You are on page 1of 21

01

Magazin
RETROSPEKTIVE
ANMERKUNG
Grind That Authority ist ein Blog. Um diese
“Blogatmosphäre” beizubehalten, könnt ihr hier
jede Seite kommentieren. Wenn ihr auf dieses
Icon klickt, kommt ihr zum Blogeintrag, der über
diese PDF berichtet. Darunter könnt ihr dann wie
gewohnt kommentieren.

Das Icon befindet sich immer am Ende


eines jeden Beitrags.
Aufwärmen

“MAN SOLLTE KOMMENTIEREN KÖNNEN”


Als wir damals Grind That Authority ins Leben riefen, ging es uns (jetsetradio auch wichtiger. Was ein „Blog“ ausmacht, scheinen die meisten noch nicht
und mir) in erster Linie nur darum, einen Ort zu haben, an dem wir unsere wirklich verstanden zu haben, aber wenigstens die Aufmerksamkeit ist ihnen
geistigen Erzeugnisse veröffentlichen konnten. Zuvor taten wir das auf Game- zurzeit sicher. Und das ist es doch letztendlich, was wir alle wollen.
Judge.de mit Reviews, nun wollten wir das Feld ein wenig erweitern und et- Was gibt es zu G.T.A. zu sagen? Nun, zuerst müssen wir eine bombenfeste
was machen, was es unserer Meinung nach im deutschen Netz noch nicht gab. „Redaktion“ zusammenkriegen, das auch zu Krisenzeiten noch den einen
Die Idee zu G.T.A. war somit geboren, nach relativ kurzem hin und her oder anderen Text abwirft. Danach kann man sich neuen Zielen zuwenden
entschieden wir uns auch schon für eine Plattform, nämlich WordPress. Wir und zum Beispiel den „Magazin“-Teil endlich mal konkret in Angriff nehmen.
hörten an dieser Stelle eigentlich zum ersten Mal richtig von “Blogs”, schau- Diese PDF zeigt jedoch in ungefähr, wo das ganz hinführen soll: Features, die
ten, was das bedeutet und empfanden es auch für G.T.A. als besonders wich- zu groß sind für einen „normalen“ Blogeintrag und denen vielleicht ein etwas
tig, dass man kommentieren konnte. Ein Forum brauchten wir nicht, genauso augenfreundlicheres Layout gut stehen würde (zum Beispiel das Wrestling-
wenig Downloads oder all die anderen Sachen, die andere Seiten schon zu Special), werden als eben solche „Magazine“ im PDF-Format zum Download
genüge anboten und immer noch anbieten. angeboten. Diskutieren kann man weiterhin unter dem Blogeintrag, der das
Der Name “Grind That Authority” sollte unsere Einstellung widerspiegeln: ganze ankündigt. Auch diese PDF und seinen Inhalt kann man selbstverständ-
“Scheiß auf die ‘Autoritäten’ - wir bleiben unabhängig, ehrlich und polieren lich wie gewohnt diskutieren. Wer Ideen und Vorschläge hat, welche Themen
vielleicht ab und zu mal ganz gerne virtuell Fressen, wenn uns etwas nicht man dabei in Angriff nehmen könnte, darf uns gerne an
passt.” Klar, er ist schwer zu tippen und relativ lang, aber wir fanden ihn ein- webmaster@grindthatauthority.de schreiben.
fach zu großartig, um ihn nicht zu nehmen. Was wir sonst noch für Namen- Trotz langer und vieler Dürrezeiten und dramatisch schwankender Qualität
sideen hatten, könnt ihr in dieser kleinen PDF auf Seite nachlesen. der Texte, sind wir immer noch der Meinung, dass G.T.A. relativ einzigartig
Als wir am dreizehnten Mai unser Projekt endlich starteten, bekamen wir ist in seinem Segment und freuen uns darüber, doch eine gewisse Stammle-
neben einigem Lob besonders viel Kritik zum Einstecken. Die Foren, in denen serschaft zu haben. Wir danken allen ehemaligen Schreiberlingen, den Lesern
wir Werbung machten, verstanden weder das Konzept hinter G.T.A. noch mit den vielen Kommentaren und Diskussionsbeiträgen; danke auch an alle,
waren sie bereit, von ihren typischen Online-Magazinen abzulassen und sich die uns in ihrer Linkliste haben und somit auch unterstützen. Wir freuen uns
mal etwas Neues anzuschauen. So wurden wir schon nach den ersten Launch- mit euch auf die Zukunft. Und darauf, endlich mehr zu schreiben, als ihr lesen
Beiträgen in die „Wtf?“-Ecke gestellt. könnt.
Die Situation hat sich bist heute nicht dramatisch geändert, jedoch werden
Blogs und die Art, wie sie Themen angehen, immer gefragter und vielleicht Uns alles Gute zum Geburtstag - das G.T.A.-Team
Durchschauen

