Sie sind auf Seite 1von 18

Nr. 80, 02. KW, 09.01.

2009, Seite 1

Nr. 80 02. KW/09.01.2009 ISSN 1860-6369 kostenlos per E-Mail

Inhaltsverzeichnis

Editorial 1
Meiner Meinung nach…
Fonds-Check: BVT setzt 2
auf Schatten von Wal Mart
Hamburg Trust: Stopp 2
Ein frohes neues Jahr allen Lesern des Fondsbriefs! Mit den Knallern und Raketen
für Australien-Fonds der Silvesternacht ist der Startschuss gefallen. Nachdem spätestens im Oktober ver-
gangenen Jahres die Mehrzahl der Initiatoren und Vertriebe in unfreiwilligen, vorzeiti-
Dr. Ochl-Gruppe: Fonds- 3 gen Winterschlaf verfielen, soll 2009 alles besser werden. Alle Hoffnungen ruhen auf
Premiere geplatzt
den kommenden zwölf Monaten.
Fonds-Check: Steuerkeule 4
trifft LHI-Turbinen Lohnt es sich, eine Prognose für 2009 zu geben? Ich glaube, dass sich die Weltwirt-
Dilettantischer Vorstoß für 7 schaft im Laufe des Jahres erholt, dass auch die Fondsbranche wieder Land sieht.
Verlustzuweisungsmodelle Doch das wird nicht ohne schmerzhafte Einschnitte gelingen. MPC entlässt gerade
Steuern: Frohe Botschaften 10 55 Mitarbeiter und trifft Vorkehrungen, in diesem Jahr bereits ab 300 Millionen Euro
für die Fondsbranche vermitteltem Eigenkapital kostendeckend arbeiten zu können. Daher glaube ich auch,
Jamestown: Kölner kaufen 10 dass nicht jeder Fondsinitiator das Ende des Jahres erleben wird.
Green Street Properties
Eines jedoch scheint klar: Wenn auch nicht die gesamte Branche sofort durchstartet,
Zweitmarkt: Schiffskurse 12 so wird es immer den einen oder anderen geben, der mit neuen Geschäftsfeldern
um 30 Prozent gesunken
seine Chancen nutzen wird. Jamestown zum Beispiel verstärkt seine Aktivitäten im
Auf ein Wort: Erich Seeger 14 Bereich der Green Buildings.
geht optimistisch in 2009
Lloyd Fonds: 2008 endet 14 Steuerlich steht 2009 unter einem guten Stern. Das meint unser Fachmann Robert
mit roten Zahlen Kracht. Er listet auf, wo geschlossene Fonds in diesem Jahr punkten können. An an-
Schiffsfonds: Anbieter 15 deren Stellen drückt die Steuerschraube. Beispiel dafür ist der Turbinen-Fonds von
erwarten besseres Geschäft LHI. Noch rechnen die Steuergutachter dort hin und her, doch wahrscheinlich wird
die Rendite für Zeichner ab 2009 um 25 Prozent sinken.
Leistungsbilanz: HGA 16
Capital löst US-Probleme Das Steuerspar-Modell muss wieder her! Schreit schon wieder mancher. Fonds mit
Personalia 17 hohen Verlustzuweisungen und laufenden Ausschüttungen braucht die Welt. Oder
besser, brauchen die Fondsvertriebe. Damit sie endlich wieder Steuervorteile zuteilen
Recht einfach 18 können. Ein Vorschlag, den der Verband Geschlossene Fonds sofort in den Papier-
Impressum 18 korb versenkt hat. Glücklicherweise.

Wer nachlesen will, was in der Vergangenheit aktuell war, findet archivierte Ausga-
ben des Fondsbriefs, Fonds-Checks aus der Financial Times Deutschland, sonsti-
ge Artikel und Video-Beiträge nun auch auf der Seite www.markusgotzi.de.

Viel Spaß beim Lesen

Markus Gotzi
Chefredakteur
Der Fondsbrief
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 2

Fonds-Check
Schatten-Existenz in der Nähe von Wal Mart
BVT setzt bei US-Fonds auf Zugkraft des weltweit größten Einzelhändlers

Hamburg Trust Beteiligungen an US-Immobilien kommen bei Anbietern und Vertrieben geschlosse-
ner Fonds schlecht weg. Sie erwarten im ohnehin aktuell schwierigen Geschäft keine
Kommando zurück I
gesteigerte Nachfrage bei potenziellen Anlegern. Das war ein Ergebnis einer Feri-
Drei Monate nach Vertriebs- Umfrage unter Branchenteilnehmern Ende des vergangenen Jahres. Mit besonderen
start hat Hamburg Trust Konzepten können US-Fonds dennoch lohnen. Initiator BVT aus München setzt bei
den Vertrieb seines Austra- seinem Angebot auf die Zugkraft des Supermarkt-Riesen Wal Mart. Der Fonds
lien-Fonds „Shopping Editi- „Retail USA Portfolio Fund“ finanziert ein Portfolio aus mehr als 30 Einzelhandels-
on“ eingestellt. Grund sei, na Objekten im Schatten des Konsum-Giganten verteilt auf 14 Staaten der USA.
was wohl, die „extreme Zu-
rückhaltung der Anleger in- Objekte: Der Verkaufsprospekt spart nicht mit beeindruckenden Zahlen. Täglich kau-
folge der weltweiten Finanz- fen 15 Millionen Amerikaner bei Wal Mart ein. Seit 1988 wurde kein einziger der mehr
marktkrise“, so das Emissi- als 2.500 Märkte wieder geschlossen. Mit mehr als zwei Millionen Angestellten ist
onshaus. Für Hamburg Trust Wal Mart der größte Arbeitgeber der
kein ganz billiges Vergnü- Welt. Alles imposante Aussagen, aber
gen. Die Anleger kommen sie betreffen den Fonds nur am Rande.
unbeschadet aus der Sache Denn Investoren beteiligen sich ab
heraus, und die Vermittler 15.000 Dollar plus fünf Prozent Agio
dürfen ihre Provision behal- nicht an den Wal-Märkten, sondern an
ten. Das lässt den Schluss zu, Geschäften in deren Schatten. „Shadow
dass sich nicht allzu viele Anchored Center“ heißen diese Immobi-
Investoren für den Fonds lien daher auch im Fachjargon. Gemeint
entschieden haben. Die sind Geschäfte in unmittelbarer Nähe
Rückabwicklung zeichnete von Anchor-Mieter Wal Mart. Der Fonds
sich ab. Im Verkaufsprospekt spekuliert darauf, dass Besucher des
steht ein Passus, nachdem Supermarktes einige Meter weiter Sa-
Hamburg-Trust-Haupt- chen einkaufen, die sie dort nicht
gesellschafter und gleichzei- bekommen. Bei Wal Mart kaufen täglich 15 Millionen Amis ein.
tig Verkäufer des Dandenong
Plaza bei Melbourne, das Mieter: Typische Nutzer der Schatten-Geschäfte sind landesweite Ketten wie der
australische Unternehmen Billigheimer Dollar Tree, der Schuhladen Payless und der Computerspiel-Laden Ga-
GPT Group, die Notbremse me-Stop. Der BVT-Fonds finanziert ein Portfolio aus 34 Supercentern mit 310 Miet-
ziehen kann, sollte bis Mitte einheiten. Die Vermietungsquote liegt bei 94 Prozent, wobei manche Center komplett
Dezember 2008 nicht ein ausgebucht sind, andere dagegen zu einem Drittel leer stehen. Keine Angaben fin-
bestimmter Teil Eigenkapital den sich über die restlichen Laufzeiten der Mietverträge. Auf Nachfrage nennt BVT im
eingesammelt sein. Vorgese- Schnitt rund fünf Jahre. Der Fonds hat rund 13 Jahresmieten bei Einnahmen von
hen war, insgesamt rund 160 knapp 9,5 Millionen Dollar für die vergleichsweise jungen Objekte gezahlt. Drei Viertel
Millionen Dollar bei privaten der Immobilien sind erst drei Jahre alt. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass sie im
Anlegern zu akquirieren. Das Zuge der allgemeinen Krise inzwischen günstiger zu bekommen wären.
entspricht rund 100 Millio-
nen Euro. Kalkulation: Die Gesamtinvestition summiert sich auf knapp 136 Millionen Dollar.
Rund drei Viertel davon finanziert der Fonds über Fremdkapital. Das ist vergleichs-
weise viel. Die Zinsen sind für den Löwenanteil der Kredite mit 5,86 Prozent bis März
2016 festgeschrieben. Bei der Tilgung spart der Fonds. Sie beginnt erst 2011 mit
rund einem Prozent. Anleger sind inklusive Agio mit insgesamt 36 Millionen Dollar
dabei. Der US-Partner Schostak schießt 3,4 Millionen Dollar zu. Es wird im Prospekt
als „eines der größten und am breitesten gefächerten Unternehmen für US-
Immobilien im US-Staat Michigan“ vorgestellt. Schostak verwaltet die Fondsobjekte.

