1

Professor Doctor
Thomas von Wedeenland
Heiltheke
2
Mission Garten Eden
Aus der Buchserie
Mission Garten Eden
HEILTHEKE
Prof Dr. Thomas P. von Wedenland

~~~~~~~~~~~~~~~Regenbogenvogelverlag~~~~~~~~~~~~~~
3
Impressum
Alle Rechte – auch die des ausgewiesenen Nachdrucks, der
fotomechanischen Wiedergabe, der Übersetzungen und der Einspeicherung
und Verarbeitung in elektronischen Systemen – vorbehalten.
© für die deutsche Ausgabe „Der Regenbogenvogelverlag“
1. Auflage : 2011
Illustrationen: Prof. Dr. Thomas P. von Wedenland
Gestaltung & Satz: Jillian – Louis Innovationsfabrik
Danksagung an alle liebevollen Geistwesen die mir die Kraft gegeben haben
und dieses Buch mit mir zusammen ermöglicht zu haben.
Verlag : Der Regenbogenvogelverlag
4
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
DoctorFoods Heiltheke
Kernfragen des Daseins
Die Anlage des Paradiesgartens
Die Mülldeponie
Es ist schon allein das Denken
Tote Ärzte Lügen nicht
Herstellung des Heilmittels
Magister der Wirtschaftswissenschaften
Das Winterdeckchen
Satzung der DoctorFood Stiftung
Investmentfondskonzeption
Stadtlokalgrundstück Nr. 1
Pflanzenkunde
Mittelkreuzkreis
Die technokratische Welt
Was ist die Hölle
Mittelkreuz
Südkreuzkreis
Die Sterne
Teleportation
Zeit und Raum
Westkreuzkreis
Nordkreuzkreis
Drehbuch zum Musicalfilm
Kooperationspartner
Gesundheitstip
Ostkreuzkreis
Zusammenfassung der Kreuzkreisbeete
Heiltheke die Wede
Klimawandel
Das Wissen der Ahnen in uns
5
Der wedische Baumreuzkreis
Zeder
Kirsche
Apfel
Pflaume
Birne
Eliteförderungsakademie
Linde
Eibe
Weide
Birke
Buche
Eiche
Kastanie
Ahorn
Visualisierung der Zukunft
Stockwood Friedensfestival
Siedlungsprojekte
Reinkarnation
Beschlüsse Galaxisgesundheitsrat
Der Reiter
Chemtrails
Forenposting Reinkarnation
Ziel Stockwood
Der König und der dicke Mann
Grundeinkommen
Nahrgutwertmarken
6
Neukeltischer Baumkreis
Tanne
Ulme
Zypresse
Pappel
Kiefer
Weide
Hasel
Eberesche
Nussbaum
Feigenbaum
Olivenbaum
Verfassung Inhaltsverzeichnis
Nachwort
7
Vorwort
Es gibt wohl beinahe nichts schlimmeres als ständige Wiederholungen
denn solche können einen regen Geist nerven. Dinge doppelt und
dreifach zu hören ist sicherlich für mich nicht nur oftmals langweilig
sondern auch für andere.
Dieses Buch hier ist allerdings ein abgeschlossenes Werk welches nicht
voraussetzt das sie meine vorherigen Buchpublikationen kennen müssen.
Doch für die Leser bei denen ich kein Unbekannter mehr bin bitte ich das
Inhaltsverzeichnis anzuschauen um sich mögliche Wiederholungen von
Ideen und Aussagen ersparen zu können.
Dieses Buch ist auch viel mehr als nur ein theoretisches
Ideensammelwerk, dieses Werk ist „PRAXIS' PUR“ denn es beschreibt
den Aufbau eines lebendigen Restaurants mit dem Namen
„HEILTHEKE“.
Die „HEILTHEKE“ ist es welches das Ziel verfolgt das gesamte
Apothekennetzwerk in die Vergessenheit geraten zu lassen. Auch kann
man sich zukünftig, durch die HEILTHKE, alle Arztbesuche ersparen da
die Allgemeinmedizin auf allen mir bekannten Ebenen klar ersichtlich
für jeden versagt hat zukünftig kann man einfach in die Heiltheken
gehen um die besten Ärzte Welt kennenzulernen DIE PFLANZEN.
Wo in einer Region zuletzt immer mehr Apotheken aus dem Boden
schossen und immer mehr Ärzteschaften sich um die Kunden rissen, soll
nun die VERNUFT Einzug erhalten und die Vergiftungsmaschinerie der
Pharmaindustrie soll nun durch die Erschaffung von HEILTHEKEN
zum erliegen kommen.
Das Ende der Chemieindustrie und Pharmaindustrie ist auch mit diesem
Buch eine nun besiegelte Sache denn allzu lange schon haben diese
finsteren dämonischen Systeme die Liebe geschädigt und angegriffen.
Mensch – Tier und Pflanzenschutz dürfen nicht länger nur Worte sein
sondern sollten überall auf der Erde und im Kosmos praktiziert werden
und jeder der Vorsätzlich die Menschen – Tiere und Pflanzen schädigt ist
verflucht und wird nun mehr und mehr von den lichten Mächten gejagd
werden um dem Übel ein ersehntes Ende zu bereiten.
8
DoctorFoods
Heiltheke
der
Muttergarten für
„Die Akademie der wedischen Kultur“
Staatliche Fakultät zu Preuszen
Abbildung 1
9
Ach wie sehne ich mich nach der Vitalität
bei mir ist es beinahe immer schon zu spät
denn die Müdigkeit treibt mich zwar in Träumen weiter vor ran
doch nur durch ein Gartenparadies werde ich zu einem schönen Mann
Oh wie ist die Sehnsucht riesig groß
das die Blütenblätter wachsen und die Samen fallen in den Schoß
auch das diese die Vögel von meinem Beet dann fort tragen
um zu beweisen das wir wirkliche Liebe zum Leben verstanden haben
So ist die Vorfreude auf den Frühling im Herbst schon in mir erwacht
im Winter wird die neue Zeit im Geiste vorbereitet selbst in der Nacht
so träume ich von duftenden paradiesischen Welten
ein Platz für die Liebe, die wiedergeborenen Kelten
In meinen ersten beiden Buchteilen „ Gesundheit & wie man diese
beibehalten kann“ und „Gebt der Liebe das Kommando, SOFORT“ haben
wir über die geistige Grundeinstellung zum Leben viel beschrieben, sowie
die Ernährungsbasis ausführlich behandelt; auch wurden dramatische
Ereignisse geschildert auf dem Weg hin die liebevollen Ziele zu erreichen
und Visionen Wirklichkeit werden zu lassen. Leider war der bisherige Weg
dabei auch von vielen körperlichen Auseinandersetzungen geprägt die ich
so niemals für möglich gehalten hätte wenn ich Sie nicht selber erlebt.

Ebenfalls wurden die persönlichen Ziele die verfolgt werden der
Öffentlichkeit bekanntgegeben; Worunter, wie den Lesern der ersten beiden
Büchern bekannt ist, auch das DoctorFood Konzept fällt. Beide Bücher und
weitere Schriften wurde in das Internet auf der Forumseite der „Akademie
der wedischen Kultur“ oder vom „Galaxiengesundheitsrat“ bereits zur
Verfügung gestellt um auch meinen Lehrauftrag als Wissensvermittler der
wedischen Schule zu erfüllen.
http://wedismus.ning.com/
Ich möchte hier ein Auszug aus dem vorherigen Teil meiner Bücher der
sogenannten Buchreihe „Mission Garten Eden“ kurz in Erinnerung rufen
um mit diesem Gedanken dann fortzufahren.

10
DOCTORFOOD
Speiselokale im Innenstadtbereich
• Bestehende Räumlichkeiten werden angemietet
• Bestehende Restaurants werden umstrukturiert
• Freie Innenstadtflächen werden erworben und Gartenlokale entstehen
– Auffällig durch die natürliche, biologische Bauweise
Mit diesem Buch knüpfen wir nun also an genau diesem wichtigen Thema
der gesunden Ernährungsversorgung unserer Mitmenschen und uns selber
an. Auch wird sich mit diesem Buch in die praktische Umsetzungsphase
begeben und es wird gezeigt das die Materialisierung eines begehbaren
Stadtlokales bereits in der Umsetzungsphase ist. Das Stadtlokal der
DoctorFood „HEILTHEKE“ welches ebenfalls eine weitere besondere
Aufgabe haben wird und als Muttergarten für das Akademiekonzept der
Akademie der wedischen Kultur dienen wird kann hier vom Aufbau
kennengelernt werden und soll Sie als Leser dazu inspirieren auch selber
einen Heil – Garten anzulegen.
11
HEILTHEKE
Dieser Begriff HEILTHEKE ist NEU doch wurde dieser bereits im
Staatenbund Königreiche Wedenland patentiert ! Meine Überzeugung ist
das die sogenannten Apotheken die chemische synthetische Mittelchen
verkaufen nun schnellstmöglich verschwinden müssen aus dem
Verkaufsprogramm.
Chemische synthetische Panschereien gehören ganz klar verboten und so
muss das Apothekennetzwerk vollständig auf das Heiltheke Konzept
umstrukturiert werden. Am besten alle heute noch, als morgen, denn die
derzeitigen Produkte aus den Apotheken tun den Mitmenschen wirklich
größtenteils nur schlechtes an.
Kräuterauszüge in Alkohol sind definitiv giftig und gehören zu einer
okkulten Mittelaltermedizin wo die Menschheit scheinbar beinahe überall
im Wahn und der Dummheit versunken war durch den Okkultismus wohl
ganz klar die Antivernunft studierte !
Angebliche Heiler die sogar von Sekten Heilig gesprochen wurden und
Tiermilchprodukte sowie Fleischbrühen und Alkoholkräuterextrakte als
Heilmittel bekannt gaben haben entweder überhaupt keine Ahnung von der
vollkommenen Schöpfung der Natur gehabt oder wurden absichtlich
eingesetzt und gefördert um die Menschen zu degenerieren ! Es ist traurig
das auch von vielen Heilpraktikern diese Menschen die dort in okkulten
Kreisen tätig waren so verehrt werden.
Wenn man sich vorstellt das Hilfesuchende auch heute noch in die Falle der
Pharmakonzerne, Heilpraktiker und Ärzteschaften tappen macht einen das
echt sehr wütend. Doch was nützt es schon diese Wut ungenutzt zu lassen ?
Doch eines muss hier ganz klar herausgestellt werden : Meine Meinung ist
nicht das alle Ärzte, Heilpraktiker und Pharmazeuten schlechte Menschen
sind denn ich kenne viele von denen und stellte fest das eine Masse es
einfach nicht besser weiß. Mit anderen Worten diese Personen leiden selber
unter verschiedensten falschen Dogmen die Ihnen beigebracht wurden.
12
Doch leider gibt es auch geldgierige Teufel unter den Medizinern,
Heilpraktikern und Pharmazeuten die mit dem Zerstörergeist zusammen
arbeiten und denen gilt meine Wut unschuldige Menschen die Hilfe suchten
noch weiter zu vergiften. So habe ich meine innerliche Wut genutzt, um
mein Hirn anzustrengen, um einen neuen Begriff zu finden der eine
liebevolle Revolution für Hilfesuchende einleiten soll und nun mit dem
Beginn meines GOLDENEN ZEITALTERS im Markt etabliert werden
soll !
So kann nun ein flächendeckendes Netz entstehen mit sogenannten
HEILTHEKEN
In diesem Buch was natürlich auch im Internet erscheinen wird geht es
daher speziell um den Aufbau von Heiltheken die in jeder Stadt mehrfach
etabliert werden sollen. Heiltheken sind also begehbare Kräutergärten wo
Menschen zukünftig behandelt werden können sofern es noch
Hilfesuchende geben sollte !
Auch werden unsere Druiden und Zaunreiterinnen übermitteln wie man sich
die besten HEILMITTEL selber herstellt oder aber durch weitere
Shopsysteme Naturprodukte verkaufen. Das Zedernöl aus der sibirischen
Zeder, das beste käufliche Heilmittel auf der Erde ist hierbei nur eines unser
Hauptverkaufsprodukte wozu später noch ausführliche Beschreibungen
folgen werden !
Nur natürlich belassenen Heilmittel, aus der Natur, haben einen
ersichtlichen Erfolg bei erkrankten Mitmenschen gezeigt. Alles chemisch,
synthetisch hergestellte ist mit so vielen Folgeschäden unweigerlich
verbunden, wie man heutzutage leider bei vielen Mitmenschen sehen kann !
13
DoctorFood
und die
HEILTHEKE


Doch auch werden viele weitere Informationen in diesem Buch
bekanntgegeben und es wird sich auch den wichtigsten Themen der
heutigen Zeit aus der Pflanzenkunde, Wahrheitsbewegung, neuartigen
Schulsystemen und aus der Politik gewidmet.
Wir brauchen dringender denn je sogenannte Heilgärten, nicht nur für
unsere Mitmenschen sondern auch für unsere Freunde aus dem Tierreich
und daher ist die Wortwahl ganz bedacht auch hier bei diesem Teil der
Buchreihe Mission Garten Eden als Buchtitel „HEILTHEKE“ gewählt
wurden.
Tatsächlich macht es keinen Sinn weiter irgendwelche sinnlosen
Produktionsgüter zu produzieren die nur kurzfristigen Nutzen haben und
das Wasser, die Erde, die Luft und unser Klima weiter schädigen. Was wir
brauchen sind unzählbar viele neu zu pflanzende Bäume auf der Erde um
eine riesige Katastrophe nun abzuwenden.
Natürlich können dabei die begehbare lebendigen Stadtlokale einen großen
Teil zur Gesundung der Volksgemeinschaften auf der Erde beitragen und ich
hoffe das nach diesem Buch sich viele Menschen aufgerufen fühlen dieses
grenzenlose Konzept tatkräftig zu unterstützen. Dabei sind die Stadtlokale
in Form der begehbaren Gärten nur ein winziger kleiner Beitrag zur
Erdheilung doch wenn viele winzige oder auch etwas größere Gärten wieder
entstehen dann habe ich Hoffnung das die Erde gerettet werden kann.
Die DoctorFood Organisation ist hierbei kein Einzelunternehmen um sich
zu profilieren sondern es handelt sich mittlerweile um eine Stiftung welche
weitere Partnerschaften dringend sucht um zusammen in die schöne
Zukunft zu streben und eine Erdheilung durch praktische Tätigkeiten
vollzieht.
14
Gesundheit ist natürlich vor allem auch eine Sache der lebensbejahenden
Geisteshaltung, um ein stattliches Alter zu erreichen oder gar immer Jung zu
bleiben !,habe ich festgestellt und verfolge nun auch mit diesem dritten Teil
des Buches das Ziel Sie als Leser zu inspirieren auch selber über das
Geschenk des Lebens nachzusinnen und Ihre Zeit sinnvoll also liebevoll,
schöpferisch auf der Erde zu nutzen.
Meinen unmittelbaren Nachfahren die dieses Buch irgendwann mal lesen
und Ihnen möchte ich daher nun das folgende Gedanken mitteilen:
Prof Dr.
Thomas von Wedenland

15
Scheint ein Menschenkörper
Scheint ein Menschenkörper aufgelöst zu sein
dann braucht Ihr deshalb nicht zu weinen
denn die Atome sowie Meme von uns leben weiter
so achtet stets auf die Gedankenblitze auf die Liebesreiter
So erscheinen die Atome und die Meme in liebsamer anderer Gestalt
einige werden uns erkennen in dem umgebenen Wald
in jeder Biene oder jedem flatternden Schmetterling
wird die Information von uns weiter leben so bin ich in Ihnen drin
Als Seele sind die, die Stärksten, welche als Mensch verstanden
wie Götter zu erschaffen und dabei in den Herzen vieler zu landen
so kann es sein das auch ich schon bald bin im Kindeskindeskinde zurückgekehrt
Schutz ist den Nachkommen gewiss sofern sie handeln nicht boshaft da das ist verkehrt
So achtet meine Lieben stets darauf das ihr in dieser Liebe wandelt
weil dann für Euch jeder Grashalm jeder Käfer zu eurem Wohle handelt
Heute denke ich habe ich noch Äonen an Zeit vor mir
das schrieb ich meinem Nachfahren nun in Liebe hier


16
Bevor ich nun hier in diesem Buchteil aus der Buchreihe Mission Garten
Eden auf den praktischen Teil, einer zu schaffenden „HEILTHEKE“ also
einer innerstädtischen begehbaren Paradiesgartenanlage, dem DoctorFood
Stadtlokal, genauestens eingehe möchte ich Ihnen die Antwort zweier
Fragen die ich mir stellte nun als Grundlage meines Strebens nicht
vorenthalten !
Die Kernfragen in meinem Dasein !
Was hinterlässt Du wenn du gehst ?
Was willst Du wiederfinden wenn du wiederkommst ?
Das genau waren die Kernfragen die sich in meinem Leben eines Tages
stellten. Die Antwort beider Fragen war für mich einfach herauszufinden
und diese ist:
EINEN GRENZENLOSEN PARADIESGARTEN !!!
Da die Antwort so spontan kam und dieser Paradiesgarten sich einem
grenzenlosen Sein erfüllen soll war für mich meine Bestimmung nun mit
dieser Beantwortung ganz klar !
Ich bin dazu bestimmt den GartenEden wiederherzustellen, zu pflegen, ihn
zu erweitern sowie zu behüten, denn schützen wird mich die Vielfalt der
göttlichen Geschöpfe wenn ich selber dem Traum stets neue Flügel
verleihe !
So bin ich auf vielen Wegen dabei selber der Erde wieder viele Bäume
zurückzugeben und versuche auf unterschiedlichste Art und Weise wie der
Bildmalerei, der Dichtkunst sowie des Tanzes und des Gesanges eigener
Lieder in die Herzen meiner Mitmenschen vorzudringen. Mein Ziel ist es
dabei nicht jemanden zu bekehren denn einer Ideologie in Form einer
Religion lehnt meine Seele ab doch mein Wissen mit anderen zu teilen sehe
ich als einer der wichtigsten Aufgaben überhaupt um eine friedvolle
Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen.
17

( Bild : Wandpastellkreidenbild im Elternhaus )
Die Birke am See bei den Lebensbäumen
18
Diese Flügel
Diese Flügel die mich im Geiste emporschwingen
lassen manchmal wundersame Melodien in mir erklingen
wenn Sie dann ins Außen sind am dringen
nennt man es das Singen
So singe ich manchmal von dem was ich nicht mehr ertrag
doch auch oftmals von dem was ich sehr mag
häufiger wird dabei was in der Zukunft entsteht
durch die Gedanken, dann der Sprache, in den Raum durch Laute aufgeht
So ertönten gefühlvoll die Schmetterlingelieder
auch diese da von der Vielzahl duftender Flieder
auch wurden besungen die beinahe ausgestorbenen Kelten
die dort kamen und kommen in diese zu schaffenden Welten
Welten wo ein jeder den Frieden erleben kann
jede Gute und liebe Frau die dort hat den passenden Mann
denn die Auswahl sollten die Göttinnen nun ganz genau stets treffen
denn wählen sie die Guten, so verschwindet jegliches Verbrechen
Auch die alten Atlanter sind nun zurück
tragen die Informationen zusammen vom Garten Eden Stück für Stück
so erwachsen die gepflanzten Heiligkeiten empor zu neuer Kraft
das sind auch die Bäume mit Ihrem heilenden kostbarem Saft
Nun ist der Weg ganz klar eingeschlagen
jegliches Gefühl wird uns sicher in die Zukunft tragen
denn auch der Galaxiengesundheitsrat wurde bereits ausgerufen
nun erklimmen wir die wundervollsten Dimensionsstufen
Die Heimat ist innerlich schon am rufen
Die Heimat ist innerlich schon am rufen
Die Heimat ist innerlich schon am rufen
19
( Bild auf Holztafel )
Der blonde Menschengott
mit seinem Planetengleiter riecht am Flieder
Die Anlage des Paradiesvatergartens
20
DoctorFoods Heiltheke
oder
Das Herz vom Königreich Wedenland
(Für den Musicalfilm DER FRIEDENSENGEL)
Der Musicalfilm, DER FRIEDENSENGEL, ist ein Teil der
Marketingstrategie vom Gesamtkonzept des Unternehmens DoctorFood.
Hierzu werden zwei bereits bestehende Gärten, ein 9 Hektar großes
Akademiegelände sowie bereits bestehende Gedankenformen der Quelle
und andere materialisierte Gedanken als Filmkulisse genutzt werden.

Bei der Gestaltungsbeschreibung der DoctorFood „Heiltheke“ oder des
Königreiches Wedenland beginnen wir aus der ungefähren Mitte des von
einem Bachgraben vollständig umgebenen Grundstückes. Es handelt sich
daher um eine Insel die erfolgreich, man könnte sagen, zurückerobert wurde
ohne sinnlos Blut zu vergießen.
In der folgenden Skizze kann man aus der Vogelperspektive den
sogenannten 5 Kreuze- Gang, vom Königreich Wedenland, betrachten
welcher für das DoctorFood Konzept nun bekannt ist als begehbares
Stadtlokal „DoctorFoods HEILTHEKE“.
Auf dem vorherigen Foto ( Abbildung 1 ) war das Mittelkreuz des
Kreuzganges abgelichtet ! Die Kreuze haben dabei keinerlei religiöse also
okkulte Bedeutung sondern werden in der Gartengestaltung als bevorzugte
Symbole verwendet, um gut an die Beete, Wurzeln, Blätter, Blüten, Früchte,
Pilze heranzukommen ohne die zarten Pflanzen ständig durch das
Daraufrumtrampeln zu beanspruchen !
21
Abbildung 2
Die zu wandelnde Mülldeponie
Der mittlere Kreis der HEILTHEKE ist wie auch alle weiteren vier Kreise
in jeweils 4 Parzellen aufteilt !; wobei der Radius eines Kreises circa 150
cm beträgt. Der Boden wurde, wie in Abbildung 1 zu sehen ist, bearbeitet,
durch das Umgraben der Beete; wobei der Boden zuvor abgetragen wurde
um diesen von Unrat, wie Kunststoffe zu befreien.
Diese Kunststoffe waren leider zu Hauff zuvor auf der Anlage im Erdreich
wiederzufinden oder aber auf diesem oberflächlich zurückgelassen wurden.
Zwei Containeranhänger an Plastikmüll wurden bereits zusammengetragen
welches Vorbesitzer und andere Müllentsorger dort deponiert hatten.
Dabei muss erwähnt werden das mit Sicherheit noch weitere mehrere
Container mit Müll gefüllt werden um das Grundstück vollständig von dem
Unrat zu befreien !
22
Ziel ist hierbei das der Plastikmüll in Industrieanlagen gebracht wird welche
das Plastik wieder in seine ursprünglichen Rohstoffe zersetzen um diese
Rohstoffe dann der Erde wieder gereinigt zuzuführen ohne jegliche
Verschmutzung !
Meine Überzeugung ist seid langem das wenn etwas zusammen gepanscht
werden kann auch eine umgedrehte Möglichkeit vorhanden sein muss also
etwas wieder in seinen ursprünglichen Rohstoff - Zustand zu verwandeln.
Durch die Verbindung mit dem Wissensspeicher der Quelle und dem
Betreiben des eigenen Onlineforums schaue ich natürlich auch was es
bereits für Möglichkeiten gibt um die Erde unseren Nährboden zu heilen. So
stieß ich kürzlich auf einen Bericht über eine Verfahrensweise des
Zurückverwandelns von Plastikmüll in seine Rohstoffe.
Ein gewisser Herr Walter Kaminsky mit seiner Studentengruppe hat dabei
meine Aufmerksamkeit für ein sinnvolles Projekt gewonnen welches sich
dem Recycling von Kunststoffen widmet. Die Forschungsarbeiten
beinhalten die Entdeckung eines hoch aktiven löslichen Metallocen –
Katalysator – Systems für die Polymeriation von Olefinen sowie die
Entwicklung von technischen Pryrolyseanlagen zur Wiedergewinnung von
brauchbaren Fraktionen aus kohlenwasserstoffhaltigen Abfällen. Alles
klar ?, na wenn das nichts ist !
Die Begriffe sagten mir zuerst nicht so viel doch was gemeint ist ist die
Auflösung vom Plastikmüll in seine Bestandteile !

Solche Industrieanlagensysteme zu nutzen wäre nun ein sinnvoller Schritt
um die riesigen Probleme des Mülls in den Griff zu bekommen. Man könnte
die gesamte Chemieindustrie und Pharmaindustrie mit solchen Anlagen
ausstatten und diese Industriezweige daher nun sinnvoll zu nutzen. Statt
giftiger Tablettenproduktionen oder giftiger Plastikproduktion würden wir
dadurch sinnvolle Schritte einleiten die Erde von dem Unrat zu befreien.
Parallel dazu sollten in den Industrieanlagen zukünftig ausschließlich reine
biologische Verpackungsmaterialien Verwendung finden um den Fehler des
letzten Jahrhunderts und seinen Auswirkungen niemals wieder zu begehen !
23
Die gesäuberten Gruben
Nachdem also jeder Quadratmeter des Grundstücks, des Innenstadt -
Lokales „DoctorFood“ die „Heiltheke“ nach und nach umgegraben wird
um den Boden zu reinigen, was extrem aufwendig ist soll das Grundstück
trotz der heftigen Verschmutzungen nicht komplett aussehen wie ein
Schlachtfeld.
So wird auf ein schnelles umpflügen des gesamten Grundstückes natürlich
verzichtet da dieses den Müll nur verstecken würde oder gar zerkleinern
was die Reinigung noch schwerer machen würde als sie nun schon ist.
Der Schritt mit den Händen nach und nach die Erdheilung zu vollziehen
wird also nun sehr liebsam und äußerst aufwendig praktiziert.
Um wegen des gesamten Mülls auf der Anlage keine ungute Laune zu
bekommen wurde ein weiterer Gedankentrick angewendet. So ist die
Strategie sich von Innen nach Außen zu heilen. Damit ist gemeint zuerst das
Herzstück zu heilen und dann sich immer weiter in Kreisheilungswellen
weiterzubewegen.
So wurde das Mittelkreuz (siehe Abbildung 2) als Zentrum des Grundstücks
ausgewählt;
wobei von hier aus die Reinigung grenzenlose Ausmaße geistig und
praktisch vollzogen werden soll, kurzfristig bis zu allen 4 Grabenseiten !
Auch soll nach der Säuberung gleich etwas SCHÖNES entstehen und so
wird nach Teilabschnitten der Reinigung, der entstehende essbare Garten,
durch schön geformte Beete lieblich neu konstruiert.

Die 5 Kreuzkreise sind mittlerweile fertig gesäubert wurden welches viele
Stunden Arbeit gekostet hat doch auch gleichzeitig viel Bewegung des
Körpers bedurfte was wiederum zu neuer Kraft führte. Wie meine Leser aus
den ersten beiden Büchern wissen hatte ich durch den doppelten
Kieferbruch, den Steißbeinbruch , die gebrochene Schulter, den
Rippenbruch, die aufgeschnittene Hand und den vielen offenen Wunden an
den Beinen körperlich sehr abgebaut sodass diese Arbeiten nun ein
wundervolles Körpertraining für mich waren um wieder in die Gesundheit
und Kraft zurückzukehren.
24
In den gesäuberten Gruben des abgetragenen Bodens wurden in circa einer
Tiefe von 30 – 40 cm, viele Holzbalken eingearbeitet welche durch das
Vermodern als Feuchtigkeits und Wärmespeicher fungieren. Diese
Holzbalken waren ein Geschenk des umliegenden Waldes, es mussten also
keine lebendigen, lebenspendenden Bäume dafür gefällt werden.
Ein Fahrrad mit Anhänger sind dabei meine Hilfsmittel bei dem Transport
aller benötigten Dinge solange ich noch kein Pferd mit Fuhre als Begleiter
habe.
Das Holz wird außerdem den Boden reinigen können durch seine
antibakteriellen Eigenschaften und gleichsam werden viele Nährstoffe dem
Boden neue Kraft und Gesundheit geben um ein wundervolles Gedeihen der
Pflanzen sicherzustellen. Später werde ich ausführlich auf unsere
wundervollen Heiler, die Bäume, des Waldes eingehen.
Des weiteren wurden verschiedene gemähte Gräser an einigen Stellen
zusätzlich eingegraben um weitere Nährstoffe dem Boden zuzuführen.
Wie auch das Blatt
auf einer Wunde
die beste Heilung vollzieht
so stelle ich mir die Heilung
der geliebten Erde vor
Die Gruben voller Holzbalken, Gräser sowie Kräuter verschiedener Arten
sind die Medikamente der Erde nun geworden und so wurden die Beete mit
dem zuvor abgetragenen Erdreich zugedeckt !
Diese erste Teil - Arbeit wurde bei allen 5 Kreisen vom Frühling bis zum
Spätsommer vollzogen. Dabei war es wichtig das es der Herr, des
Königreiches Wedenlandes, selber diese Arbeit voll richtet um eine
liebevolle Beziehung zu dem Raum perfekt aufzubauen !
Wenn man überlegt das das Grundstück circa eine Größe von 10.000
Quadratmetern aufweist und wir hier nun von circa 50 Quadratmeterpreis
Erdheilung sprechen kann man sich vorstellen das man die Zeit als wahres
Geschenk dankbar annimmt !
25
Es wurden bei der Arbeit keine schweren Geräte wie Landmaschinen
eingesetzt denn diese hätten das Plastik nur noch kleiner zerstückelt und das
hätte die Sammelarbeit oder Findung erschwert.
Nachdem die Drecksarbeit in einigen Teilabschnitt bereits abgeschlossen
war wurde der Boden auch über den Gesundheitszustand einiger
Mitmenschen und Tiere informiert um später seine Heilarbeit vortrefflich
ausführen zu können oder diesen Menschen durch hervorragende
Lebensmittel Kraft sowie Inspiration zu geben.
Es handelte sich dabei um Mitmenschen die in mein Leben auf
unterschiedlichste Weise traten und denen erzählte ich von der Wichtigkeit
der Anlage von Paradiesgärten und natürlich auch von dem
Stadtlokalprojekt DoctorFood, der Heiltheke.
Man gibt Wärme und seine Kraft
erhält dafür schon bald den köstlichen Saft
doch auch die Liebe wird stets mehr
mein Herz wird nun gerade wieder schwer
( Bild des Künstlers: Hehpacha )
26
Für Mitmenschen, mit Impfschäden, wurden deshalb zum Zeitpunkt dieser
Ausführungen in anderen Abschnitten bereits 5 Versuchsbeete angelegt
welche mit den Händen dieser entstanden waren. Auf einem Beet steht
sogar mittlerweile ein lieblicher Birnenbaum.
Es ist schön zusammen in der Gemeinschaft etwas zu erschaffen und
dadurch wichtiges Heilwissen weiter zu geben. Auch wenn der Kontakt zu
den Mitmenschen leider nicht täglich stattfindet was in einer Ökodorf –
Siedlung wohl eher der Fall wäre so weiß ich mit Sicherheit das die
Begegnung und das Anlegen der Beete den Kindern und Erwachsenen ein
bleibendes Erlebnis sein werden, denn das wahrhaftige Leben war in diesem
Moment ganz nah bei Ihnen als Sie barfuß auf der Erde standen und über
Ihnen die Sonne erstrahlte !
Die Informationen über den Gesundheitszustand meiner Mitmenschen
erhielt der Boden unter anderem durch die Berührung, den Speichel, der
Luft sowie des Feuers oder sogar durch das Blut des jeweiligen Menschen.
Bei letzterem wurde sich allerdings nicht absichtlich aufgeschlitzt oder
geritzt sondern natürliche Verletzungen die bei der Arbeit in der Natur
entstehen können wurden positiv genutzt um den Boden mit dem Eigenblut
zu informieren.
27
28
Es ist schon allein das Denken
Es ist doch eigentlich schon allein ein krankhafter Denkansatz ein Arzt
werden zu wollen um Kranke zu therapieren, klug ist es doch sich
vorzustellen oder dafür zu sorgen das man Gesund bleibt und
dementsprechend natürlich lebt das erst gar keine Krankheiten entstehen
können.
Das viel mir schon oftmals auf selbst in der heutigen Zeit denn eigentlich ist
doch die Vollkommenheit und die Gesundheit Gott gegeben wenn man in
der Natur lebt und alles an Erkrankungen sind Erfindungen oder
Folgewirkungen einer unnatürlichen Lebensweise die sich aus welchen
Gründen auch immer Zerstörergeister haben einfallen lassen. Leider leiden
viele unter den dämonischen böswilligen Energien die durch Impfstoffe
verabreicht wurden oder anderen vorsätzlich herbeigeführten Angriffen auf
die Volksgesundheit wie zum Beispiel Chemtrails.
Chemtrails sind giftige Wolken die von Militärflugzeugen und anderen seid
einigen Jahren im Luftraum versprüht werden und den Himmel dann
verschleiern und als Ziel verfolgten die Masse der Menschheit auszurotten.
Viele Menschen leiden wie ich erfuhr mittlerweile unter den giftigen
Wolken durch Atembeschwerden und unser Forum des
Galaxiengesundheitsrat klärt auch hier viele Mitmenschen auf was dort
eigentlich gemacht wurde.
Ein eigener Garten kann vor den giftigen Wolken allerdings sehr gut
schützen durch ein eigenes Mikroklima welches in einem artenreichen
Garten automatisch entsteht.
Um uns auch noch zu schützen sollte man versuchen aus den unnatürlichen
Lebenssituationen immer mehr herauszukommen muss man vor allem auch
hier einen geistigen Schritt vollziehen sich aus antrainierten Gewohnheiten
zu befreien die einem oftmals einprogrammiert wurden durch ständige
Wiederholungen ! Die Fernsehwerbung und das Schulsystem stellen dabei
die gefährlichsten dogmatischen Programme dar die einen Menschen derart
manipulieren sodass viele den Bezug zur lebendigen Realität verloren
haben.
29
Man kann auch lernen zukünftig besser so zu denken ! „Oh wie schön wird
es gleich sein, wenn ich nach draußen gehe und sehe wie alle natürlich
lebenden Geschöpfe gesund, fröhlich, schön, freundlich und frei sind und
die Dinge die noch nicht so sind werde ich liebevoll verändern, das sie so
sind, gesund, fröhlich, schön, freundlich, glücklich und frei !“

Denn erkannt wurde doch folgendes wenn man Arzt werden will, so
erschafft man sich doch gedanklich bereits Patienten, um doch
hauptsächlich auch um Geld verdienen zu wollen und dann Menschen oder
Tiere versuchen zu heilen; ein Studium der Medizin ist auf eine große Lüge
aufgebaut und daher ist so eine Studiumsprogrammierung wohl auch nur
möglich durchzuführen bei besonders konditionierten Menschen, die zuvor
13 Jahre stillsitzen, auswendig lernen und zuhören gelernt haben anstatt sich
zu bewegen und die göttliche vollkommene Natur kennenzulernen !
Ich will jetzt hier nicht jeden Arzt persönlich beleidigen indem ich diesen
eine natürliche Intelligenz abspreche denn ich weiß doch selber genau das
es auch Gute unter denen gibt die nun mehr und mehr die Wahrheit die sie
auch kennengelernt haben oder sich erinnern anderen erzählen. Doch bei
den meisten Ärzten die ich bisher kennengelernt habe und das sind wirklich
viele konnte ich die Gesundheit selber nicht feststellen und daher spreche
ich diesen Leuten, mögen sie noch so viele Doctor Titel haben, eine
wirkliche Heilerfahrung vollkommen ab !
Wahrhaftige Intelligenz erkennt man an einer strahlenden Gesundheit und
einer langen Lebensdauer die man bei Medizinern einfach nicht feststellen
kann. Denn Ärzte haben die geringste Lebenserwartung überhaupt !; tja
woran das wohl liegen mag ?
Ich habe in diesem Zusammenhang im Internetforum kürzlich einen
interessantes Vortrag zu dem Thema gepostet der den Titel trägt tote Ärzte
lügen nicht und ich möchte Ihnen den nicht vorenthalten was andere
Mitmenschen zu diesem Thema denken oder erfahren haben auch wenn ich
deren Weg nicht als empfehlenswert erachte wie glaube ich jedem der mich
persönlich kennt bekannt sein sollte.
30
31
Tote Ärzte Lügen nicht
Der Vortrag “Dead Doctors Don-t Lie” von Dr. Joel D. Wallach (1991 für
den Nobelpreis nominiert) ist aus dem Jahre 1993 – doch die Lehre aus dem
Vortrag ist wichtiger als je zuvor.
Dr. Wallach spricht über einige der häufigsten Krankheiten und von
der Bedeutung der Vitamine, Mineralien und Spurenelementen für
unsere Gesundheit. (Es folgen Auszüge der Übersetzung)
Ich bin heute hier, um Ihnen einiges über Ernährung zu erzählen – Dinge,
die Sie mit Sicherheit noch nie gehört haben, und wenn, dann vielleicht
noch nicht umsetzen konnten.
Ich wuchs in den 50er Jahren auf einer Farm auf. Meine Eltern fingen mit
Rinderzucht an. Und wenn man Tiere züchtet, dann ist es auf alle Fälle von
Vorteil, wenn man auch das Futter selbst anbaut – ansonsten macht es
keinen Sinn, denn Futter ist sehr teuer. Also haben wir Mais, Soja und Heu
angebaut. Das kam dann nach der Ernte zur Mühle, und dort wurde alles
gemahlen. Ja und dann wurde dem Futter noch einiges zugesetzt;
allerdings nicht wie heute Antibiotika und Hormone, sondern Vitamine,
Mineralstoffe und Spurenelemente. Und daraus wurde das Tierfutter
zusammengesetzt und verfüttert.
Als Kind war ich darüber noch sehr verwundert; die Rinder bekamen
Vitalstoffe zugesetzt, damit sie schnell “groß und stark” wurden, dann
wurden sie nach 6 Monaten geschlachtet – und wir, die wir doch
mindestens 100 Jahre ohne Beeinträchtigung, Schmerzen und Sonstiges
alt werden wollten, bekamen keine Vitalstoffe. Irgendwie störte mich das;
ich hatte es nicht verstanden.
Und so fragte ich meinen Vater: “Wieso bekommen die Rinder Vitalstoffe –
und wir nicht?!” Mein Vater gab mir eine von den altbekannten Missouri-
Farmer-Antworten: “Sei still Junge. Du bekommst das frischeste Essen vom
Lande und ich hoffe, daß Du das zu schätzen weißt!” Dann kam ich zur
Schule, ging später nach Missouri zur Uni, studierte Landwirtschaft. Ich
machte mein Diplom in Viehzucht und Ernährung.
32
Danach ging ich zur Veterinärmedizin. Als Erstsemestler bekam ich endlich
die Antwort auf meine Frage, die ich meinem Vater als Kind stellte.
Mittlerweile wissen wir, wie wir mit der Ernährung bei den Tieren
Krankheiten verhindern können. Sicherlich ist ein Grund für die
Forschung in dieser Richtung der, daß wir keine großartige medizinische
Betreuung für die Tiere haben. Wir haben keinen Krankenhausaufenthalt,
Blue Cross, Blue Shield oder Gar Hillary Clinton um auf die Tiere
aufzupassen.
Wenn man als Farmer zu seinem Geld kommen will, muß man wissen, was
man selbst für seine Tiere tun kann und man muß es effektiv tun: nämlich
mit der Nahrung. Um eine lange Geschichte abzukürzen: Nachdem ich
meine Veterinärmedizin abgeschlossen hatte, ging ich für 2 Jahre nach
Afrika. Danach erhielt ich ein Angebot vom St. Luis Zoo. Dort wurde ein
Tiermediziner am Zoo für ein spezielles Projekt gesucht. Es wurden 7,5
Millionen Dollar vom National-Institut of Health (Gesundheitsinstitut) zu
Forschungszwecken zur Verfügung gestellt, und was nun gebraucht wurde,
war ein Tiermediziner, der Autopsien an großen Tieren, die eines
natürlichen Todes starben, ausführt.
Und in der Tat, ich habe nicht nur Autopsien in St. Louis gemacht, sondern
auch in Zoos anderer Städte wie in New York, Los Angelas und Chicago.
Ich sollte vor allem nach einer Spezies Ausschau halten, die äußerst sensibel
auf die immer größer werdenden Umweltbelastungen reagiert. Das war
Anfang der 60er Jahre und die Welt wurde gerade sensibler was die ganze
Umweltproblematik – Umweltverschmutzung, Elektro-Smog, Abgase usw.
– anging.
Keiner wusste natürlich so richtig damit umzugehen, deshalb also sollte ich
eine Tierart suchen, die sensibel auf Umweltgifte reagiert. Und diese
Spezies so benutzen, wie es die Grubenarbeiter früher mit Kanarienvögeln
machten. Früher in Wales haben die Grubenarbeiter einen Kanarienvogel
mitgenommen. Wenn also beispielsweise Methangas oder Kohlenmonoxyd
in die Grube sickern sollte, würde der Kanarienvogel zuerst umkippen, und
der Grubenarbeiter hätte noch Zeit, sich in Sicherheit zu bringen.
Über eine Periode von 12 Jahren habe ich 17.000 Autopsien an über 450
verschiedenen Tieren vorgenommen. Außerdem auch an 3.000 Menschen,
die in der Nähe des Zoos lebten. Und was ich herausfand war folgendes:
Jedes Tier und jeder Mensch, der eines natürlichen Todes starb, starb
an einer mangelhaften Ernährung.
33
Und wissen Sie was: es schloß den Kreis zu meinen Rindern. Jeder stirbt
an einer Mangelernährung und wir können das sogar nachweisen. In
Autopsien – chemisch, wie auch biochemisch.
Ich habe inzwischen 75 wissenschaftliche Artikel dazu geschrieben und 8
Fachbücher; ich war im Fernsehen, in vielen Zeitungen, Magazinen und
trotzdem konnte ich in den 60er Jahren keinen mit dem Thema Ernährung
begeistern. Also ging ich zurück zur Uni und wurde Humanmediziner, um
all das, was ich aus der Veterinärmedizin über Ernährung wusste, bei
meinen Patienten anwenden zu können. Und meine Patienten waren
überrascht – ich nicht – es funktionierte.
Ich hatte 12 Jahre lang eine Praxis in Portland, Oregon, und was ich Ihnen
mitteilen möchte, sind meine Erfahrungen aus diesen 12 Jahren, in denen
ich den Aspekt Ernährung und Nahrungsergänzung bei menschlichen
Patienten umgesetzt habe. Ich werde Ihnen sagen, was Sie tun können, um
Ihr Leben um aktive Jahre zu bereichern. Ich werde Sie davon
überzeugen, daß die Lebensspanne bei 120 – 140 Jahren liegt.
Es gibt wenigstens 5 Kulturen, in denen die Menschen so alt werden.
Angefangen mit den Tibetern, bekannt geworden 1934 durch James Hilton`s
“The lost Horizon”. Darüber hat er 1937 sogar einen Film gedreht und die
älteste Person dokumentiert – obwohl es auch Übertreibungen gibt – einen
Dr Li Ching – Yuen aus dem tibetischchinesischen Grenzgebiet, der im
Alter von 150 ein Zertifikat von der kaiserlichenchinesischen Regierung
bekam, indem auch bestätigt wurde, daß er 1677 geboren wurde.
Fünfzig Jahre später bekam er ein weiteres Zertifikat; und angeblich ist
er mit 256 Jahren gestorben. Als er 1932 starb, gab es Berichte über ihn in
der London Times und in der New York Times, und es ist die Geschichte des
Mannes, der Hilton dazu bewegte, dieses Buch zu schreiben. Mein Gott,
vielleicht wurde er auch nur 200 Jahre alt – und nicht 256, aber egal, er
wurde uralt. Ende der 60er Jahre wurde der Film neu gedreht unter dem
Namen “Shang ri la”.
34
Kommen wir nach Ost-Pakistan – Bangladesh – die Hunzas, bekannt für
ihre Langlebigkeit; dann in Westrussland, die Georgier, von denen man
immer dachte, daß ihre Joghurtprodukte sie so alt werden ließen; auch die
Völker südlich davon, die Armenier und Aserbeidschaner, die in der
früheren Sowjetunion untersucht wurden, da ihre Lebensspanne bis zu 140
Jahren betrug.
Im Januar 1973 erschien im National Geographic ein Artikel über diese
Völker. Bei den Bildern in diesem Artikel war ein Bild von einer Frau – mit
einer Zigarre im Mund, Wodka in der Hand, im Lehnstuhl – der es
offensichtlich mehr als gut ging. Sie war nicht im Altenheim mit jemandem,
der sich gerade über sie beugte um ihr noch mal einen Scheck über 125
Dollar aus der Tasche zu ziehen. Neben Ihr war ein Halbkreis von
Ehepaaren – Frau, Mann, Frau, Mann, Frau, Mann, die Ihren 100sten,
115sten und 120 Hochzeitstag feierten.
Das dritte Bild an das ich mich erinnerte, war ein Mann, der Teeblätter
pflückte und einem Transistorradio zuhörte. Seinen Urkunden zufolge –
Geburtsurkunden, Militärurkunden, Geburtsurkunden seiner Kinder – sagte
das National Geographic, daß er mit 167 Jahren der wahrscheinlich älteste
lebende Mensch sei. In der westlichen Hemisphäre, in Äquador in den
Anden, lebt ein Indianervolk, das auch sehr alt wird; in Südperu wie z. B.
die Titkakas, die bekannt sind dafür, daß sie mindestens 120 Jahre alt
werden.
Im Mai (1993) starb der älteste lebende Amerikaner – dokumentiert im
Guinnes Buch er Rekorde – Margret Steech aus Redford, Virginia. Sie starb
im Alter von 115 Jahren an Mangelernährung – sage ich. Sie starb an den
Komplikationen eines Sturzes – sagt ihr Arzt. Woran starb sie nun wirklich?
Im Ernst, Sie starb an Calcium-Mangel. Sie hatte keine Herzkrankheit, sie
hatte keinen Krebs, war nicht Zuckerkrank oder hatte sonstige
Schwachstellen. Sie starb 3 Wochen nach ihrem Sturz, weil sie nicht
genügend Calcium im Körper hatte. Außerdem sagte ihre Tochter, daß die
Mutter ein Verlangen nach Süßigkeiten hätte, eine Krankheit, die “Pica”
genannt wird. Von diesem Syndrom spricht man normalerweise, wenn man
ein großes Verlangen nach Zucker und Schokolade hat. Das ist ein Zeichen
dafür, daß Chrom und Vanadium im Körper fehlen.
35
In einem Drittweltland, in Nigeria starb ein Häuptling im alter von 126
Jahren, und eine seiner Frauen schwärmte davon, daß er noch im Besitz all
seiner Zähne war. Ein Herr aus Syrien mit 133 Jahren starb im Juli 1993,
auch er war im Guinnes Buch der Rekorde, aber nicht, weil er so alt wurde,
– viele Menschen leben länger – auch nicht, weil er sich nach dem 80.
Lebensjahren zum 4. Mal verheiratet hatte, sondern weil er noch neunmal
Vater wurde. Das bedeutet, daß er noch im Alter von 100 Jahren Vater
wurde.
Im November (1993) wurde ein spezielles Experiment in Arizona
abgeschlossen. Es waren 6 Versuchspersonen, drei Paare, die in einer
künstlichen Welt für zwei Jahre gelebt haben. Es gab keine Verschmutzung
irgendeiner Art. Als dieser Versuch beendet worden war, wurden sie von
zahlreichen Medizinern untersucht. Und diese Mediziner fütterten ihre
medizinischen Computer mit den Daten dieser Versuchspersonen. Und der
Computer prognostizierte eine Lebenserwartung von 160 Jahren, wenn Sie
so weiterleben würden. All das soll Ihnen nur aufzeigen, daß es durchaus
eine Möglichkeit gibt, 140 Jahre – oder älter zu werden. Die heutige
Alterserwartung eines Arztes ist 58 Jahre. Glauben wir der Statistik, so
können Sie auf alle fälle schon gewinnen, indem Sie nicht Medizin
studieren und Arzt werden.
Wenn Sie 120 oder 140 Jahre alt werden wollen, gibt es nur zwei Dinge auf
die Sie achten müssen:
1. “Fallen Sie in keine Grube” und
2. “Vermeiden Sie Landminen”.
Damit meine ich, machen Sie nichts Dummes: wenn Sie russisches Roulett
Spielen, zuviel Rauchen, zuviel Trinken, oder im schwarzen Badeanzug auf
der Autobahn laufen; das sind alles dumme Sachen, aber es ist erstaunlich,
wie viele Menschen daran sterben.
Und zum Thema “vermeiden Sie die Landminen“, gehört auch: Meiden sie
Ärzte. Diese stark anmutende Aussage möchte ich durch das Statement der
Ralph Nader Group (Patientenanwalt) untermauern: Basierend auf einer 3-
jährigen Studie über Todesursachen in amerikanischen Krankenhäusern,
erfahren wir, dass 300.000 Amerikaner jedes Jahr an den Folgen von
medizinischer Fahrlässigkeit sterben. Ralph Nader gebrauchte dabei
wissentlich das Wort “Töten”. Das heißt, es gab medizinische Prozeduren,
die Fehlschläge waren, oder Ärzte gaben ein falsches Medikament, oder
36
Patienten bekamen eine falsche Dosierung. Diese 300.000 Menschen
wurden – glaubt man der 3 jährigen Studie – getötet.
Um zu erfassen, wie viele das wirklich sind, kann man es vergleichen mit
den militärischen Verlusten von Vietnam, wo in einem Zeitraum von 10
Jahren 50.000 Menschen fielen. Das heißt 5.600 Menschen pro Jahr starben
im Krieg – wo andere versuchten Sie umzubringen.
Dagegen protestierten Millionen von Menschen. Und hier ist eine
Berufsgruppe, die von Ihren Steuergeldern lebt, und 300.000 Menschen
tötet und es gibt nicht ein einziges Plakat mit der Aufschrift: Beschützt
uns vor diesen Ärzten.
Also vermeiden Sie Minen! Und bedenken Sie den hohen Nutzen, sich
selbst zu behandeln – wenn möglich. Wenn Sie vorbeugen, muß eine
Krankheit nicht behandelt werden; dann gibt es nämlich keine.
Sie müssen auf Ihre Ernährung achten. Sie brauchen 91 Nährstoffe in der
Nahrung, jeden Tag. 60 Mineralien, 16 Vitamine, 12 essentielle
Aminosäuren und 3 essentielle Fettsäuren. Sollten Sie die nicht haben,
kommt es zu einer Mangelerscheinung.
Zitatende : Quelle, Internetforum des Galaxiengesundheitsrates
37
Die Grundlage oder Basis von der die Medizin ausgeht, ist, das die
Krankheit an sich eine natürliche Erscheinungsform des Lebens darstellt;
dabei gab es gar keine Krankheiten als der Mensch göttlich in der Natur
lebte von Pflanzen umgeben, gesundem Wasser trinkend sowie
nährstoffreiche Luft zu atmen und sich von frischen Algen, Wurzeln,
Moosen, Pilzen, Gräsern, Blättern, Beeren, Nüssen labend.
Auch sind in den genannten Speisen alle wichtigen Nährstoffe enthalten
ohne die bei einem bestimmten Namen nennen zu müssen oder gar kennen
zu müssen. Der Körper füllte seine Depots vollständig auf an Vitaminen,
Mineralien sowie Aminosäuren und Fettsäuren wenn sich in dem Rhythmus
der natürlichen Reife und Ernte aus dem Garten ernährt wurde oder wird.
Die erste Krankheit entstand als ein Wahnsinnig gewordener Mensch das
erste Mitgeschöpf tötete und diese Leichenteile des Wesens aß ! Durch
diesen einen Menschen und dessen Erbsekret
hat sich die Krankheit der Zerstörung ausgedehnt ! Durch diesen Mörder
und seine Nachkommen, die dann dafür sorgten das unsere Ahnen aus den
eigenen Gärten vertrieben wurden oder darin ermordet wurden, hat man die
Vielzahl an Menschen von der Natur, dem besten Heiler, abgetrennt.
Diese gleichen Mörderenergien finden wir heute zu Hauff in den
Universitäten wieder, wo Tiere für Versuche getötet wurden im Namen einer
unsinnigen Wissenschaft die wir niemals ursprünglich brauchten weil Gott
doch alles PERFEKT oder VOLLKOMMEN geschaffen hatte !
Zerstörung erkennen wir heute auch an dem Umfeld in dem die meisten
leben. Schauen sie selbst an ob ihr Umfeld voller toter Gegenstände nur so
wimmelt oder ob sie in einem lebendigem Garten leben. Letztere leben
sofern sie sich aus dem eigenen Garten vollständig ernähren können gesund
während beinahe alle anderen von der Harmonie der göttlichen lebendigen
Schöpfung getrennt sind.
Alles was zerstört ist krank im Geiste und auch körperlich denn das was
sich an der Schöpfung vergeht ist beinahe ständig dem Tode geweiht und
wird durch Krankheiten hingerafft die man sich selber erschafft oder
nachahmt, durch eine verkehrte Lebensweise; doch leider gibt es auch
Mitmenschen die von dem Wahn der Zerstörergeister getroffen wurden
durch Impfungen gegen Ihren eigenen Willen, bei diesen Menschen bin ich
38
mir allerdings sicher das die unbesiegbare Kraft der Liebe, alle Gifte die
durch Übergriffe verabreicht wurden, unschädlich machen kann.
Wissenschaftler die das Leben auseinanderschneiden, Ärzte die die
Vollkommenheit der natürlichen von Gott geschaffenen Schöpfung nicht
kennen oder kennengelernt haben sind in allen Bereichen was Heilung
angeht die falschen Ansprechpartner ! Wir brauchen daher ein ganz anderes
Studium im Bereich der Medizin und so sollte jeder Arzt aus einem
Paradiesgarten heraus behandeln und alles andere unnatürliche an
Behandlungsmethoden einfach weglassen.
DoctorFood´s
Heiltheke
WIE MAN SICH SEIN EIGENES HEIILMITTEL HERSTELLT
Kein Arzt,
keine chemische Medizin
und kein Wunderheiler
kann jemanden vollständig erheilen !
Nur etwas was genau über Dich informiert ist,
vermag eine Heilung vollbringen
Der ausgesäte informierte Samenkorn
Es folgt in diesem Zusammenhang eine Überlieferung
über die Herstellung einer Heilpflanze
die in der Lage ist alle Krankheiten zu heilen

39
Die liebevolle Anastasia
teilte folgendes mit :
Quelle : Internet von der Homepage DoctorFood.de
Jedes von euch ausgesäte Samenkorn enthält in sich kosmische Information
in ungeheurer Fülle. Diese Fülle ist nicht in Größe und Genauigkeit mit
etwas von Menschenhand Geschaffenem vergleichbar. Mit Hilfe dieser
Information weiß das Samenkorn auf die Millisekunde genau die Zeit, wann
es zum Leben erwachen und keimen muss, welche Säfte dem Boden zu
entnehmen sind, wie die Strahlung der Himmelskörper (Sonne, Mond und
Sterne) zu nutzen ist, zu was es heran wachsen und welche Früchte es
tragen wird. Die Früchte sind für die Lebensversorgung des Menschen
bestimmt.
40
Diese Früchte können effektiv und stärker als von Menschenhand
geschaffene Medizin wirken, sowohl der heutzutage existierenden als auch
der zukünftigen; beliebige Erkrankungen des menschlichen Organismus
können diese erfolgreich bekämpfen und widerstehen. Aber dafür muss das
Samenkorn über den Zustand des Menschen Bescheid wissen. Im Prozess
seines Heranreifens versorgt es dann die Früchte in dem erforderlichen
Verhältnis mit Stoffen zur Behandlung der Erkrankungen eines konkreten
Menschen falls sie schon vorhanden ist oder eine Veranlagung zu ihnen
besteht.
Damit ein Samen von Gurken, Tomaten oder anderen auf der Parzelle
angebauten Gewächsen derartige Informationen besitzen kann, ist das
folgende unbedingt notwendig:
Vor dem Pflanzen nimmt man einen oder einige kleine Samen in den Mund
und behält sie mindestens neun Minuten lang im Mund unter der Zunge.
Dann legt man sie zwischen beide Handflächen und hält sie so dreißig
Sekunden lang. Mit dem zwischen den Handflächen liegenden Samen ist es
unbedingt notwendig barfüßig auf dem Stückchen Erde zu stehen wo dann
die Pflanzung geschehen wird.
Öffne die Handflächen und führe den in deiner Hand liegenden Samen
vorsichtig zum Mund und hauche den Samen leicht mit deiner Luft an. Du
erwärmst ihn mit deinem Atem und das was in dir ist wird der sehr kleine
Samen erfahren.
Danach muss man noch seine Handflächen dreißig Sekunden lang offen
halten, den Samen somit den Himmelskörpern vorzeigend. In der Folge
wird der Samen den Augenblick seines Aufganges bestimmen. Alle Planeten
werden ihm dabei helfen. Dir jedoch wird der Schössling notwendiges Licht
schenken.
Danach kannst du den Samen in die Erde setzen. In diesem Fall darf man
nicht sofort gießen, damit nicht alles dem Samen mit deinem Speichel
mitgeteilte weg gespült wird, gerade eben deine Information, die der Samen
in sich aufnehmen wird. Nach Verlauf von drei Tagen nach dem Pflanzen ist
es denkbar zu gießen.
41
Das Auspflanzen ist unbedingt an den für jedes Gemüse günstigen Tagen
vorzunehmen. Diese sind dem Menschen schon aus dem Mondkalender
bekannt. Eine zu zeitige Pflanzung ohne gießen ist nicht so schlimm wie
eine zu späte.
Man darf nicht alles Unkraut neben den Trieben, die aus deinem Samen
herauskommen, ausjäten. Es ist dringend nötig von den verschiedenen Arten
wenigstens je eines übrig zu lassen. Man kann aber die Unkräuter
abschneiden.Nach Anastasias Worten wird ein Samen welcher auf diese
Weise Informationen von einem Menschen in sich aufgenommen hat auch
im Laufe des Heranbildens seiner Früchte im höchsten Maße aus dem
Kosmos und der Erde die insbesondere für diesen Menschen notwendige
Energie zusammentragen.
Man darf nicht alle Unkräuter wegnehmen weil sie auch ihren Zweck
haben. Einige schützen die Pflanzen vor Erkrankung andere geben
zusätzliche Information. Während des Heranwachsens ist es unbedingt
notwendig mit den Pflanzen zu kommunizieren und wenigstens einmal
während ihres Wachstums, wünschenswert bei Vollmond, an sie
heranzutreten und sie zu berühren.
Anastasia versichert, dass durch die Aufzucht der Früchte, die aus dem
Samen auf diese Art heran gebildet und von dem Menschen angewendet
werden, diese in der Lage sind, ihn völlig von beliebigen Erkrankungen des
Körpers zu heilen, ihn von schädlichen Gewohnheiten zu befreien,
bedeutend das Altern des Organismus zu bremsen als auch um ein
Vielfaches die geistigen Fähigkeiten zu steigern sowie innere Ruhe zu
schenken.
Die Früchte werden den höchst wirkungsvollsten Einfluss haben, wenn man
sie nicht später als drei Tage nach der Ernte verbraucht.
Es ist unbedingt notwendig die oben genannten Handlungen mit
verschiedenen auf der Parzelle angebauten Kulturarten durchzuführen. Man
muss nicht unbedingt das ganze Beet mit Gurken, Tomaten und so weiter
auf diese Art besäen, es reichen einige Pflanzen von jeder Art.
42
Die auf die angegebene Art und Weise herangewachsenen Früchte werden
sich von anderen dergleichen Sorte nicht nur im Geschmack unterscheiden.
Wenn man sie einer Analyse unterzieht, werden sie sich ebenfalls in dem
Verhältnis der in ihnen enthalten Stoffe auszeichnen.
Bei dem Pflanzen von Stecklingen ist es unbedingt notwendig mit seinen
Händen oder Zehen der nackten Füße die Erde in der Grube zu zerdrücken
und in die Grube zu spucken. Auf die Frage, “warum mit den Füßen?” hat
Anastasia verdeutlicht, dass mit Schweiß der Füße Stoffe (wahrscheinlich
Toxine) aus dem Menschen austreten welche Information über
Erkrankungen des Organismus enthalten. Diese Informationen werden die
Setzlinge erhalten. Sie werden diese an ihre Früchten weitergeben die
befähigt werden Krankheiten zu bekämpfen.
Anastasia hatte von Zeit zu Zeit geraten auf dem Grundstück barfüßig zu
gehen.
Welche Kulturen sollte man unbedingt anbauen?
Eine ziemliche Vielfalt, wie sie auf den meisten Parzellen existiert ist
ausreichend: Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Gurken,
Tomaten, Erdbeeren, die geliebten Äpfel. Sehr gut ist wenn es
Sauerkirschen oder Süßkirschen und Blumen gibt. Die Menge und die
mit diesen Kulturen besäte Fläche haben keine große Bedeutung.
Zu den unbedingt notwendigen Kulturen ohne die sich ein ausreichendes
mikroenergetisches Klima auf dem Grundstück schwer vorstellen lässt
gehören solche wie Sonnenblumen (wenigstens eine).
43
Auf jeden Fall unerlässlich ist eine Fläche von eineinhalb-zwei
Quadratmetern mit Getreidekulturen wie Roggen und Weizen zu besäen und
absolut unerlässlich ist es eine kleine Insel von nicht weniger als zwei
Quadratmetern mit verschiedenen wild wachsenden Gräsern zu belassen.
Diese kleine Insel darf auf keinen Fall künstlich bepflanzt werden sondern
muss natürlich bleiben. Wenn ihr aber keine Fläche mit verschiedenen
Wildgräsern auf eurem Grundstück bewahrt habt ist es notwendig, aus dem
Wald ein Rasenstück zu holen und mit seiner Hilfe eine solche Insel zu
schaffen.

44
Gefühlte Inspiration und Hoffnung
Auch neuerdings zusätzlich wahrhaft inspiriert durch das elementare Wissen
von Anastasia und mit dem eigenen Wunsch viele an diesem Wissen und
dem eigenem Wissen teilhaben zu lassen um eine zügige Heilung zum
Wohle aller zu vollziehen ist die Idee der DoctorFoods Heiltheke
entstanden !
Auch das Gesamtkonzept von DoctorFood soll ganz klar zum Wohle der
Mitmenschen ausgerichtet sein die so vieler Orts unter falschen Dogmen
leiden und auch soll mit der Umsetzung des Konzeptes allen anderen
göttlichen Mitgeschöpfen so eine schnelle Heilung auf allen Ebenen
ermöglicht werden.
In diesem Zusammenhang wurde bereits von meiner projektbezogenen
Unternehmenspartnerin Stefanie B. eine Masterarbeit an einer bekannten
Universität geschrieben welche das Businesskonzept der weltweit tätig
werdenden Gastronomiekette von DoctorFood beschreibt.
Hier in diesem Buch ist nun ein Kurzitat sowie die Thesen aus der
Abschlussarbeit veröffentlicht welche auf der Basis dieser liebevollen Ideen
aufgebaut sind. Gerne können sich zukünftige Partner der DoctorFood
Stiftung bei mir direkt melden um Businesspläne einsehen zu können und
diese später zum Aufbau Ihrer eigenen Restaurants zu benutzen mit dem
Markenbeinamen „DoctorFood“ als zukünftigen Werbeträger für den
persönlichen Erfolg.
Denn ich bin davon überzeugt das wenn viele vegane Restaurants das
Konzept unter ihrem eigenen Namen umsetzen, wir uns allerdings
gleichzeitig einen MARKENNAMEN geben als
Wiedererkennungsmerkmal dann sind sehr leicht große Werbekampagnen
möglich zu finanzieren. Schon heute haben wir knapp 10.000 Besucher auf
unserer Internetseite gehabt wobei viele von dem Konzept begeistert sind
und auf die Umsetzung bereits warten !
Ich stelle mir die praktische Umsetzung wie folgt vor ! Man würde bei
Restaurants ein zusätzliches Symbol verwenden, das Logo, welches
45
international beworben werden wird. So können Besucher von Städten oder
Dörfern erkennen wo es GUTE NAHRUNG gibt ! Die Finanzierung der
Werbung würde durch Spendenbeiträge der DoctorFood Stiftung vollbracht
werden.
Bei umstrukturierten Restaurants die vorher schlechte Nahrung verkauft
haben, also Leichenteile und gespritzte Nahrung würde man das durch eine
Umsatzbeteiligung gut regeln können. Wir helfen also dadurch den
umstrukturierenden Restaurantbetreibern und retten sie vor der
unternehmerischen Pleite und würden uns dafür am Gewinn mit 10 %
beteiligen lassen. Unsere Dienstleistung ist dabei dann das Coachen und die
Werbung.
46
DoctorFood
„Vegane Restaurantkette“
Abschlussarbeit


Kurzreferat
„Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“
Die heutige Bevölkerung leidet mehr und mehr an Krankheiten, vor allem
Volkskrankheiten, aufgrund des Fehlens von Informationen über
Gesundheitsfragen. Dieses Phänomen lässt sich vor allem in der gesamten
westlichen Welt wieder finden und betrifft sowohl junge als auch ältere
Menschen.
Eine ausgewogene Ernährung ist die Basis für eine gesunde Lebensführung
und sollte auf keinen Fall im Alltag fehlen. Daher ist es an der Zeit, ein
Konzept zu erstellen, welches dieses Problem angeht und eine Lösung
bietet.
Die vegane Restaurant-Kette DoctorFood setzt genau mit dieser Überlegung
an. Die weltweite Expansion übermittelt das Wissen über den
Veganismus/Vegetarismus international, um die Menschen aus ihrer
Desinformation herauszuführen.
Diese Forschungsarbeit zeigt Trends auf, erläutert Besonderheiten und gibt
die wichtigsten Elemente des Unternehmenskonzeptes wieder. Für das erste
Start-up-Restaurant in Deutschland erwartet DoctorFood 1.035 Gäste im
ersten Jahr 2015.
Die Anzahl erhöht sich kontinuierlich über die folgenden Geschäftsjahre.
Auf diese Weise wird in jedem Geschäftsjahr ein positiver Reingewinn
erreicht. DoctorFood konzentriert sich auf kooperatives Verhalten und wird
daher zusammen mit zahlreichen Partnern ein starkes Netzwerk aufbauen,
um so Synergien für die Vermarktung zu sichern.
47
Das geringe Eigenkapital mit den hohen Kosten zu Beginn stellt die höchste
Gefahr für die Firma dar. Auf der anderen Seite ist das Produkt „veganes
Lebensmittel“, im Rahmen einer weltweiten Restaurant-Kette, ein Unique
Selling Proposition Produkt.
Das DoctorFood Management glaubt an den Erfolg dieses Konzepts, das
dazu beiträgt, die Vision des Unternehmens zu realisieren und damit eine
der erfolgreichsten und bekanntesten Marke, weltweit bestehend, in den
nächsten zehn Jahren zu etablieren.
48
Thesen
1. Die Trends in der Gastronomie heißen Genuss, Bio und Gesundheit.
Der deutliche Wellness- und Gesundheitstrend in Deutschland wirkt sich
besonders auf die Gastronomie aus. Gesunde und ökologische
Nahrungsmittel finden immer mehr Anklang.
2. Fast Food bleibt weiterhin Trendsetter und bildet zusammen mit
Health Food den Zukunftstrend in der Ernährung.
Der Fast Food Trend bleibt aufgrund der Schnelllebigkeit der Menschen,
bedingt durch die Arbeit, ungebrochen. Durch den allgemeinen
Gesundheitstrend bilden beide den Ernährungstrend der Zukunft.
3. Die deutsche Bevölkerung ist zu krank. Viele Krankheiten entstehen
durch
falsche Ernährung.
Vor allem durch die aus der falschen Ernährung resultierende Übersäuerung
entstehen viele Krankheiten. Bereits jetzt ist fast jeder zweite deutsche
Bürger zu dick und mehr als jeder dritte leidet unter einer Herz-
Kreislauferkrankung.
4. DoctorFood hebt sich durch exklusiven Service, höchste Qualität und
Kreativität hervor.
Das Unternehmen bietet qualitative, ökologische Nahrungsmittel und
exklusiven Gästeservice. Die vegane Ernährung verlangt neben einem guten
Wissensstand auch einen hohen Grad an Kreativität.
5. DoctorFood stehen viele Risiken entgegen, die jedoch durch das volle
Ausschöpfen der Möglichkeiten geschwächt oder eliminiert werden
können.
Sind die Chancen bekannt und werden die Stärken und der Marketing-Mix
optimal eingesetzt, so kann den zahlreichen Risiken gegenüber getreten
werden.
49
6. Das Konzept von DoctorFood ist einzigartig und birgt viele
außergewöhnliche
Elemente.
Eine vegane Restaurantkette ist einmalig, muss sich aber durch
außergewöhnliche
Elemente wie die Zedernfort-Akademie von der Konkurrenz abheben.
7. Die Zedernfort-Akademie mit den Heilgärten stellt den Höhepunkt des
Konzeptes dar.
Die Akademie bietet einen zentralen Ort der Gesundheit, Kreativität und
Einzigartigkeit. Diese Idee ist bisher einmalig.
8. DoctorFood verkauft keine Produkte, sondern Natürlichkeit,
Vertrauen,Menschlichkeit, Genuss und Erlebnis.
DoctorFood versteht sich als Bindeglied zwischen den Gästen und gesunder
Ernährung, nicht als Verkäufer. Gäste werden auf der menschlichen Ebene
angesprochen.
Das Winterdeckchen
Abbildung 3
50
Wie man sehen kann ist eine Menge hoch geistiger Arbeit in den letzten
Jahren vollzogen wurden wobei die Masterarbeit von über 80 Seiten nur ein
Teil ist und dabei sind wir immer noch in dem gesteckten Zeitrahmen des
möglichen geblieben auch wenn manchmal unvorhersehbare Ereignisse auf
dem Weg der Umsetzung eingetreten sind die natürlich erst einmal gelöst
werden mussten.
So war eine große Problematik beispielsweise in der Region die
Deutschland genannt wird das zum Zeitpunkt dieser Arbeit hier noch kein
souveräner Staat.existierte ( vor dem 28.01.2011 ( und so mussten wir nun
auch hier handeln und haben das Deutsche Reich wiederbelebt welches nun
der „deutschländische Staatenbund Deutsches Reich“ oder Königreich
Wedenland genannt wird und es wurde diesem Staatenbund eine ordentliche
Verfassung gegeben die auf die Verfassung unserer Brüder in der
russländischen Föderation / Russland so abgestimmt ist das eine
Vereinigung dieser Staatenbündnisse schnell vollzogen werden kann. Man
kann hiermit erkennen das die alten heidnischen Stämme, der
wiedergeborenen Kelten und Atlanter, eine Vereinigung der gesamten
Menschheit in Liebe anstreben; das zumindest ist mein persönliches Ziel.
Jeglicher Okkultismus wurde aus der Verfassung verbannt und der
tierfreundschaftliche Umgang ist durch die Verfassung besiegelt.
51
Unternehmensrechtsform von DoctorFood
Die Firma DoctorFood wird als Stiftung nach außen treten. Ihr
Aufgabenbereich umfasst Projektarbeiten, Investitionen, Beratungen für die
Einzelunternehmen, Marketing- Maßnahmen und Eventplanung. Alle
Einzelunternehmen wie Restaurants, Imbisse etc. gehen einen
Franchisevertrag ein, die eine freiwillige Franchisegebühr erbittet.
Die Gründung der Mutterfirma bzw. des DoctorFood Managements als
Stiftung birgt viele Vorteile in sich. Sie ermöglicht indirekt die Mitwirkung
an staatlichen Aufgaben, da der Staat nicht alle Aufgaben übernehmen kann,
und leistet somit einen Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit und in diesem
Falle einen Beitrag für die Gesundheit der Bevölkerung.

Generell muss nicht Vermögen in Form von Kapital einer Stiftung
übertragen werden, sondern auch Vermögensgegenstände wie Immobilien
etc.
Viele heutige Unternehmen nutzen die Stiftung als PR - Maßnahme, um so
deren Ruf und Attraktion zu steigern. Die Schaffung einer Stiftung bündelt
Aktivitäten und birgt ihren Vorteil in der langfristigen Orientierung und dem
seriösen Eindruck einer Stiftung.
Die berühmte Hotelkette Hilton beispielsweise verdient ihren Respekt durch
die Hilton - Stiftung (Community Foundation), die sich auf die Bereiche
„Katastrophenhilfe“,„junge Leute und Bildung“ sowie „junge Leute und
Gesundheit“ konzentriert. Die hohe Bekanntheit und Seriosität der
Hotelkette erbrachte der Stiftung im Jahre 2005 Spenden in Höhe von
1.546.100 € und das alles obwohl in der Hotelkette Leichenteile verkauft
werden.
Die DoctorFood Stiftung müsste daher eigentlich vom Geld her
überschwemmt werden sofern das Geld eine GUTE Energieform darstellen
sollte und daher sollte dem weltweiten Aufbau in kürzester Zeit eigentlich
überhaupt NICHTS entgegenstehen.
52
Eine Stiftung muss demnach nicht nur eine Einrichtung für eine
Spendensammlung sein, wie auch die abscheuliche Lidl Stiftung beweist
welche in Ihrem Verkaufsprogramm glaube ich so gut wie gar kein
EINZIGES Produkt im Nahrungssektor anbietet welches auch nur 3 Sterne
von 10 möglichen zu erreichen in der Lage wäre.
Man kann leider ganz klar feststellen das mit Stiftungen viel Schandluder
getrieben wird. Denn eine Stiftung sollte wohltätig ausgerichtet sein also
dem Wohl der Menschen dienen doch das kann man bei einer Vielzahl an
Stiftungen nun wahrlich nicht feststellen wie beispielsweise bei hier bereits
erwähnte in denen beispielsweise Fleischprodukte und giftige Chemikalien
verkauft werden . Es ist eine schizophrene Gesellschaft durch den
praktizierten Okkultismus entstanden und daher müssen hier nun unbedingt
neue Wege gegangen werden.
Bevor wir in der Beschreibung der praktischen Umsetzung der DoctorFood
Heiltheke die sich seid Mai des Jahres 2010 in der Realisierungsphase
befindet weitergehen stelle ich Ihnen die noch zu lösenden Aufgaben und
auch die Stiftungssatzung des DoctorFood Mutterunternehmens hiermit vor.

Die Aufgaben die sich bisher noch stellen, um das Gesamtkonzept von
DoctorFood schnellstmöglich umsetzen zu können, sind mittlerweile vor
allem zur Zeit die Probleme des friedlichen Landbaus denn man findet so
gut wie keine GUTEN LEBENSMITTEL auf dem WELTMARKT und in
der REGION.
Wir brauchen unbedingt Siedlungen bestehend aus Familienlandsitzen als
Lebensmittelerzeuger um unserem Anspruch an LEBENSMITTEL gereicht
werden zu können denn vergiftet haben sich die Menschen durch den
Nahrungskonsum aus Supermärkten lange genug.
Auch das Geld sollte der Oberpriester ( dem Mann dem alles Geld der Welt
gehört ) nun mal in Richtung DoctorFood steuern um seinen eigenen
Hintern zu retten. Ich hoffe dieser konnte diesen Gedanken klar und
deutlich verstehen der hier nun auch in meinem Ahnenbuch geschrieben
steht.
53
Doch trotz der derzeit schlechten finanziellen Situation wird mit kleinen
Schritten in vielen Bereichen weiter gewirkt um auch hier zu beweisen das
ein Geldgeist nicht den Willen eines liebenden Erdheilers aufhalten kann.
Die liebevollen Ideen
werden sich materialisieren
auch wenn der Zeitrahmen
vielleicht nicht eingehalten werden kann
weil das Geld
derzeit noch nicht
auf unserer Seite ist !
Ein Banken finanzierter Aufbau des Unternehmens kommt nicht in Frage
und so ist die DoctorFood Stiftung auf Spenden angewiesen.
Doch auch ist eine weitere Möglichkeit für Investoren bereits in der
Planung die sich in Form einer Kapitalbeteiligungsgesellschaft in Form
eines Investmentfonds ausdrückt ! Dazu später mehr
54
Satzung der DoctorFood Stiftung

Präambel : Die DoctorFood Stiftung hat als klares Ziel unsere
Menschen zu einer gesunden Ernährung zu verhelfen und die
Erdheilung schnellstmöglich zu vollziehen ! Die
Lebensmitstellversorgung mit biologisch, regionalen und veganen
Speisen soll durch die Stiftung weltweit sichergestellt werden.
§ 1
Name, Rechtsform, Sitz und Geschäftsjahr
(1) Die Stiftung führt den Namen DoctorFood
(2) Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des Privatrechts.
(3) Sie hat ihren Sitz im Königreich Preuszen im Staatenbund der
Königreiche Wedenland
e mail : Hehpacha@yahoo.de
(4) Geschäftsjahr der Stiftung ist das Kalenderjahr.
§ 2
Stiftungszweck
(1) Zweck der Stiftung ist die Förderung von Paradiesgartenprojekte
zwecks hochwertiger Lebensmittelproduktion. Aufbau von
Familienlandsitzsiedlungen nach wedischer Lebensweise, Förderung
von Kunst und Kultur der wedischen Lebensweise.
55
(2) Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch ein
weltweites Gastronomiekonzept
• Förderung von Vorhaben, die geeignet sind für unsere
Gastronomiekette gesunde Lebensmittel zu produzieren
• Förderung von Maßnahmen, die die Erdheilung zum Ziel
haben
• Durchführung von kulturellen Bräuchen der wedischen Kultur
in Form von Veranstaltungen
• Vergabe von Förderpreisen im Zusammenhang mit der
Erdheilung
• Gewährung von Stipendien in der DoctorFood Akademie
der wedischen Kultur (staatliche Fakultät zu Preuszen )
§ 3
Gemeinnützigkeit
(1) Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke
(2) Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung
fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen
begünstigt werden.
§ 4 Stiftungsvermögen
(1) Das Stiftungsvermögen ergibt sich aus dem Stiftungsgeschäft.
(2) Das Stiftungsvermögen ist nach Abzug von Vermächtnissen und
Erfüllung von Auflagen in seinem Bestand dauernd und
ungeschmälert zu erhalten und möglichst ertragreich anzulegen. Es
kann zur Werterhaltung bzw. zur Stärkung seiner Ertragskraft
umgeschichtet werden.
(3)Dem Stiftungsvermögen wachsen alle Zuwendungen zu, die dazu
bestimmt sind.
56
§ 5
Verwendung der Vermögenserträge und Zuwendungen
(1) Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben aus den Erträgen des
Stiftungsvermögens und aus Zuwendungen, soweit diese nicht
ausdrücklich zur Stärkung des Stiftungsvermögens bestimmt sind.
(2) Die Stiftung kann ihre Mittel ganz oder teilweise einer Rücklage
zuführen, soweit dies erforderlich ist.
(3) Ein Rechtsanspruch Dritter auf Gewährung der Förderleistungen
aus der Stiftung besteht aufgrund dieser Satzung nicht.
§ 6
Organe der Stiftung
(1) Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Stiftungsrat.
(2) Die Mitglieder der Stiftungsorgane sind ehrenamtlich tätig. Sie
haben Anspruch auf Ersatz der ihnen entstandenen Auslagen und
Aufwendungen.
§ 7
Vorstand
(1) Der Vorstand besteht aus Thomas von Wedenland
(2) Scheidet das Vorstandsmitglied aus dem Vorstand aus, so
bestellt der Stiftungsrat auf Vorschlag ein neues Vorstandsmitglied.
Wiederbestellung ist zulässig. Der Vorstand wählt aus seiner Mitte
einen Vorsitzenden und wenn nötig einen stellvertretenden
Vorsitzenden jeweils für eine Amtszeit von 1 Jahr. Wiederwahl ist
zulässig.
57
(3) Dem Vorstand sollen Personen angehören, die besondere
Fachkompetenz und Erfahrung in Hinblick auf die Aufgabenerfüllung
der Stiftung aufweisen. Ein Mitglied soll in Finanz- und
Wirtschaftsfragen sachverständig sein.
(4) Das Amt eines Vorstandsmitgliedes endet nach Ablauf der
Amtszeit. Das Amt endet weiter durch das Einschlafen des
physischen Körpers durch Niederlegung bzw. Beisetzung des
Körpers auf dem Familienanwesen. Die Niederlegung des Amtes aus
wichtigem Grund ist jederzeit zulässig. Die Mitglieder des Vorstands
können ihr Amt auch ohne wichtigen Grund zum Ende eines
Geschäftsjahres niederlegen.
§ 8
Aufgaben des Vorstandes
(1) Der Vorstand entscheidet in allen grundsätzlichen
Angelegenheiten nach Maßgabe der Satzung in eigener
Verantwortung und führt die laufenden Geschäfte der Stiftung. Er hat
die Stellung eines gesetzlichen Vertreters und vertritt die Stiftung
gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden des
Vorstandes, bei dessen Abwesenheit durch den stellvertretenden
Vorsitzenden gemeinsam mit einem weiteren Mitglied.
(2) Zur Vorbereitung seiner Beschlüsse, der Erledigung seiner
Aufgaben und insbesondere der Wahrnehmung der laufenden
Geschäfte kann der Vorstand Sachverständige hinzuziehen.
(3) Die Stiftung kann eine Geschäftsführung einrichten. Der Vorstand
legt in diesem Fall in der Geschäftsordnung fest, in welchem Umfang
er Aufgaben überträgt und erteilt die erforderlichen Vollmachten.
58
§ 9
Beschlussfassung des Vorstandes
(1) Beschlüsse des Vorstandes werden in der Regel auf Sitzungen
gefasst. Der Vorstand wird vom Vorsitzenden oder seinem
Stellvertreter nach Bedarf, mindestens aber einmal jährlich unter
Angabe der Tagesordnung und Einhaltung einer Frist von zwei
Wochen zu einer Sitzung einberufen.
(2) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn nach ordnungsgemäßer
Ladung mindestens 2 Mitglieder, unter ihnen der Vorsitzende oder
sein Stellvertreter, anwesend sind. Ladungsfehler gelten als geheilt,
wenn alle Mitglieder anwesend sind und niemand widerspricht.
(3) Der Vorstand trifft seine Entscheidungen mit einfacher Mehrheit
der abgegebenen Stimmen, sofern die Satzung nichts Abweichendes
bestimmt. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden,
ersatzweise seines Stellvertreters den Ausschlag.
(4) Beschlüsse können auch im schriftlichen oder fernmündlichen
Umlaufverfahren gefasst werden. Die Entscheidung hierüber trifft der
Vorsitzende des Vorstands, im Falle seiner Verhinderung der
stellvertretende Vorsitzende, der zur Abstimmung innerhalb einer
bestimmten Frist auffordert. Bei dieser Beschlussfassung ist die
Beteiligung aller Mitglieder des Vorstands erforderlich. Den
Beschlüssen müssen zwei Drittel der Vorstandsmitglieder
zustimmen.
(5) Über die Sitzungen sind Niederschriften zu fertigen.
59
§ 10
Kuratorium
1) Das Kuratorium besteht aus mindestens 1 höchstens 12
Mitgliedern. Ein Mitglied soll in Finanz- und Wirtschaftsfragen
sachverständig sein.
(2) Der Stifter, Thomas von Wedenland, gehört dem Kuratorium auf
Lebenszeit an. Zu seinen Lebzeiten ist der Stifter Mitglied des
Kuratoriums. Der Stifter ist berechtigt, das Amt jederzeit
niederzulegen.
(3) Die weiteren Mitglieder des ersten Kuratoriums werden vom
Stifter, Thomas Patock von Wedenland, berufen. Das Kuratorium
wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden, soweit der Stifter dieses
Amt nicht selbst wahrnimmt, und einen stellvertretenden
Vorsitzenden.
(4) Die Amtszeit der Kuratoriumsmitglieder beträgt 1 Jahr.
Wiederwahl ist zulässig. Scheidet ein Kuratoriumsmitglied aus, so
wählt das Kuratorium einen Nachfolger.
(5) Dem Kuratorium sollen Personen angehören, die besondere
Fachkompetenz und Erfahrung in Hinblick auf die Aufgabenerfüllung
der Stiftung haben.
§ 11
Aufgaben und Beschlussfassung des Kuratoriums
(1) Das Kuratorium berät, unterstützt und überwacht den Vorstand im
Rahmen des Stiftungsgesetzes und dieser Stiftungssatzung, um den
Willen des Stifters so wirksam wie möglich zu erfüllen. Seine
Aufgaben sind insbesondere:
• Empfehlungen für die Verwaltung des Stiftungsvermögens,
• Empfehlungen für die Verwendung der Stiftungsmittel,
• Genehmigung des Haushaltsplanes, der Jahresrechnung
60
und des Tätigkeitsberichtes
• Entlastung des Vorstandes,
• Bestellung von Mitgliedern des Vorstandes.
(2) Zur Vorbereitung seiner Beschlüsse kann das Kuratorium
Sachverständige hinzuziehen.
(3) Das Kuratorium soll mindestens einmal im Jahr zu einer
ordentlichen Sitzung zusammenkommen. Eine außerordentliche
Sitzung ist einzuberufen, wenn mindestens 2 Mitglieder oder der
Vorstand dies verlangen. Die Mitglieder des Vorstandes, der
Geschäftsführer und Sachverständige können an den Sitzungen des
Kuratoriums beratend teilnehmen.
§ 12
Satzungsänderung
(1) Die Organe der Stiftung können Änderungen der Satzung
beschließen, wenn sie den Stiftungszweck nicht berühren und die
ursprüngliche Gestaltung der Stiftung nicht wesentlich verändern
oder die Erfüllung des Stiftungszwecks erleichtern.
(2) Beschlüsse über Änderungen der Satzung können nur auf
gemeinsamen Sitzungen von Vorstand und Kuratorium gefasst
werden. Der Änderungsbeschluss darf nur durchgeführt werden
sofern alle Mitglieder des Vorstandes und des Kuratoriums damit
einverstanden sein sollten.
61
§ 13
Zweckerweiterung, Zweckänderung, Zusammenlegung,
Auflösung
(1) Die Organe der Stiftung können der Stiftung einen weiteren
Zweck geben, der dem ursprünglichen Zweck verwandt ist und
dessen dauernde und nachhaltige Verwirklichung ohne Gefährdung
des ursprünglichen Zwecks gewährleistet erscheint, wenn das
Vermögen oder der Ertrag der Stiftung nur teilweise für die
Verwirklichung des Stiftungszwecks benötigt wird.
(2) Beschlüsse über Zweckerweiterung, Zweckänderung,
Zusammenlegung oder Auflösung können nur auf gemeinsamen
Sitzungen von Vorstand und Kuratorium gefasst werden. Der
Änderungsbeschluss bedarf der Einstimmigkeit der Mitglieder des
Vorstandes und des Kuratoriums.
§ 14
Vermögensanfall
Im Falle der Auflösung oder Aufhebung der Stiftung oder bei Wegfall
ihres bisherigen Zwecks fällt das Vermögen an die Anastasia Stiftung
in Russland mit der Auflage, es unmittelbar und ausschließlich für
selbstlos gemeinnützige Zwecke zu verwenden, die dem
Stiftungszweck möglichst nahe kommen.
Inkrafttreten
Die Satzung ist am 24.08.2010 in Kraft getreten
Genehmigt und Eingetragen unter :
Stiftungsnummer : AO 248 2010 DoctorFood
62
Bankverbindung
KSK Soltau
Kontonummer : 330 050
Bankleitzahl: 258 516 60
DoctorFood Patock
Die DoctorFood Stiftung untersteht seit dem 28.01.2011 der Aufsicht
durch das Innenministerium des Staatenbundes Königreiche Wedenland
Landes der deutschländischen Föderation Deutsches Reich / Deutschland !
63
Das Investmentfondskonzept
MissionGartenEden 4
Bei der Konzeption des Investmentfonds MissionGartenEden 4 haben wir
als Fondsinitiator, von dem Mutterunternehmen der DoctorFood Stiftung,
die Jillian – Louis Innovationsfabrik rechtlich als Unternehmenspartner
gewählt und unsere Hauptaufmerksamkeit wie bei der DoctorFood
Stiftung auf das wichtigste Thema überhaupt gelenkt :
Die Heilung unseres Planeten
Das man mit der Heilung der Erde Geld verdienen kann war in der
Vergangenheit wohl eher nicht so denn wie man sehen kann wurden die
vorhandenen Gelder eher für kriegerische Auseinandersetzungen genutzt,
als für Unternehmungen, die in eine friedvolle Zukunft weisen !
Doch auch andere Unternehmungen die unser aller Leben schaden wurden
bis zuletzt gefördert oder sogar subventioniert !
Mit dem Investmentfonds MissionGartenEden 4 wollen wir nun liebevolle
Schritte einleiten oder bekräftigen, um eine angenehme Zukunft zusammen
erleben zu können. Dieser Beteiligungs - Fonds soll vor allem endlich
einmal eine sinnvolle Kapitalanlage darstellen welcher den Frieden und
Heilung auf der Erde, auch durch unternehmerische Tätigkeiten, imstande
ist tatsächlich herbeizuführen !
64
Das Fondskonzept, die „VIER ELEMENTE STRATEGIE“ ist bestens
durchdacht und derzeit einzigartig in der Branche der Kapitalanlagen und
wurde von Personen geschaffen die über äußerst viel Erfahrungen im
Finanzdienstleistungesektor verfügen und mit allen seinen Facetten vertraut
sind.
Die Risikostreuung des Investmentfonds ist äußerst innovativ und die
Gewinnausschüttungen für Anleger können äußerst interessant ausfallen
doch das wichtigste hierbei ist das das Geld in wirklich sinnvolle
Maßnahmen investiert wird die unseren Planten heilen.
65
Die VIER Elemente Strategie
Wasser / Erde /Luft /Feuer
Musical "Der Friedensengel,
wie das Wasser was uns reinigt;
DoctorFood vegane Speiselokalkette,
wie die Erde die uns nährt;
Akademie der wedischen Kultur,
wie die Luft die uns beschützt;
Regenbogenvogelverlag,
wie das Feuer was uns wärmt !
66
Dieser innovative Investment - Fonds umfasst folgende
unternehmerischen Beteiligungen :
Medienfonds - Anteil
Offener Unternehmensfonds - Anteil
Geschlossener Unternehmensfonds - Anteil
VentureCapitalFonds – Anteil
67
Kurzbeschreibung der Beteilungsfondsanteile
Medienfonds : In dem Medienfonds beteiligen Sie sich als Anleger an der
Musicalverfilmung „ DER FRIEDENSENGEL“ welches eine Produktion
aus dem Hause HLP Hehpacha Liebesprojekte ist.
Ebenso wird sich an dem Wandermusical „DER FRIEDENSENGEL“ durch
diesen Fonds sowie an das Friedensfestival STOCKWOOD 2015
unternehmerisch beteiligt. Die Gewinnerlöse aus dem Film, der
Musicalaufführungen sowie des Festivals können dem Anleger hierbei sehr
hohe Renditechancen bieten.
Das Rendite - Risiko besteht hierbei durch die Besucherzahlenabhängigkeit,
wobei eine Risikominderung durch einen guten Bekanntheitsgrad der
beteiligten Personen bereits als Erfolgsaussicht dem entgegen steht.
68
Offener Unternehmensfondsanteil : In dem offener
Unternehmensfondanteil wird sich an dem Vertriebsnetz der
Speiselokalkette DoctorFood Lüneburger Heide beteiligt. Das interessante
an diesem Unternehmen ist die Ausrichtung auf eine vollkommene vegane
Ernährungsweise, die wissenschaftlich belegt, die gesündeste Form der
Ernährung, in einer zivilisierten Welt, darstellt.
Hierbei, DoctorFood Lüneburger Heide, wird sich an 10 manövrierbaren
Speiselokaleinheiten beteiligt die auf Festivals sowie Sportveranstaltungen
und anderen Festen den Mitmenschen hochwertigste Lebensmittel anbieten.
Die Zielabsatzgebiete für vegane hochwertigste Nahrung sind hierbei
Hamburg, Hannover, Bremen sowie Braunschweig
Des weiteren sind 4 Stadtlokale der DoctorFood Stiftung /
Unternehmensgruppe in den Städten Hamburg, Hannover, Bremen und
Braunschweig Bestandteil dieser Beteiligung um die Eliten dieser Städte
mit hochwertigsten Speisen zu versorgen.
69
Geschlossener Unternehmensfonds - Anteil:
In dem geschlossenen Unternehmensfonds – Anteil wird sich an der
Akademie der wedischen Kultur Lüneburger Heide beteiligt. Diese wird ein
Elitenausbildungszentrum auf einem 300 Hektar großen Grundstück sein.
Dieses Elitenausbildungszentrum wird bis zu 150 Schüler aufnehmen
welche nach wedischer Tradition Wissen vermittelt bekommen.
Gleichfalls wird das Hauptgebäude des geschlossenen
Unternehmensfondsanteils ein Nobelspeiselokal der DoctorFood Stiftung
darstellen. Ein Großteil der Grundstücksflächen „der Akademie der
wedischen Kultur“ werden als Anbaugebiete für hochwertigste Speisen
genutzt sowie als Schulungsgärten der Artenvielfalt und als
Veranstaltungsflächen ganz besonderer Art.
Auf circa 250 Hektar Grundstücksflächen werden circa 200 Parzellen von
jeweils circa 1 – 1,3 Hektar entstehen welche an circa 200 Siedlerfamilien,
welche biologischen Landwirtschaft betrieben wollen, vergeben werden.
Hierbei handelt es sich gleichzeitig um bestgeschulte Lehrer die in der
Akademie der wedischen Kultur die Elitenausbildung vollziehen werden.
70
VentureCapital :
Bei diesem Fondsanteil beteiligen sich die Investoren an dem
Regenbogenvogelverlag sowie an einem Vertriebsnetz welcher eine ganz
besondere Buchreihe vermarktet. Das Verlagshaus ist eng mit der
„Akademie der wedischen Kultur“ verwoben und wird mit der Vermarktung
von Büchern und andere kreativen, gemalten und schriftlichen Aktivitäten
seinen Lehrauftrag hiermit auch außerhalb der Akademie gerecht werden.
Frei nach dem Motto
Meine Ideen verkaufe ich,
doch meine Seele die gehört immer Gott !;
So bietet dieser Fonds ein bisher einzigartiges Vertriebskonzept mit
nachhaltigem Wert für Mensch und den gesamten Planeten oder sogar dem
gesamten Kosmos
71
Fondsvolumen
Der Fonds hat ein Volumen von 34 Millionen Euro und die Rendite wird mit
7 % angegeben und ist steuerfrei. Beteiligungen können ab 25.000 Euro
getätigt werden zuzüglich 10 % Agio. Weitere Informationen sowie
Zeichnungsscheine gibt es unter Tel : 05192 / 509681

72
Zurück zum Stadtlokalgrundstück Nummer 1
HEILTHEKE
Im Herbst und Winter sollen nun die bereits angelegten Beete welche durch
das Umwälzen sehr beansprucht wurden ruhen. Die Wege werden allerdings
freigehalten doch die Beete werden oder wurden mit Laub als
Nährstofflieferanten für den Winter zugedeckt. Die lichtvolle
Blätternahrung wird dem Boden wichtige Nährstoffe geben damit im
Frühling die Anlage durch die Aussaat des Kräuterkreuzes oder des pflanzen
der Setzlinge erfolgreich verlaufen kann !
Es wird für die Winterzeit verschiedenes Laub verschiedener Bäume
aufgrund der Vielfalt der Nährstoffe herangetragen, wobei alles mit reiner
Handarbeit bisher ohne Motorentechnologie gesammelt wurde um den
nahen Kontakt zum Gesamtorganismus Erde weiterhin zu spüren !
Abbildung 4
Bisher wurde alle Arbeiten von beteiligten Personen dabei unendgeldlich
vollzogen, da kein Kapital für eine Bezahlung von möglichen Mithelfern
gewährleistet sein konnte.
73
Alle bisher gelaufenen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der DoctorFood
Stiftung, das betrifft die Unternehmensbegleitenden Bücher „Mission
Garten Eden Teil 1, 2 und 3 “ also auch das gesamte Marketing wurden
bisher ohne jegliche finanzielle Bezahlung vollzogen !
Das Gesamtgrundstück der DoctorFood Heiltheke, der
„Stadtlokaleprototyp“, oder für das Marketingmusicalkonzept soll in der
Zukunft auf den circa 15.000 qm circa neuntausend verschiedenen Pflanzen
eine wundervolle Heimat bieten und als Schulungsgarten für die
Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.
Daher ist nun auch hierbei eine Menge Arbeit zu erledigen die hiermit
dokumentiert wird und als Anleitung zukünftiger DoctorFood
Stiftungsprojekte genutzt werden soll !
Die DoctorFood Stiftung Homepage hat nun bereits mehr als 20.000
Zugriffe gehabt sodass unsere Ideen den Mitmenschen auf unterschiedliche
Art nutzen können. Auch wurden in der Marketingabteilung viele Dinge
entwickelt die im Internet zu sehen sind oder auch Werbeflyer
unterschiedlicher Art wurden in den Umlauf gebracht.
74
Der gegründete Galaxiengesundheitsrat hat mittlerweile im Internet über
622 Mitglieder die Masse ist dabei sicherlich mit dem Vertriebs - Konzept
von der DoctorFood Stiftung bereits in Berührung gekommen. Mit diesen
wundervollen Mitmenschen wird es zusammen sehr leicht möglich sein die
Erde oder zumindest unseren Anteil an dem Planeten wieder
schnellstmöglich in Ordnung zu bringen !
Gedanken können wahrhaftig Berge versetzen so wissen wir aus
Überlieferungen; doch hierbei durch dieses Konzept wollen wir
eigentlich nicht die natürlichen Grenzen verändern sondern einfach
nur wieder eine paradiesische Erde herstellen die wir bald wieder
vorfinden können und in der alle göttlichen Wesen Spaß und Freunde
an dem Ausdruck Ihres Seins haben werden.
Ich bitte Sie als Leser gerne diese Ideen hier auch für sich selber zu
verwenden denn umso mehr solche Art von Konzepten die rein liebevolle
Absichten hegen umgesetzt werden desto schneller erreichen wir das
Teilziel die Erde als grenzenlosen Paradiesgarten vorzufinden um dann auf
benachbarte Planeten die Besiedelung vornehmen zu dürfen !
Doch ich weise auch darauf hin das wir durch gebündelte Energie durch
Zusammenarbeit sicherlich viel schneller GUTES erreichen können und
würde mich daher sehr freuen wenn Sie auf unsere Unternehmensführung
zukommen und sich selber um eine Postion in unserem Hause bewerben.
Unser unternehmerischen Ziel ist im Jahre 2032 die größte
Restaurantkette des Planeten Erde darzustellen das geht nur durch ein
perfektes Management in dem Sie ab fast der ersten Stunde hineinwachsen
könnten !
Bewerbungsunterlagen bitte schicken an :
DoctorFood Unternehmensführung / Kneippweg 26 / 29633 Munster
Pflanzenkunde
Einige Pflanzen mögen es schattig während andere gerne in der prallen
Sonne leben wollen auch die Bodenbeschaffenheit spielt bei der Anlage
einer „Heiltheke“ grundsätzlich eine große Rolle.
So wurden bereits weitere Pflanzen die mittlerweile angepflanzt sind stets
von Ihrer ursprünglichen Heimat mit dem entsprechenden Boden versorgt !
75
In einem Fall musste eine Versorgung zum Beispiel mit lehmiger Erde sein
in anderen Fällen waren es beinahe vollkommene Sandböden.
Doch nun gehen wir einmal strategisch aus der Mitte des Heiltheke
Grundstückes vor weil alles andere sich als unzweckmäßig herausgestellt
hat weil zu viel Müll im Erdreich vorhanden ist und war der erst einmal
entsorgt werden muss.

Um die Vielfalt von circa neuntausend Pflanzen perfekt anzuordnen können
die alten Symbole der slawisch arischen Weden eine große Hilfe sein. Diese
kann man gut benutzen um viele Beete anzuordnen bei gleichzeitig sehr
guter Erreichbarkeit zu Fuß !
Hier sind mal zwei Symbole abgebildet um sich vorstellen zu können wie so
ein begehbarer Paradiesgarten in anderen Abschnitten aussehen könnte. Die
Erklärungen dazu sind Überlieferungen, von slawisch arischen Stämmen,
also der Ahnen, welche diese Symbole in der Vergangenheit verwendeten !
Mir geht es hierbei darum das Wissen der Ahnen positiv zum Ruhm Gottes
zu nutzen und es geht mir darum viele Beete leicht zu erreichen bei hoher
Nutzbarkeit in der Landgewinnung.
Abbildung 5
76
Die Pflanzenarten im Mittelkreuzkreis
Hier im nächsten Abschnitt geht es um die Pflanzenarten welche im
Mittelkreuzkreis Ihre Heimat finden werden. Das Mittelkreuzkreis ist in vier
Stücke aufgeteilt wobei jede Fläche circa 2 qm vom Rauminhalt aufweist.
Wie man in der Abbildung, auf dieser Seite erkennen kann, ist der hintere
Bereich bereits mit einem Wetterschutz versehen wurden. Ein Geflecht aus
Schilfgräsern wurde dafür als Wetterschutz, um, in den Boden, gesteckte
Holzpflöcke gesteckt ! Dieser kleine Schutzwall hält den kühlen Wind fern
und verhindert später eine zu breite Streuung der Saat und hält hungrige
Mitgeschöpfe ab auch hier zu futtern.
Der Schutzwall wurde bereits komplett um dieses ¼ des Mittelkreises
angelegt und mit Laub aufgefüllt um das Beet in der Winterzeit, wie bereits
beschrieben ruhen zu lassen.
Die hellen Schnüre sind Wollfäden welche das Wild wie Häschen, Rehe und
weitere Nagetiere als unbequemes Hindernis vorkommen sollen damit die
Pflanzen später geschützt sind vor Knabbereien ! Das umliegende Land
bietet genug Vielfalt für die liebevollen Mitbewohner und daher wurde sich
für diese Variante, des Schutzes, bei der Aufzucht junger Triebe
entschieden, um Mitbewohner des Landes von den Jungpflanzen
fernzuhalten.
Wenn die Pflanzen gut gewurzelt haben können die Schutzwälle abgebaut
werden denn dann macht den Pflanzen das knabbern wenig aus weil sie
dann stets nachtreiben können. Doch wahrscheinlich wird es so sein das
auch diese Naturmaterialien verwittern werden und den anderen Pflanzen
und Insekten als Nahrung dienen werden
77
Die Wege sind größtenteils mit Rindenmulch ausgelegt wurden und stellen
beispielsweise ein Hindernis für Schnecken dar welche ebenfalls genug
andere Speisen vorfinden in der nahen Umgebung ! Diese
Schutzmaßnahmen sind für die Anfangszeit junger Setzlinge eingerichtet
und stellen durch Ihr Schnurkunstmuster auch gleich einen Blickfang dar
welchen man sich gerne anschaut als einfach nur ein Stück schwarzer Erde.
Natürlich wird auch der kommunikative Umgang mit den Wesen gepflegt
sodass auch vieles von denen gelernt werden kann durch die Beobachtung
des einen oder anderen Wesens. Denn wenn ein Häschen trotz dieser
Sicherungen an ein Kraut herangeht dann scheint dieses besonders geeignet
auch für den Menschen zu sein. Fußtapsen sind leicht zu erkennen und
helfen beim verstehen der Natur durch die Beobachtung.
Das mittlere Kräuterkreuz sieht nun schon auf dem Bild lecker aus in seiner
Blattvielfalt und diese folgenden Gewächse sollen dann in diesem Abschnitt
später dann auch wiederzufinden sein:
78
Das Kräuterkreuz
Die Heilung der Mitte
Ysop, Salbei, Thymian, Würz Oregano, Bergbohnenkraut, Erdbeerminze,
Wilder Buchweizen, Winterheckezwiebel, Pfefferminze, Rosmarin und
Kaskadenthymian sind ausgewählte Kräuter des ersten Kräuterkreuzes.
Das waren nun also die ersten 11 von circa 530.000 verschiedenen
Planzenarten und sicherlich ein aromatischer Anfang einer DoctorFood
„HEILTHEKE“ wobei hier erwählt sein soll das bereits um die 5 Kreuze
herum viele Pflanzenkulturen eine Heimat gefunden haben, welche später
eine ehrenhafte Erwähnung finden werden. Auf einem 1 – 1,3 Hektar Land
ist Platz für circa 9000 verschiedene Pflanzenarten.
79
Doch nun arbeiten wir uns aus der Mitte heraus, aus dem Herzen des
Königreiches Wedenland, um eine Anleitung in Form dieser Dokumentation
der „DoctorFood HEILTHKE“ für den Aufbau der weltweiten
Gastronomiekette mitzuteilen
Dieses Konzept dient ebenfalls als Ideengebung für eine Besiedelung ferner
Planeten auch wenn dieser Satz für viele noch in weiter Ferne erscheinen
sollte also als abgespacet bewertet werden würde wenn man noch nicht die
Erfahrungen eigener Planetenreisen teilt.
11 Kräutergewächse haben nun gedanklich bereits einen wundervollen
Raum gefunden doch das Ziel ist es das pro ¼ eines Kreuzes 4 Pflanzen
sich eine Parzelle teilen. Das bedeutet 4 x 4 Pflanzenarten werden ausgesät
der gesetzt pro Kreis. Wenn man Pflanzen beobachtet fühlen die sich in
einer Pflanzenfamilie natürlich auch viel wohler als alleine isoliert zu
stehen. Man könnte meinen es ist wie bei den Menschen welche doch auch
gerne zusammen die Feste feiern als alleine zu sein.
Die Pflanzen helfen sich untereinander bei der Nährstoffversorgung wie
viele Gärtner mittlerweile erkannt haben. Während also die eine Pflanze den
einen Nährstoff fördert oder eine bestimmte Zusammensetzung produziert
hat die andere Pflanze einen anderen Nährstoff und produziert andere
Zusammensetzungen. Wobei hierbei die eine Pflanze für die andere und
umgedreht sorgt ! Es findet also eine Wechselbeziehung dieser beseelten
Arten statt und die parallelen zur Menschenwelt kann man daher klar
nachvollziehen.
Auch wir Menschen inspirieren uns gegenseitig sodass wir nach einem
Rückschritt oder Fehler zu neuen Höhen aufbrechen in der Evolution.
Gerade erst haben wir einen großen Rückschritt gemacht durch das
Entfernen von der göttlichen lebendigen Schöpfung, die letzten 1000 Jahre,
doch es ist gerade noch mal gut gegangen sodass viele sich an Ihre Wurzeln
im wahrsten Sinne des Wortes erinnern und zur Natur zurückgekehrt sind
oder dabei sind vollständig zurückzukehren.
80
81
Die technokratische Welt
Die technokratische Welt hat viele Menschen sehr krank werden lassen mit
all Ihren unnatürlichen Erscheinungsformen dabei bin ich froh, das mir
selbst, die Tore zu den natürlichen Flächen, wo Paradiesgärten entstehen
sollen, nicht verschlossen bleiben weil ich auch keine Verbortsschilder
akzeptiere auf der geliebten Erde.
