Sie sind auf Seite 1von 2

c

-a 0)

.lr{

o H o

fi

nennArN

u0

a
u0
{-f

.E

Ro-

sen

- rnon-

in Mainz

am

Rhein,

o
E

6l*

G*

o 0 o M
H H

VERSE

1.

Meim Va- ter 2. Und soll- te

seln

Wahl- spruch war " Spa


M

ein

ann

ei

nes

Ta gs

an der r reuo um mich frei'n,

r tl

unC

dann

c
ge- stern arf es
w

ar

vor

ge- stern al- lem

und heu- te kein Trau- er-

ist
klo

heut. sein.

Und

Wir

dann hat er um mei- ne brau- chen kein Reich- tum, wir

6
Mut- ter brau- chen
gekein

6
freit,
Geld
was
d

Gl.I

ar-

und

fei-

aus ern

dann

wir

wur- de, steht vor a nacht, 8e- hort

euch
uns

ihr
die

Leut

!
!

Welt

fr. Gr

0) H

fi
Q, nrnnAIN

-a O
. l-{

u0

.U -c

a
b,0
J
{-t

.E

Ro-

sen-

rnon-

in Mainz

arn

Rhein,

o
E

6I?

Gi*

o a o M
H lr-.1

CVERSE

1. Meim 2. Und

Va- ter soll- te

seln

Wahl- spruch war " Spa


M

ein

ann

ei

nes

Ta gs

an der Freud " um mich frei'n,

unC

dam

ge- stern arf es

ar

vor

geal-

stern

lem

und heu- te kein Trau- e r-

ist
klo

heut. sein.

Und

Wir

dann hat er um ITlel- ne brau- chen kein Reich- tum, wir

6
Mut- ter brau- chen
gekein

6
freit,
Geld
was
d

Glr

ar-

und

fei-

aus ern

dann

wir

wur- de, steht nacht, gea -

vor hrt

euch
uns

ihr
die

Leut

! I

Welt

fr. Gr