヰく
ÞC-Games
Charts der Woche
1.
2.
3.
4.
3.
6.
7.
8.
9.
10.
Mass LñecL 3
Call of uuLy
lussball Manager 12
8auleñeld 3
lSk16
ule Slms 3
lSk6 Showume
ModernWarfare3
Skyrlm
1he Llder Scrolls v:
lSk16
1he old 8epullc
lSk12 Cnllne-Came
lSk18+
lSk6
lSk0
lSk18+
Anno 2070
lSk6
ule Slms 3
lSk12 Wlngs of LlberLy
SLarCraû ll
&
Ab sofort!
Kommen Sie zu uns zum
„SPARGELN“
Kirchstraße 18 · 56410 Montabaur · ☎ 02602/ 15 40
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
9
5
1
7
6
2
6
1
7
9
2
6
1
6
9
6
7
9
5
1
9
4
9
3
1
3
2
5
5
2
1
7
9
3
4
8
3
1
9
6
7
2
5
2
5
1
7
3
8
6
4
9
6
7
9
4
2
5
8
1
3
1
4
2
6
8
3
5
9
7
8
6
5
9
7
4
2
3
1
9
3
7
2
5
1
4
6
8
7
2
6
8
1
9
3
5
4
5
9
8
3
4
2
1
7
6
3
1
4
5
6
7
9
8
2
depo-
nieren
Nürnb.
Kupfer-
stecher
† 1540
Teil des
Vorder-
kopfes
Zoll-
beamter
Zitter-
pappel
Unter-
sagung
Insel-
euro-
päer
griechi-
scher
Buch-
stabe
Vermitt-
lungs-
büro
zeitliches
Spiel-
verbot f.
Sportler
drohen-
des
Unheil
(Mz.)
Ver-
gnügen
(engl.)
Sport-
spiel-
raum
erhöhte
Galerie
Ritter
der
Artus-
runde
Pas-
sions-
spielort
in Tirol
‚Bett‘
in der
Kinder-
sprache
italie-
nische
Tonsilbe
deutsche
Vorsilbe
spani-
sches
Gruß-
wort
russi-
scher
Strom
Vorname
Capotes
Gauner-
sprache
(franz.)
Werk-
zeug,
Apparat
römi-
scher
Liebes-
gott
Aktie
(engl.)
Nah-
rungs-
mittel
Ver-
schie-
denes
ital.
Rechts-
gelehrter
† 1220
US-
Filmstar,
Zac ...
Lärm
Sinfonie
Beet-
hovens
Sauer-
sto
auf-
nehmen
Einsteig-
hilfe am
Zug
Metro-
pole,
Kapitale
Vieh-
futter
arge
Lage
Frauen-
name
schlech-
te Ange-
wohnheit
Kurz-
name
schimp-
fen
gehörn-
ter Wald-
geist
Kose-
name
e. span.
Königin
selbst-
süchtiger
Mensch
persön-
liches
Fürwort
afro-
amerika-
nischer
Tanz
Zünd-
schnur
zivili-
siert, an-
ständig
Schnee-
gleit-
brett
elektro-
nischer
Fühler
genues.
Herr-
scher-
titel
chem.
Zeichen
für
Cäsium
musika-
lischer
Halbton
Adler
in der
Edda
ohne
Umwege
beschei-
nigt,
beur-
kundet
italie-
nisch:
ja
skandi-
navische
Haupt-
stadt
altgriech.
Stadt in
Lucania
(Italien)
bäuer-
liches
An-
wesen
Kfz-Z.
Rends-
burg
Erkäl-
tungs-
erschei-
nung
Ern-
dung von
Isaac
Newton
R-109
H
K
W
A
K
O
O
L
I
V
E
E
R
Z
E
U
G
E
R
A
C
I
D
L
B
R
U
N
E
I
U
K
E
P
A
G
E
R
K
E
E
K
E
G
E
L
N
R
A
D
E
I
C
H
R
E
A
K
E
L
V
I
N
K
M
I
S
O
L
I
E
R
T
H
E
E
S
H
U
N
T
O
L
A
N
A
T
M
A
A
N
T
I
K
A
B
B
A
D
A
M
E
T
R
U
E
B
V
I
I
D
R
S
S
E
G
E
L
K
B
G
A
C
G
R
A
S
E
N
I
O
T
A
M
H
L
K
R
U
S
T
E
L
C
T
L
E
C
O
T
T
S
T
E
L
L
A
S
R
W
B
E
N
E
L
A
I
E
V
E
R
T
I
K
A
L
H
E
L
C
G
N
I
E
R
E
N
B
R
I
O
C
H
E
Lösungen aus der Vorwoche
56242 Selters
Rheinstraße 38/Ecke Bahnhofstraße
Tel (02626) 9 27 73 52
Fax (02626) 9 27 73 54
info@berghammer-personal.de
Ihr Personal-
dienstleister
vor Ort!
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
W
IRGES. Neue Formel
rund um das Thema
Heiztechnik und So-
lardächer: Koch Solardach +
Helmut Benner Heiztechnik
= Koch Gebäudetechnik. Will
heißen: Beide Unternehmen
bündeln mit Wirkung des 1.
April ihre Kräfte und vereinen
ihre Kompetenzen in den Be-
reichen erneuerbare Energien
und alternative Heiztechnik.
Alle Beteiligten des Zusam-
menschlusses, an der Spit-
ze Helmut Benner und Klaus
Koch, sind sich sicher, dass
diese Formel eine Erfolgsfor-
mel wird. Die Firma Koch steu-
ert das Know-How in Sachen
Solaranlagen bei, mit dem Un-
ternehmen von Helmut Ben-
ner gesellt sich die Kompetenz
rund um Heizungsbau, Lüf-
tungsbau und Sanitär hinzu.
Der Zusammenschluss bringt
eine noch breiter aufgestellte
Fachkompetenz hervor. Alles
rund um Photovoltaikanla-
gen spielt natürlich weiterhin
eine zentrale Rolle, zudem
sind folgende Themenberei-
che neu in der Angebotspalet-
te: Thermische Solaranlagen,
Wärmepumpen, Pellet- und
Heizöfen, Öl- und Gasheizung,
Blockheizkraftwerke, Sanitär-
bereich mit Badplanung für
Alt- und Neubau, Systeme zur
Regenwassernutzung, Trink-
und Abwasserinstallation,
Lüftungs- und Klimatechnik,
Wärmerückgewinnung und Kli-
matisierung, Wartung für Kes-
sel und Brennwertheizungen
sowie Verschleißkontrollen -
und das alles von der Planung
über Service und Beratung
bis zur Ausführung aus einer
Hand. „Die jahrzehntelange
Erfahrungen der Mitarbeiter
von Koch Solardach und der
von Benner Heiztechnik er-
gänzen sich hervorragend“, so
Christian Schlosser, Betriebs-
leiter von Koch Gebäudetech-
nik. -rwe-
 Kontakt: Koch Gebäude-
technik, Montchaninstraße
2, in 56422 Wirges, Telefon
02602/930315. Weitere Infos
auch unter www.koch-gebaeu-
detechnik.de
Kompetenzen in Sachen Solaranlagen, Heizungsbau,
Lüftungsbau und Sanitär werden vereint
Aus Koch Solardach und Benner Heiztechnik wird Koch Gebäudetechnik
- Anzeige -
Blasorchester lockt mit Frühlingskonzert
MEUDT. Das Blasorchester
Meudt lädt am Samstag, 31.
März, um 19.30 Uhr zu seinem
schon traditionellen Früh-
jahrskonzert in die Gangol-
fushalle nach Meudt ein. Erst-
mals handelt es sich dabei um
ein Gemeinschaftskonzert, zu
dem der befreundete Musik-
verein Guckheim eingeladen
wurde. Zum krönenden Finale
des Konzertes werden beide
Vereine gemeinsam musizie-
ren. Karten gibt es im Vorver-
kauf bei „Der Frisör Thorsten
Klees“, der Vorsitzenden Syl-
via Kaiser sowie bei allen ak-
tiven Musikern. Weitere Infos
auch unter www.blasorches-
ter-meudt.de. -me-
Nachrichten
REDUZIERT
5
0
%
BIS ZU
K
NUR NOCH WENIGE TAGE
Tel. 0 64 31 - 2 24 83
Grabenstrasse 53 · Limburg/Lahn
Wir brauchen Platz für unsere neue Kofferabteilung,
daher haben wir viele Artikel aus unserem Sortiment
stark reduziert.
Machen Sie jetzt unglaubliche Koffer-
und Rucksackschnäppchen!
50%
BIS ZU
REDUZIERT
Räumungsverkauf
W
ENIGE TAGE
N
UR N
OCH
MONTABAUR. Nach der
„dunklen, trüben Jahres-
zeit“, wenn die Pflanzen
aus Ihrem Winterschlaf
erwachen und die ersten
Sonnenstrahlen auf unserer
Nase kitzeln, geht es für die
meisten wieder los, die Au-
ßenanlage oder den Garten
auf „Vordermann“ zu brin-
gen.
F
ür viele ist es aber auch
der Startschuss, um das
Projekt „Outdoor“ neu zu
starten. Man hat sich Gestal-
tungen in den Kopf gesetzt
und diese sollen im Sommer
umgesetzt werden. Hier wer-
den keine Mühen gescheut,
um sich sein eigenes „grünes
Paradies“ zu schaffen. Die
Mühe lohnt sich, wenn alle
einzelnen Bestandteile zu-
sammen das gewünschte Para-
dies ergeben.
Da wir genau wissen, dass Sie
sehr viel Wert auf Ihren Gar-
ten legen, bietet A-M-S Mö-
bel Ihnen die entsprechenden
Gartenmöbel an! Das A-M-S
Sortiment reicht von Tisch-
gruppen über Loungemöbel
und Sonnenschirmen bis hin
zu Dekorationen und Grills!
Informieren Sie sich über die
kleinen, aber feinen Unter-
schiede der A-M-S Produkte.
Geöffnet hat A-M-S Möbel
Montag bis Freitag von 9.30
bis 18.30 Uhr, Samstag von
9.30 bis 15 Uhr oder individu-
ell nach Terminvereinbarung.
ACHTUNG: Sonderöffnungszei-
ten am Samstag, 31. März, von
9.30 bis 18 Uhr und Sonntag,
1. April, von 11 bis 17 Uhr,
Grillshow mit Profikoch (keine
Beratung, kein Verkauf). An
allen Tagen gibt es Kaffee und
selbst gebackenen Kuchen,
Gegrilltes und Cocktails. Das
Team von A-M-S Möbel freut
sich auf Ihren Besuch! -me-
 Kontakt: A-M-S Möbel GbR,
Wallstraße 9, 56410 Monta-
baur, Telefon 02602/999390.
Infos auch im Internet unter
www.a-m-smoebel.de.
Den eigenen Garten in ein kleines Paradies verwandeln
Möbel von A-M-S in Montabaur machen den Unterschied aus
- Anzeige -
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Dem Diamant schenken wir
in diesen unruhigen Finanz-
märkten besondere Aufmerk-
samkeit! Nicht nur, weil er die
Faszination der Frauenwelt ist
und immer und überall ihre
Augen erleuchten lässt, son-
dern auch, weil wahre Werte
im Vordergrund stehen, die in
die nächste Generation wei-
tergegeben werden können.
E
s freut mich immer ganz
besonders, wenn junge
Menschen zu mir kommen
und voller Stolz sagen: Das ist
der Diamantring meiner Groß-
mutter, können Sie mir diesen
zu einem schönen Schmuck-
stück verarbeiten. Es ist nicht
nur die Erinnerung an liebe
Menschen, sondern auch das
Gefühl der Wertbeständigkeit
und Werterhaltung über Gene-
rationen. Warum sollen wir ver-
schweigen, dass die Wertent-
wicklung der Einkaräter in den
vergangenen 10 Jahren laut
Statistik um 30 % und der Drei-
karäter um 70 % gestiegen ist.
Mein persönlicher Tipp ist, in
ein seriöses Fachgeschäft mit
kompetenten Verkäufern zu ge-
hen. Lassen Sie sich beim Kauf
eines Diamanten unbedingt
eine weltweit anerkannte Exper-
tise geben, die Ihnen in jedem
guten Fachgeschäft ausgehän-
digt werden sollte. Bedenken
Sie, dass Diamantschmuck für
alle Zeiten unverzichtbarer
Bestandteil des Ausdrucks der
Wertschätzung für eine andere
Person oder auch für sich selbst
ist. Diamantschmuck ist stets
eine ideale Gelegenheit, um
echte Werte zu schaffen.
Ihnen allen wünsche ich ein
frohes Osterfest!
Ihre Doris Wagner
Der Diamant - Wertstabiler als andere Luxusgüter
Ein Garant für Beständigkeit in unruhigen Zeiten
- Anzeige -
MONTABAUR. Mit dem Pro-
jekt „Jugendbotschafter/
innen“ - für das die Deutsch-
Französische Gesellschaft
(DFG) Montabaur 2011 den
Joseph-Rovan-Preis in Ber-
lin erhalten hat - will die
DFG jungen Menschen ei-
nen Einblick in die Kultur
und den Alltag Frankreichs
ermöglichen und sie auch
über das Programm hinaus
zu einer Beschäftigung mit
dem Nachbarland motivie-
ren.
N
achdem Anna Lina
Gummersbach, Schü-
lerin am Landesmusik-
gymnasium, und Annika Graf,
Schülerin am Mons-Tabor-
Gymnasium, in einer ersten
Praktikumsphase die Einrich-
tungen und Arbeitsweisen
der Stadtverwaltung, des
Tourismusbüros, der Stadtbi-
bliothek, des Jugendzentrums
und der Musikschule der Mon-
tabaurer Partnerstadt Ton-
nerre kennen gelernt haben,
bereiten sich die derzeitigen
Jugendbotschafterinnen auf
ihren Aufenthalt in der bur-
gundischen Regionalhaupt-
stadt Dijon vor. Dort werden
Anna Lina Gummersbach (an
der Universität; Bereich: In-
ternationale Beziehungen)
und Annika Graf (im Conseil
Régional; Parlament/Abtei-
lung: europäische Zusammen-
arbeit) in den Osterferien ein
Praktikum absolvieren. Darü-
ber hinaus werden sie an den
intensiven Vorbereitungen zu
den Feierlichkeiten „50 Jahre
Partnerschaftsvertrag Rhein-
land-Pfalz - Burgund“ des
Hauses Rheinland-Pfalz im
Zentrum von Dijon mitwirken.
Die Teilnahme an dem Projekt
endet für die beiden jungen
Montabäurinnen im kommen-
den Herbst mit einem Prakti-
kum in der französischen Bot-
schaft in Berlin.
Im Anschluss an diesen Auf-
enthalt sollen sie Mitschülern
und Lehrern ihrer Schulen so-
wie anderen Interessierten im
Rahmen einer Präsentation
über ihre Erfahrungen berich-
ten. Das Projekt wird sowohl
von den einzelnen Einrich-
tungen als auch von der DFG
zertifiziert. -me-
 Nähere Informationen gibt
es auch bei der DFG unter Tele-
fon 02602/947759.
Jugendbotschafterinnen zieht‘s nach Dijon
DFG-Projekt ermöglicht Praktikum in Frankreich
Anna Lina Gummersbach (links) und Annika Graf absolvieren in
den Osterferien jeweils ein Praktikum in Dijon. Foto: me
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Eigenheim jetzt
günstig finanzieren!
Mietfrei
leben!
BHW Sonderkonditionen
Shell Tankgutschein über
10 EUR für die ersten 1.000
Interessierten, die sich bera-
ten lassen.
Torsten Graben
Steinweg 34
56410 Montabaur
Tel. 0171 4134702
tgraben@bhw.de
Ich berate Sie gerne, auf
Wunsch auch bei Ihnen
zu Hause!
Postbank Finanzberatung
BHW-AZ-SW_442_45x170_WWE_ET_30-03.indd 3 19.03.12 16:02
Bahnhofstr. 100
56422 Wirges
Tel.: 0 26 02 / 94 21-0
www.hotel-paffhausen.de
Tag der offenen Tür
Wir haben komplett renoviert!
auch alle Tagungs- und Seminarräume
– alle Zimmer teils mit großem King-Size-Bett
– großem Flachbildschirm, Regenwasserdusche
und vielem mehr ...
D
e
r
K
n
ü
l
l
e
r
:
durchgehend von 11.30 - 20.00 Uhr. Informieren Sie sich vor Ort.
steinebach+
Bernd Steinebach
Rechtsanwalt
Autohaus
GmbH & Co. KG
- Ihr Spezialist führender Marken -
Görg & Jung Automobile GmbH
U
nser großer
Bankettsaal –
ein Traum
in w
eiß
für Feiern bis zu
160 Personen.
Ostermontag,
09.04.2012
11.00 - 18.00 Uhr
Festliches NANU-
Osterbuffet für nur 14,99 €
Viele weitere Berichte aus der Regi-
on gibt es auf unserem Nachrichten-
Portal www.westerwaelderleben.de,
welches auch bequem über das Smart-
phone erreichbar ist.
Mehr Online...
Klick Dich rein - auch unterwegs!
500 Musikfans feiern bei „Elwert rockt“
NIEDERELBERT. Laute Töne
im ansonsten herrlich be-
schaulichen Niederelbert:
Gleich vier Bands rockten
am Samstagabend in der El-
berthalle bei „Elwert rockt“
gemeinsam mit rund 500
Musikfans. Die Rockveran-
staltung war eine von zahl-
reichen Veranstaltungen der
Ortsgemeinde Niederebert
im Jubiläumsjahr - das Dorf
feiert in diesem Jahr seinen
800. Geburtstag. Als Headli-
ner feierten „4LYN“ (Foto) eine echte Premiere: der Auftritt
in Niederelbert war das erste Konzert der Band in diesem
Jahr. Mehr dazu lesen Sie auf unserem Nachrichten-Portal
unter der Adresse www.westerwaelderleben.de.
Neuen Chefarzt in Selters begrüßt
SELTERS. Mit Dr. Benjamin
Bereznai (Foto) hat das
Evangelische und Johanni-
ter-Krankenhaus Dierdorf/
Selters den neuen Chefarzt
der Neurologie in der Be-
triebsstätte Selters offiziell
begrüßt. Mehr als 100 Gäs-
te aus dem Gesundheits-
wesen, Kirche, Politik und
Gesellschaft fanden sich dazu in Selters ein. Bereznai, der
dieser Tage seinen 46. Geburtstag feiert, ist Facharzt für
Neurologie, für klinische Neurophysiologie und Allgemein-
medizin. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wilhard Reuter an,
dem der Ärztliche Direktor Dr. Reinhold Ostwald im Rah-
men der Veranstaltung für „20 Jahre Leistung und Qualität“
dankte. Mehr zu dem Thema lesen Sie unter der Adresse
www.westerwaelderleben.de.
OBERLAHR. Fusion gelungen! Der Dehoga Verband Rheinland
traf sich zur Jahrestagung im Hotel Westerwaldtreff. Die seit
Jahren geplante Verschmelzung der beiden DEHOGA Kreisver-
bände Rheinland und Pfalz wurde auf der diesjährigen Dele-
giertentagung vollzogen. Ein weiteres Schwerpunktthema war
die Gewinnung von neuen Mitgliedern. „Die Zukunft wird so
aussehen, wie wir sie gestalten“, sagte Gereon Haumann, Prä-
sident des DEHOGA Rheinland-Pfalz Hotel- und Gaststättenge-
werbe. Über die positive Entwicklung der Gastronomiebetriebe
freute sich Ministerin Eveline Lemke: „Nur durch eine gute
Ausbildung der Servicekräfte erlangen die Betriebe eine hohe
Qualität“, betonte sie. Die DEHOGA bietet viele Leistungen und
Vorteile, darunter eine erweiterte Kooperation mit dem Me-
dienErleben Verlag, durch die DEHOGA-Mitglieder einen fairen
Rabatt von 25 Prozent auf Anzeigen erhalten. -gem-
Positive Entwicklung in der Gastronomie
- Anzeige -
DERNBACH. Die Schützenge-
sellschaft Dernbach 1968 lädt
interessierten Vereine und
Hobbymannschaften zum 27.
Pokalschießen der Verbands-
gemeinde Wirges ein. Der
Wettkampf findet am Mitt-
woch, 18. April, und Samstag,
5. Mai, statt. Das Training zu
den Öffnungszeiten im Schüt-
zenhaus (samstags ab 14 Uhr,
dienstags ab 18 Uhr) ist be-
reits im Gange. Weitere Infos
und Anmeldungen gibt es bei
Thomas Bernstein unter Tele-
fon 02602/6348 oder per E-
Mail an info@sg-dernbach.de.