Prognose: Deutschen Zeichnern sollen nach Abzug aller Kosten jährliche Ausschüt-
tungen von sieben Prozent bleiben, die auf acht Prozent steigen. Inklusive des kalku-
lierten Verkaufserlöses rechnet BVT über die Laufzeit von zehn Jahren mit einem
Gesamtrückfluss vor Steuern in Höhe von 242 Prozent. Nach Steuern verdoppeln
Fonds gestoppt. Das Dandenong Anleger mit 208 Prozent ihren Einsatz ungefähr. Dabei geht der Initiator davon aus,
Plaza bei Melbourne.
dass er die Immobilien zum 12,5-fachen der späteren Jahresmiete verkaufen kann.
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 3

Die Einnahmen sollen über die Laufzeit um 25 Prozent steigen. Kann sein, muss aber
nicht. Aus den Einnahmen kassieren deutsche Anleger zunächst acht Prozent. Von
weiteren Gewinnen profitiert US-Partner Schostak überproportional.

Weiche Kosten: Für Gebühren, Provisionen und sonstige Kosten zahlen Anleger gut
14 Prozent ihres Einsatzes inklusive Agio bezogen auf das investierte Eigenkapital.
Das ist nicht zu viel.

Dr. Ochl Holding Anbieter: BVT ist ein erfahrener Anbieter geschlossener Fonds mit breiter Angebots-
palette. Nicht alles lief wie geplant, aber das darf auch niemand erwarten. Bislang hat
Kommando zurück II das Unternehmen alleine 77 US-Fonds platziert. Das gewichtete Ergebnis aller auf-
Ohne einen einzigen Anteil gelösten Fonds liegt bei umgerechnet jährlich 11,7 Prozent vor Steuern.
zu vertreiben, hat die Dr.
Ochl Holding ihren ersten Steuern: Anleger können in den USA einen Freibetrag von aktuell 3.500 Dollar nut-
Publikumsfonds „Wohn- zen. Wer keine anderen US-Fonds gezeichnet hat, kann bei diesem Angebot rund
immobilienfonds Deutsch- 50.000 Dollar investieren, ohne US-Steuern zu zahlen.
land I“ gestoppt. Grund ist
die Insolvenz von zwei Be- Meiner Meinung nach… In welche Richtung steuert Amerika? Neu-Präsident Oba-
teiligungen des Unterneh- ma hat inzwischen eine Billion Dollar in das Konjunkturpaket gepackt – nach deut-
mens: Dr. Ochl Sales Mana- scher Definition, also tausend Milliarden. Immobilien werden von Monat zu Monat
gement und Dr. Ochl Asset günstiger, die Autoindustrie ist am Boden, der Konsum bricht ein. Was kommt noch?
Management. Grund für die Kreditkartenkrise? Private-Equity-Krise? Wer weiß es. Eines jedoch ist klar: Die Zahl
Insolvenz seien unterschied- der Amerikaner steigt kontinuierlich, und essen müssen sie auch. Zwar bereichern
liche Auffassungen der Ge- sich die Zeichner des BVT-Fonds nicht direkt von Wal-Markt, doch als Anker-Mieter
sellschafter hinsichtlich der lockt die Supermarktkette zweifellos jeden Tag Millionen an. Dass davon auch die
strategischen und operativen Geschäfte im Schatten von Wal Markt profitieren, erscheint wahrscheinlich. Schade,
Ausrichtung. dass die Ertragsmöglichkeiten durch das Joint-Venture gedeckelt sind.

A S S E T K LASSE: Imm o b ilie n h a n d e l D e u tsc h la n d


1
1,5

fairvesta VI
Re herheit

2
ite
nd
Sic

2,5

1 33
1,33
3,5

Das erwartet Ihre Kunden: Das erwartet Sie als Vermittler:


‡ Beteiligungen ab 10.000 € ‡ Schnelle und hohe Abschlussprovisionen
‡ Rendite 12-18% p.a. nach Steuer ‡ Fortwährende Gewinnbeteiligungsprovisionen
‡ Laufzeiten ab 5 Jahren ‡ Flexible Anlageprodukte
‡ Entnahme 6,5% p.a. ‡ Positive Leistungsbilanzen
‡ Steuerzahlung durch Gesellschaft ‡ Transparenz und Nachvollziehbarkeit
‡ Hohe Sicherheit ‡ Leichter und einfacher mehr verkaufen durch
‡ Unabhängige Mittelverwendungskontrolle Unterstützung der fairvesta | academy
‡ D&O und E&O Versicherungsschutz ‡ Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
‡ Transparenz und Nachvollziehbarkeit Immobilien sind die bessere
‡ Beste Ratings für Sicherheit, Rendite Kapitalanlage, wenn Profis sich
‡ Hohe Zukunftsfähigkeit darum kümmern...
‡ Inflationsschutz durch Grundbuch gesicherte
ndi
Renditeimmobilien
‡ Durch
rc
rch
ch W
ch WK
KN u
WKN und ISIN Depotbank fähig

Fordern Sie noch heute Ihre Unterlagen an!


fairvesta Vermittlungsgesellschaft mbH,
bH Konrad-Adenauer-Str. 15 D-72072 Tübingen

Info: Tel. 07071-3665-200 info@fairvesta.de www.fairvesta.de


Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 4

Fonds-Check
Abgeltungssteuer schmälert Turbinen-Rendite
LHI-Triebwerkefonds: Kürzere Leasingverträge - höhere Einnahmen

Das neue Jahr ist da – und mit ihm die Abgeltungssteuer. Bei den Fondsinitiatoren
Lloyd Fonds beginnt das große Rechnen. Denn wegen der Finanzkrise haben die Anbieter im ver-
Hotelfonds in Sicht gangenen Jahr längst nicht so viele Anteile platziert wie zunächst geplant. LHI etwa
hat bei seinem „Flugzeugturbinenfonds Royal Aero“ nur rund die Hälfte der ge-
Lloyd Fonds hat für 17,6 planten 17,5 Millionen Dollar eingesammelt und daher noch einiges offen. Anleger
Millionen Euro ein Vier- finanzieren ein Portfolio aus gebrauchten Triebwerken. Wer sich erst jetzt daran be-
Sterne-Superior-Hotel am teiligt, muss sich auf Grund der Abgeltungssteuer im Vergleich zu den Zeichnern aus
Fleesensee in Mecklenburg- 2008 mit nur rund 75 Prozent der kalkulierten Erträge zufrieden geben.
Vorpommern gekauft. Ge-
führt wird das Haus von der Objekte: Warum in ein komplettes Flugzeug investieren, wenn doch die Turbine das
Hannoveraner TUI AG unter werthaltigste Teil des Fliegers ist? Diese Strategie hat bereits Anbieter GSI gewählt
der internationalen Resort- und einen vergleichsweise guten Fonds um die Triebwerke gestrickt. Die Turbinen
Marke Iberotel. Verkäuferin werden regelmäßig und aufwändig gewartet. Damit die Flieger während dieser Zeit
des Hotels mit 156 Zimmern nicht am Boden bleiben müssen, werden Austausch-Triebwerke unter die Flügel ge-
ist die GBI AG. Der Verkauf schraubt. LHI hat bereits sechs der Düsen zu Preisen zwischen 520.000 Dollar und
ist bereits die fünfte Transak- sechs Millionen Dollar gekauft. Aktuell hat das Portfolio einen Wert von rund 22 Millio-
tion zwischen den beteiligten nen Dollar. Die Turbinen sind zwischen zwei und fünf Jahre alt und sollen somit noch
Partnern. rund 30 Jahre lang im Einsatz bleiben.

