P. 1
Westerwald

Westerwald

|Views: 227|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Jun 22, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/03/2013

pdf

text

original

Stellenmarkt

:
Job-Angebot aus
unserer Region
Lokales Bündnis
bietet Angebote
für Ferienbetreuung
Kroppach hält in
London die deutschen
Fahnen hoch
Mair1 Festival
sprengte alle
Besucherrekorde
Jede Menge
Top-Gebrauchte
aus der Region
Gebäude in
Montabaurer Innenstadt
von Grund auf saniert
Die Malteser
informieren über
den Freiwilligendienst
Familie &
WESTERWALD. Das Radwege-
netz im Westerwaldkreis ist
fertig gestellt. Landrat Achim
Schwickert oblag es, im Bei-
sein fast aller Verbandsbür-
germeister am Wiesensee das
letzte Hinweisschild des rund
260 Kilometer langen Radwe-
genetzes fest zu schrauben.
Damit ging eine vierjährige
Planungs- und Durchfüh-
rungsphase zu Ende.
A
b sofort können hei-
mische Radfahrer und
Touristen Land und Leu-
te sowie die Naturräume vom
Fahrradsattel aus näher kennen
lernen. Die Federführung für das
neue Radwegenetz, das in enger
Zusammenarbeit mit den zehn
Westerwälder Verbandsgemein-
den konzipiert wurde, hatte der
Westerwaldkreis übernommen.
Der Westerwald galt aufgrund
seiner hügeligen Landschafts-
struktur lange nicht als ausge-
machtes Radfahrer-Mekka wie es
norddeutsche Regionen schon
immer sind. Bis Jupp Trauth vom
Planungsbüro Hunsrück-Velo mit
der Realisierung beauftragt, be-
sass der Westerwaldkreis nicht
einen Kilometer Radweg. -sin-
Mehr dazu im Innenteil.
Radwegnetz im Westerwald fertiggestellt
Darauf haben alle Radfahrer lange gewartet: Das Radwegenetz im
Westerwaldkreis ist fertig gestellt. Landrat Achim Schwickert schraub-
te am Wiesensee im Beisein fast aller Verbandsbürgermeister das letz-
te Hinweisschild an.
Nach vierjähriger Planungs- und Durchführungsphase:
WESTERWALD. Nach 25 Jahren
im Deutschen Bundestag tritt
Joachim Hörster nicht mehr
als Kandidat für den Wahlkreis
205 Montabaur an. Dies teil-
te er den geschäftsführenden
Vorständen der CDU im Rhein-
Lahn- und im Westerwaldkreis
mit.
V
iele Stimmen aus der Re-
gion, aus Mainz, Berlin
und Straßburg hatten
ihn gebeten, mit Blick auf seine
Erfahrung und seine Bedeutung
in verschiedenen Gremien noch
einmal anzutreten. Aber der
67jährige verwies auf die starke
auch zeitliche Belastung seines
Amtes: „Meine Familie hat es
verdient, dass ich mehr Zeit mit
ihr verbringen kann.“ Er werde
seine Aufgaben bis zum Ende
der Wahlperiode im Herbst 2013
mit voller Kraft wahrnehmen.
Die CDU im Rhein/Lahn und
Westerwaldkreis bedauert, nach
der Bundestagswahl 2013 nicht
mehr auf ein solches politisches
Schwergewicht bauen zu kön-
nen. Die beiden Kreisverbände
werden nun zunächst planen,
wie bei der Kandidatenaus-
wahl vorgegangen wird. -sin-
„Meine Familie hat mehr Zeit verdient“
Bundestagsabgeordneter Joachim Hörster tritt nicht mehr an
Gelbachtag lockt mit tollem Programm
WESTERWALD. Zum sechszehnten Mal findet am 8. Juli der be-
liebte Gelbachtaltag statt, der auch in diesem Jahr verspricht
ein toller Tag für die ganze Familie zu werden. Auf der 25 Ki-
lometer langen Strecke zwischen Montabaur können wieder
Radler, Inlineskater und Wanderer stress- und autofrei die ro-
mantische Landschaft des Gelbachtals erleben. Wie auch in der
Vergangenheit sind entlang der Route zahlreiche Attraktionen
geplant. Neben Altbewährtem, gibt es aber auch einige tolle
Neuerungen für die Besucher. Für die Freunde des Radsports
gibt es vor dem offiziellen Gelbachtag ein professionell organi-
siertes Sprintradrennen für jedermann. -sin-
Treffen für Motorrad- und Oldiefans
HERSCHBACH. Am Sonntag, 1. Juli, ab 9 Uhr, findet das 10.
Oldtimer-Treffen in der Siegstraße in Herschbach statt, veran-
staltet von den Motorrad-Klassikfreunde Westerwald. Zu dem
Treffen sind Motorradfahrer und Freunde alter Technik herzlich
eingeladen. Dem interessierten Publikum werden zahlreich Mo-
torräder, Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen aus den
letzten 80 Jahren präsentiert und vorgeführt. Weitere Infor-
mationen erteilt Michael Laux unter Tel: 02626/5891 jederzeit
gerne. -sin-
Kunst erleben, Musik genießen
MONTABAUR. Im b-05 erwartet die Besucher am Sonntag, 24.
Juni, wieder einmal musikalischer Hochgenuss. Im Café lädt
das Heike Duncker Trio die Besucher zu einer Reise an die
Schnittstelle zwischen Experimental, Ethno- und Modern Jazz
ein. Heike Duncker ist Jazz-Schlagzeugerin, Komponistin und
Bandleaderin. Mit eigenen Kompositionen demonstriert sie,
wie vielseitig, aber dennoch harmonisch Jazz sein kann. Die
aktuelle Ausstellung „Es gibt…“ im b-05 ist am Sonntag ab
11 Uhr geöffnet. Ab ungefähr 14.30 Uhr beginnt die Forma-
tion aus Bonn mit dem Konzert im Café. Weitere Infos unter
www.b-05.org. -sin-
Kickerturnier & Grillfest der Bayern-Fans
BAD MARIENBERG. Am Samstag, 7. Juli, wird um 17 Uhr das
traditionelles Grillfest mit dem beliebten Kickerturnier des
Bayerfanclubs „STEIGALM“ gestartet. Hierzu sind alle Mitglie-
der und deren Familien sowie auch Freunde und Bekannte ganz
herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung mit Teilnehmerzahl
wird bis spätestens bis zum 3. Juli, unter w.sanner@google-
mail.com oder unter Tel: 02661/3458 gebeten. -sin
WESTERWALD. Für junge
Leute, die jetzt noch auf
Lehrstellensuche sind, ist
es allerhöchste Eisenbahn.
Im Spätsommer beginnt
das neue Ausbildungsjahr…
Für alle, die „aufspringen“
möchten und sich bislang
nicht bei der Agentur für
Arbeit Montabaur gemeldet
haben, bietet diese eine
Last-Minute-Beratung: Inte-
ressierte Jugendliche (ger-
ne auch mit Eltern) sind am
Dienstag, 3. Juli, herzlich
eingeladen.
An vier Standorten der Agen-
tur – Montabaur, Hachenburg,
Diez und Lahnstein - führen
Berufsberater mit den jungen
Leuten individuelle Gespräche,
die etwa eine Stunde dauern.
Dabei geht es darum, die Aus-
bildungswünsche herauszufil-
tern und bei der Lehrstellen-
suche zu helfen. Besonders
gute Chancen haben natürlich
diejenigen, die sich nicht auf
einen vermeintlichen Traum-
job fixieren und für Alternati-
ven offen sind. Denn auf dem
Ausbildungsmarkt gibt es auch
jetzt noch viele attraktive An-
gebote für einen gelungenen
Berufsstart. Allein im Agen-
turbezirk Montabaur sind noch
rund 700 Lehrstellen zu beset-
zen. Eine Anmeldung für die
Beratung ist erforderlich und
kann bis zum 2. Juli mit An-
gabe des gewünschten Bera-
tungsorts unhter Tel: 02602/
123256 vorzunehmen. -sin-
Agentur für Arbeit informiert:
Hilfe bei der Lehrstellensuche
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
TICKETS GIBTS BEI:
Unser Tipp der Woche
David Garrett
„Rockanthems 2012“
„Rockanthems 2012“
„Rockanthems 2012“
„Rockanthems 2012“
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Joseph-Schneider-Straße 1
Tel: 06431 / 590 97-43
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
65549 Limburg
TICKETS GIBTS BEI:
Festhalle
Frankfurt
Mo, 19.11.2012
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
MedienErleben-Verlag GmbH
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Joseph-Schneider-Straße 1
Tel: 06431 / 590 97-43
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
65549 Limburg
Pfandhaus Hermann
Mitglied im Bundesverband des Dt. Pfandkreditgewerbes
Koblenz, Altengraben 40
Tel. 0261/13308-10
Fax. 0261-13308-90
PFANDVERSTEIGERUNG
Versteigert werden Münzen, Gold- und Brillantschmuck
Uhren wie Cartier, Breitling oder Ebel.
Es handelt sich um Pfänder bis Nr. 368347 versetzt bis zum
16.02.2012 (Änderung vorbehalten)
Letzter Einlösungs-
und Verlängerungstermin: 29.06.2012
Vorbesichtigung: Samstag, 10.00 - 16.00 Uhr
Montag, 02.07.2012
Versteigerung: ab 18.00 Uhr
Auktionator: Helmut Lux, öffentl. bestellt und vereidigt


Montag,
09.00 - 17.00 Uhr
02.07.2012
30.06.2012
...Sofort Bargeld...
Goldankauf
Beleihung von Schmuck • Uhren
Münzen • Gold • Brillanten
☎ 02602/93 03-15
■ PHOTOVOLTAIK
■ HEIZUNGSBAU
■ LÜFTUNGSBAU
■ SANITÄR
... alles aus einer Hand!
Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges
(0 64 31) 5 90 97-0 westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de www.westerwaelderleben.de 22.06.2012 • KW 25 • Jahrgang 3
☎ 02602/93 03-15
■ PHOTOVOLTAIK
■ HEIZUNGSBAU
■ LÜFTUNGSBAU
■ SANITÄR
... alles aus einer Hand!
Nachrichten
Gewaltprävention für Kinder
NISTERBERG. Nicht nur körperliche Gewalt, sondern auch psychi-
sche Gewalt belasten viele Kinder. Im Rahmen der Ferienspaßak-
tion der Verbandsgemeinde Daaden führt der Judo- und Ju-Jutsu
Verein Daaden einen Einführungslehrgang „Gewaltprävention für
Schüler“ durch. Es werden Verhaltensbeispiele gezeigt und geübt,
Deeskalation trainiert. Der Kurs beginnt am 27. Juli um 14 Uhr
in der Turnhalle in Nisterberg und geht über jeweils sechs Mal
Stunden. Die Kosten pro Person betragen 40 Euro und für Vereins-
mitglieder 25 Euro. Verbindliche Anmeldungen werden bis zum 20.
Juli unter Tel: JJJVDaaden@web.de oder bei Karl-Heinz Latsch,
Tel: 02661/3325 und Klaus Graß, Tel: 0160/1574533, entgegen
genommen. Weitere Infos unter www.budosport-daaden.de. -sin
MONTABAUR. Vom 29. Juni
bis Ende Oktober wird die
Peterstorstraße in Montabaur
für den Fahrzeugverkehr ge-
sperrt. Die Verbandsgemein-
dewerke Montabaur lassen
in dem Bereich den Kanal er-
neuern und neue Wasserlei-
tungen verlegen. Die Zufahrt
zum Krankenhaus ist gewähr-
leistet.
D
ie Peterstorstraße wird
im Bereich zwischen der
Straße „Auf dem Kalk“
und dem Kreuzungsbereich am
Haus Mons Tabor für Fahrzeuge
voll gesperrt. Für das Kranken-
haus wird eine Behelfszufahrt
eingerichtet, die direkt gegen-
über der Straße „Auf dem Kalk“
auf die Peterstorstraße trifft.
Für die Straße „Auf dem Kalk“
wird während der Bauzeit die
Einbahnregelung im oberen
Abschnitt aufgehoben, sodass
der Verkehr vom Friedhof her
sowie aus der Garten- und der
Pählerstraße abfließen kann.
Die Umleitung für die gesperr-
te Peterstorstraße ist über die
Koblenzer Straße und die B49
vorgesehen; die Beschilde-
rung erfolgt großräumig an der
B49, der L326 von/nach Holler
und vom Gelbachtal kommend
an der L313. Für die Koblen-
zer Straße wird während der
Bauzeit ein beidseitiges Hal-
teverbot im Straßenabschnitt
zwischen Haus Mons Tabor und
Einfahrt Kreisverwaltung gel-
ten. Die Sperrung der Peters-
torstraße beginnt am 29. Juni
am späten Nachmittag und wird
voraussichtlich bis Ende Okto-
ber dauern.
Die Baustelle wird auch den
Verkehr im oberen Bereich der
Gelbachstraße beeinträchti-
gen. Im Abschnitt zwischen
der Kreuzung
am Haus Mons
Tabor (also
Ecke Peterstor-
straße) und der
E i nmündung
Joseph-Kehrein-
Straße werden
die Fahrzeuge
einspurig an
der Baustelle
vorbei geleitet;
Ampeln regeln
den Verkehr.
Diese Baustelle
wird am Freitag,
den 29. Juni,
ab Mittag ein-
gerichtet. „Den
Termin haben
wir extra so ge-
wählt, damit
die Schüler der
Joseph-Kehrein-Schule in Ruhe
in die Sommerferien gehen kön-
nen. Wenn sie zu Hause sind,
fangen wir mit der Arbeit an“
erläutert Projektleiter Michael
Maurer von den Verbandsge-
meindewerken. Bis Ende der
Sommerferien (Mitte August)
soll diese Baumaßnahme been-
det sein.
Die Kanalanlage unter der Pe-
terstorstraße und im oberen
Bereich der Gelbachstraße ist in
die Jahre gekommen und wird
deshalb erneuert. Außerdem
werden neue Wasserleitungen
verlegt. Für die Arbeiten am
Kanal muss die Straße bis zu
drei Meter tief aufgegraben auf
einer Länge von insgesamt 300
Metern. Die Verbandsgemeinde-
werke investieren rund 500.000
Euro in diese Maßnahme. Die
Stadt Montabaur lässt für wei-
tere 10.000 Euro eine neue
Fahrbahndecke aufbringen. An-
sprechpartner bei der Verbands-
gemeinde Montabaur ist Micha-
el Maurer, Tel: 02602/126169,
Email: mmaurer@montabaur.
de. -sin-
Peterstorstraße gesperrt
Umbaumaßnahmen in Montabaur
Seniorenzentrum Seniorenzentrum trum
Grundschule Grundschule hule
GGeellbbaacchhssttrr..
Hotel am Hotel am l am
Peterstor Peterstor rstor
Kolpingstr. Kolpingstr. gstr. Kolpingstr. Kolpingstr. gstr.
Haus Haus aus
Mons Tabor Mons Tabor abor
KK
oo
bb
llee
nn
zz
ee
rr
SS
ttrr..
Krankenhaus Krankenhaus aus Behelfszufahrt Behelfszufahrt ahrt BB
AAAAuuff ddeemm KKaallkk
Bauabschnitt Gelbachstr. Bauabschnitt Gelbachstr. str. BB
Bauabschnitt Peterstorstr. Bauabschnitt Peterstorstr. rstr. BB
Aktionstag des Lokalen Bündnisses für Familien
Zahlreiche Ferienbetreuungsangebote wurden aufgezeigt
WESTERWALDKREIS. Unter
dem Motto: „Wir bauen Zeit-
brücken“ stellte das Loka-
le Bündnis für Familien im
Westerwaldkreis anlässlich
des internationalen Tages der
Familien im Haus der Jugend
in Montabaur vor, welche
Betreuungsangebote in den
Ferienzeiten insbesondere
für Schulkinder angeboten
werden.
H
ierzu begrüßte die In-
itiatorin Ulla Schmidt,
Dernbach, zahlreiche
Bündnispartner, die Landtags-
abgeordnete Gabi Wieland, den
Ersten Beigeordneten der Ver-
bandsgemeinde Andre Stein, und
zahlreiche Gäste. Ulla Schmidt
betonte eingangs die Sorge vie-
ler berufstätiger Eltern, während
der Ferienzeiten eine qualifi-
zierte Betreuung ihrer Kinder zu
erreichen. Die Bündnispartner
stellten dar, mit welchen Ange-
boten sie zur Entlastung bei Zeit-
konflikten und Zeitengpässen
beitragen. So erläuterten Herr
Christoph Metternich seitens der
AOK - die Gesundheitskasse und
Frau Dorothea Samson von der
Agentur für Arbeit Montabaur
das Herbstferienkonzept, wel-
ches vom Finanzamt Montabaur-
Diez angeregt und dann gemein-
sam erarbeitet wurde. Bereits
zweimal wurde die Herbstferien-
betreuung angeboten. Weitere
Kooperationspartner waren das
Katholische Klinikum Koblenz-
Montabaur und die Kreisverwal-
tung, sodass sich die Beteiligten
die Betreuungsaufgaben auftei-
len konnten. Die Resonanz war
so gut, dass auch in diesem Jahr
ein vielfältiges Programm für die
Kinder erarbeitet wird.
Susanne Diedert stellte den
Einsatz der Tagesmütter durch
die Tagespflegebörse der Kreis-
verwaltung vor. Von Vorteil sei
die Betreuung nach Maß durch
eine feste Bezugsperson. Leider
erschwerten neue gesetzliche
Ansprüche (eigene Krankenver-
sicherung, Abgaben etc.) die
wertvolle Arbeit der Tagesmüt-
ter. Eva-Maria Müller informierte
die Gäste über aktuelle Angebote
in der Verbandsgemeinde Wirges,
über Projekte des Generations-
büros, das bedarfsgerechte An-
gebot mit familienfreundlichen
Öffnungszeiten des Kinderhorts,
besonders in den Ferien, das
Miteinander von Jung und Alt
im Internet-Treff, den Einsatz
der „Wäller Heinzelmännchen“
und weitere familienentlasten-
de Angebote sowie die in den
Sommerferien in Kooperation
mit der Kreisverwaltung ange-
botene Ferienfreizeit im Schul-
zentrum Wirges. Marion Münzer
zeigte das Spektrum des Jugend
und Kulturzentrums „Zweite
Heimat“ Höhr-Grenzhausen die
Angebote der Ganztagsbetreu-
ung für Schulkinder und die Be-
treuungsmöglichkeiten während
der Schulferien in einer Power-
Point-Präsentation vor. Ebenso
berichtete Ivan Sudac über die
überraschend vielfältigen Mög-
lichkeiten von Kindern und Ju-
gendlichen im Haus der Jugend
Montabaur. Aus diesen zahlrei-
chen unterschiedlichen Ange-
boten haben Eltern eine echte
Wahlmöglichkeit zur qualifizier-
ten Betreuung ihrer Kinder in
den Ferienzeiten, die durch den
Urlaub der Eltern nicht abgedeckt
sind. Die Beispiele, die hier ge-
geben wurden, könnten auch in
anderen Bereichen „Schule“ ma-
chen: Die Ferienbetreuung, die
Zusammenarbeit der Behörden
angeboten wird, könnten Firmen
ebenso gemeinsam organisieren.
Einige Firmen sind bereits Bünd-
nispartner und zeigen die Vor-
teile des familienfreundlichen
Handelns auf: Arbeitgeber, die
familienfreundliche Strukturen
aufweisen, fänden leichter pas-
sendes Personal welches sich
dauerhaft, motiviert und enga-
giert an die Firma und auch an
die Region bindet. Junge Famili-
en nutzten diese Vorteile gezielt
bei der Suche nach ihrem Wohn-
ort. „Familienfreundlichkeit und
entsprechende Betreuungsange-
bote gelten weithin als weicher
Standortvorteil, was sich beim
Zuzug junger Familien in den
einzelnen Verbandsgemeinden
und Kreisen abzeichnet. Fami-
lienfreundlichkeit und Betreu-
ungsmöglichkeiten stellen somit
einen wichtigen Zukunftsfaktor
dar, resümierte Ulla Schmidt.
Interessenten können sich an-
melden bei: Ulla Schmidt, Dern-
bach, Tel. 02602/70750, E-Mail:
Ulla-schmidt-Dernbach@t-
online.de oder Beate Ullwer,
Gleichstellungsstelle bei der
Kreisverwaltung Montabaur, E-
Mail: beate.ullwer@westerwald-
kreis.de. -csc-
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Ag e n tu r On lin e P rin t
»KAUFLAND WESTERBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
Wir machen uns stark für Sie. Für Druckfehler keine Haftung. Nur solange Vorrat reicht. Teilweise Modellbeispiele – Änderungen vorbehalten. *Mindestra- te bei Erstkauf; Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Effektiver Jahreszins von 9,90 % entspricht einem gebundenen Sollzins von 9,48 % p.a.. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG,
Impressum/Herausgeber: Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft mbH, 34212 Melsungen
26/1 BG Limburg
Herkules Bau & Gartenmarkt
Limburg
Kapellenstr. 10
Tel. (0 64 31) 21 25 90
Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 0800 Uhr bis 2000 Uhr
฀KW฀26฀•฀Gültig ab 25.06.2012฀–฀30.06.2012
2699
25% gespart!
19
99
Intelligent technology
Sensor Außenleuchte
L 535 S In schlichter Eleganz, mund- geblasenes Leuchtenglas in Bläschenoptik. Erfassungswin- kel 180º, Reichweite max.12 m, Zeit- und Dämmerungsschwelle einstellbar, IP44, max.100 W/E27, ohne Leuchtmittel, schwarz oder weiß, Art.Nr.: 20431013 u.a.
Kapp- und Gehrungssäge
mit Zugfunktion KGSZ 255 Zugfunktion für Schnittbreite bis zu ca. 305 mm, Geh- rungswinkel stufenlos einstellbar, Sägekopfneigung von 0° bis 45°, mit Laser, 2000 W, Art.Nr.: 22884152
32% gespart!
99
99
149
je
Allesschneider 100 Watt, Universal-Wellen- schliffmesser aus Edelstahl, Momentschalter, Schnittbrei- teneinstellung bis 17 mm, Farbe: weiß oder anthrazit, Art.Nr.: 20257071 u.a. 29
99
monatliche Mindestrate 13.– €* 349
99
Waschmaschine
VHF 514 5 kg Fassungsvermögen, 1400 U/min, Startzeitvor- wahl, Programmablaufan- zeige, Energieverbrauch ca. 170kWh/Jahr, (B x H xT): ca. 60 x 85 x 54 cm, Art.Nr.: 23054493
฀Einzel-Carport „Nürnberg 1“ aus naturbelassenem Fichtenholz, (B x T) ca.: 360 x 510 cm, Einfahrtshöhe ca. 210 cm, Pfosten 12 x 12 cm, umbauter Raum42,76 m3, Dacheindeckung aus Holz, ohne Bitumendach- bahnen und Pfostenträger, Art.Nr.: 26569307
ab
Abholpreis
monatliche Mindestrate 22.– €* 849
Auf Bestellung erhältlich!
Schneelast
max. 105 kg pro m2
Topf-Chrysanthemen kompakte, schöne Pflanzen, verschiedene Farben, 12 cm Topf, Art.Nr.: 27833230
10% gespart!
1
79
199
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Teilbelegung:
Montabaur, Rennerod, Wallmerod
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.westerwaelderleben.de
»NORMA«
Westerburg, Ransbach-Baumbach
Teilbelegung:
Bad Marienberg, Rennerod
97.T.1015 Hohenstein
Pack
2er
Für Seitenschläferkissen, ca. 40 x 120 cm
2er, je ca. 40 x 80 cm Passende Kissen auf Seite 2
Jersey-Kissenbezüge 2er ca. 40x 80cm oder
Bezug für Seitenschläferkissen ca. 40x 120cm • 100 % Baumwolle • Weicher Griff • Hautsympathisch • Formstabil und bügelfrei je Ausführung 4,99*
Curry Lindgrün Hellblau Wollweiß Flieder Curry Lindgrün Hellblau Wollweiß
Für 2er ca. 40 x 80 cm Für Seitenschläferkissen
Wollweiß
Lindgrün
Curry
Hellblau
Flieder
ca. 90 x 190 bis 100 x 200 cm
5,99*
ca. 140 x 200 bis 160 x 200 cm
7,99*
ca. 180 x 200 bis 200 x 200 cm
9,99* Jersey-Spannbetttuch • 100 % Baumwolle • Weicher Griff • Hautsympathisch • Formstabil und bügelfrei • Verdeckt eingenähter Rundumgummi je Spannbetttuch
D97-0093 Hohenstein
Mikrofaser-
Seersucker-Bettwäsche • 100 % Polyester, Mikrofaser • Pflegeleicht • Bügelfrei • Atmungsaktiv je Garnitur
17,99*
1Kissen ca.80x80cm 1Bezug ca.155x220cm
15,99*
1Kissen ca.80x80cm 1Bezug ca.135x200cm
19,99*
2Kissen ca.80x80cm 1Bezug ca.200x200cm
Hochwertige Qualitätstextilien für besten Schlafkomfort. Alle DREAMTEX-Artikel tragen das Prüfsiegel Textiles Vertrauen.
Mehr Transparenz beim Einkauf: Das OEKO-TEX® Label kennzeichnet Produkte, die von unabhängigen Prüfinstituten nach dem OEKO-TEX® Standard 100 auf gesundheits- bedenkliche Substanzen geprüft wurden. Textilien mit dem OEKO-TEX®-Label ent sprechen hohen humanökolo- gischen Anforderungen. Wendebettwäsche Dessin Blue Summer in ca. 135x 200cm erhältlich
Wendebettwäsche Dessin Flieder in allen Größen erhältlich
Dessin Karo in ca. 135x 200cm erhältlich Dessin Pfirsich in allen Größen erhältlich
D97-0093 Hohenstein
(alle Artikel ohne Deko)
26/12 E, De Alle Preise in Euro Auch in anderer Ausstattung erhältlich Bei Druckfehlern keine Haftung
Keine Mitnahmegarantie! Sofern der Artikel in unserer Filiale nicht vorhanden ist, können Sie diesen direkt in der Filiale innerhalb von 2 Tagen ab o.g. Werbebeginn bestellen und zwar ohne Kaufzwang oder Sie wenden sich bezüglich kurz- fristiger Lieferbarkeit an www.norma-online.de/aktionsartikel. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie einzelne Artikel zu Beginn der Werbeaktion unerwartet und ausnahmsweise in einer Filiale nicht vorfinden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
ab Montag 25. Juni
www.norma-online.de
;` W[`W_ ?WWd
Sge 4^g_W` eUZ^SXW`
www.norma24.de Weitere Bettwaren online bestellbar unter:
Schweine-Filet
SB-verpackt
1 kg
1.
79
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
28%! Original
Wagner
Steinofen Pizza
oder
Flammkuchen
versch. Sorten,
tiefgefroren,
(1 kg = 4.71-7.16)
250-380-g-Pckg.
3.
69
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
26%!
Melitta
Café
versch. Sorten,
gemahlen,
(1 kg = 7.38)
500-g-Pckg.
7.
99
AKTIONSPREIS AKTIONSPREIS
Lukas Podolski, Fußball-Nationalspieler Holger Stromberg, Koch der Fußball-Nationalmannschaft Thomas Müller, Fußball-Nationalspieler
Ernährungspartner Deutscher Fußball-Bund
Du spielst, wie
du isst.
KOMM INS
REWE FRISCHE- TEAM
REWE FRISCHE
www.rewe.de / frische-team
Ihr Preisvortei Ihr Preisvorteil: l:
21%! 21%!
AKTIONSPREIS
9.
99
Krombacher
Pils
(1 l = 1.00)
20 x 0,5-l-Fl.-Kasten
zzgl. 3.10 Pfand
4.
90 Türkei:
Kirschen
»Napoleon«, Kl. I
1 kg
Premiumqualität
Jeden Tag ein bisschen besser. 26. Woche 2012
Gültig ab 25.06.2012
WE_FF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden-
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz
& Frau Mainzer, 0180/2004008*
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
»REWE«
Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen
»MEDIMAX LIMBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden
gerne weiter. Und zwar bis jeder das
passende Produkt gefunden hat. Einer der
Gründe, warum die Verbraucher MEDIMAX
in einer Kundenbefragung des deutschen
Instituts für Service-Qualität zum „Belieb-
testen Elektromarkt” gekürt haben1). Testen
auch Sie uns jetzt!
1) Kundenbefragung Elektromärkte 2011. Weitere Informationen unter www.disq.de S1_KW26/12_V00
Digitale Superzoom- kamera COOLPIX L810 • Nikkor-Objektiv • 22,5-585 mm Brenn- weite (KB) • optischer Bildstabilisator (VR) • Easy-Automatik-Modus • HD-Video • HDMI • Art.-Nr.: 723024
LED-TV UE40EH5200 • 2 HDMI • CI+ • USB • Energie- effi zienzklasse A • Art.-Nr.: 736605
Ultra SDHC UHS-I 8 GB • Art.-Nr.: 737929
Megapixel
16,0
Display cm 7,5
cm 101
40" Diagonale
LED-TV
1080
Full HD


