You are on page 1of 15

MITTELSTAND WISSEN 04/2008

„Unternehmensnachfolge“
Juli 2008 herausgegeben von

Planen Sie Ihre


Nachfolge jetzt!
Herzlich willkommen zur vierten Ausgabe von Mittelstand Wis-
sen! Unser Thema widmet sich diesmal ganz der Übergabe des
Unternehmens an einen geeigneten Nachfolger. Was muss bei der
Übergabe beachtet werden? Auf welche Art kann ich mein Un-
ternehmen weitergeben? Fragen, die Sie jetzt mit Hilfe von Mit-
telstand Wissen und der Unterstüzung unseren Experten klären
können.

.Titelthema Frage - Antwort


Was macht einen erfolgreichen
Nachfolge im Betrieb Gründer aus 12
jetzt regeln 2
Aktuelles
Termine & Veranstaltungen 14
Interview: Relevanz der
Unternehmensnachfolge 3 Links 15

Ranking: Die größten Kritik- Impressum 15


punkte an Nachfolgern 4

Anzeige
O-Ton
Unternehmensübergabe
in der Familie 6

Tipps und Listen


Die unterschiedlichen Übergabe-
Arten! 8
Buchtipp: Unternehmensnachfol-
ge Handbuch für die Praxis 9

Sind Sie auf den Notfall


vorbereitet ? 10

Nachfolger-Check: Finden Sie


den geeigneten Nachfolger! 10

Die 5 häufigsten Übergabe- und


Übernahmefehler! 11

©istockphoto
Titelthema

Nachfolge im Betrieb
jetzt regeln!
Die Zeit läuft ab: Bis Ende 2008
will die Bundesregierung das Erb-
schaft- und Schenkungsteuer-
recht reformieren. Ein erster Ge-
setzesentwurf liegt bereits vor.

Auswirkungen auf
den Mittelstand
Die geplanten Neuregelungen
haben erhebliche Konsequenzen
gerade für den Mittelstand –
wer sich jetzt nicht rechtzeitig
informiert und jetzt Vorsorge
für den eigenen Betrieb trifft,
riskiert unter Umständen er-
hebliche finanzielle Nachteile.
Deshalb ist es besonders wich- ©istockphoto

tig, zugleich das Thema Unter-


nehmensnachfolge zu regeln. rufsunfähigkeit oder seines Ab- genüber den Mitarbeitern und
lebens zu regeln – so unange- der eigenen Familie gerecht.
Frühzeitig Nachfolge nehm manchem der Gedanke an
solche Themen auch sein mag. Neues Gesetz: neue
regeln
Kostenfallen
Der Firmeninhaber tut deshalb Aber nur eine frühe, klare
gut daran, in Hinblick auf die Nachfolge- und Testaments- Der neue Gesetzentwurf sieht
erwarteten Änderungen eine regelung sichert den Fortbe- vor, dass bei einem Betriebsü-
Bestandsaufnahme seiner Ver- stand des Unternehmens, er- bergang Nachlässe auf die Erb-
mögenssituation vorzunehmen hält die Vermögenswerte und schaftsteuer, im Gespräch ist
und überdies den Fall einer Be- wird der Verantwortung ge- ein Verschonungsabschlag >>
Anzeige