In Kooperation mit

HCI

Flugzeugfonds Schiffsbeteiligungen Immobilienfonds Private Equity Dachfonds

HCI AIRCRAFT ONE


FLUGZEUGLEASING MIT AIR CANADA
Der internationale Luftfahrtverkehr wächst – und mit ihm der Bedarf an Flugzeugen. Der HCI Aircraft One bietet Ihnen jetzt die
Chance, in das attraktive Geschäft der Flugzeugfinanzierung einzusteigen: Gemeinsam mit dem Co-Initiator Babcock & Brown
Initiator GmbH sowie dem eingebundenen Flugzeugmanager Babcock & Brown Aircraft Management, eine der führenden Flugzeug-
Leasinggesellschaften, kaufen wir zwei Boeing 777-200LR. Die Flugzeuge sind bereits langfristig geleast – von Air Canada, der
größten Fluggesellschaft Kanadas. Doch das Beste kommt am Schluss: Über die Gesamtlaufzeit (geplant: bis 2025) erwarten wir
Ausschüttungen in Höhe von 227 % – und damit einen echten Steigflug für Ihre Anlage.

Mehr Informationen? Telefon +49 40 88 88 1-0 oder www.hci-capital.de


Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 5

Einnahmen: Die Leasingverträge mit den Airlines laufen nur kurze Zeit. Kuwait Air-
ways, Cathay Pacific, Batavia Air und Lufthansa mieten die Turbinen 3 bis 12 Mo-
nate. Im Prospekt hatte LHI noch mit Laufzeiten bis zu 36 Monaten gerechnet. Anle-
ger müssen sich bei diesem Konzept also darauf verlassen, dass kurzfristig andere
Leasingnehmer parat
stehen. Entscheidend ist
darum auch, wie gefragt
und verbreitet die Trieb-
Hahn Gruppe werke sind. Das LHI-
Portfolio ist geeignet un-
Fonds 145 platziert ter anderem für eine gan-
Innerhalb von sieben Wo- ze Reihe von Boeing-
chen hat Initiator Hahn und Airbus-Maschinen.
Gruppe aus Bergisch Glad- Verantwortlich für die
bach seinen Pluswertfonds Akquise der Leasingneh-
145 platziert. Das Eigenkapi- mer ist die Royal Aero
tal summierte sich auf 9,3 Group, einer der nach
Millionen Euro, die Gesamt- Prospekt-Angaben welt-
investition war 24 Millionen weit führenden Ersatzteil-
Euro schwer. Zeichner finan- Lieferanten für Turbinen. Regelmäßig gewartet funktionieren Turbinen im Schnitt 30 Jahre lang.
zieren ein SB-Warenhaus
und einen toom-Baumarkt in Kalkulation: LHI plant eine Gesamtinvestition von 35 Millionen Dollar, wobei eine
Landstuhl. Die lang laufen- Erhöhung auf 100 Millionen Dollar möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich ist. Fonds-
den Mietverträge sollen den zeichner beteiligen sich ab 15.000 Dollar daran und sollen insgesamt die Hälfte des
Anlegern Ausschüttungen Kapitals stellen. Agio fällt nicht an. Weil sich Banken bei der Kreditvergabe zurückhal-
von anfänglich 6,25 Prozent ten, stellt Initiator LHI die Fremdfinanzierung zur Verfügung und kalkuliert dabei Zin-
ermöglichen. sen von sieben Prozent. Springt eine Bank ein, dürften die Konditionen günstiger

Klumpe
Dünne
Luft? KLUMPE, SCHROEDER
+ PARTNER GBR
RECHTSANWÄLTE

Luxemburger Straße 282e


50937 Köln
Tel. 0221.94 20 94-0
Fax 0221.94 20 94-25

Einsame Gipfel sind reizvoll – wenn die Puste reicht. Gute Beratung sorgt für längeren Atem.

Ihre Spezialkanzlei für den gesamten Immobilien- und Kapitalanlagesektor.


Know-how aus mehr als 20 Jahren Tätigkeit.

Prospektgestaltung · Prospektprüfung · Fondsdesign · Fondsadministration · Vertriebsrecht


Sanierung · Anlegerschutz · Haftungsrecht

Kostenloser Newsletter unter: www.rechtsanwaelte-klumpe.de


Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 6

werden. Anlegern sollen nach Abzug aller Ausga-


ben jährliche Ausschüttungen von 7,5 Prozent
bleiben. Insgesamt geht LHI bei einer Laufzeit
von fünf Jahren von einem Gesamtertrag in Höhe
von 36 Prozent vor Steuern aus – für Zeichner ab
2009 reduziert er sich auf rund 27 Prozent. Ent-
scheidend dabei ist, dass der Fondsinitiator die
Turbinen zum Einstandspreis wieder verkaufen
HSBC kann. Voraussetzung ist, dass die Triebwerke
regelmäßig gewartet werden. Zahlen muss die
als „Maintenance-Reserve“ bezeichneten Kosten
der Leasingnehmer.

Steuern: Thema Abgeltungssteuer. Noch rau-


chen bei den Steuergutachtern die Köpfe. LHI
geht davon aus, dass Zeichner ab 2009 einen
Teil des Verkaufserlöses mit dem Finanzamt tei-
len müssen. Die laufenden Ausschüttungen soll-
ten davon unberührt bleiben, denn LHI zahlt die-
se Einnahmen aus dem Eigenkapital zurück. Ins-
gesamt würde Zeichnern somit ein Ergebnis von
rund 27 Prozent nach Steuern bleiben.

Weiche Kosten: Bezogen auf die Gesamtinvesti-


tion fallen knapp 19 Prozent an Gebühren und
Provisionen an. Das sind rund 9,5 Prozent des
Eigenkapitals – das ist etwas viel vor dem Hinter-
grund der kurzen Laufzeit und der reduzierten
Nachsteuerrendite. An laufenden Kosten müssen
jährlich 1,55 Prozent gezahlt werden. Dazu zäh-
len auch die Gebühren des Partners Royal Aero
Group. Er verdient zusätzlich, sollte es besser
laufen als geplant.

Anbieter: LHI zählt zu den etablierten, seriösen


Initiatoren geschlossener Fonds. Seit 35 Jahren
hat das Unternehmen bei rund 19.000 Anlegern
2,7 Milliarden Euro eingesammelt und ein Ge-
samtinvestitionsvolumen von 6,4 Milliarden Euro
gestemmt. Der Initiator weist 100 Prozent Ban-
Investieren, kenhintergrund nach: 51 Prozent gehören der
LBBW, 49 Prozent der Nord LB. LHI-Chef Oliver
wo Aussichten begeistern. Porr ist seit wenigen Wochen Vorstandsvorsit-
zender des Verbandes Geschlossene Fonds.
Große Investitionserfolge setzen voraus, dass man Metier
und Märkte beherrscht. Wir geben den Investoren unserer Meiner Meinung nach… Die Abgeltungssteuer
Immobilienfonds ausgezeichnete Expertise von global bis versalzt auch Anlegern geschlossener Fonds die
Kalkulation. Ein Beispiel dafür ist der „LHI Flug-
lokal. Mit den Netzwerkkompetenzen und Marktzugängen
zeugturbinenfonds Royal Aero“. Die Nachsteuer-
einer der größten Bankgruppen der Welt. Stärke in allen
rendite dürfte sich hier um rund ein Viertel redu-
Disziplinen – ein kapitaler Grund für Ihr Vertrauen in zieren. Das Konzept scheint realistisch, verlangt
HSBC Trinkaus Real Estate. von Anlegern aber einen Vertrauensvorschuss.
Die tatsächlichen Leasingverträge der jüngsten
Abschlüsse sind durch die Bank erheblich kürzer
als im Verkaufsprospekt kalkuliert. Allerdings zah-
www.hsbctrinkaus-realestate.de · info@hsbctrinkaus-realestate.de len die Nutzer auch mehr als prognostiziert. LHI-
Begründung: Die Airlines würden lieber moderne,
Kerosin sparende Turbinen einsetzen als die ei-
genen, alten Spritfresser. Ein Kurzläufer mit un-
ternehmerischen Risiken für Anleger, die entspre-
chende Wagnisse eingehen können.
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 7