A
Klasse
Energie- effizienz
499.-
UVP 629.-
UVP 269.-
6.
99
199.-
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
www.facebook.com/medimax
S1_V00_BL_KW26_305x430_facebook.indd 1 13.06.12 16:41
Fellenzer
Herschbach Puderbach
Am Bahndamm 6–8 56249 Herschbach Telefon: 02626/9004 53
Urbacher Straße 24 56305 Puderbach Telefon: 02684/97 9201
Fellenzer@t-online.de
Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8:00 bis 21:00 Uhr
Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans! Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party
Wir haben die besten Fans!
Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party
Bitburger Pils verschiedene Sorten, je Kasten = 20 x 0,5 l / 24 x 0,33 l (1 l = e 1.00 / e 1.26) zzgl. e 3.10 / e 3.42 Pfand 99999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999
99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99
Endspiel-Party Endspiel-Party
Ültje Erdnüsse pikant gewürzt oder geröstet & gesalzen, je 190 g / 200 g Dose (100 g = ab e 0.65) 111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111
29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29 29
2222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222222
99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99
Schweine-
Nackensteaks verschieden gewürzt, grillfertig vorbereitet, je 100 g 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000
44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44 44
Zarte
Rinderrouladen aus den Kernstücken der Keule geschnitten, deutsches Jungbullen- fleisch, 1 kg 7777777777777777777777777777777777777777777777777777777777777777777
99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99
Marokko/Spanien
Tafeltrauben „Sugraone“, hell, kernlos, Klasse I, 1 kg
00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000
49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49
Frico Mai Gouda
Original Holländischer Schnittkäse, 48% Fett i. Tr., 100 g am Stück
Endspiel-Party Endspiel-Party
MM Sekt extra trocken, halbtrocken oder rosé trocken, je 0,75 l Flasche (1 l = e 3.32)
Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party
222222222222222222222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party
222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party
22
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party
2222222
Endspiel-Party
2222
Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49
Endspiel-Party
49 49
Endspiel-Party
49 49 49 49 49 49 49
26_12_CL_S01_363_366 Für Druckfehler keine Haftung.
26. Woche, gültig vom 25.06. - 30.06.2012 – Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
»EDEKA FELLENZER«
Teilbelegung:
Selters, Hachenburg
»OBI MONTABAUR«
Westerburg, Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen, Selters,
Wallmerod, Wirges, Montabaur
RuhewaldÊLahnhšheÊScheidt
Ansprechpartner:ÊTobiasÊMeyer
56379ÊScheidt
Tel.Ê0Ê64Ê39Ê-Ê90Ê19Ê60Ê
info@Ruhewald-Lahnhoehe.de
Scheidt
A3
B417
B417
B54
AusfahrtÊDiez/Nentershausen
Lahn
Kšln
Frankfurt
Wiesbaden
Limburg
Diez
HahnstŠtten
Katzenelnbogen
Hirschberg
Eppenrod
Montabaur
Holzappel
Nassau
www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de
»RUHEWALD LAHNHÖHE«
Höhr-Grenzhausen, Ransbach-
Baumbach, Selters, Wallmerod,
Westerburg, Wirges
»DAS FUTTERHAUS«
Teilbelegung:
Höhr-Grenzhausen, Montabau
Trixie Aqua Toy
Ring oder Hantel
aus Neopren, mit Polyester-
vlies-Füllung, div. Farben
Größen: ø24 cm (Ring), 27 cm (Hantel)
je2.
99
statt je 4.99*
-40% -37%
-.99
statt 1.59*
Pedigree
div. Sorten, 800g/820g 1 kg = 1,24/1,21
Vitakraft Beef-Stick
Rind oder Pute, 4 Sticks in der Packung
1+1GRATIS!
hellgrau/dunkelgrau creme/rot lila/flieder
4.
99
statt 6.49*
3+1GRATIS!
Sondergröße
Nur 25 Cent
pro Stick!
-.99
www.futterhaus.de Angebote gültig bis Samstag, 07.07.2012 – Solange der Vorrat reicht.
-24%
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
»PROMARKT«
Westerburg, Selters
Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen,
Wallmerod, Wirges, Montabaur
Nachrichten
-Anzeige-
KOBLENZ. So ein bisschen
was buddhistisches hat es
schon, wenn die vermeintli-
chen Goldexperten den von
Kunden zum Kauf angebo-
tenen Goldschmuck in die
kleinen Metallschälchen fal-
len lassen und dann wiegen
vieviel der Schmuck, Zahn-
gold oder ähnliches wert ist.
B
esonders genau ist die-
se Methode nicht, und
ob der Kunde wirklich
den besten Preis für sein Gold
bekommt, sei auch mal dahin-
gestellt.
Ganz anders hingegen wird
der Goldankauf im Koblenzer
Pfandhaus Hermann gehand-
habt. Hier sorgt ein spektaku-
läres Gerät für genaue Werte.
„Mit unserem Fischerscope
X-Ray wird eine Schichtdi-
ckenmessung vorgenommen.
Das heißt, das Schmuckstück
wird geröntgt und das Gerät
zeigt den Edelmetallgehalt. So
können wir genau feststellen,
welche Art von Gold uns zum
Kauf oder Beleihen angeboten
wird“, erklärt Dirk Keßler, As-
sistent der Geschäftsleitung.
Diese Testmethode ist in Ko-
blenz einmalig. Das Gerät
misst die Schichttiefe und
zeigt die einzelnen Bestand-
teile des Schmuckstücks an.
Die Anschaffung des Fischer-
scopes ist schließlich mit über
30.000 Euro auch nicht billig,
bringt aber zahlreiche Vor-
teile mit sich. „Früher haben
wir den Goldgehalt mit einem
Säuretest geprüft. Dabei wur-
de auf einem Stein ein Abrieb
vom Schmuckstück gemacht
und dieser mit Prüfsäure ge-
testet. Der Test war gut, aber
mit dem Röntgengerät können
wir den Edelmetallgehalt ein-
fach viel genauer bestimmen
und so dem Kunden einen
optimalen Preis garantieren.
Außerdem haben wir die Si-
cherheit, dass uns keine Mo-
gelpackung angeboten wird.“,
so Keßler weiter.
Gold ist schließlich nicht
gleich Gold. Es gibt verschie-
dene Legierungen und Gol-
danteile. 333, 585 und 750
sind die gängigsten Anteile.
„Oft sind Schmuckstücke auch
nicht gestempelt. Das neh-
men viele Goldankäufer dann
garnicht erst an. Wir können
genau testen um was es sich
handelt. Außerdem bewerten
wir als Schmuckfachläute auch
den Wert von Edelsteinen in
Schmuckstücken, wo dem nor-
malen Goldankäufer vielleicht
das nötige Fachwissen fehlt,“
ergänzt Firmenchef Stephan
Hermann. -car-
Röntgengerät verrät den Goldwert
Pfandhaus Hermann verwendet außergewöhnliche Technik
Hier wird genau gemessen. Mit dem Fischerscope wird der Edelmetall-
gehalt von Schmuckstücken, Münzen etc. bestimmt. Fotos: C. Krause
Dirk Keßler zeigt den alten Säure-
prüftest. Dieser ist jetzt nicht mehr
nötig. Foto: C. Krause
HÖHR-GRENZHAUSEN. An-
lässlich ihres Umzuges in
neue Räumlichkeiten hat
die Agentur hartmann//
koch zu einer ebenso infor-
mativen wie genussvollen
Veranstaltung eingeladen
- mit fachlichen Impulsvor-
trägen und einem Kochevent
in der neuen Showküche.
D
ie bundesweit tätige Full-
Service Agentur für Print
und Neue Medien sieht
ihren Schwerpunkt zunehmend
im Bereich „Food” und Schöner
Wohnen. „Diese Entwicklung bil-
det einerseits nationale Trends
ab – ist aber auch unseren neu
hinzugewonnen Etats zu ver-
danken”, freut sich Agenturchef
Thomas Hartmann.Dazu bieten
die neuen Räume im Gebäude der
ASA-Selection in der Rudolf-Die-
sel-Straße den idealen Rahmen.
ASA-Selection ist mit fast 30
Jahren der treueste Kunde von
hartmann//koch, dessen hohe
Design- und Lifestyleansprüche
sich auch in den großzügigen
und puristisch eingerichteten
Räumen zeigen. So wundert es
nicht, dass das inspirierende
Umfeld der zum täglichen Mit-
tagessen gemeinsam genutzten
Event-Küche auch auf die Gäste
übersprang: Gemeinsam mit den
Kunden und verstärkt durch drei
Profi-Köche galt es zu schnip-
peln und brutzeln. Mehr unter
www.westerwaelderleben.de -me-
Werbeagentur mit Genusskompetenz
Agentur hartmann//koch in Höhr-Grenzhausen
-Anzeige-
Pfadfinder-Zeltlager in Österreich
MONTABAUR. Für das diesjährige Sommerzeltlager der Pfadfin-
der Montabaur gibt es noch einige freie Plätze und daher sind
interessierte Kinder und Jugendliche herzlich eingeladen mit-
zukommen. Vom 19. bis zum 29. Juli geht es nach Österreich
auf einen Zeltplatz in der Nähe von Salzburg. Die Kosten be-
tragen 190 Euro für zehn Tage inklusive Verpflegung. Weitere
Informationen gibt es bei Stephan Goerg unter 02602/120121
oder per Email stephan.goerg@t-online.de. -sin-
WESTERWALD. Mit einer Feierstunde im Atrium Hotel in Mainz
hat die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK) 59 neu be-
stellte Steuerberater willkommen geheißen. Mit Jessica Behnke
(Kölbingen), Christian Champaert (Heiligenroth), Juliane Fickert
(Nentershausen), Richard Gerz (Elsoff) und Christine Nilges
(Montabaur) kommen fünf von ihnen aus dem Westerwaldkreis.
„Die anspruchsvolle Prüfung zum Steuerberater bestehen kann
nur, wer die Attribute Fleiß, Disziplin und Leidenschaft für das
Steuerfach aufweist. Sie gehören nun zur Elite der Steuerexper-
ten in Rheinland-Pfalz“, lobte SBK-Präsident Edgar Wilk die neu
bestellten Steuerberater. Der hohe Anspruch bei der Aus- und
Fortbildung des steuerberatenden Berufstands sei alternativlos
angesichts des sich ständig ändernden Steuerrechts. Zugleich
betonte Wilk, dass mit der bestandenen Steuerberater-Prüfung
auch ein großes Maß an Verantwortung einhergehe: „Unab-
hängigkeit, Gewissenhaftigkeit und Verschwiegenheit sind die
Merkmale eines jeden Steuerberaters. Die Bewahrung des ho-
hen Ansehens und Vertrauens, das Steuerberater als Vertreter
des Steuerbürgers genießen, liegt nun auch ein Stück weit in
ihren Händen.“ Insgesamt gibt es rund 3.600 Steuerberater in
Rheinland-Pfalz. Mehr dazu erfahren Sie online unter www.wes-
terwaelderleben.de. -sin-
Fünf neue Steuerexperten
Kammer ehrt Westerwälder:
WESTERWALD. Der Wester-
wald galt aufgrund seiner hü-
geligen Landschaftsstruktur
lange nicht als ausgemachtes
Radfahrer-Mekka wie es nord-
deutsche Regionen schon im-
mer sind.
B
is Jupp Trauth vom Pla-
nungsbüro Hunsrück-Ve-
lo mit der Realisierung
beauftragt wurde, besass der
Westerwaldkreis nicht einen
Kilometer Radweg, der den
„Hinweisen zur wegweisenden
und touristischen Beschilde-
rung für den Radverkehr in
Rheinland-Pfalz“ (HBR) ent-
sprach. Ein HBR-Radwegenetz
hat demnach eine einheitliche
Beschilderung. „Da nichts an
zertifizierten Radwegen vorhan-
den war, mussten wir quasi bei
Null anfangen“, erklärt Marion
Krätz-Klein von der Kreisver-
waltung in Montabaur, die das
Projekt koordinierte, die relativ
lange Realisierungsphase. Das
sei aber auch die Chance gewe-
sen, völlig neue Strukturen zu
schaffen.„Mit der Fertigstellung
und Integrierung unseres Rad-
wegenetzes in das rheinland-
pfälzische Netz sind wir wie-
der einen großen Schritt bei
der touristischen Vermarktung
unseres Landkreises und der
Region weitergekommen. Aber
auch unsere Bevölkerung kann
jetzt öfter das eigene Auto ste-
hen lassen und umweltfreund-
lich und relativ gefahrlos ins
Nachbardorf oder zur Verbands-
gemeinde gelangen“, so der
Landrat Schwickert, der ganz
besonders den Verbandsbürger-
meistern für das konstruktive
Zusammenspiel bei den Pla-
nungen, der Realisierung und
Finanzierung dankte. Das not-
wendige Kartenmaterial wird ab
Juli in allen Touristinformatio-
nen und im Buchhandel erhält-
lich sein. Eine hervorragende
Übersichtskarte mit Routen-
planung, Distanzangaben und
Höhenprofilen ist bereits jetzt
im Internet unter www.radwan-
derland.de zu finden. -sin-
Mehr dazu erfahren Sie unter
www.westerwaeldererleben.de
auf unserem Onlineportal.
Radwegnetz im Westerwald
Fortsetzung von Seite 1:
OBI Montabaur • Am alten Galgen (02602) 99940 - 0 OBI Montabaur • Am al
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr

Samstag: 9 - 13 Uhr
Bahnhofstr. 17 - 19

56424 Moschheim

0 26 02 / 93 79 0

www.matratzenwerksverkauf.de
MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM
SCHLAFEN SIE GUT MIT UNS!
Stress mit Ihrem PC? Wir helfen!
(0 26 20) 95 41 42
www.mbrand.de
PC
Internet-Einrichtung
Einzel-Unterricht
Beratung
Sicherheitsprüfung
Für Privat + Unternehmen
...und vieles mehr!
-Notdienst
michael brand
edv & telekommunikation
Nachrichten
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Agentur Online Print
• ฀Baumschule฀mit฀großer฀Pflanzenauswahl
• ฀Leistungsfähiger฀Betrieb฀für฀Garten-฀und฀Landschaftsbau
• ฀Außergewöhnliche฀Garten-Accessoires
• ฀Landlust-Geschenke-Boutique฀mit฀Kräuterwind฀Kaufladen฀
Sommerfest฀mit฀Rosenpracht
30.฀Juni฀+฀01.฀Juli฀2012
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
8
1
9
4
5
4
5
8
6
2
9
8
5
7
2
3
4
8
5
1
9
3
5
3
8
7
2
4
8
9
1
5
3
2
4
6
3
1
8
2
7
5
9
9
1
2
3
7
5
6
8
4
7
8
5
6
9
4
2
3
1
8
9
1
7
2
3
5
4
6
5
4
6
9
1
8
3
7
2
3
2
7
5
4
6
1
9
8
2
3
4
8
5
1
9
6
7
1
5
9
4
6
7
8
2
3
6
7
8
2
3
9
4
1
5
behörd-
liche
Ver-
fügung
eine
Nach-
richt
hören
sehr
enge
Straße
Frucht-
hülle
Fluss
durch
München
Haar-
schopf
der
Pferde
nicht
selten
Lebens-
gefährtin
Lennons
(Yoko)
scharf
gebacken
west-
engl.
Graf-
schaft
jüdi-
sches
Fest
gelb-
braun-
schwarz
(Farbton)
Land-
haus
in den
Bergen
Ver-
schwie-
genheit
Fernge-
spräch
Fremd-
wortteil:
bei, da-
neben
nieder-
ländisch:
eins
Heil-
panze
lauter
Anruf
Lebens-
hauch
Ort bei
Glarus,
Schweiz
Vorname
der
West †
helfen
See
in
Bayern
Abk.:
See-
meile
frei-
sinnig,
tolerant
Maß-
band-
ein-
teilung
franzö-
sische
Anrede
größerer
Ring
Kose-
name
e. span.
Königin
Ant-
arktis
ein
Längen-
maß
(Abk.)
griechi-
sche
Haupt-
stadt
Vorname
der
Derek
je
(latein.)
rote
Filz-
kappe
US-
Filmstar
(Glenn)
Stations-
leiter
(Klinik)
Bor-
säure-
salz
resolut
Hoch-
schul-
reife
(Mz.)
balkon-
artiger
Vorbau
Abk.:
Neu-
erschei-
nung
im
Jahre
(latein.)
Lehr-
gang
längster
Strom
Afrikas
schirm-
lose
Mütze
Segel-
kom-
mando:
wendet!
griech.
Schick-
sals-
göttin
Ehren-
titel
jüdischer
Gelehrter
Verstor-
bener
breiter
Hals-
kragen
(17 Jh.)
Schwei-
zer
Sagen-
held
Vorname
der Hay-
worth
kostbar,
selten
Ferment,
Gerinn-
mittel
be-
rittener
Stier-
kämpfer
venezia-
nischer
Maler
Pökel-
brühe
Fremd-
wortteil:
unter
franzö-
sisch:
dich
hand-
warm
ange-
panzte
Blumen-
äche
kleine
Mitar-
beiter-
gruppe
leicht
verletzt
R-120
G
U
V
M
A
R
A
T
O
L
L
E
S
P
A
R
S
A
M
B
R
A
E
T
E
R
P
N
I
E
R
E
A
U
R
G
L
A
M
A
R
G
B
A
E
D
E
R
G
K
S
T
K
E
I
L
R
W
E
G
E
R
I
C
H
A
U
M
A
R
O
N
E
H
O
K
A
S
U
S
D
D
U
R
N
U
B
A
D
O
A
B
S
P
A
R
V
T
E
R
Z
M
A
D
E
G
E
R
T
E
A
N
E
T
C
H
I
P
I
R
C
O
K
I
T
T
C
H
E
N
K
I
R
K
I
N
T
R
A
R
E
G
G
A
E
B
N
A
A
L
E
A
E
N
B
L
E
D
E
U
T
S
T
J
U
N
E
A
U
E
F
E
U
E
R
R
O
T
N
T
E
A
L
B
E
R
N
E
I
D
J
E
T
S
Lösungen aus der Vorwoche
56242 Selters
Rheinstraße 38/Ecke Bahnhofstraße
Tel (02626) 9 27 73 52
Fax (02626) 9 27 73 54
info@berghammer-personal.de
Ihr Personal-
dienstleister
vor Ort!
…hiermit bewerbe ich mich
als Torrichter bei der WM
2014. Mittlerweile brauche
ich zwar beim Zeitungslesen
eine Lesehilfe, aber ansons-
ten kann ich Ihnen versichern,
dass ich voll konzentriert bei
der Sache bin und mich auch
ein ganzer Bus voll brasiliani-
scher Schönheiten hinter dem
Tor nicht von meiner Aufgabe
ablenken wird.
S
eit dem Spiel Ukraine ge-
gen England am vergan-
genen Dienstag werden
sicherlich einige Bewerbungen
dieser Art in der FIFA-Zentrale
am Züricher Sonnenberg ein-
gegangen sein. Allerdings ist
es aus zwei Gründen so gut
wie unmöglich, sich auf diese
Art und Weise einen der bes-
ten Plätze bei der kommenden
WM-Endrunde in Brasilien im
Stadion zu sichern. Grund Nr.
1: Die sogenannten „Torrichter“
sind ebenso wie die Schiris und
Linienrichter ausgebildete Un-
parteiische, die sich über Jahre,
wenn nicht Jahrzehnte in diese
Position regelrecht „hochgear-
beitet“ haben. Grund Nr. 2 (und
hier wage ich eine Prognose):
Bei der WM 2014 wird erstmals
eine Torkamera zum Einsatz
kommen und diesen „Aushilfs-
job“ überflüssig machen. Es
muss bei einem UEFA-Cup-Spiel
in der Saison 2009/2010 gewe-
sen sein, als ich mir nach einem
Steilpass verwundert die Augen
rieb, weil da noch irgendein
„Rumpelstilzchen“ in einem gel-
ben Hemd im Strafraum herum-
turnte. Da werden jetzt „Torrich-
ter“ testweise eingesetzt, wurde
ich dann aufgeklärt. Damals be-
wegten sich die Torrichter auch
noch bis zur Strafraumlinie in-
nerhalb des Spielfelds. Jeder,
der mal aktiv gegen den Ball ge-
treten hat, weiß, dass so etwas,
je nach Spielsituation, durchaus
irritierend wirken kann, wenn
neben dem Schiedsrichter sich
ein weiterer „Fremdkörper“ auf
dem Spielfeld befindet. Seit der
Saison 2011/2012 wurden dann
die Unparteiischen Nr. 4 und 5
auch in der Champions-League
eingesetzt, ohne dass es auch
nur bei einem einzigen Spiel
eine Situation gab, wo einer
dieser Herren gebraucht wurde.
Beim diesjährigen Champions-
League-Finale hätte ich mir ge-
wünscht, der hätte dem Arjen
Robben mal mit der Fahne gegen
den Kopf gehauen und gesagt
„Jetzt schieß die nächste Ecke
mal etwas ordentlicher, nach-
dem Du jetzt schon 12 Stück
versemmelt hast“ Ausgerech-
net bei der einzigen Situation
im Profi-Fussball in den letzten
drei Jahren, wo man denn auf
einen dieser „Experten“ an der
Linie angewiesen gewesen wäre
(WM Achtelfinale Deutschland
gegen England 2010), war der
Platz an der Torlinie verwaist,
weil man sich auf FIFA-Ebene
gegen den Einsatz von Torrich-
tern ausgesprochen hatte. Sind
halt alles alte weise Männer in
der FIFA-Kommission (der Theo
Zwanziger möge mir den kurzen
Einwurf verzeihen). Am Diens-
tagabend um 21:55 MEZ war
dann in der Donbass-Arena in
Donezk nach drei Jahren end-
lich die Stunde des Torrichters
gekommen. Ein abgefälschter
Schuss des ukrainischen Stür-
mers Dewic wurde von Englands
Abwehrrecke John Terry mittels
einer spektakulären Aktion aus
dem Tor gekratzt. Und zwar
deutlich hinter der Torlinie,
wie mehrfach in der Zeitlupe zu
sehen war. Der Schiedsrichter
muss ohne diese Zeitlupe aus-
kommen, aber dafür hatte sein
eigens zu diesem Zweck einge-
setzter Assistent den denkbar
besten Platz im Stadion, um die
Situation zu beurteilen. Aber der
Ungar Istvan Vad leistete sich
einen Blackout, der den armen
Kerl wohl für den Rest seines
Lebens verfolgen wird. Dabei ist
das ein international erfahrener
Mann aus einer fussballbeses-
senen Familie. Großvater, Vater
und auch seine Schwester sind
bzw. waren als Referees aktiv.
Er hat laut www.transfermarkt.
de 114 Erstligaspiele in Ungarn
gepfiffen und auch eine zwei-
stellige Zahl an internationa-
len Einsätzen hinter sich. Aber
das alles schützt nicht davor,
im entscheidenden Moment die
falsche Entscheidung zu treffen.
Und ARD-Analyst Mehmet Scholl
(der mir übrigens deutlich bes-
ser gefällt, als der manchmal
lustlos wirkende Oli Kahn beim
ZDF) hat das treffend kom-
mentiert: „Wahrscheinlich hat
er schon Sekunden später ge-
merkt, dass er einen Fehler ge-
macht hat. Aber das Brutale in
seiner Situation ist, er kann es
nicht wieder gut machen.“ Ein
Schiedsrichter kann wenigstens
noch eine Konzessionsentschei-
dung im weiteren Spielverlauf
treffen, aber das „arme Würst-
chen“ in der Torrichter-Funktion
bleibt für immer der Sünden-
bock. Deshalb liebe UEFA-Exe-
kutive: Schafft diesen Job ab,
der hilft keinem weiter. In ei-
ner Online-Umfrage von Bild.de
sprachen sich übrigens 75% für
die Einführung einer Torkamera
aus, aber immerhin 23% sagten
„Schiri und zwei Winkemänner
sind genug, der Fussball lebt
auch von den Diskussionen über
Fehlentscheidungen.“
Ich sage: Das gleicht sich al-
les aus im Leben – gerade die
Engländer wissen das seit 1966,
2010 und vergangenen Dienstag
am besten. Markus Stillger
Sehr geehrter Herr Blatter…
Neues aus dem Tower
Lesewettbewerb in Mogendorf
MOGENDORF. Seit 1959 wird unter der Schirmherrschaft
des Bundespräsidenten vom Verein des Deutschen Buch-
handels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Biblio-
theken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen
der Vorlesewettbewerb für Kinder ab der 6. Klassenstufe
veranstaltet. Aber auch viele Grundschulen haben diesen
Wettbewerb im Rahmen ihrer Leseförderung in ihr Konzept
integriert. In der Evangelischen Grundschule Mogendorf/
Nordhofen fand dieser Anfang Juni statt. Die Kinder übten
in der Woche zuvor im Klassenverband und lasen dafür die
Stelle aus ihrem ausgewählten Lieblingsbuch vor. Preise
gibt es für die besten Leser dabei zu gewinnen. Damit aber
jedes Kind eine Kleinigkeit mitnehmen konnte, spendete
die Johanniter-Unfall-Hilfe, Regionalverband Mittelrhein,
mit Hauptsitz in Hilgert der Grundschule 100 Lesezeichen
und eine Tüte Multivitaminbonbons. -me-
Veranstaltungen
Stets ein Besuchermagnet: Das Limburger Altstadtfest. Archivfoto: Volkwein
LIMBURG. Es ist traditionell
das letzte Wochenende im
Juni, an dem in der Limburger
Altstadt die größte Party des
Jahres gefeiert wird: Das be-
rühmte Limburger Altstadt-
fest, dieses Jahr von Freitag,
29. Juni, bis zum Sonntag, 1.
Juli.
A
m Freitag, 29. Juni, um
19 Uhr wird Limburgs
Bürgermeisterr Martin Ri-
chard zusammen mit derm zwei-
ten Vorsitzenden des organisie-
renden Limburger Altstadtkreis
e.V., Heinrich von Kleist, auf
dem Kornmarkt den Startschuss
zum 38sten Limburger Altstadt-
fest geben. Viele Plätze und ver-
winkelte, urige Gassen der se-
henswerten Altstadt verwandeln
sich dann in eine gigantische
Plattform für jede Menge Live-
Acts, Musikbands und Showein-
lagen. Etliche davon wechseln
von Freitag auf Samstag, damit
sich ein Wiederholungsbesuch
auch sicher lohnt.
„Wir haben insbesondere auf die
Qualität der Musikbands geach-
tet – denn bei einer Party die-
sen Ausmaßes gehen wir kein
Risiko ein“, verspricht die Pro-
jektgruppe des aktiven Vereins
und fügt hinzu: „Das Limburger
Altstadtfest hat in diesem Jahr
die besten Voraussetzungen,
alle Rekorde zu schlagen.“
Den Ausführungen zufolge ge-
ben sich das gesamte Wochen-
ende hinweg viele Künstler
quasi die Altstadtklinke in die
Hand: Premiere ist die jedem
Platz zugeordnete musikalische
Thematik. So wird dem Publikum
eine noch mehr auf den jeweili-
gen Geschmack zielgerichtete
Musik geboten. Für das ruhigere
Klientel ist natürlich auch wie-
der gesorgt: Im Schießgraben
wird das mittlerweile etablier-
te und beliebte Weindörfchen
mit seinen eher ruhigen Tönen
einmal mehr das Altstadtfest
bereichern. Der Eintrittspreis
zum Limburger Altstadtfest be-
trägt dieses Jahr 2,50 Euro an
der Abendkasse. Davon werden
die Künstler, Gema, Ton- und
Lichtanlagen, Sicherheitsdienst,
Strom, Wasser und vieles, vieles
mehr bezahlt, was der Limbur-
ger Altstadtkreis als Veranstalter
alleine zu tragen hat.
Die zuverlässig gute Gastrono
mie bereitet die verschiedens-
ten internationalen Gaumen-
freuden und so ist die Limburger
Altstadt gewappnet für den An-
sturm einiger tausend erlebnis-
hungriger Partylöwen - da kann
eigentlich nichts mehr schief
gehen.
 Wen die Vorfreude dennoch
nicht ruhen lässt, der ist herz-
lich eingeladen, sich unter
www.limburgeraltstadt.de die
aktuellsten Infos und das kom-
plette Programm im Überblick
zu holen.
Willkommen zur größten Party des Jahres
Limburger Altstadtfest steigt vom 29. Juni bis 1. Juli
MONTABAUR. Das Diakonische
Werk im Westerwaldkrei bie-
tet in Kooperation mit dem
Haus der Jugend Montabaur
in diesem Sommer zum zwei-
ten Mal eine Ferienbetreuung
für Kinder zwischen sechs
bis zwölf Jahren vom 2. bis
6. Juli täglich zwischen 8.30
Uhr bis 15.30 Uhr an. Unter
dem Motto „In einer Woche
das Bekannte neu entdecken“
wird eine Vielzahl an Aktio-
nen durchgeführt. Das Pro-
gramm enthält dieses Jahr
unter anderem eine Fahrt in
den Wild- und Freizeitpark in
Gackenbach, einen Ausflug in
einen Kletterpark und eine Ex-
kursion auf die Marksburg mit
Führung. Ein Tag findet rund
um das Haus der Jugend in
Montabaur statt. Hier kommt
das Sportmobil der Sportju-
gend Koblenz zu Besuch mit
vielen Spielen und einer Hüpf-
burg. An diesem Tag können
auch Tassen gestaltet werden
und das Mittagessen wird
gemeinsam zubereitet. Zum
Abschluss der ereignisreichen
Woche lassen wir es uns im
Schwimmbad Montabaur gut
gehen und beenden die Wo-
che, wie bereits im Vorjahr,
mit anschließendem Ab-
schiedsgrillen gemeinsam mit
den Eltern. Die Kosten betra-
gen 60 Euro pro Kind. Anmel-
deschluss ist der 26. Juni. In-
fos gibt es beim Diakonisches
Werk, Tel.: 02602/1069873,
E-Mail: m.rockenfeller@dia-
konie-westerwald.d -sin-
Ferienprogramm des Diakonischen Werkes
MONTABAUR. Montabaur
wurde am Wochenende zum
Eldorado für Rockfans: Zum
sechsten Mal in Folge lockte
Mair1 die Massen in den Wes-
terwald und sorgte für zwei
Tage Festivalfeeling der Ext-
raklasse.
N
icht zuletzt die hoch-
klassige Auswahl an
Bands sorgte dafür,
dass die Besucherzahlen in
diesem Jahr alle Rekorde
sprengten: Auf dem zu diesem
Zweck umfunktioniertem Flug-
platz in Montabaur strömten
wieder tausende Besucher aus
Deutschland sowie dem nahe-
liegenden Ausland und feierten
mit über 30 internationalen
sowie nationalen Bands aus
dem Hardcore-, Metalcore-,
Rock- und Punkgenre auf dr-
Bühnen. Neben Bands wie Pen-
nywise, Puddle off Mudd oder
Parkway Drive, die zahlreiche
Welterfolge ihr Eigen nennen,
konnten aber auch Newcomer
ihr Können beweisen und mit
den Auftritten ihre Fangemein-
de vergrößern. Abgerundet
wurde das Festival durch ein
abwechslungsreiches Rahmen-
programm, wie die Möglichkeit
zum Bungee springen, Pfeil-
schießen und vieles mehr. -sin-
 Viele Infos und viele weite-
re Bilder finden Sie unter www.
westerwaelderleben.de auf un-
serem Onlineportal.
Mair1 sprengte alle Besucherrekorde
Festival-Feeling im Westerwald
SELTERS. Über das Pfingst-
wochenende lud die türkisch-
islamische Union in Selters
bei schönstem Wetter zu den
„Tagen der offenen Moschee“.
Bereits seit einigen Jahren
bietet die Selterser Moschee-
gemeinde an diesen Tagen
die Möglichkeit, sich über das
muslimische Gemeindeleben
in Selters sowie den Islam
und die türkische Kultur zu
informieren. Erstmals fand
die Veranstaltung in diesem
Jahr an drei Tagen statt. Bei
Moscheeführungen erfuhren
zahlreiche interessierte Besu-
cher viel Wissenswertes über
die Besonderheiten der Sel-
terser Moschee und die Hin-
tergründe der islamischen Ge-
betsriten und des islamischen
Glaubens. Rund um die Mo-
schee konnten die Besucher
bei bester türkischer Küche
verweilen und mit den Gläubi-
gen der Moscheegemeinde ins
Gespräch kommen. Die Tage
der offenen Moschee waren
auch in diesem Jahr wieder
ein großer Erfolg. -csc-
Tage der offenen Moschee war ein Erfolg
Seniorenfreizeit am Gardasee
WESTERBURG. Die diesjährige Seniorenfreizeit des Evange-
lischen Dekanats Bad Marienberg führt die Teilnehmer nach
Italien. Kurzfristige Anmeldungen sind jetzt noch möglich.
Reisezeit ist vom 18. bis 25. September. Das Angebot umfasst
An- und Abreise, sowie mehrere Ausflüge mit deutschsprachiger
Reiseleitung und sieben Übernachtungen mit Halbpension im
4-Sterne Hotel „Antico Borgo“ in Riva del Garda. Die Kosten
liegen pro Person im Doppelzimmer bei 639 Euro. Einzelzimmer
stehen nicht mehr zur Verfügung. Weitere Infos gibt es bei Al-
tenheimseelsorger Matthias Kern, Tel: 02663/968235. -csc
Plakat_Limburg _A3.2012.RZ.indd 1 25.05.12 13:31
Alt
s
tad
tfe
s
t
i
n
L
i
mbu
r
g
37.
3
7.
vom
29.06. - 01.07.2012
www.limburgeraltstadt.de
LIMES
www.limes-mobile.eu
Die Entdeckungstour zu den Orten am Limes.
Tourismus-Experten sammeln Ihre Tipps für den neuen,
digitalen Reiseführer LIMES-App. Bis zum 16. Juli sind sie in
Ihrer Region unterwegs. Nehmen Sie teil und unterstützen Sie
das Projekt mit Ihrem Wissen. Alle Termine und Orte unter:
www.limes-mobile.eu
Tour Verborgene Schätze
am Limes
Unesco-Welterbe
Oberes Mittelrheintal

KÖLN
KOBLENZ
ST. GOARSHAUSEN
LAHNSTEIN
RÜDESHEIM
BINGEN
MAINZ
Am 24. Juni 2012 gibt es
autofreien Spaß für einen
ganzen Sonntag im
„Tal der Loreley“, das von
der UNESCO zum Welterbe
ernannt wurde.
Tal toTal: 120 km, links und
rechts des Mittelrheins, von
Bingen-Bingerbrück bis
Koblenz und von Rüdesheim
bis Lahnstein.
Dazu: Programm total in
vielen Städten und Orten
schon ab 23. Juni 2012.
Schirmherr
des Erlebnistages
Ministerpräsident
Kurt Beck
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Loreley-Besucherzentrum· 56346 St. Goarshausen
Tel: 06771/95 93 80 · Fax: 06771/9 59 38 14
e-mail: info@romantischer-rhein.de · www.tal-total.de
www.radwanderland.de

