You are on page 1of 1

_

,
1. Die
sie

,
Bl -
nik -
,
_
me -
ken
,
lein
mit
,
sie
den

schla -
Kpf -
,
fen
chen
,
schon
auf
,
lngst
ih -
,
,
im
ren
,
Mon-
Sten-
,
,
den -
ge -

schein
lein.

Die Blmelein, sie schlafen


_

,
Es
,
,
rt -
,
telt
,
sich
,
der
,
Bl -
,
/
ten-
,
baum,
,
er
,
,
su-
,
selt
,
wie
,
im

Traum:

,
Es
,
rt -
,
telt
,
sich
,
der

,
Bl -
,
_
ten-
,
baum,
,
er
,
su-
,
selt
,
wie
,
im

Traum:
,

,
"Schla-
,
/

fe,

,
schla -
,
/

fe,

,
schla -
,
_
,
fe,
,
,
schlaf
,
,
Du,
,
mein
,
,
Kin-
,
de -

lein.

"Schla -
,
fe,_
,

schla -
,
fe,
,

schla -
,
fe,
,
schlaf
,
Du
,
mein
,
Kin-
,
de -

lein.

2. Die Vglein sie sangen so s im Sonnenschein.


Sie sind zur Ruhgegangen in ihre Nestlein klein.
Das Heimchen in dem hrengrund, es tut allein sich kund:
Schlafe, schlafe du, mein Kindlein schlafe ein.
3. Sandmnnchen kommt geschlichen und guckt durchs Fensterlein.
Ob irgend noch ein Liebchen nicht mag zu Bette sein.
Und wo es nur ein Kindchen fand streut es ins Aug ihm Sand.
Schlafe, schlafe du, mein Kindlein schlafe ein.
4. Sandmnnchen aus dem Zimmer, es schlft mein Herzchen fein,
es ist gar fest verschlossen schon sein Guckauge klein.
Es leuchtet morgen mir Willkomm das ugelein so fromm!
Schlafe, schlafe, schlaf du, mein Kindelein.