Verlustzuweisungen sollen Branche ankurbeln


Steuerspar-Vorschlag findet keine Unterstützung - zu Recht

Wie ist die Krise der Anbieter und Vertriebe geschlossener Fonds zu lösen? In den
letzten Monaten des Jahres 2008 lagen die Anteile wie sauerbier. Ein besonderer
Vorschlag kommt nun von einem Steuerberater aus München. Er hat sich unter ande-
Hamburg Trust rem an DCM-Chef Claus Hermuth gewandt, der dafür sorgen soll, „dass der VGF
schnell aufwacht und massive, politische Arbeit leistet.“ Und: „Auch unsere super-
Wohnen in Bergedorf schlauen Analysten und die Fachpresse sollten mal aktiv werden.“
Im ersten Quartal 2009 star-
Gemeint ist die Abschaffung des Paragrafen 15b, des „unglückseligen Neidpara-
tet Hamburg Trust den Ver-
grafen“, wie sich der Steuerexperte ausdrückt. Die Zukunft geschlossener Fonds liegt
trieb eines Fonds mit neuen
seiner Ansicht nach offenbar in längst abgeschafften Verlustzuweisungsmodellen.
Wohnungen in Hamburg-
„Ihnen ist wie mir klar, dass ein deutscher Solarfonds mit sechs Prozent Ausschüt-
Bergedorf. Dort entstehen in
tung und 50 bis 100 Prozent Verlustzuweisung ein Vertriebshit wäre“, schreibt er an
fünf Häusern 155 Mietwoh-
Hermuth, wohl nicht wissend, dass der schon seit Jahren in keiner verantwortlichen
nungen mit einer Gesamt-
Position des Verbands Geschlossene Fonds (VGF) mehr tätig ist.
mietfläche von 13.000 Quad-
ratmetern und einer Tiefgara-
Und so wie der Münchner Steuerberater offensichtlich nicht mitbekommen hat, wer
ge mit 138 Stellplätzen. Die
beim VGF das Sagen hat, so hat er wohl auch vergessen, wie viele, ungezählte Anle-
Anlage soll 2010 fertig ge-
ger aus Steuerspar-Geilheit ihr Kapital in wirtschaftlich unsinnige Investitionen ge-
stellt sein. Entwickelt wird
steckt haben: In mit Sonder-Afa-Ost steuerlich geförderte, letztlich aber unnötige,
sie von der Bouwfonds
nicht vermietbare Büroimmobilien in den neuen Bundesländern zum Beispiel. Oder,
GmbH. Hamburg Trust hat
noch besser, in Medienproduktionen, bei denen die Fondszeichner mit ihrem Kapital
24,5 Millionen Euro in das
und Steuergeldern Filme finanzierten, die niemand sehen wollte. Glücklich ist kaum
Projekt investiert.
jemand damit geworden – trotz anfänglichem Steuern sparen.

IMMoBIlIeNFoNDs I sIGNA 05/HGA luxeMBurG

SIGNA

Ke in e
gs st eu er !
Ab ge lt un

MIt AlteN WerteN erFolGreIcH IN DIe ZukuNFt


Zu den Gewinnern der turbulenten Kapitalmarktentwick- Luxemburg als einen der stabilsten Märkte Europas. Der
lung gehören Sachwerte wie Immobilien. Vor allem Luxem- Fonds Signa 05/HGA Luxemburg investiert in eine hochwer-
burg hat sich als relativ krisenresistent erwiesen und weist tige Büroimmobilie in sehr attraktiver Lage. Die erstklassige
mit 2,2 Prozent die niedrigste Leerstandsquote aller EU-Län- Bonität der beiden Mieter und die 100-prozentige Mietpreis-
der auf. Auch die neueste Büro-Renditeuhr von JLL bewertet indexierung eröffnen ebenfalls erfreuliche Perspektiven.

*Maßgeblich für das öffentliche Angebot der Beteiligung ist ausschließlich der veröffentlichte Verkaufsprospekt in der Fassung des jeweils letzten veröffentlichten Nachtrags. Der Prospekt steht im Internet zum Download bereit: www.hga-capital.de
Highlights des
TSO-DNL FUND III L.P. USA
Größtmögliches Sicherheitspotenzial durch: Geregelte Auszahlungen, die vierteljährlich erfolgen:

20 Jahre erfolgreich praktizierte InvestmentstrategieGeplante Gewinnbeteiligung:


Einkauf weit unter Neuerstellungspreis ca. 6 bis 14 Prozent aus Verkaufsgewinn
Vermietung weit unter vergleichbaren Mietwerten Vorrangige Ausschüttung für deutsche Investoren:
Der General Partner TSO verbürgt die Hypotheken 8 Prozent p.a.
immer alleine Daraus ergibt sich ein durchschnittlicher Ertrag von
14 bis 22 Prozent p.a.
Geregelte, vierteljährliche Auszahlung
Kurze Laufzeit mit laufend geplanten Ausschüttung in der Regel steuerfrei
Kapitalrückflüssen zusätzlich zu den Ausschüttungen: Vorrangige Ausschüttung allein aus Mieteinnahmen
Investition ausschließlich in bereits Ertrag bringende
Geplante Laufzeit 3 bis 5 Jahre Gewerbeimmobilien
Investition in verschiedene Immobilien und Objekt- Der Einkaufspreis der Immobilien muss weit unter
gesellschaften die der Fond besitzen wird Neuerstellungspreis liegen
Verkauf einzelner Immobilien mit größtmöglichem Alle Immobilien in Class A Location
Gewinn innerhalb der Laufzeit
Dies soll für einen laufenden Kapitalrückfluß sorgen Detailinformationen erhalten Sie bei der Exklusiv-
vertriebsbeauftragten - der TSO Europe Funds Inc. -
für Europa:

DNL Investmentagentur für US-Immobilien e.K.


Am Seestern 8, 40547 Düsseldorf
Telefon 02 11/52 28 71-10
Telefax 02 11/52 28 71-20
info@dnl-invest.de
www.dnl-invest.com

Chattanooga, Standort der 4. Fondsimmobilie


Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 9

Putzig ist auch die Vorstellung, im Wahljahr 2009 würden sich Politiker vor diesen
Karren spannen lassen. Die Rezession ist noch lange nicht vorbei, hunderttau-
sende Arbeiter und Angestellte werden in diesem Jahr ihren Job verlieren. Aber
Besserverdiener sollen mit Verlustzuweisungsmodellen Steuern sparen. Damit Ver-
mittler, die offenbar keine Kapitalanlagen verkaufen, sondern nur Steuervorteile zutei-
len können, ihren Lebensstandard halten dürfen. Den Politiker möchte ich sehen, der
sich dafür hergibt.

IMMAC Und was sagt der VGF dazu? Über Umwege hat ihn der Vorschlag dann doch er-
reicht. Begeisterung sieht anders aus. „Wir haben uns mit dem Gedanken gar nicht
Zwei Pflegeheime näher beschäftigt“, berichtet VGF-Geschäftsführer Eric Romba. „Die Entwicklung der
Seniorenheim-Spezialist IM- vergangenen Jahre hat gezeigt, dass es heilsam war, den 15b abzuschaffen. Wir se-
MAC bringt einen Fonds mit hen keine Notwendigkeit, das wieder rückgängig zu machen.“
zwei Pflegeheimen in Sins-
heim und Bad Überkingen.
Die Ausschüttungen begin-
nen bei einer Laufzeit von 15 30 Milliarden Euro in den Wind
Jahren mit 6,3 Prozent jähr-
lich, die Mindestbeteiligung Deutsche Anleger verlieren jedes Jahr im Schnitt 20 bis 30 Milliarden Euro durch
beträgt 20.000 Euro plus schlechte Finanzberatung. Das ist das Ergebnis einer Studie der Beratungsfirma E-
Agio. Seinen ersten Fonds vers & Jung im Auftrag von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU). Als Reaktion
mit einem Pflegeheim in fordert Aigner strengere Auflagen für die Berater. Nicht die Provision sollte im Vorder-
Österreich hat IMMAC nach grund stehen, sondern die korrekte Beratung. Eigentlich selbstverständlich. Sie for-
nur drei Wochen geschlos- dert außerdem, die Haftung der Finanzberater von derzeit drei Jahren auf zehn Jahre
sen. Mit 30 Prozent war der zu verlängern. In Deutschland gebe es mit sechs Beratern auf 1.000 Einwohner viel
Eigenkapital-Anteil deutlich mehr Finanzvermittler als in anderen EU-Staaten. In England sind es 2,7, in Holland
überzeichnet. lediglich zwei.

BETEILIGUNGSANGEBOT Doric TransPortFolio - das „7 in 1”-Konzept.


DORIC

Die Innovation unter den Mobilienfonds, transparent und greifbar. Streuen Sie Ihr Vermögen!

