Sie sind auf Seite 1von 52
Ausgabe 06.12 www.leo-magazin.de RAUS MIT EUCH! PLÄTZE AN DER SONNE FÜR OUTDOOR-AKTIVITÄTEN FERNWEH FERNWEH DIE
Ausgabe 06.12
www.leo-magazin.de
RAUS MIT EUCH!
PLÄTZE AN DER SONNE FÜR
OUTDOOR-AKTIVITÄTEN
FERNWEH
FERNWEH
DIE
DIE
SCHÖNSTEN
SCHÖNSTEN
SEITEN SEITEN VON VON
KUBA
KUBA
EURE NUMMER 1
FÜR DAS NACHTLEBEN
DER EINZIGE PARTYPLANER MIT DEM
TRAMPELPFAD FÜR MÜNCHEN
DIE BESTEN VERANSTALTUNGEN
DIE BESTEN VERANSTALTUNGEN
UND UND EVENTS EVENTS

Bayerische

Bayerische staatsOper Münchner Opernfestspiele 2012 23.6.–31.7. Restkarten und Karten für Veranstaltungen Rund um den

staatsOper

Münchner

Opernfestspiele

2012

23.6.–31.7.

Restkarten und Karten für Veranstaltungen Rund um den Ring:

Pa RT ne R de R OP e R n Fe STSP iele

Rund um den Ring: Pa RT ne R de R OP e R n Fe STSP

Festspielkasse der Bayerischen Staatsoper Marstallplatz 5 80539 München

T 089.21851920

www.staatsoper.de

Fotos: istockphoto.com

INHALT

Fotos: istockphoto.com INHALT Liebe Leserinnen und Leser, diese Juni-Ausgabe sollte am besten unter freiem Himmel gelesen

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Juni-Ausgabe sollte am besten unter freiem Himmel gelesen werden. Denn wir machen darin Lust auf Open-Air-Konzerte, Freiluft-Theater und Kinoevents, außerdem stellen wir die schönsten Freibäder und attraktive Badeseen in und um die Isarmetropole vor. Diese Frischluft-Attacke ist natür- lich kein Zufall: Nachdem die Eisheiligen so manch‘ zartem Balkonpflänzchen den Rest gegeben haben, steht im Juni endlich der Sommer vor der Tür. Da zieht es die Münchner ins Freie. Und das ist gut so, auch wenn es bekanntlich auf der Terrasse nur Kännchen gibt, dann nehmen wir eben die! Für Fußball-Fans ist der Juni der Europameisterschaftsmonat. So sehr man sich Über die Fußballbegeisterung auch in der lesbisch-schwulen Szene freut: Angesichts der schwierigen Situation von queeren Menschen in Polen und der Ukraine möchte man am liebsten gar nicht hinschauen. Es ist ein wenig wie beim Eurovision Song Contest: Wer Unterhaltung nicht von Politik trennen mag, dem fällt es manchmal schwer, unbeschwert zu genießen. Dennoch rate ich: Genießt diesen fantastischen Frühsommer! Euer Bernd Müller

AUS DEM INHALT
AUS DEM INHALT

6 Endlich wird es Sommer! Und Münchens Open-Air-Events wol-

len euch einen fantastischen Kultursommer zu bescheren. Klassik, Pop oder Theater unter freiem Himmel:

Wo? Das erfahrt ihr bei uns!

Theater unter freiem Himmel: Wo? Das erfahrt ihr bei uns! Er tanzt leider auf keiner Münchener
Theater unter freiem Himmel: Wo? Das erfahrt ihr bei uns! Er tanzt leider auf keiner Münchener
Er tanzt leider auf keiner Münchener Bühne. Wir fin- den, dass er dennoch den Sprung
Er tanzt leider auf keiner Münchener Bühne. Wir fin- den, dass er dennoch den Sprung

Er tanzt leider auf keiner Münchener Bühne. Wir fin- den, dass er dennoch den Sprung auf‘s Cover verdient hat.

UNSERE RUBRIKEN Mein München Seite 4 Must have Seite 10 Beautiful People Seite 16 Ausgehen
UNSERE RUBRIKEN
Mein München
Seite 4
Must have
Seite 10
Beautiful People
Seite 16
Ausgehen
Seite 18
Kultur
Seite 22
Programm
Seite 30
City Guide München
Seite 42
Impressum
Seite 43
Mobilität
Seite 45
Reise
Seite 46

5

Dallas kommt zurück und die wiederbelebte Kultse-

rie wird heiß! Neue, gut gebaute Darstel!er sind genauso mit dabei wie alte Bekannte. Wo ihr Dallas bald sehen könnt, lest ihr im News-Teil

24
24

I don‘t feel like dancing: Mit diesem Hit starte- ten die Scissor Sisters vor ein paar Jahren auch in Deutschland durch, inzwischen laufen ihre Songs fast auf jeder Party. LEO traf die Band zum Interview

Songs fast auf jeder Party. LEO traf die Band zum Interview 15 „Avenue Q“ ist das

15 „Avenue Q“ ist das witzigste Puppenspiel seit den Muppets. Der

Unterschied: es ist unverschämt, witzig, melancholisch und garantiert nicht jugendfrei. Sonst bietet der Juni tolle Konzert- und Theaterabende.

Sonst bietet der Juni tolle Konzert- und Theaterabende. 44 Genug von überfüllten Bädern mit schreienden

44

Genug von überfüllten Bädern mit schreienden Kindern? Wir haben für euch Bäder und Seen entdeckt, bei der noch Erholung, Spaß und echte Badelust im Mittelpunkt steht. Rein ins kühle Nass!

Mein München

Mein München Der Juni ist für mich eigentlich mein Lieblingsmo- nat: Die Pollen sind nicht mehr

Der Juni ist für mich eigentlich mein Lieblingsmo- nat: Die Pollen sind nicht mehr so schlimm, es ist Sommeranfang, alles ist grün, die Rosen blühen… Solange es nicht regnet, könnte man sich draußen wie im Paradies fühlen. Dementsprechend grün ist auch die Speisekarte unseres Restaurants „Deut- sche Eiche“ im Juni, mit sommerlichen Salat- und Gemüsekreationen. Gerne erinnere ich mich noch an den herrlichen Juni 2006, an die Fußball-WM. Ob die Europameisterschaft in der Ukraine und Po- len auch so strahlend werden kann? Wohl kaum, gibt es in diesen Ländern doch jede Menge Homo- phober. Ja, ich bin gemäßigter Fußballfan. Auf Bas- tian Schweinsteiger, der ganz nahe unserer Eiche wohnt, freue ich mich besonders: Er schaut toll aus, hat keine Berührungsängste, hockt sogar manch- mal bei uns vorm Haus. Wir werden jedenfalls alle wichtigen Spiele übertragen und mit den italieni- schen Fans gegenüber um die Wette schreien. Es freut uns, dass seit geraumer Zeit auch Chris´ Les- ben-Stammtisch am zweiten Sonntagnachmittag (15 Uhr) in der „Deutschen Eiche“ für Buntheit

Sepp Sattler

Ein Mann der Tat: Sepp Sattler, umtriebiger Besitzer des Hotels/Restaurants „Deutsche Eiche“ – und Bayerns größter Gay-Sauna

Still sitzen ist sein Ding ja nicht, für ein Foto geht´s aber schon mal:

Sepp Sattler auf der Dachterrasse der „Deutsche Eiche“.

sorgt, diesmal also am 10. Juni. Dieser Tag ist aber dieses Jahr gleich mehrfach besetzt: Der bekannte Autor Lutz van Dijk wird im neuen Sub lesen, wir haben seine Übernachtung bei uns gerne gespon- sert und freuen uns auf die Lesung. Auch R.W. Fassbinders 30. Todestag fällt auf den 10. Juni. Wir werden wieder einen Zusammenschnitt seiner Fil-

Sepp Sattler (59) wurde 1953 in Untergiesing in eine katholische Kaufmannsfamilie hineingebo- ren. Seinen Traum vom Architekten konnte er we- gen Legasthenie nie verwirklichen, aber er wurde Münchens jüngster Meister in Elektromaschinen- bau und führte Jahre lang das Feinkostgeschäft der Eltern. 1993 kaufte er mit Niki und Dietmar Holzapfel die „Deutsche Eiche“ und übernahm 1999 auch das Oberanger-Theater. Mit seinem Mann Dietmar verwirklicht er sich nächstes Jahr im ehemaligen Heizkraftwerk „The 7“ einen Traum:

Eine Wohnung mit Aussicht und ohne lange Heimwege!

me rund um dieses Datum zeigen und Filmplakate zu seinen Ehren aufhängen, schließlich war dieses Lokal lange Jahre sein zweites Wohnzimmer. Über den ganzen Monat verteilt kommen auch wieder Stadtführungsgruppen zu uns. Kein Wunder, kön- nen wir doch unsere wunderschöne Dachterrasse zur Aussicht bieten. Die Leute freuen sich immer, wenn sie ein Glas Sekt und Informationen aus ers- ter Hand bekommen, Historisches, aber auch ein Blick in unsere modernen Hotelzimmer. Wir sehen das als Möglichkeit der Integration und der Toler- anzförderung. Interessierte mögen googlen: „Un- bekanntes München“, Hildegard Lucae, Martin Arz, Dieter Klein u.a. Im Grunde genommen ist ja gerade das das Schöne an München: Man könnte jeden Abend zu einem besonderen Event gehen, aber das ist für uns schon zu viel. Wir genießen dann auch mal einen Abend allein, nur mit unse- rem Kater Luigi und unserer Hündin Paula auf der Terrasse. Allerdings: Bei aller Schönheit der Natur – sie macht auch ganz schön viel Arbeit! Die macht aber wenigstens Spaß (meist)!

LEO LEckEr! Diesmal: Weinverkostung im steirerlaDen Auf unserer kulinarischen Rundreise durch die Schran- nenhalle
LEO LEckEr!
Diesmal: Weinverkostung
im steirerlaDen
Auf unserer kulinarischen Rundreise durch die Schran-
nenhalle machen wir am 26. Juni im „Steirerladen“ Sta-
tion. Hier findet der Kunde auf 400 Quadratmetern ein
breites Sortiment von handverlesenen Produkten aus
der Steiermark: edle Weine von Top-Winzern, bester Vul-
cano Rohschinken und handgeschöpfte Schokolade von
Zotter. Dazu außergewöhnliche Honige, Pasteten, Mar-
meladen, Eingelegtes und das berühmte Kernöl. Außer-
dem bietet der Laden neben den großen Marken dieses
österreichischen Bundeslandes auch jungen, noch un-
bekannten Produzenten ein Forum. Der „Steirerladen“
ist eben mehr als nur ein Geschäft. Zum „LEO lecker!“-
Termin ist Sommelier Mario anwesend und gibt einen
Überblick über seine Heimat und die Weinherstellung.
Bei einem Weinquiz werden drei bis fünf Weine verkostet
und erklärt. Genießt mit uns eine Stunde lang das Le-
bensgefühl, den Geschmack und die Philosophie der
Steiermark. Die Verkostung ist gratis, eine Anmeldung
jedoch erforderlich unter redaktion@leo-magazin.de,
Stichwort: Steirerladen. Die Anzahl der Teilnehmer ist
begrenzt.
LEO lecker!
Dienstag, 26. Juni, 19 Uhr
Steirerladen/Schrannenhalle
www.schrannenhalle.dee
Sommelier Mario
macht euch mit den
Köstlichkeiten der
Steiermark vertraut
Fotos: Bernd Müller, Citybeam
ne WS Muskelpaket Allein das Set-Foto aus dem dritten Riddick- Teil macht Lust auf mehr.

ne WS

Muskelpaket

Allein das Set-Foto aus dem dritten Riddick- Teil macht Lust auf mehr. Vin Diesel selbst brachte das Bild via Facebook in Umlauf und gab bekannt, dass der Film wohl erst Anfang 2013 in die Kinos kommen wird. In „Dead Man Stalking“ spielt der muskelbepackte Glatzkopf einen Antihelden, der auf einem sonnenverbrannten Planeten zum Sterben zurückgelassen wird. Nur durch die Akti- vierung eines Notfallsignals könnte er dem Schicksal entkommen… Wir sind gespannt! Noch eine gute Nachricht: Im Sommer star- ten die Dreharbeiten zu „Fast & Furious 6“.

Schwule

Fledermaus

zu „Fast & Furious 6“. Schwule Fledermaus Dragqueen? Comic-Autor Grant Morrison hat den Superhelden
zu „Fast & Furious 6“. Schwule Fledermaus Dragqueen? Comic-Autor Grant Morrison hat den Superhelden

Dragqueen?

Comic-Autor Grant Morrison hat den Superhelden Bat- man zwangsgeoutet: „Das ganze Konzept ist vollkommen schwul! Die ganzen Frauen, die ihn wollen, für die er sich aber nie interessiert. Stattdessen springt er in Fetischklei- dung über Dächer und lebt mit einem jungen Mann zu- sammen“, erklärte er im „Playboy“-Interview. Immerhin mal ein eindeutiges Statement zur Beziehung zwischen Batman und Robin, die schon seit den 50ern heiß diskutiert wird. Am 26. Juli kommt mit „The Dark Knight Rises“ die letzte Folge der neu-inszenierten Batman-Trilogie in die Kino.

Spieglein, Spieglein…

Batman-Trilogie in die Kino. Spieglein, Spieglein… Bis vor knapp einem Jahr war „Sharon Needles“ nur in

Bis vor knapp einem Jahr war „Sharon Needles“ nur in einer kleinen Bar in Pitsburgh bekannt. Dann nahm Sharon – er oder besser sie, wie auch immer – die eigentlich ein 31 Jahre alter blondierter Mann ist, an der vierten Staffel der in den USA unglaublich erfolgreichen Castingshow „RuPaul‘s Drag Race“ teil. In Windeseile eroberte die Dragqueen mit giftgrünen Kontaktlinsen und Gruft-Schminke die Herzen der Zuschauer, gewann Show um Show und schließlich auch das Finale. Jetzt ist Sharon um 100 000 Dollar reicher und bekannt wie ein bunter Hund. Bis zum Jahresende tourt die singende Queen durch die ganze Welt. Deutschland steht leider nicht im Kalender.

Entweder man mag Harald Glööckler oder man mag ihn nicht. Der extravagante Designer und Entertainer, der für seine genau so außergewöhnlichen wie gewöhnungs- bedürftigen Auftritte und Mode- bzw. Accessoire-Linien bekannt ist, hat jetzt seinen neuesten Clou vorgestellt: eine Tapetenkollektion. Zu kaufen gibt es die nicht alltäglichen und in Deutschland gefertigten Wandverkleidungen in über 80 Ländern. Der Inhaber des Titels „Bart des Jahres 2011“ bietet dabei ein breites Spektrum. Es gibt so ziemlich alle Formen und Muster, egal ob barock oder modern. Nur eben nicht „normal“. Anschauen und bei Gefallen auch gleich ordern könnt ihr die Kunstwerke auf www.marburg.com.

Anschauen und bei Gefallen auch gleich ordern könnt ihr die Kunstwerke auf www.marburg.com. leo 06.2012 5

TITEL

Münchner

K ULTUR SOMMER

Im Sommer zeigt sich München von seiner schön- sten Seite. Auch Kulturfreunde kommen in den lauen Nächten auf ihre Kosten. Tipps für die bes- ten Konzerte und Events unter freiem Himmel.

Den Allgemeinplatz, dass München „die nördlichs- te Stadt Italiens“ sei, kann man eigentlich nicht mehr hören. Doch erstaunlicher Weise wird dieser Satz in sternenklaren Sommernächten immer wie- der wahr. München ist nicht nur ein Sommer- nachtstraum für Badefreunde, Grillmeister oder Nachtwanderer – gerade Kulturinteressierte kom- men hier auf ihre Kosten. Denn jetzt heißt es: Raus aus den Konzerthallen, den Kino- und Theatersälen – genießt die Kultur unter freiem Himmel! Vom Odeonsplatz bis zum Olympiazentrum, vom West- park bis zum Ostbahnhof: Überall spielt die Musik.

Von Rock und Reggae bis Oratorium und Oper ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und das nicht nur in München: Die Region hält zahlreiche Festivals bereit, eingebettet in ihre wunderschönen Land- schaften. Hier lohnt sich ein Ausflug oder gar ein ganzes Wochenende, das man tagsüber mit Wan- dern und abends mit Kunst verbringen kann.

Auf den folgenden Seiten haben wir für euch jede Menge Open-Air-Tipps für die unterschiedlichsten Geschmäcker zusammengestellt. Wir wünschen einen tollen Kultursommer in und um München!

