Sie sind auf Seite 1von 4
SIEGEREHRUNG UND BAYERNWELLE PARTY AM WEIHNACHTS- SCHÜTZENPLATZ (Samstag, 5.1.2013) Bei der Siegerehrung am

SIEGEREHRUNG UND BAYERNWELLE PARTY AM WEIHNACHTS- SCHÜTZENPLATZ (Samstag, 5.1.2013)

Bei der Siegerehrung am Weihnachtsschüt-

zenplatz, direkt beim Hotel Edelweiß, können

Sie zusammen mit Ihren Favoriten feiern. Am

Samstag, 5. Januar 2013 wird ab 18 Uhr gefei-

ert. Die ofzielle Weltcup-Siegerehrung ndet im

Rahmen der „BayernWelle Weltcup-Party“ um

19 Uhr statt. Die Siegerinnen und schnellsten

Doppelsitzer des Weltcup-Tages werden geehrt.

Stimmungsvolle Musik sowie die Tages-Höhe-

punkte auf Video-Leinwand inzieren Sie mit

dem Kufeneber.

auf Video-Leinwand in fi zieren Sie mit dem Kufen fi eber. Danach ist dann „BayernWelle Party-Time“.

Danach ist dann „BayernWelle Party-Time“.

Erhaschen Sie ein Autogramm von Ihrem

Lieblings-Sportler und lassen Sie sich mit den

Spezialitäten der einheimischen Gastronomen

kulinarisch verwöhnen.

Nach der BayernWelle Weltcup-Party wird in der

Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ weiter gefeiert.

in der Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ weiter gefeiert. GRUSSWORT des Bayerischen Ministerpräsidenten Zu den
in der Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ weiter gefeiert. GRUSSWORT des Bayerischen Ministerpräsidenten Zu den
in der Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ weiter gefeiert. GRUSSWORT des Bayerischen Ministerpräsidenten Zu den
in der Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ weiter gefeiert. GRUSSWORT des Bayerischen Ministerpräsidenten Zu den

GRUSSWORT

des Bayerischen Ministerpräsidenten

Zu den Weltcupwettbewerben im Renn- rodeln, Skeleton und Bob heiße ich als Schirmherr Athleten und Zuschauer mit einem herzlichen „Grüß Gott!“ am Königs- see willkommen.

Am Königssee liegt ein „Mekka“ des Bob- und Schlittensports. Die älteste Kunsteis- bahn der Welt wurde immer wieder aus- gebaut und modernisiert und zählt zu den fahrerisch anspruchsvolleren Strecken. Aber es ist nicht allein die sportliche Her- ausforderung, die hier zählt: Es ist die stim- mungsvolle Atmosphäre der Wettkämpfe in einer der schönsten Ecken unseres Lan- des – und vor allem die Begeisterung des Publikums, das immer in beeindruckender Zahl zu den Wettbewerben an den Eiska- nal kommt. Hier werden große Sportler leidenschaftlich angefeuert und würdig gefeiert. Das macht den besonderen Reiz der Kunsteisbahn Königssee aus.

Anfang Januar 2013 ist es wieder soweit, wenn die Weltelite des Bob- und Schlitten- sports im Berchtesgadener Land Station macht. Die heimischen Athleten gehö- ren zur Weltspitze, aber die internationale Leistungsdichte ist so hoch, dass man von einem echten Heimvorteil nicht wirklich sprechen kann. Wo es um Hundertstel- und Tausendstelsekunden geht, kann schon eine „leichte Bande“ über Sieg und Plat- zierung entscheiden. Die Zuschauer dürfen sich in jedem Fall auf Ereignisse der sportli- chen Extraklasse freuen.

Ich danke den Veranstaltern und ihren zahlreichen Helfern für ihr großartiges En- gagement. Den Zuschauern wünsche ich interessante Eindrücke und spannende Wettkämpfe, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unfallfreie Fahrten in Training und Wettkampf sowie den verdienten Er- folg.

und Teilnehmern unfallfreie Fahrten in Training und Wettkampf sowie den verdienten Er- folg. Ihr Horst Seehofer

Ihr

Horst Seehofer

Hobbys: Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsoren: Aktuelle Erfolge: Hobbys: Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsor: Aktuelle

Hobbys:

Beruf:

Verein:

Aktiv seit:

Sponsoren:

Aktuelle Erfolge:

Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsoren: Aktuelle Erfolge: Hobbys: Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsor: Aktuelle

Hobbys:

Beruf:

Verein:

Aktiv seit:

Sponsor:

Aktuelle Erfolge:

Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsor: Aktuelle Erfolge: Hobbys: Beruf: Verein: Aktiv seit: Sponsor: Aktuelle

Hobbys:

Beruf:

Verein:

Aktiv seit:

Sponsor:

Aktuelle Erfolge:

Tobias

Wendl

Verein: Aktiv seit: Sponsor: Aktuelle Erfolge: Tobias Wendl Natalie Geisenberger Golf, Musik, Fotogra fi e, Tiere

Natalie

Geisenberger

Golf, Musik, Fotograe, Tiere Polizeimeisterin ASV Miesbach

1998

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, Wallbergbahnen, chung shi 12 Weltcup-Siege, WM-Dritte 2012, 2. Platz Gesamt-Weltcup 2012, Olympia-Dritte 2010

Felix Loch

Windsurfen, Rad fahren Polizeimeister RC Berchtesgaden

1996

Viessmann

12 Weltcup-Siege, 3x Weltmeister, Olympiasieger 2010,

Gesamt-Weltcupsieger Gesamt 2012

Julian von

Schleinitz

Fotogra eren, Skibergsteigen Student Ingenieurswesen WSV Königssee

2003

Torkret, Bäckerei Zechmeister 4x Junioren-Weltmeister

2003 Torkret, Bäckerei Zechmeister 4x Junioren-Weltmeister Tobias Arlt Hobbys Wendl: Motorrad, Biken, Gitarre, Golf

Tobias

Arlt

Hobbys Wendl:

Motorrad, Biken, Gitarre, Golf

Hobbys Arlt:

Windsurfen, Rad fahren, Snowboarden,

Beruf:

Tennis, Motorrad, Golf Tobias Wendl Soldat,

Vereine:

Tobias Arlt Polizeiobermeister RC Berchtesgaden/WSV Königssee

Sponsoren:

Viessmann, Wimmer Carbon, 2 XU

Aktuelle Erfolge:

Gesamt-Weltcupsieger 2011, 10 Weltcup-Siege, Vizeweltmeister 2008

Rasant ins neue Jahr

Auf der Berchtesgadener Kunsteisbahn am Fuße des Watzmanns steigt der fünfte Viessmann Rennrodel- Weltcup des vorolympischen Winters. Auch wenn es vor Weihnachten beim letzten Weltcup im lettischen Sigulda mal nicht in allen Disziplinen zum Sieg gereicht hat, die Schützlinge von Cheftrainer Norbert Loch bli- cken auf eine herausragende erste Saisonhälfte zu- rück. Schließlich blieben die deutschen Rennrodler in den ersten drei Wettbewerben ungeschlagen, feierten neun Siege in neun Rennen und machten insgesamt 22 von 27 möglichen Podestplätzen unter sich aus.

Erst im anspruchsvollen Kurvenlabyrinth im Baltikum verloren die BSD-Asse ihren Nimbus der Unbesieg- barkeit. Bei den Damen setzte sich die Russin Tatiana Ivanova gegen die deutschen Mädels durch und bei den Herren gab Dominator Felix Loch (RC Berchtes- gaden) seinen sicher geglaubten dritten Saisonsieg kurz vor dem Ziel noch aus der Hand. Nutznießer war Albert Demchenko, ebenfalls aus Russland.

Nutznießer war Albert Demchenko, ebenfalls aus Russland. Während also Damen und Herren im Einsitzer die ers-

Während also Damen und Herren im Einsitzer die ers- te Saisonniederlage kassierten, setzten die deutschen Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtes- gaden/WSV Königssee) ihre eindrucksvolle Erfolgsse- rie weiter fort und feierten in Sigulda ungefährdet ihren vierten Sieg im vierten Rennen.

Die beiden jungen Berchtesgadener sind das Maß des Erfolges im Winter 2012/13. Wer am Königssee den Weltcup im Doppelsitzer gewinnen möchte, der muss erst einmal die beiden Lokalmatadore schlagen.

Auf der Kunsteisbahn Königssee waren die weltbes- ten Rennrodler in dieser Saison schon einmal zu Gast. Eher als geplant, denn der zweite Viessmann-Weltcup des Winters Anfang Dezember sollte ursprünglich im italienischen Cesana stattnden.

denn der zweite Viessmann-Weltcup des Winters Anfang Dezember sollte ursprünglich im italienischen Cesana statt fi nden.