Ausgesuchte Märkte. Starke Partner.


www.doricassetfinance.com
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 10

Von Robert Kracht, Steuer-Fachjournalist


Frohe Neujahrsbotschaften vom Fiskus
2009 beschert manchen geschlossenen Fonds nette Steuerregeln

Das neue Jahr fängt doch prima an. Die Fahrt zur Arbeit zählt wieder ab dem ersten
Kilometer, beim neuen Pkw gibt es eine Kfz-Steuerbefreiung von bis zu zwei Jahren,
Jamestown das Kindergeld steigt, der Kinderfreibetrag auch, haushaltsnahe Dienstleistungen
lassen sich stärker von der Steuer absetzen, Betriebe und das Wohnheim können
Green Street gekauft unabhängig vom Wert steuerfrei vererbt werden, und die Vorsorgebeiträge in eine
Jamestown hat das amerika- Rürup-Police sind höher absetzbar. Gute Nachrichten für die Steuer zahlende Allge-
nische Projektentwicklungs– meinheit. Und auch für die Beteiligungsbranche ist etwas dabei.
und Beratungsunternehmen
Green Street Properties aus 2008 wurde sie abgeschafft, nun ist die degressive Abschreibung wieder da. Damit
Atlanta gekauft. Damit er- können Solar-, Windpark- und Biogasanlagen als bewegliche Wirtschaftsgüter
wirbt das Kölner Emissions- jetzt sofort mit 25 Prozent der Herstellungskosten als Betriebsausgabe abge-
haus Know How für nachhal- setzt und müssen nicht mehr langfristig über die Nutzungsdauer abgeschrieben wer-
tiges Bauen in den USA. den. Das bringt höhere Verluste und kleinere Gewinne in der Anfangsphase. Die ent-
Schwerpunkt von Green sprechend gegenteilige Belastung erfolgt dann beim späteren Verkauf über noch vor-
Street sind umweltverträgli- handene geringere Buchwerte. Über die gesamte Laufzeit von 8 bis 15 Jahren erge-
che Projektentwicklungen ben sich somit keine Veränderungen, zumal die Verluste in der Investitionsphase ü-
und Stadtquartiere nach dem ber § 15b EStG ohnehin nicht sofort verrechenbar sind.
LEED-Standard (Leadership
in Energy and Environmental Pünktlich mit Einführung der Abgeltungssteuer verlängert sich die Spekulationsfrist
Design). Zum Kaufpreis kein für verleaste Flugzeuge, Container und Loks von zwölf Monaten auf zehn Jahre. Die-
Wort. se Verschärfung betrifft in erster Linie die Vermietung beweglicher Gebrauchsgüter

KGAL

JBP:C8JJ,)Æ?@DDC@J:?<@EM<JK@K@FE
D@KÙ8LJ><Q<@:?E<K<IÈG<IJG<BK@M<
8kkiXbk`mle[Xlj^\q\`Z_e\k1;Xj`jklej\i=cl^q\l^]fe[jJbp:cXjj,)%;`\HlXc`k€k
[\j=fe[jnli[\Xbkl\ccd`k[\d=`eXeZ`Xc$8[m`jfij$8nXi[Y\jk€k`^k#\`e\i8lj$
q\`Z_ele^[\iQ\`kjZ_i`]k:Xj_%;\i=fe[j`jkcXe^]i`jk`^le[bcXibfeq`g`\ikle[
Y`\k\k\`e\jfc`[\@em\jk`k`fe`eJXZ_n\ik\Ùqld8e]Xjj\eÈ%;`\=fe[jfYa\bk\j`e[
]•e]q\`k^\d€\#Y\jfe[\ij\]Ôq`\ek\I\^`feXcÕl^q\l^\%Fg\iXk\C\Xj`e^e\_d\i
[\i=cl^q\l^\`jk=cp9\C`d`k\[#\`eLek\ie\_d\e#[Xjd`kj\`e\eQX_c\e]•i[Xj
?XcYaX_iY`j*'%'0%)''/\`e\e>\n`eeqlnXZ_jmfe)'^\^\e•Y\i[\dMfiaX_i
m\i]]\ekc`Z_k_Xk1N`ibc`Z_\`e\_`ddc`jZ_\le[ÙXlj^\q\`Z_e\k\È@em\jk`k`fe%
Il]\eJ`\lejXeK\c%'/0-+(+*$+).%

nnn%b^Xc%[\
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 11

im Rahmen einer Vermögensverwaltung. Dabei muss die Fondsgesellschaft, bei Ver-


käufen innerhalb von zehn Jahren die bis dahin geltend gemachten Abschreibungen
wieder rückgängig machen. Was bei Flugzeugen und Lokomotiven noch machbar ist,
gelingt bei Containern eher selten. Die fallen oft schon nach rund sechs Jahren aus
der verstärkten Nachfrage von Schiffs- oder anderen Transportunternehmen heraus
und müssen dann eher nach kaufwilligen Abnehmern Ausschau halten.

Damit sinkt die Nettorendite deutlich, da die Fondsinitiatoren vor allem mit den
Real I.S. Schlussgewinnen aus dem Verkauf kalkulieren. Den Spekulationsgewinn muss der
Beteiligte mit seiner individuellen Progression versteuern. Fällt das Plus üppig aus,
Polizei als Mieter steigt auch der Steuersatz für das übrige Einkommen des Anlegers. Diese neue Be-
Bayern-LB-Tochter Real steuerung gilt noch nicht, wenn der Fonds seinen Bestand vor 2009 angeschafft hat
I.S. hat Gefallen gefunden und der Anleger bis Silvester 2008 beigetreten war. Dann bleibt es bei der einjährigen
am australischen Immobi- Spekulationsfrist. Sofern es sich um einen gewerblichen Leasingfonds handelt, muss
lienmarkt. In Kürze kommt der Gewinn unabhängig von Haltefristen schon vor 2009 versteuert werden.
Fonds Nummer fünf. Zeich-
ner beteiligen sich ab 20.000 An Heilig Abend wurde das Jahressteuergesetz 2009 verkündet und brachte vielen
australische Dollar am Denk- Fondssparern ein Weihnachtsgeschenk. Denn hierüber entfällt der Progressionsvor-
mal geschützten „Edmund behalt für ausländische Fondseinkünfte. Weiterhin gilt, dass im Ausland erzielte Erträ-
Barton Building“ in der ge mit geschlossenen Fonds gemäß dem jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen
Hauptstadt Canberra. Mieter (DBA) im Inland steuerfrei bleiben. Ausnahmen gibt es für Mietimmobilien in Spanien,
ist 15 Jahre lang die australi- Finnland, ab 2009 Dubai und der Schweiz. Diese Erträge sind auch in Deutschland
sche Bundespolizei. Der steuerpflichtig, und die jenseits der Grenze bezahlte Steuer wird im heimischen Steu-
Preis lag bei 13,6 Jahresmie- erbescheid angerechnet. Ab 2008 gibt es keinen Progressionsvorbehalt mehr, die
ten. Zeichner bekommen Erträge aus den EU-Ländern fallen beim heimischen Fiskus völlig unter den Tisch.
Ausschüttungen zwischen Damit kann es etwa bei britischen Fonds aufgrund hoher Freibeträge endlich zu
sieben und zehn Prozent. weißen Bruttoeinkünften kommen.

IMMoBIlIeNFoNDs I HGA/BAVARIA oFFICe HAMBURG

HGA

sPItzeNleIstUNG AUF HöCHsteM NIVeAU


Das Bavaria Office passt punktgenau zur Nachfragesituation benotet die Investition und das Objekt mit der Note A = sehr
in der boomenden Hansestadt Hamburg. Die rund 12.000 gut. Die prognostizierte Auszahlung ist solide: 5,25 Prozent
Quadratmeter großen, modernen und flexiblen Mietflächen p. a. steigend auf 6,0 Prozent p. a. im Jahr 2022.
liegen im Herzen von St. Pauli. Vis-à-vis zum Hamburger Hafen Weitere Informationen über das Investment
und nur wenige Autominuten von der City entfernt. Feri Rating finden Sie unter: www.hga-capital.de*

*Maßgeblich für das öffentliche Angebot der Beteiligung ist ausschließlich der veröffentlichte Verkaufsprospekt in der Fassung des jeweils letzten veröffentlichten Nachtrags. Der Prospekt steht im Internet zum Download bereit: www.hga-capital.de
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 12