Wenn man sich derzeit allerdings zu sehr mit den okkulten Gesetzen
auseinandersetzt kann man vor Wut wirklich durchdrehen. Denn es
erscheint so als wurde Gesetzlich bereits alles dafür getan das die Menschen
nicht die geliebte Erde heilen dürfen und sich einfach ein verlassenes Stück
Land nehmen können um darauf einen wundervollen Garten entstehen zu
lassen !; das Gegenteil ist allerdings der Fall. So sehen wir Fabrikgebäude
die die Erde verdrecken und Menschen an unnatürlichen
Arbeitsbedingungen leiden.
Auch eine Unmenge an Flughäfen, Lagerhallen, Mülldeponien,
Krankenhäusern, Supermärkten, Gefängnissen und und und verunstalteten
die Erde genauso wie Schlachtehäuser, Massentierhaltungsbetriebe,
Schulen, Universitäten und Hochhäuser. Alle diese Gebäude sind Spuren
eines okkulten Systems welches gegen die Natur gerichtet ist.
Besonders schlimm hat es die sogenannte westliche Zivilisation getroffen
mit den unnatürlichen Erscheinungsformen. So stellt sich die Situation so
dar das das Land von irgendwelchen Marionetten bürokratisch kontrolliert
wird !
Die Spuren, dieses Horrorsystems, allerdings gehen dabei immer auf den
Okkultismus der von mehreren Priestern geschaffen wurde und einem
einzigen Mann zurück der selbst alles Geld beherrscht. Die Masse der
Menschen ist zum Sklaven dieser Gedanken geworden und haben sich dem
Geld, also dem Gedanken des einen Mannes, untergeordnet oder wurden
dazu gewaltsam gezwungen sich zu fügen und sich dem Geld zu stellen.
82
Wenn man diese Wahrheit kennt und dann noch sieht wie die Wälder, die
von unseren Urahnen geschaffen wurden, ausgebeutet werden und wie
hässlich diese mittlerweile durch Monokulturen geworden sind und wie
wehrlose Geschöpfe getötet werden von äußerst schlechten Menschen dann
kann man wirklich nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen
und sich Fragen wann die GUTEN nun endlich die Kontrolle über die Erde
übernehmen und sich dadurch eine neue liebevolle ELITE herausbildet oder
wann diese neue Elite vollständig Position bezogen hat um nun den Wandel
einer großen Hölle in das Paradies zu beschreiten !
Natürlich sind das auch politische Themen die hier in dem Buch wieder
aufgeworfen werden und später genauestens behandelt werden doch nicht
um auf andere loszuhacken sondern um durch Wahrhaftigkeit einen Wandel
zu vollziehen auch regional in den Landesgrenzen des Reiches.
So viele Systemsprogramme lenken die Menschen von der Wahrheit ab und
als ich auf einer anderen Ebene des Daseins vor kurzem 5 Männer vor
einem ovalem Auge in einer Höhle sitzen sah bat mich einer der alten
Männer um Hilfe dieses Monster zu stoppen. Mit war klar was gemeint war,
mit dem Monster ist ein geschaffenes sich verselbstständigendes System
gemeint in dem fast alle Menschen irgendeine Tätigkeit vollrichten die im
Endeffekt in den Untergang führt. Ich sagte dem alten Mann damals bei
unserer Begegnung gedanklich das Sie das selber korrigieren müssen denn
Sie haben das Monstersystem durch Ihre Gedanken und Taten erschaffen
und nicht ich.
Was ich dem Mann nicht sagte ist das ich natürlich helfen werde meinen
geliebten Planeten den ich so derart verschmutzt und zerstört bei meiner
Inkarnation vorfand bei seiner Heilung helfen werde.
Alle Tätigkeiten meinerseits verfolgen daher ein höheres Ziel welches ich
als meine Bestimmung hiermit angenommen habe und ich hoffe dabei trotz
aller körperlichen Schmerzen die mich ständig begleiten dem großem Geist
Freude zu bereiten und keinen Schaden anzurichten sondern alles wieder so
schön herzurichten wie es einst ursprünglich in seiner Vollkommenheit
erschaffen wurde bezeihungsweise erdacht wurde !

83
Wichtig in diesem Zusammenhang ist mit Sicherheit die Wahrheit zu
kennen oder zu erfahren die eigentlich jedem zugänglich wäre wenn man
klar denken könnte. Doch genau das ist das Problem. Wie soll eine Masse
klar denken können wenn sie systematisch vergiftet wurden. Bei der
Ernährung heutzutage kann man bei vielen wirklich nur noch vergiftete
Körper sehen und dementsprechend ist auch der Verstand bei vielen nicht
klar um das Einfachste zu erkennen.
Erkennen sollte jeder das diese Lebensweise welche die westliche
Konsumgesellschaft vorlebt gestoppt werden muss denn diese ist für die
Umweltzerstörung verantwortlich. Die Hinwendung zurück zu den Wurzeln
also einer Lebensweise in Partnerschaft mit der Natur in Form von autarken
Siedlungseinheiten ist dabei die Lösung.
Natürlich müssen die Menschen nun schnell die Wahrheit erfahren über so
viele Geheimnisse. Man muss beispielsweise wissen oder erfahren was die
Hölle ist oder der Teufel oder auch wie man die Unsterblichkeit erreichen
kann denn wenn man solche Dinge nicht weiß wie sollte man sich dann
schützen oder in Ruhe das Leben genießen können ?
84
Was ist die Hölle und was ist der Teufel ?
Tja man sollte wissen was hinter den Begrifflichkeiten wirklich steckt und
wenn man es weiß anderen schnellstmöglich die Wahrheit mitteilen ! Wir
benutzen oft in unserem täglichen Sprachgebrauch Begriffe deren
Bedeutung viele vergessen haben oder als Floskeln gebrauchen ohne zu
glauben das dort mehr hinter steckt und so möchte ich zwei Begriffe
belichten !
1. Teufel
2. Hölle
Der Teufel das Wort ist aus dem Althochdeutsch abgeleitet oder Plattdeutsch
und klang wohl sehr ähnlich wie Dübel ! Diese Bezeichnung gab man den
Menschen welche die Leichen von Verstorbenen abholten und in die Hölle
brachten. Der Beruf des Leichenbestatters ist also damit gemeint !
Die Hölle ist eine Erfindung der dunklen Priesterschaften welche auch den
Okkultismus also alle Religionen erschufen ! Das Ziel dieser Eingeweihten
war es die Seelen der einschlafenden Körper zu knechten und zu versklaven
denn die Seele ist mit dem Körper verbunden auch wenn der Körper bereits
eingeschlafen ist oder in andere Formen übergeht oder übergegangen ist !
Nichts verschwindet einfach so
es verändert nur seine Daseinsform
und Atome sind in sich bewusste Intelligenzen
die vielerlei Gestalten anzunehmen in der Lage sind.
Doch sehr böswillige Priester haben es so eingerichtet das die meisten
Menschen heutzutage auf sogenannten Friedhöfen landen welche diese
Höllen darstellen !

85
Das Problem auf diesen Plätzen ist das die Seelen der sich bewussten Ahnen
dort sehr quälen ! Denn eine erneute Verkörperung ist Ihnen kaum möglich
wenn die Nachkommen an den Tot denken und ständig trauern und Ihren
Müll auf diese Plätze bringen. Auch können sich die Atome der
einschlafenden Körper nicht wieder materialisieren weil die Gräber ständig
umgegraben werden oder sogar eingeebnet werden. Es sind daher
wahrhaftig Chaosorte !
Das Problem hierbei ist folgendes ! Jedes Atom was sich aus dem Körper
des Ahnen löst kann eine neue Verkörperung als zum Beispiel Gras, oder
Blume, oder Fliege,oder Biene und so weiter annehmen und erkennt ganz
klar seine Nachkommen. Wenn aber nun die körperlichen Teile der Atome
auf einer Müllhalde ( HÖLLE = FRIEDHOF ) gebracht werden, vom Teufel
( Beruf des Bestatters, Diener dunkler Priesterschaften ) ist es den Atomen
nicht möglich sich wieder so zu verbinden das Sie sinnvollen Nutzen für die
Nachkommen erfüllen können !
Daher sind heute noch den Indianern die Plätze der eingeschlafenen Ahnen
Heilig und auch bei den Heiden wurde niemals an den Tot gedacht, sondern
auf den einschlafenden Körpern wurde ein Baum gepflanzt um an das
Leben des Ahnen zu gedenken und den Atomen schnell wieder eine
sinnvolle Verkörperung zu geben ! Denn wenn man in Liebe an seine Ahnen
gedachte, der über dem Raum ätherisch wacht als Schutzengel, war es
denen schnell möglich zu reinkarnieren denn eine von drei Voraussetzungen
der Unsterblichkeit war dadurch erfüllt !
Jede Körperzelle die wir verlieren weiß wer wir sind so teilte ich in diesem
Buch mit wie wichtig es ist in seinem Garten viele Informationen von sich
selber zu hinterlegen. Zum Beispiel kann man das Badewasser zum Blumen
gießen verwenden oder in den eigenen Garten zu spucken oder zu pinkeln
informiert den Mikro - Kosmos der einen umgibt mit wichtigen
Informationen. Auch die Atome aus Hautschuppen, Fuß und Finger -
Nägeln, Speichel oder Blut materialisieren sich zu einem Teil in der Blume
oder in der Biene u.s.w und können so perfekt dem eigenen Ich schützend
dienen.
So war es tatsächlich auch so das die Heiden alle Ihren eigenen Garten
hatten und jeder seinen eigenen Tisch wo gegessen wurde. Denn nur die
eigene Nahrung die über einen genauestens informiert ist dient einem selber
bestmöglich das ist für jeden logisch nachvollziehbar !
86
Die Bestattungen der Ahnen wurde von den einschlafenden Menschen meist
so vollzogen wie es die Elefanten noch heute machen. Wenn ein Mensch
bemerkte das seine Zeit gekommen ist sein Gewand abzulegen ging man
selbstständig an einen vorbereiteten Ort auf dem eigenen Familienlandsitz
und legte sich in einen Dolmen oder ein anderes vorbereitetes Bettchen
hinein.
Man belästigte keinen Stammesangehörigen mit dem Fortgang sondern
freute sich auf das baldige Wiedersehen in einer neuen Verkörperung und
wusste das man nun bald eine Schutzfunktion als Engel einnehmen würde,
um die eigenen Nachkommen auf anderer Ebenen zu schützen !
Die Seele wachte so über dem Familienlandsitz während sich aus den
Körpern verschiedenste Lebensformen materialisierten bis irgendwann ein
Kindeskind geboren wurde in dem die Seele des Ahnen dann wieder einzog.
Wenn ein auf der Erde lebender Mensch an einen in Liebe gedenkt ist es
leicht möglich wieder zu kommen Die Ahnen kamen also zurück in den
Körper eines Neugeborenen weiterentwickelten evolutionierten
Menschengottes !
Die dunklen Priesterschaften wussten um die Reinkarnationsgesetze und
verboten deshalb beim Konzil zu Nicea darüber zu berichten, es wurde der
Kirchenbann über das Thema gelegt. Doch man kann sehen wie die
dunklen, bösen Mächte sich selber stets versuchten für die Nachwelt in
Erinnerung zu behalten, durch die unzähligen Denkmäler die sie sich selber
bauen ließen oder von Priestern angeordnet wurden zu bauen. Die bösesten
der Bösen stehen nun in Form von Denkmälern zur Bewunderung in
irgendwelchen Städten. Dieses sind die wahrhaftigen Götzen und sollten
alle zerschlagen werden um die Bösen nun in Vergesseheit geraten zu
lassen.
Hölle und Teufel sind also ganz reale Gestalten oder Einrichtungen mit
denen wir zur Zeit viel zu kämpfen haben denn wir sollten alle darauf
achten das der Teufel unsere Körper nicht erhält um uns zu knechten, in der
Hölle, die man heute Friedhöfe nennt.
So kann man mal sehen wie mit Worten verlogen umgegangen wird !
Friedhof ???
87
Übrigens haben die dunklen Priester ( die Erfinder der Religionen ) auch
aus einem ganz bestimmten Grund Kirchen auf heiligen Punkten unserer
Ahnen errichtet um genau diese Materialisierung der Körper unserer Ahnen
in andere Formen zu verhindern und die Seelen dadurch zu knechten !
Die dunklen Priester hatten das heidnische Wissen studiert und kannten die
Geheimnisse von der Reinkarnation. Ihr Trick war es dieses Wissen nur für
sich zu beanspruchen und die Heiden auszurotten. Die Vielzahl an Mördern
wird heutzutage in den sogenannten heiligen Schriften erwähnt wie der
Kabbala, Bibel sowie dem Koran und andere Abklatsche des Okkultismus.
Eigentlich sollte man alle diese Monster schnellstmöglich in Vergessenheit
geraten zu lassen !
Das Vergessen von den Mördern und derer okkulten Systemen und der
Geschlechtsverkehrentzug durch die Frauen mit Männer die sich dem Geist
der Zerstörung geöfffnet haben ist eine mögliche Rettungsvariante für ein
friedvolles paradiesisches Leben, für die Zukunft, wohl nicht nur auf der
Erde !

Eine zweite Rettungsvariante ist zu versuchen alles zu erheilen was wir mit
der DoctorFood Stiftung versuchen !
Jetzt kann man noch mehr erkennen wie wichtig die Umsetzung von
Familienlandsitzsiedlungen für jeden Einzelnen von uns ist !
1 - 1,3 HEKTAR ewiger Paradiesgarten = ein EWIGES LEBEN !
Mittlerweile kenne ich weit über 100 Menschen die alle in dem System
gefangen sind und sich am liebsten alle einen Familienlandsitz aufbauen
würden mit all seinen positiven Folgen ! Doch rechtlich, von der okkulten
Gesetzesseite, der finsteren Mächte betrachtet, stellt es sich so dar das das
Land welches als umgangssprachlich Deutschland bezeichnet wird immer
noch eine Besatzungszone der Alliierten ist. Hier in der Region wo ich
Regional wirke ist es eine englische Besatzungszone.
88
Doch wenn man mal genauer hinschaut sind es die okkulten Sekten, hier
vor allem die des Christentums, welche uns das Land geraubt haben und es
besetzten und über Verwaltungsorgane nun verwalten. Es ist Unrecht was
hier geschieht denn das Land gehört eigentlich den Menschen die es
bewirtschaften wollen um sich daraus zu ernähren oder einfach Gott -
Gleich zu tun und eine schöne Welt aus lebendigen Werken aufbauen
wollen.

Diejenigen die diese okkulten Gesetze beschlossen haben sind meist längst
Verstorbene und trotzdem halten sich Menschen an solche unsinnigen
Verabredungen zu Ungunsten des eigenen Lebens und das der
Mitgeschöpfe. Als Mensch im Hier und Jetzt, also als Abbild Gottes, sollte
man erkennen das man oftmals gegen die Schatten also dunkle Gedanken
der Vergangenheit ankämpft. Es ist ein geistiger Kampf der im Jahre 2000
seinen Höhepunkt erreicht hatte. Denn noch niemals zuvor ging es dem
Gesamtorganismus der Erde und somit den Menschen und allen Lebewesen
so schlecht wie heute, seid dem der Mensch in seiner Form sich hier
materialisierte.
Der Zerstörergeist hat durch den Menschen auf der Erde nun ein riesen
Chaos hinterlassen und den alten Seelen die nun verstärkt auf die Erde
zurückgekehrt sind können Ihre alte Liebe kaum wieder erkennen so krank
stellt sich der Planet Erde derzeit dem Betrachter !
Die Vielzahl an Energien von Depressionen, die Wut und der Frust versuche
ich persönlich positiv zu nutzen um heilende Ideen zu etablieren auch wenn
einem bei der Äußerung meiner Ziele oftmals blanker Hass, Neid und
Veralberung entgegenschlägt !
Doch was nützt es das Äußere weiterhin zu beklagen was man sooft
erkennt ?
So bemerkt man schnell das es nicht sinnvoll ist zu versuchen gegen das
bestehende Übel mit Gewalt anzukämpfen auch wenn man manchmal
tatsächlich so viele Unholde am liebsten sofort wegsperren würde, damit
diese keinen weieren Schaden mehr anrichten können !
Es ist ein Geduldsspiel im Gange wobei die Zeit das kostbarste Geschenk
darstellt ! Das interessante ist an der Zeit das jeder die praktische
Möglichkeit hat oder hatte die Ewigkeit zu erreichen wohingegen andere
89
aussterben werden. Mit anderen Worten gibt es tatsächlich Hoffnung für alle
diejenigen die es derzeit so unendlich schwer haben sich einen
Paradiesgarten aufzubauen. Doch das schöne ist das diese Personen keinen
Zeitdruck haben werden solange sie die Schöpfung weiterhin in Ihren
Gedanken und Taten erweitern.

Wenn wir unliebsame äußere Welten körperlich bekämpfen, die von üblen
Gedanken geschaffen wurde verlieren wir selber viel Energie was ich selber
schon oft bemerkte. Es ist daher sinnvoller neue Welten zu erschaffen,
durch innere harmonische Bilder und Sehnsüchte, die auch durch
Erinnerungen in vielen Schlummer. Man kann tatsächlich schreiben das wir
so Parallelwelten aufbauen die man als verschiedene Dimensionsstufen
beschreiben kann.
Der liebevollen Gedankenwelt werden die Materialisierungen folgen
Wir müssen die Zukunft selber erschaffen
und das geht durch die innere Führung heraus
so baut sich das Schamballa von Innen ins Außen hinaus !
90
Eine heilende Gegenwart zu erleben
dabei einer glücklichen Zukunft entgegenstreben
gibt enorm viel Antrieb und die notwendige geistige Kraft
wahrhaftige Wunder vollbringen zu können !
Doch man kann auch versuchen Brücken zu schlagen um anderen an den
eigenen Ideen der jeweiligen Dimensionsstufe teilhaben zu lassen. So ist es
natürlich auch mein Bestreben nicht alleine die Kostbarkeiten und Wunder
für mich alleine zu beanspruchen die ich schon oftmals in der Natur erlebte
sondern auch anderen den Hinweis zu geben wie man diese Stufe des
Bewusstseins zu erreichen imstande ist.
Doch man muss dafür bereit sein einen Sprung zu wagen und sich vom
künstlichen System lossagen soweit es schon möglich ist oder es sinnvoll
nutzen. Ich habe zur Zeit keinen festen Wohnsitz angemeldet bin also
nirgendwo gemeldet und habe beispielsweise keinerlei Systems –
Versicherungen am laufen. Kurz um ich mache diesen Quatsch mit dem
Versicherungssystem und der Bürokratie nicht mehr mit und versuche so
weit es mir möglich ist aus der Natur zu leben.
Natürlich ist das immer noch möglich wenn man das wirklich will. Doch
auch greife ich auf die Materialisationen von Gedanken des
Familienstammes neuerdings wieder zurück und versuche meine Eltern die
in dem System leben ebenfalls zu einer anderen Lebensweise zu inspirieren
wobei ich nun die eigene Seelenentwicklung von denen nicht weiter stören
werde denn das gab schon genug Streit.
Indem Moment wo man erkennt das alles einen umgebende materialisierte
Gedanken sind ist es doch ratsam immer recht umsichtig mit seinen
Gedanken und vor allem seinen Taten umzugehen. So versuche ich nun
persönlich diese materialisierten Gedanken für das GUTE zu nutzen !
Wenn ich durch die verschiedenen Welten wandere ist es allerdings so das
ich an vielen Orten die Qual der Tiere kaum imstande bin zu ertragen.
Daher gebe ich hiermit in diesem Buch auch bekannt wie wir eine Brücke
schlagen können um unsere Mitgeschöpfe zu retten.
91
Die Unternehmungen wie die „Jillian – Louis Innovationsfabrik“, die
„DoctorFood Stiftung“ , „Hehpacha Liebesprojekte“, die „Akademie
der wedischen Kultur“, der „Regenbogenvogelverlag“ die „Volkspartei“
sowie der „Galaxiengesundheitsrat“ sind dabei die geistigen Ideen um in
eine friedvolle und harmonische Welt zurückzukehren !
Auf alle Unternehmungen und Ihre Tätigkeitsfelder könnte ich noch weitere
Stunden ausführlich eingehen. Alle Unternehmen habe ich im Königreich
„Wedenland“ aufgehängt welches ich persönlich als Grenzenlos betrachte
ohne dabei die Absicht zu haben mich auf den Thron der Erde zu setzen !;
denn ich bin der Überzeugung das sich einen Erdenthron die liebevollsten
Kinder Gottes, gerecht teilen sollten und das der sogenannte Oberpriester,
dem alles Geld gehört, nun seiner Macht enthoben wird !
So wünsche ich
das die Weltherrschaft
Gott mit seinen
liebsten Kindern macht
Kommen wir nun zu den weiteren Gewächsen der DoctorFood Heiltheke
um dem Autarkie-programm in der Ernährungsversorgung weitere Impulse
zu geben.
92
93
Mittelkreuz
Für das Mittelkreuz sind 4 x 4 Pflanzenarten vorgesehen und hier sind die
Blätter von weiteren ausgesuchten Arten abgelichtet und aufgeschrieben.
Zitronenmelisse, Zitronenverbene, Stevia, Bronzefenchel,
Hirchhornwegerich
Nun haben 16 verschiedene Pflanzen einen wundervollen Platz gefunden
und die Vorfreude auf ein ewiges harmonisches miteinander hat somit Ihren
Anfang genommen !
Natürlich ist es hier auch an der Zeit die wundervollen Heilwirkungen
dieser Kräuter in Erinnerung zu rufen.
In einem wundervollen Zitat heißt es :
„ ALLES AUF DER ERDE –
JEDER GRASHALM, JEDER KÄFER
HAT SEINE AUFGABE UND IST FÜR DEN DIENST AM MENSCHEN
BESTIMMT.
ZAHLREICHE HEILPFLANZEN BESTÄTIGEN DIES“
94
( Schicksalsgöttin Anastasia )
Aus diesem Zitat können wir die Vollkommenheit der uns lebendigen
umgebenden Natur gut ableiten und tatsächlich fand ich selber nach vielen
Überlegungen eine Bestimmung für die Ameisen wie man aus dem ersten
Teil der Buchreihe „Mission Garten Eden“ eindeutig lesen konnte. Die
krabbelden Ärzte waren mir gute Heiler und es ist eine Freude auch schon
viele Ameisen auf dem Grundstück erblickt zu haben welche stets die Pfade
sauber halten sollen !
Nachdem die Pflanzenarten der 5 Kreuzkreise hier bekanntgegeben werden
widmen wir uns hier natürlich auch dem medizinischen
Anwendungsbereichen der Heilkräuter und anderen Gewächsen zu. Dabei
wird allerdings auch eine neue Herangehensweise von Behandlungen
beschrieben werden die revolutionär ist und den jetzigen Stand der äußerst
dümmlichen Schulmedizin auf den Kopf stellen wird oder sogar dazu
führen wird das diese mit Ihren Behandlungsmethoden sowie
Medikamenten vollkommen in Vergessenheit geraten wird.
Denn die Mittelaltermedizin die heute noch größtenteils angewendet wird
und auf falsche Dogmen aufgebaut ist gehört dem okkulten Zeitabschnitt an
der 1000 Jahre ( 1000 – 2000 n. Chr) dauerte und als Zeitraum der
Dunkelheit bekannt ist. Dieses Heilwissen was mir dort angeblich Heilige
präsentierten ist mir schon immer ein Dorn im Auge gewesen und Bücher
stoßen mich von griechischen oder anderen Sektierern sehr ab weil die
Falschheit vieler Aussagen wirklich bis zum Himmel stinken.
Diese ganzen Alkoholpanschereien und Veränderungen von Heilkräutern in
andere Formen wie Globolis sind nämlich wirklich Teufelszeug !
95
Der zweite Kreuzkreis
Südkreuzkreis
Bild Insektenliebe

Dieser zweite Kreuzkreis weist bereits heute schon eine Besonderheit auf.
Die Lage des Kreises ist dabei Süd, also unser Südkreuzkreis !
In dieser Skizze befindet sich der Südkreuzkreis oben links. Die
Besonderheit finden wir dabei in dem Türkis gemalten Abschnitt. Denn dort
steht seid dem Jahr 2010 ein Kirschbaumbabysetzling aus dem Muttergarten
des Familienanwesens meiner weltlichen Eltern.
Es ist also ein Ableger der auf einem anderen Grundstück stehenden
Mutterkirsche. Die räumliche Trennung hat der Setzling gut überstanden
und hat sogar ein Geschwisterchen und weitere Artgenossen der Art in
unmittelbarer Nähe des Königreiches Wedenland also der HEILTHEKE !
Das Geschwisterchen aus dem selben Jahr befindet sich im Westkreuzkreis
96
ebenfalls in dem Türkis markierten Feld. Beide Setzlinge wurden in einem
weichen Boden eingesetzt und mit einer Drainage aus verrottendem Gras
umgeben damit sie den Winter genug Wärme haben um mit den Wurzeln
weiter zu wachsen und so an Stärke / Kraft zu gewinnen.
Auch wird von der Mutterpflanze, eine prächtige wundersame Kirsche,
Laub für die kleinen als Deckchen für den Winter auf das Beete gelegt
welchen die Jungpflanzen mit Nährstoffen versorgen soll.
Um die Setzlinge herum wurden Steine gelegt die als zusätzlicher Wärme -
und auch Wasserspeicher fungieren sollen und den Auftrag erhalten haben
die Setzlinge zu beschützen ! Also Finger weg, oder die Schnäuzchen hihi !
In dem Südkreuzkreis sollen folgende weiteren Pflanzen einen Platz haben
die ich hier als Duftpflanzen sowie besonders ergiebige Heilpflanzen
bezeichne.
97
Das duftende heilende Südkreuz
Cola Pflanze, Currykraut, römische Rasenkamille, Mariengras,
Muskateller Salbei, Schokoladenblume, Ananas Salbei, Minzgeranie,
Salbei
98
Arnika, Herzgespann, Umkaloabo, Kamille, Baldrian, Schöllkraut,
Andorn
32 Kräutergewächse sind nun in zwei Kreuzkreisen des Gartens gedanklich
angelegt. Zusätzlich haben wir einen Obstbaum in Form einer Kirsche
sowie eine noch nicht erwähnte Kastanie, ungefähr 30 cm aus dem Boden
hervorragend, beheimatet, auf den beiden nun angelegten Kreuzkreisen.
Zum Zeitpunkt des Schreibens ( Mitte Oktober 2010 ) liegen noch
Kartoffeln im mittleren Kreuzkreis sowie Blattsalat der nun fertige Saat
haben dürfte !
Kommen wir nun bald zum dritten Kreuzkreis im Westen vom Mittelkreis
aus gesehen. Im Westen geht die Sonne unter zumindest die eine die dort
Ihren Zeitenlauf so erwählte. Wo die weiteren Sonnen zukünftig untergehen
steht sicherlich in den Sternen. Diesen wollen wir uns mal kurz widmen
durch einige Erlebnisse.
99
Die Sterne
Die Sterne, lichte reflektierte Gedanken können uns hier auf der Erde sehr
helfen bei der Anlage es Paradiesgartens. Denn man könnte sagen das die
Sterne quasi das ewige Gehirn sind sofern man gute Absichten hat wird uns
diese Chronik des Wissens daher auch stets offen sein.
Aus einer Überlieferung ist bekannt das man durch das Berühren eines
Steines bei gleichzeitiger Berührung einer Pflanze mit der anderen Hand
sich mit dem Bewusstsein oder dem Wissen eines Sternes sogar verbinden
kann.
Wir Menschen würden sterben wenn wir ständig alles wissen müssten in
unserem kleinen Körper den wir als göttliche Meisterwerke hier in der
dichten Materie benutzen. Darum ist der Wissensspeicher von uns
Menschengöttern mit uns durch den Äther verbunden wobei einige von der
silbernen Schnur sprechen. Der Zugang zum Wissen liegt in der
Fragestellung verborgen wobei die reinen Absichten der Schlüssel zur
Erschließung dessen sind.
100
Ansonsten sind wir reine Gefühlswesen, hier in der Dichte der Materie, die
auf diese Gefühle achten sollten um ein mögliches Falschverhalten stets zu
erkennen und dann abzustellen bei den Experimenten die wir hier alle
bewusst oder unbewusst zelebrieren.
Wenn wir einmal besoffen waren und gemerkt haben das uns das nicht
bekommt sollten wir eigentlich daraus gelernt haben und keinen oder nur
noch ganz wenig Alkohol gebrauchen. Doch viele Menschen scheinen auf
Ihre Gefühle nicht zu hören oder wurden bereits von vielen Gefühlen
verlassen da sie abgestumpft sind oder Schwierigkeiten haben sich zu
regenerieren !
Natürlich ist das Thema Gesundheit ein elementares Thema welches auch
mit diesem Buch auf geistiger Ebene und allen Taten im Außen einen sehr
wichtigen Schritt vollzieht in Richtung GESUNDER Zukunft. Denn nur
durch die perfekte Ernährung und einer heilen, gesunden uns umgebenden
Natur ist es uns möglich unser Leben in vollkommener Gesundheit zu
gestalten und Uralt zu werden oder sogar ewiglich zu leben in einem
geliebten Körper.
Ein Ziel von Verjüngung sollte daher nicht länger Fantasie sein sondern
diese ist doch eine logische Schlussfolgerung von der polaren Seite des Alt
werdens, welches wir nun glaube ich alle zu genüge kennen !
Aus meinem eigenen Leben kann ich berichten das ich mich bereits zum
Erstaunen meines ehemaligen Freundeskreisen verjüngt hatte. Ich bin eine
Zeitlang nur mit 14 – 16 jährigen zusammen gewesen und hatte mich allein
von Wasser und Spirulina viele Monate ernährt und bin zum Erstaunen
anderer jünger geworden.
Als hätte ich mich selbst in der Größe angepasst so erschien ich dann eng
Vertrauten. Natürlich wird beim Bekunden dieser Tatsache, bei Leuten, die
noch in der Begrenzung leben, also unter dem Dogma des Alterns müssen,
keine sehr verständnisvolle Resonanz ausgelöst wenn man versucht das
alles zu erklären. Erklärungen stoßen oft auf Widerstand und ich weiß heute
auch warum das so ist denn jede Seele hat einen unterschiedlichen
Entwicklungsstand und dies musste ich lernen zu respektieren.
Man wurde sogar als Spinner abgestempelt der nicht mehr zu retten sei von
anderen die meine Art des Lebens nicht begreifen konnten.
101
Man wurde abgefreundet und stand bei anderen urplötzlich wie ein Idiot dar
welcher eigentlich Dinge bewiesen hatte die doch von gesellschaftlichen
Interesse sein sollten, dachte ich damals !? Doch das scheint nicht so zu sein
! Ich habe festgestellt das um so reiner man selber ist desto mehr
Fähigkeiten hat man und um so unreiner man ist desto weniger Dinge sind
einem möglich. Krankheit ist daher eine Folgewirkung der eigenen
Unreinheit in Absichten und Taten, denn Impfungen zu neutralisieren ist mir
anscheinend gelungen und auch das Überwinden von Lügenprogrammen
oder falschen Dogmen.
Als ich bemerkte das auch ein Verjüngen möglich ist veränderte sich meine
Weltanschauung natürlich mal wieder ganz atok. Denn das gelernte
Programm voller falscher Dogmen wurde nicht nur dadurch vollständig
durchbrochen. Auf der einen Seite dachte ich, nun müsse ich meine Familie
verlassen weil die mich als Bekloppten sehen werden, auf der anderen Seite
denke ich sollen die doch selber beobachten wie sich diese ganzen Dinge
von denen ich berichtete sich als Wahrheit bekräftigen werden, um Ihnen
ein gutes Vorbild zu sein.
Ein Meister der Elemente zu sein ist eine große Aufgabe die bei der
Überwindung von Versuchungen leicht zu meistern ist und genau diese
Fähigkeiten machten uns Menschen doch erst zu Gottes – Ebenbildern. So
gehe ich nun einen Gedankengang weiter und berichte das es sogar möglich
ist durch Materie hindurchzugehen !
Dieses ist mir mittlerweile mehr als drei mal ganz bewusst geschehen und
die Zeugen die mich das eine oder andere mal darauf aufmerksam machten
das ich durch einen Pullover hindurchging oder durch eine Holztür zeigten
mir damit auf das ich für die Dinge die ich anscheinend überwinden will
physikalische Gesetze ganz kurz aushebeln kann.
102
Teleportation
Ich kann durch die Materie des Raumes hindurchgehen das war mir schon
oftmals bewusst passiert vor allem als Kind. Denn ich wollte nie in die
Schule gehen. Die Schule langweilte mich derart und so vertrödelte ich oft
den Beginn oder versuchte Möglichkeiten zu entwickeln einfach dort in der
Schule nicht zu erscheinen. So geschah es oft das ich aus unserer Haustür
eines Reihenhauses wo wir damals wohnten hinausging und durch den
Kohlekellerschacht in das Haus einbrach um mich wieder schlafen zu legen.
Im Keller auf einem Bettchen was zum Ruhen nach der Sauna gedacht war
wartete ich dann den ungefähren Schulschluss ab.

Das Problem in den Kohle – Keller zu kommen waren dabei der
Schachteingang denn der war mit Gitterstäben verengt sodass zwar die
Kohlen in den Keller fallen konnte doch ein Durchkommen meines Körpers
eigentlich nicht möglich wäre. Doch ich ging mit den Füßen voran und
steckte dann meist am Gesäß fest. Mit viel Anstrengung rutsche ich dann bis
zum Kopf hindurch doch weiter ging es nicht. Oh wenn das jemand gesehen
hätte wie nur noch der Kopf aus dem Schacht schaute.
Na ja ich blieb stecken und eine Umkehr nach oben war äußerst schwer
sodass ich gedanklich beschloss hier nun irgendwie durchschlüpfen zu
müssen. Wenn ich nicht weiter wusste verschloss ich oft die Augen und
konzentrierte mich auf die gelungene Überwindung des Hindernisses und
siehe da ich schlüpfte wie von selbst durch die Gitterstäbe hindurch in den
Keller hinein.
Während also andere dem dogmatischen langweiligen verlogenem
Unterricht in der Schule lauschten war ich oft in meinem Bettchen und
träumte vor mich hin. Natürlich war es jedes mal eine Schwierigkeit
Entschuldigungen vorzuweisen doch auch dort ließ man sich den einen oder
anderen Trick einfallen um in der Schule irgendwie durchzukommen.
Den Kohlekellerschacht – Trick wiederholte ich oftmals vor allem wenn
Prüfungen in der Schule anstanden zog ich mich aus der Affäre denn ich
lernte eigentlich niemals den Stoff der zu lernen sein sollte. Der Schulstoff
stieß mich intuitiv immer schon ab.
103
Ein anderes mal sperrte mich mein Bruder in den Keller ein und machte
sogar das Licht aus. Doch zu seinem eigenem Erstaunen stand ich neben
ihm, als unser Neffe das Licht im Keller anmachte und mein Bruder konnte
sich nicht erklären wie ich aus dem Kellerraum von nebenan in den Flur
gelangte. Ich dachte darüber erst gar nicht nach denn mir war klar das ich
hier an der Stelle wo ich nun stand stehen wollte.
Ein weiteres mal wo mir unbewusst die Überwindung der Materie gelang
war beim blinde Kuh spielen in meiner Künstlerwohnung die ich hatte. Dort
spielten wir zu fünft blinde Kuh doch als ich die Kuh war hatte ich ein
dringendes Bedürfnis und unterbrach das Spiel für den Toilettengang.
Die anderen hatten allerdings die Aufgabe sich zu verstecken und die Zeit
daher zu nutzen um sich Verstecke auszusuchen.
Als ich aus der Toilette kam und im Flur stand schauten mich 8 Augen
verdutzt an. Ich verstand das nicht die Fragezeichen in den Gesichtern
meiner kleinen Freunde denn ich fand deren Verstecke nicht sonderlich gut
gewählt wenn man gleichzeitig alle Spielgefährten erblickt. Stani einer von
denen zeigte nun auf mich, dachte ich erst, doch er meinte ich solle mich
umdrehen. Er deutete also auf den Türrahmen. Ach was soll das denn dachte
ich ?
Dort hatten die Jungs mit Reiszwecken einen Pullover zwischen der
Türzarge gespannt. Doch wie konnte es sein das ich den nicht bemerkt
hatte. Denn ich konnte mich nicht erinnern weder unter dem Pullover
durchgekrabbelt zu sein noch über den Pullover rübergesprungen zu sein.
Es blieb nur eine logische Schlussfolgerung, auch diesen Pullover habe ich
durchdrungen.
Der Begriff Teleportation ist in diesem Zusammenhang sicherlich
erwähnenswert und da mir diese Fähigkeiten anscheinend angeboren sind
gehe ich davon aus das jeder Mensch ebenfalls diese Fähigkeiten besitzt
denn ich bin zwar manchmal etwas anders als scheinbar die Masse doch wer
würde von sich selber schon was anderes behaupten ?

Ein weiteres mal wo Materie zwar nicht überwunden wurde doch die
Gedankenkonzentration ähnliche Züge annahm war beim Ausbruch aus der
Psychiatrie.
104
Dort sperrte man mich einfach so ein, ohne wirklich einen Grund dafür zu
haben, außer das man mir vorwarf manisch zu sein. Glücklich heißt das
übersetzt musste ich allerdings erst einmal nachschlagen. Na ja oft war das
auch so das ich mich des Lebens erfreute doch anscheinend darf man das in
dem besetzten Land der Alliierten nicht sein. Es gehört sich wohl nicht zu
Grinsen oder sogar Spaß zu haben.
Als man mich also wegsperrte in eine Anstalt und dann auch noch die
Frechheit besaß mich zu versetzen beschloss ich auszubrechen und mir
meine Freiheit einfach zu nehmen. Ein Richter, Namens Rund, wollte an
dem selben Tag kommen und mir den Grund meines Aufenthaltes erklären
doch der kam einfach nicht und so überlegte ich Fluchtmöglichkeiten.
Die Fenster waren mit Schlössern gesichert und verschlossen und nur oben
die Kippfenster an der Decke schienen mir eine geeignete
Fluchtmöglichkeit zu bieten. Wobei dabei Parallelen zum Kellerschacht
gezogen werden könnten denn der Durchgang war sehr schmal. Es wurde
sich vorgestellt wie zuerst die Füße durchschlüpfen und dann wie beim
Kohlekeller der Rest nachrückt.
Ich konzentrierte mich auf die Flucht und stieg auf das Fensterbrett hinauf
und zog dabei leicht mit geschlossenen Augen an dem Fensterhebel des
großen Fensters um mich hochzuangeln und wie von Geisterhand sprang
auf einmal das große Fenster auf !
Schnäppchen dachte ich und sprang fix aus dem Fenster auf das Grün und
lief dann durch die Hölle in die Freiheit. Der Friedhof ( Hölle ) lag gleich
neben der Anstalt. Die Flucht dauerte beinahe 9 Monate und führte über
Dörfer nach Hamburg, Kiel, Eckernförde sowie Berlin wo ich mich dann
entschloss dem ganzen Theater ein Ende zu bereiten und mich gegen das
Teufelssystem nun zu wehren. In der Zeit lebte ich als Straßenmaler und
schlief wie ein Penner mit anderen Pennern an Stränden oder in den
Wäldern der Umgebung.
Es war eine schöne Zeit von der Natur sich zu ernähren. Auch war es
interessant die Menschen zu beobachten in Ihrem ständigen emsigen
Treiben nach irgendwas wozu man selber gar keinen Bezug mehr
hatte.Auch ernährte ich mich die ganze Zeit über schon vegetarisch und so
hatte ich einen guten Draht zu der umliegenden Natur wie ich feststellte.
105
Nahe Berlin bekam ich von einer alten Frau namens Imke ein Buch zum
Lesen wo ich eine Zeitlang als Künstler lebte. Diese sagte zu mir sie wäre
eine Mutter aus einem vorherigen Leben von mir gewesen und sagte das sie
vom fernem Stern Andromedar komme. Hmmm ?
Das Buch war eines der Bände aus der Buchreihe „die klingenden Zedern
Russlands“ und zum ersten mal in meinem Leben las ich ein Buch ohne
Unterbrechung von vorne bis hinten durch und fühlte mich verstanden.
Alles das was ich selber herausgefunden hatte oder leider volles Brett erlebt
hatte über Verschwörungstheorien bestätigte sich. Später erfuhr ich in den
weiteren Büchern die ich dann auch las das alle Einrichtungen wie
Psychiatrien, Gefängnisse und Krankenhäuser dem Oberpriester einem ganz
üblem alten Mann unterstellt sind. Mit anderen Worten ich bekam das volle
Programm der okkulten finstersten Welt zu spüren und mit einem mal war
alles für mich auch durch diese Bücher eine Bestätigung von dem was ich
erlebt hatte und fühlte.
Zur Teleportation fand ich auch zum ersten mal in dieser Inkarnation in den
Büchern eine genauere Beschreibung. Die Teleportationsenergie zu
benutzen ist allerdings bei mir mit einem Hacken versehen denn es klapp
nur wenn ich meinen Willen stark beanspruche oder aber wenn ich nicht
damit rechne und mein weiterer Weg von mir schon zuvor klar ausgemacht
wurde !
Einfach allerdings Vorführungen zu machen widerstrebt mir dabei sehr aus
zweierlei Gründen. Erstens wenn es zu einem geforderten Augenblick nicht
klappen sollte stände man als Lügner dar und zweitens wenn es klappen
sollte würden andere vielleicht in mir etwas sehen was ich nicht sein
möchte, eine höher gestellte Persönlichkeit !
Das geöffnete oder gereinigte dritte Auge
Zwirbeldrüse
Bild: Am Königsdolmen
106
Zeit und Raum
Zeit und Raum ist eine wundervolle Illusion, denkt nun vielleicht mancher
Zeitreisender und vielleicht fragt man sich auch wann die Begegnung mit
der Liebe stattfindet ?!
Ohne Zeit und Raum kann man keine Verabredungen definieren !
Zeit und Raum ist keine Illusion
sondern ein weiterer Teilaspekt eines Ganzen
der zu dem Traum der Quelle dazugehört !
Samenkornentwicklungswelten
107
Es würde etwas fehlen
ohne die Zeit
welche ich persönlich
als sehr kostbar einschätze,
doch manchmal zweifel ich daran,
ob ich mit Ihr,
der Zeit, a
uch immer dementsprechend
umgegangen bin !
In einem Raum,
dem eigenen Körper,
bin ich,
ob ich will oder nicht
der Zeit
ganz klar ausgesetzt,
die ich sogar selber
zu gestalten vermag !
108
Zeit und Raum
Zeit und Raum
geschaffen aus dem Traum
Zeit und Raum
so ist der lebendige Baum
doch auch ich als Schöpferwesen
bin so wie der Baum einst schon gewesen
Zeit und Raum
gemacht aus einem liebenswürdigen Traum
Zeit und Raum
den Energien kann man vertrauen
denn schließlich ist man diese am aufbauen
Paradiesgärten gibt es gleich schon zu bestaunen
Raum und Zeit können bringen jeden zum Erstaunen
sollte etwa der Raum, der Zeit, stets vertrauen
so wäre totes bereits schon immer verloren
doch neue Räume werden in der Zeit geboren
Raum und Zeit die dort gar ewig bleiben
sind anders als jedes stehende Bild was Wände ist am kleiden
so ist die Schöpferskunst lebendige Welten entstehen zu lassen
doch begreiflich niemals erstrebenswert dieses von mir zu erfassen
Doch ich weiß das, was dort interessiert die Besucher mit den Untertassen
doch ich werde keinen Befehl zum Abschuss jemals erlassen
denn meine Überzeugung ist doch gar die diese
das meine Liebe gilt gar immer der lebendigen Uresschöpferswiese
109

(Bild „ Der Ewige in mir „vom Künstler Thomas von Preußen)
110
Westkreuzkreis
Das essbare Blütenbeet

Ich hoffe Sie kommen als Leser mit den Gedankensprüngen gut klar die ich
in meinen Büchern ständig vollziehe. So komme ich nun auf ganz
bodenständige Themen zurück nämlich zum Aufbau der HEILTHEKE !
Im Westen vom Mittelpunkt des Gartens aus betrachtet entsteht ein weiteres
wundervolles Kreuzkreisbeet welches aus den sogenannten essbaren Blüten
bestehen wird.
Blüten waren zu allen Zeiten ein ganz selbstverständlicher Teil der
Volksküche, die auf pragmatische Weise verwendete, was gerade frisch zur
Verfügung stand. Rosenblüten wurden zu Sirup und Marmelade verarbeitet,
Löwenzahnblüten verwandelten sich ganz ohne Mithilfe der Bienen in
Löwenzahnhonig, Waldmeister aromatisierte Getränke, kandierte
Veilchenblüten waren eine begehrte Leckerei, duftende Holunder- oder
Mädesüßblüten wurden in Teig ausgebacken, Dillblüten teilten ihr Aroma
den selbst eingelegten Gurken mit.
Das Blüten immer auch Würz- und Färbemittel waren, verwundert nicht.
Verwenden wir doch auch heute mit der größten Selbstverständlichkeit
Gewürznelken, die getrockneten Blütenknospen eines tropischen Baumes.
Ebenso vertraut ist uns, dass Safran, das kostbarste Würz- und Färbemittel
überhaupt, welches aus der Blüte des gleichnamigen Krokusses gewonnen
wird.
Die nun für den Blütenschmaus im Westkreuzkreis angelegten Gewächse
sollen folgende sein :
111
Schnittlauch, Borretsch, Gewürztagetes, Taglilie gelb, Kapuzinerkresse,
Ringelblume, Zucchini,
Johannesbeersalbei, Basilikum African Blue, Pfirsichsalbei, Taglilien gelb /
orange, Dill,
Agatache foeniculum – Anis – Ysop, Lavandula angustifolia – Munstead
Garten Lavendel,
Milde Malve, Glechoma hederacea – Gundermann oder Gundelrebe, Phlox
paniculata „Pallas Athene“ Sommer - Phlox

112
Nordkreuzkreis
Das Nordkreuzkreisbeet stellt ein relativ sonniges Plätzchen dar und soll in
unserem Fall als Sommerblumenbeet und Heilkräuterbeet dienen.
Folgene Pflanzen sind die 15 bisher ausgewählten für diesen Kreuzkreis :
Agrostemma gilthago / Kornrade

Antirrhinum majus / Löwenmäulchen
Calendula officinalis / Ringelblume
Centaurea cyanus / Kornblume
113
Chamomilla matricaria / echte Kamille
Cosmos bibinnatus var. Alba / Weiße Cosmea
Cosmos sulphureus / Orange Cosmea
Dianthus barbatus
114
Dracocephalum moldavicum / Drachenkopf
Eschscholtzia californica / Goldmohn

Helichrysum bracteatum / Niedrige Strohblume
Opomoea purpurea / Prachtwinde

115
Ipomoea purpurea / Prachtwinde
Linum grandiflorum / Roter Lein
Nigella damascena / Jungfer im Grünen

Cichorium intybus - Wegwarte

116
Paradiesgarten - Projekt
Dieses Paradiesgarten - Projekt welches mittlerweile je nach Situation also
mehrere Namen trägt wie DoctorFoods Heiltheke oder das Königreich
WEDENLAND dient vor allem auch kurzfristig als Filmkulisse für das
Musical „DER FRIEDENSENGEL“.
Natürlich wurden bereits Kooperationspartner für dieses Projekt in der
Vergangenheit kennengelernt. Zu den Partnern des Projektes gehören
großartige, bekannte und noch weniger bekannte Musiker die von den
vertonten Gedichtinhalten begeistert sind.
Viele Lieder sind bereits als Demoaufnahmen in das Internet gestellt
worden und haben teilweise mehrere hundert Menschen bereits erreicht.
Einige Lieder wurden bereits mehr als tausend Male angehört so geben die
Informationen des Kanalbetreibers YouTube Auskunft. Der Kanal ist bei
dem Anbieter über die Sucheingabe von Hehpacha zu finden.
Die gesamten Lieder und ein Teil des fertigen Drehbuches liegt
sprichwörtlich bereits in den Schubladen und im folgenden wird der erste
von drei Akten nun veröffentlicht um die Marketingstrategie von der
DoctorFood Stiftung genauer kennenzulernen.
Denn ich bin davon überzeugt das Musik ein wundervolles Transportmittel
von Informationen sein kann. Leider bemerkt man allerdings das auch in der
Musik heute viel Okkulter - Einfluss vorhanden ist und das das
Sprachniveau oftmals unterste Schublade ist bei vielen Lieder die ich hörte.
Besonders schlecht ist mir die amerikanische und deutsche HipHop
Musikszene und Black beat Szene dabei aufgefallen wo oftmals viele
Schimpfworte verwendet werden. Kluge Texte sind eine Seltenheit
geworden und scheinen in die Kommerzwelt nicht reinzupassen oder
wurden von den Hintermännern ( Produzenten und deren Einflüsse )nicht
gefördert.
117
Abbild des Renstov :
Stammesoberhaupt auf dem Planeten Pranapur aus dem Musical
DER FRIEDENSENGEL
118
Drehbuch zum Musical
DER FRIEDENSENGEL
Die Hauptrollen sowie Nebenrollen sind folgende :
Hauptrollen
Renstov : Stammesoberhaupt auf dem Planeten Pranapur /
Als Erzähler
Chalrosov : Der junge Zauberer / Der ausgewachsene
Zauberer
Suhlalcha : Die schöne Schwester von Koldowa / Die
Tierschützerin
Ajadura : Die Reinkarnation einer weisen Atlantispriesterin
Koldowa : Der Systemsrebell
Hehpachael : Der Friedensengel und Gefährte Ajaduras
Nebenrollen und Musical - Chor - Orchester

Klara – Louise : Die Ehefrau des Stammesoberhauptes der
Bromjerusstas auf Pranapur
Louise - Enjurda : Älteste Tochter von Klara – Louise und Renstov
Sybiene – Chantell : Tochter von Klara – Louise und Renstov
Marlien – Rose : Jüngste Tochter von Klara – Louise und Renstov
Kleborian : Älteste Sohn von Klara – Louise und Renstov
Mabeus – Tristjan : Jüngster Sohn von Klara – Louise und Renstov
119
Silvio – Makesch : Ehemann der Louise – Enjurda
Dennim : Ehemann der Sybiene – Chantell
Tolepan: Ehemann der Marlien – Rose
Sylfine : Ehefrau Kleborians
Makesch – Buns : Sohn der Eltern Louise – Enjurda und Silvio –
Makesch
Triligot : Sohn der Eltern Louise – Enjurda und Silvio –
Makesch
Estera – Louise: Tochter der Eltern Louise – Enjurda und Silvio –
Makesch
Elefteria – Chantell : Tochter der Eltern Sybiene – Chantell und
Dennim
Jomobilah: Tochter der Eltern Sybiene – Chantell und
Dennim
Serjali – Käthe : Tochter der Eltern Sybiene – Chantell und
Dennim
Spumak – Renstov : Sohn der Eltern Sybiene – Chantell und Dennim
Jorgus: Sohn der Marlien – Rose und Tolepan
Klarosov : Sohn der Marlien – Rose und Tolepan
Annefital – Rose : Tochter der Marlien – Rose und Telepan

Michelso : Sohn der Eltern Kleborian und Sylfine
Ilomakia – Louise : Tochter der Eltern Kleborian und Sylfine
Jestanette : Ehefrau des Makesch – Buns
Oliverusta : Ehemann der Elefteria – Chantell
Sveberus: Ehemann der Jomobilah
Jeromias – Altus: Ehemann der Serjali – Käthe
Chantalli : Ehefrau des Jorgus
Rubina : Ehefrau des Michelso

Magdaline : Tochter des Makesch – Buns und Jestanette
Ferbien : Tochter von Elefteria – Chantell und Oliverusta
Nadines : Tochter von Elefteria – Chantell und Oliverusta
Fritzus : Sohn von Elefteria – Chantell und Oliverusta
120
Hermeus : Sohn des Jorgus und Chantalli
Selfettaria: Tochter des Jorgus und Chantalli
Igoria : Sohn des Michelso und Rubina
Sophienta: Tochter des Michelso und Rubina

121
Die Lieder im 1. Akt
Diese kann man größtenteils bei dem Internetanbieter YouTube als
Probeaufnahmen anhören
1. Wie das lebendige Wasser
Demoaufnahme:
Derzeit noch nicht verfügbar
2. Göttin ich rufe Dich
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/watch?v=txMcW3H_LQE
3. Fühlend die Gedanken eines anderen
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/watch?v=6pJv-Ur6LaI
4. Drei Dinge gilt es zu beachten
Demoaufnahme:
Derzeit noch nicht verfügbar
5. Der Tot ist anders als jemals geglaubt
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/user/Hehpacha#p/u/35/PX4WJmuA7cs
6. Da wurden Länder und Grenzen geschaffen
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/user/Hehpacha#p/u/36/7pvnOHSoI1w
7. Es gibt für mich nur ein Gesetz
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/user/Hehpacha#p/u/16/mv3nlWJlGCA
8. Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Demoaufnahme :
http://www.youtube.com/user/Hehpacha#p/u/17/_wup5-LiRRw
122
Die Geschichte
DER FRIEDENSENGEL 1. Akt
Einleitung in das Geschehen wird verlesen von einer Zauberin
die vor dem Vorhang der Bühne steht während sich der Vorhang hebt
und die Mitglieder der Familie Position einnehmen !

Auf dem Planeten Pranapur, welcher nach der Fertigstellung des
wunderschönen GartenEdens auf der Erde besiedelt wurde, leben in
wundervollem Einklang mit der Natur, die Familie Bromjerussta. In enger
Freundschaft zu jedem Tier und in Harmonie mit den Elementen wurde das
Leben hier aufgebaut.
Das Stammesoberhaupt, Renstov, der alte Zauberer der Weisheit, ist nun in
seinem 176 Lebensjahr und seine Frau, Klara – Louise in Ihrem 150 Jahr
gesund und munter angekommen.
Es ist Winter als die 5 Kinder, drei Töchter und zwei Söhne sowie 3
Schwiegersöhne und eine Schwiegertochter, da ein Sohn noch nicht
verheiratet ist, mit den 6 Enkelsöhnen sowie 6 Enkeltöchtern mit 3 weiteren
angeheirateten Söhnen und 3 weiteren angeheirateten Töchtern sowie 3
männlichen Urenkeln sowie 5 weiblichen Urenkeln, das Stammesoberhaupt
123
der Zaubererfamilie Renstov Bromjerussta, in der Waldlichtung unweit der
Familienlandsitzsiedlung, mit Ihren Hundeschlitten und Pferdekutschen,
besuchen.
Der Weg mitten in den dunklen Wald hinein, zum Stammesfamilienlandsitz,
ist magisch und für alle beteiligten Anreisenden ein wahrhaftiges Abenteuer.
Der Stammesfamilienlandsitz ist der Ort wo die ältesten Zauberer des
Familienstammes die meiste Zeit verbringen.
Es ist gleichsam der Ort, der höchsten Wissensdichte und Liebe und wird
als Erkenntnisort sowie Astralreiseort zum Aufbau weiterer harmonischer
Welten von den Ältesten bewohnt.
Dieser Ort ist der bestbewachteste Stammesraum welcher von mächtigen
Erzengeln bewacht wird und welcher voller Liebe ist !
Auch ist es der Ort, welcher auf dem Planeten Pranapur, als erstes von
Menschen besiedelt wurde.
Einige Baumpflanzen in diesem magischem Wald haben bereits ein alter
von 1000 Jahren erreicht und erscheinen als die schönsten lebendigen
Häuser die man sich nur vorstellen kann !
Ein ganz besonderer Baum im Zentrum des zauberhaftes
Stammesfamilienlandsitzes bietet durch seinen seitlichen südlichen Eingang
den Menschen eine großräumige Halle an. Es ist der erste Baum der bei der
Besiedelung des Planeten von einem Menschen gepflanzt wurde, welcher
den Mut hatte seine eigene Göttlichkeit vollkommen zu beanspruchen und
auf einem anderen Planeten ein schöneres Leben aufzubauen als es Gott
selber auf der Erde geschaffen hatte !
Dieser Baum strahlt durch seine Anwesenheit vollkommen reine Liebe aus
welche tatsächlich die Liebe Gottes gleichsam wiederspiegelt und dadurch
eine zweite Sonne im Universum hervorgebracht hat !
124
Heute ist der Tag wo diese zweite Sonne des Himmels ihren Tiefstpunkt
erhält und dadurch an diesem Tag nicht sichtbar für die Menschen des
Planeten Pranapur in der Ortschaft Glückswald sein wird ! Es ist ein
magischer Tag, wo die jüngere Generation respektvoll und gerne den
überlieferten Geschichten, von den älteren Weisen, aus ferner
Vergangenheit der menschlichen Zivilisation, lauscht !
An diesem Tag umgibt alle Bewohner des Planeten Pranapur ein ganz
anderes Gefühl als an den sonst immer glücklichen und fröhlichen Tagen !
Es ist der Tag der Erinnerung und es scheint als wenn alle Wesen des
Planeten an diesem Tag nur einer einzigen Stimme lauschen wollen, welche
aus dem alten Baum, der lebendigen Halle, zu den Bewohnern spricht ! Den
Planetenältesten !
Die Familienangehörigen des gesunden Stammes Bromjerussta sind mit
wundervollen selbstgemachten Kleidern eingekleidet um diesen Festtag der
Stille und Aufmerksamkeit zu feiern. Die Urgroßmutter hat zusammen mit
Ihren 3 Töchtern und der Schwiegertochter leckeren Nusskuchen gemacht
und eine wundervolle Honignussmilch wird jedem Ankömmling als
Begrüßungsgetränk serviert.
125
DAS SPIEL DER HARFE
(Melodie von mit Dir mit Dir mit Dir)
Nach dem Essen, erklingt, in der lebendigen Baumhalle das Spiel der Harfe
und alle Anwesenden wissen der magische Zeitpunkt für die diesjährige
Geschichte ist gekommen. Die einzige Person, die bis zu diesem Zeitpunkt,
an diesem Tage, noch von niemandem gesehen wurde, außer von Klara –
Louise, ist der Urgroßvater, der weise Zauberer Renstov welcher bereits in
tiefer Meditation mit dem Geist des Baumes zu einer Einheit geworden ist !
Das Harvenspiel lädt nun ein dabei zu sein und bittet gleichsam darum in
die Ruhe und Stille zu gehen um dem folgenden zu lauschen !
Als alle in der Baumhalle Platz genommen haben erklingt die Stimme von
Renstov, der in der Halle des Baumes an einem höher gelegenen Ort sitzt.
Der Baum ist an den Seiten an einigen Stellen mit einem Kegel geöffnet
sodass das Gesprochene im Baum verstärkt nach außen dringt und so selbst
in weiter Entfernung von allen anderen Planetenbewohner gut hörbar ist !
Mit einer tiefen Stimme begrüßt Renstov seinen Stamm und alle anderen
Planetenbewohner von Pranapur mit folgenden Worten :
126
Renstov singt mit tiefer Stimme
Wie das lebendige Wasser sollen meine Worte für Euch sein,
sind Sie aber nicht !
Wie die kostbare Erde mögen Euch die Sätze laben,
können sie aber nicht !
Wie die ätherische Luft mögen euch die Reime Atem sein
doch leider funktioniert auch das nicht !
Wie das Feuer sollen Euch die Lieder erwärmen,
was schier unmöglich ist
doch nun gilt es für uns alle weiter, zu lernen
indem wir für die Vollkommenheit mal wieder gedanklich schwärmen
Als da damals nur die eine Sonne schien
waren dunkle Gestalten auf dem Quellenplaneten am umherziehen
so gehen wir nun ein großen Schritt in das Vergangene zurück
als man sah wie der Mensch war völlig wild und verrückt
So lade ich Euch ein dabei zu sein
in dem Jahr der Erde wo es gab nur einen Sonnenschein
Man spricht vom Jahre 10 nach einer Million Jahr
nach einem Gregor Papst das das Jahr 2010 dann war !
Der Okkultismus war gerade im 10 Jahr überwunden
doch das verstanden nicht alle in der Welt denn diese mussten noch gesunden
so waren die Menschen zerstritten und es gab Religionen
welche mit Lügen und verlogenen Dogmen in die Irre führten gar Millionen
Refrain
Doch es gab auch Rebellen die dort mit den Tieren kein Unrecht taten
während sich andere auf der Erde waren Leichenteile tatsächlich am braten
die äußerste Brutalität machte es unmöglich für Liebende nichts zu tun
so organisierten sich die ersten Quellenboten, um jedes Übel, bringen zum Ruhen
So erzähle ich Euch die Geschichte von Suhlalcha und Chalrosov
denn aus diesen mutigen Liebenden ist unser Ahnenstoff
nur durch diese und der Quellenliebe sind nun alle wir auf Pranapur
der Sieg der Liebe führte die Menschen zurück auf die GartenEden Spur
auf die GartenEden Spur im Einklang mit der Natur
die GartenEden Spur im Einklang mit der Natur
127
Ein junger Zauberer, welcher den Namen Chalrosov trägt, wird auf der Erde
in einer Zeit geboren wo vielerorts die lebendige Schöpfung weichen
musste.
Er wächst in einer sogenannten Stadt auf, die von toten Gegenständen nur
so wimmelt ! Eine Stadt ist ein Gebiet wo die lebendige Schöpfung von
Zerstörergeistern zerstört wurde, um dort sogenannte Straßen für fahrbare
Metallteile zu bauen und Häuser aus Gesteinsbrocken.
Diese Metallteile, die Autos genannt werden, fordern jeden Tag durch das
fahren eine Unmenge an Todesopfern und viele Verletzte und gleichsam
verschmutzen sie die Atemluft.
Die Menschen leben in einem wahrhaftigem Sklavensystem in diesen
Städten und müssen um etwas zu essen zu erhalten einer meist völlig
unsinnigen Beschäftigung nachgehen.
Die Menschen leben wie in Gefängnissen hinter toten Gesteinsmauern
übereinandergestapelt in sogenannten Hochhäusern die sehr ungesund für
den Körper sind.
Sie trinken dort totes, meist voller gefährlicher Bakterien verseuchtes,
Leitungswasser, aus vergammelten Metallrohren und ernähren sich in der
Masse von Tierkadaver welches sie selber sehr krank hat werden lassen.
Die Masse der Menschen ist so sehr mit der Vielzahl der Erkrankungen
beschäftigt das sie nicht mehr klare Gedanken fassen können und viele
befinden sich in einer Abhängigkeit von sehr gefährlichen chemischen
Drogen welche ein Schmerzempfinden abstellen sollen, die allerdings die
inneren Organe dabei permanent zerstören.
Die Menschen vertrauen sich bei den Schmerzen meist sogenannten Ärzten
an, die mit den Krankheiten und der Behandlung von Krankheiten eine
Unmenge von dem sogenannten Geld verdienen. Die verabreichten
sogenannten Medikamente, das sind chemische Kampfmittel, sind in der
Lage das Gespräch mit Gott zu unterbinden sodass eine Heilung der
Menschen meist nicht funktionieren kann.
128
Viele Menschen sterben in jüngsten Jahren in einem Alter von circa 80
Jahren nach einem leidvollem Sklavendasein, in dieser Welt, die als
zivilisierte und technokratische Welt, fälschlicher Weise bezeichnet wurde.
Das sogenannte Geld hat auf der Erde ein einziger Priester erfunden
welcher die Masse mit diesem unter Kontrolle hält. Menschen die kein Geld
haben werden meist zu einer Arbeit gezwungen die auf die Zerstörung der
Erde ausgerichtet ist und sich meist auch als sehr ungesund für die
Menschen selber herausstellte.
Viele Menschen sind daher sehr hässlich anzusehen weil sie eine sehr
unförmige Gestalt durch diese völlig ungöttliche oder unnatürliche
Lebensweise angenommen haben sodass man meist keinen vollkommenen
Menschen in Schönheit mehr erblicken kann !
Die Tierwelt lebt ebenfalls großflächig eingesperrt und wird ausgebeutet,
nahe dieser Städte, wo die Menschen ihre eigene Atemluft beinahe täglich
mit Schadstoffen durch sogenannte Verbrennungsmotoren verpesten ! Es
scheint als hätte die Masse der Menschen den Verstand verloren denn um
die lebendige Schöpfung, die Gärten, wird sich meist überhaupt nicht
gekümmert !
Für die Ernährung sorgen daher meist sogenannte Supermärkte, die das
Wort Super ganz und gar nicht verdient hätten, da sie meist sehr ungesunde
chemisch verseuchte Nahrung anbieten sowie sehr giftige
Verpackungsmaterialien benutzen, um mangelhafte Nahrung zu verkaufen.
Die elementarsten und lebenswichtigsten Dinge scheinen die erkrankten
Menschen nicht mehr zu kennen und nur sehr wenige scheinen sich an die
Wahrheit ihrer Existenz zu erinnern. Viele Menschen haben auch noch ein
Elektrogerät welches Ihnen durch die Aussendung von Strahlungen einen
hypnotischen Schlaf bringt welcher sie in einer irrealen okkulten Welt
gefangen hält !
Und doch gibt es immer wieder Menschen die innerlich ein Gefühl der
Sehnsucht spüren welches bisher durch den unnatürlichen Konsum von den
gesamten Schrotteilen, die Spielzeug, Haushaltsgeräte oder Luxuswerte
genannt werden, niemals befriedigt werden konnte.
129
Diese Sehnsucht nach lebendigen Werken drückt sich eines Tages, bei
einem Einkaufsbummel, auch bei dem jungen Zauberer Chalrosov aus und
eine ihm fremdartige Erinnerung durchfährt ihn bei dem Betrachten einer
Lilie, in einem Blumengeschäft, die er kauft und auf seinen Tisch stellt !
Er erkennt bei dem träumenden Betrachten der Lilie eine Erscheinung die
aus dieser hervorgeht. Er sieht in einem von der Lilie ausgehenden
Duftstrom die Konturen einer wunderschönen Frau und beginnt zu der Lilie
zu singen :
130
Göttin ich rufe Dich
Ich sah Dich stehen
wollte zu Dir gehen
Dich in den Arm nehmen
Ich wollte mich an Deinem Körper dabei nicht vergehen
Kannst Du meine Liebe entstehen sehen, Göttin ich rufe Dich
Ich sah Dich stehen und tanzen, Du warst aus purem Licht
Welche Gestalt Du nun haben wirst, ich weiß es nicht
Wie Du mir erscheinen wirst, ich kann es nicht sagen, ich weiß es nicht
Doch eines weiß ich ganz genau, oh für Dich oh liebste Schönste
schaffe ich den Garten Eden, und werde blau

Königlich würde ich für Dich singen
allen Geschöpfen wirklich den ersehnten Frieden bringen
würde mich hin und her teleportieren
damit alle Wesen im Planeten meine Liebe kapieren
im Universum
Oh Liebste
ich kann Dich gerade nicht sehen
doch ich weiß mit jeder Melodie, bin ich ein Stück weiter zu Dir am gehen
Irgendwann werde ich vielleicht vor Dir
oder neben Dir stehen
bis dahin werde ich mich nimmer mehr
an irgend einem Geschöpf von Dir vergehen
Königlich würde ich für Dich singen
allen Geschöpfen wirklich den ersehnten Frieden bringen
würde mich hin und her teleportieren
damit alle Wesen im Planeten meine Liebe kapieren
im Universum
131
Der junge Zauberer Chalrosov begibt sich an dem nächsten Tag auf den
Weg in die Schule. Doch dieses mal hat sich seine Aufmerksamkeit
eigentümlicher Weise verändert und er geht nicht den direkten Weg, den
toten Weg entlang sondern den durch einen Stadtpark wohin ihn ein Vogel
zu leiten scheint.
Immer wieder begleitet von einer Melodie die der Vogel von sich gibt ( Mit
Dir ) folgt der junge Zauberer dieser Stimme.
Plötzlich steht vor ihm wie aus dem Nichts eine würdevolle weibliche
Erscheinung in einem wundervollem aus Naturfasern und mit
eigentümlichen Schmuck geschmückten Kostüm vor ihm ! Der Schmuck
besteht aus Tannenzapfen und wundervoll geschnitzten Hölzern ! Die
Ohrringe sind aus frischen Waldbeeren und ein Blumenkranz ziert das
Haupt der weiblichen Erscheinung.
Chalrosov ist fasziniert von der Erscheinung und die Frau stellt sich dem
jungen Zauberer als Ajadura eine reinkarnierte Atlantispriesterin, vor. Diese
teilt ihm mit das diese Verabredung längst überfällig war um dem jungen
Zauberer an seine Bestimmung auf der Erde liebevoll zu erinnern.
Sie teilt ihm mit das er eine Bestimmung hat und diese ist die Missstände
dieser Welt zu erkennen um diese im Geiste zu verändern. Seine Aufgabe
als Zauberer ist es ein Antivirusprogramm herzustellen welches zukünftig
die Menschen und die göttliche Schöpfung vor Versuchungen schützt und
alles Destruktive zu verändern in der Lage ist !
Sie weißt ausdrücklich darauf hin das es eine geistige Arbeit ist neue Bilder
im Geiste zu schaffen welche wichtiger sind als jedes gesprochene Wort !
132
Fühlend die Gedanken eines anderen
Sprache ist oft fatal
falsch verstanden oft der Fall
darum höre stets auf den inneren Ton
auf Deine eigene Göttlichkeit auf Deine Intuition
Fühlend die Gedanken eines anderen
so ist des Priesters Kommunikation
Fühlend die Gedanken eines anderen
denn auch dieser ist ein Gottessohn
Worte sind oft verkehrt
weil so manches den Gedanken erschwert
darum träume lieber schöne Bilder
der Menschheit weisende, friedvolle, liebevolle, weise Schilder
Fühlend die Gedanken eines anderen
so ist des Priesters Kommunikation
Fühlend die Gedanken eines anderen
denn auch dieser ist ein Gottessohn
http://www.youtube.com/watch?v=6pJv-Ur6LaI
133
Ajadura schaut Chalrosov tief in die Augen als diesem dabei so heiß wird
das seine Fußsohlen schwitzen. Schließlich schreit Chalrosov einmal kurz
auf als seine Füße Feuer fangen doch gleich wieder erloschen.
„Aua was soll das hier ?“
Ajadura muss über den hüpfenden jungen Zauberer lachen und bemerkt
kichernd,
„Oh ich wusste es !Ich wusste es ….“
Chalrosov fragt erstaunt „Was ist es was sie wissen ?“
„Du bist wirklich der Feuergott kommt undeutlich gesprochen zurück !“
Chalrosov: „Wie bitte, was haben sie da gesagt ?“
Ajadura: „Ist nicht so wichtig mein junger Freund vergiss was ich
gedanklich so vor mich hin flüsterte, denn das lenkt Dich nur von Deiner
inneren Führung ab !“
Der junge Zauberer versteht die Welt nicht mehr und Ajadura bittet den
Jungen :
„ Stelle mir nun bitte keine weiteren Fragen Chalrosov sondern lausche dem
was ich Dir zu berichten habe damit ich nun meiner Bestimmung gerecht
werde“

Die Priesterin zieht Chalrosov in Ihren Bann durch ihren klaren Blick und
so verstummen seine gesammelten aufgekommenen Fragen wie von selbst !
Die Augen von Ajadura strahlen wie ein funkelder Sternenhimmel als sie
sanftmütig spricht :
„Nun mein lieber Chalrosov weise ich Dich in das Wichtigste ein was du
wissen musst um Dir den Eintritt in die nächste Welt zu erleichtern, sei
dabei achtsam wie du mit Deinen Kräften über die Elementarenergien
umgehen wirst .“

134
„Die drei bestbehütesten Geheimnisse der Unsterblichkeit sind nun auch für
Dich bestimmt mit der Bitte diesen stets liebevollen Gefährten Deines
Lebens, ebenfalls, zu übermitteln “
So spricht sie zärtlich mal bestimmend mal belehrend diese Zeilen mit
leichtem Gesang und die Harfe spielt dazu die Melodie der Elementen -
Ewigkeit ( Melodie vom Stück Wir müssen etwas tun.)
Die Harfe spielt dabei eine eigene Komposition und die Melodie aus dem
Stück :
Stoppt die langen Wege
Demoaufnahme:
http://www.youtube.com/watch?v=N8AleeHe7-0
135
Ajadura im Sprechgesang :
Drei Dinge gilt es zu beachten
„Drei Dinge gilt es zu beachten
das ist was die Lehrer in den Schulen Dir nie beibrachten
weil sie anscheinend nach Chaos und Verwirrung trachten
oder selber in der Unwissenheit schmachten
So ist das Erste was du schaffen musst
um dem Tode zu entkommen
einen lebendigen Ort für die Seele zu schaffen
dann hast du die Unsterblichkeit so gut wie schon gewonnen
Einen blühenden Garten
zu dem sich die Seele hingezogen fühlt
ist das Erste was man erschaffen muss
auch wird das Leben zum einem Hochgenuss, dadurch, im Überfluss
So ist das Zweite was du erreichen musst
um dem wahrhaftigem Tode zu entrinnen
das ein lebendiger Mensch auf Erden ist
der Dir nach dem sichtbarem Verschwinden ist gedanklich Liebe am bringen
Die Erinnerung an Dein Sein wird Dich erhalten
sofern man Dich ist liebevoll im Gedächtnis am behalten
Die Erinnerung an Dein Sein wird Dich erhalten
sofern man Dich ist liebevoll im Gedächtnis am behalten
Die Erinnerung an Dein Sein wird Dich erhalten
sofern man Dich ist liebevoll im Gedächtnis am behalten
So ist das Dritte was du errichten musst
das mit deinen Träumereien ist nimmer Schluss
so erschaffe im Geiste liebevoll rege weiter
so ist die Zeit Dein Freund und auch stets Begleiter

Das höchste universelle Gesetz ist Dir nun bekannt
und wenn andere in Dir auch einen Gott erkannt
dann gehörst du zum ewigen Sternenverband
bist wirtlich mit allen mehr als nur verwand“
136
Eine weitere Person erscheint plötzlich aus einer Nebelwolke in dem
Stadtpark und ist sehr ähnlich schön gekleidet wie die Atlantispriesterin
Ajudara.
Der alte Zauberer Hehpachael hat sich von einer Reise an diesen Ort
teleportiert um seine bessere Hälfte Ajudara zu erinnern das die Kinder der
Elemente des besiedelten Bereiches Heidewiesen des Örzetales bereits
voller ungeduld auf sie warten !
Doch auch der würdevolle und sehr stark aussehende Zauberer Hehpachael
erkennt nun auch in dem Jungen, Chalrosov, eine sehr alte Seele, die sehr
verwirrt erscheint und stellt sich deshalb kurz vor ! Hehpachael der starke
Zauberer ist der Schicksalslenker einiger Menschen, im Geiste der Quelle,
und übermittelt Chalrosow nun die Idee des Todes die von dunklen Mächten
einst geschaffen wurde !
137
Der Tot

Was ist das Alter in der Jugend
wie ist die Jugend doch nun schon alt
es ist als lebte der einst verloren Wald
in schönster Menschengestalt
Der Tot ein Freund der Veränderung
die Weisheit bleibt erhalten
das wissen nun die Jungen
vergaßen gar die Alten
Der Tod ist anders als jemals geglaubt.
Der Tot zeigt sich in den Blättern vom Laub.
Verändert wird allerdings nur die Gestalt.
Der Geist, die Seele weder jung noch alt
Seelenaspekte sind die Ewigkeit
berichten nun von der kommenden Zeit
es ist wie ein sanft rufender, zärtlicher Schrei
denn alle, wirklich alle sind nun mit dabei
Die Wende in des Schöpferstraums
die ist längst vollbracht
glaubt mir wenn ich singe
denn dieser ist stets wach
Der Tot ist anders als jemals geglaubt.
Der Tot zeigt sich in den Blättern vom Laub.
Verändert wird allerdings nur die Gestalt.
Der Geist, die Seele weder jung noch alt
138
Hehpachael und Ajudara verschwinden zusammen und lassen dem jungen
Zauberer ein Geschenk als Erinnerung zurück. Eine wunderbare Halskette
aus Zedernholz soll dem werdenden Mann auf seinem Weg Energie geben,
wenn er sie braucht, um die Welt in die er inkarniert ist erfolgreich nach
seinen Wünschen zu verändern !
Einige Jahre vergehen und die Systemswelt scheint den jungen Mann
wieder in den tristen Alltag zurückgeführt zu haben !
Doch alle diese Strapazen scheinen nun zu seinem Weg dazuzugehören und
so erträgt er die Programme die er durchläuft mit Humor, stets an den
Gedanken daran, das er nun das Tor zu der anderen Welt gefunden hat.
Oftmals geht er in den Stadtpark zu den Bäumen und hat gelernt zu den
Pflanzen die ihm umgeben zu sprechen und damit mit dem großen Geist,
der Quelle, in Verbindung zu treten der uns alle umgibt.
Er studiert das unnatürliche, menschenunwürdige, lebensverachtende
System und erkennt folgendes
Da wurden Länder und Grenzen geschaffen um Zwietracht unter den
Menschen zu streuen so erzählt man in Polen die Schweden wären alles
Diebe während man in der deutschsprachigen Gegend das von den Polen
behauptet. Als wenn eine Nationalität den Hinweis geben könnte auf
Kriminell oder ehrlich.
Doch selbst diese Nationen sind schon künstliche Gebilde um Menschen
ständig gegeneinander aufzuhetzen.

Dabei ist doch das Geld wohl bisher die kriminellste Einführung gewesen
seid Menschengedenken mit allen Ihren Auswirkungen die es derzeit auf der
Erde gibt denn dieses führte doch erst zur Lossagung oder Trennung von der
göttlichen Vielfalt und nahm den Menschen nach und nach immer mehr die
Freiheit durch das installierte System
Er singt folgendes Lied
139
Da wurden Länder und Grenzen geschaffen
habt Ihr Euch eigentlich einmal gefragt von wem
wer war der Menschheit die Freiheit am nehmen
können wir diesen Geist tatsächlich sehen
Da wurden dann die ersten Steuern erschaffen
um zu finanzieren die zerstörerischen Waffen
die Vernichtungen der Gärten ging vonstatten
wo liebende sich wehrten doch keine Chance hatten
Das Geld und der Zins machten dann die Runde
wer nicht bezahlte erhielt dann so manche Wunde
so leben die meisten als Sklaven in dieser Stunde
doch das können wir ändern jetzt in dieser Sekunde
Es ist so einfach wenn wir als Freunde wirklich das Gleiche wollen
dem Zerstörer – Geist zum Beispiel nun keinen Tribut mehr zollen
Denn wahrhaftig ist die Erde immer noch Gottesland
so lasst uns alle Flächen besiedeln mit Herz und Hand
So lasst uns das zerstörerische System durchbrechen
Freiheit zurückgewinnen lasst uns darüber sprechen
Steuern sollten wir einfach aufhören zu bezahlen
und gedanklich nun die schönste Zukunft malen
Freiheit heißt sich selbstständig zu ernähren
keiner kann den Weg der Liebe nun versperren
lasst uns unserer Menschlichkeit nimmer mehr berauben
uns zusammen tun wir müssen nur daran glauben
Unbesiegbar ist die Liebe unser Freiheitsdrang
das Erwachen vieler Menschen ist in vollem Gang
lasst uns allen dabei einander helfen
so erblicken wir die Schönheit auch der Elfen
Es ist so einfach wenn wir als Freunde wirklich das Gleiche wollen
dem Zerstörer – Geist zum Beispiel nun keinen Tribut mehr zollen
Denn wahrhaftig ist die Erde immer noch Gottesland
so lasst uns alle Flächen besiedeln mit Herz und Hand
140
Wer die Freiheit erhalten will muss sich beeilen
nicht länger im korrupten System verweilen
wo die Basis des Verdienens ist das keilen
singt mit uns überall diese Freiheitszeilen
Es ist so einfach wenn wir als Freunde wirklich das Gleiche wollen
dem Zerstörer – Geist zum Beispiel nun keinen Tribut mehr zollen
Denn wahrhaftig ist die Erde immer noch Gottesland
so lasst uns alle Flächen besiedeln mit Herz und Hand
Chalrosov beendet die Schule und beginnt ein Studium im Bereich der
Politikwissenschaften und lernt dort in Form eines Praktikums in der JVA
einen jungen Mann kennen.
Er hat sich als Aufgabe für seine Masterarbeit ausgesucht ein Bericht über
die Eindämmung der Kriminalität zu schreiben und daher seinen
Praktikumsplatz in dem Gefängnis ausgewählt. Als er von einem
Inhaftierten die Wahrheit über seine Gefangenschaft erfährt verändert sich
das Realitätsbild von Chalrosov ein weiteres mal drastisch, denn er erkennt
das viele angeblich kriminelle Handlungen auf ein menschenunwürdiges
System zurückzuführen sind, in dem ein Großteil der Menschen versucht zu
überleben.
Der Gefangene Koldowa ist ein wahrer Systemrebell und überzeugter
Veganer wie sich herausstellt und hat den Kampf gegen alles Destruktive in
seiner Heimatstadt und der nahen Umgebung aufgenommen. Er berichtet
wie sehr er Kriegsmaschinen verabscheut und die Versuche die mit Giften
an Menschen und Tieren beinahe täglich ausprobiert werden. Doch wie
Chalrosov erfährt hat dieser Kampf gegen das Böse dem Koldowa das
Gefängnis eingebracht welches von dunklen Mächten finanziert wird um
Rebellen zum Schweigen zu bringen !

Koldowa stellt sich vor
141
Es gibt für mich nur ein Gesetz
Es gibt für mich nur ein Gesetz,
das ist wahrhaftig Liebe,
alle falsch dogmatischen Regeln
sind zu zerstören meine Ziele

So bin ich ein Steuerhinterzieher
ein klar denkender systemsrebbellierender Spieler
so bin ich ein Versicherungsbetrüger
doch nicht so schlimm wie diese Lügner
so bin ich Kreditpreller
denn ich bin gedanklich doch viel schneller
Bin dabei schneller als jede finstere Macht
die sich diesen ganzen Mist hat ausgedacht

Es gibt für mich nur ein Gesetz,
das ist wahrhaftig Liebe,
alle falsch dogmatischen Regeln
sind zu zerstören meine Ziele
So bin ich ein Blütenverbraucher
denn Hanf ist vielseitig brauchbar
so bin ich ein fast nackender Tänzer
in einem muslimischem Land
So bin ich selbstverständlich Pazifist
denn der Waffenkram der ist echt Mist
bin dabei schneller als jede finstere Macht
die sich diesen ganzen Schrott hat ausgedacht
Es gibt für mich nur ein Gesetz,
das ist wahrhaftig Liebe,
alle falsch dogmatischen Regeln
sind zu zerstören meine Ziele
142
Koldowa bittet den jungen gewonnenen Freund Chalrosov um einen
gefallen. Denn in der JVA wird auch von Chalrosov bemerkt das Koldowa
nicht nach draußen telefonieren darf um sich Hilfe zu holen die seine
unberechtigte Gefangenschaft schnellstmöglich beendet. Allerdings bittet er
darum das einer seiner Herzenlieben, seine Schwester, Suhlalcha erfahren
soll das es ihm körperlich trotz gewalttätiger Übergriffe an seine Person gut
gehe, damit die sich keine Sorgen mache.
.
Chalrosov verspricht dem jungen Inhaftierten Koldowa das er die
Öffentlichkeit und auch seine Herzensliebe über das gewünschte
informieren wird ! Suhlalcha wird von Koldowa auf einer Demo gesucht
und getroffen die sich für den Schutz der Tiere in der Öffentlichkeit stark
einsetzt. Sie hält gerade eine Rede als Chalrosov diese wunderschöne Frau
erblickt !
143
Alles
Ich weiß nicht was ich denken soll
ich weiß doch was ich darf
Ich weiß nicht was ich davon halten soll
das einer ein Speer nach Tieren warf
Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Alles ja wirklich alles soll auf Erden nun gedeihen
Alles ja wirklich alles voller Freude Sonnenschein
Alles ja wirklich alles uns einander erfreuen
Ich weiß nicht warum die Speise so ist
vergiftet allzuviel
Ich weiß nicht was dieses soll
denn Gesundheit heißt das Ziel,
bitte nun um ein schönes Spiel
Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Alles ja wirklich alles soll auf Erden nun gedeihen
Alles ja wirklich alles voller Freude Sonnenschein
Alles ja wirklich alles uns einander erfreuen
Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Alles ja wirklich alles
Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Alles soll in Frieden sein
Alles, Mensch und Schwein
Alles ja wirklich alles soll in Frieden sein
Alles ja wirklich alles soll auf Erden nun gedeihen
Alles ja wirklich alles voller Freude Sonnenschein
Alles ja wirklich alles uns einander erfreuen
Ende des 1 Aktes – Pause mit DoctorFood Köstlichkeiten
144
Kooperationspartner
Dieser Drehbuchauszug für die Verfilmung des Musicals „DER
FRIEDENSENGEL“ gab einen kleinen Eindruck auf welche Art und Weise
die Marketingstrategie der DoctorFood Stiftung geschieht oder geschehen
soll.
Kooperationspartner für den lebendigen Kulissenbau wurden bereist auch
kennengelernt und wie folgt wurde beispielsweise eine Bio – Gärtnerei
angeschrieben welche einen Teil der benötigten Bepflanzungssetzlinge
liefern soll. Die Adresse der Gärtnerei wird hier in dem Briefbeispiel nicht
bekanntgegeben.

Angebotsbitte
DoctorFood
Marketingabteilung
Kneippweg 26
29633 Munster
Tel : 05192 509681
e – mail : Hehpacha@yahoo.de
Biogarten ...
z. H. Frau ...
….. Musterhausen
Tel : 05192 10238
e – mail : ….
Seien Sie freundlich gegrüßt liebe Frau ...,
wie telefonisch besprochen arbeiten wir mit der DoctorFood Organisation
an einem Musicalfilmprojekt welches den Namen „DER
FRIEDENSENGEL“ trägt !
145
Das Drehbuch, zu dem Musicalfilm, sieht dabei eine Gartenkulisse vor, die
in Form eines kleinen Auszuges des „Königreiches Wedenland“ lebendig
abgelbildet werden soll. Um diese Film - Kulisse auf einer Fläche von circa
10.000 Quadratmetern, im Zentrum der Stadt Munster, anzulegen, haben
wir die Vorstellung von 9.000 verschiedenen Pflanzen die benötigt werden
um hier einen schönen Wohnraum zu gestalten !
Diese Filmkulisse für die Musicalproduktion soll danach für die
Öffentlichkeit als DoctorFoods Heiltheke - Paradiesgartenanlage dienen.
Um nun die bereits fertig angelegten Beete zu bestellen hoffe ich daher auf
eine wundervolle Zusammenarbeit mit Ihrem Hause. Kurzfristig werden
folgende bereits ausgesuchte Pflanzen für die Anlage benötigt wobei ich
hierzu um ein Angebot ersuche.
…..
Briefende.
Die Häuser - Kulissen für die Musicalfilmproduktion sollen hierbei alle aus
Lehm – Stroh – Holz Konstruktionen entstehen und gefundener Unrat der
auf dem Grundstück wie bereits beschrieben herumliegt soll teilweise mit in
den Kulissen verarbeitet werden !
Auf den nächsten Bildern kann mal ein kleiner Eindruck von den ersten
Behausungen in der Bauphase sehen. Derzeit sind es Konstruktionen aus
gefundenen Holzstöcken in der Verbindung mit Stroh und Hanfschnüren.
Diese Behausungen sind für die erste Zeit als Wetterschutz und
Übernachtungsmöglichkeiten auch für Helfer, Besucher,
Familienangehörige und mir vorgesehen.
Später sollen in den Behausungen die Freunde aus dem Tierreich eine
wundervolle Heimat vorfinden ! Geplant ist diese Behausungen mit Lehm
von innen und außen zu verputzen um eine lange Haltbarkeit der
Behausungen zu gewährleisten !
146
Ansicht auf die Front zweier Räume
Von Innen nach Außen fotografiert
Die gesamten Böden sind oder werden vollkommen mit Stroh bedeckt,
das hält warm und trocken
147
Im Schatten der Ulme

Wie man anhand der Angebotsbitte ableiten konnte greifen wir natürlich auf
bestehende Pflanzenanbieter zurück um DoctorFoods Heiltheke anzulegen.
Wichtig ist für die Zusammenarbeit dabei das diese Anbieter biologisch
eingestellt sind und dementsprechendes Saatgut anbieten und die Pflanzen
nicht Gen - manipuliert wurden und ebenfalls aus biologischem Anbau
stammen; alles andere wäre reine Zeitverschwendung in jeglicher
Kommunikation.
Es werden auch verschiedene Methoden der Gartengestaltung in diesem
Fall der eigenen Aussaat und dem Einpflanzen von Setzlingen gewählt.

Gesundheitstip für die Pflanzeninformation
Bei bei den Setzlingen wird eine ganz bestimmte Vorgehensweise beim
Einpflanzen vorgenommen. So wird in der ausgehobenen Stelle
Informationsmaterial des jeweiligen Gärtners (Herrn) dieses Grundstücks
eingearbeitet.
Diese Informationsmaterialien körperlicher Herkunft, also Atome und
Meme, des Körpers sind eigene Hautschuppen, Fingernägel sowie
Fußnägel, Haare, Speichel, Blut und Schweiß. Durch diese Informationen
die als Drainage an die Wurzel gepackt werden erhalten die darauf
wachsenden Gewächse genauste Informationen des Gesundheitszustandes
des Herrn / Königs / Gärtners und können sich so perfekt in der Heilung und
oder Gesundheitserhaltung auf den Menschen einstellen und somit
bestmöglich ihrem Schöpfungsauftrag nachkommen also dienen.

Auch wurden bereits in der Vergangenheit für geimpfte Kinder ( also
vergiftete ) kleine Beete angelegt um Heilpräparate herzustellen. Diese
Möglichkeit soll weiterhin auch auf dieser Anlage praktiziert werden um
neuartige Maßstäbe in der Heilung von Menschen zu setzen !
148
Nur die perfekt informierte Pflanze ist durch die Kommunikation mit den
Gestirnen, dem Mond, der Sonne sowie mit Gott in der Lage ein
Heilpräparat für einen Menschen herzustellen welcher aufgrund von
Fehlverhalten oder von Zwangsimpfungen geschädigt ist oder geschädigt
wurde !

Mein persönlicher tiefer Wunsch nach einer gesunden Umgebung schließt
den Menschen als Abbild Gottes in meinen Bestrebungen mit ein ohne das
ich allerdings in die Seelenentwicklung störend eingreifen will !; doch
Hilfesuchenden welche aufgrund von verlogenen Dogmen zu
unaufgeklärten oder falsch informierten Ärzten oder Heilpraktikern rennen,
möchte ich gerne versuchen ein guter Helfer zu sein schnell wieder in die
göttliche Gesundheit zu gelangen !
Kommen wir nun zum fünften Kreuzkreis welcher der im Osten ist. Das
wird der Kreis sein den Besucher als erstes durch einen Rundweg um die
Kreuzkreisanlage herum sehen werden sollten sie nach innen zum Zentrum,
der Kastanie schauen. Auch wird der Rundweg so gestaltet werden, ähnlich
einer Schnecke, das man beim umwandern der Kreuzkreisanlage an einem
bestimmten Punkt im Osten des Kreisen ankommt von dem man dann
seinen Weg kreisförmig fortsetzen kann. In der nächsten Abbildung kann
man das gut erkennen auch wenn der Weg unten unterbrochen scheint soll
er in der Natur durchgehend verbunden sein. Man kommt also vom unteren
linken Bildabschnitt in den Laufkreis hinein und folgt dem Sonnenverlauf.
Im Osten geht die Sonne auf, im Süden findet Sie Ihren Lauf,
im Westen will Sie Untergehen, im Norden ist Sie nie zu sehen
149

Nach der Umwanderung der 5 Kreuzkreise die in meiner Symbolik die 5
Gottheiten unserer Ahnen symbolisieren sollen kommen mögliche Besucher
wieder am Ostkreuzkreis heran. Diesmal allerdings sind sie direkt am Kreis
im Osten, aus der Mitte heraus betrachtet. Die fünf Gottheiten die mit
diesem Teil des Gartens des Königreiches Wedenland verehrt werden sind :
Der Regengott
Der Fruchtbarkeitsgott
Der Sonnengott
Der Feuergott
Der Liebesgott
Vergleiche Buchtip :
Das KELTENKREUZ / Symbol des LICHTREICHES
Dabei ordne ich persönlich den genannten Gottheiten folgende
Elementarwesen zu um einmal Licht in die Verehrung zu bringen !
Dem Regengott – Das Element Wasser
Dem Fruchtbarkeitsgott – Das Element Erde
Dem Feuergott – Das Element Luft
Dem Sonnengott – Das Element Feuer
Dem Liebesgott – Die Harmonie aller 4 Elemente im Menschen vereint
Zu wissen wie man das Wetter reguliert ist eine wichtige Lernaufgabe als
Menschengott und daher sollte jeder lernen mit seinen Gefühlen und
Emotionen liebevoll umzugehen um keine Katastrophenereignisse im
Wetter heraufzubeschwören.
150
Es ist nicht immer leicht sich zu beherrschen wenn man mit nicht guten
Dingen konfrontiert wird doch die Selbstbeherrschung, in Liebe zu bleiben
ist und bleibt die Meisterschaft ! Liebe ist die stärkste Macht und Kraft des
Universums daher sollte man darauf achten das aus Liebe die sichtbaren
Taten vollzogen werden denn alles andere ist zeitlichen Begrenzungen
unterworfen und stirbt früher oder später sowieso aus.

Der meiste Schatten ist in der 5 Kreuzkreisanlage im Ostkreis zu finden da
circa ¼ des Kreuzkreises von den Ästen einer Ulme geschützt ist. Am
Stamme der Ulme wurde bereits ein wundervolles Liegeplätzchen oder aber
ein weicher Sitzplatz für Beobachtungspausen eingerichtet durch das
anlegen einer Moosliegewiese welche direkt an dem Ostkreuzkreisbeet
anschließt.
Nun haben wir schon 3 verschiedene Baumsorten des Anwesens
kennengelernt welche uns hier mit diesem Buch auch einen kleinen Ausflug
in die Geschichte unserer Vergangenheit verschaffen werden.
Wir haben die Kirschen, die Kastanie und nun die Ulme auf dem
Grundstück in unmittelbarer Nähe zu den 5 Kreuzkreisen aufgefunden oder
sogar mitten in dieses Kreuzkreisen zum heranwachsen !
151
Auch wächst Moos als bequemes Bettchen oder aber zum sitzen direkt an
dem Stamme des Ulmenbaumes.
Nachdem wir die Bestellung der nächsten 16 Halbschatten und
Schattengewächse hier bekanntgeben, nahe des Stammes der Ulme, widmen
wir uns unserem Stamme den Kelten und Atlantern zu !
Das Wort Stamm hat natürlich seine umgangssprachliche Redewendung
direkt mit den Bäumen dieser Erde zu tun. So wird hier nun in dem diesem
Buch, die Frage beantwortet, was es mit dem sogenannten Lebensbaum auf
sich hat.
Der wichtigste Bestandteil des Wissens unserer Ahnen ist
das diese das Geheimnis der Pranaernährung kannten
und praktizierten.
Die Ernährung als reiner Atmungsvorgang
152
Die Ernährung soll wie die Atmung sein !
Wenn uns tausende ätherische Öle im Garten umgeben
dann können wir die ursprüngliche Ernährung voll und ganz verstehen
dann kann man uns stets in vollkommener Gesundheit sowie Schönheit
erspähen
denn der Wind ist dann jeden Nährstoff uns in die Nase am wehen
Sich rein nur von Prana vollständig zu ernähren bedarf es mehr als nur
Kräutergewächse. Denn vor allem die Bäume mit Ihrem versprühenden
Duft und dem Pollenflug sorgen dafür das unser Körper mit allen
lebenswichtigen Stoffen versorgt werden durch den Äther !
Mag es auch Heute noch völlig verrückt klingen sich nur durch den reinen
Atmungsvorgang zu ernähren so wird das in einigen hundert Jahren
sicherlich eher andersherum verrückt klingen wenn jemand erzählt das man
früher feste Nahrung zu sich genommen hatte die im Magen so viel Energie
für eine Verdauung beanspruchte !
Ich selber habe auch schon viele Tage ohne feste Nahrung zugebracht und
habe den sogeannten Lichtkörperprozeß durchlaufen ähnlich wie er von der
Australierin Jasmuheen beschrieben wurde.
Die schulmedizinischen Kenntnisse und Regeln wurden spätenstens bei dem
Ergebnis und Erleben des Lichtkörperprozesen völlig auf den Kopf gestellt
und diese Dogmen haben sich mir ganz klar als völliger Unsinn offenbart.
Auch gibt es bereits viele weitere die meine Erfahrungen teilen das man
ohne feste Nahrung einen langen Zeitraum gut existieren kann bei völliger
Gesundheit. Wichtig ist hierbei allerdings das wir atmen und auch was wir
atmen. Um gesunde Luft zu atmen muss diese natürlich auch um uns herum
vorhanden sein was die Masse der Menschen wohl zur Zeit nicht unbedingt
behaupten kann.
153
Ostkreuzkreis
Für gute Luft zu sorgen ist daher ein sehr wichtiges Thema darum rechnen
wir die bereits bestehenden Gewächse einmal zusammen. Die bisherige
Vielfalt der genannten verschiedenen Gewächse, vom Ziel 9000 Pflanzen
eine Heimat zu geben, stellen natürlich noch eine kleine Anzahl dar doch
der Anfang ist doch schon mal gemacht. Dabei gilt es allerdings zu
bemerken das nun bestehende Gräser und andere Pflanzenkulturen nicht
erwähnt wurden die sich allerdings schon im heranwachsenden
Paradiesgarten befinden !
Zum Beispiel schmückt ein Baum der als Ulme bekannt ist schon mit
seinem Schatten das Ostkreuzkreis. Daher haben wir hier einen
Halbschattenplatz was bei der Anordnung der Pflanzengewächse zu
berücksichtigen ist.
Die Halbschattengewächse werden nachfolgend namentlich genannt.
Übrigens wird es zu vielen Gewächsen die bisher erwähnt wurden in einem
weiteren Kapitel oder Buch noch weitere ausführlichere Informationen
geben.
154
Doch zuvor schauen wir uns einmal an wo der Halbschattenplatz zu finden
ist :Der untere linke Kreuzkreis mit seiner dunkelgrünen Färbung ist der
Schattenplatz der erst sehr spät, kurz vor Sonnenuntergang vollständig
Sonnenlicht, in der Vergangenheit, abbekommen hat, da das Laub der Ulme
dort seinen Schatten wirft.
Die Ulme befindet sich also 100 cm vom Kreuzkreis entfernt in der linken
unteren Ecke des Bildes. Auch der hellgrüne Bereich in dem Kreuzkreis ist
recht schattig wobei das meiste Sonnenlicht auf den dunkelblaugrünem und
dem türkisen Abschnitt einstrahlt und den Boden durch das reflektierte
Licht erwärmt.
( Die Ulme am Ostkreuzkreis )
Folgende 16 Pflanzenarten sollen im Ostkreuzkreis eine Heimat erhalten :
Pimpinelle, Petersilie, Schlangen-Knoblauch, Rucola, Melisse,
Knoblauchrauke, Kerbel, Liebstock, Estragon, Süßdolde, Brunnenkresse,
Waldmeister, Odermennig, Alraune, Baldrian, Ban Xia
Nun haben wird die gesamten innerlichen Beete, der 5 Kreuzkreise, 80
Kräuter / Blumen, in der Pflanzenauswahl vorerst abgeschlossen. Es gibt
530.000 verschiedene Pflanzenarten auf der wundervollen Erde, dem erst
geschaffenen Planeten des Universums.
155
Sich aus dieser Vielfalt zu bedienen und die Anordnung zu planen motiviert
mich. Auch kann ich kann es kaum erwarten das Spiel der Blüten im Winde
zu erleben und das Treiben der Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und so
vielem mehr abzuwarten.
Natürlich haben wir auch für die Insektenwelt schon vorgesorgt indem wir
in den gezeigten Behausungen Insektenhäuser integriert haben. Es gibt also
in dem Königreich Wedenland bereits einige wundervolle Insektenhäuser
anzuschauen und ich hoffe das die Freunde aus dem Insektenreich die
Behausungen liebevoll angenommen haben.
Wie man nun auf der nächsten Skizze erkennen kann haben wir nun weitere
Felder wo andere Pflanzen neben oder in der Nähe eine Heimat bekommen
werden, diese sind hellgrün markiert ! In unserem Fall werden die 4
nutzbaren Flächen zum reinen Gemüseanbau genutzt werden, natürlich auch
hierbei in einem Kulturmix da jede Art von Monokultur strikt abgelehnt
wird !
Die Fläche eines Feldes beträgt dabei circa 4 Quadratmeter und man wird
leicht an die Ernte von jeder Seite herankommen können und die Pflege der
Beete wird durch die Form sehr einfach werden. 16 qm Gemüseanbaufläche
erscheint auf den ersten Blick nicht sehr groß doch meine Erfahrung aus
einem weiteren Gartenprojekt, des sogenannten Muttergartens, zeigt das
diese Fläche zur Lebensmittelversorgung einer 4 köpfigen Familie
vollständig ausreichen würde was den Bereich des Gemüses betrifft ! Es
würde faktisch sogar bei guter Ernte ein Überschuss entstehen sodass man
viele Freunde beköstigen könnte mit liebevollen Speisen was in unserem
Fall auch schon gerne gemacht wird ! Geld allerdings wurde bisher bei der
Weitergabe von Lebensmittel nicht genommen.
Diese hellgrünen Felder mit dem Gemüseanbau werden in einem späteren
Kapitel einer meiner Bücher zu finden sein. Zuvor widmen wir uns nach der
wichtigsten Zusammenfassung, den größten Heilern zu, den Bäumen die
schon immer einen ganz besonderen Bezug zu den Menschen vor allem in
der Lebensweise unserer Urahnen hatten.

156
Der BESTE HEILER
ist der eigene GARTEN
Zusammenfassung der 5 Kreuzbeete
157
Mittelkreuz
Ysop, Salbei, Thymian, Würz Oregano, Bergbohnenkraut, Erdbeerminze,
Wilder Buchweizen, Winterheckenzwiebel, Pfefferminze, Rosmarin,
Kaskadenthymian, Zitronenmelisse, Zitronenverbene, Stevia,
Bronzefenchel, Hirschhornwegerich
Südkreuz
Cola Pflanze, Currykraut, römische Rasenkamille, Mariengras,
Muskateller Salbei, Schokoladenblume, Ananas Salbei, Minzgeranie,
Peruanischer Salbei, Arnika, Herzgespann, Umkaloabo, Kamille,
Baldrian, Schöllkraut, Andorn
Westkreuz
Schnittlauch, Borretsch, Gewürztangetes, Taglilie gelb, Kapuzinerkresse,
Ringelblume, Zucchini, Johannesbeersalbei, Basilikum African Blue,
Pfirsichsalbei, Taglilien gelb / orange, Dill, Agatache foeniculum – Anis –
Ysop, Lavandula angustifolia – Munstead Garten Lavendel,
Milde Malve, Glechoma hederacea – Gundermann oder
Gundelrebe,Phlox paniculata „Pallas Athene“ Sommer – Phlox
Nordkreuz
Kornrade, Löwenmäulchen, Ringelblume, Kornblume, echte Kamille,
Alba / Weiße Cosmea, Orange Cosmea, Bartnelke, Drachenkopf,
Goldmohn, niedrige Strohblume, Opomoea purpurea / Prachtwinde,
Ipomoea purpurea / Prachtwinde, Linum grandiflorum / Roter Lein,
Nigella damascena / Jungfer im Grünen, Cichorium intybus – Wegwarte
Ostkreuz
Pimpinelle, Petersilie, Schlangen-Knoblauch, Rucola, Melisse,
Knoblauchrauke, Kerbel, Liebstock, Estragon, Süßdolde, Brunnenkresse,
Waldmeister, Odermennig, Alraune, Baldrian, Ban Xia
158
Heiltheke der Weden

Unsere Urahnen die Wedruss praktizierten nicht nur bei der Geburt oder
kurz danach einen ganz besonderen Brauch sondern auch sonst war das
Leben voller liebevoller Feste in Freundschaft zum Tierreich und zu den
umgebenden göttlichen Werken des Pflanzenreiches, sowie Mineralreiches
ausgerichtet.

Das Volk der Wedrussen ist nicht ausgestorben.
Es ist eingeschlafen.
Unser Volk lebte glücklich auf dem Gebiet,
auf dem heute die Grenzen solcher Staaten wie Russland, Ukraine,
Belorussland, England,
Deutschland, Frankreich, Indien, China und viele andere kleine und große
Staaten verlaufen.
Noch vor kurzem, erst vor fünftausend Jahren,
lebte unser Volk glücklich auf dem Gebiet vom Mittelmeer und Schwarzen -
Meer
bis zu den Breiten des Hohen Nordens.

Bei unseren Urahnen wurde nichts vorsätzlich zerstört denn die Menschen
erkannten in allem ihnen umgebendenn Werken die lebendigen Gedanken
des Urschöpfers. Es ist heute sicherlich fast unvorstellbar sich die Schönheit
und Vollkommenheit der damaligen Erde zu vergegenwärtigen mit ihren
wundervollen Wäldern bevor die Zerstörergeister, aus Konstantinopel
kommend, anfingen durch codierte Wesen zu wüten.
In der Gegend in der ich inkarniert bin zwischen Weser und Elbe lebte der
Volksstamm der Cherusker aus der wedrussischen Zivilisation. Das Wort
Rus oder Russ können wir als Spuren und Hinweise in der Lautsprache
hierbei häufiger wiederfinden. Auch der wedrussische Volksstamm die
Etrusker haben das Wort RUS als Hinweis beibehalten und zählen wie alle
heidnischen Stämme zu den friedlichen Völkern der einst paradiesischen
Erde so auch PREUSZEN.
159
Auch finden wir in den Worten wie „Brust“ oder „Gruß“ den Wortstamm
Rus wieder. Hinter der Brust schlägt das Herz und die Milch in der Brust ist
das wichtigste und nahrhafteste für einen neugeborenen Menschengott
voller wichtiger Informationen von seiner Mutter.
Wenn man sich so anschaut, wie die Völker und Länder dieser Welt in
verschiedenen Sprachen heißen, so stellt man auch fest, daß sich diese
Bezeichnungen in der Regel auf ein bis zwei Quellen zurückführen lassen.
Z.B.: Die Bezeichnungen für "Engländer" und "England" lassen sich in
allen Sprachen (wenn ich keine übersehen habe) auf den Ursprung
"Eng/Ang" zurückführen (außer in den heutigen keltischen Sprachen). Die
Angelsachsen.
Ebenso "Rom" oder "Römer", so wie auch bei "Italien".
Die Bezeichnung für "Franzosen" hat in fast allen Sprachen den Ursprung
"Franc".