Nach der kurzfristig erfolgten Schließung der olym- pischen Kunsteisbahn von 2006, bekam das baye- rische Königssee den Zuschlag vom internationalen Rennrodel-Verband (FIL) und darf daher zwei Welt- cups in dieser vorolympischen Saison auf der tradi- tionsreichen Berchtesgadener Kunsteisbahn ausrich- ten. Die Sieger vor knapp drei Wochen hießen Andi Langenhan (RC Zella-Mehlis), Natalie Geisenberger (ASV Miesbach) und natürlich Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee).

Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee). Lokalmatador und Olympiasieger Felix Loch möch- te beim

Lokalmatador und Olympiasieger Felix Loch möch- te beim ersten Viessmann Weltcup im Jahr 2013 auf seiner Heimstrecke am Königssee natürlich die Re- vanche für den zweiten Platz beim letzten Weltcup am Königssee. Das lässt ein spannendes Duell zwi- schen den beiden Teamkollegen Felix Loch und Andi Langenhan aus Zella-Mehlis erwarten. Das starke Männerteam aus Bayern und Thüringen wird beim Weltcup am Königssee verstärkt durch einen weiteren Lokalmatador, den vierfachen Juniorenweltmeister Julian von Schleinitz. Der 21-Jährige vom WSV Kö- nigssee fuhr bei seinem ersten Weltcup-Einsatz vor zwei Jahren in Winterberg auf Anhieb auf das Podium. Bei seiner Heimweltcup-Premiere gilt der Student bei Insidern als absoluter Geheim-Tipp.

gilt der Student bei Insidern als absoluter Geheim-Tipp. Nach dem Jahresauftakt am Königssee dürfen sich die

Nach dem Jahresauftakt am Königssee dürfen sich die deutschen Rennrodler noch auf zwei weitere Heimrennen in Folge freuen: Der sechste Wettbewerb der Viessmann-Serie steigt im thüringischen Oberhof (12./13. Januar 2013) und Austragungsort Nummer sieben ist das sauerländische Winterberg (19./20. Ja- nuar 2013).

ist das sauerländische Winterberg (19./20. Ja- nuar 2013). PROGRAMM PROGRAMM 5. /6. Jan. 2013 Samstag, 5.

PROGRAMMPROGRAMM

5. /6. Jan. 2013

Samstag, 5. Januar

2013). PROGRAMM PROGRAMM 5. /6. Jan. 2013 Samstag, 5. Januar 09.15 Uhr Doppelsitzer (1. Lauf) 10.20

09.15

Uhr

Doppelsitzer (1. Lauf)

10.20

Uhr

Doppelsitzer (2. Lauf)

11.40

Uhr

Damen Einsitzer (1. Lauf)

12.50

Uhr

Damen Einsitzer (2. Lauf)

18:00 Uhr

BayernWelle Party mit Siegerehrung Damen & Doppelsitzer am Weihnachtsschützenplatz in Berchtesgaden (direkt beim Hotel Edelweiß)

Sonntag, 6. Januar

(direkt beim Hotel Edelweiß) Sonntag, 6. Januar 09.00 Uhr Herren Einsitzer (1. Lauf) 10.30 Uhr

09.00

Uhr

Herren Einsitzer (1. Lauf)

10.30

Uhr

Herren Einsitzer (2. Lauf)

12.30

Uhr

VIESSMANN Team-Staffel-Weltcup

Ticketpreise 8,- Euro pro Tag (Samstag und Sonntag) 2-Tage 12,- Euro pro Erw., Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre frei www.weltcup-koenigssee.de

bis 14 Jahre frei www.weltcup-koenigssee.de Spannung, Erlebnis und eiskalte Action Im Januar 2013 trifft

Spannung, Erlebnis und eiskalte Action

Im Januar 2013 trifft sich wieder die Weltelite der Bob-, Ske- leton- und Rennrodelsportler im Eiskanal am bayerischen Kö- nigssee zu den Weltcup-Rennen. Spannende Wettkämpfe mit vielen tausend Zuschauern und deutschen Favoriten laden zum Zuschauen und Anfeuern ein!