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 2


Titelthema

von 85 Prozent, an verschie-


Interview: Relevanz der Unternehmensnachfolge
dene Bedingungen geknüpft
sind: So muss über einen
Zeitraum von zehn Jahren die Univ.- Professor
durchschnittliche Lohnsumme Dr. Wolfgang Becker
der vergangenen fünf Jahre vor Lehrstuhl für Unternehmens-
dem Entstehen der Steuer min- führung und Controlling/
destens 70 Prozent betragen. Deloitte.Mittelstandsinstitut,
Dazu werden Verschonungsab- Universität Bamberg
schlag und Abzugsbetrag nur
gewährt, wenn der Erwerber Online-Information
den Betrieb über 15 Jahre fort-
führt und während dieser Zeit
keine wesentlichen Entnahmen Was kennzeichnet eine er- qualifiziert. Der familienexter-
und Veräußerungen vornimmt. folgreiche Unternehmens- ne Arbeitsmarkt spielt bei mit-
nachfolge? telständischen Entscheidungs-
Schon diese Beispiele machen Unternehmensinteressen sollten trägern kaum eine Rolle. Hinzu
klar: Der Unternehmer sollte stärker als bisher von Eigentü- kommt die Reserviertheit des
auf jeden Fall den fachlichen merinteressen getrennt werden. Gründers gegenüber der Men-
Rat eines Steuerberaters ein- Dabei sollten die mittelstands- talität von angestellten Füh-
holen, um falsche Weichenstel- spezifischen Interessen der Un- rungskräften. Oft führen erb-
lungen zu vermeiden und die ternehmerfamilien gewahrt blei- rechtliche Konflikte zwischen
Kostenbelastung einzugrenzen. ben und ein Interessenausgleich Familienmitgliedern zur Liqui-
aller Anspruchsgruppen stattfin- dation des Unternehmens.
Schenkungen jetzt den. Familieninterne oder -exter-
ne Nachfolgekandidaten sollten Wie aktuell ist die Proble-
vornehmen? rechtzeitig ausgewählt und auf matik der Nachfolge für den
Der Steuerberater hilft vor ihre Aufgaben vorbereitet werden. deutschen Mittelstand?
allem bei der Frage, wie die Auch erb- und steuerrechtliche Eine aktuelle Umfrage zeigt:
Weitergabe des Vermögens an Regelungen sind frühzeitig in die 27% der befragten Mittel-
den Lebenspartner und die Kin- Planung einzubeziehen. Im Rah- ständler haben bisher keine
der geregelt sein soll. Denn bis men einer guten Unternehmens- Maßnahmen zur Unterneh-
31. 12. 2008 gelten noch die führung sind betriebswirtschaftlich mensnachfolge ergriffen. Die
alten Vorschriften bei der Erb- ausgebildete Familienmitglieder demografische Entwicklung in
schaft- und Schenkungsteuer. als Nachfolger zu bevorzugen, da Deutschland zwingt viele Mit-
Danach werden sich die Steu- diese Know-how und Familienbin- telständler sich mit der Proble-
ersätze und Freibeträge für dung vereinen. matik auseinanderzusetzen.
die Hinterbliebenen ändern. Zudem steigen die Anforde-
Welches sind die größten Hin- rungen an eine gute Unterneh-
Wer daran denkt, durch Schen- dernisse bei der Nachfolge ? mensführung im Mittelstand
kungen bereits jetzt einen Teil Familieninteressen wird häufig aus rechtlicher (z.B. BilMoG)
des Vermögens zu übertragen höchste Priorität im Rahmen und finanzieller (Basel II) Per-
und damit vor dem Fiskus zu ret- der unternehmerischen Ziel- spektive. Die Unternehmens-
ten, sollte prüfen lassen, ob die bildung eingeräumt - finanzi- nachfolge ist folglich eines der
bestehende Regelung günstiger elle Interessen kommen zu Hauptthemen, mit denen sich
ist oder die Rechtslage nach der kurz. Potentielle Nachfolger mittelständische Unternehmer
geplanten Steuerreform. >> sind nicht immer ausreichend frühzeitig befassen sollten. ..

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 3


Titelthema

Anzeige

Die größten Kritikpunkte


an Nachfolgern

1. Ungeduld, ungesunder Ehrgeiz

2. Wenig Eigenverantwortung,
wenig unternehmerisches Denken

3. Wenig Sozialkompetenz, Söldnermentalität,


nur am materiellen Erfolg orientiert

4. Wenig Erfahrung, Naivität

5. Bequemlichkeit, Erbengeneration, ohne


Entscheidungsfreude, risikoavers

Dieses Ranking wurde erstellt in Zusammenarbeit mit

Änderungen bei Erb- oder in einer nicht eingetra-


schaft und Schenkung genen Lebenspartnerschaft
bedenken wollen, oder Ge-
Besonders für zwei Gruppen schwister, Nichten, Neffen, ent-
von Schenkungswilligen dürf- fernte Verwandte und Freunde.
te eine Entscheidung bis zum In diesen Fällen kann mitun-
Jahresende sinnvoll sein: Zum ter die Neuregelung zu einer
einen diejenigen, die GmbH- höheren Belastung führen. Im
Anteile, Betriebsvermögen, Gespräch mit dem Steuerex-
Grundbesitz oder land- und perten kann der Firmeninhaber
forstwirtschaftliches Vermögen die optimale Lösung festlegen.
übertragen wollen. Weil hier
auch in Zukunft voraussichtlich Überwachen der
die Verkehrswerte die Grund-
Übergabe
lage bilden, könnte in vielen
Fällen die derzeitige Regelung Die geplante Übergabe des
günstiger sein. Zum andern eigenen Vermögens schont
besteht möglicherweise Hand- nicht nur die Kassen des
lungsbedarf für die Personen, Unternehmens, sondern er-
die Partner ohne Trauschein möglicht es auch dem >>

