Sie sind auf Seite 1von 8
Zukünftige Herausforderungen, aktuelle konsolidierung & integration Bi & Ba auf Basis saP im sPannungsfeld
Zukünftige Herausforderungen, aktuelle konsolidierung & integration Bi & Ba auf Basis saP im sPannungsfeld

Zukünftige Herausforderungen, aktuelle konsolidierung & integration Bi & Ba auf Basis saP im sPannungsfeld enterPrise 3.0

26. – 27. NovemBeR 2012 | Hotel Palace Berlin

meHr als 15 case studies | iceBreaker session | cHallenge your Peers | World cafÉ session

http://sap-Bi.we-coNect.com

researcHed & develoPed By

iceBreaker session | cHallenge your Peers | World cafÉ session http://sap-Bi.we-coNect.com researcHed & develoPed By
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 | Hotel Palace Berlin

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

|

Hotel Palace Berlin

ÜBeRBlick

Next GeNeRatioN sap Bi 2012

spRecheR

dr. lothar Burow Head of corporate Business intelligence Bayer AG

Burow Head of corporate Business intelligence Bayer AG michael nieendick Head of enterprise services Lekkerland AG

michael nieendick Head of enterprise services Lekkerland AG & Co. KG

frederic Barret Business intelligence senior manager Holcim Group Support Ltd. Holcim Group Support Ltd.

intelligence senior manager Holcim Group Support Ltd. christian Beinhauer Head of saP competence center 1&1

christian Beinhauer Head of saP competence center 1&1 Internet AG

christoph dahl abteilungsleiter reporting und Planung MAN Truck & Bus AG MAN Truck & Bus AG

andreas Henzl

Head of it & organisation Coface Austria & Central Europe Holding AG Coface Austria & Central Europe Holding AG

keRNthemeN

Gamechanger für BI & BA

> umsetzung und integration von saP Hana in bestehende Bi Projekte und Bi landschaften

> on-demand Bi & Ba

> Business intelligence und Big data – neue anforde- rungen und neue möglichkeiten

> Business intelligence for the mobile information Worker – roadmap for mobile Bi deployment / Byod / Wert und nutzung von mobile Bi in internationalen unternehmen & mobile Business analytics auf iPad & co.

> cloud im kontext Bi & Ba – Herausforderung daten- sicherheit, datenschutz und governance, Bi- und data Warehouse-architekturen im kontext cloud

> neue Wege der datenanalyse mit location intelligence und die auswahl der richtigen tools

> Business analytics von daten aus clouds, sozialen netzwerken oder suchmaschinen und integration in bestehende saP Bi systeme Business Alignment & Value Management

> Harmonisierung und konsolidierung von heterogenen

und diversifizierten SAP BI Landschaften (horizontal und vertikal)

mamun natour leiter Bi Vaillant Group GmbH Vaillant Group GmbH

katrin rudolph

leitung saP ccc Wüstenrot & Württembergische AG Wüstenrot & Württembergische AG

richard den ouden geschäftsführer Every Angle Deutschland GmbH Every Angle Deutschland GmbH

karl schindler leiter it Papierfabrik August Koehler AG Papierfabrik August Koehler AG

timo retslag leitung vertrieb d-a-cH Cubeware GmbH Cubeware GmbH

falk kernbaum senior consultant saP BW Axel Springer AG Axel Springer AG

> Identifikation und Management von Kostentreibern, automatisierungs- und einsparungspotentiale

> aufbau einheitlicher und konsistenter saP Bi architekturen durch die absprache zwischen den abteilungen und konsistentes sowie konzertiertes Projekt- & Prozessmanagement

> konzernweite automatisierung und schnittstellen- management zwischen verschiedenen saP Bi systemen Tools, Systeme, Frontend & Applikationen

> steigerung des roi einer saP Bi architektur durch neue tools wie saP Hana, Big data & cloud

> datenqualitätsmanagement in saP Bi systemen zur effektiven nutzung von „Big data“

> einheitliches, unternehmensweites data Warehousing für systemharmonisierung der Bi

> anforderungsmanagement & auswahl der richtigen tools für die Business seite und it demand management