Damit erhöhen die jenseits der Grenze erzielten Einkünfte nicht mehr den Steuersatz
für das sonstige Anlegereinkommen. Der Progressionsvorbehalt wird im Gewinn- und
Verlustfall gleich komplett gestrichen. Leider gilt diese Verbesserung nur für EU-
Länder und die aus Anlegersicht unwichtigen Staaten Island und Norwegen. Drittlän-
der wie die USA, Kanada und die Regionen Australien und Asien bleiben außen vor.
Ansonsten löst die Beteiligung an einem geschlossenen Auslandsfonds keine deut-
sche Steuer und oftmals überhaupt keine Abgaben mehr aus. Damit kommen Fonds-
anleger ab dem laufenden Jahr in den Genuss der totalen Steuerfreiheit. Auch die
Zweitmarkt alljährliche Steuererklärung entfällt. Das spart Gebühren.
Schiffskurse sinken An Neujahr kam es zum historischen Gezeitenwechsel für die Geldanlage, die Netto-
Die Kurse für gebrauchte rendite bei geschlossenen Fonds muss hingegen nur in wenigen Fällen neu durchge-
Schiffsfonds sind rapide ge- rechnet werden. Die Rede ist von der Abgeltungssteuer. Die Emittenten beklagen
sunken. Das meldet Schiffs- weder gestrichene Werbungskosten noch gekappte Steuerprivilegien. Sie arbeiten
initiator MCE Schiffskapital unverändert mit vielen kleinen Stellschrauben, der die Systemumstellung 2009 fast
AG. So lagen die Preise En- nichts anhaben kann. Jenseits der Grenze tätige Gesellschaften interessieren die
de 2008 im Schnitt um 30 bis neuen Regeln überhaupt nicht, die profitieren von der durch die Doppelbesteuerungs-
40 Prozent unter dem Vor- abkommen garantierte Steuerfreiheit. Heimische Fonds mit Schwerpunkt Energie,
jahresschnitt von 130 Prozent Immobilien, Policen, Flugzeuge oder Container tangiert die Abgeltungssteuer eben-
des Nominalkapitals. Gute falls nicht, sie erzielen keine Kapitalerträge.
Zeiten für Anbieter von
Zweitmarktfonds, die ihr Schiffe gehen ohnehin einen Sonderweg und produzieren nur Steuerlasten, die aus
Portfolio erst noch auffüllen der Portokasse bezahlbar sind. Daher müssen die Anbieter ihre Prospekte in punkto
müssen. Um jeden Preis soll- Rendite kaum und schon gar nicht nach unten anpassen, nur weil der Fiskus Sparern
ten Anleger ihre Altfonds neue Regeln vor die Nase setzt. Einen Verlierer gibt es dennoch. Privat Equity Fonds
jedoch nicht verkaufen. Zu können die realisierten Erlöse aus Investitionen ab 2009 nicht mehr steuerfrei an ihre
Panik besteht kein Anlass. Anleger weiterleiten.

- Schiffsfonds
GHF

GLOBAL BULKER IV

MS „GLOBAL HEKATE“ + MS „GLOBAL HELENA“ - gute Marktau


ssichten aufgru
hoher Nachfra nd
= GHF GLOBAL BULKER IV ge
- Einsatz in eine
m Erlöspool
Investition in zwei Bulkcarrier - geringe Steu
erbelastung du
Tonnagebesteue rch
rung
- erste Auszahl
GESELLSCHAFT FÜR HANDEL UND FINANZ MBH ung bereits in
POSTFACH 1465 | 26764 LEER | DEUTSCHLAND 2009
- Pooleinnahm
BLINKE 6 | 26789 LEER | DEUTSCHLAND en der Schwes
von Beginn an terschiffe
TEL +49 (0) 491 92921-0 | FAX +49 (0) 491 92921-99 über Prospektan
ghf@ghf.de | www.ghf.de nahme
IVG Immobilien AG
ISIN DE0006205701

Fokussiert
Büroimmobilien in europäischen Metropolen

Kraftvoll
20 Mrd. % verwaltetes Immobilienvermögen

Strukturiert
Investment, Fonds, Development, Kavernen

www.ivg.de
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 14

Im Gespräch
„Ich sehe 2009 gar nicht so skeptisch“
Erich Seeger leitet Vertrieb der Commerz Real AG

Generationswechsel bei der Commerz Real AG. Günter


Lloyd Fonds Ress ist seit einem halben Jahr nicht mehr in der Geschäfts-
Minus-Ergebnis führung, Siegfried Ley schied zum Jahresende 2008 aus.
Nachdem die beiden Commerzbank-Töchter Commerz
Lloyd Fonds erwartet für Leasing und Immobilien AG und Commerz Grundbesitz
2008 ein negatives Ergebnis Gruppe im September 2007 zur Commerz Real AG ver-
im unteren einstelligen Milli- schmolzen sind, hat sich auch intern einiges verändert. E-
onenbereich. Grund sind rich Seeger ist unter anderem verantwortlich für den Ver-
unter anderem die niedrigen trieb der offenen und geschlossenen Fonds.
Platzierungszahlen im vierten
Quartal 2008. Dennoch hat Der Fondsbrief: Vor einigen Wochen hat eine ganze Reihe von offenen Fonds dicht
sich der Aktienkurs seit Mitte gemacht. Wie sieht es bei ihrem Fonds Hausinvest Europa aus?
Dezember verdoppelt. Ähn-
lich steil war der Anstieg der Erich Seeger: Eine Schließung ist uns und unseren Kunden erspart geblieben. Na-
Aktienkurse bei den anderen türlich haben Anleger auch aus unseren Fonds Kapital abgezogen. Die Liquiditäts-
an der Börse notierten Emis- quote hat sich in beiden Produkten auf auskömmliche 15 Prozent reduziert. Es waren
sionshäusern. Der MPC- bei HausInvest Europa aber mal 38 Prozent.
Kurs hat sich ebenfalls ver-
doppelt, HCI-Aktien kosten FB: Wie erklären sie sich, dass die Mittelabflüsse bei Ihnen im Vergleich zu den Mit-
rund 50 Prozent mehr. bewerbern begrenzt blieben?

investieren wie die profis


cfb-fonds 164 - asia opportunity I

CFB

 Gemacht für die Profis: Fonds mit Eigenkapital von USD 3 Mrd. für internationale institutionelle Anleger
 Gemacht von Profis: La Salle Investment Management mit der Erfahrung von 30 Jahren Präsenz in Asien
 Erfolgreich am Markt: bereits 1,5 Mrd. in Immobilien investiert
 Exklusiver Vertrieb: Für Privatanleger nur bei der CFB im Asia Opportunity 1
 Exzellente Bewertung: Feri Rating & Research gibt dem Fonds ein „sehr gut“

I IMMOBILIENFONDS I UNTERNEHMERISCHE
cfb-fonds BETEILIGUNGEN I LEASINGFONDS I

WWW.COMMERZREAL.COM I CFB-FONDS I Telefon: 0211 7708-2200


Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 15

Seeger: Zum Liquiditäts-Rückgang kam es vor allem, weil institutionelle Investoren


ihre Anteile zurück gaben. Mit unseren Großanlegern haben wir Rückgabevereinba-
rungen getroffen, die solche kurzfristigen Verkäufe verhindern. Andere Anbieter ha-
ben darauf verzichtet und waren gezwungen, nach den Mittelabflüssen ihre Fonds zu
schließen.