10.12.09 - 16.12.09 10.12.09 - 16.12.09
LIMBURG LIMBURG
21.06.12 - 27.06.12 21.06.12 - 27.06.12
LIMBURG
Kartenreservierung: 06431 - 28 111 28
SNEAK-PREVI EW - Montag 20.00 / ab 18
http://l i mburg. ci nepl ex.de
**Ausser Mo, *ausser Mi / ***ausser So / Irrtümer vorbehalten
DI E EI SERNE LADY
Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 6
KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 6
DIE PIRATEN
KOCHEN I ST CHEFSACHE, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 18.00
AMERI CAN PI E - KLASSENTREFFEN, ab 12, 9. Woche!
Täglich: 15.30*, 20.45
CHERNOBYL DI ARI ES, ab 16, NEU!
Täglich: 16.45, 20.45 / Fr - So auch 23.00
SAFE - TODSI CHER, ab 18, 4. Woche!
Täglich: 20.00**/* / Fr - So auch 22.15
NOCH 1000 WORTE, ab 0, NEU!
Täglich: 14.30, 16.30, 20.45 / Fr - So auch 22.45
DEUTSCHLAND VON OBEN, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 17.30*
LOL, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 14.30, 19.00*
DER DI KTATOR, ab 12, 6. Woche!
Täglich: 16.45*, 21.00* / Fr - So auch 23.00
HANNI UND NANNI 2, ab 0, 5. Woche!
Täglich: 14.45
MEN I N BLACK 3D, ab 12, 5. Woche!
Täglich: 15.30, 18.00, 20.30 / Fr - So auch 23.00
SNOW WHI TE AND THE HUNTSMAN, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 14.30, 17.15, 20.00 / Fr - So auch 22.45
ZI EMLI CH BESTE FREUNDE, ab 6, 25. Woche!
Täglich: 18.45
STREETDANCE 2 - 3D, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 15.00, 17.00, 19.00
ROCK OF AGES, ab 6, 2. Woche!
Täglich: 20.00 / Fr - So auch 22.45
TRAUZEUGEN, ab 12, 2. Woche!
Täglich: 15.00*, 19.00 / Fr - So auch 23.00
THE AMAZI NG SPI DERMAN 3D, ab 12, NEU!
Mittwoch, den 27.06.2012 um 14.30, 17.15, 20.00
KOBLENZ. Dr. Zimmermann-
sche – Der Name steht seit
rund 120 Jahren für höchs-
te Bildungsqualität an Rhein
und Mosel.
D
ie traditionsreiche Wirt-
schaftsschule in der
Mainzer Straße hat heu-
te weit über die Stadtgrenzen
von Koblenz hinaus einen her-
vorragenden Ruf als „Schmie-
de“ für künftige Experten in
Handel, Wirtschaft und Medi-
en. Viele Karrieren beginnen
mit dem Besuch der Dr. Zim-
mermannschen Wirtschafts-
schule.
Sie starten z. B. in der einjäh-
rigen Berufsfachschule I (BF
1) in der Fachrichtung Wirt-
schaft/Verwaltung oder Infor-
mationsverarbeitung/Medien,
um in der darauf aufbauenden
Berufsfachschule II (BF 2)
den qualiizierten Sekundar-
abschluss I (Mittlere Reife) zu
erreichen.
Wenn sie die mittlere Reife
haben, können sie einen der
höheren Bildungsgänge (HBF)
besuchen, um die Fachhoch-
schulreife mit gleichzeitiger
schulischer Berufsqualiizie-
rung in den Bereichen Wirt-
schaft, Fremdsprachen und
Medien zu erwerben. Darüber
hinaus kann man seit Som-
mer 2011 in der einjährigen
Berufsoberschule II (BOS II)
die fachgebundene wie auch
die allgemeine Hochschulreife
erlangen.
Absolventen der Schule inden
sich in fast allen Unternehmen
der Region. Viele von ihnen ar-
beiten nach Ausbildung und/
oder Studium in Führungspo-
sitionen.
Flexibel, innovativ und stets
am Puls der Zeit.
„Als Privatschule orientieren
wir uns an den aktuellen Lehr-
plänen und bieten staatlich
anerkannte Bildungsgänge und
Abschlüsse“, erläutert Corinna
Gahl-Haupt, Schulleiterin der
Dr. Zimmermannschen. Das
Lehrpersonal besteht aus Pä-
dagogen und Fachleuten aus
der betrieblichen Praxis. „Die-
se Praxisnähe hat viele Vor-
teile. Wir können schnell und
lexibel auf die Anforderungen
der Wirtschaft reagieren. So
ist es uns auch möglich, Qua-
litätslücken im staatlichen Bil-
dungswesen zu schließen.“ Die
Orientierung an den Heraus-
forderungen der Wirtschaft ist
hierbei auch ein Stück weit
maßgeblich für die Lehrplan-
zusammenstellung.
Überhaupt plegt die Schule
intensive Kontakte zu regiona-
len Unternehmen und genießt
den Ruf, jedes Jahr kompeten-
te Absolventen ins Berufsle-
ben zu entlassen.
„Die Kooperation mit Betrie-
ben und Fachhochschulen
zeigt tagtäglich, welch hohe
Ansprüche an Auszubildende
und Studenten gestellt wer-
den. Hierfür bildet unsere pra-
xisorientierte schulische Aus-
bildung eine ausgezeichnete
Basis“, so die Schulleiterin
weiter.
„Unser Maßstab ist die opti-
male, individuelle pädagogi-
sche Betreuung der Schüler,
was unserem Charakter als Pri-
vatschule gerecht wird“, erläu-
tert Corinna Gahl-Haupt näher.
„Dies fängt schon damit an,
dass mit jedem Bewerber ein
ausführliches Gespräch geführt
wird.“ Die meisten Schüler
werden durch Mund-zu-Mund-
Propaganda auf die Bildungs-
gänge aufmerksam. Oftmals
waren bereits die Eltern oder
gar Großeltern Schüler der Dr.
Zimmermannschen.
Technisch auf dem
neusten Stand
Auch im Bereich der neuen Me-
dien ist die Dr. Zimmermann-
sche optimal aufgestellt.
Die technische Ausstattung
der Schule ist mit über 130
vernetzten PC-Arbeitsplätzen
überdurchschnittlich. Das Ar-
beiten mit iMac, Adobe und
Co. sorgt für Arbeitsbedingun-
gen, die auch in Agenturen
vorherrschen. Die Kooperation
mit Medienbetrieben sorgt für
einen zusätzlichen Kreativi-
tätsinput und gibt den Schü-
lern die Möglichkeit aus der
Schule heraus Kontakte zur
Arbeitswelt zu knüpfen. Dies
garantiert eine bestmögliche
Vorbereitung auf die beruli-
che Zukunft.
Ein weiteres Credo: Eine An-
zahl von 20 Schülern je Lern-
gruppe soll möglichst nicht
überschritten werden, um die
intensive Individualbetreuung
weiterhin gewährleisten zu
können. Mit rund 300 Schülern
ist die Einrichtung in der Kob-
lenzer Südstadt überschaubar,
familiär und bietet eine an-
genehme Lernatmosphäre. So
können sich die Schüler frei
entfalten und Spaß am Lernen
entwickeln.
Wer sich für einen der Bildungs-
gänge interessiert, Details zur
Anmeldung und Aufnahmever-
fahren wünscht oder sich über
die Zimmermannsche informie-
ren möchte, der sollte einmal
die Homepage der Wirtschafts-
schule www.zimmermannsche.
de oder die Facebook-Fanpage
https://www.facebook.com/
Mit der Zimmermannschen richtig durchstarten
Bildung mit Zukunft
„Aufgrund ihrer optimalen Vor-
bereitung auf das Berufsleben
sind die Schülerinnen und Schü-
ler der Dr. Zimmermannschen bei
uns immer gern gesehene Prak-
tikanten.“
Volksbank Koblenz Mittelrhein eG
„Offenheit. Ideenreichtum. Krea-
tivität. Vielfalt. Die Dr. Zimmer-
mannsche vermittelt ihren Schü-
lern, worauf es später im Medien-
beruf ankommt. Das wissen wir zu
schätzen. Für die jungen Medien-
schaffenden stehen wir gerne als
Pate bereit.“
Pascal Nachtsheim, Geschäftsfüh-
rer Mittelrhein Media
„Eine berufsvorbereitende Schul-
ausbildung ist ein guter Einstieg
in das Berufsleben. Die grundle-
gende Theorie ist bereits vermit-
telt und sorgt für ein besseres Ver-
ständnis von Arbeitsprozessen und
-abläufen in der Praxis. Wir als gro-
ßer kaufmännischer Ausbildungs-
betrieb wissen die Vorarbeit der Dr.
Zimmermannschen zu schätzen.“
Debeka Hauptverwaltung Koblenz
Angelika Jösch, Ausbildungsleiterin
„Der Ausbildungsgang Medienge-
staltung und Medienmanagement
im höheren Bildungsgang ist eine
professionelle und sinnvolle Vorbe-
reitung der Schüler auf einen mög-
lichen künftigen Arbeitsplatz in der
Medienwelt. Besonders für unsere
Gattung Print und die damit ver-
bundenen Aufgaben.“
Normann Schneider, Verlagsleiter
Koblenzerleben
Schüler, Lehrer, Eltern und Unternehmen sind gleicher-
maßen begeistert von der Dr. Zimmermannschen Wirt-
schaftsschule. Dafür gibt es gute Gründe:
• Die Schule arbeitet praxisorientiert.
• Kleine Klassen garantieren optimalen Lernerfolg.
• Es gibt kaum Unterrichtsausfall.
• Die Schule ist anerkannt in der Wirtschaft.
• Es wird ein enger Kontakt zum Elternhaus geplegt.
• Immer wieder werden Inhalte und Methoden den Erforder-
nissen der modernen Berufswelt angepasst.
• Die Schule unterhält Kontakte zu vielen Arbeitgebern.
• Durch eine ausführliche Vorab-Beratung wird der bestmög-
liche Bildungsweg für den/die SchülerIn gefunden.
Rundum gut betreut
Nach der Schule zur „Zimmermannschen“
„Auch wenn es schlechte Tage gab, die Schule gab mich trotzdem
nie auf!“ Ghazal Ziwary (HBF Org),Vallendar
„Die Lehrer auf der alten Schule haben mir die Schule empfohlen und
ich würde die Schule weiterempfehlen, da die Lehrer sich viel um das
Wohl der Schüler kümmern.“ Katrin Korb (HBF Rech), Kettig
Leitlinien
Diese Leitlinien und Wer-
te sind der Dr. Zimmer-
mannschen wichtig:
• Respekt und Vertrauen
• Angenehme Lern-
atmosphäre
• Soziale Kompetenzen
• Miteinander: Schüler –
Lehrer – Eltern
• Praxisnaher Unterricht
• Einbindung in die
regionale Wirtschaft
• Allgemeinbildung
Wissenswert: Einjähriges Berufskolleg
Du hast die mittlere Reife geschafft?! Mit dem Ergebnis nicht
zufrieden? Zu viele Lücken in Deutsch, Englisch oder Mathema-
tik? Ausbildung oder Schule? Wie stehen Deine Chancen? Viele
Fragen – die Antwort: Einjähriges Berufskolleg an der Dr. Zim-
mermannschen Bildungsakademie. Jugendliche mit einem eher
durchschnittlichen Sekundarabschluss I, die kaum Chancen auf
dem Lehrstellenmarkt haben und denen häuig der Zugang zu
einer weiterführenden Schule verwehrt bleibt, brauchen eine
sinnvolle Perspektive. Die meist aus der Praxis stammenden
Lehrer erarbeiten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schü-
lern Grundlagen, die nach Abschluss des Bildungsganges den
Aufstieg in die höhere Berufsfachschule erleichtern oder die
Chancen auf einen Ausbildungsplatz verbessern. Ein besonde-
rer Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung und Vertiefung der
Deutsch-, Englisch- und Mathematikkenntnisse. Im berufsbe-
zogenen Bereich erhalten die Schülerinnen und Schüler einen
ersten Einblick in betriebswirtschaftliche Fächer. Gelernt wird
in einer relativ stressfreien Atmosphäre – bedingt u. a. durch
die sehr kleine Klassenstärke von unter 20 Schülern und ein
enges Miteinander der Schüler, Eltern und Lehrer.
Bildung mit Zukunft
Hauptschulabschluss - und dann?
„Hauptschulabschluss in der Tasche – jetzt zu uns!“ lautet ein
Slogan der Dr. Zimmermannschen Wirtschaftsschule. Gestartet
wird zum Beispiel in der einjährigen Berufsfachschule I (BF 1)
in der Fachrichtung Wirtschaft/Verwaltung oder Informations-
verarbeitung/Medien, um in der darauf aufbauenden Berufs-
fachschule II (BF 2) den qualiizierten Sekundarabschluss I
(Mittlere Reife) zu erreichen. Warum gerade bei der „Zimmer-
mannschen“? Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch die kleine
und überschaubare Schulgröße wird eine optimale Betreuung
gewährleistet. Die Lehr- und Arbeitsmethoden sind praxisnah
und leistungsorientiert. Zudem gibt es eine individuelle Bera-
tung und Förderung, auf Wunsch auch eine sozialpädagogische
Betreuung. Die angegliederte Nachhilfe (auf Wunsch) sorgt für
problemloses „Mitkommen“ im Unterricht und bietet eine ide-
ale Lernergänzung.
„Die Schule ist sehr familiär. Die Lehrer sind sehr nett und hölich.“
Henry Appiah (HBF HuE), Koblenz
Kreative Köpfe werden gesucht
Die Verwirklichung medientechnischer Produkte unter Einbin-
dung gestalterischer und kommunikationstechnischer Kennt-
nisse steht im Mittelpunkt der höheren Berufsfachschule Me-
diengestaltung und Medienmanagement (HBF). Hier sind also
alle kreativen Köpfe genau richtig. Abgeschlossen wird die
Medienausbildung zusätzlich mit Fachhochschulreife.
Schulpatenschaften fördern Praxisbezug
Die Dr. Zimmermannsche Wirtschaftsschule legt großen Wert auf
praxisorientierte Arbeit. So hat sie mit 13 Unternehmen eine
Schulpatenschaft geschlossen, welche die verbindliche Zusam-
menarbeit von Schule und Unternehmen gewährleistet. Junge
Erwachsene haben so die Möglichkeit direkt in die Unternehmen
hinein zu schnuppern und praktische Erfahrungen vor Ort zu
sammeln. Folgende Unternehmen sind Partner: Antenne Kob-
lenz GmbH, Brillux, Debeka, Eugen König GmbH, KoblenzErleben
(MedienErleben-Verlag), Meyer/Stemmle AG & Co. KG, Mittel-
rhein Media GbR, Nachtsheim & Strang GbR, Scania Deutschland
GmbH, SHD Holding GmbH, Sparkasse Koblenz, Spedition Balter
GmbH & Co. KG, TRW Automotive/Lucas Automotive GmbH und
TV Mittelrhein GmbH & Co. KG/WWTV Westerwald-Wied GmbH.
Dr. Zimmermannsche
Bildungsakademie
Dr. Zimmermannsche
Wirtschaftsschule
Leitlini
Unternehmen im Proil
www.zimmermannsche.de
Anzeigensonderseite
Nachrichten
Dienstleistungen
ELZ/ WIESBADEN. Unter dem
Motto „Känguru: Brust für
Beutel“ ist der SV Wehen
Wiesbaden langjähriger Sozi-
alpartner des Vereins IFB In-
klusion durch Förderung und
Betreuung e.V. Immer wieder
mobilisiert der Fußballverein
auch seine Sponsoren für Kin-
der mit Behinderung und die
Sanierung des barrierefreien
Außengeländes „Känguru-
Land“ in Wiesbaden-Erben-
heim.
D
er Elzer SVWW-Sponsor
Schuy-Exclusiv-Reisen
sammelte nun im Rah-
men seines Sommerfestes für
die gute Sache - und überreich-
te einen Spendenscheck über
2.000 Euro. Mit dem Geld baut
der Verein IFB derzeit ein sanie-
rungsbedürftiges Haus auf dem
Gelände um.
Seit Saisonbeginn stellt der
Reiseveranstalter Schuy den
Mannschaftsbus des SVWW.
„Durch die Kontakte zum Verein
bin ich auf das Engagement von
Känguru gestoßen und war be-
geistert. Wie die Initiative zur
Verbesserung der Lebensquali-
tät von Kindern mit Beeinträch-
tigung und ihrer Familien bei-
trägt, hat mich so beeindruckt,
dass ich unseren diesjährigen
Tag der offenen Tür für eine
Spendenaktion nutzen wollte“,
erklärt Geschäftsführer Marco
Schuy.
Im Rahmen des Sommerfestes
am 3. Juni 2012 auf dem Be-
triebsgelände von Schuy-Exclu-
siv-Reisen in Elz kamen rund
3.000 Besucher zusammen,
um bei kulinarischen Köstlich-
keiten und einer bunten Tom-
bola einen fröhlichen Tag zu
verleben. Der Erlös aus dem
Verkauf der Tombolalose floss
in die Spende für Känguru ein.
Marco Schuy hat den Betrag
aus eigener Tasche noch einmal
aufgerundet und freute sich am
13. Juni 2012 einen Spenden-
scheck über 2.000 Euro an IFB-
Geschäftsleiterin Silke Morini
überreichen zu können (Foto).
„Wir freuen uns sehr über diese
Spende und danken Marco Schuy
für sein Engagement“, sagt Sil-
ke Morini, „denn der Umbau des
alten Hauses auf dem Gelände
des Känguru-Landes in einen
behindertengerechten Aufent-
haltsraum beansprucht noch
viele Ressourcen.“ -rlu-
Schuy-Exclusiv-Reisen spendete an das „Känguru-Land“
2.000 Euro für Kinder mit Behinderung überreicht
- Anzeige -
Designerpreis geht
in Westerwäld
WESTERWALD. Die renom-
mierte Mode Designhoch-
schule „Nattarat“ aus Chon
Buri bei Bangkok vergab
den diesjährigenCreativ De-
signerpreis in der Katego-
rie „Cocktailkleid“ an die
Modedesignerin Jamlong
Nonkrathok, die mit ihrem
Label „Jamlong Boutique“
in Siershahn/Westerwald
beheimatet ist. Der Entwurf
der 44 jährigen Thailänderin
konnte sich von 130 Einsen-
dungen, teils von namhaften
Designern bei der Jury durch-
setzen. Das Modelabel „Jam-
long Boutique“ hat sich auf
Retro Mode, Abendgarderobe
und aktuelle Cocktail Mode
spezialisiert. Mehr Infos un-
ter www.jamlong.de. -sin-
-Anzeige-
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Agentur Online Print
Suchen schnellstmöglich lexible, freundliche
Damen für die Annahme/Rezeption
in einem Gesundheitszentrum/Physiotherapie
in Runkel auf 400,- Euro Basis.
Berufserfahrung in Physiotherapie und
PC-Kenntnisse von Vorteil.
Tel. 06431 - 9775878
www.advoco-personal.de • Tel. (0 26 23) 92 83 0
Für Gesundheit und Medizin.
ADVOCO Personaldienstleistungen.
Fair. Flexibel. Sicher.
heilende Hände
JOBS
für (m/w)
Wir suchen (m/w):
•Apotheker
•PTA
•PKA
Vetter Personaldienstleistungen ist der Spezialist in der kaufmännischen, technischen und gewerb-
lichen Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung in der Region Mittelrhein. Im Kundenauftrag
suchen wir für langfristige Einsätze:
Vetter Personaldienstleistungen GmbH
Auf dem Hahnenberg 7
56218 Mülheim-Kärlich
Tel. 0800 / 8388370 (kostenfrei)
bewerbung@vetter-personal.de
www.vetter-personal.de
...einfach mehr Erfolg!
Sollten Sie Interesse an diesen
Stellenangeboten haben, dann nehmen Sie
bitte telefonisch mit uns Kontakt auf oder
senden Sie uns per Post oder E-Mail Ihre aus-
sagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu.
Elektroinstallateure
Industriemechaniker
Energieelektroniker
Schlosser/ Schweißer
Maschinenführer
Vetter Personaldienstleistungen ist der Spezialist in der kaufmännischen,
technischen und gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung in
der Region Mittelrhein/Westerwald. Im Kundenauftrag suchen wir (m/w) für
langfristige Einsätze:
Anlagenmechaniker
Industriemechaniker
Mechatroniker
Energieelektroniker
Elektroinstallateure
Werkzeugmacher
Sollten Sie Interesse an diesen
Stellenangeboten haben, dann nehmen Sie
bitte telefonisch mit uns Kontakt auf oder
senden Sie uns per Post oder E-Mail Ihre
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu.
Vetter Personaldienstleistungen GmbH
Auf dem Hahnenberg 7
56218 Mülheim-Kärlich
Tel. 0800 / 8388370 (kostenfrei)
bewerbung@vetter-personal.de
www.vetter-personal.de
Möbel Urban ist seit 125 Jahren als familiengeführtes Unternehmen mit mehr
als 50 Mitarbeitern im Küchen- und Möbelverkauf tätig und Hessens ältestes
Möbelhaus. Wir sind Partner des größten Küchen- und Möbeleinkaufsverban-
des in Europa und eines der führenden Unternehmen in der Region.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 1. Oktober
Küchenfachberater und
Einrichtungsberater (m/w)
(auch Quereinsteiger) in Vollzeit und/oder Teilzeit
Ihre Aufgaben:
• Verkauf von Einbauküchen und Elektrogeräten
• Beratung und Aufmaß der Kunden vor Ort
• Planung der Küchen einschließlich Erstellung der Grundrisszeichnungen
• Verkauf von Möbeln (Vollsortiment)
Ihr Profil:
• Abgeschlossene Ausbildung bzw. Berufserfahrung
• Kundenorientierung und Engagement
• Freundliches, sicheres Auftreten
• Quereinsteiger: Kauleute mit Spaß am Verkaufen, branchenfremde
Verkäufer, Schreiner, Installateure; Innenarchitekten
Wir bieten Ihnen:
• Überdurchschnittliche Bezahlung durch Festgehalt zuzüglich Provision
• Eine umfangreiche Einarbeitung und später kontinuierliche Schulungen
• Modernste EDV-Ausstattung
• Gutes Betriebsklima
• hohe Kundenfrequenz
Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w)
in Teilzeit (20 Stunden)
Ihre Aufgaben:
• Abwicklung der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
• Abstimmung der entsprechenden Konten
• Vorbereitung der Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse
• Zahlungsverkehr mit Banken und Kasse
• Kontrolle und Abwicklung der Kundeninanzierungsgeschäfte
• Mahnwesen
Ihr Profil:
• Abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachangestellte oder Buchhalter oder
kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in der Buchhaltung oder im
Rechnungswesen
• Gute MS-Ofice Kenntnisse
• Rasche Auffassungsgabe
• Zuverlässige, selbständige und systematische Arbeitsweise
Wir bieten Ihnen:
• Festgehalt
• Eine umfangreiche Einarbeitung
• Modernste EDV-Ausstattung
• Gutes Betriebsklima
Interessiert?
Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen online an
Möbel Urban
Frau Claudia Ochs-Urban
Frankfurter Straße 80
65520 Bad Camberg
c.ochs-urban@moebel-urban.de
Zusteller
Wir bieten...
...Bewegung an der frischen Luft
...einen lohnenden Nebenverdienst
...eine dauerhafte Beschäftigung
...Sicherheit eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten...
...eine zuverlässige und pünktliche Zustellung
SELTERS • ESCHELBACH • ELGENDORF • BELLINGEN
NORKEN • WIRGES • STEIN-NEUKIRCH • HAHN AM
SEE • HILLSCHEID • LEUTEROD
Wir suchen einen
Für die Orte
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 22
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Agentur Online Print
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
hal t s kas s e?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
Wir bieten...
WESTERWALD
sowie einige Urlaubs- und Krankheitsver-
tretungen in unserem Verbreitungsgebiet
Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen
Wie? Durch Werbefolien auf Ihrem PKW
Monatl. bis 400,- €
ohne Steuerkarte als Nebenverdienst.
Fa. Koops · � 05874 / 98642816
durch kostenpfl. Inserat zu 0,25 € pro Tag
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Jahreshauptversammlung beim 1. FFC
MONTABAUR. Der 1. FFC Montabaur lädt am Donnerstag,
12. Juli, ab 19 Uhr alle Mitglieder, Spielerinnen und de-
ren Eltern sowie weitere Interessierte zur Jahreshauptver-
sammlung in das Vereinslokal „Bürgerstube“ in Montabaur
ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte
der Trainer und Trainerinnen, die Entlastung des Vorstan-
des, die Festlegung der Mitgliederbeiträge für das Jahr
2013 und weitere Themen. -cpe-
Eintracht veranstaltet Hobbyturnier
EITELBORN. Am Samstag, 4. August, findet die erste Aufla-
ge des Eintracht-Hobbyturniers auf dem Sportplatz „Nörr“
in Eitelborn statt. Hierzu möchte der FC Eintracht Eitel-
born alle interessierten Hobbyfußballmannschaften zur
Teilnahme einladen. Die Spiele werden auf einem Kleinfeld
mit 6er-Mannschaften (ein Torwart + fünf Feldspieler) aus-
getragen. Das Startgeld beträgt pro Mannschaft 20 Euro.
Bei Interesse wird aus organisatorischen Gründen um eine
Anmeldung bis zum Sonntag, 15. Juli, per E-mail an vor-
stand@eintracht-eitelborn.de gebeten. -cpe-
Irritationen um Kreispokal ausgeräumt
WESTERWALD. Die Irritationen zwischen dem Fußballver-
band Rheinland (FVR) und dem Fußballkreis Westerwald/
Sieg, in Bezug auf das Sponsoring des Kreispokals, wurden
einvernehmlich ausgeräumt. Damit spielen im Fußballver-
band Rheinland ab der Spielzeit 2012/13 alle neun Krei-
se um den Bitburger-Pokal. FVR-Präsident Desch und der
Kreisvorsitzende des Westerwald-Sieg-Kreises, Friedel Hees,
haben sich nach anfänglichen Unstimmigkeiten im Rahmen
eines persönlichen Gesprächs auf den sofortigen Wechsel
des Sponsorpartners verständigt. Auslöser des Streites war
eine umstrittene Äußerung des Präsidenten auf dem Ver-
einsvertretertag 2011 in Gehlert. Hier soll Präsident Desch
den Vereinen auf Nachfrage zwei weitere Jahre beim bishe-
rigen Sponsor zugesagt haben. Desch indessen kann sich
erinnern, von einer dreijährigen Erstlaufzeit der Verträge
in den anderen acht Kreisen des Verbandes gesprochen zu
haben und vermutet, dass diese Aussage missverständlich
mit dem Kreis Westerwald/Sieg verknüpft worden war. „Ent-
scheidend ist doch, dass am Ende die Vereine profitieren“
so Desch. Zufrieden zeigte sich am Ende auch Friedel Hees:
„Jeder weiß, dass ich seit vielen Jahren ein hervorragendes
Verhältnis zu Krombacher gepflegt habe. Mein Dank gilt an
dieser Stelle der Brauerei Krombacher für die langjährige
und vorbildliche Partnerschaft.“ -cpe-
R
UPPACH-GOLDHAUSEN.
Einmal mehr zeigten die
Handballer des TV Mül-
heim vorbildlich sein soziales
Engagement für die Jugend
seiner Heimatgemeinde. Zu-
sammen mit der Firma Sport
Hesse aus Ruppach-Goldhau-
sen stiftete die Handballabtei-
lung einen Satz Trikots für die
Ballschule der Grundschule in
Urmitz/Bahnhof. Diese Ball-
schule gehört zur außerschu-
lischen Betreuung. Sie besteht
seit drei Jahren und basiert
auf der Zusammenarbeit zwi-
schen Grundschule und dem TV
Mülheim. Bei der Betreuungs-
stunde geht es weniger um die
Leistung, als vielmehr darum,
den Kindern den Spaß an der
Bewegung zu vermitteln.
Mit dem neuen Trikotsatz kön-
nen die Kinder jetzt bei Tur-
nieren und anderen Veranstal-
tungen einheitlich auftreten
und werden dort sicherlich ein
gutes Bild bieten. -me-
Sport Hesse und TV Mülheim
stiften Trikotsatz
Ballschule freut sich über neuen Dress
Anzeige
KROPPACH. Noch nicht ein-
mal mehr 40 Tage, dann be-
ginnen in London die Olympi-
schen Spiele. In unserer Serie
„Auf dem Weg nach London“
sprachen wir mit Tischtennis-
Spielerin Kristin Silbereisen.
„Ich will das Turnier genie-
ßen und versuchen, dass es
für mich in jeder Hinsicht un-
vergesslich bleibt“, sagt die
27-Jährige, die für Serien-
meister Kroppach in der Bun-
desliga spielt und in Koblenz
geboren wurde.
A
us dem beschaulichen
Westerwald, wo beim
FSV Kroppach ihre sport-
liche Heimat ist ins große Lon-
don: Der FSV Kroppach, hält bei
Olympia im Frauen-Tischtennis
die Fahnen hoch. Mit Kris-
tin Silbereisen und Wu Jiaduo
kommen beide DTTB-Einzel-
spielerinnen vom Deutschen
Serienmeister.
„Ich bin froh, dass Dudu auch
dabei ist, weil wir schon lange
zusammen spielen“, freut sich
die deutsche Einzel-Meisterin
von 2010.
Seit knapp einem Jahr hat sie
die Nominierung bereits in
der Tasche, seitdem spürt sie
bereits die Vorfreude auf Lon-
don. „2011 war für mich ein
gutes Jahr. Ich stand in der
Weltrangliste so weit oben,
dass ich mich direkt qualifi-
zieren konnte. Schon vor dem
Ausscheiden bei der Weltmeis-
terschaft in der ersten Runde
hatte ich mir die notwendigen
Punkte gesichert“, erklärt die
gebürtige Koblenzerin, die in
Düsseldorf lebt. Hier findet im
Nationalmannschaftszentrum
auch so gut wie die komplette
Vorbereitung statt.
Das Highlight vor dem High-
light in London in diesem Jahr
