Sie sind auf Seite 1von 3

Club Avenue

Jiangiao ZHENG KG Ubahnbogen 184, 1090 Wien Tel.: (+43) (0)699 168 898 89

KG Ubahnbogen 184, 1090 Wien Tel.: (+43) (0)699 168 898 89 ÜBEREINKOMMEN: Wien, 30. 09. 2012

ÜBEREINKOMMEN:

Wien, 30. 09. 2012

Abgeschlossen zwischen:

1.) Club Avenue (Jianqiao ZHENG KG, Ubahnbogen 184, 1090 Wien) vertreten durch Jessy Liu im Folgenden kurz Betreiber genannt

und

2.)

, im Folgenden kurz Veranstalter genannt, andererseits wie folgt:

vertreten durch

PRÄAMBEL

1. Der Veranstalter ist berechtigt und verpflichtet am

, den

seine

Tanzveranstaltung ab 21:00 im Club Avenue durchzuführen. Der Veranstalter nimmt zur Kenntnis, dass seine Veranstaltung immer nur im Rahmen der dem Betreiber eingeräumten Rechte erfolgen kann. Insbesondere sind die gesetzlich erlaubten Öffnungszeiten einzuhalten. Dies vorausgeschickt vereinbaren die Vertragsteile wie folgt:

2. Der Veranstalter sorgt für alle behördlichen Anmeldungen und Genehmigungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung sowie für die steuerliche Abrechnung der eingenommenen Eintrittsgelder (Anmeldung erfolgt beim MA6 und nicht MA36!). Die Anmeldung bei der Veranstaltungs- & Gewerbebehörde MA 36 ist nicht zu machen, da der Betreiber seine Genehmigungen für Dauerveranstaltung (Publikumstanzkonzession, Betriebsanlagengenehmigung) zur Verfügung stellt.

Festgehalten wird, dass der Veranstalter für alle Rechtsverletzungen, in Verbindung mit der Veranstaltung, und Beanstandungen durch die öffentliche Hand, insbesondere städtische Behörden, Veranstaltungspolizei und dergleichen selbst verantwortlich ist und für die von ihm durchgeführten Veranstaltungen den Betreiber schad- und klaglos zu halten hat.

Außerdem verpflichtet sich der Veranstalter den Dj Bereich so zu schützen, dass keine technischen Gegenstände (wie z.B. Mischpult, CD Player etc.) in der DJ Technik zu Schaden kommen. Falls technische Gegenstände zu Schaden kommen, haftet der Veranstalter zu 100%.

Jessy Liu

3.

Der Veranstalter gewährt 25 Gästen des Club Avenue Teams freien Eintritt zu seiner Veranstaltung.

4. Die Bewerbung der Veranstaltung, Securities, Discjockeys, Performer, Kassapersonal (das gesamte angeführte Personal wird vom Veranstalter ausgesucht und bereitgestellt) und alle anderen, die Veranstaltung betreffenden Kosten (sämtliche Posten die vom Veranstalter direkt in Auftrag gegeben wurden) gehen zu Lasten des Veranstalters, mit Ausnahme des Gastronomie-, Garderobe- und Reinigungspersonals. Außerdem verpflichtet sich der Veranstalter den Dj Bereich so zu schützen, dass keine technischen Gegenstände (wie z.B. Mischpult, CD Player etc.) in der DJ Technik zu Schaden kommen. Falls technische Gegenstände zu Schaden kommen, haftet der Veranstalter zu 100%.

5. Der Veranstalter führt die Werbeaktionen, insbesondere Ankündigungen von Veranstaltungen durch Plakate und Flyer als eigenverantwortlicher Veranstalter durch. Der Veranstalter verpflichtet sich, den Betreiber im Falle eines Verwaltungsstrafverfahrens, sowie bei zivilrechtlicher Inanspruchnahme des Betreibers aufgrund der durchgeführten Werbeaktionen schad- und klaglos zu halten.

6. Der Getränkeausschank, der Zigarettenverkauf und die Gästegarderobe verbleiben zu Gänze dem CLUB AVENUE. Die Erlöse des Eintritts verbleiben zur Gänze dem Veranstalter.