Klassik am Odeonsplatz Freitag, 7. Juli, 20 Uhr: Die Münchner Philhar- moniker spielen, Smetana, Dvorák
Klassik am Odeonsplatz
Freitag, 7. Juli, 20 Uhr: Die Münchner Philhar-
moniker spielen, Smetana, Dvorák und Mus-
sorgskij
Samstag, 8. Juli, 20 Uhr: „Notte Italiana“ mit
dem Symphonieorchester und Chor des Bayeri-
schen Rundfunks und Werken von Verdi, Pucci-
ni, u.a. www. klassik-am-odeonsplatz.de

TITEL

OPERNFESTSPIELE

Seit über 130 Jahren finden am Max-Joseph- Platz die Münchner Opernfestspiele statt – übri- gens
Seit über 130 Jahren finden am Max-Joseph-
Platz die Münchner Opernfestspiele statt – übri-
gens das international traditionsreichste Festival
seiner Art und ein Muss für Freunde gehobener
Kultur. Der Opernsommer 2012 steht ganz im
Zeichen Richard Wagners: Im Mittelpunkt steht
die Festspiel-Premiere der „Götterdämmerung“,
die den Abschluss der Tetralogie „Der Ring des
Nibelungen“ bildet. Vom 24. Juni bis 29. Juli ste-
hen neben zahlreichen Opern auch Ballett- und
Liederabende, Seminare und Vorträge auf dem
Programm. Weiterer Höhepunkt: Am 14. und
15. Juli wird es wieder zwei Mal „Oper für alle
geben“, wie immer umsonst und draußen. Am
14. Juli kann man das Festspielkonzert des Bay-
erischen Staatsorchesters (Howard Shore/Rich-
ard Wagner), tags darauf Wagners „Götterdäm-
merung“ unter freiem Himmel erleben. Infos
und Karten: www.bayerische-staatsoper.de

SOMMERNACHTSTRAUM

In diesem Jahr steht das Feuerwerk des Münch- ner Sommernachtstraums ganz im Zeichen des 40.
In diesem Jahr steht das Feuerwerk des Münch-
ner Sommernachtstraums ganz im Zeichen des
40. Geburtstags des Olympiaparks. Die 35-minü-
tige Pyroshow, zu der wieder über 50 000 Besu-
cher erwartet werden, wurde eigens für die Ver-
anstaltung komponiert. Dabei werden 12 000
Feuerwerkskörper synchron zu musikalischen
Highlights der Olympiapark-Geschichte gezün-
det. Die gesamte Show besteht aus vier Tonnen
Feuerwerksmaterial und wird von 150 Positionen
auf dem Olympiasee und Olympiaberg abge-
schossen. Zuvor rocken die Berliner Pop-Formati-
on „Culcha Candela“ und die bayerische „Spider
Murphy Gang“ die Festival-Bühne im Olym-
piastadion. Parallel dazu spielt die Rockabilly-
Band „The Baseballs“ auf der Seebühne im
Olympiasee. Danach verwandelt sich der Himmel
über dem Olympiapark in ein einmaliges Licht-
spektakel. www.sommernachtstraum-muenchen.de

TOLLWOOD

„Schöne Aussichten“ – so lautet das Motto des diesjährigen Tollwood-Sommerfestivals, das vom 29. Juni bis
„Schöne Aussichten“ – so lautet das Motto des
diesjährigen Tollwood-Sommerfestivals, das vom
29. Juni bis 24. Juli im Olympiapark Süd stattfin-
det. Hinter dem optimistischen Titel verbirgt sich
ein ernsthaftes Anliegen: Der Klimawandel und
seine Folgen zieht sich wie ein roter Faden durch
das Fest und wird durch Performances, Aktionen
und eine große Ausstellung thematisiert.
Ansonsten stehen bei Tollwood neben Theater,
Comedy, Musik, Tanz, internationalen Händlern
und den gastronomischen Angeboten wie im-
mer die großen Konzerte im Mittelpunkt des
Geschehens. Diesmal dabei: der deutsche Soul-
star Jan Delay (29.6.), Jazz-Ikone Melody Gardot
(3.7.), Kim Wilde (5.7.), die singende Fönwelle
Dieter Thomas Kuhn (7.7), Sängerin Katie Melua
(11.7.) oder der deutsche Shooting-Star Tim
Bendzko (16.7.). Das komplette Programm fin-
det ihr unter: www.tollwood.de
BRUNNENHOF Zur Sommerszeit präsentiert sich der Brunnen- hof der Residenz von seiner schönsten Seite, der
BRUNNENHOF
Zur Sommerszeit präsentiert sich der Brunnen-
hof der Residenz von seiner schönsten Seite, der
musikalischen. Fast schon versteckt inmitten der
ehrwürdigen Gemäuer der Wittelbacher-Dyna-
stie gelegen, führt der Weg zwischen den beiden
Löwen an der Residenzstraße direkt an diesen
Ort hervorragender Akustik. Ob Klassik, Swing,
Pop, lateinamerikanische Rhythmen, ob Theater
oder eine italienische Sommernacht: Das Ambi-
ente dieses sonst so stillen Innenhofs ist fantas-
tisch. In der Open-Air-Saison 2012 finden hier
über 50 Konzerte verschiedener Veranstalter
statt. Highlights sind die „Italienischen Sommer-
nächte“ mit den Münchner Symphonikern
(27.6./15.7.), die „Moonlight Serenade“ als
Hommage an Glen Miller (5.7.), das Mysterien-
spiel „Jedermann“ mit Christine Neubauer
(13./14.7.), die poppige ABBA-Night (14.8.) so-
wie Carl Orffs „Carmina Burana“ (15.8.)
Foto: Christian Rudnik, Wilfried Hösl, Markus Dlouhy , Christian Rudnik, Kulturgipfel e.V.
(15.8.) Foto: Christian Rudnik, Wilfried Hösl, Markus Dlouhy , Christian Rudnik, Kulturgipfel e.V. leo 06.2012 7

Foto:Markus Kehl, Die Kessel GbR, TNT Film Open Air

Foto:Markus Kehl, Die Kessel GbR, TNT Film Open Air TITEL Kultur in der region Das Umland

TITEL

TITEL

Kultur in der region

Das Umland hat mehr zu bieten als nur schöne Landschaft

Das Umland hat mehr zu bieten als nur schöne Landschaft Konzert auf Schloss Amerang Rein ins

Konzert auf Schloss Amerang

Rein ins Auto, raus in die Region und ab zu Festivals in der Umgebung: Un- sere Tipps für kulturelle Kurztrips! Genau in der Mitte der Luftlinie zwi- schen München und Salzburg liegt Schloss Amerang. Nach außen eine spätmittelalterliche Burg, ist es seit 47 Jahren bekannt für seine Schlosskon- zerte im mobil überdachten Arkaden- Innenhof aus der Renaissance. Die Reihe der Sommerkonzerte beginnt am 6. Juli ( www.schlossamerang.de )

beginnt am 6. Juli ( www.schlossamerang.de ) Kultursommer Garmisch und umfasst ein breites Spektrum von

Kultursommer Garmisch

und umfasst ein breites Spektrum von Klassik, Barock über bayerische und südamerikanische Folklore. Vom 23. August bis 23. September kann man beim Kultursommer Garmisch zahl- reiche Inszenierungen an diversen, attraktiven Spielorten des Werden- felser Landes erleben. Ob Almsingen oder Swing, Cabaret, Märchen oder Bauernthetater, ob Nestroys „Talis- mann“ oder Schneiders „Schlafes Bruder“: Vier Wochen ist für jeden

Schneiders „Schlafes Bruder“: Vier Wochen ist für jeden Gut Immling Geschmack etwas dabei ( www.kultur-

Gut Immling

Geschmack etwas dabei ( www.kultur- sommer-gapa.de). Zum 16. Opernfesti- val lädt Gut Immling bei Halfing vom 22. Juni bis 19. August in den Chiem- gau. In wunderschöner Kulisse wer- den hier mehrere Opern und Konzer- te, unter freiem Himmel und über- dacht, gespielt. Neben Verdi, Mozart oder Wagner gehören Specials wie der „Tenor-Wettstreit“ oder die Serie „Klassik im Abendrot“ fest ins Reper- toirte www.gut-immling.de

news

StadtgründungSfeSt

Der 854. Jahrestag der Stadtgrün- dung wird am 16. und 17. Juni ab 10 Uhr mit einer zweitägigen Geburts- tagsfeier in der Innenstadt began-

zweitägigen Geburts- tagsfeier in der Innenstadt began- Lasst Blumen sprechen! Montag ist Skatertag iSarinSelfeSt

Lasst Blumen sprechen!

tagsfeier in der Innenstadt began- Lasst Blumen sprechen! Montag ist Skatertag iSarinSelfeSt vier unter- schiedliche

Montag ist Skatertag

iSarinSelfeSt

vier unter-

schiedliche

Strecken

und Schwie-

rigkeitsgra-

de an. Infos:

www.blade-

nightmuen

chen.de

Vom 31. August bis zum 2. Septem- ber wird beim Isarinselfest mit

Kunst, Kultur und Musik sowie ei- nem bunten Stand- und Bühnenpro- gramm zwischen Maximilians- und

gen. Zentraler Ort des bunten Büh-

Ludwigs-

nenprogramms ist der Marienplatz.

brücke ge-

feiert. Ein

Blade night

attraktives

Jetzt rollen sie wieder! Seit dem 14.

Fest am

Mai sind jeden Montag wieder Tau-

Fluss mit

sende von Skatern bei der Blade

vielen High-

Night, Europas größtem Nachtska-

lights! www.

te-Event, unterwegs. Die Veranstal-

isarinsel-

ter bieten ab 21 Uhr abwechselnd

fest.de

isarinsel- ter bieten ab 21 Uhr abwechselnd fest.de Liveband an der Isar Streetlife feStival Seit 12

Liveband an der Isar

Streetlife feStival

Seit 12 Jahren für nachhaltige Mobi- lität: Heuer am 9./10. Juni auf der

für nachhaltige Mobi- lität: Heuer am 9./10. Juni auf der Infos und Feier auf der Ludwigstraße

Infos und Feier auf der Ludwigstraße

Ludwigstraße. Infos unter www. streetlife-festival.de

KulturStrand

Dieses Jahr findet das ebenso be-

liebte wie bunte Konzert- und Party- festival am Va-

ter-Rhein-Brun-

nen gegenüber dem Forum der

Technik statt.

www.kultur-

strand.org

Party- festival am Va- ter-Rhein-Brun- nen gegenüber dem Forum der Technik statt. www.kultur- strand.org Relaxen am

Relaxen am Rhein

TITEL

Kino Open air

Für Fans von Frisch- luft-Filmgenuss

Im Sommer ist es bekannterma- ßen schwer, Leute für dunkle Ki- nosäle zu begeistern. Das haben findige Veranstalter natürlich längst erkannt: Im Dunkeln ist gut Munkeln, aber bitte bei Frischluft. So bieten sie allen Film- fans, ständig drohendem Som- merregen zum Trotz, Kinoerleb- nisse unter freiem Himmel. Ob Blockbuster oder Arthaus: Hier wird Kino zu einem ganz beson- deren Vergnügen! LEO verschafft euch einen Überblick über die Münchner Open Air-Saison. Das Kino am Olympiasee hat die

Freiluft-Saison bereits Ende Mai eröffnet – ziemlich mutig ange- sichts der wechselhaften Tempe- raturen! Bis zum 16. September wird hier fast täglich gespielt, von Action in 3D über Märchen, Tee- nie-Komödien bis hin zu an- spruchsvolleren Streifen ( www.ki- noamolympiasee.de). Unter dem romantischen Titel „Kino, Mond und Sterne“ erwartet die See- bühne im Westpark ab dem 14. Juni ihre Fans. Die Vorstellungen beginnen im Juni um 21.40 Uhr, im Juli 20 Minuten früher. Das Programm stand bei Redaktions- schluss noch nicht fest, wird aber mit Erscheinen dieses Heftes un- ter www.kino-mond-sterne.de ein- sehbar sein. Vom 1. Juli bis 12. September erlebt München das zweite Open-Air-Kino mit

(Nacht-) Biergarten und 74 Strei- fen auf der Viehhof-Filmwiesn. Zugegeben: Unser Lieblings- Event und allein schon dank der besonderen Atmo eine echte Alternative! Diese Filme passen sich dem Charakter des Veran- staltungsgeländes an der alten Münchner Großviehhalle an:

Schräge Figuren, sonderbarer Humor und Geschichten, die mit- ten ins Herz treffen – und manch- mal sogar Queeres! Mehr: www. viehhof-kino.de. Auf dem Königs- platz läuft vom 23. bis 30. Juli das geradezu majestätisch anmuten- de TNT Film Open Air. Hier ist alles groß: Die Architektur der Umgebung, die Blockbuster und die Popcornbecher (www.kinoope- nair.de). Wir wünschen einen tol- len Kino-Sommer!

Kinoerlebnis zwischen berühmter Architektur:

Kino am Olympiasee

zwischen berühmter Architektur: Kino am Olympiasee Neu: Das Viehhof-Open-Air im Schlachthof Spektakuläre

Neu: Das Viehhof-Open-Air im Schlachthof

Kino am Olympiasee Neu: Das Viehhof-Open-Air im Schlachthof Spektakuläre Kulisse: Kino am Königsplatz Augen auf im

Spektakuläre Kulisse: Kino am Königsplatz

Augen auf im Garten der Lüste.

Kino am Königsplatz Augen auf im Garten der Lüste. Kondome schützen. Das HIV-Team von Abbott wünscht

Kondome schützen.

Augen auf im Garten der Lüste. Kondome schützen. Das HIV-Team von Abbott wünscht einen schönen CSD

Das HIV-Team von Abbott wünscht einen schönen CSD 2012.

HIV ist eine sexuell übertragbare Infektion. Dagegen kannst Du Dich schützen. Gegen die Folgen nur schwer. Abbott forscht im Bereich HIV und AIDS und unterstützt Aids-Hilfen in Deutschland.

Wissenswertes und Aktuelles zum Thema Prävention, HIV und

AIDS findest Du auf: www.garten-der-lueste.com

in Deutschland. Wissenswertes und Aktuelles zum Thema Prävention, HIV und AIDS findest Du auf: www.garten-der-lueste.com

Have

Must Have

Have Must Have Verlosungen im Juni So könnt ihr mitmachen: Schickt uns bis zum 15. Juni

Verlosungen im Juni

So könnt ihr mitmachen: Schickt uns bis zum 15. Juni eine Mail an redaktion@leo-magazin.de oder
So könnt ihr mitmachen:
Schickt uns bis zum 15. Juni eine Mail an
redaktion@leo-magazin.de oder schreibt
uns: LEO, Augsburger Straße 6, 80337
München. Der Rechtsweg ist ausge-
schlossen. Viel Glück
Kim Wilde Die Popkönigin der
80er-Jahre hat erst im letzten
Jahr ein neues Album veröf-
fentlicht mit dem die 52-Jähri-
ge beweist, dass sie noch lange
nicht auf den musikalischen
Müllhaufen gehört. Bei Toll-
wood ist sie am 5. Juli zu Gast. Wir verlosen
3x2 Karten. Stichwort: Kids in America
Sommernachtstraum Hier geht es nicht um
die Shakespear‘sche Komödie, sondern um den
spektakulären Konzert- und Feuerwerksabend
am 21. Juli auf dem Olympiagelände. Vor der
35-minütigen Pyroshow spielen Culcha Cande-
la und die Spider Murphy
Gang. Wir verlosen 1x2
Karten für diesen spek-
takulären Sommer-
abend. Stichwort: Baller-
Mann
spek- takulären Sommer- abend. Stichwort: Baller- Mann Kernige Typen Der Uhren-Sommer bei Diesel ist nichts für

Kernige Typen

Der Uhren-Sommer bei Diesel ist nichts für zart Besaitete – aber geil! Rechts seht ihr unser Lieb- lingsstück aus der aktuellen Kollektion. Die Uhr aus der Kickstart-Reihe in matt-grün ist aus Edel- stahl und verfügt über drei separate Uhrwerke – quadratisch, praktisch, gut! (329 Euro)

Uhrwerke – quadratisch, praktisch, gut! (329 Euro) Sexy Jockey Wusstet ihr, dass Jockey die erste Unterwä-

Sexy Jockey

Wusstet ihr, dass Jockey die erste Unterwä- sche auf dem Mond war? Nein? Machts nichts! Die neue sportliche Linie der mehr als 135 Jahre alten Marke solltet ihr aber kennen. Dank der innovativen Materialkom- bination aus 92% Polyamid und 8% Elastan sorgt sie für optimale Klimaeigenschaften und wenn ihr mal mehr als gewöhnlich in Bewegung seid, passt sie sich eurem Körper an und sitzt angenehmen weich auf der Haut. Jockey ist also optimal für alle Lebens- lagen, ein Highlight down under. Erhältlich ist die Kollektion in den Farben vibe, oran- ge, blau und grün. Neben dem sportlichen Brief bekommt ihr sie natürlich auch als Trunk mit angeschnittenem Bein. Einen Doppelpack gibt es ab ca. 25 Euro.

www.jockey.de

Bein. Einen Doppelpack gibt es ab ca. 25 Euro. www.jockey.de Lutz_5_12 Aktuelle Technik im affengeilen 60
Lutz_5_12 Aktuelle Technik im affengeilen 60 Jahre-Design Standkühlschrank mit Gefrierraum, Rot, Rechtsanschlag
Lutz_5_12
Aktuelle Technik im affengeilen 60 Jahre-Design
Standkühlschrank mit
Gefrierraum, Rot, Rechtsanschlag
Energieeffizienzklasse
A +
Nutzinhalt Kühlteil 242 Liter
Nutzinhalt Gefrierteil
68 Liter
Energieverbrauch in 365 Tagen
266 kWh
Betriebsgeräusch 42 dB(A)
Neun verschiedene Farben
Reichenbachstr. 31
Bettina Lutz
(100 m vom Gärtnerplatz)
Mo.- Fr. 9 -18, Sa. 10 -14 Uhr
S 20 25 13 74
Ge S undheit

Ge S undheit

Der Weg ist das Ziel: trainieren für Berlin
Der Weg ist das Ziel: trainieren für Berlin

Herausforderungen annehmen

Projekt B42: Marathon für HIV-Positive

Vor 20 Jahren hat Matthias (49) seine HIV-Diagnose bekommen. Heute trai- niert er für den Berlin-Marathon im Sep- tember. Eine HIV-Infektion muss für solch eine extreme sportliche Betäti- gung kein Hindernis sein. Sein Training absolviert er mit 19 anderen Teilneh- mern des „B42“-Teams, einem von der Pharmafirma Abbott initiierten Mara- thon-Training für HIV-Positive. „Ich trai- niere jetzt seit viereinhalb Monaten und bin erstaunt, dass mein Körper das mit- macht und sich so gut ausbildet, nach 30 Jahren Nichtstun.“ Außerdem

kommt er beim Laufen in Kontakt mit sich selbst, wie Matthias es formuliert. Dass er bei Abbott ein Lauftraining macht, handelte ihm zunächst eine Menge Kritik ein. Aber Matthias hat die Erfahrung gemacht, dass man dort an ihn glaubt und sich um ihn kümmert:

„Es ist ein Motivationsprojekt und na- türlich auch Imagepflege für die Firma, aber es ist nicht verbunden mit irgend- welchen linken Tricks.“ Er will jedenfalls die Herausforderung der 42 km im Herbst annehmen und die Vier-Stun- den-Marke knacken. (bjö)

Das B42-Team: Höchstleistung trotz HIV
Das B42-Team: Höchstleistung trotz HIV

Wechseljahre?

