Sie sind auf Seite 1von 4
Sonderdruck aus 12/2009 Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren: Der die Elektronik knackt… Endlich

Sonderdruck

aus 12/2009

Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren:

Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren: Der die Elektronik knackt… Endlich gibt’s einen: Ein

Der die Elektronik knackt…

Endlich gibt’s einen: Ein süddeutscher Elektrotechniker hat sich an die Reparatur und Umprogrammierung von Fahrzeug-Steuerboxen gemacht. Dietmar Renfert-Deitermann hat ihn besucht.

gemacht. Dietmar Renfert-Deitermann hat ihn besucht. Ilgenfritz-electronics Michael Ilgenfritz Dorfstr. 23 ·
gemacht. Dietmar Renfert-Deitermann hat ihn besucht. Ilgenfritz-electronics Michael Ilgenfritz Dorfstr. 23 ·

Ilgenfritz-electronics

Michael Ilgenfritz Dorfstr. 23 · 97234 Fuchsstadt Tel.: 0 93 33 - 9 04 58 90 · Fax: 0 93 33 - 90 35 62 E-Mail: info@ilgenfritz.biz Internet: www.ilgenfritz.biz

profi

PRAKTISCH

profi PRAKTISCH Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren Ele So sieht es in einer Steuerbox aus. Wo
profi PRAKTISCH Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren Ele So sieht es in einer Steuerbox aus. Wo

Elektronische Steuerboxen: Reparieren und umprogrammieren

Ele
Ele

So sieht es in einer Steuerbox aus. Wo der Laie nicht mehr viel oder besser gesagt gar nichts mehr versteht, ist der Elektronikfachmann Michael Ilgenfritz voll in seinem Ele- ment.

Der die Elektronik knackt…

Endlich gibt’s einen: Ein süddeutscher Elektrotechniker hat sich an die Reparatur und Umprogrammierung von Fahrzeug-Steuerboxen gemacht. Dietmar Renfert-Deitermann hat ihn besucht.

IM oderne Schlepper sind genau-

so wie die älteren Baujahre

zum größten Teil aus Stahl

und Eisen gefertigt — daran

hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht viel

geändert. Deutlich geändert haben sich je- doch der Komfort und damit auch die Hand- habung der Schlepper. Möglich wurde das natürlich nur mit dem Einzug der Elektronik in alle Bereiche der Schlepper- und Ernte- maschinentechnik. Elektronische Steuerbo- xen übernehmen heutzutage die Regelung des Motorlaufs, der Hydraulik, der Getrie- befunktionen, der Fahrzeugelektrik etc. Wer glaubt, dass es nur eine Steuerbox für den Motor gibt oder eine kombinierte für alle

profi 12/2009

Bereiche des Fahrzeugs, der irrt sich gewal- tig. Über zwanzig Boxen mit unterschiedli- chen Aufgaben in nur einem Schlepper sind keine Seltenheit. Rein technisch handelt es sich dabei fast immer um den gleichen Typ Steuerbox. Die Hersteller haben lediglich im- mer wieder unterschiedliche Software für die unterschiedlichen Aufgaben aufge- spielt.

Obwohl sich das alles sehr gut anhört, be-

deutet die Existenz der Elektronik nicht nur „Segen“, sondern in regelmäßigen Abstän- den auch „Fluch“. Nämlich immer dann, wenn es Probleme mit der Elektronik gibt, wenn sie aussetzt oder komplett ausfällt.

In Eigenleistung lässt sich jetzt in den sel- tensten Fällen etwas reparieren. Und die Werkstätten sind leider auch in vielen Fällen viel zu schnell mit ihrem Latein am Ende. Sofern es bei schlechten Steckverbin- dungen, schadhaften oder falsch eingestell- ten Sensoren bleibt, sind die Mechaniker oft noch erfolgreich. Liegt der Schaden aber in einer der Steuerboxen, dann ist Ende. Die betreffende Steuerbox wird jetzt ausgebaut und zum Maschinenhersteller eingeschickt. In den meisten Fällen wird anschließend ei- ne fabrikneue Steuerbox eingebaut. Ein Elektrotechniker im süddeutschen Fuchsstadt bei Würzburg hat sich dieses Missstandes angenommen und endlich ei-

www.profi.de

Wer reparieren will, braucht auch Ersatzteile. Die winzigen Kleinteile für das Innenleben ei- ner Steuerbox