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 4


Titelthema

Firmeninhaber, den Genera- gleich stabile Strukturen in der


tionswechsel aktiv zu steuern Firma ermöglicht, ohne zu viel
und seine Wünsche und Vor- Liquidität zu entziehen oder
stellungen in ein Konzept ein- wichtige Vermögensgegen-
münden zu lassen. Damit lassen stände veräußern zu müssen.
sich bereits im Vorfeld vermeid- Ein vom Firmeninhaber ausge-
bare Auseinandersetzungen, wählter Testamentsvollstrecker
etwa bei Erbengemeinschaften, seines Vertrauens etwa stellt den
aus dem Weg räumen. Zudem Nachlass im Sinne des Erblassers
erhalten Mitarbeiter wie Liefe- sicher und schützt unerfahrene
ranten und Kunden ein klares oder womöglich überforderte
Signal für Kontinuität und Zu- Erben. Als Testamentsvollstre-
kunftsfähigkeit des Betriebes. cker kommt jede natürliche
und juristische Person in Frage.
Strukturen beibehalten
Vor allem aber sind ausgeklügel- Geregelter Übergang
te Regelungen notwendig, wenn ©istockphoto
durch rechtzeitige
der Unternehmer sicherstellen Übergabe durch
will, dass nach seinem Rückzug Planung
Verkauf
oder nach seinem Tode der Be- Denkbar sind überdies Treuhän-
trieb nicht aufgeteilt, sondern dermodelle, vorzeitige Auszah- Auch der Komplettverkauf des
ungeschmälert erhalten bleibt. lung der Erben oder Stiftungslö- Betriebes kann eine Option für
Da die Erben gesetzliche An- sungen – das bietet sich gerade die Zukunft sein, besonders
sprüche auf ein Erbteil haben, dann an, wenn in der Familie wenn die Marktbedingungen
erfordert es vorausschauende kein geeigneter Nachfolger be- ein Weitermachen erschweren
Planung zusammen mit dem reit steht. Der Fachmann zeigt oder kein geeigneter Erbe zur
Steuerberater, eine Lösung zu die Vor- und Nachteile der ein- Verfügung steht. Entscheidet
finden, die den Ansprüchen der zelnen Varianten auf und berech- sich der Firmeninhaber für die-
Erben entgegenkommt und zu- net die finanzielle Belastung. sen Schritt, gilt es, das Unter-
nehmen zu durchleuchten, die
Aktiva und die Finanzierungs-
situation zu analysieren und
Informationen über mögliche
Käufer und realisierbare Preise
einzuholen. Gute Vorbereitung
und perfekt aufbereitete Zah-
len sind da bereits der halbe
Erfolg.

Unternehmer erhalten von ihrem


Steuerberater die Mandanten-
information „Richtig schenken“
der DATEV eG. Die Broschüre
liefert leicht verständlich einen
Einstieg in das Thema und erste
brauchbare Tipps. ..

©istockphoto Claudia Specht & Wolfgang Zdral


DATEV eG . www.datev.de

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 5


O-Ton

Unternehmensübergabe in
der Familie
Wird die Regelung der Unter- Testament und Erbvertrag
nehmensnachfolge zu Lebzei- Diese Regelung ist sinnvoll, wenn
ten verpasst, tritt die gesetz- ein Unternehmen nicht zu Leb-
liche Erbfolge ein. Folgende zeiten übertragen wird. Das Te-
Modelle bieten sich an: stament sieht oft vor, dass der
Nachfolger als Alleinerbe einge-
Vorweggenommene setzt wird. Pflichtteilsansprüchen
Erbfolge anderer Erben sollten geregelt
Der Inhaber übergibt das Un- sein. Nachfolgeregelung und Ge-
ternehmen zu Lebzeiten an an sellschaftervertrag müssen dabei
die künftigen Erben. Rechtlich übereinstimmen.
erfolgt dies durch einen Schen-
kungsvertrag, bei dem der Gründung einer Personen- oder
Nachfolger den Betrieb entwe- Kapitalgesellschaft
der unentgeltlich erhält oder Dem Nachfolger werden durch
dem Unternehmer eine Gegen- Schenkung oder Verkauf Gesell-
leistung in Gestalt von Versor- schaftsanteile übertragen. Der alte
Kristina gungszahlungen verspricht. Inhaber kann sich langsam aus
Beide Varianten haben steuer- dem Betrieb zurückziehen, wäh-
v. Courbière-Peya
liche Vorteile. Mit weiteren Er- rend sein Nachfolger Zeit hat, sich
Rechtsanwältin
ben sollte gegen Abfindung ein in einzugewöhnen. Ist der Nachfol-
janolaw AG Pflichtteilsverzicht vereinbart ger geeignet, werden die Gesell-
Online-Information werden, um spätere Pflicht- schaftsanteile bis zur abgeschlos-
teilsansprüche auszuschließen. senen Übergabe übertragen. ..

Anzeige

Profundes Wissen
statt heisser Luft
Corporate Finance Beratung für
wissenbasierte Unternehmen

• Unternehmensbewertung
• Unternehmenskauf & -verkauf
• Nachfolgeregelungen
• MBO & MBI
• Debt Advisory
• Venture Capital/Private Equity
• Internationales Partnernetzwerk

Inhabergeführt · Bankenunabhängig · Hanseatisch


Hamburg · Berlin

CatCap GmbH · Valentinskamp 24 · 20354 Hamburg · Germany


Tel. +49-(0)40-300836-0 · Fax +49-(0)40-300836-22
E-Mail: info@catcap.de · Web: www.catcap.de

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 6


Anzeige

Anzeige

www.agentur-marks.de
Erfolgreich
selbstständig!
Dienstleistung, Handwerk oder Handel – mit dem richtigen
Angebot können Sie als Unternehmensgründer besonders
erfolgreich sein. Die START zeigt Ihnen wie!

START
Die Messe für Existenzgründung,
Franchising und junge Unternehmen

Kostenloses
Vortragsprogramm

Holen auch Sie sich auf


den START-Messen alle
Informationen für eine
erfolgreiche Gründung –
ob als Franchise-Nehmer
oder mit einer eigenen
Geschäftsidee.

www.start-messe.de

Nürnberg: 4. - 5. Juli 2008 · Essen: 17. - 18. Oktober 2008 · Bremen: Frühjahr 2009

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 7


Tipps und Trends

Die Arten der Übergabe!