Eine Ausnahme bilden hier die Griechen, für die die Franzosen "Gallos" -
Gallier sind, und Frankreich "Gallia" – Gallien. Aber die Griechen haben
sich ja selbst noch bis vor ca. 100 Jahren als "Rhomaioi" - Römer
bezeichnet.
Die Schweden sind überall Schweden wo wir den Wortstamm Weden
wiederfinden. Veda ist auch eine Ableitung dieses Wortes. Weden bedeutet
so viel wie Wissen. Das Wissen um die Naturgesetze ist damit gemeint.
Die Finnen und Esten nennen sie ganz anders, nämlich "Ruotsi". Das
erinnert wieder sehr an den Gründungsmythos Rußlands durch schwedische
Waräger, die "Rus". Wobei der Mythos in ein wahrhaftigeres Licht rückt
wenn man erfahren hat das Atlantis womöglich die heutige Ostsee war
welches durch die Sintflut durch einen Krieg überflutete wurde weil grosse
Baumbestände abbrannten und so der Meeresspiegel schnell anstieg.
Die heutigen Bernsteinfunde stellen die Artefakten dar die darauf hinweisen
das die gesamte Ostsee einst ein wundervoller Wald waren. Meine logischen
Schlußfolgerungen aus der Geschichte sind das viele Menschen damals vor
der Sintflut flohen vor allem nach England, Russland, Deutschland und den
skandinawischen Gebieten.
160
Der Wasserspielgel stieg durch die Waldbrände rapide an was die
Überschwemmungen vieler zuvor fruchtbarer Böden auslöste.
Für Rußland selbst haben wohl als einzige die Finnen und Esten eine
Bezeichnung, die vom Wortstamm "Rus" abweicht, nämlich "Venäjä". Vom
Wortstamm erkennen wir wieder das Sanskrit Wort „Veda“ was wir als
„Wedismus“, „wedisch“ oder „Weden“ bezeichnen.
Zusammen ergibt das allerdings das Wort „Wedruss“ wie man erkennen
kann, wobei das Sanskrit wiederum aus dem althochdeutschen der
Ursprache Gottes entstanden ist.
So ziemlich das einzige Land und Volk, die recht viele verschiedene
Bezeichnungen haben, sind Deutschland und die Deutschen. Es wirkt als
wenn jemand hier für besonders viel Verwirrungen sorgen wollte, um die
Mitte Europas, wo man das Herz der Erde vermutet die Menschen zu teilen.
Denn man weiß aus Überlieferungen das Gott damals mit allen Menschen
eine einzige Sprache sprach die sehr viel mehr Worte und Wortvariationen
enthalten hatten als die meisten heutigen Sprachen auszudrücken in der
Lage sind.
In den meisten Sprachen sind es bei dem sogenannten „Deutschland“
Bezeichnungen, die sich auf "German..." oder "Aleman..." zurückführen
lassen. So bei den Romanen, den Kelten, Türken, Arabern usw.
Im Altenglischen hieß Deutschland "theodiscland" wobei Theo im
griechischen immer noch die Bezeichnung für Gott ist was wieder ein
Hinweis auf die Zivilisation der Menschengötter der wedischen Zivilisation
ist. Auch in der Bestsellerserie die klingenden Zedern Russlands wird von
dem großen vaterländischem Krieg gesprochen und der 2 Weltkrieg ist
damit gemeint gewesen also die Zerstörung des Landes Gottes.
Die Italiener kennen zudem "tedesco" für deutsch, angeblich lateinischen
Ursprungs, nennen aber Deutschland "Germania", so wie auch die
Griechen, für die deutsch = germanisch ist.
Die Slawen haben Bezeichnungen, die auf "nemez..." (ursprünglich für
"stumm") zurückgehen.
Die Ungarn haben diese Bezeichnung wohl aus dem Slawischen direkt
übernommen: "nemet".
161
Die Russen nennen aber trotzdem Deutschland "Germania".
Interessanterweise scheint meiner Ansicht nach auch die skandinavische
Bezeichnung "tysk" den gleichen Ursprung zu haben. In Schweden heißt
heute "tyst" = stumm, ist also "tysk" = deutsch sehr ähnlich. Damit ist
sicherlich das Schweigen Gottes gemeint der mit seinen Menschenkindern
nicht sprach als diese fehlgeleitet wurden durch die Priesterschaften die
beweisen wollten das sie es schaffen die gesamte Menschheit zu versklaven
oder zu unterwerfen. Hätte Gott gesprochen hätten andere Bewohner des
vielbevölkerten Universums gespottet über das angebliche Meisterwerk
Gottes denn dieser hatte den Menschen zu seinem Ebenbilde
geschaffen.
Die Finnen bilden hier wiederum eine interessante Ausnahme, nennen sie
doch Deutschland "Saksa", also "Sachsen". Die Sprache ebenso. In Suaheli,
der verbreitetsten Sprache Ostafrikas, heißt Deutschland "Ujerumani",
deutsch "kijerumani". Da ist der Ursprung "roman..." nicht zu übersehen.
Das Litauische hat eine interessante Bezeichnung für Deutschland und
deutsch, "Vācija" (lettisch ähnlich), mit der ich wieder einen Bezug zu dem
Wort Veda oder Weden herstelle.
Andere Sprachen wie Niederländisch, aber auch Japanisch haben
Bezeichnungen, die direkt auf den Ursprung "deutsch..." zurückgehen,
scheinen also jüngere Wortschöpfungen zu sein.
Warum gerade die Bezeichnungen für "Deutschland" und "deutsch" in
verschiedenen Sprachen so unterschiedlich sind, während alle anderen
Völker sich mit ein bis zwei Bezeichnungen zufrieden geben müssen, ist
meiner Ansicht nach eine interessante Frage, die chronologiekritisch und in
der Wahrheitsbewegung sicherlich äußerst relevant ist.
162
Ich bin ein Etrusker
Ich bin ein Etrusker
der Häuptling der Cherusker
hier um die Keltenstämme zu vereinen
damit das Paradies ist am aufkeimem
Ach was denke ich nur an die Kelten
Frieden ist mein Wille in allen Welten
so seid die frohe Kunde am empfangen
lichte Kräfte von der schönen Zukunft sangen
So wird nun alles hier erheilt was um Hilfe bat
das tuen die Gottesenergien ganz behutsam und zart
so kann sich alles Gute auf die nahe Zukunft freuen
doch selbst gemachte Fehler gilt es zu bereuen
Ich bin der Atlanter und Etrusker
der Häuptling der Cherusker
hier um die Menschen auszusöhnen
den lebensspendenden Geist dadurch zu verwöhnen !
Doch Stolz jemand zu sein der man war
braucht man nicht zu sein das ist mir klar
denn jeder wird als Göttin oder König geboren
wer das nicht versteht hat sich selber verloren !
Klimaerwärmung führt zur Senkung des Meeresspiegels
163
Ich behaupte bei einer Klimaerwärmung, die wir dringend brauchen, da wir
in einer Eiszeit derzeit leben, würde der Meeresspiegel sinken und
überflutete Landmassen die beispielsweise bei der Sintflut geflutet worden
wären würden wieder nutzbare Flächen vor allem dann wenn wir Bäume
pflanzen.
Bernstein ist versteinertes Harz der Wälder !
Eine Eigenschaft des Wassers ist es das es sich bei Kälte ausdehnt ! Das
kann jeder selber überprüfen der einmal eine Flasche Wasser in den
Gefrierschrank gepackt hatte oder in der Natur beobachtet was an Seen und
auch Mooren geschieht wenn es friert. Das Wasser fängt an sich zu türmen
und dehnt sich dabei enorm kraftvoll aus wie auch der menschliche Körper
wenn wir uns unter eine Dusche mit eiskaltem Wasser stellen !
Durch die Eiszeit die wir gerade erleben mit riesigen Eismassen an Nord
und Südpol sind viele weitere einst fruchtbare Landflächen geflutet worden.
So ist auch Kreta wohl eher einst ein Berg in Lemuria gewesen und nicht
einfach nur eine Insel die heute aus dem Mittelmeer emporragt !
Ich behaupte viele Insels im Mittelmeer konnte man damals über Landwege
gut erreichen und ein riesiger Wasserfall den wir heute noch unter dem
Meeresspiegel haben schmückte den heutigen Ausgang des Mittelmeeres
hin zum Atlantischen Ozean.
Die Klimaerkaltung ist eine Folgewirkung negativer Gedanken die sich auf
das gesamte Klima des Universums erkaltend auswirken vor allem durch
die Vernebelung des kosmischen Lichts der Gestirne und der Sonne !
Negative Gedanken sehen wir materialisiert in Form von Haarpanlagen,
Chemtrails, Panzern, Massentierhaltungsanlagen und den Unmengen an
Müll sowie Auspuffabgasen aus der Industrie und dem Verkehr.
Natürlich können wir die kalten Gedanken dabei auch in Ihrer
Auswirkungen sehen. Dreckige Luft ! Kalte Gedanken sind voller Hass und
zur Zeit scheint diese Energie Ihren Höhepunkt erreicht zu haben wenn man
sich anschaut wie viele Tiere sinnlos getötet wurden wie viele Autos die
Atemluft verschmutzen und wie wenig Wald es nur noch gibt durch die Gier
und dämonischen Züge von Zweibeinern die den Namen Mensch besser
nicht tragen sollten.
164
Es handelt sich hierbei um Zombies die den Äther mit Ihren Gedanken und
Ihrer Lebensweise vergiften und dafür gesorgt haben das es so kalt ist !
Wir die wissen was Liebe ist, sollten unsere Aufmerksamkeit und Liebe nun
gezielt zur Erde lenken. Denn die Erde hat genug unter dem Einfluss der
Zerstörergeister gelitten ! Wir sind als liebende Menschen warmherzig und
können durch unsere Gedanken und Taten nun eine ersehnte
Klimaerwärmung beschleunigen, um wieder viele reinigende Regenschauer
zu erhalten, die die Erde tränken um gesund zu werden und mehr
Landflächen zur Verfügung zu bekommen um die Paradiesgärten wieder
aufzubauen. Auch die gesamte Vegetation würde sich schnell bei einem
wärmeren Klima erholen können

Harmonisierung
Die Harmonisierung der gegensätzlichen Elemente wurde von unseren Ur -
Ahnen hervorragend praktiziert und so war es kein Wunder das man selbst
diese als wahre Götter einstufte. Nach der Geburt wurde hierbei bei einem
unserer Bräuche die Plazenta in die Erde gelegt und ein auserwählter
Setzling eines Baumes wurde darauf gepflanzt.
So erhielt der Baum die reinen göttlichen Informationen von einem Teil von
uns, dem neuem Schöpferwesen, als wir als reine engelsgleiche Wesen, das
Licht der Welt erblickten in dem Hause unserer Eltern ! Die Kelten gebaren
alle Ihre Kinder in der häuslichen Umgebung was viele Vorteile hatte im
Gegensatz zur heutigen Zeit als man in Krankenhäusern von Giften nur so
umgeben geboren wurde in einer kalten künstlichen lieblosen Welt.

Ich will manchmal gar nicht genau wissen was geschehen ist wenn man den
Neugeborenen der Mutter förmlich entriss und in ein anderes Zimmer von
der Mutter getrennt legte. Doch ich weiß das muss ein Schock für jedes
Neugeborene sein wenn einem ein fremder in weiß oder grün gekleideter
Mann oder eine Frau einfach verschleppt. Wer weiß schon so genau ob man
nicht sogar absichtlich vertauscht wurde in den Krankenhäusern wo wir
doch wissen das diese Einrichtungen zu einem ganz üblen System gehören.
Ich bin davon überzeugt wenn es keine Krankenhäuser geben würde wäre
die Menschheit viel Gesünder.
165
Was ich beispielsweise weiß ist das ich an meinem Oberarm viele
Nadeleinstiche habe die als Narben den Körper verunstaltet haben. Deshalb
werde ich nun auch die Verantwortlichen die mich derart verletzten hiermit
einfach mal so Anklagen wegen schwerster Körperverletzung. Dieses wird
hoffentlich eine riesige Sammelklage werden wenn auch andere wie ich
Opfer geworden sind von solchen Eingriffen. Die Schmerzen und die
Behinderungen die aufgrund dieser Eingriffe aufgetreten sind werde ich mir
dabei in Form von Schmerzensgeld bezahlen lassen. Es heißt doch auch
schon so das man für Schmerzen Geld bekommt. Eigentlich müsste ich
schon einer der geldreichsten Männer der Welt sein bei den ganzen
Schmerzen die ich schon erleben musste.
Dieses Geld werde ich dann wohl in die DoctorFood Stiftung investieren
um weitere Erdheilungsprojekte zu finanzieren. Die Höhe des
Schmerzensgeld beziffere ich hiermit auf 39.000.000 Euro ( Stand 2010 )
welche mir die Verantwortlichen zu bezahlen haben. Ich weiß natürlich auch
das das eigentlich viel zu wenig ist wenn man überlegt das nur ein Panzer
wie der Leopard2 600.000.000 Millionen DM kostete denn ein Mensch
sollte doch viel mehr Wert sein als ein Zerstörungsgerät welches keine
Bäume pflanzen kann.
Für jedes Jahr welches mich von meinem derzeitigen angestrebten Alter von
180 Lebensjahren entfernt, in diesem Körper, also wenn ich das nicht
erreiche wird eine weitere Forderung von jeweils 1.000.000 Euro pro Jahr
fällig die an meine Nachkommen zu bezahlen sind. Die Klage wird an die
Besatzer ( Alliierten ) gerichtet die die Menschenversuche durch ihre
schmutzigen Firmenkonstrukte wie Pharmakonzernbetriebe und
Krankenhäuser zu verantworten haben.

Da meine Leser wissen das der Oberpriester hinter dem Geld steckt oder
diesem alles Geld der Erde bisher dient, trifft diese Klage im Endeffekt also
genau den Richtigen der nun zu löhnen hat oder die Gelder in entsprechende
Bahnen fließen zu lassen, da es ja auch schließlich seine üblen Gedanken
sind die dazu geführt haben des Gefängnisse, Krankenhäuser, Psychiatrien
und vieles weiteres unsinniges auf der Erde gibt und an Menschen
unsittliche Versuche gemacht wurden oder werden. Ist doch nur Fair so
vorzugehen oder was denken Sie als Leser ?
166
Von einer Bekannten erfuhr ich vor kurzem das auch Sie gleich nach der
Geburt in einem Kloster von der Mutter entrissen wurde. Diese erzählte mir
das man in Klöstern ganz eigenartige Rituale mit Neugeborenen veranstaltet
über die Sie mit mir allerdings nicht weiter sprechen wollte. Natürlich
dachte ich darüber nach sie nun zu löchern doch ich bemerkte das sie große
Angst hatte und so beließ ich es beim Schweigen.
Doch die Tatsachen die ich selber erlebte und von denen ich die Spuren an
meinem Körper wie eingebrannt vorfinde sind meiner Meinung nach schon
schlimm genug. Doch auch wenn ich höre das es Beschneidungen gibt dann
durchzuckt mich ein heftiges Gefühl voller Wut und es ist manchmal
unerträglich diese nicht dort hinzulenken wo die Schuldigen sitzen.
Doch vielleicht ist es sogar sinnvoll diese Dämonen nicht zu kennen denn
so geraten diese in Vergessenheit und sterben hoffentlich sehr schnell nun
aus. Das wäre auch der einzige Grund keine Klage zu erheben wie ich es
bisher immer machte wenn man mir Gewalt antat. Ich habe obwohl ich zig
Gründe hätte Unmenschen anzuzeigen das bisher nicht gemacht weil ich das
künstliche System nicht einfordern wollte. Doch vielleicht sollte man auch
das System nun für das Gute nutzen dann wäre eine Sammelklage ein
perfekter Schritt um nun die Gift produzierenden Pharmakonzerne in die
Knie zu zwingen.
Diese stecken doch voller Kapital und können nach dem Bezahlen Ihrer
Schuld an uns Opfer ihre Läden oder Produktionsstätten dicht machen. Ich
würde sogar zusammen mit liebevollen Mitmenschen die Gebäude
übernehmen um sinnvolle Produktionsgüter herstellen zu lassen oder aber
diese Einrichtungen als Mülltransformationsanlagen umbauen um die
geliebte Erde von dem Unrat wie Plastik zu befreien .

Menschen die sich aufgerufen fühlen die beschriebene Sammelklage
umzusetzen melden sich bitte einfach um weiteres zu besprechen oder zu
beschreiben.
167
Die Welt ändert sich
indem wir diese verändern !
Was bringt es ein Wettern gegen diese und jene wenn man selbst nichts dazu
beiträgt die Welt schöner zu gestalten ? Ich denke nur negative Energien !
Doch wir können auch einen anderen Weg wählen und durch gute,
liebevolle Ideen und Taten die Welt zu einem Paradies zurückverwandeln
das ist der Weg und mein Streben für den ich mich entschieden habe !
Die Wahrheit sollten wir dabei allerdings auch kennen ….
Die liebevollen Bräuche unserer Urahnen wurde alle verdreht

Leider wurden die Wahrheiten über die Jahrtausende verfälscht
wiedergegeben sodass auch die Bäume mit Ihren beseelten Energien in das
Reich der Mythen eingingen.

Die Auswirkungen von verlogenen Überlieferungen oder sogar
absichtlichen Verfälschungen führten bis zu dem heutigen Tag bei vielen
dazu das man unter falschen Glaubenssätzen litt da man die Mythen
aufgrund Ihrer unlogischen und unnatürlichen Darstellung nicht
nachvollziehen konnte.
Das Zeitalter des Okkultismus wo die Menschen den Weltenaufbau nicht
begreifen wurde durch die Vielzahl der Lügen erlebt. Um eine
Wiederentdeckung der göttlichen Welt darzustellen ist nun die Idee
entstanden Ihnen zwei heilsame und wunderschöne Baumkreise
vorzustellen die auf dem Akademiegelände der wedischen Kultur entstehen
werden doch auch an vielen anderen karkgen Orten hoffe ich. Wir nennen
diese zum einen den wedischen Baumkreuzkreis und den zweiten den
neukeltischen Baumkreis und werden diese nun hier nacheinander
veröffentlichen.

168
Mit dem festen Glauben an die Kräfte der Natur und der Bäume werden nun
hier ausführlich beide Baumkreise beschrieben werden. Die Verwendungen
der Zuordnung von Kalenderdaten bei dem neukeltischen Baumkreis sind
hierbei von mir nur als Anregungen gedacht das Spiel der Natur genau zu
beobachten und dabei Blüte und Erntezeiten kennenzulernen. Mit ist
bekannt das die Sternenkonstellationen ganz klar Hinweise geben wann
welche Frucht, welches Baumes geerntet werden darf oder kann um den
höchsten Nutzen für den Menschen zu erzielen ! Auch kann man die Blätter
oder Nadeln wunderbar als Teeauszüge oder als Salate essen um sich das
ganze Jahr von wahrhaftig lichtvoller Nahrung von den Bäumen zu nähren.
Doch ich bitte auch alle Leser hiermit wenn jemand weitere Erkenntnisse zu
diesem wundervollem Thema hat was die Macht der Bäume betrifft und
deren Heilwirkung die gerne mitzuteilen, um für die Nachkommen wichtige
Informationen zu hinterlassen von denen auch viele von uns sicherlich
wieder irgendwann profitieren können wenn wir erneut zur Erde kommen.
Schauen wir uns zuerst mal an was die Mystik über Bäume so berichtet um
dann die Wahrheiten herauszuarbeiten und in die Darstellungen
hineinzubringen.

Nach den uralten Entstehungsmythen vieler Völker stammen die Menschen
selbst von den Bäumen ab. Der germanischen Sage nach schufen die Götter
aus den angeschwemmten Hölzern Ass und Embla (Esche und Ulme, Mann
und Frau) das erste Menschenpaar. Den Hölzern verliehen sie menschliche
Eigenschaften. Odin gab ihnen eine Seele, Hönir Sinn und Verstand, Lodur
das warme Blut, das blühende Aussehen und die Sinne. In manchem fest
verwurzelten alten Glauben werden die Neugeborenen von den Bäumen
geholt statt vom Storch gebracht. Immer wieder erscheint in den Sagen der
alten Völker ein riesiger Weltenbaum, der das Universum darstellt und die
Schöpfungsgeschichte des Menschen erzählt.
Der Baum ist ein Ursymbol für die Unvergänglichkeit der Natur. In vielen
Kulturen gilt er als Symbol der Fruchtbarkeit und des Lebens selbst. Meist
waren die mit Bäumen verbundenen Gottheiten wie Hathor oder Helena
weiblicher Natur und standen mit der vegetativen Fruchtbarkeit in
Verbindung.
169
Aufklärung der Mythen
Das die Menschen von Gott geschaffen wurden durch die Materialisierung
der Gedankenenergie Gottes ist natürlich hier die Wahrheit. Das
Schöpfungsgeheimnis selbst ist dabei Gott vorenthalten und so wird es auch
ewiglich sein. Gott selbst allerdings schuf den Menschen nach seinem
Ebenbilde und wenn wir heute von Göttern in den Mythen hören dann sind
damit die Söhne und Töchter Gottes gemeint die der Quelle ( Gott )
nacheifern und durch ihre Gedanken und Taten die göttliche Schöpfung
vermehren. Mit anderen Worten können wir selber als Schöpferwesen in
Erscheinung treten. Diese Menschengötter waren in der hochstehenden
Kultur des Zeitabschnittes des Wedismus welcher 990.000 Jahre andauerte
und nun circa 10.010 Jahre ( im Jahre 2010 ) zurückliegt wahrhaftige
Künstler. Denn tatsächlich waren die Behausungen unserer Urahnen stets
mit wundervollen Holzverzierungen durch die Schnitzkünste verziert wobei
die Menschen in wundervollen Gärten die man als Paradiesgärten noch
heute verschleiert in der Bibel erwähnt lebten aus denen sie sich vollständig
ernähren konnten.
Mit dem Storchen Adebar ist hierbei der Flug eines Neugeborenen mit dem
Adler gemeint denn dieser war es welcher den jungen Babys, in der
wedischen Kultur, einen Eindruck auf die paradiesischen Gärten aus der
Vogelperspektive damals ermöglichte. Die Babys scannten den
eingefangenen Blick der Gärten und verstanden daher auch später noch
leicht die Wechselbeziehungen aller Pflanzen untereinander und ebenso
kannten sie die Bestimmung aller Pflanzen des heimatlichen
Paradiesgartens .
Ich selber kam nicht in den Genuss mit dem Adler in dieser Inkarnation
über der Erde einen Rundflug zu machen bei mir war es ein
ohrenbetäubender Hubschrauber der mir als kleines Kind den Anblick von
oben auf die Erde verschaffte als ich über meiner Heimatstadt Munster
kreiste. Doch ich bin sehr dankbar das meine weltlichen Eltern mit mir als
Kind viele Reisen unternahmen in alle Teile Europas um die Natur
kennenzulernen. Das Schlafen unter freiem Himmel und der Kontakt zur
Natur in ihren Formen und Farben haben sicherlich auch mich sehr geprägt
sodass ich heute um so mehr mich verstärkt für den Schutz und der
Wiederherstellung des Paradieses einsetze wo ich doch wahrhaftig spüre
wie sehr die Erde verletzt ist.
170
Das Wissen der Ahnen in uns
Wedrus / Atlanter / Germanen / Kelten
171
Das das Wissen der Ahnen in uns schlummert und uns umgibt ist gewiss,
doch wie schriftliche verfälschte Überlieferungen uns auch immer wieder
einen Pfad, durch ein Lügenlabyrinth weisen, ist erstaunlich. Vieles wurde
an Wahrheiten auch durch Märchenerzählungen vollkommen verdreht doch
nun ist die Zeit sich auch hier an die Wahrheit zu erinnern.
Die Wahrheiten wurden auch hier verfälscht, um die Menschen in die Irre
zu führen und von dem Paradiesgarten der Natur abzutrennen. Man machte
den Menschen also vor den meist so süßen und liebevollen Tieren immer
mehr Angst indem man Lügenschichten über die Tiere verbreiteten. Dabei
waren die Tiere des Menschen Freunde bis zu dem Zeitpunkt als die
Menschen selbst zum Feinde der Tiere wurden durch das verspeisen Ihrer
Freunde.
Das die gesamte Geschichte wie sie uns in der Schule und in
Geschichtsbüchern gelhert wrd verlogen ist merken die meisten Schüler
natürlich denn das ist auch der Grund warum viele jüngst inkarnierte
Seelen, viele alte Seelen die die Informationen von Atlantis in sich tragen,
das Schulwissen nicht aufnehmen wollen und sich dagegen massiv wehren !
Alleine schon das domestizieren still zu sitzen, in der Schule, ist eine
unnatürliche Verhaltensform zu den oftmals schönsten Stunden des Tages
wohingegen man in der Natur viel Spass und Freude haben könnte im
Umgang mit dem Tierreich. Man versucht die Seelen der Kinder zu
zerbrechen in der Schule um Menschen zu Robotern zu erziehen, um diese
dann später für ein totes lebensverachtendens System funktioniestüchtig zu
machen.
Die Kinder die sich dabgegen wehren werden als Hyperaktiv eingestuft und
sogar mit heftigsten Chemiklaien bahandelt um die Seelen gefügig zu
machen für das System. Man sieht auch hieran wie schrecklich der
Okkultismus auf die Menschen einwirkt durch nur wenige Bösewichte.
172
Man bringt den Kindern bei Zuzuhören anstatt selber zu denken und das hat
eine kranke Gesellschaft zur Folge denn eigentlich liegt die wahrhaftige
Weisheit in den Kindern verborgen. Diese sollten frei und fröhlich spielen
wann sie wollen und nicht eingesperrt zwischen Gleichaltrigen verdummen.
Doch es sind mittlerweile wirklich massive Rebellionen im Gange wobei
das Schlachtfeld auf geistiger Ebene stattfindet weil sich die alten Seelen
möglichst aus allen körperlichen Auseinandersetzungen heraushalten.
Das Wort Infokrieg ist daher heute ein gebräuchlicher Begriff der
Verwendung in vielen Bereichen findet. Wer gut informiert ist kann sich
gegen dunkle Energien gut schützen wohingegen jemand der sich nicht
informiert oftmals der aggressiven Werbemaschinerie der dunklen
Okkultisten ausgesetzt ist !
Das Volk der Menschengötter, der wedischen Zeit praktizierten noch einen
wundervollen Brauch, um ihren Neugeborenen einen Eindruck von der
Größe der Erde zu übermitteln und der darauf befindlichen Artenvielfalt !
So wurden die kleinen Babys wie beschreiben von einem dressierten Adler
abgeholt und flogen dann mit diesem zusammen über die Paradiesgärten der
eigenen Stämme und lernten so die Vielfalt der Pflanzen kennen und
scannten dieses lebendige Bild unauslöschlich in Ihrem Körper ein.
Es ist nicht schwer für einen Adler ein 3 – 6 Kilo schweres Wesen zu
transportieren und es sicher in den Klauen zu halten und so kennen wir alle
auch immer wieder in der bildlichen Darstellung der Künste, von Bildern
wo junge Menschenwesen mit Flügeln dargestellt werden !
Die runden Gesichter mit der Stupsnase erinnern sehr an die
Menschengesichter die man heute in Russland und Deutschland in der
Urbevölkerung vorfindet und selbst der sogenannte Bundestag mit dem
Adler als Zeichen im Saal lässt den am Podium stehenden Menschen so
erscheinen als würde dieser vom Adler getragen werden. Wenn das mal
nicht ganz klar so beabsichtigt ist !?
173
Wie in meinem zweiten Buch der „Hochsicherheitstrakt“ oder „Gebt der
Liebe das Kommando“ beschrieben wurde kann man erkennen das in den
künstlichen Einrichtungen wie Gerichten, Regierungsgebäude und Kirchen
die bildlichen Einflüsse nach wie vor starke Verwendung finden doch jedes
mal eine Irreführung dabei ganz gezielt stattfindet.
Ich denke die meisten Menschen wissen nicht was Bilder für ein starkes
Manipulationsinstrument darstellen können. So stufe ich auch den
Fernseher als Medium als zur Zeit gefährlichstes Manipulationsinstrument
ein der nicht nur durch seine Elektromagnetischen Felder hypnotisiert
sondern auch durch falsche Bilder den Menschen versucht aus der Realität
zu entrücken und diesen in bestimmte Richtung versucht zu lenken.
Natürlich ist das Programm größtenteils von den okkulten Priestern ganz
klar gesteuert.
Wohingegen die reinsten engelsgleichen Wesen natürlich unsere
neugeborenen Kinder darstellen und diese hatten damals tatsächlich
geliehene Flügel erhalten wenn sie mit dem Familienfreund, dem Adler,
Ihre Kreise über die Erde zogen. Erst im Mittelalter fing man an die
Kleinsten unter uns Menschen mit Flügeln darzustellen um dieses an
Kirchenwänden zu malen und damit die Wahrheit zu verschleiern !
Anfänglich wurden in der Malerei dann nur die Babys aus der wedischen
Zivilisation mit Flügeln dargestellt doch es wurde dann etwas verlogenes
darüber erzählt.
Ich erfuhr das bei dem Konzil zu Nicea beschlossen wurde zukünftig solche
verlogenen Abbilder an Kirchen anzubringen, geflügelte Menschen, um die
Menschen weiter in den Okkultismus abtauchen zu lassen.
Als der Zeitraum des Okkultismus sich näherte versuchten die finsteren
verlogenen Priesterschaften die Menschen immer mehr und mehr von der
Wahrheit abzulenken. Die Vertreibungen aus den Paradiesgärten sind uns
alle in Erinnerung und die jüngsten Vertreibungen sind ja gerade mal ein
paar Jahre her und werden immer noch weiterhin betrieben wie man leicht
erkennen kann bei der Vielzahl der Kriege. Die Hoffnung bleibt das sich
nun alles zum Guten hin verändern wird wenn nur mehr Menschen
erwachen und diese Informationen erfahren.
174
Diese Priester haben übrigens die Schriften der Urvölker studiert und dem
Volk diese zuvor mehr und mehr entzogen, geraubt oder sogar vernichtet !
Doch nicht nur die Schriften wurden gestohlen sondern auch viele
Kunstgegenstände aus der Zeit unserer heidnischen Ahnen welche übrigens
äußerst friedvolle Menschengötter waren !
Das Sprichwort „Wissen ist Macht“ kommt aus dieser Zeit !
Doch nach und nach ging das Wissen auch bei den Priesters verloren und es
wurde unvollständiger. Viele Priester können heutzutage mit den Schriften
der heidnischen Kulturen nichts mehr anfangen und so entstanden Märchen
und Mythen die uns bis heute begleiten !
Die Märchenfigur
Adebar
Der der noch das alte Plattdeutsch sprechen kann erkennt leicht das die
Ableitung weniger mit dem Storch zu tun hat, als viel mehr mit einem Adler
! Denn Äbär klingt nicht nur dem Adler sehr ähnlich sondern genau das war
eigentlich damit gemeint. Der Äbär der heidnischen Kulturen flog mit den
Jüngsten über die wunderschönen Paradiesgärten und diese bekamen
dadurch Eindrücke in Ihren Gedächtnisspeicher der dazu führte das alle
diese Engelsflieger wunderbare Schöpfergötter wurden.
Wahre Meister der Gartengestaltung und in allen anderen Bereichen der
Künste ! Heute kennen wir alle die Aussprüche, der Storch bringt die
Kinder. Daraus kann jeder selber ableiten wie verlogen die Geschehnisse
der damaligen Zeit wiedergegeben wurden und wo uns diese ganzen Lügen
durch die Märchenwelt hingeführt haben. Eine Welt mit viel Angst und
Terror wurde aus dem einstigen Paradies unserer Ahnen zumindest bei
vielen !
175
Ich mochte die ganzen Märchen niemals denn sie waren immer äußerst
brutal und haben die Wahrheit oftmals verfälscht wiedergegeben. Ob nun
Rotkäppchen oder Schneeweißchen und Rosenrot. Alles war äußerst
verlogen, doch die Wahrheit hinter den Geschichten ist eine wundervolle
und sehr liebevolle ! Ich wünschte alle würden erkennen wie wundervoll
der große Schöpfer, mit uns Kindern umgegangen ist und auf welche
wundervolle Weise er sich uns Menschen immer wieder präsentiert !
So sehe ich Gott, im Reh und Wolf sowie in dem wundervollen Adler mit
denen meine Ahnen einst über Felder, wunderschöne Wälder und Wiesen
geflogen sind. Diese Erinnerung an diese Flüge leben in mir und schon oft
habe ich den Adler auf dem Kopf eines Jungen gemalt ohne genau zu
wissen was diese Symbolik zu bedeuten hat.
Heute weiß ich mit Sicherheit das die zukünftigen Generationen wieder in
den Genuss solcher Flüge mit dem Äbär / Adler kommen werden und voller
Vorfreude können viele Seelen erwarten das Ihre erneute Ankunft auf der
Erde mit dem Geschenk eines Adlerfluges begleitet werden wird.
Ich mag auch die Storchen und vielleicht werden auch die, zukünftig die
Kraft aufbringen die Leistung des Königs der Lüfte zu meistern und einen
reinen Engel, als Menschen verkörpert , beim Flug über die Erde einen
Freundschaftsdienst zu erweisen ! Oder vielleicht haben auch die schon
ähnliches vollbracht !
Der Grund warum mein erstes vollständig abgeschlossenes Buch „ Gebt der
Liebe das Kommando / Der Hochsicherheitstrakt „Mission Garten Eden
Teilt 2“ im Regenbogenvogelverlag erschienen ist ist nun für alle
nachvollziehbar. Denn das Logo dieses Verlages stellt einen reinen Engel
( Menschenkind / Gottessohn ) beim Flug durch einen Regenbogen mit dem
König der Lüfte dar ! Die Füße berühren dabei die rote Spektralfarbe des
Regenbogens und das Scheitelchakra den violetten Strahl !
176
Dieser violette Strahl wird nicht nur von den Bienenköniginnen als
Vermählungsfarbe gewählt, zu dem nur die stärkste männliche Biene
hinzukommen scheint, sondern es ist auch die Farbe die in der Höhe von
über 300 Metern die dem Baby ( Engelsgleichen Menschen ) einen
wundervollen Eindruck von der Erde vermitteln konnte.
Adebar wurde wie folgt verdreht oder verfälscht dargestellt um das wichtige
Wissen welches durch einen Flug vermittelt wurde zu verdecken :
Bedeutungen:
Bezeichnung des Storches in Märchen und Fabeln bei den Germanen
und Deutschen. Häufig wird die alte bürgerliche Anrede Meister
(heute: Herr, vergleiche englisch: Mister) verwendet und der Storch
wird als Meister Adebar angesprochen.
Richtig wäre : Bezeichnung des Adlers welcher bei den
germanischen Volksstämmen der Wedrus als Meister der Lüfte den
Auftrag ausführte den Neugeborenen einen Draufblick auf den
heimatlichen Paradiesgarten zu verschaffen um diese Informationen
einzuscannen
Herkunft:
germanisch auda Glück, Heil + bera tragen, gebären
in den niederdeutschen Sprachen ist das Wort der reguläre Ausdruck
für den Storch: plattdeutsch: Äbär, niederländisch: ooievaar
In dieser Ableitung ist ein Teil der Wahrheit versteckt. Der Adler trägt den
neuen Gott,welcher einen neuen Paradiesgarten geistig zu gebären imstande
sein wird weil er durch den Rundflug einen Paradiesgarten eingescannt hat !
177
Der wedische Baumkreuzkreis
AKADEMIEN DER WEDISCHEN KULTUR
DIE WISSENSVERMITTLUNGSAKADEMIE DER ERWACHTEN
WEDISCHEN KULTUR
Dieses sind die Kernstück der DoctorFood Stiftung. Die Fläche der
Akademien selbst beträgt circa 9 Hektar Land auf denen verschiedene
Schulungsgartenanlangen entstehen. Die Akademien der wedischen
Kultur sollen als Wissensvermittlungszentrum in Form einer
Elitenförderungsschule seinen Lehrauftrag ausüben sowie als
Heilungsgärten unseren Mitmenschen dienen. Auch stellt die Akademie
ein vollkommen neues Schulkonzept dar welches den einzig wahren
Lehrmeister, göttliche lebendige Gedanken in der Natur, an erste Stelle
stellen.
178
Die beiden Baumkreise werden wiefolgt angeordnet werden. Wir sehen auf
dem Bild die 9 Hektar Flächen unterschiedlich markiert. Dort wo man die
Beschriftung Zedernfort – Akademie sieht wird rings um das
Gebäudekonstrukt das wedische Baumkreuzkreis angelegt werden und der
keltische Baumkreis wird gleich mehrfach zu finden sein. Einmal wird er in
der Mitte den Marktplatz oder die Veranstaltungslichtung umgeben und
zum zweiten wird er das komplettte wedische Baumkreuzkreis umgeben. Auf
der unteren Skizze würde sich also ein keltischer Baumkreis dann
außerhalb der roten Markierung befinden während also innerhalb dieses
Baumkreises das Baumkreuzkreis zu finden sein wird.
179
Das Akademie der wedischen Kulturgedicht
Baumkreuzkreis
Zwei Linden und zwei Eiben
sind das Schloss am einkleiden
zwei Weiden und zwei Birken
mit dem Aroma ins Universum am wirken
180
zwei Buchen und zwei Eichen
stellen die neuen guten Weichen
zwei Kastanien und zwei Ahorn
geben das Gefühl vom Neugeboren
Sechs Pflaumenbäume
erfreuen zu neuer Lust
181
Sechs Apfelbäume
bringen das Blut zum Fluss
Sechs Kirschbäume
sorgen für den Gedankenerguss
Sechs Birnenbäume
sind dabei der Hochgenuss
182
DoctorFood
ist überall ein wirkliches muss
Zwei Zedernbäume
schmücken dabei die Zentrumsmitte
Denn ich erfülle so gerne des liebenden Träumersbitte
So möge alles Gute nun sogleich für alle kommen
denn aus dem Herzen ist das alles hier direkt gekommen
183
Die Baumkreise
Historie - Neuzeit – wedisch - keltische Ursprünge
Es ist nun verständlich das seit Jahrtausenden zwischen der mächtigsten
Pflanze der Erde, dem Baum und dem Menschen eine tiefe und wundersame
Verbindung besteht wenn man die ganzen Wahrheiten erkennt. Der Baum ist
für den Menschen ein Ursymbol für die Unvergänglichkeit der Natur.
Für unsere eurasiatischen Vorfahren, die Wedrus a(Atlanter, Kelten,
Germanen und andere heidnischen Stämme) spielten Bäume eine so
derartige zentrale Rolle sodass fast alle Festlichkeiten einen klaren Bezug
zu den Bäumen hatten worauf wir später ausführlich eingehen werden. Für
unsere Vorfahren waren die Bäume von Göttern und Naturgeistern beseelt
und man wusste das man sich durch die Pflanzen mit den Gedanken Gottes
verbinden konnte. Wobei der eine oder andere Baum ihnen sogar besonders
heilig war vor allem wenn es sich um den Baum handelte wo sich die
Plazenta befand die einem selbst mal der Nährboden war.
In dem keltischen sowie atlantischemm Ur - Wissen (Wedrus) an die Kräfte
der Natur und der Bäume basieren auch die Idee der wedischen und
neukeltischen Baumkreise.
Uraltes Heilwissen ist in den Baumkreisen verborgen die nun hier
beschrieben werden. So sollen unsere Baumkreise einen leichten Zugang
zur faszinierenden Welt der Bäume und ihren zweifellos vorhandenen
Kräfte und erstaunlichen Fähigkeiten dem Leser bieten.
Der hier vorgestellte Auszug des Baumkreises basiert auf dem "keltischen
Kreuz“, welches das Jahr in seine vier Jahreszeiten unterteilt. Frühling,
Sommer, Herbst und Winter. Die vier Jahreszeiten werden durch die Winter-
Sonnenwende im Dezember und die Sommer-Sonnenwende im Juni, sowie
die Tag-und-Nacht-Gleichen im März und September eingeleitet. Im
Baumkreis wird der Beginn der Jahreszeiten durch vier Hauptbäume
symbolisiert.
184
Die starke Eiche markiert am 21. März den Frühlingsbeginn.
Die helle Birke am 24. Juni den Sommer.
Der dauerhafte Ölbaum am 23. September den Herbst.
Die die standhafte Buche am 22. Dezember den Beginn des Winters.
Durch die Schaltjahre verschieben sich die kalendarischen Daten der
Jahreszeiten alle vier Jahre.
Die ursprünglichen Feste, unserer heidnischen, also religionslosen Ahnen,
zum Wechsel der Jahreszeiten werden als Sonnenfeste bezeichnet. Da sich
unsere Urahnen aber auch am Mond orientierten, bezeichneten sie die
sogenannten Kreuzvierteltage, die sich genau zwischen den Sonnwenden
und den Tag-und-Nachtgleichen befinden, als Mondfeste. Im Baumkreis
werden die Viertel der Jahreszeiten von den übrigen Bäumen besetzt.
185
Es gab zwei bekannte Orte wo damals die Zauberer ( Lehrer ) die
Himmelserscheinungen oder die kosmische Uhr messten. Ein Ort war
Stonehenge und der andere Arkaim. An beiden Orten finden wir heute noch
die deutlichen Spuren und in Stonehenge Messsteine welche uns die Daten
über die Zyklen der Vollmondphasen und auch der Sonnenstände
übermitteln. Die Zauberer haben dieses kosmische Zeitmuster, also das
Wissen um den Rhythmus der Zeit, in Form von liebevollen Ritualen in die
Kultur der Mitmenschen später einfließen lassen um den harmonischen
Rhythmus der Zeit zu vermitteln.
Die Steine wurden durch die Dematerialisierung und dann Materialisierung
bewegt dazu mussten 9 Zauberer ihre Gedankenkraft einsetzen um diese
Steine an den jeweiligen Stellen aufzustellen. Die Materie folgt dem Geist
wie eigentlich jeder Mensch ( Abbild Gottes ) weiß deshalb ist es auch so
wichtig mit seinen Gedankenenergien bedacht umzugehen und sich gute
Bilder vorzustellen um zukünftig in einer schönen Welt leben zu können.
Man kann auch heute folgendes mitteilen die Welt in der die Menschen als
Individuum heute leben ist genau die Welt die man sich selber mit
aufgebaut hat wobei hierbei die Ahnenkette natürlich mit berücksichtigt
werden sollte.
186
Nehmen wir einmal an alleine die Gedankengeschwindigkeit bestimmt über
Erhaltung, Zerfall oder gar Zerstörung dann wäre es das Sicherste schnell zu
denken !; ein herabgebremstes Bewusstseinn oder die herabgebremste
Gedankenkraft und Gedankengeschwindigkeit macht einen dann beinahe
immer unweigerlich zu einem Sklaven von anderen es sei denn man hatte
die Zukunft schon einst selber vorbereitet, denn dann folgt man gar seinem
eigenem Gedanken um diese zumaterialisierenn oder gar zu korrigieren
solle es Fehler unterlaufen sein.
Die Menschen die sich nicht wohl fühlen auf der heutigen Erde können
daher heute schon durch Gedankenkraft anfangen sich eine liebsame
Zukunft aufzubauen. Viele spüren sicherlich auch eine tiefe Sehnsucht in
sich, das sind sicherlich auch Erinnerungen oder auch neue Wünsche die in
uns selber verborgen liegen. Diese sich vorzustellen und an der
Verwirklichung zu arbeiten kann man als einen Schüssel für das dreifach
gesicherte Tor der Ewigkeit bezeichnen.

Arkaim
187
Wundervolle auf die Natur abgestimmte Rituale in Form von verschiedenen
Jahreszeitenfeste wurden damals von weisen Zauberern entwickelt um den
Mitmenschen durch diese den Zeitenverlauf klar zu vermitteln. Stonehenge
und Akaiin sind also beides Zeitzeugen der Geschichte unserer Ur - Ahnen
und diese beiden Punkte dienten auch zur Ermittlung der besonderen Mond
und Sonnenstände sowie der Beobachtung anderer Planeten also den
Sternenkonstellationen. Durch dieses Wissen der Zauberer wurden die
Grundlagen aller heutigen Kalendersysteme geschaffen die leider später
durch den Okkultismus missbraucht und verändert wurden.
Die Planetenkonstellationen doch im besonderen der Mond spielten bei der
Ernte sowie Aussaat beispielsweise eine zentrale Rolle, die Zauberer,
welche dieses Wissen erkannten, durch das Beobachten des Zeitenlaufes des
Jahres und längerer Zeitabschnitte, erschufen dann ganz bestimmte
Festrituale um dieses wichtige Wissen für die Ewigkeit zur Verfügung zu
stellen. Die Honigweihe oder die Apfelernte wurden somit als Termine
erkannt und durch die Bräuche jedem Mitmenschen spielerisch und festlich
vermittelt.
Leider ist vieles von dem Wissen im Laufe der Zeit verdreht wurden, vor
allem im Zeitalter des Okkultismus ( 1000 – 2000 n.Chr. ), sodass wir uns
alle anstrengen müssen die Gedanken unserer Urahnen in uns oder durch
eine Verbindungen außerhalb mit deren Seelen zu erreichen, um alles zu
verstehen und das Wissen gezielt zum Wohle des Lebens wieder einsetzen.
Die Feste die heute als Erntefeste größtenteils gefeiert werden haben also
eine noch viel tieferen Sinn und das praktizieren dieser alten Rituale die
älter als 10.000 Jahre sind lassen uns die Harmonie und Liebe des
Weltenerschaffers erkennen, denn aus diesen Attributen sind alle Feste und
Karnevale ursprünglich abgeleitet worden.
LIEBE und FREUDE !
188
Glückliche Menschen lebten damals in einer wundervollen ritualisierten
Welt voller Frieden, Liebe und Harmonie und in sehr naher Zukunft werden
wieder glückliche Menschen auf der Erde leben weil wir die Rituale wieder
aufleben lassen die uns allen, sollten wir göttliche Geschöpfe sein, als tiefe
Sehnsucht nicht abhanden gekommen sind.
Durch den dunklen okkulten Zeitabschnitt ( 1000 – 2000 nach Christi ) den
die Menschheit nun seid dem Jahr 2000 überwunden hat wurden die
gesamten Rituale also verdreht und wurden zu grausamen
Verstümmelungsfesten, also Opferfesten und Leichenteilefressfesten
umformuliert welche in die Geschichte als bösartigste Epoche der
Zeitgeschichte hiermit eingegangen sind.
189
Beschreibung des Baumkreises
Auf den nächsten Seiten sollen nun alle bisher erwähnten Bäume aus dem
wedischen Baumkreuzkreis eine Kurzbeschreibung erhalten. Doch auch
möchte ich jeden Leser bitten es bei der Kurzbeschreibung nicht zu belassen
sondern die ungeheuren Heiligtümer zu besuchen zu umarmen oder einfach
nur mal ein Nickerchen unter einem Baumriesen zu machen um deren
Geschichten zu lauschen oder auch von deren Säften in unterschiedlichster
Form zu kosten um deren Informationen in sich aufzunehmen. Doch
natürlich ist es das schönste Geschenk als Meisterwerk des Universums zu
leben um selber einen Garten anzulegen mit den wundervollen Riesen.
Bei dem neukeltischen Baumkreis erkennen wir das das Jahr in nochmals
35 Abschnitte eingeteilt ist wobei wir hiermit versuchen Ihnen einen klaren
Bezug zur Blütezeit und Erntezeit herstellen um auch die Brauchtumsfeste
genau daran fest zu machen oder davon abzuleiten. Das ganze Jahr über
können wir Menschen uns ausschließlich von den Bäumen ernähren und
damit ist nicht nur gemeint das man den Sauerstoff der von ihnen stammt
atmet was natürlich den größten Nutzen für uns und unsere Mitgeschöpfe
hat. Die Blütenpollen in der Luft sind die beste Nahrung und wenn diese
dann noch von den fleißigen Bienen zusammengetragen werden und man
sich ein wenig Honig entnimmt ist das für unseren Körper mit Sicherheit
einer der besten Nahrungsmittel die man diesem zuführen kann.
190
Wichtig beim Imkern ist das man es dabei RICHTIG macht und die Bienen
nicht stört sondern nur den überschüssigen Honig entnimmt ohne die Brut
und die Königin zu schädigen. In unserem Bild sehen Sie wie man richtig
imkert mit einer Röhrenkonstruktion welche in einem Winkel aufgehängt
wird und symbolisch an einen ausgehöhlten Baumstamm erinnert. Die
Bienenkönigin sitzt dabei meist am niedrigsten Punkt und auch wird unten
zuerst das sagen wir mal Schloß für die Königin gebaut und die Brut wird
dort im unteren Bereich auch schlüpfen. Im oberen Bereich wird der Honig
gesammelt der auch über den Winter halten sollte.
Man sollte daher als Imker den Bienen circa 30 Kilogramm Honig selber
stets belassen und auf keinen Fall eine Zufütterung vornehmen mit giftigem
raffiniertem Zucker. Alles was in der Röhre über die Hälfte hinaus gebaut
wurde kann der Mensch für sich und seine Liebsten entnehmen denn das ist
ein GESCHENK der BIENEN an den Menschen der meist mit seiner
Aussaat und seinen Gedanken den wundervollen Garten geschaffen hat.
Ein Angebot für das Bienenschloßes erhalten Sie hier :
E – Mail Adresse
Hehpacha@yahoo.de Bezug : BIENENSCHLOSS
191
Wie man an der Einteilung des Jahres bei uns sehen wird ist unser Leben
das der wiedergeborenen Kelten und Atlanter aus der Kultur der Wedrus,
durch die jahreszeitlichen Empfinden und unser Leben stark von den
Abläufen in der Natur geprägt. Die Übergänge zu den neuen Abschnitten
des Jahres wurden von unseren Urahnen und werden von uns mit großen
Festen begangen wobei bei allen der freundschaftliche Umgang mit dem
Tierreich gepflegt wurde und wird.
Wisse :
Unsere Urahnen WEDRUS die Kelten,
worunter man die Cherusker,
Langobarden,
Germanen,
Etrusker
und auch viele weitere slawischen arische Volksstämme zählen
also man alle heidnischen Stämme zusammenfassen kann
waren alle Vegetarier
was alte Kochbücher die älter als 300 Jahre sind,
in beispielsweise Russland, klar beweisen.
Leichenteilefressrituale wo der Tot und Krieg im Mittelpunkt standen wie in
den okkulten Sektenbräuchen aus den Religionen waren den Heidenvölkern
fremd, denn sie wussten um Gott und schufen selber das Leben wie man
nun klar erkennen kann.
Die fremden Ideologien kamen aus Konstantinopel, dem heutigen Istandbul
und haben wie man feststellen muss die Heidenstämme mit ihren
Verstümmelungsbräuchen förmlich überrannt und vollkommen
unterwandert.
Bis heute, zum Zeitpunkt des Schreibens feierte man die ursprünglichen
keltischen Feste anders – und unter anderem Namen denn man hat das
Wissen unserer heidnischen Stämme gestohlen und dogmatisch verändert
um die Menschen in die Irre zu führen um diese von der Natur ( Gott ) zu
trennen um über Sie herrschen zu können !
192
Eine wichtige Aufgabe ist es daher sich an die alten Traditionen unserer
Vorfahren zu erinnern um die Feste wieder in der dementsprechenden
ehrenhaften Form aufleben zu lassen.
Das ist unter anderem auch das Ziel bei dem Friedensfestival
STOCKWOOD welches für das Jahr 2015 geplant ist. Dort sollen neue
Maßstäbe für die Zukunft gesetzt werden auch durch die Bekanntgabe eines
Brauchtumkalenders der rational für jeden nachvollziehbar sein wird.
Wir verabschieden uns vollkommen von der Hokuspokus - Welt also den
Mythen und dem Okkultismus allerdings schon heute allein durch das Lesen
dieses Buches.
Doch auch unsere Verfassung von Deutschland / deutschländische
Föderation Deutsches Reich sowie die eigene Verfassung des
Königreiches Wedenland die hier später in einem weiteren Kapitel
abgelichtet werden beinhalten die Jahresfeste unserer Vorfahren in dem
Kapitel Brauchtumsfeste. Ich freue mich so sehr auf die Zukunft wo wir alle
wieder diese wundervollen Feste zelebrieren werden und mit der Natur in
Harmonie leben werden bei gleichzeitiger Nutzung der modernen
Errungenschaften für das Gute und Wohle unserer Volksgemeinschaften
193
Die Anlage der Baumkreise
Doch kommen wir nun zu den größten Heilern dieser Welt den Bäumen in
Ihrer genauen Beschreibung. Zuerst wird sich dem wedischen
Baumkreuzkreis gewidmet wobei eine ähnliche Vorgehensweise vollzogen
wird wie bei der Beschreibung unserer Kreuzbeete.
Es wird sich von der Mitte des jeweiligen zu beschreibenen Hektar nach
Außen gearbeitet. Die Akademiemitte des DoctorFood Gebäudes wird
lebendig durch zwei Zedern geschmückt sein. Die Kreuzgänge fangen wir
an in der Reihenfolge Ost, Süd, West und Nord zu beschreiben bevor wir
hier zum umgebenden Baumkreis kommen der wiederum vom
neukeltischen Baumkreis umgeben sein wird !
Auf der Skizze sehen wir nun 4 Baumkreise mal ganz grob eingezeichnet.
Die gelben Linien zweigen 3 mal neukeltische Baumkreise die auf den grün
markierten Kreisen entstehen sollen und einmal um das Gebäude der
Zedernakademie das wedische Baumkreuzkreis. Hierzu soll erwähnt werden
das wir natürlich nicht nur einen Baum der jeweiligen Gattung pflanzen
werden sondern immer eine kleine Baumfamilie.
Auch sehen wir mit den roten Strichen die im ersten Kapitel erwähnten
Kreuzkreise für unsere kleinen Wunderheiler vor allem der Kräuter und
Blumen unserer Heiltheke.

194
195
Lebensbaum
ZEDER
Mystik :
Über die Charaktereigenschaften der Zeder kann man folgendes mitteilen.
Seelen die in der Zeder leben zeichnen sich durch unendliche Geduld und
Ausdauer aus. Sie umgibt immer etwas Mystisches, denn ihre schon als
Kunst zu bezeichnende Fähigkeit der beständigen Veränderung und
Anpassungsfähigkeit scheint nicht von dieser Welt zu sein. Dadurch
nehmen ihre faszinierenden, mitreißenden Visionen sicher Gestalt und Form
an. Sie halten sich nicht lange mit Vergangenem auf, denn sie haben die
seltene Fähigkeit aus gewonnenen Erkenntnissen neue Möglichkeiten zu
erschaffen. Sie schauen weit voraus und dies macht es ihnen möglich
scheinbar utopische Vorhaben in die Tat umzusetzen. Mit
traumwandlerischer Beständigkeit entwickeln sie atemberaubende
Strategien, die sie ihrer Idee immer näher bringen. Hierfür binden sie auch
die Fähigkeiten und Kenntnisse ihrer Mitmenschen ein.
Die sibirische Zeder
.
Die Zeder - einer der schönsten und ehrwürdigsten Bäume unter anderem in
196
Sibirien. Seine Geschichte ist eng verknüpft mit der materiellen und
geistigen Kultur der hinter dem Ural siedelnden Völker. So ist in den
Erzählungen der Evenken die sibirische Zeder eine Quelle von Kraft,
Schönheit und Großzügigkeit. In den Legenden und Märchen der Nanai am
Amurfluss ziehen in die Zeder nur gute Geister ein, weil sie "von allen
Bäumen der freigiebigste" ist. Die Uralkosaken nannten die sibirische
Zirbelkiefer (das ist die wissenschaftliche Bezeichnung, pinus sibirica)
"sibirischer Riese", die Tobolsker Christen "heiliger Baum".
Für die Bewohner von Gornaja Sorija stellt die sibirische Zeder einen
"KuhBaum" oder "Mutter-Baum" dar, weil er sehr große Nährfähigkeiten
besitzt.Für viele Menschen ist und bleibt dieser Baum bis heute der König
der Taiga, ein Wunderbaum, der Riese und Patriarch der nördlichen Wälder.
Zweifellos ist die sibirische Zeder der nationale Stolz und ein Reichtum
Russlands.
Die Zeder ist Ernährer, und ebenso Arzt und Heiler. Die Bewohner des
Urals, Sibiriens und des Europäischen Nordens wussten schon seit Urzeiten
von den heilenden Eigenschaften der Zeder und verwendeten diese Kräfte
für das Heilen etlicher Krankheiten...
197
Aus dem Reisig bereiteten sie ein Vitamingetränk zu, mit dem Harz (die
russische Volksbezeichnung ist "zivica") heilte man Wunden und
Geschwüre. Aus den Zedernnüssen gewann man schon in alten Zeiten das
wertvolle Zedernöl, welches außer seinem Nährwert auch eine ganze Reihe
heilender Eigenschaften besitzt. Die aus den Zedernnüssen hergestellte
"Fastenmilch" verwendete man bei der Heilung von Lungentuberkulose,
Nierenerkrankungen und neuropathischen Störungen. Im Gegensatz zu
Reisenden und Bewohnern des westlichen Russlands kannte man nirgendwo
in Sibirien den Skorbut.
Das größte Interesse an den Zedern kam gegen Ende des 20. Jahrhunderts
auf - in den für die Menschen anstrengenden Zeiten ständiger Anspannung,
ökologischer Probleme und des Kampfs gegen Krankheiten.
Auf der Welt wachsen rund 600 Arten von Nadelbäumen. Die größte und
wichtigste ist die Familie der Kiefernartigen: Kiefern, Fichten, Tannen,
Lärchen, Hemlocktannen. In die Familie der Kiefernartigen gehört auch die
sibirische Zeder; die Botaniker nennen sie "sibirische Zirbelkiefer". Der
immergrüne Baum erreicht eine Höhe von 35-40 Metern, der Stammumfang
erlangt bei einzelnen Bäumen bis zu 1,5-2,5 Metern. Der Stamm der
sibirischen Zeder ist aufrecht, gerade.
Die Zedernnüsse sind Samen, und nicht Früchte wie bei bedecktsamigen
Pflanzen. Zur endgültigen Reife der Nüsse im Zapfen kommt es erst 26
Monate nachdem die zarte Knospe am Ende eines Triebes entstanden ist.
Eine wirklich reiche industriell verwertbare Samenernte beginnen die
Zedernwälder der Taiga bei ungefähr 160- bis 250 Jahre alten Bäumen zu
bringen.
198
Bereits vor einigen Jahrtausenden wertschätzten die Völker des Altertums
(besonders die Ägypter, die Phönizier und die Araber) die Eigenschaften des
Zederngehölzes, welches sie "das ewige" nannten. Selbst die Bibel enthält
nicht wenige Erwähnungen, in denen dieser königliche Baum als Symbol
der Treue zum christlichen Glauben dargestellt wird. Libanonzedern wurden
schon in der alttestamentarischen Zeit für eine Quelle des Wohlstands
gehalten, ihr Holz wurde auch beim Bau von Booten und des
Salomonischen Tempels in Jerusalem verwendet
Nach Beendigung des Bauwerks wurde der Tempel mit Zedernbrettern so
verkleidet, dass "alles mit Zedern bedeckt war, kein Stein war mehr zu
sehen". Ebenso der Opferaltar war aus Zedernholz gefertigt, das mit Gold
verblendet war.
Druiden - die Magier der alten Kelten - hatten vollendete Kenntnisse über
die Natur der Bäume und ihre Verbindung mit dem Menschen und dem
Kosmos. Sie verglichen die Schicksale der Menschen unmittelbar mit dem
Leben und den Eigenschaften dieses oder jenes (bestimmten) Baums. Die
Druiden verwendeten ihr Wissen über die bioenergetischen Eigenschaften
der Bäume sehr häufig in der Heilpraxis. Zweifellos sind Bäume ganz
urwüchsige Energiereservoirs.
Als Produkt der Photosynthese in den grünen Teilen von Pflanzen entstehen
energiereiche Kohlenhydrate und es wird Sauerstoff freigesetzt. Aber der
Prozess der Photosynthese ist nicht möglich ohne die Sonnenenergie. Die
Pflanzen nehmen kosmische Energie auf, wandeln sie um und erhalten
somit das Leben auf der Erde. Die Heilkräfte von Bäumen sind eine
Verkettung von Energieumwandlungen sowie Speicherungen.
199
In der Menge der heilkräftigen Bäume ist die Zeder der bedeutendste.
Davon wird auch in der Bibel berichtet. Unter allen aufgeführten Pflanzen
kommt allein die Zeder als heilkräftiger und reinigender Baum (auch bei
Lepra) mehrmals vor.
Was ist das für eine Energie, woher nimmt die Zeder sie und wozu oder für
wen ist diese Energie bestimmt? Die Zeder ist langlebig, sie erreicht ein
Alter von bis zu 550 Jahren; manche in einer Gruppe lebenden Bäume
werden bis zu 800 Jahren alt. Ihre gesamte Lebenszeit hindurch fängt sie in
ihren Millionen von Nadeln aus dem kosmischen Raum die Energiestrahlen
ein, die von Menschen generiert werden.
Der Mensch sondert im Zustand der Liebe lichte Energie ab, die in den
Kosmos abfließt. Diese Energie ist eine schöpferische Energie; eine
Energie, die fähig ist, eine neue Welt zu schaffen, eine Energie, deren
Übertragungsgeschwindigkeit im Universum von keinem technischen Gerät
zu erlangen ist.
200
Dieser Energie genügt zum Erreichen anderer Planeten, zum Abprallen und
zur Rückkehr ein einziger Augenblick. Auch die Sonne reflektiert mit der
Aussendung ihrer Energie die hellen Strahlen der menschlichen Energie,
das aber nur in einem bestimmten Spektrum. Zur Erde zurück kehrt nur die
durch die Kraft Gottes gesegnete Energie.
Tag und Nacht übernimmt nun die Zeder als ein Kondensator der
kosmischen Energie mit ihren Nadeln die Strahlen der menschenerzeugten
Lichtenergie, und im Falle eines niedrigen Pegels der Energie im Weltall
oder der Energie allen Lebens auf der Erde füllt der Baum die angereicherte
erforderliche Energie selbst auf. Diese Energie hat die Fähigkeit, Körper
und Seele zu heilen - das behauptet die Volksmedizin, und die heutige
Medizin bestätigt es.
Die Volksmedizin war in alten Zeiten die einzige praktisch zugängliche
Möglichkeit der Heilung für den Großteil der Bevölkerung. Ihr wenden sich
heutzutage immer mehr Menschen zu, unter anderem auch diejenigen,
welche Chemotherapie oder die Behandlung mittels synthetischer Präparate
ablehnen.
Es ist allen bekannt, dass pflanzliche Substanzen fähig sind, dem
menschlichen Organismus Gesundheit und Funktionsintegrität
zurückzugeben. Diese Stoffe wirken spezifisch auf die Zelle ein und
harmonisieren gleichzeitig alle im Organismus ablaufenden Prozesse, und
zwar sowohl auf ganzheitlicher (physiologischer) als auch auf
zellbasierender Ebene.
Die größte Heilkraft weisen die sibirischen Zedern auf, wobei die Intensität
der Heilkräfte von Bäumen nach Meinung autoritativer Forscher mit der
Annäherung zur nördlichen Vegetationszone zunimmt. Weil sie unter
extremen Bedingungen lebt, produziert und hütet die mächtige und
vollkommene sibirische Zeder in sich jahrhundertelang eine große Menge
biogener Stimulatoren, welche das Immunsystem stärken und zerstörend auf
die Urheber verschiedener Krankheiten wirken. Die Spektralanalyse zeigt,
dass dieses Holz eine riesige Menge biologisch aktiver Stoffe, Mikro- und
Makroelemente herstellt.
201
In dem Gebäude der Akademie der wedischen Kultur wird die Zeder
aufgrund Ihrer einzigartigen Eigenschaften daher im Zentrum des
wedischen Baumkreises zu finden sein. Das Achteckige Gebäude wird aus
Zedernholz gefertigt werden und man kann das Innengebäude durch 4
Baumalleen erreichen. Die Zedern 2 an der Zahl werden sicherlich bei dem
Erreichen einer stattlichen Größe das Dach des Gebäudes später einmal
darstellen.
Kommen wir nun zu den Bäumen der Eingangsalleen und beginnen mit den
Baumbeschreibungen der Osteingangsallee beschreiben danach die Bäume
der Südeingangsallee dann der Westeingangsallee um dann mit der
Nordeingangsallee das entstandene Kreuz abzuschließen.
202
Lebensbaum
KIRSCHE
Kirschbaum
Die Kirschblüte läutet den Frühling ein. Überall scheint die rosa Pracht
Frühlingsgefühle zu wecken...
Die Kirschblüte steht im Zeichen der Lebensfreude und der Festtagslaune.
Die luftige Blüte der Kirsche lehrt missmutige Menschen, das Leben wieder
zu genießen. Mit neuer Begeisterung kann man im Alltag neue Höhepunkte
entdecken. Schlechte Laune und Nörgelei verfliegen in der neu
gewonnenen Leichtigkeit des Daseins und das Glück scheint durch die
Kirschenblütenpracht wieder zum greifen nahe.
Kirschblüte
Kirsche-Kennzeichen
Der Kirschbaum eröffnet im Frühling den Reigen der blühenden
Obstbäume. Innerhalb weniger Tage steht der zuvor aus nackten Zweigen
bestehende Baum voll in Blüte und ist über und über mit weißen Blüten
umgeben, die ihn einhüllen, wie der Tüllschleier eine Braut.
203
Die Blüte des Kirschbaums signalisiert, dass der Frühling endgültig
angebrochen ist.
In Japan wird anlässlich der Kirschblüte ein großes Volksfest gefeiert, bei
dem alle Menschen voller Freude in die Parks strömen.
Bei gutem Wetter wird der blühende Kirschbaum von Bienen umschwirrt,
deren Emsigkeit zwei Monate später süße Kirschen verheißt.
Blütezeit: April
Steckbrief
Heilwirkung: Adstringierend, blutbildend, harntreibend, Husten,
Fieber,
Durchfall, Ödeme, Nervosität,
wissenschaftlicher
Name:
Cerasus vulgaris, Prunus cerasus, Cerasus avium,
Prunus avium
Pflanzenfamilie: Rosengewächse = Rosaceae
englischer Name: Cherry
volkstümliche
Namen:
Vogelkirsche, Süsskirsche, Sauerkirsche,
Weichselkirsche, Morellen
Verwendete
Pflanzenteile:
Früchte, Kerne, Stiele
Inhaltsstoffe: Alantoin, Amygdalin, Asparagin, Vitamin C,
Cyanidin, Methylsalicylat,
Sammelzeit: Juni und Juli
Kirschen statt Aspirin - Sauerkirschen als Schmerzkiller
Im US-Staat Michigan, wo es im Sommer Kirschen in Überfluss gibt und
wo sich die Menschen vor allem von den saftigen, rot glänzenden Früchten
"ernähren", blieben in dieser Zeit die Wartezimmer der Ärzte fast leer. Es
kamen keine Schmerzpatienten zur Behandlung. Diesem Phänomen ging
ein Forscherteam der University of Michigan in Detroit nach und fand
heraus, dass eine Handvoll Kirschen ebenso Schmerzen lindert wie Aspirin.
204
Leckereien aus dem eigenen Garten. Das Geheimnis sitzt in den Schalen der
Früchte. Es sind Farbstoffe, die sogenannten Anthocyane, die als
Schmerzmittel wirken. Die empfohlene Dosis liegt bei 100 Gramm frisch
geernteter Kirschen. Dies ergibt je nach Farbe der Früchte ca. 25
Milligramm schmerzstillenden Wirkstoff. Eine weitere Erkenntnis der
Forscher: Je dunkler und saurer die Kirschen, desto stärker die Wirkung.
Die Früchte der Süßkirsche (Prunus avium) sind also Medizin und
Genussmittel, die der Sauerkirschen (Prunus cerasus) vor allem eine Arznei.
Die Kirschfarbstoffe können aber nicht nur Schmerzen lindern. Sie
neutralisieren sauerstoffhaltige, zellschädigende Moleküle (Freie
Radikale) im Körper und schützen unsere Zellen, zum Beispiel das
Bindegewebe, die Haut, die Blutgefäße und die Gelenke vor dem
Altern. Das reichliche Vitamin C in der Frucht unterstützt darüber hinaus
das Immunsystem. Wer eine Woche lang täglich eine handvoll vollreife,
frische Früchte isst, senkt den Harnsäurespiegel und bringt den
Stoffwechsel und die Blutbildung in Gang.
Tee aus getrockneten Fruchtstielen, wirken entwässernd und schleimlösend,
besonders bei hartnäckigem Husten.
Schon seit altersher spielt die Kirsche eine wichtige magische Rolle im
Glauben der Völker. Sollte ein Mädchen schön und rein zur Frau
heranwachsen, musste man dessen erstes Badewasser unter einen
Kirschbaum schütten. Als großes Fest feiert man in Japan die Kirschblüte.
Die alten Kelten / Germanen begruben Ihre einschlafenden
Stammesangehörigen in feierlichen Weihzeremonien und setzten auf die
Stelle oftmals ein Kirschbaumsetzling. So gedachten die lebenden
Stammesangehörigen der Kelten / Germanen oftmals in Liebe an den
Menschen Ihres Stammes dessen Atome nun in den lebendigen Kirschbaum
übergingen und ermöglichten so der Seele des Verstorbenen eine schnelle
Reinkarnationsmöglichkeit durch den Gedanken an die Lebendigkeit der
Seele die dieser Raum wo der Baum gepflanzt wurde als Schutzengel
beschützten. So ist es auch leicht nachvollziehbar das in
Mythengeschichten, unter blühenden Kirschbäumen die Elfen tanzen.
205
Lebensbaum APFEL
Der Apfel ist Symbol der Liebe, des Lebens, der Erkenntnis und der
Entscheidung. Er wird schon seit Jahrmillionen kultiviert und ist
hierzulande die unbestrittene Nummer eins unter den Früchten: Im
Staatenbund Königreich Wedenland werden pro Kopf und Jahr circa 17
Kilogramm Äpfel verzehrt.
Auch in vielen Bräuchen, Sagen und Märchen ist der Apfel oft zu finden.
Der Apfel ist wohl die wichtigste mitteleuropäische Frucht. Durch den
Apfel ist es möglich, Vitamine mit in die kalte Jahreszeit zu nehmen.
Manche Sorten kann man bis in den Spätwinter hinein lagern. Als
Vitaminspender und gesundes Obst ist der Apfel allen bekannt. Doch er ist
auch ein wertvolles Heilmittel für das Verdauungssystem und den
Stoffwechsel.
206
Unsere eigenen Äpfel aus dem Muttergarten
207
Heilwirkung: Blutreinigend, Durchfall, Heiserkeit, Skorbut, Verstopfung,
Vitamin-Mangel, Gicht, Rheuma, Arteriosklerose,
Fettsucht, Hämorrhoiden, Ekzeme, Nervosität, Heiserkeit,
wissenschaftli
cher Name:
Pirus malus
Pflanzenfamil
ie:
Rosengewächse = Rosaceae
englischer
Name:
Apple
volkstümliche
Namen:
Affalter, Affolter, Appel, Eppel, Höltje, Surappel, Sürkel,
Sürken
Verwendete
Pflanzenteile:
Früchte,Blätter
Inhaltsstoffe : Vitamin C, Vitamin B, Vitamin A, Fruchtsäuren, Lävulose,
Dextrose,
Apfelsäure, Milchsäure, Oxalsäure, Gerbsäure,
Salizylsäure, Pektin,
Phosphor, Wachs
Sammelzeit: Ende Juli bis Oktober
208
Lebensbaum
PFLAUME
Die Pflaume:
Die süße Frucht der Pflaume ist der Herbstbote schlechthin und nennt eine
wahre Großfamilie ihr eigen: Zwetschgen, Mirabellen oder Renekloden sind
Untergruppen der Pflaume - und mindestens genauso lecker.
Pflanzenbeschreibung
Der Zwetschgenbaum wird drei bis zehn Meter hoch. Manchmal haben
seine Zweige Dornen aber nicht immer. Die elliptischen Blätter sprießen im
Mai gleichzeitig mit den weißen Blüten.
Die länglichen Früchte reifen im September bis Oktober. Sie sind blau-
violett gefärbt. Andere Pflaumensorten haben auch andere Farben,
beispielsweise rot oder orange.
209
Im Innern der Zwetschge befindet sich ein Steinkern mit spitzen Enden und
rauer Schale. Im frühen Herbst reifen die blauen Zwetschgen, auch
Pflaumen genannt, an ihren Bäumen und laden ein zu Pflaumenkuchen und
Pflaumenmus.
Zwetschgen schmecken jedoch nicht nur lecker, sie sind auch ein nützliches
Heilmittel, das vor allem die Verdauung erleichtert.

Heilwirkung: Appetitlosigkeit, Gicht, Halsschmerzen (Blätter),
Leberleiden,
Nierenprobleme, Rheuma, Verstopfung
wissenschaftlicher
Name:
Prunus domestica
Pflanzenfamilie: Rosengewächse = Rosaceae
volkstümliche
Namen:
Pflaume, Zwetschge, Zwetsche, Quetsche, Plummen,
Prammen
Verwendete
Pflanzenteile:
Laub, Harz, Früchte
Inhaltsstoffe : Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett Stärke, Rohrzucker,
Mineralstoffe, Fruchtsäuren
Sammelzeit: Laub: Mai bis August, Harz: Mai bis Juli,
Früchte: September bis Oktober
210
Lebensbaum
BIRNE
Die Birne schmeckt pur oder gepresst als Saft und verleiht Kuchen,
Süßspeisen sowieso Pikantem eine ganz besondere Note. Sie ist säure arm,
enthält aber ebenso viel Zucker wie der Apfel, wodurch sie besonders süß
und leicht bekömmlich ist.

Die Birne gehört zur Familie der Kernobstgewächse. Es existieren mehrere
tausend Sorten. Aus Birnen wird auch Birnensaft gewonnen. Gerade reife
Birnen schmecken sehr süß und saftig und eignen sich daher ideal als Zutat
für einen sommerlichen Obstsalat. Birnen enthalten neben viel Eisen auch
Kalium und stärken außerdem durch den Phosphorgehalt das Nervensystem.
211
Tatsächlich hat die Birne einen recht unspektakulären Gehalt an Vitamin C.
Was jedoch manchmal unterschätzt wird, sind all die anderen wertvollen
Stoffe der Birne. Dies ist zuallererst der sehr hohe Gehalt an Folsäure. Dies
ist besonders wichtig bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Aber
auch der hohe Kaliumgehalt, der die Nierentätigkeit anregt und so
entwässernd wirkt, ist ein Plus für die Birne.
Neben den Vitaminen A, B und C enthält die Birne auch wichtige
Mineralstoffe wie Kupfer (trainiert das Gehirn) , Jod, Magnesium,
Phosphat, Schwefel und Zink. Der gute Eisengehalt (für die Blutbildung)
und der Phosphorgehalt (stärkt die Nerven) runden schließlich die
wertvollen Inhaltsstoffe ab
So nun haben wir das Zentrum der Akademie der wedischen Kultur den
wedischen Kultur Baumkreuzkreis beschrieben. Nun kommen wir gleich zu
den Bäumen die an den 4 Türmen zu finden sein werden. Die Türme
werden sehr hoch ausgerichtet werden, Keller, Erdgeschoß, 1. Etage und 2
Etage und die Schlafzimmer für circa 70 Betten werden alle in den obersten
Stockwerken der Türme zu finden sein. Wir sehen diese Türme mit den
roten Linien auf der unteres Skizze eingezeichnet.
Wahrhaftige luftige Himmelsbetten werden sich dort also befinden um dem
Wort mal Sinn zu verleihen. Die Dachkonstruktion ist aus bewegbaren
Scheiben in den Schlafzimmers gewählt worden, um den Schülern oder
Gästen einen klaren Blick in die Sterne zu ermöglichen beinahe wann diese
es wollen solange nicht der Regengott seine wichtigen Aufgaben vollrichtet.
Die Höhe der Türme ermöglicht gleichzeitig einen guten Drauf-blick auf die
Gartenanlage nahe an der Akademie der wedischen Kultur und die
aufsteigenden ätherischen Öle und Düfte werden den Schülern die
Ernährung beinahe vollständig durch den Atmungsvorgang ermöglichen !
212
Doch auch ein Aussichtsturm wird mit einer Höhe von über 70 Metern nahe
den Gebäudekonstrukten zu finden sein der einen Drauf-blick über die
gesamte Anlage der 9 Hektar ermöglichen wird. Das ist vor allem für
neugeborene Kinder ein wichtiger Besuchsort um diesen einen
wundervollen Drauf-blick auf die Erde zu ermöglichen auf einen perfekt
angelegten Paradiesgarten. Wir nennen den Turm daher „Adlerturm“.

Eliteförderung
durch die Kräfte der Natur
213
Die Akademie der wedischen Kultur
Staatliche Fakultät zu Preuszen

DoctorFood Heilzentrum
HEILTHEKE
Die Schulen und Universitäten der
Gegenwart und nahen Zukunft
Kurzbeschreibung der starren Gebäude:
Die Akademie der wedischen Kultur ist ein langlebiges, ökologisch
nachhaltiges Bauprojekt.
214
Es stellt gleichzeitig eine Eliteschule, ein Heilzentrum, ein Künstlerhaus,
ein Eventhaus sowie Weiterbildungszentrum dar.
Die Akademie der ganz besonderen Art, im Herzen der Natur
Ins besondere sollen hier auch Partnerfindungsveranstaltungen in
verschiedenen Formen stattfinden und die Bräuche unserer wedischen
Wurzeln sollen gelehrt und zelebriert werden. Doch auch das Thema
Heilung, auch durch die Entdeckung der eigenen Kreativität und durch
spezielle Betreuungen machen die Akademie zu einem ganz besonderen
Erlebnis welches mit dem Wort "Wissensvermittlungszentrum" hier nun
vortrefflich beschrieben ist.
Wir bezeichnen es hiermit als Akademie der wedischen Kultur die
HEILTHEKE sowie als Kreativhotel, um dem breiten Spektrum des
Angebotes gerecht zu werden. Das erste Hotel welches man als Elitenschule
später ganz klar erkennen soll.
Gebäudebeschreibung. Die Mitte des Gebäudes stellt mit zwei wachsenden
Zedern das Zentrum des Zedernforts dar.
Der erste Raum beginnt in 12 Metern Tiefe und wird aus einer Betonwand
gegossen. In diesem Raum ist ein Miniaturatomkraftwerk für die
notwendige Energie geplant, welche die gesamte Anlage versorgen kann.
Diese Idee der Miniaturkernkraftwerke ist unglaublich wichtig um die
großen sehr gefährlichen AKWs der Welt abzuschalten. Das Uran aus
diesen Kraftwerken ist nur in Räumen der Liebe sicher aufgehoben
welcher hier auch mit der Akademie vorhanden sein wird. Ein Raum der
Liebe ist hat eine Fläche von 1 Hektar Land und ist der beste Schutzraum
überhaupt im Universum wenn er mit göttlichen Werken beseelt ist.
Angedacht ist es dort einen abgeschirmten Raum, in Form eines Panzers zu
versenken, oder eine Windkraftanlage in den Boden zu rammen und als
Miniaturkraftwerk zu nutzen.
Das wäre die Lösung um damit anzufangen bestehendes Uran zu
dezentralisieren und dadurch die Gefährlichkeit der AKW durch Unfälle zu
unterbinden um wieder SICHER auf der Erde leben zu können. (Ähnlich wie
bei einem Atom - U - Boot). Dieser Raum hat die Masse von 4 x 5 Metern
215
und ist durch einen Schacht zur Wartung des Atomkraftwerkes begehbar.
Doch auch andere Idee werden aufgenommen welche weitere Lösungen der
derzeitigen Gefahrenpunkte bieten.
Über dem Atomkraftwerksraum wird eine weitere Wand auf 9 Metern Tiefe
gegossen. Vom Erdgeschoss bis zur Deckenplatte des Atomkraftwerkes wird
der Raum mit natürlichem Boden aufgefüllt in dem zwei Zedern und andere
Pflanzen eine Heimat finden werden.
Grundriss:
In einem offenem Bereich in Form eines Achtecks mit jeweils X Metern
Seitenlänge, das entspricht circa xm², können zwei Zedern in den Himmel
wachsen. Der Raum 1 trägt die Bezeichnung Zentrum. Diese
Zentrumsfläche wird im Kellerbereich mit einer Betonmischung hergestellt,
wobei auf dieser im Erdgeschoss eine Glasscheibenwändekonstruktion
aufgebaut wird, die den inneren Raum durch eine Schiebetür begehbar
macht.
Um den Zedernraum (Zentrum) ist symmetrisch ein weiterer großer
achteckiger Außenraum vorhanden, der diesen kleinen Raum und 8 weitere
Räume umgibt.
Die 8 Räume werden hier mit den Raumnummer 2,3,4,5,6,7,8 und 9
bezeichnet.
Die Außenwände werden dabei aus Zedernholz hergestellt. Die Längen des
Raumes betragen x Meter an jeder Seite, sodass der Gesamtflächeninhalt,
inklusive des Zedernraumes circa x m², beträgt.
Das beschriebene Gebäude ist ausschließlich unterirdisch durch vier
Treppen und Tunnel begehbar, wobei von Außen keine Fenster und Türen
vorhanden sind, die von Gästen benutzt werden könnten. In dem
unterirdischen Tunnelsystem befindet sich eine Künstlerbildergalerie in
Form eines Flur- und Raum-Labyrinthes. Dieses Tunnelsystem von
insgesamt circa x m² stellt den Eingangsbereich des Heilzentrums dar.
In der unterirdischen Künstlergalerie werden Bilder und Visionen für eine
friedvolle und gute Zukunft an den Wänden dargestellt. Vor allem sollen sie
das Publikum zur Kreativität anregen und zur Mitgestaltung einladen.
Die Räume 2,3,4 und 5 (jeweils circa x m²) sind daher auch ausschließlich
216
den bildhaften Künsten gewidmet und dienen gleichzeitig der DoctorFood
Marketingabteilung.
Raum 2 Zeichenwerkstatt
Raum 3 Tonwerkstatt
Raum 4 Bildhauerwerkstatt
Raum 5 Mediengestaltung
Raum 6 Materiallager
Raum 7 WC
Raum 8 Materiallager
Raum 9 WC
Der Aufgang zum DoctorFood Eventbereich befindet sich an den
Außenwänden des Zentrums und führt durch Treppen hinauf in das
natürliche Licht. Die Mitmenschen die durch diese Treppe hinaufsteigen,
sollen dabei das Gefühl erhalten, nun in der Mitte angekommen zu sein. An
einem Platz, wo die Welt durch Speis und Trank dem göttlichem
Ernährungsplan entspricht.
Auch stehen die ankommenden Gäste für einen Augenblick im Mittelpunkt
des Geschehens, sodass Sie von anderen gut gesehen werden können.
Ein weiterer Effekt für die Gäste ist das Erlebnis, im Innenbereiches des
Forts herauszukommen, welches durch die offene Dachkonstruktion sehr
lichtvoll und durch die lebendigen Zedernbäume sehr naturverbunden ist.
Für die Gäste soll hierbei der Effekt erzielt werden, im Himmel auf Erden
herausgekommen zu sein. Auch das besondere Klima durch die freigesetzten
ätherischen Öle des Zedersholzes wird als sehr angenehm und heilend
empfunden werden.
Vom Zentrum des Zederraumes ausgehend sieht man das zu öffnende Dach
welches nach den Himmelsrichtungen, Ost,Südost, Süd,Westsüd, West,
Westnord, Nord und Nordost ausgerichtet ist.
Die Spitze des Daches stellen die dort wachsenden Zedern dar. Im
Anschluss an die offene Zentrumsmitte befindet sich eine Glaskonstruktion,
die in einem Winkel von x Grad in Richtung zum äußeren Rand der
Zedernakademie verläuft.
217
Diese Glaskonstruktion hat also eine Breite von jeweils x Metern und endet
an der gedachten Wandlinie des Zentrumsraumes, wobei der innere Raum
(Zentrum) unüberdacht bleibt.
Die weitere Dachkonstruktion könnte aus einer Wärmespeicherfolie
bestehen, woraus der Energiebedarf für den Betrieb sichergestellt wird
solange noch kein Miniatomkraftwerk für den Energiebedarf sorgt.
Um das Zedernfort herum ist ein Wassergraben angelegt, welcher sich um
das gesamte Zedernholzfort herumschlängelt. Die Breite des Wassergrabens
beträgt 100 cm, wobei dieser in einem kleinen See an der Süd-Ost Front
mündet.
Die gesamte Zedernakademie ist von vier vierstockigen Turmkonstruktionen
umstellt, welche die vier Himmelsrichtungen und die vier Elemente
symbolisieren. Die Türme haben jeweils x m² Grundfläche. Die Außenmasse
der Türme entsprechen demnach x m und sind ebenfalls achteckig.
Diese sollen aus einer Strohballen - Lehm - Bambus - Konstruktion
gefertigt werden. Die Außenwände und Innenwände werden mit Lehm von
den Schülern, reisenden Künstlern sowie Siedlern die sich rund um die
Akademie ansiedeln zusammen gestaltet.
Diese weiteren 16 Turmräume mit jeweils circa x m², also insgesamt x m²
Fläche, werden wie folgt genutzt.
Turm Ost
Raum 10 Keller Duschen und WC
Raum 15 Ebene Sauna und Dampfbäder
1.Etage Ostturm Meditationsräume
2.Etage Ostturm Schlafzimmer
Turm Süd
Raum 11Keller Schalldichtes Musikstudio Diskothek
Raum 16 Ebene Kartenspiele - Brettspiele -Clubräume
1.Etage Südturm Minitheater - Kino
2.Etage Schlafzimmer
Turm West
Raum 12 Keller Lebensmittellager
Raum 17 Ebene Küche
218
1. Etage Westturm Bäckerei
2. Etage Schlafzimmer
Turm Nord
Raum 13 Keller Tischkickerräume -Saftbar Lounge
Raum 18 Ebene Beauty Wellnessräume
1.Etage Konferenzraum
2. Schlafzimmer

Die Bäume neben den Schlafzimmern
Ostturm 2 Linden und 2 Eiben
Südturm 2 Weiden und 2 Birken
Westturm 2 Buchen und 2Eichen
Nordturm 2 Kastanien und 2 Ahorn
219
Der Lebensbaum
LINDE
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Linde kann man folgendes mitteilen.
Die Seelen der Linde zeichnen sich durch besonderen Gerechtigkeitssinn
und eine ausgeprägte Harmoniefähigkeit aus. Sie verstehen es, sich in die
Lage ihrer Umwelt zu versetzen um eine akzeptable Lösung für jede
Situation zu entdecken. Keine noch so kleine Ungerechtigkeit bleibt ihrem
aufmerksamen Blick verborgen und sie sind es dann auch, die sich für einen
baldigen und gerechten Abschluss der Angelegenheit einsetzen. In ihrer
Gesellschaft ist immer was los. Ihre sprichwörtliche Lebensfreude überträgt
sich wie ein Lauffeuer auch auf alle anderen Seelen in ihrer Umgebung. Sie
sind wahre Meister der Geselligkeit und verbinden die Menschen
miteinander. Sie teilen mit ihren Mitmenschen Freud und Leid und gehen
mit ihnen als guter treuer Freund und Partner durchs Leben.
220
Die Linde ist ein weitverbreiteter Baum, der wunderbaren Schatten spendet,
geeignet ist, daß man Herzchen in ihn schnitzt (was ihm bestimmt etwas
wehtut) und gerne an Versammlungsplätzen wächst.
Auch in Städten ist die Linde sehr beliebt, um Plätze und Straßen zu
begrünen. Ihre Blüten sind ein wichtiges Heilmittel bei Fieber und Grippe.
Steckbrief:
Haupt-
Anwendungen:
Grippe
Heilwirkung: Beruhigend, blutreinigend, entspannend,
entzündungshemmend,
harntreibend, krampflösend, schleimlösend,
schweißtreibend,
Anwendungsbe
reiche:
Erkältung, grippale Infekte, Schnupfen, Husten,
Hustenkrampf,
Appetitlosigkeit, Sodbrennen, Darmentzündung,
Verstopfung,
Rheuma, Blasenentzündung, Bluthochdruck,
Wassersucht,
Ödeme, Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit,
Angstzustände,
Hexenschuss, Ischias, Wunden, Furunkel, Falten,
wissenschaftlic
her Name:
Tilia grandifolia, Tilia cordata
Pflanzenfamilie
:
Lindengewächse = Tiliaceae
221
englischer
Name:
Lime Tree
volkstümliche
Namen:
Sommerlinde, Grossblättrige Linde, Winterlinde, Stein-
Linde,
Kleinblättrige Linde
Verwendete
Pflanzenteile:
Blüten
Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Farnesol, Saponine, Flavonglykoside,
Flavonoide,
Gerbstoff, Gerbsäure, Schleim,
Sammelzeit: Juni
Anwendungsbereiche:
Linde kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden.
Die häufigste Art, Linde anzuwenden ist der berühmte Lindenblütentee.
Man kann ihn auch in Teemischungen gegen Erkältung verwenden.
Tee
Für einen Linde-Tee übergießt man ein bis zwei Teelöffel Linde mit einer
Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen. Anschließend
abseihen und in kleinen Schlucken trinken. Von diesem Tee trinkt man ein
bis drei Tassen täglich. Eine noch bessere Empfehlung ist hierbei die
Lindenblüten oder auch Blätter und ein Stück Lindenholz ( Zweig ) in ein
Wasserbad einzuweichen ohne dabei gekochtes Wasser zu verwenden. In
einem Tongefäß das Holz oder die Blätter im Sonnenlicht einzuweichen
oder innerhalb von Räumen auf einem Tee - Stöfchen zu erwärmen ist eine
weitere schonende Teezubereitung.
Tinktur
Um eine Linde-Tinktur selbst herzustellen, übergießt man Linde in einem
Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist, bis alle Pflanzenteile
bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für 2 bis 6 Wochen
ziehen. Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen. Von dieser
Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein.

222
Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser
verdünnen.
Innerlich
Linde kann man innerlich, als Tee oder Tinktur gegen Erkältungen und
Grippe einsetzen. Außerdem hilft Linde gegen Verdauungsbeschwerden und
Störungen des Nervensystems wie Kopfschmerzen, Migräne oder
Schlafstörungen.
Äußerlich
Äußerlich kann man Linde-Tee oder verdünnte Tinktur in Form von
Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden. Mit dieser Art der
Anwendung kann man die Abheilung von Wunden fördern. Linde hilft
äußerlich eingesetzt auch gegen Furunkel und andere Abszesse. Umschläge
mit Lindenblüten-Tee können das Reifwerden fördern.
Pflanzenbeschreibung
Die Linde ist in Europa heimisch. Sie wächst bevorzugt dort, wo sie von
Menschen angepflanzt wird, auf Dorfplätzen, an Straßen, Alleen und Parks
oder auf Wiesen. Wild kommt die Linde eher selten vor.
Es gibt viele Lindenarten. In Mitteleuropa sind Sommerlinde und
Winterlinde die häufigsten Arten. Die Sommerlinde ist die Lindenart, die
bevorzugt als Heilpflanze angewendet wird. Die Winterlinde und andere
Lindenarten kann man jedoch auch zu Heilzwecken einsetzen.
Der Baum wird bis zu vierzig Meter hoch. Die Blätter der Sommerlinde
sind groß, bis zu 15 cm breit und lang. Die Blätter der Winterlinde sind
deutlich kleiner, etwa 6 cm breit und 5 cm lang.
Die in Trugdolden hängenden Blüten erscheinen zwischen Juni und Juli. Sie
sind sehr beliebt bei Bienen und werden eifrig umschwirrt. Aus den Linde-
Blüten entwickeln sich kugelige Früchte mit Rippen. Lindenbäume können
sehr alt werden, oft viele hundert Jahre alt.
223
Der Lebensbaum
Eibe
Mystik und Magie
Der sagenumwobenen Eibe werden Zauberkräfte nachgesagt. Sie soll böse
Hexen, Geister und Dämonen abwehren. Für die Kelten und Gallier war die
Eibe einer der heiligsten Bäume und markierte den Übergang zu einer
anderen Welt. Die Druiden - die geistigen und spirituellen Führer der Kelten
- haben ihre Wahrsage- und Zauberstäbe aus Eibenholz gefertigt. Damit
haben sie die Zukunft vorhergesehen und Ursachen von Krankheiten
ergründet.
Natur und Verwendung
„Zäh sein wie die Eibe.“ Diese Redensart kommt nicht von ungefähr, ist die
Eibe doch eines der härtesten Hölzer Mitteleuropas. Durch ihr langsames
Wachstum wird das Holz extrem dicht und schwer, aber auch elastisch.
224
Eibenholz war früher daher sehr beliebt und wurde zur Herstellung von
Pfählen, Musikinstrumenten, Waffen, Spazierstöcken, Möbeln und als
Baumaterial verwendet.
Im 16. und 17. Jahrhundert plünderten die Engländer die Eibenwälder in
ganz Europa, um Armbrust und Pfeilbogen für den Krieg herzustellen.
Diese extreme Nutzung und die zusätzliche Beweidung mit Kühen und
Rindern im Wald führten zu einem starken Rückgang der Eibe in weiten
Teilen Europas. Heutzutage findet zwar in Wäldern keine Beweidung mehr
statt, doch haben junge Eiben mit dem Wildverbiss zu kämpfen. Die Eibe ist
deshalb im Wald selten anzutreffen und die verbliebenen Bestände sind von
hohem ökologischem Wert.
Eiben sind immergrüne Nadelbäume, die sehr langsam wachsen und über
2000 Jahre alt werden können. Da Eiben Schatten bevorzugen, sah man in
ihnen eine Verbindung zum Jenseits und der Unterwelt. Im Herbst leuchten
die roten Früchte von weitem.
Die zweihäusige Eibe ist in den frostärmeren Teilen von Europa, Nordafrika
und Westasien heimisch. Sie wächst bevorzugt auf feuchten, nährstoff- und
kalkreichen Böden. Junge Pflanzen wachsen vorzugsweise im Schatten. Der
langsamwüchsige mehrjährige Strauch/Baum wird zwischen 2 und 20 Meter
hoch. Der dicke Stamm hat eine rotbraune Rinde.
Die Blüten erscheinen zwischen April und Mai. Aus den Blüten entwickeln
sich ab August ein bis zwei grün-braune Samen in einem roten Fruchtkörper
mit einer fleischigen Hülle (Arillus). Der Samen wird durch Vögel
verbreitet.
225
Haupt-
Anwendungen
:
Krebs,
Heilwirkung:
Volksheilkunde
Abführend, herzstärkend, menstruationsfördernd,
wurmtreibend,
Pflanzenheilkunde
Krebshemmend, zellteilungshemmend,
Anwendungsb
ereiche: Volksheilkunde
Abführmittel, Blasenleiden, Husten,
Insektenbekämpfungsmittel,
Katarrh, Krätze, Skorbut, Würmer,
Pflanzenheilkunde
Krebs, Mammakarzinom, Ovarialkarzinom,
Homöopathie
Gicht, Hautausschläge, Herzkrankheiten,
Leberkrankheiten,
Rheuma,
wissenschaftlic
her Name:
Taxus baccata L.
Pflanzenfamili
e:
Eibengewächse = Taxaceae
englischer
Name:
Common Yew, Yew
volkstümliche
r Name:
Bogenbaum, Eibe, Eibenbaum, Eife, Europäische Eibe,
Ibenbaum,
226
Ifenbaum, Iwenbaum, Kandelbaum, Roteibe, Taxe,
Taxbaum, Taxen,
Ybe, Ypenbaum
Verwendete
Pflanzenteile:
Alle Teile der Pflanze
Inhaltsstoffe: Baccatin III, Betulosid, Biflavonoide, Diterpene,
Ginkgetin, Paclitaxel,
Phenole, Taxacine, Taxin A, Taxin B, Taxication, Vitamin
C
Sammelzeit: Früchte: ab September, Nadeln: Winter

227
Lebensbaum
Die WEIDE
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Weide kann man folgendes mitteilen.
Seelen, die im Baum der Weide leben, sind wahre Energiebündel. Ihre
Ausdauer ist sprichwörtlich und lässt jeden bewundernd über ihre
Leistungsfähigkeit staunen. Nichts kann sie aufhalten ihre Ideen in die Tat
umzusetzen. Ihre Vorhaben setzen sie daher spontan und mit einer alles
begeisternden Energie um. Ihr Tatendrang ist so gewaltig, dass sie scheinbar
unmögliches mit spielerischer Leichtigkeit vollbringen. Ihre Flexibilität
selbst in schwierigen Situationen löst anerkennende Bewunderung und
bloßes Erstaunen aus. Sie sind der geschätzte Helfer in der Not. Sie biegen
jede Situation zum Vorteil und zur Zufriedenheit für alle Beteiligten wieder
hin. Sie weichen mit dieser Fähigkeit auch den meisten unangenehmen
Begebenheiten aus und gewinnen dabei für sich ein Stück mehr
Zufriedenheit und Freude am Leben.
228
Die Weide ist ein verbreiteter Baum oder Strauch, der bevorzugt an
Gewässern wächst. Der Hauptwirkstoff der Weide ist Salicin, das auch
heute noch in synthetischer Form im verbreiteten Schmerzmittel Aspirin
Anwendung findet. Früher als es noch keine Schmerztabletten gab, haben
die Menschen Weidenrindentee getrunken, wenn sie Fieber oder Schmerzen
hatten und das war viel besser als jede chemische Tablette.
Steckbrief
Heilwirkung: entzündungshemmend,harntreibend,schmerzstillen
d,
schweißtreibend, Erkältungen, Grippale Infekte,
Fieber, Rheuma, Gicht, Blasenentzündung ,
Migräne, Kopfschmerzen, Neuralgische
Schmerzen, Verhornte Haut,
Hühnerauge,Warzen,
wissenschaftlicher
Name:
Salix alba
Pflanzenfamilie: Weidengewächse = Salicaceae
englischer Name: Willow
volkstümlicher Name: Felbern, Katzenstrauch, Korbweide, Maiholz,
Weihbuschen
Verwendete
Pflanzenteile:
Rinde und Blätter
Inhaltsstoffe Glykosid Salicin, Salizylsäure, Gerbstoffe,
Gerbsäure,
Sammelzeit: Rinde, Blätter: Frühjahr
229
Anwendung :
Weide kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden. Die
häufigste Art, Weide anzuwenden ist als Weidenrinden-Tee.
Tee
Für einen Weide-Tee übergießt man ein bis zwei Teelöffel Weidenrinde mit
einer Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen.
Anschließend abseihen und in kleinen Schlucken trinken. Von diesem Tee
trinkt man ein bis drei Tassen täglich.
Doch auch empfehle ich Weidenblätter und ein Stück Weidenholz in ein
Wasserbad einzuweichen ohne dabei gekochtes Wasser zu verwenden. In
einem Tongefäß das Holz oder die Blätter im Sonnenlicht einzuweichen
oder innerhalb von Räumen auf einem Tee - Stöfchen zu erwärmen ist eine
weitere schonende Teezubereitung.
Tinktur
Um eine Weide-Tinktur selbst herzustellen, übergießt man Weidenrinde in
einem Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist, bis alle
Pflanzenteile bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für 2 bis 6
Wochen ziehen.
Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.
Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein.
Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser
verdünnen.
230
Äußerlich
Äußerlich kann man Weide-Tee oder verdünnte Tinktur in Form von
Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden. Die Salizylsäure hat die
Eigenschaft, harte Hautstellen aufzuweichen. Daher kann man Weidenrinde
gegen Hornhaut und Hühneraugen anwenden. Auch gegen Warzen kann
man sie versuchen. Dazu muss man die Anwendung aber häufig
wiederholen.
Bachblüte
Als Bachblüte "Willow" steht die Weide für die Selbstverantwortung.
Pflanzenbeschreibung
Es gibt sehr viele Weidenarten, von denen auch viele in Mitteleuropa
heimisch sind. Weiden haben eine enge Verbindung zum Wasser, sie
wachsen vor allem an Wasserläufen, feuchten Gräben und Feuchtwiesen. Je
nach Art werden die Weidenbäume unterschiedlich hoch. Sie können
zwischen drei und dreißig Meter groß werden.
Junge Zweige von Weiden mit schmalen Blättern sind biegsam, so sehr,
dass Körbe daraus geflochten werden. Der Stamm von älteren Weiden kann
sehr rau und gefurcht sein. Die Blätter sind an der Oberseite dungelgrün und
glänzend und an der Unterseite eher silbrig.
Da Weiden zweihäusig sind, wachsen die männlichen und weiblichen
Blüten immer auf unterschiedlichen Bäumen.
Die Vermehrung der Weiden erfolgt durch Samen oder durch Weiden-
Stöcke, die in die Erde gesteckt werden, denn die Weiden schlagen sehr
leicht aus.
231
Lebensbaum
Birke

Mystik:
Birken Seelen bringen Licht und Sonnenschein in den Alltag. Ihre gute
Laune und ihr freundliches Rascheln verbreiten eine angenehme entspannte
Atmosphäre und erheitern nahezu jedes Gemüt. Ihre reinen, unbeschwerten
Gedanken vertreiben jedes düstere Mienenspiel auf den Gesichtern ihrer
Mitmenschen. Durch ihr gutes Wesen heilt sie auch erlittene Verletzungen
des Vertrauens und des Seelenfriedens. Mit ihrer freundlichen Zuneigung
erobert sie die Herzen mit Leichtigkeit und lädt zu spontanen
Unternehmungen ein. So gewinnen sie ehrliches Vertrauen und
Anerkennung. Ihre zarte Schönheit schlägt einen bezaubernden Bann und
Bewunderung auf die Herzen. In ihrer Gesellschaft lässt es sich gut leben
und man gewinnt Kraft aus einer starken Freundschaft mit einer Birke.
232
Von alters her gilt die Birke als heiliger Baum, der für die
Fruchtbarkeitsfeste im Frühling die jungfräuliche Göttin symbolisiert.
Mein Urgrosvater väterlicher Seits, der Lehrer Johannes Patock widmete
auch in einem seiner bekanntesten Gedichte welche später vertont wurden
der Birke eine ganz besondere Bedeutung !
Zogen einst fünf wilde Schwäne
Das Lied "Zogen einst fünf wilde Schwäne" ist seit Anfang des
20. Jahrhunderts nachweisbar und wurde erstmals in Orten
westlich und östlich der Danziger Bucht aufgezeichnet. Es
handelt von den existentiellen Folgen des Krieges und wurde in
den 1920er Jahren durch die Jugendbewegung in ganz
Deutschland bekannt gemacht. Nach dem Zweiten Weltkrieg
erfuhr das Lied weite Verbreitung, die bis in die Gegenwart
anhält. Eine besondere Rolle spielt es unter den ehemals in
West- und Ostpreußen lebenden Deutschen als
Erinnerungsträger an die frühere Heimat und – seit den 1970er
Jahren – innerhalb der Friedensbewegung als Antikriegslied.
Lied von meinem Vorfahren Johannes Patock
233
234
0
Zogen einst fünf wilde Schwäne…
1. Zogen einst fünf wilde Schwäne,
Schwäne leuchtend weiß und schön. –
"Sing, sing, was geschah?" –
Keiner ward mehr gesehn. – "Ja,
sing, sing, was geschah?" –
Keiner ward mehr gesehn.

2. Wuchsen einst fünf junge Birkchen,
grün und frisch an Bachesrand. –
"Sing, sing, was geschah?". –
Keins in Blüten stand. – "Ja,
sing, sing, was geschah?" –
Keins in Blüten stand.

3. Zogen einst fünf junge Bursche
stolz und kühn zum Kampf hinaus. –
"Sing, sing, was geschah?" –
Keiner kehrt nach Haus. – "Ja,
sing, sing, was geschah?" –
Keiner kehrt nach Haus.

4. Wuchsen einst fünf junge Mädchen
schlank und schön am Memelstrand. –
"Sing, sing, was geschah?" –
Keins den Brautkranz wand. – "Ja,
sing, sing, was geschah?" –
Keins den Brautkranz wand.
235
Selbst heute noch werden in den Dörfern am ersten Mai Maibäume
aufgestellt und der Frühling gefeiert. Leider wurden bisher die Bäume
sinnlos dafür gefällt was auf den Okkultismus ( Satanismus )
zurückzuführen ist anstatt ein Setzling zu pflanzen und diesem einen
langlebigen Platz zu geben.
Vermutlich liegt die Zuordnung der Birke als Jungfrau an der weißen Rinde,
die bei jungen Birken sehr zart und seidig ist. In der Heilkunde werden die
Blätter der Birke vor allem im Nieren-Blasen-Bereich und für Haut und
Haare eingesetzt.
Steckbrief
Heilwirkung: Blutreinigend, harntreibend, Blasenentzündung,
Nierenschwäche,
Nierensteine, Rheuma, Gicht, Ödeme, Hautprobleme,
Ekzeme,
Flechten, Allergien, Diabetis (unterstützend - leicht Fälle),
Husten, Haarausfall, Schuppen, Durchfall,
Frühjahrsmüdigkeit
wissenschaftli
cher Name:
Betula alba
Pflanzenfamil
ie:
Birkengewächse = Betulaceae
englischer
Name:
Birch
volkstümliche
r Name:
Maibaum, Frühlingsbaum, Besenbaum, Besenbirke, Bork,
Bark, Hexenbesen, Hängebirke, Moorbirke, Rauhbirke,
Sandbirke, Warzenbirke, Weissbirke
Verwendete
Pflanzenteile:
Blätter,
Blattknospen, Saft durch Anzapfen
Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Vitamin C, Harz,
Saponine, Flavone
Sammelzeit: Blattknospen: März, Saft: März – Mai, Blätter: Mai - Juni
236
Birkentee
Die häufigste Anwendung der Birke ist ein Tee (Aufguss) aus den Blättern
oder Blattknospen. Der Tee wirkt stark harntreibend, sodass er gut gegen
Rheuma, Gicht und andere Stoffwechselerkrankungen hilft. Wenn man über
mehrere Wochen hinweg täglich drei Tassen Birkenblätter-Tee trinkt,
können in manchen Fällen sogar Nierensteine aufgelöst werden.
Bei hartnäckigen Hauterkrankungen kann man Birkenaufguss sowohl
trinken als auch für Waschungen und Bäder verwenden. Auch Abkochungen
der Birkenrinde kann man für die äußerliche Anwendung von schweren
Hauterkrankungen einsetzen.
Birkensaft
Besonders wirksam ist auch der Birkensaft. Der Birkensaft wird zwischen
März und Anfang Mai gewonnen. Dazu braucht man eine Birke, die einen
Meter über dem Boden mindestens einen Durchmesser von 20 cm hat.
Jüngere Birken kommen für die Saftgewinnung nicht in Frage.
237
Wichtig! Die benutzte Birke sollte einem selbst gehören.
Man braucht:
• Einen Holzbohrer, 5 mm Durchmesser
• Ein Glasröhrchen oder einen hohlen Holunderzweig oder ein
Schilfhalm
• Ein Gefäß aus Glas, Plastik oder am besten TON.