Der Ausschreibungstext kann
auch im Internet unter www.
sg-dernbach.de eingesehen
werden. Anmeldeschluss ist
am 5. April. -me-
Pokalschießen für Hobbyschützen
MONTABAUR. Das Montabaurer
Autohaus Jacquemin wurde in
der vergangenen Woche für
seine ausgezeichnete Quali-
tät im Werkstatt-Service aus-
gezeichnet. Im Rahmen der
RENAULT-Qualitäts-Offensive
„Werkstatt-Test 2011“ wurden
vonseiten des Herstellers der
Kundenservice, die technische
Kompetenz und die Arbeits-
qualität geprüft. In allen Be-
reichen schloss das Autohaus
Jacquemin mit sehr gutem
Erfolg ab. Die zertifizierte Ser-
vice-Beraterin Manuela Berger
und der KFZ-Werkstattmeister
Hüseyin Colak nahmen die
Auszeichnung entgegen, und
freuten sich mit allen Kolle-
ginnen und Kollegen sowie
mit der Geschäftsleitung über
das hervorragende Team-Er-
gebnis. -fm-
Autohaus Jacquemin wurde ausgezeichnet
„Werkstatt-Test 2011“ bestanden:
Stellvertretend für das gesamte Jacquemin-Team nahmen Manuela Ber-
ger und Hüseyin Colak die Auszeichnung entgegen. Foto: me
- Anzeige -
RANSBACH-BAUMBACH. Das
Casa Reha Seniorenpflege-
heim „Am Erlenhofsee“ in
Ransbach-Baumbach ver-
anstaltete kürzlich wieder
seinen schon traditionellen
„Tag der Pflege“. Zusammen
mit den Kooperationspart-
nern stellte sich die Einrich-
tung mit ihrem neuen Haus,
der ehemaligen Medias Kli-
nik, der Bevölkerung von
Ransbach Baumbach vor.
U
nter den Kooperati-
onspartnern war der
Förderverein der Ein-
richtung, der mit einer Foto-
ausstellung die Aktivitäten im
vergangenen Jahr dokumen-
tierte. Der Förderverein unter-
stützt die Einrichtung bei Fes-
ten und Feiern sowie bei sehr
aufwendigen Ausflügen, zum
Beispiel dem Ausflug in den
Kölner Zoo oder der Schiffs-
tour, die einmal jährlich für
die Bewohner stattfinden.
Die Krankengymnastikpra-
xis Birro aus dem MediVip
Center Ransbach Baumbach
präsentierte an ihrem Stand
Geräte, die zum eigenen Ba-
lancetraining oder zur Fitness
ausprobiert werden konnten.
Am Stand der Kannenbäcker
Apotheke konnten sich die
Besucher den Blutdruck und
die Blutzuckerwerte messen
lassen. Die Firma Freseni-
us Kabi stellte sich mit ihrer
großen Produktpalette im
Bereich Ernährung und paren-
teraler Ernährung vor. Einen
Vitamintrink oder hochkalori-
sche Trinks konnten am Stand
probiert werden.
Das Sanitätshaus Wittlich hat-
te im Gruppenraum im Haus 5
diverse Pflegehilfsmittel aus-
gestellt, die man Testen konn-
te und man wurde beraten
bei der Kostenübernahme der
Hilfsmittel durch die Kranken-
kasse. Auf großes Interesse
stieß auch der Stand der BE-
KO-Stelle (Beratungs- und Ko-
ordinierungsstelle) Ransbach
Baumbach, an dem die Besu-
cher ausführlich rund um den
Bereich Demenz informiert
wurden. Zum erstmal war auch
die neu eingerichtete podolo-
gische Praxis Wolf beim „Tag
der Pflege“ dabei, und eben-
falls zum ersten Mal dabei
war Frau Zywietz, die für eine
Schweizer Firma tätig ist, die
Pflege- und Ernährungspro-
dukt herstellt und vertreibt.
Sie bot unter anderem eine
Handmassage an. -me-
„Tag der Pflege“ bot viele Informationen
Casa Reha Seniorenpflegeheim hatte eingeladen
- Anzeige -
Beratung zur Rente
WIRGES. Im Abgeordnetenbü-
ro von Dr. Tanja Machalet in
Wirges (Dr. Luschberger-Stra-
ße 12) findet am Donnerstag,
26. April, von 14 bis 18 Uhr
wieder eine Rentenberatung
der Deutschen Rentenversi-
cherung durch DRV-Rentenbe-
rater Klaus Breuer statt. Inter-
essenten werden gebeten, alle
rentenrelevanten Unterlagen
mitzubringen. -me-
 Terminvereinbarungen sind
telefonisch unter der Rufnum-
mer 02602/7400 möglich.
Veranstaltungen
VERKAUFSOFFEN
1. APRIL
SONNTAG
von 13-18 Uhr
FRÜHLINGS
ERWACHEN
1. Oldtimer
Automobil-Turnier
Infos unter:
www.cityring-limburg.de
Für Old- und Youngtimer bis Baujahr 1982.
Ab 11 Uhr Eintreffen und Ausstellung der
Fahrzeuge auf verschiedenen Plätzen in der
Limburger Innenstadt. Start der Geschicklich-
keitsaufgaben ab 12 Uhr.
w
w
w
.
jo
e
r
e
s
-
r
a
u
.
d
e
Weitere Infos unter www.cityring-limburg.de
FRÜHLINGS
ERWACHEN
1. APRIL - VERKAUFSOFFEN
von 13-18 Uhr
DAS FRÜHLINGS-EINKAUFS-
ERLEBNIS IN LIMBURG
Nutzen Sie diesen Sonntag zu einem
Einkaufsbummel mit der ganzen Familie in
Limburgs Innenstadt. Shoppen oder in einem der
zahlreichen Cafés entspannen und die Stadt genießen.
Über 250 Geschäfte in der City von Limburg haben
von 13 bis 18 Uhr für Sie geöffnet!
1. Automobil-Turnier
Lions Club Limburg Goldener Grund
oungtimer bis Baujahr 1982.
tzen in der
Geschicklich-
.cityring-limburg.de
1. Automobil-Turnier
1. Automobil-Turnier
1. Automobil-Turnier
1. Automobil-Turnier
1. Automobil-Turnier
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
Lions Club Limburg Goldener Grund
0
2
/
1
2
0
0
9
5
1
.
April
April
13-18 Uhr
Sonntags-
Verkauf
ET 29.+30.03.2012 Mülheim-Kärlich -- Medium: „RheinLahnerleben / Koblenzerleben / WesterwälderLeben “ -- DU 27.03.2012, (237 mm x 258 mm h)
*
Auf alle freigeplanten Küchen. Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
* *
Laufzeit 6-36 Monatsraten mit 0% effektivem Jahreszins auf alle Möbel. Schon ab 100.- €Kauf.
Mindestrate 9.- €. Vermittlung erfolgt ausschließlich für die Commerz Finanz GmbH, Schwanthalerstr. 31, 80336 München, www.commerzfinanz.com. Aktionen nur gültig am 1. April 2012
1)
01
1) Aktion nur gültig gegen Vorlage dieses Coupons am verkaufsoffenen Sonntag
1. April 2012 im ROLLER-Markt Mülheim-Kärlich. Ausgenommen sind die als re-
duziert gekennzeichneten Waren, sowie alle als „Gibt‘s doch gar nicht …”
gekennzeichneten Artikel. Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Ausschneiden! Mitbringen! Sparen!
Rabatt-Coupon
20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
auf Möbel
50
%
*
0
2
/
1
2
0
0
9
5
0%
Zins
**
für 36 Monate
Küchen-Rabatt
MÜLHEIM-KÄRLICH
Industriestraße 12 - 16 · ✆ 0261/9276-0 · Mo-Sa: 10-20 Uhr
ENGERS. Am Samstag, 31.
März, und Sonntag, 1. April,
findet jeweils zwischen 11
und 18 Uhr ein bunter Oster-
markt im barocken Ambiente
des Schloss Engers in Neu-
wied-Engers am Rhein statt.
Der Eintritt ist kostenfrei.
N
eben hochwertigem
Handwerk, regional
landwirtschaftlichen
Produkten und farbenfrohen
Dekorations-Ideen bietet der
Markt auch großen Osterspaß
für die kleinen Gäste. Ob auf
dem Kinderkarussell, beim
Pony-Reiten oder im Bastel-
fieber – auf dem Ostermarkt
im Schloss Engers mit über 50
Ausstellern kommt garantiert
keine Langeweile auf und wird
mit diesem vielfältigen Ange-
bot zum Erlebnistag für die
ganze Familie.
Zusätzlich führt das Hohenlo-
her Figurentheater am Sonntag,
1. April, um 11 Uhr das Stück
„Schaf Ahoi“ im prachtvollen
Spiegelsaal des Schlosses, dem
Dianasaal, auf. Karten kosten 6
Euro und sind erhältlich unter
Telefon 02622/9264117.
Zur Stärkung und Erholung
zwischendurch bietet das Re-
staurant im Schloss Engers
an beiden Tagen Kaffee und
Kuchen sowie Speisen aus
der Karte an. Kinder sollten
die Augen offen halten: der
Osterhase wird sich ebenfalls
unter die Gäste mischen und
süße Überraschungen vertei-
len. -me-
Ostermarkt im Schloss Engers
Handwerk, Pony-Reiten und Co.
- Anzeige -
Samstag, 31.3.
Wirges. 15 Uhr: Jahreshaupt-
versammlung des AWO Orts-
vereins Wirges, im AWO Haus,
Jahnstraße 9
Montabaur. 9 Uhr: Frauen-
frühstück in der Lutherkir-
che, Anmeldung unter Tel.:
02602/1349880
Molsberg. 14 Uhr: Ökumeni-
sche Fastenwanderung zum
Pfarrjubiläum, von Mols-
berg über Wallmerod, Berod
bis Zehnhausen, Treffpunkt:
Schlosskapelle in Molsberg
Hachenburg. 20 Uhr: Stephan
Sulke „Wunschkonzert“, in der
Stadthalle, Tickets unter www.
hachenburger-kulturzeit.de
Sonntag, 1.4.
Höhr-Grenzhausen. 11 Uhr:
Höhr-Grenzhausen brennt
Keramik, Keramikfestival der
besonderen Art mit verkaufs-
offenen Sonntag
Montabaur. 11 Uhr: Eröffnung
der Kustausstellung „Jenseits
von Jesusalem - auf dem Weg
ins Paradies“ mit Werken von
Helmut Eichhorn, im Restau-
rant Artischoke, Vorderer Reb-
stock 28-30
Weidenhahn. 17 Uhr: Konzert
mit Trompete und Orgel, in
der kath. Kirche St Peter und
Paul, Eintritt frei
Hachenburg. 14 Uhr: Geführte
Wanderung „Am Nauberg“, ab
Parkplatz Schneidmühle – Nor-
ken – durch den Nauberg zu-
rück zum Parkplatz, ca. 6 km,
Treffpunkt Parkplatz Bahnhof
Hachenburg, Infos bei Wan-
derführer Gerhard Schäfer un-
ter Tel.: 02662/1650
Wallmerod. 15 Uhr: Keltischer
Freundeskreis trifft sich zum
4. Jahreskreisfest „Ostara“,
Gäste sind herzlich willkom-
men, Infos und Anmeldung
unter Tel.: 06435/1473 oder
918831
Dienstag, 3.4.
Meudt. 16 Uhr: DRK Blutspen-
de in der Gangolfushalle, Gra-
benstraße 9
Hattert. 14 Uhr: Wandern mit
offenen Augen, „Rund um den
Erlenhof, ca. 10 km, Treff-
punkt: Parkplatz an der Sport-
halle Hattert, Hütter Straße,
Infos bei Rudi Strauch unter
Tel.: 02662/6288
Mittwoch, 4.4.
Montabaur. 15 Uhr: Parkin-
songruppe Westerwald infor-
miert über Parkinson, Tablet-
ten und ihre Nebenwirkungen,
im Azurit Seniorenwohnpark,
Josef-Kehrein-Straße 1
Donnerstag, 5.4.
Ransbach-Baumbach. 14 Uhr:
14 Uhr: DRK-Bekleidungskam-
mer öffnet, Rheinstr. 96, Ein-
fahrt 4 Tor 1
Wiesensee. 20 Uhr: „Moon-
Walk am Wiesensee“ für Walker
und Nordic-Walker im Wester-
wald, Anmeldung unter Tel.:
02663/29149 oder 291494
Samstag, 7.4.
Steinebach. 14 Uhr: Geführte
Konzert in Nauort
NAUORT. „Populäre Chor-
musik“ ist der Titel eines
Konzertes, zu dem der
MGV Nauort am Samstag,
31. März, in die Sporthalle
nach Nauort einlädt. Mo-
dernen Chorgesang prä-
sentieren dabei auch der
MGV 1899 Dernbach sowie
der gemischte Chor MGV
„Eintracht“ Marienfels. Be-
reichert wird das Konzert
überdies mit dem Auftritt
der Sopranistin Irina Ko-
tykova, die am Klavier
von der Konzertpianistin
Maria Streltsova aus Bonn
begleitet wird. Konzertbe-
ginn ist um 20 Uhr, Einlass
ab 19 Uhr. Der Eintritt kos-
tet 7 Euro, für Kinder und
Jugendliche bis 16 Jahre
ist der Eintritt frei. Karten
gibt es im Vorverkauf bei
„Nauort‘s Mitte“ sowie bei
allen aktiven Sängern des
MGV Nauort. -me-
Wanderung im Gebiet der Wes-
terwälder Seenplatt: „Rund
um den Hofmannsweiher“, ca.
5,5 km, Startpunkt: Parkplatz
„Haus am See“, Infos unter
Tel.: 02662/2517
S
ELTERS. „Opfer?“ - unter
dieser Überschrift steht
die Karwochen-Aktion
der Evangelischen Kirche in
Hessen und Nassau. Eine Akti-
on, die mit der durchbohrten
Hand und dem Siegeszeichen
auf großen Plakaten provo-
ziert. Die Dekanatsjugendkir-
che „Way to J“ widmet sich an
Karfreitag ebenfalls dem The-
ma „Opfer“ - und zwar in ei-
nem Kneipengottesdienst, der
wie immer um 15 Uhr in der
„Gass“ in Höhr-Grenzhausen
(Rheinstraße 40) beginnt.
An diesem 6. April beleuchten
die Jugendlichen das Thema
gleich aus mehreren Pers-
pektiven: Es geht natürlich
um Jesu Tod am Kreuz, und
es geht darum, wo Menschen
heute noch Opfer sind. Bei-
spielsweise in Indien - einem
Land, in dem Frauen und Män-
ner wegen ihres Glaubens zu
Verfolgten werden. Dr. Singh
ist Bischof der Nethanja-Kir-
che, die in Indien unter an-
derem mehrere Kinderheime
und Missionsprojekte betreut.
Er ist Gast des Kneipengot-
tesdienstes und wird dort zur
Situation der Opfer in seiner
Heimat interviewt. Die Predigt
halten Katharina Isack und
Dekanatsjugendpfarrer Wer-
ner Schleifenbaum, die Band
der Jugendkirche sorgt für
Livemusik, und im Anschluss
an den Gottesdienst gibt es
Snacks und Getränke. -me-
Im Kneipengottesdienst geht es um „Opfer“
Jugendkirche lädt an Karfreitag nach Höhr-Grenzhausen ein
Veranstaltungen
31. März &
1. April 2012
Schloßstraße
Frühlingsmarkt
31.03. & 01.04.
Am Plan
Kinderprogramm
01.04.
Jesuitenplatz
Ostermarkt
31.03. & 01.04.
ä z & z & z &
Mit freundlicher Unterstützung von
Kindertheater „Schaf ahoi”
Karten zu 6 Euro
unter 02622-9264117
Schloss Engers
Alte Schlossstraße 2
56566 Neuwied-Engers

Ostermarkt
31. März & 1. April 2012
jeweils 11 bis 18 Uhr

Kunsthandwerk
Dekoration
Kinderprogramm
u.v.m.

Eintritt frei | www.schloss-engers.de
SCHLOSS
ENGERS
Postkarte_Ostermarkt.indd 1 02.03.12 12:29
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Telefon: 0 2 61 / 97 38 16 - 21
TICKET
VERKAUF
NUTZEN SIE UNSER
VIELFÄLTIGES
ANGEBOT UND
ERLEBEN SIE EINEN
WUNDERSCHÖNEN
ABEND MIT...
TIPP DER
WOCHE
THEATER
SPORT
U.V.M.
KONZERT
MUSICAL
COMEDY
SUNRISE
AVENUE
********************
WETZLAR
HESSENTAGSARENA
SO, 03.06.2012
10.12.09 - 16.12.09 10.12.09 - 16.12.09
LIMBURG LIMBURG
29.03.12 - 04.04.12 29.03.12 - 04.04.12
LIMBURG
Kartenreservierung: 06431 - 28 111 28
SNEAK-PREVI EW - Montag 20.00 / ab 18
Http://l i mburg. ci nepl ex.de
**Ausser Mo, *ausser Mi / ***ausser So / Irrtümer vorbehalten
EI N CHI NESE ZUM MI TNEHMEN
Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 12
DI E SCHLÜMPFE
KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 0
ZI EMLI CH BESTE FREUNDE, ab 6, 12. Woche!
Täglich: 15.00*, 17.30***, 20.00**/* / Fr - So auch 22.45
DAS HAUS DER KROKODI LE, ab 0, 2. Woche!
Täglich: 14.30
TÜRKI SCH FÜR ANFÄNGER, ab 12, 3. Woche!
Täglich: 15.30, 18.00*, 20.30 / Fr - So auch 23.00
DI E FRAU I N SCHWARZ, ab 12, NEU!
Täglich: 16.30, 20.45 / Fr - So auch 22.45
LADI ES FI RST - TI TANI C 3D, ab 12
Sonntag, den 01.04.2012 um 17:00 Uhr
DAS GI BT ÄRGER, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 20.45
JOHN CARTER 3D, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 20.15 / Fr - So auch 23.00
DI E TRI BUTE VON PANEM, ab 12 , 2. Woche!
Täglich: 14.30, 17.15, 20.00 / Fr -So auch 23.00
CONTRABAND, ab 16, 3. Woche!
Täglich: 18.30 / Fr - So auch 22.45
DI E EI SERNE LADY, ab 6, 3. Woche!
Täglich: 18.30
THE BEST EXOTI C MARI GOLD HOTEL, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 18.30
DAS SAMS I M GLÜCK, ab 0, NEU!
Täglich: 14.30, 16.30
ZORN DER TI TANEN 3D , ab 12, NEU!
Täglich: 15.15, 17.45, 20.15 / Fr - So auch 22.45
DI E PI RATEN
EI N HAUFEN MERKWÜRDI GER TYPEN - 3D, ab 0, NEU!
Täglich: 14.30, 16.30
RUSSENDI SKO, ab 6, NEU!
Täglich: 15.00, 17.30, 20.00 / Fr - So auch 22.30
Komödie | Deutschland
2012 | FSK: freigegeben
ab 6 Jahren | Laufzeit ca.
100 Min. | Mit Matthias
Schweighöfer, Christian
Friedel, Friedrich Mücke,
Peri Baumeister, Susanne
Bormann u.v.a.
„Russendisko“ erzählt die
Geschichte der drei unzer-
trennlichen jungen Russen
Wladimir, Mischa und An-
drej, die im Sommer 1990
die Gunst der Stunde nut-
zen und nach Deutschland
immigrieren, um hier ihr
Glück zu machen. Mit ein
paar wenigen Rubeln in der
Tasche, die ihnen schnell
durch die Finger rinnen,
kommen sie in Ost-Berlin
an - und entdecken gemein-
sam eine Stadt, die Anfang
der 90er-Jahre vielleicht
der spannendste Ort der
Welt ist, im Gepäck nicht
viel mehr als Musik und ihre
Träume. Andrej träumt von
großem Reichtum, Mischa
von einer glanzvollen Kar-
riere als Musiker, nur Wladi-
mir weiß nicht so recht, was
er will, dafür hilft er, wo er
kann. Aber er trifft Olga, die
schönste Frau, die er jemals
gesehen hat....