hat Kristin Silbereisen bei der
Mannschafts-Weltmeisterschaft
bereits absolviert. Nach dem
Viertelfinale scheiterte man in
Dortmund im Halbfinale nach
2:0-Führung mit 2:3 an Titel-
verteidiger Singapur. Es war
ein Ergebnis, das jedoch vor
allem für die Mannschafts-
Konkurrenz im Zeichen der fünf
Ringe Mut macht. Schon 2010
holte Deutschland bei der WM
in Russland eine Medaille - wa-
rum also nicht auch im anste-
henden Sommer auf der Insel?
„Natürlich träumt jeder von ei-
ner Medaille bei Olympia. Auch
ich. Aber ich will das Turnier
genießen und versuchen, dass
es für mich in jeder Hinsicht
unvergesslich bleibt. Ich er-
warte Olympia so, wie man es
sich vorstellt - einfach gigan-
tisch mit vielen tollen Sport-
arten und dem ,dabei sein ist
alles‘-Spirit“, sagt die Nummer
61 der April-Weltrangliste.
Wenn der Traum von einer Me-
daille Wahrheit werden soll,
dann für Kristin Silbereisen
wohl im Mannschaftswettbe-
werb gemeinsam mit Wu Jiaduo
und Irene Ivancan. Im Einzel
hat Asien ein „Dauer-Abon-
nement“ auf die ersten drei
Plätze. Seitdem Tischtennis
1988 olympisch wurde, gingen
alle Einzel-Medaille der Frauen
nach Asien und Gold jeweils
nach China. „Die Chinesen sind
meines Erachtens nach besser,
da sie schon mit ganz jungen
Jahren, mit sechs oder sieben,
ganz gezielt trainieren und
technisch viel besser ausgebil-
det sind. Viele gehen ab einem
bestimmten Alter gar nicht
mehr, oder nur noch einmal in
der Woche in die Schule. Das
ist in Europa gar nicht umsetz-
bar“, weiß Silbereisen, warum
das Reich der Mitte die Tisch-
tennis-Welt derart dominiert.
René Weiss
Kroppach hält in London die deutschen Fahnen hoch
Kristin Silbereisen und Wu Jiaduo sind Deutschlands Einzel-Spielerinnen bei Olympia
H
EU
TE: K
ristin
Silb
ereisen
Kristin Silbereisen schlägt neben Wu Jiaduo im olympischen Einzel-
wettbewerb für Deutschland auf. Foto: René Weiss/Archiv
Stahl ist Deutsche Hochschulmeisterin
TÜBINGEN. Studenten aus ganz
Deutschland reisten am vergan-
genen Sonntag nach Tübingen,
um den Titel des Deutschen
Hochschulmeisters 2012 im
olympischen Vollkontakt-Taek-
wondo auszukämpfen. Die TAM-
Athletin Carolin Stahl, Studentin
an der Technischen Hochschule
Mittelhessen, ging in der olym-
pischen Gewichtsklasse bis 57
Kilogramm an den Start. Ihren
Halbfinal-Kampf gegen die Lo-
kalmadatorin Melanie Hassold konnte sie nach anfänglichen
Schwierigkeiten unter anderem mit spektakulären Kopftreffern
vorzeitig mit 20:3 Punkten für sich entscheiden. Im Finale
erarbeite sich Carolin Stahl durch schöne Körpertreffer einen
vier-Punkte-Vorsprung. Auch der Kopftreffer ihrer Gegnerin
Evelyn Rudolph nach einer kurzer Unaufmerksamkeit konnte
an dem Ergebnis nichts mehr ändern, sodass Stahl den Sieg
mit einem 7:5 Endstand nach Hause brachte. Damit errang die
TAM-Athletin erstmals einen Titel des Deutschen Hochschul-
meisters für das Leistungszentrum TAM und sicherte sich mit
dem Gewinn sehr gute Aussichten auf eine Nominierung für
die Hochschul-Europameisterschaften, die im November 2013
in Kazan (Russland) ausgetragen werden. -cpe-
Motocross-Pokal geht in den Westerwald
KALTENHOLZHAUSEN. In Kaltenholz-
hausen fand der Motocross-Finallauf
des DMSB-Open-Pokal-Süd statt. Das
Westerwälder Motocross Team-AB-Ra-
cing schickte Marvin Knörle und Sa-
scha Wenzel an den Start. Mit einem
starken Fahrerfeld von 28 Startern be-
gann der erste Lauf, der leider nach
nur zehn Minuten, aufgrund eines Un-
falls, abgebrochen werden musste. Da
diese zehn Minuten für eine Wertung
nicht ausreichten, mussten die Fahrer
am Nachmittag zum zweiten Mal den ersten Lauf starten.
Alle Fahrer kamen problemlos aus dem Startgatter und in der
ersten Linkskurve konnte Marvin Knörle die Führung über-
nehmen. Diese Führung ließ Knörle sich bis zum erneuten
Rennabbruch nicht mehr nehmen. Er beendete den ersten
Lauf nach knapp 16 Minuten, und somit zeitlich im Rahmen
der Wertung, mit zehn Sekunden Vorsprung. Sascha Wenzel
machte nach dem Start noch einige Plätze gut, erreichte aber
nur einen guten siebten Platz. Nach der Pause wurde am spä-
ten Nachmittag der zweite Wertungslauf gestartet und auch
hier konnte Knörle sofort die Führung übernehmen und pas-
sierte die Ziellinie am Ende mit großem Vorsprung und kürte
sich somit zum Sieger des Deutschen Motocross Pokal Klasse
Open Süd. Wenzel kam in einem Tumult zu Fall und musste
sich sehr bemühen, die verlorenen Plätze gut zu machen.
Aufgrund des Sturzes und den damit verbundenen Schmerzen
schaffte Wenzel es noch auf Platz elf. -cpe-
Urkunden und Punkte für Winzer / Adams
NIEDERELBERT. Die Fahrt zu den Tanzturnieren in Hagen hat
sich für Torben Winzer und Katharina Adams von der TSA
Niederelbert gelohnt. In den Hauptgruppen D Standard und
Latein tanzten sich die Westerwälder viermal ins Finale. Am
ersten Turniertag erreichten sie die Plätze drei (Latein) und
sechs (Standard) und legten am Folgetag noch einen fünften
(Latein) und einen vierten Platz (Standard) nach. Durch ihre
guten Leistungen sammelten Winzer / Adams nicht nur eine
schöne Kollektion von Urkunden, sondern auch wichtige Punk-
te und Platzierungen für den Aufstieg in die nächsthöhere
Startklasse. -rwe-
RSG siegt beim Regionalliga-Auftakt
GRIESHEIM / MONTABAUR. Erfolgreicher Regionalliga-Auftakt
für die Triathlon-Mannschaft der RSG Montabaur: Beim Wett-
kampf in Griesheim über die olympische Distanz (1,5 Kilo-
meter Schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren, zehn Kilometer
Laufen) holte das Team mit Christian Weinand, Marco Groth,
Michael Meurer und Fabian Thewalt den Tagessieg. Der Kob-
lenzer Christian Weinand steuerte als Sieger einen großen Teil
zum Erfolg bei. Groth (Elfter), Meurer (20.) und Thewalt (23.)
komplettierten das Ergebnis. -rwe-
Bilanz
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
WIRGES / NASSAU. Großes
Wochenende für die Tischten-
nis-Mädchen des TTC Wirges.
Sie spielen in Nassau bei den
Deutschen Mannschafts-Meis-
terschaften.
D
ie Deutschen Mann-
schaftsmeisterschaften
an diesem Wochenen-
de in Nassau werden für die
Mädchen des TTC Wirges der
letzte Auftritt im Jugend-
bereich, bevor das Team zur
neuen Saison komplett in der
Damen-Oberliga ins Rennen
geht. „Die Teilnahme an der
Deutschen Meisterschaft ist der
krönende Abschluss unserer Ju-
gendmannschaft“, sagt Mann-
schaftsführerin Larissa Preis.
Als Meister der Region 7 des
Deutschen Tischtennis-Bundes
qualifizierte sich der TTC für die
Meisterschaft. Überlegen setzte
sich das Team aus dem Wester-
wald gegen die Vertreter aus
Rheinhessen, dem Saarland und
der Pfalz durch, löste souverän
das Ticket und gehört wie be-
reits vor einem Jahr schon jetzt
zu den acht besten Teams in
Deutschland. „Wir können stolz
sein auf unsere Leistung und
fühlen uns geehrt, an solch ei-
nem großen Event teilnehmen
zu dürfen“, sagt Larissa Preis.
Beim „Heimspiel“ an der Lahn,
nur rund 20 Kilometer von der
Heimat entfernt, warten auf
den TTC schwere Aufgaben. In
der Vorrundengruppe A trifft
das Team bestehend aus Ka-
talin Eichmann, Hannah Her-
schel, Nina Weiß, Larissa Preis,
Katrin Drysch, Sandra Fuchs auf
den GSV Eintracht Baunatal,
den ESV Prenzlau und den VfL
Westercelle. „Wir kennen die
anderen Mannschaften nicht,
doch wir sind uns darüber be-
wusst, dass wir diese nicht un-
terschätzen dürfen. Aber wir
sind durch die Qualifikationen
und die diversen Saisonspie-
le sehr zusammen gewachsen
und sind aus diesem Grund
sehr optimistisch eingestellt
und denken, dass unsere Chan-
cen keineswegs schlecht sind“,
prognostiziert Larissa Preis. In
der Parallelgruppe treten der SC
Arminia Ochtrup, der TV Hofs-
tetten, der SSV Schönmunzach
und der TTC HS Schwarza an.
Nach der Vorrunde berechtigen
die ersten beiden Plätze der
beiden Gruppen zum Einzug ins
Halbfinale. Für die Dritten und
Vierten geht‘s um die Plätze
fünf bis acht. „Wir wollen die
bestmögliche Platzierung errei-
chen und mit Glück eventuell
einen Podestplatz erreichen.
Und natürlich hoffen wir, an
den Deutschen Meisterschaften
auf Spaß, Spannung und faire
Spiele“, erklärt die Wirgeser
Mannschaftsführerin.
René Weiss
Wirgeser Mädchen messen sich mit den Besten Deutschlands
TTC will bei Deutscher Meisterschaft mit etwas Glück das Podium angreifen
Die Wirgeser Mädchen (von links: Katrin Drysch, Larissa Preis, Hannah Herschel, Katalin Eichmann und
Nina Weiß) freuen sich auf die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft in Nassau.
Transfermarkt im Fokus
Die heimischen Fußballvereine arbeiten derzeit an ihren Mann-
schaftskadern für die neue Saison. In den kommenden Wochen
geben wir regelmäßig einen Überblick über aktuelle Nachrich-
ten von der Wechselfront.
Westerburg bleibt fast zusammen
WESTERBURG. Fußball-Bezirksligist SG Westerburg/Gemünden
hat zum jetzigen Stand vier Neuzugänge für die neue Fußball-
Saison zu vermelden. Jan-Niklas Jung und Marius Herkersdorf
kommen im Doppelpack von der SG Irmtraut/Seck, Patrick
Zinser wurde vom TuS Montabaur geholt und Michel Thoma
verstärkt den Vorjahres-Aufsteiger vom Nachbarn aus Guck-
heim kommend. „Unsere Mannschaft, die in dieser Spielzeit
den Klassenerhalt geschafft hat, bleibt bis auf eine Verände-
rung zusammen“, berichtet Spielertrainer Oliver Meuer. Ledig-
lich Nico Weber verlässt die Spielgemeinschaft. -rwe-
Steinefrenz ohne Schönberger
STEINEFRENZ. Die Fußballer aus Steinefrenz müssen ein Jahr
lang ohne Daniel Schönberger auskommen. Der 13-fache Tor-
schütze der vergangenen Spielzeit geht für ein Jahr nach Aus-
tralien, kehrt danach aber zur Mannschaft zurück. „Das tut uns
natürlich richtig weh“, kommentiert Trainer Jürgen Hehl. Be-
reits feststehende Neuzugänge sind Sascha Zucker (Hundsan-
gen), Matthias Perne (Eisbachtal), Patrick Görg (Ötzingen) und
Rückkehrer Michael Weimer. Hinzu kommen die A-Jugendlichen
Nils Weimer, Max Gloning und Robin Brühl. „Durch die neue
SG mit Görgeshausen wird es sicherlich noch einige personelle
Veränderungen geben“, kündigt Jürgen Hehl an. -rwe-
Horbach sucht Reservetrainer
HORBACH. Die Spvgg Horbach ist auf der Suche nach einem
neuen Trainer für die zweite Mannschaft, die aktuell in der
Kreisliga D Südost spielt. In der abgelaufenen Saison belegte
das Team den dritten Tabellenplatz, der bisherige Trainer Oli-
ver Kröckel wird jedoch im sportlichen Bereich kürzer treten
und kann das Team nicht weiter betreuen. „Die Rahmenbe-
dingungen in Horbach sind mit dem neuen Kunstrasenplatz
ideal“, unterstreicht Frank Schmidt, Vorsitzender der Spiel-
vereinigung. „Die Mannschaft ist hungrig, das Potenzial ist
groß. Die Spieler wollen den Aufstieg in die Kreisliga C an-
peilen.“ Hierzu wird jedoch noch ein hungriger Trainer ge-
sucht, gerne auch ein Spielertrainer, der das Team führt. Die
zweite Mannschaft soll auch in Zukunft Sprungbrett sein für
Jugendspieler, die sich für die „Erste“ empfehlen wollen, die
in der abgelaufenen Saison Tabellenzweiter in der Kreisliga
B Süd geworden ist. Kontakt: info@sv-horbach.de oder Tel.:
06439/1263 (Vorsitzender Frank Schmidt). -me-
NEUWIED. Der EHC Neuwied
vermeldet zwei weitere Neu-
zugänge und eine Vertragsver-
längerung für die kommende
Oberliga-Spielzeit. Vom ehe-
maligen Oberligisten EHC Net-
phen wechseln Martin Oertel
und René Sting in die Deich-
stadt. Zudem hat Verteidiger
Andreas Halfmann seinen Ver-
trag um eine weitere Spielzeit
verlängert. Verlassen werden
die Bären dagegen Verteidiger
Andreas Czaika und Stürmer
Ernst Reschetnikow, die beide
den zeitlichen Aufwand Ober-
liga nicht leisten können.
„Ich wollte gerne wieder in
der Oberliga West spielen und
denke, dass die Bären dafür
eine sehr gute Adresse sind“,
sagt Martin Oertel (28).
Mit Oertel wechselt auch
Stürmer Rene Sting (20) aus
Netphen nach Neuwied. In
der Nachwuchsabteilung des
Iserlohner EC ausgebildet
wurde Sting in der Saison
2007/2008 Deutscher Ju-
gendmeister - eine Zeit, aus
der er auch den heutigen EHC-
Trainer Bernd Arnold noch
kennt. Gemeinsam mit Sting
wird dann auch der doppelt
so alte Andreas Halfmann auf
dem Eis um Erfolge kämpfen
- der EHC-Dauerbrenner geht
mit 40 Jahren in seine 17. Se-
niorensaison bei den Bären.
-me-
Oertel und Sting werden Bären
D
IEZ. Am Sonntag, 24.
Juni, finden in Diez
die Deutschen Meister-
schaften im Bahngehen statt.
Ron Weigel, Bundestrainer des
Deutschen Leichtathletik-Ver-
bandes, hat Deutschlands Top-
Geher für die Meisterschaften
angekündigt.
Ende letzten Jahres entschied
der Deutsche Leichtathletik-
Verband (DLV): Die Deutschen
Meisterschaften aller Klassen
im Bahngehen richtet 2012
der Diezer TSK Oranien aus. Am
Sonntag, 24. Juni, ist es nun
soweit. Die deutschen Geher
ermitteln auf der Zentralen
Sportanlage ihre Meister. Alle
Stars der deutschen Geher-Sze-
ne sind dabei: Carsten Schmidt,
Hagen Pohle, Nils Gloger, Carl
Dohmann, Marcel Lehmberg
und Maik Berger. Mit André
Höhne, Christopher Linke, Me-
lanie Seeger und Sabine Krantz
haben sich darüber hinaus alle
vier Teilnehmer der Olympi-
schen Spiele in London in Diez
angekündigt.
Jede Menge Aktive der Vereine
aus dem Leichtathletik-Verband
Rheinland (LVR) werden ebenso
in ihren Altersklassen um die
Medaillen und Titel kämpfen.
Ursula Herrendoerfer (Diezer
TSK Oranien), Ursula Klink (LG
Bitburg-Prüm) oder auch Lucca
Reuter (SpVgg Burgbrohl) ha-
ben gute Chancen, einen der
Top-Plätze zu erreichen.
Kathrin Roßtäuscher, Vorsit-
zende des Diezer TSK Oranien,
und ihr Team arbeiten seit
Wochen und Monaten auf das
Großereignis hin. „Der Diezer
TSK Oranien hat bereits 2004
und 2008 sehr erfolgreich die
ersten und fünften Deutschen
Meisterschaften im Bahngehen
der Senioren ausgerichtet und
freut sich jetzt auf die nächs-
te Herausforderung“, äußerte
sich Dr. Wolfgang Schaefer, Ge-
schäftsführer des Vereins und
Berater des DLV für das Gehen
im Seniorenbereich, damals
über den Zuschlag.
Bereits um 11 Uhr beginnen
die ersten Rahmenwettkämpfe
der Altersklassen U12 bis U16.
Um 12.15 fällt der erste Start-
schuss der Deutschen Meister-
schaften. Den Auftakt macht
die weibliche Jugend U18, der
letzte Start erfolgt um 16.30
Uhr mit den Männern, Junio-
ren U23 und der männlichen
Jugend U20. Zudem wird ein
buntes Programm rund um die
Veranstaltung geboten. -rwe-
Vier Olympia-Teilnehmer kommen nach Diez
TSK Oranien richtet Deutsche Meisterschaften im Bahngehen aus
André Höhne hat die Norm für Olym-
pia schon in der Tasche und über-
prüft in Diez seine Form. Foto: dapd
„Möbel Neust und der TC Siershahn“
erfolgreich und ganz in ihrer Nähe
Wir sind für Sie da
Möbel Neust – präsentiert seinen Kunden ein Einkaufserlebnis
der Superlative. Auf Sie wartet ein vorbildlicher Service und eine
professionelle Beratung in ALLEN Bereichen.
Auch beim TC Siershahn sind
Sie gut aufgehoben. Hier nden
Sie erfolgreiche Mannschaften
und professionelle Unterstüt-
zung beim Training. Das Ergeb-
nis kontinuierlicher Aufbauar-
beit zeigt unter anderem der
letztjährige Aufstieg der 1. Se-
niorenmannschaft in die höchs-
te Spielklasse. Mit den frisch
gebackenen Europameistern
im Doppel, Hermann Fahrn-
berger und Helmut Fragel so-
wie mit dem neuen Rheinland-
meister Horst Bitschkus wird
die Mannschaft am Freitag,
22. Juni 13:00 Uhr beim favo-
risierten TC Bad Ems antreten.
Die Macher
v.l. Hans-Erich Hess, GF Patrick Neust u. Dieter Roth
Familie & Gesundheit
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Malteser informierten im Jugendbahnhof
BAD MARIENBERG. FSJ oder
BuFDi – Abkürzungen, mit
denen viele Menschen nichts
anfangen können. In der Rei-
he „Jugend aktiv – im Ge-
spräch“ standen die Malteser
im Jugendbahnhof Bad Mari-
enberg Rede und Antwort.
N
achdem Wehr- und Zi-
vildienst im Jahr 2011
ausgesetzt wurden,
fehlen vielen sozialen Einrich-
tungen die Hilfskräfte. Hier
greifen das Freiwillige Soziale
Jahr (FSJ) für Menschen bis 26
Jahre oder der Bundesfreiwilli-
gendienst.
„Gut für mich - wertvoll für an-
dere“ - an Beispielen erläuterte
Oliver Thinius, stellvertretender
Kreisbeauftragter der Malteser
im Westerwaldkreis, die Rah-
menbedingungen und Einsatz-
möglichkeiten für Freiwillige.
„Wenn ihr nach der Schule nicht
sofort einen Ausbildungsplatz
findet, ist das FSJ eine prima
Möglichkeit, Zeit sinnvoll zu
überbrücken“ ergänzte die Lei-
terin des Jugendbahnhofs Elke
Keller, „denn soziales Engage-
ment wird auch von Arbeitge-
bern gerne gesehen“ Zudem
kann der Freiwilligendienst,
je nach Berufswunsch, auch
als Praktikum oder Wartezeit
anerkannt werden.
Trotz schönen Wetters ergriffen
acht Jugendliche die Gelegen-
heit, sich zu informieren, teils
wegen unmittelbar bevorste-
hender Entscheidungen, teils
vorsorglich für die Zukunft.
Nach eingehender Diskussion
war das einhellige Fazit: In-
formation über die Freiwilli-
gendienste ist wichtig. Weitere
wichtige Informationen zum
freiwilligen Engagement bei den
Maltesern gibt es auf der Home-
page www.malteser.de oder te-
lefonisch unter der Rufnummer
06435/1212. -csc-
Die Maltester standen Jugendlichen im Bad Marienberger Jugendbahn-
hof Rede und Antwort. Foto: me
Freiwilligendienst leisten:
Was steckt dahinter?
Infektionskrankheiten vermeiden
MONTABAUR. Die Infektionsberatungsstelle des Kreisgesund-
heitsamt in Montabaur wird am Montag, 25. Juni, von 11 bis
15 Uhr, Mitarbeiterinnen mit einem Informationsstand zu se-
xuell übertragbaren Erkrankungen im Foyer der Kreisverwal-
tung Reisende und Urlauber informieren und beraten. Ingrid
Matthey-Blech und Monika Flick sowie Prof. Dr. Rieke werden
Informationsmaterialien bereithalten und für individuelle Fra-
gestellungen und `Reisetipps` zur Verfügung stehen. Darüber
hinaus besteht das Angebot der kostenlosen und anonymen
Beratung und Diagnostik zu HIV/Aids, Hepatitis und Syphi-
lis. Nach telefonischer Absprache können die Beratungs- und
Testtermine auch zu den Öffnungszeiten des Kreisgesund-
heitsamtes vereinbart werden., Telefon: 02602/124720 oder
02661/3017. -sin
Baum- und Gartenpflege
...alles im grünen Bereich
• Spezialfällungen
• Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte
• Zaun-, Rasen- u. Teichbau
• Baumgutachten/Baumkontrolle
• Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten
• Winter- u. Hausmeisterdienste
• Entrümpelungen
Matthias Distel
Tel. (0 64 31) 7 25 75
Mobil (0177) 400 50 13
Anfahrt und Beratung kostenlos
www.allesimgruenenbereich.com
EIGENER STIL!
Die Mode und das, was jeder für sich damit ver-
bindet und wie er sie leben möchte, ist ein so
umfangreiches Thema.
Das Wichtigste ist jedoch, dass man sich darin
wohlfühlt und wieder erkennt! Es gibt klare Re-
geln und kleine Tipps für jede Frau und jeden
Mann. Es ist von Vorteil, wenn man sie kennt!
Hier die letzten Antworten auf die 10 Stilfragen!
8. Welche „Männersachen“ geben „Frau“ Stil?
Natürlich ist es auch wieder eine Frage, die vom
eigenen Stil abhängt und vor allem gewollt sein
muss!
Das weiße Hemd: gestärkter Kragen, die üb-
lichsten Kragenform sind flach vom Hals weg
geschnittene Haifischkragen und der spitze zur
Brust hin zulaufende Kentkragen. Ersterer muss
fast zwingend mit einem voluminöseren Krawattenknoten „gefüllt“ werden z. B.: schwarze
oder rote Krawatte, der Kentkragen lässt sich sowohl mit oder ohne Krawatte gut tragen.
Manschetten und dazu Manschettenknöpfe sind total interessant. Bitte achten Sie auf
die richtige Passform! Slim Fit Hemden sind figurbetont, zudem gibt Ihnen die Armlänge
ebenfalls ein gutes Gefühl beim Tragen. Achten Sie auf eine gute Schulterlinie!
Der Trenchcoat: wasserabweisend und stilvoll wurde er Mitte des 19. Jahrhunderts fürs
britische Militär entwickelt. Er hat seinen Namen in den Schützengräben des ersten Welt-
krieges bekommen und gilt als zeitloser Klassiker! Er wird eben immer in Mode sein und
egal wie, auf Jeans, Tuchhose oder Rock immer klasse aussehen. Achten Sie auf „Ihre“
Länge und Ihren Farbton, denn das Angebot ist recht groß und nicht der Erstbeste ist
für Sie geeignet!
Die klassische Herrenuhr: ist etwas teurer, wertet alles auf, verliert aber nie an Wert!
Die Uhrenmodelle sind zurzeit recht groß und deshalb ist es nicht immer eindeutig. Je-
doch konnte man vor Jahren schon feststellen, dass es ein Trend ist. Dass Frauen die Uhr
ihres Mannes, nicht nur aus modischen Gründen, sondern eben auch aus dem Grund der
Verbundenheit tragen! Ein schöner Trend, wie ich finde!
Leinen Chucks: kommen an sich aus der Herrenmode! In den letzten Jahren hat die
Schuhindustrie auch bei den Damen diesbezüglich nachgelegt! Sie sind ein modisches
Statement und zeitloser Stilklassiker zugleich. Zu Chinohosen, Jeans und auch sportli-
chem Rock immer tragbar!
9. Was bedeuten welche Dresscodes?
Einladungen mit Kleiderordnung sind manchmal eine Herausforderung. Wann trage ich
was und wie!
Smart Casual: oft gefragte Kleiderordnung bei nicht offiziellen Geschäftsterminen, also
keine Jeans, kein Ausschnitt und keine zu formelle Kleidung - und Finger weg von Glitzer
oder Animal-Prints! Männer bitte ohne Krawatte und heller gekleidet, unbedingt ein Sak-
ko und Hemd oder Shirt mit Kragen!
Cocktail: mindestens ein Rock, besser noch ein fesches kurzes Kleid mit hohen Schuhen,
ein paar Armreifen und einer passenden Handtasche oder Clutch! Männer dürfen das
Jackett auf lässige Weise zum T-Shirt tragen - zu solchen mit und ohne Kragen. Die Kombi
zwischen Klassik und Freizeitmode ist wichtig. Dunkle Jeans gibt dem Look etwas Zwang-
loses, behält aber eine unterschwellig formelle Note.
Black Tie: Abendkleid (muss nicht lang sein, Knie geht auch). Hochsteckfrisur oder Wet-
Look – egal was, aber machen Sie etwas Besonderes mit Ihrem Haar! Highheels! Der Mann
trägt klassisch einen Anzug, jedoch bitte dunkel. Als Tipp: Je festlicher der Anlass umso
dunkler die Kleidung am Abend!
White Tie: ist bei Hochzeiten oder sehr eleganten Einladungen gefragt. Männer in Smo-
king, Damen in bodenlangem Traum, keine Experimente, Eleganz hat definitiv Vorrang!
Mottoparty: Wenn Sie eine solche Einladung bekommen, nehmen Sie diese ernst und seien
Sie kreativ. Der Gastgeber hat sich ja auch Gedanken gemacht und erwartet etwas Mithilfe,
damit die Party ein Erfolg wird!
10. Die zur Zeit 10 wichtigsten Klassiker!
Poloshirt in Beige und Weiß, Ringelshirt in klassischen Farben, Wickelkleid, Cashmere-
Pulli, Chinohose, Blazer in Schwarz, schwarze Highheels dazu schwarze Strumpfhose, Son-
nenbrille (Ry Ban), klassische Handtaschen Longchamp.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken! Für Ihr Interesse und die zahlreichen Fragen,
die ich per E-Mail bekommen habe, möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Jeder Mensch
ist individuell und ich habe vieles durch Ihre speziellen Fragen erfahren und auch lernen
können!
Elke Jansen
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
Katzenhilfe Westerwald e.V. - An der Schmiede 16 - 56470 Bad Marienberg - Tel. 0171/1823329 + 0160/3446106 - www.katzenhilfe-westerwald.de •
Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Tel. 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de • Tierheim Ransbach-Baumbach
- Am Galgenberg 10 - 56235 Ransbach-Baumbach - Tel. 02623/3992 - www.tierschutz-ransbach.de • Tierhilfe Seck e.V. - Bergstraße 9 - 56479 Seck - Tel.
02664/9116011 oder 0163/8528881 - www.tierhilfe-seck.de
Ab sofort finden Sie diese Rubrik auch wöchentlich
auf www.westerwaelderleben.de unter „Bürgerinfo“.
MERLIN
Kater Merlin ist schon gemütli-
che 9 Jahre alt und es bisher nur
gewohnt in einer gemütlichen
und kuscheligen Wohnung zu le-
ben. Er ist äußerst ruhig und die
Gelassenheit in Person. Merlin ist
ein sehr lieber Kater, der es liebt
auf einem ruhigen Plätzchen ein
Nickerchen zu machen und den
Tag am besten ganz gemütlich
zu beginnen. Anfänger werden
mit ihm keine Probleme haben,
denn seine unkomplizierte Art,
macht es zum Kinderspiel zu
erkennen welche Bedürfnisse
er hat oder nicht. Kinder findet
Merlin in Ordnung, sie sollten
aber schon etwas älter sein,
denn Trubel und Hektik passen
so gar nicht in seinen Tagesab-
lauf. (Tierheim Montabaur)
ALLES FÜR MEIN TIER.
Industriestraße 24-24a
Montabaur-Heiligenroth
Tel. (02602) 999 56 18
Alles für
Ihren
Liebling
finden Sie
bei uns...
DONKEY
Mischling Donkey ist erst frische 2
Jahre alt und noch sehr schüch-
tern. Nach einer kurzen Einge-
wöhnungszeiten und dem ersten
„Beschnuppern“ taut sie aber sehr
schnell auf und ist froh über jeden
lieben Menschen der ihr ein wenig
Aufmerksamkeit entgegen bringt.
Donkey ist noch sehr jung und
braucht deshalb ein paar Erfahrene
Hände, die sie noch ein wenig auf
den den richtigen Weg führen. Am
schönsten für Hund und Herrchen
wäre der Besuch einer Hundeschu-
le um die Beziehung zwischen den
beiden Parteien zu stärken. Kinder
und Artgenossen gehen für sie
vollkommen in Ordnung. Alles in
allem wäre die Kleine einfach der
perfekte Familienschützling.
(Tierheim Montabaur)