• Baumwachs oder groben Matsch - Pech
So gehts:
• Für die Gewinnung des Birkensaftes bohrt man den Stamm etwa
25 cm über dem Boden zwei bis drei Zentimeter tief an. Der
Durchmesser sollte etwa einen halben Zentimeter nicht
überschreiten.
• In dieses Loch schiebt man ein Röhrchen, beispielsweise aus Glas.
• Unter das Ende der Röhre stellt man ein Gefäß, vorzugsweise aus
Glas und keinesfalls aus Metall.
• Von einem Baum darf man maximal drei Liter raustropfen lassen;
mehr würde dem Baum schaden.
• Wenn diese Menge ausgeflossen ist, muss man das Loch mit
Baumwachs verschließen. Normales Wachs ist nicht geeignet, weil
es wieder herausrutschen würde.
• Dem Baum muss man anschließend zwei Jahre Ruhe geben, bis
man ihn wieder anzapft.
Von diesem Saft trinkt man täglich zwei bis drei Schnapsgläser, solange der
Saft reicht. Bei Hautproblemen kann man den Birkensaft auch äußerlich
anwenden. Zur Förderung des Haarwuchses kann man die Kopfhaut damit
einreiben.
Damit der Saft nicht gärt, muss man ihn im Kühlschrank aufbewahren. Oder
man friert ihn in kleinen Portionen ein.

238
Lebensbaum
HAINBUCHE
Lebensbaum Hainbuche
Mystik:
Die Seelen des Baumes der Hainbuche sind die Zuversicht in Person.
Unbeirrbar halten Sie an ihren Vorhaben fest und bringen sie durch ihre
bewundernswerte Beharrlichkeit sicher zum Erfolg. Unbezwingbar ist ihr
Siegeswille, wenn sie für ein lohnenswertes Ziel kämpfen. Ihre feste
Überzeugung in die eigene Kraft und Unverwüstlichkeit lässt sie immer
wieder neu erwachsen. Geduldig ertragen sie Unabänderliches und nehmen
dabei allergrößte Belastungen auf sich. Manche Verletzung ihrer Seele
ertragen sie geduldig und lässt sie in einem Licht der absoluten
Unverwundbarkeit erstrahlen. Ihr bewahrendes Wesen wird ihnen durch
eine besondere innere Haltung der Gewissheit des Vergänglichen verliehen.
Sie stehen über den Dingen und erhellen dadurch das Leben ihrer
Umgebung.
239
Die Buche ist ein sehr verbreiteter Laubbaum in unseren Wäldern. Ihre
recht glatte Rinde wird gerne benutzt, um Liebesschwüre hinein zu
schnitzen, wenn sich die jungen Liebenden unter ihren schattenspendenden
Ästen treffen. Als Kind haben viele im Wald die nussigen Bucheckern
gefunden, die man aus ihrer zackigen, harten Schale pulen und dann
naschen kann. In der Heilkunde wird die Buche nicht sehr viel eingesetzt,
aber wenn keine anderen Heilpflanzen zur Hand sind, kann man auch mit
der Buche Linderung bringen, beispielsweise mit der Rinde gegen
Erkältung. Als Bachblüte werden die Buchenblüten unter dem Namen
"Beech" eingesetzt.
240
Heilwirkung: Antibakteriell, schleimlösend, Fieber,
Übersäuerung des Magens, Darmbeschwerden,
Hustenstillend, Hauterkrankungen, Psoriasis,
Rheuma, Gicht, Zahnschmerzen,
Hauterkrankungen, Wunden, Geschwüre,
wissenschaftlicher
Name:
Fagus silvatica
englischer Name: Beech
volkstümlicher Name: Rotbuche, Buche
Verwendete
Pflanzenteile:
Rinde, Holz, Teer, Blätter, Bucheckern (Samen,
Früchte)
Inhaltsstoffe : Kreosot, Fettstoffe, Protein
Sammelzeit: Holz: Winter, Blätter: Mai, Früchte: Oktober
Anwendung
Rinde
Die Rinde der Buche wirkt fiebersenkend, hustenstillend und
auswurffördernd und eignet sich daher gegen Erkältungen. Der Teer, der
durch Destillation aus dem Holz hergestellt wird, wirkt innerlich
eingenommen auswurffördernd, äußerlich angewandt hilft er gegen
verschiedene Hauterkrankungen. Dieser Teer wird auch Kreosot genannt. Er
soll auch gegen Zahnschmerzen helfen.

241
Blätter
Die frischen Blätter kann man bei Geschwüren auflegen. Auch bei
Gerstenkorn kann man es mit einem aufgelegten frischen Buchenblatt
versuchen. Junge Buchenblätter kann man auch als Salat oder Gemüse
essen.
Bucheckern
Die Samen der Buche namens Bucheckern enthalten Blausäure, die man
jedoch durch Wässern entfernen kann. Getrocknet und gemahlen kann man
die Bucheckern wie Mehl verwenden. Man sollte sie jedoch nicht in großen
Mengen essen. Da die Bucheckern viel Öl enthalten, kann daraus auch ein
Speise-Öl hergestellt werden.
Blüten
Die Blüten der Buche werden als Bachblüte Beech verwendet.
Pflanzenbeschreibung
Die Buche ist ein verbreiteter Baum in Europa. Die meisten Laubwälder
sind von der Buche geprägt. Sie wird bis zu 30 Meter hoch Die Rinde der
Buche ist silbrig und eher glatt. Sie hat langestreckte Äste, die sich zu
vielen, feinen Zweigen verzweigen. An den Enden der Zweige stehen
rehbraune Knospen, die sich im Frühjahr strecken bis sich die Blätter aus
der Knospenhülle schieben.
Die Blätter sind eiförmig und mittelgroß. Sie wachsen so dicht, dass die
Buche starken Schatten spendet. Im Mai blüht die Buche. Die weiblichen
Blüten sind gelblich und stehen aufrecht, die männlichen Blüten sind wie
mehrere verknäuelte Kätzchen. Aus den Blüten entwickeln sich die
bekannten Bucheckern, die nicht nur von Wildschweinen gerne gegessen
werden.
242
Lebensbaum
EICHE

Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Eiche kann man folgendes mitteilen.
Eichen behaupten sich in fast jeder Situation. Ihre Standhaftigkeit ist
beispielhaft, denn nichts kann sie aus dem seelischen Gleichgewicht
bringen. Tapfer bewältigen sie die schwersten Prüfungen und sind mit der
Gabe gesegnet noch daran zu wachsen. Flexibel gestalten sie ihr Leben und
sind dennoch ein Befürworter fester verlässlicher Werte. Ihre kreativen und
schöpferischen Energien setzen sie geschickt und gewinnend für sich und
ihre Freunde ein. Spontan entwickeln sie neue Strategien. Deshalb gelten sie
bei ihren Seelengeschwistern als sehr erfinderisch und als verlässlicher
Ratgeber. Ihre Besonnenheit übt auf die Umwelt positiven Einfluss auf die
geplanten Vorhaben aus und bringt so kräftigen Schwung und Unterstützung
in neue Entschlüsse.
243
Die Eiche gilt in Deutschland als der König der Bäume, was auch durch das
langlebige, stabile Holz gerechtfertigt ist. Die Eicheln, die im Herbst
heranreifen, schmecken zwar bitter, aber durch ausgiebiges Wässern kann
man die Bitterstoffe entfernen und die getrockneten Früchte zu Mehl
verarbeiten, was so manche Hungersnot gelindert hat. Auch als Kaffeeersatz
eignen sich die Eicheln, wenn man sie röstet und mahlt.
Die Rinde der Eiche wirkt stark zusammenziehend, was sie zu einem
wertvollen Heilmittel bei Blutungen und Entzündungen macht. Sie wird vor
allem äußerlich als Bad oder Umschlag angewendet.
Die Blüte der Eiche wird als Bachblüte Oak eingesetzt.
244
Steckbrief
Haupt-
Anwendungen:
Ekzeme, Schlecht heilende Wunden, Durchfall
Heilwirkung: Adstringierend, antibakteriell,
blutstillend,entzündungshemmend,
Anwendungsbe
reiche:
Halsschmerzen, Mundschleimhautentzündungen,
Durchfall,
Magenschleimhautentzündungen, Magengeschwüre,
Darmschleimhautentzündungen, Hämorrhoiden,
Blutzucker senkend,
Diabetis, Blasenentzündung, Augenlidentzündungen,
Ekzeme,
Fusschweiss, Fusspilz, Frostbeulen, Krampfadern,
Brandwunden (leichte), Furunkel, Zahnfleischbluten,
Druckgeschwüre (Dekubitus), Schnittwunden,
Afterjucken
wissenschaftlic
her Name:
Quercus robur, Quercus pedunculata, Quercus petraea,
Quercus sessiliflora
Pflanzenfamili
e:
Buchengewächse = Fagaceae
englischer
Name:
Oak
volkstümliche
Namen:
Stieleiche, Sommereiche, Deutsche Eiche, Traubeneiche,
Wintereiche, Eke, Eik, Ferkeleiche, Masteiche, Oachen
Verwendete
Pflanzenteile:
Rinde, Eicheln
Inhaltsstoffe : Gerbstoff, Gerbsäure, Tannine, Bitterstoff, Gallussäure,
Quercin, Quercetin
Sammelzeit: Rinde: März bis Mai, Eicheln: Oktober
245
ANWENDUNG.
Als heilkräftiger Pflanzenteil der Eiche wird die Rinde der dünnen Äste und
Zweige verwendet. Die Rinde enthält sehr viele Gerbstoffe und daher ist die
Eiche eine wichtige Gerbstoffpflanze. Eichenrinde kann man wahlweise als
Tee oder als Tinktur anwenden. Die häufigste Art, Eichenrinde anzuwenden
ist äußerlich gegen Ekzeme und schlecht heilende Wunden. Innerlich wird
Eichenrinde als Mittel gegen Durchfall und Darmentzündungen verwendet.
Tee
Für einen Eichenrinden-Tee (= Abkochung) übergießt man ein bis zwei
Teelöffel Eichenrinde mit einer Tasse kaltem Wasser und lässt das Wasser
mit der Eichenrinde zusammen aufkochen. Den Eichenrindentee lässt man
drei bis fünf Minuten köcheln. Anschließendabseihen und in kleinen
Schlucken trinken oder äußerlich anwenden. Von diesem Tee trinkt man ein
bis drei Tassen täglich.
Tinktur
Tinkturen aus Eichenrinde sind weniger gebräuchlich aber durchaus
möglich.
Um eine Eichenrinden-Tinktur selbst herzustellen, übergießt man
Eichenrinde in einem Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist,
bis alle Pflanzenteile bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für
2 bis 6 Wochen ziehen.
Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.
Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein
oder wendet sie verdünnt äußerlich an.
Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser
verdünnen.
246
Innerlich
Eichenrinde kann man innerlich, als Tee gegen Durchfall einsetzen.
Außerdem hilft Eiche gegen Magen- und Darmgeschwüre, denn sie wirkt
entzündungshemmend und kann gleichzeitig die offenen Geschwüre quasi
zusammenziehen und ihre Abheilung beschleunigen.
Bei Formen von Diabetis, die mit Entzündungen der Verdauungsorgane
einhergehen, kann Eichenrindentee lindernd wirken. Man kann Eichenrinde
auch gegen leichte innere Blutungen anwenden. Gegen Entzündungen im
Mund- und Rachenraum gurgelt man mehrmals täglich mit lauwarmem
Eichenrinden-Tee.
Äußerlich
Äußerlich kann man Eichenrinden-Tee in Form von Umschlägen, Bädern
oder Waschungen anwenden. Mit dieser Art der Anwendung kann man
schlecht heilende Wunden und Geschwüre, wie beispielsweise Dekubitus
lindern. Eichenrindenbäder können auch gegen Fußpilz helfen. Eichenrinde
hilft äußerlich eingesetzt auch gegen Ekzeme. Krampfadern oder
Hämorrhoiden schrumpfen durch die Behandlung mit Eichenrinde.
Bachblüte
Als Bachblüte wird die Blüte der Eiche verwendet, die zwischen April und
Mai blüht.
Sie steht für Stärke und Pflichtbewusstsein.
Küche
Man kann aus Eichen Mehl herstellen. Um die bitteren Früchte als Mehl
nutzen zu können, müssen sie vorher entbittert werden. Dazu werden sie
ausgiebig, mehrmals und lange gewaschen.
247
Lebensbaum
KASTANIE
Mystik :
Über die Charaktereigenschaften der Kastanie kann man folgendes
mitteilen. Man schreibt Kastanie Geborene Seelen sind für alles Neue und
Abenteuerliche offen. Spontan treffen sie Entscheidungen, die sie in neue
aufregende Situationen stürzen. Ihre Begeisterungsfähigkeit ist
überwältigend und es ist schwer sich ihr zu entziehen. Ihr freundliches
Wesen bringt bei Unternehmungen mit ihnen immer neue Entdeckungen
und überraschende Erlebnisse mit anderen Menschen mit sich. Ihr
Erfindungsreichtum kennt keine Grenzen. Dadurch ist es ihnen möglich sich
auf vielen verschiedenen Gebieten auszukennen und immer wieder neue
Dinge zu entwickeln. Mutig stellen sie sich den Herausforderungen des
Lebens. Sie suchen mit Hilfe ihrer Offenheit gut gemeinten Rat und
konstruktive Kritik und empfinden sie als wertvolle Unterstützung, bei
ihrem Bemühen ihre Ziele noch schneller zu erreichen. So ist sie ihnen ein
wichtiger Helfer schwierige Situationen zu meistern.
248
Die Rosskastanie ist ein großer Baum, der in Parks und an Straßen wächst
und dort angesichts seiner Größe eine dominierende Rolle spielt. Kinder
kennen die Standorte von Kastanien meistens sehr gut, denn dort finden sie
im Herbst die rotbraun glänzenden Kastanien, die sich herrlich glatt
anfühlen und gut als Bastelmaterial zu verwenden sind.
Rosskastanien haben auch vielfältige Heilwirkungen, von denen die
herausragendste die Wirkung auf das Gefäßsystem ist. Daher eignet sich die
Rosskastanie innerlich und äußerlich gegen Krampfadern, Hämorrhoiden,
geschwollene Füße und auch gegen Arteriosklerose.
Die Rosskastanie wurde sogar vom "Studienkreis Entwicklungsgeschichte
der Arzneipflanzenkunde" an der Universität Würzburg zur Arzneipflanze
des Jahres 2008 gekürt.
Die Kastanie wird geehrt, weil sie seit Jahrhunderten eine wichtige
Heilpflanze ist, deren Wirkstoffe inzwischen gut untersucht worden sind.
Die Samen der Rosskastanie helfen vor allem gegen Venenerkrankungen,
wie Krampfadern, weil ihre Wirkstoffe die Wände der Venen abdichten.
Auch ihre Wirkung gegen Wadenkrämpfe und schwere Beine ist wichtig,
weil diese Gesundheitsbeschwerden sehr verbreitet sind.
249
Steckbrief
Haupt-
Anwendungen:
Krampfadern,
Heilwirkung: Adstringierend, antibakteriell, blutreinigend,
blutstillend,
entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend,
schleimlösend, schmerzstillend, tonisierend,
Anwendungsbereic
he:
Fieber, Erkältung, Keuchhusten, Ödeme, Kreislauf
stärkend,
Arteriosklerose, Diabetis (unterstützend), Durchfall,
Magenkrämpfe, Leberschwäche, Rheuma, Gicht,
Ischias,
Nervenschmerzen, Ausfluss, Frostbeulen,
Hautprobleme,
Ekzeme, Geschwüre, Wunden, Venenerkrankungen,
Venenentzündung, Offene Beine, Hämorrhoiden,
Wadenkrämpfe, Schwere Beine, Geschwollene Beine,
wissenschaftlicher
Name:
Aesculus hippocastanum
Pflanzenfamilie: Seifenbaumgewächse = Sapindaceae
englischer Name: Chestnut
volkstümliche
Namen:
Kastanie, Drusenkesten, Gichtbaum, Kestenbaum,
Pferdekastanie, Saukesten, Zierkestenbaum
Verwendete
Pflanzenteile:
Früchte, Rinde, Blüten, Blätter, Wurzel
Inhaltstoffe: Aesculin, aescin, Alantoin, Angelinsäure, Bitterstoff,
Kampferöl, Cholin, Cyanidin, Farbstoff, Flavone,
Flavonglykoside, Fraxin, Gerbstoff, Gerbsäure,
Cumarine, Linolensäure, Saponine
Sammelzeit: Rinde: März,
Blüten: Mai,
Samen: September und Oktober

250
Anwendung
Von der Rosskastanie kann man fast alle Pflanzenteile in der
Pflanzenheilkunde einsetzen.
Ihr bekanntestes Einsatzgebiet ist die Stärkung der Venen und dadurch ihre
Wirksamkeit gegen Krampfadern und Hämorrhoiden.
Durch den hohen Saponingehalt sollte man die Teile der Rosskastanie nicht
in unmäßigen Mengen einnehmen, sondern immer wohl dosieren.
Früchte / Samen
Die rotbraunen Samen enthalten als wichtigsten wirksamen Stoff sehr viel
Saponin. Aber auch Gerbstoffe, Gerbsäuren und einige besondere
Wirkstoffe sind in den Samen der Rosskastanie enthalten.
Man kann die getrockneten und geschnittenen Samen als Tee oder Tinktur
einnehmen und zur Stärkung der Blutgefässe anwenden.
So kann man die Tinktur herstellen
1. Füllen Sie die Kastanien zerkleinert in ein Schraubdeckel-Glas.
Zerkleinern Sie die Kastanien mit einem nicht metallischen
Gegenstand wie beispielsweise ein Keramikmesser. So behalten die
Kastanien Ihre Lichtenergie die für sie nachher von Nutzen sein
wird.
2. Lassen Sie noch etwa die Hälfte Platz im Glas.
3. Gießen Sie bestmöglich lebendiges Wasser über die Kräuter, bis sie
gut bedeckt sind. Lebendiges Wasser erhalten sie indem sie Ihr
Wasser wenigstens 3 Stunden dem Sonnenlicht in einer Ton oder
Holzschüssel ausgesetzt haben sowie 3 Stunden Schatten..
4. Verschließen Sie das Glas.
251
5. Lassen Sie die Tinktur zwei bis sechs Wochen an einem warmen
Ort ziehen.
6. Nach und nach nimmt die Tinktur immer mehr Farbe an.
7. Nach der Wartezeit wird die Tinktur abgefiltert. Dazu eignet sich
ein Kaffeefilter.
8. Stülpen Sie den Kaffeefilter über ein zweites Glas.
9. Gießen Sie die Tinktur durch den Kaffeefilter.
10. Die fertige Tinktur tropft in das zweite Glas.
11. Anschließend wird die Tinktur in eine dunkle Flasche abgefüllt.
12. Verschließen Sie die Flasche.
13. Beschriften Sie die Flasche mit Inhalt und Datum.
14. An einem dunklen, kühlen Platz gelagert hält sich so eine Tinktur
mindestens ein Jahr.
Rosskastanien-Tinktur und Tee helfen nicht nur gegen Venenschwäche,
sondern können auch die Arterien stärken und von Ablagerungen befreien.
Außerdem werden die feinen Kapillaren angeregt, mehr Gewebsflüssigkeit
aus dem umliegenden Gewebe aufzunehmen und zum Herzen zu
transportieren, was beispielsweise geschwollene Knöchel abschwellen lässt.
Zusätzlich zur Einnahme werden Rosskastaniensamen oft zu Salben und
Cremes verarbeitet, mit denen man die Unterschenkel gegen Krampfadern
und Schwellungen einreiben kann. Außerder Wirkung auf die
BBlutgefäßeirken Rosskastaniensamen stärkend und auswurffördernd, was
sie zu einem Mittel gegen Husten macht.
Die Samen wirken außerdem schmerzstillend, weshalb man sie gegen
rheumatische und neuralgische Schmerzen verwenden kann.
Ein weiteres Einsatzgebiet sind Katarrhe der Verdauungsorgane und
Durchfall. Hierfür kann man außer Tees und Tinkturen auch zweimal täglich
eine Messerspitze mit dem geschälten, getrockneten und gepulverten Samen
einnehmen.
252
Lebensbaum
Ahorn

Lebensbaum Ahorn
Mystik:
Ahornseelen sagt man nach sie sind sind freiheitsliebend. Sie schöpfen ihre
Lebenskräfte aus ihren ungewöhnlichen Entfaltungsmöglichkeiten und
setzen daher ihre Pläne und Absichten auch aktiv in die Tat um.
253
Langes Zögern ist gegen ihr Prinzip der freien Entscheidung und daher
fassen sie nach wohl überlegten Grundsätzen recht schnell ihre Entschlüsse.
Lähmende Gewohnheiten streifen sie ebenso ab, wie einengende Muster
und vorgegebene Verhaltensweisen. Sie gehen mutig voran und stellen sich
frei von Verpflichtungen den Herausforderungen des Lebens. Ihr
Selbstvertrauen baut sich dadurch beständig weiter auf und lässt daher auch
keine faulen Kompromisse zu. Ihre Unabhängigkeit ist ihnen sehr wichtig.
Dennoch lieben sie es mit ihren Mitgemeinsam gemeinsame Pläne zu
schmieden. Der Bergahorn ist eine heitere, lustige Baumart. Harmonie,
Vereinigung von Gegensätzen (männlich und weiblich). Ruhe und
Gelassenheit.
Bäume sind oft ganz eng mit dem Leben und Schicksal eines Volkes
verbunden. Denn eine einzige Baumart kann mit ihren Gaben tausende
Menschen ernähren. Sie sorgt mit ihren Früchten, ihrem Saft oder ihrem
Holz für den Unterhalt eines ganzen Volkes. So auch der Ahorn. Mit
seinem weltberühmten Sirup ,,ernährt" er das kanadische Volk. Als Zeichen
ihrer unendlichen Dankbarkeit und tiefen Ehrfurcht haben die Menschen
Kanadas ein Blatt ihres ,,Lebens-baumes" auf ihrer Nationalflagge
abgebildet.
254
Den Ahorn, erkennen Sie an seinem kurzen, schuppigen, glatten weißlich
schimmernden Stamm und seiner starkastigen verzweigten Krone. Vor
allem seine fünfzackigen Blätter sind ein gutes Erkennungsmerkmal. Er
liebt kühle, feuchte Luft und frischen tiefgründigen Boden.
Der Ahorn ist in Europa, Asien, Amerika und Nordafrika zu Hause. Seine
Gattung “acer" umfaßt rund 200 Arten.

Heilwirkung:
In der Volksmedizin werden die am 24. Juni gepflückten Ahornblätter
getrocknet und in kochendem Wasser erweicht. Sie gelten bei allen Wunden
als heilkräftig. Doch man sollte die Blätter frisch am besten ungekocht als
Bandagen bei Wunden verwenden dann ist die Heilwirkung noch
wirkungsvoller.
Bei hitzigen Geschwüren, geschwollenen Augen, Gerstenkorn, Fieber,
Entzündungen. Seine Bestandteile wirken lindernd bei geschwollenen
Augen und Füßen sowie Insektenstichen.
255
Visualisierung
der Zukunft
Ach ein regionales Stammesbewusstsein sollte viel mehr aufleben in der
heutigen Zeit. Denn die falschen Dogmen haben vor allem durch okkulte
Religionen zu viel Schaden auf der Erde geführt.
Es heißt so schön :Jeder ist an einer besonderen Stelle geboren wurden oder
inkarniert und genau dort in seinem Dunstkreis sollte man als Mensch auch
versuchen bestmöglich zu wirken.
Wenn man die heutigen sogenannten Kulturprobleme mal betrachtet vor
allem wenn diese okkulte Ausmaße angenommen haben dann sehen wir vor
allem eine unwahrscheinlich hohe Kriminalitätsrate von nicht
einheimischen Fremdlingen die sich anscheinend nicht anständig zu
benehmen wissen. Das ist ein großes Problem innerhalb der Staatsgrenzen
des Staatenbundes Königreiche Wedenland.
Die welche mit Ihren unsittlichen eigenen Ideologien, wie Religionen
( Irrwege ), haben unser heidnisches liebevolles Land leider zu großen
Teilen zerstört und unterwandert.
Eigentlich ist es doch auch keine Untat wenn man mal sein
STAMMESBEWUSSTSEIN nach Außen kehrt doch viel zu schnell wird
man dann von anderen verurteilt oder angegriffen oder sogar beschimpft
wenn man vor allem den EIGENEN AHNENSTAMM verehrt aufgrund
seiner geschaffenen natürlichen Welten in der Natur.
In die rechte Ecke gedrückt zu werden geschieht heutzutage viel zu oft ohne
sich mit den Ideen und einzelnen Personen genauer zu beschäftigen.
Ich bin selber weder rechts noch links einzustufen sondern versuche als
Monarch also als GUTER KÖNIG aufzutreten um mein Volk und damit
auch der gesamten Menschheit etwas GUTES zu tun durch längst
überfällige VERNUNFTSENTSCHEIDUNGEN !
256
Die Begriffe wie Linke, Rechte oder Mitte im politischen Sinne sind oft zu
einfach und falsch gewählt sodass es auch immer wieder zu
Missverständnissen kommen muss oder es ist sogar Absicht Menschen in
Gruppen und Lager aufzuspalten um von dem Wesentlichen abzulenken.
Doch eines sollte dabei ganz klar sein man kann keinen wahrhaftigen
Menschengott in die eine oder andere Ecke stellen. So ist man als solcher
mal links, mal rechts, mal hinten, mal vorne, mal oben, mal unten um in der
Mitte alles zu vereinen und zu harmonisieren !
Also ich als Rechter, ne ich meine als Linker, ach Quatsch als der von
Unten, och ne von Oben, jetzt von Hinten und jetzt von Vorne schreibe
Euch lasst die 6 Energien doch mit Euch spielen und macht es eurem
Herzchen nicht so schwer durch das Ihr in die Ewigkeit getragen werdet
solltet Ihr es tätlich nicht verlassen also in Liebe bleiben !
DIE EIGENE MITTE IST TRUMPF !
Denn nichts ist so stark wie die reine wahrhaftige Liebe !
Als Menschengötter erschaffen wir uns unsere eigene Zukunft durch die
bildliche Gestaltung oder Vorstellungskraft selber.
So kann man heute schon seinen zukünftigen Heimatplatz malen wie ich es
im ersten Teil dieses Buches Beispielweise gezeigt haben und die
Materialisierung wird folgen, bei von Liebe getragenen Gedanken. Doch
auch das andere nicht liebevolle sehen wir heutzutage manchmal außerhalb
von uns selbst, in der großen Welt, welche ebenfalls
Gedankenmaterialisationen der Vergangenheit darstellen.
Nun könnte man die berechtigte Frage stellen : Sind das Materialisierungen
auch von unseren eigenen Gedanken aus der weiten Vergangenheit gemacht
worden oder haben andere die komplette Schuld das heutzutage noch
Killermaschinen auf der Erde betätigt werden und vielen Menschen sogar
noch Leichenteile essen ?
Wenn man beginnt die Gegenwart zu betrachten bemerkt man auch ohne die
257
Schuldfrage zu beantworten, eines ganz sicher und das ist; es haben sich in
der Vergangenheit in der bildlichen Gestaltung der Zukunft die wir als
Gegenwart erleben, Fehler eingeschlichen, die ein Leben beinahe manchmal
unerträglich werden lassen !
Um diese Fehler zukünftig in Ihrer Auswirkung nicht mehr zu erleben, ist
die Lösung, sich nun im Jetzt und Hier neue Bilder der friedvollen und
glücklichen Zukunft vorzustellen. Man kann sie aufmalen dann erhalten sie
eventuell auch die Kraft anderer, welche die Bilder sehen werden.
Oder man kann die Zukunft beschreiben so das sich auch andere auf einem
gemeinsamen Weg hin zu paradiesischen Umständen eine Rolle aussuchen
in welcher Sie Ihre Bestimmung gefunden haben.
Um so mehr Menschen das gleiche, wundervolle, friedvolle Miteinander
anstreben desto früher haben wir das wovon andere vielleicht immer nur
sprechen, das es das Paradies sei !
Ein weiterer Beitrag den ich mir bereits vorgestellt habe ist es eine
Militärstadt zu verwandeln in eine Musikakademie. Deshalb nehme ich Sie
als Leser nun mit wenn Sie wollen und visualisiere eine mögliche
gemeinsame Zukunft.
Stockwood
Um die Zukunft liebevoll und friedfertig erleben zu können betrachte ich
meine Aufgabe nun darin das Vorhandene liebsam zu verwandeln und neues
Schönes aus mit selber heraus entstehen zu lassen. Diese Ideen die nun
schon entstanden sind teile ich natürlich gerne und hoffe sogar das andere
diese verbessern.
Im Zuge der Zukunftsgestaltung ist nun auch die Idee von STOCKWOOD
entstanden ! Dieses ist das FRIEDENSFESTIVAL und
TIERFREUNDSCHAFTSFESTIVAL welches in meiner Heimatstadt im
Jahre 2015 stattfinden soll.
258
STOCKWOOD
VAGANLIXES MUSIKFESTIVAL
2015
FRIEDENSFESTIVAL / TIERFREUNDSCHAFTSFESTIVAL
im HERZEN DER LÜNEBURGER HEIDE
19.06 – 28.06.2015
Allgemeines zu dem Friedensfestival
STOCKWOOD
sowie zur Stadt Munster (Mu)
Munster bietet als Stadt eine optimale Fläche, für Festivals, der besonderen
Art. So konnte man die Stadt schon als Gewinner von Wettbewerben
glänzen sehen ! Der Wettbewerb „Natur im Städtebau“ sollte hierbei seine
Erwähnung finden, wo weit mehr als 20.000 Besucher die Stadt
kennenlernten !
Munster war bisher, eine große Militärstadt, welche allerdings im Sterben
259
liegt durch die ersehnte Abrüstung, aller Waffen, auf der Erde.
Die Bundeswehr, eine Firma der Alleriten ist der sogenannte
Hauptarbeitgeber, doch diese schließen Ihre Standtorte nun hoffentlich auch
immer mehr um eine kriegerische Auseinandersetzung mit dem eigenen
Volk zu vermeiden, sodass die Einwohnerzahl weiterhin stark abnehmen
wird !
In Offizierskreisen sagt man das in Munster alle Fäden des Militär
zusammenlaufen und das ist für mich ein Grund mehr um genau hier den
Frieden zu entfachen. Wenn man bedenkt das Kriege in der Welt meist von
dem strategisch so wichtigem Punkt wie dem sogenannten Deutschland
ausgehen, dann ist es genau hier in diesem besetzen Land unsere
Verpflichtung unseren Kindern gegenüber den Frieden zu ettablieren indem
alle destruktiven Waffen vernichtet werden !
Auch bei Geschäftspleiten, im Mittelstand, jagt derzeit eine die nächste,
sodass zum Wohle der Erde und zum Wohle der Bevölkerung Munsters und
der Umgebung neue Ideen umgesetzt werden müssen. Die Idee, die ich
persönlich verfolge, ist es, die Stadt zu einer Musik und Festivalsakademie
umzugestalten und neue Massstäbe in der Welt zu setzen was den
Umweltschutz betrifft.
So soll nahe Munster die "Akademie der wedischen Kultur" entstehen
welche als Elitenausbildungsprototyp schon jetzt seinen
Wissensvermittlungsauftrag, zum Wohle des Lebens, ausübt !
Einige Kasernenanlagen sollen zukünftig so umstrukturiert werden das man
dort neuartige weitere Arbeitsplätze schafft. Das Problem der
Müllentsorgung, besonders der umliegenden Großstädte wie, Hamburg,
Hannover, Braunschweig und Bremen kann hier im Herzen der Lüneburger
Heide gelöst werden. So kann man unter anderem einige Kasernenanlagen
zu Müllumwandlungsbetrieben zukünfitg sinnvoll nutzen.

Was für die Erde schlecht ist, ist für die Menschen auch schlecht;
was für die Erde gut ist, ist für die Menschen gut !
260
FAMILIENLANDSITZ
SIEDLUNGSPROJEKTE
Da die Flächen um Munster herum, sehr gute Siedlungsmöglichkeiten
bieten, und das Rumfahren mit Panzern auf der Erde schlecht ist, können
die Heideflächen und auch die durch den Krieg verlassenen Dörfer schon
bald wieder besiedelt werden !
Wenn man sich einen Großteil der Wälder beim durchstreifen genau
anschaut ist hier wirklich an allen Ecken und Kanten, Holland in Not. Durch
die Gier vieler Menschen sind in den letzten Jahren und Jahrhunderten die
gesunden Waldmischbestände abgeholzt worden. Auf Millionen
Eichenpfählen wurde beispielsweise die dreckige Hafenstadt Hamburg
errichtet. Doch auch zur Salzgewinnung wurde Brennholz unnötiger Weise
in Massen geschlagen was zu einer Naturkatstrophe in dem Gebiet der
heutigen Lüneburger Heide geführt hat.
Die Natur versuchte man vor gut 50 Jahren dann zu retten, um eine
Ausdehnung einer toten Wüste zu verhindern und so wurden Unmengen an
Kiefern gepflanzt ! Diese Monokulturen haben allerdings den Nachteil das
die Böden versauerten und heute sehen die meisten Wälder daher sehr
hässlich aus !
Wüstenbildung durch Monokulturen
und
Kampfmitteleinsätze sowie Brände !
Die Lösung unsere Erde wieder zu heilen und zur neuer Schönheit zu
verhelfen ist das liebevolle Mitmenschen jeweils 1 - 1,3 Hektar Land hier
auf diesen Freiflächen erhalten um nun die Vielfalt an verschiedensten
Pflanzen der Natur zurückzugeben !
Auf jeder Freifläche kann eine Ökosiedlung mit 200 Familien die jeweils 1
– 1,3 Hektar Land erhalten entstehen ! Das Land um das es hierbei geht
gehört rein rechtlich seid mehr als 5 Jahren wieder den Deutschen da das
Besatzungsrecht der Allierten bereits abgelaufen ist !
261
Meine BITTE ist an Sie als Leser mit zu helfen diese Flächen
schnellstmöglich wieder zu besiedeln, um die Erde hier zu heilen und eine
wunderschöne Zukunft zu erleben ! Sie können helfen indem Sie den Inhalt
dieses Buch mit anderen teilen und mit mir persönlich Kontakt aufnehmen
um zusammen die Besiedelung durchzuführen oder die Wege dafür
einzuleiten !
Auch gebe ich mit dem diesem Buch wie beschreiben später die neue
Verfassung eines souveränen Staates Deutschland – Deutschländische
Föderation Deutsches Reich, STAATENBUND KÖNIGREICH
WEDENLAND bekannt um den Frieden hiermit zu besiegeln.
Die Verfassung ist TIERFREUNDSCHAFLTICH und auch sehr bedacht auf
die Verfassung unserer Brüder in Russland abgestimmt das hat einen ganz
bestimmten Grund, denn so ist eine Vereinigung der auseinandergerissenen
Familienteile und damit eine Harmonisierung schnell möglich.
Die sogenannten Russen und Deutschen gehören dem selben Stamm an was
man an der äußeren Erscheinungsform sehr gut erkennen kann. Beide haben
das WEDRUS - keltische Blut in Ihren Adern und werden durch eine
gemeinsame Verfassung zukünftig als ein großer Staatenbund bestehend aus
sehr vielen autarken KÖNIGREICHEN bestehen !

Übrigens: Früher zur Zeiten der heidnischen, vegetarisch lebenden,
Hochkulturen waren auf 10.000 Quardratmeter (1 Hektar ) circa 9.000
verschiedene Arten von Pflanzen beheimatet ! Das sind die paradiesischen
Gärten gewesen von denen auch in der Bibel verschleiert geschrieben wird !
Nicht überall ist eine schnelle Besiedelung, rund um Munster, angeblich
möglich, da auch einige Gebiete mit giftigem Arsen, durch
Militärmassnahmen verseucht wurden, das ist sehr schlecht ! Doch das Gute
ist, es gibt liebevolle Mitmenschen welche versuchen könnten, durch den
Anbau der Pflanzenvielfalt, die Erde schnell zu heilen. Denn durch den
Anbau von Artenvielfalt können Mikroorganismen effektiv wirken und auch
bestehende Gifte können so unschädlich gemacht werden.
262
Das bepflanzen ist daher die beste Therapieform für die geschundene Erde
sowie auch die Pflanzen die besten Heiler für den Menschen sind !
Da die Zeit, die uns bleibt, nun friedlich genutzt werden soll und die Erde
unbedingt Heilung braucht, sollten die Übungsplätze um Munster herum,
nun also schnellstmöglich Siedlern zum Zwecke der Anlage von
Paradiesgärten übertragen werden. 1 – 1,3 Hektar pro Siedlerfamilie sind
zum Aufbau von Familienlandsitzen die geeignete Größe. Kleiner oder
größer sollten diese Landsitze auf keinen Fall sein das hat Schutzgründe !
Denn es ist bekannt das auf einem Raum der Liebe der die Größe von
10. 000 Quadratmetern hat keine negativen Energien wirken können !
Schon in der Bibel findet man Hinweise darauf an der Stelle wo Josef ein
Gesetz verabschiedet welches den Priestern jeweils 1 Hektar Land zuspricht
doch gleichzeitig dabei das Volk seiner Ländereien enteignet wird !
Tatsächlich hat dieses Gesetz was vor über 2000 Jahren veröffentlicht
wurde Durchschlagskraft gehabt und so wurden nicht nur in Ägypten die
Menschen gewaltsam von Ihrem Heimatboden vertrieben sondern die
Kreuzzüge die nur ein Zweck verfolgten nämlich die Loslösung der
Menschen von Ihren Gärten wurde auch hier zwischen Elbe und Weser mit
dem Schwert vollzogen.
Viele unserer liebevollen Ahnen welche in Freundschaft mit den Tieren
lebten wurden bei den Schlachten getötet wie uns aus vielen Quellen
überliefert wurden doch auch in jedem von uns innerlich zu erfassen
möglich ist, der zu diesem Stamm gehört !
In der Zeit der Träume können wir uns selber in vorherigen Leben sehen
oder wir können sogar zukünftige Leben modellieren. Einem Menschen
sind dort keine Grenzen gesetzt zumindest nicht sofern man sich liebevoll
verhält. Auch ich hatte vor vielen Jahren einen seltsamen Traum den ich
nicht zu deuten wusste. Bis ich dann im Außen eine Buchstelle im Studium
von Schriften fand die auf diese Situation genau passte.
In dem Traum ritt ich auf einem Pferd aus einem Wald heraus indem ich
mich anscheinend vor irgendwem verbarg. Ich sag lautstark ein Lied beim
herausreiten als wäre das meine Art von Kampf gegen eine Vielzahl von
Reitern die mir gegenüberstand, wobei mir dort jemand vom Namen in das
Bewusstsein kam als ich erwachte und ich spekulierte danach viel um die
Energien eines heute recht bekannten Sängers.
263
Man vermutet das hinter diesem Sänger sehr viel moslimischer und
christlicher Einfluss verborgen liegt, also einer seiner Produzenten. Ich mag
die verlogenen Idiologien nicht besonders gerne die auf okkulte Art wirken.
Doch bei den Lieder die ich kenne und die schön anzuhören sind kann man
wirklich nur schreiben das er ein wundervoller Sänger ist der im Bereich der
Wahrheitsbewegung unterwegs ist. Doch ich vermute stark der er Jesus zu
sehr verehrt welcher leider viel gelogen hatte um wohl mit neuen Lügen die
Juden zu befreien aus Ihrer Codierung.
Reinkarnation
Das Thema Reinkarnation ist sicherlich hierbei ein spannender Bereich um
alles das zu verstehen was in den letzten 1000. 2000 oder sogar 1.000.000
Jahren geschehen ist.
Es gab sogar Phasen in meinem Leben da dachte ich kurz das ich persönlich
die Reinkarnation von Seth bin und gab mir sogar mal bevor ich die
Bedeutung von Seth nachschlug, einen weiteren neuen Künstlernamen der
mit Sertesh Dahela in einigen Büchern bekannt gegeben wurde. Auch
ergänzte ich den Namen mit Professör Doctör um mal bei meinen Lesern
und den Professoren und Doctoren für ein zweispaltiges Lächeln zu sorgen
und die ganzen Titel mal ins Absurdum zu ziehen.
Meiner Meinung nach sind die wahrhaftigen Professoren von denen ich
lernen kann die Bäume und die Doctoren die übrigen Pflanzen und kein
Mensch der sich versucht vor anderen zu erheben oder versucht sich als
etwas Höheres hinzustellen. Ich will dabei niemanden verärgern sondern
nur aufzeigen wie albern es ist, die in der Masse Mörder, auch noch zu
beweihräuchern die Ihre Professorentitel und Doctorentitel die auch oftmals
durch die Zerstörung von göttlichem Leben Titel und Preise erhalten haben.

Meine Mutter fragte mich mal nach der Bedeutung des Namens Sertesh
Dahela und zeigte mir kurz danach einen Stern am Himmelszelt. Sie sagte
als die Mondsichel mit einem orangenen Vorzimmer uns wunderschön
erschien. Schau dort ist unser Stern. Ich sah nur einen Einzigen ganz hellen
direkt unterhalb der Mondsichel und suchte beinahe verzeifelt die anderen
Sterne.
264
Na ja es war noch früh am Abend und so gingen die Lichter der anderen
nach und nach auch an zumindest erschienen mir noch weitere was mich
sehr glücklich stimmte.
Auf die Frage nach der Namens - Bedeutung anwortete ich intuitiv
„Sertesh“ ist die schönere Form oder Ableitung von „Seth“ und „DA“ heißt
auf russisch JA und „Hela“ ist der „Lichtvolle“ auf griechisch erklärte ich
ihr als Namenswahl für meinen nun gewählten Künstlernamen.
Doch ich dachte auch mal kurz ich sei St. German, Merlin, Jesus, jüngst
sogar von Kryschen aus dem dann später Krishna gemacht wurde oder der
Name Bonifatius sowie auch Woran, Zeus, und Pan kamen zu mir wie aus
heiterem Himmel zugeflogen sowie die Gefühle des Adams. Wenn man sich
an alle Namen erinnern würde und auch an alle Taten, so bewußt das man
darüber schreiben könnte und sogar eventuelle Lügen entlarven könnte wäre
das alles glaube ich sogar heutzutage sehr nützlich wo man doch weiß das
so vieles verlogen in Büchern wiedergegeben wurde.
Vielleicht brauche ich einfach nur Geduld und lasse die Erinnerungen
zurückkehren und werde einfach alles aufschreiben wobei ich einen
weiteren Gedanken in diesem Fall zufügen muss denn ich schließe
mittlerweile wie geschrieben einen Reinkarnationsrückschluß als
Möglichkeit zwar ein weise aber auch darauf hin das neugeborene oder
wiedergeborene göttliche Seelen natürlich alle Informationen der
Vergangenheit in sich tragen ohne selber dabei die jeweilige Person
gewesen sein zu müssen, daher kann man auch die ständige Wiederkehr
dieser Namen in meinem Inneren als Wegweiser betrachten eventuell
begangene Fehler zu finden um diese sogar in der Vergangenheit zu
korrigieren die wahrscheinlich gemacht wurden denn sonst hätten wir nicht
die Ergebnisse einer zu großen Teilen zerstörten Welt wie Sie uns heute in
vielen Teilen der Erde erscheint.
Tja wenn man schon so viel gemalt hat in seinem Leben wie ich und dabei
auch noch sagte ich male das Buch der Ahnen und auch, ich schreibe das
Buch der Ahnen, dann passieren wirklich unglaubliche Dinge muss ich nun
lachend feststellen.
265
Oder habe ich mich einfach mal wieder mit den Sternen verbunden und
daher diese Unmenge an Informationen auch auf vielen Reisen erhalten ?
Doch man nannte mich sogar Jesus oder sogar Zeus und auch Pan in diesem
jetzigen Leben an verschiedenen Orten dieser Welt obwohl ich mich
niemanden so vorstellte, warum auch ?.
Waren das alles Zeitreisen wo ich andere in anderen Zeiten eventuell
begegnete ? Das kann schon sein denke ich zu mir selbst weil ich vielleicht
gar keine Antwort auf anderem Wege akzeptieren würde.
Einmal im Traum sagte eine innere Stimme sogar zu mir ich sei der Mond.
Vielleicht hat Gott so zu mir gesprochen und mich zum Mann vom Mond
gemacht das wäre doch echt mal lustig bei diesem ganzen Wirrwar in
meinem Kopf. Der Mondmann !; obwohl ich natürlich den Mond gerne mit
Bäumen und anderen göttlichen Werken besiedeln möchte und auch viele
weitere andere Planeten.
Ich hoffe man kann beides gleichzeitig machen im immerwährenden Leben.
Mal auf dem Mond sein und die göttliche Schöpfung vermehren und dann
wieder auf der Erde in einem Paradiesgarten um sich ein wenig zu erholen.
Doch genau das war schon oft mein Gefühl wenn ich loszog. Manchmal
dachte ich je nachdem wo ich gerade war ich befände mich auf einem
anderen Planeten. Na ja vielleicht war ich da einfach mal in Grenzbereiche
abgetaucht.
Doch ist stelle auch fest das sich mir sogar andere Sterne bereits persönlich
vorstellten. Ich denke dabei an Georgos in Griechenland oder an Angelik
die mir beide Ihre Sterne zeigten ohne das ich danach fragte.
Wobei Angelik mir dann auch meinen zeigte was mich sehr wunderte als
diese beiden ganz dicht beieinander waren. Was dabei sehr schön war ist die
folgende Aussage dabei gewesen das wir uns zu einem Zeitpunkt in 1000
Jahren wieder treffen würden so sagte sie. Mit anderen Worten wir
verabredeten uns von dem damaligen Zeitpunkt in die nahe Zukunft in
Anbetracht von Zeit.
Es ist verwirrend wenn man jetzt noch dazu erzählen würde was man bereits
noch so alles auf anderen Planeten gesehen hatte die man dann tatsächlich
mit dem Seelenkörper besuchte und die Vielzahl meiner Träume mit den so
266
unglaublich starken Bildern die oft beim Erwachen um rationelle
Erklärungen suchen beschäftigen mich natürlich auch oftmals; Erklärungen
zu finden oder weitere Modellierung für zukünftige Spiele und
Begegnungen sich gedanklich zu gestalten ist eine geistige Meisterleistung
die wohl nur Menschen zu eigen ist ! Ich hoffe dabei immer das alle meine
Zukunftsbilder voller Liebe getragen sind sodass wir alle ein glückliches
miteinander haben werden.
Und wenn welche unbedingt Krieg haben wollen dann können sie doch
Paintball spielen und den Gewinner und Verlierer dann ermitteln. Der Bunte
hat verloren während der Unbefleckte der Gewinner ist. Es gäbe keine
schweren Verletzungen mehr des so zarten menschlichen Körpers und
Auseinandersetzungen wären einfach eine sportliche Betätigung die man
eingehen kann um sich zu messen aber nicht muss.
Wie in meinen Vorgängerbuch beschrieben wurde ist dieses Konzept
„Paintballfreizeitpark“, in der großen Garnisionsstadt Munster, welches von
Kasernen umstellt ist, als Kriegsverherrlichung abgelehnt wurden. Das muss
man sich mal vorstellen !
Na ja das bedeutet allerdings in der Konsequenz auch das nun auch alle
anderen Kriegsgeräte schnellstmöglich verschwinden müssen und so denke
ich wenn ich morgen noch einen Panzer oder eine andere Waffe rumballern
höre haben die sich selber einen schlimmen Fluch auferlegt. Denn das wäre
Kriegsverherrlichung !
Zu Seth und Jesus und die anderen Klabautermänner noch ein paar
Gedanken:
Ganz ehrlich wenn auch alle diese genannten Berühmtheiten von einigen
geliebt werden die ich erwähnte oder verehrt werden oder wurden und man
eventuell tatsächlich von den genannten Persönlichkeiten Teile in sich durch
Blutlinien zurückverfolgen könnte oder deren Seelenaspekte in seinem
Selbst integrierte ist doch eines immer nur Fakt, heute bin ich der der ich
heute bin und das ist sicherlich viel mehr als ein aus nur 8 oder 9 oder noch
mehr Persönlichkeiten zusammengewürfeltes Bild.
Wenn ich mir allerdings anschaue was über die genannten Personen noch so
alles geschrieben steht möchte ich wohl besser keiner dieser gewesen sein
und fühle mich sogar sehr unwohl eventuell mit denen etwas näheres zu tun
gehabt zu haben, sollten diese tatsächlich Mörder gewesen sein und doch
267
stelle ich aber fest das auch Wesenszüge von denen wie sie beschrieben
wurden auch von mir durchlebt worden sind.
Natürlich möchte ich nicht wie Jesus ein Volk belügen, doch wie er
eigentlich gutes bewirken schon, um die Juden, was ja eigentlich armselige
Menschen sind, die ersten Sklaven der Welt, aus Ihrer Codierung zu
befreien.
Natürlich möchte ich nicht wie Krishna ein Halodri
( Frauenherzensgewinner ) gewesen sein und doch habe auch ich nichts
anbrennen lassen um es mal ganz salopp auszudrücken, doch jemanden zu
ermorden widerstrebt meiner Seele.
Obwohl ich einem mir sehr nahe stehendem leider auch schon mal eine
gedonnert hatte als der mich an meiner Halskette beinahe erwürgte. Oh oh
Alkoholeinfluß ist sehr schädlich und Lügen mag ich gar nicht diese
machen mich leider auch manchmal aggresssiv und ich muss mich oftmals
wirklich beherrschen nicht auszuflippen wenn mich Menschen belügen.
Eigentlich hätte ich nach allem was mir Heute bewußt ist nur mit einer
Göttin eine intime Beziehung haben wollen die für mich geschaffen wurde.
Denn heute fühle ich mich sogar manchmal unrein nicht auf diese
himmlische Schönheit als Junggeselle gewartet zu haben die mich vielleicht
hier finden sollte.
Wissen sie liebe Leser es gibt kein Grund für mich Schimpfworte zu
benützen weil ich diese sehr unanständig finde und ich habe das in meinem
Leben auch unter äußersten Bedingungen immer versucht diese niemals zu
gebrauchen und doch gibt es in mir immer wieder ein Schimpfwort welches
wiederkehrt in meinen Gedanken.
Dieses Wort ist ein weibliches Substantiv und beschreibt dieses Halodri sein
was man natürlich auch auf Männer beziehen kann und so fühle ich mich in
der jetzigen Inkarnation.
Zu meiner Entschuldigung kann ich nichts vorweisen oder schreiben außer
das ich oftmals anscheinend nicht Herr meines Körpers war und dieses
Gefühl der Berührung einfach haben wollte ohne dabei geduldig auf die
wahre große Liebe gewartet zu haben, die doch eigentlich in dem Moment
bei mir gewesen war oder ist.
268
Sie ist anders
Sie ist anders, als all die ganzen Frauen
Sie ist anders, vielleicht sollte ich Ihr mein Herz anvertrauen
Sie ist anders, erfüllt oft meinen Traum
Sie ist anders, wirklich jedes mal in Zeit und Raum
Vielleicht war ich sie selber am erschaffen
war so viel Schönheit wirklich am machen
vielleicht muss ich mich wieder zum Gott erheben
um die Liebe wahre Liebe immer wieder zu erleben

Sie ist anders, als all die ganzen Frauen
Sie ist anders, vielleicht sollte ich Ihr mein Herz anvertrauen
Sie ist anders, erfüllt sooft meinen Traum
Sie ist anders, wirklich jedes mal in Zeit und Raum
Sie ist anders als jede ich sah
Sie ist anders und aus Licht stand sie einst einmal da
Vielleicht muss ich auch einfach nur abwarten
einen Garten schaffen auf dem das Glück ist am warten
Vielleicht muss ich mich selber einfach besiegen
um die Liebe wahre Liebe zu kriegen

Sie ist anders, als all die ganzen Frauen
Sie ist anders, vielleicht sollte ich Ihr mein Herz anvertrauen
Sie ist anders, erfüllt sooft meinen Traum
Sie ist anders, wirklich jedes mal in Zeit und Raum
Manchmal denke ich es ist doch immer die Gleiche
bis ich meine Zweifel dann durch die Vielfältigkeit dann streiche
Sie ist anders, als all die ganzen Frauen
wann werde ich in Ihre Göttinen Augen schauen
Sie ist anders als jede die ich sah
meinem Herzen dabei unbeschreibbar nahe
Sie ist anders, als jede die ich sah
Sie ist anders, ist das gelogen oder wahr
Sie ist anders, erfüllt so oft meinen Traum
Sie ist anders, wirklich jedes mal in Zeit und Raum
269
Natürlich denke ich das ich die Dichtkunst bei weit mehr als über 1000
verfassten Gedichten recht gut beherrsche wie einst eventuell ein Bonifatius
von dem ich nun beim suchen im Internet erfuhr das er auch ein Dichter war
und doch könnte ich keinen Heiden zu einem religiösen Glauben bekehren
und auch keinen Baum grundlos fällen, doch vielleicht sind auch diese
Geschichten verlogen und verdreht wurden oder man hat dort ebenfalls
Seelenentwicklungsschritte vollzogen.
Eines weiß ich allerdings, auch wenn ich eine Reinkarnation dieser
Personen wäre trage ich keine Schuld für deren Verhalten und Taten sondern
nur für diese im Diesseits und dabei erfuhr ich das wenn man unter falschen
Dogmen lebt oder aufgewachsen ist eine, nennen wir es mal, Gnade einen
umgibt oder sogar durchdringt zumindest hoffe ich das ohne dabei vor
irgendetwas Angst zu haben.
Ich denke wir erhalten dabei keinen Gnadenstoß wenn wir Fehler unbewußt
gemacht hatten doch wenn wir erwacht sind und unsere Absichten nicht rein
sind dann tobt tatsächlich ein Gericht welches uns auslöschen kann und
wird.
Auch die Energie der Eifersucht ist mir bekannt von der Adam wohl
angeblich geplagt wurde nachdem aus 1 plus 1 drei geworden waren und er
die Aufmerksamkeit Gottes oder sogar der Göttin mehr und mehr in seiner
Vorstellung verlor.
Ich kenne das Gefühl wenn einem die Frau die man liebte nach einiger Zeit
wörtlich klar vermittelt, nach der Entbindung eines Sohnes, das man an
letzter Stelle von scheinbar allem steht was Sie umgibt. Es ist wie ein
Schlag ins Gesicht und doch bewundere ich die Mütter für die
unbeschreibliche Liebe zu Ihrem Kinde die ich selber ebenfalls ständig zu
pflegen versuchte auch wenn mir das mittlerweile wohl nur noch auf
geistiger Ebene gelingt.

Viele Charakterzüge dieser Personen sind mir also durchaus bekannt und
wo ich nun über alle ein paar Informationen eingeholt habe trifft es mich
wie ein Schlag das ich tatsächlich jeden dieser Personen scheinbar recht gut
kenne.
270
Wenn man genau hinschaut ist es wohl tatsächlich so das wir bei eigenen
Rückführungen alle bei einem und denselben Kern oder Mann ankommen
welcher den Namen Adam entweder von dem Vater der überall gleichzeitig
ist bekommen hat oder sich selber den Namen gegeben hat oder von
anderen die nach ihm folgten bekommen hatte.
Es ist sicherlich bei jedem von uns auf dem Weg zu dieser Erkenntnis ein
anderes Namensspiel am laufen und so versuche ich mir nun zu erklären
warum die Namen Michael, Irini, Arkturus und Elias immer wieder in
meinem inneren umherschwirren. Was bedeuten diese Namen für mich der
innerlich immer wieder mit den Namen konfrontiert wird ?
Interessant fand ich als ich mal danach fragte, nach dem Namen Elias. Denn
da passierte kurze Zeit später etwas ungewöhnliches. Ich befand mich in
Hamburg in einer Bibliothek und streifte durch die Gänge als plötzlich ein
Buch aus dem Regal fiel. Einfach so ! Ich ging zu dem Buch welches
aufgeschlagen auf dem Boden lag und blickte auf den Buchrücken. Doch
ich beachtete nicht wie das Cover aussah sondern nahm das Buch sorgfältig
so hoch das keine Seiten umschlugen. Und als ich dann las stand dort die
Erklärung für den Namen Elias. So erfuhr ich von einem Propheten Elias.
Eigenartig war zu diesem Zeitpunkt das kurz zuvor ein Elias in mein Leben
getreten ist mit dem ich viele tiefsinnige Gespräche geführt hatte. Er selbst
ist erklärter Moslem und leidet sehr unter falschen Dogmen und hat dabei
allerdings wundervolle Ansätze und eigentlich mochte ich den jungen Mann
der allerdings manchmal während er bei mir war einfach geistig wegtrat als
würde er schlafen.
Wir machten ein paar Musikstücke zusammen und sprachen viel über
Religionen und ich dachte und sagte ihm das ich das Gefühl habe das er die
Reinkarnation von Mohammed ist.

Arkturus allerdings ist dabei immer der Name der mich in bestimmen
Situationen als allererstes widerfährt vor allem wenn ich über andere
nachdenke deren Energien oder Aussagen ich nicht besonders schätzte und
über diese dann nachsinne.
271
Im Internet fand ich folgendes in unterschiedlichen Quellen:

• Arkturus ist der sechsthellste Stern an eurem Himmel, der Stern
der Freude
Arcturus oder Arktur ist ein Roter Riese, der hellste Stern im Sternbild
Bärenhüter, gleichzeitig der hellste Stern des Nordhimmels und der
vierthellste Stern am Nachthimmel. Er ist von allen Kontinenten aus zu
sehen (mit Ausnahme der inneren Antarktis) und war wahrscheinlich der
erste Stern, der mit einem Teleskop am Taghimmel beobachtet wurde. Man
findet ihn leicht in der Verlängerung der Deischsel des Großen Wagens.
Wenn man in die gleiche Richtung weiter verlängert, gelangt man zur Spica.
Arcturus ist 36 Lichtjahre von der Erde entfernt und der hellste Stern
in der nördlichen Hemisphäre.
Arcturus ist 25-mal so groß wie unsere Sonne und 1000-mal so strahlend.
Alle Heiler stammen von Arcturus, er ist der Heilerplanet. Das heißt, dass
alle Heiler mehrere Leben auf Arcturus gelebt haben oder dies nur für eine
gewisse Zeitspanne taten. Dieses Wissen ist noch in der Zelle gespeichert,
und wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wird dieses Wissen
freigesetzt.
Arcturianer
Die Arcturianer haben den Lichtauftrag, uns bei unserem Aufstieg in die 5.
Dimension zu unterstützen, sodass wir ein höheres Bewusstsein und eine
höhere Schwingung erreichen können. Derzeit befindet sich der hohe Rat
der Arcturianer in der 9.Dimension. Sie sehen uns als Brüder und
Schwestern an. Auch wir waren ursprünglich Lichtwesen und sind mit
einem Auftrag hier auf der Erde inkarniert.
Die Bewohner des Planeten Arcturus sind eine der spirituell und technisch
fortgeschrittensten Zivilisationen. Er wird ausschließlich von
aufgestiegenen Meistern bewohnt. (Auszug aus dem Buch: In Resonanz –
Jasmuheen ) Angst, Schuld und trennende Gedanken sind nicht mehr in
ihrem Bewusstsein.
272
Die Arcturianer arbeiten eng mit den Engeln, den Erzengeln, den
aufgestiegenen Meistern, der Weißen Bruderschaft, einschließlich Jesus
Sananda, zusammen. Ihre Energie ist reine Liebe, und sie beschenken uns
mit ihren Kristalltechniken, damit wir heller und lichter werden.
ARKTURUS, ARKTURUS-PROBE:
Siebte Kraft, Hirten-Stern, Heimatbasis und Quelle der Arkturus-Probe
(Sonde, Sondierung, Untersuchung), telepathische Avantgarde der
Galaktischen Föderation, wird zur Befriedung und Zähmung von Planeten
eingesetzt; früher unterteilt in Äußerer Arkturus (Ur-Ark-Tania) und
Arkturus Major
So nachdem ich nun dieses ganze gelesen habe und die Zusammenhänge
nun mehr und mehr begreife ist es auch logisch das ausgerechnet ich den
GALAXIENGESUNDHEITSRAT gegründet habe und die DoctorFood
Restaurantkettenidee entwickelt habe. Der Galaxiengesundheitsrat ist dabei
durch viele Aktionen auch im Internet durch die Streuung von
Informationen tätig. Dabei hat der Galaxiengesundheitsrat folgengende
Beschlüsse bereits gefasst die auch nun in diesem Buch bekanntgegeben
werden.
273
Blumenbildfotografie vom tränendem Herz auf dem Familienanwesen
Beschlüsse des Galaxisgesundheitsrates
1. Die Grundbedürfnisse des Menschen und unseren Mitgeschöpfen sind
schnellstmöglich wiederherzustellen.
a) Sauberes Wasser
b) Artenvielfältige Erde
c) Nährstoffreiche Luft
d) Angenehme Klimatische Bedingungen
2. Jede Familie hat das Recht auf 1 – 1,3 Hektar Land um sich einen
autarken Heilgarten, auf der Erde, anlegen zu können denn nur auf diesem
Stück Heimat ist es der Familie möglich seinen Stamm bestmöglich zu
erhalten !
274
3. In die Gesundheit darf nicht körperverletzend eingegriffen werden !
Impfungen sind eine klare Körperverletzung die unter falscher Flagge
durchgeführt wurden (Flagge der Lüge ) diese werden als schwere
Körperverletzung geahndet !
4. Chemische Kampfstoffe die unter verlogenen Vorwänden in jüngster Zeit
als Medikamente bezeichnet wurden dürfen keine Anwendung an einem
Menschen oder anderen göttlichen Mitgeschöpfen finden ! Dazu gehören
synthetische Drogen sowie jegliche mit Alkohol angepanschten
sogenannten Medikamente
5. Das versprühen von Chemikalien auf Feldern sowie in der Luft
( Chemtrails ) stellen eine klare Körperverletzung aller Lebensformen auf
der Erde da und werden als schwere Körperverletzung eingestuft !
6. Jegliche Art von genetischen Veränderungen von Saatgut ist nicht
gestattet und stellt einen Angriff gegen die vollkommene göttliche
Schöpfung dar und wird daher strafrechtlich verfolgt !
7. Jegliche Art von Tierversuchen im Zusammenhang mit Medizin und
Kosmetika ist strengstens untersagt da diese eine schwere Körperverletzung
unserer Mitgeschöpfe darstellen werden diese auch dementsprechend
geahndet !
8. Jedwege Computer - Sende - Chips die in Körpern jüngst bei Tieren und
Menschen als Implantate eingesetzt wurden stellen eine schwere
Körperverletzung dar und werden dementsprechend geahndet !
9. Das öffentliche, via Massenmedien, Verbreiten von Lügen und das
Verschweigen relevanter Informationen zur Durchsetzung kommerzieller
Interessen sind strafrechtlich zu verfolgen !
10. Religiöse Ideologien werden aufgrund von geschulten falschen Dogmen
aufgelöst mit dem Ziel der Vereinigung der Menschheit in der Wahrheit.

275
11. Jede Art von schmerzhafter und demütigender Verstümmelung von
Lebewesen wird strafrechtlich als schwere Körperverletzung verfolgt.
Darunter fällt insbesondere das Enthornen von Kühen doch auch jeder
unnatürlicher Eingriff an weiteren Mitgeschöpfen.
12.
Das Recht auf sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Jede Art der
Verschmutzung - fahrlässig oder bewusst - wird als ein Verstoss gegen
Menschenrechte betrachtet und entsprechend geahndet.
13
Das gewaltsame oder manipulative Fernhalten von Menschen, mit
beispielsweies Blockaden, hohen Preisen, Fehlinformationen über die
benötigten Mengen, von sauberem Wasser ist dem obigen Vergehen, wie im
Beschluss 12 gleichgestellt."
14
Künstliche Wettermanipulationen die durch technisch hoch entwicklete
Waffen , insbesondere mit dem Versprühen von Giften in der Atmosphäre,
"Geo-Engineering", "Chemtrails" sowie Haarpanlagen, durchgeführt
wurden sind eine schwere Körperverletzung und werden dementsprechend
geahndet !
15. Jegliche Art von künstlicher Befruchtung, ist nicht gestattet und wird als
Angriff in die harmonische Schöpfung gewertet und dementsprechend
geahndet.
16. Das Ermorden eines Mitgeschöpfes sowie der Verkauf von
Leichenteilen ist strengstens untersagt und wird als Mord und Beihilfe zum
Mord strafrechtlich verfolgt !


276
Alle Aspekte Gottes
wohnen in mir
Sie tosen
und toben in mir
alle wirklich alle
Gefühle und Emotionen
so ist das bei den Göttern,
die als Menschen,
auf der Erde wohnen

277
Der Reiter
Vor kurzem hatte ich wieder einen sehr intensiven Traum. Oftmals sehe ich
mich in Träumen auf Pferden reiten. Als ich kurze Zeit später dann ein Buch
las erkannte ich viele Parallelen zu meinem Traum.
In der Geschichte ging es um die Ermordung von zwei wundervollen
Menschengöttern die den Namen Ljomobila und Radomir hatten. Anastasia,
ich nenne Sie meine Seelenschwester, die Schicksalsgöttin aus der Taiga,
erzählt diese Geschichte in den Büchern der klingenden Zedern Russlands.
Ich gebe die für mich sehr bedeutsamen Teile wieder. Als die Horden des
Zerstörergeistes damals die heidnischen Kulturen überrannten und
ermordeten blieb zuletzt ein Landsitz eines Stammes einer Ortschaft übrig.
Dort lebten die beiden genannten mit Ihren Kindern und Enkelkindern die
teilweise schon erwachsen waren bis auf ein kleiner Junge.
Als die Horden dieses Dorf angriffen zogen nun auch die Kinder der
Urgroßeltern Ljomobila und Radomir in die Schlacht, um die Liebe Ihrer
Urgroßeltern und das was diese erschaffen hatten zu schützen. Alle diese
Enkelkinder und Kinder kamen bei den Kämpfen gegen die Kreuzritter der
Religionsvertreter um und so erschien, bevor die Mörder ankamen auf dem
Landsitz der beiden, ein weiterer Mann.
Es war der beste Freund von Radomir und er war bekannt als Zauberer und
Schnitzer der wunderschöne Holzfiguren schnitzte welche Ljomobila sehr
ähnlich waren. Er der Freund Radomirs bat nun die beiden das Dorf schnell
zu verlassen um Ihr Leben zu schützen.
Es kam zu einem Streit zwischen dem Radomir und dem Mann denn
Radomir warf dem Mann vor ebenfalls in Ljomobila verliebt zu sein und
das schon seid dem ersten Moment als Sie beide Ihr zusammen vor vielen
Jahren bei der ersten Begegnung auf einem Marktplatz begegnet sind als sie
noch Junggesellen waren.
Ljomobila unterbrach den Streit denn Sie war sehr traurig und weinte über
den Streit der langjährigen Freunde was wohl beide zutiefst bewegte.
278
Zuvor spielte diese wunderbare Frau mit dem Urenkelkind und brachte
diesem spielerisch bei wie man mit dem Bären vor etwas flieht nachdem der
Urgroßvater und die Urgroßmutter eingeschlafen waren.
Der Streit schien sich gelegt zu haben und der Mann betonte seine
Freundschaft und bat nochmals das beide den Hof verlassen sollen mit dem
Versprechen die Horden sogar zu versuchen aufzuhalten durch den Einsatz
des eigenen Lebens soweit mir das in Erinnerung ist. Doch Radomir und
Ljobomila waren sich einig nicht zu fliehen. Die Horden des
Zerstörergeistes kamen nachdem der Mann fort war auf den Hof. Viele
Soldaten und ein Priester erblickten nun die Alten doch immer noch jung
und stark wirkenden Verliebten als hätten diese die Ankunft von den Horden
erwartet.
Die Soldaten waren ganz entzückt von den Apfelbäumen des Grundstücks
und einige machten sich daran diese zu verspeisen.
Der Priester sah wie seine Soldaten umkippten und verbat sofort das
gefuttere einzustellen und bezichtigte die beiden Verliebten der bösen
Hexerei und beschimpfte diese als ausgeburten der Hölle oder sogar als
Teufel. Der Priester gab den Befehl die beiden niederzumetzeln und es kam
zu einem langen Kampf.
Ljobomila und auch Radomir standen Rücken zu Rücken und kämpften
jeweils mit zwei Schwerter in den Händen gegen die heranströmenden
Legionäre. Obwohl nur zwei gegen eine Vielzahl von Soldaten kämpften,
konnten die Soldaten keinen Erfolg verzeichnen denn gegen alle wurde im
Kampfe gewonnen.
Der Priester sah die unglaubliche Stärke der beiden alten Verliebten und
beschloß nun eine andere Kampftaktik. So befahl er den Bogenschützen
diese beiden Verliebten mit Pfeilen zu durchbohren. Radomir und
Ljobomila drehten sich zueinander und nahmen sich in den Arm und
dachten sicherlich an Ihre nächste Begegnung in kommenden Leben als sie
von den Pfeilen durchlöchert wurden und Ihre Körper mit einem Lächeln
auf den Lippen einschliefen.
279
Sie wussten man darf niemals den Gedanken
an den Tot
beim einschlafen zulassen
denn die Liebe ist in der Lage
jedes Schicksal zu überwinden
und der Gedanke an das nächste Leben
wird eine Wiederverkörperung der Seele garantieren
sofern auf der Erde jemand in Liebe an einen denkt.
Der Priester war sich wohl seines schäußlichen Sieges sicher nun alle
Wedruss ( Menschengötter ) ausgelöscht zu haben doch er täuschte sich
denn auf einmal erblickten die Soldaten ein Winzling auf dem Rücken eines
fortlaufenden Bären. Auf diesem Bären hielt sich der Winzling fest der auf
diesem in Richtung des dichten Waldes ritt.
Der Priester, ein Dämon wie man erkennen kann, befahl nun seinen
Soldaten das Kind zu töten und so versuchten diese dem kleinen Jungen zu
folgen um diesen zu erwischen. Ein Pfeil traf den Bären doch dieser lief
verletzt weiter über eine Lichtung in Richtung des Waldes. Dem Bären
gelang es verfolgt von circa einem Dutzend Reitern den Wald zu erreichen
und aus diesem Wald kam urplötzlich der Freund der beiden
eingeschlafenen Verliebten heraus geritten mit zwei Schwertern ritt dieser
auf die Horde zu um diese aufzuhalten.
Ein heftiger Kampf des alten Zauberes mit den jungen Soldaten entflammte
und zog sich hin sodass genug Zeit vorhanden war für den Bären und den
Jungen den Abstand zu vergrößern und mögliche Spuren zu verwischen um
in Sicherheit im Wald zu sein. Der dichte Wald würde Schutz bieten für den
Jungen und den Bären das war klar sofern man es schaffte genügend Zeit
verstreichen zu lassen.
Der alte Zauberer wurde im Kampfe oft getroffen und verlor viel Blut und
als er bemerkte das auch er seinen Körper nun aufgeben müsste ritt er mit
letzter Kraft zu einem Birkenbaum zu dem er sich dann legte und einschlief.
280
Ich selber erkannte mich in dieser Geschichte als dieser Mann wieder der
eine ganz besondere Vorliebe für Birkenbäume scheinbar schon immer hatte
und als ich diese Geschichte erfuhr rührte es mich zu Tränen und erfüllte
mich gleichsam mit Hoffnung.
Die Tränen galten dem Unverständnis für das Böse in der Welt und die
Hoffnung galt dem jungen Kinde welcher in den Wäldern des Ursprungs
heranwachsen würde und sich sicherlich an seine Liebsten erinnern wird um
diesen eine schnellstmögliche Reinkarnation auf der Erde zu ermöglichen.
Viele Jahrzehnte ach sogar Jahrhunderte sind seid dem Geschehen
vergangen und wieder mal stand es bis vor kurzem sehr Schlecht um das
Dasein der guten liebevollen Menschen auf der Erde. Denn wieder und
wieder griff man friedfertige Menschen an die im Einklang mit der Natur zu
leben versuchten und versuchte sie bis vor kurzem immer wieder
auszurotten.
Das Jahr 2000 und damit 1000 Jahre Okkultismus liegt nun 10 Jahre
( geschrieben im Jahre 2010 ) hinter und zurück doch die Spuren der
Verwüstung können wir beinahe überall erblicken. Kaum noch ist es
möglich sich vollständig autark zu versorgen da kaum noch jemand Land
hat. Die Menschen leben wie in Gefängnissen in Ihren Wohnungen und
gehen sinnlosen Tätigkeiten in Ihren sogenannten Jobs nach die als Sklaven
- Dasein ganz klar zu bewerten sind.

Doch jetzt ist die Zeit des Erwachens gekommen und so will ich eine große
Heimatbewegung unterstützen durch die Errichtung von vielen
Familienlandsitzen die bald grenzenlos die gesamte Erde bedecken sollen
bevor es weiter auf benachbarten Planeten zur Besiedelung geht
Um dieses so schnell wie möglich zu machen, zum Wohle allen Lebens auf
Erden, wünsche ich mir nicht nur viele Besucher zum
FRIEDENSFESTIVAL "STOCKWOOD" 2015 um diese Ideen
zusammen umzusetzen sondern auch Besucher die Setzlinge verschiedener
Baumarten mitbringen um die geschundenen Flächen zu heilen !
281
Zum Zeitpunkt meines Schreibens dieses Teiles des Buches ( 2010 – 2011 )
wurden die Flächen rund um Munster (circa 30.000 Hektar) vom
sogenannten Bundesvermögensamt verwaltet. Das Vaterland stand offiziell
demnach unter Verwaltung des Kriegsfeindes Alliierten des "Deutschen
Reiches".
Doch wenn man nun die von Irren gemachten Regeln hierbei
berücksichtigen würde, dürfte dieser Umstand sich so seid über 6 Jahren
nicht mehr so darstellen laut Haager Landkriegsordnung.
Das muss man sich einmal vorstellen es gibt dort Kriegsgesetze und Regeln
die gemacht worden sind. Ist das nicht pervers ? Dort beschließen
irgendwelche also Kriege und sogar die Regeln hierfür und es gibt
Menschen die halten sich dann daran anstatt für den Frieden klare Gesetze
zu verabschieden und den versuchen zu erhalten.
Die sogenannte Nato scheint dabei der offizielle Pächter dieser Flächen zu
sein, doch tatsächlich ist das umgangssprachlich, so genannte, Deutschland,
im Jahre 2010 immer noch eine Besatzungszone der kriegstreibenden
Aktivisten, also Priestern oder sagen wir besser Dämonen die im
Hintergrund Pläne aufstellen und durch die Macht des Geldes diese ganzen
Schandtaten mit vielen umsetzen.
Die Politiker scheinen arme Witzfiguren zu sein und es ist so unangenehm
wenn man sich zu einem Land zugehörig fühlen würde wo dann ein
Repräsentant dieses Landes auch noch krankhafte perverse Tendenzen
aufweist und Bisexuell ist. Zum Glück fühle ich mich diesem Land nicht
zugehörig was in der Medienwelt als Land, BRD, präsentiert wird wie jeder
meiner Vertrauten weiß.
Da leider auch so manche Politiker von souveränen Ländern mal wieder
Ihre Versprechen überhaupt nicht einhalten konnten, wie zum Beispiel, der
Präsident der Vereinigten Staaten, sollten wir uns hierzulande sehr schnell
von der Kriegspolitik der amerikanischen Regierung, zu unserem eigenem
Schutz, schnellstmöglich trennen !
Als grenzenloser Mensch fällt es mir einfacher Lösungen umzusetzen, die
für ein Rückbau, hin zu paradiesischen Verhältnissen führen.
282
Doch ich bemerke dabei das viele andere anscheinend so sehr an einem
Konstrukt klammern das man sein Hirn wirklich anstrengen muss um ein
liebenswürdiges System zu schaffen.
Deshalb versuche ich trots meiner Grenzenlosigkeit die äußeren Situationen
anderer zu berücksichtigen und werde Schritte bekanntgeben von anderen
oder auch von mir die ein menschenwürdiges Dasein garantieren werden.
Nachtrag :
( geschehen am 28.01.2011 durch die Erbinanspruchnahme des Deutschen
Reiches welches nun als STAATENBUND KÖNIGREICHE
WEDENLAND in der Weltöffentlichkeit auftritt )

Auch viele BRD Soldaten, größtenteils Nachkommen von heidnischen
Stämmen, sind hier in der Stadt mit dem Einsatzgebiet in Afghanistan
überhaupt nicht einverstanden wie ich aus Offizierskreisen weiß und
brauchen nun dringend die Hilfe von Ihren Landsleuten, um diese Probleme
schnell zu lösen ! Viele Soldaten haben Angst Ihre Bezüge zu verlieren und
sind mittlerweile sehr vergiftet durch Alkoholkunsum, Impfstoffen vor
allem Fluoride welche gefügige biologische Roboter aus Menschen machen
und schlechter Nahrung wie man sehen kann sodass sie leider sehr leicht zu
manipulierende Roboter mittlerweile sind.
Doch auch diesen kann man versuchen zu helfen wenn man Lösungen
präsentiert und wenn mehr Mitmenschen auf diese im guten Sinne Einfluss
nehmen würden. Doch Frauen sollten mit den Männern die sich dem Geist
der Zerstörung geöffnet haben unbedingt den Geschlechtsverkehr entziehen
denn alles andere hätte fatale Folgen für das Fortbestehen der Menschheit
wenn sich böses weitervermehren würde.
Beiläufig soll erwähnt werden das wir mit einer Volksbewegung eine
wunderbare Lösung gefunden haben, für die Soldaten die unter falschen
Dogmen leiden und noch keine Mörder sind. Diese können zukünftig zur
Heimatlandverteidigung sinnvoll eingesetzt werden, durch den Erhalt von
einem Stück Heimatland. Denn leider ist es derzeit auch so, das die meisten
sogenannten Bürger gar kein Heimatland in Form von Grund und Boden
haben.
283
So sollten die Soldaten die sich seid dem 28.01.2011 zum STAATENBUND
KÖNIGREICH WEDENLAND bekennen ebenfalls 1 – 1,3 Hektar Land
erhalten, um auch einen Grund zu haben, Soldat zu sein ! Das Gebiet
Sültingen sowie Lopau bietet sich dabei für Offiziersfamilien förmlich an
zur Landverteilung und man sollte diese Vergabe des Grund und Bodens zu
jeweils 1 - 1,3 Hektar schnell vornehmen. So sollten in jeder Ortschaft von
200 – 250 Familien jeweils circa 30 Familienlandsitze für Offiziers –
Soldatenfamilien des Stadtortes Munster vergeben werden !
Heimatlandverteidigung !
Denn alles andere, wie es derzeit ist, ist eine schizophrene Söldnerarmee der
BRD also Alliierten, aufgestellt und befehligt von machthungrigen
Lobbyisten, welche die Erde vernichten und unschuldige Mitmenschen
ermorden ! Die in der Masse Gift verkaufenden Lebensmittelkonzerne die
derzeit die Masse mit Nahrung versorgen, sollte man nun schnell in die
Pleite treiben oder umstrukturieren, sodass eine Rückkehr zur
GESUNDHEIT gewährleistet ist.
Das die BRD eine Verwaltungseinheit, oder Firma, in Form einer GmbH ist
und kein offizieller souveräner Staat, der vom Volke gewählt wurde, weiß
mittlerweile wohl beinahe jeder der sich unabhängig informiert und die
Lügen in den Medien durchschaut hat !
Bei einem souveränen Staat geht die Macht vom Volke aus, was hier
allerdings bisher nicht so war ! Bisher ging die Macht in dem sogenannten
Deutschland von der lebensvernichtenden Industrie aus die die angeblichen
Politiker erpresst oder erfolgreich mit finanziellen Vergünstigungen
besticht.
Ich habe dazu sogar beweise denn als junge Führungskraft des AWD, einem
Finanzdienstleistungsunternehmen, der in Hannover seinen Hauptsitz hat
oder hatte ist mir bekannt wie Marionetten auf Kanzlerposten gehoben
werden. Sprich wie man die Masse der Menschen erfolgreich manipuliert.
284
So war es zum Beispiel so das die Top – Führungskräfte einst nach
Hannover in das Maritim Hotel eingeladen wurden im Jahr 1997 oder 1998.
Ich kann mich an das genaue Datum nicht erinnern doch es war kurz vor der
Wahl von Gerhard Schröder.
Dort in dem Hotel ereignete sich folgendes. Herr C. M der Gründer der
Firma führte mich vor dem gesamten Führungskräfteteam des AWD in
einem riesigen Saal vor, in dem er sich über meine Haarpracht lustig
machte. Meine violette Haarfarbe fiel ihm zuerst in der Begrüßung auf und
es schockte ihn scheinbar, wie ein seriös wirkender Finanzdienstleister hier
so rumlaufen kann, mit derart gefärbten Haaren. Na ja ich ließ mir diese
Beleidigungen nicht gefallen und stand auf aus der Sitzgruppe und verließ
lautstark den gut gefüllten Saal.
Meine ehemaliger Vorgesetzter kam mir sofort hinterher gerannt und
beruhigte mich und bat mich dringend wieder in den Saal zu kommen. Na ja
aus heutiger Sicht kann ich verstehen warum er mich beinahe anflehte denn
ich war die umsatzstärkste Einheit die der AWD seid langem erlebt hatte
und damals scheinbar blind schon alle Zusammenhänge mit dem Thema
Geld zu erkennen.
Aus Mitleid ging ich wieder in den Saal und dort wurde es dann verkündet.
Die Macht des Geldes wurde mir vor Augen geführt. Denn Stolz verkündete
der C. M einen Schachzug der den Finanzdienstleistern zu noch mehr
Durchschlagskraft verhelfen werde. So bekamen wir das Gesicht des G
Schröders präsentiert mit der ungefähren Aussage, der nächste Kanzler
muss ein Niedersachse sein. Genau das Ding war dann auch die Überschrift
auf einer Titelseite einer sehr großen Zeitung.
Das muss man sich mal vorstellen. Ein Konzern wie der AWD finanziert
mal kurz so eben eine Werbekampagne und macht einen Mann zum Kanzler
der dann natürlich die Interessen des Konzerns zu vertreten hat. Was ich
heutzutage von Versicherungen halte will ich Ihnen hiermit ganz ehrlich
verraten. Sie sind ein großer Betrug an den Menschen oder einfach ein
weiteres Spielzeug des Oberpriestern dem alles Geld der Erde dient.
Wissen Sie dieser gesamte Schachzug des Finanzdienstleisters war so
durchdacht das kurz danach die Regierung Schröders Gesetze beschloss
welche der Versicherungswirtschaft sehr viel Neugeschäft einbrachten.
Die Krankenzusatzversicherungen und vieles mehr wie Riester – Rente und
285
und und sind geschickt eingefädelte Manöver um Neugeschäft für das
okkulte Geldsystem zu bewegen. Die Korruption im eigentlichen Deutschen
Reich unter Fremdeinfluss der Alliierten kann man deutlich erkennen.
Oh man was hat man auch mich geködert mit dem großen Geld und was hat
man mir den Honig, durch Incentives, um den Bart geschmiert um immer
mehr solcher Kapitalanlagen zu verkaufen die meist nur eine Vernichtung
des Lebensraumes beinhalteten wenn man mal hinter die Kulissen schaut.
Eine äußerst verwerfliche Branche die unbedingt aussterben sollte oder aber
dringender denn je eine Reformation braucht um Schaden von der Erde
abzuwenden. Zum letzteren wurde ich gebeten von anderen Top
Führungskräften solche Ideen bekannt zu geben.
Auch das will ich beiläufig gerne tun. Wenn es schon noch Geld geben
soll und damit der Posten des Weltherrschers fortbestand haben sollte
dann sollte das Geld jetzt nur noch in gute dem Leben dienende
Unternehmen einfließen.
Das wären Unternehmen wie beispielsweise DoctorFood eine vegane
Restaurantkette oder als weiteres Projekt Müllverarbeitungsanlagen die die
Erde von dem Schutz befreien oder die Förderung des Aufbaus von
Familienlandsitzsiedlungen sowie Gelder in die Forstwirtschaft um
schnellstmöglich die Erde wieder zu begrünen und zwar nach Gedanken die
man unter dem neu - zeitigem Begriff der friedfertigen Landwirtschaft
( FRILA ) zusammenfassen kann.
Wie verdreht die Wahrheit derzeit ist wird jedem klar beim Studium von
Geschichtsbüchern und beim Erkennen der Wahrheit in sich selbst ! Ich
habe mich vor allem für das letztere genannte Studium entschieden. DER
WAHRHEITSFINDUNG IN MIR SELBER UND DEM LEBEN DIESER
WAHRHEIT NACH AUSSEN!
Wir müssen leider hierzulande feststellen, das die BRD, also rein rechtlich
gesehen eine gesteuerte Firma, der Alliierten, in den Landesgrenzen des
Deutschen Reiches ist. Ich bin es eigentlich Leid diese Wahrheit zu kennen,
denn das macht die derzeitige politische Situation für mich oftmals
unerträglich vor allem wenn man auch noch weiß wie die Politik gesteuert
wird denn ich kenne sogar mittlerweile die Redenschreiber von den
Marionetten wie des Ex – Kanzlers Schröder persönlich.
286
Auch das müssten alle Mitmenschen eigentlich mal erfahren. Diese
Politiker die wir bisher ständig vorgeführt bekommen sind meist äußerst
langsam denkende Menschen die leicht programmierbar sind. Diese
biologischen Roboter haben meist bevor sie Minister wurden 13 Jahre
Systemsschule hinter sich gebracht und dann meist auch noch weitere
schlimme Dogmen über das Studium eingeflößt bekommen. Vielleicht
schafft man es den einen oder anderen nun kurzfristig zu heilen sofern das
nicht störende Auswirkungen auf deren Seelenentwicklung hat.
Man könnte manchmal denken um so höher der Bildungsabschluß bei
einigen ist desto langsamer ist bei den meisten die
Gedankengeschwindigkeit wie man klar feststellen kann was die natürliche
Lebensweise und Überlebensfähigkeit angeht.
Denn Intelligenz hat doch etwas mit Gesundheit zu tun und Gesundheit
führt zu guten Entscheidungen die man allerdings bis heute wenig erkennen
kann bei der Masse von sogenannten Politikern. Von wahrer Intelligenz
kann also bei den meisten keine Rede sein. Intelligenz erkennt man dabei
am äußeren Erscheinungsbild immer ganz gut und wenn ich mir nun mal die
Marionetten anschaue dann sehe ich die Krankheit natürlich in deren
Gesicht geschrieben.
Wir brauchen daher unbedingt in der Führung unseres Landes wenn es so
eines vorübergehend geben soll, bevor alle Grenzen wegfallen und die
Menschheit in Liebe vereint ist und sich dementsprchend verhält, gesunde
Politiker, die nicht mehr von der Industrie abhängig sind und finanziell
Unantastbar oder Unbestechlich sind um wirklich Entscheidungen für das
Wohl des Volkes zu treffen !
Ist es zum Wohle immer mehr Autos zu produzieren die die Atemluft
verdrecken ?
Nein wohl eher das Gegenteil.
Ist es zum Wohle immer mehr Lebensmittel zu bespritzen oder
Monokulturen anzubauen ?
Nein wohl auch eher das Gegenteil.
287
Ist es zum Wohl die Massentierhaltung zu fördern anstatt diese strickt zu
verbieten ?
Nein wohl auch eher das Gegenteil.
Ist es zum Wohl immer mehr Gelder für Kriege auszugeben ?
Nein wohl auch eher das Gegenteil !
Wie allerdings alle bemerken können wurden also in jüngster Zeit Gesetze
und Entscheidungen gegen das Wohl des Volkes getroffen und das muss
schnellstmöglich geändert werden sonst ist das Volk verloren !
Ich sage mir: "
Lieber in der Wahrheit leben
als in der Lüge irgendwer zu sein !
Es ist mit Sicherheit eine sehr gute Lösung das Deutsche Reich wieder zu
beleben also vollständig handlungsfähig zu machen und dieses
umzubenennen in den STAATENBUND KÖNIGREICHE WEDENLAND.
Das Deutsche Reich ist eine STIFTUNG in seinem Ursprung gewesen und
wurde dann später leider von Parteien unterwandert und missbraucht das
muss man zur Geschichte wissen. Die Parteien wurden dabei gesteuert von
den Hintermännern der Pharmaindustrie sowie dem Bankenkartell also von
Einrichtungen die von dem Oberpriester geschaffen wurden dem alles Geld
der Welt gehört.
Dieser Dämon herrscht über die Welt und diesem gehören alle Gefängnisse.
Krankenhäuser, psychiatrische Klinken und das gesamte Banken und
Versicherungskartell sowie das destruktive Militär. Alle diese Konstrukte
dienen dem Oberpriester in seiner Machtinanspruchnahme und haben dazu
geführt das die Masse aller Menschen zu Sklaven verkümmert sind .
288
BEFREIUNG !
Die Lösung aller unserer Machtstrukturprobleme, die immer wieder zur
Gewalt geführt haben, ist der Aufbau von friedvollen autarken
FAMILIENLANDSITZSIEDLUNGEN, durch Familien, die in diesen
Breitengraden inkarnierten, also hier geboren wurden !
Das Schamballa aus sich heraus entstehen zu lassen und über 1 – 1,3 Hektar
Land, einem energetischem Schutzschild, seinem eigenen Paradiesgarten,
königlich zum Ruhm Gottes, zu leben, ist die Lösung !
Also auf der ganzen Erde wieder den Garten Eden entstehen zu lassen !
Dabei ist es ausgeschlossen das man über andere Menschen herrscht, da
jeder die Fülle der Schöpfung, um sich herum haben kann und dadurch
haben wird !
Unsere Vorfahren die heidnischen Volksgruppen haben bis vor der
Christianisierung hier friedlich im Einklang mit der Natur gelebt und waren
wie beschrieben alle Vegetarier ! Die Lügen die später von römischen und
griechischen Dichtern über die Heiden gestreut wurden hatten nur den
Zweck eine Religion und damit einen Irrweg zu rechtfertigen ! Doch möge
jeder selber für sich die Wahrheit erkennen !
Der tausendjährige, okkulte Schlafzauber ist nun schon seid dem Jahr 2000
vorbei und das Erschaffen der schönen Zukunft, die Wiederherstellung des
GartenEdens soll mit unserem Friedensfestival, STOCKWOOD 2015, einen
weiteren feierlichen Höhepunkt erhalten ! Mögen sich die Menschen
begegnen, um sich gegenseitig beim Aufbau der Familienlandsitze zu
unterstützen, welche ich als Königreiche hiermit bezeichne.
Wir brauchen das Land
und das Land braucht uns !
Persönlich hoffe ich davon ausgehen zu können, das es sich bei der jetzigen
Situation, um ein Versehen, derzeitiger machthungriger und gieriger
Politiker handelt, die erfolgreich in Versuchung geführt worden sind !
289
Denn es ist vielleicht für viele nachvollziehbar, das wenn man circa 8.000
Euro monatlich erhält, plus diverse andere Vergünstigungen bekommt, das
man dann auch schon mal zu etwas ja sagt wozu ein reines Herz, zum
Schutze des Volkes eigentlich klar NEIN sagen müsste !
Politik sollte oder muss einen Ehrenamt sein
eine Bereicherung am Geld
muss ausgeschlossen sein

Dieses ist auch in etwa die Botschaft der Bewegung aus den klingenden
Zedern Russlands auf deren Grundlage die Volkspartei Deutschland im
Jahre 2009 entstanden ist : http://volkspartei.npage.de/
Auch ist es an der Zeit das sich die älteren Mitmenschen bei den jüngeren
Menschen entschuldigen für die ganzen Fehler der Vergangenheit die so
viele Probleme vor allem gesundheitlich gebracht haben ! Das verabreichen
von chemischcen Medikamten, das putzen der Zähne mit hochgiftigen
Fluoriden sowie das vergiften durch Impfspritzen hätte längst verhindert
werden müssen wenn die Älteren sich für Ihre Kinder und Kindeskinder
schützend einsetzen würden !
Auch sind die Chemtrails die über deutschem Boden versprüht werden eine
ernste Bedrohung und ein Angriff auf die Volksgesundheit worüber
allerdings in der Politik geschwiegen wird. Mann muss zu dem Schluß
kommen das die BRD Firmenmitglieder, die verlogener Weise als Politiker
auftreten, an der Vergiftung des Volkes beteiligt sind und es wird Zeit das
das Volk neue Führer erwählt die nun schnellstmöglich das Ruder hin zum
Guten ohne faule Kompromisse rumreißen !
290
Was sind Chemtrails
Was ist der Unterschied zwischen einem Kondensstreifen eines
Flugzeuges und Chemtrails?
Laut der US-Luftwaffe bilden sich Flugzeugkondensstreifen über 33.000
Fuß (ca. 10.000 Meter), wenn heißer Motordampf Eiskristalle unverzüglich
in bleistiftdünne Dampfspuren kondensiert, die sich schnell wieder
auflösen, genau wie das Kielwasser eines Bootes.
Chemtrails (CTs) sehen zuerst wie Kondensstreifen aus, sind jedoch viel
dicker, breiten sich über den Himmel aus und zeigen sich oft in
wechselnden Mustern, wie z.B. X-Mustern, Tick-Tack-Toe-Gittern,
Kreuzschraffierungen und parallelen Linien. Anstatt sich zügig aufzulösen,
breiten sich Chemtrails aus und ziehen Federn und Pferdeschweife nach
sich. In 30 Minuten oder weniger öffnen sie sich zu büscheligen
Formationen, die sich zusammenschließen und einen dünnen weißen
Schleier oder eine unechte zirrusähnliche Wolke bilden, die für Stunden
bestehen bleibt. Im August 2000 berichteten Chemtrail-Beobachter zum
ersten Mal über "normalere" Erscheinungen oder von nahezu unsichtbaren
Flugzeugsprühungen. Jedoch ist im weiteren Bericht die Rede von
Wolkenformationen, die Federn und Pferdeschweife nach sich ziehen,
genau wie es bei den Chemtrails der Fall ist. Wir glauben, dass die
Operation die Chemtrail-Mischung angepasst hat, da sich die Nachricht
über das Phänomen immer weiter verbreitet und immer mehr Leute nach
oben schauen. Ständige Chemtrail-Beobachter sehen weiterhin über und um
die echten Kumuluswolken herum die "unechten zirrusähnlichen Wolken".
Wer führt die Sprühaktionen durch?
Es gibt Zeugen, die Militärflugzeuge des Typs KC-135 und KC-10 sowie
weiße Flugzeuge ohne Aufschrift dokumentiert und fotografiert haben.
Auch haben Flughafenpersonal sowie Piloten bestätigt, dass besondere
Handelsflugzeuge die lange anhaltenden Chemtrails hinterlassen.
291
Was sind die Bestandteile der Chemtrails und weshalb besprüht man
uns?
Das wüssten wir auch gerne. Es gibt weltweit nur wenige Flugzeuge, die die
Ausrüstung besitzen, um das versprühte Gemisch zu analysieren und die die
CT-Höhen erreichen können; man braucht eine Starterlaubnis um in die
Chemtrails hineinzufliegen und man braucht pro Tag 22.000 Dollar für die
Flugzeugmiete.
Möglicherweise gibt es mehrere Programme, die gleichzeitig laufen. Dazu
gehören Veränderungen der Atmosphäre und des Wetters sowie biologische
Kriegsführung. Viele vermuten, dass es Teil einer geheimen Operation ist,
um die Neue Weltordnung (NWO) in Kraft zu setzen, indem die "nutzlosen
Esser" und die Gebrechlichen eliminiert werden und/oder die Bevölkerung
auf ein der "Elite" genehmes Maß zu reduzieren. Anfangs glaubte man, es
handele sich um eine Massenimpfung angesichts eines möglichen Angriffs
mit biologischen Waffen; diese Theorie wurde in Anbetracht des Anstiegs
von Erkrankungen durch die CTs ausgeschlossen.
Der Vorschlag von Edward Teller (Erfinder der Wasserstoffbombe) zur
Reduzierung der globalen Erwärmung in den USA beinhaltet das
Versprühen winziger Aluminiumteilchen, um die schädlichen ultravioletten
Strahlen der Sonne abzulenken und es gleichzeitig der Erdwärme zu
ermöglichen, durch sie hindurch aufzusteigen. Das scheint sich durch
Untersuchungen des Regenwassers nach großen Sprühaktionen in Espanola,
Kanada, zu bestätigen. Die Proben lagen siebenmal über dem erlaubten
Limit für Aluminium. In diesem Fall würden die Gebiete mit dem
geringsten ultravioletten Schutz, wie der Südwesten, am meisten besprüht.
Meist schient dies nicht der Fall zu sein.
Im allgemeinen mehren sich die Sprühaktionen, wenn sich Wolken bilden.
Chemtrails könnten der Grund dafür sein, dass die halbe Erde und die
Hälfte der USA in den vergangenen zwei Jahren Dürren erlebten.
Augenzeugen berichten, wie Chemtrails durch die Kumulus-Wolken fielen,
wonach die richtigen Wolken ausdünnten und sich schließlich völlig
auflösten. Typischerweise bilden sich Gewitterwolken, die sich mit den
chemischen Bestandteilen vermischen, was zu einem gleichmäßig
schmutzig-grauen Himmel führt, aus dem es nicht regnet. Die echten
Wolken verschwinden und hinterlassen die Chem-Gebilde, die sich über
dem Gewittersystem befanden.
292
Eine weitere Möglichkeit sind Bariumsalzgemische. Das VTRPE (Variable
Terrain Radio Parabolic Equation) zeigt Piloten, was in der Nähe
befindliche Radarsysteme unter verschiedenen Bedingungen hinsichtlich
Gelände und Atmosphäre sehen können. Es wurde getestet und verbessert,
nachdem ein Aerosol-Barium-Titanit-Salzgemisch von einem
Militärflugzeug abgeworfen wurde, das überall in den USA Chemtrails
bildete. Bariumsalze wurden auch in Libyen, Panama und beim
Wüstensturm eingesetzt, wo man sie versprühte und sie in der Luft
explodieren ließ, um die Menschen extrem krank und schwach zu machen.
Es handelt sich dabei um radioaktives Material, das die Wirkungen anderer
vermischter Bestandteile beschleunigt und verstärkt, indem es die
chemische Struktur der anderen Wirkstoffe verändert. Eine
Spektrumanalyse zeigt nur die Barium-Komponenten, verbirgt jedoch die
"schlimmen Stoffe", um die herum eine Hülle gebildet wird. Nach einiger
Zeit wird der andere Wirkstoff freigesetzt. Stellen Sie sich das wie eine
zeitliche Todespille vor.
Was sagen die Regierungen über die Chemtrails?
Keine Regierungsvertretung irgendeines Landes bestätigt, dass
Sprühaktionen vorgenommen werden. Meistens werden entsprechende
Anfragen ignoriert. Die US-Luftwaffe hat erklärt, dass sie routinemäßig
Brennstoff über bewohnten Gebieten ablassen, um vor den Landungen
Gewicht zu reduzieren. Vor kurzem hat die Umweltschutzvertretung erklärt,
, dass es sich um das Versprühen von Pestiziden handeln könnte. Im
Allgemeinen gehen Beamte mit dem Argument erhöhten
Handelsluftverkehrs darüber hinweg. Dies lässt jedoch die Frage offen,
weshalb in Gebieten ohne Handelsfluglinien ebenfalls diese lang
anhaltenden Streifen beobachtet werden. Manchen Bürgern wurde von
Regierungsseite gesagt, dass sie Stillschweigen darüber bewahren sollten.
Wieso sollten unsere Regierungsverantwortlichen solch ein Programm
befürworten, wo sie doch selbst hier leben?
Geld regiert die Welt und ein Haufen Dollars beeinflusst auch unseren
Gesetzgeber und die Beamten. Im Jahr 1997, dem Jahr der Katastrophe,
zahlten Versicherungsgesellschaften 92 Milliarden Dollar für Ansprüche
aus, die mit der Wetterkatastrophe zusammenhingen. Teller sagte, dass
dieses Wettermanipulationsprogramm jährlich nur 1 Milliarde Dollar kosten
würde.
293
Untersuchungen in Richtung einer Übernahme durch die NWO zeigen eine
finanziell starke und unglaublich mächtige elitäre Gruppe von Personen,
gegen die vorzugehen die meisten Angst haben oder Unwillens sind.
Wir wissen auch, dass informierte Bürger Vorkehrungen treffen können, um
die Wirkungen der CT-Sprühaktionen auszugleichen, indem sie an
Sprühtagen weniger Zeit draußen verbringen und indem sie ihr
Immunsystem mit Vitaminen, Kräutern, kolloidalem Silber und anderen
Therapien stärken.
Weshalb sollten die Federwolken am Himmel nicht echt sind?
Federwolken sind Wolken, die sich in großer Höhe bilden, über 20.000 Fuß
(ca. 6000 Meter) und sie bestehen aus Eiskristallen. Sie gehen einem Sturm
voraus oder befinden sich im Strom des Düsenfliegers. Kumuluswolken
bilden sich in niedrigeren Höhen, bei 6500 Fuß (ca. 2000 Meter) bis 20.000
Fuß (ca. 6000 Meter). Diese beiden Wolkengebilde werden zusammen bei
niedrigeren Höhe von 9000 Fuß (ca. 2700 Meter) bis 15.000 Fuß (ca. 4500
Meter) bei extrem trockenen Bedingungen beobachtet. Das widerspricht den
Gesetzen der Natur. Auffällig ist auch der weiße Dunstschleier in
Bodennähe, der sich über den Horizont zieht, während sich darüber ein
klarer, blauer Himmel befindet.
Wie lange wird schon gesprüht?
Wolkenbücher bestätigen, dass seit 1960 Tests durchgeführt werden. Alte
Fotografien zeigen sporadische CTs, die sich auf die frühen 70er Jahre
datieren lassen, und deren Aktivität in den 80er Jahren stetig zunahm. Seit
1998 haben Bürger in der ganzen Welt fast täglich Sprühmuster mit
durchschnittlich einem "klaren" Tag pro Woche dokumentiert. Wir haben
uns alle an diese Veränderungen gewöhnt, da sie sich Schritt für Schritt
vollzogen haben und wir hielten sie für normal. Jüngere Generationen
haben niemals ein normales Wetter und normale Wolken erlebt.
Besprühen sie uns hier?
Seit 1998 werden die meisten Gebiete in den USA, Kanada, Europa und
England intensiv besprüht, einschließlich solcher Regionen, in deren
Luftraum sich keine Handelsluftlinie befindet. Seit kurzem berichten
Australien, Mexiko, Südafrika, die Bahamas, Puerto Rico und Kroatien von
Chemtrail-Sprühaktionen.
294
Warum sollten wir wegen der Chemtrails so besorgt sein?
Eine "grippeähnliche" Epidemie breitet sich aus, von der das Center for
Disease Control (in Deutschland: Bundeszentrale für gesundheitliche
Aufklärung) sagt, sie würde von einem "unbekannten Krankheitserreger"
verursacht. Laut ihrem neuesten zusammenfassenden Bericht über Influenza
vom 6. Mai 2000 waren 11 von 100 kürzlich verstorbenen Menschen an
einer "grippeähnlichen Krankheit" gestorben, jedoch waren die Grippetests
bei 99 Prozent der kranken Menschen negativ. Die häufigsten Symptome,
die von Zeugen im Gefolge dieser weißen Streifen genannt wurden, sind:
anhaltender trockener Husten, obere Atemwegs- und Darmbeschwerden,
Lungenentzündung, extreme Mattigkeit, Lethargie, Schwindel,
Desorientierung, rasende Kopfschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen,
Nasenbluten, Durchfall, blutiger Stuhl, Depressionen, Ängste,
Blasenschwäche und nervöses Muskelzucken. Alte Leute, Kinder und durch
Krankheit geschwächte Menschen sowie Menschen mit schlechter
körperlicher Kondition sind die ersten, die die Auswirkungen der CTs zu
spüren bekommen.
Wie kann man sich schützen: Der beste Schutz ist der eigene Garten in
dem ein eigenes Mikroklima entsteht wenn man viele Pflanzen um sich
herum hat. Man könnte meinen die Bäume und Pflanzen bilden eine Glocke
um den eigenen Raum herum. Tatsächlich helfen uns dabei die Seelen des
Pflanzenreiches die Gifte unschädlich zu machen.
Die besten Schutzräume gegen die Bösewichte sind also Gärten oder besser
noch Öko – Dorf Siedlungen.
Der Weg zu eigenen kleinen autarkten Siedlungen geht sicherlich ebenso in
kleinen Schritten wie aber auch durch ein großes Erwachen ! Letzteres wäre
zweckmäßig damit schon viele jetzt lebenden Menschen in diesem Leben
das Gefühl von wirklicher Freiheit kennenlernen können. Meine
Überlegung wie man es hingekommen kann das ein Ruck durch die Masse
geht ist meiner Meinung nach nur einen positiven Wandel der
Massenmedien möglich !
295
Das die Massenmedien größtenteils von der Industrie gesteuert werden
sowie von okkulten Glaubensanhängern ist sicherlich niemandem ein
Geheimnis. Ich bin der Überzeugung das es egal ob bei Juden, Christen,
Moslems, Buddhisten, Hinduisten oder sonst welchen Religionen ebenfalls
innerhalb dieser Gruppierungen viele GUTE Menschen gibt die wie auch
ich als Heide eigentlich nur endlich wieder in Frieden und Freiheit leben
wollen und zwar so wie es Gott ursprünglich erdacht hatte – unter oder in
paradiesischen Verhältnissen !
Die Religionsangehörigen machen allerdings den Eindruck das Sie von Gott
am meisten entfernt sind wenn man einmal genau hinschaut was da so alles
abgeht und was dort angeblich prophezeit wird.
Um nun einen überfälligen Wandel zu vollziehen kann man ja nun wirklich
mal das Volk der Juden auswählen den Weltfrieden und die Erdheilung zu
finanzieren und zu propagieren. Um dieser Verpflichtung nachzukommen
können daher die Vertreter mit mir gerne in Kontakt treten um die
Geldströme nun in die einzig richtigen Bahnen zu lenken.
IN
E R D H E I L U N G S P R O J E K T E
296
Wie man in meinem zweiten Buch „Gebt der Liebe das Kommando“ lesen
konnte ist die BRD eine Firma und diese ist eigentlich schon lange
Konkurs. Vor kurzem sah ich folgende offene e – Mail die meine Aussagen
vortrettlich bestätigt :
Auszug hieraus :
Wir, das deutsche Volk, wissen:
• Daß die "BUNDESREPUBLIK-DEUTSCHLAND" kein Staat ist,
sondern eine illegale und völkerrechtswidrige Firma unter Kriegs-
und Besatzungsrecht..
• Daß die "BUNDESREPUBLIK-DEUTSCHLAND" den Beweis
damit gibt, daß sie mit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
= DE 122 119 035 auftritt und deklariert, daß es sich um einen
Gewerbebetrieb handeln muß. An wen führt ein sogenannter
"souveräner Recht(s)staat" seine Steuern ab? An den
"Weihnachtsmann"?
