Sie sind auf Seite 1von 14

Wissen2.0

Was bringen uns Blogs, Wikipedia und Co?

Umut Numanoglu und Denis Oczko

Agenda

1. Fragestellung

2. Argumente aus der Täumer-Perspektive

3. Argumente aus der Praktiker-Perspektive

4. Arugmente aus der Kritiker-Perspektive

5. Fazit

6. Quellen

Fragestellung

Wissen2.0: Was bringen uns Blogs, Wikipedia und Co?

Fokus auf:

● Nutzen

● Gefahren

● Ausblicke

Argumente aus der Träumer- Perspektive

"Da auch alle traditionellen Quellen fehlerhaft sein könnten, sind moderne Crowdsourcing Methoden besser, um Wissen festzuhalten."

Jeder kann:

● validieren

● korrigieren

● partizipieren

Argumente aus der Träumer- Perspektive

"Da auch alle traditionellen Quellen fehlerhaft sein könnten, sind moderne Crowdsourcing Methoden besser, um Wissen festzuhalten."

● 1.2 Mio. deutschsprachige Artikel (Vgl. social-business-blog)

● Lösungsansätze durch Plattformen wie:

○ Wer-weiß-was.de

○ Gutefrage.net

Argumente aus der Träumer- Perspektive

"Durch das Semantische Web wird sich das Wissen2.0 revolutionieren."

● maschinenlesbares Internet

● neue Zusammenhänge durch das Verknüpfen von Informationen:

○ Technik: Neue Lösungsansätze

○ Wissenschaft: Zuordnung von Texten

Argumente aus der Träumer- Perspektive

"Online-Universitäten werden das höhere "

Bildungswesen revolutionieren

● billiger

● standortunabhängig

● Udacity:

○ 80.000 Studenten weltweit

○ Tutorials, Videos und Podcasts

○ Lernen durch eigene Problemlösung

● neue Bildungsansätze

Argumente aus der Praktiker- Perspektive

"Wikipedia bietet also schnell auffindbare Informationen zu einer Vielzahl an Themen,

Positive

● schnell

● weiterführende Artikel Negativ

● schlecht recherchiert

● Manipulation möglich

● keine Quelle?

"

Argumente aus der Praktiker- Perspektive

"Für Menschen in Ländern mit viel Zensur und mangelnder Meinungsfreiheit sind Blogs oder Twitter wichtig."

● unzensierte Informationen

● Arabischer Frühling

● Internet Kill-Switch

● Chinesische Firewall

Argumente aus der Kritiker- Perspektive

"Wissen 2.0 funktioniert so lange wenn man es beschützt "

● Partizipation

● Meinungen werden Tatsachen

● Expertenwissen wird Minderheitenmeinung

● Interessenkonflikt

Argumente aus der Kritiker- Perspektive

"Wissen 2.0 funktioniert so langeman es beschützt "

● Informationsflut

● Manipulationen ● Zensur

● Korruption

Fazit

● Klare Vorteile:

○ wächst stetig

○ aktuell

○ schnell

● Nachteile:

○ Manipulation möglich

○ vielleicht schlecht recherchiert

○ Tiefe der Information

● braucht mehr Partizipation und Aufklärung

● Ausblick: Semantisches Web