Das Capitol-Programm vom
29. März bis zum 4. April:
Neu: RUSSENDISKO (ab 6
J.) DO 16.30, 19.30, täg-
lich außer DO 15.00, 17.30,
20.00 Uhr
Neu: SAMS IM GLÜCK (ab 0
J.) DO 16.30, täglich außer
DO 15.00, 17.30 Uhr
Neu: ZORN DER TITANEN
(ab 12 J.) DO 19.30, täglich
außer DO 20.00 Uhr
Vorpremiere: SPIEGLEIN
SPIEGLEIN - DIE WIRKLICH
WAHRE GESCHICHTE VON
SCHNEEWITTCHEN - MI
20.00 Uhr
2. Woche: DIE TRIBUTE
VON PANEM - THE HUNGER
GAMES (ab 12 J.) DO 16.30,
19.30, täglich außer DO
17.30, FR bis DI auch 20.00
Uhr
3. Woche: TÜRKISCH FÜR
ANFÄNGER - DER FILM (ab
12 J.) DO 16.30, 19.30, täg-
lich außer DO 15.00, FR bis
DI auch 20.00 Uhr
6. Woche: KLEINER STAR-
KER PANDA (ab 0 J.) täglich
außer DO 15.00 Uhr
13. Woche: ZIEMLICH BESTE
FREUNDE (ab 6 J.) täglich
außer DO 17.30 Uhr
Der Besondere Film: THE AR-
TIST (ab 6 J.) MI 20.00 Uhr
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur
„Russendisko“
Traditioneller Ostermarkt in der Limburger Altstadt
am Samstag 31. März ab 10 Uhr
Live in Boden/WW
16. Mai 2012 Großes Festzelt
D
ie
p
a
s
s
e
n
d
e
G
e
s
c
h
e
n
k
id
e
e
z
u
O
s
te
r
n
!
E
in
tr
itts
k
a
r
te
3
5
,



p
r
o
P
e
r
s
o
n
!
Einlass 16
00
Uhr, Vorgruppe „Die Sintis“
Anschließende Autogrammstunde
mit den Kastelruther Spatzen!
Karten ab sofort unter 02602/8837, 02602/88 63,
02602/93 44 60, 02662/74 64 und 02661/93 91 80
und per E-Mail unter: marcschultheis@t-online.de
zu erhalten.
WELSCHNEUDORF. „Nashville
meets Homeless“ - unter die-
sem Motto steht ein Country-
Konzert sowohl für Freunde
der Country-Musik, als auch
für Fans der beiden Bands die
sich in der Region Wester-
wald in ihrer Zeit einen guten
Namen gemacht haben. Die
Veranstaltung findet statt am
Ostersonntag, 8. April, um 20
Uhr in der Kurfürstenhalle in
Welschneudorf. Mit von der
Partie sind aus alten Nashville-
Zeiten: Bernie und Lisa Schlehuber, Axel Tuscher und Jürgen Schmidt. Die Band Homeless ist mit
Thomas Richter, Axel Tuscher, Mark Horn und Marco Leiter am Start. Der enorme Spaß an den Proben
zum Ostersonntag-Konzert hat mittlerweile zur Gründung einer neuen Countryband mit dem Namen
„Nashless“ (Foto) geführt (www.nashless.de). Auch diese Konstellation wird am Ostersonntag ihr
Können unter Beweis stellen. Der Eintrittspreis liegt bei 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der
Abendkasse. Vorverkaufsstelle ist das Gasthaus „Zum Hannes“ in Welschneudorf . -csc-
Country-Konzert am Ostersonntag in Welschneudorf erleben
Kunstverein lädt zum Stammtisch ein
MONTABAUR. Der nächste
Stammtisch des Kunstvereins
Montabaur findet am Mitt-
woch, 11. April, um 20 Uhr
im Restaurant Artischocke,
Vorderer Rebstock 28 -30, in
Montabaur statt. Eingeladen
sind alle, die an Kunst inte-
ressiert sind und den Verein
unterstützen wollen. Weitere
Infos gibt es unter Telefon
02602/18413 oder im Inter-
net unter www.kunstverein-
montabaur.de. -me-
MONTABAUR. Seit 40 Jahren
lenkt Rainer Raabe die Ge-
schicke bei ITEX Gaebler in
Montabaur und hat in diesen
vier Jahrzehnten die erfolg-
reiche Entwicklung des Un-
ternehmens entscheidend
geprägt.
N
ach der Ausbildung
zum Industrie-Kauf-
mann in der Keramikin-
dustrie, der Absolvierung des
Wehrdienstes bei der Marine
(davon ein Jahr auf See) so-
wie einer Beschäftigung in
der Aluminiumindustrie tritt
1972 der junge Rainer Raabe
als Verantwortlicher für das
Rechnungswesen in das Tra-
ditionsunternehmen Kurt Ga-
ebler & Söhne ein. Eine Zeit,
in der der Reinigungsbetrieb
Gaebler im gesamten Wester-
wald ein flächendeckendes
Netz an chemischen Reinigun-
gen und Annahmestellen be-
treibt. Schon früh beschäftigt
sich Raabe nicht nur mit dem
Rechnungswesen, er hat Ide-
en und beweist unternehmeri-
sches Geschick.
Die Idee des textilen Miet-
services ist noch neu. Raabe
aber ist überzeugt, dass Miet-
dienstleistungen Zukunft ha-
ben und so tritt das Unterneh-
men 1973 der DBL - Deutsche
Berufskleider Leasing GmbH
- bei. 1978 fällt dann die Ent-
scheidung sich ganz auf den
textilen Mietservice zu kon-
zentrieren. Eberhard Gaebler
und Rainer Raabe gründen auf
dem Fundament der 1849 ge-
gründeten Firma Gaebler das
Unternehmen ITEX Gaebler.
Kontinuierlich wächst das Un-
ternehmen. Bald schon reichen
die Raumkapazitäten nicht
mehr aus, die Mitarbeiterzahl
steigt, es wird in moderne Ma-
schinen investiert. 1984 wird
der Betrieb erweitert, damit
Verwaltung und Versand neue
Räumlichkeiten finden. Der
wirtschaftliche Erfolg setzt
sich fort und ITEX Gaebler ge-
winnt mehr und mehr Kunden.
Absolute Zuverlässigkeit, ein
hoher Qualitätsstandard und
gelebte Kundenorientierung
sind die Maximen mit denen
die Kunden überzeugt werden.
Seit 2006 teilt sich Rainer
Raabe mit seiner Tochter Eva
Reiter die Geschäftsleitung.
Um für eine erfolgreiche Zu-
kunft optimal aufgestellt zu
sein, entscheiden sich beide
im Jahr 2009 für eine Be-
triebserweiterung in einen
Hygienebetrieb in Heiligen-
roth, der im Spätsommer ver-
gangenen Jahres feierlich er-
öffnet wurde.
Rainer Raabe versteht sich
als verantwortungsvoller Un-
ternehmer, der seinen Mitar-
beitern, aber auch der Regi-
on verpflichtet ist. Sein Herz
gehört dem Sport. Radfahren,
Laufen, Schwimmen - das
macht ihm Spaß und hieraus
gewinnt er die Kraft für seine
immer noch zahlreichen Ver-
pflichtungen.
Für die Zukunft wünscht sich
Raabe gesund zu bleiben, um
weiter im Unternehmen mit
Ideen für Kunden, Familie und
Mitarbeiter gestalterisch da-
bei zu sein. -me-
Dienstleistungen
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Stress mit Ihrem PC? Wir helfen!
(0 26 20) 95 41 42
www.mbrand.de
PC
Internet-Einrichtung
Treiber-/Software-Installation
Digitalisierung von Foto, Dia, Video
Privatunterricht am eigenen PC
Beratung
Sicherheitsprüfung
Für Privat und Unternehmen
...und vieles mehr!
-Notdienst
Stress mit Ihrem PC? Wir helfen! Stress mit Ihrem PC? Wir helfen!
michael brand
edv & telekommunikation
Wir suchen eine/n Kreditsachbearbeiter/-in im Home-Office
Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Limburg u. Filialen
in Koblenz, Köln, Dortmund, Kassel, Hannover und Nürnberg und bieten
Ihnen einen Heimarbeitsplatz, mit direkter EDV-Anbindung an unsere Haupt-
stelle in Limburg.
Sie arbeiten gerne zu lexiblen Zeiten – kein Problem. Sie können sich Ihre
Zeit frei einteilen.
Die Vergütung erfolgt als Festgehalt. Kenntnisse im Bankwesen und Erfahrung
mit Bauinanzierungen sind erforderlich.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
KVB GmbH – Herrn Udo Kloetzel
Johannes-Mechtel-Straße 2, 65549 Limburg
E-Mail: udo.kloetzel@kvb-inanz.de · Internet: www.kvb-inanz.de
Zusteller
Wir bieten...
...Bewegung an der frischen Luft
...einen lohnenden Nebenverdienst
...eine dauerhafte Beschäftigung
...Sicherheit eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten...
...eine zuverlässige und pünktliche Zustellung
NIEDERELBERT
Wir suchen einen
Für den Ort
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 22
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Print
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
hal t s kas s e?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
WesterwälderLeben.de
WesterwälderLeben.de
Wir bieten...
WESTERWALD
sowie einige Urlaubs- und Krankheitsver-
tretungen in unserem Verbreitungsgebiet
Für Menschen mit Ziel.
ADVOCO Personaldienstleistungen.
Fair. Flexibel. Sicher.
Leute!
für engagierte
JOBS
Ansprechpartnerin: Anja Schmitz
anja.schmitz@advoco-personal.de
Tel. (0 26 23) 92 83 - 13 • www.advoco-personal.de
R
Im Auftrag unserer Kunden aus Industrie
und Handwerk suchen wir schnellstmöglich (m/w):
Elektriker/alle Fachrichtungen
Technischer Zeichner/Elektrotechnik
Fliesenleger
CNC Fräser/Dreher
Pflasterer
Steinmetz
Stellenmarkt
Ein erfolgreicher Westerwälder Unternehmer blickt zurück
ITEX-Gaebler-Chef Rainer Raabe feiert 40-jähriges Dienstjubiläum
Rainer Raabe feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei ITEX Gaebler.
In dieser Zeit hat er die erfolgreiche Entwicklung des Montabaurer Un-
ternehmens entscheidend geprägt. Foto: me
- Anzeige -
Heute schon
gescannt...?
Hockenberg 2a · 56368 Katzenelnbogen
Tel.: 0 64 86 / 86 25
Wir suchen zur Verstärkung
unseres Teams eine/n
Zahntechniker/in
(Allroundtechniker/in).
Ab Sofort!!!
Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen
Wie? Durch Werbefolien auf Ihrem PKW
Monatl. bis 400,- €dazu verdienen
ohne Steuerkarte als Nebenverdienst.
Fa. Herrmann · ` 05874 / 98642816
Die FISCHER GmbH & Co. KG ist ein international
tätiges, mittelständisches Familienunternehmen,
das an verschiedenen Standorten komplette
Interieur-/Exterieur-Systemteile aus galvanisiertem
Kunststoff herstellt und vertreibt.
Als stark wachsender Partner der Automobilindustrie
sind wir mit unseren Spritzguss- und Galvanikwerken
für die internationalen Marktanforderungen
bestens gerüstet. Innovatives und kundenorientiertes
Denken und Handeln bilden die Grundlage unseres Erfolges.
Für unser Werk in Seelbach suchen wir zum schnellstmöglichen Eintritt einen
Werkzeugmacher m/w
Schwerpunkt: Formenbau
Ihre Aufgaben:
• Durchführen von Wartungs-, Anpassungs- und Optimierungsarbeiten an Spritzgusswerkzeugen
• Eigenverantwortliche Tätigkeiten rund um Spritzgusswerkzeuge
• Prioritätsgerechtes, eigenverantwortliches Arbeiten in Normalzeit
• Selbstständiges Bearbeiten von Werkzeugen durch CNC-gestütztes Fräsen und Erodieren
Ihre Qualifikation:
• Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Werkzeug-/Feinwerkmechaniker
• Berufserfahrung im Bereich Werkzeugbau (Spritzguss)
• Vertiefte Kenntnisse bezüglich Heißkanaltechnik und Polieren
• Idealerweise Erfahrung im Anlagen- und Vorrichtungsbau
• Routinierter Umgang mit Betriebsdatenerfassungssystemen
• Zielorientierter und selbstständiger Arbeitsstil sowie eine sorgfältige Arbeitsweise
• Flexibilität und Zuverlässigkeit
Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative,
Kommunikations- und Teamfähigkeit.
Wir bieten ein dynamisches Umfeld, einen modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche und
selbstständige Tätigkeit in einem jungen, kollegialen Team.
Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sind Sie interessiert? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an
Fischer GmbH & Co. KG
Frau Monika Stallmann Telefon: 06128-9176 139
Scheidertalstraße 198 Internet: www.ischer-galvanik.de
65232 Taunusstein-Wingsbach E- Mail: m.stallmann@ischer-galvanik.de
G
ROßHOLBACH. Robin
Ferdinand hat bei den
Deutschen Ringer-
Meisterschaft für einen
Paukenschlag gesorgt. Der
19-jährige aus Großholbach
sicherte sich den Titel in der
Gewichtsklasse bis 96 Kilo-
gramm gesichert. Jetzt hat
das große Talent aus dem
Westerwald sogar Olympia-
Chancen. Der Fokus liegt al-
lerdings primär auf anderen
Veranstaltungen in diesem
Jahr.
Bei den Deutschen Meister-
schaften in Aschaffenburg
haben Sie den Titel ge-
wonnen. Wie groß war die
Überraschung und mit wel-
chen Zielen waren Sie dort
ursprünglich angetreten?
Robin Ferdinand: „Die Über-
raschung war sehr groß. Mich
hatte bei der Titelvergabe
keiner auf der Rechnung.
Mein Ziel bei dieser Meister-
schaft war, Wettkampferfah-
rung zu sammeln, vielleicht
an einer Medaille zu kratzen
und als Junior den Männern
schwer zu machen.“
War das das bisherige High-
light in Ihrer noch jungen
Karriere?
Robin Ferdinand: „Ja, ich
denke schon, dass dieser
Deutsche Meistertitel das bis-
lang größte Highlight ist.“
Als Belohnung wurden Sie
für die Junioren-EM und die
WM nominiert und bekom-
men die Chance, sich für
Olympia zu qualifizieren.
Wo liegt da in diesem Jahr
der Fokus?
Robin Ferdinand: „Mein Fo-
kus liegt klar auf einer inter-
nationalen Medaille in meiner
Altersgruppe, also bei den
Junioren U21. Zeit, bei den
Männern Medaillen zu sam-
meln, habe ich immer noch
genügend nach meinem 20.
Lebensjahr. Das angesproche-
ne Qualifikationsturnier ist
äußerst stark besetzt. Viele
führende Ringernationen wie
Georgien, Russland, Bulgarien
oder Aserbaidschan sind dort
am Start. Derzeit haben sie
wie Deutschland auch in die-
ser Gewichtsklasse noch keine
Nominierung.“
Was ist die „Norm“, um die
Qualifikation für Olympia zu
schaffen? Welche Ergebnisse
werden verlangt?
Robin Ferdinand: „Um die
Qualifikation für Olympia zu
schaffen, muss man mindes-
tens das Finale des Turniers
erreichen.“
Wie sieht Ihr Trainingsalltag
aus?
Robin Ferdinand: „Derzeit
bin ich schon in der Vorberei-
tung auf die Europameister-
schaft, die im Juni in Zagreb
stattfindet. Die Vorbereitung
sieht so aus, dass der Bun-
destrainer Jürgen Scheibe
die Nationalmannschaft in
mehrtägigen Lehrgängen mit
je drei Trainingseinheiten pro
Tag auf den Wettkampf ein-
stimmt. Dazu kommen noch
internationale Turniere, das
nächste ist über Ostern in
Kaliningrad. Außerhalb die-
ser Zeit trainiere ich montags
in einem Fitnessstudio und
dienstags in Kleinostheim.
Zu Kleinostheim bin ich im
Januar vom Bundesligisten
ASV Mainz 88 gewechselt, sie
starten in der zweiten Bun-
desliga. Bei Meisterschaften
und nationalen Turnieren
aber starte ich mit einem
Zweitstartrecht für den ASV
Boden. Mittwochs bin ich
dann in Mainz zum Training,
donnerstags bin ich selbst
als Trainer in Koblenz bei der
Wettkampfgemeinschaft Met-
ternich-Rübenach tätig.“
Viele Jungen gehen zum
Fußball, wie sind Sie zum
Ringen gekommen und was
ist für Sie das Besondere an
Ihrer Sportart?
Robin Ferdinand: „Ringen
habe ich etwa gleichzeitig
mit dem Laufen gelernt. Mein
Vater, der selbst erfolgreicher
Ringer war, hat mich immer
mitgenommen und war auch
mein erster Trainer. Ringen ist
ein äußerst vielseitiger Sport,
der alle Muskelgruppen des
Körpers beansprucht. Außer-
dem ist man sein eigener Herr
über Sieg und Niederlage.
Taktisches Denken während
des Kampfes erfordert Tech-
nik, Kraft und Willen.
Mit 19 Jahren haben Sie
den Großteil Ihrer Karriere
noch vor sich. Wann ist man
im besten Ringeralter?
Robin Ferdinand: „Die Frage
ist sehr individuell zu beant-
worten. Vorausgesetzt man
bleibt von Verletzungen ver-
schont und kann sich neben
dem Beruf ausreichend um
sein Hobby kümmern, denke
ich, dass das beste Ringeral-
ter zwischen 21 und Anfang
30 Jahren liegt. Ausnahmen
jedoch bestätigen die Regel,
wie man am dreimaligen rus-
sischen Olympiasieger Bou-
vaisar Saitiev sieht, der mit
36 Jahren noch das Turnier
für sich entschied.
Sie gehen in Lahnstein zur
Schule. Wie sind Schule und
Wettkampfstress zu kombi-
nieren?
Robin Ferdinand: „Die Schu-
le und den Wettkampfstress
unter einen Hut zu bringen,
fällt mir nicht leicht. Zum
einen gilt es, sich auf eine
große Meisterschaft zu kon-
zentrieren, zum anderen be-
dingt durch die Fehlzeiten bei
sportlichen Aktivitäten sich
viele Lerninhalte selbst bei-
zubringen.“
Die Fragen stellte
René Weiss
Robin Ferdinand: „Ringen habe ich in etwa gleichzeitig mit dem Laufen gelernt“
Ringen: Der Überraschungsmeister aus Großholbach hat Chancen auf Olympia - Konzentration gilt aber der Junioren-EM
Siegerpose: Bei den Deutschen Meisterschaften in Aschaffenburg konnte sich Robin Ferdinand nach allen
Kämpfen freuen.
H
EU
TE: R
o
b
in
Ferd
in
a
n
d
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Schluss für Kalski
HAIDERBACH. Timo Kel-
terbach kehrt zur Saison
2012/13 zum Fußball-B-
Ligisten Spvgg Haiderbach
zurück. Der Verein ist sehr
froh darüber, durch die Ver-
pflichtung des 30-Jährigen
einen nahtlosen Übergang
zu den fünfeinhalb guten
Jahren mit Trainer Jürgen
Kalski hinzubekommen.
Die Spielvereinigung
wünscht sich, dass der
amtierende Trainer sein
Wissen und seine Erfah-
rung wieder im Jugend-
bereich einbringt. In Be-
zug auf seine sportliche
Zukunft hat er sich noch
nicht entschieden, da im
Moment die volle Konzen-
tration dem Klassenerhalt
gilt. Kelterbach war zu-
letzt bei den Sportfreun-
den Eisbachtal, Guckheim
und Stahlhofen engagiert.
In Stahlhofen stellte er
sein Amt als Spielertrai-
ner in der Winterpause
aus Verletzungsgründen
zur Verfügung. -rwe-
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens
Prager mit Sieg verabschiedet
WIRGES. Das letzte Saisonspiel des Beach Club Dern-
bach/Montabaur zählte nicht zu sportlichen Höhe-
punkten. Allerdings sorgte ein beachtlicher Kraftakt
dafür, dass die letzte Partie von Trainer Thomas Pra-
ger nicht mit einer Niederlage endete. Gegen das
dynamische Team des TV Undenheim verließen die
Westerwälder mit einem 3:2-Sieg (27:25, 24:26,
21:25, 26:24, 15:8) das Feld. Als Interimscoach
vertrat Alexander Wirths seine Vater Wilfried und
fasste den Sieg so zusammen: „Es war kein schö-
nes Spiel, aber das Ergebnis hat gestimmt. Die Luft
war raus, es war schwer zu gewinnen.“ Wie schwer,
zeigte sich im vierten Satz. Da hatte Undenheim bei
2:1-Satzführung und 24:22 Punkten den Sieg dicht
vor Augen. Doch nach Auszeit Wirths wehrte Dern-
bach zwei Matchbälle ab und gewann 26:24. Der
fünfte Durchgang war danach mit 15:8 Formsache.