Auch Männer

sind betroffen

Es gibt ja Sachen, über die sich Männer so gar keine Gedanken ma- chen müssen: monatliche Blutungen und Schwangerschaftsstreifen zum Beispiel. Anders ist das beim Thema Wechseljahre. Immerhin zehn bis 15 Prozent aller Männer haben das in der Öffentlichkeit als Frauenphäno-

men verschrieene Problem. Keine Lust auf Sex, Hitzewallungen und Antriebslosigkeit sind nur drei der auftretenden Symptome. Wie bei Frauen haben die Wechseljahre auch bei Männern mit einem sinkenden Testosteron-Spiegel zu tun. Solltet ihr aktuell oder in Zukunft betroffen sein, müsst ihr nicht den Kopf in den Sand stecken: Andrologen oder Uro- logen kennen sich mit diesem Thema hervorragend aus und bringen euch mit verschiedenen Therapien wieder auf die Beine.

euch mit verschiedenen Therapien wieder auf die Beine. Ashes to Ashes – Staffel 1 + 2
Ashes to Ashes – Staffel 1 + 2 Doctor Who – D octor Who –
Ashes to Ashes –
Staffel 1 + 2
Doctor Who –
D
octor Who –
Come Fly With Me –
Co me Fly With Me –
Sta Staffel ffel 5, 5, Teil Teil 1 1 & & 2 2
Staffel Staffel 1 1
Merlin – Die
neuen Abenteuer –
Vol. 8
Misfits –
Staffel 1
Sherlock –
Eine Legende kehrt
zurück – Staffel 1 & 2
Überall erhältlich,ltlich, wowo eses gutegute DVDsDVDD
s und Blu-rays gibt.
und Blu-rays gibt.
www.polyband.de
/polyband
© 2012 polyband Medien GmbH

München News

„München braucht dieses Zentrum“

Das Sub, Bayerns größte Anlaufstelle für schwule Männer, ist umgezogen – ein Hausbesuch

für schwule Männer, ist umgezogen – ein Hausbesuch Freut sich über das neue Sub: Das Team

Freut sich über das neue Sub: Das Team aus Vorstand und Beratern

Nach langer Planungszeit war es am 26. April um 16 Uhr soweit: Münchens 2. Bürgermeisterin Chris­ tine Strobl eröffnete offiziell das neue Sub­Zentrum für schwule Männer. Das Erdgeschoss in der Müller­ str. 14 bietet nun doppelt so viel Platz wie sein Vor­ gänger, beinhaltet Infopoint, Bibliothek, ein moder­ nes Café sowie Veranstaltungs­, Gruppen­ und Büroräume. Auf Initiative der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, mit Unter­ stützung der Landeshauptstadt und dank unzähliger ehrenamtlich geleisteter Arbeitsstunden präsentiert sich das Sub jetzt weitab des 80er­Jahre­Charmes seines Vorgängers. Im Mittelpunkt steht das moder­ ne Café, das großzügig und einladend wirkt und seit neuestem auch samstags ab 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen bittet. Den Gästen steht dort kostenloses WLAN zur Verfügung – ein Service der von der Re­ genbogen­Apotheke gesponsort wurde. An das

Das neue Sub ist Richtung Gärtnerplatz gezogen. Im Erd- geschoss der Müllerstr. 14, ein von der Stadt München gefördertes Wohnhaus, bleibt seine Aufgabe jedoch die gleiche: Das Zentrum als Treffpunkt für Schwule, Freunde, Angehörige und Männer, die Orientierung und Informa- tionen zum schwulen Leben in München suchen, die ei- nen Ansprechpartner bei Problemen verschiedenster Art suchen – oder einfach nur ohne „Szenestress“ ausgehen wollen. Auch Lesben und Trans* sind hier willkommen. Alle Angebote: www.subonline.org

Café schließen sich Bibliothek, ein teilbarer Veran­ staltungsraum mit Bühne sowie etliche Büroräume an, die unter anderem die Sub­Beratungsstelle, die Transsexuellengruppe VIVA TS oder den Gay Out­ door­Club beherbergen. Letzterer spendete übrigens dem Sub zum Einzug stolze 2 000 €. „München braucht dieses Zentrum“, so formulierte es Christine Strobl in ihrer Ansprache und verwies darauf, dass Gewalt gegen Schwule oder Probleme beim Co­ ming­out noch immer existierten und auch die Ver­ änderung des „rosa Viertels“ diverse Probleme mit sich brächte. So sehen es auch die Verantwortlichen vom Sub­Vorstand. Der erste Monat jedenfalls war bereits ein voller Erfolg: Das Sub wurde mit zahlrei­ chen Veranstaltungen bespielt, das Café erwies sich als beliebter Anlaufpunkt der Szene. Ein toller Start in eine erfolgreiche Zukunft des größten und wich­ tigsten schwulen Projekts Münchens.

größten und wich­ tigsten schwulen Projekts Münchens. Die neue Bibliothek präsentiert sich gemütlich und funk-

Die neue Bibliothek präsentiert sich gemütlich und funk- tionell, das Ledersofa lädt zum Schmökern ein.

und funk- tionell, das Ledersofa lädt zum Schmökern ein. Am Infopoint erhalten Gäste Auskünfte über die

Am Infopoint erhalten Gäste Auskünfte über die Mög- lichkeiten des Sub und Infos zur gesamten Szene

Blick in ein Beratungszimmer: Hier werden persönliche Gespräche geführt und Klienten umfassend beraten

in ein Beratungszimmer: Hier werden persönliche Gespräche geführt und Klienten umfassend beraten 12 leo 06.2012

Fotos: Blue Boeser/Bernd Müller, Miriam Reinhardt

News M ünchen Abgesagt Keine Gay/Out Games in München
News
M ünchen
Abgesagt
Keine Gay/Out
Games in München

Zuerst die olympischen Winter­ spiele, jetzt die Gay/Out Games:

Über dem Jahr 2018 scheint ein Fluch für München als Sportstadt zu liegen. Im April noch voll Zu­ versicht, das weltweit größte schwul­lesbische Sportevent aus­ richten zu können, zog das Or­ gateam der Munich Games 2018 Mitte Mai seine Bewerbung zu­ rück. Grund: Die beiden queeren

Enttäuscht: Münchner SportlerInnen, hier bei den Gay Games in Köln

Weltsportverbände FGG und GLI­ SA konnten sich nicht über die Ausrichtung gemeinsamer Spiele einigen – eine Grundvorausset­ zung für die Münchner Bewer­ bung, die einen Erfolg nur durch die Zusammenlegung beider Großereignisse gewährleistet

sieht. „Wir sind sehr enttäuscht über den unbefriedigenden Aus­ gang der Verhandlungen“, heißt es in einer Veröffentlichung des Orgateams, das sich jetzt Gedan­ ken über eine alternative Groß­ veranstaltung machen will.

www.munichgames2018.de

Groß­ veranstaltung machen will. www.munichgames2018.de Angesagt So lässt sich der Ausfall des Klen­ zefestes

Angesagt

So lässt sich der Ausfall des Klen­ zefestes dieses Jahr leichter ver­ schmerzen: Am 9. Juni rockt beim „Fest der Geierwally“ von 14 bis 22 Uhr die Geyerstraße im Glok­ kenbachviertel. Auf der Bühne die Band Rockguard, dazu Bier und Schmankerl von der Geierwally und der Hongkong­Bar. Das einzi­ ge Straßenfest im Juni. Wir emp­ fehlen: nichts wie hin!

Wunder-Bar

Piggy, France und Gene sind wieder da

Vom 6. bis 8. Juni spielen die drei Travestie­Diven Miss Piggy, Gene Pascale und France Delon jeweils um 20.30 Uhr zum letzten Mal ihre Show „Drei Wunder an der Bar“. Was den Zuschauer im Oberanger­Theater (Oberanger

38) erwartet, wissen die drei Da­ men vorher selbst nicht immer so ganz genau. Sicher ist: Gags und Lästereien, Songs und tolle Kostü­ me werden für herrliches Enter­ tainment sorgen. Damit die Im­ provisation nicht zu kurz und die Unterhaltung angeregt wird, be­ feuern sich Piggy, Gene und Fran­ ce gegenseitig mit zickigen Sprü­ chen und allerhand alkoholischen Getränken ungewisser Herkunft, denen sie während der Show nur allzu gern zusprechen. Ein bunter,

witziger und musikalischer Abend, der in dieser Form wohl nicht mehr zu sehen sein wird. Tickets unter (0171) 28 77 417

oder www.piggy-gene.de

wird. Tickets unter (0171) 28 77 417 oder www.piggy-gene.de Dykes On Bikes Auch 2012 werden die
Dykes On Bikes Auch 2012 werden die lesbi- schen Motorradfahrerinnen wie- der die CsD-Parade anführen.

Dykes On Bikes

Auch 2012 werden die lesbi- schen Motorradfahrerinnen wie- der die CsD-Parade anführen. seit Jahrzehnten stehen sie für stolz und stärke der lesbischen szene. Neben den Drag Queens sind sie das Aushängeschild der Pride-Paraden. Daher suchen die Münchner „Dykes on Bikes“ wei- tere Teilnehmerinnen on Bike oder als sozia, die die Gruppe am 14. Juli verstärken wollen. Infos

bei eleni unter eleni@frauenfest- muenchen.de

wollen. Infos bei eleni unter eleni@frauenfest- muenchen.de RaDiO live Am 21. Juni sendet das schwule Radiomagazin

RaDiO live

Am 21. Juni sendet das schwule Radiomagazin „Uferlos“ (auf Lo- ra 92,4) um 21 Uhr live aus dem sub. Dabei steht die Auslosung der Reihenfolge der CsD-Para- den wagen im Mittelpunkt. Au- ßerdem sollen CsD-Verantwort- liche über das queere Großereig- nis sprechen und Migranten aus München über ihre situation be- richten. wer den Radiojungs ein- mal über die schultern schauen will, hat an diesem Abend im sub beste Gelegenheit!

schauen will, hat an diesem Abend im sub beste Gelegenheit! WeRDe kunst! Der amerikanische Künstler spencer

WeRDe kunst!

Der amerikanische Künstler spencer Tunick ist bekannt für seine temporären Installationen von nackten, menschlichen Kör- pern im öffentlichen Raum. Zur eröffnung der Opernfestspiele am 23./24. Juni gestaltet er abermals eine Kunstinstallati- on: „Der Ring“ heißt seine neue Arbeit, bei der tausende Interes- sierte nackt an mehreren Plätzen in der Münchner Innenstadt po- sieren und somit Teil eines mo- dernen Kunstwerkes werden. wer bei diesem originellen Hap- pening dabei sein will, erfährt

mehr unter: w.staatsoper.de/Tunick

Modischer Stehkragen Athletischer Schnitt Kurze Ärmel

Modischer Stehkragen Athletischer Schnitt Kurze Ärmel Schlüterstr. 2· 20146 Hamburg Telefon (040) 450 05 70

Schlüterstr. 2· 20146 Hamburg Telefon (040) 450 05 70 Telefax (040) 410 63 00 www.r-poloshirt.com

Schnitt Kurze Ärmel Schlüterstr. 2· 20146 Hamburg Telefon (040) 450 05 70 Telefax (040) 410 63

Fotos: Bernd Müller, Jeanette Kummer, Conrad Breyer, Daniel von Johnson

MÜNCHEN NEWS

Vier Kandidatinnen, eine Siegerin:

„La Queen“ (rechts) gewann bereits zum zweiten Mal.

Jo mei, die Königin!

Die neue Maikönigin ist die alte

Das Outfit aus den 80er-Jahren, die Botschaft („I Love Boys“) eindeutig, dazu Disco-Roller an den Füßen und eine platinblonde Turmfrisur: Das ist La Queen, die Maikönigin 2012. Nachdem „The Little Girl from the Ukraine“ bereits im letzten Jahr die Herzen des Publikums gewonnen hatte, gelang es ihr heuer, sich erfolg- reich neu zu erfinden. Mit einer Reihe weiterer denkwürdiger Travestieauf-

Fünf Jahre!

Celebrate Youth

Die Geschichte der lesbi-schwulen Jugendarbeit begann bereits 1993 mit der Gründung des Jugendnetzwerks Gleich&Gleich. Doch die Eröffnung des LesBiSchwulen und Trans- Jugend- zentrums in der Müllerstr. 11 im Juni 2007 war ein echter Meilenstein: Das Zentrum bietet niederschwellige An- gebote und fast alle Gruppen für jun- ge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in München und ist zu einer der wichtigsten Anlaufstellen für Queers unter 27 in ganz Bayern ge-

tritte hat sich am 30. April das erste Straßenfest der Saison, nach wie vor von Ex-Selig-Chef Günter Kastner in Zusammenarbeit mit dem Nil, dem Restaurant Bamyan und der Asseku- ranz Thomas&Kollegen organisiert, endgültig zum spaßigen Trash-Event gemausert. Die Hans-Sachs-Straße war jedenfalls zum Bersten gefüllt. Ein Hoch der Königin!

war jedenfalls zum Bersten gefüllt. Ein Hoch der Königin! Paul, Sebastian und Christina worden. Das fünfjährige

Paul, Sebastian und Christina

worden. Das fünfjährige Jubiläum wird am Freitag, den 15. Juni ab 17 Uhr mit einem kleinen Sommerfest im Hof, ab 19 Uhr mit einem Sektemp- fang im Zentrum gefeiert.

Hof, ab 19 Uhr mit einem Sektemp- fang im Zentrum gefeiert. Impro total 10 Jahre isar148

Impro total

10 Jahre isar148

„Das Leben ist unser Steinbruch“ – nach diesem Motto unterhält das Münchner Improvisations-Theater isar148 seit zehn Jahren sein Publi- kum mit frischen Geschichten und schrägen Charakteren. Nach zehn Jahren beim „fastfood theater“ woll- ten Birgit Linner und Roland Trescher Improtheater neu und anders prä- sentieren und gründeten isar148. Aus dem lesbisch-schwulen Grün- derduo ist mittlerweile eine Plattform für Schauspieler und eine Kompanie geworden, die unterschiedliche For- mate spielen, mit denen sie in ganz Europa gastieren. Denn die Sprache

der Improvisation ist nicht nur frisch, sondern auch international. Das Ju- biläum feiern sie vom 15. bis 17. Juni

und so fort“ und las-

sen dabei zehn wahnwitzig-kreative Jahre Revue passieren

www.isar148.de

im „theater

Ganz schön ausgeschlafen:

Birgit Linner und Roland Trescher

Jahre Revue passieren www.isar148.de im „theater Ganz schön ausgeschlafen: Birgit Linner und Roland Trescher

Für alle!