Durchblicken INHALTSVERZEICHNIS
“Man sollte kommentieren können”
Der erste Gedanke
Der Teaser
Head out, Dude!
CSS-Utopie
Wir rekrutieren
Der Games-Convention-Flyer
Zahlen-Mystik
Stellenanzeige
One-Hit-Wonder

Awards

Impressum
Erinnern

Zuerst wollten wir


ABGEZOCKT heißen. Bis
wir feststellten, dass sich je-
mand diesen Namen schon
gesichert hatte. Aussehen
wollten wir so, wie man es
links sehen kann: sehr mini-
DER ERSTE GEDANKE

malistisch, auf die Texte


konzentriert. Immerhin:
Wir haben schon damals
vorgehabt, spätestens zur
Games Convention online zu
sein. Wie man inzwischen
weiß, haben wir es ein gan-
zes Stück früher geschafft.
Und diese Designidee auch
wieder über Bord geworfen,
nachdem wir das Blog-
Konzept für uns entdeckt
haben.
Nach den ersten Gedanken und noch nicht geschriebenen Artikeln für den
Launch, haben wir uns sofort an die Arbeit gemacht und einen kleinen Teaser
erstellt, auf den wir immer verlinkt haben, wenn uns jemand auf unser neues
Projekt ansprach oder wenn wir auf GameJudge.de zum ersten Mal auf “etwas
Neues” hinwiesen. Man beachte den kongenialen Spruch und das geschickt
ausgesuchte Launch-Datum am 13. Mai. Einem Freitag.

DER TEASER

Erinnern
Unser allererster Header. Da wir den
Spruch zu diesem Zeitpunkt immer
noch sehr gerne mochten (man kann
uns auch unter www.grindthatashtray.
de erreichen), pappten wir ihn auch
zum Logo hinzu. Da wir eine gute
Verbindung zum Namen brauchten,
nahmen wir einen Skater als Hinter-
grund. Sieht alles sehr “Husch-Husch”
aus, reichte uns damals aber vollkom-
men aus.

Einer der vielen Header-Entwürfe.


Um die Navigationsleiste ein wenig zu
entlasten, überlegten wir, die so gen-
annten “Hot Spots” in den Header zu
verlagern. Sah aber doof aus, sodass
wir uns dagegen entschieden. Dank
HEAD OUT, DUDE!

der vielen Links, die wir neu in unsere


“Wir mögen”-Liste hinzugefügt haben,
ist die Navigationsleiste heute im Ver-
gleich zu den Anfangstagen geradezu
monströs.

Erste Überlegungen für den Relaunch.


Diesen hier verwarfen wir relativ
schnell, weil wir uns vor der Macht der
Gesetze fürchteten. Oder aber auch
davor, dass Rockstar Gangster auf uns
losschickt und lebendig begräbt. Die
Anspielungen sind aber auch zu offen-
sichtlich...