Das große Finale mit dem meisten Applaus der Zu-
schauer gab es dann nach der Partie. Der Beach Club
Vorstand bedankte sich bei Thomas Prager für sei-
ne vierjährige Trainertätigkeit. „Deine Bilanz lässt
Jogi Löw erblassen. Stolzen 59 Siegen stehen acht
Niederlagen entgegen“, zeigte der Vorstandsvor-
sitzende Horst Krippes die Erfolge auf, die binnen
vier Jahren zu zwei Meisterschaften und Aufstiegen
führten. Gerührt nahm Prager das Lob entgegen
und bedankte sich nicht zuletzt bei „den vielen
Zuschauern für die tolle Unterstützung“. Ob Prager
dem Oberliga-Aufsteiger als Spieler erhalten bleibt,
steht noch nicht fest: „Ich werde nicht jünger und
kann mir vieles vorstellen. Nach der Saison werde
ich nachdenken und mich im Sommer entscheiden.“
Dernbach: Philipp Hübinger, Ahmet Kasap, Alexan-
der Krippes, Simon Krippes, Andreas Lange, Thomas
Prager, Tobias Schenkelberg, Steffen Siry, Sebastian
Sommer.
SC ist der Dritte im Südwesten
RANSBACH-BAUMBACH. Hinter den beiden hes-
sischen Vertretern Eintracht Wiesbaden und TV
Waldgirmes holte sich der starke Volleyball-D-Ju-
gendnachwuchs des SC Ransbach-Baumbach die
Bronzemedaille bei der Südwestdeutschen Meister-
schaft. Trainer Thomas Kloft zeigte sich hoch zufrie-
den: „Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison
sehr gesteigert und bei den Regionalmeisterschaf-
ten sensationell gut gespielt.“ In der Vorrunde folg-
te auf den 2:0-Sieg gegen den TV Quierschied ein
0:2 gegen den Vize-Hessen-Meister TV Waldgirmes.
Damit musste man im Halbfinale gegen die Ein-
tracht Wiesbaden spielen, was man eigentlich ver-
hindern wollte. Diesen Gegner kannte man von den
letztjährigen Meisterschaften der U13 und damals
war er mit Abstand die stärkste Mannschaft im Feld.
Ransbach-Baumbach kämpfte hervorragend, muss-
te sich allerdings im entscheidenden dritten Satz
geschlagen geben. Auch den Widersacher im Spiel
um Platz drei kann der SC: Wie schon bei den Lan-
desmeisterschaften behielt man auch diesmal gegen
den VC Bad Kreuznach die Oberhand. -rwe-
Punktlandung für SC-Volleyballer
RANSBACH-BAUMBACH. Spannung bis zur letzten
Saisonminute herrschte bei Saisonfinale der Volley-
ball-Rheinland-Pfalz-Liga in der Sporthalle Rans-
bach-Baumbach. Zwar verloren die SC-Akteure ihr
Meisterschaftsspiel gegen Vizemeister Guldental mit
1:3, aber gleichzeitig hatte auch der mit nur einem
Satz zurückliegende Verfolger SG Speyer-Hassloch
ebenfalls mit 1:3 das Nachsehen in Etzbach. Somit
bleiben die Töpferstädter auf dem (fast) sicheren
achten Tabellenrang, der sehr wahrscheinlich laut
Landesspielwart Gerald Kessing auch den Klassener-
halt bedeutet. „Guldental hat verdient gewonnen,
wir haben nicht unseren besten Tag erwischt. Offen-
bar war die Anspannung doch sehr groß“, bilanzier-
te SC-Trainer Andreas Rochnia. -rwe-
René Sabel zweimal Zweiter
BAD MARIENBERG. Beim ersten Bezirksranglisten-
turnier des Badminton-Verbandes Rheinland in
Bad Marienberg hat René Sabel vom SV Blau-Weiß
Helferskirchen sowohl in der Altersklasse U17, als
auch U19 als Zweiter den Sprung aufs Podium ge-
schafft. -me-
Olympische
Spiele 2012
in London
Exklusiv von DERTOUR:
TAGES-BUSREISE
Busfahrt von Deutschland nach
London und zurück, Eintritt Deut-
sches Haus Fan Fest inkl. ein Frei-
getränk
Pro Person ab € 142
MEHRTÄGIGE BUSREISE
Busfahrt von Deutschland nach
London und zurück, 2  Nächte inkl.
Frühstück in der Universität Canter-
bury, Eintritt Deutsches Haus Fan
Fest inkl. ein Freigetränk
Pro Person im EZ ab € 392
Komplette Olympia-Reisepakete inkl. Tickets
zu Wettkämpfen erhalten Sie ebenfalls über
DERTOUR – der oiziellen und exklusiven Ge-
neralagentur für Eintrittskarten
Weitere Informationen und Buchung:
Ä
n
d
e
r
u
n
g
u
n
d
Ir
r
t
u
m
v
o
r
b
e
h
a
lt
e
n
Kirchstraße 48 a
56410 Montabaur
Tel. 02602 9313-13
Fax 02602 9313-50
www.wwreisebuero.de
Westerwald
Reisebüro
Bilanz
Bezirksliga
Ost
1. Hundsangen 21 54:27 43
2. Neitersen 21 29:26 39
3. Guckheim 21 44:26 38
4. Weitefeld 20 51:36 34
5. Bad Ems 21 34:42 33
6. Herdorf 21 34:25 32
7. Berod-Wahlrod 21 47:44 32
8. Montabaur 21 40:44 31
9. Puderbach 21 28:30 30
10. Stahlhofen 21 43:44 26
11. Nievern 21 34:46 25
12. Westerburg 21 32:40 24
13. Bruchertseifen 21 33:34 23
14. Miehlen 21 35:45 18
15. N.-Fernthal 21 38:63 15
Oppertsau steht als erster Ab-
steiger fest.
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Eisbachtal winkt die Rheinlandliga-Tabellenführung
Fußball am Wochenende: Hannappel-Elf vor dem Spitzenpsiel in Koblenz
66 kW (90 PS)
5 Türen und flexibles
Sitzkonzept (Magic Seats)
bis zu 1.384* Liter
Ladevolumen
u.v.m.
Der Jazz 1.2
50 Jahre Edition
Inklusive Klimaanlage & CD-Radio!
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,6; außerorts
4,6; kombiniert 5,3. CO2-Emission in g/km: 123 (Alle Werte
gemessen nach 1999/94/EG).
Ihr Preisvorteil**
€ 2.000,–
Unser Hauspreis
€ 11.900,–
* ab Jazz 1.4 (1.362 Liter bei Jazz 1.2)
** Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung der Honda
Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug.
Abbildung zeigt Sonderausstattung.
Kreisliga A
WW/Wied
1. Rheinbreitbach 19 58:21 44
2. Feldkirchen 19 58:28 39
3. Ellingen 19 55:31 39
4. Linz II 19 51:25 37
5. Maischeid 19 41:31 30
6. Elbert 19 44:43 29
7. Steinefrenz/W. 19 33:24 27
8. Vettelschoß 19 51:48 25
9. Dernbach 18 29:42 21
10. Asbach 18 29:35 20
11. Ransbach-B. 19 35:49 18
12. St. Katharinen 19 25:43 18
13. Türk. R.-B. 19 27:79 13
14. Oberbieber 19 29:66 10
Kreisliga A
WW/Sieg
1. Wallmenroth 18 34:20 41
2. Wissen 18 55:22 39
3. Müschenbach 18 37:15 39
4. Niederfischbach 18 45:21 36
5. Hamm 18 41:30 30
6. Betzdorf II 18 28:31 27
7. Niederroßbach 18 29:37 27
8. Weyerbusch 18 34:30 24
9. Alpenrod 18 29:33 20
10. Herschbach 18 31:42 20
11. Mündersbach 18 27:32 19
12. Bitzen 18 17:47 12
13. Alsdorf 18 29:45 11
14. Steineroth 18 23:54 11
Haubrich zur TuS
WIRGES. Die EGC Wirges
verliert nach dieser Sai-
son Lukas Haubrich. Der
22-jährige Mittelfeldspie-
ler aus Dernbach wechselt
zum Regionalligisten TuS
Koblenz. Haubrich, der in
der laufenden saison in
20 Partien bereits elf Tore
für die EGC erzielte, kehrt
an den Rhein zurück, wo
er bereits in der Jugend
unter Colin Bell spielte.
„Trotz seines jungen Alters
verfügt er bereits über viel
Erfahrung. Er ist ein hung-
riger Spieler, auf den wir
uns freuen können“, be-
tont Trainer Michael Däm-
gen. Tom Theisen ergänzt,
dass der Transfer einmal
mehr die Ausrichtung der
TuS unterstreiche: „Wir
setzen auf junge Spieler
aus der Region.“ -rwe-
W
ESTERWALDKREIS.
An diesem Samstag
gilt‘s für die Sport-
freunde aus Eisbachtal: Die
Hannappel-Elf tritt auf dem
Oberwerther Kunstrasen zum
Rheinlandliga-Spitzenspiel
bei Rot-Weiß Koblenz an. Das
Ziel lautet, die Tabellenfüh-
rung zu übernehmen.
Oberliga:
SG Betzdorf - EGC Wirges
(Samstag, 15.30 Uhr). Vor
eineinhalb Wochen wünsch-
ten sich Alexander Baldus und
Stefan Ruthenbeck nach dem
Rheinlandpokalfinale auf dem
Weg in die Kabine noch viel
Glück für die verbleibende Sai-
son. „Ich hoffe wir halten bei-
de die Klasse“, waren sich der
Betzdorfer Spieler, der früher
selbst in Wirges spielte, und der
EGC-Trainer einig. An diesem
Samstag denkt jeder allerdings
nur an sich, wenn sich die bei-
den Westerwälder Oberligisten
bereits zum zweiten Mal inner-
halb kürzester Zeit gegenüber-
stehen. „Das Pokalspiel haben
wir verdient gewonnen, weil wir
die besseren Chancen hatten“,
analysierte Ruthenbeck. Ähn-
lich wie in dieser Begegnung
darf auch für Samstag wieder
ein umkämpftes Spiel zwischen
zwei Teams auf Augenhöhe er-
wartet werden. „Nicht nur die
örtliche Nähe, sondern auch die
bedrohliche Tabellensituation
macht den Reiz dieses Spiels
aus. Wir erwarten eine moti-
vierte Betzdorfer Mannschaft,
die mit Sicherheit gewillt ist,
sich für die Pokalniederlage ge-
gen Wirges zu revanchieren. Wir
sind gerüstet für diesen Fight
und wollen versuchen, auch in
Betzdorf ein gutes Spiel zu ma-
chen“, so EGC-Co-Trainer Marco
Köster. Er erwartet eine Betz-
dorfer Mannschaft, die die Wir-
geser Defensive stark fordert.
So sei es wichtig, hinten kon-
zentriert zu sein, ohne jedoch
die eigenen Offensivbemühun-
gen zu vernachlässigen.
Rheinlandliga:
TuS Rot-Weiß Koblenz - Spfr
Eisbachtal (Samstag, 17.15
Uhr). Bessere Vorarbeit hät-
ten die Sportfreunde aus Eis-
bachtal nicht leisten können.
In den vergangenen Wochen
haben die Schützlinge von Dirk
Hannappel den zwischenzeit-
lich deutlichen Rückstand auf
Rot-Weiß Koblenz auf einen
Punkt reduziert, sodass sich
am Samstag im Spitzenspiel
auf dem Oberwerther Kunstra-
senplatz die Gelegenheit bie-
tet, die Tabellenführung von
den südlichen Koblenzer Vor-
städtern zu übernehmen. Eine
Vorentscheidung im Kampf
um Platz eins wird noch nicht
fallen, aber der Sieger dieses
Rheinlandliga-Gipfels darf mit
breit geschwellter Brust auf
die Zielgerade einbiegen. Die
Westerwälder sind gerüstet und
haben mit fünf Siegen in Folge
(unter anderem auch gegen die
Rot-Weiß-Bezwinger Mayen und
Malberg) offensichtlich Vorteile
im Formbarometer. Außerdem
ist Schlussmann Johann Heinz
seit drei Spielen ohne Gegentor.
EGC Wirges II - Spvgg Burg-
brohl (Sonntag, 14.30 Uhr).
Zweimal muss in der kommen-
den Woche die Wirgeser Re-
serve antreten. Los geht‘s am
Sonntag gegen Burgbrohl, am
Mittwoch (19.30 Uhr) gastiert
man dann auf dem Oberwerther
Kunstrasen bei der zweiten Gar-
nitur der TuS Koblenz. Die zum
Teil nur knappen Ergebnisse
seit Wiederaufnahme des Spiel-
betriebs machen Trainer Stefan
Waßmann Mut, noch den ein
oder anderen Gegner ärgern zu
können.
Bezirksliga:
SG Hundsangen - SG Nievern
(Sonntag, 14.30 Uhr). Durch
die Niederlage gegen Verfolger
Neitersen hat die SG Hundsan-
gen eine kleine Vorentschei-
dung im Titelrennen verpasst.
Am Sonntag soll das verlorene
Spiel abgehakt sein. Denn ge-
gen Nievern braucht die Mann-
schaft von Trainer Ralf Hannap-
pel wieder volle Konzentration.
Die Gäste von der Lahn kämp-
fen um den Klassenerhalt
und fahren ambitioniert nach
Hundsangen. „Wir wissen, dass
es dort sehr schwer wird, trotz-
dem werden wir alles dran set-
zen zu punkten“, so Nieverns
Trainer Murat Saricicek. Im
Hinspiel gewann Hundsangen
deutlich mit 6:1.
TuS Montabaur - SG Weite-
feld (Sonntag, 14.30 Uhr).
Montabaur erwartet mit der
SG Weitefeld die zweitstärks-
te Auswärtsmannschaft der
Liga. „Wir erwarten, dass der
Gegner kompakt und aus einer
Geschlossenheit selbstbewusst
mit gefährlichen Kontern agie-
ren wird. Wir sind durch die
Auswärtserfolge des Gegners
gewarnt. Das Spiel wird für uns
keine leichte Aufgabe. Unse-
re Mannschaft ist gefestigter
und hat in den beiden letzten
Spielen in vielen Phasen aus ei-
ner gute Ordnung diszipliniert
gespielt. Nach vorne brauchen
wir für den Sonntag noch mehr
Entschlossenheit, damit wir
uns durchsetzen können“, er-
klärt der sportliche Leiter Kurt
Atzinger.
 Außerdem: Ähnliche Aus-
gangssituationen haben die
FSG Stahlhofen/Holler und die
Sportfreunde Höhr-Grenzhau-
sen in ihrem Heimspielen am
Sonntag. Die Kombinierten aus
dem Gelbachtal brauchen ge-
gen die schon so gut wie sicher
abgestiegene DJK Neustadt-
Fernthal einen Heimdreier, um
nicht tiefer in den Abstiegs-
Schammassel abzurutschen.
Höhr-Grenzhausen will eben-
falls die Abstiegsplätze auf Di-
stanz halten, wenn die SG Ahr-
weiler am Moorsberg zu Gast
ist. Die Gäste gewannen ihre
letzten beiden Auswärtsspiele.
Sowohl in Stahlhofen, als auch
in Höhr-Grenzhausen ist um
14.30 Uhr Anstoß. Die SG Guck-
heim hat durch den Ausschluss
der Siegtaler Sportfreunde an
diesem Wochenende spielfrei
und bekommt die drei Punkte
am grünen Tisch. Für die Mann-
schaft von Stefan Schäfer geht
es am kommenden Donnerstag
gegen Montabaur weiter. Der SC
Berod-Wahlrod gastiert bereits
an diesem Samstag, 15.30 Uhr,
bei der SG Miehlen. Die Kombi-
nierten aus dem Rhein-Lahn-
Kreis haben den Klassenerhalt
noch nicht abgeschrieben und
wollen es nach zwei Siegen aus
den letzten drei Spielen auch
Thomas Schäfer und seiner Elf
schwer machen.
Kreisliga A:
SG Elbert - SV Rheinbreitbach
(Sonntag, 14.30 Uhr). Die
SG Elbert muss sich in diesen
Wochen mit der Elite des Ober-
hauses aus dem Westerwald/
Wied-Kreis auseinandersetzen.
Der erste Anlauf gegen die SG
Ellingen ging mit 2:5 deutlich
verloren. Am Sonntag erwartet
man den souveränen Spitzen-
reiter aus Rheinbreitbach, der
seit elf Partien ungeschlagen
ist.
SG Ransbach-Baumbach - SV
Maischeid (Sonntag, 14.30
Uhr). Die erfreuliche Erkennt-
nis des vergangenen Wochen-
endes aus Sicht der SG Rans-
bach-Baumbach: Man kann
auch auswärts gewinnen. Das
4:1 gegen Dernbach war der
erste Auswärtssieg im zehnten
Anlauf. Jetzt geht es gegen den
SV Maischeid, der in der Fremde
ebenfalls bei weitem nicht zu
den Aushängeschildern der Liga
zählt. „Maischeid gehört sicher
qualitativ zu den Spitzenteams,
konnte dies jedoch nicht regel-
mäßig abrufen“, hofft SG-Trai-
ner Markus Lehmler, dass die
Gäste am Sonntag nicht ihre
Bestform erreichen. Personell
muss Ransbach-Baumbach wei-
terhin auf den gesperrten Lloyd
Becker verzichten. Ein Fragezei-
chen steht noch hinter dem er-
krankten Bastian Chonsch und
Angreifer Daniel Knödgen, der
sich in Siershahn eine Muskel-
verletzung zugezogen hat und
dessen Fehlen kaum zu kom-
pensieren wäre.
SG Dernbach - VfB Linz II
(Sonntag, 14.30 Uhr). Georg
Esser wird am Sonntagnachmit-
tag ganz besonders aufmerk-
sam auf den Spielberichtsbogen
blicken. „Mal abwarten, ob da
die ein oder andere nette Über-
raschung in Form eines Spielers
aus der Rheinlandliga-Mann-
schaft mit dabei ist“, macht der
Dernbacher Coach klar, dass es
schwer wird, sich genau auf das
anstehende Spiel einzustellen.
Weil die SG darauf allerdings
sowieso keinen Einfluss hat,
konzentriert man sich ganz auf
sich selbst. Nichts ändern lässt
sich auch an den Personalpro-
blemen. „Von allen Problemen
sind das die, die am schwierigs-
ten abzustellen sind“, hadert
Esser.
Spvgg Steinefrenz - Türkiy-
emspor Ransbach-Baumbach
(Sonntag, 14.30 Uhr). Türki-
yemspor hat seine wohl letzte
Chance auf den Klassenerhalt
mit einem 3:1-Erfolg über St.
Katharinen am Leben gehal-
ten. Jetzt muss die auswärts-
schwächste Mannschaft der Liga
auch auf fremdem Platz einmal
den Schalter umlegen. Der Stei-
nefrenzer Trainer Jürgen Hehl
will, dass die 30-Punkte-Marke
geknackt wird. „Dann hätten
wir einen relativ sicheren Ab-
stand zu den Abstiegsplätzen.
Wir wollten aus den Spielen ge-
gen Oberbieber und Ransbach-
Baumbach sechs Punkte holen.
Die ersten drei sind da, die
zweiten drei sollen folgen.“
SG Steineroth - SG Münders-
bach (Sonntag, 14.30 Uhr).
Ein Auswärtssieg ist für die
SG Mündersbach Pflicht. Die
Abstiegsplätze sind zwar acht
Punkte weit entfernt, aber klei-
ner werden lassen wollen die
Kombinierten dieses Polster am
Sonntag beim Tabellenschluss-
licht auf keinen Fall. „Wir er-
warten ein sehr schweres Spiel
in Steineroth, wollen dort aber
unbedingt gewinnen, um nicht
den Anschluss an das Mittelfeld
zu verlieren. Wir hoffen, wieder
alle Spieler an Bord zu haben“,
so Mündersbachs Helmut Meuer.