Neuer SUB-Vorstand

Drei altgediente (Lars Fröhlich, Uwe Hagenberg und Andreas Klose) sowie drei neue Mitarbeiter (Richard Myers, Vilmos Veress und Stephan Weiss) en- gagieren sich künftig im neu gewähl- ten Vorstand des Schwulen Zentrums Sub e.V. Alle haben sich dem Ziel ver- schrieben, das Sub zu öffnen – und zwar in die unterschiedlichsten Rich- tungen. So will der Verein beispiels- weise die Zusammenarbeit mit der gesamten Lesben-, Schwulen-, Bi- und Trans-Community verstärken und eine

Schwulen-, Bi- und Trans-Community verstärken und eine Das „Sixpack“ aus der Müllerstraße wichtige Rolle bei

Das „Sixpack“ aus der Müllerstraße

wichtige Rolle bei deren Vernetzung spielen. Auch für die junge Generation soll das Sub künftig ein attraktiver An- laufpunkt sein.

naCKT singen wir zwar nicht, aber unser Klangkörper ist sehr schön anzuhören . Hol Dir

naCKT

singen wir zwar nicht, aber unser Klangkörper ist sehr schön anzuhören . Hol Dir Deine Catchy tunes live gesungen ab. Konzert des Glockenbach Chores

samstag 30. Juni · reisingerstr. 11 · einlass ab 19:30 Uhr · 5 €

Viertel-Feier 200 Jahre Isarvorstadt Unser Viertel feiert Geburtstag! Mit einem viertägigen Stadtteilspektakel wird

Viertel-Feier

200 Jahre Isarvorstadt

Unser Viertel feiert Geburtstag! Mit einem viertägigen Stadtteilspektakel wird vom 21. bis 24. Juni an 44 verschie- denen Spielorten Kultur pur geboten. Das Programm liegt in der Stadtteilinfor- mation und vielen Lokalen im Viertel aus. Konzerte, Theater, Videoinstallatio- nen, Partys – hier ist alles drin! Nicht zuletzt bieten die Veranstaltungen eine Chance zum näheren Verständnis der unterschiedlichen Bevölkerungsgrup- pen und zur Förderung der Identität mit „unserem“ Stadtteil. www.muenchen.de/stadtteilkultur

Zum Knutschen!

Puppet-Musical „Avenue Q“

Diese Puppen gehören nicht ins Kinderzimmer. Sie sind frech, politisch unkorrekt und obszön. Sie bewegen sich in einer nicht jugendfreien Welt, ihre Songs handeln von Homosexualität, sexuell anregenden Träumen und Rassismus. So singen sie sich durch ihr Leben, immer auf der Suche nach dem großen Glück. Das mit drei Tony-Awards ausgezeichnete Musical „Avenue Q“ erzählt die Geschichte des Collegeabgängers Princeton, der in die Avenue Q zieht. Dort erfahren er und seine Mitbewohner statt eines idealen Zukunftstraums das wahre, manchmal grausame Leben. Ein Riesenspaß, gespielt von den Absolventen des Musicaljahrgangs der Bay- erischen Theaterakademie.

des Musicaljahrgangs der Bay- erischen Theaterakademie. Georgette Dee spielt mit Terry Truck im Volkstheater
Georgette Dee spielt mit Terry Truck im Volkstheater
Georgette Dee spielt
mit Terry Truck im
Volkstheater

Schöne Lieder

Neues von Georgette Dee

Die geniale Diseuse Georgette Dee kommt am Samstag, den 30. Juni um 20 Uhr mit ihrem neuen Programm „Schöne Lieder“ ins Münchner Volkstheater. Der Titel lässt keinen Zweifel dar- über, was sie an diesem Abend zu Gehör bringen wird: „Schöne Lieder“ nämlich in Hülle und Fülle, selbstredend in einmaliger Dee-Manier interpretiert. Sehnsuchtsvoll dahin geschmachtete Balladen, wunderbare Chansons, neues Liedgut und alte Song- perlen aus dem Schatzkästchen vergangener Jahre. Lied für Lied Haltlosigkeit, Lebenstaumel, Verzweiflungslust und das ganz große Wann-wenn-nicht-Jetzt-Gefühl. Begleitet wird sie dabei von ihrem kongenialen Pianisten Terry Truck.

NEWS MÜNCHEN

NEWs

Malerei Ob schielender Kini oder tänzeln- der Rotarmist: kreativ, ein wenig verrückt und enorm ironisch

Malerei

Ob schielender Kini oder tänzeln- der Rotarmist:

kreativ, ein wenig verrückt und enorm ironisch sind die Werke des Münchner Künstlers Nikolaus Keller allemal. Bis zum 23. Juni sind sie in der Kunstbehandlung zu sehen. Sein Bruder Florian ist übrigens ein bekannter Münchner Funk- und Soul-DJ – da ist es nicht verwunderlich, dass er auch für Teile der Deko in angesagten Clubs wie dem „Harry Klein“ verantwortlich zeichnet.

Clubs wie dem „Harry Klein“ verantwortlich zeichnet. Gesan G Das Repertoire des Glockenbachchores ist so bunt

Gesan G

Das Repertoire des Glockenbachchores ist so bunt wie das Stadtviertel, das dem Ensemble seinen Namen gegeben hat. Rund eineinhalb Jahre nach der Gründung präsentieren sich die 20 SängerInnen bei bester Stimme und hervor- ragender Laune. Genau das wollen sie bei ihrem Konzert am 30. Juni um 19.30 Uhr im Saal der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde (Reisingerstr. 11) beweisen. MitsängerInnen willkommen! www.glockenbachchor.de

beweisen. MitsängerInnen willkommen! www.glockenbachchor.de FilM Am 20. Juni laden LeTRa und Sub um 19.30 Uhr zur

FilM

Am 20. Juni laden LeTRa und Sub um 19.30 Uhr zur internationalen Filmnacht. Der Film „The Kuchus of Uganda“ der schwedischen Regisseu- rin Matilda Piel be- schreibt die Situation für Lesben und Schwule in dem afrikanischen Land. Anschließend findet eine Diskussion mit dem ugandischen Menschenrechtsaktivisten Eric Bwire statt. Bwire hat als Journalist in Uganda über die Situation der Betroffenen be- richtet und sich an Kampagnen beteiligt. Inzwi- schen lebt er als politischer Flüchtling in Nürn- berg. Eintritt frei, Spenden für die Organisation „Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen“ werden erbeten.

frei, Spenden für die Organisation „Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen“ werden erbeten.
frei, Spenden für die Organisation „Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen“ werden erbeten.

AUsgEhEN

Beautiful PeoPle

AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club
AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club
AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club
AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club
AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club
AUsgEhEN Beautiful PeoPle AmAzonAs-FrAuen- Fest@oberAnger- theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club

AmAzonAs-FrAuen-

Fest@oberAnger-

theAter Zwischenstation Oberanger-Theater: Weil der NY-Club noch nicht zur Verfügung stand, wichen Donald, Mela & Co Ende April in den Oberanger 38 aus. Und auch hier

funktionierte die Frauenparty bestens. Am 5. Juni ist dann die Amazonas-Pre- miere im runderneuerten NY-Club!

ist dann die Amazonas-Pre- miere im runderneuerten NY-Club! gArry Klein@hArry Klein Was a nette Party )

gArry Klein@hArry Klein Was a nette Party

)

mit Anette Party! (Jaja, der geht nur einmal, aber heute

musste er sein

übersteht auch die mittlerweile wieder abgeblasene Konkurrenz aus dem benachbarten YipYab-Club. Dank Les sauvages und BobAbAchtzehnuhr ist die zweitälteste schwule Mittwochsparty (die Eden-Bar gab‘s früher) ein Fels in der Partybrandung.

garry Klein läuft – und

ein Fels in der Partybrandung. garry Klein läuft – und mAibAum-PArty@ KArl-heinrich- ulrichs-PlAtz so
ein Fels in der Partybrandung. garry Klein läuft – und mAibAum-PArty@ KArl-heinrich- ulrichs-PlAtz so
ein Fels in der Partybrandung. garry Klein läuft – und mAibAum-PArty@ KArl-heinrich- ulrichs-PlAtz so
ein Fels in der Partybrandung. garry Klein läuft – und mAibAum-PArty@ KArl-heinrich- ulrichs-PlAtz so
ein Fels in der Partybrandung. garry Klein läuft – und mAibAum-PArty@ KArl-heinrich- ulrichs-PlAtz so

mAibAum-PArty@

KArl-heinrich-

ulrichs-PlAtz so stimmungsvoll war‘s noch nie rund ums Rosa stangerl! Das perfekte Wetter hatte am 1. Mai sicher entschei- denden Anteil am Erfolg des ersten Mai- baumfestes, das vom Kiez&Kultur e.V. veranstaltet wurde. Aber auch die Auf- tritte von Baby Bubble oder den schwuh- plattlern sowie die abendliche Beschal- lung von DJ James sorgten für ein rundum geglücktes Event.

lung von DJ James sorgten für ein rundum geglücktes Event. Jenny tAnzt@oberAn- gerthe Ater Everybody is
lung von DJ James sorgten für ein rundum geglücktes Event. Jenny tAnzt@oberAn- gerthe Ater Everybody is
lung von DJ James sorgten für ein rundum geglücktes Event. Jenny tAnzt@oberAn- gerthe Ater Everybody is
lung von DJ James sorgten für ein rundum geglücktes Event. Jenny tAnzt@oberAn- gerthe Ater Everybody is

Jenny tAnzt@oberAn- gerthe Ater Everybody is a gogo! Das meinen zumindest Arno & Co., wenn sie ihr mo- natliches Everybody is a gogo! Das meinen zumindest Arno & Co., wenn sie ihr mo- natliches Party- und spaßevent feiern. Auch wenn man nicht alle gäste nackt an der stange tanzen sehen möchte: die stim- mung würde es hergeben! Am 2.6. reist die Jenny im Partybus nach Zwiesel!

sehen möchte: die stim- mung würde es hergeben! Am 2.6. reist die Jenny im Partybus nach
sehen möchte: die stim- mung würde es hergeben! Am 2.6. reist die Jenny im Partybus nach
sehen möchte: die stim- mung würde es hergeben! Am 2.6. reist die Jenny im Partybus nach

fotos

fotos Pin K PA r A dise@ e den bA r sie haben die mittlerweile so
fotos Pin K PA r A dise@ e den bA r sie haben die mittlerweile so
fotos Pin K PA r A dise@ e den bA r sie haben die mittlerweile so

Pin K PA r A dise@ e den bA r sie haben die mittlerweile so erfolgreiche Tradition der Mittwochspartys be- gründet: Das Team von der Eden-Bar feiert Woche für Woche kleine, aber sehr feine Feste mit DJ James Munich – und nichts kann sie aus dem rosaroten Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich!

Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich! WAhl zur mAiKöni- gin@hAns- sAchs- strAsse Die da rechts,
Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich! WAhl zur mAiKöni- gin@hAns- sAchs- strAsse Die da rechts,
Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich! WAhl zur mAiKöni- gin@hAns- sAchs- strAsse Die da rechts,
Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich! WAhl zur mAiKöni- gin@hAns- sAchs- strAsse Die da rechts,
Paradies vertreiben. Wunder- bar, stimmungsvoll, herrlich! WAhl zur mAiKöni- gin@hAns- sAchs- strAsse Die da rechts,

WAhl zur

mAiKöni-

gin@hAns-

sAchs-

strAsse Die da rechts, die mit der blonden Turm- frisur, die isses! „La Queen“ hat wie bereits im letzten Jahr die Wahl zur Maiköni- gin gewonnen. Noch wichti- ger: superstimmung und ein Volksauflauf, der beim ersten straßenfest des Jah- res bislang seinesgleichen suchte. Trash as trash can!

Jah- res bislang seinesgleichen suchte. Trash as trash can! oPening cAtch- club@nV Eine neue Partyreihe feierte
Jah- res bislang seinesgleichen suchte. Trash as trash can! oPening cAtch- club@nV Eine neue Partyreihe feierte
Jah- res bislang seinesgleichen suchte. Trash as trash can! oPening cAtch- club@nV Eine neue Partyreihe feierte
oPening cAtch- club@nV Eine neue Partyreihe feierte im Mai Premiere: Der „Catch-Club“ im stylishen NV-Club
oPening cAtch-
club@nV Eine neue
Partyreihe feierte im
Mai Premiere: Der
„Catch-Club“ im stylishen NV-Club
will jede Woche die Freitag Nacht
erobern. gleich hinter dem Mari-
enplatz punktet die Location auf
drei Etagen und einer großen ga-
lerie – und startete hervorragend
in seine hoffentlich glanzvolle Zu-
kunft. Auch im Juni heißt es im-
mer freitags: Catch me if you can!
hervorragend in seine hoffentlich glanzvolle Zu- kunft. Auch im Juni heißt es im- mer freitags: Catch
hervorragend in seine hoffentlich glanzvolle Zu- kunft. Auch im Juni heißt es im- mer freitags: Catch

Sharon O Love

DJ Cambis

Fotos:

Ausgehen

Ausgehen Part y

Back

again!

Da isser wieder! Am 1. und 2. Juni öffnet der NY-Club, Münchens wich- tigste Institution in Sachen Gay-Par- ty, seine Türen und kehrt zurück ins Nachtleben der Stadt. Damit der rundrenovierte Club auch gehörig durchstartet, hat das Team um Inhaber Ken Koch schon im Juni ein üppiges Party-Programm mit glanz- vollen Namen zusammengestellt. Jetzt geht‘s wieder los – endlich!

Eduardo de la Torre United for Freedom Louie Pacard Matinée-Tänzer
Eduardo de la Torre
United for Freedom
Louie
Pacard
Matinée-Tänzer
Torre United for Freedom Louie Pacard Matinée-Tänzer Es war ein echtes Drama: Am 29. Januar meldete
Torre United for Freedom Louie Pacard Matinée-Tänzer Es war ein echtes Drama: Am 29. Januar meldete

Es war ein echtes Drama: Am 29. Januar meldete nach einem Wasserrohrbruch auf der Sonnenstraße der NY-Club „Land unter“. Rund einen Meter hoch stand das Wasser im Club. Der Wasserdruck brachte Glasscheiben zum Bersten, Möbelstücke wurden durch die Location gespült. Ursprünglich war die Renovierungsphase auf zwei Monate geplant gewe- sen, jetzt sind es fünf geworden. „Wir hatten viel Ärger, vor allem mit den Versicherungen“, berichtet Ken Koch, Inhaber des Clubs und prophezeit: „Das wird auch noch eine Weile so weitergehen.“ Spurlos vorübergegangen sind die turbulenten letzten Mo- nate an ihm nicht und auch den Handwerkern muss er noch kräftig in den Hintern treten, damit der ge- plante Eröffnungstermin gehalten werden kann. Der „neue“ NY-Club soll sich dabei optisch nur we- nig vom Vorgänger unterscheiden. Kein Wunder, war die letzte Version des Clubs gerade mal vier Wochen alt. Die Atmosphäre und ihre Farbgestal- tung sowie die Lounges bleiben also erhalten. Das spektakuläre DJ-Pult hingegen wird mobil, um neue Raumaufteilungen zu ermöglichen. Auch die Bars sind funktionaler geformt und der Eingangsbereich inklusive Garderobe ist optimiert. In Sachen Partyprogramm geht’s gleich in die Vollen:

Als Pre-Opening steigt am Freitag, den 1. Juni die erste Ausgabe der „Luxuspop“-Reihe, die künftig

wieder jeden Freitag auf dem Programm steht. Als erster ans Pult darf DJ Louie Pacard, der sich freitags mit Kollegen wie Deejay Marquez oder DJ CK ab- wechselt. Das eigentliche Grand Opening findet tags darauf am Samstag, den 2. Juni unter dem Motto „A New Beginning“ statt – ein Neuanfang,

dem Motto „A New Beginning“ statt – ein Neuanfang, Hat endlich wieder gut lachen: Ken Koch

Hat endlich wieder gut lachen: Ken Koch freut sich über das Comeback seines NY-Clubs

der musikalisch von DJ Cambis begleitet wird. We- nige Tage später feiern die Frauen bei Amazonas endlich wieder in der Sonnenstraße. Weitere High- lights im Juni: Die Miami Beach Heatwave-Party mit Eduardo de la Torre (9.6.), die Summer-Feeling in die Stadt bringt. Auch in diesem Jahr lädt der NY-Club zur Pre-Party des legendären Circuit-Festival in Bar- celona mit DJ Pagano, sexy Matinée-Dancers und special visuals (16.6.). Bei der CSD-Kick-off-Party (22.6.) ist die Uraufführung des diesjährigen CSD- Songs „Freedom“ zu erleben, zu dem sich sechs Münchner KünstlerInnen zusammen getan haben, die am Premierenabend auch anwesend sein wer- den. Last not least: Die International Sports- Party mit DJ Berto anlässlich des großen Tennis-Turniers rund um den König-Ludwig-Cup zieht am 23.6. nicht nur Freunde des weißen Sports in ihren Bann. Ken Koch freut sich mit seinem Partner Thorsten Neumann auf einen glänzenden Neustart im Juni. Und wir freuen uns mit ihnen, denn der NY-Club hat der Szene gefehlt!