Art Möglichkeiten

Vererbung/Schenkung Schrittweise Übertragung von Beteiligungen an einer Personen- oder Kapitalgesellschaft:


. Im Rahmen einer Schenkung oder Verkaufes:
innerhalb der Familie
Übergabe der Geschäftsanteile auf den Junior erfolgt nach und nach.
Bis zur endgültigen Übergabe behält der Seniorunternehmer Einfluss
. bevorzugte Rechtsformen: Kommanditgesellschaft (KG) und Gesellschaft mit
beschränkter Haftung (GmbH)

Vorweggenommene Erbfolge bzw. Schenkung:


. Übertragung des Betriebs an den Nachfolger bereits zu Lebzeiten
. Nachfolger erhält den Betrieb normalerweise unentgeltlich.
Bei unzureichender Altersvorsorge des Alteigentümers sollte der Nachfolger jedoch eine Gegen
leistung erbringen, z.B. in Form von wiederkehrenden Zahlungen.
Gewillkürte Erbfolge per Testament oder Erbvertrag:
. Hat Vorrang gegenüber der gesetzlichen Erbfolge.
. Das Testament wird einseitig vom Erblasser erstellt und ist zu Lebzeiten jederzeit
veränderbar.
. Nachfolger kann auch durch Erbvertrag bestimmt werden, wobei der Erbe nicht un
bedingt Mitglied der Familie sein muss. Auflösung dieses Vertrags nur unter #
Zustimmung beider Parteien.
Gesetzliche Erbfolge:
. Gefährdung des Fortbestehens des Unternehmens, da bei mehreren Erben eine einstimmige
Entscheidung treffen müssen.

Verkauf des Verkauf des gesamten Betriebes (Asset-Deal):


. alle Wirtschaftsgüter, Forderungen und Schulden gehen auf den neuen Inhaber über. Vermögens-
Unternehmens
gegenstände werde einzeln übertragen werden
Verkauf von Geschäftsanteilen (Mergers&Acquisitions: M&A):
. Notwendige Bedingung: Betrieb muss eine Gesellschaft sein.
. Nachfolger kann Anteile in Etappen erwerben, somit Führung nach und nach übernehmen.
. Übergeber zieht sich nach und nach aus dem Geschäft zurück

Verkauf an Mitarbeiter des Unternehmens (Management-Buy-out: MBO) bzw. Verkauf an externe


Führungskräfte (Management-Buy-in: MBI):
. Betrieb bleibt in diesem Fall meistens in bestehenden Form erhalten
. Oft hoher Fremdkapitaleinsatz notwendig (Leveraged-Buy-out: LBO), öffentliche Förderpro-
gramme, Bankenfinanzierung und Verkäuferdarlehen sollten berücksichtigt werden
. Pachtvertrag sollte mit Hilfe eines Rechtsanwalts oder Notars aufgesetzt werden
Verpachtung
. Pachtvertrag sollte Erhalt der Wirtschaftsgüter des Unternehmens, wie auch Vorkehrungen bei
unerwarteten Ausscheiden des Pächters beinhalten.

Vorteile:
. geringer Kapitalbedarf für den Nachfolger
. Pachtzahlungen können als Betriebsausgaben verbucht werden
. Pachtzins kann günstiger als der Kapitaldienst sein

Nachteile:
. Pächter wird nicht Eigentümer des Unternehmens
. Pächter kann den Betrieb nicht als Kreditsicherheit einsetzten
. der Verpächter ist u.U. nicht bereit Investitionen vorzunehmen
. nach Ende der Pachtlaufzeit können Uneinigkeiten über anfallende Reparaturkosten entstehen

Einsatz eines Unternehmer bleibt Eigentümer des Betriebs, gibt aber die Führung zur eigenverantwortlichen
Fremdgeschäftsführers Leitung an einen Fremden ab.
. Geschäftsführeranstellungsvertrag sollten u.a. Vertragsdauer, Kündigungsmodalitäten, Lohn,
Urlaub, Gehaltszahlung im Krankheitsfall, Spesenabrechnung, Pensionszusagen, Hinterbliebenen-
versorgung, Wettbewerbsverbot und ergebnisabhängige Prämien regeln

Umwandlung in eine Unternehmen ist nicht an Börse notiert


kleine Aktiengesellschaft Namen der Aktionäre sind bekannt und Vermögen befindet sich in deren Besitz
Operatives Geschäft wird durch Vorstand ausgeübt
Grundkapital beträgt mind. 50 000 €.

Umwandlung einer bestehenden Gesellschaft in eine AG ist möglich, bei Personengesellschaft je-
doch Zustimmung aller Gesellschafter notwendig. Bei der GmbH reicht die Dreiviertelmehrheit aus.

Umwandlung in AG im Laufe der Zeit um Börsengang zu ermöglichen.


Für kleine Unternehmen nur bedingt empfehlenswert, da eine Börsendotierung hohen finanziellen
Aufwand bedeutet und umfangreiche Berichtspflichten nach sich zieht.