SG Wallmenroth - SG Hersch-
bach (Sonntag, 14.30 Uhr).
Eigentlich haben die Kombi-
nierten aus Herschbach, Gir-
kenroth und Salz am Sonntag
keine Chance, genau diese wol-
len sie aber nutzen. Die aus-
wärts noch sieglose SG muss
bei keinem Geringeren als dem
Spitzenreiter antreten.
SG Müschenbach - SG Nie-
derroßbach (Sonntag, 14.30
Uhr). Die SG Niederroßbach
versucht am Sonntag das
Müschenbacher Bollwerk zu
knacken. Erst 15 Gegentore
mussten die Gastgeber in die-
ser Saison schlucken, gerade
einmal zwei waren es in den
letzten sechs Spielen. Und wer
keine (oder nur wenige) Gegen-
tore kassiert, der spricht eben
auch ein Wörtchen im Meis-
terschaftskampf mit. Mit zwei
Punkten Rückstand auf Spit-
zenreiter Wallmenroth ist für
Müschenbach weiterhin alles
drin. Niederroßbach knüpfte im
ersten Punktspiel des Jahres an
die guten Ergebnisse aus dem
Dezember an und gewann mit
3:1 gegen Alsdorf. „Da wir gut
gestartet sind, hoffe ich, dass
wir erneut eine gute Leistung
zeigen und zumindest einen
Punkt gewinnen“, so SG-Trainer
Thomas Ferger. Bis auf David
Quandel (Bänderriss) ist bei
Niederroßbach alles an Bord.
 Außerdem: Die SG Alpen-
rod gastiert am Sonntag, 14.30
Uhr, beim TuS Bitzen. Für ei-
nige Mannschaften in der A-
Klasse Westerwald/Sieg steht
eine englische Woche bevor. Al-
penrod empfängt am Donners-
tag, 19.30 Uhr, den VfB Wissen.
Zeitgleich steht Niederroßbach
zu Hause gegen den Bitzen auf
dem Platz. René Weiss
Familie & Gesundheit
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Baum- und Gartenpflege
...alles im grünen Bereich
• Spezialfällungen
• Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte
• Zaun-, Rasen- u. Teichbau
• Baumgutachten/Baumkontrolle
• Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten
• Winter- u. Hausmeisterdienste
• Entrümpelungen
Matthias Distel
Tel. (0 64 31) 7 25 75
Mobil (0177) 400 50 13
Anfahrt und Beratung kostenlos
www.allesimgruenenbereich.com
Invacare Scooter machen Sie mobil für Aktivitäten, die Ihnen wichtig sind!
Sie sind einfach zu bedienen, robust und sicher. Gerne beraten wir Sie,
wie Sie sich Ihre Selbstständigkeit im Alltag bewahren können.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 02622/889-0
Sanitätshaus Wittlich GmbH | Hauptstraße 186 | 56170 Bendorf | info@sh-wittlich.de | www.sh-wittlich.de
“Ihr Scooterspezialist”
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
JOEY
Joey ist das Brüderchen von
Jack und ebenfalls zarte 11
Monate jung. Joey leidet sehr
im Tierheim, denn er braucht
dringend eine feste Bezugs-
person. Keinesfalls möchte
der muntere und absolut
anhängliche kleine Rüde im
Tierheim aufwachsen! Joey
versteht sich mit alles und je-
dem, lässt sich für alles direkt
begeistern und hat besonders
Kinder in sein großes Hun-
deherzchen geschlossen. Der
aufgeweckte kleine Kampf-
schmuser lernt sehr schnell
und freut sich dann immer,
das Erlernte auch vorführen zu
dürfen! Findet Joey bei Ihnen
ein dauerhaftes Heim?
(Tierheim Montabaur)
ANNA
Anna ist, genau wie ihr Bruder
Felix, erst zarte 9 Monate jung
und eine ganz zutrauliche und
verschmuste Kuschelbiene.
Die kleine Maus ist etwas zu-
rückhaltender als ihr Brüder-
chen, jedoch sehr neugierig
und verspielt. Mit großer Be-
geisterung steckt Anna überall
ihr freches Katzenschnäuzlein
rein und versteckt sich gerne
unter Decken und Kissen und
rollt dann wild über den Bo-
den voller Wonne. Anna und
Felix möchten unbedingt zu-
sammen bleiben und sehnen
sich nach einem Heim - sehr
gerne in einer Familie mit
Kindern - die sie mit ihrem
Charme begeistern können.
(Katzenhilfe Westerwald)
JACK
Der kleine Jack ist ein 11 Mo-
nate junger, sehr verspielter
und quirliger Jack-Russel-
Mischlings-Rüde. Gemeinsam
mit seinem Brüderchen Joey
(rechts) wurde der kleine Mann
ausgesetzt und irrte völlig ori-
entierungslos durch Ruppach-
Goldhausen. Jack ist ein wah-
rer Sonnenschein, hat immer
gute Laune und möchte gerne
beschäftigt werden. Schmusen
findet er super, genauso wie
Bällchen spielen und viel Tru-
bel. Jack ist der optimale Fa-
milienhund für eine hundebe-
geisterte Familie mit Kindern
(gerne Anfänger). Schenken
Sie dem lustigen kleinen Ra-
cker ein schönes Zuhause?
(Tierheim Montabaur)
GIOGINO
Der 7 Monate junge, verspielte
und einfach zuckersüße Gio-
gino ist ein kleiner, sehr lieber
und gutmütiger Mischlings-
Rüde. Der etwa 40 cm große
Knuddelbär wurde in Sizilien
einfach in einem Karton aus-
gesetzt! Giogino versteht sich
sowohl mit anderen Hunden als
auch mit Katzen einwandfrei
und ist jedem gegenüber stets
freundlich und sanft. Das kleine
1x1 der Grundkommandos be-
herrscht er bereits, auch geht
er schon prima an der Leine
und stubenrein ist er selbstver-
ständlich auch schon. Der klei-
ne Muckel sehnt sich nach ei-
nem Heim als hauptberuflicher
Familien- und Schmusehund!
(Casa Nostra Tierhilfe)
FELIX
Der hübsche Felix ist ein 9
Monate junger, zutraulicher,
kleiner Kuschelkater. Gemein-
sam mit seiner geliebten Anna
(rechts) kam Felix unverschul-
det ins Tierheim. Nun suchen
die beiden Kampfschmuser
gemeinsam ein neues Heim
bei Katzenfreunden. Auch für
berufstätige Anfänger sind
die beiden bestens geeignet,
denn sie bleiben problemlos
mal ein paar Stunden allein
daheim und freuen sich dann
umso mehr, wenn ihre „Do-
senöffner“ wieder da sind. Fe-
lix ist ein kleiner Wirbelwind,
immer guter Dinge und voller
Tatendrang. Freigang wäre
übrigens großartig.
(Katzenhilfe Westerwald)
Casa Nostra Tierhilfe e.V. - 57627 Hachenburg - Tel. 0151/12730341 - www.casa-nostra-tierhilfe.de • Katzenhilfe Westerwald e.V. - An der Schmiede 16 - 56470 Bad Mari-
enberg - Tel. 0171/1823329 + 0160/3446106 - www.katzenhilfe-westerwald.de • Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Tel. 02602/180826
- www.tierheim-montabaur.de • Tierheim Ransbach-Baumbach - Am Galgenberg 10 - 56235 Ransbach-Baumbach - Tel. 02623/3992 - www.tierschutz-ransbach.de
Ab sofort finden Sie diese Rubrik auch wöchentlich
auf www.westerwaelderleben.de unter „Bürgerinfo“.
MERCEDES
Die junge Mercedes ist eine
bildhübsche, grau-getigerte
Zuckerbiene mit rosa Näschen
und einem samtig weichen Fell.
Mercedes wurde mit Verletzun-
gen und total einschüchtert an
einer Bundesstraße gefunden.
Wahrscheinlich hat man sie
einfach aus einem fahrenden
Auto geworfen - UNFASSBAR!
Man merkt Mercedes die Dank-
barkeit über ihre Rettung regel-
recht an! Trotz des Traumas ist
die kleine Maus schon eine rich-
tige Kuschelbiene und schmust
und knottert voller Wonne vor
sich hin, wenn man sie strei-
chelt. Ein Heim, bei einer liebe
Familie - gerne mit Kindern -
wäre ihr größter Traum!
(Tierheim Ransbach-Baumbach)
ALLES FÜR MEIN TIER.
Industriestraße 24-24a
Montabaur-Heiligenroth
Tel. (02602) 999 56 18
Alles für
Ihren
Liebling
finden Sie
bei uns...
SIERSHAHN. Die Evangeli-
sche Kirche in Siershahn
wird ab dem 10. April abge-
rissen. Es ist das Ende eines
Gebäudes, dem viele Men-
schen nach wie vor verbun-
den sind. Deshalb gibt die
Evangelische Kirche in Hes-
sen und Nassau (EKHN) auch
allen die Möglichkeit, sich
von dem ehemaligen Gottes-
haus zu verabschieden: Im
Zeitraum vom 1. bis zum 9.
April ist es täglich von 10
bis 18 Uhr geöffnet.
M
it dem Abriss wird ein
Beschluss in die Tat
umgesetzt, den die
EKHN bereits 2011 gefasst
hatte: Nachdem das Gebäu-
de mehr als zwei Jahre lang
leer stand und keine würdige
Folgenutzung in Sicht war,
entschloss sich die Kirchenlei-
tung im August des vergange-
nen Jahres zu diesem Schritt.
Das Grundstück, auf dem die
Kirche steht, soll nach de-
ren Abriss der Ortsgemeinde
zurückgegeben werden; ein
Großteil der Einrichtung hat in
der Evangelischen Kirche Wir-
ges und in anderen Kirchen-
gemeinden eine neue Heimat
gefunden - etwa die Glocke,
die bald in der Wiesbadener
Kirchengemeinde „Schelmen-
graben“ läutet. Auch Motive
aus den Glasmosaiken des
Künstlers Eugen Keller sollen
aufbewahrt und später an ei-
nem geeigneten Ort gezeigt
werden.
Die Entscheidung der EKHN
ist der Schlusspunkt der mehr
als 50-jährigen Geschichte
des Gebäudes. Eine Geschich-
te, die 1961 begann. Damals
hoffte die Landeskirche, dass
sich viele Protestanten in
Siershahn niederlassen, was
die Gründung einer selbst-
ständigen Kirchengemein-
de mit Kirche und Pfarrhaus
ermöglicht hätte. Anfangs
schienen sich die Erwartungen
zu bestätigen: Der Gottes-
dienstbesuch war in den Jah-
ren nach der Einweihung am
1. Dezember 1963 gut. Doch
nach und nach kamen immer
weniger Menschen - die wegen
des legendären Siershahner
Christbaumes traditionell gut
besuchten Weihnachtsgottes-
dienste ausgenommen.
Doch nicht nur die Besucher-
zahlen bereiteten der Kir-
chengemeinde Wirges - zu der
Siershahn gehört - Kopfzerbre-
chen: Anfang der 1970er-Jahre
wurde deutlich, dass auch die
bauliche Qualität der Kirche
zu wünschen übrig ließ. 1970
und 1971 musste sie saniert
werden, weil Feuchtigkeit in
den Beton eingedrungen war.
Vier Jahre später wurde der
Glockenturm zum ersten Mal
instandgesetzt. 1985 stellte
sich heraus, dass die Statik des
Gebäudes gefährdet war, wes-
wegen noch einmal eine auf-
wendige Sanierung anstand.
2001 wurde der Glockenturm
schließlich abgerissen: Er war
einsturzgefährdet.
„Letztlich war es aber die
als nötig erkannte Konzen-
tration der finanziellen wie
personellen Ressourcen der
Kirchengemeinde. Sie bewog
den Kirchenvorstand 2009 zu
der schweren Entscheidung,
die Kirche zu schließen“, sagt
Raimund Wirth, der als ehe-
maliger Wirgeser Pfarrer für
Siershahn zuständig war. „Das
kirchliche Leben sollte also
am zentralen Standort Wirges
konzentriert und gestärkt wer-
den.“
Am 10. April wird ein Unter-
nehmen aus Urbach das Ende
der Siershahner Kirche besie-
geln. Rund vier Wochen sollen
die Arbeiten dauern. -me-
Siershahner Kirchengebäude: Abriss am 10. April
Gotteshaus kann noch einmal besucht werden
Die Siershahner Kirche wird ab dem 10. April abgerissen. Rund
vier Wochen sollen die Arbeiten dauern. Foto: me
Indischer Bischof spricht am Karfreitag in Rückeroth über seine Arbeit in Indien
RÜCKEROTH. Die Evangelische Kirchengemeinde Rückeroth kann am 6. April einen ganz besonderen Gast begrüßen: An die-
sem Tag wird der indische Bischof Dr. Singh den Karfreitagsgottesdienst halten. Dr. Singh ist Bischof der Nethanja-Kirche,
die in Indien unter anderem mehrere Kinderheime und Missionsprojekte betreut. Er studierte Theologie in Tübingen und war
später in der Region des Siler-Dschungels seiner indischen Heimat tätig. Dort ließen sich in den vergangenen 40 Jahren
mehr als 150.000 Menschen taufen, und es entstanden Hunderte Gemeinden und zahlreiche Krankenhäuser, Schulen sowie
Kinder- und Lehrlingsheime. Währenddessen war die Nethanja-Kirche immer wieder der Verfolgung und der Bedrohung durch
Terroristen ausgesetzt. In Rückeroth wird Bischof Singh über die spannende und herausfordernde Arbeit in Indien sprechen.
Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in der Evangelischen Kirche. -me-
STAFFEL. WETON Bau-
stoffe in Staffel lädt am
Sonntag, 1. April, von 10 bis
17 Uhr zum Frühlingsfest
mit zahlreichen Aktionen
auf das Firmengelände in
der Elzer Straße in Staf-
fel ein. Des Weiteren kann
von 13 bis 17 Uhr beim
verkaufsoffenen Sonntag
nach Herzenslust einge-
kauft werden.
Ein besonderes Augenmerk
liegt an diesem Tag auf dem
WETON-Gartenland. Immer
öfter werden Wohnbereiche in
den Garten verlegt, daher soll
die neu gestaltete Außenanlage
den Besuchern den Wohlfühl-
effekt auch für den heimischen
Garten näher bringen. Nach
einer feierlichen Eröffnung und
der Begrüßung, dürfen sich die
Gäste um 11 Uhr auf die Thea-
tergruppe „Pinocchio ´90“ freu-
en, die auf der Kleinbühne einen
Querschnitt ihrer aktuellen Stü-
cke, wie AIDA, König der Löwen
und Cats, präsentieren werden.
Wiederholt wird die Show noch
einmal um 14 Uhr. Informieren
kann man sich anschließend, um
11.45 Uhr, bei einem Vortrag
von der Firma Theis zum Thema
„Wohnqualität - Gesundheit im
Haus (Schimmelbildung)“. Eine
Vorführung der Firma Tubag,
um 12.30 und um 15 Uhr, zeigt
die Herstellung gebundener,
wasserdurchlässiger Schichten.
Auch am Nachmittag bekom-
men die Gäste Informationen
aus erster Hand - so zum Bei-
spiel um 14.45 Uhr bei einem
Vortrag zum Thema „Sonnen-
Energiehaus“ der Firma Theis.
Auch die kleinen Besucher wer-
den beim WETON Baustoffe
Frühlingsfest nicht zu kurz kom-
men: Auf sie warten eine Hüpf-
burg, Torwandschießen, Luftbal-
lons und vieles mehr. So können
Sie sich zum Beispiel auch ihr
eigenes Traumhaus bauen und
zwischen 14 und 15 Uhr gibt es
für jedes Kind ein Bällchen Eis
gratis. Natürlich ist für das leib-
liche Wohl der Eltern ebenfalls
bestens gesorgt. Bei der Verlo-
sung um 16 Uhr gibt es viele at-
traktive Preise zu gewinnen.
„Ich freue mich auf zahlreiche
Gäste bei unserem Frühlingsfest
und verkaufsoffenen Sonntag am
1. April und wünsche allen einen
schönen Tag, bei tollem Wetter,
auf unserem Firmengelände“, so
Heinz Josef Roth, Prokurist der
WETON Baustoffe GmbH.
➲ Kontakt: WETON Bau-
stoffe GmbH, Elzer Straße 22
- 24, 65556 Limburg-Staffel,
Telefon: 06431/91220, Fax:
06431/912290 E-Mail: info@
weton.de, Internet: www.we-
ton-baustoffe.de.
Frühlingsfest lockt zu WETON Baustoffe
- Anzeige -
*
Bürgerinfo
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
LIMBURG. Am kommenden
Montag, 2. April, startet im
Herkules Bau- & Gartenmarkt
in der Limburger Kapellen-
straße erneut eine große
Spar-Aktion: Dann gibt es bis
einschließlich 7. April 2012
ab einem Einkauf von 100
Euro einen satten Rabatt von
20 Prozent auf alle Bau- und
Gartenartikel.
A
usgeschlossen von der
Aktion sind preisge-
bundene Zeitschtriften,
Bücher, Zigaretten, Tabakwa-
ren, Lebensmittel, Tiernahrung
sowie bereits reduzierte Ware.
Die auf eine Woche befristete
Aktion kommt gerade recht,
um sich für die anstehen-
den Bau- und Gartenarbeiten
im und rund ums Haus zum
Frühjahrsbeginn einzudecken.
Der Rabatt auf alle Bau- und
Gartenartikel wird allen Kun-
dinnen und Kunden während
der Aktionswoche beliebig oft
gewährt. Bei jedem Einkauf ab
100 Euro profitieren Sie von
dem sensationellen Preisnach-
lass. Nähere Informationen
hierzu finden sich auch im ak-
tuellen Herkules-Prospekt, der
einem Großteil dieser Zeitung
beiliegt.
Doch das ist längst nicht alles:
Am Samstag, 31. März, findet
im Herkules Bau- & Garten-
markt ein Seramis-Pflanztag
speziell zum Thema Orchideen
statt: Alle Herkules-Kunden
erhalten an diesem Tag Orchi-
deen zum redzuierten Preis von
4,99 Euro statt 6,99 Euro, die
von den Seramis-Profis direkt
vor Ort in das passende Gra-
nulat umgetopft werden. Auch
selbst mitgebrachte Pflanzen
werden gerne umgetopft, die
erste Pflanze kostenlos, alle
weiteren gegen einen geringen
Obolus.
Beim großen Grilltag der Fir-
ma Weber am Mittwoch, 4.
April, kommen die Herkules-
Kunden dann in den Genuss
leckerer Grillspezialitäten. Die
Experten der Firma Weber, die
2012 ihr 60-jähriges Bestehen
feiern kann, werden live vor
dem Herkules Bau- & Garten-
markt grillen und die neusten
Weber-Produkte präsentieren.
Beste Gelegenheit also, die
Vorzüge und Vorteile der We-
ber-Modelle in Aktion zu erle-
ben und zu testen.
Schließlich werden am Montag,
2. April, 15 bis 20 Uhr, und am
Donnerstag, 5. April, 10 bis 17
Uhr, die Bad-Profis von Dusar
im Herkules Bau & Gartenmarkt
live vor Ort beraten: Nach ei-
nem anstrengenden Tag rela-
xen, in entspannter Atmosphä-
re die Batterien von Körper und
Seele wieder aufladen – wo
wäre das besser möglich als
im eigenen Bad. Duschen mit
Dusar ist ein pures Vergnügen.
Dusar bietet Ihnen alles rund
um Ihr Bad. Ob Duschabtren-
nungen, Badewannenaufsätze,
Dampfduschen, Komplettdu-
schen, Duschwannen, Bade-
wannen, Whirlpool oder Dusch-
säulen - Dusar weiß, was Ihre
Seele zur Erholung braucht.
Überzeugen Sie sich selbst.
Das engagierte und kompe-
tente Herkules-Team lädt ganz
herzlich zu allen Aktionen ein
und berät Sie natürlich jeder-
zeit auch gerne zu allen ande-
ren Fragen rund um Bau und
Garten. -me-
 Kontakt: Herkules Bau- &
Gartenmarkt, Limburg-Offheim,
Kapellenstraße 10, Telefon
06431/21259-0.