Erinnern
Zu diesem Header gibt es auch eine
Photoshop-Entwicklung auf der näch-
sten Seite, wo man auch den Rest
sehen kann. Sieht (zumindest meiner
bescheidenen Meinung nach) immer
noch sehr gut aus, aber die Nerven,
eine komplette Seite ohne schon ex-
istierende Basis zu entwickeln, haben
einfach gefehlt. Außerdem fehlt der
Skater. Und das wäre nicht gut...
Dieser Entwurf für den Header gefiel
vor allem wegen des Schriftzugs und
der Tatsache, dass dieser sich mehr
nach Videospiel “anfühlte”. Die grünen
Elemente (man beachte das Board und
die Hände des Skaters) brachte das ge-
samte Team dazu, entsetzt abzulehnen
und meine Wenigkeit der Geschmack-
HEAD OUT, DUDE!

losigkeit zu bezichtigen. Auch dazu


existierte ein Seitenkonzept. Wenn ich
nur wüsste, wo der ist...
And finally... Das hier ist der aktuelle
Header, der dank eines kleinen Skripts
bei jedem Neuladen der Seite rotiert
und ein anderes Bild im Hintergr-
und zeigt. Wie man sehen kann, hat
der Skater als Element überlebt. Der
Himmel ist neu hinzugekommen. Die
Farben der gesamten Seite sind sehr
hell und freundlich und nicht mehr so
düster wie vor dem Relaunch. Jeden-
falls, bis der nächsten kommt...

Erinnern
Erinnern

Gedanken über einen Re-


launch, utopische Design-
Vorstellungen. Mo von
d-frag hat diese Idee hier
zwar für sehr stylish emp-
funden, allerdings äußerte
er auch Bedenken: “Viel
Spaß beim Erstellen der
CSS-UTOPIE

CSS. Insbesondere auch für


den Internet Explorer.” Das
hat mich dann auch sofort
demotiviert und ich hab es
bei dieser Photoshop-Ent-
wicklung belassen.
Die Idee dahinter: Es bleibt
sehr minimalistisch und
sehr hell. Die kurzen Infos
unter dem Foto sind ganz
offensichtlich von
Spieler 1/2/3/4 geklaut.
Wir rekrutieren!

Grind That Authority, das kompetente Videospiel-Blog mit vielen Reviews, Previews und einer eigenen Leserbrief-Ecke,
sucht neue Mitarbeiter, die das übermotivierte Team dabei unterstützen, die Expansionspläne umzusetzen.

Was wir bieten

Kein Geld. Keine Testmuster. Nur Herz, Seele und das eine oder andere abgebissene Brot zur Verlosung.

Was wir erwarten

Was sollen wir schon erwarten? Dass ihr schreibt natürlich!

Interessiert?

Wir haben sicherlich dein Interesse geweckt. Also schreib uns doch einfach
eine E-Mail an webmaster@grindthatauthority.de,
in der du dich kurz und knapp vorstellst und vielleicht auch sagst,
über welche Themen du gerne schreiben würdest oder was dir
besonders am Herzen liegt.

Wir entscheiden dann, wer dabei ist und wer weiterhin nur höchstens
abgebissene Brote bei uns gewinnen kann.
Natürlich wollten wir auf der Games Convention 2005 Radau machen und
“den EA-Stand demolieren” (Team-Echo). Die passenden Werkzeuge konnten
wir aber leider nicht rechtzeitig auftreiben. Also haben wir diesen Flyer mas-
senweise gedruckt und auf der Messe an vorbeikommende Leute verteilt. Der
Großteil verstaubt jedoch gerade in meinem Schrank - für 2006...

DER GAMES-CONVENTION-FLYER

Erinnern
Erinnern

Glaubt hier irgendwer an die


Kraft der Zahlen? “9999”
und “9697” (denkt euch die
zwei doch gerade bitte mal
für einen kurzen Moment
weg - danke!) haben ganz
sicher eine tiefere Bedeu-
tung - wir wissen zwar nicht,
was für eine, aber sicher gibt
ZAHLENMYSTIK

es sie. Wer uns eine origi-


nelle Antwort mailt, bekom-
mt ein Exemplar von “The
Getaway - Black Monday”
für die PS2. Also - ran an die
Tasten!
Wir wollten mehr Sklaven! Einige von ihnen sind nämlich entweder geflohen
oder hatten keine Lust mehr. Diese Stellenanzeige hat sich dann letztendlich
auch tatsächlich rentiert: Von den 274 Beiträgen, auf die es G.T.A. innerhalb
von einem Jahr gebracht hat, schrieb 69 davon der Gewinner dieser Stellen-
anzeige: GEE-Fanboy PlayStar. Still counting, wohl angemerkt.