Wer reparieren will, braucht auch Ersatzteile. Die winzigen Kleinteile für das Innenleben ei- ner Steuerbox füllen keine Hallen, da reichen schon einige wenige Sortierkästen.

nen Reparaturservice für Fahrzeug-Steuer- boxen eingerichtet — wohl den ersten deutschlandweit. In jahrelanger Kleinarbeit hat sich Michael Ilgenfritz in die Technik der Steuerboxen hineingekniet, bis es ihm jetzt schließlich gelang, Fehlerursachen schnell aufzuspüren und auch zu beheben. Auch Umprogrammierungen der enthaltenen Da- tensätze sind vielfach auf Kundenwunsch machbar.

Grundsätzlich können hier fast alle Steu- erboxen repariert werden, die nicht ver-

gossen sind. Ob der Hersteller dabei Bosch, Siemens oder Delphi heißt, spielt keine Rol- le. Die meiste Erfahrung liegt momentan vor für Steuerboxen, die an John Deere-Maschi- nen verbaut werden. Keine Reparaturchan- ce besteht, wenn der Microcontroller einen Schaden hat. Das ist ein kleines Bauteil im Innenleben der Box, das die Software be- herbergt. Schlepper in der 50-km/h-Ausführung sind zwar sehr beliebt, haben jedoch den Nach- teil, dass sie jährlich zum TÜV müssen. Wem das zu lästig oder zu teuer ist, der kann ei- ne Geschwindigkeitsreduktion auf 40 km/h

vornehmen lassen. Auch das bietet Ilgenfritz an, genauso wie den nachträglichen Einbau von Kraftstoffmesssystemen.

Angefangen hat alles vor etwa acht bis

neun Jahren, als Michael Ilgenfritz als Land- wirtssohn und mittlerweile schon ausgebil- deter Elektrotechniker eine Automatik für die Lastschaltung seines Schleppers selbst entwickelt hatte. Der hofeigene John Deere- Schlepper aus der Reihe 6010 besaß zwar eine Lastschaltung, Ilgenfritz wollte aber gerne, dass die Stufen auch automatisch schalten. Eine Zusatzelektronik wurde ent- wickelt, die diese Aufgaben übernahm. Die Vermarktung dieser Technik wurde aber mittlerweile wieder eingestellt. Weil Ilgen- fritz beruflich auch einiges mit der Pkw- Elektronik zu tun hat und hier automatisch gesteuerte Klimasysteme seit Langem selbstverständlich sind, entwickelte er schließlich eine Klimaautomatik für den Schlepper. Auch diese funktionierte auf An- hieb gut und wurde auch über einen länge- ren Zeitraum vertrieben. Aktuell befasst sich die süddeutsche Elek- tronikschmiede vor allem mit Elektroniken,

länge- ren Zeitraum vertrieben. Aktuell befasst sich die süddeutsche Elek- tronikschmiede vor allem mit Elektroniken,

profi

PRAKTISCH

profi PRAKTISCH Mit Hilfe der beigelegten CD kann der Kunde die Zusatzelektonik selbst umprogrammieren. Ebenfalls

Mit Hilfe der beigelegten CD kann der Kunde die Zusatzelektonik selbst umprogrammieren.

kann der Kunde die Zusatzelektonik selbst umprogrammieren. Ebenfalls befinden sich auf der CD leicht verständliche

Ebenfalls befinden sich auf der CD leicht verständliche Tipps für die Fehlersuche.

die Arbeitsabläufe zusammenfassen, wie z. B. dem Vorgewende-Management be- stimmter Schlepper. Der einfachen Ausfüh- rung der Serie 6030 von John Deere fehlt diese Komforteinrichtung, bei der der All- rad, die Zapfwelle und das Differenzial au- tomatisch geschaltet werden, beispielswei- se völlig. Michael Ilgenfritz empfiehlt nun den Einbau einer von ihm entwickelten spe- ziellen Zusatzelektronik. Der betroffene Schlepperbesitzer hat damit den gleichen Komfort wie derjenige, der sich beim Kauf für den teureren „Premium“ mit HMS-Steu- erung entschieden hat. Aber auch dem „Premium“-Fahrer kann das Leben weiter versüßt werden: Auch das Fronthubwerk kann mit dieser Automatik nachgerüstet werden. Original gibt es hier nur eine Automatik, die auf Zeit reagiert. Beispielsweise schaltet sich die Zapfwelle drei Sekunden nach Ausheben oder Ablas- sen des Hubwerks automatisch ein oder aus. Weil das in vielen Situationen zu ungenau

