Sie sind auf Seite 1von 1

- Regelmssig die Hnde mit guten Cremes eincremen (am besten mehrmals tglich) Achte sehr darauf, wie

sich eine Creme auf die Struktur der Haut auswirkt. S cheint die Haut runzliger zu werden, entsorge die Creme und kauf eine andere. Oder mach dir selbst eine. - Kalzium einnehmen (mehrere Monate hoch dosiert, spter mit normaler Dosierung fortsetzen (RDA) - allergene Sonnencremes meiden - wenn es irgendwo anfngt zu jucken: Sofort die betroffenen Krperteile schtzen (Kleidung etc.) Die betroffenen Stellen baldmglichst waschen UND brsten Vor Sonne und Wrme schtzen - Antihistaminika nehmen, am Besten vor dem Schlafengehen (sie machen mde). Ich nehme Atarax ca. 3-4 Std. vor dem Schlaf. Oder: Tagsber niedrig dosiert einnehmen Einnahme so lange, bis die Allergie 1-2 Wochen komplett zurckgegangen ist, sons t droht der Rckfall - Khlung: Die betroffenen Stellen mit Wasser khlen und auch die Verdunstungsklte nutzen: Wssern - lften - wssern - lfen. Khlakkus, Eis aus der Tiefkhltruhe - Schrpfen. Wirkt auch sehr gut bei extremen Notfllen; hab ich z.B. am ganzen Krper gemacht, nach Kontakt mit dem Riesenbrenklau. Am Besten ist eine Schrpfpumpe mit den dazu gehrigen Ventilbestckten Schrpfbechern. Das Allergen, Wasser und Blutplasma wird aus den Blschen und der Haut herausgesaugt. Blasebalgschrpfkpfe sind wahrschein lich zu schwach. Feuerschrpfen: probieren.... - Haut-Blasen, wenn sie zu gross werden - aufstechen, desinfizieren. Dann Hautsc hutz. - mentales Training um die aufkeimende Panik und Hysterie zu dmpfen. - Atemtherapie - Knstliche Aromen und v.a. Farbstoffe unbedingt vermeiden! Sie lsen die Allergie oft erst aus. - Wenn du mit chemischen Stoffen arbeitest: Am Besten den Job wechseln, bzw. die aggressivsten Stoffe eliminieren. Ansonsten Haut- und Atemschutz