FB: Werden sie zuschlagen, wenn die Konkurrenz Immobilien verkaufen muss, um
wieder flüssig zu werden?
Schiffsfonds
Seeger: Ich glaube nicht, dass die betroffenen Fonds Objekte überstürzt verkaufen.
Optimismus Als Konsequenz daraus wird der eine oder andere Fonds nach meiner Meinung län-
Die Anbieter von Schiffs- ger geschlossen bleiben als zunächst gedacht.
fonds erwarten in diesem
Jahr ein steigendes Engage- FB: Sie selbst haben kürzlich für ihre Fonds Immobilien in London mit Renditen von
ment der Kapitalanleger. Zu sechs Prozent gekauft. Zu früh?
diesem Ergebnis kommt der
Großvertrieb Krüger- Seeger: Verkäufe zu Renditen von 6,5 Prozent bis sieben Prozent werden zwar kol-
Gruppe nach einer Umfrage portiert, aber bislang haben wir keine Transaktionen zu solchen Bedingungen gese-
unter 49 Emissionshäusern. hen. Wir verfolgen die Entwicklungen auf dem Londoner Markt sehr genau, weil wir
Sie begründen ihren Optimis- dort auch für unsere geschlossenen Fonds auf der Suche nach Immobilien sind. Die
mus unter anderem mit den britische Hauptstadt bietet genau das, was Anleger wünschen: Langfristige Mietver-
gesunkenen Betriebskosten, träge, Ausschüttungen von mindestens sechs Prozent, ein effizientes Doppelbesteue-
einer deutlich zunehmenden rungsabkommen, und das Pfund auf historischem Tief stellt eine realistische Wäh-
Verschrottung und der Stor- rungschance dar.
nierung von Neubauaufträ-
gen. Nur 20 Prozent der Be- FB: Kauft Ihnen das der Kunde ab?
fragten zeigte sich skeptisch.
Die Umfrage ergab außer- Seeger: Ich bin da mehr als zuversichtlich. Die Chancen stehen gut, dass die Quali-
dem, dass die Initiatoren tätsanbieter der Branche auch aus dem aktuellen Umfeld wieder gestärkt hervorge-
2008 rund 2,5 Milliarden hen. Die Mehrheit der Anleger weiß um die besonderen Vorzüge von sicherheitsori-
Euro Eigenkapital eingesam- entierten Anlageprodukten und deren stabilen Cash-flows.
melt haben. Das wäre ein
Drittel weniger als im Jahr FB: Wie sieht ihr Ausblick für 2009 aus?
2007 mit damals 3,5 Milliar-
den Euro. Seeger: Ich bin gar nicht so skeptisch. Die Werthaltigkeit der Sachwertanlage bleibt
bestehen. 2009 ist die Abgeltungssteuer vom Tisch, die Börsen sind immer noch
Offene Fonds schwach, und die Geldmarktrendite bewegt sich auf einem geringeren Niveau. Die
Nachfrage nach Core-Objekten in Europa wird steigen. Auch, weil die Renditen aus-
Der KanAm Spezial Grund- kömmlicher geworden sind. Daneben könnten im Jahresverlauf vielleicht sogar die
invest Fonds hat im französi- Immobilienmärkte in den USA wieder an Boden gewinnen. Damit ergäben sich attrak-
schen Lille das Bürogebäude tive, antizyklische Investitionschancen.
„La Madeleine“ gekauft. Es
ist bis 2016 komplett an Fi- FB: Wie wirkt sich die Übernahme der Dresdner Bank in Ihrem Geschäft aus?
naref, einen Anbieter von
Finanz– und Versicherungs- Seeger: Bei den
dienstleistungen, vermietet.offenen Fonds
Das Gesamtinvestitionsvolu- kommen wir uns
men beträgt 19,4 Millionen nicht in die Que-
Euro. Der Fonds ist speziellre. Die Degi ge-
für institutionelle Anleger hört ja inzwi-
konzipiert. schen zu Aber-
deen Asset Ma-
Der offene Immobilienfonds nagement. Beim
UniImmo hat das Büroge- Vertrieb unserer
bäude „Pórtico“ in Madrid Produkte ergibt
gekauft. Das Objekt ist bis sich durch die
2016 an das Touristikunter- breitere Kunden-
nehmen Grupo Marsans basis der neuen
vermietet. Zum Kaufpreis Commerzbank
kein Wort. Warum eigentlich enormes Upside-
nicht? Potenzial.
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 16

Leistungsbilanz-Check

HGA Capital: Faires Angebot bei Problem-Fonds


Sattelfest in Europa - Immobilien-Investments in USA teils unter Plan

Paribus Institutioneller Hintergrund. HGA Capital sitzt in Hamburg, beschäftigt rund 30 Mit-
arbeiter und wurde 1972 gegründet. Geschäftsführer sind Jens Müller und Lutz von
Neun weitere Loks Stryk, wobei seit einigen Jahren eine rege Fluktuation im Management auffällt. Das
Paribus Capital hat neun Unternehmen ist eine Tochter der HSH Real Estate AG und gehört damit mittelbar
weitere Lokomotiven für das zur HSH Nordbank. Die zählt zu den 15 größten Banken in Deutschland. HGA Capi-
Portfolio des „Deutsche Ei- tal hat bis Ende des Jahres 2007 genau 32 Publikumsfonds – hauptsächlich mit Im-
senbahn Renditefonds IX“ mobilien – mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 2,6 Milliarden Euro aufge-
gekauft. Mit nun insgesamt legt. Davon wurden fünf Beteiligungen allein im Berichtsjahr emittiert. Ungefähr
19 Rangierloks hat der Fonds
16.600 Anleger beteiligten sich mit insgesamt etwa 930 Millionen Euro Eigenkapital.
damit zwei Drittel des ange-
Daneben wurden in den Jahren 1972 bis 1980 zusätzlich 13 Private Placements auf-
strebten Pools erworben.
Paribus hat festgestellt, dass gelegt. Zwar sind dazu keine Performance-Zahlen mehr verfügbar, dafür wird aber
die Laufzeiten der Mietver- konsequenterweise inzwischen dieser Teil der Vergangenheit nicht mehr beworben.
träge als Reaktion auf die Soweit sinnvoll und möglich, erfolgen die nachfolgenden Vergleiche unter einer Tole-
Rezession kürzer sind als ranzgrenze von plus/minus fünf Prozent.
kalkuliert. Die Nachfrage
selbst sei jedoch weiterhin Immobilien Europa. Etwa 20 Beteiligungen, die vor allem in Deutschland, aber auch
hoch, und auch die Tages- in Ungarn, Polen, Tschechien, Österreich und England investierten, waren bis zum
mieten halten ihr Niveau. Stichtag sinnvoll vergleichbar. Im Hinterkopf sollte die noch relativ kurze durchschnitt-
liche Laufzeit behalten werden. Insgesamt ist die bisherige Fondsentwicklung in Ord-
nung, insbesondere die Mitteleuropa-Fonds liefen erfreulich. Hinsichtlich der kumu-
lierten Überschüsse lagen fünf Gesellschaften unter, neun im und weitere fünf über
Plan. Die Zielerreichung beläuft sich auf rund 92 Prozent. Als Problemfall hat sich
leider ein Hotel in Berlin-Mitte entpuppt, das einen erheblichen negativen Einfluss
aufs Gesamtportfolio hat. Denn ohne diese Beteiligung läge beispielsweise die Plan-
erfüllung bei den kumulierten Überschüssen bei über 100 Prozent. In puncto Aus-
Rangierlokomotive. schüttungen erreichten zwei Beteiligungen nicht die Vorgaben bis 2007. Dagegen
erfüllten 14 Fonds ihre Prognosen und vier konnten sie übertreffen. Die Zielerrei-
Beneke chung beläuft sich auf 94 Prozent, erneut eingetrübt durch das Berliner Hotel. Bei den
Rücklagen beträgt die Planerfüllungsquote knapp 114 Prozent und beim Restdarle-
Rücknahmegarantie hensstand 101 Prozent.
Zweitmarkthändler Beneke
gibt eine Rücknahmegarantie Immobilien USA. Von sechs US-Fonds befanden sich zum Stichtag noch zwei in
für von ihm vermittelte An- Bewirtschaftung. Doch auch diese beiden Beteiligungen sollen in absehbarer Zeit
teile am „Nordcapital- liquidiert werden. Beide
Offshore Fonds“. Wer den
entwickelten sich bis Ende
Fonds nach Ablauf von acht
2007 merklich unter Plan.
Jahren zurückgibt, erhält
mindestens 100 Prozent des Verantwortlich dafür sind
Zeichnungsvolumens abzüg- neben Marktschwächen
lich der bereits erhaltenen und den Auswirkungen von
Ausschüttungen. Außerdem Hurricans und der Subpri-
ist die Garantie begrenzt auf me-Krise womöglich auch
die Beteiligungssumme von der beauftragte Manager
insgesamt einer Millionen vor Ort. Um Schaden von
Euro. Das Risiko für den den Anlegern abzuwenden,
Garantiegeber scheint daher
hat HGA daher eine Anteils-
relativ überschaubar. Da
rücknahme in Aussicht ge-
kann sich schon der Gedanke
an einen Marketing-Trick stellt. Das ist eine faire und
aufdrängen. vertrauensbildende Lösung. Vorzeitiges Ende der HGA-Investments in den USA.
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 17

Exits. Zwei deutsche Immobilienfonds waren für die Anleger praktisch ein Nullsum-
menspiel. Und zwei der bis zum Stichtag vorgenommenen vier USA-Exits bescherten
ebenfalls kaum ansprechende Renditen. Dagegen gefallen die beiden anderen Über-
see-Liquidationen durchaus mit ihren jeweils zweistelligen jährlichen
Durchschnittsverzinsungen.