DIE STELLENANZEIGGE

Erinnern
ONE-HIT- WONDER
Es gibt immer wieder Leute, die nur einmal kurz auftauchen, einen Kommen-
tar abgeben und sich nie wieder Blicken lassen.
Wir finden, dass diese Leute an den Pranger gehören. Bitteschön.

123456789 dreinulldrei Jules Pascal Sascha


2bad2btru Eay junior sr. Patrick satellite
Akio edshirt Justin Pete steiner
Alfons Eduard kloppgott Peter suct
Andreas eibschatten Lars Petros SuppenkaZpar
Arthur FaFu Leerstelle Physio sven
asta Fah lizardking Pi-Chan Fan~dam Sypher
A Visitor Felix Deutschland magnus pierretomi thegunrunner
Bastian Flo Marvin0815 product_number_18 totoro
Billy Fred Freundlich Mash Querulant Trentin Quarantino
Bloodflower futzi16 Mauserisch Qxlb3r trin
bluelion Gekido_DE MC Winkel Rainer Trojan
Boomschakala Ghost Dog mehrspieler randomnumber Tumor
Boris GM Mike rec Uwe Keim
Brigand GreatMightyMarti missingo Richard vibemaster
Chris2 Hendrik mixxmaster Ritter D’aliedt waka
Christian Holzauge666 molestus ro werkkzeug
chunky Hotrod99 Natural Born Killer Robert WM 06
Combo hw505 nic Rubber Duck Zivilist
daniel ic_mmann Nimuhay ruessel :D
Digifreax i wie ikarus nille ryn
dr.denton John Oliver Sagat
AWARDS
Nirgendwo, wirklich nirgendwo, kommt man
um eine Award-Verleihung herum.
G.T.A. stellt hier keine Ausnahme dar
und würdigt mit dem neu gegründeten
“Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”)
all diejenigen, die besondere Leistungen vollbracht haben
im ersten G.T.A.-Jahr.

Stand: 10. Mai 2006


Verleihen

Der “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”) in der Kategorie
Der Monat mit den meisten Beiträgen
geht an

September 2005
mit sagenhaften 47 Beiträgen!

G.T.A.: Wir freuen uns, ihnen den Preis verleihen zu können! Wie fühlen sie sich...so kurz danach?
SEPTEMBER 2005: Wie soll ich mich fühlen? Ich bin irrelevant! Ich bin vorbei! Ich kehre nie wieder zurück! Mickrige 30
Tage durfte ich bleiben - nur 30 Tage! Klar, immer noch besser als eine Eintagsfliege, aber nun hock ich hier in der Zeit und
warte darauf, dass irgendjemand über mich spricht und mir sagt: “Hey, Du bist doch September 2005, oder? Ich habe viel
von dir gehört!” Aber wissen Sie was? Das passiert nicht! Niemals!
G.T.A.: Und was ist nun mit dem “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”)?
SEPTEMBER 2005: Was soll schon sein? Nur weil ein paar schräge Vögel irgendwelchen Mist zusammenschreiben und
darunter meinen Namen klatschen, bekomme ich jetzt diesen Dreck in die Hände gedrückt!
G.T.A.: Immerhin waren diese “Vögel’ besonders motiviert, als Sie ihnen die Zeit diktiert haben.
SEPTEMBER 2005: Wissen Sie eigentlich, wie es ist, Award-Verleihungen zu schauen? Sie wissen gar nicht, wie ich mich
fühle, wenn Leute Awards für ihr Lebenswerk bekommen. Ich werde so etwas nämlich nie erhalten. Niemand verleiht einem
Monat, der nur 30 Tage andauert, einen Preis für das Lebenswerk. Sie wissen nicht vom Leben, das sage ich ihnen - nichts!

Follow-Ups

August 2005 (37 Beiträge)


Oktober 2005 (34 Beiträge)
November 2005 (32 Beiträge)
Verleihen

Der “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”) in der Kategorie
Der Beitrag mit den meisten Kommentaren
geht an

Realsatire von PlayStar


mit unglaublichen 59 Kommentaren!
G.T.A.: Na, das ist mal eine Überraschung! Sie beruhen auf einem Missverständnis - und stauben damit die meisten Kom-
mentare ab. Wie fühlt man sich so als...Fehlgeburt?
REALSATIRE: Sie können mir mit ihren Seitenhieben wirklich nichts anhaben. Als geborener Witz stecke ich solche Un-
verschämtheiten relativ locker weg. Wissen Sie, wie Leute auf der Straße reagieren, wenn jemand “Hey, da ist Realsatire!”
schreit?
G.T.A.: Nein, sagen sie es uns!
REALSATIRE: Die Leute fangen an, schallend zu lachen und wollen ein Foto mit mir.
G.T.A.: Das muss Sie sehr verletzen!
REALSATIRE: Wissen Sie, mein Vater pflegte immer zu sagen: “Sohn!” ... ... ...
G.T.A.: Ja...und? Was sagte er nun?
REALSATIRE: Na, “Sohn!”, sagte er immer.
G.T.A.: Und was lernen wir daraus?
REALSATIRE: Was weiß denn ich? Ich gebe nur wieder, was mein Vater immer sagte. Interpretieren müssen Sie schon
selber!
Follow-Ups

Wiiii von PlayStar (29 Kommentare)


Grind That Authority 2.0 von GameGod (23 Kommentare)
Style over Substance von GameGod (21 Kommentare)
Verleihen

Der “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”) in der Kategorie
Der Leser mit den meisten Kommentaren
geht an

Aulbath
mit sagenhaften 117 Beiträgen!

Follow-Ups

jetsetradio (110)
izanagi (107)
PlayStar (88)
GameGod (83)
Eccoman (80)
suicide (80)
Nasreddin (37)
OmniBrain (35)
Dominic (34)
Jan (34)
Mo (31)
Pollo Catalán (28)
Cody (23)
Satan Claus (23)
Chris (22)
Verleihen

Der “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”) in der Kategorie
Na, der mit den meisten Beiträgen
geht an

PlayStar
mit unglaublichen 69 Beiträgen!

Follow-Ups

GameGod (66)
jetsetradio (58)
Nasreddin (20)
OmniBrain (19)
Pollo Catalán (18)
Heffer (10)
Eccoman (5)
GameGod und jetsetradio (4)
Felix Deutschland (3)
[Qirex-RD] (2)
Verleihen

Der “Award aller Awards” (englisch: “Award to rule all other awards”) in der Kategorie
Redakteur, der am spurlosesten verschwunden ist
geht an

[QIREX-RD]
mit genau keiner hinterlassenen Nachricht!

In der G.T.A.-Geschichte gab es so einige Schreiberlinge. Sechs von ihnen sind inzwischen schon abgegangen. Einige von
ihnen gaben verständliche Gründe wie “Mein Interesse an Videospielen schwindet” oder “Ich denke, dass ich das Blog-Dings
nicht kapiert habe” an. Einige von ihnen sind aber auch einfach spurlos verschwunden. Keine Nachricht. Nichts.
Der Gewinner dieser Kategorie, [QIREX-RD], hat genau zwei Beiträge und sieben Kommentare geschrieben, bevor er abge-
hauen ist. In der Hoffnung, dass er irgendwann doch wieder zurückkehrt, steht er immer noch im Impressum.

Der zweite ist Felix Deutschland. Er hat nur deshalb nicht den Spitzenpreis bekommen, weil er ganze drei Beiträge geschrie-
ben hat. Immerhin also ein etwas größeres Erbe. Er war für seine “Akte Felix”-Kolumne verantwortlich.
Felix hält sich im pp-Forum auf, um sich dort weiterhin über die Industrie auszulassen - natürlich in bekannt charmanter
Art und Weise. Auch hier gilt: In der Hoffnung, dass er zurückkehrt, steht er im Impressum. Und er wird zurückkehren.
Himmel, ja, das wird er!

Follow-Ups

Keine
Durchblicken IMPRESSUM

Magazin

Inhaltlich verantwortlich gemäß §6 MDStV: Khesrau Behroz.

Redaktion
Khesrau Behroz

“Grind That Authority - Magazin” ist


Teil des Web-Blogs “Grind That Authority”

Alle Inhalte unterliegen der Creative-Common-Lizenz.

Für weitere Details, siehe das Impressum


von Grind That Authority.