Jede Menge Aktionen und Tipps rund um Bau und Garten
Auf zu Herkules: Satte Rabatte, Seramis-Pflanztag, Weber-Grilltag, Dusar-Beratung
- Anzeige -
Osterbasar „Alles rund ums Ei“
MONTABAUR. Zu einem Osterbasar „Alles rund ums Ei“ lädt
der Förderverein des Kindergartens Don Bosco an diesem
Sonntag, 1. April, von 12 bis 16 Uhr ins Forum „Auf dem
Kalk“ (Pfarrzentrum) nach Montabaur ein. Angeboten
werden große und kleine Geschenke, Karten und Blumen,
außerdem gibt es eine Tombola, einen Bücherbasar sowie
Kaffee und Kuchen. -me-
„Diabetes und Alkohol“ sind Thema
HÖHR-GRENZHAUSEN. „Diabetes und Alkohol“ lautet der
Titel eines Infoabends, zu dem die Diabetiker-Selbsthil-
fegruppe Höhr-Grenzhausen am Mittwoch, 4. April, um 18
Uhr in den Pavillon der AWO, Parkstraße 8, nach Höhr-
Grenzhausen einlädt. Interessierte und Gäste sind herz-
lich willkommen. Weitere Informationen gibt es bei Alfons
Schmidt unter Telefon 02623/928569. -me-
Auto Allgemein
Autoankauf von Gebrauchtwagen,
Unfallwagen, Geländewagen, Bussen,
Wohnmobilen zu Tageshöchstkursen.
Auch ohne TÜV & mit vielen Kilome-
tern. Bei Abwicklung sofort Bargeld.
Keles Automobile, Tel: 06432/9889140,
0178/9750479
Auto Ankauf
Automobile Neuwied, Kaufe Fahrzeu-
ge für Export auch Motorschaden, Un-
fälle, auch ohne TÜV auch hohe Kilo-
meterleistung gegen Barzahlung. Kei-
ne Reklamation. Tel.: 02631/943432
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer,
Exportfahrzeuge, PKW, LKW, Busse,
Geländewagen, Zustand egal, zahle
Spitzenpreise, Tel. 0271-72603, Han-
dy 0171-9020590
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge-
brauchtwagen sowie Geländewagen,
Busse, Motorräder. Zustand egal. Bit-
te alles anbieten! Tel. 06431/598595
o. 0163/7338285
Autozubehör
Audi
Audi A3 2.0 TDI DSG Ambition, 13.480
Euro, 103 kW (140 PS), EZ: 10.2004,
88.645 km, Ebonyschwarz Perleffekt,
Klimaautomatik, Zentralverriegelung,
Tempomat, elektr. Fensterheber, Le-
derausstattung, Navigationssystem,
Alufelgen 19‘‘, Xenon, Mittelarmleh-
ne, Sportfahrwerk, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
BMW
BMW 325 d DPF, 17.490 Euro EZ
04/2007, 145 kW/197 PS, 139.528 km,
Airbags, ABS, Audio-Navisystem „Busi-
ness“, eAsp, LM-Felgen, Comfort-Paket,
Klimaautom., DSC, eFH, Met.-Lack., NS,
Xenon, el. Glas-SD-/HD, Tempomat m.
Bremsf., Xenon, ZV m. FB, Crashsen-
sor, 6-Gang, EURO 4 Norm, Diesel +
-partikelilter, Autohaus Schöntges,
Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
BMW X3 3.0d DPF SUV, 22.900 Euro
EZ 07/06, 160 kW/218 PS, 106.179 km,
Airbags, ABS, Allradantr. permanent,
AHK abn., Audio-Navisystem, eAsp,
Advantage+Comfort+Sport-Paketkombi.,
Bergabfahrkontr., eFH vorn+hinten, el.
Schiebe/Hebedach, Xenon, ZV m. Dieb-
stahls. U. Crashsensor+FB, 6-Gang Au-
tom. (Steptronic), EURO 4 Norm, Die-
sel + -partikelilter, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Chrysler
Chrysler PT Cruiser 2.4 Limited Cab-
rio, 6.650 Euro EZ 05/04, 105 kW/143
PS, 105.799 km, Airbags, ABS, A.S.R.,
Alarmanl., el. AuSp., eFh vorn+hinten,
LM-Felgen, Heckscheibe beheizb., Kli-
ma, Leder-Sitzbezug/-Polsterung, Met.-
Lack., Navi, NS, Rücksitz klappbar, Sitz-
hzg. Vorn, elektr. Verdeck-betätigung,
Tempomat, Verglasung getönt, ZV mit
Fb., EURO 3 Norm, Autohaus Schönt-
ges, Baumbach, Tel. 02627/960629,
Fax 02627/960640
Chrysler PT Cruiser Cabrio 2.4 Li-
mited, 11.900 Euro EZ 04/07, 105
kW/143 PS, 34.578 km, Airbags, ABS,
A.S.R., Audio-DVD-Navigationssystem,
el. AuSp., eFh vorn+hinten, Klima, LM-
Felgen, Met.-Lack., NS, Rücksitz ge-
teilt/klappbar, Sitzhzg. Vorn, Tempo-
mat, ZV mit Fb., EURO 4 Norm, Au-
tohaus Schöntges, Baumbach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Fiat
Fiat 124 Spider Pininfarina 2000,
fuel injection, Bj. 79, Cabrio/Roads-
ter, US Version, rostfrei, GaWa, nur im
Sommer gefahren, 90 PS, TÜV 05/13,
guter Zust., Verdeck einwandfrei, VB
6500,- Euro, 0171/3154333
Fiat Panda, Bj. 03/09, TÜV neu, 50.000
KM, Alufelgen, Winterreifen mit Fel-
gen, Klimaanlage, Preis: 5000 Euro,
Tel: 016093129573
Fiat Panda, Bj. 30/09, gelb, TÜV neu,
50.000 km, Alufelgen, Winterreifen
mit Felgen, Klimaanlage, Preis: 5000
Euro, Tel: 0160/93129573
Ford
Ford Fiesta, Bj. 2006, KM 91000, Far-
be: jeans-blau-met., Zübehör: Schie-
bedach, Sitzheizung, Nebelscheinwer-
fer, beheizbare Front- und Heckschei-
be, Anhängerkupplung, CD-Anlage, 1
Satz neue WR, TÜV bis 4/2013, VB
4600 Euro, Tel: 02664/991811
Ford Focus 1.8 Fun X, 10.450 Euro
EZ 07/2007, 92 kW/125 PS, 35.682
km, Airbags, ABS, ASR, Audiosystem
6000 CD, eAsp, BC, ESP, eFH vorn,
beh. Frontscheibe, Klima, Met.-Lackie-
rung, Raucher-Paket, Sitzhzg. vorn,
Rücksitz geteilt/klappbar, ZV m. FB,
EURO 4 Norm, Autohaus Schöntges,
Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Ford Galaxy 2.0 TDCi DPF Trend,
14.900 Euro EZ 10/07, 103 kW/140
PS, 140.388 km, Airbags, ABS, ASR,
el. Asp., BC, ESP, eFH hinten, NS,
Tempomat, Klimaautom., LR m. Mul-
tifunkt., metallic, ZV m. Fb., 98/69/
EG III;B Norm, 6-Gang Getr., Diesel +
-partikelilter, Autohaus Schöntges,
Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Ford Focus Cabrio 2.0 Blue Magic,
15.900 Euro EZ 11/08, 107 kW/145
PS, 30.252 km, Airbags, ABS, ASR, ak-
tives Überrollschutzsyst., Audiosystem
Sony, eAsp., ESP, eFh vorn+hinten, Kli-
ma, LM-Felgen, metallic, NS, Park-Pi-
lot-System hinten, Sportsitze +-hzg.
vorn, Sport-Fahrwerk, Telefonvorb., ZV
m FB, EURO 4 Norm, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Ford Ka, 44 kW, 58.500 km, EURO 4
Klima, WR+SR, silbermet., unfallfrei,
Garagenwagen, TÜV 8/13, sehr guter
Zustand, zu verk., Tel. 02606/1377
Jaguar
Jaguar X-Type Estate Executiv 2.0 l,
Diesel, 96 kW, Kombi, Bj. 10/05, 30
Tkm, Farbe Racing-Green, Vollausst.,
neuwertiger Zust., 4 Alu-WR, FP 14000,-
Euro, Tel. 0261/83906
Mazda
Mazda 5 2.0 CD DPF TOP, 12.980 Euro,
EZ 12/06, 105kW/143 PS, 116.119 km,
Diesel, Airbags, ABS, Audiosystem, 6
Lautspr., eAsp, DSC, Klimaautomatik,
eFH, metallic, 7-Sitzer, Sitzhzg. vorn,
Travel-Paket, Trend-Paket, Xenon, ZV
m. FB, EURO 4 Norm, 6-Gang, Diesel
+ -partikelilter, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629,
Fax 02627/960640
Opel
Opel Zaira B 1.9 CDTI Edition Plus,
10.880 Euro EZ 09/06, 110 kW/150
PS, 107.758 km, Airbags, ABS, BC, Au-
dio-Navisystem CD 70 Navi, el. Asp.,
Dachreling, ESP, eFh vorn, Klimaau-
tom., MAL vorn, 3-Speicer-Leder-LR,
metallic, NS, Sicht-Paket, Tempomat,
u.v.m., EURO 4 Norm, 6 Gang-Getr., Die-
sel + -partikelilter, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax
02627/960640
Peugeot
Peugeot 207 1.4 16V VTI 95 Urban
Move, 7.880 Euro 70 kW/95 PS, EZ
02/08, 31.719 km, Fahrer-/Beifah-
rer-/ Seiten-/Kopfairbag, ABS, Audio-
system RD 4 + CD-Laufwerk, el. Asp.,
BC, ESP, ASR, eFh vorn, Klima, LM-Fel-
gen, metallic, Rücksitze geteilt/klapp-
bar, NS, ZV m. Fb., EURO 4 Norm,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
Peugeot 307 CC 2.0 Tendance 135
Cabrio, 9.900 Euro 100 kW/136 PS,
EZ 09/04, 79.889 km, Fahrer-/Beifah-
rer- /Seitenairbag, ABS, ASR, Audio-
Navisystem RT3, eAsp., BC, Einpark-
hilfe akustisch, ESP, eFh vorn+hinten,
Klimaautom., LM-Felgen, metallic, NS,
Safesicherung, Sportsitze vorn, ZV m.
Fb., Euro 3 und D4 Norm, Autohaus
Schöntges, Braubach, Tel. 02627/960629,
Fax 02627/960640
Peugeot 307 HDi SW 135 Oxygo,
7.980 Euro, 100 kW (136 PS), EZ:
05.2007, : 98.700 km, Silber Metallic,
Klimaautomatik, Zentralverriegelung,
elektr. Fensterheber, Bordcomputer,
Leichtmetallfelgen, elektr. Schiebe-
dach, Nebels., uvm., VW Zentrum Ko-
blenz, Tel: 0261/80770
Porsche
Porsche 911 Carrera Cabriolet, 34.900
Euro EZ 05/2002, kW 235(320PS),
134.712 km, Fahrer-/Beifahrer-/Seiten-
airbag, ABS, Heckantrieb, el. Asp., Bi-
Xenon-Scheinwerfer, BC, CD-Wechsler,
el. Fh, Hardtop, Klimaautomatik, LM-
Felgen, Metallic-Lackierung, Park-As-
sistent, Windschott, Communications
Management, Stability Management,
Sitzhzg. Vorn, ZV, ATM bei 131.00 km,
Euro 3 u. D4 Norm, 6-Gang-Getriebe,
E-Gas, Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel: 02627/960629, Fax: 02627/960640
Renault
Renault Megane Coupé dCi, 15.499
Euro, 160 PS,1.9 ltr., 70.000 km, EZ
10/09, TOP-Zustand, weiß, eFH,Vordersitze,
beheizbar, Alu, Navi, Einparkhilfe hin-
ten, Radio/CD, Inspektion neu, uvm,
Tel: 01520/2020999
Renault Twingo, blau, 60.000 km,
TÜV neu 2 Jahre, 800 Euro, Tel:
06471/3117697
Seat
Skoda
Skoda Fabia 1.4 16V Combi Clas-
sic, 7.980 Euro, 63 kW (86 PS), EZ:
03.2009, 81.400 km, Black Magic Per-
leffekt, Klimaanlage, Zentralverriege-
lung, Dachreling, Außenspiegel be-
heizbar, ISOFIX Kindersitzbefestigung,
Radio-CD, uvm., VW Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/80770
Toyota
Volkswagen
Neuwertig: blauer VW Golf, Bj. 09,
EZ 04/09, TÜV auf Wunsch neu, viele
Extras, ausschl. Garage, ca. 43 Tkm,
nur gegen bar, von privat an privat, FP
9900,- Euro, Dr. Rumpf, 06432/988753
Golf Plus 1.6 TDI DPF Comfortline,
15.950 Euro 77 kW/105 PS, EZ 03/10,
49.038 km, Fahrer-/Beifahrer- /Seiten-/
Kopfairbag, Frontantrieb, ABS, ASR, Au-
diosystem RCD 310, eAsp., Chrom-Pa-
ket, EDS, ESP, eFh vorn+hinten, Perl-
effekt-Lackierung, 2-Zonen Klima Cli-
matronic, Navigationsmodul RNS 310,
Park-Distance-Control, Reifen-Repara-
turkit, Tempomat, Raucher-Paket, Sitz-
hzg. vorn nachger., Verglasung grün
getönt, ZV m. Fb, EURO 5;A;PI/CI;
M, N1 I-Norm, Diesel+ -partikelilter,
Autohaus Schöntges, Braubach, Tel.
02627/960629, Fax 02627/960640
VW Golf 1.4 TSI Team, Ez. 03/11,
6.700km, 90kw, Climatronic, 4-türig,
ZV+Funk, GRA, elFH, PDC, ALU, NSW,
Sitzheizung, RCD, Grau-Met., 15.980
Euro, Löhr Automobile Andernach, Tel:
02632/9632-21, www.wunschwagen.de
VW Golf 1.4 TSI DSG Team, Ez. 02/11,
10.300km, 90kW, Automatik-Getr., Kli-
ma, ZV+Funk, GRA, elFH, Navi, PDC,
Alu, Sitzheizung, Blau-Met., 16.980
Euro, Löhr Automobile Andernach, Tel:
02632/9632-21, www.wunschwagen.de
VW Golf Variant 1.9 TDI DPF Trend-
line, Ez. 10/08, 86.700km, 77kw, Kli-
ma, ZV+Funk, elFH, elAps, Isoix, Reling,
RCD, Silber-met., 9.980 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 02632/9632-
21, www.wunschwagen.de
VW Tiguan TDI 4Motion Track&Field,
Ez. 12/08, 128.800km, 125kw, Le-
der, Xenon, Allrad, Climatronic, Navi,
GRA, ALU, Sitzheizung, AHK, Tel-Vorb.,
Weiss-Lack., 19.980 Euro, Löhr Auto-
mobile Andernach, Tel: 02632/9632-
21, www.wunschwagen.de
VW Golf Variant 1.2 TSI Comfortline,
Ez. 09/10, 31.900km, 77kW, Climat-
ronic, 6xAirbag, ZV+Funk, elFH, PDC,
ALU, 6-Gang-Getr., Reling, Isoix, Sil-
ber-met., 15.980 Euro, Löhr Automo-
bile Andernach, Tel: 02632/9632-21,
www.wunschwagen.de
VW Polo Cross 1.6, 8.980 Euro (Mwst.
ausweisbar), 77 kW (105 PS), EZ:
06.2006, 75.000 km, Relexsilber Me-
tallic, 5 Türen, Klimaanlage, Alarman-
lage, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Radio-CD, Leichtmetallfelgen,
Sitzheizung, Nebels., uvm., VW Zent-
rum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.4 Comfortline, 11.980
Euro, 59 kW (80 PS), EZ: 10.2009,
27.547 km, Candy Weiß, Klimaanlage,
Zentralverriegelung, Tempomat, elektr.
Fensterheber, Park Distance Control,
Radio-CD, Sitzheizung, Mittelarmleh-
ne, Nebels., uvm., VW Zentrum Kob-
lenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.4 Trendline, 12.980
Euro (Mwst. ausweisbar), 59 kW (80
PS), EZ: 03.2011, 9.504 km, Relex-
silber Metallic, 5 Türen, Klimaanlage,
Zentralverriegelung, elektr. Fensterhe-
ber, geteilte Rückbank, Außenspiegel
beheizbar, Radio-CD, uvm., Verbrauch
innerorts: 8,5 l/100km, Verbrauch au-
ßerorts: 5,1 l/100km, Verbrauch kom-
biniert: 6,4 l/100km, CO2 149,0 g/km,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Polo 1.2 Blue Motion Techno-
logy Style, 13.480 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 51 kW (69 PS), EZ: 07.2011,
10.500 km, Deep Black Perleffekt, 5
Türen, Klimaanlage, Zentralverriege-
lung, elektr. Fensterheber, Leichtme-
tallfelgen, Radio-CD, Sitzheizung, Ne-
bels., uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:
0261/80770
VW Golf VI 1.6 TDI DPF BlueMotion
Team, 16.480 Euro (Mwst. ausweisbar),
77 kW (105 PS), EZ: 03.2011, 35.215
km, Deep Black Perleffekt, 5 Türen,
Climatronic, Zentralverriegelung, Tem-
pomat, elektr. Fensterheber, Park Dis-
tance Control, Leichtmetallfelgen, Mit-
telarmlehne, Nebels., uvm., VW Zent-
rum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI Variant 2.0 TDI DPF Com-
fortline, 17.980 Euro (Mwst. ausweis-
bar), 103 kW (140 PS), EZ: 07.2010,
88.419 km, Relexsilber Metallic, Cli-
matronic, Zentralverriegelung, Tem-
pomat, elektr. Fensterheber, Naviga-
tionssystem, Park Distance Control,
Sitzheizung, Leichtmetallräder 17‘‘,
Mittelarmlehne, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Eos 1.4 TSI Edition 2009, 18.480
Euro, 90 kW (122 PS), EZ: 09.2008,
31.400 km, Dark Maroon Metallic, Cli-
matronic, Zentralverriegelung, Tempo-
mat, elektr. Fensterheber, Lederausstat-
tung, Radio-CD, Park Distance Control,
Sitzheizung, Mittelarmlehne, uvm., VW
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
Golf 6 Comfprtline,EZ 02/09, VB
10.800 Euro, Top Zustand, 59 KW/80PS,
5 Gang, 55.000 km, TÜV neu, Unfall-
frei, silber leaf met., 5 Türen, el. Fens-
terheber, Seitenairbag, LM Felgen, Ne-
belscheinwerfer inkl. Abbiegelicht,
RCD 4 Lautsprecher, Tel: 02627/288
Motorräder
Peter Hilb, Motorrad-Zentrum Lim-
burg, Westerwaldstr, 82! Wir führen
Motorräder v. KTM, Aprilia, Quads v.
Herkules, Roller v. Piaggio, Vespa, Gi-
lera, Derbi + Aprilia, Elektrofahrräder
v. Wheeler, Reparatur aller Motorrad-
marken! Tel: 06431/72045, www.pe-
ter-hilb.de
Kaufe jeden alten Vespa-Roller
auch defekt, Tel. 0172/6198890 oder
0261/12351
Ducati GT 1000, EZ: 08/2009, Retro-
bike, silber, 3.200 km , Extras, neuwer-
tig, VB 7.500 Euro, Tel: 06485/1232
Wohnmobile
TOP Wohnmobile Knaus zu vermie-
ten, 5 m, (Info: www.mitmeile.de,
Nummer: 16605), Tel: 0174/8086386
o. 06431/27323
Vermiete günstig Wohnmobile versch.
Rabatte, tägliche Übergabe, Ferien-
termine frei, Tel.: 06436/6278, www.
wohnmobile-westerwald.de
Neue Wohnmobile zu vermieten!
Auch in Kanada! Von 4 - 8 Schlaf-
plätzen. Last-Minute-Angebote unter
02603/12700 von 9.00 - 20.00 Uhr
Wohnmobil (Fiat ducata) zu ver-
kaufen, Bj. 05/2007, 127 PS, Klima,
teilintegriert, 4 Schlafpl., festes Bett,
drehbare Sitze, 6,30 m lang, Markise,
Fahrradträger, Preis: 25.900 Euro, Tel:
02603/12700
Verschiedenes
Digitalisiere Ihre alten „Schätz-
chen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8,
Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s auf
CD/DVD, Tel. 0261/63801, www.digi-
stube-valler.de
Kostenlose Abholung von Schrott &
Altautos, Tel: 06471/62224
Möbel
IKEA-Doppelbett Liegeläche 2x80x200,
verstellbare Lattenroste, Holzrahmung,
fast neu, mit 2 Matratzen, 100 Euro.