LEON
Leon ist ein ca. 10 Jahre alter
Kartäuser-Mix-Kater. Er wurde
in Baumbach gefunden noch
besteht die Hoffnung, dass
ihn vielleicht jemand kennt.
Es wäre schön, wenn er ein
ruhiges neues zu Hause findet,
in dem er mit vielen Streichel-
einheiten und Leckereien ver-
wöhnt wird. Verletzt und ge-
schändet von der bösen Welt
und manch ihren Bewohnern
muss Leon das Vertrauen in
ein schönes Leben erst wieder
gewinnen. Liebe, Vertrauen
und ganz viel Aufmerksamkeit,
sind die Dinge die er jetzt am
Meisten braucht und die ihm
nur ein neues geborgenes Zu-
hause in der Form bieten kann.
(Tierheim Ransbach-Baumbach)
TIA
Katze Tia ist erst putzige
3 Jahre alt. Sie ist lieb
und verspielt und außer-
dem prima als Einzelkatze
zu halten. Für Anfänger
ist das kleine Miezekätz-
chen ideal und auch mit
Kindern hat sie kein Pro-
blem. Tia ist äußerst ge-
nügsam und so reicht ihr
auch eine Wohnung voll-
kommen aus um es zu ih-
rem Zuhause zu machen.
Ein Traum und gleichzei-
tig ein dringendes Bedürf-
nis wäre es für Tia, wenn
sie die Möglichkeit auf
Freigang bekäme, denn
das Erkunden der Natur
bereitet ihr viel Freude.
(Tierheim Montabaur)
PASCHA
Der Schnauzer-Mix Pascha ist 5
Jahre alt und ein sehr lieber kleiner
Racker. Er ist äußerst verschmust
und so hat er gegen ausgiebige
Kuschel-und Streicheleinheiten
überhaupt nichts einzuwenden.
Pascha hat einen sehr ausge-
prägten Beschützerinstinkt und
Verteidigt Heim und Familie mit
voller Einsatzkraft. Der kleine ist ein
echtes „Powerpaket“ und sollte
deshalb am Besten in erfahrene
Hände abgegeben werden. Mit
Hündinnen verträgt er sich gut
mit den männlichen Artgenossen
jedoch ebenso wenig wie mit
Katzen. Pascha liebt es jedoch
mit Kindern zu spielen und wartet
sehnsüchtig auf eine neue Familie
die ihn aufnimmt.
(Tierheim Montabaur)
LEA & LUCY
Lea und ihre Mama Lucy kamen
als Abgabetiere in die Pflegesta-
tion der Katzenhilfe Westerwald.
Die beiden Damen sind zwei sehr
liebe Katzen, die ihr bisheriges Le-
ben gemeinsam verbracht haben
und einander auch nicht missen
wollen. Eine Trennung wäre für
die beiden schrecklich und so hof-
fen sie auf eine liebe neue Familie
die Platz für zwei Kätzchen hat.
Durch den Umzug ins Tierheim
sind die beiden noch ein bisschen
durcheinander und sie haben sich
noch nicht ganz eingewöhnt.
Schön wäre es, wenn die beiden
bald ihre Sicherheit zurückgewin-
nen würden und das geht ver-
mutlich nur in einem beständigen
trauten Zuhause.
(Katzenhilfe Westerwald)
Auto-Steckbrief Mobilität
- Anzeige -
Jetzt Probe fahren!
Kleinster Preis in allen Größen.
Dacia Logan MCV ab
Dacia Duster ab
Dacia Lodgy ab
Dacia Sandero Stepway ab
Dacia Sandero ab
7990,– €
*
10990,– €
*
9990,– €
*
9990,– €
*
6790,– €
*
Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 7,3 - 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 169 - 135 g/km (Werte nach VO (EG) 715/2007).
www.dacia.de
*Unser Verkaufspreis für einen: Dacia Logan MCV 1.6 MPI 85, Dacia Duster 1.6 16V 105 4x2, Dacia Lodgy 1.6 MPI 85, Dacia Sandero Stepway 1.6 MPI 85, Dacia Sandero 1.2 16V 75. Abbildungen zeigen Sonderausstattung.
AH StAffel GmbH • Müschener Straße 2 • 65555 Limburg/Offheim • Tel.: 06431-91550 JAcquemin GmbH • Alleestraße 22 • 56410 Montabaur • Tel.: 02602-2083
zzgl. Überführungskosten
Interesse?
Weitere Informationen gibt es
bei:
Autohaus Jacque-
min GmbH
Alleestr. 22
56410 Monta-
baur
Tel.: 02602 / 999752
Fax: 02602 / 2085
E-Mail: info@autohaus-
jacquemin.de
Homepage: www.autohaus-
jacquemin.de
Autohaus
Staffel GmbH
Müschener
Straße 2
65555 Lim-
burg-Offheim
Tel.: 06431 / 91550
E-Mail: r.giedrowicz@renault-
staffel.de
Homepage: www.renault-
staffel.de
Der neue Dacia Lodgy vereint großzügige
Platzverhältnisse für bis zu sieben Perso-
nen und moderne Antriebs tech nologie mit
den charakteristischen Tugenden der rumä-
nischen Marke: Bestes Preis-Leistungs-Ver-
hältnis, hohe Zuverlässigkeit und geringe
Betriebskosten kenn zeichnen den geräumi-
gen Kompaktvan. Dacia bietet das vielseiti-
ge Familienfahrzeug mit serienmäßigem ESP
zum Einstiegspreis ab 9.990 Euro an. Damit
ist der Lodgy das günstigste Fahrzeug seiner
Klasse.
 Ausstattung:
- praktisches, ergonomisches Cockpit
- Einparkhilfe hinten
- Audio- und Navigationssystem
- Dacia-Plug & -Radio
- Deckenleuchte
- Bordcomputer
- Klimatisierung
- Elektrisch einstellbare Außenspiegel
- Geschwindigkeitsbegrenzer
 Antrieb:
- Benziner und Diesel
- Leistung: Benziner: bis 85 kW (115 PS); Die-
sel: bis 79 kW (107 PS)
- Höchstgeschwindigkeit: bis 179 (Benziner)
bzw. 175 (Diesel) Stundenkilometer
- Verbrauch nur 4,2 bis
7,1 Liter/ 100 Kilome-
ter (kombiniert)
- CO²-Emmission: 109
bis 165 g/km (kombi-
niert)
- Effizienzklasse: F - A
 Preisklasse:
- Ab 9.990 Euro
Dacia Lodgy
Vielseitiger Kompaktvan
LIM
ITIERTE
AUFLAGE
SICHERN SIE SICH JETZT IHREN CLIO GPS.
MIT KLIMA & NAVI FÜR NUR
9.990,–