Quelle: www.unternehmensnachfolge-in bayern.de

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 8


Tipps und Trends

30% der Übergaben Buchtipp


sind nicht geplant Konrad Bösl & Willi Back
Unternehmensnachfolge: Handbuch für die Praxis

70% aller Unternehmen wer- Eine der wichtigsten strate-


den auf Grund altersbedingtem gischen Herausforderungen
Ausscheiden der Inhaber über- eines inhabergeführten Un-
tragen. Für solche Fälle kann ternehmens ist die rechtzei-
frühzeitig vorgesorgt und gep- tige Planung und Vorbereitung
lant werden. auf die Unternehmensnach-
folge. Der Unternehmer will
Die restlichen 30% werden als sein Lebenswerk erhalten
so genannte Risikofälle be- und zeitgleich seine Familie
zeichnet. nach Beendigung seiner un-
Bei rund 46% dieser Risiko- ternehmerischen Tätigkeit si-
fälle spielen der mangelnde cher versorgt wissen.
unternehmerische Erfolg oder
familiäre Gründe eine Rolle für Das Buch behandelt unter-
den Wechsel des Tätigkeitsbe- nehmerische Fragestellungen
reichs. zur Unternehmensnachfol-
Bei mehr als der Hälfte (54%) ge, rechtliche Grundlagen
führen jedoch unvorherseh- der Unternehmensnachfolge,
bare Ereignisse, wie Unfall, steuerliche Optimierung der Ausgabe 2004
Krankheit oder der plötzliche Unternehmensnachfolge und 516 Seiten,
Tod des Chefs zur zwangsläu- zeigt Beispiele erfolgreicher Erich Schmidt Verlag, Berlin
figen Übergabe. .. Unternehmensnachfolgen in 76,- Euro
der Praxis auf. ISBN 3-503-07874-6
Quelle:
www.unternehmensnachfolge-in bayern.de

Anzeige

Wir haben Ihr Publikum…


make it work

Präsentieren Sie Ihr Know-how bei projektwerk!


Wir bieten Ihnen Deutschlands führende
Projektbörse für Unternehmen und Freelancer
mit monatlich 1.000 neuen Projekten und
30.000 Experten.

Die projektwerk GmbH betreibt unter www.projektwerk.de die Projektbörse für Unternehmen und Freelancer, die flexibel und projektbezogen arbeiten.
Auftraggeber veröffentlichen ihre Projekt-Ausschreibungen und suchen qualifizierte Experten. Auftragnehmer stellen ihre Profile und Angebote ein,
bewerben sich für ausgeschriebene Projekte und nutzen so die Auftragsbörse für die Akquisition von Aufträgen.

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 9


Tipps und Trends

Nachfolger-Check:
So finden sie den
richtigen Nachfolger!
Für die Suche nach dem rich-
tigen Nachfolger sollten Sie
sich ausreichend Zeit lassen,
um so sachlich wie möglich
an das Thema heranzugehen.
Folgende Fragen helfen Ihnen
den geeigneten Nachfolger zu
finden:

. Welche menschlichen Qualifi-


©istockphoto
©istockphoto kationen waren für den Unter-
nehmensaufbau notwendig?
Sind Sie auf den Notfall vorbereitet?
Wie sorge Ich für mein Unternehmen vor? . Welche menschlichen Qua-
lifikationen haben es Ihnen
Ein unerwarteter Ausfall des Diese Dinge sollten Sie für den
ermöglicht das Unternehmen
Chefs bringt oft das komplette Notfall bei Ihrem Rechtsanwalt
Unternehmen ins Wanken. Sor- oder Steuerberater hinterle- weiterzuführen?
gen Sie für den Ernstfall vor gen.
und klären sie dich wichtigsten . Welche fachlichen Qualifikati-
Punkte schon jetzt: . Vollmachten
onen waren für den Aufbau des
- private Vollmachten Unternehmens notwendig?
. Wer übernimmt im Notfall (privates Vermögen, Patien-
kurzfristig die Geschäftsfüh- tenverfügung etc.)
. Welche fachlichen Qualifika-
rung? - geschäftliche Vollmachten
(Handlungsvollmachten wie tionen haben es Ihnen ermög-
. Welche Voraussetzungen müs- z. B. Prokura) licht das Unternehmen weiter-
sen dafür erfüllt werden (Hand- - Vollmachten über den Tod zuführen?
lungsvollmacht, Bankvollmacht, hinaus (z. B. Regelungen des
Prokura zum gegebenen Zeit- Testaments etc.) . Wer besitzt all diese Qualifi-
punkt)?
. Vertretungsplan kationen? Zählen Sie hier alle
. Bei Gesellschaften: Welche Klären Sie, wer Sie im Notfall geeigneten Personen aus der
Regelungen dazu muss der Ge- vertreten kann Familie, aus dem Bekannten-
sellschaftervertrag beinhalten - ein kompetenter und füh- kreis, aus dem Unternehmen
(z. B. mind. zwei Gesellschafter, rungserfahrener Mitarbeiter oder aus einem fremden Be-
die die Gesellschaft jeweils al- - ein Geschäftspartner trieb auf.
lein nach außen vertreten)? - ein Familienangehöriger