Tel: 06432/801990 o. 0177/3186298
Suchen & Finden
REIFENCENTRUM LAHNSTEIN
Martinstr. 2 • 56112 Lahnstein
0 26 21 6 29 57 10
Auto
GmbH
BMW Vertragshändler
56459 Kölbingen/Westerburg
Telefon 0 26 63 / 65 69
www.bmw-wuest.de
Henriette-Sontag-Str. 6-8
Tel.: 0261 / 963555-0
56070 Koblenz
SEAT IN KOBLENZ
Cartexx Automobile GmbH
SEAT Vertragspartner
www.cartexx-automobile.de
Ihr SEAT-Händler im Westerwald
Neuwagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen
Info unter www.ahschmitz.de
Gebrauchte
in Koblenz
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
VW Polo 1.4 Comfortline
EZ 10/09, 15 TKM, 63 kW, reflexsil-
ber, Climatic, R/CD, Tagfahrlicht,
NSW, eFH, ZV, 1. Hand,Scheckheft,
Garantie 11.890,-- EUR
Opel Astra 2.2 Cabrio
EZ 05/02, 68 TKM, 108 kW, blau-
met., Klimaautomatik, Alu, Xenon,
el. Verdeck, PDC, 1. Hand, Scheck-
heft, Garantie 8.890,-- EUR
Škoda Octavia 2.0 TDi Ambiente
EZ 04/08,82 TKM,103 kW,flamenco-
rot, Klimaanlage, Navi, Tempomat,
6-Gang, PDC, 1. Hand, Scheckheft,
Garantie 13.490,-- EUR
Fahrzeuge verfügbar!
Die LöhrGruppe: 26 Betriebe an 13 Standorten.
1.700
www.wunschwagen.de
www.fahrzeugeinrichtungs-center.com
Gebrauchte Fahrzeugeinrichtungen
www.fahrzeugeinrichtungs-center.com
Gebrauchte Fahrzeugeinrichtungen
www.fahrzeugeinrichtungs-center.com
Gebrauchte Fahrzeugeinrichtungen
Tel. 06431 / 77 82 36
Ankauf von Pkws und Lkws
Für den Export in jedem Zustand, immer erreichb.
Tel. 0261-80 30 29
Mobil 0171-777 12 63
Elchkif-
Automobile
Suchen & Finden
Bekanntschaften
VERSCHENKE SCHOKO-OSTERHASEN,
GLÜCKSMOMENTE, LACHEN + MICH ! S
Y L V I E , 34 J / 1.67, ganz alleinst.,
lotte Lehrerin, witzig, charmant + na-
türlich. Ich wünsche mir ehrliche, treue
Liebe für immer, bin eine sehr schö-
ne, kesse Frau mit Stehvermögen, die
weiß, was sie will – aber keine Eman-
ze, sondern sehr zärtlich. Ich lebe in
guten inanz. Verhältnissen, schönes
Zuhause, Auto + ich liebe es zu rei-
sen, Kapstadt, Asien, Schweiz und das
Meer und die Orangenbäume in Mallor-
ca, wollen wir da den Osterhasen su-
chen und die Liebe erleben? Ich bin
sehr liebevoll, eine Frau, die Sie zärt-
lich verwöhnen möchte! Zärtl. Stun-
den, glückl. Tage, 1001 Glücksmomen-
te zusammen erleben, Schneeglöck-
chen suchen, joggen im Park. „UN-
SER“ Erlebnis-Wochenende, egal wo
und wie, dabei küssen u. sich kennen-
lernen u. wir vergessen die Zeit. Bit-
te gib unserem Glück die große Chan-
ce durch deinen schnellen Anruf, ich
warte auf Dich und auf unser Oster-
fest – od. schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
/ 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Sylvie@wz4u.de
WIR FANGEN DEN OSTERHASEN EIN
! ICH SCHENKE EINZIGARTIGE, TREUE,
RAFFINIERTE LIEBE UND … V I C T O
R I A , 46 J / 1.69, selbst. Heilprak-
tikerin mit eig. Praxis, lebe in besten
inanz. Verhältnissen, mit schö. Woh-
nung + Auto + dem Wunsch nach dem
ersten romantischen Abend und dem
Mann für immer. Ich bin eine sponta-
ne, etwas verrückte, schöne SIE, habe
sportliche, schlanke Super-Figur, lange
Beine, bin sehr natürl., begeisterungs-
fähig, unkompliziert, erotisch, zärtl.,
liebevoll mit Charme u. treu. Wenn wir
uns kennenlernen, in meinem gemüt-
lichen Zuhause bei Musik u. Kerzen-
schein über unsere Zukunft sprechen
und ich von dir umarmt werde und …
Du solltest es ehrl. meinen, uns eine
Chance geben und viel Zeit für unse-
re Träume haben. Ich wünsche mir
Treue, Zärtlichkeit, feurige Küsse und
nachts Erdbeereis od. Nudelsuppe u.
jeden Tag liebevoll beginnen und zu-
sammen frühstücken. Ich mag Aben-
teuerreisen, egal wohin, auf eine ein-
same Insel, im Gepäck nur Lipgloss,
einen Bikini und viel Liebe ... event.
schon Ostern?! Hallo, bitte ruf gleich
an od. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Victoria@wz4u.de
HABEN SIE LUST ZU EINEM OSTER-
AUSFLUG ? „ICH BIN BEREIT“ APO-
THEKERIN S A B I N E , 55 J / 1.60,
ganz alleinstehend, selbst., in inanz.
guten Verhältnissen mit schö. Zuhau-
se + Auto. Habe manchmal Orientie-
rungsschwierigkeiten mit rechts u.
links und fahre schon mal in die ver-
kehrte Richtung – also eine starke
Schulter wäre für mich die RETTUNG,
und damit ich beim 1. Rendezvous
nicht zu spät komme, nehme ich bes-
ser das Navi mit … küss mich trotz-
dem … Ich bin eine sehr schöne, zier-
liche Frau mit Traumigur, bin romant.,
zärtl., sinnl., gefühlsbetont ... u. trotz-
dem: Wann u. wo soll mir der „RICHTI-
GE“ begegnen? Wenn ich über taube-
deckte Wiesen jogge, Rad fahre oder
alleine in die Frühlingssonne hinein-
träume? Die süße, verrückte, sponta-
ne Lust der Liebe erleben, Vertrauen,
miteinander reden, die Chance, jetzt
durch Ihren Anruf glücklich zu wer-
den, ist schön. Lass uns verrückte Din-
ge unternehmen, Kurz- und Abenteu-
erreisen, Spaghetti essen in Venedig,
Frühstück im Bett + Pudding kochen
und treue Liebe erleben … deswegen
rufe bitte gleich an, belohne meinen
Mut zu dieser Annonce, oder schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 / 485656 oder
06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an:
Sabine@wz4u.de
SCHENKE DIR SCHOKO-HASI UND
MEIN HERZ, DAS IST GENAUSO SÜSS !
A N G E L A , 66 J / 1.68, verwitwet,
exam. Altenplegerin jetzt Rentnerin
mit viel Zeit für „SIE“, einen Mann,
den ich verwöhnen möchte. Gern lade
ich Sie in meine schöne Wohnung zu
Ostern ein, eventl. ein Osterspazier-
gang im Park, und eine Parkbank hört
unsere ersten Geheimnisse. LIEBE IST
FÜR JEDES ALTER! MAN IST NIEMALS
ZU ALT, UM JUNG ZU SEIN. Ich bin
schön, vital, it, gesund, habe eine
sexy Jungmädchenigur, schönen Bu-
sen und schmale Taille, strahl. Augen,
schöne Samthaut, bin eine warmher-
zige, charmante Frau, die gerne lacht;
mag kleine Reisen und Wandern. Ich
möchte nicht mehr bei Bekannten das
5. Rad am Wagen sein, sondern in den
Arm genommen werden ... Ihnen Liebe
schenken. Ich wünsche mir von gan-
zem Herzen meine „zweite Hälfte“ (Al-
ter egal), der es ehrl. meint und den
Weg mit mir zu Ende geht. Ich bin eine
zärtl. Frau, die Sie liebevoll streichelt
u. Ihnen ganz Frau und Vertraute sein
möchte. WER ALLES AUFSCHIEBT, AN
DEM GEHT DAS LEBEN VORBEI, deswe-
gen haben Sie bitte Mut und rufen Sie
gleich an od. schr. Sie an: WIR ZWEI,
63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090
von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u.
So., oder E-Mail an: Angela@wz4u.de
DARF ICH UNS DEN SCHÖNSTEN OS-
TER-URLAUB BUCHEN ?! T H O R S T E
N , 38 J / 1.82, ledig, Reiseunterneh-
mer + Pädagoge. Bin ein natürlicher,
fröhl., etwas verrückter Mann, lässig-
elegant, ein feinfühliger, romantischer
Macho-Typ, mit schönem Zuhause. Ich
reise gerne, einfach mal ausspannen
u. Sonne tanken, ich mag Frankreich,
Spanien … und wie wäre es mit einem
Kurzurlaub, schon zu Ostern? Wunder-
schöne Nächte, unter Palmen Osterei-
er suchen u. es uns gut gehen lassen.
Ich lebe in besten inanz. Verhältnis-
sen, dafür musste ich viel arbeiten u.
hatte keine Chance, „Dich“ zu tref-
fen. Darf ich Sie abholen zum Roman-
tik-Frühstück od. gemütlich bei me-
terlangen Spaghetti, Rotwein u. Ker-
zenschein um die Ecke oder in Vene-
dig? Du darfst in meinem Arm liegen,
so lange, bis mir der Arm einschläft –
Hauptsache, du fühlst dich wohl. Ich
hoffe, ich habe dein Interesse geweckt
u. Sie geben uns die Chance zur „Lie-
be“ und zu einem Rendezvous. ICH
WERDE IHR VERTRAUEN NICHT ENT-
TÄUSCHEN. Bitte rufe an, dein Anruf
ist der erste Schritt in unsere glückli-
che Zukunft + LIEBE pur, od. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 / 485656 oder
06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an:
Thorsten@wz4u.de
FRÜHLINGSAUSFLUG … AN DIE BERG-
STRASSE ODER MALLORCA ZUR MAN-
DELBLÜTE ? F E L I X , 47 J / 1.87,
Kaufmann u. Unternehmer, ganz al-
leinstehend. Habe sehr schö. Zuhau-
se, Auto u. liebevolles Herz. ICH WILL
DICH BEDINGUNGSLOS LIEBEN UND
IMMER ZU DIR STEHEN und ich möch-
te Sie glücklich machen. Bin dynam.,
niveauvoll u. ein gutausseh., sportl.
Typ, mag joggen, schwimmen, Kurz-
u. Abenteuerreisen u. Radtouren. Bin
ein Mann, der auch über sich selbst la-
chen kann. Ich habe auch einen Feh-
ler, bin manchmal stur wie ein Dackel
aber auch gleich wieder lieb, versöhn-
lich u. nicht nachtragend und mit ei-
nem Lachen ist alles gut! Hab’ Humor,
bin romantisch, spontan, zärtl., liebe-
voll + zuverlässig. Ja, ich habe wohl
zu viel gearbeitet und wurde ausge-
tauscht wie ein altes Hemd. Ich möch-
te das Glück u. Sie inden, deshalb die-
se kl. Anzeige für unsere Liebe. Gerne
würde ich eine lustige „SIE“ kennen-
lernen + gemeinsam empinden, lie-
ben, leben und glücklich sein. Bitte
rufen Sie jetzt gleich an, Ostern ma-
chen wir es uns schön, od. schr. Sie an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 / 485656 oder
06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an:
Felix@wz4u.de
„LIEBE“ – WEIL ICH ALLES MIT DIR
TEILE UND DESHALB MEHR DAVON
HABE ! S E B A S T I A N , 59 J / 1.80,
verwitwet, selbst. Unternehmer, Bau-
träger + eigene Immobilienverwaltung.
Lebe in besten inanz. Verhältnissen,
schönes Haus + Auto, habe dafür viel
gearbeitet und möchte jetzt Zeit und
Liebe für Sie haben und „UNS“ ver-
wöhnen. Ich wünsche uns Liebe, ich
bin treu, plegeleicht u. immer fröhlich
mit viel Liebe, Ehrlichkeit u. Vertrau-
en. Bin dynam., charakterv., sportlich,
ein Mann mit gewinnendem Lachen,
ein ausgesprochener Sympathieträger,
bin treu, hilfsbereit, sehr fair u. rück-
sichtsvoll. Sehe in Jeans und Smoking
gut aus, mag Abenteuer-Urlaub, Fahr-
rad fahren, schwimmen in der Südsee
oder Wochenend-Trips … ich mache
alles mit. Bin ein zärtl. Romantiker u.
Realist, ein Mann, der mit Ihnen la-
chen, lieben und alle verrückten Din-
ge erleben möchte. So mitten im Le-
ben ein „Neubeginn“, es sind wun-
derschöne Aussichten für uns. Haben
auch Sie Mut, denn unser Glück hängt
jetzt an Ihrem kl. Telefoninger, es ist
unsere Chance, wenn Sie anrufen od.
schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich,
PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: Sebastian@wz4u.de
Petra, Mitte 40. Ich brauche keine
Reichtümer sondern e. Mann, der wie
ich das einfache Leben liebt. Ich su-
che e. Mann der mich nicht nur we-
gen meinem Aussehen mag, der zu
mir hält, mit dem ich über alles re-
den kann, der mich liebt, mit dem
ich Zärtlichkeit u. Gefühle austau-
schen kann. Ich möchte wieder Träu-
men, Lachen, Hoffnung u. Vertrauen
haben. Gemeinsam sind wir stark, lass
uns zusammen die Welt erobern! Tel.:
0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa.
2~samkeit, www.2-samkeit.de
Michaela, 56 J., sieht hübsch u. jün-
ger aus, mit viel Humor u. Herzens-
wärme, häuslich u. liebevoll, mag Ge-
sellschaftsspiele, Garten, Tiere, Mu-
sik, erkundet gern die Natur, ist lott
u. vital u. möchte nicht alleine blei-
ben. Sie sucht einen Mann zum Re-
den, Kuscheln u. Verwöhnen. Wo sind
Sie, bitte melden Sie sich! Tel.: 0800-
4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~sam-
keit, www.2-samkeit.de
Andrea, Mitte 60, fürsorgliche, lie-
bevolle, vollbusige Witwe mit PKW,
fühlt sich nach dem Tod ihres Man-
nes sehr alleine. Früher haben wir zu
zweit e. Spaziergang gemacht, haben
in der Küche gesessen u. geredet u.
ich habe uns etwas gutes gekocht.
Das alles u. gemeinsam kuscheln fehlt
mir sehr. Willst Du auch nicht länger
alleine sein, dann ruf`an! Tel.: 0800-
4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~sam-
keit, www.2-samkeit.de
TANZE MIT MIR … IN EINEM SON-
NENDURCHFLUTETEN ROSENGARTEN
UND IN MEIN LEBEN ! PROF. DOKTOR
R I C H A R D , fröhlicher, gesunder An-
fang-70-Jähriger / 1.80. Bin Sportlie-
ger und spiele Golf, darf ich es Ihnen
lehren? Ist aber nicht wichtig – Liebe
ist wichtig. Bin immer noch ein we-
nig als Professor tätig. Ich habe Auto,
schönes Haus und ein Ferienhaus im
Süden, aber, viel wichtiger, ein freies
Herz, das ich Ihnen in Liebe schenken
möchte. Es ist nicht meine Art, mit At-
tributen zu prahlen. Ich bin sehr, sehr
jugendlich, ein bescheidener, natürli-
cher Gentleman, vital, gut aussehend,
zu allen Späßen u. Reisen bereit, bin
ehrl. u. charmant, biete echte Her-
zenswärme, Dynamik, extravaganten
Lebensstil, Smoking u. Jeans, Cham-
pagner oder Selters und mache gerne
Ferien in der Sonne; doch was nützt
das alles, wenn man alleine ist? Bei ei-
nem Gläschen Wein sprechen wir über
unsere Zukunft – wie wäre es mit Ken-
nenlern-Urlaub in die Sonne?! Keine
Angst, das Treffen indet in allen Eh-
ren statt; ich möchte Sie langsam und
liebevoll kennenlernen. Beim Abendrot
am Meer, die Füße im Sand, unsere ge-
meinsamen Zukunftspläne schmieden
wie Teenager – denn es ist nie zu spät
fürs Glück. Werte Dame, ich lege mein
Glück in Ihre Hände; wir haben keine
Zeit zu verschenken, deswegen rufen
Sie bitte noch vor Ostern an o. schr.
Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV
Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: Richard@wz4u.de
Liesel, Mitte 70, e. umzugswilli-
ge, unkomplizierte, jünger aussehen-
de Frau, mit weiblichen Rundungen.
Dein Alter, Dein Aussehen u. Deine Fi-
gur sind nicht wichtig. Sex ist für mich
nicht entscheidend, wir können auch
so miteinander zärtlich sein. Ich bin
gerne zu Hause, kann gut haushalten
u. kochen. Wenn Du anrufst komme
ich Dich mit m. Auto besuchen. Tel.:
0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa.
2~samkeit, www.2-samkeit.de
Eva - Maria, 70 J., hübsche, umzugs-
willige Witwe. Ich suche e. Mann, Al-
ter egal, aus ländlicher Gegend od. e.
Kleinstadt, zum verwöhnen. Ich koche
u. backe noch nach alter Hausmanns-
art, liebe die Natur, Haus u. Garten,
bin natürlich, lache gern u. habe e.
Auto. Ich habe Angst, den Rest mei-
nes Lebens alleine zu sein. Bitte ru-
fen Sie an. Tel.: 0800-4336633, An-
ruf kostenfrei, Fa. 2~samkeit, www.2-
samkeit.de
Galina, 69 J., verw. Russin m. weibl.
Form, schön, aufgeschlossen für alle
schönen Dinge sucht nette Freund-
schaft im Raum Koblenz, ich warte
auf Ihr Schreiben, Chiffre 1320 an
KoblenzErleben, Hohenfelder Str. 22,
56068 Koblenz
Er 74 J. Aber noch lott. Sucht Sie
o. Anhang m. PKW für Freizeizgestal-
tung u. alles Schöne, aus dem Raum
Ems, Lahnstein, Mtbr. Je nach Zeit. Bin
zwar gebunden, aber ohne Gemeinsam-
keit. Ihre Zuschriften an MedienErle-
ben, Joseph-Schneider-Str. 1, 65549
Limburg, Chiffre Nr.: 1317
Dienstleistungen
Gartenträume seit 17 Jahren aus ei-
ner Hand, Gartenneu-und umgestal-
tung-Plasterarbeiten-Baumfällung-Roll-
rasen-Strauchschnitt uvm., galabau-
schlegel@web.de, Tel: 0171/9880472
o. 06771/8202
Alles für Ihren Garten, Gartengestal-
tung-, Plege, Plasterarbeiten, Brunnen,
Bachlaufbau, Terrasse etc., Kostenlo-
se Beratung unter Tel. 0173/3101527,
www.niko-galabau.de
Wollen Sie ihr Haus, Wohnung oder Bad
renovieren? Komplett-Sanierung über-
nimmt selbstständ. Fliesenleger, sowie
Garten- u. Erdarbeiten+Plaster- u. Na-
tursteinverlegung, Tel: 0157/84819009
Hallo Gartenfreunde. Wir machen Ih-
ren Garten it. Hecken schneiden, Ra-
seneinsaat, Bäume fällen mit Entsor-
gung und Beplanzung uvm. ganz nach
Ihren Wünschen, Tel: 02602/917190
o. 0151/20044385
Häusliche 24-Stunden-Betreuung
nach Maß: Liebevolle und bezahlbare
24-Stunden-Betreuung und -Plege in
den eigenen vier Wänden durch quali-
izierte Mitarbeiter/innen aus Deutsch-
land, Polen, Tschechien, etc. Wir hel-
fen, wenn es alleine nicht mehr geht.