*
Sichern Sie sich jetzt Ihren Clio GPS 1.2 16V 75 inklusive mobilem Navigationssystem TomTom® Start CE Traffic, Klimaanlage,
Pioneer Radio CD MP3 Bluetooth® mit USB-Anschluss, LED-Tagfahrlicht, Servolenkung und vielem mehr.
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne.
Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,6, außerorts 4,9, kombiniert 5,8; CO2-Emissionen
kombiniert: 135 g/km (Werte nach VO (EG) 715/2007).
AUTOHAUS STAFFEL GMBH
Elzer Str. 5 • 65556 Limburg-Staffel
Tel.: 06431-91550
*Angebotspreis für einen Renault Clio GPS 1.2 16V 75. Nur solange der Vorrat reicht. Abbildung zeigt Sonderausstattung. *Angebotspreis für einen Renault Clio GPS 1.2 16V 75. Nur solange der Vorrat reicht. Abbildung zeigt Sonderausstattung. zzgl. Überführungskosten
AUTOHAUS STAFFEL GMBH JACQUEMIN GMBH
Müschener Str. 2 · 65555 Limburg-Offheim Alleestr. 2 · 56410 Montabaur
Tel.: 06431 / 9 15 50 Tel.: 02602 / 20 83
 Ausstattung:
- mobiles Navigationsgerät
- Klimaanlage
- Elektrische Fensterheber vorne
- Servolenkung
- Höhenverstellbarer Fahrersitz
- LED-Tagfahrlicht
- Pioneer Radio, CD, MP3, Bluetooth
- Geteilt umklappbare Rücksitzbank
 Antrieb:
- Benzin
- Leistung: 55 kW (72 PS)
- Verbrauch nur 5,8 Liter/100 Kilometer
- CO²-Emmission: 135 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: E
 Preisklasse:
- Von 9.990 bis 13.700 Euro
Renault Clio GPS
Exklusives Sondermodell
Der Renault Clio ist nun als Sondermodell GPS erhältlich und bietet Mittelklassekom-
fort in der Kompaktklasse. Hervorragenden Fahreigenschaften und eine Komfortaus-
stattung, die keine Wünsche offen lässt, sorgen dafür, dass man schnell, sicher und
ganz entspannt jedes Ziel erreicht. Von diesem attraktiven Sondermodell sind nur
2.000 Exemplare verfügbar.
Ein innovativer City-Flitzer mit garantiertem Fahrspaß: Der neue SEAT Mii. Fotos: me
- Anzeige -
Der großzügige Stauraum im Kofferraum des neuen SEAT Mii bietet
jede Menge Platz.
Am 12. Mai 2012 startet der neue SEAT Mii bei den deut-
schen SEAT Händlern: Zu Preisen ab 8.890 Euro bietet das
sportlich-junge Stadtauto außergewöhnlichen Fahrspaß,
überzeugenden Nutzwert und zahlreiche innovative Tech-
nologien. Zwei Motorvarianten, drei oder fünf Türen, drei
Ausstattungslinien und zusätzliche Style Packs stehen für
vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten zur Auswahl.
 Ausstattung:
- Elektronisches Stabilisierungsprogramm inklusive ABS
- Front- und Kopf-Thorax-Seitenairbags
- Top-Tether-Befestigungen für Kindersitze
- Radio-Vorrichtung mit zwei Lautsprechern und Dachantenne
- Elektrische Fensterheber
 Antrieb:
- Benzin
- Leistung: 44 kW (66 PS) bzw. 55 kW (75 PS)
- Höchstgewschwindigkeit von 160 bzw. 171 km/h
- Verbrauch nur 4,1 und 4,2 Liter je 100 km (kombiniert)
- CO²-Emmission: 96 und 98 Gramm/Kilometer (kombiniert)
- Effizienzklasse: C-B
 Preisklasse:
- Von 8.890 Euro bis 10.975 Euro
Der neue SEAT Mii wurde beim Euro NCAP-Crashtest mit der
Bestnote von fünf Sternen bewertet. Mit diesem hervorragenden
Gesamtergebnis aus den Einzelbereichen Erwachsenenschutz,
Kindersicherheit, Sicherheitsausstattung und Fußgängerschutz
zählt der neue Mii zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse.
SEAT Mii
Innovativer City-Flitzer
Interesse am neuen SEAT Mii?
Weitere Informationen gibt es beim
Autohaus Walter Kindler GmbH & Co. KG
Westerwaldstr. 2-4
56412 Görgeshausen
Tel.: 06485/91660
E-Mail: info@kindler-seat.de
Homepage: www.auto-kindler.de
Auto-Steckbrief Mobilität
DER NEUE SEAT Mii. AB 8.890 ¤.
2
Einmalige Überführungskosten von 580,00 ¤.
Fahrzeugpreis: 8.890,00 ¤
Anzahlung: 0,00 ¤
Nettodarlehensbetrag: 8.890,00 ¤
Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 0,00 %
Effektiver Jahreszins: 0,00 %
Laufzeit: 54 Monate
Fahrleistung/Jahr: 10.000 km
54 Monatsraten
im AutoCredit à: 85,00 ¤
Bearbeitungsgebühr: 0,00 ¤
Schlussrate: 4.300,00 ¤
Gesamtbetrag: 8.890,00 ¤
Überführungskosten (einmalig): 580,00 ¤
Ein Angebot der SEAT Bank, Zweig nieder-
lassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner
Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir
als ungebundener Vermittler gemeinsam mit
dem Kunden die für die Finanzierung nötigen
Vertragsunterlagen zusammenstellen.
Beispielrechnung für den SEAT Mii 1.0, 44 kW(60 PS)
AUTOHAUS WALTER KINDLER GMBH & CO. KG
Westerwaldstr. 2-4, 56412 Görgeshausen
Tel. (0 64 85) 91 66-0, Fax (0 64 85) 91 66-22
info@kindler-seat.de, www.auto-kindler.de
MEIN Mii.
1) Ein Finanzierungsangebot der SEAT Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH für Privatkunden und Finanzierungsverträge mit 54 Monaten
Laufzeit. Gültig für SEAT Mii Neuwagen. Bonität vorausgesetzt. Nicht kombinierbar mit anderen Sonderaktionen. Eine Aktion der SEAT Deutschland GmbH.
2) Unverbindliche Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH.
Abbildung zeigt Sonderausstattung.
Kraftstoffverbrauch der beworbenen Modelle: kombiniert 4,7–4,1 l/100 km; CO
2
-Emissionswerte: kombiniert 108–96 g/km. Effizienzklassen: C–B
Bist Du bereit, die Welt mit anderen Augen zu sehen? Dann freue Dich auf den neuen SEAT Mii. Es gibt ihn als Drei- oder Fünftürer und auf Wunsch sogar mit
„City Safety Assistent“ – der dabei hilft, Auffahrunfälle im Stadtverkehr zu vermeiden. Dazu noch das optionale SEAT Portable System und er wird Dein perfekter
Begleiter. Überall. Erlebe den neuen SEAT Mii jetzt bei einer Probefahrt.
NULL Anzahlung
NULL Zinsen
ab 85 ¤/Monat
1
Auto-Steckbrief Mobilität
- Anzeige -
Schnäppchenjäger aufgepasst: Der schicke Stadtflitzer
setzt nicht nur beim Thema Verbrauch ganz neue Maßstä-
be, sondern auch ganz neue Trends in Sachen Lifestyle und
Mobilität. Denn wer der Umwelt zuliebe spart, darf bei der
Shopping-Tour richtig zuschlagen. Also gleich einsteigen
und ran an die Schnäppchen.
 Ausstattung:
- Fensterheber vorne elektrisch
- Lichtwarnsummer
- Zentralverriegelung bei Funkfernbedienung
- Halogenscheinwerfer
- ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung
- Airbags für Fahrer und Beifahrer
 Antrieb:
- Benziner
- Leistung: 50 kW (68 PS)
- Höchstgeschwindigkeit: 155 Stundenkilometer
- Verbrauch nur 4,4 Liter/ 100 Kilometer (kombiniert)
- CO²-Emmission: 103 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: C
 Preisklasse:
Ab 8.990 Euro
Suzuki Alto City
Der Trendsetter
Interesse am Suzuki Alto City
Weitere Informationen gibt es bei:
Autohaus Jacquemin GmbH
Alleestraße 22
56410 Montabaur
Tel.: 02602 / 999752
Fax: 02602 / 2085
E-Mail: info@autohaus-jacquemin.de
Homepage: www.autohaus-jacquemin.de
Autohaus Hermann GmbH & Co. KG
Vor der Heeg 2-4
56470 Bad Marienberg
Tel.: 02661 / 6025
Fax: 02661 / 63048
Homepage: www.ah-hermann.de
Sicherheit: ABS mit Bremsassistent, ESP und 6 Airbags
Dynamik: 1.0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor mit 50 kW (68 PS),
Automatik optional
3
Wirtschaftlichkeit: Kraftstoffverbrauch innerorts 6,7 5,5 l/100 km,
außerorts 4,5 3,8 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,2 4,4 l/100 km;
CO
2
-Ausstoß kombinierter Testzyklus 122 103 g/km (VO EG 715/2007)
Ausstattung: Zentralverriegelung mit Funkfern bedienung,
Fensterheber vorn elektrisch und Klimaanlage
1
Auto Bild kürte in der Ausgabe Nr. 16 vom 20.04.2012 den Suzuki Alto zum Spritsparer Nr.1
2
Gegenüber
der unverbindlichen Preisempfehlung der Suzuki International Europe GmbH zzgl. Überführungs- und
Zulassungskosten für einen Alto 1.0 Club inklusive 19 % MwSt. Nur solange Vorrat reicht.
3
Gegen Aufpreis.
S
p
t|ts
p
ã
te
t

|0k
Ietrt e|aea Pte|srette|| |a
0é|e rea I.êêê,- |0k s|r|eta.
I
r|t¡
,Spt|tspãtet
Nt. 1"
1
Ausgabe Nr. 16
vom 20.04.2012

Autohaus
Jacquem
in G
m
bH
Alleestraße 22
56410 M
ontabaur
Tel. 02602 / 999752
w
w
w.autohaus-jacquem
in.de
7
.
9
9
0
,