. Was sollte im Testament be- . . War der potentielle Nachfol-


Wichtige Adressen
rücksichtigt werden (z. B. wer . Passwörter ger bereits in anderen Firmen
übernimmt Testamentsvollstre- . Zweitschlüssel erfolgreich?
ckung, Unterhaltsleistungen)? . Checkliste zur weiteren
Vorgehensweise . Welche fachlichen, beruf-
. Liegen dem „Ersatzmann“, . Angaben zum Aufbewah-
lichen und sonstigen Qualifika-
dem/der Ehepartner/-in oder rungsort der Orginal-
dokumente
tionen, welche Zertifikate und
dem Notar alle wichtigen Kopien
von Dokumenten vor? Zeugnisse kann der Nachfolger
vorweisen? ..
Quelle: Initative Unternehmennachfolge des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie - BMWi . www.nexxt.org

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 10


Tipps und Trends

Die 5 häufigsten Übergabe-


und Übernahme-Fehler!
Anzeige
Fünf häufige Fehler, die Alt-
Eigentümer vermeiden sollten:

1. Fehlende Erbschafts-
regelungen
Sorgen Sie für den Fall des
plötzlichen Todes vor. Schaffen
Sie klare Verhältnisse um Ihr
Lebenswerk vor dem Scheitern
zu schützen!

2. Späte Nachfolge-Regelung
Oft werden Kinder zu lange als
Nachfolger angesehen. Wenn
diese sich als nicht geeignet
herausstellen, kann es zu spät
sein, anderweitig einen geeig-
neten Nachfolger zu finden.

3. Unzureichende Ein-
führung des Nachfolgers bei
Mitarbeitern, Kunden, Liefe-
ranten und der Hausbank.

4. Fehlende Ersatz-
investitionen komplex und sollte nicht zu 4. Ungenutzte Förderungen
Das Unterlassen notwendiger sehr auf Einzelaspekte, wie Öffentliche finanzielle Förder-
Ersatzinvestitionen in den letz- z. B. steuerliche Konsequenzen möglichkeiten und Zuschüsse
ten Jahren vor der Übergabe reduziert werden. für Beratung werden nicht ge-
reduziert den Unternehmens- nutzt.
wert und erschwert die Nach- 2. Unterschätzung
folgesuche. Eine Übernahme ist nicht unbe- 5. Umfassende Unterstützung
dingt einfacher zu meistern als Es wird nur fachliche Hilfe für
5. Überhöhte Kaufpreis- eine Neugründung. rechtliche, steuerliche und fi-
vorstellungen nanzielle Aspekte hinzugezo-
3. Übernahme Inhaber-be- gen. Erfolgreiche Nachfolgen
zogener Betriebe brauchen aber auch qualifi-
Fünf häufige Fehler, die Nach- Solche Unternehmen sind für zierte Unterstützung in den
folger vermeiden sollten: eine Übergabe nicht gut geeig- zwischenmenschlichen Prozes-
net, da ihr Erfolg zu sehr von sen. ..
1. Überbewertung den Fähigkeiten des bisherigen Quelle:
Eine Betriebsübergabe ist Inhabers abhängig ist. www.unternehmensnachfolge-in bayern.de

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 11


Frage - Antwort

Unternehmens- mit Steuerberater oder Rechts-


anwalt, und eventuell notwen-
nachfolge – warum dige Korrekturen im Unterneh-
frühzeitig planen? men. Letzteres wirkt positiv auf
den Wert und das Rating bzw.
Eine geplante Unterneh- die Bonität des Unternehmens.
mensnachfolge sichert den Auch die persönliche Altervor-
Fortbestand und die Ar- sorge gilt es zu sichern.
beitsplätze eines Unterneh-
mens. Ein qualifizierter Nachfolger,
ob aus Familie, Betrieb oder
Eine erfolgreiche Unterneh- Fremdfirma, sollte ein gut vor-
mensnachfolge muss recht- bereitetes Unternehmen vor-
zeitig und systematisch finden. Dies erleichtert den
vorbereitet werden. Circa „Start“ und die Finanzierung.
fünf Jahre vor der Überga-
Stefan Appel be sollte sich der Übergeber Sprechen Sie frühzeitig mit
mit dem Thema auseinan- Ihrem Firmenkundenbetreuer
Corporate Finance
dersetzen und sein Unter- Ihres Kreditinstitutes sowie mit
bei der Sparkasse Nürnberg
nehmen auf den Nachfolger Ihrem Steuerberater, und stel-
vorbereiten. Dazu gehören len sie frühzeitig die Weichen
Online-Information
eine erb- und steuerrecht- für eine erfolgreiche Unterneh-
liche Regelung, zusammen mensnachfolge. ..