> enterprise information governance mit mdm für saP Bi

> enterprise information governance mit mdm für saP Bi markus schmid senior Project manager saP Bi

markus schmid senior Project manager saP Bi DekaBank

aljoscha stroh

Project managersenior Project manager saP Bi DekaBank aljoscha stroh Novartis AG marko sans manager controlling Abbott GmbH

manager saP Bi DekaBank aljoscha stroh Project manager Novartis AG marko sans manager controlling Abbott GmbH

Novartis AG

marko sans manager controlling Abbott GmbH & Co. KG

raimund Pakmor leiter it-anwendungen BW, crm und service Demag Cranes AG Demag Cranes AG

BuSINESS PArTNEr

BW, crm und service Demag Cranes AG BuSINESS PArTNEr Hans-martin sadlers leiter Business Bi SBB AG

Hans-martin sadlers

leiter Business Bi SBB AG SBB AG

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 2 / 8

researcHed & develoPed By

Hans-martin sadlers leiter Business Bi SBB AG http://sap-Bi.we-coNect.com seite 2 / 8 researcHed & develoPed By
INHALTSüBErBLICK s. 2 | Überblick   sprecher kernthemen s. 3 | Überblick Business Partner

INHALTSüBErBLICK

s.

2

| Überblick

 

sprecher

kernthemen

s.

3

| Überblick Business Partner medienpartner icebreaker session

s.

4-5 | konferenztag 1 challenge your Peers evening session

s.

6-7 | konferenztag 2 World café

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

|

Hotel Palace Berlin

ÜBeRBlick

Next GeNeRatioN sap Bi 2012

BuSINESS PArTNEr

ÜBeRBlick Next GeNeRatioN sap Bi 2012 BuSINESS PArTNEr EVErY ANGLE Deutschland GmbH science Park 2 66123
ÜBeRBlick Next GeNeRatioN sap Bi 2012 BuSINESS PArTNEr EVErY ANGLE Deutschland GmbH science Park 2 66123

EVErY ANGLE Deutschland GmbH science Park 2 66123 saarbrücken Tel.: +49 (0)681 30964135 email: info@everyangle.com www.everyangle.com

Cubeware GmbH mangfallstraße 37 83026 rosenheim Tel.: +49 (0)8031 40 660-0 www.cubeware.de

Brightcon GmbH Herchersgarten 17 79249 merzhausen email: info@brightcon.com www.brightcon.de

we.CONECT business peers Profitieren Sie von lösungsorientierten Einzelgesprächen mit diesen Partnern, die wir für Sie im Vorfeld und während der konferenz arrangieren.

MEDIENPArTNEr

und während der konferenz arrangieren. MEDIENPArTNEr aGeNDa iceBReakeR sessioN | sonntag, 25. novemBer 2012

aGeNDa

während der konferenz arrangieren. MEDIENPArTNEr aGeNDa iceBReakeR sessioN | sonntag, 25. novemBer 2012 we.coNect

iceBReakeR sessioN | sonntag, 25. novemBer 2012

we.coNect iceBReakeR sessioN

unsere icebreaker session besteht aus kleinen round tables am vorabend des ersten konferenztages, die ein erstes kennenlernen und networking von sprechern, Business Partnern und teilnehmern ermöglichen. diskutieren und vernetzen sie sich in entspannter atmosphäre bei getränken und snacks, stimmen sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis.

sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis. 20:00 | round table und
sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis. 20:00 | round table und
sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis. 20:00 | round table und
sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis. 20:00 | round table und
sie sich auf die konferenz ein und brechen sie das eis. 20:00 | round table und

20:00 | round table und erstes kennenlernen Einstimmende Pre-Session mit referenten, Business Partnern und Teilnehmern bei Getränken und kleinen Snacks in entspannter Atmosphäre.

iceBreaker round taBle

Neue Herausforderungen an agile BI & BA Landschaften im Kontext Cloud, Mobile & Big Data

> umsetzung und integration von saP Hana in bestehende Bi Projekte und Bi landschaften

> on-demand Bi & Ba

> Business intelligence und Big data – neue anforderungen und neue möglichkeiten

> Business intelligence for the mobile information Worker – roadmap for mobile Bi deployment / Wert und nutzung von mobile Bi in internationalen unternehmen & mobile Business analytics auf iPad & co.

> cloud im kontext Bi & Ba – Herausforderung datensicherheit, datenschutz und governance, Bi- und data Warehouse-architekturen im kontext cloud

> neue Wege der datenanalyse mit location intelligence und die auswahl der richtigen tools

> Business analytics von daten aus clouds, sozialen netzwerken oder suchmaschinen und integration in bestehende saP Bi systeme

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 3 / 8

researcHed & develoPed By

und integration in bestehende saP Bi systeme http://sap-Bi.we-coNect.com seite 3 / 8 researcHed & develoPed By
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

aGeNDa

|

Hotel Palace Berlin

koNfeReNztaG 1 | montag, 26. novemBer 2012

Palace Berlin koNfeReNztaG 1 | montag, 26. novemBer 2012 8:00 | registrierung mit kaffee & tee
Palace Berlin koNfeReNztaG 1 | montag, 26. novemBer 2012 8:00 | registrierung mit kaffee & tee
Palace Berlin koNfeReNztaG 1 | montag, 26. novemBer 2012 8:00 | registrierung mit kaffee & tee

8:00

|

registrierung mit kaffee & tee

8:30

|

Begrüßung und einführung durch we.conect und den vorsitzenden

8:40

|

case study

Potenziale, Vorteile und Beschleunigung für BI-Anwendungen bei der Vaillant Group

> Bisherige Bi landschaft bei der vaillant group

> umstellung der Bi landschaft bei der vaillant group auf eine innovative technologie „BW powerd by Hana“

> vorteile und Potenziale für Bi anwendungen bei der vaillant group

> Bewertung des neuen systems und erfahrungsbericht aus der vaillant group Mamun Natour, leiter Bi, Vaillant Group

we.coNect BusiNess aliGNmeNt & value tRack

Aktuelle Herausforderungen und Trends im umfeld komplexer BI Landschaften im umfeld Enterprise 3.0 – Integration neuer Technologien und Applikationen

9:20 | keynote Create Business Value with SAP BI

> Why the business tends to implement its own Bi solutions

> What it can do better to meet the Bi expectations of the business

> How to shift from a tool centered approach to a value driven approach of Bi

> What can be done to increase user adoption of Bi

Frederic Barret, Business intelligence senior manager, Holcim Group Support Ltd.

10:00

Business Intelligence for the Mobile Information Worker – roadmap for Mobile BI Deployment

> requirement & implications for it infrastructure, application development & business intelligence

> use of mobile computing in enterprises and impact of mobile computing on the development and deployment of business intelligence

> the Benefits of mobile computing to the business

> the impact of mobile computing on business intelligence

> developing and deploying mobile Bi applications

> use cases & case studies Timo retslag, leitung vertrieb d-a-cH, Cubeware GmbH

|

case study

10:40

|

erfrischungspause mit networking Zone

| case study 10:40 | erfrischungspause mit networking Zone we.coNect tools, systeme & applikatioNeN tRack

we.coNect tools, systeme & applikatioNeN tRack

Optimierung von bestehenden SAP BI-Systemen und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen

und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 11:10 Effektives, effizientes & flexibles BI Management
und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 11:10 Effektives, effizientes & flexibles BI Management
und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 11:10 Effektives, effizientes & flexibles BI Management
und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 11:10 Effektives, effizientes & flexibles BI Management

11:10

Effektives, effizientes & flexibles BI Management bei Bayer

> die rolle des controllers / Business analysten

> online in die vorstandsetage on demand & mobile Bi

> flexible und schnelle informationsbereitstellung für entscheider

> bms:roi.pe ‒ Live Demo der Frontend-Lösung

Dr. Lothar Burow, Head of corporate Business intelligence, Bayer AG

|

case study + live demo

11:50

Kombination von SAP BW, Crystal reports Enterprise und BO 4.0 zur automatisierten Massenerstellung von

formatierten Berichtsbüchern

> ausgangslage und Probleme im bis dahin bestehenden system

> anforderungen an ein neues system unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der betreffenden abteilungen

> lösungsidee, umsetzung und implementation im unternehmen

> erfahrungsbericht und soll / ist-vergleich Falk Kernbaum, senior consultant saP BW, Axel Springer AG

|

solution study

12:30

|

mittagessen mit networking Zone

13:30

|

solution study

mit networking Zone 13:30 | solution study Können wir die useranforderungen an BI überhaupt noch

Können wir die useranforderungen an BI überhaupt noch bewältigen?

> einrichtung eines Bi competence centers mit saP Bo in einer multinationalen Plattform

> Bi killer – Herausforderungen zum thema Bi, Bi strategie und Bicc

> Zuverlässige, übersichtliche und schnelle versorgung mit daten durch eine einheitliche Bi strategie und Plattform

> regelung des anforderungsmanagements an ein Bicc

> Zusammenstellung des richtigen teams für ein Bicc

> aufbau eines virtuellen Biccs Andreas Henzl, Head of it & organisation, Coface Austria & Central Europe Holding AG

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 4 / 8

researcHed & develoPed By

Coface Austria & Central Europe Holding AG http://sap-Bi.we-coNect.com seite 4 / 8 researcHed & develoPed By
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

aGeNDa

|

Hotel Palace Berlin

koNfeReNztaG 1 | montag, 26. novemBer 2012

14:10

Chancen und Herausforderungen von BigData

> Woraus speist sich Bigdata

> Was versprechen sich kunden und Hersteller von in-memory / Bigdata

> Was erwarten Unternehmen (C-Level bis Fachbereich)

> mit welchen Herausforderungen kämpft die it

> Welche Voraussetzungen müssen für den Einsatz einer so neuen Technologie vorhanden sein? (PoC, Business Case, ) Michael Nieendick, Head of enterprise services, Lekkerland AG & Co. KG

|

solution study

14:50

Business Analytics for SAP – Standards, Monitoring & Prozessorientierte BI & BA Landscape Transformation

> „customer experience” mit saP Business intelligence & Business analytics

> anforderungen an moderne Bi & Ba lösungen aus kundensicht

> formulierung einer mittel- und langfristigen Business intelligence Platform strategie für analytics & reporting

> umsetzung von Bi & Ba strategie in eine Business intelligence roadmap.

> erfahrungen bei der umsetzung, „Quick wins” und weitergehende chancen

> case studies von Heineken, storck, Perfetti van melle & sulzer eldim richard den Ouden, geschäftsführer, Every Angle Deutschland GmbH

|

solution study

15:30

|

erfrischungspause mit networking Zone

solution study 15:30 | erfrischungspause mit networking Zone we.coNect challeNGe youR peeRs – was wÜRDeN sie

we.coNect challeNGe youR peeRs – was wÜRDeN sie tuN?

in bis zu sechs moderierten round tables umreißen und diskutieren die teilnehmer in offener atmosphäre Herausforderungen, ansätze und lösungen im konferenzkontext. we.conect wirft zentrale fragestellungen auf, die im vorfeld mit einem spezifischen Befragungsansatz ermittelt worden sind.

einem spezifischen Befragungsansatz ermittelt worden sind. 15:50 Basierend auf ihren fragestellungen der

15:50

Basierend auf ihren fragestellungen der delegierten-checkliste, werden wir round tables für die interaktive diskussion mit experten und weiteren teilnehmern organisieren.

|

Parallele round tables

we.coNect pRaxis tRack

Möglichkeiten und umgang mit SAP BI Tools in der Praxis

Möglichkeiten und umgang mit SAP BI Tools in der Praxis 16:50 Aufbau einer einheitlichen und konsistenten
Möglichkeiten und umgang mit SAP BI Tools in der Praxis 16:50 Aufbau einer einheitlichen und konsistenten

16:50

Aufbau einer einheitlichen und konsistenten SAP-BI Architektur durch die Absprache zwischen den

Abteilungen

> abgestimmte Betrachtung von inhalten, Prozessen und technologien

> Bestimmung der Bedürfnisse des front-end nutzers

> Einbindung der Endnutzer ‒ Akzeptanz schaffen und Interesse wecken Markus Schmid, senior Project manager saP Bi, DekaBank

|

case study

17:30

SAP HANA Tutorium – Erste Einblicke und Erfahrungen aus der Praxis

> eine einführung und erste erfahrungen aus der Papierfabrik august köhler, die als erstes unternehmen saP Hana

praktisch umsetzte Karl Schindler, leiter it, Papierfabrik August Koehler AG

|

key note + live demo

it, Papierfabrik August Koehler AG | key note + live demo 20:00 | networking dinner dinner

20:00 |

networking dinner

dinner in entsPannter atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages

atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages http://sap-Bi.we-coNect.com seite 5 / 8 researcHed &
atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages http://sap-Bi.we-coNect.com seite 5 / 8 researcHed &
atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages http://sap-Bi.we-coNect.com seite 5 / 8 researcHed &
atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages http://sap-Bi.we-coNect.com seite 5 / 8 researcHed &

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 5 / 8

researcHed & develoPed By

atmosPHäre Zum ausklang des ersten konferenZtages http://sap-Bi.we-coNect.com seite 5 / 8 researcHed & develoPed By
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

aGeNDa

|

Hotel Palace Berlin

koNfeReNztaG 2 | dienstag, 27. novemBer 2012

8:30

|

Begrüßung durch we.conect und den vorsitzenden

we.coNect woRlD café

Das World Café wird durch kurze Statements der Moderatoren eingeleitet

Herausforderungen und Chancen eines weltweiten reportingswird durch kurze Statements der Moderatoren eingeleitet 9:00 | statement saP Bi Process café > unterstützung

9:00

|

statement saP Bi Process café

weltweiten reportings 9:00 | statement saP Bi Process café > unterstützung eines operativen crm mit Bi-mitteln

> unterstützung eines operativen crm mit Bi-mitteln

> Zusammenführung heterogener datenquellen

> chancen und grenzen eines globalen ansatzes

raimund Pakmor, leiter it-anwendungen BW, crm und service, Demag Cranes AG

Aufbau, Planung und Einführung eines BI-Cockpit / Dashboardleiter it-anwendungen BW, crm und service, Demag Cranes AG 9:05 | statement governance café > technische

9:05 | statement governance café

> technische voraussetzungen

> Tools und Architektur (SAP BW, WebFocus, Webdynpro, etc.)

> anbindung und nutzung diverser datenquellen

> Poc Hana, sybase iQ, etc.

Katrin rudolph, leitung sa P ccc, Wüstenrot & Württembergische AG

9:10 | statement Processing café SAP BI im Spannungsfeld lokaler Systeme und globaler Prozesse Christoph Dahl , statement Processing café SAP BI im Spannungsfeld lokaler Systeme und globaler Prozesse Christoph Dahl, abteilungsleiter reporting und Planung, MAN Truck & Bus AG

Harmonisierung von Prozessen in unternehmen – Fluch oder Segen?reporting und Planung, MAN Truck & Bus AG 9:15 | statement strategy café > Probleme bei

9:15

|

statement strategy café

> Probleme bei der diversifizierung von geschäftsprozessen

> Harmonisierung und standardisierung der kern-geschäftsprozesse wieder im scope der unternehmen

> implikationen der Prozesse für die Bi-Welt

> vorteile durch Berücksichtigung der Bi-strukturen Hans-Martin Sadlers, leiter Business Bi, SBB AG

9:30

we.conect und der vorsitzende eröffnen das café, skizzieren die Prinzipien des World cafés und fixieren die regeln.

|

staRt woRlD café | eiNe RuNDe á 30-40 miNuteN

SAP BI Process Café

SAP BI Process Café

Governance Café

Governance Café

12:10

|

mittagessen mit networking Zone

13:10

|

World café auswertung

mit networking Zone 13:10 | World café auswertung Processing Café Strategy Café Präsentation der Ergebnisse

Processing Café

Processing Café

Strategy Café

Strategy Café

Präsentation der Ergebnisse der World Café-runden und individuellen Interviews

we.coNect pRocess tRack

Optimierung von bestehenden BI-Systemen und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen

und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 13:40 Business Value generieren und die IT-Effizienz
und Integration neuer BI-Technologien und Applikationen 13:40 Business Value generieren und die IT-Effizienz

13:40

Business Value generieren und die IT-Effizienz erhöhen – nicht unbedingt ein Widerspruch!

> Warum eine globale Bi-Plattform nicht unbedingt mehrwert liefert

> anforderungen an ein groß angelegtes transformationsprojekt in komplexen unternehemnsstrukturen

> integriertes management-reporting aus einer „reporting-fabrik“ in indien für novartis Pharma

> Harmonisierung einer BW Plattform von 7 auf 1

> automatisierung von reporting-Prozessen mit saP Business objects Aljoscha Stroh, Project manager, Novartis AG

|

case study

14:20

|

erfrischungspause mit networking Zone

| case study 14:20 | erfrischungspause mit networking Zone http://sap-Bi.we-coNect.com seite 6 / 8 researcHed &

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 6 / 8

researcHed & develoPed By

study 14:20 | erfrischungspause mit networking Zone http://sap-Bi.we-coNect.com seite 6 / 8 researcHed & develoPed By
Next GeNeR atioN sap Bi 2012 26. – 27. novemBer 2012 aGeNDa | Hotel Palace

Next GeNeR atioN sap Bi 2012

26. – 27. novemBer 2012

aGeNDa

|

Hotel Palace Berlin

koNfeReNztaG 2 | dienstag, 27. novemBer 2012

Palace Berlin koNfeReNztaG 2 | dienstag, 27. novemBer 2012 14:50 Entwicklung optimaler Frontent-Tools: Architektur,

14:50

Entwicklung optimaler Frontent-Tools: Architektur, Funktionalität, Skalierbarkeit, Wirtschaftlichkeit

> anforderungen an das controlling der abbott gmbH

> identifikation von defiziten in der informationswiedergabe

> konzeptionierung einer neuen Benutzeroberfläche zur einfacheren datenvisualisierung

> implementierung eines neuen tools in ein bestehendes Bi-system Marko Sans, manager controlling, Abbott GmbH & Co. KG

we.coNect GamechaNGeR tRack

|

case study

Internationale SAP-rollouts: Systemplanung und umsetzung

Internationale SAP-rollouts: Systemplanung und umsetzung 15:30 In-Memory Analytics als Möglichkeit der schnellere

15:30

In-Memory Analytics als Möglichkeit der schnellere Datenbereitstellung

> Bedarfsanalyse und Potentialerkennung im unternehmen

> In-Memory ‒ Nutzen und zu erwartender ROI

Christian Beinhauer, Head of saP competence center, 1&1 Internet AG

|

case study

16:10

|

Zusammenfassung des vorsitzenden und ende der konferenz

rEFErENzEN uNSErEr BISHErIGEN VErANSTALTuNGEN

“Mutiges Konzept, weiter so!“

Michael Bonk, J.M. Voith GmbH & Co. Beteiligungen KG

“Präsentiert in einem erfrischend neuen Format, gelang we.CONECT ein breiter Themenüberblick und das tiefe Gespräch mit Gleichgesinnten und Fachexperten.“

Pascal Welsing, Esprit Europe GmbH

“Anspruchsvoll, abwechslungsreich – empfehlenswert!“

Peter Meyerhans, Drees & Sommer AG

“Gutes Konzept und klasse Umsetzung einer tatsächlich interaktiven Konferenz.“

Cornelia Kern, Siemens AG

“Das World Café war eine ECHTE Bereicherung.“

Günter Wrick, Leipziger Messe GmbH

“Ganz neuer Ansatz im Konferenzumfeld. Gute Möglichkeit sich zu vernetzen. Kompetente Vortragende und Teilnehmer.“

Frank Dittrich, Deutsche Post IT Services GmbH

“Ideale Mischung zwischen Vorträgen, Roundtables und Working Groups.“

Stefan Kupferschmied, Swisscom IT Services

“Tolle Organisation, rege Teilnahme, gute Gespräche, Danke!“

Christian Maaßen, ConSalt

gute Gespräche, Danke!“ Christian Maaßen, ConSalt http://sap-Bi.we-coNect.com seite 7 / 8 researcHed &

http://sap-Bi.we-coNect.com

seite 7 / 8

researcHed & develoPed By

Gespräche, Danke!“ Christian Maaßen, ConSalt http://sap-Bi.we-coNect.com seite 7 / 8 researcHed & develoPed By
fÜR ausfÜhRliche iNfoRmatioNeN üBer unsere sPrecHer und interaktiven segmente BesucHen sie Bitte
fÜR ausfÜhRliche iNfoRmatioNeN üBer unsere sPrecHer und interaktiven segmente BesucHen sie Bitte

fÜR ausfÜhRliche iNfoRmatioNeN üBer unsere sPrecHer und interaktiven segmente BesucHen sie Bitte http://sap-Bi.we-coNect.com

segmente BesucHen sie Bitte http://sap-Bi.we-coNect.com Wir freuen uns auf sie! researcHed & develoPed By

Wir freuen uns auf sie!

researcHed & develoPed By

segmente BesucHen sie Bitte http://sap-Bi.we-coNect.com Wir freuen uns auf sie! researcHed & develoPed By