NY-Club Sonnenstr. 25, Fr ab 22 Uhr, Sa ab 23 Uhr www.ny-club.de

NY-Club Sonnenstr. 25, Fr ab 22 Uhr, Sa ab 23 Uhr www.ny-club.de

Club Maximilians

Locker, trendy, schick

Am 5. Mai eröffneten Maximilian Fahrendorf und Simon Reiter (Ludwig´s/Billionaire) ihr neues „Wohn- zimmer“, den Club Maximilians in der Maximilianstr. 11, gleich gegenüber dem Pool-Fashion-Store. Trotz edler Lage und eleganter High-End-Aufmachung heißt es hier: Chick muss nicht teuer sein! Das be- kannte Konzept der Billionaire-Partys setzen die bei-

be- kannte Konzept der Billionaire-Partys setzen die bei- Chick ab nicht überteuert: Club Maximilians den also

Chick ab nicht überteuert: Club Maximilians

den also konsequent auf die gesamte Location um. Geöffnet ist der Club immer Mittwoch bis Samstag, vor den Feiertagen steht er speziell der Gay-Klientel für die „Billioniare“-Partys offen – deren nächster Termin ist übrigens der 6. Juni, 22 Uhr. An den ande- ren Tagen kann der Club Maximilians als Eventloca- tion, Showroom oder Präsentationsfläche genutzt werden. Willkommen im Club! www.club-maximilians.de

Garry Klein

Der schwule Tuntendampfer

Garry Klein Der schwule Tuntendampfer Leichtmatrosen an die Reling! Eine schwule Sommerparty auf dem Wasser, das

Leichtmatrosen an die Reling!

Eine schwule Sommerparty auf dem Wasser, das ist „Costa Garry“! Am Abend des 30. Juni sticht der Tuntendampfer in See – mit allen Qua- litäten, die den Garry Klein-Mittwoch ausma- chen: Sounds von Maxim Terentjev und ppF, Show mit Les Sauvages und ein Willkommen von BobAbAchtzehnuhr. Treffpunkt ist 16.30 Uhr am Harry Klein, von dort bringt euch ein Shuttle nach Felden am Chiemsee, wo das Schiff um 19.30 Uhr ablegt. Gegen 0.45 Uhr kommt die Leicht- matrosen-Meute wieder in der City an und kann gleich weiterfeiern: entweder im Harry Klein oder (wohl die schwulere Variante) im Hanoi-Club. Tickets gibt es zu 35 und 49 € (mit Motto-Shirt!) im Harry Klein oder im Café am Hochhaus und

online: www.harrykleinclub.de/ticketshop. Ahoi!

Les Do It!

Ausgehen

Single-Party für Lesben

Come alone, leave together! Das ist das Motto von „Les Do It“, der brandneuen Singleparty für lesbi- sche Frauen, mit der die Veranstalterinnen DJane Elèni und Bella K am Samstag, den 23. Juni erstmals an den Start gehen. Um 20 Uhr geht es in der Tanz- schule Siebenhüner (Eingang Café Swing, Am Harras 2) mit einem moderierten Speed-Dating für Single-

Am Harras 2) mit einem moderierten Speed-Dating für Single- Tolle Frauen, heiße Beats: Les Do It!

Tolle Frauen, heiße Beats: Les Do It!

Frauen los. Ab 22 Uhr wird getanzt und gefeiert, damit auch das letzte Eis sicher schmilzt. Zur Party, zu der Frauen ab 21 Jahren willkommen sind, wer- den natürlich auch Pärchen gern gesehen. Anmel- dung und alle Details zum Speeddating unter info@

les-do-it.de, Eintritt 12 € (Party), und 22 € (Speedda- ting und Party). Das Kribbeln im Bauch – hier wird es

wieder spürbar!

www.les-do-it.de

MACH DOCH FREITAGS MAL WIEDER WAS NETTES

r b a r ! www.les-do-it.de MACH DOCH FREITAGS MAL WIEDER WAS NETTES LUXUSPOP LUXUS POP
r b a r ! www.les-do-it.de MACH DOCH FREITAGS MAL WIEDER WAS NETTES LUXUSPOP LUXUS POP

LUXUSPOP

LUXUSPOP

LUXUSLUXUSPOPPOP

LUXUSPOP.DE

ausgehen

NEWS

AUF UND ZU

Man mag gar nicht mehr hinsehen: Kaum da, sind zwei Partys schon wie- der weg. So musste der Mittwochsevent „Yes, we are gay!“ im YipYab-Club ebenso die Segel strei- chen wie der „Männer- abend“ mit Maxim Terent- jev in der Roten Sonne. Schade eigentlich, denn was soll das Jammern um immer weniger schwule Ausgehmöglichkeiten, wenn keiner hingeht

CostA GArry der Tuntendampfer unterwegs zu anderen Ufern mAxim terentjev & ppf BoBABAChtzehnuhr les sAuvAGes
CostA GArry
CostA GArry
CostA GArry der Tuntendampfer unterwegs zu anderen Ufern mAxim terentjev & ppf BoBABAChtzehnuhr les sAuvAGes &

der Tuntendampfer unterwegs zu anderen Ufern

mAxim terentjev & ppf BoBABAChtzehnuhr les sAuvAGes & jeder menGe leiChtmAtrosen !!! tiCKets:
mAxim terentjev & ppf
BoBABAChtzehnuhr
les sAuvAGes
& jeder menGe leiChtmAtrosen !!!
tiCKets: hArryKleinCluB.de/tiCKetshop
oder im GArry Klein
tiCKet + BusfAhrt + t-shirt
30.06 felden
/
Chiemsee
AB
19:30
Aftershow
ABfAhrt
münChen
16:30
im hAnoi
&
hArry
Klein
ABfAhrt münChen 16:30 im hAnoi & hArry Klein Der Leo-Führer durch die Woche im Juni montags
Der Leo-Führer durch die Woche im Juni montags Wir nehmen schnell einen Drink im Bau
Der Leo-Führer
durch die Woche
im Juni
montags
Wir nehmen schnell einen Drink im Bau – nein, zwei! Denn die gibt es heu-
te zum Preis von einem. Anschließend schnell rüber ins Atelier-Kino: Bei
MonGay gibt es immer um 21.15 Uhr schwule Filme, die es sonst kaum zu
sehen gibt. Auch im Juni warten cineastische Leckerbissen!
dienstags
A propos Leckerbissen: Für Jungs unter 25 bietet der Youngsters-Day in der
Sauna M54 einen Playroom, der dienstags nur für sie reserviert ist – eine
Ausweiskontrolle findet unserer Erfahrung nach aber nicht statt. Wer zu alt
dafür ist, oder das nicht braucht, geht einfach ins Erdgeschoss zum Travestie-
Dienstag in der Bar Rendezvous: auf der kleinsten Bühne Münchens gibt
sich ab 21 Uhr jeden Dienstag ein anderer Star der Münchner Szene die Ehre.
mittwochs
Mittwoch ist Partytag. Wer den Streifzug durch die Gemeinde nicht allein
unternehmen möchte, kann sich am letzten Mittwoch jeden Monats der
Sub-Ausgehgruppe anschließen, die sich um 20 Uhr dort trifft. Wen Ausge-
hen gar nicht interessiert, kommt trotzdem ins Sub: Dort treffen sich litera-
risch Interessierte beim „English Book Club“, in diesem Monat am 13.
donnerstags
Man kann sich ja gar nicht entscheiden: Bossa Nova im Kraftakt oder orien-
talische Klänge in der Eden-Bar (28.6.)? Ein Quiz im Jennifer Parks, Cham-
pagnerverlosung im Prosecco oder Karaoke im Rendezvous? Zum Glück hat
auch der Juni vier Donnerstage, da kann man sich immer neu entscheiden!
freitags
Der Freitag ist zurück im Partyleben: Im NY-Club gibt es wieder Luxuspop,
im NV-Club den Catch-Club und am Nektar-Beach steigen bei „Splash“
sommerliche Partynächte. Am 22. kommt mit dem Candy Club in der Roten
Sonne auch noch ein monatliches alternatives Regular dazu. Party on!
samstags
Am 30. trifft man sich beim Early-Morning-Prosecco zum Bummel durch die
Hofflohmärkte im Glockenbach, wo es nicht nur skurrile Waren, sondern
vor allem normalerweise nicht zugängliche Innenhöfe zu bestaunen gibt. Gut
angeschickert döst man in den Abend hinein, an dessen Ende wieder reich-
lich Partys warten… wie jeden Samstag, übrigens. Werft einen Blick in unse-
ren Kalender!
sonntags
Raus aus den Federn! Der Gay Outdoor Club bietet gerade an Wochenen-
den jede Menge Touren für alle Geschmäcker an. Und warum nicht mal Thea-
ter statt Party zum Ausklang des Wochenendes? R.W. Fassbinders „Die bitte-
ren Tränen der Petra von Kant“ läuft im Juni im Werkraum der Kammer-
spiele gleich zwei mal sonntags (10. und 24.) und ist nicht nur wegen seiner
lesbischen Thematik spannend, sondern schlicht ein großer Theaterabend.
20 leo 06.2012
20 leo 06.2012
und ist nicht nur wegen seiner lesbischen Thematik spannend, sondern schlicht ein großer Theaterabend. 20 leo
Feuerberg American Restaurant und Sportsbar Das ist ein Fest für Freunde des Ame- rican Way

Feuerberg

American Restaurant und Sportsbar

Das ist ein Fest für Freunde des Ame- rican Way of Life! Schon seit rund acht Jahren hat sich das Restaurant Feuer- berg als Anlaufstelle für Fans der ame- rikanischen Küche in Untergiesing zwischen Kolumbusplatz und Silber- hornstraße etabliert. Inhaber William J. Wright, aufgewachsen in Greensbo- ro/North Carolina, hat seine Vorstel- lungen von originaler amerikanischer Küche bis nach München getragen. Dabei stehen neben Steaks, Burgern, Chickenwings, Suppen, Salaten, Sand- wiches oder einem original American Apple Pie auch einige internationale Gerichte wie das berühmte Wiener

Grillorama

Köche und Künstler an Münchens Stadtstrand

Neues am Nektar-Beach: Die bekann- te Event-Gastronomie eröffnete Ende Mai das „Grillorama“ an seinem Stadtstrand auf der Praterinsel. Und der Name kommt nicht von ungefähr:

Denn Steaks vom Holzkohlengrill ste- hen hier im Mittelpunkt. Dazu werden frische Salate, spritzige Weine sowie abwechslungsreiche Gerichte von der saisonalen Tageskarte gereicht. Für den kleinen Hunger an heißen Tagen hat das Küchenteam unter der Lei- tung von Markus Wendelberger viele

Mehr als Burger, Beef und Bier

Schnitzel auf der Karte. Bier der Marke Millers oder Budweiser darf natürlich auch nicht fehlen. Das Interieur ist ur- gemütlich im Steakhouse-Style gehal- ten, mit dunklen Möbeln, roten Wän- den und hohen Decken. Als Sportsbar überträgt man dort neben Bundesliga und (inter-) nationalen Fußball-Groß- ereignissen auch die us-amerikani- schen Sportevents wie American Foot- ball oder Basketball. Der „Feuerberg“ verfügt außerdem über einen Neben- raum für 60 Gäste. Besonderes Plus im Sommer: die schöne und geschützte Sonnenterrasse krönt gerade jetzt ei- nen leckeren Abend.

Feuerberg Cannabich-/Voss Str. 15 Tel. 480 583 78

Feuerberg Cannabich-/Voss Str. 15 Tel. 480 583 78

www.feuerberg-restaurant.de

weitere Köstlichkeiten aus dem Nek- tar-Repertoire im Angebot. Doch da- mit nicht genug: Live Performances, Konzerte, Partys, Lesungen, Weinde- gustationen: das alles ist Nektar Beach 2012. Neu mit im Team sind übrigens die hausgemachten, originellen Tor- tenkreationen des Café Kubitscheck. Und natürlich laden die großzügigen Liegeflächen auf weißem Sand zum Chillen und Relaxen ein. Mit diesem kulinarischen, entspannenden und erlebnisorientierten Gesamtkonzept steht auch bei Regenwetter der Ur- laub direkt vor der Tür! Das Grillorama ist täglich ab 18 Uhr, samstags und sonntags ab 11.30 Uhr geöffnet. Auf der Sonnenterrasse findet ein Abend einen tollen Abschluss. www.nektar.de

Auf der Sonnenterrasse findet ein Abend einen tollen Abschluss. www.nektar.de Gastronomie ausgehen leo 06.2012 21

Gastronomie

ausgehen

Auf der Sonnenterrasse findet ein Abend einen tollen Abschluss. www.nektar.de Gastronomie ausgehen leo 06.2012 21

„DisclosedDesires“ (Chiovitti), Bruno Gmünder

Fotos:

Kultur Bild B and

Kunstvoll

Leder-

erregend

Der Bildband „Gorgeous Gallery“ zeigt, wie sexy zeitgenössische schwule Kunst sein kann

as ist eigentlich schwule Kunst?

schwule Ästhetik? Mit scheinbar einfachen,

Und was

solchen

komplizier-

aber recht

letztlich

ten Fragen hält sich David Led-

erst auf. Der US-

dick gar nicht

und Herausgeber zahlreicher Anthologien

Schauspieler

Sache ganz

Mann in der Kunst sieht die

über den nackten

pragmatisch: Für ihn zählt der pralle, knallharte Realismus

Tatsachen. Kunst, die sich von selbst

in Form von nackten

Leddick hat

will: erregen.

erklärt, weil sie vor allem eines

46, überwiegend in den USA

dem Werk von

deshalb aus

ansässigen Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts solche

und viel Haut zu

denen Männer

auf

Arbeiten ausgewählt,

selbst bereits eine

nicht

Und wenn die Modelle

sehen sind.

sie zumin-

haben, so könnten

Erektion vorzuweisen

pralle

selbige hervorrufen. Die ganz

dest beim Betrachter eine

bzw. aktuel-

Etablierten der Kunstgeschichte

Großen und

len Kunstszene sind daher, abgesehen von Andy Warhol

David Hockney,

und

nicht vertreten. Dafür

aber der eine oder an-

Klassi-

schwule

dere

ker der Moderne wie

Cadmus

Paul

etwa

bemer-

auch

oder

jüngere

kenswerte

der

mit wie

Künstler

Taner

Deutsch-Türke

fo-

seinen

Ceylon

Ge-

torealistischen

mälden.

(Hg.):

in Leddick Gmünder

David

The 160

geb., Gallery. Erotic

„Gorgeous

Art“.,

Gay

Best

Verlag,

Bruno

Euro.

29,95

Seiten,

Fotos: B

Gallery. Erotic „Gorgeous Art“., Gay Best Verlag, Bruno Euro. 29,95 Seiten, Fotos: B BildBand Kultur leo

BildBand

Kultur

Gallery. Erotic „Gorgeous Art“., Gay Best Verlag, Bruno Euro. 29,95 Seiten, Fotos: B BildBand Kultur leo
Gallery. Erotic „Gorgeous Art“., Gay Best Verlag, Bruno Euro. 29,95 Seiten, Fotos: B BildBand Kultur leo

Kultur

Musik

Kultur Musik Frontmann und Partyluder Jakes Shears zeigt nicht nur auf Promofotos gerne Haut Scissor Sisters

Frontmann und Partyluder Jakes Shears zeigt nicht nur auf Promofotos gerne Haut

Scissor Sisters „Magic Hour” (Universal Music) www.scissorsisters.com

Scissor Sisters

„Magic Hour”

(Universal Music)

www.scissorsisters.com

Vocal Jazz

Elektro/Alternative

 

Melody Gardot

Rummelsnuff

„The Absence“ „Himmelfahrt“ (Out Of Line)

„The Absence“

„Himmelfahrt“ (Out Of Line)

„Himmelfahrt“ (Out Of Line)

(Decca/

Universal)

Der internationale Erfolg ihres letzten Albums „My One and Only Thrill“ hat Melody Gardot Konzert- einladungen rund um den Globus beschert. Das blieb nicht ohne Fol- gen. In den neuen luftig-komplexen Jazzsongs der US-Amerikanerin mischen sich nun mit Samba-Rhyth- men und Fado-Traurigkeit dezente ethno-musikalische Reminiszenzen an Lateinamerika, Portugal und Ma- rokko. Und wenn sich hinter Melo- dy Gardots zart hingehauchten Tö- nen ein sanft schwebender Strei- cherteppich ausbreitet, wirkt das Ganze, als wohne man einem Auf- tritt in einem kleinen, schicken Night-Club bei, wie sie wahrschein- lich nur in 50er-Jahre-Hollywood- Streifen existierten. Die ideale Platte für den Martini nach einer „Mad Men“-DVD-Season. AS

Rummelsnuff, der Fleischberg mit dem Knautschgesicht und der kehligen Stimme, widmet sich auch auf seinem zweiten Album weiterhin ausschließ- lich maskulinen Themen. Da wird nicht nur der titelgebende Herrentag besun- gen, sondern er gibt nun auch ganz ironiefrei und mit Akkordeonbeglei- tung Seemansliedgut zum Besten. Mit „Der Türsteher“ fasst er, dann doch mit trockenem Humor, seine Erfahrungen am Einlass des Berliner schwulen Sex- clubs „lab.oratory“ zusammen. Dort- hin passt auch bestens seine DAF-inspi- rierte Electro-Punk-Nummer „Mach

mir den Tanz“. Sein Loblied auf tatkräf- tige Kfz-Mechaniker („Der Schrauber“) tendiert hingegen eher in Richtung Neue-Deutsche-Welle-Spaß und kennt so schöne Reime wie: „Und hat er noch den Meisterbrief / hängt der Segen nie-

mals schief“.