Die Adresse

Michael Ilgenfritz

Dorfstraße 23 97234 Fuchsstadt Tel.: 0 93 33/9 04 58 90 Fax: 0 93 33/90 35 62 Mobil: 01 70/6 71 25 15 Mail: info@ilgenfritz.biz www.ilgenfritz.biz

Fast alle Bauteile können ausgewechselt werden. Nur beim Microcontroller muss Michael Ilgenfritz passen.

ist, bringt Ilgenfritz nachträglich einen Winkelsensor an, der die Schaltautomatik ab einer bestimm- ten Stellung der Hubarme akti- viert. Eine Nachrüst-Steuerbox, bei- spielsweise für das Vorgewende- Management, wird grundsätzlich mit einer bebilderten Einbauanlei- tung verschickt. Der Käufer erhält dann noch die Chance, die Grundeinstellung der Box individuell auf seine Wünsche um- zuprogrammieren. Dazu wird die Box mit einem USB-Kabel an den heimischen Rech- ner angeschlossen, ebenfalls wird hier eine mitgelieferte CD eingelegt, die die Bedie- neroberfläche enthält. Übrigens: Nicht nur Schlepper und Selbst- fahrer besitzen Steuerboxen, sondern auch Feldspritzen und Ballenpressen, beispiels- weise für die Bindeeinrichtung.

Ballenpressen, beispiels- weise für die Bindeeinrichtung. Was hier liegt, gehört mit zum Lieferumfang einer

Was hier liegt, gehört mit zum Lieferumfang einer Zusatzelektronik (das graue Kästchen).

Und was kostet das Ganze? Für viele Steu-

erboxen wird eine Reparaturpauschale er- hoben, unabhängig vom Schadenbild. Das gilt beispielsweise für Spritzencomputer und für die BCU (= Basic Control Unit), der Steuerbox fürs Getriebe. Um eine Größen- ordnung zu haben: Wenn eine neue BCU rund 1 000 Euro kostet, dann kommen Sie bei der Reparatur mit etwa 200 Euro davon. Die Reparatur erfolgt sehr schnell, mit Inan- spruchnahme des Nachtversandes sogar von einem auf den anderen Tag. Wer einen Plan über die Unterbringung der verschiedenen Boxen im Fahrzeug besitzt oder mit der Werkstatt Rücksprache hält, der kann die defekte Box ohne weiteres selbst abschrauben und den Multistecker abziehen.

weiteres selbst abschrauben und den Multistecker abziehen. Motortuning, Leistungssteigerung,

Motortuning,

Leistungssteigerung,

Leistungsoptimierung…

…wie man es auch nennen mag, wer ständig mit Steuerboxen zu tun hat und auch vor Motor-Steuerboxen keinen Halt macht, der wird zwangsläufig auch auf die nachträgliche Leistungssteige- rung von Motoren („Motortuning“) an- gesprochen. Vielen Kritikern dieses heiklen Themas zum Trotz bietet Ilgen- fritz auch hier etwas an. Dabei lässt er die Steuerbox unberührt und vertreibt ausschließlich kleine Zusatzsteuergerä- te, die der Kunde selbst zwischen Pum- pe und Düse „stöpseln“ kann. „Im Ge- gensatz zu Manipulationen am Datensatz der Motorsteuerbox haben Zusatzsteuergeräte den Vorteil, dass sie sich schnell wieder entfernen lassen und auch keine nachweisbaren Spuren in der Software der Motorsteuerbox hinterlassen“, so Michael Ilgenfritz. Alles eine Frage der Auffassung und des Anspruchs…

Alles eine Frage der Auffassung und des Anspruchs… Zusatzsteuergeräte zur Leistungssteige- rung sind ständig

Zusatzsteuergeräte zur Leistungssteige- rung sind ständig am Lager.

der Auffassung und des Anspruchs… Zusatzsteuergeräte zur Leistungssteige- rung sind ständig am Lager. www.profi.de

www.profi.de