7. Der Veranstalter verpflichtet sich den Betreiber im Falle einer Inanspruchnahme in Zusammenhang mit seiner Veranstaltung, von wem und aus welchem Grund auch immer, völlig schad- und klaglos zu halten. Die Veranstaltung ist vor der behördlich genehmigten Sperrstunde (6:00 Uhr) zu beenden. Für Schäden die dem Betreiber durch die Überschreitung derselben entstehen, haftet der Veranstalter.

8. Der Veranstalter haftet unbeschadet des Nachweises durch den Betreiber für sämtliche Schäden, die während der Veranstaltung entstanden sind, es sei denn der Veranstalter weist nach, dass diese Schäden weder durch ihn, seine Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder durch seine Gäste verursacht wurden. Die Haftung erstreckt sich auf die Zeit während der Veranstaltung bis zum endgültigen Schließen der Eingangstore. Der Veranstalter hat das Recht, vor und nach jeder Veranstaltung eine Begehung des Areals mit jeweils einem Beauftragten der beiden Parteien durchzuführen. Sämtliche Aus- und Eingänge müssen aus Gründen des Lärmschutzes stets geschlossen gehalten werden. Nachdem dies naturgemäß beim Haupteingang nicht möglich ist, werden vom Betreiber Türsteher abgestellt, welche den Aus- / Eingang jeweils beim Betreten / Verlassen der Gäste öffnen, bzw. sofort wieder schließen.

Jessy Liu

Besondere Vereinbarungen

9. Beide Vertragspartner verpflichten sich, über alle – direkt oder indirekt – bekannt gewordene Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, alle betriebsinternen vertraulichen Angelegenheiten und den Inhalt dieses Vertrages während und nach Beendigung des Vertragsverhältnissees unbeschränkt Stillschweigen zu wahren und werden dafür Sorge tragen, dass diese Verpflichtung auch vom gesamten Personal bzw. mit dem Vertragsverhältnis befassten Dritten eingehalten werden. Sie werden vorbezeichnete Inhalte nur solchen Mitarbeitern und/oder Beratern und/oder Behörden mitteilen, die ein unbedingtes „Need to Know“ hieran haben. Gesetzliche Informationspflichten bleiben jedoch von vorstehendem unberührt.

10. Der Veranstalter garantiert dem Betreiber Jugendlichen unter 18 Jahren den eintritt aus Jugendschutzgründen ab 23:00 Uhr nicht zu gewähren. Für Rechtsnachteile, die dem Betreiber durch eine allfällige Nichteinhaltung entstehen, haftet ausschließlich der Veranstalter unter ausdrücklicher Schad- & Klagloshaltung des Betreibers!

11. Der Veranstalter garantiert dem Betreiber einen Gastronomieumsatz (das ist der Gesamtbetrag der vom Personal des Betreibers abgegebenen Umsätze, abzüglich Zigaretten, abzüglich der Kosten des Bar-Service-Personals) von mindestens 3.000,00 Euro. Bei Einnahmen unter 3.000 Euro, muss die Differenz (auf die 3000 Euro Mindestkonsumation) vom Veranstalter an den Betreiber als Miete für das Lokal entrichtet werden.

12. Bei Einnahmen ab 10.000 Euro erhält der Veranstalter 15 % des abgegebenen Getränkeumsatzes (das ist der Gesamtbetrag der vom Personal abgegebenen Umsätze, abzüglich Zigaretten, abzüglich der Kosten des Bar Service- Personals) gegen Ausstellung einer entsprechenden ordnungsgemäßen Rechnung an den Betreiber.

13. Der Veranstalter entrichtet einen Werbekostenzuschuss in der Höhe von 300 an den Betreiber. Diese Summe wird vom Betreiber dafür verwendet um anteilig AKM, Betriebskosten, Monatsflyer, Oe4 Magaziin und sonstige Werbeportale zu bezahlen.

14. Club Avenue hat das Recht alle Fotos und Videos die am Abend einer Veranstaltung vom bzw. im Club gemacht wurden für Werbezwecke zu verwenden.

Jessy Liu