Autohaus Reiner H
erm
ann
G
m
bH
& C
o. K
G
Vor der Heeg 2-4
56470 Bad M
arienberg
Tel. 02661 / 6025
w
w
w.ah-herm
ann.de
Auto Allgemein
Auto Ankauf
W+A Automobile, wir kaufen Ihren PKW,
LKW u. Wohnmobil in jedem Zustand, zu
fairen Preisen. Bitte alles anbieten. Tel:
06432/9346422 o. 0163/1525464
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer, Export-
fahrzeuge, PKW, LKW, Busse, Geländewagen,
Zustand egal, zahle Spitzenpreise, Tel. 0271-
72603, Handy 0171-9020590
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Gebrauchtwa-
gen sowie Geländewagen, Busse, Motorrä-
der. Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel.
06431/598595 o. 0163/7338285
Automobile Neuwied, Ankauf von PKW
Bussen,Geländewagen auch hohe Kilome-
ter auch ohne TüvUnfälle keine Reklamati-
on Zahlung zu fairen Preisen bei uns zählt
noch gekauft wie gesehen auch an Sonn- und
Feiertagen Tel.: 02631/946432
Ankauf aller Gebrauchtwagen auch mit Mo-
torschaden und Unfall, Tel. 06430/927659
oder 0176/78713896
Audi
A1 1.6 TDI EZ 2/11, km 44.700, KW 77,
schwarz, R7CD, Xenon, Sportsitze, FIS, Alu
16“, Klima, APS, Sitzh., 17.980 Euro, Audi
Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
TT Roadster 1.8 TFSI EZ 5/09, km 33,100,
KW 118, schwarz, R7CD, Leder/Alcantara,
Xenon, Klima, Alu 16“, Windschott, autom,
Verdeck, 24.580 Euro inkl. Mwst., Audi Zen-
trum Koblenz, Tel:0261/808040
S4 Limousine EZ 5/09, km 70.100, KW
245, blau, Navi, Leder/Alcantara, drive se-
lect, Klima, Alu 18”, Dyn.Lenkung, Dämper-
reg., 33.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel:0261/808040
A6 Avant 3.0 TDI EZ 4/09, km 111.000, KW
176, silber, Navi, AHk, S-Line Sportp., Tele-
fon, Alu 19”, Sitzh. v+h, side + lane assist,
29.980 Euro inkl. MWst., Audi Zentrum Ko-
blenz, Tel:0261/808040
A4 allroad 3.0 TDI EZ 11/09, km 95.900,
KW 176, silber, R7CD, Leder/Alcantara, Xe-
non, Klima, Alu 18“, GRA, Sportsitze, Tele-
fon, 33.580 Euro inkl. MWst., Audi Zentrum
Koblenz, Tel:0261/808040
A6 Avant 3.0 TFSI EZ 1/09, km
124.660, KW 213, blau,Navi, S-Line Sportp.
+ Ext., Leder, APS advanced, Alu 19“, Xe-
non, BOSE, Standh., air suspension, 27.480
Euro inkl. MWst, Audi Zentrum Koblenz,
Tel:0261/808040
Q7 4.2 TDI EZ 12/08, km 48.808, KW 240,
schwarz, Navi, S-Line Sportp. + Ext., Standh.,
Leder, Alu 20“, el. AHK, side assist, Xenon,
48.980 Euro inkl. Mwst, Audi Zentrum Kob-
lenz, Tel:0261/808040
Q5 2.0 TDI S-tronicEZ 4/10, km 62.200, KW
125, Schwarz, Navi, Klima, Lichtpaket, Sport
Design, Alu 17“, Telefon, quattro, 33.980
Euro, Audi Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
BMW
BMW X6 X-Drive 4.0d EZ 11/11, km 20.307,
KW 225, schwarz, Navi, AHK, Head up, Leder/
Alcantara, Klima, Alu19”, Luftfederung,Glasdach,
Sportpaket, 67.500 Euro inkl. MWst., Audi
Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
Chevrolet
Chevrolet Captiva 2.4 4 wd, schaltg., 136
PS, benziner, EZ : 10/08, 83000Km, Ahk,
8 fach Alufelgen, Demin-Grau, 12900 Euro
Vhb., 06120/9044951
Chevrolet Kalos 1.2 S Ez. 12/05, 82.900km,
53kw, 2xAirbag, ZV, Isoix, RCD, Color, Ser-
vo, ABS, Schwarz-Met., 3.980 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 02623/9632-21,
www.wunschwagen.de
Fiat
Fiat 124 Spider Pininfarina 2000, fuel in-
jection, Bj. 79, Cabrio/Roadster, US Versi-
on, rostfrei, GaWa, nur im Sommer gefah-
ren, 90 PS, TÜV 05/13, guter Zust., Verdeck
einwandfrei, VB 6500,- Euro, 0171/3154333
2x Fiat 500 1.2 Sport 51 kW (69 PS), 13.517
km, EZ: 05/11, Schwarz/ weiß, Klima, Alu,
Telefonvorb., Sportsitze, 1Hd., unfallfrei,
scheckheft, uvm. 9.780.- Euro, Löhr Auto-
mobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
Fiat 500 1.2 Sport 9.680 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 51 kW (69 PS), EZ: 05.2011, Kilo-
meterstand: 21.150 km, Farbe: Schwarz Me-
tallic, Klimaanlage, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, geteil-
te Rückbank, Nebels., Außenspiegel elek-
tr., MP3 Radio, uvm., VW Zentrum Koblenz,
Tel:0261/80770
Ford
Ford Ka Capri 1.3 Ez. 04/02, 68.600km, 44kw,
Klima, Faltdach, ZV, ALU, RC, Servo, Color,
Airbag, elFH, Silber-Met., 3.980 Euro, Löhr
Automobile Andernach, Tel: 02623/9632-21,
www.wunschwagen.de
Mazda
Mazda 3 1.6 Sport Active 10.980 Euro, 77
kW (105 PS), EZ: 01.2009, Kilometerstand:
36.110 km, Farbe: Dunkelblau Metallic, Klima-
automatik, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Bordcomputer, Leichtmetallfelgen,
Sitzheizung, Xenon, Nebels., uvm., VW Zent-
rum Koblenz, Tel: 0261/80770
Mercedes-Benz
Mercedes CLK 220 CDI Coupe EZ 7/05, km
66.300, KW 110, blau,Navi, Leder, Sitzh., Kli-
ma, GRA, Alu 16“, GSD, PTS, Telefon, 17.980
Euro, Audi Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
Toyota
Opel
Opel Zaira 1.9 CDTI Catch me 7-Sitzer
10.780 Euro, 110 kW (150 PS), EZ: 05.2007,
Kilometerstand: 91.000 km, Farbe: Blau Me-
tallic, Klimaautomatik, Zentralverriegelung,
Tempomat, elektr. Fensterheber, Navigati-
onssystem, Bordcomputer, Nebels., uvm., VW
Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
Peugeot
Peugeot 207 Sport 80kW (109 PS), 80.920
km, EZ: 12/06, grau, Klima, Alu, ESP, eFh,
Servo, ZV, Sportsitze, Radio CD, 6.780.- Euro,
Löhr Automobile Bendorf, Dieter-Trennh.-
Straße 8, 56170 Bendorf, Tel:02622/9444-
24, www.wunschwagen.de
Skoda
Skoda Roomster 1.2 12V HTP Plus Edition
8.480 Euro, 51 kW (69 PS), EZ: 05.2009, Ki-
lometerstand: 33.744 km, Farbe: Paciic Blau,
Klimaanlage, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Außenspiegel beheizbar, Radio-CD,
uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
Volkswagen
VW Fox 1.2 Color-Paket 5.480 Euro , 40 kW
(54 PS), EZ: 09.2006, Kilometerstand: 39.045
km, Farbe: Gelb, Color Paket, Servolenkung,
Außenspiegel beheizbar, Radio-CD, ISOFIX
Kindersitzbefestigung, Radio-CD, Colorglas,
uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
VW Polo 1.6 TDI Trendline 10.480 Euro (Mwst.
ausweisbar), 55 kW (75 PS), EZ: 09.2009, Ki-
lometerstand: 50.600 km, Farbe: Relexsilber
Metallic, 5 Türen, Klimaanlage, Zentralver-
riegelung, elektr. Fensterheber, Außenspie-
gel beheizbar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Fox 1.2 Ez. 01/10, 10.600km, 40kw,
2xAirbag, ABS, Isoix, RCD, Color, Tornado-
rot, 6.980 Euro, Löhr Automobile Andernach,
Tel: 02623/9632-21, www.wunschwagen.de
VW Touran 1.9 TDI DPF Blue Motion
13.480 Euro (Mwst. ausweisbar), 77 kW
(105 PS), EZ: 03.2009, Kilometerstand:
94.854 km, Farbe: Mountain Grey Me-
tallic, Klimaanlage, Zentralverriegelung,
Tempomat, elektr. Fensterheber, Mittel-
armlehne, Sportfahrwerk, Außenspiegel
beheizbar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf Plus 1.6 Tour 10.980 Euro, 75
kW (102 PS), EZ: 04.2007, Kilometerstand:
82.000 km, Farbe: Black Magic Perleffekt,
Climatronic, Zentralverriegelung, Tempo-
mat, elektr. Fensterheber, Park Distance
Control, Radio-CD, Leichtmetallfelgen, Sitz-
heizung, Mittelarmlehne, Nebels., uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Passat Variant 2.0 TDI 103kW (140
PS), 89.250 km, EZ: 02/2006, schwarz,
Comfortline, Climatronic, Telefon, Tempo-
mat, Alu, uvm 11.980.- Euro, Löhr Auto-
mobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
VW Passat Variant 1.4 TSI 4.822km, EZ:
02/11, 90kW (122PS), Silber Metallic, Navi,
Climatronic, Winterpaket, Telefonvorb.,
GRA, uvn Preis: 19.980 .- Euro, Löhr Au-
tomobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
Polo TDI BlueMotion Diesel, 59 kW (80
PS), 57.217 km, EZ 02/09, silber, Klima,
Alu, ZV, CD-Radio, uvm. 9.480.- Euro, Löhr
Automobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Stra-
ße 8, 56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24,
www.wunschwagen.de
VW Golf 2.0 TDI GTD Ez. 02/10, 43.700km,
125kW, Climatronic, ZV+Funk, GRA, elFH,
PDC, ALU, Sitzheizung, Xenon, DPF, 4-tü-
rig, Grau-Met., 19.980 Euro, Löhr Automo-
bile Andernach, Tel: 02623/9632-21, www.
wunschwagen.de
VW Golf Cabrio 2.0 Comfortline Ez. 05/01,
80.100km, 85kW, 4xAIrbag, ZV, elFH, Sitz-
heizung, elAps, Sportsitze, Color, Servo,
ALU, Silber-met., 6.980 Euro, Löhr Automo-
bile Andernach, Tel: 02623/9632-21, www.
wunschwagen.de
VW Golf V 1.9 TDI Sportline 8.880 Euro, 77
kW (105 PS), EZ: 07.2005, Kilometerstand:
103.600 km, Farbe: United Grey Metallic, 5
Türen, Climatronic, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Radio-CD, Mittelarmlehne,
Sportfahrwerk, Nebels., uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel:0261/80770
Autozubehör
Motorräder
Kaufe jeden alten Vespa-Roller auch de-
fekt, Tel. 0172/6198890 oder 0261/12351
Peter Hilb, Motorrad-Zentrum Limburg, Wes-
terwaldstr, 82! Wir führen Motorräder v. KTM,
Aprilia, Quads v. Herkules, Roller v. Piaggio,
Vespa, Gilera, Derbi + Aprilia, Elektrofahrrä-
der v. Wheeler, Reparatur aller Motorradmar-
ken! Tel: 06431/72045, www.peter-hilb.de
Wohnmobile
Vermiete günstig Wohnmobile versch. Ra-
batte, tägliche Übergabe, Ferientermine
frei, Tel.: 06436/6278, www.wohnmobile-
westerwald.de
Neue Wohnmobile zu vermieten! Auch in
Kanada! Von 4 - 8 Schlafplätzen. Last-Mi-
nute-Angebote unter 02603/12700 von 9.00
- 20.00 Uhr
Ankauf
Ankauf: Alles aus Papier, Militaria, Kriegs-
fotoalben, Fotos, Dias, Bücher, Zeitun-
gen, Urkunden, bis 1945, Fa. AAP, Tel.
02622/9073077
ANKAUF!! Antiquitäten/Raritäten/Kunst
kompl. Nachlässe, Gold-Silber-Schmuck, Ta-
felsilber, Gemälde, Bücher, Uhren, Porzellan,
Jagds., Militaria, Teppiche, ES-Kunsthandel,
Tel. 02622/7930
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden, Eh-
renabzeichen, Uniformen, Säbel, Dolche, Bü-
cher, Urkunden, Fotos, Alben, sucht O. Mau,
Tel. 0261/401431
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel Ge-
mälde, Bücher, Porzellan, Bronzen, Holzig.,
gebr. Goldschmuck, Armband- u. Taschenuh-
ren, Nerzgarderobe u.a. sucht O. Mau, Tel.
0261/401431
Zinkwannen und Gieskannen Wand und Stand-
uhren, Vertiko, Sekretär ,alten Schreibtisch,
alte Gartenmöbel, heiligen Figur, Schoko Auto
Bei Haushaltsaulösungen, Umzug etc.
kauft Sammler evtl. auch gesamten Buchbe-
stand zum Paketpreis! Tel.: 0261/29676861
Dienstleistungen
Alles für Ihren Garten, Gartengestaltung-,
Plege, Plasterarbeiten, Brunnen, Bachlauf-
bau, Terrasse etc., Kostenlose Beratung un-
ter Tel. 0173/3101527, www.niko-galabau.de
Gartenträume seit 17 Jahren aus einer
Hand, Gartenneu-und umgestaltung-Plas-
terarbeiten-Baumfällung-Rollrasen-Strauch-
schnitt uvm., galabau-schlegel@web.de, Tel:
0171/9880472 o. 06771/8202
Digitalisiere Ihre alten „Schätzchen“ S8/N8
Filme, VHS, VHS-C, Hi8, Video8, Dias, Fotos,
Musikk. & LP`s auf CD/DVD, Tel. 0261/63801,
www.digistube-valler.de
Häusliche 24-Stunden-Betreuung nach
Maß: Liebevolle und bezahlbare 24-Stun-
den-Betreuung und -Plege in den eigenen
vier Wänden durch qualiizierte Mitarbeiter/
innen aus Deutschland, Polen, Tschechien,
etc. Wir helfen, wenn es alleine nicht mehr
geht. Kompetent und zuverlässig seit 2004:
www.Deutsche-Seniorenbetreuung.de, Tel:
0261/973 42-691
Allround Handwerker fürs Haus z.B Dach-
erneuerung, Fassaden, Plaster, Fliesen und
Gärten Tel: 0157/ 84819009
Geldmarkt
Chance, Leben positive zu verändern gu-
tes Geld zu verdienen für Mitarbeiter jeden
Alters M/w „ Ohne Fleiß kein Preis „ PKW
erforderlich Tel:06433/930936
Umzüge
Flott Umzüge, Entrümpelungen, Montageleis-
tungen zu günstigen Tarifen. Ohne An -und
Abfahrtskosten. Tel: LM: 06431/2759721 o.
KO: 0261/20819078, www.lott-umzüge.de
ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,- Euro/Std.,
LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel: 06431/977117,
0179/6844588, www.em-umzuege.de
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsaulö-
sungen, Montagedienst, auch zum güns-
tigen Festpreis. Keine An- u. Abfahrtskos-
ten. Tel. 06431/4931673 o. 0261/2062543
www.eue24.de
Bei Haushaltsaulösungen, Umzug etc.
kauft Sammler evtl. auch gesamten Buchbe-
stand zum Paketpreis! Tel.: 0261/29676861
Verschiedenes
Gold! Gold! Gold! Gespartes und Vermö-
gen sollte mindestens teilweise mit Pysi-
chen Gold in Ihren Besitz abgesichert sein
und gleichzeitig eine gute Rendite erzieh-
len wie erreicht man so etwas? Info unter
06433 930936
Grafitis und Geschmier? HILFE! Wir inden
nicht´s mehr was nicht ab geht! RCW!Tel:
0171/3815499
Verkauf
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom Her-
steller, deutsches Markenprodukt Infravi-
tal, 56244 Freirachdorf, täglich 14 - 18 Uhr
Tel. 02680-988680 fragen Sie nach unseren
Messekabinen
GefriertruheBauknecht Öko 225 l, we-
nig gebraucht zu verkaufen, preis VB Tel:
06439/7595 zu erreichen von 7-8 Uhr o. 11-
13 Uhr o. 18-19 Uhr
Fahrradgepäckträger für Geländewagen we-
gen Fahrzeugwechesel günstig abzugeben,
die Befestigung erfolgt auf dem Reserverad,
Marke: Heller Fleestyle, der Träger ist absolut
neuwertig, Neupreis 280 Euro JETZT für nur
120 Euro Verhandlungsbasis, Tel: 067721294
1.000 Ltr.-Regenwasser-Behälter, auf ver-
zinkt. Palette (neuwertig ) Komplett ge-
schlossen ( keine Algenbildung) , Paßstück
für Auslauf-Saugdruckpumpe vorgesehen. VP
105 Euro Tel. 06483/1587 Oder AB
Suchen & Finden
Fahrzeuge verfügbar!
Die LöhrGruppe: 26 Betriebe an 13 Standorten.
1.700
www.wunschwagen.de
Garantiert zuverlässig:
Gebrauchtwagengarantie serienmäßig.
unsere autos halten,
was andere versprechen.
Bei unseren WeltAutos stimmt einfach alles: die Auswahl,
bei der jeder genau den richtigen Gebrauchten findet.
Die Qualität, da jedes WeltAuto intensive Qualitätschecks
bestehen muss. Die Gebrauchtwagengarantie, die Sie über
die gesetzliche Gewährleistung hinaus mindestens zwölf
Monate schützt. Und natürlich der Service, denn wir beraten
Sie nicht nur umfassend bei der Auswahl Ihres WeltAutos,
sondern auch bei Finanzierung und Leasing. Ihr bisheriges
Auto nehmen wir gerne in Zahlung, vielleicht hat es ja auch
das Zeug zum WeltAuto. Kommen sie vorbei und entdecken
sie unser riesiges Gebrauchtwagenangebot.
auto Bach Gmbh volkswagen Zentrum limburg
Diezer Straße 120, 65549 Limburg, Tel. 06431 2900-0
www.autobach.de
BMW S 1000 RR Supersport, 999
ccm, 142 kw, EZ 4.2010, 6.676 km,
Race-ABS + DTC, Schaltassistent,
Akra-Endschalldämpfer, 13.900 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-U74B724
Ducati Multistrada 1200 Reiseend-
uro, 1198 ccm, 110 kw, EZ 4.2010,
21.700 km, ABS, DTC, 1. Hand,
Vorderreifen neu, 12.490 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-RX4B7Z7
Honda VT 600 Shadow Chopper, 583
ccm, 29 kw, EZ 5.1995, 22.400 km,
Sissy Bar, vorverlegte Fußrasten,
Gepäcktaschen, 2.990 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-U74B734
Suzuki GSF 1250 AK8 Luxustourer,
1250 ccm, 72 kw, EZ 9.2008, HU
9.2012, AU 9.2012, 21.000 km, GH,
Seitenkoffer, TopCase, 5.490 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-MM4B7Y9
Yamaha XJ 6 Diversion Tourenspo-
rt, 600 ccm, 57 kw, EZ 6.2010, HU
6.2012, 11.500 km, ABS, Lucas-
SBL, Koffersatz, 5.190 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-V34B73A
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
Print
Autoankauf von
Gebrauchtwagen, Unfallwa-
gen, Geländewagen, Bussen,
Wohnmobilen zu Tages-
höchstkursen. Auch ohne TÜV
& mit vielen Kilometern. Bei
Abwicklung sofort Bargeld.
Keles Automobile
06432/9889140, 0178/9750479
Gebrauchte
in Koblenz
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
Mazda 2 1.3 Independence
EZ 03/08, 27 TKM, 55 kW, wein-
rot-met., Klima, Radio/CD, Alu,
eFH, ZV, 1. Hand, Scheckheft,
Garantie 8.990,-- EUR
Škoda Octavia Kombi 2.0 TDi
EZ 04/08, 82 TKM, 103 kW, la-
mencorot, DPF, Klima, Navi,
Radio/CD, Tempomat, PDC,
1. Hand, Scheckheft, Garantie
12.990,-- EUR
Toyota Auris 1.4 D-4D Life
EZ 12/09, 52 TKM, 66 kW, gra-
nitsilber, DPF, Klima, Alu, R/CD,
BoCo, eFH, ZV, 1. Hand, Scheck-
heft, Garantie 12.790,-- EUR
REIFENCENTRUM LAHNSTEIN
Martinstr. 2 • 56112 Lahnstein
0 26 21 6 29 57 10
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
Grabenstr. 43 · 65549 Limburg
Tel. 06431-9095209 o. 0163-8272666
Machen Sie Ihr Gold zu Bargeld!
Wir zahlen mehr für Ihr Altgold.
Vergleichen Sie die Preise,
es lohnt sich! Wir bewerten es
kostenlos und unverbindlich,
erst dann entscheiden Sie
ob Sie verkaufen möchten.
ALTGOLD ANKAUF
• Schmuck, Uhren, Zahngold
• Münzen, Barren, usw...
Am Plan 4 • 56068 Koblenz
Tel.: 0261/13 39 46 5
www.dd-juwelier.de
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört
zum Produkt
wie der
elektrische Strom
zur Glühbirne.“
Charles Paul
Suchen & Finden
Bekanntschaften
2.ter Versuch, Er 75 Jahre alt, sucht die
Freundschaft einer sportlichen Frau passen-
den Alters, im Raum Limburg, rufen Sie mich
am besten ab 16 Uhr an und dann erfahren
Sie näheres, Tel: 06431211849
„WM DER GEFÜHLE“ „WM DER GEFÜHLE“
IM GARTEN ZUSAMMEN FUSSBALL SCHAUEN
UND DU GRILLST ! K I M , 32 J / 1.70, le-
dig, Industriekauffrau, charmant, kompro-
missbereit, bin selbstbewusst, ohne arro-
gant zu sein. Auch privat bin ich ganz Frau,
die dir ihre ganze Liebe geben möchte, all
deine Wünsche erfüllen will. Bin eine sanf-
te, bezaubernde, schöne, schlanke Frau mit
langen Beinen. Ich bin liebenswürdig, sehr
natürl., romant. u. ehrlich. Ich wünsche mir
treue, fröhliche Liebe, möchte viel lachen
und spontane, verrückte Dinge mit dir un-
ternehmen. Wir erfüllen uns unser SOMMER-
MÄRCHEN, im Gras liegen, im knappen Bikini
zusammen kuscheln und ... Du brauchst mich
nicht zum Karibikurlaub einzuladen, ich habe
Gespartes, wenn wir in den Urlaub fliegen …
ab u. zu ein Kuss im Flugzeug verkürzt die
Flugzeit u. wir werden für immer glücklich
sein. Ruf ganz einfach an o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Kim@wz4u.de
„SOMMER – LIEBE“ … LACHEN, VERSTEHEN,
LEIDENSCHAFT + TREUE ! L U I S A , 43 J /
1.62, ledig, Pferdewirtin – Reitlehrerin. Eine
rote Rose und ein paar Möhrchen und unsere
Herzen gehören Dir – meine Pferde sind lieb,
und wenn wir zusammen ausreiten, die Pfer-
de auf einer Wiese grasen und wir ein Glas
Prosecco zum Frühstück trinken, bringen uns
die Pferde wieder heim. Super wäre es, jetzt
zusammen unsere Sommerliebe für immer
zu leben. Bin eine gute Mischung, kann als
Frau zupacken u. doch ganz zärtl. Geliebte
sein: Weib u. Mädchen / Geliebte u. Kamera-
din. Ich bin eine gute Zuhörerin, bin witzig
u. mag Gespräche, die unser Zusammensein
beflügeln, und natürlich liebe ich die LIEBE
und ... Ich bin natürlich, romantisch, fröhl.,
bildhübsch mit sexy Figur, langen Beinen, die
in hohen Schuhen genauso super wie in Gum-
mistiefeln aussehen; ja, gerade Gegensätze
machen das Leben so liebenswert. Ich bin
allein und habe mir gedacht, probier’s doch
mal mit einer Annonce, in der Hoffnung, dass
„ER“, ein Seelenverwandter, sich meldet! Ich
wünsche mir Treue, Liebe, atemlose Nächte,
Erdbeeren zum Frühstück und möchte viele
verrückte Dinge mit dir unternehmen ... Un-
sere Chance ist Dein Anruf o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Luisa@wz4u.de
ICH FESSEL’ DICH MIT MEINER LIEBE UND
ERDBEEREN UM MITTERNACHT ! B I R G I T
, 55 J / 1.64, verwitwet, Kriminalbeamtin
– bitte keine Angst, ich fessel’ dich nur mit
meiner Liebe. Bin natürlich, temperament-
voll, ehrlich, zärtlich, lache gerne und ver-
wöhne Sie total … ein romantischer Abend
wäre unser Anfang. Wenn ich mit meiner
engen Jeans und den weißen Turnschuhen
durch die Stadt gehe, merke ich die bewun-
dernden Blicke hinter mir. Ich stelle keine
hohen Ansprüche, nur zärtlich und treu soll-
test du sein und auch viel Fröhlichkeit ha-
ben. Ich lebe in besten finanz. Verhältnis-
sen. Gerne lade ich Sie zum Kennenlernen
in mein schönes Zuhause ein, würde Sie mit
gutem Essen u. romantischer Musik verwöh-
nen oder mich einfach nur vor dem Fernse-
her an dich kuscheln. Ich mag Sport – muss
ja fit sein in meinem Beruf, also jogge im
Morgengrauen mit mir und danach geht’s zu-
sammen unter die Dusche. Habe bitte auch
Mut, wenn du uns eine Chance geben willst,
melde dich! Rufe an oder schreibe an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Birgit@wz4u.de
EINE KLEINE REISE INS GROSSE GLÜCK UND
ZITTERN BEIM FUSSBALL … BITTE VERLIERE
KEINE ZEIT ! S A B I N E , 68 J / 1.67, ver-
witwet. War Krankenschwester / Altenpfle-
gerin mit Liebe zu Menschen, jetzt im Ru-
hestand und ich fühle mich wie 28 J., ger-
ne möchte ich mit Ihnen gemeinsame schö-
ne Stunden genießen, zu zweit ist doch al-
les viel schöner! Ich bin eine sanfte Versu-
chung, temperamentvoll + treu. Ich möch-
te unsere Freizeit mit Liebe u. Fröhlichkeit
gestalten und Sie verzaubern + verwöhnen.
Hauptsache wir verstehen uns, kuscheln am
Morgen, Vertrauen, Respekt und gemeinsam
lachen! Barfuß am Strand spazieren gehen,
Urlaub am Meer oder es uns zu Hause gemüt-
lich machen beim Grillen und Fußballschau-
en. Ich bin hilfsbereit, fleißig, liebevoll, zärt-
lich und eine sehr schöne, sehr jugendliche,
gesunde Frau mit zartbrauner Haut, schma-
le Taille, lange Beine u. immer ein Lächeln.
Maßgeschneiderte Menschen gibt es nicht,
doch wir können unsere Liebe Wirklichkeit
werden lassen. Möchten Sie auch träumen?
Dann bitte schnell anrufen, denn wir haben
keine Zeit zu verlieren, o. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Sabine@wz4u.de
DAS LEBEN IST EIN KALEIDOSKOP, LASS ES
UNS BUNT UND VOLLER LIEBE GESTALTEN ! (
AUCH MAL FUSSBALL ?? ) S E B A S T I A N ,
37 J / 1.88, ledig, Export-Manager in der Au-
toindustrie, bin viel unterwegs und habe da-
durch Meilen gesammelt, die reichen für uns
beide, und wir suchen uns einen Strand aus,
barfuß laufen, Muscheln suchen und mehr.
Bin ein Traum-Mann mit ganz kleinen Feh-
lern, gut aussehend, erfolgreich, sehr sen-
sibel, wundervoll zärtlich u. treu, kompro-
missbereit, natürlich, romantisch – ein zärt-
licher Realist. Ein Mann, der schon viel er-
reicht hat, in best. finanz. Verhältn., schö.
Zuhause + Auto, doch mir fehlt das Wichtigs-
te: DIE FRAU AN MEINER SEITE. Ich möchte
mitten auf einer Waldwiese um deine Hand
anhalten, mit Rosen und Champagner aus
dem Picknickkorb Dich überraschen. Wenn
wir uns treffen, freue ich mich auf dein La-
chen u. die Sternchen in deinen Augen u.
ich weiß, es hält für immer, denn ich bin ein
verrückter, fröhlicher, treuer Typ, der mit dir
lachen möchte. Ein Mann, der bleibt und Sie
glücklich macht. Bitte rufe an o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Sebastian@wz4u.de
KOMM, LASS UNS SPONTAN CAPPUCCINO IN
VENEDIG TRINKEN ! DOKTOR M I C H A E L
, 48 J, gr. dynam., ganz alleinst. sportlicher
Mann. Bin ein ehrlicher, fröhl., ganz gut aus-
sehender Typ mit Charakter + Charme; zuver-
lässig, in best. finanz. Verhältn., mit schö.
Haus u. Auto. Möchte mich verlieben und viel
„LIEBE GEBEN“! Ich mag die Sonne, die Ber-
ge, das Meer, schwimme und segle gerne u.
träume von Sonnenuntergängen in Südafrika
und dass wir im Fußball gewinnen. Bin ehrl.,
natürl. und wünsche mir: Gebraucht zu wer-
den und geliebt zu werden. Ich möchte in
Ihre Augen schauen, um unter Verlust jegli-
chen Zeitgefühls bei 1 Glas Rotwein abends
unser Leben neu u. glückl. zu gestalten. Das
Kennenlernen, die erste Berührung, Herzflat-
tern und Liebe für immer. Bitte haben auch
Sie Mut u. rufen Sie gleich an o. schr. Sie an:
Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180,
Tel. 06103 / 485656 oder 06151 / 7909090
von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder
E-Mail an: Michael@wz4u.de
EIN SOMMERMÄRCHEN … EINE NACHT ZUM
TRÄUMEN … EIN LEBEN ZUSAMMEN … J O
A C H I M , 59 J / 1.79, alleinstehender Mu-
sikproduzent, Werbe- und Verlagskaufmann,
jetzt Privatier mit viel Zeit für „SIE“. Ich bin
topfit, gesund und werde Sie über die Schwel-
le tragen in unsere Liebe. Ich bin charmant
und ein treuer Mann mit herzlicher Ausstrah-
lung und mit kleinen Fehlern, die Sie bitte
lieben sollen?! Bin ein dynm., natürlicher,
abenteuerlustiger, spontaner Mann, fröh-
lich, mit enormer Ausstrahlung u. Persön-
lichkeit, symp., einfühlsam u. romantisch, in
besten finanziellen Verhältnissen mit schö.
Haus, Ferienhaus + Autos. Habe eine gehö-
rige Portion Abenteuergeist, möchte mit dir
schöne Urlaube machen u. verrückte Ideen
verwirklichen. Der Wind hat meine glückli-
che Kinder-Sandburg längst verweht, jetzt
wünsche ich mir wieder Liebe. Das Glück
liegt nicht auf der Straße u. bei Einladun-
gen habe ich „SIE“ nicht gefunden; deswe-
gen diese kl. Annonce, haben auch Sie Mut
u. Lust auf den Start in ein neues Leben mit
Liebe? Bitte rufen Sie an o. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Joachim@wz4u.de
„SPANIEN-FAN“ SONNE IM HERZEN, SAND
AUF UNSERER HAUT UND TREUE LIEBE ! UN-
TERNEHMER H E R B E R T , 70er / 1.87, ver-
witwet, Kaufmann / Unternehmer, jetzt im
Ruhestand. Bin humorvoll, einfühlsam, treu,
unternehmungslustig, ein gut aussehender, ju-
gendlicher, gesunder Mann mit breiten Schul-
tern zum Anlehnen. Mag Schwimmen, Golfen
(Anfänger), Tauchen + Strandlaufen, bin kul-
turell interessiert, gehe gerne gepflegt essen
u. habe an allen schönen Dingen des Lebens
Freude. Ich würde gerne einer lieben Frau in
Ehren mein Haus in Deutschland zeigen u.
sie in mein Ferienhaus in Spanien einladen,
barfuß Muscheln suchen, den Sonnenunter-
gang mit einem Glas Rotwein beenden und
von unserer Zukunft träumen. Wir sind jung,
lassen Sie es uns zusammen genießen, ich
bin ein Lausbub + altmodischer Kavalier ge-
blieben. Nun liegt unser Glück an Ihrem klei-
nen Finger, der bitte ganz schnell die Tele-
fonnummer wählen soll, od. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Herbert@wz4u.de
Du suchst einen Menschen, d. Dich liebe-
voll in den Arm nimmt? Du vermisst e. zärt-
lichen Gute-Nacht-Kuss genau wie romanti-
sche Abende zu zweit? Du bist auf der Su-
che nach d. Mann der Dir im Leben zur Sei-
te steht? Mein Name ist Thomas, bin An-
fang 50, groß, schlank, romantisch, ehr-
lich, treu, lieb u. naturverbunden. Ich wür-
de mich freuen, Dich kennen zu lernen. Tel.:
0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~sam-
keit, www.2-samkeit.de
Steffie, Ende 40, schlank, mit einem be-
zaubernden Lachen, wunderschönen Augen
u. einem bildhübschen Gesicht. Sie mag die
Natur, Spaziergänge, Musik, Fußball u. Auto-
rennen. Glücklich sein zu Zweit, gemeinsam
lachen u. träumen - ich glaube, dass dieser
Wunsch in Erfüllung gehen kann! Du auch?
Dann ruf’ an: Tel.: 0800-4336633, Anruf kos-
tenfrei, Fa. 2~samkeit, www.2-samkeit.de
Doris, Mitte 50., schl., herzlich, mit Humor,
jung geblieben. In unserem Alter sollte man
seine Sehnsüchte, Träume u. Wünsche nicht
auf die lange Bank schieben! Ich möchte
mit e. lieben Mann glücklich werden, Hand
in Hand gemeinsam spazieren gehen, ihn mit
selbst gekochtem Essen verwöhnen, zusam-
men lachen u. fröhlich sein, in Zukunft alles
Schöne zu zweit genießen u. Sorgen gemein-
sam bewältigen. Tel.: 0800-4336633, Anruf
kostenfrei, Fa. 2~samkeit, www.2-samkeit.de
Bescheidene Witwe, Mitte 60, vom Leben
nicht verwöhnt, vollbusige Figur, umzugswil-
lig, humor- u. liebevoll, mag e. gemütliches
Zuhause, fährt Auto, kuschelt, schmust u.
kocht gerne, mag Gartenarbeit. Ich suche e.
Mann mit Herz, gerne Handwerker od. Arbei-
ter, Alter egal, zum Verwöhnen. Tel.: 0800-
4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~samkeit,
www.2-samkeit.de
Gretchen, Mitte 70, 162 cm. Ich habe e.
gute Figur u. bin e. liebe fürsorgliche Frau,
habe mein eigenes Auskommen, doch was
nutzt das, wenn das Herz einsam ist. Wie
schön wäre es, e. lieben Mann kennen zu
lernen, ihn liebevoll u. zärtlich zu umsor-
gen. Wir könnten mit meinem Auto spazie-
ren fahren u. uns gegenseitig den Lebens-
abend verschönern. Darf ich Dich besuchen?
Tel.: 0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa.
2~samkeit, www.2-samkeit.de
Häuser Verkauf
Seelbach/Nassau Immobilie v. privat Stakt
renovierungsbedüftiges, freistehendes EFH.
VK nach Besichtigung. Tel: 0163/7490344
Häuser Gesuche
Wir suchen dringend für unsere zahlrei-
chen Kunden aus Köln, Bonn und Frank-
furt Einfamilienhäuser, Bauernhöfe und Ren-
diteobjekte. Rufen Sie uns unverbindlich an!
02681/9826260 o. 02602/9502744, www.
bender-immobilien.de
Häuser Vermietung
Vermietung EFH ElzElz Schönes neuwertiges
EFH in ruhiger Lage EG:Wohn-/Essszimmer
m.Terrasse, Küche,Abstellraum, Gäste -WC
OG; 3 Zimmer teilw. M. Balkon, Bad, Carport
Konplett unterkellert. Direkt vom Eigentümer
zu vermieten KM;795,00 Tel 06431-284100
Wohnung Vermietung
Nähe Dierdorf-ca. 5 km Freist. EFH, m. Gar-
ten, voll unterkellert, ca. 140 qm Wfl. KM:
740,00 Euro Tel:06431-284100
Dornburg-Frickhofen, schöne Wohnung in
ruhiger Lage zu vermieten. 3 ZKB, 66,8 m²,
2 PKW-Stellplätze, KM 320 Euro + NK + KT.
Tel: 06436/1660
Netzbach, EFH, 110 qm Wfl., 987 qm Grdst.,
Garage, 2 Einstellpl., 4 1/2 Zi. , ENK, Bad,
kl. Nebengebd.,gr. Garten ( auch als Baupl.
Nutzbar ) KP 124.000 Euro, VB, v. Privat, so-
fort frei, Tel. 06486/8686
Immobilien allgemein
Wir kaufen Ihren Immobilie ab 250.000
Euro bis 1,5 Mill. Euro,kauf nur bei entspre-
chender Gegenleistung, dafür zahlen wir 8
% rendite p.a. Tel: 0175/6104086
Wir kaufen Ihre Immobilie ab 250.000 Euro
bis 1,5 Mill. Euro,kauf nur bei entsprechen-
der Gegenleistung, dafür zahlen wir 8 % Zin-
sen p.a. Tel: 0175/6104086
Stellenangebote
Haben Sie mehr Zeit als Geld ? 100 Euro
tägl. Zu verdienen, müsste ihnen einen Anruf
wert sein, Pkw erforderlich , 06432/6440499
Tiermarkt
Griechische Landschildkröten aus 20011 zu
verkaufen, nur in artgerechte Freilandhaltung!
Tel: 06087/732 ab 16 Uhr
Suche Beistellpferd oder größeres Pony für
Bauernhof sowie einen großen Hund (Rüde, ca.
1 Jahr alt), Tel. 02680/277 oder 0175/5050407
Fahrbaren Vogelkäfig mit Kanarienvögeln.
062525/9519332
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Telefon: 0 2 61 / 97 38 16 - 21
TICKET
VERKAUF
NUTZEN SIE UNSER
VIELFÄLTIGES
ANGEBOT UND
ERLEBEN SIE EINEN
WUNDERSCHÖNEN
ABEND MIT...
TIPP DER
WOCHE
THEATER
SPORT
U.V.M.
KONZERT
MUSICAL
COMEDY
DAVID GARRETT
********************
FRANKFURT
FESTHALLE
MO, 19.11.2012
„ROCKATHEMS 2012“
MedienErleben-Verlag GmbH
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer:
Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig
(verantw. im Sinne des Presserechts)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Anja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Anja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare
Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell Müller,
Patrick Prangenberg
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionslei-
ter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin
Krause, Willi Willig, Jaqueline Peuser
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut
Volkwein
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jaqueline Peuser
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg
Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.),
Christian Königstein
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Grafik & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co.KGaA.
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte
im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben & Portale
Koblenzerleben.de
112.485 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de
46.025 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de
56.055 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de
89.740 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
BadCambergerleben.de
20.175 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich,
Mario Dickenberger, Caroline Weis, Gregor Schulski
Redaktion: René Weiss, Christopher Schenk,
Carolin Krause, Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja
Gembus, Christian Pernak
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,
Andrea Sehr, Melanie Mouhlen, Uschi Reitz
Online: Christoph Nickel (Leitung), Jörg Schneider,
Bastian Schönnenbeck, Anne-Carin Burgard
EDV/Software: Stephan Sehr (Leitung), Christian
Königstein, Julian Reschke
Verwaltung: Uwe Weyer, Carsten Larisch (kaufm.
Leitung), Petra Königstein, Funda Akkus, Stepha-
nie Arz, Ronja Heinz, Andrej Kvindt,
Friedhelm Hanß, Hannah Friess, Marion Schnell
Graik & Design:
Marta Friedrich
Druck:
Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.
Am Hambuch 17 • 53340 Meckenheim
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut Volkwein
• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren
Haushalte im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt)
65549 Limburg
Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0
Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40
Verlagssitz Koblenz
Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center)
Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0
Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Satz:
Media Scout Multimedia GmbH
Lübben
Agentur Online Print
Goddert:
AttraktivesEinfamilien-
hausaufca.800m²
Grundstück,ca.170m²
Wohnfl.,Terrasse,Garage
Gartenhaus 148.000€
Ransbach-Baumbach:
360
AnsprechendesEFHmitELW
auf
215m²Wohnfl.,Kaminofen,
Balkon,Terrasse,Doppel-
garage .000€
ca.1.400m²Grundst.,
Marienrachdorf:
199.000€
ExklusivesWohnhausmit
prof.angelegtemKoiteich,
ca.130m²Wfl.,633m²
Areal,Balkon,Terrasse,Ga-
rageu.Carport
Schwaderlapp.deImmobilienGmbH02623/8008-0
Wir stellen ein:
Kraftfahrer/-in
C1E (7,49t) für Nahverkehr
mit Berufserfahrung
leistungsgerechte Bezahlung
Sped. Bermel
0151-5442906
Wir stellen ein:
Kraftfahrer/-in
CE für Fernverkehr
mit Berufserfahrung
Festes Fahrzeug ohne
Trailertausch, Gute Bezahlung
Sped. Bermel
02623-9292-110
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört zum
Produkt wie der elektrische
Strom zur Glühbirne.“
Charles Paul
Verkauf von lebenden Reptilien &
Verkauf von Gartenteichfischen
Tel 06483 7528 www.rolinski.repsite.de
Konzert und Meditation
Pater Anselm Grün in Limburg
LIMBURG. Es besteht eine
starke Nachfrage nach Kar-
ten für die Konzertmedita-
tion am Samstag, 29. Sep-
tember, um 20 Uhr in der
Pallottinerkirche St. Marien
zu Limburg.
B
ereits jetzt ist weit mehr
als die Hälfte der zur
Verfügung stehenden
Plätze vergeben, obwohl die
Veranstaltung erst in einem
Vierteljahr stattfindet. Be-
kanntlich kommt der europa-
weit bekannte Benediktiner-
pater Anselm Grün zusammen
mit dem in Fachkreisen eben-
so bekannten Blockflötisten
Hans-Jürgen Hufeisen, um
eine Konzertmeditation zum
Thema „Raum für meine See-
le“ zu gestalten. Überall, wo
Anselm Grün und Hans Jürgen
Hufeisen angekündigt wer-
den, füllen sie die größten
Kirchräume und finden Gehör
bei Jung und Alt. Eintritts-
karten gibt es weiterhin in
der Pallottiner-Buchhandlung,
Wiesbadener Straße 1, Tel.
06431/401300, in der Ticket-
Zentrale Limburg, Bahnhofs-
platz 4, Tel. 06431/980619,
unter der Ticket-Hotline 02522
/8339593, in allen bekannten
Vorverkaufsstellen in Limburg
und in allen CTS-Eventim-
Ticket-Shops in Deutschland.
Veranstalter ist die KulturDi-
rektion Dr. Löher aus Oelde.
Der Benediktinerpater Anselm
Grün OSB, 1945 in Junkers-
hausen geboren, ist Autor spi-
ritueller Bücher, Referent zu
spirituellen Themen, geistli-
cher Berater und Kursleiter für
Meditation, Kontemplation,
Fasten etc. Anselm Grün legte
1964 sein Abitur am Riemen-
schneider-Gymnasium in Würz-
burg ab und trat noch im sel-
ben Jahr ins Noviziat an der
nahe gelegenen Benediktiner-
Abtei Münsterschwarzach ein.
Von 1965 bis 1971 studierte er
Philosophie und Theologie in
St. Ottilien und in Rom. 1974
promovierte er zum Doktor
der Theologie, wobei er sich
in seiner Dissertation mit Karl
Rahner beschäftigte. 1974 bis
1976 studierte Anselm Grün
Betriebswirtschaftslehre in
Nürnberg. Sein erstes Buch er-
schien 1976 und trägt den Ti-
tel „Reinheit des Herzens“. Bis
zum heutigen Tage folgten cir-
ca 200 weitere spirituelle Bü-
cher. Seit dem Jahre 1977 ist
er als Cellerar der Abtei Müns-
terschwarzach verantwortlich
für die wirtschaftliche Leitung
der Abtei mit ihren insgesamt
20 Betrieben und der Missi-
onsarbeit. Anselm Grün hat
seit den 70er Jahren mit sei-
nen Mitbrüdern nach neuen
Aufbrüchen in der Spiritualität
gesucht. So ließ er sich vor al-
lem von der Psychologie Carl
Gustav Jungs inspirieren und
widmete sich intensiv asiati-
schen Meditationstechniken.
Ko b l e n z e r . S t r a ße . 46. . .
.
. . .
Fon:..+49.(0).2602..99954-0
.
info@architektsimon.de....
....
Architektur Simon
Besuchen Sie uns in den neuen Geschäftsräumen oder auf www.architektsimon.de
5 6 4 1 0 . . M o n t a b a u r
Fax:..+49.(0).2602..99954-10
w w w. a r c h i t e k t s i m o n . d e
Bürgerinfo
56075 Koblenz Kiefernweg 2
Tel. 0261 / 5 48 61 Fax 0261 / 5 71 99
www.simon-guenter.de
Simon + Günter
Tragwerksplanung
Der Partner Ihres Vertrauens.
In der Region geschätzt für
Kompetenz, Zuverlässigkeit
und solide modernste
Technik.
R. Neuroth GmbH
Bäder • Heizung • Alternativenergien
Boschring10 • 56422 Wirges • Tel. 0 26 02/6 94 06 • www.neuroth.de • info@neuroth.de
Mit uns in die Zukunft
Solaranlagen • Photovoltaikanlagen • Wärmepumpen • Pelletsanlagen • MikroBHKW • Barrierefreie Bäder
Kostenlose Wirtschaftlichkeitsberechnung,
damit Sie vorher wissen wieviel Sie sparen
können.
Barrierefreies bewegen in Dusche und
Bad, länger selbstständig bleiben.
Die Evolution der Energie, bringt
zusätzlich mehr Unabhängigkeit
von steigenden Stromkosten.
Jetzt neu:
WhisperGen von - so heizt man heute.
Die Heizung, die auch Strom erzeugt.
Für das
Mikro-BHKW WhisperGen
jetzt
Fördermaßnahmen
von bis zu
2500,- €
möglich.
Öffnungszeiten: Mo 07.30-16.30, Fr 07.30-15.00, individuelle Termine nach Absprache.
G & G
Grabmale • Treppenbau
• Fensterbänke • Bodenbeläge
INH. YAVUZ GÜNANA
RHEINSTRASSE 75A • 56203 HÖHR-GRENZHAUSEN
TEL. 0 26 24/2174 · FAX 94 9162 • FUNK 0172/4 42 29 55
E-Mail: info@gug-Natursteine.de • Internet: www.GuG-Natursteine.de
NATURSTEINE
GUT & GÜNSTIG
Vorderer Rebstock 12
56410 Montabaur
Tel. (0 26 02) 34 27
Fax: (0 26 02) 12 00 66
56424 Ebernhahn · Dernbacher Str. 69
Fon: 0 26 23.75 13 Fax: 72 79
Mobil: 0172.650 07 01
UWE KREMBEL GMBH
BAUUNTERNEHMUNG
• Mauer-, Beton- und Stahlbetonarbeiten
• An- und Umbauarbeiten
• Altbausanierung
MONTABAUR. Lange wurde
saniert, renoviert und umge-
baut - nun erstrahlt der Klei-
ne Markt 1 bis 3 wieder in
neuem Glanz.
I
n der Innenstadt der Kreis-
stadt wurde in den vergan-
gen Monaten viel bewegt.
Zuvor jedoch ein historischer
Rückblick an dieser Stelle: Die
linke Gebäudehälfte, ein aus
dem 16. Jahrhundert stammen-
des freigelegtes Fachwerkhaus,
wurde mit der rechten Gebäu-
dehälfte, einem massiven Haus,
vereinigt. Nach dem 2. Weltkrieg
befand sich in dem Fachwerk-
haus das Ladenlokal des Schuh-
machergroßhandels „Weyands
Kädda“, die rechte Haushälfte
erwarb das Schuhhaus Sack
nach dem Krieg, und eröffnete
dort im Erdgeschoss ein Schuh-
fachgeschäft mit Wohnung, aus
welcher in den späteren Jahren
Lagerraum wurde.
Der Montabaurer Unternehmer
Jochen Keil, der seiner Heimat-
stadt mehr als sehr verbunden
ist, erwarb das Haus Nummer 1
im Jahre 2008 und Haus Num-
mer 2 im Jahr 2011. Durch ihn
wurde es ermöglicht, dass in der
Schusterstadt zum fünften Mal
in den vergangenen Jahren meh-
rere Häuser zu einer wirtschaftli-
chen Einheit zusammen geführt
werden konnten. Aufgrund der
steigenden Nachfrage namhafter
Filialisten nach größeren Laden-
lokalflächen in der Innenstadt,
wurde mit dem Textilgeschäft
Ernstings Family ein passender
Mieter gefunden, welcher am
25. Juni seine Geschäftsräume
nach Umzug eröffnet. Auf mehr
als 200qm Verkaufs- und Lager-
fläche wird dort das aktuelle
Vollsortiment den Kunden ange-
boten. Während der sechsmona-
tigen Bauzeit wurden sämtliche
Gewerke von Heizung, Sanitär
und Elektro von Grund auf er-
neuert, und somit nach den
neuesten technischen Anforde-
rungen fachgerecht ausgeführt.
Die größte Herausforderung für
den Architekten Volker Simon,
den Statiker und den Bauun-
ternehmer war die Zusammen-
führung der beiden Gebäude im
Erdgeschoß. Hier wurden die
beiden tragenden Gebäudeau-
ßenwände herausgenommen,
und die Gebäudelasten durch
eine neue Stahlträgerkonstruk-
tion abgefangen. „Diese Maß-
nahme war die wichtigste und
umfangreichste um eine Verei-
nigung der Räumlichkeiten zu
erzielen“, so Jochen Keil.
Der zweite Bauabschnitt, die
Entstehung von drei modernen
Wohnungen mit Terrasse und
Balkon, wird in 2013/2014
begonnen. Die Wohnungen
werden dann durch einen rück-
wärtig installierten Aufzug er-
reicht, im Kellergeschoß werden
die zukünftigen Mieter mehrere
Parkplätze auffinden.
Mit in diese Planung wird auch
das Haus Kleiner Markt 5 auf-
genommen, in welchem sich
früher u.a. die Metzgerei Andres
befand, und welches sich heute
ebenfalls im Besitz des Inves-
tors befindet. Im Gesamten be-
finden sich dann in diesem Häu-
serensemble sieben Wohnungen
und drei Appartements. Mit
seinem Beispiel möchte Jochen
Keil auch andere Hausbesitzer
inspirieren und somit ermutigen,
kleine Häuser mit dem Nach-
bargebäude zu verbinden. Dies
sichert eine bessere Vermietbar-
keit und die notwendige Rendite
für Investitionen. -fm-
Gebäude in Montabaurer Innenstadt von Grund auf saniert
Kleiner Markt 1 bis 3: Umfassende Baumaßnahmen beendet
Der Kleiner Markt 1 bis 3 in der Innenstadt von Montabaur wurde von
Grund auf saniert und erstrahlt nun in neuem Glanz. Foto: Frank Müller
Unterdorfstraße 1 · 56412 Nentershausen
Telefon 06485 / 2 59 · Telefax 06485 / 44 69
www.tischlerei-petri.de
Mit Sicherheit
beste Aussichten!
Restaurationsarbeiten
an Fenster & Türen sowie
Innentüren
Rudolf- Diesel- Str. 3 • 57610 Altenkirchen
Tel. 02681 5055 • Fax. 02681 5057
E-Mail: info@metallbau-sturm.de
Kirchstr. 22
56410 Montabaur
Tel.: 02602 / 35 80
Fax: 02602 / 9 04 03
info@elektro-seel.de
www.elektro-seel.de
✓ TV / Video / DVD
✓ Beleuchtung
✓ Elektrogeräte
✓ Elektroinstallationen (Neu- und Altbau)
✓ Service-Center
✓ Ambiente (Lampen, Geschenkartikel)
Ihr kompetenter Partner
- Anzeige -

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->