• Da ein Gewerbebetrieb keine Steuern (Mehrwertsteuer) einfordern,
erheben kann und keine Exekutive hat, können auch keine
Stromanbieter Mehrwertsteuer verlangen. Das ist Plünderung (hier
in der Interpretation und Feststellung § 9 VStG = Kriegs- und
Besatzungsrecht).
• Mit "Urteil" BVerfGE, 55274/301 wurde zusätzlich festgestellt,
daß es keine Steuerpflicht in der Firma "BUNDESREPUBLIK-
DEUTSCHLAND" gibt. Niemand aus dem deutschen Volk muß
Steuern zahlen. "Finanzämter" und "Steuerberater" gibt es nur
völkerrechtswidrig physisch und haben für das deutsche Volk keine
Bedeutung.
• Frau Angela Merkel - Familienbetrieb, Kohltochter - ist
Geschäftsführerin der Firma "BRD" und das sogenannte
Grundgesetz sind die AGB´s, worin unter Artikel 133 steht, daß die
"BRD" eine Firma ist und unter Artikel 65, daß Frau A. Merkel, als
dessen Geschäftsführerin eingesetzt wurde. Herr S.Gabriel sprach
bereits auf dem Parteitag im Frühjahr öffentlich darüber.
297
Frau Angela Merkel und deren Firma "BRD" plündert das deutsche
Volk für Kriegszwecke in Afghanistan und gegen das deutsche
Volk mit "Abgaben" aus, die das deutsche Volk an niemanden
zahlen muß und das deutsche Volk mit der Firma "BRD" gar nichts
zu tun haben kann. Niemand kann das Gegenteil beweisen, daß
dieses Geld nicht für Kriegszwecke eingesetzt wird, deren
Verwendung dazu, wir das deutsche Volk als höchster Souverän,
nicht akzeptieren brauchen und werden.
• Städte und Gemeinden haben selber eine Umsatzsteuer-
Identifikationsnummer und haben nicht nur deshalb als
Gewerbebetriebe im Innenverhältnis der "BRD" keine
Hoheitsrechte, was bedeutet, daß an Städte und Gemeinden keine
Konzessionsabgaben gezahlt werden müßen oder sonst
irgendwelche Abgaben, Bußgelder, Gebühren oder Strafen. Städte
und Gemeinden können NICHT unter Selbstverwaltung stehen,
weil sie Gewerbebetriebe im Innenverhältnis der plündernden,
völkerrechtswidrigen "BRD" sind. Sie müßten dieses
Vertragsverhältnis kündigen und sich, wie zu erwarten der F r e i s t
a a t Bayern, in Selbstverwaltung erklären.
Quelle : http://www.geratop.de/
Es ist eine spannende Zeit da zur Zeit alle Lügen wie Seifenblasen platzen.
Es ist zugleich eine grosse Verwirrung spürbar wie bei einem Puzzle wo erst
einmal vieles an die richtige Stelle gebracht werden muss oder kann.
Doch das NEUE BILD von einer schönen WELT wird sich nun mehr und
mehr materialisieren weil wir die Lügen durchschaut haben und nun das
LICHTREICH auf der Erde schaffen werden. Das WORT LICHTREICH
bedeutet so viel das sich nun alle LIEBEVOLLEN also LICHTEN
GEDANKEN materialisieren werden und die dunklen
Gedankenmaterialisationen werden in die Vergessenheit geraten sowie die
Dämonen aussterben.
298
Forensposting zum Thema
Reinkarnation im Galaxiengesundheitsrat
Wenn man in der heutigen Zeit von Reinkarnation spricht, dann denken die
meisten Menschen sofort an Indien, weil sie wissen, dass die aus Indien
stammenden Weltreligionen dies lehren. Weniger bekannt ist, dass der
Reinkarnationsglaube auch in anderen Kulturen eine alte Tradition hat, so
z.B. bei den alten Kelten, bestimmten Indianerstämmen und bei den Drusen
im Libanon, aber auch schon in der Antike im östlichen Mittelmeerraum
weit verbreitet war. Einige namhafte griechische Wissenschaftler und
Philosophen haben daran geglaubt und damals viele ihrer Zeitgenossen
davon überzeugen können.
Jesus und die Reinkarnation
Historiker wissen, dass zu Lebzeiten von Jesus der Glaube an die
Reinkarnation sowohl unter der jüdischen als auch unter der nichtjüdischen
Bevölkerung weit verbreitet war. Auch in den darauf-folgenden
Jahrhunderten glaubten daran viele Bürger des Römischen Reichs, und zwar
sowohl die sogenannten Heiden als auch ein Großteil der frühen Christen.
Strittig ist unter den Historikern jedoch, wie weit der Reinkarnationsglaube
damals in den Christengemeinden verbreitet war, ob eine Minderheit oder
eine Mehrheit der Christen diesem Glauben gefolgt ist.
Sicher ist aber, dass es sich dabei um eine bedeutende Zahl von
Reinkarnationsgläubigen unter Christen gehandelt haben muss und dies
Teilen der Amtskirche nicht in das dogmatische Konzept passte. So sprach
der Kirchenvater Origines noch von der vorgeburtlichen Existenz. Aber
Papst Vigilius deklarierte die Präexistenz im Jahre 553 durch ein Edikt als
Irrlehre, um so auch den Reinkarnationsglauben aus den Christen-
gemeinden zu verdrängen.
Es wird gemutmasst, dass der damalige römische Kaiser ein lebhaftes
Interesse an der Bekämpfung des Reinkarnationsglauben hatte, weil
befürchtet wurde, dass durch die kirchliche und amtliche Anerkennung der
Reinkarnation durch reinkarnierte Menschen Besitzansprüche auf den
Thron, Landbesitz und wertvolle Hinterlassenschaften geltend gemacht
werden könnten.
299
Sollte es tatsächlich stimmen, dass hier Glaubensinhalte aus rein weltlichen
Überlegungen, aus Machtstreben und Geldgier bekämpft und schliesslich
erfolgreich unterdrückt wurden? Es ist deshalb notwendig, das Neue
Testament daraufhin sorgfältig zu unter-suchen.
In mehreren Versen wird erklärt, dass Jesus von vielen seiner Zeitgenossen
für einen der alten wiedergekehrten Propheten gehalten wurde, für Elias,
Jeremias oder irgendeinen anderen (Matth.16.14, Markus 8.28, Lukas 9.19,
Joh.1.21).
Dadurch wird deutlich, dass damals viele Menschen an die Reinkarnation
geglaubt haben und auf die Wiederverkörperung einiger ihrer alten
Propheten gewartet haben. Da Jesus grosse prophetische Gaben besass,
hielten ihn manche seiner Mitmenschen für die Reinkarnation eines alttesta-
mentarischen Propheten, bevorzugt aber, dass er der erwartete Prophet Elias
sei.
Jesus stellt demgegenüber seinen Jüngern klar, dass nicht er, sondern
Johannes der Täufer der wiedergekehrte Elias sei (Matth. 11.11-14, Markus
9.11-13, Matth. 17.10-13):
"Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Warum sagen denn die
Schriftgelehrten, zuerst müsse Elia kommen?
Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Elia soll freilich kommen und alles
zurecht bringen. Doch ich sage euch: Elia ist schon gekommen, aber sie
haben ihn nicht erkannt, sondern haben mit ihm getan, was sie wollten.
So wird auch der Menschensohn durch sie leiden müssen. Da verstanden die
Jünger, dass er von Johannes dem Täufer zu ihnen geredet hatte."
Jesus sagt deutlich "Elia ist schon gekommen", nicht aber "einer
vergleichbar mit Elia ist gekommen". Die Bevölkerung hat wohl bei der
angekündigten Wiederverkörperung von Elias ebenfalls einen Propheten
erwartet und nicht jemanden wie Johannes der Täufer, den die
prophetischen Gaben fehlten. Nach der Rein-karnationslehre muss ein
Prophet nicht unbedingt auch in seinem darauffolgenden Leben wieder ein
Prophet sein.
Die Ansicht der heutigen Amtskirche, dass es sich hierbei nur um eine
sinngemässe Wiederkunft des Elias gehandelt habe, nicht aber um eine
Wiederverkörperung von ihm im Sinne der Reinkarnationslehre, ist
vollkommen widersinnig, wenn man den karmischen Aspekt in die
300
Überlegungen einbezieht. Jesus weist die Jünger darauf hin, dass Johannes
der Täufer Elias gewesen sei, weil er viel erleiden musste, (er wurde
geköpf).
Werfen wir doch einmal einen Blick in das Alte Testament, was dort im
1.Buch der Könige im Kapitel 18 über Elias geschrieben steht! Danach hatte
Elias eine harte Auseinandersetzung mit den Priestern des Baalkultes. Ihm
gelang es aber, das Volk zu sich herüberzuziehen und zur Verehrung von
Jehova zu gewinnen. Dann veranlasste er ein Blutbad an den 450
Baalpriestern:
"Elia aber sprach zu ihnen: Greifet die Propheten Baals, dass ihrer keiner
entrinne! Und sie griffen sie. Und Elia führte sie hinab an den Bach Kison
und schlachtete sie daselbst." (Vers 40)
Es heisst aber: "Wer das Schwert nimmt, soll durch das Schwert
umkommen!" Das entspricht einem karmischen Gesetz, das auch Jesus und
seinen Jüngern bekannt war. Sie wussten, dass Johannes der Täufer deshalb
hingerichtet wurde, weil die karmische Schuld von Elia noch nicht
abgetragen war.
Ein anderes Beispiel für Reinkarnation und Karma ist in dem Bericht über
die Heilung eines Blinden durch Jesus gegeben. (Joh. 9.1-17):
"Und Jesus ging vorüber und sah einen Menschen, der blind geboren war.
Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Meister, wer hat gesündigt,
dieser oder seine Eltern, dass er blind geboren ist?
Jesus antwortete: Es hat weder dieser gesündigt, noch seine Eltern, sondern
es sollen die Werke Gottes offenbart werden an ihm." Dann heilte Jesus ihn
von der Blindheit.
Die Jünger wollten also von Jesus wissen, ob der blindgeborene Mann seine
Blindheit als Karma aus seinem früheren Erdenleben mitbekommen hatte
oder ob es das Karma seiner Eltern war, dass sie einen blinden Sohn haben
mussten. Jesus erklärte, dass es sich dabei um keinerlei Karma handelte,
sondern dass durch die Wunderheilung "die Werke Gottes" offenbart werden
sollten.
Den meisten Menschen ist die Erinnerung
an ihre früheren Erdenleben verschlossen.
301
Dies wusste auch Jesus, wie aus dem Evangelium des Thomas hervorgeht:
"Jesus sprach: Heute, wenn ihr seht, das was euch gleicht, freut ihr euch.
Wenn ihr aber sehet eure Bilder, die vor euch sind - weder sterben sie noch
erscheinen sie - , wieviel werdet ihr ertragen?"
Jesus verwendet für Reinkarnation den Begriff "Bild". Man freut sich zwar
über sein eigenes jetziges Bild, über seine jetzige Erdpersönlichkeit und
darüber, dass man schon einen annehmbaren Entwicklungsstand erreicht
hat. Wenn man sich aber an die Bilder der zurückliegenden Inkar-nationen,
die unbewusst in jedem Menschen verborgen sind, erinnern könnte, wieviel
könnte man dann davon ertragen? Wären wir fähig, dieses alles seelisch
auszuhalten? Schliesslich waren wir in unseren zurückliegenden Erdenleben
noch weit weniger charakterlich gehobelt. Es gehört schon ein gutes Stück
seelischer Stärke dazu, sich seiner eigenen Vergangenheit der früheren
Erdenleben zu stellen.
Anhand der vielen Textbeispiele geht deutlich hervor, dass Jesus und seine
Jünger nicht nur an die Reinkarnation geglaubt haben, sondern sich auch der
damit verbundenen karmischen Zusammen-hänge bewusst waren.
Es ist zwar richtig, dass es zur Zeit von Jesus im Judentum offenbar keine
bedeutende Sekte gegeben hat, welche den damals weitverbreiteten
Reinkarnationsglauben in ihre Lehre übernommen hatte. Erst im späteren
Judentum (der Neuzeit) ist dies in der Kabbala, im Buch Sohar und bei den
Chassidim nachweisbar. Auch in den uns bisher bakannten Schriften der
Essener habe ich keine Hinweise auf einen Reinkarnationsglauben finden
können.
Aber gerade darin unterscheidet sich meines Erachtens die Lehre von Jesus
grundsätzlich von den Ansichten der drei bedeutenden damaligen Sekten,
nämlich den Pharisäern, den Sadduzäern und den Essenern. Während diese
sich (fast) ausschliesslich an der Schrift orientierten, waren Jesus als
Propheten Informationen über die verborgenen Zusammenhänge auf
medialem Weg zugeflossen. Dadurch werden manche Dinge, die das
damalige traditionelle Judentum in dogma-tischer Enge betrachtet, von ihm
aus einer übergeordneten Sicht sehr viel menschlicher und weiser gesehen.
So weicht er aus Einfühlsamkeit und Liebe zu seinen Mitmenschen z.B. von
der zu starren Auslegung der Sabbatregeln ab und verzeiht der
Ehebrecherin, obwohl dies nicht im strengen Sinn des jüdischen Gesetzes
ist. Er weiss eben, dass aus der Sicht der Reinkarnationslehre die Dinge
302
relativiert gesehen werden müssen, weil dabei karmische Gesichtspunkte
einzubeziehen sind. Jeder Mensch trägt sein eigenes Karma und hat einen
individuellen Weg der geistigen Evolution zu gehen.
Die Erde könnte für alle ihre Bewohner, die Menschen und Tiere, wieder
ein Paradies sein, wenn die Menschen aufhören würden, durch ihren
Lebenswandel Raubbau an der Natur zu betreiben und sich im Sinne von
Jesus um mehr Nächstenliebe bemühen.
Es liegt an dem weitverbreiteten geringen geistigen Evolutionsstand der
Menschen. Ein grosser Teil der Menschheit befindet sich diesbezüglich
noch auf einer niedrigen Ebene, ist also charakterlich schwach entwickelt,
und nur ein kleiner Teil der Menschheit hat schon einen hohen geistigen
Grad erreicht. Der geistige Evolutionsstand ... beruht auf folgenden drei
Faktoren:
1. Zeit und Anzahl der menschlichen Inkarnationen,
2. geistige Erkenntnis,
3.Freiheitsfähigkeit, also die persönliche Kraft, Entscheidungen zu treffen.
Es bleibt zu hoffen, dass sich unter den Menschen der Anteil der geistig
hoch-evolutionierten bald erheblich vergrössert und damit die
Unmenschlichkeit abnimmt.

Kommentar hierzu : :
Folgendes muss man erfüllen um Wiedergeboren zu werden
1. Man muss einen Raum schaffen zu dem sich die Seele hingezogen fühlt
( Garten )
2. Man muss jemanden auf der Erde haben der in Liebe an einen denkt
3. Man muss im Gesite weiter schöpferisch tätig sein !

Auszugsende
303
Ziel von STOCKWOOD dem
FRIEDENSFESTIVAL /
TIERFREUNDSCHAFTSFESTIVAL
Mit dem Friedensfestival / Tierfreundschaftsfestival will ich daher auch eine
freundliche Bewusstsein - Aufklärungsarbeit leisten, welche auch die so
wichtig gewordenen Bereiche der Gesundheit und der Besiedelung betreffen
!
Der Spass und die Freude, auf das Zusammenkommen von Menschen
verschiedener Generationen, sollen hier auch ganz klar im Vordergrund
stehen wobei die beschrieben Problemthemen gemeinschaftlich gelöst
werden müssen ! Auch die Gefahr der Atomkraftwerke ist ein Thema
welches unbedingt gelöst werden muss ! Lösungen wie man die
Atomkraftwerke schnellstmöglich abschalten kann und den Uranmüll sicher
unterbringt, bei gleichzeitiger positiver Nutzung sind ebenfalls vorhanden
und müssen nur noch umgesetzt werden.
Die offizielle Veranstaltungsverpflegungsverantwortung bei dem
Friedensfestival Stockwood wird die DoctorFood Stiftung übernehmen. Als
Partner von Waren kommen daher ausschließlich Anbieter von
Lebensmitteln in Frage, deren Lebensmittel nicht verseucht und damit giftig
sind ! Also vegane, biologisch angebaute Lebensmittel. Großartige Kontakte
bestehen bereits weltweit und werden nun hiermit über die Veranstaltung
STOCKWOOD 2015 informiert !
Die DoctorFood Stiftung, mit deren Mitgliedern,
ist der offizielle Veranstalter des STOCKWOOD Friedensfestivals !
304
Wir verwandeln die Welt nicht von heute auf morgen
in das Paradies zurück
und doch gilt es dieses stets zu versuchen !
Der GALAXIENGESUNDHEITSRAT
hat dabei die Schirmherrschaft über dieses Festival übernommen !
Das Friedensfestival soll also eine Begegnung von erwachten Göttinnen zu
Göttinnen ,wie von Königen zu Königen werden und natürlich gemischt !
Im Sinne des friedvollen Zusammenlebens auch zwischen Mensch und Tier,
ist dieses FRIEDENSFESTIVAL ausgerichtet !
So versuchen wir auch das Personal sowie Mithelfer, um einen perfekt
organisatorischen Ablauf zu gewährleisten, aus liebevollen Menschen der
freiwilligen Feuerwehr, der Volksarmee (noch Bundeswehr ), dem
Volksschutz ( noch Polizei genannt ) sowie privaten Sicherheitsdiensten,
Heilerinnen und Heilern zusammen zu rekrutieren !
Das jahrmillionen Jahre alte Fest, der "Sommersonnenwende", mit
liebevollen Seelen zusammen zu feiern, bereitet mir manchmal schlaflose
Nächte und fesselt mich innerlich durch die vorfreudige Visualisierung !
Viele globale Probleme warten auf die Lösung, dabei trage ich die
Überzeugung in mir, das wir auch durch dieses Event, die Liebe, auf uns
lenken werden, damit diese Energie zu allen Mitmenschen zurückkehrt und
das wir dadurch für alle Probleme eine schnelle Lösung finden werden !
305
Jeder kann seine eigene Realität erschaffen
Jeder kann sich seine eigene Realität erschaffen !
Armut und Reichtum ist daher eine Sache der Vorstellungskraft
wobei beides nicht erstrebenswert ist zu sein !
.
Wohlstand ist die goldene Mitte dieser beiden Polaritäten
und diesen sich zu erträumen ist die geistige Aufgabe
die es für viele Menschen zu bewältigen gilt
damit die Materialisierung vonstatten gehen kann !
.
Dabei ist mein persönliches Bestreben
das die Träume unendliche viele göttliche lebendige Werke entstehen lassen
sodass man schon alsdann wieder sagen kann :
„Das Paradies ist nun GRENZENLOS !“
Tulpen unsere Frühlingsboten
306
Erstes Gleichnis von mir
Der König und der dicke Mann
Eines Tages, es war im Herbst eines Jahres sprach ein dicker Mann beim
König des kleinen Volkes vor. Das konnte er denn zweimal innerhalb von
10 Tagen nahm sich der König Zeit um Menschen des kleinen Volkes
anzuhören.
So kam es das der dicke Mann von seiner Armut sprach und davon das der
Hunger ihn und seine Familie quälen würde.
Der König hörte den Ausführungen einen Moment aufmerksam zu und dann
plötzlich unterbrach er den dicken Mann beim sprechen. „Stopp“, sagte der
König laut doch recht freundlich. Der dicke Mann unterbrach sein Jammern
und schaute mit großen Augen hin wie der König sich von seinem Thron
erhob und seinen blauen Königsumhang auszog und diesen auf diesen legte.
Dann ging der König von seiner Anhöhe herunter und stellte sich neben den
dicken Mann. Er sprach daraufhin leise : „ So nun setzen Sie sich bitte mal
auf diesen Thron“ und zeigte zu dem Holzstuhl auf dem der blaue Umhang
lag.
Der dicke Mann stampfte die Treppen hoch zum Stuhl und nahm den
Königshanfumhang in die Hände und schaute zum König hinunter. Dieser
deutete an das er den Umhang anziehen solle. Der dicke Mann legte den
blauen Umhang über seine Schultern und setzte sich in den mit vielen
Schnitzereien schön verzierten Königssessel hinein. Ein leichtes Lächeln
durchzog dabei das Gesicht des dicken Mannes und mit seinen Händen
erfühlte er die verzierten Armlehnen des wundersamen Stuhles !
Einen Augenblick später als der Mann noch ganz in seinen Gedanken
versunken war fing nun der König der unten stand wild auf den im Sessel
sitzenden einzureden. So sprach der König :
307
„Oh König bitte helfen Sie mir und meiner Familie, ich weiß wir sehen
nicht gerade wie verhungerte aus doch trotzdem haben wir ständig Hunger.
Das Bier reicht nicht einmal bis zum Ende des Monats welches wir immer
schon auf Vorrat kaufen und auch das andere Essen wie die so sehr geliebte
Schokolade, die anderen Süßigkeiten und der ganze Knabberkram reichen
uns schon lange nicht mehr aus. Auch kosten die Wartungsarbeiten der
Computer zu viel Geld das wir vor Elend ständig miteinander streiten
innerhalb der Familie.
König oh Herr König wir haben eine große Wohnung und doch mangelt es
uns an dem Geld um uns noch viel mehr Dinge leisten zu können die uns in
der Werbung ständig gezeigt werden. Bitte Herr König teilen Sie uns ein
höheres Grundeinkommen zu damit unser Leid ein Ende hat !“
Der dicke Mann auf dem Thron schwieg und schaute auf diese armselige
Figur die unter ihm stand und seinen Pullover in die breite zog als
symbolisierte dieses einen sehr dicken Mann.
So sprach der dicke Mann auf dem Thron seine Gedanken nicht aus, die
dort zweierlei waren
1. Wache ! sperrt diesen Mann hier weg ich kann sein Antlitz und
sein Gejammer nicht länger ertragen !
2. Wache ! löscht diesem dicken Mann und seiner Familie das Leben
aus oder sperrt Sie allesamt in den Kerker
Als der dicke Mann nun auf dem Thron saß und dieses schweigend vor sich
hindachte ging der König zu ihm hinauf und reichte diesem seine Hand um
ihn aus dem Stuhl emporzuhelfen.
Der dicke Mann stand und der König nahm ihm seinen blauen Umhang ab
legte sich diesen selber um die Schulter und weiste dem dicken Mann den
Weg nach unten.
Der König setzte sich auf seinen Stuhl und sagte zu dem dicken Mann als
auch der wieder an seiner vorherigen Position stand.
308
„ Ich habe beschlossen Ihnen zu helfen. So erhalten Sie heute ein Stück
Land von 10.000 Quadratmetern, wo Sie sich mit Ihrer Familie ein
Schlaraffenland aufbauen können. Ab dem heutigen Tag erhalten Sie
zusätzlich Gutscheine, um in der königlichen Küche im Königssaal, sich
vollständig, bestmöglich, ernähren zu können und Sie erhalten Setzlinge für
Ihr Land. Sie erhalten zusätzlich für die Dauer von 24 Monaten einen
Mietzuschuss welcher die gesamten Miet und Mietnebenkosten vollständig
decken wird. Des weiteren erhalten Sie aus der königlichen Webstube Ihre
Kleidung die von Spezialisten angefertigt wird; doch Geld erhalten Sie ab
dem heutigen Tage keines mehr !“
Ende vom Gleichnis
309
Grundeinkommen
Dieses Gleichnis spielte auf ein weiteres aktuelles Thema an welches
derzeit kursiert und es nennt sich Grundeinkommen. Ich bin der
Überzeugung das durch noch mehr industriellem Konsum die Erde noch
mehr geschädigt wird und sehe es daher nicht als Ratsam an, Menschen die
unachtsam mit Ihren Geldern umgehen auch noch mit Geld zu stopfen.
Der Konsum von giftigem Plastik, Lebensmitteln aus fernen Ländern,
Produkte aus Tierbetrieben gleich welcher Art sind der größte Feind des
Lebens ! Mann kann sogar sagen der schlimmste Terrorist sind die
Menschen durch eine umweltverachhtende Lebensweise geworden ! In den
Zeiten wo man so viel von dem Terror liest oder hört sollte das einem jedem
BEWUSST sein oder werden !
Von Geld wird niemand wirklich wahrhaft satt sondern nur von der
Nahrung aus dem eigenen Garten. Es geht also am eigentlichen Bedarf
vorbei wenn man in dem Land wo die BRD Firma derzeit Ihr Unwesen
treibt den Menschen Geld hinterherwirft damit diese womöglich noch mehr
Müll machen. Nein nein so funktioniert das nicht !
Intelligenter ist es die meist äußert vergifteten Menschen zu autarken
Lebensweisen zu erziehen bei gleichzeitiger Heilung der Körper und
dadurch der Verständer. Es geht also darum die Menschen zu führen hin zur
Gesundheit und zum Glück damit man selber auch noch eine Zukunft auf
der Erde hat !
Die Möglichkeit von Nahrwertgutscheinen ist daher für mich die einzig
vernünftige Entscheidung hin zu einer göttlichen Lebensweise !
310
NAHRGUTWERTMARKEN
Um die Erde sowie den Menschen und damit vielen weiteren göttlichen
Lebensformen die hier leben zu schützen und eine schnelle Erdheilung zu
vollbringen, sollten Menschen die auf Kosten des Staates, also der
arbeitenden Allgemeinheit leben, hier ins besondere genannt, Politiker,
Sozialhilfeempfänger, Rentner sowie Arbeitslose zukünftig anstatt Geld
NAHRGUTWERTMARKEN (Essensmarken) erhalten !
Diese NAHRGUTWERTMARKEN dürfen allerdings ausschließlich für
biologisch angebaute vegane Lebensmittel verwendet werden !
.
Alleinerziehende Mütter oder auch Mitglieder in arbeitenden Familien
sollen ebenfalls zusätzlich zu Ihren Einkünften diese Nahrgutwertmarken
erhalten.
Gefördert werden mit der Einführung der NAHRGUTWERTMARKEN
jede Art von veganen Speisen der Erde und vegane alkoholfreie Getränke
sowie Hygieneartikel aus rein natürlichen Bestandteilen ! Dadurch erzielen
wir eine gesunde Ernährung des Volkes und sehr viele weitere positive
Erdheilungs - Effekte !
.
Natürlich sollten die erstgenannten Personen, die auf Kosten der
Allgemeinheit leben, auch eine kostenfreie Unterkunft und kostenfreie
Energie aus umweltschonender Produktion erhalten.
.
Durch die NAHRGUTWERTMARKEN können wir schnell die
Drogenprobleme unseres Volkes, wie Fleischkonsum, Alkoholkonsum,
Milchproduktekonsum sowie den Medikamentenkonsum lösen und die
Weichen in eine glückliche und vor allem gesunde Zukunft stellen !
311
Symbol : WSESLAWEC
Bedeutung : Allem "HEIL" gebende

Mir ist vollkommen klar das das Geschrei bei Abhängigen erst mal groß
sein wird, bei solch einer Einführung der Nahrgutwertmarken und
Bevormundung hinsichtlich des Konsums. Doch auf der anderen Seite
werden das wohl bald auch die dankbarsten Menschen sein denn diese hat
man dann endlich aus dem Teufelssystem der Werbeschinerie und von
giftigen Produkten befreit !
Um die Vielfalt der göttlichen Schöpfung zu bewahren bin ich auf der Erde,
die Alternative wäre das Aussterben vieler Artgenossen und dieses versuche
ich hiermit zu verhindern !

312
2015
2015 ist daher ein ganz besonderes Jahr mit wundervollen Zielen und die
Vorbereitungszeit von über 4 Jahren, nach jetzigen Stand, ist bei der Fülle
an Aktivitäten sicherlich gut geplant ! Das soll aber nicht bedeuten das bis
zum Jahre 2015 keine Feiern stattfinden werden die zu dem großen Event
dem Friedensfestival hinführen.
Wie ein Grashalm aus dem Samen zum Halme erwächst
sowie der Baum aus seiner Nuss sich den Weg in den Himmel bahnt
so ist auch mein Leben eine ständige Erweitung
auch auf entfernteste bereits geschaffene Planenten
um die göttlichen Schöpfungn zu erweitern und zu mehren
Doch diese vorherig beschreibenen Ziele, STOCKWOOD, HEILTHEKE,
Das Musical DER FRIEDENSENGEL, sind ersteinmal irdisch denn die
MissionGartenEden soll nun abgeschlossen werden damit die
MissionGartenLunaris fortgeführt werden kann. Dabei streben wir dem
Planeten Pranapur entgegen der im Musical „Der Friedensengel“ bereits
seine Erwähnung fand !
2015 ist dabei das Jahr wo die DoctorFood Heiltheke also ein
wunderschönes begehbares Stadtlokal fertiggestellt sein soll. Zu der
Eröffnungsfeier wird persönlich eingeladen werden !
Um das Irdische - Projekt „MissionGartenEden“ im kleinen voranzubringen
kann ich als Dichter versuchen in meinem unmittelbarem Umfeld zu
wirken, mit der Hoffnung, das diese Informationen wie auch die von
anderen liebevollen Seelen, die nun auf der Erde inkarnierten, sich
rumsprechen und zum Nacheifern, Mitmachen oder sogar Verbessern
anregen.
313
Ich kann jeden Tag Gedichte schreiben
Ich kann jeden Tag Gedichte schreiben,
doch davon wird die Welt wahrscheinlich nicht schöner;
ich kann jeden Tag Bilder malen,
doch davon wird die Welt wohl auch nicht besser;
doch ich kann auch jeden Tag versuchen,
den Garten zu verschönern
und mich um diesen kümmern
denn dadurch kann ich mir wirklich sicher sein
etwas nützliches zur Schöpfung beigetragen zu haben !
Das wichtigste was wir zum Wohlergehen aller göttlichen Geschöpfe zu tun
haben sind daher der Erde Ihre Pflanzen zurückzugeben. Die Länder der
Welt gleichen mittlerweile großen Monokulturwüsten, wo die Großbauern,
durch die falsche Bodennutzung für eine riesige Katastrophe bereits gesorgt
haben.
Dabei will ich nun keinem Bauern persönlich die volle Schuld an den
Problemen der heutigen Landwirtschaft geben doch wissen sollte es jeder
Bauer das die Zeit nun um ist die Erde mit schweren Maschinen
kaputtzupflügen. Das Land muss umgehend aufgeteilt werden an die
arbeitsfähige Bevölkerung um das Leben auf diesem Planeten zu bewahren.
Eine Bodenreform ist in unserem Land sehr leicht durchführbar denn durch
die problematische politische Situation ist es nun umso leichter Reformen
durchzuführen. Grund : Die Besatzer haben in unserem Land nichts mehr zu
suchen und wenn das Volk sich nun intelligent verhält können wir durch
kleine Schritte jeder schnell zu seinem Heimatland kommen ! Wir müssen
uns das Land nur nehmen ! Dabei sind wir noch nicht einmal Fremdbesatzer
sondern wir nehmen uns nur zurück was uns sowieso zusteht !
314
Damit die Erdheilung und die Rettung des Volkes gewährleistet ist, gilt:

Nur wer FREI ist ist kein Sklave mehr !
Freiheit heißt sich selbstständig,
vollständig, bestmöglich ernähren zu können !
Das geht nur durch ein 1 Hektar Land welches eine HEIMAT darstellt

Der neukeltische Baumkreis
In unserem Fall die keltischen Baumkreise ! Diese sind nun hier in der
Skizze mit den grünen Kreisen markiert !
Die Zuordung zu den Kalenderdaten die nun folgen wird ist aus dem
Internet schriftlich übernommen und eventuell haben die Ideengeber dieses
Kreisen tatsächlich die Blütenstände und auch die Erntezeiten in das Wissen
der Baumkreise einfließen lassen.
Ich von meiner Seite aus habe die Beschreibungen ergänzt und nach
meinem Gefühl und wissen vervollständigt oder sogar korrigiert.
Bevor wir uns dem so wichtigen Thema der Heilung mit den Baumkreisen
zuwenden soll eines hier allerdings auch ganz deutlich erwähnt werden. Die
Bäume können gute oder schlechte Säfte aus der Erde ziehen und somit
Menschen gutes tun aber auch vergiften.
Sicherlich liegt hier ein Stück weitere Wahrheit und es ist dann auch
verständlich wenn man von dem sogenannten Baum der Erkenntnis spricht
oder etwas lesen kann.


315
316
KELTISCHER BAUMKREIS
Die Lebensbäume
Die Tanne 02 Januar – 11. Januar
Die Ulme 12 Januar – 24. Januar
Die Zypresse 25 Januar – 03. Februar
Die Pappel 04. Februar – 08. Februar
Die Zeder 09. Februar – 18. Februar
Die Kiefer 19. Februar – 29. Februar
Die Weide 01. März – 10. März
Die Linde 11.März – 20. März
Die Eiche 21. März
Die Hasel 22.März – 31. März
Die Eberesche 01. April – 10. April
Der Ahorn 11. April – 20. April
Der Nussbaum 21. April - 30. April
Die Pappel 01. Mai – 14. Mai
Die Kastanie 15. Mai – 24. Mai
Die Esche 25. Mai – 03. Juni
Die Hainbuche 04. Juni – 14. Juni
Der Feigenbaum 15. Juni – 23. Juni
317
Die Birke 24. Juni

Der Apfelbaum 25. Juni – 04. Juli
Die Tanne 5. Juli – 14. Juli
Die Ulme 15. Juli – 25. Juli
Die Zypresse 26.Juli - 4.August
Die Pappel 05. August – 13. August
Die Zeder 14. August - 23. August
Die Kiefer 24. August – 04 September
Die Weide 03. September – 12. September
Die Linde 13. September - 22. September
Der Olivenbaum 23. September

Die Haselnuss 24.September - 03. Oktober
Die Eberesche 04. Oktober – 13. Oktober
Der Ahorn 14. Oktober – 23. Oktober
Der Nussbaum 24. Oktober – 11. November
Die Kastanie 12. November - 21. November
Die Esche 22. November – 01. Dezember
Die Hainbuche 02. Dezember - 11. Dezember Der Feigenbaum 12.
Dezember – 21. Dezember
Die Buche 22. Dezember
Der Apfelbaum 23. Dezember – 01. Januar
318
Lebensbaum
TANNE

Mystik:
Man schreibt Tanne Seelen folgende Charaktereigenschaften zu:
In der Tanne Lebende Seelen wird durch ihren Lebensbaum besondere
Weitsicht vermittelt. Sehr bedächtig und besonnen sollten sie ihre wichtigen
Entscheidungen treffen. Gründlich überlegt und auf ihre langfristige
Tauglichkeit hin überprüft sorgen sie so für eine gewisse Gelassenheit.
Hierbei spielt die nötige Übersicht und eine gewisse Distanz zur Sache eine
wichtige Rolle. Haben sie sich dann einmal entschlossen sind sie von ihren
Vorhaben nur schwerlich abzubringen. Damit ihr Entschluss dann auch zum
Erfolg führt können sie ihre ganze Autorität einsetzen. Ihr Selbstvertrauen
wurzelt, gleich den tiefen Wurzeln der Tanne in ihrer durch viel Erfahrung
angeeignete Kompetenz und ein sicheres Gespür für die wichtigen Dinge im
Leben. Ihr Verantwortungsbewusstsein wird besonders ausgeprägt sein und
sie sind daher für ihre Mitmenschen ein selbstbewusster und verlässlicher
Partner.
319
Baumbezug:
Der Tanne wird durch ihr Immergrün eine ganz besondere Weitsicht
nachgesagt. So sind die Nadeln der Tanne mit lichten kosmischen
Informationen eine wahrhaftige Energiequelle selbst in der Winterzeit Die
Tannenenergie steht für Entschlossenheit allen Widrigkeiten zu trotzen und
ist daher ein wahrhaftiger Baum der Autorität beweist ! Auch ist die Tanne
durch den Verzehr ihrer Nadel ein guter Lichtspender vor allem sind die
frischen Triebe nun zur den EHRENTAGEN sehr zu empfehlen da diese
leicht zu verdauen sind.

In alten Überlieferungen wird über Nadelgewächse viel berichtet und über
die Heilkräfte des gespeicherten Lichtes der Tannen kann man wahre
Wundergeschichten schreiben.
Die Tanne ist ein Tiefwurzler und transformiert wie kaum ein weiterer
Baum die gegensätzlichen Energien in diesem kosmischen Dasein !
• Arzneiliche Anmerkungen zur Tanne
Bei der Bezeichnung der Bäume im Volksmund, wie auch in der
320
Volksheilkunde wurde nicht immer zwischen Tanne, Fichte und Kiefer
unterschieden. Tannen- und Fichtenadeln haben eine ähnliche Heilwirkung
und wurden gleichartig verwendet.„Tannenharz“ wurde schon seid Urzeiten
als Heilmittel verwendet zur Wundheilung, Später, als der Mensch zur Zeit
des Okkultismus, von der Krankheit des Fleischverzehrs und seinen
unzählbar vielen Nebenwirkungen befallen wurde nahm man das
Tannenharz ein zur Durchblutungsförderung, auch wurde es als
Rheumasalbe empfohlen oder gekaut zur Festigung des Zahnfleisches
angewendet und zur Stärkung der Zähne. Im 16. bis Anfang des 17.
Jahrhunderts wurden Aufgüsse („Tannenbier“) zur Heilung von Skorbut
(„Scharbock“), einer Vitamin-C-Mangelerkrankung, eingesetzt.
Kaltangerührter oder lauwarmer Tannentee aus frischen Trieben oder das
einfache essen dieser kann man bei Husten und Verschleimung als Thearpie
anwenden. Auch zur Stärkung der Nerven bei Nervosität und Unruhe
wirken die Auszüge der Nadeln beruhigend. Bäder aus Tannenzweigen sind
bei Erkältungen geeignet auch bei Blasenentzündung und Ausfluss.
Ein Tee aus grünen Tannenzapfen, soll die Stimmbänder geschmeidig halten
welches leicht nachzuvollziehen ist wer das Wachstum dieser Zapfen
beobachtet.Auch sind Tannennadeln, junge Triebe, Samen und das Harz der
Harzblasen reich an ätherischen Ölen. Als Hauptbestandteile lassen sich
Monoterpene nachweisen. Weiterhin finden sich Provitamin A, Vitamin C,
verschiedene Zucker sowie Chlorogensäure, Cumarin und Flavanole.
Tannen- und Fichtenextrakte wirken schleimlösend und schwach
antiseptisch. Sie werden innerlich zur Stärkung der Luftwege verabreicht.
Äußerlich angewandt, lindert Einreiben leichte Muskel- und
Nervenschmerzen, Bindegewebsentzündungen, Muskelkater, Zerrungen
und Blutergüssen. In der Kosmetikherstellung dienen ätherische Öle als
Tannenduftessenzen in Seifen, Badezusätzen und Körperpflegemitteln.
Die Tanne ist mit einigen Geschwistern ebenfalls auf dem Grundstück des
Königreiches Wedenland prächtig gewachsen vorhanden und wird zukünftig
aufgrund der Heilwirkung
noch mehr Verehrung auch von mir finden als jemals zuvor

321
Lebensbaum
ULME

Lebensbaum.Ulme
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Ulme kann man folgendes mitteilen.
Im Baumzeichen der Ulme lebende Seelen sind Realisten. Sie sind stets
hellwach. Keine Situation kann sie wirklich überraschen. Sie scheinen
jederzeit vor allen Unannehmlichkeiten gewappnet zu sein. Vor ihnen haben
beschönigende Worte oder Handlungen keinen Bestand. Ihr Streben ist es
jeder Sache auf den Grund zu gehen, um anhand von Fakten die Ursachen
zu ergründen. Mit fester Entschlossenheit suchen sie nach Klarheit und
Wahrheit. Sie werden wegen Ihrer Geadlinigkeit bewundert und wegen
ihres beeindruckenden Sachverstands. Bei ihnen kann man sicher sein, dass
sie es so meinen, wie sie es mitteilen. Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und
ihrer Umwelt ist ihre wertvollste Tugend. Daher fällt es ihnen leicht sich
fest entschlossen für ihre eigenen Interessen und die ihrer Umwelt
einzusetzen.
322
Der Ulme sagt man nach das sie erwecke und erquicke
Dass die Ulmenrinde bzw. der Bast heilende Wirkstoffe enthalten sollte, ist
seid Urzeiten auch durch die Kelten bekannt.
Meine Empfehlung ist das der Bast zur Heilung von hartnäckigem Husten
sowie Knochenbrüchen und anderen Hautwunden eingesetzt werden kann.
Hierfür sollte man den Bast, das lebende Gewebe unter der Borke der Ulme
in Wasser hineinlegen und den Saft dann trinken. Hierzu sollte man eine
Tonschüssel oder ein Holzgefäß mit dem Bast in der Sonne möglichst eine
Stunde tränken um die gelösten Nährstoffe mit dem Wasser dann zur
Heilung einnehmen !
In der Frühlings und Sommerzeit wurde immer viel geschafft und die
Ehrentage der Ulme sind hier als perfekte Heiler bei Verletzungen also
gerade passend gewählt !
Äußere Bandagen können mit dem Bast und den Blättern wahre Wunder in
der Knochenbruchheilung bewirken.Die Rinde (Cortex ulmi interior)
empfehle ich zu zerkleinern und mit Wasser leicht anzufeuchten dann
entsteht ein durchsichtiger Schleim der als Salbe oder Umschlag speziell
gegen Brandwunden und Entzündungen als gutes Heilmittel hilft; wobei die
Stelle des Baumes wo die Rinde ertfernt wurde gleich mit feuchter Erde
danach verschlossen werden sollte.
Die Gerb- und Schleimstoffe aus dem Bast der Rinde können gegen
Durchfälle und Hautekzeme helfen. Positive Nebenwirkungen bei der
Anwendung sind, dass der Bast wassertreibend, blutreinigend und
blutstillend wirkt. Auch einen Ulmensitzbad soll manchen Menschen schon
gegen Hämorriden geholfen haben. In alten Kräuterbüchern wird auch oft
der heilende Ulmensaft erwähnt: „Die Blätter des Rüster bedecken sich im
Frühjahr massenhaft mit kleinen, von Blattläusen (Aphis gallorum ulmi)
herrührenden Bläschen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Diesem
sogenannten Rüstersaft werden große Heilkräfte zugeschrieben…“ (Mythos
Baum, 2000).
Das Ulmenlaub ist nicht nur das Laub mit dem höchsten Futterwert, sondern
es trägt zur Erhaltung der Gesundheit bei ich empfehle dieses daher Salaten
beizumischen.
323
Lebensbaum
ZYPRESSE
Mystik:
Lebensbaum Zypresse
Über die Charaktereigenschaften der Zypresse kann man folgendes
mitteilen.
Man schreibt Zypresse Seelen sind die Erhabenen. Sie stehen über den
Dingen. Nichts Irdisches kann sie mehr erschüttern. Selbst größtem Leid
sind sie gewachsen ohne das ihre Seele in Mitleidenschaft gezogen würde.
Sie stehen im Leben als wäre heute ihr letzter Tag in dieser Welt. Voller
Zuversicht schreiten sie voran.
Nichts und niemand kann sie aus der Ruhe bringen. Mit ihnen kann man
den vielfältigen Zauber der Natur und des Lebens entdecken. Unbekanntem
und Fremdem begegnen sie mit einer geradezu übernatürlichen Gelassenheit
und unerklärbaren Verständnis. Nach ihrer Auffassung scheint alles nach
einem festen Plan der Natur und des Lebens zu verlaufen. Ihre Intuition
führt sie sicher durch alle Veränderungen. Meist versteht man sich mit ihnen
auf Anhieb, denn man fühlt sich mit diesen Seelen auf eine besondere,
unerklärbare Art und Weise sofort verbunden
324
Auch dieses Pflanzenteil gehört der Familie der Zypressengewächse an. Sie
zeichnet sich durch folgende Merkmale aus und diese sind: es handelt sich
um einen Nadelbaum, dieser wird bis zu 30 Meter hoch und er besitzt einen
würzigen Duft. Die Zweige werden im Spätwinter bis zum Frühjahr, das
Holz wird über das ganze Jahr hinweg und die Früchte werden von Mai bis
Juni gesammelt und verarbeitet.
Zypressen wirken durch Ihre Formen wie Erhabene. Sie stehen scheinbar
über allen Dingen. Nichts Irdisches scheint die Zypresse zu erschüttern so
rubust wiegt sie sich im Winde hin und her, zart wie eine Elfe.
Diese Heilpflanze wird besonders bei einer Erkältung, bei Erkrankungen der
Atemwege und bei Frauenbeschwerden eingesetzt. Die Inhaltsstoffe der
Zypresse haben eine schleimlösende, antibakterielle und antiseptische
Wirkung auf den Organismus. Außerdem findet man das ätherische Öl
dieser Pflanze in diversen Cremes und Salben.

Die Anwendung
Gesundheitserhaltende oder Gesundheitsfördernde Eigenschaften und
Anwendungsgebiete
Ich empfehle diese Pflanze für folgendes einzusetzen. Stärkung des
vollständigen Immunsystems
Auch bei folgenden Beschwerden kann man diese Pflanze gut eingesetzen
und diese sind: bei Erkältungen, Husten, Bronchitis, Keuchhusten, Asthma,
bei einem grippalen Infekt, Fieber, Darmentzündungen, Durchfall, Rheuma,
325
Wechseljahrsbeschwerden, Gicht, Hämorrhoiden,Krampfadern und bei
schlecht heilenden Wunden. Für die medizinischen Anwendungen werden
die Zweige, die Früchte und das Holz herangezogen.
Ein Zypressen – Tee besteht aus zwei Teelöffeln zerkleinertem Holz und
dieses wird mit einer Tasse Wasser vermischt und in der Sonne ziehen
gelassen. Der Tee sollte ca. 1 Stunde ziehen können und man sollte diesen
dann des Öfteren pro Tag verzehren.
Die Wirkung
Diese Pflanze enthält vor allem ätherische Öle. Dieser Stoff wirkt
antibakteriell, entspannend, antiseptisch und schleimlösend auf den Körper.
Zudem können die Atemwege befreit werden, der Darm wird beruhigt,
Krampfadern können gelindert werden, Frauenbeschwerden können
ausgeglichen werden und Erkältungen können schneller überwunden
werden.
Zypressenbaumgewächse
im Königreich Wedenland
oder
der DoctorFoods Heiltheke
Auch zwei kleine Zypressenbaumgewächse befinden sich bereits in der
Paradiesgartenanlage und stellen den Eingangsbereich dar welcher zu den 5
Kreuzkreisgängen führt. Der Duft durch Reiben der Nadeln ist sehr intensiv
und selbst bei genauer Beoabchtung der Gerüche kann man den ätherischen
Duft von den Pflanzen förmlich sehen.
Die Pflanzen sind nun etwa 1,20 hoch und wurden von einer benachbarten
Gartenanlage gerettet wo sie von den Besitzner nicht mehr gewollt wurden !
Die zwei Weisen hatten anfänglich Schwierigkeiten anzuwachsen doch nach
einer liebevollen Pflege und einem Gespräch sind nun die seelischen
Verletzungen und auch körperlichen durch das Umpflanzen hoffentlich
verheilt.
326
Lebensbaum
PAPPEL
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Pappel kann man folgendes mitteilen.
Seelen die in der Pappel leben sind sehr sensibel. Sie nehmen die feinsten
Gefühle mit ihren sehr sensiblen Antennen in ihren leisesten Ebenen war.
Keine noch so kleine Unstimmigkeit bleibt ihnen verborgen. Sie empfinden
die bewegenden Gedanken und Gefühle ihrer gesamten Umgebung wie das
kaum wahrnehmbare Wachsen der Bäume und Pflanzen. Sie kennen alle
Nuancen der Emotionen und sind daher auch ein sehr verständnisvoller und
gefühlsbetonter Partner. Sie scheinen stets auf der Suche nach sich selbst zu
sein und auf dem Weg der Selbsterkenntnis. In ihrer Gegenwart scheint
jeder Augenblick ein stiller und heiliger Moment der Besinnlichkeit zu sein.
Unbewusst wird man durch sie von einer unerklärbaren Freude und tiefen
Dankbarkeit für das Leben ergriffen. Diese Seelen sind vor allem von der
Natur und ihren überwältigenden Schauspielen begeistert.
327
Die hohe, schmale Pappel reckt sich häufig an den Ufern von Flussläufen in
den Himmel.
Durch ihre charakteristische Form ist sie den meisten Menschen bekannt.
Heutzutage weiss aber kaum jemand, dass die Pappel schon in der Antike
als wichtige Heilpflanze geschätzt wurde. Eine Salbe aus ihren Knospen
gehört zu den ältesten überlieferten Salbenrezepten.
Sie wird heute noch zubereitet und für Haut- und Gelenkprobleme hilfreich
eingesetzt. Auch als Tee kann man die Pappelknospen trinken und damit
rheumatische Beschwerden und andere Entzündungen lindern
Steckbrief :
Heilwirkung: adstringierend, anregend, blutstillend, entzündungshemmend,
harntreibend,
schleimlösend, schmerzstillend, schweisstreibend, tonisierend, Fieber,
Blähungen, Sodbrennen,
Übelkeit, Hämorrhoiden, Gelenkrheuma, Kopfschmerzen, Blasenleiden,
Prostata-Beschwerden,
Wunden, Verbrennungen (leichte), Sonnenbrand, Verstauchungen,
Verrenkungen, Quetschungen, Abschürfungen.
Ihr wissenschaftlicher Name ist : Populus nigra aus Pflanzenfamilie der
Weidengewächse oder Salicaceae wobei der englische Name Poplar ist. Ihr
volkstümlicher Name ist bekannt unter Alberbaum, Bellen, Schwarz-
Pappel, Zitterpappel und Weisspappel. Die verwendeten Pflanzenteile:sind
vor allem die Knospen welche Populin, Salicin, Ätherisches Öl, Harz,
Gerbsäure,Gallussäure enthalten
Sammelzeit: April
328
Lebensbaum
KIEFER
Mystik :
Über die Charaktereigenschaften der Kiefer kann man folgendes mitteilen.
Die Seelen die im Baum der Kiefer leben, sind sehr genügsam. In ihren
Bedürfnissen können sie sehr bescheiden sein und stellen keine übertrieben
grosse Erwartungen. Ihre Anspruchslosigkeit ist beispielhaft und verleiht
ihnen die Wurzel zu Reichtum jeder Art. Wenn es die Zeit erfordert geben
sie sich auch mit dem Geringsten zufrieden. Ihre bescheidene, gutmütige
Art weckt Vertrauen und ermutigt zu neuen Taten.
Die Kiefer ist eine sehr alte genügsame Pionierbaumart – die Bäume
können bis zu 30m hoch werden. Bei den Chinesen und Japanern gilt die
Kiefer als heiliger Baum. Schon die Kelten schätzen den Feuerbaum (Kiefer
bzw. Föhre) - als Kienspan.
Auch bei den Römern galt die Kiefer ebenfalls als heiliger Baum der Rhea
(Rheia) – die Kiefer verbindet in Ihrer Glaubenswelt Himmel und Erde.
Der Himmel wird dem Uranos (Vater der Rhea) zugeordnet, die Erde ist die
Gaia, die Mutter der Rhea. In Tirol in Österreich wurden Kiefern bis in die
Neutzeit noch als Heiratsbäume gepflanzt. Die Verbindung von Himmel und
Erde wird übrigens auch der Zeder ( Cedrus juniperus ) zugeordnet.

329
Heilanwendung
Teile der Kiefer (Harz, Sprossen, Nadeln) werden für hustenreizstillende
Naturheilmittel verwendet.
Das Kiefernharz aber auch Zubereitungen aus den Sprossen u. Nadeln
gelten als hustenreizstillend, auswurffördernd, antiseptisch,
durchblutungsfördernd, beruhigend und leicht harntreibend.
Es ist überliefert, dass Aufgüsse von Kiefernadeln als Mittel gegen durch
Vitaminmangel auf Schiffsreisen hervorgerufenen Skorbut verwendet
wurde. Früher baute man um Tuberkulosesanatorien Kiefernwälder, da die
Kiefern Fitonziden ausscheiden, die gegen Tuberkulose wirksam sind.
330
Lebensbaum
Die WEIDE
Lebensbaum Weide
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Weide kann man folgendes mitteilen.
Seelen, die Seelen die im Baume der Weide leben, sind wahre
Energiebündel. Ihre Ausdauer ist sprichwörtlich und lässt jeden bewundernd
über ihre Leistungsfähigkeit staunen. Nichts kann sie aufhalten ihre Ideen in
die Tat umzusetzen. Ihre Vorhaben setzen sie daher spontan und mit einer
alles begeisternden Energie um. Ihr Tatendrang ist so gewaltig, dass sie
scheinbar unmögliches mit spielerischer Leichtigkeit vollbringen. Ihre
Flexibilität selbst in schwierigen Situationen löst anerkennende
Bewunderung und bloßes Erstaunen aus. Sie sind der geschätzte Helfer in
der Not. Sie biegen jede Situation zum Vorteil und zur Zufriedenheit für alle
Beteiligten wieder hin. Sie weichen mit dieser Fähigkeit auch den meisten
331
unangenehmen Begebenheiten aus und gewinnen dabei für sich ein Stück
mehr Zufriedenheit und Freude am Leben.
Die Weide ist ein verbreiteter Baum oder Strauch, der bevorzugt an
Gewässern wächst.
Der Hauptwirkstoff der Weide ist Salicin, das auch heute noch in
synthetischer Form im verbreiteten Schmerzmittel Aspirin Anwendung
findet.
Früher als es noch keine Schmerztabletten gab, haben die Menschen
Weidenrindentee getrunken, wenn sie Fieber oder Schmerzen hatten und so
sollte es nun auch wieder sein.
Steckbrief
Heilwirkung: entzündungshemmend,harntreibend,schmerzstillen
d,
schweisstreibend, Erkältungen, Grippale Infekte,
Fieber, Rheuma, Gicht, Blasenentzündung ,
Migräne, Kopfschmerzen, Neuralgische
Schmerzen, Verhornte Haut,
Hühnerauge,Warzen,
wissenschaftlicher
Name:
Salix alba
Pflanzenfamilie: Weidengewächse = Salicaceae
englischer Name: Willow
volkstümlicher Name: Felbern, Katzenstrauch, Korbweide, Maiholz,
Weihbuschen
Verwendete
Pflanzenteile:
Rinde und Blätter
Inhaltsstoffe Glykosid Salicin, Salizylsäure, Gerbstoffe,
Gerbsäure,
Sammelzeit: Rinde, Blätter: Frühjahr
332
Anwendung :
Weide kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden. Die
häufigste Art, Weide anzuwenden ist als Weidenrinden-Tee.
Tee
Für einen Weide-Tee übergiesst man ein bis zwei Teelöffel Weidenrinde mit
einer Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen.
Anschliessend abseihen und in kleinen Schlucken trinken. Von diesem Tee
trinkt man ein bis drei Tassen täglich.
Doch auch empfehle ich Weidenblätter und ein Stück Weidenholz in ein
Wasserbad einzuweichen ohne dabei gekochtes Wasser zu verwenden. In
einem Tongefäß das Holz oder die Blätter im Sonnenlicht einzuweichen
oder innerhalb von Räumen auf einem Tee - Stöfchen zu erwärmen ist eine
weitere schonende Teezubereitung.
Tinktur
Um eine Weide-Tinktur selbst herzustellen, übergiesst man Weidenrinde in
einem Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist, bis alle
Pflanzenteile bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für 2 bis 6
Wochen ziehen.
Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.
Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein.
Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser
verdünnen.
Äusserlich
Äusserlich kann man Weide-Tee oder verdünnte Tinktur in Form von
333
Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden. Die Salizylsäure hat die
Eigenschaft, harte Hautstellen aufzuweichen. Daher kann man Weidenrinde
gegen Hornhaut und Hühneraugen anwenden. Auch gegen Warzen kann
man sie versuchen. Dazu muss man die Anwendung aber häufig
wiederholen.
Bachblüte
Als Bachblüte "Willow" steht die Weide für die Selbstverantwortung.
Pflanzenbeschreibung
Es gibt sehr viele Weidenarten, von denen auch viele in Mitteleuropa
heimisch sind. Weiden haben eine enge Verbindung zum Wasser, sie
wachsen vor allem an Wasserläufen, feuchten Gräben und Feuchtwiesen. Je
nach Art werden die Weidenbäume unterschiedlich hoch. Sie können
zwischen drei und dreissig Meter gross werden.
Junge Zweige von Weiden mit schmalen Blättern sind biegsam, so sehr,
dass Körbe daraus geflochten werden. Der Stamm von älteren Weiden kann
sehr rauh und gefurcht sein. Die Blätter sind an der Oberseite dungelgrün
und glänzend und an der Unterseite eher silbrig.
Da Weiden zweihäusig sind, wachsen die männlichen und weiblichen
Blüten immer auf unterschiedlichen Bäumen.
Die Vermehrung der Weiden erfolgt durch Samen oder durch Weiden-
Stöcke, die in die Erde gesteckt werden, denn die Weiden schlagen sehr
leicht aus.
334
Der Lebensbaum
LINDE

Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Linde kann man folgendes mitteilen.
Die Seelen der Linde zeichnen sich durch besonderen Gerechtigkeitssinn
und eine ausgeprägte Harmoniefähigkeit aus. Sie verstehen es, sich in die
Lage ihrer Umwelt zu versetzen um eine akzeptable Lösung für jede
Situation zu entdecken. Keine noch so kleine Ungerechtigkeit bleibt ihrem
aufmerksamen Blick verborgen und sie sind es dann auch, die sich für einen
baldigen und gerechten Abschluss der Angelegenheit einsetzen. In ihrer
Gesellschaft ist immer was los. Ihre sprichwörtliche Lebensfreude überträgt
sich wie ein Lauffeuer auch auf alle anderen Seelen in ihrer Umgebung. Sie
sind wahre Meister der Geselligkeit und verbinden die Seelen miteinander.
Sie teilen mit ihrem Lebensraum Freud und Leid und gehen mit ihnen als
guter treuer Freund und Partner durchs Leben.
335
Die Linde ist ein weitverbreiteter Baum, der wunderbaren Schatten spendet,
geeignet ist, daß man Herzchen in ihn schnitzt (was ihm bestimmt etwas
wehtut) und gerne an Versammlungsplätzen wächst.
Auch in Städten ist die Linde sehr beliebt, um Plätze und Sraßen zu
begrünen. Ihre Blüten sind ein wichtiges Heilmittel bei Fieber und Grippe.
Steckbrief:
Haupt-
Anwendungen:
Grippe
Heilwirkung: Beruhigend, blutreinigend, entspannend,
entzündungshemmend,
harntreibend, krampflösend, schleimlösend,
schweißtreibend,
Anwendungsbe
reiche:
Erkältung, grippale Infekte, Schnupfen, Husten,
Hustenkrampf,
Appetitlosigkeit, Sodbrennen, Darmentzündung,
Verstopfung,
Rheuma, Blasenentzündung, Bluthochdruck,
Wassersucht,
Ödeme, Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit,
Angstzustände,
Hexenschuß, Ischias, Wunden, Furunkel, Falten,
wissenschaftlic
her Name:
Tilia grandifolia, Tilia cordata
Pflanzenfamilie Lindengewächse = Tiliaceae
336
:
englischer
Name:
Lime Tree
volkstümliche
Namen:
Sommerlinde, Grossblättrige Linde, Winterlinde, Stein-
Linde,
Kleinblättrige Linde
Verwendete
Pflanzenteile:
Blüten
Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Farnesol, Saponine, Flavonglykoside,
Flavonoide,
Gerbstoff, Gerbsäure, Schleim,
Sammelzeit: Juni
Anwendungsbereiche:
Linde kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden.
Die häufigste Art, Linde anzuwenden ist der berühmte Lindenblütentee.
Man kann ihn auch in Teemischungen gegen Erkältung verwenden.
Tee
Für einen Linde-Tee übergiesst man ein bis zwei Teelöffel Linde mit einer
Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen.
Anschliessend abseihen und in kleinen Schlucken trinken.
Von diesem Tee trinkt man ein bis drei Tassen täglich.
Eine bessere Empfehlung ist hierbei die Lindenblüten oder auch Blätter und
ein Stück Lindenholz ( Zweig ) in ein Wasserbad einzuweichen ohne dabei
gekochtes Wasser zu verwenden. In einem Tongefäß das Holz oder die
Blätter im Sonnenlicht einzuweichen oder innerhalb von Räumen auf einem
Tee - Stöfchen zu erwärmen ist eine weitere schonende Teezubereitung.
Tinktur
Um eine Linde-Tinktur selbst herzustellen, übergiesst man Linde in einem
Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist, bis alle Pflanzenteile
bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für 2 bis 6 Wochen
337
ziehen.
Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.
Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein.
Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser
verdünnen.
Innerlich
Linde kann man innerlich, als Tee oder Tinktur gegen Erkältungen und
Grippe einsetzen.
Ausserdem hilft Linde gegen Verdauungsbeschwerden und Störungen des
Nervensystems wie Kopfschmerzen, Migräne oder Schlafstörungen.
Äusserlich
Äusserlich kann man Linde-Tee oder verdünnte Tinktur in Form von
Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden.
Mit dieser Art der Anwendung kann man die Abheilung von Wunden
fördern.
Linde hilft äusserlich eingesetzt auch gegen Furunkel und andere Abszesse.
Umschläge mit Lindenblüten-Tee können das Reifwerden fördern.
Pflanzenbeschreibung
Die Linde ist in Europa heimisch. Sie wächst bevorzugt dort, wo sie von
Menschen angepflanzt wird, auf Dorfplätzen, an Strassen, Alleen und Parks
oder auf Wiesen. Wild kommt die Linde eher selten vor.
Es gibt viele Lindenarten. In Mitteleuropa sind Sommerlinde und
Winterlinde die häufigsten Arten. Die Sommerlinde ist die Lindenart, die
bevorzugt als Heilpflanze angewendet wird. Die Winterlinde und andere
Lindenarten kann man jedoch auch zu Heilzwecken einsetzen.
338
Der Baum wird bis zu vierzig Meter hoch.
Die Blätter der Sommerlinde sind gross, bis zu 15 cm breit und lang. Die
Blätter der Winterlinde sind deutlich kleiner, etwa 6 cm breit und 5 cm lang.
Die in Trugdolden hängenden Blüten erscheinen zwischen Juni und Juli. Sie
sind sehr beliebt bei Bienen und werden eifrig umschwirrt. Aus den Linde-
Blüten entwickeln sich kugelige Früchte mit Rippen. Lindenbäume können
sehr alt werden, oft viele hundert Jahre alt.
339
Lebensbaum
HASEL
Lebensbaum Hasel
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Hasel kann man folgendes mitteilen.
Seelen die im Baume der Hasel geboren sind wahrheitsliebend. Ihre
Ehrlichkeit ist für ihr Umfeld meist entwaffnend und bringt die Dinge sehr
schnell auf den Punkt. Unwahrheiten werden von diesen Seelen unerbittlich
durchschaut und klar gestellt. Sie sind wie ein Fels in der Brandung an dem
zweifelhafte Vermutungen wie Wassertropfen zerschellen. Gerade wegen
ihrer Geradlinigkeit und ihrer ausgesprochenen Ehrlichkeit sind sie ein
guter Freund und Partner auf den man sich jederzeit verlassen kann. Wegen
ihrer ausgeprägten Fähigkeit Sachverhalte auf den Punkt und ans Licht der
Wahrheit zu bringen wird ihre Meinung von ihren Mitmenschen sehr
geschätzt. Stets sind sie bemüht sich selbst zu vervollkommnen. Ihre
Erkenntnisse teilen sie mit engsten Freunden und Bekannten in tiefen
Gesprächen und besonderen Treffen.
340
Die Haselnuss wächst als kleiner Baum oder als Strauch und wird bis zu 6
m hoch. Die Haselnuss trägt männliche und weibliche Blütenstände auf der
selben Pflanze, sie ist also getrenntgeschlechtlich und wird vom Wind
bestäubt. Die männlichen Blüten sind die 4-8 cm langen hängenden
Kätzchen, Die weibliche Blüte ist wegen ihrer Winzigkeit kaum zu sehen;
sie gleicht einer Knospe, aus der rote Narben heraus hängen. Die im
September bis Oktober heranreifenden hartschalige Nuss ist erst gelblich
und verfärbt sich mit der Reife braun. Haselnüsse verbreiten sich unter
anderem durch Eichhörnchen, die Nüsse verstecken und viele hinterher
nicht wiederfinden.
Standort und Verbreitung:
Die Haselnuss wächst bevorzugt an
Waldrändern, bildet aber auch Hecken
im Brachgelände. Sie braucht nährstoff-
reichen, lehmigen Boden und viel Licht.
Die Haselnuss ist mit 15 Arten auf der
nördlichen Halbkugel verbreitet; in den
Alpen findet man sie bis zu einer Höhe von 1800 m.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
Die Haselnuss zählt nicht zu den Heilpflanzen, sie enthält allerdings viel
Fette (über 60 %) und Eiweiße, Kalzium, Eisen und die Vitamine A, B1, B2
und C. Als Lebensmittel ist sie daher, wie alle anderen Nüsse auch, von
hohem gesundheitlichem Wert.
Name:
Der Botanische Gattungsname Corylus ist die lateinische Bezeichnung für
den Hasel gewesen. Der Artname avellana bedeutet „aus Avelinno (Italien)
stammend, weil die Römer den Haselnussstrauch nach Italien brachten, in
der Provinz Avellino anbauten und veredelten.
Geschichtliches:
Haselnüsse wurden schon in vorgeschichtlicher Zeit gesammelt und
vermutlich angebaut.
341
Lebensbaum
EBERESCHE
Lebensbaum Eberesche
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften der Esche kann man folgendes mitteilen.
Man schreibt den Seelen der Eberesche zu das diese vor Lebensfreude
sprühen. Sie scheinen das Glück gepachtet zu haben. Mit Leichtigkeit
überwinden sie jedes Hindernis und eine harmonische Zusammenleben
scheint mit ihnen sehr einfach erreichbar. Sie freuen sich an den kleinen
Dingen des Lebens in der Natur. Gesundheit und Selbstverwirklichung
stehen bei ihnen an oberster Stelle. Ihr sympathisches Wesen lässt sie leicht
dauerhaft Freunde gewinnen. Unternehmungen in Ihrem Umfeld sind
immer Erlebnisse der besonderen, unvergesslichen Art. Dennoch sind
Ebereschen sehr bescheiden und dies ermöglicht ihnen sich jeder noch so
schwierigen Situation anzupassen und zu bewältigen. Durch ihre
Konzentration auf nur ein Ziel erreichen sie dieses auch.
Der Eschenbaum ist in der nordischen Mythologie der heilige Weltenbaum
Yggdrasil, auch Weltenesche genannt. Die Esche kann sehr gross werden,
bis zu vierzig Meter und sie wird bis zu 250 Jahre alt.
342
Ihre Blätter und Samen haben vielfältigeHeilwirkungen, so stärken sie den
Stoffwechsel, wodurch rheumatische Erkrankungen gelindert werden
können. Sie senkt auch den Blutzuckerspiegel und stärkt das Herz. Dadurch
ist sie eine wertvolle Heilpflanze für alle typischen Fleischesserkrankheiten
wobei man bei erfolgreicher Heilung niemals wieder Leichenteile essen
sollte.
Eberesche,Vogelbeerbaum
Rosengewächse
Bestimmungsmerkmale:
Die Eberesche wächst als Strauch oder als kleiner Baum. Sie erreicht eine
Höhe von 3 -15 m. Von Mai - Juni erscheinen die weissen doldigen
Blütenstände. Die roten Beeren reifen im Herbst heran. Die länglich-
eiförmigen Blätter sind unpaarig gefiedert. Eine direkte Verwandte ist die
Mehlbeeree.
Standort und Verbreitung:
Man findet die Eberesche auf Kahlschlägen im Wald, an lichten Rändern
und in Gebüschen. Sie wird auch in Gärten angepflanzt. Das
Verbreitungsgebiet ist fast das gesamte Europa. Die Eberesche stellt keine
großen Ansprüche an den Boden, so genügt ihr nährstoffarmer Lehm-
Sandboden. Sie wächst auch auf moorigem Untergrund. Gerne hat sie viel
Licht und hohe Luftfeuchtigkeit.,
343
Heilwirkung: Adstringierend, harntreibend, schweisstreibend,
tonisierend,
Fieber, Appetitlosigkeit, Blähungen, Verstopfung,
Blasen- und Nierenleiden, Rheuma, Gicht, Blutzucker
senkend,
Diabetis, Wassersucht, Bluthochdruck, Insektenstiche,
Wunden,
wissenschaftlic
her Name:
Fraxinus excelsior
Pflanzenfamilie
:
Ölbaumgewächse = Oleaceae
englischer
Name:
Ash
volkstümliche
Namen:
Asche, Geisbaum, Oesch, Wundbaum
Verwendete
Pflanzenteile:
Blätter, Samen, Rinde
Inhaltsstoffe: Fraxin, Fraxidin, Ätherisches Öl, Bitterstoff, Flavonoide,
Gerbstoff, Gerbsäure, Glykoside, Cumarine,
Sammelzeit: Mai bis Juli
Inhaltsstoffe, Wirkung und Symptome:
In den Früchten findet man unter anderem Parasorbinsäure. Bei dem
Verzehr größerer Mengen roher Beeren kann es zu Reizungen der
Schleimhäute kommen, unter Umständen auch zu Erbrechen und Durchfall.
Da die Beeren herb und bitter schmecken, ist eine Vergiftung aber eigentlich
nicht zu erwarten. Im gekochten Zustand (Marmelade) wird der Stoff
unwirksam.
Name:
Da die Beeren gerne von Vögeln gefressen werden, heißt unser Baum auch
Vogelbeere. Weitere Bezeichnungen waren Eibschen, Drosselbeeren und
Kronawetterbeeren. Der Gattungsname Sorbus ist der lateinische Name der
Pflanze gewesen. Der Artname aucuparia heißt übersetzt “für den Vogelfang
nützlich”. Man nutze die Beeren nämlich früher und vielleicht auch heute
noch (hoffentlich nicht) zum Vogelfang.
344
Lebensbaum
NUSSBAUM
Lebensbaum Nussbaum
Mystik:
Über die Charaktereigenschaften des Nussbaums kann man folgendes
mitteilen.Seelen, die im Baume des Nussbaum leben verändern sich
beständig. Sie entdecken neue Welten und Interessen, die so vielfältig wie
die Blätter an einem Baum mit all seinen Verästelungen sein können. Ihr
Drang und Möglichkeiten sich zu verändern scheinen schier unerschöpflich
zu sein. Stets sind bei all ihren Erkundungen darauf bedacht den wahren
Grund hinter den Dingen zu enträtseln. Und von diesem nach den wahren
Wurzeln zu suchen halten sie auch härtere Widerstände nicht ab.
Unbefangen von der Vergangenheit reizt sie immer wieder das neue
Unbekannte mit all seiner Faszination des aufregenden Neubeginns. Es ist
spannend mit ihnen gemeinsam durchs Leben zu gehen, denn immer wieder
entdeckt man mit ihnen die unerschöpfliche Vielfalt des Lebens neu.
Meisterhaft finden sie sich mit neuen Gegebenheiten zurecht und deshalb
sind sie auch ein vertrauenswürdiger Ratgeber.

345
Walnüsse sind vor allem im Winter sehr beliebte Nüsse, die man gerne
geräuschvoll knackt und nascht. Die Walnüsse sind nicht nur lecker,
sondern sie sind sogar gesund, vor allem für die Blutgefässe. Der ganze,
üppige Walnussbaum ist die reinste Apotheke, denn viele seiner Teile
können für die Gesundheit genutzt werden.
Die Blätter werden als Tee zur stärkung der Verdauung und gegen
Hautprobleme genutzt und aus den unreifen Nüssen kann man allerlei
Leckereien zubereiten, die zudem noch gesundheitsfördernd sind.
Selbst die holzigen Kämben, die man zwischen den Nusshälften hervorpult,
fördern die Gesundheit, denn sie sollen gegen Herzrhythmusstörungen
helfen können.

346
Haupt-Anwendungen: Hautprobleme,
Heilwirkung: Adstringierend, anregend, blutreinigend, blutstillend,
entzündungshemmend, harntreibend, schmerzstillend,
Anwendungsbereiche: Appetitlosigkeit, Magenschwäche, Magenentzündung,
Darmentzündungen, Verstopfung, Gallenschwäche, Rhemua, Gicht, Gelenkentzündungen,
Diabetes, Gürtelrose, Arteriosklerose,
Herzrhythmusstörungen, Menstruationsbeschwerden,
Haarausfall, Hautentzündungen, Ekzeme, Schuppenflechte,
Lidrandentzündungen, Akne, Pickel, Hämorrhoiden,
Afterjucken, Fusspilz, Fussschweiss, Übermässige Schweissbildung,
Hühneraugen, Warzen,
wissenschaftlicher Name: Juglans regia
Pflanzenfamilie: Walnussgewächse = Juglandaceae
englischer Name: Walnut tree
volkstümliche Namen: Wallnuss, Wälsche Nuss, Welschnuss-Baum, Nussbaum,
Christnuss, Steinnuss,
Verwendete Pflanzenteile: Nüsse, Unreife Nüsse, Blätter, Nusschalen, Kämben
Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Gerbsäure, Tannine, Bitterstoffe, Flavonoide,
Juglon, ätherisches Öle
Sammelzeit: Grüne Nüsse: Juni, Blätter: Juni, Reife Nüsse: Herbst

Lebensbaum
FEIGENBAUM
Lebensbaum Feigenbaum
Mystik:
Seelen die im Baumzeichen des Feigenbaums leben verbreiten eine
Atmosphäre der Harmonie und Eintracht. Sie sind im Einklang mit der
Natur und ihren Mitmenschen. Sie finden dort auch die Zufriedenheit ihres
Seelenlebens. Für sie ist Erfüllung in der Partnerschaft ein wichtiger
Bestandteil des Lebens. Sie sind der ruhende Pol in der Familie und
347
verbreiten eine beruhigende Gelassenheit. Diese Ruhe strahlt Sicherheit auf
alle Seelen in ihrer Umgebung aus. Man fühlt sich in ihrer Nähe geborgen
und weis, es ist aus den Schätzen der Natur für alles gesorgt und wird
gerecht geteilt. Sie haben das Glück durch beständigen Fleiß für sich
dauerhaft gebucht. Reichtum und Erfüllung sind bei ihnen Zuhause und
bieten eine gute Basis für ein zufriedenes und erfülltes Leben.
Feige (Ficus carica) - Beschreibung: Die Feige ist ein Strauch oder kleiner
Baum mit einer Wuchshöhe von bis acht Metern. Sie ist sommergrün und
laubwerfend. Die Krone ist bei alten Individuen sehr breit und ausladend,
jedoch unregelmäßig und niedrig. Der Stamm ist oft knorrig, gedreht oder
gebogen. Die Verzweigung beginnt schon in geringer Höhe. Die Rinde ist
glatt, hellgrau. Die ganze Pflanze führt Milchsaft.
Die Blätter sind rund 20 bis 30 Zentimeter lang und fast ebenso breit und
stehen wechselständig an den Zweigen. Sie sind fest und ledrig-steif. Sie
sind handförmig in drei bis fünf Lappen geteilt. Die Oberseite ist
dunkelgrün und rauhhaarig, die Unterseite ist heller und nur auf den
Blattnerven deutlich behaart. Der Blattstiel ist fünf bis acht Zentimeter lang.
Nach der Bestäubung entwickelt sich der Blütenstand in drei bis fünf
Monaten zur bekannten Feige, einen knapp birngroßen Fruchtstand, genauer
einem Steinfruchtverband, da die weiblichen Blüten sich zu Steinfrüchten
entwickeln, die beim Essen als kleine Kerne bemerkbar sind.
Feige Inhaltsstoffe: Neben 80 % Wasser enthalten die reifen Früchte ca.
1,3 % Protein, 0,5 % Fett, 12,9 % Kohlenhydrate, ca. 4,5 % Ballaststoffe
und 0,7 % Mineralstoffe, besonders Kalzium, Phosphor und Eisen. Daneben
ist sie auch reich an Vitamin B1. Außerdem enthält sie Ficine (Enzyme),
348
Benzaldehyd, Invertzucker, Pektin, Fruchtsäuren, Fermente, Schleim.
Verwendete Pflanzenteile: Früchte.
Wirkung von Feige und Anwendung: Die Feige kann man frisch oder
getrocknet essen. Sie wirkt mild abführend, ist also bei leichter Verstopfung
geeignet. Auch gegen Vitaminmangelerscheinungen kann sie helfen. Zudem
wirkt sie stärkend.
Heilwirkung: Feige wirkt antibakteriell, wurmtreibend und hilft bei
Hustentee, Verstopfung, Skorbut, Hämorrhoiden, Leberschwäche,
Geschwüre, Hautausschläge und Rekonvaleszenz.
Ältester Fruchtbaum. Der Feigenbaum zählt zu den ältesten
Fruchtbäumen überhupt. Man weiß aus schriftlichen Überlieferungen das
vor 4.500 Jahren die Ägypter seine wohlschmeckenden Früchte pflückten.
Den römischen Athleten dienten sie vor dem Wettkampf als letzte
349
Kräftigung. Heute wird er im gesamten Mittelmeerraum angebaut.
Übrigens: Weizen, Oliven und Feigen gehörten zu den wichtigsten
Nahrungsmitteln der alten Völker.
Seine Heimat hat der Feigenbaum in den warmen Ländern des
Mittelmeerraums und in den Zonen Asiens, sowie Ägyptens. Er gehört zur
Gattung “ficus” und zählt rund 700 Arten.
Den Feigenbaum erkennen Sie an seinem kleinen Wuchs und der sehr breit
ausladenden, unregelmäßigen breiten Krone. Den typisch rundlich in drei
bis fünf handförmigen Lappen eingebuchteten Blättern. Und dem oft
knorrig, gedrehten hellgrau, glatten Stamm. Feigenbäume sind
frostempfindlich und sind daher eher in südlichen wärmeren Gefilden
anzutreffen.
Allerdings entsteht bei der Anlage eines Baumkreisen ein eigenes
Mikroklima sodass auch die Feige in den Breitengraden des Nordens
überleben kann wenn Sie nur genug Aufmerksamkeit von dem Menschen
erhält der sie erwärmt durch seine Liebe.
Es gibt Fälle wie zum Beispiel auf dem Krameterhof von Sepp Holzer wo in
den kältesten Gebieten Österreichs ( Durchschnittstemperatur 4 Grad )
Orangenbäume und andere angeblichen Südfrüchte hervorragend wachsen
und gedeihen. Der Grund ist hierbei das Mikroklima welches durch die
Pflanzenvielfalt entsteht.

350
Lebensbaum
Olivenbaum
Lebensbaum Olivenbaum
Mystik:
Olivenbäume sind von einem Hauch von ewiger Beständigkeit umgeben.
Ruhig und gelassen vollbringen sie ihr Lebenswerk und sind dabei in voller
Aufmerksamkeit ganz in sich selbst versunken. Ihre Kraft für noch so
schwere Aufgaben und Herausforderungen schöpfen sie aus einem
unendlichen Durchhaltevermögen. Ihr Zeithorizont ist unendlich weit, denn
der erschließt sich ihnen dadurch, dass sie im Augenblick, im Hier und Jetzt
leben. Denn sie wissen, dass das heutige Handeln die Grundlage des
351
morgen ist. Mit ihrer Zuversicht und dauerhaftem Festhalten vollbringen sie
Außergewöhnliches. Für Menschen in ihrer Umwelt ist es der Baum an dem
man sich sicher anlehnen kann und weiß, dass man gegen alle Widrigkeiten
beschützt ist. Ihr Rat ist gefragt und oft sind es langfristigen dauerhaften
Dinge die man durch sie erfährt, denn sie sind berühmt für ihre
Besonnenheit.
Der Olivenbaum wird auch Ölbaum genannt und ist eine der ältesten und
wichtigsten Kulturpflanzen für die Völker am Mittelmeer, wurde bereits vor
Jahrtausenden in Asien angepflanzt, wo wir ihn auch heute noch
wildwachsend antreffen. Der Baum wird 10 Meter hoch und erreicht ein
Alter von über 1000 Jahren. Es gibt einzelne Exemplare, welche rund 2000
Jahre alt sind.
Den Ölbaum erkennen Sie an seiner knorrigen, kräftigen Gestalt und seinen
schmalen silbernen Blättern. Er presst dem trockensten Boden noch jeden
Tropfen Wasser ab. Er ist sehr bescheiden und gedeiht am besten in der
Sonne.
Seine Heimat hat der echte Ölbaum im Orient. Heute werden rund 30 Arten
des immergrünen Baumes auf allen fünf Kontinenten angebaut. Besonders
in Spanien ist er stark vertreten
Die Frucht des mediterranen Olivenbaums ist voll mit wertvollem
Pflanzenöl und würzigen, bitteren Stoffen. Das Olivenöl ist nicht nur ein
sehr gesundheitsförderndes Öl in der Küche, sondern stellt auch ein
besonders heilsames Öl zur Behandlung der Haut dar.
Mit dem reinen Öl kann man die gereizte Haut von Neurodermitikern
pflegen, oder man verwendet das Olivenöl in Cremes und Lotionen. Die
Olivenfrucht in der Küche stärkt die Leber und hilft bei der Verdauung. Als
Bachblüte steht die Olive für die Lebenskraft und Regenerationsfähigkeit.

352
Heilwirkung: Hauterkrankungen,
Ekzeme,
Neurodermitis,
Leber stärkend,
Verstopfung,
Gallensteine,
hoher Blutdruck
wissenschaftlicher Name: Olea europaea
Pflanzenfamilie: Ölbaumgewächse = Oleaceae
englischer Name: Olive
Verwendete Pflanzenteile: Früchte, Öl, Blätter
Inhaltsstoffe: Fettes Öl, Bitterstoffe
Sammelzeit: Herbst

Heilwirkungen von Olivenöl
 wirkt positiv bei erhöhten
Cholesterinwerten, es verringert das LDL-
Cholesterin und erhöht gleichzeitig das HDL-
Cholesterin
 gut für das Herz
 senkt den Blutdruck (Blätter als Tee gegen
hohen Blutdruck)
 verdünnt das Blut
 regt den Gallenfluss an
 fördert die Verdauung, wirkt leicht
abführend
 Olivenöl enthält chemische Stoffe, die Krebs
und das Altern verzögern können
 Blätter wirken als Tee fiebersenkend
353
Verfassung
Staatenbund der Königreiche Wedenland
Vorwort zur Verfassung des
Mutterlandes
Deutschland :
354
UNIVERSELLER VERBUND VON
SOUVERÄNEN STAATEN
Vorwort zur Verfassung des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland :
Die Verfassung unserer lebensspendenen Erde ist grausam; denn noch
niemals zuvor innerhalb der Zeitgeschichte der Menschheit haben wir so
derartig große Aufgaben zu lösen wie in der heutigen Zeit. Nicht nur
National sondern auch Global und sogar Universell. Wir leben in einer
Eiszeit die künstlich durch ungute Gedanken erzeugt wurde und der
Meeresspielgel hat durch seine Erhöhung dafür gesorgt das viele Teile der
Erde überflutet sind.
Durch falsche Wege, die in der Vergangenheit eingeschlagen wurden,
steigen von der Erde giftige Wolken auf die im Kosmos schwarze Löcher
entstehen lassen und klimatische Katastrophen bereits global ausgelöst
haben ! Die Sonne ist vernebelt sodass die Erde derzeit weiter abkühlt was
ein das Leben kaum ertragbar macht. Wie haben verschmutzte Gewässer
und kranke Wälder und die göttlichen Mitgeschöpfe des Tierreiches sind
eingesperrt oder werden missbraucht.
Die Industrie und Technokratie hat die sogenannte zivilisierte Welt in den
Abgrund gestürzt und eine Unmenge an Krankheiten haben die Völker der
Erde befallen wobei die Schulmedizin die Heilung nur noch erschwerte und
sogar zur Verschlechterung der Gesundheit beitrug. Durch die falsche
Lebensweise gegen die Natur haben die meisten Menschen selber viel zu
leiden auch viele ohne das sie selber dabei eine Schuld tragen.
Um die nationalen sowie universellen Aufgaben nun zu lösen sind
kompromisslose Schritte einzuleiten und erforderlich um die Verfassung der
Erde also des Mutterlandes Wedenland zu bessern und damit als Kinder
dieser Erde eine Grundlage zu haben fortexistieren zu können. Durch einen
355
Wandel der Konsumwirtschaft und der Umstellung von falschen
Gewohnheiten innerhalb unserer Landesgrenzen können wir nun einen
großen Schritt beitragen um auch die globalen Probleme in den Griff zu
bekommen.
Natürlich müssen wir auch ganz klar feststellen anhand der derzeitigen
Situtaion auf der Erde das alle politischen Systeme gescheitert sind. Daher
brauchen wir eine komplette Reformation in der Politik die in der Lage ist
zurückzuführen hin zur Lebensweise unserer göttlich lebenden Urahnen.
Der Weg in eine wundervolle und friedvolle Zukunft soll nun auch mit der
Bekanntgabe dieser folgenden Staatenbund - Verfassung besiegelt werden.
Dabei ist das wichtigste Ziel was mit dieser Verfassung verfolgt wird das
wir mehr und mehr dahin übergehen kleinste Länder zu schaffen die sich
vollkommen selbstständig verwalten in autarken Lebensweisen.
Denn ein Machtzentrum welches abgeschirmt und unantastbar über das
Volk hinweg entscheidet wie bisher in nahezu allen Regionen der Erde darf
es nur in der Form geben welche von einem wahrem Gott angeleitet wird
und nicht länger von Dämonen wie es in der Vergangeheit war ! Die Macht
muss von göttlichen Energien ausgehen die auch im Volke inne wohnen und
das geht vor allem durch den Aufbau von kleinsten
Familienlandsitzsiedlungen die mit den Nachbardörfern in Koopertion
leben. Solche Kleinst - Länder können durch Staatenbündnisse sich
gegenseitig schützen auch gegen die stärker gewordenen ausserirdischen
Bedrohungen von der so viel Unheil in den letzen 5000 Jahren ausgegangen
ist.
Volksvertreter ( Führer, Leiter oder Könige ) wie man sie auch immer
nennen mag müssen vor Ort und Stelle regieren zum höchsten Wohle aller
göttlichen Mitgeschöpfe des jeweiligen Königreiches und jederzeit bei
Entscheidungen die gegen das Volk gerichtet sind abgesetzt werden
können ! Nur so ist es möglich ein Ehrenamt sinnvoll zum Wohle des
Volkes auszuüben.
Wir müssen dabei nun berücksichtigen das viele Menschen bei radikalen
Verändungen Panik bekommen könnten das Ihr Lebensunterhalt gefährdet
ist wenn nun alle Beamtenstrukturen die sich derzeit gebildet haben morgen
nicht mehr existieren !
356
Deshalb ist es so wichtig zu verstehen das das Geld sowieso nur einem
einzigen Mann auf der Erde gehörte und gehört der die Masse durch das
künstliche System zum Narren hält !
Das Sklavensystem wurde bisher durch jede Verfassung die mir bekannt ist
und das sind mehrere nur gestärkt denn meist wurden richterliche
Strukturen eingebaut in denen das Herrschen über das Volk immer mehr
vereinfacht wurde mit Hilfe dämonischer Energien also schwarzer Magie !
Bis zum heutigen Tage haben scheinbar Wahnsinnige durch Gesetze die
Erde beinahe vollkommen zerstört und es gibt Energien die wollen damit
einfach nicht aufhören. Diese Energien können wir nur durch eine einzige
Tätigkeit besiegen und das ist wahrhatige LIEBE.
Meine persönliche Liebe gilt der einst wunderschönen, vollkommenen,
blauen Perle des Universums, dem Zentrum des Lebens, der Erde, und
deshalb fühle ich mich berufen nun die neuen Wege die in eine paradisische
Zukunft führen werden, der Welt, bekanntzugeben !
Ich kann meinen Söhnen versuchen lebendiges Wasser zu geben,
sowie meinen Töchtern eine saubere Erde,
meinen Brüdern und Schwestern eine nährstoffreiche Luft,
und meinen Müttern und meinen Vätern die Wärme meines Feuers,
doch allen liebevollen Seelen
und vor allem meiner Göttin
möchte ich meine LIEBE stets immer geben !;
das ist der Grund warum ich meiner Bestimmung folge
auch ein Gärtner zu sein !
So bepflanze ich die verlassenen Wälder
die unter der Verwaltung des Feindes stehen
So säubere ich die verlassenen Wälder
die andere Wesen besuchten die scheinbar Sauberkeit nicht verstehen
So schütze ich diese Verfassung mit der ich versuche zu erheilen
bat um gutes Wasser um mich beim Erschaffen, des GartenEdens, zu
beeilen

Der König vom Königreich Preuszen
sowie Kaiser des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
Prof. Dr. Thomas von Wedenland
357
Verfassung des Vaterlandes
Staatenbund Königreiche Wedenland

UNIVERSELLER VERBUND VON SOUVERÄNEN STAATEN
Inhaltsverzeichnis

Erster Hauptteil :
– Reich und Länder
5
– Der Reichstag
12
– Die Reichsregierung
16
– Der Reichsrat
20
– Die Reichsgesetzgebung
22
– Die Reichsverwaltung
26
– Die Rechtspflege
29
Zweiter Hauptteil
– Die Einzelperson
30
– Das Gemeinschaftsleben
32
– Brauchtum und Riten
35
358
– Bildung und Schule
37
– Das Wirtschaftslebens
41
– Verordnung über die Wahlen
51
– Wahrhaftigkeitsgesetz
57
– Brauchtumsgesetz
102
Dritter Hauptteil
– Beschlüsse des Galaxiengesundheitsrates
129
– Inanspruchnahme des Erbes des Deutschen Reiches
132
Die Verfassung des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland
UNIVERSELLER VERBUND VON SOUVERÄNEN STAATEN
Das Weden – Volk in seinen Stämmen, vertreten durch seinen
König, ist von dem Willen beseelt, sein universelles Reich in Freiheit
und Gerechtigkeit zu erneuern und zu festigen, dem inneren und
dem äußeren Frieden zu dienen und den gesellschaftlichen
Fortschritt zu fördern. Diese Verfassung ist dem Volke gegeben.
359
Erster Hauptteil
Aufbau und Aufgabe des Reichs
Erster Abschnitt
Reich und Länder
Artikel 1
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland ist eine
konstitutionelle Monarchie in der die Macht des Kaisers durch
diese geschriebene Verfassung (Konstitution) mehr oder weniger
stark eingeschränkt wird. Die Macht des Kaisers darf
ausschließlich zum Wohle des gesamten Volkes sowie aller
Völker des Universums gebraucht werden. Alle politischen Ämter,
auch die des Kaisers, sind Ehrenämter und schließen Vergütungen
finanzieller Art vollkommen aus.
Artikel 2
Das Reichsgebiet besteht aus den Gebieten aller vom Kaiser
anerkannten Staaten des Universums welche nicht gegen die guten
Sitten des wedischen Brauchtums vestoßén. Gebiete, Länder die
neu gegründet werden und die guten Sitten wahren können durch
Reichsgesetz in den Staatenbund der Königreiche Wedenland
aufgenommen werden, wenn es ihre Bevölkerung kraft des
Selbstbestimmungsrechts begehrt und die guten Sitten nach
wedischem Brauchtum gewahrt werden.
Vom Staatenbund der Königreiche Wedenland welches grenzenlos
im gesamten Universum besteht und durch den Kaiser vertreten ist
wird kein einziges anderes Staatskonstrukt als souverän anerkannt
welches dämonische Energien aufweist; sich also durch Gesetze
nicht an die guten Regeln und Sitten der wedischen Lebensweise
orientiert und pflegt. Alle Länderregierungen ( Schein - Staaten ) die
künstlich okkult geschaffen wurden und beispielsweise den Tiermord
befürworten sowie das Verspeisen von Leichenteilen sind von
dämonischen Energien fehlt geleitet und können daher niemals als
souverän anerkannt werden.
360
Artikel 3
Die Reichsfarben sind blau – weis - gold - rot - schwarz mit einem
weißen Balken an der linken Flaggen - Seite sowie einem blauen
Rand zu beiden Seiten.
1. Blau für den Schutz der entstehenden und vorhandenen Königreiche, der
Familienlandsitze sowie guter Nachbarschaft
Regengott
2. Weiss für die reinen Absichten und den Frieden des Stammesverbundes
der Königreiche
Sonnengott
3. Gelbgold für Wohlstand und die Weisheit des Stammesverbundes der
Königreiche
Feuergott
4. Rot für die immerwährende Morgenröte und das handeln aus Liebe der
Königreiche untereinander
Gott der Liebe
361
5. Schwarz für eine gesunde, fruchtbare, nährstoffreiche Erde und deren
liebsamen Pflege
Fruchtbarkeitsgott
6. Der Adler für den friedfertigen Bund zwischen Mensch und Tier
7. Kind im Regenbogen als Symbol für das Wohl unserer folgenden
Generationen zu handeln
Gesamtbild der Flagge des
Kaiserreiches dem
Staatenbund der Königreiche Wedenland
Die Handelsflagge ist ebenfalls blau – weis - gold - rot – schwarz mit dem
Regenbogenkind im Zentrum und bedeutet zum Wohle folgender
Generationen zu handeln !
362
Handelsflagge - Wir handeln zum Wohle unserer Kinder
Artikel 4
Die allgemein anerkannten guten Regeln des
Galaxiengesundheitsrates gelten als bindende Bestandteile des
wedischen Reichsrechts sowie diese auf Basis der Liebe gründen
also jegliches Verbrechen wie Beispielweise auch den Tiermord
ausschließen.
Artikel 5
Die Staatsgewalt wird in Reichsangelegenheiten durch die Organe
des Reichs auf Grund der Reichsverfassung, in
Landesangelegenheiten durch die Organe der Länder auf Grund der
Landesverfassungen, ausgeübt, sofern diese auf Basis der Liebe
gründen.
Artikel 6
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland, vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtige, hat die ausschließliche
Gesetzgebung über:
1. die Beziehungen zu ausserirdischen Lebensformen des
Univerums;
2. das Kolonialwesen auch auf anderen Planeten;
3. die Staatsangehörigkeit, die Freizügigkeit, die Ein- und
Auswanderung und die Auslieferung;
4. die Wehrverfassung;
5. das Tauschwesen;
6. das Zollwesen sowie die Einheit des Zoll- und Handelsgebiets und
die Freizügigkeit des Warenverkehrs;
7. das Post- und Telegraphenwesen einschließlich des
Fernsprechwesens.
Artikel 7
363
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland , vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtige, hat die Gesetzgebung über:
1. das bürgerliche Recht;
2. das Strafrecht;
3. das gerichtliche Verfahren einschließlich des Strafvollzugs sowie
die Amtshilfe zwischen Behörden;
4. das Paßwesen und die Fremdenpolizei;
5. das Armenwesen und die Wandererfürsorge;
6. das Presse-, Vereins- und Versammlungswesen;
7. die Bevölkerungspolitik, die Mutterschafts-, Säuglings-, Kinder-
und Jugendfürsorge;
8. das Gesundheitswesen, das Veterinärwesen und den Schutz der
Pflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge;
9. das Arbeitsrecht, die Versicherung und den Schutz der Arbeiter
und Angestellten sowie den Arbeitsnachweis;
10. die Einrichtung beruflicher Vertretungen;
11. das Enteignungsrecht;
12. die Vergesellschaftung von Naturschätzen und wirtschaftlichen
Unternehmungen sowie die Erzeugung, Herstellung, Verteilung und
Preisgestaltung wirtschaftlicher Güter für die Gemeinwirtschaft;
13. den Handel, das Maß- und Gewichtswesen, die Ausgabe von
Papiergeld, das Bauwesen sowie das Börsenwesen;
14. den Verkehr mit Nahrungs- und Genußmitteln sowie mit
Gegenständen des täglichen Bedarfs;
15. das Gewerbe und den Bergbau;
16. das Versicherungswesen;
17. die Seeschiffahrt, die Hochsee- und die Küstenschiffahrt;
18. die Eisenbahnen, die Binnenschiffahrt, den Verkehr mit
Kraftfahrzeugen zu Lande, zu Wasser und in der Luft, sowie den
Rückbau von Autobahnen und Landstraßen, soweit es sich um den
allgemeinen Verkehr und die Naturverschönerung handelt;
19. das Theater- und Lichtspielwesen.
Artikel 8
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland, vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtige, hat ferner die Gesetzgebung
über die Abgaben und sonstigen Einnahmen, soweit sie ganz oder
teilweise für seine Zwecke in Anspruch genommen werden. Nimmt
364
das Reich, vertreten durch den König oder dessen Bevollmächtige,
Abgaben oder sonstige Einnahmen in Anspruch, die bisher den
Ländern zustanden, so hat es auf die Erhaltung der Lebensfähigkeit
der Länder Rücksicht zu nehmen.
Artikel 9
Soweit ein Bedürfnis für den Erlaß einheitlicher Vorschriften
vorhanden ist, hat der Staatenbund der Königreiche
Wedenland,vertreten durch den Kaiser oder dessen Bevollmächtige,
die Gesetzgebung über:
1. die Wohlfahrtspflege;
2. den Schutz der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.
Artikel 10
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland, vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtige, kann im Wege der
Gesetzgebung Grundsätze aufstellen für:
1. die Rechte und Pflichten der Vereinsgesellschaften;
2. das Schulwesen einschließlich des Hochschulwesens und das
wissenschaftliche Büchereiwesen;
3. das Recht der Beamten aller öffentlichen Körperschaften;
4. das Bodenrecht, die Bodenverteilung, das Ansiedlungs- und
Heimstättenwesen, die Bindung des Grundbesitzes, das
Wohnungswesen und die Bevölkerungsverteilung;
5. das Bestattungswesen.
Artikel 11
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland, vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtige, kann im Wege der
Gesetzgebung Grundsätze über die Zulässigkeit und Erhebungsart
von Landesabgaben aufstellen, soweit sie erforderlich sind, um
1. Schädigung der Einnahmen oder der Handelsbeziehungen des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland,
2. Doppelbesteuerungen,
3. übermäßige oder verkehrshindernde Belastung der Benutzung
öffentlicher Verkehrswege und Einrichtungen mit Gebühren,
4. steuerliche Benachteiligungen eingeführter Waren gegenüber den
365
eigenen Erzeugnissen im Verkehre zwischen den einzelnen Ländern
und Landesteilen oder
5. Ausfuhrprämien
auszuschließen oder wichtige Gesellschaftsinteressen zu wahren.
Artikel 12
Solange und soweit der Staatenbund der Königreiche Wedenland,
vertreten durch den Kaiser oder dessen Bevollmächtige, von seinem
Gesetzgebungsrecht keinen Gebrauch macht, behalten die Länder
das Recht der Gesetzgebung sofern diese den Grundsätzen der
guten Sitten dieser Verfassung nicht widersprechen.
Artikel 13
Das Reichsrecht des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland bricht Landrecht.
Bestehen Zweifel oder Meinungsverschiedenheiten darüber, ob eine
landesrechtliche Vorschrift mit dem Reichsrecht vereinbar ist, so wird
auf einem Friedensfestival, welches vom Kaiser bekanntgegeben
wird, eine Entscheidung durch Gruppengespräche herbeigeführt.
Artikel 14
Die Reichsgesetze werden durch die Landesbehörden ausgeführt,
soweit nicht die Reichsgesetze etwas anderes bestimmen.
Artikel 15
Die Reichsregierung des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland, vertreten durch den Kaiser oder dessen Bevollmächtige,
übt die Kontrolle in den Angelegenheiten aus, in denen dem Reiche
das Recht der Gesetzgebung zusteht.
Soweit die Reichsgesetze von den Landesbehörden auszufahren
sind, kann die Reichsregierung allgemeine Anweisungen erlassen.
Sie ist ermächtigt, zur Überwachung der Ausführung der
Reichsgesetze zu den Landeszentralbehörden und mit ihrer
Zustimmung zu den unteren Behörden Beauftragte zu entsenden.
Die Landesregierungen sind verpflichtet, auf Ersuchen der
Reichsregierung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland,
366
vertreten durch den Kaiser oder dessen Bevollmächtige, Mängel, die
bei der Ausführung der Reichsgesetze hervorgetreten sind, zu
beseitigen.
Artikel 16
Die mit der unmittelbaren Reichsverwaltung in den Ländern
betrauten Beamten sollen Landesangehörige sein. Die Beamten,
Angestellten und Arbeiter der Reichsverwaltung sind in ihren
Heimatgebieten zu verwenden, soweit dies möglich ist und nicht
Rücksichten auf ihre Ausbildung oder Erfordernisse des Dienstes
entgegenstehen.
Artikel 17
Jedes Land muß eine freistaatliche Verfassung haben welche die
guten Sitten nach wedischem Brauchtum bewahrt. Die
Volksvertretung muß in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer und
geheimer Wahl von allen Weden - Männern und Frauen nach den
Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt werden. Die
Landesregierung bedarf des Vertrauens der Volksvertretung.
Die Grundsätze für die Wahlen zur Volksvertretung gelten auch für
die Gemeindewahlen. Jedoch kann durch Landesgesetz die
Wahlberechtigung von der Dauer des Aufenthalts in der Gemeinde
bis zu einem Jahre abhängig gemacht werden.

Artikel 18
Die Gliederung des Reichs in Kleinstkönigreiche (Länder) soll vor
allem der Erde dienen welches sich in der Vervollkommnung des
Lebensraumes darstellen soll und allen demnach auch allen dient.
Die Änderung des Gebiets von Ländern und die Neubildung von
Kleinstkönigreichen sind dem Kaiser des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland oder dessen Vertreter bekanntzugeben.

Sollte ein Volksvertreter vorrübergehend um das Volk welches ihm
folgt in die Freiheit zu führen ein bestehendes Landesgebiet
übernehmen und neu ausrichten, wie es beispielsweise mit dem
367
Königreich Preuszen geschehen ist, dann ist hierbei auch der Wille
der Bevölkerung durch öffentliche Umfragen festzustellen.
Zum Beschluß einer Gebietsänderung oder Neubildung sind drei
Fünftel der abgegebenen Stimmen, mindestens aber die
Stimmenmehrheit der Wahlberechtigten erforderlich. Auch wenn es
sich nur um Abtrennung eines Teiles beispielsweise eines
preußischen Regierungsbezirks, oder eines bayerischen Kreises
oder in anderen Ländern eines entsprechenden Verwaltungsbezirkes
handelt, ist der Wille der Bevölkerung mit einer öffentlichen Umfrage
die über 27 Tage lang durchgeführt werden sollte festzustellen.
Abbildung links : Staatenbund der Königreiche Wedenland auf der
Erde, rechts das erste souveräne Königreich der Erde, das
Königreich Preuszen
Blau = Das Königreich Preuszen
Artikel 19
Über Verfassungsstreitigkeiten innerhalb eines Landes, in dem kein
Gericht zu ihrer Erledigung besteht, sowie über Streitigkeiten
nichtprivatrechtlicher Art zwischen verschiedenen Ländern oder
zwischen dem Reiche und einem Lande entscheidet auf Antrag
eines der streitenden Teile der Staatsgerichtshof für das Königreich
368
Wedenland, soweit nicht ein anderer Gerichtshof des Reichs
zuständig ist.
Der Kaiser oder dessen Bevollmächtigter vollstreckt das Urteil des
Staatsgerichtshofs.
Zweiter Abschnitt Die Reichstage
Artikel 20
Die Reichstage in den Königreichen im Staatenbund der Königreiche
Wedenland,bestehen aus den Volksvertretern des wedischen Volkes
welche vom Territorialrat der Königreiche in der Wahl bestätigt
worden sind und von diesem Territorialrat auch jederzeit abgesetzt
werden können.
Artikel 21
Die Abgeordneten sind Vertreter des wedischen Volkes,
Volksvertreter. Sie sind ihrem Gewissen unterworfen und an Aufträge
gebunden die eine schöne Zukunft in der Lage sind zu erschaffen.
Artikel 22
Die Abgeordneten werden in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer und
geheimer Wahl von den über neunzehn Jahre alten Männern und
Frauen nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt. Der
Wahltag muß innerhalb von zwölf Tagen nach der
Sommersonnenwende erfolgen und wird als öffentlicher Feiertag
erklärt.
Das Nähere bestimmt das Wahlgesetz der Länder.
Artikel 23
Die Reichstage der Königreiche werden auf fünf Jahre gewählt es
sei denn die Königreiche haben das anders in Ihren eigenen
Staatsverfassungen geregelt. Spätestens am vierzigsten Tage nach
ihrem Ablauf muß die Neuwahl stattfinden. Die Reichstage sollten
zum ersten Male spätestens am ersten Vollmond nach der Wahl
zusammentreffen.
369
Artikel 24
Die Reichstage sollten ferner an jedem Jahre am ersten Vollmond
des November am Sitz der jeweiligen Landesregierung im autarken
Königreich zusammentreffen.
Artikel 25
Der Kaiser kann Reichstage in den einzelnen Königreichen auflösen,
sofern dieser ein Verstoß gegen die guten Sitten des wedischen
Brauchtums feststellen sollte.
Die Neuwahl findet spätestens am achtundzwanzigsten Tage nach
der Auflösung statt.
Artikel 26
Die Reichstage der Königreiche wählen die Reichsregierungen in
den Königreichen des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
sofern die eigenen Verfassungen der Königreiche im Staatenbund
der Königreiche Wedenland nichts anderes festlegen.
Artikel 27
Zwischen zwei Tagungen oder Wahlperioden führen die Könige und
Stellvertreter der letzten Tagung ihre Tätigkeiten zum Wohle des
wedischen Volkes fort.
Artikel 28
Die Könige üben das Hausrecht in den Reichstagsanlagen der
Königreiche des Staatenbundes der Königreiche Wedenland aus.
Ihnen unterstehen die gesamte Hausverwaltung sowie auch die
Staatssicherheitseinheiten; Sie verfügen über die Einnahmen und
Ausgaben des Hauses nach eigener Maßgabe.
Die Reichstagsregierungen vertreten, durch ihre Könige oder
Bevollmächtigten, die Königreiche im Staatenbund der Königreiche
Wedenland in allen Rechtstätigkeiten sowie seiner Verwaltung sofern
der Kaiser des Staatenbundes der Königreiche Wedenland kein Veto
einlegt.
370
Artikel 29
Die Reichstage der Königreiche verhandeln öffentlich sofern der
Kaiser nichts anderes beschließen sollte..
Artikel 30
Wahrheitsgetreue Berichte über die Verhandlungen in den
öffentlichen Sitzungen der Reichstage, eines Landtags oder ihrer
Ausschüsse müssen grundsätzlich gewahrt werden.
Artikel 31
Bei den Reichstagen kann ein Wahlprüfungsgericht gebildet werden
sofern der Kaiser ein solches einberuft. Dieses Wahlprüfungsgericht
muss aus dem Rat der Großmütter bestehen welches sich in jedem
Königreiche gebildet haben sollte. Aus jedem Königreich soll hierbei
eine Großmutter diesem Rat des Wahlpüfungsgerichts angehören
welche vom Volke des autarken Königreiches auserwählt wurde.
