Sie sind auf Seite 1von 1

Lyrik - Interpretation

http://odl.vwv.at/deutsch/odlres/res2/Lyrik/einfuehrunglyrikF.htm

Lyrik - Interpretation
Eine Gedichtinterpretation knnte folgendermaen aufgebaut sein:

Zuordnen
Titel, Verfasser, Erscheinungsjahr, Epoche - bei unbekannten Texten Mutmaungen kennzeichnen

Wiedergeben
Zusammenfassung des Inhalts - bei Gedichten beschrnkt auf Nennung des Motivs bzw. des Themas

Interpretieren
Aufflligkeiten wahrnehmen, Arbeitsfragen entwickeln zu: uerer Aufbau (Strophen, Zeilen) - Handlungshhepunkt, emotionaler Hhepunkt Reimformen, -struktur - Hebungen, Senkungen, dadurch betonte Aussagen: Wie wirkt der Rhythmus? (fallend, traurig) Abweichungen! lautlicher Eindruck - welche Stimmungen, Vorstellungen werden erweckt? (Alliterationen, Anaphern) sprachliche Bilder - welche Bilder kommen vor? (Sterben, Abschied, Angst,..) syntaktische Aufflligkeiten - kurze Stze, Zeilensprung, ungewhnlicher Satzbau besondere Formulierungen Wortneuschpfungen: Welche Verben werden verwendet, welche Adjektive?

Gesamtaussage, Wirkung erlutern


Die Gesamtaussage eines Gedichtes kann moralischer Art sein, d.h. eine Art Handlungsaufforderung bedeuten. Sie kann aber auch nur einen lyrisch dargestellten Sachverhalt (Natureindruck, Liebe o..) enthalten. Welche Wirkung hat der Text auf den Leser? Dazu evtl. bergreifende Aspekte auf andere Werke, Dichter, Epochen erwhnen.

1 of 1

PDF created with pdfFactory trial version www.pdffactory.com

15/11/2012 06:39