Kompetent und zuverlässig seit 2004:
www.Deutsche-Seniorenbetreuung.de,
Tel: 0261/97 42-691
Alles für Ihren Garten, Gartengestal-
tung-, Plege, Plasterarbeiten, Brunnen,
Bachlaufbau, Terrasse etc., Kostenlo-
se Beratung unter Tel. 0173/3101527,
www.niko-galabau.de
Geldmarkt
Finanzplatz London: Wir bieten von
privat Appartmenthaus, 60 Appartments
als Invest ab 100.000 Euro und zah-
len Ihnen 25 % Rendite, 4 Jahre p.a.
oder bei Kauf VB 3.8 Mill. Euro, wei-
tere Info , Tel: 0175/6104086
Häuser Gesuche
Wir suchen dringend für unsere zahl-
reichen Kunden aus Köln, Bonn und
Frankfurt Einfamilienhäuser, Bauern-
höfe und Renditeobjekte. Rufen Sie
uns unverbindlich an! 02681/9826260
o. 02602/9502744, www.bender-im-
mobilien.de
Häuser Verkauf
Seelbach (Nassau), freist. Sarnie-
rungsbed. EFH von Privat, ca. 130
m², EG, Wohnzim., Esszim., o. Arbeits-
zim., Küche, Gäste-WC mit Dusche, OG,
Schlafzim., 2 Kinderzim., Bad mit Du-
sche u. Wanne, Balkon, Grundstück
ca. 220 m² mit Garten und Carport,
VB 55.500 Euro, Tel: 02191-2098550
Histor. Wohngeb., ca. 150 m²,Bausubstanz
gerecht sarniert, freisteh. mit dir. Zu-
gang in gr. Garten (ab 600m²), im Grü-
nen (z.B. einem Kavaliers-od. Verwal-
terhaus, Remise, Forsthaus, kl. Bauern-
hof, Gärtnerhaus) von handwerkl. be-
gab. Ehepaar aus Erbpacht, Mietkauf od.
langfr. Mietbasis ab 7/12 im GR ges.,
Näheres vorab über uns unter: www.
gartenstudien.de, Tel: 03765/386283
Häuser Vermietung
Geplegtes EFH zwischen Bad Cam-
berg + Usingen mit ELW (ELW ist ver-
mietet). Wohn./ Esszim. m. überd. Ter-
rasse, Küche m. Moderner EBK, 4 Zim.,
G-WC, großz. Bad m. Saunabereich, gr,
Gartengrundst. Auf Wunsch m. Garage.
Ab sofort vom Eigentümer zu vermie-
ten. KM: 975 Euro, Tel: 06431/284100
Nähe Usingen, EFH mit Garten u.
auf Wunsch Garage, 4 Zim., Wohn-/
Esszimmer mit angrenzender Terrasse
(überdacht), Küche mit vorhandener
EBK, Gäste-WC, großz. Bad mit abge-
trenntem Saunabereich, KM 875 Euro,
Tel: 06431/284100
Welterod EFH mit kleinem Garten-
grundstück, Erstbezug, Wohn-/Ess-
zimmer sowie Küche m. Balkon, 3
Zimmer, Gäste-WC, HWR, Bad, ab so-
fort zu vermieten. KM: 545 Euro, Tel:
06431/284100
Immobilien allgemein
Gepl. Ferienhaus 45m², möbliert, Gas-
hzg., überd. Terr., Garten, Einbauküche,
Dusche/WC, seperates Schlafzimmer,
in ruhigem Ferienpark auf Pachtland,
Preis 11.000 Euro, Tel: 06431/54834
Stellenangebote
Ca. 100 Euro täglich zu verdienen,
müsste Ihnen ein Anruf wert sein!
PKW erforderlich, Tel: 06432/6440499
Suche Aushilfe im Raum Montabaur,
mit LKW- Erfahrung, 7,5 t ( früher
Klasse 3), Handy: 0151/20044385
o. 02602/917190
Physiotherapeut(in) ab sofort ge-
sucht!! Auch Teilzeit möglich. MLD als
Vorraussetzung. Praxis für Physiothe-
rapie u. Heilenergerische Anwendun-
gen, Carmen Salzer, Am Schafbach 2,
Hergenroth, Tel: 02663/1341
Stellenmarkt
www.DIEJOBFINDER.de, Vermittlung
von Plegepersonal
Umzüge
Flott Umzüge, Entrümpelungen, Mon-
tageleistungen zu günstigen Tarifen.
Ohne An -und Abfahrtskosten. Tel: LM:
06431/2759721 o. KO: 0261/20819078,
www.lott-umzüge.de
ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,-
Euro/Std., LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel:
06431/977117, 0179/6844588, www.
em-umzuege.de
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsauf-
lösungen, Montagedienst, auch zum
günstigen Festpreis. Keine An- u. Ab-
fahrtskosten. Tel. 06431/4931673 o.
0261/2062543 www.eue24.de
Ankauf
Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemälde,
Porzellan, Silber, Glas, Möbel, Spiel-
zeug usw. auch komplette Sammlun-
gen und Nachlässe. Peter Neuhäu-
sel, Kaub am Rhein , Tel. 06771/1595
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden,
Ehrenabzeichen, Uniformen, Säbel,
Dolche, Bücher, Urkunden, Fotos, Al-
ben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Ankauf: Alles aus Papier, Milita-
ria, Kriegsfotoalben, Fotos, Dias, Bü-
cher, Zeitungen, Urkunden, bis 1945,
Fa. AAP, Tel. 02622/9073077
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel
Gemälde, Bücher, Porzellan, Bronzen,
Holzig., gebr. Goldschmuck, Armband-
u. Taschenuhren, Nerzgarderobe u.a.
sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Achtung! Kaufe Pelze, Taschen, altes
Porzellan, Kristall, alte Möbel und alte
Orden, Tel. 0178/5461673
Kaufe altes Panini Fußball Bilder
Album ab 1970 - suche darüber hin-
aus ein brauchbares Faltboot (gerne
älter), Tel: 0178/4663670
Verkauf
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom
Hersteller, deutsches Produkt, Infra-
vital, Hochstraße2, 56424 Mogendorf,
Tel: 02680/988680
Vertikutierer (Gardenline) neu, 1400
W, 33cm - Fangkorb, VB 59 Euro, Tel:
06431/52553
Zwei Markenfahrräder, Farbe schwarz,
neuwertig, 3-Gang m. Rücktritt u. Be-
leuchtung, NP 499,- Euro pro Fahr-
rad, jetzt pro Fahrrad 290,- Euro, Tel.
0261/66558
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom
Hersteller, deutsches Markenprodukt
Infravital, 56244 Freirachdorf täglich
14-18 Uhr, Tel: 02680/988680 fragen
Sie nach unseren Ausstellungs/ Mes-
sestücken
2 Trekkingfahrräder 28“ 18 Gänge
VB 95,-- Euro neuwertig, original MBT
Schuhe, Sport und Sandale, weiß u.
schwarz Neu Gr.39+43 50,00 Euro je
Paar, Tauchausrüstung ohne Flaschen
Gr. 52 neuwertig VB, Omas Herd VB
450,00 Euro, Tel: 0160-5746602
Eckvitrine, Eiche, m. Licht, 20,- Euro
Sofa auszieb. als Doppelbett, 50,- Euro
, schwarzer Ledersessel auszieb., 50,-
Euro, alte u. neue Bücher, St. 1,- Euro,
alte Bonbongläser, St. 10,- Euro, Kaf-
feeservice, 12-tlg., weiß mit goldrand,
10,- Euro, Tel. 0261/23631
Bücher zum Schnäppchenpreis! Schick-
sals- u. Liebesromane, Krimis, Konsa-
lik u.v.m. - 25 gebrauchte Bücher nur
7,50 Euro, Tel. 0261/29676861
Elektrischer Standgrill von Severin
2000 Watt, gut erhalten, auch ohne
Untergestell nutzbar, nur 29,- Euro,
Tel. 0261/29676861
Ovaler Terrassentisch, ca. 150 x 88,
Weichholz + 4 Alustapelstühle mit
Aulagen, alles gut erhalten, zus. 150
Euro Abholpreis, RM Montabaur, Tel:
02602/7449
Klavier (Yamaha U1H), komp. aufge-
arbeitet, regelm. gestimmt, incl. neuw.
Hocker, VB 1.999 Euro, von privat zu
verkaufen, Tel: 0151/12407274
Wegen Haushaltsaulösung zu verk.:
Möbel, Wohn- u. Jugendzi., Sofa, Kin-
der- u. Kinderreisebett, Orgeln, Com-
putertisch, Sportgerät, Badezimmer-
schrank, Ölradiator, viele Flohmarkt-
artikel, u. v. m., Nähe Dachsenhau-
sen, Tel. 0160/92781794
Edelstahlkochset 28 teilig, für ge-
sundes, fettfreies und Wasserarmes Ko-
chen. Viel Zubehör, im original Karton,
VB 160 Euro, Tel: 02627/288
Verkaufe 2 teilige Motorrad Le-
derkombi, von Hein Gericke. Farbe
schwarz/silber/blau, Größe 56. Ja-
cke und Hose durch Reisverschluss
verbunden. Mit Protektoren an Ellen-
bogen, Knie und Rücken. Wenig ge-
tragen. 180 Euro VB. Niederbrechen,
Tel: 0177/4779455
Vermietung
Villmar- EFH zu vermieten, Erdge-
schoss: Wohnzimmer, Esszimmer, Kü-
che mit Außenterrasse zum Garten,
G-WC m. Dusche, Obergeschoss: 3
Zimmer, Bad, komplett unterkellert,
schönes Gartengrundstück, KM: 695
Euro, Tel: 06431/284100
Wohnung Gesuche
Älteres Ehepaar sucht 2-Zimmer-
Wohnung zu kaufen in Hadamar, Elz
Offheim, Staffel, Ahlbach, Dehrn, Diet-
kirchen oder Obertiefenbach, Tel. u.
Fax 06421/78817 o. wr.abel@gmx.de
Wohnung Vermietung
2 Familienhaus ( separate Wohnun-
gen/Eingang) zu vermieten: OG+DG -
5ZK, Abstellraum, 2 Bäder, ca. 120 qm²,
Kaltmiete 564, 00 Euro in Schönborn.
Tel.06486/8136 oder 01713812515
Unnau, barrierefreie EG-Wohnung,
110 m², 3 ZKB, Hauswirtschaftsraum,
kompl. saniert, Stellplatz, KM 495 Euro,
Tel: 0151/11466555
Limburg-Linter, 4 ZKBB, WC, AR, SK,
Wintergarten, 106 m², 2 FH OG, + Kel-
ler + 2 Stellplätze, ab 01.06. für 450
Euro KM +NK + KT, Provisionsfrei zu
vermieten. Tel: 06431/4100
Nauort:
Einfamilienhausmitca.
120m²Wohnfläche,Bal-
kon,Terrasse,2Garagen,
schönesGrundstückin
ruhigerLage 142.000€
Ebernhahn:
299
Winkelbungalowaufca.
3.000m²Grundstück,ca.
230m²Wfl.,gr.Terrassemit
Außenkamin,Gartenhaus,
2Garagen .000€
Girod:
220.000€
GepflegtesEinfamilienhaus
inruhigerRandlage,171m²
Wohnfläche,Balkon,Ter-
rasse,517m²Areal,Doppel-
garage
Schwaderlapp.deImmobilienGmbH02623/8008-0
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
Ankauf - Gold und Silber
Antik und Elektro
Tel.: 0163/8272666 • 06431/9095209
Grabenstr. 43 in 65549 Limburg
Mo. - Fr. 9 - 19 Uhr • Sa. 9 - 16 Uhr
Barankauf von
GOLD-SILBER u. Antik
Sofortauszahlung -
Höchstpreise
Wir kaufen alles aus
Gold u. Silber
Barankauf von
GOLD-SLIBER u. Antik
Wir bezahlen bis
3 ,- EUR / 1g
Wir kaufen alles aus
Gold u. Silber
9
Höchstpreise sof. Bargeld,
für Baumaschinen, Baugeräte, Bagger,
Stapler, Lkw, Traktoren, Anhänger,
in jedem Zustand. ☎ 0171 / 33 06 474




A
n
z
e
i
g
ens
c
h
l
u
s
s

für
Kleinanzeigen
in der Osterwoche
(KW 14) ist bereits:
Dienstag
03.04.2012
12.00 Uhr
MedienErleben-Verlag GmbH
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer:
Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig
(verantw. im Sinne des Presserechts)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Anja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Anja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare
Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell Müller,
Patrick Prangenberg
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionslei-
ter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin
Krause, Willi Willig, Jaqueline Peuser
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut
Volkwein
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jaqueline Peuser
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg
Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.),
Christian Königstein
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Graik & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co.KGaA.
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte
im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben & Portale
Koblenzerleben.de
113.500 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de
64.425 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de
57.050 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de
88.230 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
BadCambergerleben.de
20.175 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich,
Mario Dickenberger, Caroline Weis, Gregor Schulski
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter),
René Weiss, Christopher Schenk, Carolin Krause,
Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja Gembus,
Christian Pernak
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,
Anja Unger, Jacqueline Peuser, Andrea Sehr
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.), Christian
Königstein, Julian Reschke
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Stephanie Arz, Ronja Heinz, Andrej Kvindt,
Friedhelm Hanß, Bastian Schönnenbeck
Graik & Design:
Marta Friedrich
Feste freie Mitarbeiter:
Sina Schmidt,
Helmut Volkwein
• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren
Haushalte im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt)
65549 Limburg
Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0
Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40
Verlagssitz Koblenz
Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center)
Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0
Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Print
Satz:
Media Scout Multimedia GmbH
Lübben
Druck:
Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.
Meckenheim
Bürgerinfo
Aus dem „Wasserlauf Montabaur“ wird der „Naspa-Wasserlauf powered by münz“. Gemeinsam prä-
sentieren die Verantwortlichen das neue Logo der Veranstaltung: (von links) Karin Paffhausen (Lei-
terin Privatkundengeschäft bei der Naspa), Edmund Schaaf (Bürgermeister der Verbandsgemeinde
Montabaur), Bernhard Münz (münz sportkonzept) und Jürgen Klaeser (Initiator des Wasserlaufs
und ehemaliger Leiter der Verbandsgemeindewerke Montabaur). Foto: me
MONTABAUR. Vor sieben
Jahren rief die Verbands-
gemeinde Montabaur den
Wasserlauf ins Leben, einen
Volkslauf über fünf und zehn
Kilometer durchs Gelbachtal.
Nun wird der Stab weiter-
gegeben: Die beliebte Lauf-
veranstaltung findet künftig
unter neuer Regie statt.
D
er Lauf bietet viele Be-
sonderheiten: Zum ei-
nen findet er jährlich im
Rahmen des Aktionstages „Au-
tofreies Gelbachtal“ statt, bei
dem das Tal traditionell einen
Tag lang für Kraftfahrzeuge
gesperrt wird und ausschließ-
lich den Radfahrern, Skatern
und Wanderern gehört. Eine
weitere Besonderheit sind die
Preise, die es beim Wasserlauf
zu ergattern gibt: Die jeweils
Erstplatzierten Damen und
Herren, die in der Verbands-
gemeinde Montabaur wohnen,
erhalten kostenlos ein Jahr
Wasser von den Wasserwerken
Montabaur für ihren Haushalt.
Ebenfalls eine freundliche Zu-
gabe der Verbandsgemeinde
Montabaur: Alle Teilnehmer
am Wasserlauf haben nach
dem Lauf freien Eintritt im
Mons-Tabor-Bad in Montabaur.
Nun steht ein Veranstalter-
wechsel an. Verbandsgemein-
debürgermeister Edmund
Schaaf erklärt die Notwendig-
keit der organisatorischen Ver-
änderung: „Unser langjähriger
Mitarbeiter Jürgen Klaeser hat
den Wasserlauf in den vergan-
genen Jahren mit viel Liebe
und Eigenengagement betreut.
Nun steht für ihn eine beruf-
liche Veränderung an und er
kann sich nicht mehr um die
ständig wachsende Veranstal-
tung kümmern. Mit mehr als
200 Teilnehmern ist der Lauf
schon ein erheblicher organi-
satorischer Aufwand. So sind
wir an die Firma münz heran-
getreten mit der Frage, ob sie
die Organisation übernehmen
kann.“
Bernhard Münz, der bereits
mehrere Laufveranstaltungen
im Westerwald und den „münz
firmenlauf“ in Koblenz erfolg-
reich veranstaltet, ließ sich
nicht lange bitten. Er freut
sich, in Zukunft auch einen
Volkslauf in den Sommermo-
naten anbieten zu können:
„Der Wasserlauf passt sehr gut
in unser münz-sportkonzept-
Jahresprogramm. Erfreulicher-
weise hat sich mit der Nass-
sauischen Sparkasse (Naspa)
ein Titelsponsor gefunden, so
steht auch die Finanzierung
auf sicheren Füßen“, erklärt
Münz
Aus dem Wasserlauf wird so-
mit künftig der „Naspa-Was-
serlauf powered by münz“.
Der Lauf an sich wird aber nur
unwesentliche Änderungen
erfahren. Weiterhin findet er
natürlich im Rahmen des au-
tofreien Gelbachtaltages statt
und auch die Preise und die
kostenfreie Schwimmbadnut-
zung bleiben wie gewohnt.
Eine kleine Änderung wird es
für die Läufer allerdings ge-
ben, wie Edmund Schaaf er-
klärt: „Um den Gelbachtaltag
noch attraktiver zu machen,
wird am frühen Vormittag
des 8. Juli ein Radrennen im
Gelbachtal stattfinden. Von
8.30 bis 10.30 Uhr können
sich beim münz-firmengiro
Teams und Firmenteams auf
einer 45 Kilometer langen
Strecke im Gelbachtal messen.
Der Wasserlauf, der in der Ver-
gangenheit um 10 Uhr star-
tete, beginnt nun um 11 Uhr.
Das ist aber trotz Sommer und
möglicher Hitze kein Problem,
da die Strecke ausschließlich
durch den Wald führt“, so der
Bürgermeister. -me-
 Alle Infos und die Anmeldung
zum Naspa-Wasserlauf und zu
den kostenfreien Trainingsläu-
fen, die ab Mai angeboten wer-
den, gibt es im Internet unter
www.muenz-sportkonzept.de.
Wasserlauf künftig unter neuer Regie
münz sportkonzept übernimmt Organisation:
WEIDENHAHN. Werke von Pur-
cell, Händel, Bach, Telemann
und vielen anderen Kompo-
nisten sind am Ostersonntag,
8. April, in Weidenhahn zu
hören: Um 17 Uhr konzertie-
ren Roman Pacholek (Trompe-
te) und Olaf Müller (Orgel) in
der katholischen Pfarrkirche
St. Peter und Paul. Das Got-
teshaus wurde vor wenigen
Jahren renoviert und erstrahlt
seitdem in kunstvollem goti-
schem Stil. Der Eintritt zum
Konzert ist frei. -me-
Konzert mit Trompete und Orgel in Weidenhahner Gotteshaus
Ausstellung mit Werken zur Passionszeit
MONTABAUR. „Jenseits von Jerusalem - auf dem Weg ins
Paradies“ ist der Titel einer Kunstausstellung, zu der die
Galerie Kunst & Antik am Rebstock in Zusammenarbeit
mit dem Kunstverein Montabaur und dem Restaurant Ar-
tischocke einlädt. Die Ausstellung zeigt Werke von Helmut
Eichhorn zur Passionszeit und wird an diesem Sonntag, 1.
April, um 11 Uhr mit einer Vernissage im Restaurant Ar-
tischocke im Beisein des Künstlers in Montabaur eröffnet.
Anschließend ist die Ausstellung noch bis zum 29. April zu
bewundern. Der Eintritt ist frei. -me-
www.aldi-sued.de
3895/12
6 Artikel – 5 Tage!
Jetzt besonders
günstig!
Unser
Wochenangebot!
Mo., 2.4. bis Sa., 7.4.
Datteltomaten
Frankreich
Sorte: Coer de Pigeon
Gurke
Niederlande
Stück
–,39
Kopfsalatherzen
Deutschland, Italien,
Niederlande
Äpfel Pink Lady
Frankreich, Italien
1 kg
1,
65
Mango
Peru
Sorte: Kent vorgereift
Stück
1,
19
Honigmelone
Cost Rica
Stück
–,99
2 Stück
1,
29
250 g
1,
79
(100-g-Preis –,72)
*Nur erhältlich in folgenden Filialen:
Bad Marienberg, Hachenburg,
Heiligenroth, Höhr-Grenzhausen,
Ransbach-Baumbach, Rennerod,
Selters, Wallmerod,
Westerburg, Wirges
*

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->