Dieses entscheidet dann auch über die Frage, ob ein Abgeordneter
die Mitgliedschaft verloren hat.

Artikel 32
Zu einem Beschlusse des Reichstags ist die Stimmengleichheit
erforderlich, sofern die Verfassung kein anderes Stimmenverhältnis
vorschreibt. Kein Beschluss darf gegen die guten Sitten des
wedischen Brauchtums gerichtet sein. Für die vom Reichstag
vorzunehmenden Wahlen kann die Geschäftsordnung Ausnahmen
zulassen.
Die Beschlußfähigkeit wird durch die Geschäftsordnung geregelt.
Artikel 33
Die Reichstage und ihre Ausschüsse können um die Anwesenheit
jedes Mitgliedes in dringenden Fällen bitten.
Die Mitglieder und die von ihnen bestellten Beauftragten haben zu
den Sitzungen des Reichstags und seiner Ausschüsse Zutritt. Die
Länder sind berechtigt, in diese Sitzungen Bevollmächtigte zu
entsenden, die den Standpunkt ihrer Regierung zu dem
371
Gegenstande der Verhandlung darlegen.
Auf ihr Verlangen müssen die Regierungsvertreter während der
Beratung, die Vertreter der Reichsregierungen auch außerhalb der
Tagesordnung gehört werden.
Sie unterstehen der Ordnungsgewalt des Vorsitzenden.
Artikel 34
Die Reichstage haben das Recht und auf Antrag von drei sechstel
seiner Mitglieder die Pflicht, Untersuchungsausschüsse einzusetzen.
Diese Ausschüsse erheben in öffentlicher Verhandlung die Beweise,
die sie oder die Antragsteller für erforderlich erachten. Die
Öffentlichkeit kann vom Untersuchungsausschuß nicht
ausgeschlossen werden. Eine mögliche Geschäftsordnung regelt
das Verfahren des Ausschusses und bestimmt die Zahl seiner
Mitglieder durch den König oder dessen Bevollmächtigte
Die Gerichte und Verwaltungsbehörden sind verpflichtet, dem
Ersuchen dieser Ausschüsse um Beweiserhebungen Folge zu
leisten; die Akten der Behörden sind ihnen auf Verlangen
vorzulegen. Auf die Erhebungen der Ausschüsse und der von ihnen
ersuchten Behörden finden die Vorschriften der Strafprozeßordnung
sinngemäße Anwendung.
Artikel 35
Die Reichstage können einen ständigen Ausschuß bestellen für
auswärtige Angelegenheiten, der auch außerhalb der Tagung des
Reichstags und nach der Beendigung der Wahlperiode oder der
Auflösung des Reichstags bis zum Zusammentritte des neuen
Reichstags tätig werden kann. Die Sitzungen dieses Ausschusses
sind öffentlich. Der Reichstag kann ferner zur Wahrung der Rechte
der Volksvertretung gegenüber der Reichsregierung innerhalb der
Königreiche für die Zeit außerhalb der Tagungen und nach
Beendigung einer Wahlperiode oder der Auflösung des Reichstags
bis zum Zusammentritt des neuen Reichstags einen ständigen
Ausschuß bestellen. Diese Ausschüsse haben die Rechte von
Untersuchungsausschüssen.

Artikel 36
Kein Mitglied des Reichstags oder eines Landtags darf zu
372
irgendeiner Zeit wegen seiner Abstimmung oder wegen der in
Ausübung seines Berufs getanen Äußerungen gerichtlich oder
dienstlich verfolgt oder sonst außerhalb der Versammlung zur
Verantwortung gezogen werden es sei denn der Kaiser selbst stellt
fest das ein Reichstagsmitglied gegen gute Sitten verstossen hat.
Artikel 37
Mitglieder des Reichstags oder eines Landtags können auch ohne
Genehmigung des Hauses, dem der Abgeordnete angehört,
während der Sitzungsperiode wegen einer mit Strafe bedrohten
Handlung zur Untersuchung gezogen oder verhaftet werden.

Artikel 38
Die Mitglieder des Reichstags und der Landtage sind berechtigt,
über Personen, die ihnen in ihrer Eigenschaft als Abgeordnete
Tatsachen anvertrauen, oder denen sie in Ausübung ihres
Abgeordnetenberufs solche anvertraut haben, sowie über diese
Tatsachen selbst das Zeugnis nicht zu verweigern wenn gegen die
guten Sitten verstoßen wurden.
Auch in Beziehung auf Beschlagnahme von Schriftstücken stehen
sie den Personen gleich, da es kein gesetzliches
Zeugnisverweigerungsrecht gibt.
Eine Durchsuchung oder Beschlagnahme darf in den Räumen des
Reichstags oder eines Landtags nur mit Zustimmung des Königs des
jeweiligen Reichstages oder im Staatenbund der Königreiche
Wedenland durch den Kaisers vorgenommen werden.
Artikel 39
Beamte und Angehörige von Schutztruppen bedürfen zur Ausübung
ihres Amtes als Mitglieder des Reichstags oder eines Landtags
Urlaub da es sich um Ehrenämter handelt.
Bewerben sie sich um einen Sitz in diesen Körperschaften, so ist
ihnen der zur Vorbereitung ihrer Wahl erforderliche Urlaub zu
gewähren.
Artikel 40
373
Die Mitglieder des Reichstags erhalten das Recht zur freien Fahrt
auf allen Eisenbahnen sowie eine vegane bestmögliche Verpflegung
nach Maßgabe des Galaxiengesundheitsrates wobei die Nahrung 5
Sterne oder mehr erreichen muss.
. Dritter Abschnitt
Der Kaiser und die Reichsregierungen
Artikel 41
Der erste Kaiser des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
( LICHTREICH ) hat sich Kraft seiner Selbstbestimmung selber zum
Kaiser ernannt um einen Wandel hin zu einer vernünftigen
Lebensweise nach wedischem Brauchtum zu vollziehen.
Jeder weitere Kaiser wird vom wedischen Volke auserwählt. Wählbar
ist jeder Wede, der das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet hat.

Artikel 42
Der Kaiser leistete bei der Übernahme seines Amtes folgenden Eid:
In alle Ewigkeit
Ich kann meinen Söhnen versuchen lebendiges Wasser zu geben,
damit deren Zellen stets zur Schönheit aufleben;
sowie meinen Töchtern eine saubere Erde,
damit in Ihnen die himmlische Schönheit stets erkannt werde;
für meine Brüder und Schwestern eine nährstoffreiche Luft,
sodass jedes Wesen liebkost einander durch den Eigenduft;
In alle ewig, in alle Ewigkeit !
Versuche meinen Müttern und Vätern zu geben Wärme von meinem Feuer,
damit gänzlich ausstirbt ein jegliches Ungeheuer
Allen liebevollen Seelen sowie der Göttin die mein Herz ist am wählen
möchte ich meine LIEBE stets immer geben, ich stehe für das Leben;
374
Warum ich meiner Bestimmung folge hier ein König zu sein
ist nachvollziehbar denn ich bin für das göttlich freie Sein,
In alle ewig, in alle Ewigkeit !
Ich bepflanze verlassene Wälder die durch den Feind nicht gut gedeihen
Ich säubere die Flusstrassen bin dabei manchmal am weinen Auch segne ich
die Bäume die ich versuche zu erheilen
bitte um gutes Wasser um mich beim Erschaffen des GartenEdens zu
beeilen
Vegan ist mein Lebensweg da mich die Liebe zu großen Dingen bewegt
überzeugt das Freundschaft so entsteht der Frieden so im Universum auflebt
In alle ewig in alle Ewigkeit !
Meine Seele du bist unschuldig und rein
übernimm vollständig mein körperliches Sein ich erfuhr in der Zeit das man
als Körper manchmal ins Dunkle treibt
doch mein Herz möchte dabei das der Geist auch Liebe bleibt
Meine Seele du bist Frei daher du stets die des Gottes sei
gib stets auf den Erdenkörper acht damit alles die Göttin Glücklich macht
Für alle ewig
für alle Ewigkeit !
Erstmals geschehen am 19.05.2011
http://www.youtube.com/watch?v=HyeaOX8VY9c
Artikel 43
Das Amt des Kaisers ist zeitlich unbegrenzt doch das Volk vertreten
durch die Könige des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
können diesen bei Verstoss gegen gute Sitten und Bräuche
375
absetzen.
Der Beschluß des Rates der Könige, erfordert eine
Zweidrittelmehrheit. Durch den Beschluß ist der Kaiser an der
ferneren Ausübung des Amtes verhindert.
Der Kaiser kann mit Zustimmung des Rates der Könige auch
strafrechtlich verfolgt werden.
Artikel 44
Der Kaiser ist zugleich Mitglied des Rates der Könige.
Artikel 45
Der Kaiser vertritt den Staatenbund universellrechtlich. Er schließt im
Namen des Staatenbundes auch neue Bündnisse und andere
Verträge mit auswärtigen Mächten. Er beglaubigt und empfängt die
Gesandten.
Verteidigungserklärungen erfolgen durch den Kaiser oder dessen
Bevollmächtigten.
Artikel 46
Der Kaiser oder dessen Bevollmächtigte ernennt und entläßt die
Reichsbeamten und die Offiziere, soweit nicht durch Gesetz etwas
anderes bestimmt ist. Er kann das Ernennungs- und
Entlassungsrecht durch andere Behörden ausüben lassen.
Artikel 47
Der Kaiser hat den Oberbefehl über die gesamten militärischen
Einheiten des gesamten Staatenbundes der Königreiche Wedenland.
Artikel 48
Wenn ein Königreich des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland die ihm nach der Verfassung obliegenden guten Sitten
nicht erfüllt, kann der Kaiser es dazu mit Hilfe der militärischen
Einheiten anhalten um das Volk eines Königreiches zu schützen..
Der Kaiser kann, wenn im Staatenbund der Königreiche Wedenland
376
die öffentliche Sicherheit und Ordnung erheblich gestört oder
gefährdet wird, die zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit
und Ordnung nötigen Maßnahmen treffen, erforderlichenfalls mit
Hilfe der militärischen einheiten einschreiten. Zu diesem Zwecke
darf er vorübergehend festgesetzte Grundrechte ganz oder zum Teil
außer Kraft setzen.
Von allen gemäß Abs. 1 oder Abs. 2 dieses Artikels getroffenen
Maßnahmen hat der Kaiser unverzüglich den Rat der Könige, durch
eine Internetbekanntgabe auf der Seite des
Galaxiengesundheitsrates ( http://wedismus.ning.com ) oder anderen
bekannten Internetseiten wie bei Facebook Kenntnis zu geben. Die
Maßnahmen sind auf Verlangen des Rates der Könige außer Kraft
zu setzen sollte dieser ein Vergehen seitens des Kaisers feststellen.
Artikel 49
Der Kaiser übt für den Staatenbund der Königreiche Wedenland das
Begnadigungsrecht aus.
Reichsamnestien bedürfen eines Gesetzes.
Artikel 50
Alle Anordnungen und Verfügungen des Kaisers, auch solche auf
dem Gebiete der militärischen Einheiten, bedürfen zu ihrer Gültigkeit
der gedanklichen Zustimmung durch den Kaiser durch die
Aussprache von Worten durch den Kaiser oder dessen
bevollmächtigten Könige. Durch die ausgesprochenen Worte wird die
Verantwortung übernommen.
Artikel 51
Der Kaiser wird im Falle seiner Verhinderung zunächst durch seinen
Bevollmächtigten vertreten. Dauert die Verhinderung voraussichtlich
längere Zeit, so ist die Vertretung durch ein Gesetz zu regeln.
Das gleiche gilt für den Fall einer vorzeitigen Erledigung der
Kaiserschaft bis zur Durchführung der neuen Wahl.
377
Artikel 52
Die Reichsregierung besteht aus dem Kaiser und den Königen des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland.
Artikel 53
Die Könige ernennen sich selber Kraft Ihrer Selbstbestimmung zu
Königen und werden vom Kaiser in den Rat der Könige des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland ernannt oder auch
entlassen.
Artikel 54
Die Könige bedürfen zu ihrer Amtsführung das Vertrauens des
Volkes. Jeder von ihnen muß zurücktreten, wenn ihm das Volk
eindeutig nachweißt das ein Verstoß gegen die guten Sitten vorliegt
denn dadurch wird das Vertrauen entzogen.
Artikel 55
Der Kaiser führt den Vorsitz in der Regierung des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland und leitet ihre Tätigkeiten nach eigener
Tätigkeitssordnung.
Artikel 56
Der Kaiser bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür
gegenüber dem Rat der Könige sowie seines Volkes die
Verantwortung. Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder König den
ihm anvertrauten Tätigkeitszweig selbständig und unter eigener
Verantwortung gegenüber dem Rat der Könige des Staatenbundes
der Königreiche Wedenland.
Artikel 57
Die Könige haben dem Rat der Könige alle zusätzlichen
Gesetzentwürfe, ferner Angelegenheiten, für welche Verfassung oder
Gesetz dieses vorschreiben, sowie Meinungsverschiedenheiten über
Fragen, die den Tätigkeitsbereich mehrerer Könige berühren, zur
378
Beratung und Beschlußfassung zu unterbreiten.
Artikel 58
Der Rat der Könige faßt ihre Beschlüsse mit Stimmeneinigkeit.
Artikel 59
Der Rat der Könige ist berechtigt, mögliche Minister anzuklagen, daß
sie schuldhafterweise die guten Sitten oder ein Verfassungsgesetz
verletzt haben.

Vierter Abschnitt
Der Rat der Könige
Artikel 60
Zur Vertretung der Königreiche, im Staatenbund der Königreiche
Wedenland, bei der Organisation des Staatendbundes wird ein Rat
der Könige gebildet.
Artikel 61
Im Rat der Könige hat jedes Königreich eine Stimme.
Artikel 62
In möglichen Ausschüssen, die der Rat der Könige aus seiner Mitte
bildet, führt kein Land mehr als eine Stimme.
Artikel 63
Die Länder werden im Rat der Könige durch die Mitglieder der
Könige des Staatenbundes der Königreiche Wedenland vertreten.
Artikel 64
379
Die Reichsregierung muß den Rat der Könige auf Verlangen von
zwei Drittel seiner Könige einberufen.
Artikel 65
Den Vorsitz im Rat der Könige führt der Kaiser der Reichsregierung
des Staatenbundes der Königreiche Wedenland oder dessen
Bevollmächtigter. Die Könige des Rates der Könige haben das Recht
und auf Verlangen die Pflicht, an den Verhandlungen des Rates der
Könige und seiner Ausschüsse teilzunehmen. Sie müssen während
der Beratung auf Verlangen jederzeit gehört werden sofern der
Kaiser nichts anderes beschließt.
Artikel 66
Die Reichsregierung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
sowie jeder König des Rates der Könige sind befugt, im Rat der
Könige Anträge zu stellen. Der Rat der Könige regelt seinen
Geschäftsgang durch eine mögliche Geschäftsordnung die auch
mündlich verkündet werden kann ( Ein Mann ein Wort ). Die
Vollsitzungen des Rates der Könige sind öffentlich und werden auf
Festivals durchgeführt. Nach Maßgabe einer mündlichen Anweisung
des Kaisers kann die Öffentlichkeit für einzelne
Beratungsgegenstände ausgeschlossen werden. Bei der
Abstimmung entscheidet die Stimmeneinigkeit der Abstimmenden
Könige.
Artikel 67
Der Rat der Könige ist von den Königen des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland über die Führung der Königreichstätigkeiten
auf dem Laufenden zu halten sofern der Kaiser nicht anderes
vorgibt. Zu Beratungen über wichtige Gegenstände können von den
Königen der Königreiche des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland zuständige Ausschüsse der einzelnen Königreiche
zugezogen werden.
380
Fünfter Abschnitt
Die Reichsgesetzgebung des Staatenbundes
Artikel 68
Die Gesetzesvorlagen werden vom Kaiser oder vom Rat der Könige
eingebracht. Gesetze ( gute Regeln ) werden vom Rat der Könige
gefasst und durch den Kaiser beschlossen.
Artikel 69
Die Einbringung von Gesetzesvorlagen der Reichsregierung bedarf
der Zustimmung des Rates der Könige, das trifft auf Gesetze die
vom Kaiser selbst verfasst werden nicht zu. Kommt eine
Übereinstimmung zwischen dem Kaiser und dem Rat der Könige
nicht zustande, so kann die Kaiser die Vorlage gleichwohl einbringen
sollte sich kein Vestoß gegen die guten Sitten feststellen lassen..

Beschließt der Rat der Könige eine Gesetzesvorlage, welcher der
Kaiser nicht zustimmt, so hat diese die Vorlage unter Darlegung
ihres Standpunkts beim Volk vorzutragen und eine Volksumfrage ist
durchzuführen wobei der Kaiser eine Stellungnahme in der
Öffentlichkeit für seine Bedenken veröffentlichen muss welche in die
Volksumfrage einfließen muss.
Artikel 70
Der bevollmächtigte des Kaisers oder der Kaiser selbst hat die
verfassungsmäßig zustande gekommenen Gesetze auszufertigen
und binnen Monatsfrist im Internet zu verkünden oder mündlich
bekanntzugeben.
Artikel 71
381
Reichsgesetze treten, soweit sie nichts anderes bestimmen, mit dem
zwölften Tage nach Ablauf des Tages in Kraft.
Artikel 72
Die Verkündigung eines Reichsgesetzes des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland ist um zwei Monate auszusetzen, wenn es
zwei Drittel des Rates der Könige verlangen. Gesetze, die der Rat
der Könige für dringlich erklären, kann der Kaiser oder desses
bevollmächtigter verkünden. Reichsgesetze die vom Kaiser selber
beschlossen werden können jederzeit verkündet werden.
Artikel 73
Ein vom Rat der Könige beschlossenes Gesetz ist vor seiner
Verkündung zum Volksentscheid zu bringen, wenn der Kaiser binnen
eines Monats es bestimmt. Ein Gesetz, dessen Verkündung auf
Antrag von mindestens zwei Drittel des Rat der Könige ausgesetzt
ist, ist dem Volksentscheid zu unterbreiten, wenn ein Zwanzigstel der
Stimmberechtigten es beantragt. Ein Volksentscheid ist ferner
herbeizuführen, wenn ein Zehntel der Stimmberechtigten das
Begehren nach Vorlegung eines Gesetzentwurfs stellt. Dem
Volksbegehren muss ein ausgearbeiteter Gesetzentwurf zugrunde
liegen. Er ist von der Regierung unter Darlegung ihrer
Stellungnahme dem Rat der Könige zu unterbreiten.
Volksentscheide sind in den einzelnen Königreiche immer zu neuen
Gesetzen zuzüglich zu den Verfassungen zu veranlassen.
Das Verfahren beim Volksentscheid und beim Volksbegehren regelt
ein Reichsgesetz.
Artikel 74
Gegen die vom Rat der Könige, außer die vom Kaiser
beschlossenen Gesetze steht dem Volke der Einspruch zu.
Der Einspruch muss innerhalb zweier Wochen nach der
Schlussabstimmung im Rat der Könige bei der Reichsregierung
eingebracht und spätestens binnen zwei weiteren Wochen mit
Gründen versehen werden.
Im Falle des Einspruchs wird das Gesetz dem Rat der Könige zur
382
nochmaligen Beschlussfassung vorgelegt. Kommt hierbei keine
Übereinstimmung zwischen dem Rat der Könige und dem Volk
( Volksumfrage ) zustande, so entscheidet der Kaiser nach eigenem
Ermessen.
Macht der Kaiser von diesem Rechte keinen Gebrauch, so gilt das
Gesetz als nicht zustande gekommen. Hat der Rat der Könige mit
Stimmeneinigkeit entgegen dem Einspruch des Volkes beschlossen,
so hat der Kaiser oder dessen Bevollmächtigter das Gesetz binnen
drei Monaten in der vom Rat der Könige beschlossenen Fassung zu
verkünden oder einen Volksentscheid anzuordnen.
Artikel 75
Durch ein Volksentscheid kann ein Beschluss des Rates der Könige
nur dann außer Kraft gesetzt werden, wenn sich die Mehrheit der
Stimmberechtigten an der Abstimmung beteiligt hat.
Artikel 76
Die Verfassung kann im Wege der Gesetzgebung nicht geändert
werden es sei denn der Kaiser beschließt es nach genauster
Überprüfung ob diese Änderungen reine Absichten in sich tragen.
Die Beschlüsse des Rates der Könige auf Abänderung der
Verfassung kommen zustande, wenn alle seine Mitglieder sowie
auch der Kaiser selber zustimmen. Auch Beschlüsse des Rates der
Könige auf Abänderung der Verfassung bedürfen einer
Stimmeneinigkeit aller abgegebenen Stimmen sowie der
Zustimmung des Kaisers. Soll auf Volksbegehren durch
Volksentscheid eine Verfassungsänderung beschlossen werden, so
ist die Zustimmung aller Köngie sowie die Zustimmung des Kaisers
erforderlich.
Artikel 77
Die zur Ausführung der Reichsgesetze des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland erforderlichen allgemeinen Vorschriften
erlässt, soweit die Gesetze nichts anderes bestimmen, die
383
Reichsregierung. Sie bedarf dazu keiner Zustimmung des Rates der
Könige.
Sechster Abschnitt
Die Reichsverwaltung
Artikel 78
Die Pflege der Beziehungen zu den auswärtigen Staaten ist
ausschließlich Sache des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland vertreten durch den Kaiser oder dessen Bevollmächtige.

Vereinbarungen mit fremden Staaten über Veränderungen von
Grenzen einzelner Königreiche werden nach Zustimmung des
beteiligten neuen Königreiches und der Regierung des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland vertreten durch den
Kaiser oder dessen Bevollmächtigen, abgeschlossen. Die
Grenzveränderungen dürfen nur unter Wahrung der guten Sitten
nach wedischem Brauchtum erfolgen auch wenn es sich um bloße
Berichtigung der Grenzen unbewohnter Gebietsteile handelt oder
bestehnder Staaten die von der Regierung aufgrund unguter Sitten
nicht als souveräne Staaten anerkannt werden können.
Um die Interessen der guten Sitten zu gewährleisten, die sich für
einzelne Länder aus ihren besonderen wirtschaftlichen Beziehungen
oder ihrer benachbarten Lage zu auswärtigen Staaten ergeben, trifft
die Regierung, vertreten durch den Kaiser oder dessen
Bevollmächtigen, die erforderlichen Maßnahmen.
Artikel 79
Die Verteidigung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland ist
Reichssache. Eine mögliche Wehrverfassung wird unter
Berücksichtigung der besonderen Eigenarten von
Bevölkerungsteilen vom Kaiser geregelt.
384
Artikel 80
Das Kolonialwesen vor allem auf benachbarten Planeten ist
ausschließlich Sache des Rates der Könige sowie des Kaisers und
dessen Bevollmächtige.
Artikel 81
Alle wedischen Kauffahrteischiffe bilden eine einheitliche
Handelsflotte.

Artikel 82
Der Staatenbund der Königreiche Wedenland kann ein Zoll- und
Handelsgebiet bilden, umgeben von einer gemeinschaftlichen
Zollgrenze. An der See kann das Gestade des Festlands und der
zum Reichsgebiet des Staatenbundes der Königeiche Wedenland
gehörigen Inseln die Zollgrenze bilden sollte das erwünscht sein. Für
den Lauf der Zollgrenze an der See und an anderen Gewässern
können Abweichungen bestimmt werden. Fremde Staatsgebiete
oder Gebietsteile können durch Staatsverträge oder Ubereinkommen
dem Zollgebiete angeschlossen werden.
Aus dem Zollgebiet können nach besonderem Erfordernis Teile
ausgeschlossen werden. Für Freihäfen kann der Ausschluß nur
durch ein verfassungsänderndes Gesetz aufgehoben werden.
Zollausschlüsse können durch Staatsverträge oder Ubereinkommen
einem fremden Zollgebiet angeschlossen werden.
Alle Erzeugnisse der Natur, sowie des Gewerbe- und Kunstfleißes,
die sich im freien Verkehr des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland befinden, dürfen über die Grenzen der Länder und
Gemeinden ein-, aus - oder durchgeführt werden; die Wahrung des
friedfertigen Zusammenlebens von Mensch und Tier sowie der
ökologisch nachhaltige Umgang mit den Naturressourcen sind
dabei zu berücksichtigen.
Artikel 83
Die Zölle können durch durch Reichsbehörden verwaltet werden
385
sofern das erwünscht ist.
Artikel 84
Die Regierung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland kann
durch Gesetz die Vorschriften treffen über:
1. die Einrichtung der Abgabenverwaltung der Länder, soweit es die
einheitliche und gleichmäßige Durchführung erfordert;
2. die Einrichtung und Befugnisse von Behörden;
3. die Abrechnung mit den Ländern;
Die Königreiche sollten nach den Regeln guter Sitten möglichst
autark Ihre Königreiche führen und nur in besonderen fällen die
Regierung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland anrufen
um Gesetze zu verabschieden.
Artikel 85
Alle Einnahmen und Ausgaben des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland können für jedes Rechnungsjahr veranschlagt und in
einen möglichen Haushaltsplan eingestellt werden.
Der Haushaltsplan sollte wenn erforderlich und möglich vor Beginn
des Rechnungsjahrs durch ein Gesetz festgestellt werden.
Die Ausgaben werden in der Regel für ein Jahr bewilligt; sie können
in besonderen Fällen auch für eine längere Dauer bewilligt werden
sofern der Kaiser das erwünscht.
Artikel 86
Die Verwendung aller Reichseinnahmen legt der Kaiser im
Staatenbund der Königreiche Wedenland nach eigenem Ermessen
fest. Die Vorschläge der Verteilung der Reichseinnahmen werden
dem Kaiser durch den Rat der Könige unterbreitet.
386
Artikel 88
Das Post- und Telegraphenwesen samt dem Fernsprechwesen ist
ausschließlich Sache des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland. Die Postwertzeichen sind für das ganze Reich zur
Förderung der künstlerischen Freiheit i, Motiv uneinheitlich.
Die Reichsregierungen der autarken Königreiche kann
Verordnungen erlassen, welche Grundsätze und Gebühren für die
Benutzung der Verkehrseinrichtungen festsetzen.
Zur beratenden Mitwirkung in Angelegenheiten des Post-,
Telegraphen- und Fernsprechverkehrs und der Tarife kann eine
Reichsregierung eines autarken Königreiches im Staatenbund der
Königreiche einen Beirat errichten.
Verträge über den Verkehr mit dem Ausland können geschlossen
werden.
Artikel 89
Die dem allgemeinen Verkehre dienenden Eisenbahnen sind
Eigentum des jeweiligen Königreiches in dem sich diese befinden.
Dem autarken Königreiche des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland obliegt die Verwaltung nach eigenem Gesetz.
Artikel 90
Die Reichsregierung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
erläßt mit Zustimmung des Rates der Könige Verordnungen, die den
Bau, den Betrieb und den Verkehr der Eisenbahnen regeln. Sie kann
diese Befugnis mit Zustimmung des Rates der Könige auf
Spezialisten übertragen um die umweltschonensten
Verkehrsmöglichkeiten schnellstmöglich in die Materie zu bringen
zum Wohle aller.
Artikel 91
Die Reichseisenbahnen des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland sind als ein selbständiges Staatsunternehmen zu
verwalten, das seine Ausgaben selbst zu bestreiten hat und seine
Eisenbahnrücklagen für die Optimierung des Verkehrs einzusetzen
hat welche die bestmöglichen umweltschonensten Erneuerungen
387
finanzieren soll.

Artikel 92
Zur beratenden Mitwirkung in Angelegenheiten des
Eisenbahnverkehrs und der Tarife kann die Reichsregierung des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland durch den Rat der
Könige Beiräte errichten welche im Bereich der Forschung und
Entwicklung Höchstleistungen vollbringen welche dem Wohle aller
dienlich sein müssen.
Artikel 93
Neue, dem allgemeinen Verkehre dienende Eisenbahnen können
nur mit der Zustimmung der Regierungen der autarken Königreiche
gebaut werden.


Artikel 94
Eisenbahnen des allgemeinen Verkehrs, die nicht von der Regierung
des Staatenbundes der Königreiche Wedenland verwaltet werden,
unterliegen der Beaufsichtigung durch das autarke Königreich.
Die der Reichsaufsicht unterliegenden Eisenbahnen sind nach den
gleichen, vom Reiche festgesetzten Grundsätzen anzulegen und
auszurüsten. Sie sind in betriebssicherem Zustand zu erhalten und
entsprechend den Anforderungen des Umweltschutzes auszubauen.
Personen- und Güterverkehr sind in Übereinstimmung mit dem
Bedürfnis des Schutzes der Umwelt zu bedienen und
auszugestalten.
Bei der Beaufsichtigung des Tarifwesens ist auf gleichmäßige und
niedrige Eisenbahntarife hinzuwirken um den Strassenverkehr
schnellstmöglich zu entlasten.
Artikel 95
388
Alle Eisenbahnen, auch die nicht dem allgemeinen Verkehre
dienenden, haben den Anforderungen des Reichs auf Benutzung der
Eisenbahnen zum Zwecke der Landesverteidigung Folge zu leisten.
Artikel 96
Aufgabe der autarken Königreiches im Staatenbund der Königreiche
Wedenland ist es, die dem allgemeinen Verkehre dienenden
Wasserstraßen in sein Eigentum und seine Verwaltung zu
übernehmen.
Nach der Übernahme können dem allgemeinen Verkehre dienende
Wasserstraßen nur noch vom autarken Reiche oder mit seiner
Zustimmung angelegt oder ausgebaut werden.
Bei der Verwaltung, dem Ausbau oder dem Neubau von
Wasserstraßen sind die Bedürfnisse der Landeskultur und der
Wasserwirtschaft sowie des Umweltschutzes im Einvernehmen mit
den Bevölkerugnswünschen zu wahren. Auch ist auf deren
Förderung Rücksicht zu nehmen.
Artikel 97
Zur Mitwirkung können in Angelegenheiten der Wasserstraßen bei
den Reichswasserstraßen nach näherer Anordnung der
Reichsregierung Beiräte gebildet werden.
Artikel 98
Auf natürlichen Wasserstraßen dürfen Abgaben nur für solche
Werke, Einrichtungen und sonstige Anstalten erhoben werden, die
zur Erleichterung des Verkehrs bestimmt sind. Sie dürfen bei
staatlichen und kommunalen Anstalten die zur Herstellung und
Unterhaltung erforderlichen Kosten auch übersteigen sofern die
Regierung das bestimmt. Die Herstellungs- und Unterhaltungskosten
für Anstalten, die nicht ausschließlich zur Erleichterung des
Verkehrs, sondern auch zur Förderung anderer Zwecke bestimmt
sind, dürfen nur zu einem verhältnismäßigen Anteil durch
Schifffahrtsabgaben aufgebracht werden.
Die Vorschriften des vorstehenden Absatzes finden Anwendung auf
389
die Abgaben, die für künstliche Wasserstraßen sowie für Anstalten
an solchen und in Häfen erhoben werden.
Im Bereiche der Binnenschiffahrt können für die Bemessung der
Befahrungsabgaben die Gesamtkosten einer Wasserstraße, eines
Stromgebiets oder eines Wasserstraßennetzes zugrunde gelegt
werden.
Diese Bestimmungen gelten auch für die Flößerei auf schiffbaren
Wasserstraßen.
Auf fremde Schiffe und deren Ladungen andere oder höhere
Abgaben zu legen, als auf nationale Schiffe und deren Ladungen,
steht nur dem jeweiligem Königreiche zu welche das entsprechende
Territorium verwaltet. Zur Beschaffung von Mitteln für die
Unterhaltung des Wasserstraßennetzes kann das Reich die
Schiffahrtsbeteiligten auch auf andere Weise durch Gesetz zu
Beiträgen heranziehen.
Artikel 99
Zur Deckung der Kosten für Unterhaltung und Bau von
Binnenschifffahrtswegen kann durch ein Reichsgesetz auch
herangezogen werden, wer aus dem Bau von Talsperren in anderer
Weise als durch Befahrung Nutzen zieht, sofern mehrere Länder
beteiligt sind oder das Reich die Kosten der Anlage trägt.
Artikel 100
Aufgabe des Reichs ist es, alle Seezeichen, insbesondere
Leuchtfeuer, Feuerschiffe, Bojen, Tonnen und Baken in sein
Eigentum und seine Verwaltung zu übernehmen. Nach der
Übernahme können Seezeichen nur noch vom Reiche oder mit
seiner Zustimmung hergestellt oder ausgebaut werden. Territorien
die zu autarken Königreichen des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland gehören stehen unter der vollständigen Verwaltung des
jeweiligen autarken Königreiches im Bereich der Seeschiffahrt.
Artikel 101
Alle Verkehrsmittel sind schnellstmöglich auf einen
390
umweltschonende Weise umzurüsten welche durch Abgase keinerlei
Verschmutzungen des Wasser, der Erde und der Luft zu Folge
haben. Die gesamte Industrie des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland ist angehalten dieses sofort bei der Produktion von
Verkehrsmitteln egal welcher Art umzusetzen.
Siebenter Abschnitt Die Rechtspflege
Artikel 102
Die Richter sind dem Gesetz sowie dem König des jeweiligen
Königreiches sowie dem Kaiser des Staatenbundes der Königreiche
Wedenland unterworfen.
Artikel 103
Die ordentliche Gerichtsbarkeit wird durch das Reichsgericht und
durch die Gerichte der Länder ausgeübt diese unterstehen alle den
Königen sowie des Kaisers.
Artikel 104
Die Richter der ordentlichen Gerichtsbarkeit werden für die Dauer
von 4 Jahren durch Wahlen eingesetzt. Sie können dauernd oder
zeitweise ihrer Tätigkeit enthoben werden sollten sie Ihr Amt nicht
ornungsgemäß und gerecht ausüben. Die Gesetzgebung kann
Altersgrenzen festsetzen, bei deren Erreichung Richter nicht mehr
die Tätigkeit ausüben dürfen.

Artikel 105
Ausnahmegerichte sind statthaft unter Wahrung guter Sitten.
Artikel 106
Eine spezielle Militärgerichtsbarkeit ist aufheben, außer für
Kriegszeiten und an Bord der Kriegsschiffe. Das Nähere wird bei
Erfordernissen durch ein Reichsgesetz geregelt.
391
Artikel 107
In den Ländern dürfen nach Maßgabe der Gesetze
Verwaltungsgerichte zum Schutze der einzelnen gegen
Anordnungen und Verfügungen von möglichen Verwaltungsbehörden
bestehen.
Artikel 108
Nach Maßgabe eines Reichsgesetzes kann ein Staatsgerichtshof für
den Staatenbund Königreich Wedenland errichtet werden.

Zweiter Hauptteil
Grundrechte und Grundpflichten der Weden
Erster Abschnitt
Die Einzelperson
Artikel 109
Alle Weden sind vor dem Gesetze gleich.
Männer und Frauen haben grundsätzlich dieselben
staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten. Öffentlich-rechtliche
Vorrechte oder Nachteile der Geburt oder des Standes sind
aufzuheben. Titel dürfen verliehen werden, wenn sie ein Amt oder
einen Beruf oder einen ; akademische Grad bezeichnen. Orden und
Ehrenzeichen dürfen vom König eines Mitgliedstaates des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland oder vom Kaiser
verliehen werden. Kein Wede ( Wedrusse ) darf von einer
ausländischen Regierung Titel oder Orden annehmen.
Artikel 110
Die Staatsangehörigkeit im Reiche und in den einzelnen autarken
Königreichen kann nach den Bestimmungen eines möglichen
Reichsgesetzes erworben und verloren werden. Jeder Angehörige
eines Königreiches ist zugleich Reichsangehöriger des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland. Jeder Wede
( Wedrusse ) hat in jedem Lande des Reichs die gleichen Rechte
392
und Pflichten wie die Angehörigen des Landes selbst.
Artikel 111
Alle Weden ( Wedrussen ) genießen Freizügigkeit im ganzen Reiche.
Jeder hat das Recht, sich an beliebigem Orte des Reichs
aufzuhalten und niederzulassen, ein Grundstücke zu erhalten wie es
im fünften Abschnitt „das Wirtschaftsleben“, der Verfassung
beschrieben ist. Einschränkungen bedürfen eines möglichen
Reichsgesetzes. Auf den Grundstücken darf jeder pflanzliche
Nahrungszweig betrieben werden. Einschränkungen bedürfen eines
Reichsgesetzes. Jeder Wede ( Wedrusse ) darf sich ein autarkes
Königreich schaffen dafür ist ihm das entsprechende Land ( Boden )
kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Artikel 112
Jeder Wede ( Wedrusse ) ist berechtigt, nach anderen Königreichen
auszuwandern sofern ihm das jeweilige Königreich aufnehmen
sollte. Die Auswanderung kann durch ein mögliches Reichsgesetz
beschränkt werden oder durch den König des jeweiligen
Auswanderungslandes oder dem Kaiser selbst. Dem Ausland
gegenüber haben alle Reichsangehörigen inner- und außerhalb des
Reichsgebiets Anspruch auf den Schutz des Reichs. Kein Wede
( Wedrusse ) darf einer ausländischen Regierung zur Verfolgung
oder Bestrafung überliefert werden es sei denn der Kaiser bestimmt
etwas anderes.
Artikel 114
Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Eine Beeinträchtigung oder
Entziehung der persönlichen Freiheit durch die öffentliche Kraft ist
nur auf Grund von Gesetzen zulässig.
Personen, denen die Freiheit entzogen wird, sind spätestens am
darauffolgenden Tage in Kenntnis zu setzen, von welcher Behörde
und aus welchen Gründen die Entziehung der Freiheit angeordnet
worden ist; unverzüglich soll ihnen Gelegenheit gegeben werden,
Einwendungen gegen ihre Freiheitsentziehung vorzubringen.
393
Artikel 115
Die Wohnung jedes Weden ( Wedrussen ) ist für ihn eine Freistätte
und unverletzlich. Ausnahmen sind nur auf Grund von Gesetzen
zulässig.
Artikel 116
Eine Handlung kann nur dann mit einer Strafe belegt werden, wenn
die Strafbarkeit gegen die guten Sitten gerichtet war.
Artikel 117
Das Briefgeheimnis sowie das Post-, Telegraphen- und
Fernsprechgeheimnis sind unverletzlich es sei denn der König eines
Königreiches des Staatenbundes der Königreiche Wedenland oder
der Kaiser selbst ordnen etwas anderes an.
Artikel 118
Jeder Wede ( Wedrusse ) hat das Recht, innerhalb der Schranken
der allgemeinen Gesetze seine Meinung durch Wort, Schrift, Druck,
Bild oder in sonstiger Weise frei zu äußern unter Wahrung guter
Manieren und Sitten.
An diesen Rechte darf ihn kein Berufsverhältnis hindern, und
niemand darf ihn benachteiligen, wenn er von diesem Rechte
Gebrauch macht.
Eine Zensur findet nicht statt sofern die guten Sitten gewahrt sind, für
Lichtspiele können durch Gesetz abweichende Bestimmungen
getroffen werden. Auch sind zur Bekämpfung der Schund- und
Schmutzliteratur sowie zum Schutze der Jugend bei öffentlichen
Schaustellungen und Darbietungen gesetzliche Maßnahmen
zulässig.
394
Zweiter Abschnitt
Das Gemeinschaftsleben
Artikel 119
Die Ehe steht als Grundlage des Familienlebens und der Erhaltung
und Vermehrung der Nation unter dem besonderen Schutz der
Verfassung. Diese beruht auf der Gleichberechtigung der beiden
gegensätzlichen Geschlechter Mann und Frau.
Die Reinerhaltung, Gesundung und soziale Förderung der Familie ist
Aufgabe der Staats und der Gemeinden. Kinderreiche Familien
haben Anspruch auf ausgleichende Fürsorge.
Die Mutterschaft hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge des
Reiches.
Artikel 120
Die Erziehung des Nachwuchses zur leiblichen, seelischen und
gesellschaftlichen Tüchtigkeit ist oberste Pflicht und natürliches
Recht der Eltern, über deren Betätigung die staatliche Gemeinschaft
schützt.
Artikel 121
Den unehelichen Kindern sind durch die Gesetzgebung die gleichen
Bedingungen für ihre leibliche, seelische und gesellschaftliche
Entwicklung zu schaffen wie den ehelichen Kindern.
Artikel 122
Die Jugend ist gegen Ausbeutung sowie gegen sittliche, geistige
395
oder körperliche Verwahrlosung zu schützen. Staat und Gemeinde
haben die erforderlichen Einrichtungen zu treffen.
Fürsorgemaßregeln im Wege des Zwanges können nur auf Grund
des Gesetzes angeordnet werden.
Artikel 123
Alle Weden ( Wedrussen – Preuszen, Bayern, Schwaben,
Saschsen , Hessen, Würtemberger etc. ) haben das Recht, sich
ohne Anmeldung oder besondere Erlaubnis friedlich und unbewaffnet
zu versammeln. Versammlungen unter freiem Himmel können durch
Reichsgesetz anmeldepflichtig gemacht werden und bei
unmittelbarer Gefahr für die öffentliche Sicherheit verboten werden.
Artikel 124
Alle Weden ( Wedrussen ) haben das Recht, zu Zwecken, die den
Strafgesetzen nicht zuwiderlaufen, Vereine oder Gesellschaften zu
bilden. Dies Recht kann durch Vorbeugungsmaßregeln beschränkt
werden sofern gute Sitten nicht gewahrt werden.

Artikel 125
Wahlfreiheit und Wahlgeheimnis können gewährleistet werden
näheres bestimmen die Verfassungen der autarkten Königreiche des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland.
Artikel 126
Jeder Wede ( Wedrusse ) hat das Recht, sich schriftlich mit Bitten
oder Beschwerden an eine zuständige Stelle in Form einer Behörde
oder an die Volksvertretung zu wenden. Dieses Recht kann sowohl
von einzelnen als auch von mehreren gemeinsam ausgeübt werden.
Der Terrirorialrat nimmt dabei eine besondere Stellung ein wie im
fünfter Abschnitt, das Wirtschaftsleben, geregelt wird.
Artikel 127
396
Gemeinden und Gemeindeverbände haben das Recht der
Selbstverwaltung innerhalb der Schranken der Gesetze. Gemeinden
können eigene Königreiche ausrufen sofern diese sich eine
Verfassung geben welche den guten Sitten der wedischen
Lebensweise nicht entgegenstehen.
Artikel 128
Alle Staatsbürger ohne Unterschied sind nach Maßgabe der Gesetze
und entsprechend ihrer Befähigung und ihren Leistungen zu den
öffentlichen Ämtern zuzulassen.
Die Grundlagen des Beamtenverhältnisses sind durch ein
Reichsgesetz im entsprechenden Königreiche zu regeln.
Artikel 129
Die Anstellung der Beamten erfolgt auf Zeit, soweit nicht durch
Gesetz etwas anderes bestimmt ist. Die Beamten können nur unter
den gesetzlich bestimmten Voraussetzungen und Formen vorläufig
ihres Amtes enthoben, einstweilen oder endgültig aus dem Amt
entlassen werden oder in ein anderes Amt mit geringerem Gehalt
versetzt werden.

Artikel 130
Die Beamten sind Diener der Gesamtheit.
Allen Beamten wird die Freiheit ihrer politischen Gesinnung
gewährleistet.
Die Beamten erhalten nach näherer reichsgesetzlicher Bestimmung
besondere Beamtenvertretungen.
Artikel 131
Verletzt ein Beamter in Ausübung der ihm anvertrauten öffentlichen
Gewalt die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so
trifft die Verantwortlichkeit den Beamten
Die nähere Regelung liegt der zuständigen Gesetzgebung ob.
397
Artikel 132
Jeder Wede ( Wedrusse ) hat nach Maßgabe der Gesetze die
Möglichkeit zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten.
Artikel 133
Alle Staatsbürger sind angehalten, nach Maßgabe der Gesetze
persönliche Dienste für den Staat und die Gemeinde zu leisten.
Die Wehrpflicht richtet sich nach den Bestimmungen eines
Verteidigungsgesetzes. Dieses bestimmt auch, wieweit für
Angehörige der Verteidigungseinheiten zur Erfüllung ihrer Aufgaben
und zur Erhaltung der Manneskraft einzelne Grundrechte
einzuschränken sind.
Artikel 134
Alle Staatsbürger ohne Unterschied tragen im Verhältnis ihrer Mittel
zu allen öffentlichen Lasten nach Maßgabe der Gesetze bei.
Brauchtum und Riten der Stammesgesellschaften
sowie der Umgang mit Religionen
Artikel 135
Alle Bewohner des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
genießen volle Glaubens- und Gewissensfreiheit. Die ungestörte
Ausübung der wedischen Bräuche und Riten wird durch diese
Verfassung gewährleistet. Die allgemeinen Staatsgesetze werden
auf die wahrheitsgemäße Menscheitsgeschichte aufgebaut welche
mit dem Wahrhaftigkeitsgesetz des Reiches überliefert werden oder
sind.
Artikel 136
Die bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten
werden durch die Ausübung der Bräuche und Riten weder bedingt
398
noch beschränkt.
Artikel 137
Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte sowie die
Zulassung zu öffentlichen Ämtern können abhänging gemacht
werden von einem möglichem religiösen Bekenntnis.
Jeder ist verpflichtet, seine religiöse Überzeugung zu offenbaren
sollte er eine haben oder diese nach Außen hin vertreten. Die
Behörden haben das Recht, nach der Zugehörigkeit zu einer
Religionsgesellschaft zu fragen und diese zu erfassen. Niemand darf
zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme
an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen
Eidesform gezwungen werden, das Volk steht unter staatlichem
Schutz vor dem okkultem Dogmatismus.
Artikel 138
Es besteht keinerlei Staatskirche.
Die Vereinigung von Religionen, in die Wahrheit, hin zurück zur
wedischen Lebensweise wird gefördert. Der Zusammenschluß von
Religionsgesellschaften innerhalb des Reichsgebiets unterliegt
Beschränkungen.
Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre
Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle
geltenden Gesetzes. Religionsgesellschaften sind als Vereine des
bürgerlichen Rechts zu sehen und dementsprechend verpflichtet und
obliegen staatlicher Kontrolle.
Die Religionsgesellschaften bleiben Vereine des öffentlichen
Rechtes, auch wenn sie solche bisher nicht waren. Schließen sich
mehrere derartige öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften zu
einem Dachverband zusammen, so ist auch dieser Verband als ein
Verein einzutragen und Genehmigungspflichtig.
399
Artikel 139
Es bestehen keinerlei Staatsleistungen an Religionsgesellschaften.

Artikel 140
Das zu unrecht in der Vergangenheit, über Jahrzehnte, gestohlene
Eigentum der Religionsvereine an ihren für Kultus-, Unterrichts- und
Wohlfahrtszwecke bestimmten Anstalten, Stiftungen und sonstigen
Vermögen fallen in den Besitz des Volkseingetums zurück und
werden von der jeweiligen Regierung des Königreiches des
Staatenbundes der Königreiche Wedenland verwaltet.
Artikel 141
Staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe
und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt wobei jegliche Art
von praktiziertem Okkultismus der Wahrheit weichen muss.
Die Bräuche der wedischen Kultur werden in dem Gesetz zum
Brauchtum dem Brauchtumsgesetz näher erläutert.

400
Vierter Abschnitt
Bildung und Schule
Artikel 142
Die Kunst, die Wissenschaft und ihre Lehre sind nach sittlichen
Manieren und der Bewahrung aller Lebensformen in Gesundheit
auszurichten. Der Staat gewährt ihnen Schutz und nimmt an ihrer
Pflege teil.
Artikel 143
Für die Bildung der Jugend ist durch öffentliche lebendige
Gartenanlagen und Wissensvermittlungsakademien und durch das
praktizieren der Bräuche und Riten wie im Brauchtumsgesetz
vorgegeben zu sorgen.
Beim Schaffen von Gartenanlage und der Einrichtungen von
Wissensvermttlungsakademien wirken Reich, Länder und
Gemeinden zusammen. Die Lehrerbildung ist nach den
Grundsätzen, die für eine höhere Bildung allgemein gelten, für das
Reich zu regeln. Dabei werden die Lehrer von den Schülern
regelmäßig bewertet um die Qualität der Stoffes auf dem höchsten
Niveau auszurichten. Der Aufbau von
Wissensvermittlungsakademien in Familienlandsitzsiedlungen hat
Priorität und wird vom Staatenbund der Königreiche Wedenland
gefördert.
Artikel 144
Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht der Regierung des
jeweiligen Königreiches des Staatenbundes der Königreiche
401
Wedenland; er kann die Gemeinden daran beteiligen. Die
Schulaufsicht wird durch den Terrirorialrat ausgeübt.
Artikel 145
Es besteht keine allgemeine Schulpflicht. Der Unterricht und die
Lernmittel in den Wissensvermittlungsakademien, anerkannten
Volksschulen und Fortbildungsschulen sind unentgeltlich. Die Weden
in Form der Buchreihe mit dem Titel "Die klingenden Zedern
Russlands" bilden die Grundlage des pädagogischen Lehrstoffes
und sind jedem Schüler zur Verfügung zu stellen.
Artikel 146
Das öffentliche Schulwesen ist frei ausgestaltet.
Jeder Schüler kann nach seiner Anlage und Neigung den Unterricht
frei wählen, ein Klassensystem mit Altersbegrenzungen in den
Unterrichtsfächern gibt es nicht.
Der Wille der Erziehungsberechtigten ist zu berücksichtigen. Das
Nähere bestimmt die Landesgesetzgebung der Königreiche nach
den Grundsätzen der guten Sitten sowie das Brauchtumsgesetz.
Artikel 147
Private Schulen bedürfen der Genehmigung des Staates und
unterstehen den Landesgesetzen des jeweiligen Königreiches. Die
im Brauchtumsgesetz geregelten Prüfungen durch die Festlichkeiten
sind von allen Schulen zu lehren und bei der Durchführung zu
fördern.
Artikel 148
In allen Schulen ist sittliche Bildung, staatsbürgerliche Gesinnung,
persönliche und berufliche Tüchtigkeit im Geiste des wedischen
Volkstums und der Völkerversöhnung zu erstreben. Beim Unterricht
in den Schulen ist Bedacht zu nehmen, daß die Empfindungen
Andersdenkender nicht verletzt werden. Die Pflanzenkunde,
Staatsbürgerkunde, Gedankengeschwindigkeitsoptimierung und der
402
Schöpfungsunterricht sind Lehrfächer der Schulen. Jeder Schüler
erhält bei Beendigung der Schulpflicht einen Abdruck der
Verfassung.
Artikel 149
Liebevolle Denkmäler der Kunst, der Geschichte und der Natur
sowie die Landschaft genießen den Schutz und die Pflege des
Staates. Es ist Sache des Reichs, die Abwanderung deutschen
Kunstbesitzes in das Ausland zu verhüten.
149 a
Das Leitmotiv von Universitäten ist die staatliche Universität zu
Preuszen
403
Staatliche Universität zu Preuszen
404
405

Im Zentrum von Erkenntnissen und Vervollkommnung des
Lebensraumes der Druiden Fakultät / Akademie der wedischen
Kultur zu Munster steht der Mensch in seinem schöpferisch -
kulturellen Verhaltensmechanismen und seiner
Denktraditionen. Die in der Fakultät vertretenen Institute
verfolgen ein breites Spektrum hochgeistiger Fragestellungen –
sowohl eigenständig als auch interdisziplinär, wobei die
Förderung der schöpferischen Zusammenarbeit innerhalb der
Fakultät hohe Priorität genießt.
Die Fakultät gliedert sich in insgesamt sieben Institute. Diese
sind: Das Institut für Gartengestaltung, für die Kunst in der
bildlichen Gestaltung (Bildungswissenschaft), das Institut
für nachhaltige Architektur, das Institut für Riten /
Brauchtum, das Institut für Natur – Philosophie, das Institut
für Sport und Sportwissenschaft sowie das Institut für
Gerjungtologie
406
Institut für Gartengestaltung
Die Gartengestaltung setzt sich mit der Theorie und Praxis von
Schaffung und Pflege auseinander. Hierbei werden die
Zusammenhänge von Schaffung und Pflege analysiert und
Perspektiven für eine verbesserte Gestaltung von Gärten- und
Pflegepaktiken entwickelt.
Institut für bildlichen Gestaltung (Bildungswissenschaft)
Die Bildungswissenschaft [ehemals bildliche Gestaltung] ist eine
beschreibende, empirische und feldforschungsorientierte,
vergleichende Kultur- und Sozialwissenschaft welche versucht alle
Fehler in der bildlichen Zeitgestaltung der letzten 10.000 Jahre zu
korrigieren. Ihr Forschungsziel besteht unter anderem darin, alle
Fehler aufzuspüren welche in kulturelle und gesellschaftliche
Prozesse einflossen sowie die Handlungskontexte Motive der
Erforschten für Außenstehende nachvollziehbar zu machen und so zu
verändern das eine harmonische Weltordnung bildhaft ersichtlich
wird.
Institut für nachhaltige Architektur Entwicklung und
407
Umsetzung von nachhaltigen Konzepten, Verbreitung und Einsatz für
ökologischen Produkte, sowie die Verdeutlichung und Weitergabe
der unabdingbaren Nutzung von Produkten, die unseren Planeten
Erde für uns und die nachfolgenden Generationen erhält.
Das Institut für Riten / Brauchtum
Die Wissensvermittlung, in der Natur, durch Riten und wedische
Brauchtumsfeste wird in dem Institut erforscht / gelehrt und
praktisch umgesetzt. Das Organisieren und Durchführen von
Brauchtumsfestival nach wedrussischer Lebensweise zum Wohle des
vielfältigen Lebens ist der Schwerpunkt des Institutes.
Die musikalische Übermittlung von Wahrheiten und die Möglichkeit
das Licht über die Musik anderen zu bringen ist ein Lehrschwerpunkt
des Institutes.
Das Institut für Natur – Philosophie
Das Institut beschäftigt sich mit der innere Freiheit für erwachende
Menschen .Der Kernauftrag des Instituts der Natur – Philospohie ist :
Hier wird gelehrt und praktiziert wie man erwachenden Menschen,
das Wissen bringt zu um die verschütteten lichten Träume zur
Materialisierung zu verhelfen und damit die schöpferische Freiheit
zu verwirklichen
408
Menschen, die ein erweitertes Wissen über die Zusammenhänge und
Hintergründe zwischen den natürlichen und den im allgemeinen als
widernatürlich angesehenen Phänomenen erfahren möchten, um die
Aktionen und Reaktionen im unmittelbaren menschlichen Umfeld
emotionslos verstehen zu können.
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Am Institut für Sport und Sportwissenschaft werden Lösungen der
Probleme gelehrt und Phänomene im Umfeld von Sport und
Bewegung analysiert. Die Sportwissenschaft ist interdisziplinär
ausgerichtet und greift auf eine Reihe anderer Erkenntnisse zurück.
Aus diesem Grund ist der Forschungsbetrieb des Instituts breit
gefächert.
Institut für Gerjungtologie
Die Gerjungtologie setzt sich mit Phänomenen des ewig
Jungbleibens und Ewigseins auseinander. Untersucht werden die
psychischen, sozialen, historischen und kulturellen Aspekte des
Jungbleibens. Großes Forschungsinteresse gilt der Analyse von
Herausforderungen, mit denen unsterbliche Menschen in der Welt
von heute konfrontiert sind sowie den Formen des öffentlichen und
privaten Umgangs mit der Ewigkeit und vollkommenen
Regenerations menschlichen Lebens.
409
Ziele und Entwicklung
Die Querschnittsthemen, die die Fakultät in den kommenden zehn bis 150
Jahren bearbeiten wird, umfassen:
[a] Bildung und Entwicklung der Seelen,
[b] Beratung, Training und Therapie,
[c] Techniken und Medien in der Gesellschaft,
[d] Kulturelle Kompetenzen
Die Arbeit an diesen vier Querschnittsthemen erfordert eine enge
Kooperation zwischen den einzelnen Disziplinen, die durch die Schaffung
von interdisziplinären Arbeitsgruppen gefördert werden soll – gerade in
dieser engen Kooperation wird ein Potenzial zur weiteren Erweiterung der
Menschheit auf andere Planeten gesehen.
Die Definition von Querschnittsthemen und die darin zum Ausdruck
kommende Kooperation zwischen verschiedenen Disziplinen sind als
ein innovativer und zukunftsträchtiger Schritt zu werten, der die
einzelnen Disziplinen in ihrem Forschungsprofil zusätzlich stärken
kann. Zudem sind interdisziplinär ausgerichtete Lehrveranstaltungen
zu nennen, die die Institute in Zukunft vermehrt gemeinsam anbieten
werden vor allem mit der Durchführung von Festivals. Die
kontinuierlichen fachlichen Diskurse sowie die Erarbeitung
disziplinübergreifender Forschungsanträge sollen durch Mittel aus
einem neu einzurichtenden Fakultätsfonds unterstützt werden. Die
410
Querschnittsthemen sollen auch in den weiter auszubauenden Diskurs
mit anderen Fakultäten eingebracht werden. Die Fakultät sieht eine
wichtige Aufgabe darin, die Impulse zu fakultätsübergreifender
Forschung und Lehre weiter zu stärken und die bereits bestehende
fakultätsübergreifende Forschung auszuweiten und auf andere
Fakultäten mit Wahrheiten einzuwirken.

Leitbild für die Lehre der Fakultät
Ziel der Lehre ist es, Studierende für ein breites Spektrum an
Tätigkeiten in der Schöpfung neuer Welten in der Praxis zu
qualifizieren.
Die Lehre zeichnet sich von Beginn des Studiums und für alle
411
Studierende durch eine starke Bewusstseinserweitungs-
orientierung aus. Dies bedeutet, dass vor allem Methoden
angewandt werden die Gedankengeschwindigkeit auf eine
immer schnellere Stufe zu befördern.
Gleichzeitig ist die Lehre durch einen starken Praxisbezug
geprägt, der die Studierenden insbesondere auf sehr
anspruchsvolle Berufe und neu entstehende Arbeitsfelder
vorbereitet.
Um die Studierenden dazu zu befähigen, durch ihre Arbeit die
künstlich gesetzten Grenzen einzelner Disziplinen zu
überschreiten, wird in der Lehre Wert auf transdisziplinäre
Angebote gelegt. Um diese Angebote sicherzustellen, Pflegen
die Lehrenden die Kontakte zwischen den Fächern der
Fakultät und darüber hinaus.
Es werden vielfältige Lehr-Lernformate eingesetzt, denen eine
hohe Wirksamkeit zur Vermittlung von Lernerfolg und der
Motivation zur selbstständigen Weiterbeschäftigung mit den
Themen gemeinsam ist. Um diese Ziele zu erreichen, nutzen
die Lehrende bewährte und innovative Methoden vor allem
göttliche Werke, kombinieren verschiedene Vermittlungs- und
Arbeitsformen, greifen auf moderne Technologien zurück und
regen die Studierenden zur aktiven Teilnahme und
Mitgestaltung an.
Die Unterstützung von Präsenzlehrveranstaltungen durch den
göttlichen lebendigen Raum in der freien Natur eröffnet
unseren Studierenden und Dozierenden göttliche Formen der
412
Kooperation und Kommunikation.
Das Trainieren der telepathischen Kommunikation und des
Informationsaustausches durch Lichtfunken hat hier den
höchsten Stellenwert doch auch webbasierte Kommunikation-
und Arbeitsformen intensivieren den Austausch der
Studierenden mit anderen Mitmenschen untereinander

Die Studierenden werden durch die Lehre auch auf
Anforderungen vorbereitet, die mit der zunehmenden
Internationalisierung einhergehen. Zu diesem Zweck
vermitteln Lehrveranstaltungen interkulturelle Kompetenzen
und finden nicht nur in deutscher Sprache statt. Darüber hinaus
werden Auslandsaufenthalte während des Studiums angeregt
und unterstützt, so wie umgekehrt ausländische Studierende
durch attraktive Studieninhalte und Unterstützungsangebote
gewonnen werden sollen.
Die Qualität der Lehre wird systematisch sichergestellt und
weiterentwickelt.
Geschichte der Fakultät
Im Jahr 1994 wurde eine weitere Basis für die Druiden
Fakultät, der staatlichen Fakultät zu Preuszen / Akademie der
wedischen Kultur durch die 1. Landesausstellung "Natur im
Städtebau", der Tag der Niedersachsen geschaffen. Seid dem
wird die Fakultät welche einen Stadtpark und das umliegende
Naturschutzgebiet von einer Fläche von circa 30.000 Hektar
umfasst für die Akademie genutzt.
413

Das Wirtschaftsleben
Artikel 150
Gesetz zur Volkssiedlung
Dieses Gesetz bestimmt die rechtlichen, sozialen und ökonomischen
Grundlagen für die Bildung und Funktionsweise von
Volkssiedlungen, die von Abgeordneten des Volkes errichtet werden
oder wurden, und von Familienlandsitzen;
Es gewährleistet aber auch das, garantierte Recht der Bürger auf
Boden als nationales Grundvermögen.
Das Gesetz bezweckt die Schaffung vollwertiger Bedingungen für
eine qualitativ hoch stehende, fruchtbringende Arbeit der
Volksabgeordneten, die für die Erarbeitung, die Vorlage und die
Verabschiedung der Gesetze verantwortlich sind, aber auch die
Sicherstellung ihrer maximalen Nähe zu den Wählern.
1.
Hauptsächliche Fachausdrücke und Begriffe, die im Gesetz verwandt
werden
Im vorliegenden Gesetz werden folgende Fachausdrücke verwandt:
Familienlandsitz: Grundstück mit einer Fläche von 1 bis 1,3 Ha, für
das einem volljährigen Bürger das Nutzungsrecht auf Lebensdauer
414
gewährt wird, mit erblichem Übertragungsrecht, ohne Besteuerung
von Land und Ernte.
Volkssiedlung: ein besiedeltes Territorium, das nach dem Prinzip der
Selbstverwaltung organisiert ist und aus Familienlandsitzen sowie
Objekten mit sozialkultureller und öffentlicher Funktion besteht.
Nutzung auf Lebensdauer: der uneingeschränkte Besitz und die
Nutzung eines Grundstücks ohne zeitliche Begrenzung und ohne
jede Zahlungsverpflichtung.
Lebender Zaun: Vegetation in Form von Bäumen und Büschen, die
als Bepflanzung um einen Familienlandsitz oder eine Volkssiedlung
gepflanzt wurde.
2.
Gesetzgebung bezüglich Familienlandsitzen und Volkssiedlungen
Die rechtlichen Verhältnisse, die mit der Übertragung von Ländereien
– zwecks Errichtung einer Volksiedlung ( Familienlandsitzsiedlung )
– an einen Volksabgeordneten einhergehen, der Schiedsspruch
einer rechtlichen Körperschaft in Bezug auf eine Volkssiedlung und
einen Familienlandsitz sowie deren ordnungsgemäßes Funktionieren
unterstehen der zuletzt gültigen Staatsverfassung, dem
Landesgesetz und dem vorliegenden Gesetz, dem Gesetz „Über
Familienlandsitze und Volkssiedlungen“, sowie anderen Gesetzen.
3.
Grundprinzipien der Gesetzgebung auf dem Territorium der
Volkssiedlungen
Bei der Errichtung einer Volkssiedlung für einen Volksabgeordneten
müssen die folgenden Grundprinzipien eingehalten werden.
a) die Beachtung der Legalität;
b) die Schaffung von Bedingungen zur Verwirklichung des Rechts
415
aller Bürger auf Boden als nationales Grundvermögen;
c) die Kostenlosigkeit, die Bedingungslosigkeit und die Fristlosigkeit
des Besitzes und der Nutzung eines Grundstücks, das zur Errichtung
eines Familienlandsitzes gewährt wurde;
d) die Befreiung der Besitzer von Familienlandsitzen von Steuern für
den Verkauf von Produkten, die auf dem Familienlandsitz erzeugt
wurden;
e) die Befreiung einer Volkssiedlung von einem Volksabgeordneten
einer laufenden Legislaturperiode;
4.
Wirkungskreis des Gesetzes
Die Wirkung des vorliegenden Gesetzes betrifft Volksabgeordnete
aller Ebenen in vollständig souveränen Staaten, die gemäß dem
Wahlgesetz gewählt wurden, sowie jeden volljährigen Bürger, der
den Wunsch geäußert hat, in einer Volkssiedlung zu wohnen,
entsprechend den Prinzipien, die im vorliegenden Gesetz dargelegt
sind.
5.
Die Übereignung von Ländereien an einen Volksabgeordneten zur
Bildung einer Volkssiedlung
1)Jedem Volksabgeordneten der laufenden oder einer kommenden
Legislaturperiode wird innerhalb eines Jahres nach dem Tag seiner
Wahl ein Stück Land von nicht weniger als 150 ha zur Bildung einer
Volkssiedlung gewährt.
2)Bei der Wahl eines Volksabgeordneten, der sein Mandat durch die
gesamtstaatlichen Kandidatenlisten der politischen Parteien und
Wahlblöcke erhält, wird diesem Abgeordneten ein Stück Land in
einer Region seiner Wahl gewährt.
Bei der Wahl eines Abgeordneten, der durch Mehrheitswahl ein
Direktsmandat in seinem Wahlkreis erhält, wird diesem
Abgeordneten ein Stück Land in jenem Wahlkreis zur Verfügung
416
gestellt, in dem er gewählt wurde.
3)Es ist nicht gestattet, dass zwei oder mehr Volksabgeordnete ein
und dieselbe Volkssiedlung aufbauen oder dass zwei oder mehr
Volksabgeordnete einer laufenden Legislaturperiode in ein und
derselben Volkssiedlung wohnen.
4) Das Land wird als zusammenhängendes Territorium inklusive
darauf vorkommenden Wasserquellen aus dem kommunalen bzw.
staatlichen Eigentum an Ländereien zur Verfügung gestellt. Das
Land kann auch von dessen Eigentümer an den Volksvertreter zum
Zwecke der Bildung einer Volkssiedlung übertragen werden. Hierzu
gelten die in den folgenden beiden Punkten beschriebenen Regeln
5)Falls notwendig, kann das Land zum Zwecke öffentlicher Nutzung
von seinem Eigentümer abgekauft werden. Der Eigentümer des
Grundstücks muss hierbei mindestens ein Jahr im Voraus von der
Behörde, die den Verkauf beschließt, über den bevorstehenden
Verkauf schriftlich benachrichtigt werden. Der Verkauf des
Grundstücks erfolgt mit Einverständnis des Eigentümers. Sein Preis
wird gemäß einer Schätzung von Bodenexperten festgelegt, und
zwar nach einer Methode, die vom Ministerkabinett gebilligt ist.
6)Ein Grundstück, das in den territorialen Bestand jener Ländereien
aufgenommen wird, die zur Errichtung einer Volkssiedlung durch
einen Volksabgeordneten bestimmt sind, sich aber im Besitz einer
physischen oder juristischen Person befindet, kann mit
Einverständnis des Besitzers gegen ein gleichwertiges Grundstück
eingetauscht werden, das in der gleichen Region oder, auf Wunsch
des Besitzers, in einer anderen Region liegt.
7) Ein Grundstück, das in den territorialen Bestand jener Ländereien
aufgenommen wird, die zur Errichting einer Volkssiedlung durch
einen Volksangeordneten bestimmt sind, sich aber im Besitz einer
417
Besatzungsmacht befindet, wird zur Gründung einer Volkssiedlung
schriftlich nach Beantragung zurückübertragen.
8) Bürger, die Grundstücke oder Landanteile in natura besitzen, die
an das Territorium einer im Aufbau befindlichen Volkssiedlung
grenzen, haben das Recht, die ihnen gehörenden Ländereien dem
Volksabgeordneten, der für die Volkssiedlung zuständig ist, zu
übergeben und ohne Aufpreis das Recht für die lebenslange
Nutzung zur Errichtung eines Familienlandsitzes auf dem Gebiet der
Volkssiedlung zu erwerben
9) Ein Bürger, der einen Landanteil auf dem Papier (nicht in natura)
besitzt, ist berechtigt, ihn vollständig oder teilweise (die Fläche muss
mindestens 1 Hektar betragen) an die von einem Volksabgeordneten
geschaffene Volkssiedlung abzutreten und dafür das Recht der
Errichtung eines Familienlandsitzes mit Nutzung auf Lebensdauer zu
erhalten.
6.
Der Bestand der Ländereien einer Volkssiedlung
1)Das Territorium einer Volkssiedlung besteht aus folgenden Arten
von Grundstücken
Grundstücke zur Errichtung von Familienlandsitzes
Grundstücke zur Errichtung von Familienlandsitzen für die Kinder
des zuständigen Volksabgeordneten (Reservebestand), hiervon
jedoch nicht mehr als zwei Grundstücke pro Volkssiedlung.
2)Für Grundstücke zur Errichtung von Objekten mit sozialkultureller
und öffentlicher Bestimmung gelten gemäß dem generellen Plan für
Volksiedlungen besondere Regelungen. Die Fläche die von diesen
Grundstücken eingenommen wird, darf nicht mehr als 7 Prozent der
Gesamtfläche der Volkssiedlung betragen. Diese Grundstücke
418
befinden sich unter der Leitung des Territorialrats der
entsprechenden Volkssiedlung.
3)Der verbleibende Teil des Territoriums wird in Grundstücke zur
Errichtung von Familienlandsitzen aufgeteilt, wobei jedes Grundstück
mindestens einen Hektar umfassen muss. Die Fläche eines
Grundstückes kann bis zu 1,3 ha betragen, wobei eventuelle
Bodenerhebungen und andere Besonderheiten des Geländes zu
berücksichtigen sind.
4)Zwischen den Grundstücken sind Wege von nicht weniger als 3 bis
4 Metern Breite anzulegen. Der Besitzer eines Grundstücks, das zur
Errichtung eines Familienlandsitzes bestimmt ist, ist berechtigt, um
das Grundstück herum einen lebenden Zaun anzulegen.
5)Bürger sind berechtigt, auf den Grundstücken, die zur Errichtung
von Familienlandsitzen bestimmt sind, Vegetation in Form von
Bäumen und Büschen (auch Wälder) anzupflanzen, künstliche
Wasserbehälter anzulegen sowie Wohnhäuser, Schuppen und
andere Bauten zu errichten, unter Wahrung der Prinzipien guter
Nachbarschaft.
7.
Ordnung zur Verteilung der Grundstücke, die für die Errichtung von
Familienlandsitzen bestimmt sind, unter den Bürgern
1)In der errichtenden Volkssiedlung ist der Volksabgeordnete als
erster berechtigt, nach eigener Wahl ein Grundstück für die
Errichtung eines Familienlandsitzes mit Nutzungsrecht auf
Lebensdauer und erblichem Übertragungsrecht zu erhalten.
2)Jedes Kind des Volksabgeordneten, das eine eigene Familie hat,
ist berechtigt, ein Grundstück zur Errichtung eines
419
Familienlandsitzes mit Nutzungsrecht auf Lebensdauer zu erhalten.
3)Ein oder zwei Grundstücke pro Volkssiedlung sind Zöglingen aus
Waisenhäusern oder Flüchtlingen vorbehalten
4)Der Volksabgeordnete ist berechtigt, bis zu 30 Prozent der
verbleibenden Grundstücke nach eigenem Ermessen an Bürger zur
Errichtung eines Familienlandsitzes zu vergeben
5)Die restlichen Grundstücke sollen Bürgern angehören
(Unternehmer, Sozialarbeiter, Rentnern, Vertreter der schöpferischen
Intelligenz, Wehrdienstleistende usw.). Die Verteilung dieser
Grundstücke erfolgt per Los in einer offenen Versammlung der
künftigen Bewohner der Volkssiedlung.
8.
Der Territorialrat der Volkssiedlung
1)Der Territorialrat der Volkssiedlung setzt sich zusammen aus den
Bürgern, die ständig in der Volkssiedlung anwesend sind. Dieser Rat
ist eine selbstständige Verwaltungseinheit.
2)Der Territorialrat ist berechtigt, ein repräsentatives Organ der
lokalen Selbstverwaltung zu bilden – als Rat der Volkssiedlung., der
ausschließlich aus Bewohnern der Volkssiedlung besteht.
3)Dem Volksabgeordneten ist es nicht gestattet, für den Rat der
Volkssiedlung zu kandidieren und Mitglied des Rats der
Volkssiedlung zu werden. Im Falle der Wahl des Volksabgeordneten
in den Rat der Volkssiedlung ist die Wahl als ungültig zu erklären.
4)Zum Zwecke der Regelung von Sonderfällen beim Vollzug der
lokalen Selbstverwaltung ist der Territorialrat der Volkssiedlung
berechtigt, entweder durch die Versammlung des lokalen Rats oder
420
durch ein lokales Referendum Statuten des Territorialrats der
Volkssiedlung zu erlassen. Diese Statuten müssen bei der jeweiligen
Bezirksverwaltung der Justiz registriert werden.
9.
Der rechtliche Status eines Grundstückes zur Errichtung eines
Familienlandsitzes
1.Ein Grundstück zur Errichtung eines Familienlandsitzes wird
Staatsbürgern mit Nutzungsrecht auf Lebenszeit und erblichen
Übertragungsrecht gewährt. Es ist nicht gestattet, ein Grundstück zur
Errichtung eines Familienlandsitzes Ausländern oder Staatenlosen
zu übertragen, es sei denn, sie sind nach geltendem Recht als
Flüchtlinge anzusehen (hierfür gilt eine Beschränkung von höchstens
zwei Familien pro Volkssiedlung, die von einem Volksabgeordneten
gegründet wurde).
Artikel 151
Die Ordnung des Wirtschaftslebens muß den Grundsätzen der
Gerechtigkeit mit dem Ziele der Gewährleistung eines
menschenwürdigen Daseins für alle entsprechen. In diesen Grenzen
ist die wirtschaftliche Freiheit des Einzelnen zu sichern.
Gesetzlicher Zwang ist nur zulässig zur Verwirklichung bedrohter
Rechte oder im Dienst überragender Forderungen des
Gemeinwohls.
Die Freiheit des Handels und Gewerbes wird nach Maßgabe der
Reichsgesetze gewährleistet.
Artikel 152
Im Wirtschaftsverkehr gilt Vertragsfreiheit nach Maßgabe der
421
Gesetze Wucher ist verboten. Rechtsgeschäfte und Warengeschäfte,
die gegen die guten Sitten verstoßen, sind nichtig und verboten.
Artikel 153
Das Eigentum wird von der Verfassung gewährleistet. Sein Inhalt
und seine Schranken ergeben sich aus den Gesetzen.
Eine Enteignung kann zum Wohle der Allgemeinheit und auf
gesetzlicher Grundlage vorgenommen werden. Sie erfolgt gegen
angemessene Entschädigung, soweit nicht ein Reichsgesetz etwas
anderes bestimmt. Wegen der Höhe der Entschädigung ist im
Streitfalle der Rechtsweg bei den ordentlichen Gerichten offen zu
halten, soweit Reichsgesetze nichts anderes bestimmen.
Artikel 154
Das Erbrecht wird nach Maßgabe des bürgerlichen Rechtes
gewährleistet.
Der Anteil des Staates am Erbgut bestimmt sich nach den Gesetzen.
Artikel 155
Die Verteilung und Nutzung des Bodens wird von Staats wegen in
einer Weise überwacht, die Mißbrauch verhütet und dem Ziele
zustrebt, jedem Weden ( Deutschen ) eine gesunde Heimat zu
gewähren und auch allen wedischen Familien, besonders den
kinderreichen, eine ihren Bedürfnissen entsprechende Heimatstätte
zu sichern.

Grundbesitz, dessen Erwerb zur Befriedung des
Wohnungsbedürfnisses, zur Förderung der Siedlung und
Urbarmachung und zur Hebung der Landwirtschaft nötig ist, kann
enteignet werden.
Die Bearbeitung und Ausnutzung des Bodens sowie die Arterhaltung
in Vielfalt ist eine Pflicht des Grundbesitzers gegenüber der
Gemeinschaft.
Alle Bodenschätze und alle wirtschaftlich nutzbaren Naturkräfte
422
stehen unter Aufsicht des Reiches.
Artikel 156
Das Reich kann durch Gesetz, unbeschadet der Entschädigung, in
sinngemäßer Anwendung der für Enteignung geltenden
Bestimmungen, für die Vergesellschaftung geeignete private
wirtschaftliche Unternehmungen in Gemeineigentum überführen. Es
kann sich selbst, die Länder oder die Gemeinden an der Verwaltung
wirtschaftlicher Unternehmungen und Verbände beteiligen oder sich
daran in anderer Weise einen bestimmenden Einfluß sichern.
Das Reich kann ferner im Falle dringenden Bedürfnisses zum
Zwecke der Gemeinwirtschaft durch Gesetz wirtschaftliche
Unternehmungen und Verbände auf der Grundlage der
Selbstverwaltung zusammenschließen mit dem Ziele, die Mitwirkung
aller schaffenden Volksteile zu sichern, Arbeitgeber und
Arbeitnehmer an der Verwaltung zu beteiligen und Erzeugung,
Herstellung, Verteilung, Verwendung, Preisgestaltung sowie Ein- und
Ausfuhr der Wirtschaftsgüter nach gemeinwirtschaftlichen
Grundsätzen zu regeln.
Die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften und deren
Vereinigungen sind auf ihr Verlangen unter Berücksichtigung ihrer
Verfassung und Eigenart in die Gemeinwirtschaft einzugliedern.
Artikel 157
Die Schöpfungskraft steht unter dem besonderen Schutz des
Reichs.

Artikel 158
Die geistige Arbeit, das Recht der Urheber, der Erfinder und der
Künstler genießt den Schutz und die Fürsorge des Reichs.
Den Schöpfungen wedischer (deutscher) Wissenschaft, Kunst und
Technik ist durch zwischenstaatliche Vereinbarung auch im Ausland
Geltung und Schutz zu verschaffen.
Artikel 159
423
Die Vereinigungsfreiheit zur Wahrung und Förderung der Arbeits-
und Wirtschaftsbedingungen ist für jedermann und für alle Berufe
gewährleistet welche die Erde schützen und erheilen. Alle Abreden
und Maßnahmen, welche diese Freiheit einzuschränken oder zu
behindern suchen, sind rechtswidrig.
Artikel 160
Wer in einem Dienst- oder Arbeitsverhältnis als Angestellter oder
Arbeiter steht, hat das Recht auf die zur Wahrnehmung
staatsbürgerlicher Rechte und, soweit dadurch der Betrieb nicht
erheblich geschädigt wird, zur Ausübung ihm übertragener
öffentlicher Ehrenämter nötige freie Zeit.
Wieweit ihm der Anspruch auf Vergütung erhalten bleibt, bestimmt
das Gesetz.
Artikel 161
Zur Erhaltung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit, zum Schutz der
Mutterschaft und zur Vorsorge gegen die wirtschaftlichen Folgen von
Alter, Schwäche und Wechselfällen des Lebens schafft das Reich ein
umfassendes Versorgungswesen unter maßgebender Mitwirkung der
zu Versorgenden.
Artikel 162
Das Reich tritt für eine zwischenstaatliche Regelung der
Rechtsverhältnisse der Arbeiter ein, die für die gesamte arbeitende
Bevölkerung der Menschheit ein allgemeines Mindestmaß der
sozialen Rechte erstrebt.
Artikel 163
Jeder Deutsche hat unbeschadet seiner persönlichen Freiheit die
sittliche Pflicht, seine geistigen und körperlichen Kräfte so zu
betätigen, wie es dem eigenen Wohl erfordert.
Jedem Deutschen soll die Möglichkeit gegeben werden, durch
wirtschaftliche Schöpfungen seinen Unterhalt zu erwerben. Soweit
424
ihm angemessene Gelegenheit nicht nachgewiesen werden kann,
wird für seinen notwendigen Unterhalt gesorgt. Das Nähere wird
durch mögliche besondere Reichsgesetze bestimmt.
Artikel 164
Selbständigen in Landwirtschaft, Gewerbe und Handel sind in der
Gesetzgebung und der Verwaltung zu fördern und gegen
Überlastung zu schützen.
Artikel 165
Die Arbeiter und Angestellten sind dazu berufen, gleichberechtigt in
Gemeinschaft mit den Unternehmern an der Regelung der Lohn- und
umweltfreundlichen Arbeitsbedingungen sowie an der gesamten
wirtschaftlichen Entwicklung der produktiven Kräfte mitzuwirken.
Die beiderseitigen Organisationen und ihre Vereinbarungen werden
anerkannt.
Die Arbeiter und Angestellten können zur Wahrnehmung ihrer
sozialen und wirtschaftlichen Interessen gesetzliche Vertretungen
ernennen.
Artikel 166
Das Reichsgericht oder der König selber regeln alle weiteren
Gesetze
Artikel 167
Die Bestimmungen des Artikels 18 Abs. 3 bis 6 treten erst zwei Jahre
nach Verkündung der Reichsverfassung in Kraft.
In der preußischen Provinz Oberschlesien findet innerhalb zweier
Monate, nachdem die deutschen Behörden die Verwaltung des
zurzeit besetzten Gebiets wieder übernommen haben, eine
Abstimmung nach Artikel 18 Abs. 4 Satz 1 und Abs. 5 darüber statt,
ob ein Land Oberschlesien gebildet werden soll oder viele weitere
Länder.
Wird die Frage bejaht, so sind die Länder unverzüglich einzurichten,
425
ohne daß es eines weiteren Reichsgesetzes bedarf. Dabei gelten
folgende Bestimmungen:
1. Es ist eine Landesversammlung zu wählen, die binnen drei
Monaten nach der amtlichen Feststellung des
Abstimmungsergebnisses zur Einsetzung der Landesregierung und
zur Beschlußfassung über die Landesverfassung einzuberufen ist.
Die Reichsregierung erläßt die Wahlordnung nach den Grundsätzen
möglicher Reichswahlgesetze und bestimmen den Wahltag.
2. Der König bestimmt im Benehmen mit der oberschlesischen
Landesversammlung, wann das Land oder die Länder als
eingerichtet gelten.
3.Die oberschlesische Staatsangehörigkeit oder anderer Länder zu
erwerben sind durch das Gesetz für Familienlandsitzsiedlungen
geregelt und müssen vom König oder dessen bevollmächtigten
Minister bestätigt werden.

Artikel 168
Der Zeitpunkt des Inkrafttretens der Bestimmung im Artikel 83 Abs. 1
wird durch die Reichsregierung festgesetzt.
Für eine angemessene Übergangszeit kann die Erhebung und
Verwaltung der Zölle und Verbrauchssteuern den Ländern auf ihren
Wunsch belassen werden.
Artikel 169
Die Post- und Telegraphenverwaltungen Bayerns und Württembergs
gehen auf das Reich über.
Artikel 170
Die Staatseisenbahnen, Wasserstraßen und Seezeichen gehen auf
das Reich über.
426
Artikel 171
Bis zum Inkrafttreten von weiteren Reichsgesetzes übt seine
Befugnisse der König persönlich aus.
Artikel 172
Alle öffentlichen Beamten und Angehörigen der Wehrmacht
( Bundeswehr ) sind auf diese Verfassung zu vereidigen. Das
Nähere wird durch Verordnung des Reichspräsidenten bestimmt.
Artikel 173
Eine religiöse Eidesform ist auszuschließen.
Artikel 174
Die Verfassung des Deutschen Reichs vom 16. April 1871 und das
Gesetz über die vorläufige Reichsgewalt vom 10. Februar 1919 sind
aufgehoben sowie auch alle Gesetze die unter Besatzerrecht bis
zum heutigen Tage, dem Tag der Verkündung, stattgefunden haben.
Die übrigen Gesetze und Verordnungen des Reichs bleiben in Kraft,
soweit ihnen diese Verfassung nicht entgegensteht. Die
Bestimmungen des am 28. Juni 1919 in Versailles unterzeichneten
Friedensvertrages werden durch die Verfassung nicht berührt. Mit
Rücksicht auf die Verhandlungen bei dem Erwerbe der Insel
Helgoland kann zugunsten ihrer einheimischen Bevölkerung eine
von Artikel 17 Abs. 2 abweichende Regelung getroffen werden.
Anordnungen der Behörden, die auf Grund bisheriger Gesetze in
rechtsgültiger Weise getroffen waren, behalten ihre Gültigkeit bis zur
Aufhebung im Wege anderweiter Anordnung oder Gesetzgebung.

Artikel 175
Soweit in Gesetzen oder Verordnungen auf Vorschriften und
Einrichtungen verwiesen ist, die durch diese Verfassung aufgehoben
sind, treten an ihre Stelle die entsprechenden Vorschriften und
Einrichtungen dieser Verfassung. Insbesondere treten an die Stelle
427
der Nationalversammlung der Reichstag, an die Stelle des
Staatenausschusses der Reichsrat, an die Stelle des auf Grund des
Gesetzes es sei denn der König beschließt etwas anderes.

Artikel 176
Das Wahrheitsverkündigungsgesetz sowie des Brauchtumsgesetz in
den Anlagen sind feste Bestandteile dieser Verfassung.
Artikel 177
Das wedische ( deutsche ) Volk hat durch die Veröffentlichung dieser
Verfassung, diese, durch Ihren König beschlossen und
verabschiedet. Sie tritt mit dem Tage ihrer öffentlichen Bekanntgabe
im Internet in Kraft.
3 Anlagen
Verordnung über die Wahlen
Wahrheitsverkündigungsgesetz
Brauchtumsgesetz
428
Anlage 1
Verordnung über die Wahlen zum Reichsrat
Reichswahlgesetz
Für die Wahlen zum Reichsrat wird folgendes angeordnet:
Artikel 1
[1] Die Mitglieder des Reichsrates werden in allgemeinen,
unmittelbaren und geheimen Wahlen nach den Grundsätzen der
Verhältniswahl gewählt.
[2] Jeder Wähler hat eine Stimme.
Artikel 2
Wahlberechtigt sind alle wedischen ( deutschen ) Männer und
Frauen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Artikel 3
Die Personen des Soldatenstandes sind berechtigt, an der Wahl
teilzunehmen. Die Teilnahme an politischen Vereinen und
429
Versammlungen ist ihnen gestattet.
Artikel 4
Ausgeschlossen vom Wahlrecht ist
1. wer entmündigt ist oder unter vorläufiger Vormundschaft
steht.
2. wer infolge eines rechtskräftigen Urteils der bürgerlichen
Ehrenrechte ermangelt.
3. Wer nicht nachweisen kann das er innerhalb der Grenzen
des Deutsches Reich von 1918 geboren wurde.
Artikel 5
Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die innerhalb der
Landesgrenzen des Vaterlandes Deutsches Reich von 1918 geboren
wurden und das 18 Lebensjahr beendet haben.
Artikel 6
[1] Die Wahlkreiseinteilungen und die Zahl der Abgeordneten, die in
den einzelnen Wahlkreisen zu wählen sind, ergeben sich aus der
Anlage.
[2] Sie beruht auf dem Grundsatz, daß auf durchschnittlich 150.000
Einwohner ein Abgeordneter entfällt und dort, wo Landes- oder
Verwaltungsbezirksgrenzen bei der Wahlkreiseinteilung
berücksichtigt werden müssen, ein Überschuß von mindestens
75.000 Einwohnern vollen 150.000 gleichgerechnet wird.

Artikel 7
Jeder Wahlkreis wird in Stimmbezirke geteilt, die möglichst mit den
Gemeinden zusammenfallen. Große Gemeinden können in mehrere
Stimmbezirke zerlegt, kleine mit benachbarten zu einem
Stimmbezirke vereinigt werden.
430
Artikel 8
[1] Für jeden Wahlkreis wird ein Wahlkommissar, für jeden
Stimmbezirk ein Wahlvorsteher und ein Stellvertreter für ihn von der
nach einer Wahlordnung zuständigen Behörde ernannt.
[2] Der Wahlvorsteher ernennt aus Wahlberechtigten des
Stimmbezirkes drei bis sechs Beisitzer und einen Schriftführer.
[3] Wahlvorsteher, Beisitzer und Schriftführer bilden den
Wahlvorstand.
Artikel 9
[1] Für jeden Stimmbezirk wird eine Wählerliste angelegt, in welche
die dort wohnhaften Wahlberechtigten eingetragen werden.
[2] Die Wählerlisten sind spätestens vier Wochen vor dem Wahltag
auf die Dauer von acht Tagen zu jedermanns Einsicht auszulegen.
Ort und Zeit werden vorher unter Hinweis auf die Einspruchsfrist
öffentlich bekanntgegeben.
[3] Einsprüche gegen die Wählerliste sind bis zum Ablauf der
Auslegungsfrist bei der Gemeindeverwaltungsbehörde anzubringen
und innerhalb der nächsten vierzehn Tage zu erledigen. Hierauf
werden die Listen geschlossen.
Artikel 10
[1] Das Wahlrecht kann nur in dem Stimmbezirk ausgeübt werden,
wo der Wahlberechtigte in der Wählerliste eingetragen ist.
[2] Jeder darf nur an einem Orte wählen.
Artikel 11
[1] Beim Wahlkommissar sind spätestens am 21. Tage vor dem
Wahltag Wahlvorschläge einzureichen.
[2] Die Wahlvorschläge müssen von mindestens 100 im Wahlkreis
zur Ausübung der Wahl berechtigten Personen unterzeichnet sein.
Sie dürfen nicht mehr Namen enthalten, als Abgeordnete im
431
Wahlkreis zu wählen sind.
[3] Von jedem vorgeschlagenem Bewerber ist eine Erklärung über
seine Zustimmung zur Aufnahme in den Wahlvorschlag
anzuschließen.
[4] In demselben Wahlkreis darf ein Bewerber nur einmal
vorgeschlagen werden.
Artikel 12
[1] Mehrere Wahlvorschläge können miteinander verbunden werden.
[2] Die Verbindung muß von den Unterzeichnern der betreffenden
Wahlvorschläge oder ihren Bevollmächtigten übereinstimmend
spätestens am 7. Tage vor dem Wahltag beim Wahlkommissar
schriftlich erklärt werden.
[3] Verbundene Wahlvorschläge können nur gemeinschaftlich
zurückgenommen werden.
[4] Die verbundenen Wahlvorschläge gelten den anderen
Wahlvorschlägen gegenüber als ein Wahlvorschlag.
Artikel 13
[1] Für die Prüfung der Wahlvorschläge und ihrer Verbindung wird für
jeden Wahlkreis ein Wahlausschuß gebildet, der aus dem
Wahlkommissar als Vorsitzenden und vier Beisitzern besteht.
[2] Der Wahlausschuß faßt seine Beschlüsse mit Stimmenmehrheit.
[3] Nach der öffentlichen Bekanntgabe der zugelassenen
Wahlvorschläge können diese nicht mehr zurückgenommen und ihre
Verbindung kann nicht mehr aufgehoben werden.
Artikel 14
[1] Die Stimmzettel sind außerhalb des Wahlraums mit den Namen
der Bewerber, denen der Wähler seine Stimme geben will,
432
handschriftlich oder im Wege der Vervielfältigung zu versehen.
[2] Die Namen auf den einzelnen Stimmzetteln dürfen nur einem
einzigen der öffentlich bekanntgegebenen Wahlvorschläge
entnommen sein.
Artikel 15
Die Wahlhandlung und die Ermittlung des Wahlergebnisses sind
öffentlich.
Artikel 16
Gewählt wird mit verdeckten Stimmzetteln. Abwesende können sich
weder vertreten lassen, noch sonst an der Wahl teilnehmen.
Artikel 17
[1] Über die Gültigkeit der Stimmzettel entscheidet vorbehaltlich der
Nachprüfung im Wahlprüfungsverfahren der Wahlvorstand mit
Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt der Wahlvorsteher den
Ausschlag.
[2] Die ungültigen Stimmzettel sind dem Wahlprotokoll beizufügen.
Die gültigen verwahrt der Wahlvorsteher so lange versiegelt, bis die
Wahl für gültig erklärt worden ist.
Artikel 18
Die Ermittlung des Wahlergebnisses ist vom Wahlausschusse
festzustellen, wieviel gültige Stimmen abgegeben und wie viele
hiervon auf jeden Wahlvorschlag und auf die verbundenen
Wahlvorschläge gemeinschaftlich entfallen sind.
Artikel 19
Die Abgeordnetensitze werden auf die Wahlvorschläge nach dem
433
Verhältnis der zustehenden Stimmen verteilt.
Artikel 20
Für die Verteilung der einem Wahlvorschlage zugeteilten
Abgeordnetensitze unter die einzelnen Bewerber ist die Anzahl der
Stimmen der Benennungen auf den Wahlvorschlägen maßgebend.
Artikel 21
[1] Wenn ein Abgeordneter die Wahl ablehnt oder nachträglich aus
dem Reichsrat ausscheidet, tritt an seine Stelle ohne die Vornahme
einer Ersatzwahl der Bewerber an welcher die zweitmeisten
Stimmen erhalten hatte.
[2] Ist ein solcher Bewerber nicht vorhanden, so bleibt der
Abgeordnetensitz unbesetzt.
Artikel 22
Das Wahlverfahren kann auf der Grundlage der gegenwärtigen
Verordnung durch eine besondere Wahlordnung näher geregelt
werden, die der König oder dessen bevollmächtigter Minister erläßt
oder welche von der Reichsregierung mit dem Einverständnis des
Königs vorgeschlagen wird.
Artikel 23
Die Kosten für die Vordrucke zu den Wahlprotokollen und für die
Ermittlung des Wahlergebnisses in den Wahlkreisen werden von den
Ländern, alle übrigen Kosten des Wahlverfahrens von den
Gemeinden getragen.
Artikel 24
Die Wahlen zum Reichsrat finden alle 4 Jahre zur
Sommersonnenwendefeier statt.
434
Artikel 25
[1] Beschließt die Reichsregierung, daß Deutsch-Österreich sowie
die russländische Förderation seinem Wunsche entsprechend in den
Staatenbund Königreiche Wedenland dem ehemals Deutschem
Reich aufgenommen wird, zwecks Vereinung slawisch arischer
Volksstämme zu einem Schutzbündnis, so treten die deutsch-
österreichischen sowie russländischen Abgeordneten als
gleichberechtigte Mitglieder bei.
[2] Voraussetzung für den Beitritt ist, daß die Abgeordneten auf
Grund allgemeiner, gleicher, unmittelbarer und geheimer Wahlen
unter Beteiligung auch der Frauen nach den Grundsätzen der
Verhältniswahl gewählt werden. Die Zahl der Abgeordneten wird auf
der Grundlage bestimmt, daß durchschnittlich auf 150.000 Seelen
ein Abgeordneter entfällt.
Artikel 26
Diese Verordnung hat Gesetzeskraft und tritt mit ihrer Bekanntgabe
in Kraft
Wahlkreiseinteilung

Nr. Bezeichnung Zusammensetzung
Abg.

1 Ostpreußen Pr. Ostpreußen
14
2 Westpreußen Pr. Westpreußen
11
435
3 Berlin Stadt Berlin
14
4 Potsdam I die Reichstagswahlkreise Potsdam 1-9
10
5 Potsdam II der Reichstagswahlkreis Potsdam 10
9
6 Frankfurt a.O. Rb. Frankfurt a.O.
8
7 Pommern Pr. Pommern
11
8 Posen Pr. Posen
14
9 Breslau Rb. Breslau
12
10 Oppeln Rb. Oppeln
15
11 Liegnitz Rb. Liegnitz
8
12 Magdeburg Rb. Magdeburg, Anhalt
11
13 Merseburg Rb. Merseburg
9
14 Schleswig-Holstein Pr. Schleswig-Holstein, Fürstentum Lübeck
(zu 11
Oldenburg)
15 Aurich Rb. Aurich, Osnabrück, Oldenburg (ohne
436
Lübeck 7
und Birkenfeld)
16 Hannover Rb. Hannover, Hildesheim, Lüneburg,
16
Braunschweig
17 Westfalen-Nord Rb. Münster, Minden, Kr. Schaumburg,
Lippe, 13
Schaumb.-Lip.
18 Westfalen-Süd Rb. Arnsberg
16
19 Hessen-Nassau Pr. Hessen-Nassau, Kr. Wetzlar, Waldeck
15
20 Köln-Aachen Rb. Köln und Aachen
13
21 Koblenz-Trier Rb. Koblenz, Trier, Fürstentum Birkenfeld
12
22 Düsseldorf-Ost die Reichstagswahlkreise Düsseldorf 1-5
12
23 Düsseldorf-West die Reichstagswahlkreise 6-12
11
24 Oberbayern-Schwaben Rb. Oberbayern und Schwaben
15
25 Niederbayern-Oberpfal Rb. Niederbayern und Oberpfalz
9
26 Franken Rb. Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken
15
27 Pfalz Rb. Pfalz
437
6
28 Dresden-Bautzen die sächsischen Reichstagswahlkreise 1-9
12
29 Leipzig die sächsischen Reichstagswahlkreise 10-14
8
30 Chemnitz-Zwickau die sächsischen Reichstagswahlkreise
15-23 12
31/3 Württemberg Württemberg, Rb. Sigmaringen
17
2
33 Baden Baden
14
34 Hessen-Darmstadt Hessen
9
35 Mecklenburg Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg-
Strelitz, 6
Lübeck
36 Thüringen Thür. Staaten
14
37 Hamburg-Bremen Hamburg, Bremen, Rb. Stade
12
38 Elsaß-Lothringen Elsaß-Lothringen
12
438
Anlage 2
Wahrhaftigkeitsgesetz des
Staatenbundes Königreiche Wedenland
Artikel 1
Dieses Gesetz verpflichtet alle Mitglieder des Staatenbundes die wahre
Geschichte der Menschheit an seine Nachkommen weiterzugeben.
Artikel 2
Die wahre Geschichte
der Menschheit
erzählt von der Schicksalsgöttin Anastasia
Die Menschen leben seit Milliarden von Jahren auf der Welt. Alles auf
der Erde war ursprünglich vollkommen erschaffen worden. Bäume,
439
Gras, Bienen und die gesamte Tierwelt.
Alles Existierende steht untereinander und innerhalb des Weltalls in
Verbindung. Krönung der Schöpfung ist der Mensch. Und er war in
voller Übereinstimmung mit dieser großen ursprünglichen Harmonie
erschaffen worden.
Die Vorbestimmung des Menschen liegt darin, alles ihn Umgebende zu
erkennen und Herrliches im Weltall zu schaffen, das Ebenbild der
irdischen Welt in anderen Galaxien zu vollenden und in jedem neuen
Werk dem Irdischen etwas eigenes Schönes mit hineinzutragen.
Die Wege dahin, dass der Mensch auf anderen Planeten etwas schafft,
werden geöffnet sein, wenn der Mensch Versuchungen überwinden
kann, wenn er die großen Energien des Alls, die in ihm sind, in einer
Einheit festhalten kann. Und wenn er es nicht zulässt, dass eine davon
über andere dominiert.
Als Signal dafür, dass die Wege der Schöpfung im All geöffnet sind,
wird der Tag dienen, wenn die ganze Erde zu einem Garten Eden
geworden ist und wenn der Mensch, der die ganze Harmonie der Erde
erkennt, sein eigenes Schönes hinzufügen kann.
Die Bilanz über sein Tun zieht der Mensch selbst ein Mal in einer
Million Jahren. Wenn er einen Fehler gemacht hat, wenn er zugelassen
hat, dass einer Energie aus der Fülle der in ihm vorhandenen der
Vorzug gegeben wurde und die anderen dabei vernachlässigt wurden,
ereignete sich eine Katastrophe auf der Erde. Dann begann alles wieder
von vorn. So war das viele Male.
Ein Zeitraum der Menschheit über eine Million von Jahren unterteilte
sich in drei Zeitabschnitte. Der erste war der wedische, der zweite der
bildhafte und der dritte der okkulte.
Der erste Zeitraum des Lebens der menschlichen Gesellschaft auf der
Erde - der wedische - dauert 990.000 Jahre. In dieser Zeit lebt der
Mensch im Paradies, gleichsam ein glückliches Kind, das unter der
440
elterlichen Obhut aufwächst.
Im wedischen Zeitalter ist Gott der Wegweiser des Menschen. Alle
Gefühle Gottes sind im Menschen vorhanden, und über sie ist der
Mensch in der Lage, jeden Rat Gottes zu erkennen. Wenn der Mensch
plötzlich einen Fehler macht, kann Gott diesen korrigieren, ohne dabei
die Harmonie zu stören oder die Freiheit des Menschen einzuengen, er
weist nur darauf hin.
Den Menschen des wedischen Zeitalters stellten sich nicht solche
Fragen, wie: Wer schuf die Welt, das Weltall, die Galaxien und ihren
herrlichen Planeten Erde und auf welche Art und Weise wurden sie
erschaffen? Allen Menschen war klar: Alles sie Umgebende, Sichtbare
und Unsichtbare wurde von ihrem Vater, von Gott, erschaffen.
Der Vater ist überall! Das, was ringsum wächst und lebt, sind Seine
lebenden Gedanken und Sein Programm, und über die eigenen
Gedanken ist es möglich, mit den Gedanken des Vaters zu verkehren;
sein Programm kann vervollkommnet werden, wenn man es vorher nur
detailliert versteht.
Der Mensch verneigte sich nicht vor Gott, die Vielzahl an Religionen,
die danach entstanden, existierten im Wedischen Zeitalter nicht. Es gab
eine Kultur des Lebens. Die Lebensweise der Menschen war göttlich.
Es gab keine körperlichen Krankheiten. Der Mensch ernährte sich und
trug göttliche Kleider und er dachte nicht an Nahrung und Kleidung.
Seine Gedanken waren mit anderem beschäftigt. Die Gedanken waren
begeistert von Entdeckungen, und über der menschlichen Gesellschaft
gab es keine Herrscher und es existierten keine Grenzen, die die
heutigen Staaten festlegen.
Die menschliche Gesellschaft auf der Erde bestand aus glücklichen
441
Familien. Familien lebten auf verschiedenen Kontinenten. Sie alle
vereinte das Streben nach der Schaffung eines herrlichen Raumes.
Viele Entdeckungen gab es und jede Familie, die das Herrliche
entdeckte, fühlte in sich die Notwendigkeit, es mit anderen zu teilen.Die
Energie der Liebe formte die Familien und jeder wusste: Eine neue
Familie schafft noch eine herrliche Oase auf dem heimatlichen
Planeten.
Die Menschen im wedischen Zeitalter hatten viele Bräuche, Feiertage
und Karnevale. Jeder davon hatte eine große Bedeutung, war geprägt
von Sinnlichkeit und dem Bewusstsein des reellen göttlichen Daseins
auf der Erde.
Jeder der Bräuche war eine große Schule und eine große Prüfung für
den Menschen, der daran beteiligt war. Eine Prüfung vor den
Menschen, vor sich selbst und damit auch vor Gott.Ich erzähle und
zeige dir einen davon. Der Brauch der Trauung, oder genauer gesagt,
das Bekenntnis des Bundes zweier Menschen in Liebe. Schau und
versuche einmal, das Niveau des Wissens und der Kultur mit der
modernen zu vergleichen
Artikel 3
Die Trauung wird im Brauchtumsgesetz Teil 1 im Artikel 2 a
beschrieben.
Artikel 4
Die Erziehung der Kinder
in der wedischen Kultur
( Erzählt von Anastasia )
Die Menschheit sucht noch immer nach einem vollkommenen System für
442
die Erziehung der Kinder. Man ist bestrebt, die klügsten Lehrer ausfindig zu
machen und sie mit der Erziehung der Kinder zu betrauen. Auch du,
Wladimir, hast fünf Jahre lang nach dem besten Erziehungssystem gesucht,
um Dich auf ein Gespräch mit deinem Sohn vorzubereiten., ein System, das
in der Lage ist, dir alles zu erklären und dich den Umgang mit deinem Kind
zu lehren, und du hast angesehene Lehrer und Wissenschaftler um Rat
gefragt. Aber nicht ein Ratschlag und nicht ein System haben Dich
zufrieden gestellt, sie erwiesen sich als unvollkommen. Immer öfter kamen
dir Zweifel;“ Wenn wenigstens ein vollkommenes System der
Kindererziehung gäbe, würden die meisten Menschen es anwenden und
irgendwo würde ein glückliches Volk auf der Erde leben. Aber in allen
Ländern kann man wie eine Nadel im Heuhaufen suchen. Das heißt also, es
gibt keine wundertätigen Erziehungssysteme. Vergeblich ist die Suche, wo
es nichts zu suchen gibt. „
Bitte entschuldige, da ich damals keinen anderen Ausweg fand, folgte ich
die ganze Zeit deinem Gedanken. Ich habe versucht, über dich zu begreifen,
was die Menschen weggeführt von dem, was offensichtlich ist.
Einmal habe ich gemerkt, wie du blass und starr wurdest, als in dir der
Gedanke aufkam: „Die Kinder werden durch die Lebensweise ihrer Eltern
und der Gesellschaft erzogen“. Der Gedanke war richtig und exakt. Aber du
warst darüber so erschrocken und versuchtest die ganze Zeit, ihn wieder zu
vergessen. Doch es gelang dir nicht, das, was offenkundig ist, zu vergessen.
Dann hast du versucht, deinen eigenen Gedanken nicht zuzustimmen. Du
hast gedacht:“ Wie kann man Wissenschaftler, Künstler, Dichter werden ?
Wie kann man Mathematik, Astronomie oder Geschichte verstehen, wenn
man nicht in eine spezielle Schule geht?
Du dachtest an Fachkenntnisse, die aber in der Erziehung nicht die
wichtigsten sind.
Die Kultur der Gefühle , die in der Lage sind, alles Wissen zu einem Kern
zusammenzupressen, ist weitaus wichtiger. Du hättest das alles verstehen
können, da du ja selbst die beste Bestätigung meiner Worte bist. Denn du
konntest ein Buch schreiben, ohne auf einer speziellen Schule gewesen zu
sein.
443
Wir haben zusammen nur drei Tage auf der Lichtung verbracht und nun bist
du in vielen Ländern ein bekannter Schriftsteller. Du kannst in einem mit
Menschen gefüllten Saal auf die Bühne treten. Unter ihnen sind Lehrer,
Wissenschaftler, Dichter, bekannte Heilpraktiker. Vor ihnen kannst du, wenn
es sein muss, auch drei Stunden sprechen, und die Menschen hören dir mit
großer Aufmerksamkeit zu. Es werden die oft Fragen gestellt: „Wie können
Sie Informationen im Gedächtnis behalten, die doch so umfangreich sind?
Wie können sie exakt, ohne Zettel, ganze Seiten der Bücher auswendig
lesen ? Du hast undeutlich auf solche Fragen geantwortet. Du selbst hast dir
gedacht, dass ich mit unsichtbaren Zaubereien auf dich einwirke.
Als du die ersten drei Tage in der Taiga mit mir zusammenwarst, hat die
ganzen drei Tage lang die wedische Schule auf dich eingewirkt. Sie ist in
der Lage, alle Informationen auf dem Weg der Gefühle weiterzugeben.