Leistungsbilanz. HGA ist Mitglied des Verbands Geschlossene Fonds (VGF) und
Wechsel Dich hat als eines der ersten Mitgliedsunternehmen deutlich vor dem Branchenstichtag
eine testierte Leistungsbilanz 2007 vorgelegt. Sie ist übersichtlich aufbereitet und
schlüsselt erfreulicherweise wichtige Kennzahlen detaillierter auf, als dies die aktuel-
len VGF-Leitlinien verlangen. Verbesserungsfähig ist der zu positiv formulierte Kom-
mentar zu einem USA-Fonds, der den Anlegern bei genauer Betrachtung kaum mehr
als das eingesetzte Kapital zurückbrachte. Fruchtbringend waren ausführliche Ge-
spräche unter anderem hinsichtlich der Altfonds. Denn diese werden mittlerweile
nicht mehr werblich erwähnt, weil nach Initiatorangaben keine Performance-Zahlen
mehr darstellbar sind.

Meiner Meinung nach... Der HGA-Ausflug in die Vereinigten Staaten hat sich insge-
samt betrachtet weit weniger erfreulich entwickelt als geplant. Künftig soll die Beteili-
gung der HSH Real Estate AG am Emissionshaus US-Treuhand, das eine sehr gute
Leistungsbilanz für Übersee-Investments vorweisen kann, derartige Beteiligungen für
die HGA-Anleger mit konzipieren. Fair sind jedenfalls die Rückabwicklungsangebote,
Das Geheimnis um Joachim die HGA geplant hat. Die Europa-Sparte hat sich – mit Ausnahme des Problemhotels
Schmarbeck ist gelüftet. Der
in Berlin – ordentlich entwickelt.
Ex-Vorstand von Wölbern-
Invest ist seit 1. Januar 2009 Hannes Nickl, Wirtschaftsjournalist
Mitglied der Geschäftsfüh-
rung der Paribus Capital
GmbH. Dort wird er den
Bereich Projektentwicklung
verantworten. Mitte 2008 Nur Suezmax-Tanker trotzen Abwärtstrend
war Thomas Böcher von der
Norddeutschen Vermögen Immer mehr Schiffe kämpften Ende 2008 um Beschäftigung
zu Paribus gewechselt.

Holger Leppin (43) hat am


2. Januar die Leitung der
Unternehmenskommunikati-
on von FondsMedia über-
nommen. Seine Aufgabe ist
es, mit FondsMedia stärker
auf Seminaren und Schulun-
gen präsent zu sein. Zuvor
war Leppin bei einem Emis-
sionshaus als Vertriebsleiter
und Geschäftsführer tätig.

Zum Jahresbeginn hat Joa-


chim Ochs die Leitung der
Unternehmenskommunikati-
on bei Ideenkapital über-
nommen. Er folgt Klaus
Spanke nach, der das Unter-
nehmen verlassen hat. Ochs
kommt von der ERGO-
Versicherungsgruppe, wo
er für die Pressearbeit der
Krankenversicherungen
DKV und Victoria KV tätig
Nr. 80, 02. KW, 09.01.2009, Seite 18

Von Ulrich Nastold, Rechtsanwalt

Recht einfach
„No risk, no fun“ sagen meist die, die bei ihrer Tätigkeit einen bestimmten Nervenkit-
zel brauchen. Oder die ganz einfach risikobereiter sind als andere. Wie gefährlich es
Impressum sein kann, dieses Motto auf die Finanzwelt zu übertragen, zeigt uns die Banken- und
Redaktionsbüro
Markus Gotzi Finanzkrise. Alt hergebrachte und bewährte Grundsätze der Betriebswirtschaftslehre
Ackerstraße 64a wurden auf die Seite geschoben, bis die Blase letztendlich platzte. Es bleibt abzuwar-
50374 Erftstadt
T: 02235/770 867 ten, inwieweit die Zeche von den Anlegern zu zahlen ist. Sie zeichneten nicht selten
F: 02235/770 849 Zertifikate, Derivate und andere Anlageprodukte, die sie nicht verstanden. Schlimmer
redaktion@markusgotzi.de wiegt allerdings die Tatsache, dass manche Bankberater die von ihnen angebotenen
www.der-immobilienbrief.de
Produkte ebenfalls nicht verstanden haben dürften.
Chefredakteur: Markus Gotzi
(V.i.S.d.P.) Empfiehlt eine Bank ein bestimmtes Produkt, muss sie dieses mit „banküblichem kriti-
Hrsg.: Werner Rohmert schen Sachverstand prüfen“. Eine bloße Plausibilitätsprüfung ist ungenügend (BGH,
Urt. v. 07.10.2008, XI ZR 89/07). Ob und wie umfassend Berichte von Brancheninfor-
Layout: KÖNIGSBLAU mationsdiensten zu berücksichtigen oder gar offenzulegen sind, hängt vom Einzelfall
Designstudio
ab. Nicht jede negative Berichterstattung muss bekannt sein. Hat eine Bank aller-
www.koenigsblau-design.de
dings Kenntnis von einem negativen Bericht, muss sie diesen bei der Prüfung der
Kapitalanlage berücksichtigen (vgl. BGH a.a.O.).
Verlag: Research Medien AG,
Repkestr. 5, Nach dem sog. Bond-Urteil (Urt. des BGH vom 06.07.1993, XI ZR 12/93) muss eine
33378 Rheda-Wiedenbrück,
T.: 05242 - 901-250, Bank, die sich in Bezug auf eine bestimmte Anlageentscheidung als kompetent ge-
F.: 05242 - 901-251. riert, aktuelle Informationen über das Anlageobjekt verschaffen. Dazu gehört auch die
Auswertung vorhandener Veröffentlichungen in der Wirtschaftspresse. Bei einer pri-
Vorstand: Werner Rohmert
eMail: info@rohmert.de vaten Anleihe muss über zeitnahe und gehäufte negative Berichte in der Börsenzei-
tung, der Financial Times Deutschland, dem Handelsblatt und der FAZ unterrichtet
Aufsichtsrat: Prof. Volker Har-
degen (Vorsitz), Univ. Prof. Dr.
werden. Daraus folgt indessen nicht, dass eine Bank auch Berichte in Brancheninfor-
jur. habil. Karl-Georg Loritz, mationsdiensten zwingend kennen muss (so der BGH im Urteil vom 07.10.2008).
(Bayreuth), Petra Rohmert.

Werben Vorstände einer kapitalsuchenden Gesellschaft auf einer Informationsveran-


Bank: KSK Wiedenbrück (BLZ
478 535 20) Kto.-Nr.: 53 207 staltung mit zum Teil überholten Daten, kommt nicht nur eine Haftung der Vorstände
aus Prospekthaftung im engeren Sinne in Betracht, sondern auch wegen der persön-
Namens-Beiträge geben die Meinung lichen Durchführung der Informationsveranstaltung. „Es wäre völlig ungereimt“, wenn
des Autors und nicht unbedingt der
Redaktion wieder.
Garanten oder Vertrauensadressaten wie die Vorstände einer kapitalsuchenden Ge-
sellschaft nur für Prospektmängel, nicht aber für die Unrichtigkeit oder Unvollständig-
Aktuelle Anzeigen– und
Kooperationspartner: keit ihrer zusätzlichen Angaben haften müssten (vgl. BGH, Urt. v. 02.06.2008,
II ZR 210/06).
Commerz Real AG
Doric Asset Finance
Fairvesta AG Der BGH stellt in dieser Entscheidung klar, dass sich ein Investor auf die ihm gegen-
GHF mbH über persönlich geäußerten Informationen des Vorstands verlassen können muss.
Hesse Newman Capital AG
HCI Gruppe
HGA Capital Wer also Aufklärung schuldet, hat diese richtig und umfassend zu erbringen. Er darf
HSBC Trinkaus Real Estate GmbH keine veralteten Präsentationen, Prospekte oder sonstigen schriftlichen Materialien
IVG Private Funds GmbH
verwenden. Sonst bedeutet das in Kauf genommene Risiko nicht „Fun“, sondern
KGAL-Gruppe
Real I.S. AG
Haftung!
Rechtsanwälte Klumpe, Schroeder
& Partner Nähere Informationen zu den Rechtsthemen finden Sie im Newsletter der
SIGNA Property Funds
TSO Europe Funds Inc. Rechtsanwaltskanzlei Klumpe, Schroeder + Partner GbR, www.rechtsanwaelte-
klumpe.de