Für Fans und Gäste wird entlang der Kunsteisbahn Königssee so einiges geboten: Die spannenden Weltcup-Duelle verfolgt man auf großen Video-Leinwänden und Tribünen. Livemusik, Interviews und Moderationen sorgen für Stimmung und stets brandaktuelle Infos. In den Rennpausen unterhalten Trail-Bi- ker die Fans auf der Zieltribüne.

unterhalten Trail-Bi- ker die Fans auf der Zieltribüne. Rasend schnell und unvergesslich sind die Taxibob- Fahrten

Rasend schnell und unvergesslich sind die Taxibob- Fahrten nach den Weltcups direkt auf der Renn- strecke. Jeder der körperlich t und absolut ge- sund ist, kann mit einem Pro im Viererbob durch den Eiskanal am Königssee jagen und den Druck der Kurven und der Erdbeschleunigung am eigenen Körper fühlen. Infos zu den Fahrten im schnellen Taxi auf Eis erhält man online unter: www.rennbob-taxi.de

IMMER AM LIMIT – DIE HUBER- BUAM (AM 5. & 6. JANUAR 2013) Die in

IMMER AM LIMIT – DIE HUBER- BUAM (AM 5. & 6. JANUAR 2013)

Die in Berchtesgaden beheimateten Extrem-Bergsteiger sind die „Spezial Guests“ unserer Sportevents und be- richten in den Pausen über ihre spektakulären Expeditio- nen. Erleben Sie die sympathischen und bodenständigen Berchtesgadener live am Samstag, 5. und Sonntag, 6. Ja- nuar 2013 und haben Sie Teil am außerordentlichen Leben der HuberBuam – „immer am Limit“!

TRAIL-BIKE

Trail-Bike-Champion Stefan Eberharter zeigt in den Renn- pausen vor der Zieltribüne seine Künste auf dem Bike. Seine spektakuläre Trail-Show mit Hindernissen raubt allen Kufensportfans mit Sicherheit den Atem.

VORTEILSKARTE

Die Rückseite Ihrer Weltcup-Eintrittskarte bietet Ermäßi- gungen und Vorteile im Erlebnisbad Watzmann Therme, in der Edelweiß-Disko „Rauchkuchl“ und am Erlebnisberg Jenner. Der Eintritt zu den Weltcups am Königssee lohnt sich also mehrfach!

GARANTIERTE STIMMUNG

„Be a part of it“ und lassen Sie sich von der einmaligen

Sportevent-Stimmung sowie DJ „Wasti“ mitreißen. Von der

Tribüne aus, direkt im Zielbereich, sind Sie den Sportlern

Tribüne aus, direkt im Zielbereich, sind Sie den Sportlern zum Greifen nahe, erleben live die emotionalesten

zum Greifen nahe, erleben live die emotionalesten Mo-

mente unserer Athleten und verpassen dank modernster

Video-Livewandtechnik keine Sekunde der spannenden

Entscheidungen.

Mit Bus und Bahn zum Weltcup

Ihr Weltcup-Ticket können Sie bereits in den Bussen

und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im

Landkreis Berchtesgadener Land kaufen. Somit fahren

Sie absolut problemlos und kostengünstig an die Wett-

kampfarena am Königssee. Denn das Weltcup-Ticket eltcup-Ticket ist ist

zugleich Ihr Bus- und Bahn-Fahrschein.

Noch ein Tipp: Ihr Ticket gilt auch für

die Nachtschwärmer-Linien im

Landkreis Berchtesgadener Land.

Nachtschwärmer-Linien im Landkreis Berchtesgadener Land. 05. Januar 2013 „Rennrodel-Party“ • 12. Januar

05. Januar 2013

„Rennrodel-Party“

12. Januar 2013

„Speed-on-Ice-Party“

S
S
• 12. Januar 2013 „Speed-on-Ice-Party“ • S BERCHTESGADEN • Restaurant auf der Dachterrasse mit

BERCHTESGADEN

12. Januar 2013 „Speed-on-Ice-Party“ • S BERCHTESGADEN • Restaurant auf der Dachterrasse mit Traum-Bergblick •
12. Januar 2013 „Speed-on-Ice-Party“ • S BERCHTESGADEN • Restaurant auf der Dachterrasse mit Traum-Bergblick •

Restaurant auf der Dachterrasse mit Traum-Bergblick

gute Stimmung in der Tanzbar Rauchkuchl

Bayerische Stub’n, Pizzeria Einkehr, Tanzbar Rauchkuchl

Bayerische Stub’n, Pizzeria Einkehr, Tanzbar Rauchkuchl • Wellnessbereich Hallenbad, Saunalandschaft und Beauty

Wellnessbereich Hallenbad, Saunalandschaft und Beauty

Kinderbetreuung in der Edelweiss Kinderwelt

inmitten des Ortskerns mit 120 Zimmern

Maximilianstraße 2 D-83471 Berchtesgaden Telefon: 00 49 / 86 52 / 97 99 0 www.edelweiss-berchtesgaden.com