Mal warst du böse, mal begeistert und hast gedacht, mal warst du
erschrocken, und mit jedem Gefühl hast du die Informationen
aufgenommen. Sie sind so umfangreich und sie öffnen sich später, wenn du
dich an Gefühle erinnerst, die du in jenen Tagen hattest.
Denn Gefühle sind viele konzentrierte Informationen. Je lebhafter und
stärker das Gefühl, desto mehr Wissen des Universums ist darin enthalten.
Zum Beispiel, erinnere dich daran, wie du in der ersten Nacht in der Taiga
neben dir einen Bären erblicktest, als du aufwachtest. Du warst
augenblicklich erschrocken. Erinnere dich bitte und denke an die Worte
„augenblicklich erschrocken“. Aber was ist das, das Gefühl der Angst?
Versuchen wir doch einmal, es in die Informationen zu übersetzen. Was
ergibt sich dann ? Du dachtest: „ Neben mir ist ein großes Waldtier. Sein
Gewicht übertrifft mein Körpergewicht um ein Vielfaches. Es hat mehr
Kraft in seinen Pfoten, als ich in meinen Armmuskeln. Ein Waldtier kann
agressiv sein, es kann sich auf mich stürzen und mich in Stücke reißen. Ich
bin unbewaffnet. Ich muss aufspringen und davonlaufen.
Dieser riesige Umfang an Informationen, braucht beim bewussten
Nachdenken nicht einen Augenblick, sondern sehr viel mehr Zeit. Aber die
444
im Gefühl enthaltene Information, in diesem Fall im Gefühl der Angst,
ermöglicht es, augenblicklich auf eine Situation zu reagieren. In einem
Augenblick eines durchdringenden Gefühls durchläuft den Menschen ein
großer Informationsstrom. Bei seiner Beschreibung kommt ein
wissenschaftliches Traktat heraus, dessen gefühllosen Erfassen Jahre dauern
kann.
Eine richtige Gesamtheit von Gefühlen, ihre richtigen Aufeinanderfolge
kann den im Menschen bereits vorhandenen Wissensumfang um ein
Vielfaches erhöhen.
Zum Beispiel verging deine Angst vor der Bären auch augenblicklich. Aber
wieso verging sie ? Das ist doch nicht natürlich. Du bliebst weiterhin in der
Taiga, warst weiterhin unbewaffnet und die Bärin war nicht weit
weggegangen und es hätte auch noch andere Tiere zuhauf in der Taiga
geben können.
Aber das Gefühl der Angst in dir war augenblicklich in ein Gefühl der
Sicherheit umgeschlagen. Diese Sicherheit hast du stärker gespürt als auf
deinem Schiff oder in der Stadt, umgeben von bewaffneten Wachen.
Das Gefühl der Sicherheit entstand in dir auch augenblicklich. Es kam,
sobald du gesehen hattest, dass die Bärin gern meinen Befehlen folgt und
auf meine Worte und Gesten reagiert. Das Gefühl der Sicherheit gab dir die
Möglichkeit, die Informationen auf eine neue Art aufzunehmen. Eine
genaue Beschreibung all dessen, was mit dir vor sich geht, kann mehrere
Seiten eines ganzen Traktats füllen. Auch in deinen Büchern hast du viele
Worte dem Verhältnis Tier – Mensch gewidmet. Dieses Thema ist
unendlich, aber im Gefühl entsteht es in einem Augenblick.
Es geschahen aber noch mehr bedeutende Dinge. In nur Sekunden waren
zwei entgegengesetzte Gefühle in absolutem Gleichgewicht. Ich wurde für
dich zu einem Menschen, neben dem d dich vollkommen sicher fühltest und
der dir gleichzeitig unbegreiflich erschien und dich etwas erschreckte.
Das Gleichgewicht der Gefühle ist sehr wichtig, es zeugt von der
Ausgeglichenheit des Menschen, und gleichzeitig bringen die Gefühle, wie
445
ständig pulsiernde, immer neue Informationsströme hervor.
Die Kultur, die Lebensweise jeder Familie der wedischen Zivilisation und
die Lebensweise der ganzen menschlichen Gesellschaft waren eine große
Schule der Erziehung für die heranwachsende Generation, der intensiven
Vervollkommnung des Menschen, die ihn dazu bewegten in den Welten des
unfassbaren Universums schöpferisch tätig zu sein.
Die Kinder im wedischen Zeitalter wurden nicht so erzogen wie die heute in
modernen Schulen, sondern durch die Teilnahme an fröhlichen Feiertagen
und Bräuchen. Das waren Feierlichkeiten einer Familie oder solche, an
denen die Menschen einer oder mehrerer benachbarter Siedlungen
teilnahmen.
Noch genauer kann man sagen: Die vielen Feiertage im wedischen Zeitalter
waren auch eine ernsthafte Prüfung für die Kinder und Erwachsene und ein
Mittel des Informationsaustauschs.
Die Lebensweise in der Familie und die Vorbereitung auf diese Feiertage
gaben die Möglichkeit, viel systematisiertes Wissen zu erhalten.
Die Kenntnisse wurden dem Kind ohne übermittelt, man zwang es nicht,
gegen seinen Willen zu sitzen und dem Lehrer zuzuhören. Der Prozess des
Lernens fand für die Eltern und ihre Kinder jede Minute, fröhlich und
ungezwungen statt. Es war gern gesehen und anziehend.
Er hatte jedoch auch aus heutiger Sicht ungewöhnliche Verfahren. In
Unkenntnis ihrer großen Bedeutung für die Bildung des Menschen könnten
die heutigen Wissenschaften das Vorgehen der Eltern im wedischen
Zeitalter als abergläubisch oder okkult betrachten.
Zum Beispiel, auch du dachtest so und regtest dich auf, als du sahst wie ein
mächtiger Adler unseren noch ganz kleinen und hilflosen Sohn, der nicht
nicht einmal auf seinen Füßchen stehen konnte, ergriff. Er hielt das Kind
mit seinen Krallen und kreiste mal hoch und mal tief über unserer Lichtung.
Das Gleiche tat man mit den Kindern in allen wedischen Familien. Nicht
446
immer rief man dafür den Adler. Die Erde aus der Höhe betrachtet kann
man dem kleinen Kind auch von dem Gipfel eines Berges zeigen, wenn es
so einen Berg unweit des Hauses gibt. Und manchmal kletterten der Vater
mit dem kleinen Kind auf einen hohen Baum. Es kam vor, dass man dafür
einen speziellen Turm baute. Aber der Effekte war größer, als der Adler mit
dem kleinen Kind über der Erde kreiste. In dem Augenblick erhielt das
kleine Kind, welches das ganze Spektrum der Gefühle erlebte, viele
Erkenntnisse.. Wenn es herangezogen ist, kann es, wenn es möchte und
wenn es notwendig sein sollte, dieses Wissen über die Gefühle in sich
entdecken.
Erinnere dich zu Beispiel, ich habe dir gezeigt, wie der hübsche Radomir
mit seiner Braut Ljubomila das vollkommene Projekt eines
Familienlandsitzes erschuf. Ich sagte dir bereits, etwas Derartiges könnten
Wissenschaftler, die in der modernen Wissenschaft als Vorreiter gelten,
heutzutage nicht auf die Beine bringen. Selbst dann nicht, Wenn sie sich zu
dem Zweck zusammenschließen würden.
Wie konnte dann aber der junge Mann damals allein ein solches Wunder
vollbringen ? Woher kannte es die Namen aller Pflanzen, die Bedeutung der
Winde und die Vorbestimmung der Planeten und vieles andere? Er saß doch
nicht auf einer gewöhnlichen Schulbank. Er hatte die Wissenschaft nicht
studiert. Woher kannte der junge Mann die Bestimmung jeder der 530.000
Pflanzenarten? Von dieser Zahl nahm er lediglich 9.000 aber er legte die
gegenseitige Wechselwirkung jeer Pflanze mit den anderen genau fest.
Natürlich war Radomir von Kindheit an den Familienlandsitzen seines
Vaters und der Nachbarn gewöhnt. Aber er hatte doch nichts aufgeschrieben
und strengte sich auch nicht an, alles im Gedächtnis zu behalten. Er frgte
nicht seine Eltern, was wozu wächst, und sie nervten ihn nicht mit
Strafpredigten. Dennoch schuf der verliebte junge Radomir seinen eigenen
Familenlandsitz und besser noch als bei den Eltern.
Wladimir, wundere dich bitte nicht! Du musst versehen, Radomir hat doch
in Wirklichkeit keinen Garten angelegt. Oder einen rationalen
Gemüsegarten, obwohl sein Familienlandsitz genau das geworden ist. In
Wirklichkeit zeichnete Radomir ein herrliches Bild für seine Geliebte und
seine künftigen Kinder. Der Flug mit dem Adler begünstigte die Tatsache,
447
dass seine Liebe und Begeisterung aufblühen konnten.
Als Radomir als Kleinkind aus der Vogelserspektive auf den
Familenlandsitz blickte, nahm er wie auf einen Kinostreifen das Bild im
Unterbewusstsein auf. Mit dem Verstand konnte er das wunderschöne Bild
noch nicht erfassen. Aber durch seine Gefühle! Mit den Gefühlen hat er auf
ewig die Vielfalt der Informationen zum Raum quasi eingescannt und mit
seinen Gefühlen empfand er das, was er sah, als herrlich, nicht mit seinem
Verstand.
Das geschah auch deshalb, da in der herrlichen Landschaft, die er von oben
sah, lächelnd seine Mutter stand. Was kann für ein kleines Kind schöner
sein als das Lächeln seiner Mutter ? Und die Mutter winkte ihm zu. Sie ! In
deren Brust die lebendige warme Milch war. Für ein Kind gibt es nichts
Schöneres. Aus der Vogelperspektive erschien dem kleinen Radomir alles,
was er sah, untrennbar mit der Mutter als einheitliches Ganzen verbunden.
In einem Augenblick erhielt er Kenntnisse über einen Teil des Universums
durch das Aufflammen von Gefühlen der Begeisterung.
Junge Menschen zeigten große Gelehrsamkeit in solchen modernen
Wissenschaften wie Zoologie und Agronomie oder Astronomie. Auch ihr
künstlerischer Geschmack fand bei den Menschen Anerkennung.
Natürlich gab es im wedischen Zeitalter auch spezielle Lehrer.
Im Winter kamen ältere Menschen in die Siedlungen, die in verschiedenen
Wissenschaften besonders bewandert waren. Es gab ein Gemeinschaftshaus
in jeder Ortschaft, in dem sie hre Wissenschaften darlegten. Wenn eines der
zuhörenden Kinder plötzlich ein besonderes Interesse für die Astronomie
zeigte, kam der Lehrer zu den Eltern nach Hause. Der Lehrer wurde im
Haus gastfreundlich aufgenommen. Der Wissenschaftler sprach dann mit
dem Kind so viele Tage oder Stunden über die Sterne, wie das Kind es
wollte. Und man kann nicht sagen, wer bei den Gesprächen mehr Wissen
von wem erhielt. Denn der große Wissenschaftler trat dem Kind auch mit
Achtung entgegen und stellte ihm Fragen. Er konnte mit ihm streiten, ohne
belehrend zu wirken. Im wedischen Zeitalter hatte es keinen Sinn,
Gespräche, Entdeckungen und Schlussfolgerungen daraus aufzuschreiben.
Frei von der Hast des Alltags und den vielfältigen Sorgen von heute, konnte
448
das menschliche Gedächtnis viel mehr Informationen aufnehmen als der
beste Computer, der heute erfunden wird.
Zudem dienten ja Erfindungen, wenn sie rational waren, sogleich allen
Menschen und wurden in die Praxis eingeführt.
Die Eltern und alle Hausbewohner konnten des Gesprächen der
Wissenschaftler auch zuhören. Manchmal kamen sie taktvoll auch selbst ins
Gespräch, immer stand jedoch das kleine Kind im Mittelpunkt. Wenn der
junge Astronom nach Meinung der Erwachsenen eine falsche
Schlussfolgerung über die Planeten zog, sagte man ihm: „Entschuldige, ich
kann dir nicht folgen.“
Das Kind versuchte zu erklären und oft konnte es beweisen, dass es Recht
hatte.
Vor dem Frühjahr versammelten sich alle Siedlungsbewohner im
Gemeinschaftshaus. Alle lauschten dem, was ihre Kinder an Wissen
erworben hatten. In diesen Tagen gab es Vorträge. So konnte ein
sechsjähriger Junge alle damit verblüffen, dass er wie ein Philosoph über
den Sinn des Lebens sprach. Die Kinder zeigten in diesen Tagen den
Menschen ihre wunderschönen Bastelarbeiten. Andere verwöhnten das Ohr
und das Auge der Versammelten mit Gesang oder ungewöhnlichen Tänzen.
Man kann diese Taten als Prüfung oder als Feiertag für alle bezeichnen, das
spielt keine Rolle. Wichtig ist etwas anderes – alle hatten Freude am
Schöpferischen. Positive Emotionen, Entdeckungen dieser Tage wurden
freudig aufgenommen. Wie soll man also die Frage beantworten, wer der
Wichtigste bei der Erziehung eines Kindes war? Man kann mit
Überzeugung sagen: die Kultur, die Lebensweise der Familien der
Menschen im wedischen Zeitalter.
Was kann man für die Kinder heute aus jener Kultur übernehmen? Welches
der bestehenden Erziehungssysteme gilt heute als das beste? Urteile selbst,
sie sind alle unvollkommen, denn indem wir die menschliche Geschichte
verdrehen, zwingen wir die Kinder, sich selbst zu belügen, und wir zwingen
den Gedanken mit Gewalt, den falschen Weg zu gehen. Darunter leiden wir
selbst und wir bringen auch noch unsere Kinder dazu, zu leiden. Zunächst
müssen alle Menschen die Wahrheit über sich erfahren. Ohne die Wahrheit
449
ähnelt das Leben in Lügen einem hypnotischen Traum.
Die Reihenfolge von drei Bildern in den Lehrbüchern für die Kinder muss
geändert werden. Die Geschichte der auf der Erde lebenden Menschen muss
den Kindern wahrheitsgetreu erzählt werden. Die Aufrichtigkeit muss an
sich selbst geprüft werden. Dann muss mit den Kindern, die das
unverfälschte Wesen erkannt haben, ein neuer Weg gewählt werden.
Die drei Bilder in Kinderbüchern zur Geschichte der Entwicklung der Erde,
der auf ihr lebenden Menschen sind nicht harmlos. Sieh dir an, was die
Bilder ihnen von klein auf suggerieren.
Hier, das erste. Auf ihm ist ein Urmensch dargestellt. Schau, wie er aussieht.
Da steht ein Mensch in Fell gehüllt mit einer Keule mit tierisch gefletschten
Zähnen, gedankenlosem Blick inmitten von Knochen von Tieren, die er
getötet hat.
Das zweite. Ein Mensch mit Schwert in angelegter Rüstung, geschmückt
mit dem glänzenden Helm, mit einem Heer erobert er die Städte, und das
Volk der Sklaven verneigt sich vor ihm.
Das dritte Bild. Ein Mensch mit einem weitsichtigen Blick, er ist edelmütig,
sieht gesund aus, trägt einen Anzug. Um ihn herum stehen viele Geräte und
Einrichtungen. Der moderne Mensch ist schön und glücklich.
Alle drei Bilder sind verlogen und ihre Reihenfolge ist falsch. Den Kindern
wird diese Lüge hartnäckig, streng und vorsätzlich eingeimpft. Ich kann dir
später sagen, wer dahinter steckt und wozu er diese Lüge braucht. Versuche
aber zunächst selbst mit deiner Logik zu prüfen, inwieweit diese drei Bilder
glaubwürdig sind.
Urteile selbst: Auch heute kannst du Bäume, Gräser und Sträucher in ihrer
ursprünglichen Form sehen. Sie sind Milliarden Jahre alt, aber du kannst
auch heute, wenn du sie anschaust, von ihrer Vollendung begeistert sein.
450
Was sagt uns das alles? Die Werke des Schöpfers sind ursprünglich
vollkommen erschaffen worden. Und was war dann ? Den Menschen, sein
liebstes Werk, schuf er hässlich? Das ist die Lüge! Ursprünglich stand der
Mensch als vollkommenes Werk des Schöpfers auf der Erde zwischen den
schönsten Werken.
Das erste Bild müsste die historische Wahrheit widerspiegeln: Auf ihm
müsste eine glückliche Familie zu sehen sein mit einem klugen, kindlich
reinen Blick. Liebe ist auf den Gesichtern der Eltern zu sehen. Die
menschlichen Körper sind in Harmonie mit ihrer Umgebeung, ihre
Schönheit und die wohltätige Kraft des Geistes versetzen in Erstaunen. Um
sie herum ist ein blühender Garten. Alle Tiere sind bereit, ihnen jeden
Augenblick dankbar zu dienen.
Auch auf dem zweiten Bild soll man den Kindern die ganze historische
Wahrheit schildern. Auf ihm stürzen sich zwei Heere in hässlichen
Rüstungen aufeinander. Die Feldherren stehen auf der Anhöhe. Die Priester
heizen ihnen ein. Auf den Gesichtern der Heerführer zeichnen sich
Verwirrung und Angst ab, und die anderen, die den Scharfmachern schon
erlegen sind, haben einen tierischen, fanatischen Blick. In einem
Augenblick beginnt ein sinnloses Gemetzel. Die Menschen werden
anfangen, einander zu töten.
Das dritte Bild – der Tag der Menschen von heute. Hier ist eine Gruppe von
Menschen mit einem kränklichen und blassen Aussehen im Zimmer
inmitten vieler künstlicher Gegenstände. Einige sind beleibt, andere
buckelig, ihre Gesichter sind nachdenklich und düster. Solche sieht man in
den Städten bei den meisten Passanten. Hinter dem Fenster, auf der Strasse
explodieren Autos und vom Himmel regnet es Asche.
Man sollte alle drei Bilder aus der Geschichte den Kindern zeigen und es
fragen; Welches Leben möchtest du dir nach deinem Willen aussuchen ?
Die Bilder sind nur bedingte Illustrationen. Natürlich ist auch eine
aufrichtige Erzählung notwendig, die der Wahrheit entspricht und gekonnt
gestaltet wird. Das Kind soll die ganze Geschichte der Menschheit ohne
verfälschende Verdrehungen kennen. Erst danach kann die Erziehung
beginnen. Man muss das Kind fragen: „Wie kann man die Gegenwart
451
verändern?“
Das kleine Kind findet nicht sofort, in einem Augenblick eine Antwort.
Aber er findet eine! Ein anderer Gedanke wird auf den Plan gerufen –
der des Schöpferischen. Oh, Kindererziehung! Wladimir, versteh doch
– nur eine einzige aufrichtige Frage, der Wunsch, eine Antwort vom
eigenen Kind zu hören, kann die Eltern mit ihren Kindern für
Jahrtausende verbinden und sie glücklich machen. Das gemeinsame
sich Hinbewegen zum Glück ist unendlich. Selbst den Beginn kann man
als Glück bezeichnen.
Artikel 5
Rituale
Viele Kräfte wurden später von den okkulten Priestern darauf verwendet,
den Sinn der Rituale und Handlungen in den wedischen Zeiten zu
beschmutzen und zu verdrehen. So wurde zum Beispiel ein Gerücht
verbreitet, dass die Weden die Wasserkraft ohne jede Vernunft anbeteten.
Selbst die hübschesten Mädchen, die die Liebe noch nicht kannten, wurden
als Opfer gebracht. Sie wurden in Seen oder Flüsse geworfen, an Flöße
angebunden und waren, sobald sie vom Ufer abgestoßen wurden, dem Tode
geweiht.
Natürlich waren mit der Wasserkraft, mit Seen oder Flüssen viele
verschiedene Taten der Weden verbunden. Aber ihr Sinn bestand in etwas
anderem, sie galten nicht dem Tod, sondern dem Leben. Ich werde nur von
einem erzählen, was bis heute ähnlich abläuft. Aber auch nur ähnlich. An
die Stelle des rationalen poetischen großen Sinns sind heute Unklarheit und
Okkultismus getreten.
In verschiedenen Ländern gibt es auch heute noch Feiertage zu Ehren des
Wassers, an denen Kränze oder ein kleines Floß mit einer schönen Laterne
oder einer Kerze auf das Wasser gesetzt und vom Ufer abgestoßen werden,
damit sie schwimmen, und dabei wird um gutes Wasser gebeten. Schau,
452
woher dieser Feiertag kommt und wie rational und poetisch sein
ursprünglicher Sinn ist.
Es kam auch in wedischen Zeiten vor, dass ein oder zwei Mädchen in ihrem
Heimatort keinen Geliebten finden konnten, und auch an großen Feiertagen,
an denen gleich mehrere Orte teilnahmen, gelang es ihnen nicht, einen
Auserwählten zu finden. Es lag nicht daran, dass die Auswahl begrenzt war.
Vor ihnen standen schöne junge Männer mit verständigem Blick, Göttern
gleich. Aber das Herz des Mädchens, ihre Seele erwartete etwas anderes.
Die Liebe kam nicht zu ihnen. Das Mädchen träumte von jemandem, aber
von wem? Sie wusste es selbst nicht. Bis heute kann niemand das Rätsel
und die Freiheit der Wahl der Energie der Liebe erklären.
Daher gingen die Mädchen an einem bestimmten Tag zum Fluss. In einer
kleinen Bucht des Flusses setzten sie ein kleines Floß aufs Wasser. Rings
um das Floß war eine Blumengirlande. In die Mitte stellten sie einen
kleinen Krug mit einem Getränk - Fruchtsaft oder Wein - und um den Krug
herum legten sie Obst. Das Getränk musste das Mädchen selbst zubereiten
und das Obst von den Bäumen pflücken, die sie selbst im Garten der Eltern
gesetzt hatte. Sie konnte auch ein Band auf das Floß legen, das aus
Leinenfasern geflochten war, oder etwas anderes, das sie mit ihren eigenen
Händen gefertigt hatte. Als Letztes kam ein kleines Lämpchen auf das Floß.
Um das Lagerfeuer, das am Ufer brannte, tanzten die Mädchen im Reigen
und sangen ein Lied über den Geliebten, den sie noch nicht gesehen hatten.
Danach zündeten sie mit kleinen Zweigen, die im Feuer brannten, den
Docht des Lämpchens an. Dann stießen sie die Flöße leicht an, die vom
Strom erfasst und vorsichtig in die unermesslichen Weiten des Flusses
getragen wurden.
Hoffnungsvolle Blicke der Mädchen begleiteten die Flöße, bis in der Ferne
nur noch die Flämmchen zu sehen waren und immer kleiner wurden. Die
Herzen der Mädchen entflammten im Feuer der Hoffnung. Das frohe,
zärtliche Gefühl für jemanden, den man nicht kannte, nahm zu.
Die Mädchen liefen in ihre Häuser, zogen sich zurück und bereiteten sich
aufgeregt auf das Treffen vor. Der Ersehnte kam bei Sonnenaufgang oder
-untergang, das spielte keine Rolle. Aber wie? Was führte ihn herbei? War
453
Mystik der Begegnung behilflich oder Rationalität? Vielleicht auch Wissen,
zu dem sich die Gefühle der Weden gesellten, urteile selbst.
Die Flöße der Mädchen schwammen von der Strömung getragen an
bestimmten Tagen, die in allen Ortschaften, auch den weiter entfernten,
bekannt waren.
Sie konnten ein, zwei oder drei Tage unterwegs sein. An all diesen Tagen
und Mondnächten warteten an den Flussufern hoffnungsvoll und einsam die
jungen Männer, die noch keine Liebe kannten.
Dann sah einer in der Ferne ein Flämmchen, das von der Flussströmung
getragen wurde, und sofort tauchte er ins Wasser ein und schwamm dem
Flämmchen der Liebe entgegen. Der Strom des durchsichtigen Flusswassers
verbrannte den glühenden Körper des jungen Mannes nicht, sondern er
streichelte ihn zärtlich. Die Feuer der Flöße kamen immer näher und
Umrisse waren schon sichtbar, eines schöner als das andere. Er wählte eins
davon aus. Es ist nicht klar, warum er gerade diese Wahl für die beste hielt.
Er zog das Floß von der Mitte des Flusses zum Ufer, wobei er es mit der
Hand oder der Wange an seinem Rand berührte. Der Fluss mit seiner
Strömung schien mit ihm zu spielen. Der Körper füllte sich mit immer
größerer Kraft, er merkte nichts vom Spiel des Flusses und war mit den
Gedanken schon am Ufer.
Der junge Mann stellte das Floß vorsichtig auf der Erde ab, er blies das
Lämpchen aus, probierte mit Entzücken das Getränk und lief schnell nach
Hause, um sich für den Weg bereit zu machen. Der junge Mann nahm alles
mit, was auf dem Floß lag. Auf dem Weg aß er das Obst und war von
seinem Geschmack begeistert. Bald ging er in die Siedlung, aus der das
Floß abgeschickt wurde und fand, ohne sich zu irren, den Garten und den
Baum, dessen Früchte ihm den Weg versüßt hatten.
Die Leute mögen sich wundern - das geht doch nicht ohne Mystik: Wie
kann der junge Mann so unbeirrt seine Liebste finden?
Man kann sagen, dass die Liebe ihn auf dem nur ihr bekannten Pfad führte.
454
Aber das Lämpchen half auch dabei. An dem kleinen Gefäß, in dem der in
Öl schwimmende Docht brannte, waren Kerben angebracht. Mit deren Hilfe
konnte jeder feststellen, wie lange das Feuer des Lämpchens gebrannt hatte.
Die Fließgeschwindigkeit des Flusses war auch bekannt. Die Aufgabe war
ganz einfach und leicht zu lösen. In einer Ortschaft den Baum zu finden,
von dem er Obst gegessen hatte, war für einen jungen Mann in wedischen
Zeiten gar keine Mühe.
Nur jemandem, der unaufmerksam ist, könnten die Früchte als gleich
erscheinen. Die Früchte gleicher Pflanzen sind in Form, Farbe, Geruch und
Geschmack unterschiedlich, selbst wenn sie nebeneinander wachsen.
Nur eines ist nicht mit Sicherheit zu erklären. Wieso er und sie, wenn sie
sich zum ersten Mal trafen, sich plötzlich ineinander verliebten und ihre
Liebe ungewöhnlich stark brannte.
,Es ist alles ganz einfach', würde ein Philosoph von heute sagen. ,Ihre
Gefühle wurden durch ihren eigenen Traum noch vor dem Treffen zum
Glühen gebracht.'
Auf eine ähnliche Frage hätte ein grauhaariger Wede verschmitzt
geantwortet: ,Unser Fluss war schon immer ein Schalk.'
Natürlich könnte der Wede, wenn er das wollte, alle Einzelheiten des von
mir erzählten Rituals auseinander pflücken und die Vorbestimmung jedes
Augenblicks feststellen. Er könnte ein großes Traktat schreiben, aber kein
Wede verschwendet einen Gedanken an eine solche Sache. Es ist nämlich
so, dass sie das Leben nicht auseinander nahmen, sondern sie SCHUFEN
es!
Artikel 6
Ernährung des Leibes
Die Menschen im wedischen Zeitalter kannten nicht eine Krankheit des
menschlichen Leibes. Selbst im Alter von einhundertfünfzig oder
zweihundert Jahren blieben sie geistig rege, lebensfroh und absolut gesund.
455
Sie hatten keine Ärzte und Heilpraktiker, von denen es heute eine Menge
gibt. Körperliche Krankheiten waren auch deshalb nicht möglich, da die
Lebensweise auf dem eigenen Familienlandsitz, dem von ihnen
eingerichteten natürlichen Raum der Liebe, völlig den Prozess der
Ernährung regulierte. Der Organismus des Menschen war in der nötigen
Quantität mit allem Notwendigen und zur besten Zeit für die Einnahme bei
bester Planetenkonstellation für die Nahrungsaufnahme versorgt.
Achte einmal darauf dass es in der Natur nicht zufällig so eingerichtet ist,
dass im Laufe der ganzen Frühjahrs- und Sommerzeit und im Herbst die
verschiedenen Pflanzen in einer bestimmten Reihenfolge reifen und Früchte
tragen.
Zuerst kommen die Kräuter, Löwenzahn zum Beispiel, sie sind auch
angenehm und schmecken, besonders, wenn man sie mit Winternahrung
mischt.
Es reift die frühe Johannisbeere, die Erdbeere nd die Himbeere, die frühe in
der Sonne die späte im Schatten, die Süßkirsche, danach die Sauerkirsche
und viele andere Früchte, Kräuter und Beeren, wobei jede den Zeitraum
auswähle, wo sie des Menschen Aufmerksamkeit mit ihrer ungewöhnlichen
Form, Farbe und ihrem Aroma auf sich zu ziehen vermochte.
Ernährungswissenschaften gab es damals noch nicht. Niemand dachte
daran, was und wie viel er essen musste und zu welcher Zeit. Aber der
Mensch ernährte sich mit allem dem Organismus notwendigem mit einer
Genauigkeit bis zu einem Gramm.
Jede Beere, jedes Kraut und jede Frucht hat im Jahr ihren Tag, ihre Stunde
und Minute, wo sie für den menschlichen Organismus den meisten Nutzen
bringt. Wenn sie wachsen, erfolgt ein Prozess, wobei mit den Planeten des
Universums eine Beziehung aufgebaut wird. Wenn sie den Charakter der
Erde, in der sie wächst, und der ringsum wachsenden Pflanzen
berücksichtigt und den Charakter des Menschen, der sie mit einem Blick
beschenkte, bewertet, legt sie fest, was er am meisten braucht. Genau an
dem Tag wenn sie bereit ist, dem Menschen zu dienen, wird sie durch die
Aufnahme von dem Menschen geehrt, der die Vollendung ihm als Nahrung
dienen lässt.Ich sprach davon, das eine schwangere Frau in ihrem Garten,
456
Ihrem Raum der Liebe, den sie mit dem Liebsten geschaffen hat, neun
Monate verbringen muss. Das ist kein geheimnisvoller Okkultismus, darin
steckt eine große Rationalität des göttlichen Daseins. Urteile selbst. In der
Natur gibt eine Vielzahl von Pflanzen die sogar in der Lage sind, die
Schwangerschaft einer Frau ohne Schmerzen abzubrechen. Knoblauch zum
Beispiel und Oregano, Wurmfarn und die gemeine Osterluzei und viele
andere. Es gibt aber auch Pflanzen, die unterstützen können, das sich die
Frucht im Mutterleib harmonisch entwickelt. Welche das sind und in
welcher Menge sie eingenommen werden sollen, kann niemand jemals
erklären. Das weiß nur er – derjenige, der im Mutterleib ist. Er sorgt nicht
nur für sich, sondern auch für für seine Mutter. Daher kommt es, dass eine
Frau, die ein Kind geboren hat, oftmals schöner und jünger wird.
Damit es so kommt muss eine schwangere Frau unbedingt in ihrem Garten
sein. Jedes Gräschen kennt sie hier und nur für sie wächst die Frucht. Auch
kennt sie ihren Geschmack und Geruch. Natürlich werden ihre Wünsche
besser als alles andere bestimmen können, wie viel wovon als Nahrung
dienen soll.
In einem fremden Anwesen oder Garten ist so eine Genauigkeit nicht
möglich. Auch wenn der fremde Garten um ein Vielfaches reicher und
Pflanzenwelt vielfältiger wäre. Eine ideale Ernährung in einem fremden
Garten wäre auch deshalb nicht möglich, weil eine Frau, bevor sie
irgendeine Frucht oder Beere oder Kraut als Nahrung verwendet, diese
kostet.
Zum Beispiel einen Apfel, sie wollte einen essen, pflückte ihn und biss
hinein. Sie verschluckte ein Stückchen und fühlte gleichzeitig die
Untauglichkeit für den Organismus. Sie schadete damit sich und ihrem
Kind. Wir konnte das passieren ?
Es liegt daran, dass selbst äußerlich geschmacklich gleiche Früchte in ihrer
stofflichen Zusammensetzung unterschiedlich sein können. In ihrem Garten
hätte sie sich nicht täuschen können, da sie die Früchte mehrmals schon
gegessen hatte. In einem fremden ist der Fehler unvermeidlich.
Welches Wissen und welche Gesetze halfen dem Menschen jener Zeit sich
so genau zu ernähren ? Das Fehlen von Gesetzen und Trakaten! Er konnte
457
sich nur auf das göttliche verlassen. Jetzt sagt man das der Mensch ein
einheitliches Ganzen mit der Natur ist. Aber worin besteht das ganze jetzt,
überleg mal ? Wenn der Mensch nur künstliche Nahrung konsumiert, nur
die ihm vom System angeboten wird, weil diese Nahrung für das System
bequem ist. Die Essenszeiten sind künstlich vom System festgelegt.
Damals, im wedischen Zeitalter des menschlichen Lebens, entschieden für
ihn alles die von Gott geschenkten Gefühle und der Raum konnte das
kleinste Gefühl des Hungers befriedigen. Denn die Gefühle des Menschen
im Einklang mit seinem Raum der Liebe waren in der Lage, innerhalb von
Minuten wie ein vollkommener Automat oder Trakat festzustellen, wann
man etwas als Nahrung zu sich nehmen sollte.
Der Mensch ging in dem von ihm geschaffenen Raum, sein freier Gedanke
konnte etwas schaffen oder er konnte die Aufgaben des Universums lösen.
Rundherum waren Früchte die mit ihrer Schönheit lockten. Intuitiv pflückte
er eine davon oder auch zwei oder drei und aß sie, und er lenkte seine
Gedanken nicht damit ab, was ihm Gott zum versüßen gegeben hatte.
Der Mensch dachte damals nicht an Nahrung. Er ernährte sich so, wie wir
heute atmen. Der von ihm geschaffene Raum löste gemeinsam mit seiner
Intuition mit hoher Genauigkeit Aufgaben, wie , wann und wodurch man
sicher ernähren soll.
Im Winter trugen die meisten Pflanzen keine Früchte oder Blätter, sie ruhten
sich aus. Der Winter ist für Schaffung des kommenden Frühjahres da.
Aber auch im Winter verschwendeten die Menschen keine Gedanken an
seine Nahrung, obwohl er keinen Vorrat anlegte. Das alles führten für ihn
mit großem Fleiß und mit Liebe die Haustiere aus. Die Eichhörnchen legten
eine Menge Vorräte an Pilzen und Nüssen an. Die Bienen sammelten
Blütenstaub und Honig. Der Bär grub im Herbst einen Keller und legte
Wurzelfrüchte hinein und im zeitigen Frühjahr, wenn der Bär erwachte, kam
er zu den Behausungen der Menschen und brummte oder klopfte leicht mit
seiner Pforte an die Tür. Der Bär rief den Menschen, der ihm zeigen sollte ,
welchen Keller er öffnen konnte. Vielleicht hatte der Bär vergessen, wo er
die Nahrung vergraben hatte? Oder wollte er nur Gesellschaft haben ? Jeder
der Familie konnte zu ihm hinausgehen, und meistens war es ein Kind. Es
458
streichelte den erwachten Arbeitswütigen an seiner Schnauze, ging mit ihm
zu dem Platz, der mit einem Stock gekennzeichnet war und stampfte mit
seinem kleinen Fuß. Der Bär fing an, an dieser Stelle die Erde aufzukratzen
und grub die Vorräte aus. Als er sie sah, freute er sich, sprang in die Höhe,
holte sie mit seiner Pfote heraus, aß sie aber nicht als Erster, sondern
wartete, bis der Mensch wenigstens etwas mit in seine Behausung nahm.
Der Mensch selbst konnte auch Vorräte anlegen, aber das war keine Arbeit,
sondern eine Kunst. In vielen Familien wurden Wein aus verschiedenen
Früchten und Fruchtsäfte hergestellt. Dieser Wein war nicht so stark und
berauschend wie Wodka. Es war ein Heiltrunk. Der Mensch konnte auch
Milch aus tierischer Nahrung verwenden, aber nicht von jedem Tier. Er
nahm sie nur von dem, welches als gütig, freundlich und vernünftig galt und
das sein Bedürfnis zeigte, den Menschen mit seinem Produkt zu bewirten.
Wenn zum Beispiel ein Kind oder Erwachsener der Familie zu einer Ziege
oder einer Kuh ging, sie am Euter berührte und das Tier plötzlich auswich,
dann trank der Mensch die Milch des Tieres, das nicht teilen wollte, nicht.
Das heißt nicht, das das Tier den Menschen nicht liebte. Oftmals war es so
das die Tiere auf ihnen unbekannte Art feststellten: Zur Zeit ist die
Zusammensetzung der Milch für diesen Menschen nicht gesund.
Die Menschen der wedischen Zivilisation ernährten sich von verschiedener
pflanzlicher Nahrung nur aus dem eigenen Garten und von der Nahrung die
ihnen die Haustiere brachten. Ein solches Herangehen beruhte auf keinem
Aberglauben oder einem Gesetz. Es war die Schlussfolgerung aus vielen
Erkenntnissen.
Die Worte kennen und wissen sind nicht ein und dasselbe. Denn wissen
bedeutet mehr als kennen. Wissen ist nicht nur Kennen, sondern auch fühlen
vieler Erscheinungen, der Bestimmung des göttlichen Werks und Seines
Systems durch sich, mit dem Leib und der der Seele.
Jeder Mensch im wedischen Zeitalter wusste, dass die von ihm
aufgenommene Nahrung nicht nur den Leib ernährt, sondern auch die Seele
mit Bewusstsein füllt und ihm persönlich Informationen aller Welten des
Universums bringt.
Deshalb waren die innere Energie und der Scharfsinn des Verstandes und
459
die Geschwindigkeit der Gedanken bei den Leuten um ein Vielfaches höher
als die des Menschen von heute.
Die Tierwelt, die Pflanzen, die im Raum der menschlichen Familie lebten,
reagierten auf den Menschen wie auf Gott. Die Tiere, Kräuter und Bäume
alle lechzten danach, vom Menschen einen zärtlichen Blick oder eine liebe
Berührung zu erhalten.
Diese Kraft der Gefühlsenergie erlaubte es überflüssigem Unkraut nicht, im
Obst oder Gemüsegarten zu wachsen. Vielen Menschen ist auch heute
bekannt das eine Blume plötzlich verwelken kann, wenn sie jemanden in
der Familie nicht gefällt. Dagegen kann sie stürmisch aufblühen, wenn sie
spürt, dass sie geliebt wird, wenn mit ihr geredet wird.
Daher haben die Menschen im wedischen Zeitalter nie mit einer Harke
gearbeitet. Es gibt auch heute noch den Begriff wie böser Blick oder durch
den bösen Blick verhexen. Diese stammen aus jenen Zeiten. Diese
Menschen vermochten vieles mit ihrer Gefühlsenergie zu schaffen.
Stell dir vor, es geht ein Mann über sein Grundstück. Alles um ihn herum
fängt seinen Blick auf. Er schaut auf das Unkraut. Was machst du hier?,
denkt er. Das Unkraut wird bald vor Kummer verwelken. Wenn im
Gegenteil, jemand dem Kirschbaum zulächelt, wird er mit doppelter Energie
den Saft der Erde durch seine Adern laufen lassen.
Wenn jemand aus der wedischen Zivilisation sich auf einen langen Weg
begeben musste, belastete er sich nicht mit Essbarem. Auf dem Weg konnte
er reichlich Nahrung finden. Wenn er in eine Ortschaft kam und die
herrlichen Familienlandsitze sah, konnte er darum bitten, dass man ihm zu
essen oder zu trinken gab. Es galt als eine Ehre, dem Reisenden Getränke,
Obst und wohlschmeckende Wurzelfrüchte anzubieten.
Artikel 7
Das Zeitalter der Bildgestaltung
460
Schon gegen Ende des wedischen Zeitalters machten die Menschen eine
große Entdeckung. Eine Entdeckung, die in der menschlichen Geschichte
der menschlichen Zivilisation auf der Erde ihresgleichen sucht.
Die Menschen entdeckten die Kraft des kollektiven Gedankens.
Hier muss man erklären, was der Gedanke eines Menschen ist. Der
Gedanke eines Menschen ist Energie, die ihresgleichen im Raum sucht. Er
ist imstande, herrliche Welten zu erschaffen oder Waffen, die in der Lage
sind, den Planeten zu zerstören. Die ganze Materie, die wir heute sehen,
wurde ausnahmslos durch den Gedanken geschaffen.
Die Natur, die Tierwelt und der Mensch selbst wurden in großer
Begeisterung von einem Göttlichen Gedanken geschaffen.
Viele künstliche Gegenstände, Autos, Maschinen, die wir heute sehen
können, entstanden durch den Gedanken, des Menschen. Du könntest
denken, dass das die Hände des Menschen hervorbringen. Ja, heute muss
man die Hände einsetzen, aber am Anfang erschafft der Gedanke jedes
Detail.
Heute hält man den Gedanken eines Menschen für vollkommener als in der
Vergangenheit. Aber das ist bei weitem nicht so.
Bei jedem Menschen in der wedischen Zivilisation übertraf er den des
Menschen von heute in Bezug auf Geschwindigkeit und Informationsfülle
um das Millionenfache. Als Beweis kann auch dienen, dass wir die
Kenntnisse über die Anwendung von Pflanzen für die Heilung und die
Nahrung aus der Vergangenheit nehmen. In der Natur ist der Mechanismus
viel vollkommener und komplizierter als der bei künstlichen Gegenständen.
Der Mensch hat sich nicht nur viele Tiere dienstbar gemacht. Nicht nur die
Bestimmung aller Pflanzen hat er festgelegt. Als er die Kraft des kollektiven
Gedanken erkannte, sah er, das man mit ihm das Wetter steuern kann, dass
man aus dem Erdinneren eine Quelle sprudeln lassen kann. Geht man mit
dem Gedanken unvorsichtig um, kann man einen Vogel im Flug
niederschmettern und man kann auf das Leben eines weiten Sterns
einwirken. Gärten auf Sternen anlegen oder die Sterne vernichten. Das ist
461
keine Erfindung, das ist Realität und all das wurde den Menschen gegeben.
Heute auf dem Weg in die Technokratie weiß jeder, wie der Mensch bestrebt
ist, eine Rakete zu bauen, die zu den Sternen fliegen kann.
Man flog zum Mond und verschwendete Mittel und Kraft zum Schaden der
Erde. Aber auf dem Mond wurde nichts verändert. Derartige Methoden sind
dem Untergang geweiht, sie sind aussichtslos und gefährlich für alle
Menschen der Erde und für andere Planeten. Es gibt ein anderes Verfahren,
das viel vollkommener ist als dieses. Allein mit dem Gedanken ist es
möglich, auf dem Mond eine Blume wachsen zu lassen, eine dem Menschen
eigene Atmosphäre zu schaffen, einen Garten anzulegen und mit der
Liebsten in diesen Garten zu kommen. Aber vorher muss der Gedanke die
gesamte Erde in einen blühenden paradiesischen Garten verwandeln und
das muss durch den kollektiven Gedanken verwirklicht werden.
Der kollektive Gedanke ist stark, im gesamten Universum gibt es keine
Energie, die in der Lage wäre, ihn in seinen Taten aufzuhalten. Die Materie
und die Technik von heute verkörpern den kollektiven Gedanken. Alle
modernen Mechanismen und Waffen wurden durch ihn geschaffen. Aber
erinnere Dich, ich sagte, dass in jenen wedischen Zeiten der Gedanke jedes
Lebenden von unermesslich größerer Kraft und Energie war. Gegenstände
wie zum Beispiel tonnenschwere Steine konnten nur neun Personen
zusammen mit der Energie ihrer Gedanken fortbewegen. Damit es einfacher
wurde, den kollektiven Gedanken zu verwenden, und mit Nutzen für die
Mehrheit, um dabei keine Zeit für die Versammlung vieler Menschen an
einem Ort zu verschwenden, erdachten die Menschen Bilder verschiedener
Götter. Mit deren Hilfe begannen sie, die Natur zu lenken.
Der Gott der Sonne erschien in seinem Bild der Gott des Feuers und des
Regens und der Liebe und der Fruchtbarkeit. Alles, was die Menschen für
ihr Leben brauchten, erschufen sie über Bilder, in denen ein konzentrierter
menschlicher Gedanke enthalten war. Er vollendete viele nützliche Dinge.
Der Regen, zum Beispiel, war zum Gießen notwendig und einer lenkte die
Energie seines Gedanken zum Bild des Regengottes. Wenn der Regen
462
tatsächlich notwendig war, richteten viele Menschen ihre Energie an das
Bild des Regens. Hatte das Bild genügend Energie, bildeten sich Wolken
und es regnete und begoss die Saaten.
Der Menschheit sind von der göttlichen Natur unbegrenzte Möglichkeiten
gegeben worden. Hätte die Menschheit der Versuchungen der grenzenlosen
Macht überwunden und alle Energien des Universums in sich halten
können, dann hätten auch Gärten in anderen Galaxien als Ergebnis des
menschlichen Gedankens entstehen können. Das Zeitalter mit dem Namen
Zeitalter der Bildgestaltung blühte auf. In ihm war der Mensch der
Schöpfer, er fühlte sich in ihm als Gott. Wer hätte sonst Sohn Gottes sein
können ?
Im sogenannten Zeitalter der Bildgestaltung ist der Mensch Gott gleich und
beginnt Bilder zu schaffen. Dieser Zeitraum dauert neuntausend Jahre, Gott
mischt sich in die Handlungen der Menschen nicht ein. Verschiedenartige
Energien des Universums kommen in Aufregung und verführen den
Menschen.
Im Menschen sind alle Teilchen aller Energien aus dem Universum. Es ist
eine Menge und sie sind gegensätzlich. Aber alle Teilchen dieser Energien
des Universums müssen im Menschen ausgeglichen sein, einheitlich und
harmonisch miteinander verbunden.
Gelingt es auch nur einer, die Oberhand zu gewinnen, werden die anderen
sofort erniedrigt, die Harmonie wäre gestört und dann... Dann verändert sich
die Erde. Sie wird unharmonisch.
Ein Bild kann die Menschen zu etwas sehr Schönem führen, es kann aber
auch die Vernichtung zur Folge haben, wenn die Einheit im Inneren gestört
ist.
Aber was bedeutet das – ein Bild ?
Ein Bild ist ein vom menschlichen Gedanken erdachtes energetischen
Wesen. Dieses kann von einem oder von mehreren Menschen geschaffen
werden.
Ein gutes Beispiel für das kollektive Schaffen eines Bildes ist der Auftritt
eines Schauspielers. Ein Mensch legt das Bild auf Papier nieder, ein anderer
463
stellt das beschriebene auf der Bühne dar.
Was geschieht mit dem Schauspieler, der das ausgedachte Bild darstellt ?
Der Schauspieler ersetzte für eine gewisse Zeit seine eigenen Gefühle, sein
Streben, seine Wünsche durch die, die dem ausgedachten Bild eigen sind.
Dabei kann der Schauspieler seinen Gang, seinen Gesichtsausdruck und die
gewöhnliche Kleidung ändern. So verkörpert sich das ausgedachte Bild für
eine gewisse Zeit.
Die Fähigkeit, Bilder zu schaffen, ist nur dem Menschen zu eigen.
Ein vom Menschen geschaffenes Bild kann im Raum nur leben, solange der
Mensch es sich durch seinen Gedanken vorstellt. Ein Mensch oder gleich
mehrere.
Je mehr Menschen das Bild mit ihren Gefühlen versorgen, desto stärker
wird es.
Das von einem kollektiven menschlichen Gedanken geschaffene Bild kann
eine kolossale zerstörerische oder auch schöpferische Kraft haben. Es hat
eine Rückwirkung auf die Menschen und kann Charaktere, die Art des
Verhaltens großer und kleiner Menschengruppen bilden.
Dank der Entdeckung schufen ihrer großen Möglichkeiten schufen die
Menschen begeistert das Leben auf dem Planeten.
Aber es geschah noch am Anfang des menschlichen Zeitalters der
Bildgestaltung, dass nur sechs Menschen in sich die Balance der Energien
des Universums nicht halten konnten., die Gott bei der Schöpfung dem
Menschen gegeben hatte. Sie mussten vielleicht auch erscheinen, damit die
Menschheit Prüfungen unterzogen wird.
Zunächst gewann nur in einem der sechs die Energie des Größenwahns
ihres Selbstes, danach im nächsten und im dritten und im sechsten.
Anfänglich trafen sie sich nicht untereinander. Jeder lebte für sich. Aber
gleich und gleich gesellt sich gern. Sie richteten ihre Gedanken darauf, wie
sie Herrscher über alle Menschen der Erde werden könnten. Sie waren ihrer
sechs und bezeichneten sich vor den Menschen als Priester.
In jedem Jahrhundert werden sie wiedergeboren und leben bis heute.
Die Völker der Erde werden heute von nur sechs Priestern beherrscht – von
464
Priestern. Ihre Dynastien sind zehntausend Jahre alt. Von Generation zu
Generation geben sie ihren Nächkommen das okkulte Wissen weiter, die
Wissenschaft der Bildgestaltung, sie ist ihnen teilweise auch bekannt. Vor
den anderen Menschen verbergen sie das wedische Wissen sorgfältig.
Unter den sechs gibt es einen Oberpriester, der sich so nennt und sich heute
für den obersten Führer der menschlichen Gesellschaft hält.
Der Oberpriester hatte gleich einen Verdacht, wer ich in Wirklichkeit bin,
nachdem ich nur paar Worte ausgesprochen hatte, die du in deinen Büchern
angeführt hast, und nachdem er die Reaktionen vieler Menschen auf diese
Worte sehen konnte.. So versuchte er, mich für alle Fälle mit ganz
unbedeutenden Kräften zu vernichten. Es gelang ihm nicht. Er war
verwundert und versuchte mehr Kraft einzusetzen und er glaubte noch nicht
ganz daran, wer ich bin.
Jetzt habe ich das Wort „Wedrussin“ ausgesprochen und somit alles
offengelegt. Der heute auf der lebende Oberpriester hat sogar vor diesem
Wort Angst. Stell dir vor, wie er jetzt zittert, wo er weiß, was hinter diesem
Wort steckt. Jetzt wird er alle seine Soldaten, alle biologischen Roboter und
die Kräfte aller finsteren okkulten Wissenschaften zu meiner Vernichtung
schicken. Nun, soll er nur machen, dafür wird er keine Zeit haben, sich mit
anderen zu beschäftigen.
Du hast von den Böswilligkeiten in der heutigen Presse gesprochen,
Wladimir. Du wirst sehen, wie sie noch stärker und raffinierter werden.
Provokationen und Verleumdungen werden an der Tagesordnung sein. Du
wirst das ganze Arsenal der Methoden sehen, die die Kräfte der Finsternis in
den Jahrtausenden nutzten, um die Kultur unseres Volkes zu vernichten.
Das, was du am Anfang erleben wirst, ist nur die Spitze des Eisberges.
Nicht alle Menschen können die okkulten Angriffe sehen. Du wirst sie aber
auch verstehen, fühlen und sehen. Hab keine Angst davor, darum bitte ich
dich. Das Fürchterlichste ist vor dem Furchtlosen machtlos. Vergiss das,
465
was du siehst, gleich wieder. Wie allmächtig ein Ungeheuer auch ist, wenn
es in Vergessenheit gerät, hört es auf zu existieren.
Die Tatsache ist ungewöhnlich und ich sehe Zweifel in dir. Gib dich nicht
übereilt den Zweifeln hin. Denke in Ruhe darüber nach.
Selbst eine kleine Gruppe versammelter Menschen, die etwas aufbauen
möchte, hat immer einen Führer, nennen wir ihn Leiter.
Ein kleines Unternehmen hat einen offiziellen Leiter. Ein großes
Unternehmen hat mehrere Leiter und darüber gibt es einen Chef. Es gibt
mehrere Leiter territorialer Einheiten, die sich verschieden nennen. Kreis,
Bezirk, Staat, Republik, gleich was. Jeder Staat hat seinen Herrscher und
dieser wieder hat viele, die ihm zur Seite stehen. Der Herrscher - ist das
alles? Die Menschen denken oft so. Was, soll das heißen, dass niemand die
ganze menschliche Gesellschaft leitet, die auf der Erde lebt ? Gibt es
niemanden, der den Thron der Erde besteigen möchte?
Es gibt und gab Interessenten. Du kennst aus der jüngsten Geschichte eine
Menge Namen von Heerführern, die die Macht über die Welt mit Gewalt
erobern wollten. Aber nie gelang es einem, die Weltherrschaft an sich zu
reißen. Wenn sie sich der allgemeinen Macht genähert hatten, passierte
immer etwas. Im Endeffekt wurden die Armeen und der Anwärter auf die
Weltherrschaft vernichtet.
Ein Staat, der es auf die Macht über die ganze Welt abgesehen hatte und der
früher als stark und erfolgreich galt, wurde plötzlich mittelmäßig.
So war es in den letzten zehntausend Jahren immer. Aber warum ? Weil es
in der Welt schon lange einen heimlichen Führer gibt. Er spielt mit den
Staaten, ihren Religionen, den einzelnen Menschen.
Er nennt sich Oberpriester der ganzen Erde und seine fünf Helfer heißen
Priester.
466
Achte noch auf eine Tatsache, Wladimir. Denk mal nach, Tausende von
Jahren haben die Kriege zwischen den Menschen.an verschiedenen Enden
der Erde nicht aufgehört. In jedem Land gibt es immer mehr Raubüberfälle,
Krankenhäuser, verschiedene Naturkatastrophen, aber über der Frage liegt
ein strengstes Verbot. Geht die menschliche Zivilisation tatsächlich den Weg
des Fortschritts oder degradiert die menschliche Gesellschaft mit jedem Tag
mehr?
Die Antworten auf diese Frage ist einfach. Zunächst sieh nur, wie die
Priester an ihre Macht kamen und wie es ihnen bis heute gelingt, sie zu
halten.
Ihre erste Errungenschaft, die zu dem heimlichen Ziele führte, war die
Gründing des ägyptischen Staates. Der Geschichte ist bis heute der
ägyptische Staat besser bekannt als andere. Aber nimm aus der Geschichte
die Fakten und lass die Kommentare und die Mystik beiseite, dann kannst
du mit vielen Geheimnissen in Berührung kommen.
Der erste Fakt. In der Geschichte ist der Pharao als Hauptregent genannt
worden und es wurden viele militärische Eroberungen und Niederlagen der
Pharaonen beschrieben. Ihre erhabenen Grabmale verblüffen bin heute und
ziehen die Wissenschaftler an, das Geheimnis zu lüften. Derweil lenkt die
Größer der Pyramiden vom Hauptgeheimnis ab.
Der Pharao galt nicht nur als Herrscher über den Menschen, sondern er
wurde auch wie ein Gott verehrt. Das Volk wandte sich an ihn mit bitten für
ein fruchtbares Jahr, darum, dass Regen kam und keine bösen Winde. Die
Geschichte kann von einer Menge faktischer Taten der Pharaonen erzählen,
aber frage dich mal anhand der vielen historischen Tatsachen, die du über
den Pharao kennst: Konnte den einer der Pharaonen tatsächlich ein
Herrscher über einen großen Staat sein und ein Gott für die Menschen?
Wenn du die Fakten gegenüberstellt, siehst du – der Pharao war lediglich
ein biologischer Roboter in den Händen der Priester.
Noch andere Fakten, die auch aus der Geschichte bekannt sind.
467
In der Zeit der Pharaonen gab es in den erhabenen Tempeln auch Priester,
und es gab einen Oberpriester. Unter ihrer Aufsicht gab es stets einige
Kandidaten, die für das Amt des Pharao lernten. Die Priester impften den
jungen Männern alles ein, was sie wollten. Unter anderem suggerierten sie
ihnen, das ein Pharao von Gott erwählt wurde. Sie sprachen davon, dass der
Oberpriester selbst Gottes Rede im geheimen Tempel hörte. Danach fassten
die Priester den Beschluss, wer von den Kandidaten Pharao werden sollte.
Dann kam der Tag. Der neue Pharao setze sich in spezieller Kleidung und
mit Machtsymbolen in der Hand auf den erhabenen Thron. Vor den
Menschen ist er ein allmächtiger Zar, ein Gott. Die Priester allein wussten,
auf dem Thron ist ihr biologischer Roboter. Da sie seinen Charakter von
Kindheit an studiert hatten, wussten die genau, wie er herrschen und welche
Gaben er der Priesterschaft darbieten würde.
Es gab wenige Versuche einiger Pharaonen, aus der Macht des
Oberpriesters auszuscheiden. Aber es gelang keinem der Pharaonen, jemals
ein freier Mensch zu werden, denn die Macht des Priestern ist nicht
sichtbar, so wie die Zarenkleidung des Pharao sichtbar war. Die Macht des
Priesters erfordert keinen wörtlichen Befehl oder einen offensichtlichen
Umgang. Die Macht des Priesters über jeden Herrscher wird nicht einen
Augenblick geringer. Bei den meisten Untergebenen wirkt sie als falsche
Suggestion über den Aufbau der Welt. Wenn der Pharao hätte selbst in Ruhe
nachdenken können, sich von den Bildern befreiend, die ihm eingeflößt
wurden, hätte er vielleicht auch ein Mensch werden können. Aber es war
alles von Anfang an so erdacht, dass der Pharao sich nicht von den Fesseln
der täglichen Hektik befreien konnte.
Hast ! Eilboten, Schreiber und Statthalter brachten ihm aus allen Ecken des
großen Staates viele Informationen. Es mussten schnell Beschlüsse gefasst
werden. Und dann noch Krieg, der alle Gedanken beansprucht. Und der
Pharao fährt im Wagen und zeichnet seine Untertanen aus oder tadelt sie
und hat wenig Schlaf. Der Priester aber denkt in dieser Zeit ruhig nach und
darin besteht sein Vorteil.
468
Der Priester macht Pläne, wie er die Alleinherrschaft über die Welt
erreichen kann und er sinnt sogar über mehr noch nach - wie er seine Welt,
die sich von der, die Gott geschaffen hat, unterscheidet, neu schaffen kann.
Was ist da für ein dummer Junge, der Pharao, und die Scharen seiner
Untertanen? Sie sind für den Priester alles Spielbälle.
Die Priester studieren heimlich die Wissenschaft der Bildgestaltung. Die
Menschen vergaßen immer mehr das Gesetzt der Natur.
Es waren Priester die die Energie der wechselseitigen Beziehung der
Menschen mit den göttlichen lebenden Werk der Natur in ihre erdachten
Tempel übertrugen und sich damit, mit der Energie der Menschen,
versorgten und sie nicht zurückgaben.
Was in der wedischen Kultur für jeden offensichtlich war, wurde plötzlich
geheim. Das Volk schlief ein wie unter Hypnose und führte buchstäblich
wie im Halbschlaf ohne nachzudenken aus. So zerstörte das Volk die Welt
der göttlichen Natur und baute, den Priestern zum Gefallen, eine künstliche
Welt auf. Die Priester hielten ihre Wissenschaft streng geheim. Sie trauten
sich nicht einmal, alles auf die Rollen zu schreiben. Sie erfanden ihre
Sprache für den Umgang miteinander. Diese Tatsache kannst du in der
Geschichte nachlesen. Sie brauchten eine andere Sprache, damit niemand
aus Versehen beim Umgang mit ihren Geheimnissen in Berührung kam. So
werden sie bis zum heutigen Tag unter den Generationen der Priester
weitergegeben, diese arglosen Geheimnisse.
Vor sechstausend Jahren beschloss der Oberpriester, einer jener sechs
Priester, die Macht über die Welt zu übernehmen.
Er stellte folgende Überlegung an: Auf militärischem Weg mir den Armeen
der Pharaonen kann ich keine Macht erobern, selbst wenn man den
Heerführern beibringt, ausgeklügelte Waffen zu benutzen als die anderen.
Was kann eine gedankenlose dumme Armee? Gold rauben, aber davon gibt
es auch so genug. Sklaven gibt es im Überfluss, aber von ihnen geht eine
unheilvolle Energie aus, aus der Hand eines Sklaven sollte man keine
469
Nahrung entgegennehmen. Sie schmeckt nicht und ist schädlich. Man muss
sich die menschlichen Seelen untertan machen, die ganze Energie ihrer
zarten Liebe auf sich lenken. Dafür bedarf es einen wissenschaftlichen
Gedanken, keiner Armee. Die Lehre von der Bildgestaltung – das ist meine
unsichtbare Armee. Je tiefer ich in sie eindringe, desto ergebener wird mir
das Heer sein. Je weniger die Masse davon weiß, die mit dem Okkultismus
und der Irrealität beschäftigt ist, desto mehr wird sie von mir erobert werden
Der Oberpriester erstellte seinen Plan. In den geschichtlichen Ereignissen
von sechstausend Jahren findet er bis heute seinen Niederschlag
Wie jeder andere kennst du die jüngsten Ereignisse. Sie unterscheiden sich
nur in ihren Auslegungen. Versuche sie selbst zu deuten, dann findest du die
Wahrheit, Schau.
Hier auf einem Rat jener sechs Priester wird der Plan dargelegt, der im
weiteren allen bekannt ist. Darüber berichtet auch die Bibel – das Alte
Testament. Der Priester Moses führt auf Anweisung des Oberpriesters das
Volk Israel aus Ägypten. Dem Volk wird ein herrliches Leben im gelobten
Land versprochen, das von Gott für das Volk Israel vorbereitet wurde.
Man erklärt, das jüdische Volk ist das von Gott auserwählte. Die
verlockende Nachricht erregt die Geister, und ein Teil des Volkes folgt
Moses. Vierzig Jahre führt er die Menschen von einem Ende der Wüste zum
anderen. Die Helfer des Priesters halten ständig Predigten, sprechen vom
auserwählten Volk und zwingen es Städte zu bekämpfen und zu plündern
und alles in Seinem Namen, im Namen Gottes.
Was ich dir erzähle, ist keine Erfindung oder ein Traum. Jeder kann sich
selbst davon überzeugen, indem er die Antworten in der Bibel, im Alten
Testament, sucht. Einem großen historischem Buch. Die wahren
470
geschichtlichen Ereignisse kann jeder sehen, der nur etwas aus dem
hypnotischen Traum der Jahrtausende erwacht und liest, wie und wodurch
das jüdische Volk kodiert und in ein priesterliches Heer verwandelt wurde.
Dann versuchte Jesus die Kodierung seines Volkes aufzubrechen, er zeigte
die Fähigkeit der Erkenntnis und versuchte, die Absichten der Priester
abzuwenden.
Er, der unter den Weisen reiste, strebte danach, die Lehre der Bildgestaltung
aus den Einzelheiten zu erkennen. Als er vieles erfahren hatte, wollte er sein
jüdisches Volk retten. Er konnte seine Religion aufbauen, damit sie sich
dem Furchtbaren entgegenstellen konnte.
Seine Religion war nicht für die Völker der ganzen Erde. Sie war nur für
das jüdische Volk bestimmt. Er selbst sprach mehrmals davon. Seine Worte
wurden aufgezeichnet. Du kannst sie auch heute nachlesen. Zum Beispiel
das Matthäus - Evangelium, Kapitel 15, Vers 22 – 28: „ „Und siehe, eine
kanaanäische Frau kam aus diesem Gebiet und schrie: Ach Herr, du Sohn
Davids, erbarme dich meiner! Meine Tochter wird von einem bösen Geist
übel geplagt. Und er antwortete ihr kein Wort. Da traten Jünger zu ihm,
baten ihn und sprechen: Lass sie doch gehen, denn sie schreit uns nach. Er
antwortete aber und sprach: Ich bin NUR gesandt zu den verlorenen
Schafen des Hauses Israel.“
Was bedeuten die Worte ? „ Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen
des Hauses Israel“? Warum ist die Lehre Christi nur für die Juden? Warum
hält er das jüdische Volk für verloren?
Ich versichere Dir, Jesus hatte verstanden, dass im Laufe der vierzigjährigen
Kodierung in der Wüste Sinai der größte Teil des jüdischen Volkes in einen
hypnotischen Schlaf gefallen war. Dieser Teil und Moses selbst wurden zum
Werkzeug in den Händen des Oberpriesters. Sie sind seine Soldaten, die er
verpflichtete, seiner Eigenliebe zu Gefallen, die Macht über die Menschen
der ganzen Welt zu ergreifen.
Sie werden Jahrtausende in verschiedene Winkel der Erde kämpfen. Kein
primitives Schwert und Kugeln werden ihre Waffen sei, sondern
Spitzfindigkeiten und die Errichtung einer Lebensweise, bei der alle Völker
471
sich dem Okkultismus ergeben, das heißt, dem priesterlichen Selbst.
Sie werden kämpfen, ohne sich selbst zu schonen.
„Aber jede Schlacht setzt voraus, dass eine Gegenseite da ist“, wirst du jetzt
denken. „Wenn das so ist, wo sind dann die Opfer? Bei Schlachten gibt es
auf beiden Seiten Opfer.“
Du selbst hättest den Beweis an Hand von Daten von Ereignissen, die in
verschiedenen historischen Quellen genannt werden, finden können
Zur Vereinfachung der Suche nach diesen furchtbaren Daten nenne ich dir
jetzt nur einigen davon. Wenn du möchtest, kannst du selbst nach ihrer
historischen Bestätigung suchen.
Heute ist allen bekannt, so wie auch dir, Wladimir, wie Kinder und alte
Menschen in Israel infolge des Terrors sterben. Erst vor kurzem, das weißt
du, gab es einen Krieg, den man den Großen Vaterländischen nannte
(Zweiter Weltkrieg). Es sind sogar Dokumente erhalten geblieben, wie man
in den Jahren jenes Krieges Juden – Alte und Kinder, Mütter und junge
schwangere Frauen und junge Männer, die die Liebe noch nicht kannten –
in Öfen verbrannte, mit Gas vergiftet und in Gemeinschaftsgräbern lebendig
begraben hatte.
Nicht einen, nicht Hunderte, nicht Tausende Menschen kamen um, es waren
Millionen, die in diesen kurzen Zeitraum brutal ermordet wurden.
Historiker halten Hitler für schuldig. Aber wer war zu einer anderen Zeit
schuld: im Jahr 1113, Kiewer Rus. Die Empörung des Volkes richtete sich
plötzlich gegen die Juden. Jüdische Häuser wurden in Kiew und in anderen
Orten der Rus geplündert, angezündet, die Juden wurden umgebracht und
nicht einmal die Kinder wurden verschont. Das Volk der Rus, von tierischer
Bosheit gepackt, war bereit, auch die herrschenden Fürsten hinwegzufegen.
Die Fürsten versammelten sich zum Rat und beschlossen die Annahme
472
eines Gesetzes: „alle Juden von der russischen Erde heute auszuweisen und
nicht mehr hereinzulassen. Diejenigen die heimlich hereinkommen,sollen
ausgeraubt und umgebracht werden“.
(Rus – Die Kiewer Rus war der Fürstenstaat der Ostlawen. „Rus“ ist eine
alte Bezeichnung der ostlawischen Stämme und ihres Siedlungsgebietes vor
allem im 9./10 Jahrhundert.)
Im Jahre 1290 beginnt man plötzlich in England mit der physischen
Vernichtung der Juden. Die Herrscher sind gezwungen, das jüdische Volk
aus ihrem Land zu vertreiben.
1492 begannen die jüdischen Pogrome in Spanien. Allen in Spanien
lebenden Juden drohte die Gefahr der physischen Vernichtung und sie
mussten das Land verlassen.
Ab dem Zeitpunkt, als die Juden aus der Wüste Sinai kamen, waren sie in
vielen Ländern verhasst. In vielen Völkern wuchs der Hass an und hier und
da wandelte er sich in grausame Pogrome und Mord.
Ich habe nur die Daten der furchtbaren Pogrome angeführt, die du selbst in
der von Menschen geschriebenen Geschichte nachlesen kannst. Neben
diesen Daten hatte das jüdische Volk viele Konflikte. Jeder einzelne ist
natürlich weniger bedeutend als die allen bekannten. Aber wenn man die
Vielzahl der kleinen Konflikte zu einem zusammenlegt, dann erweist er sich
als vom Ausmaß her noch nie da gewesen und grausamer als der
grausamste.
Da das schon mehr als ein Jahrtausend geschieht, kann man den Schluss
ziehen, dass das jüdische Volk vor den Menschen Schuld hat. Aber worin
besteht die Schuld.? Die Historiker, die alten wie die neuen, sprechen
davon, dass sie Verschwörungen gegen die Macht anzetteln. Sie versuchten
alle zu betrügen, vom jungen bis zum alten. Von einem, der nicht sehr reich
sei, versuchten sie wenigstens etwas wegzunehmen, und bei einem Reichen
seien sie bestrebt, ihn ganz und gar zu ruinieren. Das bestärkt die Tatsache,
dass viele Juden wohlhabend sind und sogar auf die Regierung Einfluss
473
nehmen. Können.
Es gibt aber eine Frage, die du dir selbst stellen solltest. Inwiefern ist
derjenige selbst gerecht, der von den Juden betrogen wurde? Derjenige, der
Reichtum angehäuft hat, hat er ihn ausschließlich ehrlich erworben? Und
derjenige an der Macht, ist er denn klug genug, wenn er mit Leichtigkeit
betrogen werden kann?
Zudem sind die meisten Herrscher abhängig, und gerade die Juden zeigten
das mit aller Deutlichkeit. Über dieses Thema kann man lange diskutieren,
aber die Antwort ist einfach: In der okkulten Welt leben alle durch den
Betrug. Also lohnt es sich überhaupt zu bewerten, wer mehr hat als die
anderen ?
Was das jüdische Volk anbelangt, so könne an seiner Stelle jedes der
heutigen Völker stehen. Jedes, wenn es einer nie da gewesenen Kodierung
unterzogen worden wäre. Im Verlaufe einer vierzigjährigen Wanderschaft in
der Wüste, wenn es nur den Okkultismus wahrnimmt und von der
Schöpfung Gottes nichts sieht.
Jesus versuchte, diese Kodierung aufzubrechen, sein Volk zu retten. Er
erdachte für sein Volk eine neue Religion, die sich von der vorhergehenden
unterschied. Zum Beispiel als Gegengewicht zu dem, was gesagt wurde:
„Auge um Auge, Zahn um Zahn“, sprach er:“ Wenn dich einer auf die
rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch noch die linke hin.“ Zu dem was
gesagt wurde: Du bist das auserwählte Volk“, sagte er:“Du bist der Sklave
Gottes.“
Jesus hätte seinem Volk auch die Wahrheit sagen können. Er hätte von dem
wedischen erzählen können, davon, wie der Mensch glücklich auf seinem
Familienlandsitz leben und mit der Schöpfung des Vaters in Berührung
kommen könnte. Aber das jüdische Volk war bereits kodiert. Es glaubte nur
an okkulte Handlungen, die irreale Welt drückte auf sein Bewusstsein. Und
Jesus beschloss, auf okkulte Weise zu wirken. Er schuf eine okkulte
Religion.
Der Priester hat Jesu Absichten erkannt. Der Hauptpriester dachte mehrere
474
Jahre nach, bis er eine Lösung fand, und sie erschien ihm als genial, als er
folgendes beschloss. „ Es ist sinnlos, gegen die Lehre Jesu zu kämpfen. Mit
dem Geist der eigenen Soldaten – Juden – soll man sie auf der ganzen Erde
einführen und dabei für Israel die alte Religion belassen.“ Es geschah so,
wie der Oberpriester es vorhatte.
So existieren in einer Zeit zwei von ihrem Wesen her verschiedene
Philosophien.
Die eine sagt: Die Juden sind das auserwählte Volk, wie Moses lehrte, und
alle müssen sich ihm unterordnen. Die andere sagt mit den Worten Jesu:
„Vor Gott sind alle gleich und die Menschen sollen sich nicht über andere
erheben und sie sollen ihren Nächsten, selbst ihren Feind, lieben.
Der Priester verstand, wenn es gelingt, die christliche Religion über die
ganze Welt zu verbreiten, die alle zu Liebe und Demut aufruft, aber dabei
gleichzeitig das Judentum zu bewahren, das einen über alle stellt, wird die
Welt erobert. Die Welt wird sich vor den Juden verbeugen, aber sie sind ja
nur Soldaten. Die Welt wird sich vor dem Priester verneigen.
Und die Prediger des Priesters gingen in die Welt und versuchten die neue
Lehre, der sie selbst ergeben waren, zu verbreiten.

Jesu Lehre? Nicht ganz. Jetzt war darin nicht wenig, was der Priester
hineingebracht hatte. Wie es weiter geht, weißt du. Rom fiel. Das große
Imperium wurde nicht von äußeren Feinden zerstört. Rom zerstörte sich von
innen, indem es das Christentum anerkannte und die Imperatoren der
Meinung waren, dass das Christentum ihre Macht stärkt. Ein Postulat
schmeichelte ihnen sehr. Jede Macht kommt von Gott, der Regent ist
Imperator von Gottes Gnaden, für das Kaisertum gesalbt.
475
'Im vierten Jahrhundert errang das Christentum offiziell und faktisch den
Sieg in Rom. Jubelnd erteilte der Hauptpriester dem byzantinischen
Imperator einen heimlichen Befehl, ohne mit ihm in Kontakt zu haben, und
das christliche Rom brannte die alexandrinische Bibliothek“ bis auf die
Grundmauern nieder. Insgesamt verbrannten 700.033 Bände..
Verbrennungen von Büchern und uralten Rollen gab es in mehreren Städten.
Es wurden Bücher der heidnischen Zeit verbrannt. Die wenigen Bücher, in
denen das Wissen der wedischen Menschen beschrieben war, wurden nicht
verbrannt, sie wurden eingezogen, versteckt und im engen Kreis von
Eingeweihten studiert, erst danach wurden sie vernichtet.
Der Oberpriester meinte, das ihm jetzt, da sich die Menschen von den
Kenntnissen der Urquellen immer weiter entfernten, keine Hindernisse auf
dem Weg lagen. Er erdreistete sich und erteilte noch einen unsichtbaren
Befehl, im Ergebnis wurde auf dem Zweiten Konstaninopler Konzil über
die Lehre mit dem Namen Reinkarnation der Kirchenbann verhängt. Wozu,
willst du wissen? Damit die Menschen nicht über das Wesen des irdischen
Lebens nachdenken.
Damit sie denken, dass es ein glückliches Leben nur außerhalb der Erde
gibt. Viele Völker der Erde begannen, daran zu glauben.
Der Priester jubelte. Er wusste, was danach kommt. Er dachte: Der Mensch
kennt kein außerirdisches Leben. Wie man ins Paradies kommt, wo es schön
ist, und wie man der furchtbaren Hölle entgehen kann, ist nicht bekannt. Ich
werde ihm jetzt meinen okkulten Plan so einreden, wie es mir gefällt.
Bis jetzt erteilen nun die Priester ihre Voraussagen zu ihren Gunsten in der
ganzen Welt. Es gelang ihnen jedoch nicht sofort, die völlige Macht über
die Welt zu erlangen, selbst dann nicht, als, wie ihnen schien, die stärkste
Bastion der heidnischen Kultur – Rom – gefallen war. Auf der Erde blieb
nur noch eine kleine Insel, die dem üblichen Zauber nicht unterstellt war.
Noch vor Rom und vor dem Erscheinen der Lehre Jesu strebte der
Oberpriester danach, die Kultur des letzten wedischen Staates, der Rus, zu
zerstören.“
476
Artikel 8
Der geheime Krieg
mit der wedischen Rus
„ Der Krieg mit der wedischen Rus war schon lange vor dem Erscheinen
Jesu auf der Erde, vor dem Fall Roms, im Gange. Der tausendjährige Krieg
wurde nicht mit eisernem Schwert geführt. Der Okkultismus verübt seine
Überfälle auf nicht materieller Ebene.
In die Rus gingen Prediger der okkulten Religion. Ihre Namen kannst du
heute zu Dutzenden in den Kirchenbüchern lesen. Es waren jedoch einige
tausend Dutzend. Sie waren auch an ihren Verirrungen nicht schuld. Es
waren Fanatiker, das heißt, sie waren nicht imstande, auch nur ein
Millionstel des Weltgebäudes mit ihren Gedanken zu erfassen. Sie, die
Soldaten des Priesters, die seinem Befehl ergeben und mit Ehrfurcht
ausführten, versuchten, den Menschen begeistert zu erklären, wie man zu
leben hat. Sie waren bestrebt, all das zu sagen, wie einst im großen
Römischen Reich.
Sie versuchten ein Ritual einzuführen und schlugen vor, Tempel zu bauen,
477
dem irdischen Dasein, der Natur keine Aufmerksamkeit zu schenken. Dann
würde das himmlische Reich zu jedem kommen. Ich werde dich nicht mit
ihren Predigen belasten. Du kannst auch heute wenn du willst, nachlesen,
was gesagt wurde. Ich erzähle dir die Ursache, warum es ihnen tausend
Jahre nicht gelang, mit der wedischen Rus etwas anzufangen.
Jeder zweite, der in der Rus lebte, war ein Poet und hatte eine Spitze Zunge.
Und Liedermacher gab es in jener Rus, man nannte sie damals Bajanen. In
jenen Zeiten trug sich Folgendes zu. Dutzende von Jahren propagierten die
Soldaten des Priesters in den Rus, wie man Gott verehren soll. Irgendwo, an
einigen Orten beginnen die Menschen, ihnen zuzuhören und über das
gesagte nachzudenken. Ein Bajan sieht das, lacht darüber, macht ein
Gedicht und singt es und das Gleichnis verbreitet sich schnell in der Rus.
Die nächsten zehn Jahre macht der Priester neue Attacken, Wieder wird ein
Gleichnis in der Rus geboren und die Rus lacht erneut. Ich erzähle dir von
der Vielzahl drei Gleichnisse aus jenen Zeiten.
Artikel 9
In welchem Tempel soll Gott sein ?
( Erstes Gleichnis Anastasias )
In einer der vielen menschlichen Siedlungen auf der Erde lebten die
Menschen glücklich. In der Ortschaft gab es 99 Familien. Jede Familie hatte
ein schönes Haus, mit einer kunstvollen Schnitzerei geschmückt. Der
Garten rund um das Haus brachte jedes Jahr viele Früchte, Gemüse und
Beeren wuchsen darin. Die Menschen begrüßten das Frühjahr mit Freude
und genossen den Sommer. An den fröhlichen, freundschaftlichen
Feiertagen entstanden Lieder und Reigen. Im Winter erholten sich die
Menschen von den täglichen Jubelfesten. Und wenn sie den Himmel
betrachteten, versuchten sie zu ergründen, ob man die Sterne und den Mond
zu schöneren Mustern verbinden könnte, als sie jetzt sind.
Einmal in drei Jahren, im Juli, versammelten sich die Menschen auf der
478
Lichtung am Rande ihrer Siedlung. Einmal in drei Jahren antwortete Gott
mit natürlicher Stimme auf ihre Fragen. Für gewöhnliche Augen unsichtbar,
erschien Gott jedem spürbar. Gemeinsam mit jedem Bewohner der Siedlung
klärte er, wie das Leben aus den künftigen Tagen besser aufzubauen ist. Es
gab philosophische Gespräche der Menschen mit Gott und manchmal auch
ganz einfache, scherzhafte.
Zum Beispiel stand einmal ein Mann im mittleren Alter auf und erklärte
Gott:
„ Gott, wieso hast du uns denn zum Feiertag diesen Sommer, als wir uns
alle zum Sonnenaufgang versammelt hatten, so eingeweicht ? Bis zum
Mittag hat es geregnet, wie ein himmlischer Wasserfall, erst ab Mittag
schien die Sonne. Hast du denn bis zum Mittag geschlafen ?“
„ Ich habe nicht geschlafen“, antwortete Gott,“vom Sonnenaufgang an
dachte ich, wie man es am besten machen kann, dass der Feiertag gelingt.
Ich sah, wie jemand von euch, der auf das Fest ging, zu faul gewesen war,
sich mit klarem Wasser zu waschen. Was sollte ich tun? Die Ungetüme
verderben das Fest mit ihrem Aussehen. So beschloss ich, zunächst alle zu
waschen, dann die Wolken auseinander zu treiben und die Sonne mit ihren
Strahlen die gewaschenen menschlichen Körper liebkosen zu lassen.“
„Nun, gut , wenn dem so ist...“erklärte der Mann sich einverstanden, strich
sich verstohlen die Essensreste von seinem Schnurrbart und wischte die
Farbe der Heidelbeere um den Mund seines Sohnes ab.
„ Sag mir, Gott,fragte ein Mann, ein alter, nachdenklicher Philosoph,“ über
uns am Himmel sind viele Sterne. Was bedeutet ihr wunderliches Muster?
Kann ich, wenn ich einen Stern auswähle, der meiner Seele gefällt und
wenn mir das Leben auf der Erde langweilig wird, mich mit meiner Familie
dort niederlassen?“
„ Das Muster der Himmelskörper, die im Dunkeln glitzern, gibt Auskunft
über das Leben des ganzen Universums. Ist die Seele entspannt und
gesammelt, kann das Buch des Himmels gelesen Werden. Nicht
Müßiggängern und Neugierigen öffnet sich das Buch des Himmels, sondern
nur denen mit reinen und bedeutungsvollen Absichten. Aber siedeln kannst
du auf dem Stern. Jeder kann für sich einen Himmelskörper aussuchen.
479
Dabei ist nur eine Bedingung einzuhalten. Man muss dafür befähigt werden,
auf dem erwählten Stern bessere Werke als auf der Erde zu schaffen.“
Dann sprang ein ganz junges Mädchen vom Gras auf, warf den blonden
Zopf über die Schulter, richtete das Gesicht mit der Stupsnase nach oben,
stützte die Hände frech in die Hüften und erklärte Gott Folgendes:
„ Ich habe etwas zu beanstanden, Gott. Zwei Jahre habe ich ungeduldig
gewartet, um meiner Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. Jetzt erzähle
ich es dir. Auf der Erde herrscht irgendwie Unordnung, Unnormalität. Alle
Menschen leben als Menschen, sie verlieben sich, heiraten und sind
fröhlich. Wodurch habe ich mich schuldig gemacht ? Sobald der Frühling
kommt, bekomme ich auf meinen Wangen Pünktchen. Man kann sie nicht
abwaschen und nicht übermalen. Hast du sie etwa zur Belustigung
ausgedacht, Gott ? Ich fordere, dass im nächsten Frühjahr kein einziges
Pünktchen mehr erscheint.“
„Meine Tochter. Keine Pünktchen, sondern Sommersprossen erscheinen im
Frühjahr auf deinem hübschen Gesicht. Aber ich werde sie so nennen, wie
du es möchtest. Wenn du deine Pünktchen für dich als unangenehm
empfindest, werde ich sie im nächsten Frühjahr entfernen“, antwortet Gott
dem Mädchen.
Da erhob sich am anderen Ende der Lichtung ein stattlicher junger Mann
und sagte leise mit gesenktem Blick zu Gott:
„Im Frühjahr haben wir viel zu tun, Gott. Du willst an allen Dingen mit
teilnehmen. Wozu solltest du deine Aufmerksamkeit auf Pünktchen richten?
Außerdem sind sie so schön, dass ich mir kein schöneres Bild als eine junge
Frau mit Pünktchen vorstellen kann.“
„Also, was wollen wir tun?“, sagte Gott nachdenklich.“ Das Mädchen hat
darum gebeten und ich habe es versprochen...“
`JA, wie – was wollen wir machen`, mischte sich wieder das Mädchen in
das Gespräch ein. `Das Volk sagt doch: `Nicht mit Pünktchen, mit anderen
wichtigen Dingen muss man sich befassen` ...und um noch mal auf die
Sommersprossen zu kommen, dazu wollte ich eigentlich noch sagen, dass
man noch zwei hinzufügen könnte, so, für die Symmetrie, hier auf der
rechten Wange.`
480
Gott lächelte. Das sah man an den lächelnden Gesichtern der Menschen.
Alle wussten, bald wird eine neue herrliche neue Familie in ihrer Siedlung
entstehen.
So lebten diese Menschen mit Gott in dieser erstaunlichen Ortschaft.
Einmal kamen hundert Weise zu ihnen. Die fröhlichen Bewohner
empfingen die Gäste immer mit allerlei Speisen. Die Weisen aßen die
herrlichen Früchte und waren von dem ungewöhnlichen Geschmack
begeistert. Dann sagte einer von ihnen.
`Ihr Menschen, euer Leben verläuft gleichmäßig, es ist herrliche. In jedem
Haus ist genügend vorhanden und es ist gemütlich. Es fehlt allerdings an
der Kultur im Umgang mit Gott. Ihr verherrlicht die Gottheit nicht, ihr betet
sie nicht an.`
`Aber warum?`, wendeten die beunruhigten Bewohner ein. `Wir gehen mit
Gott wie mit unseresgleichen um. Wir wenden uns einmal in drei Jahren an
ihn. Aber jeden Tag geht er als Sonne auf. Im Garten ist er um jedes Haus
vom Frühling an als Biene beschäftigt. Im Winter deckt er die Erde mit
Schnee zu. Seine Taten sind für uns klar. Und wir freuen uns auf alle
Jahreszeiten.`
`Es ist nicht richtig eingerichtet bei euch`, sagten die Weisen. `Wir sind
gekommen, euch den richtigen Umgang mit Gott zu lehren. Auf der ganzen
Erde sind für ihn Paläste und Tempel gebaut worden. In ihnen können die
Menschen jeden Tag mit Gott sprechen. Auch euch werden wir das
beibringen.`

Drei Jahre lang hörten die Bewohner der Siedlung den Weisen zu. Jeder der
hundert bestand auf seine Theorie, wie ein Tempel für Gott am besten zu
bauen wäre und was man jeden Tag im Tempel tun sollte. Jeder der Weisen
hatte seine Theorie. Die Siedlungsbewohner wussten nicht, wen sie von den
hundert Weisen auswählen sollten. Wie sollte man es anstellen, dass keiner
von ihnen beleidigt war ? Und so beschlossen sie, nachdem sie alle gehört
hatten, dass alle Tempel gebaut würden. Für jede Familie einen. Aber es gab
in diesem Dorf neunundneunzig Familien und es waren hundert Weise.. Als
sie die Entscheidung aller Bewohner gehört hatten, waren die Weisen
481
besorgt. Einer wird also ohne Tempel bleiben und damit auch keine Gaben
erhalten. Sie stritten untereinander, welche der Theorien der Gottesanbetung
am effektivsten sei, und begannen die Siedlungsbewohner mit in den Streit
einzubeziehen. Der Streit entflammte, und das erste Mal in vielen Jahren
vergaßen die Bewohner des Dorfes den Zeitpunkt des Gesprächs mit Gott.
Sie versammelten sich am vereinbarten Tag nicht wie früher auf der
Lichtung.
Weitere drei Jahre vergingen. Um die Siedlung herum standen
neunundneunzig majestätische Tempel, nur die Holzhäuser glänzten nicht
mehr so neu. Ein Teil des Gemüses war nicht geerntet worden und die
Würmer begannen das Obst im Garten zu fressen.
`Das alles kommt daher, dass ihr keinen vollkommenen Glauben habt`
verkündeten die Weisen in den Tempeln. `Bringt mehr Gaben in den
Tempel, betet und verbeugt euch öfter vor Gott.`
Nur der Weise, der ohne Tempel geblieben war, sprach heimlich mal mit
dem einen, dann mit dem anderen:
„Ihr habt alles verkehrt gemacht, Leute“. Alle gebauten Tempel haben nicht
die richtige Konstruktion. Ihr verbeugt euch nicht richtig in den Tempeln,
ihr sprecht nicht die richtigen Worte in euren Gebeten. Ich allein kann euch
lehren, wie man jeden Tag mit Gott sprechen muss.“
Sobald es ihm gelungen war, jemanden zu überreden, wurde ein neuer
Tempel gebaut, dabei verfiel einer der anderen bestehenden, und erneut
versuchte einer der Weisen, der nun keine Geschenke mehr bekam, die
anderen heimlich vor den Menschen schlecht zu machen. Es vergingen
einige Jahre. Einmal erinnerten sich die Menschen an ihre früheren
Versammlungen auf jener Lichtung, als sie Gottes Stimme hörten. Sie
kamen erneut auf jener Lichtung, als sie Gottes Stimme hörten. Sie kamen
erneut auf die Lichtung zusammen und stellten Fragen in der Hoffnung,
dass Gott sie hören und wie früher darauf antworten würde.
`Antworte uns, warum ist es so gekommen, dass unsere Gärten madige
Früchte hervorbringen? Warum wäschst nicht jedes Jahr Gemüse in unseren
Gärten? Und warum zanken die Menschen miteinander, warum schlagen sie
sich und streiten und können dennoch nicht den Glauben, der für alle am
482
besten ist, wählen? Sage uns, in welchem der Tempel, die für dich gebaut
wurden, lebst du ?
Gott antwortet lange nicht auf ihre Fragen. Als seine Stimme dann im Raum
erklang, war sie nicht fröhlich, sondern eher müde. Und Gott antwortete den
versammelten Menschen.
`Meine Söhne und meine Töchter, eure Häuser, die von Gärten umgeben
sind, sind heute daher öde, weil ich es nicht schaffe. Es ist von einem Traum
alles ursprünglich so erdacht worden, dass ich nur mit euch gemeinsam das
Schöne erschaffen kann. Aber ihr habt eich teilweise von eurem Garten und
eurem Haus abgewandt. Allein kann ich nichts schaffen, es muss eine
gemeinsame Schöpfung sein. Auch möchte ich allen folgendes sagen: Bei
euch liegt die Liebe und die Freiheit der Wahl, ich bin bereit, mit dem
Traum euren Bestrebungen zu folgen. Aber sagt mir, meine lieben Söhne
und Töchter, in welchem der Tempel soll ich wohnen? Vor mir seid ihr alle
gleich. Also wo soll ich mich aufhalten, damit niemand gekrängt ist ? Wenn
ihr die Frage klärt, in welchem Tempel ich wohnen soll, werde ich eurem
Willen folgen.`
So lautete Gottes Antwort an alle, dann verstummte er. Die Menschen in der
Siedlung, die einst so herrlich war, streiten sich bis heute. Ihre Häuser sind
vernachlässigt und modrig. Die Tempel ringsherum werden immer höher
und der Streit heftiger.“
„Nun, Anastasia, das war ein etwas märchenhaftes,nicht reales Gleichnis.
Die Menschen in jener Siedlung waren schon äußerst dumm. Ist es denn so
unverständlich, dass Gott mit jedem den Garten pflegen möchte? Außerdem
sagst du, dass diese dummen Menschen in der Siedlung bis heute streiten.
Wo befindet sich diese Siedlung, in welchem Land? Kannst du das sagen?“
483
„Wladimir, du und die Menschen verschiedener Länder leben heute in
dieser Siedlung.“
„Ja? Ja, natürlich, wir! Genau ! Wir streiten nach wie vor, wessen Glaube
der bessere ist, und in den Gärten haben wir wurmige Früchte!“
Artikel 10
Der beste Platz im Paradies
„ Vier Brüder kamen zum Grab, um das Andenken ihres Vaters, der vor
vielen Jahren gestorben war, zu ehren. Die Brüder wollten in Erfahrung
bringen, wo sich ihr Vater befand, im Paradies oder in der Hölle. Alle
wollten gleichzeitig, dass die Seele ihres Vaters vor ihnen erschiene und
erzählte, wie es ihr in der anderen Welt erging. DA erschien das Bild ihres
Vaters vor den Brüdern in herrlichem Glanz. Die Brüder wunderten sich,
waren von der wunderbaren Vision begeistert und fragten, als sie wieder zu
sich kamen: `Sage uns, lieber Vater, ist deine Seele im Paradies?`
`Ja, meine Söhne`, antwortete ihnen der Vater,`des herrlichen Paradieses
erfreut sich meine Seele.`
`Sage uns, lieber Vater`, fragten die Brüder weiter, `wohin kommen unsere
Seelen nach dem Tod unserer Körper?`
Der Vater stellte jedem der Brüder seine Frage:` Sagt, meine Söhne, wie
beurteilt ihr selbst eure Handlungen auf der Erde?`
Die Brüder antworteten dem Vater der Reihe nach. Der älteste Sohn sagte:
484
`Vater, ich bin ein großer Heerführer geworden. Ich verteidige die
heimatlichen Erde vor den Feinden und nicht ein Feind konnte einen Fuß
darauf setzen. Arme und Schwache habe ich nie beleidigt. Ich habe
versucht, meine Krieger zu bewahren. Ich habe Gott immer geehrt, daher
hoffe ich, ins Paradies zu gelangen.`
Der zweite Sohn antwortet dem Vater:` Ich wurde ein bekanntet Prediger.
Ich habe den Menschen über die Güte gepredigt. Ich lehrte sie, Gott zu
ehren. Ich habe große Höhen unter meinesgleichen erzielt und ein großes
Wissen erworben, daher hoffe ich, ins Paradies zu kommen.`
Der dritte Sohn antwortete dem Vater: `Ich bin ein bekannter
Wissenschaftler geworden. Ich habe viele Vorrichtungen erfunden, die den
Menschen das Leben erleichtern. Ich habe viele schöne Gebäude, die für die
Menschen nützlich sind, gebaut. Immer wenn ich an den Bau gehe, lobe ich
Gott, gedenke und ehre seinen Namen, daher hoffe ich, ins Paradies zu
kommen.`
Der jüngste Sohn antwortete dem Vater:` Vater, ich bearbeite den Garten.
Den Brüdern schicke ich Obst und Gemüse aus dem herrlichen Garten. Ich
versuche, keine Gemeinheiten zu begehen, die Gott nicht gefallen, daher
hoffe ich, ins Paradies zu kommen.`
Der Vater antwortete seinem Söhnen: `Meine Söhne, eure Seelen werden
nach dem Tod des Leibes ins Paradies kommen.`
Die Vision des Vaters verschwand. Die Jahre vergingen und die Brüder
starben und ihre Seelen trafen sich im paradiesischen Garten wieder, nur die
Seele des jüngsten Bruders fehlte. Die drei Brüder riefen daher nach der
Seele ihres Vaters, uns als er in herrlichem Glanz vor ihnen erschien, fragten
sie: `Vater, sag uns, warum ist unter uns im paradiesischen Garten nicht
auch die Seele unseres jüngsten Bruders ? Hundert Jahre nach irdischer
Berechnung sind vergangen, seit wir mit dir an deinem Grab gesprochen
haben.`
`Beunruhigt euch nicht, meine Söhne, auch eurer jüngster Bruder ist im
Paradiesgarten, aber er ist jetzt nicht bei euch, da er gerade mit Gott
spricht`, antwortete der Vater seinen Söhnen.
Wieder vergingen hundert Jahre und die Brüder trafen sich wieder im
Paradiesgarten. Und wieder wieder war der jüngste Bruder nicht dabei. Die
485
Brüder riefen ihren Vater, und als dieser erschien, fragten sie ihn: `Wieder
sind hundert Jahre vergangen und der jüngste Bruder ist nicht zum Treffen
mit uns gekommen und niemand hat ihn im paradiesischen Garten gesehen.
Sag, Vater, wo ist unser jüngster Bruder?`
Da antwortete der Vater seinen drei Söhnen:`Euer jüngster Bruder unterhält
sich mit Gott, daher kann er nicht bei euch sein.`
Und die drei Brüder baten ihren Vater, ihnen zu zeigen, wo und wie sich ihr
jüngster Bruder mit Gott unterhielt. `Seht`, antwortete der Vater den
Brüdern. Und die Brüder erblickten die Erde, auf ihr war ein wunderschöner
Garten, den ihr Bruder zu Lebzeiten angelegt hatte. In dem herrlichen
irdischen Garten erklärte ihr Bruder, der jünger geworden war, seinem Kind
etwas. Seine schöne Frau arbeitete daneben. Da wunderten sich die drei
Brüder und fragten ihren Vater. `Unser jüngster Bruder ist weiterhin in
seinem Garten auf der Erde und nicht im paradiesischen, wie wir. Wodurch
hat er sich vor Gott schuldig gemacht ? Warum stirbt der Körper unseres
jüngsten Bruder nicht? Es sind nach der irdischen Berechnung mehrere
Jahrhunderte vergangen, und wir sehen ihn immer noch als jungen Mann ?
Also muss Gott wohl die Ordnung des Universums geändert haben ?` Der
Vater antwortete seinen drei Söhnen: `Gott hat nicht die Ordnung des
Universums geändert, das ursprünglich in großer Harmonie und begeisterter
Liebe erschaffen wurde. Der Leib eures Bruders ist gestorben und nicht nur
einmal. Doch als Ort für die Seele im paradiesischen Garten ist der besser,
der mit den eigenen Händen und der Seele erschaffen wurde. So wie für
eine liebende Mutter und einen liebenden Vater immer das eigene Kind das
schönste sein wird. Nach der göttlichen Ordnung sollte die Seele eures
Bruders in den paradiesischen Garten kommen, und wenn dieser Garten auf
der Erde ist, dann verkörpert sie sich sofort in einen neuen Körper in dem
irdischen Garten, den sie liebt.`
`Sag , Vater fuhren die Brüder fort, `du sagtest uns, dass unser jüngster
Bruder mit Gott spricht. Aber wir sehen Gott doch gar nicht neben ihm, in
seinem Garten.`
Da antwortete der Vater seinen drei Söhnen: `Meine Söhne, euer jüngster
Bruder pflegt Gottes Schöpfung – die Bäume und das Gras, sie sind die
materialisierten Gedanken des Schöpfers. Wenn er sie mit Liebe und
Bewusstheit berührt, verkehrt eurer jüngster Bruder mit Gott.`
486
`Sag uns, Vater, kehren wir irgendwann in einen Körper auf die Erde zurück
?`fragten die Söhne den Vater und er sagte:`Eure Seelen, meine Söhne, sind
jetzt im paradiesischen Garten, eine irdische Verkörperung erhalten sie nur
in dem Fall, wenn jemand für eure Seelen einen Garten auf der Erde schafft,
der dem paradiesischen ähnelt.`
Die Brüder riefen: `Für eine fremde Seele werden keine Gärten mit Liebe
geschaffen. Wir selbst werden, wenn wir einen Körper bekommen, den
paradiesischen Garten auf der Erde erschaffen.`
Der Vater aber antwortete seinen Söhnen:`Ihr hattet schon so eine
Möglichkeit, meine Söhne.`
So sprach der Vater und entfernte sich leise. Wieder riefen die Brüder und
fragten den Vater: `Vater, unser Vater, zeige uns deinen Platz im
paradiesischen Garten, warum entfernt du dich von uns ?`
Der Vater blieb stehen und antwortete seinen drei Söhnen:
`Seht ! Da neben eurem Bruder blüht in seinem Garten ein weitverzweigter
Apfelbaum. Unter dem Apfelbaum steht ein kleines Wiegelchen, darin liegt
ein hübsches Kleines, es bewegt schon das Händchen. Der Körper des
Kleinen beginnt wach zu werden, in ihm wohnt meine Seele. Denn diesen
herrlichen Garten habe ich begonnen anzulegen … `
Artikel 11
Der reichste Bräutigam
(Drittes Gleichnis)

„Ich werde dieses Gleichnis etwas ändern und es auf die moderne Art
487
umgestalten.
In einem Dorf lebten zwei Nachbarn. Ihre Familien waren befreundet und
arbeiteten zu ihrer Freude auf ihrem Land. Im Frühjahr blühten die Gärten
auf beiden Grundstücken und bei jedem wuchs ein kleiner Wald. In jeder
Familie wurde ein Sohn geboren. Als die Söhne der beiden befreundeten
Familien herangewachsen waren, äußerten die zwei Familien an einem
festlichen Tisch einmal die feste Entscheidung, ihren Söhnen alles zu
übergeben.
`Was und wann man säen soll, sollen jetzt unsere Söhne entscheiden. Und
wir beide, mein Freund, sollen weder mit Blicken noch mit Hinweisen
unseren Söhnen widersprechen,`sagte einer.
`Einverstanden` sagte der andere, mögen unsere Söhne, wenn sie es
wünschen, auch das Haus auf ihre Weise umändern. Sie werden selbst die
Kleidung wählen, welches Vieh und welche Geräte sie brauchen, sollen sie
entscheiden.
`Gut`, antwortete der zweite,`mögen unsere Söhne selbstständig werden und
sich selbst eine würdige Braut auswählen. Für unsere Söhne, mein Freund,
werden wir zusammen auf Brautschau gehen.`
Das war der feste Entschluss der beiden befreundeten Nachbarn. Die
Ehefrauen unterstützten ihr Vorhaben und die Familien lebten unter der
Verwaltung ihrer erwachsenen Söhne. Aber ab diesem Zeitpunkt gestaltete
sich das Leben der beiden Familien verschieden.
In einer wurde der Sohn geschäftstüchtig, akzeptierte alle und daher nannte
man ihn im Dorf den Ersten. In der zweiten war der Sohn nachdenklich,
erschien seiner Umwelt, als langsam und man nannte ihn den Zweiten. Der
erste holzte den jungen Wald, den sein Vater gesetzt hatte, ab und fuhr das
Holz auf den Markt. Statt eines Pferdes kaufte er einen Pkw und einen
kleinen Traktor. Der Sohn des ersten Nachbarn galt als unternehmerisch.
Der Unternehmer fand heraus, dass im kommenden Jahr der Preis für den
Knoblauch stark ansteigen würde, und damit hatte er Recht. Er riss alle
Anpflanzungen auf seinem Land heraus und säte auf dem Feld Knoblauch.
Der Vater und die Mutter, die ja ihr Wort gegeben hatten, bemühten sich,
dem Sohn nach Kräften zu helfen. Die Familie verkaufte den Knoblauch mit
großem Gewinn. Aus modernem Baumaterial ließen sie von Bauarbeitern
ein großes Haus bauen. Der unternehmerische Sohn gab sich immer noch
488
nicht zufrieden, er rechnete von morgens bis abends, womit er im Frühjahr
am vorteilhaftesten die Felder bestellte. Am Ende des Winters hatte er
errechnet, dass es am profitabelsten für ihn wäre, auf dem Feld im Frühjahr
Zwiebeln zu stecken. Wieder verkaufte er seine Ernte mit Gewinn und
kaufte sich ein großes, schickes Auto.
Einmal begegneten sich die Söhne der beiden Nachbarn auf dem Feldweg.
Einer fuhr im Auto, der andere auf einer Fuhre, die eine flinke Stute zog.
Der erfolgreiche Unternehmer hielt an. Zwischen den beiden Nachbarn kam
es zu folgendem Gespräch.
`Sieh, Nachbar, ich fahre in einem schicken Auto und du bewegst dich nach
wie vor in einer Kutsche fort. Ich baue ein großes Haus und du wohnst in
dem alten deines Vaters. Unsere Väter und Mütter waren immer miteinander
befreundet. Ich möchte dir auch Nachbarschaftshilfe leisten, wenn du
möchtest, sage ich dir, womit es am vorteilhaftesten ist, das Feld zu
bestellen.`
`Danke, dass du mir einen Dienst erweisen willst`, sagte der zweite Nachbar
von seinem Wagen herunter,`aber ich schätze die Freiheit meiner
Gedanken.`
`Ich greife doch nicht die Freiheit deiner Gedanken an. Ich will dir nur
aufrichtig helfen.`
`Danke auch für deine Aufrichtigkeit, lieber Nachbar. Das Leblose hindert
am freien Denken, zum Beispiel das Auto, in dem du sitzt.`
`Wie kann das Auto hindern? Deine Fuhre kann es leicht überholen und bis
du zur Stadt gefahren bist, habe ich meine Angelegenheiten schon erledigt.
Alles dank des Autos.`
`Ja, dein Auto kann meine Kutsche natürlich überholen, aber du sitzt hinter
dem Lenkrad und musst es ständig festhalten und ständig schalten und die
ganze Zeit auf die Anzeigen und auf den Weg achten. Mein Pferdchen läuft
langsamer als ein Auto, aber ich brauche dabei nichts zu tun, den Gedanken
dafür nicht auf die Bewegung ablenken. Ich kann einschlafen, das Pferd
kennt den Weg nach Hause selbst. Du sagtest, es gibt Schwierigkeiten mit
dem Benzin, das Pferd findet sein Futter selbst auf der Weide. Und
489
übrigens, sage mir, wohin hast du es jetzt so eilig in deinem Auto ?
`Ich will Ersatzteile auf Vorrat kaufen, Ich weiß, was an meinem Auto bald
kaputt gehen kann.`
`Dann hast du die Technik richtig erkannt, dass du dir sogar zukünftige
Pannen genau vorstellen kannst?`
`Ja, das habe ich ! Ich habe auf speziellen Kursen drei Jahre lang Technik
studiert. Erinnerst du dich, dass ich Dich auch dazu mitnehmen wollte?`
`Du hast drei Jahre lang deinen Gedanken dieser Technik geopfert, jener,
die zerbricht, die alt wird.`
`Dein Pferd wird auch älter und stirbt.`
Ja, natürlich wird es älter. Aber vorher bringt es noch ein Fohlen zur Welt.
Es wird heranwachsen und ich werde darauf reiten. Das Lebendige dienst
dem Menschen ewig, das Tote verkürzt nur sein Lebensalter.`
`Über deine Ansichten lacht das ganze Dorf. Mich halten alle für
erfolgreich, für reich und dich für einen, der nur auf Kosten des von seinem
Vater Erworbenen lebt. Auf dem Grundstück deines Vaters hast du die Arten
der Bäume und Sträucher kein bisschen gewechselt.`
`Aber ich liebe sie so. Ich habe versucht, ihre Bestimmungen und ihre
gegenseitigen Beziehungen zu verstehen. Jene, die verkümmern wollten,
habe ich mit einem Blick und einer Berührung ermuntert. Jetzt blüht alles
einträchtig im Frühling, von ganz allein, ohne dass man etwas dafür tun
muss, es kann den Sommer kaum erwarten, um im Herbst seine Früchte
anzubieten.`
`Du bist wirklich ein seltsamer Kauz`, seufzte der Unternehmer, `läufst
herum, bewunderst dein Anwesen, den Garten und die Blumen. Damit gibt
du also deinem Gedanken Freiheit.`
`Ja.`
`Wozu brauchst du einen freien Gedanken? Was gibt dir die Freiheit des
Gedankens?`
`Um alle großen Werke zu erkennen. Um glücklich zu sein, um dir zu
490
helfen.`
`Mir?! Da bildest du dir aber zu viel ein. Ich kann mir das schönste
Mädchen im Dorf zur Frau nehmen, jede würde mich nehmen. Alle wollen
reich sein, in einem großzügigen Haus leben und in einem Auto fahren.`
`Reich sein, heißt nicht, dass man auch glücklich ist.`
`Und arm sein?`
`Auch arm sein ist nicht gut.`
`Nicht arm, nicht reich, wie dann ?`
`Wohlstand brauchen alle, Genügsamkeit ist auch gut. Sich des Geschehens
ringsum bewusst sein, denn das Glück kommt zu den Menschen nicht
plötzlich.`
Der Unternehmer grinste und fuhr schnell davon. Ein Jahr später trafen sich
die benachbarten Väter zu einer Beratung. Sie waren der Meinung, dass es
an der Zeit wäre, für ihre Söhne eine Baut zu freien. Als sie sie fragten, wen
von den Mädchen im Dorf sie zur Frau nehmen würden, antwortete der
Unternehmer seinem Vater:
`Die Tochter des Dorfältesten gefällt mir, Vater, sie will ich zu Frau
nehmen.`
`Ich sehe, mein Sohn, du bist ein Prachtkerl. Die Tochter des Dorfältesten
ist im ganzen Umkreis die Schönste. Alle Gäste, die aus den umliegenden
und den weiter entfernten Dörfern zu uns kommen, sind entzückt, wenn sie
sie sehen. Aber sie ist auch eigensinnig. Den Verstand dieser
ungewöhnlichen jungen Frau können selbst die Eltern nicht verstehen. Sie
ist seltsam. Zu ihr kommen immer mehr Frauen aus verschiedenen Dörfern
und bringen ihre Kinder mit, um von ihr einen Rat und Heilung von Leiden
zu erhalten.`
`Na und, Vater? Ich bin auch nicht von gestern. In unserem Dorf gibt es kein
großzügigeres Haus, kein besseres Auto als meins. Zudem habe ich zweimal
gesehen, wie sich mich lange und nachdenklich angeschaut hat.`.