Anzeige

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 12


Anzeige

Anzeige

»BÖRSE am Sonntag«

ist Deutschlands großes


kostenfreies Online-Magazin
zum Thema Börse und Finanzen.
Einmal die Woche erstellt unsere Redaktion gemeinsam mit

BORSE
Deutschlands bekanntesten Finanz- und Börsenexperten
i BN 4
PO OU BH
N TA G
TAG
das Online-Magazin »BÖRSE am Sonntag«. Wir berichten
MMS OSNONN
I NA A GART

I NAANNZZM A
AGGAAZZI N ÜNCH
EN - STUTT

I HIR IN
H RF F ELDOR
F - M
- DÜSS
EN
BREM

PFLIC
HTBLA
TT DER
BÖRS
EN BERLI
N -

8
Sonntag, 17.
Februar 200
8
über klassische Themen rund um die Börse (Aktien, Fonds,
Ausgabe 07/0
Editorial
F8PSUF
XBSOFOE Zertifikate und Optionsscheine), informieren Sie aber auch
INNEN UND
LESER, #FSOBOLF )PGGOVOH
BCFSBVDI
LIEBE LESER ist,
span in Rente das
Alan Green h
NACHDEM nun endlic
als wenn er , ohne es
in
scheint es, r:
was er denkt n packen
sagen kann, lesen Sie ferne
am Sonntag“
über interessante Finanz- und Steuerthemen.
runge
Verklausulie ehe-
orake lhafte
Immer wiede
r wird der von „BÖRSE
zu müssen. , und
ankchef zitiertseitens ellen Ausgabe e Beine +
otenb
malige US-N seinen Aussagen
In der aktu halt und glatt in
an
das Interesse scheint nach wie vor
hoch
kiser – Sauberer Haus gute Performance auch
itt Benc – +
ortunities Fund schwäb´sche Eisebahne
sich.
der Investoren t äußerte er AKTIEN: Reck
zu sein. Und
auch jüngs en sich die AMRO US Opp de
ätzung befind FONDS: ABN IFIKATE: Auf riefrei!
Zeiten + ZERT um – von wegen mate
sion.
Seiner Einsch am Rande einer Rezes in
schwierigen
USA ganz klar nlichkeit des Abgleitens
Die Wahrschei
eine solche
darüber.
sieht er bei
Sein Nachf
50
olger Ben
da schon
Proze

fast
nt oder
Bernan-
leidtu n.
ffeln,
OPTI ONS SCHE INE: Pfeiffer
Vacu
»BÖRSE am Sonntag« ist für Sie völlig kostenfrei!
ke kann einem er die Suppe auslö re
muss seine locke
Schließlich span durch e 14
dieser Ausgab
zu
die ihm Green brockt hat, was mit
i Inhalt in
einge TE
Geldpolitik g, deren Plat- ZERT IFIKA
ahne... [
blase beitru 02
der Immobilien aktuellen Verwerfun
gen äb´sche Eiseb
die AKTI EN
& MÄR KTE Auf de schw
zen nun für der vergange- Flops der
nke warn te in
rtsrisiken e [ Tops und Zertifikate News 17
sorgt. Berna t vor den Abwä aus den Schliekers Woch s [ Aktie der NE
nen Woch e erneu die te im Foku CHEI
stum, Woche [ Märk Benckiser OPTI ONSS
chaftswach und
für das Wirts am Häuser-, Arbeits- itt m
gen er auch Woche: Reck 08 Pfeiffer Vacuu
Entwicklun . Daher hat 19
t resultieren ckerungen offen TES
Kreditmark SPEZ IAL VERM ISCH
weitere Zinslo sich etwas zu- nian
die Tür für ich zeigte er -Spa rpläne Woch e: Das Myco
Zugle für das Zertifikate Refugium der Mykonos [
gelassen. Aussichten 11
sso Resort,
er über die und [
versichtlich Halbjahr 2008 UNTE RNE
HME N Imperial Thala a-mehr als nur sitzen
im zweiten die bisherigen rhoff, ra-
Wachstum
Jahr, wenn - i, IKB, Dycke Technik: Omeg ourites: Wildlife Fotog
nächs ten Konju nktur News : Leon e-Fav laime r
im das Coffeetabl /Disc
Zinssenkun
gen und auch diese Hoffnung Bilfinger Berge
r s [ Impressum
n sollten.
Ob - 12 fien des Jahre
paket greife Kurse am Aktien
für steigende Richtung sucht, FOND S Fund -
kurzfristig ties
weiter seine US Opportuni schwierigen
markt, der
aber abzuw
arten. ABN AMRO ce auch in
sorgt, bleibt
gute Perfo rman
s-New s
Zeiten [ Fond
Herzlichst, am Sonntag
von BÖRSE
Ihre Redaktion

9F0i n0a n0z i0n f0o r A


m abt io
o nnen
nenten

Corporat
Onlin

Jetzt hier klicken BORSE am Sonntag


und kostenfrei beziehen
I H R F I N A N Z M A G A Z I N A M S O N N TA G

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 13


Aktuelles

Kölner Infomesse
IHK-Kurs zur Geschäftsnachfolge Der diesjährige Gründer- und
Nachfolgetag (29. August) auf
der Kölner Infomesse für Exi-
stenzgründung und Unterneh-
Geschäftsnachfolge mensübernahme informiert
richtig gestalten über die grundlegende Themen
der Existenzgründung.
Veranstaltung der IHK
Würzburg-Schweinfurt www.ihk-koeln.de

8. Oktober, Würzburg
GmbH und
GmbH & Co. KG

Das Seminar „GmbH und GmbH


Die Bundesregierung plant Veranstalter & Co. KG: Gesellschaftsgrün-
eine Reform der Unterneh- IHK Würzburg-Schweinfurt dung, Unternehmensnachfolge,
mensbesteuerung und des Haftungsfragen und Besteue-
Unternehmensrechts. Diese Referent rung“ (24. September) richtet
Neuregelungen werden sich Dr. Hubert Humm sich an Unternehmensinhaber,
unter anderem auch auf die -gründer und -nachfolger ohne
Unternehmensnachfolge Ansprechpartnerin umfangreiche Vorkenntnisse.
auswirken. Frau Sonja Weigel Vermittelt werden Inhalte, wie
weigel@wuerzburg.ihk.de aktuelle Rechtsgrundlagen im
Das von der IHK Würzburg- Telefon: 0931/4194-302 Überblick, steuerliche Aspekte
Schweinfurt organisierte einer GmbH und Betriebsprü-
Seminar “Geschäftsnach- Termin fung.
folge richtig gestalten” soll 8. Oktober 2008
folgende Fragen klären: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr www.hwkno.de

Was ist beim Generations- Veranstaltungsort


wechsel zu beachten? IHK Hauptgeschäftsstelle
Unternehmensnach-
Welche Schritte führen zu Würzburg
folge antreten
einer sinnvoll gestalteten Mainaustraße 33
Unternehmensnachfolge? 97082 Würzburg
Auf der Veranstaltung “Sie
Welche Modelle sind für die
haben vor, die Nachfolge eines
Unternehmensnachfolge Seminargebühr
Unternehmens anzutreten?”
vorteilhaft? 50,00 €
(19.-20. September / 14.-15.
Wie werden sich geplante
November) informieren Exper-
Änderungen des Erbschafts- Informationen zum
ten potenzielle Nachfolger von
und Schenkungssteuer- Seminar
kleinen und mittelständischen
rechts auswirken? www.wuerzburg.ihk.de
Unternehmen über Steuer-
Welche steuerlichen Gestal-
und Vertragsrecht, Finanzie-
tungsmöglichkeiten stehen
rung und Gesellschaftsrech.
zur Verfügung?

www.ifm-bonn.org

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 14


Links

www.nexxt.org Impressum
Hier können Informationen und „Mittelstand Wissen“ ist ein Produkt der
Marktplatz-Mittelstand GmbH & Co. KG
Beratung für eine gelungene
Unternehmensübergabe bzw. Herausgeber
-übernahme eingeholt werden. Marktplatz-Mittelstand GmbH & Co. KG
Pretzfelderstr. 15, 90425 Nürnberg
info@marktplatz-mittelstand.de
www.marktplatz-mittelstand.de
www.softwarepaket.de
Kommanditgesellschaft: Sitz Nürnberg,
Ein Ertragswert- und ein Mittel- AG Nürnberg HRA 14717
Pers. haftende Gesellschafterin: ONB
wert-Rechner werden hier für
Online New Business GmbH,
die Berechnung des Unterneh- AG Nürnberg HRB 22494
meswertes angeboten. Geschäftsführer: Michael Amtmann

Anzeigenleitung
Marktplatz-Mittelstand GmbH & Co. KG
www.unternehmensnachfolge- Pretzfelderstr. 15, 90425 Nürnberg
in-bayern.de Astrid Donata Meier
Telefon: 0170 - 79 79 320
astrid.meier@marktplatz-mittelstand.de
Besucher der Homepage finden
hier wichtige Fakten und Tipps Redaktion und Design
für Nachfolger und Übergeber Marktplatz-Mittelstand GmbH & Co. KG
von Unternehmen. Lena Recknagel
lena.recknagel@marktplatz-mittelstand.de

www.nexxt-change.org Erscheinungsweise:
monatlich, jeweils am letzten Montag
nexxt-change.org ist eine bun- des Monats
desweite Nachfolgebörse mit
Anmeldung:
Gesuchen und Angeboten von Um „Mittelstand Wissen“ kostenfrei zu
Unternehmen. beziehen, können Sie sich unter
www.unternehmer.de anmelden.

Abmeldung:
Zur Abmeldung von „Mittelstand aktuell“
Nächste Ausgabe 05/08: senden Sie einfach eine Email an
abmelden@marktplatz-mittelstand.de
Steuern
Leserservice:
leserservice@marktplatz-mittelstand.de
Vorschau auf die Themen der Haben Sie Fragen zum
kommenden Ausgabe: Thema? Unsere Experten Urheberrechte:
geben Ihnen gern Antwort. Der gesamte Inhalt sowie die Struktur
unterliegen dem Urheberrecht.
Reform der Unternehmens-
steuer in Deutschland, Mailen Sie einfach an:
wesentliche Steuertypen, leserfragen@marktplatz-
Abgeltungssteuer in 2009 mittelstand.de

„Unternehmensnachfolge“ – Mittelstand Wissen 04/08 15