AS

Melody Gardot „The Absence“ www.melodygardot.com

Melody Gardot

„The Absence“

www.melodygardot.com

Melody Gardot „The Absence“ www.melodygardot.com Rummelsnuff

Rummelsnuff

„Himmelfahrt“

www.rummelsnuff.de

All-American Boy

Jake Shears outet sich: als heimliche Tunte, aufrechter Amerikaner und Dauervideospieler

Was unterscheidet euer neues Album „Magic Hour” von seinem Vorgänger? Es ist wärmer und weicher, es geht um Freundschaft, Träume, Beziehung und Liebe. „Nightwork“ war sehr sexuali- siert – dieses ist sehr sexy. Viele Songs der Scissor Sisters thematisieren die schwul-lesbi- sche Community. Gilt das auch für „Magic Hour“? „Shady Love“ arbeitet sehr mit dem Genderthema und ist auch irgendwie bitchy und „Let´s Have A Kiki“ ist defi- nitiv für Schwule gemacht!: Ein sehr lustiger Song, gerade für Clubs! Bedauerst du es, dass der große Erfolg in eurem Heimatland USA bislang ausgeblieben ist? Das ändert sich gerade. Seit unserer Tour mit Lady Gaga haben wir massen- haft neue, junge Fans gewonnen, die auch ein wenig alternativer drauf sind. Ansonsten enttäuscht es mich nicht, wenn wir in den USA nicht ganz nach oben kommen – obwohl ich wirklich ein überzeugter Amerikaner bin, ein echter „All-American-Boy“!

Was macht dich zu einem All-American-Boy? Ich bin gern Amerikaner, liebe dieses Land und wollte nirgendwo anders auf der Welt leben. Ich stehe auf seine Geschichten, seine Menschen, natür- lich seine Musik. Ich habe auch ein Haus im Süden – und amerikanischer als in den Hügeln von Tennessee, wo auch meine Familie herkommt, kann man gar nicht leben! Warum sind extravagante Auftritte so wichtig für dich? Weil ich es liebe, gut auszusehen! Und: Es ist auch eine Möglichkeit, mich selbst auszuleben. Jake Shears ist ja eine Kunstfigur, sozusagen die Su- perheldenversion meiner selbst. Ist der Privatmann ebenso ausge- flippt wie die Bühnenfigur? Ich bin vielleicht manchmal ein klein wenig tuntig, aber bei weitem nicht nicht so sehr, wie die meisten Leute glauben! Und ich bin sehr vielfältig:

ein harter Arbeiter, ein echter Bücher- wurm, andererseits aber auch Extrem- partygänger und Dauervideospieler. Interview:Bernd Müller

Soul-Pop

Sam Sparro

Soul-Pop Sam Sparro „ Return To Pa- radise““ (EMI) Ein Überhit wie „Black and Gold“ muss

„ Return To Pa- radise““ (EMI)

Ein Überhit wie „Black and Gold“ muss erst mal verkraftet werden. Sam Sparro nahm sich für Album Nummer Zwei viel Zeit und betrieb dazu aus- giebige Recherchen quer durch die Soul- und Club-Geschichte der Sieb- ziger bis Endachtziger. Den Sound

von damals kombiniert der 29-Jähri- ge gekonnt mit der Jetztzeit. Ein biss- chen Wohlfühl-House hier („Happi- ness“), ein bisschen Chic („Let The Love In“) oder Kool & the Gang da („The Shallow End“). Die Texte dazu sind nicht immer kuschelig: „Yellow Orange Rays“ beschreibt die dras- tischen Auswirkungen von Drogen aller Art, mit dem eleganten „I Wish I Never Met You“ und dem Sylvester- Klon „Closer“ verarbeitet er die Tren- nung von seinem ersten langjährigen Freund. Große Klasse! Torsten Bless

von seinem ersten langjährigen Freund. Große Klasse! Torsten Bless Sam Sparro „Return To Paradise“ samsparro.com

Sam Sparro „Return To Paradise“ samsparro.com

Scout DJ Marquez Turntable Charts Im Juni aktuell auf dem Dancefloor ➊ Fabio Da Lera
Scout
DJ Marquez
Turntable Charts
Im Juni aktuell auf dem Dancefloor
➊ Fabio Da Lera & Alex Mica – Mi Corazon
➋ Usher – Scream
➌ T-Pain – Turn all the Lights on
➍ Christopher S – Tear down the Club
➎ Jump Smokers – Feel so Maybe
DJ Marquez legt auf: • 08.06. Club New York (München) Luxuspop
• 09.06. MS Connexion (Mannheim)
• 15.06. Club Anna (Aschaffenburg)

Fotos: Matthias Bothor, Sigurd Grünberger, Rankin/Sony Music

TickeT AlArm

Kim Wilde Tollwood 5. Juli Zwei Stunden lang feuert die britische Achtzi- ger-Jahre-Ikone bei ihrer

Kim Wilde

Tollwood

5. Juli

Zwei Stunden lang feuert die britische Achtzi- ger-Jahre-Ikone bei ihrer Show Hit auf Hit ab, von „Kids in America“ bis „Cambodia“ sowie Songs vom neuen Album „Snapshots“.

Patty Smith

Dachau-Rathausplatz

12. Juli

Bevor der Fotograf Robert Mapp- lethorpe sein Schwulsein entdeck- te, war sie seine Geliebte, danach seine Muse. Und sie selbst wurde mit Songs wie „Gloria“ über „Be- cause The Night“ zur „Schamanin des Rock“, wie sie mal ein Kritiker fei- erte.

Coldplay

Opymipastation

12. September

Ihre fantastischen Brit-Pop-Songs sind längst Melodien für Millio- nen. Front- mann Chris Martin und seine Jungs wollen damit nun das Olympiastadion rocken. Wer von euch ist mit dabei?

nun das Olympiastadion rocken. Wer von euch ist mit dabei? The Overtones Freiheizhalle , 14. September

The Overtones

Freiheizhalle,

14. September

Die heißesten fünf Jungs aus Eng- land seit Take That entführen mit

fünf Jungs aus Eng- land seit Take That entführen mit ihren makellosen Stimmen in den zeitlosen

ihren makellosen Stimmen in den zeitlosen Sound von Doo-Wop, Motown und R&B.

Kraftclub Tonhalle, 12. Oktber

Die fünf Chemnitzer sind mit ihren ironischen Texten über ein Leben zwischen Kommerz und Anarchie gepaart mit Rap und Indierock die Aufsteiger des Jahres .

gepaart mit Rap und Indierock die Aufsteiger des Jahres . Jan Delay Der Soul-King von der

Jan Delay

Der Soul-King von der Waterkant

Der Hamburger Jan Phillip Eißfeldt aka Jan Delay lebt musikalisch eine wun- derbare und offensichtlich sehr beglük- kende Doppel-Existenz: Als Teil des

sehr beglük- kende Doppel-Existenz: Als Teil des Jan Phillip Eißfeldt aka Jan Delay Trios Absolute Beginner

Jan Phillip Eißfeldt aka Jan Delay

Trios Absolute Beginner ist er ganz dem deutschen Hip-Hop verpflichtet. Wenn er sich allerdings solo austobt, dann erwacht in ihm der Soulman und er bläst mit seiner siebenköpfigen Begleit- band Disko No. 1 satte, funkige Groo- ves von der Bühne. Bei den Songs des aktuellen Albums „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ werden so selbst hüft- steife Tanzverweigerer zu Dancefloor- Fegern.

Jan Delay & Disko No.1 Toolwood Sommer, Olympiapark, 29. Juni Toolwood Sommer, Olympiapark, 29. Juni

DJ Bobo

„Dancing Las Vegas“ im Olympiastadion

Eines muss man diesem Mann las- sen: der erfolgreichste Schweizer Musikkünstler aller Zeiten hat einen gesunden Hang zum Größenwahn. Mit seiner Show zum 20-jährigen Bühnenjubiläum will René Bau- mann alias DJ BoBo alle bisherigen toppen. Deshalb schlüpft er in Glit- zerkostüme, holt sich eine ganze

schlüpft er in Glit - zerkostüme, holt sich eine ganze Elvis? BoBo! Truppe Tänzerinnen auf die

Elvis? BoBo!

Truppe Tänzerinnen auf die Bühne und liefert mit „Dancing Las Vegas“ eine Glamourshow im ganz tradi- tionellen American Style.

DJ Bobo Olympiastadion, 2. Juni Olympiastadion, 2. Juni

Musik Kultur

Style. DJ Bobo Olympiastadion, 2. Juni Musik Kultur 40 JAHRE ABBA – THE ESSENTIAL COLLECTION Die
40 JAHRE ABBA – THE ESSENTIAL COLLECTION Die Ultimative Hit Collection zum 40jährigen Jubiläum. Als
40 JAHRE ABBA –
THE ESSENTIAL COLLECTION
Die Ultimative Hit Collection
zum 40jährigen Jubiläum.
Als 2CD/DVD Boxset, 2CD Set und DVD
überall im Handel und als Download.

Fotos: Senator Film, Warner Bros., Salzgeber Medien, Universal Pictures, Universum Film

Kultur Film Film

Bei dieser verpatzten Hochzeitsfeier werden die Treuzeugen unfreiwillig sogar zu Sodomisten.

werden die Treuzeugen unfreiwillig sogar zu Sodomisten. Eine Brautmutter lässt’s krachen: Olivia Newton-John Die

Eine Brautmutter lässt’s krachen:

Olivia Newton-John

Die Trauzeugen

Olivia Newton-John über ihre schwule Fans und die Songs zu ihrer neuen Kinokomödie

Hetero-Hochzeiten neigen zu Chaos. Das wissen wir spätestens seit „Brautalarm“ und zuletzt Sönke Wortmanns „Das Hochzeitsvideo“. Nun erkundet Stephan Elliott („Priscil- la – Königin der Wüste“) das Humor- potential verpatzter Eheschließungen und mischt Buddy-Movie und Hoch-

zeitskomödie mit Situationskomik ab- gedrehter Charaktere wie einem schwulen Drogendealer. Und mitten- drin: Olivia Newton-John als ent- hemmte Brautmutter. Wie lebt es sich eigentlich als schwule Ikone? Olivia Newton-John: Ich freue ich na- türlich über jeden, der mich und mei- ne Arbeit schätzt, da mache ich keine Unterschiede. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich auf eine solch lange Karriere zurückblicken kann. Die schwule Gemeinde hat mich über all diese Jahrzehnte sehr treu begleitet und auf eine sehr liebevolle Weise un- terstützt. Das ist großartig.

Stephan wird von der Gay Com- munity seit „Priscilla“ geliebt, seit seinem bewegenden Coming-out im Januar bei einer Preisverlei- hung dürfte er in Australien auch zu einer schwulen Ikone gewor- den sein. Dazu müssten Sie besser die schwulen Jungs in Australien fragen! (lacht). Für mich ist er in erster Linien ein sehr gu- ter Freund und ein sehr talentierter Regisseur. Wir kennen uns bereits seit vielen Jahren. Wir haben uns natürlich auch sehr oft über die Rechte Homo- sexueller unterhalten. Auch in Austra- lien gab es in den letzten Zeit dazu recht heftige Debatten.

War es Ihre Idee die Songs für den Soundtrack beisteuern? Ursprünglich war nur ein Lied für den Abspann vorgesehen. Als der Film be- reits fertig gestellt war, machte die australische Plattenfirma den Vor- schlag der Dance-Remix-Versionen meiner Songs. Stephan hat diese Auf- nahmen selbst auch produziert. Interview: Axel Schock

„Die trauzeugen“. Australi- en 2012. Regie Stephan Elli- ot. Mit Xavier Samuel, u. a. 115

„Die trauzeugen“. Australi- en 2012. Regie Stephan Elli- ot. Mit Xavier Samuel, u. a. 115 min., Kinostart 14. Juni

FilmStartS im Juni

Fucking DiFFerent XXX Ein Quickie auf dem Knei- penklo oder Fistfuck unter freiem Himmel, die

Fucking DiFFerent XXX

Ein Quickie auf dem Knei- penklo oder Fistfuck unter freiem Himmel, die acht Kurzfilme der Kompilation „Fucking Different XXX“ erzählen eigentlich ganz gewöhnliche Porno-Stan- dardsituationen. Das Beson- dere allerdings an dieser in- ternationalen Kollaboration ist: schwule Regisseure ha- ben Lesbensexnummern gedreht und lesbische Kolle- ginnen knallharten Männer- sex inszeniert. Queere Porno-Crossover, bei dem es in jeder Hinsicht zur Sache geht.

kinostart: 7. Juni

dem es in jeder Hinsicht zur Sache geht. kinostart: 7. Juni rock oF Ages „Glee“, „Step

rock oF Ages

„Glee“, „Step Up 3D“ „Boogie Nights“ oder „Hairspray“ – immer wenn Hollywood ein gutes schwules Händchen für Musicalnummern und fetzige Choreografien benötigt, ist neuerdings Adam Shankman die richtige Adresse. Nun hat er Tom Cruise, Catherine Zeta-Jones und Mary J. Blige die richtigen Tanzschritte beigebracht und mit „Rock of Ages“ ein tragiko- misches Musical inszeniert, das mit Songs von Bon Jovi und Poison die Glam-Metal- Ära der späten 80er Jahre aufleben lässt.

kinostart: 14. Juni

der späten 80er Jahre aufleben lässt. kinostart: 14. Juni schwArzer ozeAn Drei Rekruten leisten 1972 ihren

schwArzer ozeAn

Drei Rekruten leisten 1972 ihren Wehrdienst auf einem französischen Marineschiff im Südpazifik, als in diesem Gebiet Atomtests durchge- führt werden. Vor diesem Background erzählt die belgische Filmemacherin Marion Hänsel („Als der Wind den Sand berührte“) in biswei- len surreal anmutenden Bil- dern von der angespannten, von Disziplin und Gewalt, Langeweile und Einsamkeit geprägten Situation an Bord – und der erotisch aufgeladenen Freundschaft der jungen Männer.

kinostart: 7. Juni

Freundschaft der jungen Männer. kinostart: 7. Juni w.e. Für ihren zweiten Versuch als Filmemacherin hat sich

w.e.

Für ihren zweiten Versuch als Filmemacherin hat sich Madonna der eigentlich gar nicht so unspannenden Le- bensgeschichte von Wallis Simpson gewidmet. Eduard VIII. musste für diese geschie- dene (!), bürgerliche (!!) Amerikanerin (!!!) auf den britischen Thron verzichten. Zwar hat Madonna mit Andrea Riseborough eine fabelhafte Hauptdarstellerin und zudem bestes Personal für Kamera und Ausstattung engagiert, das Gesamtergebnis ist den- noch überraschend fade aus- gefallen.

kinostart: 21. Juni

noch überraschend fade aus- gefallen. kinostart: 21. Juni snow white & the huntsmAn Für den Ex-Surferboy

snow white & the huntsmAn

Für den Ex-Surferboy Chris Hemsworth hat sich der Umzug von Australien nach Hollywood inzwischen ausge- zahlt. Er darf nicht nur als Thor die Muskeln spielen, sondern nun auch als tapferer Jäger- mann die Axt schwingen las- sen. Die Gebrüder Grimm dre- hen sich angesichts dieses Fantasy-Abenteuers vielleicht gerade im Grabe herum, aber Schneewittchen in Gestalt von Kristen Stewart ließ sich si- cherlich gerne von Hemsworth aus den Klauen der bösen Köni- gin (Charlize Theron) befreien.

kinostart: 31. mai

DVD

True Blood

Werwölfe sind ja nun wirklich nichts Besonders; einen Werpanther gibt’s allerdings nur bei „True Blood“. Und zudem richtig fiese, sexy Vampire, die’s gerne mit Männern treiben – so wie den Chef-Blutsauger Eric North- man. Ihn spielt Alexander Skarsgård auch in Season 4 immer wieder gerne

Alexander Skarsgård auch in Season 4 immer wieder gerne Definitiv bissfest: Alexander Skarsgård klamottenfrei. Wer

Definitiv bissfest: Alexander Skarsgård

klamottenfrei. Wer die 12 aktuellen Folgen zur Geisterstunde auf RTL II verpasst hat, kann sich mit der Staffel- box ein schaurig-blutiges Wochenen- de bereiten.