Der zweite Vater fragte seinen Sohn:
`Welche gefällt dir aus dem Dorf am besten, mein Sohn?
491
Der junge Mann antwortete:
`Ich liebe die Tochter des Dorfältesten, Vater.`
`Wie verhält sie sich dir gegenüber, mein Sohn? Hast du ihren verliebten
Blick gesehen?`
`Nein, Vater. Als ich sie zufällig traf, schlug sie die Augen nieder.`
Beide Nachbarn beschlossen gleichzeitig, die Braut für ihre Söhne zu freien.
Sie gingen hin und nahmen gebührlich Platz. Der Dorfälteste rief seine
Tochter und sagte ihr:
`Meine Tochter, die Brautwerber sind bei uns. Gleich von zwei jungen
Männern, die dich zur Frau nehmen wollen. Wir haben gemeinsam
beschlossen, dass du von beiden den Auserwählten bestimmst. Kannst du es
uns gleich sagen oder wirst du bis zum Tagesanbruch darüber nachdenken?
`Ich sah in meinen Träumen nicht wenige Tagesanbrüche, Vater`, sagte das
junge Mädchen leise. `Ich kann euch jetzt die Antwort geben.`
`Dann sag, wir warten alle voller Ungeduld.`
Die Schöne antwortete den Brautwerbern so:
Ich danke euch, ihr Väter, für eure Aufmerksamkeit. Den Söhnen der
Brautwerber danke ich für den Wunsch, ihr Leben mit meinem zu
verbinden. Ihr habt schöne Söhne aufgezogen, ihr Väter, und die Wahl
könnte schwierig sei, wem von den beiden ich mein Schicksal anvertraue.
Aber ich möchte Kinder gebären und die Kinder sollen glücklich sein. Die
Kinder sollten in Wohlstand leben, in Freiheit und Liebe und daher habe ich
mich in denjenigen verliebt, der reicher ist als alle anderen.`
Der Vater des Unternehmers stand stolz auf. Der zweite Vater saß mit
gesenktem Blick da. Aber das Mädchen ging zum zweiten Vater, kniete vor
ihm nieder und sprach mit gesenkten Lidern:
`Ich möchte mit eurem Sohn leben.`
Auch der Dorfälteste erhob sich. Er wollte seine Tochter in dem Haus
sehen, das im Dorf als das reichste galt, und sagte daher streng.
`Deine Worte sind richtig ´, meine Tochter, deine Besonnenheit erfreute das
Herz des Vaters. Aber du bist nicht zum Reichsten im Dorf gegangen und
vor ihm niedergekniet. Der Reichste ist hier ein anderer. Hier ist er.`
492
Der Dorfälteste zeigte mit der Hand auf den Vater des Unternehmers und
fügte hinzu:
`Ihr Sohn hat ein großes Haus gebaut. Ein Auto, einen Traktor, Geld haben
sie.`
Das junge Mädchen trat näher an ihren Vater heran und antwortete auf die
strengen, befremdenden Worte:
`Natürlich hast du Recht, Papa. Aber ich habe von Kindern gesprochen.
Welcher Nutzen für die Kinder liegt in den Sachen, die du aufgezählt hast?
Der Traktor geht kaputt, während sie aufwachsen. Das Auto verrostet und
das Haus wird baufällig.`
`Mag sein, mögen deine Worte auch für mich wahr sein. Aber die Kinder
werden viel Geld haben und sie werden einen neuen Traktor, ein neues Auto
und Kleidung kaufen.`
`Wie viel ist denn viel, möchte ich gern wissen?`
Der Vater des Unternehmers strich sich stolz über den Bart und antwortet
Langsam und gewichtig:
`Mein Sohn hat so viel Geld, dass man drei solche Höfe, wie wir sie haben,
auf einmal kaufen könnte, wenn es nötig wäre. Solche Pferde, wie der
Nachbar hat, können wir nicht nur zwei, sondern eine ganze Herde
erwerben.`
Die Augen demütig gesenkt antwortete das Mädchen:
`Ich wünsche euch und eurem Sohn Glück. Aber mit keinem Geld der Welt
kann man den väterlichen Garten kaufen, wo jedes Zweiglein sich mit Liebe
demjenigen hinstreckt, der es aufzieht, und mit keinem Geld kann man die
Ergebenheit des Pferdes kaufen, das als Fohlen mit dem Kind spielte. Euer
Anwesen erzeugt Geld, der Familienlandsitz meines Liebsten – Wohlstand
und Liebe,`
493
Artikel 12
Geänderte Taktik der Priester
„Im viele Jahrtausende währenden Krieg.“ änderte der Priester seine Taktik
mehr als einmal, stets ohne Erfolg. Die Rus lachte nach wie vor über die
okkulten Versuche. Das Volk nannte diese Prediger armselig. Damals hielt
man keine physischen Verstümmelungen für armselig, sondern den
Okkultismus.
Die Menschen der Rus bedauerten die armseligen Prediger, gaben ihnen zu
essen und gewährten ihnen Obdach, nahmen aber ihre Reden nicht ernst.
Nach vierzig Jahrtausenden erkannte der Priester – er konnte keinen Sieg
über das wedische Land erringen. Er stellte exakt fest, worin die
ungewöhnliche Kraft des Wedismus liegt.
Der Wedismus basierte fest auf der göttlichen Kultur. Auch die Lebensweise
jedes Einzelnen war göttlich, und jede Familie schuf einen Raum der Liebe
in ihrem Landsitz, sie spürte die Integrität der Natur, das heißt alldessen,
was Gott erschuf.
Im Wedismus sprachen die Menschen faktisch durch die Natur mit Gott. Sie
494
verneigten sich nicht vor Ihm, sie versuchten Ihn zu verstehen und liebten
Gott, wie ein Sohn oder eine Tochter die lieben Eltern liebt.
Daher schuf der Priester einen Plan, der in der Lage war, den Dialog mit
dem Göttlichen zu unterbrechen. Dazu war es erforderlich, die Menschen
von ihren Familienlandsitzen zu trennen, von den göttlichen Gärten, von
ihren gemeinsamen Schöpfungen mit Gott und das gesamte Territorium, auf
dem die Weden lebten, in Staaten zu unterteilen und ihre Kultur zu
vernichten.
Andere Prediger gingen in die Rus. Anders war auch ihr Vorgehen. Jetzt
begannen sie Menschen zu suchen, in denen das Ego – der Stolz –
wenigstens etwas über die anderen Energien der Gefühle dominierte. Wenn
sie einen Menschen gefunden hatten, versuchten sie, in ihm Stolz zu
entwickeln. Das war ihr Vorgehen.
Stell dir vor, da kommt eine Gruppe ehrwürdiger Alter in dein Haus, in dem
eine glückliche Familie lebt. Aber sie versuchen nicht wie früher zu
predigen, zu belehren, wie man zu leben hat. Im Gegenteil, plötzlich
verbeugen sie sich vor dem Haupt der Familie und bringen Geschenke dar
und sagen.: `In einem fernen Land sind wir auf einen Berg gestiegen. Es
gibt auf der Erde keinen höheren Berg. Als wir auf dem Gipfel über allen
Wolken standen, ertönte eine Stimme am Himmel, die von dir sprach. Allein
du bist auserwählt und es ist für uns eine Ehre, uns vor dir zu verbeugen, dir
Geschenke darzubringen und dein weises Wort zu hören.“
Wenn sie sahen, dass der Mensch sich darauf einließ, setzten sie ihre
hinterhältige Rede fort: `Du sollst alle Menschen glücklich machen. Das hat
uns die Stimme auf dem Berg gesagt. Du sollst keine kostbare Zeit mit
anderem Tun verbringen. Du sollst die Menschen führen, nur du sollst
Entscheidungen für sie treffen. Hier ist eine Kopfbedeckung für Dich.`
495
Dabei überreichten sie dem Menschen eine wertvolle geschmückte
Kopfbedeckung, als ob sie einen großen Schatz darbrachten.
Demjenigen, der daran glaubte, das er auserwählt wurde, und der an seine
Erhabenheit glaubte, wurde der Kopfschmuck aufgesetzt. Sogleich fielen
die Ankömmlinge in großer Ehrfurcht auf den Boden. Sie begannen den
Himmel dafür zu loben, dass ihnen die Ehre erwiesen wurde, sich vor der
Hoheit verbeugen zu dürfen. Dann bauten die Ankömmlinge ihm ein
einzelnes Haus, das einem Tempel ähnelte.
So erschienen in der wedischen Rus die ersten Fürsten.
Die Nachbarn schauten auf den Menschen, der sich im Tempel auf den
Thron setzte, wie auf ein Wunderling. Sie sahen, wie die Menschen aus dem
fremden Land sich vor ihm verbeugten und jeder Laune entgegenkamen und
verschiedene Fragen stellten.
Am Anfang nahmen die Nachbarn die Handlung für ein Spiel aus Übersee
und spielten es aus Neugier oder aus Mitleid für die aus fremden Ländern
gekommenen Menschen und ihren Nachbarn mit. Dann aber wurden die
Menschen allmählich in das Spiel mit hineingezogen. Nach und nach
gerieten sie in die Knechtschaft und wurden für sich selbst unbemerkt vom
Gedanken der Schöpfung abgelenkt.
Die Gesandten des Priesters mussten große Kräfte aufbringen, um
Fürstentümer entstehen zu lassen. Zunächst waren die Versuche mehr als
Hunderte von Jahren ohne Erfolg, und dennoch wurde es endlich doch
vollbracht, dass die wedische Rus in Fürstentümer unterteilt werden konnte.
Weiter ging es den natürlichen Lauf. Die Fürsten begannen, um die Größe
ihrer Ländereien zu kämpfen und zogen die Nachbarn in ihre Fehden hinein.
Dann schreiben die Historiker so, als ob sich Großfürsten gefunden hätten,
die einzelne Fürstentümer in der Rus zu einem mächtigen Staat
zusammengeschlossen hätten.
Denk selbst nach, kann das sein?
496
Über welchen Zusammenschluss sprechen die Historiker ?
Denn in Wahrheit ist es ganz einfach. Ein Fürst konnte die anderen
umbringen oder sie untertan machen. Vereinen kann die Menschen nur die
Kultur, die Lebensweise.
Das Festlegen von Grenzen zeugt immer von Trennung. Als der Staat
gegründet wurde, der sich nicht auf die Kultur der Lebensweise, sondern
auf eine künstlich herbeigeführte Größe eines oder mehrerer Menschen und
die Stärke von deren Armee gründete, kam es sogleich zu vielen Problemen.
Wie sollte man die Grenzen halten und wenn möglich erweitern – es
entstand die Notwendigkeit einer großen Armee.
Einer allein kann keinen Staat regieren. Somit wurden Verwalter und
Schreiber ernannt, die bis heute mit jedem Tag immer mehr werden.
Fürsten, Verwalter, Schreiber, Händler und die ganze Dienerschaft – das ist
eine Kategorie Mensch, die von Gottes Schöpfung losgerissen ist. Ihre
Vorbestimmung ist jetzt die Schöpfung einer künstlichen Welt. Sie habe die
Fähigkeit verloren, die wahre Realität aufzunehmen. Sie sind der
Nährboden für den Okkultismus.
Noch vor eintausend Jahren galt die Rus als heidnisch. Das Heidentum
bewahrte noch etwas den Sinn der Göttlichen wedischen Kultur. Mit der
Entstehung der Fürsten, mit dem Aufkommen kleinerer und später größerer
Teilfürstentümer brauchten die Herrscher eine gewaltigere Macht als die
Armee. Eine Macht, die in der Lage ist, einen Typ Mensch zu schaffen, der
geneigt ist, sich demütig unterzuordnen.
Die Eilboten des Priesters kamen auch hier den herrschenden Fürsten zu
Hilfe und boten eine passende Religion.
Den Fürsten kam das Wesen des Neuen zupass. Obwohl es auch wenig
Neues bot. In ihm war alles so wie in Ägypten vor fünftausend Jahren.
Der Fürst, wie auch der Pharao, galt als Gottes Günstling. Die okkulten
Diener der neuen Religionen wurden zu seinen Beratern, auch das war wie
in Ägypten. Alle anderen waren nur Sklaven. Etwas Derartiges dem
497
Verstand der freien Menschen einzugeben, deren Erinnerung noch die Feste
der wedischen Kultur bewahrte, war nicht einfach. Wieder kam der Priester
den Fürsten zur Hilfe. Seine Soldaten verbreiteten das Gerücht, dass
irgendwo bei den Heiden immer öfter Menschen für Gott geopfert würden.
Es wurde verbreitet, dass die Heiden nicht nur verschiedene Tiere, sondern
auch hübsche Mädchen und junge Männer oder sogar kleine Kinder ihren
Gottheiten opferten. So hielt sich dieses verlogene Gerücht bis zum
heutigen Tag. Dieses Gerücht erzürnte das heidnische Volk immer mehr.
Und ausgerechnet jetzt wurde die neue Religion vom Volk angeboten, in der
Opfergaben streng verboten sind. Es war von Gleichheit und Brüderlichkeit
die Rede, natürlich galt das nicht für die Fürsten.
So wurde die neue Religion allmählich in der heidnischen Rus eingeführt.
Dann befahl einer der herrschenden Fürsten, sie als einzige und wahre
anzuerkennen, die Rus als christlich zu bezeichnen und alle Religionen zu
verbieten.
Nun möge jeder sich selbst fragen, wessen Vorfahren – Mütter und Väter –
erst vor eintausend Jahren Heiden waren. Haben die Heiden tatsächlich
Tiere oder Menschen den Göttern geopfert ? Das wahre Wesen des
Geschehens erkennt jeder, der selbst und mit seiner Logik in der Lage ist,
wenigstens neun Minuten darüber nachzudenken.
Wladimir, auch du kannst die Wahrheit sehen, wenn du deine Logik zur
Offenlegung der Wahrheit herausforderst. Ich werde dir etwas dabei helfen.
Stelle dir als Erstes die logische Frage: Wenn die Heiden, so wie sie
beschuldigt werden, jemanden Gott als Opfer dargebracht haben sollen,
warum hat dann alleine das Gerücht ihren Verstand und ihre Gefühle so
empört? Logischer wäre es gewesen, so etwas zu begrüßen und mit
Vehemenz danach zu streben, Gleiches zu wiederholen. Sich nicht zu
empören und die neue Religion nicht anzunehmen. Warum aber war das
Volk empört? Natürlich deshalb, weil die Heiden nicht im Traum daran
dachten, Tiere zu opfern, geschweige denn Menschen.
498
Aus eben diesem Grund kann bis heute niemand auch nur eine Quelle
vorlegen, in der es hieße, dass es unter den Menschen der heidnischen Rus
Opferungen gegeben hatte. Nur die Chroniken des Christentums berichten
davon. Aber sie haben doch in der heidnischen Rus nicht gelebt. Sie kennen
doch gar nicht die Sprache der heidnischen Rus. Wo sind denn die Quellen
und Schriften der heidnischen Rus? Ein Teil wurde versteckt, der andere im
Feuer vernichtet wie in Rom.
Was war so aufrührerisch in jenen Papierrollen?
Wovon handelten sie ?
Auch wenn man sie nicht gelesen hat, kann es heute jeder erraten. Sie hätten
aufgedeckt, dass das Heidentum zu Unrecht beschuldigt wurde und das
Wissen des Wedismus weitergeben können. Nicht nur, das die Menschen
der gesamten heidnischen Rus blutige Opferungen nicht kannten, sie aßen
auch überhaupt kein Fleisch. Sie dachten nicht einmal daran. Die Heiden
waren mit den Tieren befreundet. Ihre tägliche Essensration war vielseitig,
bestand aber nur aus pflanzlicher Nahrung. Wer kann nur ein Rezept eines
Gerichtes der alten russischen Küche nennen, in dem Fleisch vorkäme?
Niemand!
Selbst in Märchen, ist die Rede davon wie die Rübe in der Rus geehrt
wurde, wie man Honigbier trank. Soll doch einer der heute lebenden
Menschen, selbst einer, der Fleisch isst, versuchen, das warme
Honiggetränk zu trinken, mit Blütenstaub, mit Kräutern. Danach wird der
Mensch nicht nur kein Fleisch, er wird gar nichts mehr essen wollen. Wenn
man ihn mit Gewalt zwingt, kann es bei vielen durch das Fleisch zum
Erbrechen kommen.
Außerdem, urteile selbst, wozu hätten sie Fleisch essen sollen, wenn es
doch so viel Nahrung ringsherum gab, die leicht zu verdauen und
kalorienreich war.
499
Die Biene ernährt sich im Winter allein von Honig und Pollen. Dabei
entleert sich keine Biene den Winter über im Stock.
Der Organismus der Biene nimmt das ganze Produkt auf. Die Menschen
bewirteten ihre Gäste sofort, wenn sie das Haus betraten, mit Sbiten, einem
gekochten Honiggetränk. Wer isst nach so etwas Süßem dann noch Fleisch?
Fleischgerichte wurden von den Nomaden eingeführt. In Wüsten und
Steppen konnten sie nur wenig zu essen finden. Daher schlachteten die
Nomaden das Vieh. Sie aßen das Fleisch der Tiere, die mit ihnen
gemeinsam die Nöte des Nomadentums teilten, die ihre Last trugen, sie mit
Milch versorgten, ihnen Wolle für ihre Kleidung gaben.
So wurde die Kultur unserer Ureltern zerstört und die Rus in die Religion
versenkt. Wäre sie echt gewesen, eben rein christlich, wäre das Leben jetzt
möglicherweise anders. Aber der Priester hat in die Religion Christi seine
eigenen Winkelzüge eingebaut.
Man begann, einer Religion verschiedene Auslegungen zu geben. Die
christliche Welt begann, sich in viele Konfessionen zu teilen und unter sich
zu streiten. Der Oberpriester verschwendete in der Rus nicht wenig Kraft.
An anderer Stelle der Erde erkannten die Menschen seine Taten und ließen
seine Prediger nicht über ihre Grenzen. Japan, China und Indien wurden
nicht christlich. Aber der Oberpriester eroberte sie auf andere Art. Das
Jahrtausend des Okkultismus begann vor eintausend Jahren. In ihm leben
Menschen der ganzen Erde – und sie leben noch.
Artikel 13
Der Priester,
der auch heute die Welt regiert
Anastasia zeigte ihrem Mann Wladimir den Oberpriester und
500
spricht......
Du siehst jetzt einen alten Menschen. Wundere Dich nicht über sein
einfaches Äußeres. In seiner Kleidung und seinem Verhalten unterscheidet
er sich nicht von den meisten Menschen. Wie du siehst, ist er im Alltag von
gewöhnlichen Dingen umgeben und sein Haus ist nicht so sehr groß – zwei
Männer, das ist die ganze Dienerschaft.
Er hat eine Familie, eine Frau und zwei Söhne. Aber selbst die Familie weiß
nicht, wer er in Wirklichkeit ist. Dennoch gibt es einen äußeren Unterschied
zu allen anderen Menschen. Wenn man ihn aufmerksam beobachtet, stellt
man fest, dass er den ganzen Tag in Einsamkeit verbringt; auf seinem
Gesicht ist zu sehen dass er in ein tiefes nachdenken verfällt.
Wenn er isst, mit seiner Frau spricht, obwohl es selten zu Gesprächen
kommt, sind seine Augen leicht wie mit einem Nebelschleier überzogen.
Selbst wenn er fernsieht, die Lieder leicht geschlossen, er wundert sich nie
oder lacht. Er erstellt grandiose Pläne und leitet die Handlungen ganzer
Staaten. Er ist der Oberpriester der Priesterdynastie, der sein okkultes
Wissen vererbt bekommen hat und es auch einem seiner Söhne übertragen
kann. In nur einem Jahr kann er alles seinem Erben erzählen, den er darauf
vorbereitet, ohne dass dieser etwas davon merkt. Bestimmte Fähigkeiten
entwickelt der Priester schon lange in seinem Sohn.
Alles Geld der Welt gehört dem Oberpriester. Alles Geld der Welt arbeitet
für ihn. Auch das, was du gerade in der Tasche hast. Wundere dich nicht.
Ich zeige dir, wie das vor sich geht und wodurch und warum der
Oberpriester es vorzieht, nicht in einem Schloss mit vielen Wachen und
einem prachtvollen Alltag zu leben.
Der Oberpriester hat keine Wachen, weil er genau weiß, je deutlicher seine
Macht für alle sichtbar ist, desto größer müsste die Wache sein. Aber kein
irdischer Herrscher kann sich mit einer Wache aus Menschen verteidigen,
selbst wenn es Hunderttausende wären. Es gab Fälle, wo die Wache selbst
den Herrscher verraten oder umgebracht hat. Außerdem hat man mit der
Wache viel Stress. Zu bestimmten Zeiten muss sich der Herrscher den
501
Bedingungen der Wache unterordnen. Er muss der Wache über seine
Vorhaben berichten, zum Beispiel über bevorstehende Ortswechsel,
Mit einer Wache ist der Mensch ständig unter Aufsicht und er kann daher
nicht ungestört nachdenken.
Es ist sicherer und einfacher, sein Wesen zu verdecken und somit Anschläge
der Gegner, der Anwärter auf die Macht und der Fanatiker auf seine Person
auszuschließen.
Du denkst jetzt: „Wie aber kann man über eine so riesige Menschenmenge
herrschen, ohne dafür Helfer, Befehlshaber, Statthalter zu haben, Gesetze zu
erlassen und die Schuldigen, die diese nicht erfüllen, zu bestrafen ?
Ganz einfach. Die meisten Menschen sind schon lange in den Okkultismus
eingetaucht.
Der Oberpriester kennt die Handgriffe des Okkultismus. Er hat Helfer,
Befehlshaber, Gesetzesschreiber, Henker und Gefängnisse. Es gibt Armeen
und Heerführer, aber nicht einer von denen, die seinen Willen ausführen,
ahnt selbst, dass ihn jemand unsichtbar befehligt und auf welche Art er
seine Befehle erteilt.
Indessen ist das unsichtbare und kontaktlose System der Führung sehr
einfach.
In jedem Land, in großen und kleinen Städten gibt es Menschen die
plötzlich Stimmen hören, die von irgendwoher kommen. Eine Stimme
unbekannter Herkunft kann dem Menschen die Anweisung erteilen,
irgendeine Handlung zu begehen, und der Mensch fügt sich diesem Befehl.
Die Stimme kann deutlich hörbar sein, es kann auch sein, das ihm selbst
unklar ist, was mit ihm geschieht. Es entsteht ein ungewöhnlicher Wunsch,
und der Mensch handelt auf Befehl.
Solche Erscheinungen sind der modernen Wissenschaft bekannt. Sowohl
Psychiater als auch Vertreter anderer Wissenschaften versuchen schon lange
502
, ihre Natur zu erforschen, bisher vergeblich.Die moderne Wissenschaft
erkennt eine solche Erscheinung als psychische Krankheit an. Bei
Menschen, die zum Arzt gehen und davon berichten, dass sie von
irgendwoher Stimmen hören die ihnen Befehle erteilen, sind die Ärzte
bestrebt, sie unbedingt ins Krankenhaus einzuliefern. In welches ? In eine
psychiatrische Klinik. In vielen Ländern ähnelt sie einem Zuchthaus. Solche
Krankenhäuser gibt es heute in Amerika, Europa und Russland zuhauf. Die
Menschen werden dort mit verschiedenen Medikamenten und Spritzen
behandelt, um die Psyche zu beruhigen. Von diesen Medikamenten schläft
man lange und der Mensch wird träge und viele Empfindungen stumpfen
ab. Einige Menschen hören die Stimmen dann nicht mehr. Andere verstellen
sich vor den Ärzten, um aus dem gefängnisähnlichen Krankenhaus
herauszukommen.
Aber nicht alle Menschen, die Stimmen hören, wenden sich an einen Arzt.
Nun stell dir vor, dass ein Mensch, der einer solchen Stimme ergeben ist,
eine Atomrakete steuert oder eine Armee anführt oder einen Kübel mit
tödlichen Bakterien bewachen soll, und die Stimme gibt ihm einen
merkwürdigen Befehl …..
Die Wissenschaft konnte die Art der ungewöhnlichen Erscheinung nicht
klären. Sie existiert heute und man hat Angst, davon zu sprechen, aber das
sollte nicht so sein. Es ist schon lange an der Zeit, an das Einfachste zu
denken. Wenn es einen Empfänger gibt, der das Signal aufnimmt, dann
muss irgendwo auch ein Sender sein.
Der Oberpriester und seine Helfer kennen die Art der Übertragung von
Befehlen mit Stimmen. Ihnen ist auch bekannt, welche Art von Mensch in
der Lage ist, eine Vielzahl von Religionen zu bilden. Die Priester sind ja die
Begründer von Religionen, von Okkultismus. Sie brauchen ihn, um die
Menschen zu leiten. Ein Fanatiker, der an eine irreale Welt glaubt, ähnelt
einem biologischem Roboter. Er neigt dazu, dass er Stimmen hört, die
Befehle erteilen, und jeden Befehl ergeben ausführt.
Der Oberpriester und seine Helfer wissen, wie man Menschen
verschiedenen Glaubens aufhetzt und sie dazu bringt, gegeneinander zu
kämpfen.
503
Die Gründe für Kriege sind verschieden, aber immer war in jedem Krieg
der Unterschied in der Weltanschauung die Hauptwaffe.
Die technischen Mittel, all das, was künstlich Informationen verbreitet ist
den Priestern auch durch die Menschen unterstellt. Sie müssen dazu nicht
jede Fernsehsendung leiten oder die Hand dessen, der etwas aufschreibt,
führen. Es reicht aus, allgemeine Bedingungen zu schaffen, bei denen alle
Informationsmedien für Geld arbeiten wollen. Die Fernsehwerbung für
besondere Waren zum Beispiel wird immer raffinierter, aufdringlicher und
aggressiver. Jeder Psychologe kann dir sagen, dass es ohne Werbung nicht
geht, da sie angeblich dem Fernsehen das Geld bringt. Indessen zahlt jeder
Fernsehzuschauer jede Reklame, indem er die Waren unter dem Einfluss der
Werbung kauft. Im Warenpreis ist auch das Geld für die Werbung enthalten.
Ist das nicht traurig ?
Das Geld dient dem Einfluß des Priesters als großer, starker Hebel.
Ich sagte dir bereits, dass selbst das Geld, das in deiner Tasche liegt, dem
Oberpriester dient. Das läuft auf folgende Weise.
In dem verworrenen Banksystem gibt es eine einfache Gesetzmäßigkeit.
Geld, das jemand von der Bank nimmt, vermehrt das Kapital der Bank.
Zum Beispiel, Russland nimmt einen Kredit von der internationalen Bank.
Er soll mit hohen Zinsen zurückgezahlt werden, viel mehr, als genommen
wurde. Woher wird die Differenz genommen ? Du zahlst Steuern oder wenn
ein älterer Mensch, der nicht mehr arbeitet, sich ein Viertel Brot kauft, dann
erhält der Preis dafür auch ein Prozent Steuern. Dieses Prozent, oder sei es
nur ein Teil davon, wird der Internationalen Bank gegeben. So gedeiht das
Kapital. Aber wessen Kapital ? Des Oberpriesters. Auch ohne das Kapital
anzutasten ist er in der Lage, die Geldströme in Kriege und in okkulte
Angelegenheiten fließen zu lassen, oder tödliche Medikamente zu
produzieren.
Sein Ziel ist einfach ! Der Stolz überwiegt in ihm und dieser möchte seine
eigene Welt, die sich von der von Gott geschaffenen unterscheidet,
begründen und ihm untergeben halten. Den Priestern gelingt es teilweise,
das Gewünschte zu erreichen. Die Hast unter den Menschen hilft ihm dabei
und sie fördern selbst die Hast unter den Menschen.
504
Achte darauf, wie die Menschen in der Eile nicht bemerken, dass sie immer
weniger Informationen erhalten. Das Verbot der Frage, des Themas, ob der
Weg, den die Menschheit jetzt geht, richtig ist, wird immer strenger.
Wenn sie sich von der Hast befreiten, würden viele feststellen: Wenn sie
Krankheiten unter den Menschen mit jedem Jahr zunehmen, die Kriege und
Katastrophen mit jedem Tag mehr werden, ist der Weg, den wir gehen,
zweifelhaft. Aber die Hast ! Sie lässt kein Nachdenken zu, und der Priester
denkt jede Minute nach und schmiedet Pläne und setzt sie mit den Händen
vieler Menschen um....
Lange hörte ich der aufgebrachten Rede Anastasias zu, ohne sie zu
unterbrechen, ohne dazwischenzufragen und ohne zusätzliche Fragen zu
stellen, die das Ganze präzisieren würden. Dieses Mal war ich länger in der
Taiga als sonst. Als ich ging, wusste ich, das ich mit dem Umfang an
Informationen überlastet war und es mir schwer fallen würde, sie in einem
Buch festzuhalten. Dazu noch hatte sie zu ungewöhnliche Dinge erzählt, die
die Religionen und die Macht betrafen. In religiösen Konfessionen gibt es
sehr viele Fanatiker aller Couleur. Sie sind bereit, sich selbst auf jeden zu
stürzen, der etwas an ihrem Glauben auszusetzen hat. Was aber sollte ich
mit diesen Problemen ?
Anlage 3
Brauchtumsgesetz
Gesetz zur Bewahrung und Wiederbelebung von Bräuchen
und Riten welche in der Lage sind die Liebe in den Familien zu bewahren

Artikel 1
Dieses Gesetz schützt die folgenden liebevollen Bräuche und Riten sowie
deren ungestörte Ausübung durch das Reich.
Artikel 2
505
Das zusammengetragene Wissen über die verschiedenen Feste, Feiern,
Riten und Bräuche im Jahreskreis wird hier vorgestellt und erweitert. Jeder
Volksvertreter kann Riten und Bräuche dem Gesetz zusteuern sofern diese
dem friedvollem Zusammenleben von Mensch und Tier entsprechen und die
Energie der Liebe zu bewahren vermögen.
Artikel 3
Jedes Fest hat seinen eigenen Geist, läßt in uns ganz bestimmte Seelenseiten
anklingen.
Und das wichtigste ist, diese Seelenseiten mitschwingen und mitklingen zu
lassen, uns erreichen und damit auch berühren zu lassen. Sich zu erinnern,
tief zu erinnern. Dann kann Heilung stattfinden, Lösung und Erlösung !;
daher wird jedem Reichsbürger die Möglichkeit gegeben diese Bräuche
ungestört ausüben zu können. Die Bewahrung des Brauchtums steht vor der
Arbeit.
Artikel 4
Jedes dieser Jahreskreisfeste ist durch tiefes Wissen des Lebens geprägt.
Jeder von uns ist die Hauptperson, ist Schöpfer oder Göttin - und durch das
mystische Einssein mit diesen Wesen, Schöpfer und Göttinnen, entsteht die
Heilung und das Ganzwerden.
Für unsere Vorfahren und Ahnen war der Wandel der Jahreszeiten, der
Wandel der Kräfte in der Natur und im Kosmos eingebunden in den
Jahreskreis.
Alles lebt, wächst und wandelt sich nach den kosmischen Gesetzen dieses
Jahreskreises.
Und ein Verständnis dieser Kreisläufe bringt auch zugleich ein Verständnis
für das Leben schlechthin. Alles und vor allem man selber war darin
eingebunden und hatte seinen Platz.
Die Bräuche sind von tiefem Verständnis und Wissen geprägt und stellen
gleichsam eine Prüfung der Menschen vor Gott dar. .
506
Artikel 5
Die Jahrekreisfeste sind im gesamten Reich durchzuführen und werden von
diesem in der Durchführung gefördert
Artikel 6
Die Geschichte unserer Urahnen muss wahrheitsgemäß weitergegeben
werden.
Es gab in der Geschichte der Kelten und in der 990.000 jährigen Geschichte
unserer wedrussischen Vorfahren ein System der Zeiteinteilung welches wir
als die ewige Uhr des Urspöpfers benennen können und uns durch
Sternenkonstellationen, Mond und Sonnenstände immer offenbart ist.
Nach dieser Zeiteinteilung wurden auch die Feste an unterschiedlichen
Fixpunkten festgemacht, was in der okkulten ( Religiösen) verdrehten Welt
für viele Verwirrungen und Meinungsverschiedenheiten gesorgt hatte.
Bei den Kelten entstanden diese Feste aus ihrem Eingebundensein in ihr
natürlichem lebendigen Lebensumfeld, in den Kosmos und der Natur. Sie
beobachteten den Mond, die Sterne und die Sonne in ihren Läufen, sahen
wann sie zu einem bestimmten Zeitpunkt aufs Neue an der selben Stelle
aufgingen oder sich plazierten, oder auf eine bestimmte Stelle schienen.
Und daran erkannten sie den Zeitpunkt ihrer Festlichkeiten. Und das ist auf
jeden Fall immer stimmiger als irgendein Datum, das danach versucht
wurde in einem Kalender festzuhalten.
Artikel 7
Wir vollziehen das Jahr als ewigen Kreislauf der Jahreszeiten. Winter,
Frühling, Sommer und Herbst. Innerhalb des Jahreskreises kreisen die
Monatskreise, in denen wiederum die Tageskreise und dann die
Stundenkreise kreisen.
Der Monat begann immer mit dem unsichtbaren Neumond. Der Tag beginnt
in der Dämmerung am Abend. Das Jahr beginnt am Anfang November in
der dunklen Jahreszeit.
507
In diesem Muster wird das keltische Weltbildes deutlich, wo alles Sein in
den Tiefen der Dunkelheit wie aus einem dunklen Mutterschoß heraus
geboren wird.
Der Tag entsteht aus der Nacht, genauso wie der Mond und das Licht aus
dem Dunkel entsteht.
Das Weltbild war ein positives, ein Geborenwerden, kein Enden mit dem
Tod und der Dunkelheit.
Und genauso wie der Tag ein Kreislauf war, der dem achtspeichigen Rad
angeglichen war mit Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Mittag, Nacht und
vier dazwischenliegenden Zeitpunkten, genauso war auch das gesamte Jahr
in einen achtspeichigen Jahreskreis eingeteilt.
Es gab auch hier die Sommersonnwende, Wintersonnwende,
Frühjahstagundnachtgleiche, Herbsttagundnachtgleiche und die vier Feste
dazwischen wie Samhain, Lugnasad, Imbolc, Beltane.
Und genauso wie der Tag und seine Stunden unterschiedliche Qualitäten
hatte - jede galt als Bereich einer Gottheit - war es auch mit dem gesamten
Jahr.
8 Sonnenfeste
Es gibt für beide, den Tag und den Jahreskreis als den großen Jahres-Tag
acht markante Fixpunkte, die als rituelle Feste gefeiert werden.
Dazwischen lagen 8 "Räume" - auch Zeiträume. Für uns und unsere Ahnen
die Kelten "Reiche", die immer durch besonderen Qualitäten
gekennzeichnet waren. Oft beherrscht von bestimmten Göttern oder
Göttinnen und ihren Bedeutungen. Doch vor allem stellen diese Zeitpunkte
die Wechsel der Jahreszeiten dar ! Wintersonnenwende, Frühlingsanfang,
Nacht – Tag – Gleiche, Sommeranfang, Sommersonnenwende,
Herbstanfang, Tag – Nacht – Gleiche, Winteranfang.
Besonders die Übergänge oder auch Nahtstellen von einem Zwischenraum
zum anderen gleichen einem Niemandsland, wo weder Ordnung noch
Gesetz zu herrschen scheinen und so gibt der Mensch in seiner Funktion
508
den Elemetarwesen durch ein Fest klar zu verstehen welcher Zeitraum nun
verabschiedet wird und welcher begrüßt wird. Man könnte diese Feste als
Dankesfeste, Liebesfeste oder auch als "wirbelndes Chaos" bezeichnen, in
denen die Elementarwesen die Menschenwelt besuchten um mit Ihnen das
jeweilige Fest zu feiern.
Diese Nahtstellen galten als magische Momente, als eine "Zwischenzeit" ,
eine Art "Übergang" in den Welten, durch den besonders die Begegnung mit
der Anderswelt möglich war.
Der keltische Jahreskreis besteht also aus den 4 Kardinalpunkten, den
deutlichen Sonnenfeiern, wo es auch keine Mißverständnisse gibt:
• Sommersonnenwende 21. Juni
• Wintersonnenwende 21. Dezember
• Frühjahrstagundnachtgleiche 21. März
• Herbsttagundnachtgleiche 21. September
Und dazwischen liegen die sogenannten "Kreuz-Viertel-Tage", die sich
genau zwischen den vier Kardinalpunkten befinden.
Vor allem wurden und werden auch die besonderen Blütenstände von
wichtigen Heilbäumen sowie die Erntefeste gefeiert wobei eine bestimmte
Sternenkonstellation und die Mondstände als Zeitleser verwendet wurde !
So sind desweiteren 13 Vollmondfeste jedes Jahr auszurichten !
Auch die Feiern der Honigweihe sowie der Apfelweihe sind von großer
Bedeutung denn mann weiß das man die Früchte der Erde erst ab einem
bestimmten Zeitpunkt essen sollte damit sie Ihre vollkommenste Wirkung
erzielen und dem Menschen bei der Aufnahme dienen.
Artikel 8
Die Hauptfeste des Jahres
509
Es handelt sich um die folgenden Feste: immer Beginn mit der Nacht auf
den ...
• 1 November, Jahresbeginn der Kelten
• Imbolc, 2 Februar „Geburt des Lichts“, Lichtbrauchnacht
• Beltane, 1 Mai, Beginn des Sommerhalbjahres
• Lugnasad, 1. August, "Hochzeit des Lichts"
Nach einem alten Fund geht man davon aus, daß die Kelten einen Kalender
hatten, wo sie Sonnen- und Mondjahr in Übereinstimmung brachten. Die
Kalender wurden dabei in Stonehendge und Arkaiin von weisen Zauberern
entwickelt welche den Sonnenlauf, Mondlauf und die
Sternenkonstellationen über lange Zeiträume beobachteten und die
Reaktionen der Einwirkungen der Lichter bei den Pflanzen darstellten und
Rituale entwickelten welche dieses Wissen und die Liebe imstande wahren
zu bewahren.
Sie rechneten in Großzyklen von 19 Sonnenjahren, die 235 Mondmonaten
entsprachen.
So vereinigten sowohl Sonnensystem als auch Mondsystem, denn alle 19
Jahre stehen Sonne und Mond wieder in gleicher Relation zueinander.
Es waren immer 62 Mond-Monate zu einer Einheit zusammengezogen.
Das entsprach 5 Sonnenjahren von ungleicher Länge: 3 Jahre zu 12
Monaten und 2 Jahre zu 13 Monaten.
Der 13. Monat hatte angeblich keinen Namen wobei das mit Sicherheit
nicht stimmt daher sollten wir versuchen an den Namen zu erinnern.
Da der Mondryhtmus 28 Tage dauerte und der Kreis mit 360 Grad
angegeben wird um diesen zu schließen wurden 360 Kalendertage als Jahr
plus die 5 Göttertage in den Kalender - Systemen übernommen. Die 5
Göttertage stehen dabei für den Regengott, den Fruchtbarkeitsgott, den
Sonnengott, den Feuergott und den Gott der Liebe, im Zentrum durch den
Menschen verkörpert, der in sich alle vier Elemente vereint und das Wetter
durch Gedanken zu steuern lernen sollte.
510

Man erzählt in Überlieferungen das zu einer Zeit bevor der Okkultismus
begann der blonde, weiße Mann bei den Indianerstämmen Südamerikas
erschien und ein Teil des Wissen an diese Stämme übergab um es wieder in
die Welt zu bringen wenn der Zeitraum der Dunkelmächte vorbei ist !
Zweiter Hauptteil
Gesetzlich geschützte Rituale und Bräuche
Artikel 9
Fruchtbarkeitsfest Ostarun !
Frühlingsanfang: Frühjahrs-Tag-und Nachtgleiche
Das Mondfest zum Frühlingsanfang
Immer wieder frägt sich ja mal einer, wo denn der Osterhase herkommt und
warum er ausgerechnet Eier bringt. Das ist natürlich Quatsch denn nicht der
Osterhase legt Eier sondern die Vögel. Die Wiederankunft der Zugvögel
wurde zu diesem Zeipunkt gefeiert die Ihre Nester nun zum Brüten
vorbereiteten und Eier legten !
Ebenfalls ist die Frühlingszeit die Zeit der Vereinigung zu einem Dritten
von allen göttlichen Wesen in der Natur und so wird dieses wundervolle
511
Fest zu Ehren der Fruchtbarkeit von den weiblichen göttlichen Aspekten
zelebriert.
Der Name Ostarum kommt aus dem althochdeutschen und ist abgeleitet von
der Frühlingsgöttin Ostara. Symbolisch steht diese Fruchtbarkeitsgöttin für
die Morgenröte welche nach der Winterruhephase den Beginn des Frühlings
einleitet. Die meisten Wesen erwachen kurz vor der Morgenröte um den
neuen Tag zu feiern und neues schönes in die Welt zu bringen doch vor
allem ist die Erde erwacht um nun die Beete zu bestellen für die dann
heranwachsenden Pflanzen.
Von der alten Sprach- und Lautgeschichte her, besteht "Os-tara" aus zwei
Silben. "Os" ist Mund-Schoß-Erde-Geburt-Entstehung. Und "tar" bedeutet
zeugen. Ostara bedeutet also Erd-Zeugung im Frühling. Im Osten geht die
Sonne auf, wird sie geboren. Das Erscheinen des Lichtes wurde immer im
Osten erlebt. Man könnte aber auch sagen Ostara bedeutet, aus dem
mütterlichen Schoß und dem mütterlichen Urgrund der Liebe erwächst alles
Sein, und in den mütterlichen Schoß zieht sich alles wieder zurück.
Dieses uralte Frühlingsanfangsfest und zugleich ein Mondfest denn es
richtet sich nach dem Mondkalender. Das Ostarumfest fällt auf den ersten
Sonntag, der auf den 1. Vollmond folgt nach der Frühlings-
Tagundnachtgleiche, die ist bei uns meist um den 21. März rum gefeiert
wird.
Das Rote Osterei ist ein altes Symbol des Ostarafestes, welches die
Befruchtung einer Jungfrau Göttin durch die Vereinigung mit einem
auserwählten Mann symbolisiert. Das befruchtete Ei (Eizelle) gilt als
Symbol des Stammeserhaltes und auch der Wiedergeburt. Denn neues
Leben gibt die Möglichkeit für körperlose Ahnen ( Seelen ) zurückzukehren
in das irdische Dasein durch die Reinkarnation.
Zu Ostara werden die Felder vorbereitet. Dies geschieht in einem
Segnungsritual, der Feldweihe. In der natürlichen Lebensweise unserer
Urahnen wurde zum pflügen der Felder, um danach die Saat hineinzugeben,
der Stier als Helfer verehrt.
512
So werden und wurden auf Gemeinschaftsflächen von Siedlungen auf denen
Getreidesorten ausgebracht wurden viele Begegnungsmöglichkeiten
geschaffen. Junge Männer und Frauen führten den Stier dabei über Felder
um auch hier den Bund der Liebe von Mensch und Tier zu bekunden und
die Behausungen wurden von der Asche des Feuers gesäubert. So wurde der
Russ der Kamine und anderen Feuerstellen des häuslichen Winterfeuers
dem Boden der Erde als Dünger übergeben.
Zum pflügen der Beete und Äcker benutzten unsere Ahnen Hirschgeweihe
die durch Ihre Form und Stabilität vollkommene Gartenwerkzeuge
darstellten. Für männliche Hirsche ist das Geweih kennzeichnend, das dem
Imponierverhalten und Kämpfen um das Paarungsvorrecht dient. Dieses
wächst aus zapfenförmigen Knochengebilden („Rosenstöcken“) am
Stirnbein und besteht im Gegensatz zu den Hörnern der Hornträger aus
Knochensubstanz. Die Form des Geweihs hängt vom Alter und der Art ab,
bei manchen Arten sind es einfache, spießförmige Gebilde, bei anderen
weist es weitverzweigte oder schaufelförmige Strukturen auf.
Während der Wachstumsphase wird das Geweih durch eine kurzbehaarte
Haut, Bast genannt, mit Blut versorgt. Sobald es seine volle Größe erreicht
hat, wird diese Haut abgestreift, danach wird das Geweih nicht mehr mit
Blut versorgt und ist auch schmerzunempfindlich. Es wird jedes Jahr nach
der Paarungszeit abgeworfen und anschließend neu gebildet. Bei Arten mit
fester Paarungszeit fällt dieses Abwerfen in eine bestimmte Jahreszeit (beim
Reh und beim männlichen Rentier in den Spätherbst, beim weiblichen
Rentier und den anderen europäischen Arten in den Spätwinter oder
Frühling).
Diese gefundenen Geweihe aus den umliegenden Wäldern verwendete man
als Pflug. Dieser Brauch der Geweihsuche verdeutlicht auch den
freundschaftlichen Bund von Mensch und Tier. Auch eine Begegnung mit
dem Tierkönig der Wälder war für jeden Jüngling eine wahrhaft
aufregendes Erlebnis und stellte gleichsam eine enge Verbindung zur Erde
und Ihrer Schutzwesen dar. Viel Wissen konnte durch die Begegnung und
Beobachtung des Hirsches erlernt werden denn diese spüren durch Ihren
ausgesprochenen guten Geruchssinn wahre Kräuterverstecke selbst unter
513
der Schneedecke auf. Diese Kräuter waren auch für den Menschen eine
Wohltat und wurden durch die Beobachtung des Wildes leicht gefunden.

Artikel 10
1 Mai Feste
Hochzeitsfeste
Beltane

Kennzeichnet Samhain im Keltischen Kalender den Beginn des
Winters und der inneren Heimkehr des Jahrskreis-Königs, so
bedeutet Beltane auch der Beginn des Sommers. Und so wie
Samhain ein Fest zum Gedenken liebevoller vom Körper
getrennter Ahnen ist, so ist Beltane ein Fest des Lebens, der
Schwangerschaft der Natur sowie der Fruchtbarkeit und des
Überganges des Frühlings zum Sommer.
1. Mai
Der 1. Mai liegt zwischen der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche
514
und der Sommersonnwende.
Beltane wird am nächstgelegenen Vollmond gefeiert.
Namensbedeutung von BEL-TANE
Beltane war das Fest der "Strahlenden Sonne". BEL bedeutet
strahlend, leuchtend, glänzend. TENE oder auch TEINE ist das
"Feuer". Der keltische Sonnengott trägt den Namen "Belenus",
"Bel", "Bal".
Heilige Hochzeit
Beltane ist auch der Zeitpunkt für große Vermählungen also
heilige Götterhochzeiten.der Vermählung von Himmel und
Erde.

Der Bund zweier Menschen
MAIFESTE / HOCHZEITSFESTE / TRAUUNGSFESTE
Die Trauung
(In der Ritualsbeschreibung von der Schicksalsgöttin Anastasia )
Der Brauch der Trauung als Bündnis zweier Menschen fand gemeinsam mit
der gesamten Ortschaft statt und manchmal nahmen mehrere benachbarte
oder weiter entfernte Ortschaften daran teil.
Die Begegnung zweier Menschen, die sich in der Zukunft ineinander
verlieben würden, ging auf verschiedene Weise vor sich. Es konnten sich
515
junge Bewohner einer Ortschaft ineinander verlieben. Aber meist war es so,
dass sich auf einem gemeinsamen Fest der Siedlungen plötzlich die Blicke
zweier Menschen trafen und ein Gefühl in ihren Herzen aufflammte.
Er ging zu ihr oder sie zu ihm, das spielte keine Rolle. Vieles konnten die
Blicke zweier Menschen einander sagen. Aber auch Worte, die in der
Übersetzung in die moderne Sprache ungefähr so klingen:
Mit dir, du herrliche Göttin, könnte ich den Raum der Liebe für
Jahrhunderte schaffen', so sagte er seiner Auserwählten.
Und wenn das Herz des Mädchens mit ebensolcher Liebe antwortete,
lautete die Antwort: ,Mein Gott, ich möchte dir zur Seite stehen bei der
großen Schöpfung.'
Danach suchten die Verliebten zu zweit einen Ort ( Landfläche ) für ihr
künftiges lebendiges Haus. Sie gingen zu zweit hinter die Einfriedung der
Ortschaft, wo er mit seinen Eltern lebte, und danach zu der Siedlung, wo sie
lebte. Und es gab keine Notwendigkeit, die Eltern von ihrem Vorhaben zu
unterrichten. Es verstand auch so jeder in den Ortschaften und wusste von
der bevorstehenden Vollendung.
Wenn die Verliebten den Ort, wo sie leben würden, im gegenseitigen
Einvernehmen gefunden hatten, zogen sie sich oft zu zweit dahin zurück.
Sie übernachteten unter freiem Himmel oder in der erbauten Laubhütte, sie
wachten mit der Morgendämmerung auf und verabschiedeten den Tag. Sie
gingen für kurze Zeit in die Häuser ihrer Eltern zurück und eilten wieder an
ihren Ort. Er rief sie und zog sie an, so wie das kleine Kind auf
unerklärliche Weise die Aufmerksamkeit der Eltern auf sich zieht.
Die Eltern stellten den jungen verliebten Leuten keine Fragen. Sie warteten
nur mit Zittern und großer Freude auf die Fragen der Kinder und schauten,
wie ihr Sohn oder ihre Tochter in tiefes Nachdenken verfiel.
Die Kinder gingen wieder in ihre große Einsamkeit. So konnte es Monate,
ein Jahr, zwei Jahre gehen. In dieser Zeit gab es keine physische, intime
516
Nähe zwischen den Verliebten.
In den wedischen Siedlungen wussten die Menschen: Zwei liebende Herzen
erschaffen ein großes Projekt, die Energie der Liebe bringt sie voran.
Er und sie, die von Kindheit an von ihren Eltern die Lebensweise, das
Wissen, die Erkenntnis der wedischen Kultur übernommen hatten, konnten
sowohl vom Stern berichten, der am Nachthimmel leuchtet, als auch von
der Blume, die mit dem Sonnenaufgang ihre Blätter öffnet, und von der
Bestimmung einer Biene und von Energien, die sich im Raum aufhalten.
Er und sie, die von Kindheit an die wunderbaren Familienlandsitze, Oasen
und paradiesischen Gärten sahen, die ihre Eltern in Liebe schufen, waren
nun bestrebt, den eigenen aufzubauen.
Auf dem ausgewählten Grund und Boden mit einer Größe von einem
Hektar oder mehr projektierten die Verliebten ein reales Leben. Sie sollten
nunmehr gedanklich ein Haus projektieren, für viele Pflanzenarten einen
Platz bestimmen, und alles sollte zusammenwirken und einander
unterstützen.
Alles sollte so angeordnet sein, dass es allein wachsen konnte, ohne große
körperliche Anstrengungen des Menschen. Dabei sind viele Nuancen zu
berücksichtigen: die Stellung der Planeten oder die täglichen
Luftströmungen.
Im Frühjahr und im Sommer riechen die Pflanzen so aromatisch und senden
ätherische Düfte aus. Die Verliebten versuchten, die Pflanzen untereinander
so anzuordnen, dass bei dem Hauch eines Lüftchens ein Bukett dieser
verschiedenen Düfte in ihren Wohnraum wehte.
So entstand ein nie da gewesenes vollkommenes Ganzes. Es bestand aus
Göttlichen Werken. Der von den Verliebten auserwählte Ort sollte sich
zudem in ein herrliches, das Auge erfreuendes Bild verwandeln. Nicht auf
Leinen, auf der lebendigen Erde wurde in Gedanken ein lebendes Bild für
Jahrhunderte erschaffen.
517
Auch heute kann sich der Mensch vorstellen, wie hinreißend der Gedanke
ist und wie man sich konzentriert, wenn man sein eigenes Haus projektieren
will.
Und auch der Kleingärtner weiß, wie man sich besonders im Frühling durch
den Gedanken an die Zukunft seines Grundstücks hinreißen lässt.
Der talentierte Künstler weiß auch, wie der Gedanke zu begeistern vermag,
wenn er an sein zukünftiges Bild denkt.
All diese Bestrebungen zusammen konzentrierten sich in zwei liebenden
Herzen. Das Wissen darum wurde durch die Energie der Liebe verstärkt und
erzeugte Begeisterung.
Aus diesem Grunde dachten sie nicht einmal an das, was heute als
,sinnliches Vergnügen' bezeichnet wird.
Wenn das Projekt in Gedanken fertig war, gingen die Verliebten zuerst in
den Ort, in dem der Bräutigam lebte, und sie gingen in jedes Haus. Sie
luden die Hausherren zu Besuch ein. Ihrem Kommen wurde in jedem Haus
mit Aufregung entgegengesehen.
Die Menschen in der wedischen Kultur wussten: Wenn Verliebte kommen,
besucht die neue Energie göttlicher Liebe ihr Anwesen wenigstens für einen
Augenblick. Und der jungen Liebe lächelt der herrliche weite Raum jedes
Familienlandsitzes. Das ist keine Erfindung, kein okkulter Glaube, denn
auch jetzt mag es jeder, wenn neben ihm ein lieber Mensch lebt und kein
böser.
Die Verliebten können nicht böse sein, besonders dann nicht, wenn sie zu
zweit kommen.
In jeder Familie des Ortes gab es Aufregung. Wenn das junge Paar den
Garten, einen Hof oder ein Haus aufsuchte, sprach es mit den Hausherren
nur wenig, höchstens einen Satz, wie: ,Oh, wie herrlich ist Ihr Apfelbaum'
oder ,Wie tiefsinnig ihr Kater schaut', ,Ihr Bär ist aber taktvoll und fleißig'.
518
Das Lob der Verliebten über den Baum, der im Garten wächst, oder über
den Kater, der bei ihnen lebte, bedeutete Anerkennung eines würdigen
Lebens der älteren durch die jüngere Generation. Die Bewertung kam
immer von Herzen, denn das Lob dieses Menschen bedeutete, dass auch er
bei sich solch einen Baum oder einen kleinen Bären haben wollte.
Und mit Stolz und großer Freude vor der ganzen Ortschaft bemühte sich
jeder, den jungen Leuten das zu schenken, von dem sie mit ihrem Lob
bekundeten, dass sie es gern hätten, und dann warteten sie mit Ungeduld auf
den Tag, den die jungen Leute benannt hatten, damit sie ihnen ihr Geschenk
überreichen konnten.
Dann gingen die jungen Leute im Ort der Braut von Haus zu Haus. Mitunter
reichten drei Tage aus, um die Familienlandsitze in zwei Orten zu besuchen.
Manchmal kam es auch vor, dass eine ganze Woche dafür zu wenig war.
Wenn die jungen Leute die Landsitze besucht hatten und der für alle
festgelegte Tag herangerückt war, kamen alte und junge Leute beider
Ortschaften in aller Frühe zu Besuch.
Die Menschen stellten sich um das Stück Land, das die jungen Leute mit
trockenen Zweigen gekennzeichnet hatten, auf. In der Mitte, neben der
Laubhütte, war ein kleiner Erdhügel, der mit Blumen geschmückt war.
Sieh, jetzt siehst du gleich ein ungewöhnliches Bild!
Da ist er! Sieh! Der junge Mann geht heraus zu den Bewohnern der beiden
Ortschaften. Er ist schön, wie Apollo. Helle Haare, blaue Augen, so steigt er
auf den Hügel. Er, mit dem Namen Radomir, ist aufgeregt, als er sich vor all
den Menschen hinstellt. Alle Augen der Menschen sind nur auf ihn
gerichtet. Dann beginnt er in der eingetretenen Stille mit seiner Rede.
Vor allen legt er das Projekt des neuen Raumes, den er mit seiner Liebsten
geschaffen hat, dar. Radomir zeigt, wo ein Apfelbaum, ein Kirsch- und ein
Birnbaum wachsen werden, wo ein Hain mit Kiefern, Eichen, Zedern und
Erlen sein wird, welche Sträucher mit vielen Beeren zwischen ihnen
519
wachsen werden. Er nennt die duftenden Gräser und erzählt, wie bequem
die Bienen im Wäldchen ihr Haus bauen können und wo der fleißige Bär im
Winter schlafen wird.
Er spricht sehr schnell und begeistert und legt seine Gedanken dar. Seine
Rede dauert ungefähr drei Stunden. Aufmerksam und aufgeregt hören ihm
die Menschen zu und jedesmal, wenn der junge Mann auf einen Fleck zeigt,
wo nach seinem grandiosen Plan eine Pflanze wachsen soll, tritt einer der
ihm zuhörenden Menschen hervor, stellt sich an diesen Platz, wo der
Apfelbaum, der Birnbaum oder die Kirsche wachsen soll. Manchmal tritt
eine Frau hervor, mal ein Mann oder ein Greis. Es kann aber auch ein Kind
sein mit Augen voller Verständnis, Weisheit und Freude.
Die aus dem Kreis heraustretenden Personen haben gerade einen Setzling
der Pflanze in der Hand, die der junge Mann genannt hat und zu der er den
Platz gezeigt hat, wo sie wachsen soll.
Vor jedem, der aus dem Kreis heraustritt, verneigen sich die anderen, da er
das Lob der jungen Leute erhalten hat, als sie ihr Anwesen besuchten, dafür
dass es so gut wachsen konnte. Das bedeutet, dass der Heraustretende das
Lob des Schöpfers verdient hat, unseres Vaters und alle liebenden Gottes.
Eine solche Schlussfolgerung hatte nichts mit Aberglaube zu tun. Sie ergibt
sich logisch.
Die Menschen der wedischen Kultur verhielten sich gegenüber den jung
Verliebten, die das Projekt einer herrlichen Oase verwirklichten, wie
gegenüber Gottheiten, und dieses Verhalten war berechtigt.
Der Schöpfer hatte die Welt mit Begeisterung, mit Liebe geschaffen. Auch
die jungen Leute schufen ihr herrliches Projekt mit der Begeisterung der
Liebe.
Nun hat der junge Mann seine Rede beendet und steigt von dem kleinen
Hügel hinab, geht zu seinem Mädchen, das aufgeregt und zitternd alles
verfolgt. Er nimmt sie bei der Hand und zieht sie auf den Hügel. Nun stehen
sie beide auf der Anhöhe. Der junge Mann sagt nun vor allen: ,Den Raum
520
der Liebe hier habe nicht ich allein geschaffen. Neben Ihnen und vor euch
steht der Mensch, von dem ich so begeistert bin!'
Das Mädchen, besser gesagt, die Jungfrau, senkt zunächst den Blick.
Jede Frau hat ihre eigene Schönheit. Aber es kann in ihrem Leben
Augenblicke geben, da sie über allen steht. In der heutigen Kultur gibt es
keine solchen Augenblicke. Aber damals...
Schau! Da richtet sich der Blick Ljubomilas, wie das Mädchen auf der
Anhöhe heißt, auf die Menschen. Es ertönt ein Ruf des Entzückens aller
Menschen, die vor ihr stehen. Auf dem Antlitz des Mädchens zeichnet sich
ein mutiges Lächeln ab. Die Energie der Liebe erfüllt sie. Die Röte ihrer
Wangen ist stärker als üblich. Der Gesundheit ausstrahlende Körper der
Jungfrau und ihre hellen Augen hüllen die Menschen und alles im Raum um
sie herum in Wärme. Ringsherum erstarrt alles für einen Augenblick: Vor
den Menschen strahlt eine junge Göttin in all ihrer Schönheit.
Und daher kamen die Eltern der Jungfrau auch nicht gleich zur Anhöhe, auf
der die Verliebten stehen, sondern langsam in Begleitung der älteren und
jüngeren Familienmitglieder. Sie bleiben bei dem Hügel stehen und
verbeugen sich zunächst vor den jungen Leuten. Dann fragt die Mutter das
Mädchen, ihre Tochter:
,Die ganze Weisheit unseres Geschlechts ist in dir. Sag uns, meine Tochter,
siehst du die Zukunft des von dir erwählten Grund und Bodens?'
,Ja, Mama', sagte die Tochter.
,Sag mir, meine Tochter', setzte die Mutter fort, ,gefällt dir alles in der
Zukunft, die du siehst?'
Das junge Mädchen konnte verschieden auf diese Frage antworten. Meist
521
war die Antwort: ,Ja, Mama. Hier wird ein paradiesischer Garten sein, ein
lebendiges Haus.'
Aber in dem Fall antwortet das temperamentvolle Mädchen mit geröteten
Wangen seiner Mutter vor allen unkonventionell:
,Das Projekt ist gut, es gefällt meiner Seele. Aber ich möchte dennoch mein
Eigenes etwas einfließen lassen.'
Sie springt schnell vom Hügel und läuft zwischen den Menschen zum Rand
des künftigen Gartens, bleibt stehen und sagt:
,Hier soll ein Nadelbaum stehen und daneben eine Birke. Wenn der Wind
aus der Richtung bläst, trifft er auf die Zweige der Kiefer, dann auf die der
Birke. Dann bittet der Wind die Zweige der Bäume im Garten eine Melodie
zu singen. Sie wird sich nie genau wiederholen, aber jedes Mal eine Freude
für die Seele sein. Und hier ..." das Mädchen geht etwas zur Seite, ,hier
sollen Blumen wachsen. Zunächst soll die rote Farbe aufleuchten, hier
violett etwas später und hier weinrot.'
Das Mädchen mit roten Wangen wie eine Fee tanzt durch den Garten, und
wieder kommen die im Kreis verbliebenen Menschen in Bewegung und
eilen, die Samen in der Hand, zu jenen Stellen des Grundstücks, die das
leidenschaftliche Mädchen zeigt.
Nach ihrem Tanz eilt sie wieder zum Hügel, stellt sich neben ihren
Auserwählten und spricht.
,Jetzt wird hier ein herrlicher Raum sein. Die Erde wird ein wundervolles
Bild zeigen.'
Wieder wendet sich die Mutter an das Mädchen: ,Sag allen Menschen,
meine Tochter, wer wird die Krönung über diesem herrlichen Raum sein?
Wem von allen auf der Erde lebenden Menschen könntest du mit deiner
Hand einen Kranz auflegen?'
Das Mädchen lässt den Blick über die Menschen schweifen, die um sie
522
herum stehen mit den Setzlingen und Samen in der Hand. Jeder steht auf
dem Platz, den ihm der junge Mann, als er sein Projekt darlegte, zugewiesen
hatte und wo das Mädchen das Schöne aufgezeichnet hatte. Aber niemand
legt die Samen in die Erde. Der heilige Moment ist noch nicht gekommen.
Das Mädchen dreht sich zu dem jungen Mann herum, der neben ihr auf dem
Hügel steht, und spricht in singendem Tonfall Folgendes:
,Derjenige ist würdig, den Kranz anzunehmen, dessen Gedanken in der
Lage sind, die Zukunft schön zu gestalten.'
Bei diesen Worten berührt das Mädchen mit der Hand die Schulter des
neben ihr stehenden jungen Mannes. Er sinkt vor ihr auf ein Knie und das
Mädchen legt einen schönen Kranz auf seinen Kopf, den die Hand des
Mädchens aus duftenden Gräsern geflochten hatte. Dann streicht sie mit der
rechten Hand dreimal über das Haar des gekrönten jungen Mannes und mit
der Linken neigt sie seinen Kopf ein wenig zu sich. Dann gibt sie ein
Zeichen, und der junge Mann erhebt sich. Das Mädchen läuft vom Hügel
herunter und senkt leicht den Kopf als Zeichen des Gehorsams.
In diesem Moment tritt der Vater zu dem über allen stehenden jungen Mann
mit dem Kranz. Er wird von der ganzen Familie begleitet. Vor der Anhöhe
bleibt er achtungsvoll stehen und nach einer Pause spricht der Vater, der den
Blick auf seinen Sohn richtet:
,Wer bist du, dessen Gedanken fähig sind, der Liebe Raum zu erschaffen?'
Und der junge Mann gibt zurück:
,Ich bin dein Sohn und der Sohn des Schöpfers.'
,Ein Kranz wurde dir auferlegt als Verkünder einer großen Mission. Was
wirst du, der Gekrönte, mit der Macht über deinen Raum machen?'
,Ich werde eine herrliche Zukunft schaffen.'
523
,Mein Sohn und gekrönter Sohn des Schöpfers, woher wirst du die Kraft
und die Begeisterung nehmen?'
,Aus der Liebe!'
,Die Energie der Liebe ist fähig, im gesamten All zu wandern. Wie kannst
du die Widerspiegelung der Liebe des Alls auf der Erde erkennen?'
,Es gibt ein Mädchen, Vater, und sie ist für mich die Widerspiegelung der
Energie der Liebe des Alls auf der Erde.' Bei diesen Worten geht der junge
Mann zu dem Mädchen hinab, nimmt sie bei der Hand und führt sie auf den
Hügel.
Sie nehmen sich bei den Händen und sehen, wie zwei Familien eine Gruppe
werden, sich umarmen, scherzen und lachen, sowohl kleine Kinder als auch
alte Menschen. Wieder wird alles still, als der junge Mann die Hand hebt
und spricht:
,Dank an alle, die mir zuhörten. Die Seele hat die Schaffung eines neuen
Raums mitgeteilt. Danke allen, die die Energie der Liebe erlebten.
Möge das vom Traum der Seele Erdachte als Schössling aus der Erde
aufgehen!'
Diese Worte bringen die ringsherum stehenden Menschen in freudige
Bewegung. Mit Stolz und Freude und aufgeregt legen die Menschen Samen
und Setzlinge in die Erde. Jeder setzt nur einen Setzling an die Stelle, die
der junge Mann, als er sein Projekt darlegte, ihm zugewiesen hatte.
Diejenigen, denen kein Platz zugewiesen wurde, gehen um das vorher
festgelegte Grundstück herum und ein Reigenlied singend, werfen sie den
mitgebrachten Samen in die Erde.
Es vergehen nur wenige Minuten, und ein herrlicher Garten ist angelegt, der
von einem Traum geschaffene Raum.
Die Menschen treten wieder hinter die Linie des Grundstücks. Nur die zwei
Familien umringen noch den Hügel, wo die Verliebten stehen.
524
Regentröpfchen fallen auf die Erde. Es ist ein sehr warmer, ungewöhnlicher
und kurzer Regen -Tränen der Freude und der Rührung des Schöpfers, die
den von seinen Kindern geschaffenen herrlichen Raum umspülen.
Was kann es für den Vater Schöneres geben als die herrliche Schöpfung
seiner Kinder?
Wieder hebt der gekrönte junge Mann die Hand und sagt, als alles still ist:
,Die Geschöpfe, die der Schöpfer uns geschenkt hat, mögen neben uns in
Freundschaft leben.'
Der junge Mann und das Mädchen steigen von der Anhöhe herunter und
begeben sich zur Laubhütte, wo sie früher waren, als sie das Projekt
vollzogen.
Nach diesen Worten geht jemand aus dem Kreis der Leute zu den jungen
Leuten, neben dem ein alter Hund mit seinem Welpen läuft. Der Hund ist
der, der die jungen Leute bei ihrem Rundgang anerkannt hatte und der ihnen
sehr gefiel.
Mit einer Verbeugung schenkt der Mann der Braut den Welpen. Dem alten
Hund gibt er ein Kommando und der legt sich zu den Füßen des jungen
Mannes mit dem Kranz. Der Hund ist so abgerichtet, dass er dem Menschen
hilft, alle anderen Tiere auszubilden.
Der junge Mann befiehlt dem Hund, sich an den Eingang zu setzen, und das
Mädchen lässt den Welpen in die Laubhütte. Andere Leute kommen
nacheinander zur Laubhütte und halten eine kleine Katze oder ein Lamm in
der Hand oder führen ein Fohlen oder ein Bärenjunges an der Leine.
Aus Zweigen flechten die Menschen schnell einen Stall neben der
Laubhütte und bald sind in der Behausung, wo sich noch vor kurzem
Menschen ausruhten, junge Tiere. Dem kommt eine große Bedeutung zu,
denn durch die Nähe werden sie ewig in Freundschaft leben, füreinander
525
sorgen und sich gegenseitig helfen. Das ist keine Mystik, es ist das Gesetz
des Schöpfers der Natur. Auch heute kann man sich davon überzeugen.
Wenn ein Hundewelpe und ein Kätzchen zusammen aufwachsen, bleiben
sie, auch wenn sie groß sind, Freunde.
Charakteristisch für das wedische Zeitalter ist außerdem, dass die Menschen
um die Bestimmung anderer Geschöpfe wussten und alle Tiere dem
Menschen dienten.
Der Mensch hatte keine Arbeit mit dem Füttern der Tiere - sie ernährten ihn.
Die Haustiere und der Mensch waren im wedischen Zeitalter Vegetarier und
aßen niemals Fleisch. An eine solche Nahrung dachten sie nicht einmal. Die
Vielfalt dessen, was um sie herum wuchs, entsprach dem Geschmack des
Menschen und der bei ihm lebenden Tiere voll und ganz.
Auch in diesem Fall bringen die Menschen aus den zwei Ortschaften für die
jungen Leute das Beste, was sie haben.
Nachdem sie die Gaben entgegengenommen haben, steigen die jungen
Leute nochmals auf den Hügel:
,Dank an alle', bedankt sich der gekrönte Bräutigam bei den Anwesenden,
,danke allen für die Schaffung des Raumes. Mein Geschlecht wird ihn über
die Jahrhunderte hinweg bewahren.'
,Dank den Müttern, die den Schöpfer gebaren', sagt die junge Braut.
Und sich an den jungen Mann wendend, fügt sie hinzu:
,Zur Freude des Schöpfers der Sonne, des Mondes, der Sterne und der
schönen Erde werden wir alles, was du erdenken kannst, erschaffen.'
,Mit dir, wunderschöne Göttin, und mit den Menschen', antwortet der junge
526
Mann der Braut und fügt hinzu:
,Du allein bist fähig, meine Träume zu begeistern.'
Wieder steigen die jungen Leute von der Anhöhe herab und jede der
Familien überhäuft sie mit Glückwünschen.
Die Menschen, die um das Grundstück einen Reigen bilden, singen ein
fröhliches Lied.
Schon ist es Abend geworden. Mit ihren Verwandten entfernen sich die
jungen Leute, jeder in sein Haus. Zwei Nächte und einen Tag werden sie
einander jetzt nicht sehen.
Zu Hause angekommen, fällt der junge Mann, der Schöpfer, der seiner
Schöpfung viel Kraft gegeben hat, in einen tiefen Schlaf, und die schöne
Braut schläft in ihrem Bett.
Die Menschen, die am Ort geblieben sind, wo das Werk in Liebe vollendet
wurde, singen noch Reigenlieder. Sie ziehen sich paarweise zurück und die
Älteren schwelgen in angenehmen Erinnerungen, wie es bei ihnen an
diesem Tag war.
Die besten Handwerker der beiden Ortschaften bauen an einem Tag und in
einer Nacht, umgeben von Liedern und Reigen, ein kleines Haus. Sie legen
die Balkenkränze dicht aufeinander und dazwischen Moos und duftende
Gräser. Einen Tag später stellen die Frauen der Orte die besten Früchte in
das neue Haus. Die zwei Mütter bedecken das Bett mit einer Leinendecke,
und in der zweiten Nacht entfernen sich alle vom Grundstück.
Die Nacht ist zu Ende, der Bräutigam wacht auf, als die Sonne über der
Erde aufgeht. Jubel und Freude erfüllten ihn und das elterliche Haus. Sein
erster Gedanke gilt dem Kranz. Er setzt ihn auf den Kopf und lächelt allen
glückselig zu.
527
Zusammen mit seinen Brüdern und Schwestern geht er zum Bach, um sich
mit dem Quellwasser zu waschen. Als er durch den Garten geht, sieht
Radomir seine Mutter.
Mit einem verdeckten Lächeln blickt die Mutter auf ihren Sohn.
Der junge Mann kann nicht anders, als er seine Mutter sieht - er hebt sie
hoch und wirbelt sie durch die Luft wie ein Kind. Dabei ruft er:
,Wie wunderbar ist das Leben, ach Mama, Mama!'
,Huch', ruft die Mutter aus und lacht. Der Großvater lächelt verstohlen. Die
Großmutter tritt an die übermütigen Personen heran. Sie hält eine schöne
geschnitzte Schöpfkelle in der Hand und sagt:
Halt ein, du junger Gott. Spare deine Energie, die du beim Herumtollen
verbrauchst. Trinke den Aufguss aus beruhigenden Kräutern, damit deine
Energie dich nicht verbrennt. Ihre Zeit kommt später.'
Als der junge Mann den Aufguss ausgetrunken hat, beginnt er mit dem
Großvater ein Gespräch über den Sinn des Lebens, über das Weltall, doch
bald fallen ihm wegen des Aufgusses die Augen zu und der junge Mann,
den die Großmutter als jungen Gott bezeichnete, sinkt auf der gestickten
Bettdecke in einen tiefen Schlaf.
Wieso? Warum nannte die Großmutter den Enkel einen Gott? Übertrieb sie
damit nicht, weil sie den Jubel des Enkels sah? Nein, kein bisschen! Ihr
Enkel hat Dinge vollbracht, die Gottes Namen würdig sind.
Gott hat die Erde erschaffen und alles, was auf ihr wächst und lebt. Der
junge Mann, der über alle Kenntnisse seiner Vorfahren verfügt, erkannte die
Bestimmung vieler Werke zur großen Freude des Schöpfers. Nachdem er
diese analysiert hatte, schuf er daraus eine herrliche lebende Oase, die ihm,
seiner Liebsten und der Generation ihrer Kinder, sowie den Menschen, die
in den Jahrhunderten die herrliche Schöpfung der Liebe schauen werden,
Lebensfreude bringen wird.
528
Welche der menschlichen Taten auf der Erde kann Gott am meisten
erfreuen? Was kann ein Mensch, der ein Menschenleben auf der Erde
verbringt, Besseres und Bedeutenderes tun?
Der Hochzeitstag in der wedischen Kultur ist kein okkultes Ritual. In ihm
liegt ein reeller großer Sinn, das Streben nach dem Ebenbild des göttlichen
Daseins.
Indem der junge verliebte Mann sein Streben und sein Wissen den
Menschen zeigte, legte er vor ihnen eine Art Prüfung ab. Aus seinen
Handlungen war ersichtlich, dass er über das ganze Wissen aller
Generationen vom Ursprung an verfügt. Aber er brachte auch sein Eigenes
mit ein. Alle Menschen würdigten das, was er geschaffen hatte. Mit großer
Freude hatten sie an den genannten Stellen Bäume gesetzt und Gräser
gepflanzt, und in jedem Frühjahr wird die gemeinsame Schöpfung nun
bunter und bunter erstrahlen.
Kein Nachbar wird neidisch sein, wenn er sie betrachtet, denn jeder hatte
Seins zur Schöpfung beigetragen. Jeder hatte einen Schössling gesetzt.
Wenn es noch mehr solcher Familienlandsitze geben wird, wird die Erde
wie in einen blühenden göttlichen Garten gekleidet sein. Jeder in der
wedischen Kultur wusste, das Leben des Menschen ist ihm auf ewig
gegeben. Das Leben wiederholt sich dann auf herrliche Art und Weise,
wenn die Lebenden nach dem Schönen streben!
Die Familienlandsitze! Die Familienlandsitze in der wedischen Kultur! Sie
sind es doch, die später in okkulten Büchern als Paradies bezeichnet
wurden. Als der Reichtum an Wissen verloren war, war man der Meinung,
dass man sie nur über den Wolken erblicken könne. Alles rührt nur daher,
dass man einen Grund hat, dem Bedeutung beizumessen, was man als
moderne führende Wissenschaft bezeichnet und was in Wirklichkeit nur
dazu dient, die Armseligkeit der Gedanken zu rechtfertigen.
Ein solcher Streit ist ohne Taten sinnlos, aber die Handlungen zur Beilegung
solcher Streitigkeiten können ganz einfach sein. Wenn zum Beispiel alle
529
heute auf der Erde lebenden renommierten Wissenschaftler versuchen, nur
eine Oase für eine Familie zu schaffen, erfüllen sie eine Aufgabe, mit der
jeder verliebte junge Mann in der wedischen Kultur zurechtkam.
Ein Familienlandsitz, auf dem eine glückliche Familie lebt, muss den
Nahrungsbedarf jedes Familienmitglieds ständig decken können. Hier
dürfen nicht einmal Ansätze einer Krankheit zu gelassen werden. Indem die
Realität des Bildes sich ändert, wird der Blick des Menschen in jeder
Minute erquickt. Das Gehör soll sich an der Vielfalt der Töne erfreuen und
der Geruchssinn an den aromatisch duftenden Blüten.
Der Familienlandsitz muss ätherische Nahrung für die Seele geben, das neu
geborene Kind pflegen und die Liebe auf ewig erhalten. Dabei sollen die
Mitglieder der ganzen Familie keine Kräfte aufwenden, ihre Gedanken
müssen frei bleiben. Die Gedanken sind den Menschen für das
Schöpferische gegeben.
Die wissenschaftliche Welt ist stolz auf illusorische Dinge:
,Schaut, Raketen fliegen ins All für das Wohl der Menschen.' Ist das etwa zu
ihrem Wohl?
,Schaut, Bomben fallen zu eurer Verteidigung' - Sind sie aber etwa für die
Verteidigung?
,Schaut, der gelehrte Arzt rettet euer Leben.' Davor jedoch wurde das Leben
jede Minute durch die Lebensweise vernichtet. Das Leben eines Sklaven
wird gerettet, um seine Qualen zu verlängern.
Die Welt der Wissenschaft wird nicht in der Lage sein, auch nur ein Abbild
eines herrlichen Familienlandsitzes zu schaffen, schon deshalb, weil es ein
Gesetz des Universums gibt. Ein Schöpfer, der von der Liebe erfüllt ist, ist
stärker als alle Wissenschaften, die keine Liebe in sich tragen.
Der gekrönte junge Mann schlief schon die zweite Nacht. Nichts störte
seinen tiefen Schlaf. Nur das Bild der Geliebten glänzte wie Sternenlicht.
Im Traum setzte er sich gleich dem geschaffenen Raum, der Macht und der
530
Vielfalt des Universums.
Radomir wachte vor dem Morgengrauen auf. Er weckte niemanden, setzte
seinen Kranz auf und nahm das Hemd, das seine Mutter bestickt hatte. Er
lief zum Bach mit dem Quellwasser.
Der Mond beleuchtete den frühen Weg, Girlanden aus Sternen blinkten
noch am Firmament. Als er sich im Bach gewaschen hatte, zog er das Hemd
an und ging schnell an das ersehnte Werk. Der Himmel wurde heller.
Und nun steht er allein an dem Ort, wo vor kurzem noch das jubelnde Fest
der beiden Ortschaften war und den er mit seinem Traum erschuf.
Derjenige, der etwas Ähnliches nie erlebt hat, wird nicht verstehen, welche
Macht an Gefühlen und Empfindungen in einem Menschen in einem
solchen Augenblick sein kann.
Man könnte die Gefühle und Empfindungen als göttlich bezeichnen. Und
diese Gefühle wuchsen in zitternder Erwartung des Strahls der Dämmerung
an, in dem ... Da ist sie! Sie, seine schöne Ljubomila! Sie steht im Schein
des Strahls der Dämmerung. Sie war ihm und ihrem Werk entgegengeeilt.
Aus einer inneren Vision heraus war sie zu Radomir geeilt. Für die
Vollendung gibt es keine Grenzen, natürlich, aber die Zeit blieb plötzlich für
die beiden stehen. Im Nebel ihrer Gefühle gingen sie in das neue Haus
hinein. Ein Festmahl auf dem Tisch, ein lockender Duft der Trockenblumen
ging von der bestickten Decke auf dem Bett aus:
,Woran denkst du jetzt?', flüsterte sie aufgeregt.
,An unser künftiges Kind.' Radomir zuckte zusammen, als er Ljubomila
erblickte. ,Wie schön du bist!' Er konnte sich nicht zurückhalten und
berührte vorsichtig ihre Schulter und Wangen mit seiner Hand.
Der heiße Atem der Liebe hüllte die beiden ein und trug sie fort in
unbekannte Höhen.
Niemand kann auch in Millionen Jahren im Detail beschreiben, was mit ihr
531
und mit ihm geschieht, wenn im beiderseitigen Ausbruch der Liebe beide
zur Schöpfung ineinander fließen und die Menschen das eigene und Gottes
Abbild vollenden.
Die Menschengötter der wedischen Kultur wussten jedoch genau: Wenn das
unerklärliche Wunder vollzogen wird, bei dem zwei sich verbinden, bleiben
sie dennoch sie selbst, und gleichzeitig zuckt das Universum in einem
unerklärlichen Augenblick zusammen und sieht eine Vision: barfuß, mit den
Füßchen die Sterne berührend, strebt die Seele eines Kindes der Erde zu,
mit sich die zwei und den dritten zu einem verkörpernd.
Der Akt der Schließung des Bundes zweier Verliebter im wedischen
Zeitalter kann nicht dem Okkultismus zugeschrieben werden. Er ist rational.
Er entsprach ihrer Lebensweise. Das wachsende Gefühl der Liebe
zueinander in jedem Familienpaar spricht von der Ebene dieser Kultur.
Heute erlischt bei Ehepaaren das Gefühl der Liebe füreinander fast immer.
Die Energie der Liebe verlässt sie und es wird von der menschlichen
Gesellschaft aufgenommen, als müsste das so sein. Aber diese Situation ist
für den Menschen unnatürlich. Sie zeugt davon, dass die Lebensweise der
Menschen von heute unnatürlich ist.
Nicht mit dem Verstand, sondern mit dem Herzen und der Seele verstanden
die Verliebten im wedischen Zeitalter, dass das Aufflammen der Gefühle der
Liebe ein Aufruf zur göttlichen Schöpfung ist.
Achte darauf, was die Verliebten zuerst vorhatten. Im Ausbruch der
Begeisterung erschufen sie zu zweit gedanklich ein Projekt. Das Projekt des
Raumes für ihre Liebe. In dem von ihnen geschaffenen Raum zeugten sie
ein Kind. Drei wesentliche Gefühle der Liebe vereinten sie in eines für
immer, denn der Mensch liebt sein ganzes Leben lang, unerklärlich für sich
selbst, den Heimatort - seine Heimat, sein Kind und die Frau, mit der er das
alles schuf. Drei Gefühle der Liebe, nicht nur eins, können ewig leben.
Die Geburt eines Sohnes oder einer Tochter in einer Familie des wedischen
Zeitalters ist auch ein hochrangiges Fest und ein Brauch mit Lebenssinn. Es
gab noch viele Feste in jenen Zeiten. Es gab keine Ehebrüche. Millionen
glücklicher Familien schmückten die Erde. Erst später sagen einige der
532
heutigen Historiker, um den Regierenden zu gefallen, dass der Urmensch
einst dumm war. Er tötete die Tiere, aß hingebungsvoll deren Fleisch und
kleidete sich in die Pelze. Derjenige hat eine ungeheure Lüge nötig, der die
Abscheulichkeit seiner Taten zu rechtfertigen versucht."
Artikel 11
Sommersonnenwende -
Alban Hevin (keltisch)
Mittsommer
Am 21. Juni wird die Sommersonnwende gefeiert. Unsere Ahnen, die
Kelten, nannten dieses Fest Alban Hevin.
Die Sommersonnwende ist eines der 4 größeren Sonnenfeste. Ihr
Gegenstück ist die Wintersonnwende. Daneben gibt es noch die
Frühjahrstagundnachtgleiche und die Herbsttagundnachtgleiche, wenn man
von den vier weiteren absieht.
An der Sommersonnwende ist der längste Tag und die kürzeste Nacht.
Dank- und Freudenfest
Bei den Kelten wurde die Sommersonnwende zwölf Tage lang gefeiert.
Es war die herrlich warme, wunderschöne Sommerzeit. Die Erdgöttin war
schwanger mit werdenden Früchten der Erde. Alles wuchs und gedieh. Und
533
viele wunderbare Früchte konnten schon geerntet werden. Man kann die
Natur in großer Fülle und Fruchtbarkeit riechen, schmecken. Es ist wie ein
ganz besonderer Gesang oder Klang, der überall mitschwingt. Alles ist im
Überschwang vorhanden - auch die Lust und die Freude.
Somit war das Mittsommerfest ein Fest der Freude und des Dankes. Und
auch das Mittsommerfeuer war ein Dankes- und Freudenfeuer. Die Frauen
brauten Meet aus dem ersten Honig mit entsprechenden Kräutern, die eine
besondere aphrodisierende Wirkung hatten.
Die Feuer wurden umtanzt und übersprungen. Liebesschwüre wurden dabei
geschworen und der Bund zwischen Gott und den Menschen wurde
gefestigt. Kinder sprangen über das Feuer, um den Umgang mit den
Elementarwesen zu trainieren und sich zu stärken. Und natürlich war
wieder viel Raum für künstlerische Darbietungen unterschiedlicher Arten
wie Tänze, Theateraufführungen, Musikdarbietungen, philosophische
Reden und der Vorstellung von gestalterischen Werken.
Die Tänze waren von Athletik und Freiheit geprägt doch vor allem gab es
auch Gemeinschaftstänze die der Parterfindung in der Kultur unserer
Ahnen dienten. So wurden zu dieser Zeit viele Spiele gespielt bei denen die
Freundschaft der Familien gefestigt wurde und mit Besuchern neue
Freundschaften besiegelt.

534
Artikel 12
Lugnasad – Lammas
1 August
Gesprochen: Luu-na-sah
Am 1. August feierten die Kelten ein großes Lichtfest mit dem eigenartigen
Namen "LUGNASAD" (gesprochen: Luu-na-sah) , das "Hochzeit des
Lichts" bedeutet.
Dieses Fest liegt genau zwischen der Sommersonnwende und der Herbst-
Tag-und-Nacht-Gleiche.
Der August ist der Monat der Erfüllung, der ersten Ernte des Jahres, der
Manifestation von Überfluss.
Lug
Lug war in der keltischen Spätzeit der allgemein Große Gott. Sein Name
bedeutet: Licht, der Scheinende, der Helle. Auf lateinisch bedeutet Lux
"Licht".
Dass Lug einen solchen Stellenwert hatte, zeigt die Zuwendung der Kelten
535
zu einer Sonnenverehrung.
Lug hatte einen Beinamen: "Der-mit-dem langen-Arm".
Dieser lange Arm des Lichts war ein langer, sichtbarer Strahl! Ein Blitz!
Ein Lichtstrahl! ...
Auch sein Attribut, der "lange Sonnenstrahl", der auch Blitz sein konnte,
nimmt darauf Bezug.
Es gibt zwei Arten von Blitzen. Die einen, die vom Himmel zur Erde
fahren. Und die anderen, die vom Erdboden in den Himmel fahren.
Beides ist eine starke Energie-Entladung, die eine große Energie freisetzt.
Energieakkumulatoren - Keltenschanzen
Dieser Energieübertritt oder diese Lichterscheinung wird auch in vielen
Sagen beschrieben. Wir wissen heute das eine Erscheinungsform Gottes
eine blaue Kugel ist die mit Energiestrahlen jeden einzelnen von uns zu
berühren imstande ist. Die Menschen sagen es steht für das Gute !
Sogenannte Keltenschanzen waren energetisch auch durch Schutzengel so
aufgeladen, daß die Krieger vor ihren Schlachten dort ihre Kriegstänze
abhielten und sich mit dieser Energie vollpumpen konnten, wie eine Droge.
Für ihre Feinde wirkten sie daher oft gänzlich unmenschlich, in
Kriegstrance, berserkermäßig.
Noch heute ist es so, daß auf vielen dieser Keltenschanzen Fußballplätze
entstanden sind – wahrscheinlich haben die Erbauer es genau so
beabsichtigt um diese Orte Zweckzuentfremden und für okkulte
Ritualsspiele zu nutzen um die Menschen in die Irre zu führen.
Es gibt Hexensagen die von aufgerichteten Steinen berichten, die von
selber leuchteten. Das Feuer war nicht heiß und verbrannte niemanden. Es
leuchtete aber heller als der Vollmond und beleuchtete den ganzen Platz.
Und die Volkserinnerung aus dem Berner Oberland hält fest, daß die Hexen
zu bestimmten Zeiten um einen Stein, "auf dem ein Feuer ohne Kohlen
brannte", Spiraltänze aufgeführt hätten.
Gerade der 1. August ist ein Fest der Verbindung von Himmel und Erde
und seiner Lichtverehrung?
536
Artikel 13

Herbstanfang: Herbst-Tag-und-Nachtgleiche
21./22 September
Mabon
Tag und Nacht gleich lang
Dieses Jahreskreisfesten ist eines der 4 anerkannten Sonnenfeste und heißt
unter anderem Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche. Als Gegenstück zum
Frühlingsanfang wird es um den 21./22. September gefeiert.
Sie sind beides Schwellenfeste, an denen Tag und Nacht genau gleich lang
537
sind und sich die Waage halten.Wenn man den Jahreskreis auf den Tag
überträgt, dann entspricht dieses Fest dem Sonnenuntergang, dem Abendrot
und der Dämmerung. Es ist ein Zwischenzustand zwischen Tag und Nacht.
Und jeder weiß, wie schön das sein kann, wie intensiv die Farben eines
Sonnenuntergangs sind, das Spannungsfeld zwischen untergehendem Licht
und schon heraufkommender Nacht. Und so ist es auch im Herbst, dem
großen "Sonnenuntergang des Jahres".
Man kann deutlich spüren, wenn man sich in diesem Zwischenzustand
befindet, auf der Schwelle zwischen Tag und Nacht. Das ist immer auch
eine Nahtstelle zur Anderswelt, zu ganz besonderen Gefühlszuständen.
Die Erde wird vom großen Geist nun zärtlich mit den Blättern die
herabfallen zugedeckt und so erhält der Boden neue Kraftvolle Nährstoffe
welche die Blätter als Lichtenergien aufgenommen haben ! Im Herbst ist
die Zeist der großes Erntedankfest, begleitet von liebevollen
Feierlichkeiten.
Ein Dankfest für alles, was die Pflanzenwelt einem beschert und geschenkt
hat.

Erntedankfest
In unseren Kulturen wurde dieses Erntedankfest besonders geachtet und
gefeiert. Es dauerte bis zum ersten Vollmond nach dem Fest und viele
Begegnungen fanden bei gemeinsamen Ernten statt..

Die Herbstzeit ist Erntezeit
538
Ob Obstgarten oder Gemüsegarten - jetzt im Herbst gibt es
im Garten viel zu ernten. Die viele Liebe, die Sie im Laufe
der Gartensaison in Ihre Gemüsebeete und in Ihren
Naschgarten gesteckt haben, macht sich jetzt bezahlt: Es ist
Erntezeit.
Mit dem Erntedankfeten verbindent man auch die Ehrerbietung
an die Ahnen die für die prachtvolle Ernte gesorgt haben. Den
Pflanzen wurde für die Früchte der Ernte gedankt dabei galt
eine besondere Achtung denn man lies die stärksten Pflanzen,
Ähren und Früchte auf den Feldern oder Beten um den Vögeln
für den Winter Vorräte zu überlassen. Man erntete immer nur
soviel wie man selber für seinen Stamm brauchte um den
Winter über bestmöglich versorgt zu sein.
Es gab viele unterschiedliche Feste, je nachdem, was
geograpfisch so geerntet wurde: Kartoffelernte mit den großen
Kartoffelfeuern, dann Weinlese und Weinfeste, Apfelernte,
Nußernte usw.
539
Herleitung des Namens Mabon
Im Keltischen wird das Fest auch "MABON" genannt.
Mabon war der walisische Sohn der Muttergöttin Modron, der
Erdmutter und Schutzherrin der "Anderswelt".
Mabon bedeutet "Großer Sohn". Sein Vater war Mellt (=Blitz),
der mit seinen Blitzen die Erde befruchtet und seinen Sohn
zeugte.
Von der Geschichte her war es so, dass der kleine Mabon
verschwand, als er nur drei Nächte alt war. Modron, die Erde,
litt darunter furchtbar.
Überall wurde nach ihm gesucht. Und zuletzt fanden ihn drei
Tiere, nämlich Amsel, Hirsch und Eule in der Anderswelt - der
Bauchhöhle der Mutter Erde.
Artikel 14
Samhain
Samhain ist das Fest vom 31. Oktober auf den
1. November.
Samhain ist das keltische Silvester
Für die Kelten ist das Jahr wie ein großer Tag mit Morgen, Mittag
(=Sommersonnwende), Abend und Nacht (=Wintersonnwende). Samhain
ist der Beginn der sogenannten "Jahresnacht".
Die Kelten hatten nur zwei Jahreshälften, das Sommer-Halbjahr = der
Jahrestag, und das Winter-Halbjahr = die Jahresnacht.
Und Samahin ist das Silvester der Kelten!
540
Es war die Nacht, die den Übergang vom alten ins neue Jahr symbolisierte.
Und genau diese Nacht stellt wieder so einen freien Raum dar zwischen
dem Alten und dem Neuen.
In solchen Zwischenräumen ist alles möglich. Die Wände zwischen den
Welten werden besonders dünn oder lösen sich nun auf. Damit ist gemeint
das die Bäume nun Ihre Blätterpracht verlieren und ein scheinbares wildes
Choas auf dem Boden herscht durch das verrotten den Laubes.
Ahnen-Kult
Der Kontakt zu den Ahnen, die Durchlässigkeit zur unsichtbaren Welt, ist
ein Kernthema von Samhain.
Man glaubte, daß die Seelen an diesem Abend die Erlaubnis hätten, an den
Ort ihres früheren Lebens zurückzukehren.
Und da es sich aufgunddessen natürlich größtenteils um hochverehrte
Ahnen handelte, standen die Lebenden dem Ereignis mit gemischten
Gefühlen gegenüber: mit Achtung oder mit Scheu.
Der Ahnenkult hatte einen ganz besonders hohen Stellenwert in allen alten
Kulturen.
Die Verbindung zu den Ahnen, die hinter einem standen, war eine der
größten Kraftquellen früherer Kulturen. Diese Kulturen erlebten sich nicht
als getrennt von ihren in der unsichtbaren Welt fortexistierenden Ahnen,
sondern spürten ihre allgegenwärtige Präsenz im Leben. Sie baten sie um
Rat und Beistand in allen wichtigen Angelegenheiten, sie verehrten sie und
achteten sie.
Und die Kraft und Hilfe, die von den Ahnen kam und auch noch heute
kommen könnte, war unglaublich.
Und gerade in dieser Nacht schenkte man ihnen besondere Aufmerksamkeit
in Form von einer Mahlzeit zum Beispiel, die man für sie bereitstellte.
Namensdeutung für "Samhain"Vordergründig bedeutet es einfach nur
"Sommerende" (SAM-FIN).
Holunder ist die Pflanze oder besser Frucht ist besonders geeignet, Samhain
zu verkörpern.
Und das ist der HOLUNDER mit seinen schwarzen Holunderbeeren, aus
541
denen man einen wunderbar schmeckenden heilenden Holundersaft machen
kann Der Holunder blüht weiß im Frühjahr, aber die Beeren reifen schwarz.
Artikel 15
Wintersonnenwende
21. Dezember
Alban Arthuan (keltisch)
Jul-Fest - Mutternacht
Wintersonnenwende
Die Wintersonnwende ist eine Sonnenfeier und findet am 21. Dezember
statt. Sie bezeichnet die tiefste Nacht des Jahres - wird deswegen auch
MUTTERNACHT, althochdeutsch MODRANECHT, genannt. In dieser
542
Nacht gebiert die Göttin tief in der finsteren Erde in der stillsten aller
Stunden das wiedergeborene Sonnenkind. .
Das nordische Jul-Fest
Die "geweihten Nächte" verheißen das Wissen um die große Umkehr, um
den Wiederaufstieg des Lichtes und um die Geburt des neuen Lebens. An
JUL oder JOL - wie es in den nordischen Ländern genannt wird - ist die
Dunkelheit gebannt, die Nächte werden kürzer und was eingeschlafen
schien oder verschwunden, wird wieder erwachen. Das Julfest ist ein
harmonisches Netzwerk ineinandergreifender Sonnen-, sowie
Fruchtbarkeitsriten und symbolischer Handlungen zur Neuaktivierung
menschlicher und natürlicher Kraft. Den Höhepunkt der Dunklen Zeit
bildet Jul, das Wintersonnenwendefest. In dieser längsten Nacht des Jahres
erfüllt sich das Versprechen der Wiedergeburt.
Der Name JUL oder JOL hat auch einen ganz alten Bezug zu Odin.Noch
heute hat Odin den Beinamen "JOLNIR". Das erinnert vom Wort her
wiederum sehr stark an das alpenländische Jodeln. In der Winterzeit fand
viel innerhalb der wundervollen Behausungen aus Lehm, Hanf und Holz
bei unseren Ahnen statt. Neue Lieder wurden einstudiert für die
kommenden Festlichkeiten der Folgezeit und auch wurden die meisten
Kinder zu dieser Zeit geboren welches die natürliche Lebensweise unserer
Ahnen aufzeigt. Diese ruhige Zeit des Winters war geeignet um dem
Neugeborenen viel Aufmerksamkeit innerhalb der engsten Familie zu
widmen und der erholsame Schlaf stärkte dabei die Körper der Menschen
Neu und unschuldig
Sie haben gespürt, daß zur Zeit der Wintersonnwende und Weihnachten
sich etwas verändert. Daß nicht mehr nur die bloße Dunkelheit herrscht,
sondern daß neues Leben entstanden und nun sichtbar ist.
Auch sammeln sich nun unter den Erdgöttinnen (Frauen) neue Kräfte die
dem Baby nun über die Brust Nahrung zuführen. Diese ungeheure Energie
fängt nun auch wieder im Außen an zu wachsen. Und das konnten sie
spüren und wahrnehmen. Und das wurde gefeiert. Das neue Leben in seiner
543
ganz unschuldigen neugeborenen Form.
Artikel 16
Imbolc
1 – 2 Februar
In der Nacht vom 1. Februar auf den 2. Februar wird Imbolc gefeiert, das
keltische IMBOLC
Obgleich die Natur noch in winterlicher Starre verharrt, werden die Tage
schon merklich länger, und unmerklich steigt bereits der Saft in die Bäume.
Die Sonne geht jeden Tag ein bißchen früher auf und kommt schon wieder
über manche Berggipfel. Auch abends ist es ist es länger hell.
Mit ihr steigen die Elementarwesen und Fruchtbarkeitsgeister aus der Erde,
544
allen voran der Bär! Der Dickpelz, noch recht steif und schlaftrunken,
steckt an diesem Tag, angeblich zum ersten Mal, seine Nase aus der Höhle,
um zu sehen, wie weit der Frühling schon gediehen ist.
Der Bär besuchte die Menschen an Ihren Behausungen und es wurden die
letzten Speisevorräte die vergraben wurden ausgegraben um den
kommenden Frühling und damit den Beginn der Vorbereitung der Beete
einzuläutern.

Die Kelten begrüßten die neue Erde mit einem Feuerfest und
verabschideten sich nun vom Winter um den Frühling zu begrüßen.
Ein weiteres Attribut war die Schlüsselblume, eine der ersten
Frühlingsblumen.
"Noch immer gibt es das die Gärtner, zu dieser Zeit ihre Obstbäume
wachrütteln und den Bienen im Stock die frohe Botschaft verkünden.
Vielerorts soll das Künstlerische Gestalten wie Hekeln, und andere Künste
wie Spinnen an diesem Tag beendet sein, denn nun kommt der Erbsen- oder
Kornbär, der, wie wir gesehen haben, die neue Fruchtbarkeit bringt.
So beginnen die Menschen mit der Anzucht junger Pflänzchen um diese
dann schon bald in die Beete der Gärten auszusetzen.
Um zu erfahren, wie lange der Winter noch anhalten wird, orientiert man
sich an jene Tiere, die in Erdhöhlen ihren Winterschlaf halten. Vom Dachs,
Bär und vom Fuchs ist hier die Rede.

Die Sonne, die alle Gewässer in Bewegung versetzt, das Eis zum
Schmelzen bringt, die Säfte in den Bäumen anregt und die Pflanzen wieder
zum Sprießen bringt, die bewegt natürlich auch die Lebenssäfte im
Menschen.
545
Diese Zeit inspirierte nicht nur die Dichter und Sänger, sondern sie regte
auch den hormonellen Rausch vieler Verliebten an.
Ergänzungen folgen !.


Dritter Haupteil
Beschlüsse des Galaxiengesundheitsrates
Die Beschlüsse des Galaxiengesundheitsrates sind am 07.11.2011, 1 zu 1, in
diese Verfassung als Gesetz eingeflossen und sind mit dieser verkündet
wurden.
1. Die Grundbedürfnisse des Menschen und unseren Mitgeschöpfen sind
schnellstmöglich wiederherzustellen.
a) Lebendiges sauberes Wasser
b) Artenvielfältige Erde
c) Nährstoffreiche Luft
d) Angenehme klimatische Bedingungen
546
2. Jede Familie hat das Recht auf 1 – 1,3 Hektar Land um sich einen
autarken Heilgarten, auf der Erde, anlegen zu können denn nur auf diesem
Stück Heimat ist es der Familie möglich seinen Stamm bestmöglich zu
erhalten und in Freiheit zu leben !
3. In die Gesundheit darf nicht köperverletzend eingegriffen werden !
Impfungen sind eine klare Körperverletzung die unter falscher Flagge
durchgeführt wurden (Flagge der Lüge ) diese werden als schwere
Körperverletzung geahndet !
4. Chemische Kampfstoffe die unter verlogenen Vorwänden in jüngster Zeit
als Medikamte bezeichnet wurden dürfen keine Anwendung an einem
Menschen oder anderen göttlichen Mitgeschöpfen finden ! Dazu gehören
synthetische Drogen sowie jegliche mit Alkohol angepanschten
sogenannten Medikamente.
5. Das versprühen von Chemikalien auf Feldern sowie in der Luft
( Chemtrails ) stellen eine klare Körperverletzung aller Lebensformen auf
der Erde da und werden als schwere Körperverletzung eingestuft !
6. Jegliche Art von genentischen Veränderungen von Saatgut ist nicht
gestattet und stellt einen Angriff gegen die vollkommene göttliche
Schöpfung dar und wird daher strafrechtlich verfolgt !
7. Jegliche Art von Tierversuchen im Zusammenhang mit Medizin und
Kosmetika ist strengstens untersagt da diese eine schwere Körperverletzung
unserer Mitgeschöpfe darstellen werden diese auch dementsprechend
geahndet !
8. Jedwege Computer - Sende - Chips die in Körpern jüngst bei Tieren und
Menschen als Implantate eingesetzt wurden stellen eine schwere
Körperverletzung dar und werden dementsprechend geahndet !
9. Das öffentliche, via Massenmedien, Verbreiten von Lügen und das
Verschweigen relevanter Informationen zur Durchsetzung kommerzieller
Interessen sind strafrechtlich zu verfolgen !
547
10. Religiöse Ideologien werden aufgrund von geschulten falschen Dogmen
aufgelöst mit dem Ziel der Vereinigung der Menschheit in der Wahrheit.

11. Jede Art von schmerzhafter und demütigender Verstümmelung von
göttlichen Lebewesen wird strafrechtlich als schwere Körperverletzung
verfolgt. Darunter fällt beispielsweise das Enthornen von Kühen doch auch
jeder unnatürliche Eingriff an weiteren Mitgeschöpfen wie das Kastrieren,
Sterilisieren oder Impfen.
12.
Das Recht auf sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Jede Art der
Verschmutzung des Trinkwasser wird als ein Verstoß gegen die
Menschenrechte betrachtet und entsprechend geahndet.
13
Das gewaltsame oder manipulative Fernhalten von Menschen, mit
beispielsweise Blockaden, hohen Preisen, Fehlinformationen über die
benötigten Mengen, von sauberem Wasser ist dem obigen Vergehen, wie im
Beschluss 12 gleichgestellt."
14.
Künstliche Wettermanipulationen die durch technisch hoch entwickelte
Waffen , insbesondere mit dem Versprühen von Giften in der Atmosphäre,
"Geo-Engineering", "Chemtrails" sowie Haarpanlagen, durchgeführt
wurden sind eine schwere Körperverletzung und werden dementsprechend
geahndet !
15. Jegliche Art von künstlicher Befruchtung, ob bei Menschen oder Tieren,
ist nicht gestattet und wird als Angriff in die harmonische Schöpfung
548
gewertet und dementsprechend geahndet.
16. Das Ermorden eines Mitgeschöpfes sowie der Verkauf, das Verschenken
oder jeglicher Handel von Leichenteilen ist strengstens untersagt und wird
als Mord und Beihilfe zum Mord strafrechtlich verfolgt !


Inanspruchnahme des Erbes
des Deutschen Reiches
Wenn Keiner einen Anspruch auf das Deutsche Reich, also Deutschland
unserem Vaterland, erhoben hätte, dann würde Deutschland am 26.06.2011
mit all seinen Werten an die EU verfallen, weil an diesem Tag die Frist der
Alliierten ausgeläuft !
Den "Bürgern" Deutschlands wurde dies NIE bekannt gegeben und es ist,
nach Euro und Zwang in die EU, ein weiterer Beweis der BRD für ihren
Hochverrat an den Deutschen und unserem Vaterland.
549
Wie jeder an der Verfassung des Staatenbundes der Königreiche Wedenland
erkennen kann wurde das Deutsche Reich nun rechtzeitig übernommen und
dieses Reich ist vollständig in den Staatenbund der Königreiche Wedenland
eingeflossen und alle Fristen wurden dafür intuitiv eingehalten.

Das Ziel welches der Kaiser des Staatenbundes der Königreiche Wedenland,
Prof. Dr. Thomas von Wedenland anstrebt, ist es kurzfristig das gesamte
Reich in kleinst mögliche Königreiche aufzuteilen, in der Größe von 250 -
300 Hektar, wo 200 - 250 Familien sich ansiedeln können die jeweils 1 bis
1,3 Hektar Grund und Boden erhalten werden um darauf einen Raum der
Liebe entstehen zu lassen, in Form eines Familienlandsitzes, wie es in der
Buchreihe die klingenden Zedern Russlands bereits beschrieben steht


550

Die Verfassung des Staatenbundes der
Königreiche Wedenland
ist am 28.01.2011 in Kraft getreten
und durch seinen Kaiser bekanntgegeben
551

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful