Sie sind auf Seite 1von 2

1  Neuerscheinung:  Bessere Schulerfolge für legasthene und lernschwache Schülerinnen durch Förderung der Sprachfertigkeiten 

Dr. Hemma Häfele


Gutenbergstraße 15
A-6845 Hohenems

An alle Lehrerinnen, Eltern und Therapeutinnen von lernproblematischen Kindern.

Darf ich Ihnen unser erstes Buch aus der geplanten 7-bändigen Reihe vorstellen:

Bessere Schulerfolge für legasthene 
und lernschwache Schülerinnen 
durch Förderung der Sprachfertigkeiten 
 
Band 1: Informationen zu Theorie und Diagnose 
für Therapeutinnen, Lehrerinnen und Eltern  
 
Dr. Hemma Häfele, Dipl. Psych. Hartmut Häfele 
 
ISBN: 3837090191, EAN: 9783837090192 
 
Website zur Buchreihe: www.lernpraxis.org 
 
Kartoniert ‐ 328 Seiten, BOD‐Verlag: Norderstedt 
 
Erhältlich in allen (Online‐) Buchhandlungen.

„Legasthenie“ heißt eigentlich wortwörtlich über- schreibung; das meistens eingeschränkte Lese-
setzt Leseschwäche. Landläufig wird darunter je- und Sprachverständnis wird kaum oder nur am
doch eine Lese-Rechtschreib-Störung verstanden. Rande erwähnt. Auch in den Schulen konzentriert
In der Regel erstreckt sich die Problematik der man sich in der Regel eher nur auf die Recht-
Legasthenie jedoch über weite Gebiete der Infor- schreibung und berücksichtigt generell wenig, dass
mationsaufnahme und -Verarbeitung. 50-70 % der beim Vorliegen einer Legasthenie meistens das
Lese-Rechtschreib-Störung gehen von einer früh- gesamte schulische Lernen eingeschränkt ist,
kindlichen Sprachentwicklungsstörung aus, sodass sodass die Leistungsrückstände der Betroffenen im
sich in der Schule die Auswirkungen dieser Sprach- Laufe der Schulzeit trotz normaler Intelligenz und
störung häufig als sehr folgenschwer für das durchschnittlicher sozialer Herkunft immer größer
gesamte Lernen erweisen. werden und die Aussichten auf eine zufriedenstel-
lende berufliche Entwicklung eingeschränkt sind.
Aber auch Legastheniker ohne diese Vorgeschichte
beherrschen häufig wegen ihrer sprachlichen Merk- Die Forschung im Bereich der Theorie und Diagnos-
schwäche ihre Muttersprache nicht ausreichend, tik zur Legasthenie nimmt und nahm in den letz-
um den schulischen und späteren beruflichen An- ten Jahre kontinuierlich zu, auch tauchen immer
forderungen - ihrer allgemeinen Begabung ent- mehr Behandlungskonzepte auf, deren Wirksamkeit
sprechend - gerecht zu werden. Leider weisen die nur selten überprüft ist. Für Eltern, Lehrerinnen
Legasthenie-Erlässe im gesamten deutschen und Therapeutinnen wird es immer schwieriger,
Sprachraum kaum darauf hin und legen den beim Zugriff auf wirklich hilfreiche Therapie-, Lehr-
Schwerpunkt auf die Begutachtung der Recht- und Lernmethoden die Spreu vom Weizen zu schei-
2  Neuerscheinung:  Bessere Schulerfolge für legasthene und lernschwache Schülerinnen durch Förderung der Sprachfertigkeiten 
 

den. Daher werden in unserer geplanten Buchse- Als Bezug zur Praxis werden jeweils in den einzel-
rie zu den Themen Theorie und Handlungsmöglich- nen Kapiteln zu Theorie, Diagnostik und auch
keiten bei Störungen des Sprach- und Schrift- Therapie Fälle aus unserer eigenen Arbeit vorge-
spracherwerbs und damit des schulischen Lernens stellt. Nicht zuletzt wird die Möglichkeit geboten,
wissenschaftlich begründete, allgemein verständli- das eigene Diagnose-Wissen anhand ausgewähl-
che und in unserer Praxis erprobte hilfreiche Kon- ter Fälle zu überprüfen, bzw. zu festigen.
zepte vorgestellt. Damit soll eine Brücke zwi-
schen Wissenschaft und Praxis geschlagen wer- Im Anhang finden sich ausführliche Fragebogen für
den, die für eine wirksame Förderung und Therapie Eltern und Lehrerinnen, deren Inhalte den Prakti-
notwendig ist. kerinnen wertvolle Hinweise zur Förderung liefern
können.
Der soeben erschienene Band 1 beschäftigt sich
mit der Beschreibung der theoretischen Hinter- Die in absehbarer Zeit erscheinenden Folgebände
gründe und Grundvoraussetzungen des Lernens werden dann ausführlich die Förderung und Thera-
und deren Einschränkung bei Erwerbsstörungen der pie der Lernstörungen - auch bezüglich der Berei-
Sprache und Schriftsprache. Auch die Vorhersage che Rechnen, Englisch und Sachkunde - zum The-
und Diagnostik von Lernstörungen werden hier ma haben. Die Titel und Inhalte dieser Publikatio-
ausführlich behandelt, da diese effiziente thera- nen sowie eine ausführliche Leseprobe aus dem
peutische Handlungsmöglichkeiten eröffnen, Band 1 finden Sie auf der Website zur Buchreihe:
welche die negativen Konsequenzen der Lernstö- www.lernpraxis.org.
rung sehr vermindern, ja manchmal vielleicht sogar
vermeiden können. Immer wieder erleben wir, dass
eine wissenschaftlich begründete Theorie und eine
gezielte Diagnostik eine effektive Lern-Therapie
ermöglicht. Die Theorie lehrt, in der Praxis das
genau zu betrachten, welches ohne dieses Wissen
gar nicht gesehen wird. Umgekehrt dirigieren die
praktischen Erfahrungen die Blickrichtung auf
bestimmte Theorien und Diagnostik-Formen.