„True Blood – Staffel 6“. 6 DVDs (Warner Home Video)

„True Blood – Staffel 6“. 6 DVDs (Warner Home Video)

DVD

ESC

Über die ärgerliche Ausstrah- lungspolitik des NDR in Sachen ESC-Halbfinale wollen wir uns an

des NDR in Sachen ESC-Halbfinale wollen wir uns an Das schwule Musikevent des Jahres komplett auf

Das schwule Musikevent des Jahres komplett auf DVD

dieser Stelle nicht mehr auslassen. Zum Glück gibt’s ja diese Dreier- DVD-Edition mit einer Gesamtlauf- zeit von fast 500 Minuten. Damit können wir unsere liebste/schrägs- te Choreografie des Jahres auch so oft in Zeitlupe sehen, bis wir sie rechtzeitig zum CSD auch detailge- nau tanzen können.

„Eurovision Song Contest 2012 Baku“,. 3 DVDs (Universal Music) 3 DVDs (Universal Music)

Song Contest 2012 Baku“,. 3 DVDs (Universal Music) DVD Tod in Venedig Einer der größten künstlerischen

DVD

Tod in Venedig

Einer der größten künstlerischen Erfolge des Hamburg Balletts end- lich auch auf DVD: John Neumeiers sinnliche und tänzerisch innovative Adaption von Thomas Mann‘s gleichnamiger Novelle. Lloyd Rig- gins gibt Gustav von Aschenbach, Arsen Megrabian den von ihm be- gehrten Tadzio. Als Bonus zu dieser Aufzeichnung aus dem Festspiel- haus Baden-Baden von 2004 gibt es die Fernsehdokumentation „Der andere Liebestod“ über die Probe-

Unerfülltes

Begehren:

Lloyd Riggins

(links) als

Aschenbach

arbeit und mit einem Interview mit dem Choreografen Neumeier über sein getanztes Künstlermelodram.

„Tod in Venedig – A Dance of Death by John Neumeier“ (Arthaus Musik) (Arthaus Musik)

BLURAY TIPP
BLURAY
TIPP

Zoolander

Spätestens seit Heidi Klum wissen wir: Models sehen zwar gut aus, sind aber strohdumm. In „Zoolan- der“ von Regisseur und Drehbuch- autor Ben Stiller treffen diese Eigen- schaften auch auf männliche Exem- plare dieser Spezies zu. Der exzentri- sche Modezar Mugatu (Will Ferrell) sucht einen Auftragskiller und glaubt mit dem superdämlichen Su- permodel Derek (Ben Stiller), soeben vom Newcomer Hansel (Owen Wil- son) um den Titel „Model des Jah- res“ gebracht, die Idealbesetzung gefunden zu haben. Zehn Jahre

gebracht, die Idealbesetzung gefunden zu haben. Zehn Jahre Hauptsache die Haare schön nach dem Kinostart gibt’s

Hauptsache die Haare schön

nach dem Kinostart gibt’s die Lauf- steg-Komödie nun auch auf DVD, Stiller schreibt derweil an Teil 2.

„Zoolander “. USA 2001, Regie Ben Stiller. Mit Milla Jovovich. (Paramount Home Entertainment)„Zoolander “.

DVD KULTUR

Wir sind München. QueereSEITEN das andere Branchenbuch danke für Queere SEITEN Deine Szene, von Münchnern
Wir sind München.
QueereSEITEN
das andere Branchenbuch
danke für
Queere SEITEN
Deine Szene,
von Münchnern für Münchner gemacht.
das andere Branchenbuch danke für Queere SEITEN Deine Szene, von Münchnern für Münchner gemacht. leo 06.2012

Kultur Buch

Lass Dich testen und befrei Dich. Montag | Mittwoch | Donnerstag | 17 – 20
Lass Dich testen und befrei Dich.
Montag | Mittwoch | Donnerstag | 17 – 20 Uhr
checkpoint-muenchen.de
münchner aids-hilfe
Glück schmecken mit Gaumenfreuden 18.00 mo - do - 19.3o uhr sa - so 11.30
Glück schmecken
mit Gaumenfreuden
18.00
mo - do
- 19.3o uhr
sa - so
11.30
- 14.3o uhr
glockenbach
BIS
20
%
Hans-Sachs-Str. 9 | 80469 München
Tel: 089/ 38 666 298
ZU
OFF

lehel

Bruderstr. 6 | 80538 München Tel: 089/ 12 19 11 92

Aktion bis 31. Oktober 2012

www.monsoonrestaurants.de

2 Aktion bis 31. Oktober 2012 www.monsoonrestaurants.de Roxanne & George Partys, Luxus & MTV Was für
2 Aktion bis 31. Oktober 2012 www.monsoonrestaurants.de Roxanne & George Partys, Luxus & MTV Was für
2 Aktion bis 31. Oktober 2012 www.monsoonrestaurants.de Roxanne & George Partys, Luxus & MTV Was für

Roxanne &

George

Partys, Luxus & MTV

Was für ein Leben, wenn Papa eine abgehalfterte Heavy-Metal-Legende ist, Geld keine Rolle spielt und man sich die Langweile allenfalls mit Dro- gen, Partyexzessen und Marathon- Shoppen vertreiben kann! Kelly Os- bourne kann ein Lied davon singen, Roxanne und George allerdings auch. Roxane, IT-Girl der Partyszene von Los Angeles, und George, ihr schwuler Freund seit Kindheitstagen, sind es durch ihre Rockmusikerväter ge- wohnt, Klatschpostillen-Celebrities zu sein. Folgerichtig habe sie ihre eigene MTV-Realityshow. Die kleine schräge Welt der MTV-Stars beginnt allerdings zu bröckeln, als ihre Väter keinen Bock mehr haben, nur noch als Ablach- nummern für die Show ihres konsum- satten Nachwuchses zu sein und

George zudem seinem Geliebten (na- türlich ein Model) nach Europa folgen will.

Es ist schon ein bisschen fies, wie sich die Münchner Zeichnerin Carolin Walch in ihrem ersten Comic Novel über das längst zum reinen Trash ver- kommene Musikfernsehen lustig macht. Natürlich ist alles fiktiv, aber doch ziemlich genau der Wirklichkeit abgeschaut. Wer will, entdeckt in den abgehalfterten Altrockern ohne Schwierigkeiten überdeutliche Anlei- hen an Lemmy von Motörhead oder Bret Michaels von Poison, und für Roxanne hat definitiv Partyschlampe Lindsay Lohan Pate gestanden. Und wen interessiert, welche Modelabels gerade bei den Hipstern von L. A. an- gesagt sind, fühlt sich bestens infor-

Axel Schock

miert.

Carolin Walch: „Roxanne & George“ reprodukt, 136 Seiten, 17 Euro

Carolin Walch:

„Roxanne & George“ reprodukt, 136 Seiten, 17 Euro

Leichen-Puzzle

Markus Dullin lässt Serienkiller wüten

Zwei Jahre ist es her, dass der Berliner Schriftsteller Markus Dullin zum ersten Mal seine Hauptkommissarin Monika Seyfarth zum Einsatz schickte und ihr in „Tödliche Aussicht“ gleich einen diffizilen Fall verpasste. Einer schwulen Clique war beim ge- meinsamen USA-Urlaub ein Freund in

Clique war beim ge- meinsamen USA-Urlaub ein Freund in Markus Dullin wurde 2010 für den Agatha-Christie-Preis

Markus Dullin wurde 2010 für den Agatha-Christie-Preis nominiert.

den Grand Canon gestürzt. War es Unfall oder Mord? Was die Sache für Seyfahrt nicht einfacher machte: Ihr eigener Sohn war Zeuge des Vorfalls. Im neuen Krimi macht Sohnemann der Kommissarin nun kaum noch Kum- mer, dafür ist der zu sehr mit einer ersten großen Liebe beschäftigt. Ein Glück für die Ermittlerin, denn ein Se- rienkiller hält sie und ihren Kollegen Vincent Schröter ganz schön auf

Trapp. Der große Unbekannte spielt – ein ziemlich blutiges, grausames Spiel. Den Buchtitel „Leichen-Puzzle“ darf man getrost wörtlich nehmen: Woche für Woche platziert der große Unbe- kannte mit größtmöglichen sadisti- schen Neigungen stets aufs Neue, unterschiedliche Körperteile auf Berli- ner Spielplätzen. Dass sich die Opfer nicht freiwillig von ihren Nasen, Ohren und Augen getrennt haben, versteht sich von selbst. Wo der Rest der Lei- chen entsorgt wurde, ist ein Rätsel. Ein Mangel an durchgeknallten, aber hyperintelligenten Serienkillern herrscht derzeit in den Krimiregalen und Bestsellerlisten keineswegs, und Markus Dullin hat sich seine berühm- ten Kollegen von Jussi Adler-Olsen bis Sebastian Fitzek sichtlich zum Vorbild genommen. „Leichen-Puzzle“ ist daher definitiv nichts für Menschen, die kein Blut se- hen können, umso mehr aber für sol- che, die sich ganz gerne von effektiv auf Tempo, Span- nung und Cliff- hanger hin ge- s c h r i e b e n e Krimis um den Schlaf bringen lassen.

ge- s c h r i e b e n e Krimis um den Schlaf bringen

Markus Dullin „Leichen- Puzzle“.Querverlag, 240 Seiten, 12,90 Euro Querverlag, 240 Seiten, 12,90 Euro

Euer mobiler CSD-Guide:
Euer mobiler
CSD-Guide:

Partys, Veran- staltungen, Hotels, Bars, Ausstellungen – so verpasst Ihr keinen Event mehr!

Bars, Ausstellungen – so verpasst Ihr keinen Event mehr! nearox: Euer mobiler CSD-Führer. Das beliebte gay

nearox: Euer mobiler CSD-Führer.

Das beliebte gay social network hat für den Sommer neue Features fertig gestellt!

Demonstrieren, feiern, neue Männer kennen lernen! Die CSD-Saison hat begonnen und damit der sommerliche Städte- tourismus. Wir kennen das Bild aus eigener Erfahrung: Ortsun- kundige mit Stadtplänen stol- pern durch die Fußgängerzone auf der Suche nach den ange- sagten Locations der ansässigen Community – das muss nicht sein. Mit weltweit über 14 000 Adressen findet Ihr mit nearox in beinahe jeder Stadt durch die Umgebungssuche schnell und unkompliziert die Hot Spots:

Bars, Cafés, Clubs, Hotels sowie Saunen und Kinos. Als wenn das nicht schon für Spaß sorgen wür- de: Dazu kommen im Sommer nun auch noch zahlreiche CSD- Guides mit allen Veranstaltun- gen, Partys, Ausstellungen sowie aktualisierte Termine und die Möglichkeit, Euch mit dem CheckIn mit anderen Jungs zu verabreden. Niemand sollte ei- nen CSD alleine verbringen und dank nearox muss das auch nicht

mehr sein! Klar, dass alle Termi- ne des Müchener Pride ebenfalls integriert sind! Bonus für alle, die sich bei Partys und Events einchecken: viele Veranstalter gewähren Euch bspw. VIP-Ein- lass, Ermäßigungen beim Eintritt oder einen Begrüßungsdrink! Es lohnt sich also nicht nur zum Kennenlernen und zur Stadtori- entierung nearox auf dem Smartphone immer dabei zu ha- ben! Die gerade fertig gestellte 2.7-Version bietet euch also noch viel, viel mehr. Natürlich ist und bleibt nearox gratis! Wem das Grundangebot nicht aus- reicht, kann +User werden und noch mehr Features genießen. So gibt es z.B. fast 30 verschie- dene Icons, durch die ihr eure Interessen noch genauer definie- ren könnt. Neu ist auch die No- tizfunktion, mit der ihr euch zu jedem User Stichpunkte machen könnt. Praktisch! Erhältlich für iOS im iTunes-Store und für An- droid z.B. über den Google-App- store. Wir sehen uns!

MuLTIMEDIA

Kultur

Game of Thrones

Das Rollenspiel nach der Erfolgsserie

Nur ein Sieg zählt, um der Macht näher zu kommen
Nur ein Sieg zählt, um der Macht
näher zu kommen

Der Kampf um den Thron von Westeros wird nicht mehr nur in den gleichnamigen Büchern und der TV-Serie fortgesetzt: für PC, XBox und PS3 ist jetzt ein aufwändiges Rollenspiel erschienen, dass Euch mitten hinein in die Intrigen und Schlachten der Fantasy-Welt versetzt. Ihr startet als Ritter oder Ma- gier und verdient euch mit jedem Sieg ein wenig mehr Macht und Kraft. Je nachdem, wie ihr diese einsetzt, könnt ihr euch spezialisieren und Fähigkei- ten dazu erlangen. Kämpfe finden in Echtzeit statt, können jedoch für den Einsatz eurer Strategie ver- langsamt – aber nie ganz gestoppt – werden. Ein anspruchsvolles Game.

Kostenlos surfen im sub! zwischen SENDLINGer Tor und NEWYORK Zur Neueröffnung schenken wir dem sub
Kostenlos surfen im sub!
zwischen SENDLINGer Tor und NEWYORK
Zur Neueröffnung schenken wir dem
sub und seinen Gästen freies WLAN!
So seid ihr auch dort immer
mit der Welt verbunden.
Die Regenbogenapotheke wünscht
allzeit gute Verbindungen!
Wir unterstützen
Sonnenstraße 33 - 80331 München - Tel.: 089/593659
Mo–Fr 8.30–19.00, Sa 9.00–14.00
info@hieristsgesund.de www.hieristsgesund.de

PROGRAMM

01.06. bis 02.06.

Foto: Ulrike Ottinger „Unter Schnee“, Blue Boeser

Juni

Das Programm für

Alle Highlights und Termine für München
Alle Highlights und Termine für München

Das Programm vom 1. bis 30. Juni 2012

Nach dem Champions-League-Trauma soll man sich im Juni auch in München wieder über Fußball freuen können! Die Begeis- terung über die Spiele der Europameister- schaft erhält jedoch einen Dämpfer, sieht man sich deren politische Dimension in den Gastgeberländern an: Vor allem in der Ukraine ist die Menschenrechtslage im Allgemeinen und die für LGBT-Menschen im Besonderen höchst problematisch. Dennoch: Wir wünschen den Fußball-Fans aufregende Abende mit „unseren“ Jungs! Wer sich nicht für Rasensport interessiert, kommt im Juni dennoch auf seine Kosten:

Die lauen Abende versprechen einen großartigen Start in die Grillsaison!

 

FR

01

 
  FR 01   KULTUR

KULTUR

19.30

Prinzregententheater

Romeo und Julia.

Ballett von Hans-Henning Paar

20.00 Radio EGO FM

20.00

Radio EGO FM

Klubklang. Der Sound aus den Clubs in Bayern auf 100,8 MHz

COMMUNITY

17.00

Vincello

Prosecco-Abend

19.00

Lesbi-schwules

Jugendzentrum

JUNGS. Gruppe für Schwule bis

 

27

Jahren

 

AusstellungUlrikeOttinger

19.00

St. Willibrord Unterkirche

Plattlprobe.

Übungsabend der Schwuhplattler

Bis Oktober werden in den Räumen der Kunstamm- lung Goetz (Oberföhringer Str. 103) fotografische und filmische Werke von Ulrike Ottinger präsen- tiert. Die offen lesbische Filmemacherin aus Kon- stanz wurde zuletzt mit dem Teddy Award der Berli- nale als „wahre Avantgardistin“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Schwerpunkt der Münchner Aus- stellung ist die Videoinstallation „Floating Food“.

19.00

Tanzclub L.U.S.T.

Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub (bis

22

Uhr), Info: (0176) 96599733

20.00

Café im Sub

Queer Beer Munich.

Monthly „stammtisch“ for English speaking people with an LGBT background and their friends

20.00

Sub-Zentrum

Anonyme Alkoholiker

 

(auch für Angehörige, Freunde und Interessierte)

 
 

PARTY

 

20.30

Bar Roy

 

22.00

NY-Club

TV-Stammtisch. Gemütliches Beisammensein für Transgender, deren Freunde und Angehörige

20.30

Standby TV-Stammtisch

 

20.00

Jennifer Parks

Luxuspop. Pre-Opening-Party mit DJ Louie Pacard

 

Lost in Music. Best of Disco Classics and Dancefloor

 

21.30

Sunny Red

 
  21.30 Sunny Red   Beisammensein für Transgender, deren Freunde und Angehörige

Beisammensein für Transgender, deren Freunde und Angehörige

 

Get Rid! 21.30 Uhr Film:

„But I‘m a Cheerleader“, ab 23 Uhr: Any Gender is a Drag-Party

LESBEN

               

19.00

Lesbi-schwules

FREITAGS

FEIERN

NICHT

VERURSACHT

Jugendzentrum JuLes bei diversity.

Abend für lesbische und bisexu- elle Frauen bis 27 Jahren

LANGEWEILE

               

23.00

8 below

She-La.

LUXUSPOP

 

Lesbian & Friends-Partyreihe

22.00

NV-Club

mit wechselnden DJs

 
  Catch-Club. Gay-Party mit Pop, House, RnB und Charts 21.00 Cartoon

Catch-Club. Gay-Party mit Pop, House, RnB und Charts

21.00

Cartoon

 
  Thank God it´s Friday! Entspann- ter Start ins Wochenende
  Thank God it´s Friday! Entspann- ter Start ins Wochenende
  Thank God it´s Friday! Entspann- ter Start ins Wochenende
  Thank God it´s Friday! Entspann- ter Start ins Wochenende

Thank God it´s Friday! Entspann- ter Start ins Wochenende

 

SA

  SA 09.10 RTL 2 Fame – Der Weg
  SA 09.10 RTL 2 Fame – Der Weg

09.10

RTL 2 Fame – Der Weg

zum Ruhm (Musical, USA 1980)

02

10.15

BR Das Teufelsweib von

Texas (Spielfilm, USA 1967)

16.45

EinsFestival

Fernsehschätze – It‘s showtime!:

Fernsehschätze – It‘s showtime!:

Känguru (14/14)

(Comedy/Musik, D 1985 - 1986)

17.30

EinsFestival

Fernsehschätze – It‘s showtime!:

Best of „Spiel ohne Grenzen“

(Show, D 1980)

 

18.15

EinsFestival

LUST

Fernsehschätze – It‘s showtime!:

Das Beste vom Bahnhof (5/6) – Best of „Bio‘s Bahnhof“ (Show, D 1981)

GrandOpe-

10.00

Erotixx 1

Saturday Night Fever (bis 3 Uhr)

ningNY-Club

18.00

Buddy

20.15

Vox Thank You for the

Nachtkino (bis 0 Uhr)

Music – 40 Jahre ABBA

 

(Dokumentation, D 2012)

Nach dem Pre-Opening gestern folgt heute die ganz offizielle Wieder- geburt der Münchner

Disco-Legende NY- Club. Die Folgen des Wasserrohrbruchs Ende Januar sind beseitigt und so freut man sich heute auf einen glanz- vollen Neustart, heute mit DJ Cambis.

COMMUNITY

20.15

ZDFneo

Beate Uhse – Das Recht auf

07.55

Gay Outdoor Club

Liebe (Spielfilm, D 2011)

(GOC) Bergwanderung.

22.00

Comedy Central

Breitenstein/Mangfallgebirge, Treff: München Hbf vor Gleis 30, info@gocmuenchen.de

Little BRITAIN (Folge 3/Staffel 3) (Comedy, GB 2003-07)

22.05

ZDFneo

08.00

Gay Outdoor Club

Beate Uhse – Sex made in Ger- many – Eine deutsche Karriere

(Dokumentation, D 2011)

(GOC) MTB-Tour. Burg Kallmünz, nur mit Anmel- dung, info@gocmuenchen.de

22.30

Comedy Central

Little BRITAIN (Folge 4/Staffel 3)

Little BRITAIN (Folge 4/Staffel 3)

(Comedy, GB 2003-07)

TV HIGHLIGHT

TV HIGHLIGHT

PARTY

 

13.00

Savage Leather

Meet and Speak.

Für Freunde und die Fetischszene bei freien Drinks und Snacks (bis 19 Uhr)

15.00

Café im Sub

 

Kaffee und Kuchen. Der Nachmit-

Only Gay in the Village

20.00

Café im Sub

tagsplausch im Zentrum

SingStar meets Cocktail.

20.00

Sub-Zentrum

 

Party für Gesangsfreudige

Kostenlose Rechtsberatung. Antworten zum Lebenspartner- schaftsgesetz und Arbeitsrecht

Schwul, skurril, komisch, ge- schmacklos: Diese Serie ist das Beste, was die mit Humor reich gesegneten Briten nach Deutschland exportieren.

23.00

Hanoi

Celebrate!

 

Eintritt bis 24 Uhr frei

 

23.00

NY-Club

Grand Re-Opening! Heute öffnet der rundum renovierte NY-Club seine Pforten, mit DJ Cambis

TV

08.30

Vox

22.00

Comedy Central

Wildes Wohnzimmer (Tier-Dokumentation, D 2012)

Little Britain

ProGramm

03.06. bis 07.06.

Foto: Querverlag

so

03

so 03 lust 10.00 Duplexx Gayshop Sonn- tags-Verkehr. Sunday-Cruising (12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

lust

10.00

Duplexx Gayshop Sonn-

tags-Verkehr. Sunday-Cruising (12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

10.00 Erotixx 1

10.00

Erotixx 1

Sunday Cruising (bis 24 Uhr)

10.00

Erotixx 2

Sunday Cruising (bis 24 Uhr)

14.00

Buddy Kinosonntag.

Cruising (bis 21 Uhr)

Community

06.20

Gay Outdoor Club (GOC)

Bergtour. Daniel/Ammergauer Alpen, Anmeldung bis 2.6.,

 

info@gocmuenchen.de

Immerwiedersamstags

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rosa Couch“ liest heute Rainer Hörmann um 20 Uhr aus „Immer wieder samstags – was die schwule Welt zusammen- hält“. Das Buch setzt sich mit der sich wandelnden Rolle der Szene im Leben sexueller Abweichler aus- einander. Anschließend wird auf dem Podium mit VertreterInnen einer jüngeren schwul-lesbischen Generation diskutiert. Der Eintritt ist frei.

15.00

Lesbi-schwules

Jugendzentrum youngsters. Jugendfreizeitgruppe für Jungs bis 19 Jahren

youngsters. Jugendfreizeitgruppe für Jungs bis 19 Jahren Hier könnte ihre Werbung mit QR-Code stehen! 18.00
youngsters. Jugendfreizeitgruppe für Jungs bis 19 Jahren Hier könnte ihre Werbung mit QR-Code stehen! 18.00

Hier könnte ihre Werbung mit QR-Code stehen!

18.00

Tanzclub L.U.S.T.

Salsa/Mambo. Tanzen für

 

Einsteiger und Fortgeschrittene

18.00

Tanzclub L.U.S.T.

 

Tango Argentino. Unterricht und

Party

18.00 Zunfthaus L.U.S.T.-Tanz- party. Paartanzabend beim les- bisch-schwulen Tanzclub, Inter-

Tanzabend mit Veronika (bis

21Uhr), Info: (0176) 96599733

19.00 Café im Sub

19.00

Café im Sub

essierte willkommen (bis 22 Uhr)

08/15. Diverse Getränke für

20.00

Café am Hochhaus

80 Cent bzw. 1,50 Euro

Queer Sunday. Der perfekte Par- ty-Ausklang des Wochenendes

tV

 

Kultur

10.15

3sat

Literatur im Foyer (13)

20.00

Sub-Zentrum

(Talk, D 2012)

 

Immer wieder samstags. Was die

16.40

RTL Bauer sucht Frau –

schwule Welt zusammenhält. Lesung mit Rainer Hörmann

Die neuen Bauern (Reality-Kup- pelshow/Dokumentation, D 2012)

 

Mo

  Mo 20.00 Energie Bar
20.00 Energie Bar

20.00

Energie Bar

04

  Mo 20.00 Energie Bar 04 Naked-Party (bis 4 Uhr) 20.00 Ochsengarten   Gelbe Nacht. Mottoparty

Naked-Party (bis 4 Uhr)

20.00

Ochsengarten

 

Gelbe Nacht. Mottoparty

Morgen letzterTag!

Community

Ist die Welt nach Ablauf der Haltbarkeit noch zu gebrauchen? Das fragt sich Philosoph, Kabarettist und „quer“-Moderator Christoph Süß. Im Lust- spielhaus beschäftigt er sich heute um 20.30 Uhr in seiner Kritik der reinen Apokalypse „Morgen letzter Tag! Ich und Du und der Weltuntergang“ ebenso fröhlich wie respektlos mit unseren Ängsten und Endzeitgedanken. Süß sieht schwarz: So schlimm wird es schon werden!

16.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

HIV-Therapie-Hotline (bis 19 Uhr),

Info: Tel.: 54333123

17.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

Checkpoint Beratung zu sexuell übertragbaren Krankheiten (bis 20 Uhr)

18.30

Münchner Aids-Hilfe e.V.

Gruppe für schwule Männer mit

Alkoholproblemen

19.15

Sub-Zentrum Gay & Gray.

Gruppe für Schwule ab 40

20.00

Pfarrheim St. Paul

 

Bibel queer lesen. Lese- und Diskussionsabend mit

 

Party

Film über Matrosen auf einem französischen Marineschiff

Theologe Michael Brinkschröder

20.00

Sub-Zentrum

20.00

Bau Das Guten-Abend-Tik-

Chorprobe Philhomoniker, Info:

ket. Getränkespecial (bis 22 Uhr)

lust

Martin, Tel.: (0170) 7600484

20.00

Café am Hochhaus

21.00

Muc FM Warme Welle.

Open Decks. Party und Plattform

10.00

Duplexx Gayshop

Schwule Radioshow mit Louie

für unentdeckte DJ-Talente

Blowing Monday

Pacard (bis 23 Uhr)

(12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

Kultur

10.00

Erotixx 1

lesben

Blowing Monday

20.30

Lustspielhaus

(12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

18.00

Schulturnhalle Alfons-

Morgen letzter Tag! Philosoph und „quer“-Moderator Christoph Süß über unseren täglichen Kampf gegen die Endzeit.

10.00

Erotixx 2

schule Frauen-Volleyball. Beim Frauensportverein Amazonen (bis 19.45 Uhr), Info: Tel.: 44760033

Blowing Monday. (12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

12.00

M54 Saunaclub

21.15

Atelier-Kino

MonGay – die Kinokultnacht. Heute Preview: Schwarzer Ozean (OmU). Poetisch-philosophischer

Partnertag. Zwei Karten für 22,– € und Beck´s-Special

tV

19.30

Buddy Cruising-Abend

22.45

RBB

Motto: Naked und Underwear

Tatort: Endspiel (Krimi, D 2002)

 

di

  di Community 23.30 Syfy True Blood:

Community

23.30

Syfy True Blood:

18.00

High East Kletterhalle

Morgengrauen (Serie, USA 2011)

23.50

Comedy Central South

05

Sportklettern mit dem GOC, Info: Hans, Tel.: 63499673

Park: Butters: Das bin ich! (Zei- chentrickserie, USA 1997-2007)

 

19.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

00.35

Syfy True Blood: Verzaubert

Party

 

Yoga-Kurs für HIV-Positive (bis 20.30 Uhr)

(Serie, USA 2011)

18.00

Café Rubin

19.30

Café Regenbogen

 

Caipi-Special. Jeder Caipirinha 4,90 Euro

Positiver Stammtisch für

TV HigHligHT

Menschen mit HIV und Aids

18.00

Rostiger Pudel

20.00

Sub-Zentrum

18.00 Rostiger Pudel 20.00 Sub-Zentrum

Weißbierabend.

 

Circulo Hispano.

0,5l Weißbier nur 2,– €

Treff für spanisch Sprechende

20.00

Bau Shot the Tuesday.

20.00

Volkshochschule am

Heute alle Schnäpse nur 1,– €,

Gasteig Line-Dance. Mit Richard Lootens, Info: 5309620,

Longdrinks 3,– € (open end)

richardlootens@alice-dsl.de

Kultur

 

21.30

Moro Restaurant

21.00

Café Bar Rendezvous

Stammtisch der Streetboys

Kämpfernatur

Travestie im Rendezvous. Mit wechselnden Künstlern

lesben

Die (lesbische) „Mutter der Nation“ war in vielerlei Hinsicht engagiert – auch im Kampf gegen Aids.

19.30

Lilamunde Lesbenvocal

lust

 

Chorprobe. Infos: Katharina, Tel.: 28804906

12.00

M54 Saunaclub

 

Youngster Day. Extra Playroom nur für Youngsters

tV

22.45

HR

Inge Meysel

20.00

Energie Bar

22.45

HR Legenden: Inge Meysel

(Dokumentation 2012)

Naked-Party (bis 4 Uhr)

(Dokumentation, D 2012)

 
 
    19.30 Sub-Zentrum
 

19.30

Sub-Zentrum

 

Mi

Spielegruppe

06

20.00

Kreuzberger

Stammtisch der Isarbiker Treff der schwulen Motorradfreunde

 

20.00

Sub-Zentrum Schwule/

Party

Ein Diventrio singt, scherzt und trinkt. Mit Miss Piggy, Gene

 

isexuelle Ehemänner und Väter (Werner, Tel.: (0174) 3225057)

18.00

Moro Restaurant Two for

Pascale und France Delon

 

One. Cocktail-Happy-Hour

 

lesben

19.00

Kraftakt Euro-Night.

lust

 

Bis 21Uhr gibt es Fassbier zum

 

22.00

NY-Club

besonders günstigen Preis

10.00

Duplexx Gayshop

Amazonas Beach Party

21.00

Kraftakt KraK-Club.

Relax‘n‘Sex. (Eintritt 12 € +

 

Weiterfeiern nach der Euro-Night

Freikarte, bis 1 Uhr)

 

tV

in Lounge-Atmo, mit DJ

10.00

Erotixx 1 Relax‘n‘Sex (Ein-

21.30

Olympiapark

tritt 12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

 

07.15

Kabel eins

Kino am Olympiasee.

10.00

Erotixx 2 Relax‘n‘Sex (Ein-

Die wilden 70er: Jeff and Josh

Heute: Eine ganz heiße Nummer. (kultige Bayern-Komödie)

tritt 12 € + Freikarte, bis 1 Uhr)

 

(Serie; USA 2006)

 

20.15

EinsFestival

22.00

Eden Bar Pink Paradise.

Grace Jones (Konzert, CH 2009)

Party mit DJ James Munich

22.10

WDR

SK Kölsch: CSD (Serie, D 2003)
SK Kölsch: CSD (Serie, D 2003)

SK Kölsch: CSD (Serie, D 2003)

23.25

ZDFneo

Six Feet Under – Gestorben wird immer: Zukunftspläne

(Serie, USA 2001-05)

23.30

Syfy True Blood: Nichts wie

raus (Serie, USA 2011)

00.30

Syfy True Blood: Spiel mit

dem Feuer (Serie, USA 2011)

12.00

M54 Saunaclub

 

Happy-Hour. Ganzer Tag 12,– € und Aufgüsse mit M54-Cocktails

 

TV HigHligHT

20.00

Energie Bar

It‘s Grace

Naked-Party (bis 04 Uhr)

Community

 

Die Tochter eines Predigers arbeitete in den 1970er-Jah- ren als Model u.a. für die Vogue. Später wurde sie auch als Sängerin entdeckt. Das Konzert zeigt die schwule Iko- ne bei einem Auftritt der „Hurricane“-Tour.

23.00

Harry Klein

Garry Klein. Mit Julietta und ppF. Live: Vivianne Projects

16.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

HIV-Therapie-Hotline.

 
 

Tel.: 54333123 (bis 19 Uhr)

Kultur

17.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

20.00

Radio EGO FM Seewald.

Checkpoint Beratung zu sexuel- len Risiken und HIV-Test (bis 20 Uhr)

 

Ausflug durch alle Musikgenres

20.15

EinsFestival

mit Jörg Seewald auf 100,8 MHz

19.00

Münchner Aids-Hilfe e.V.

 

Grace Jones (Konzertfilm, CH 2009)

20.30

Oberanger-Theater

Iyengar-Yoga. Anmeldung und

 

Drei Wunder an der Bar.

Info: Tel.: 543330

 
 

d0

  d0 21.00 Kraftakt Bossa-Nova- 20.30 Oberanger-Theater

21.00

Kraftakt Bossa-Nova-

20.30

Oberanger-Theater

Lounge. Relaxter Lounge-Sound mit DJ James Munich

Drei Wunder an der Bar.

Ein Diventrio singt, scherzt und trinkt. Mit Miss Piggy, Gene Pascale und France Delon

07

21.00

Prosecco Bar

Green Night. Party mit Trance, Elektro und House

 

21.00

Radio Lora Radio Uferlos.

Party

23.00

Hanoi Pleasure made in

Schwul-lesbisches Radiopro- gramm bei Lora München auf

Munich. Die Partyreihe mit den

20.00

Bau

Machern vom Prinzip-Club

92,4 MHz (96,75 MHz Kabel)

Rubbel dir einen. Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es ein Rubellos (open end)

Kultur

lust

20.00

Radio EGO FM

12.00

M54 Saunaclub Bi-Day.

20.00

Café Bar Rendezvous

egoTrippin. mit Sepalot von „Blumentopf“, Ben Mono und Explizit auf 100,8 MHz

mit Bi-Filmen und Playroom

SingBar. Der Karaoke-Abend.

20.00

Energie Bar

Mitsingen und Preise gewinnen!