Sie sind auf Seite 1von 26

Inhalt

 

Das Verb

   

Das

Verb

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1

Modal

Verben

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4

Trennbare und unterbare Verben

 

4

Reflexive Verb

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

5

Imperativ.

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

5

Das Passiv

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

6

Konjunktiv II

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

6

Das Substantiv

   

Artikeln

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

7

Der Plural

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

8

Maskulin

II

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

8

Artikelwörter

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

9

Präpositionen +

 

9

Das Adjektiv

   

Deklination der Adjektive

 

10

Steigerung des Adjektives

 

11

Zahlen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

11

Pronomen

   

Personalpronomen

 

12

Possessivpronomen

 

12

 

12

Relativpronomen

 

12

Präpositionen.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

13

Verben + Präpositional

 

13

Adverbien.

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

15

Negations

 

15

Konjunktionen

 

15

Schwere Verben

 

16

Die Regel der neuen

 

17

Abkürzungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

19

Präsens

Präteritum

Regelmäßige Verben

Regelmäßige Verben

mach | en

mach | en mach | en

Stamm | Endung

Stamm | Endung Stamm | Päteritum Endung

Person

Person

Stamm

Stamm

Endung

Endung

ich

ich

mach

macht

e

e

du

du

mach

macht

st

(e)st

er/sie/es

er/sie/es

mach

macht

t

e

wir

wir

mach

macht

en

en

ihr

ihr

mach

macht

t

(e)t

sie/Sie

sie/Sie

mach

macht

en

en

Merke dir : 3 P. Sg. immer t.

Merke dir : 2 und 3 P. Sg. sind immer gleich.

Unregelmäßiege Veben

Unregelmäßige Veben

lauf | en

laufen ! lief

Stamm | Endung ¨ − a/au

Person

Person

Stamm

Stamm

Endung

Endung

ich

ich

lief

laufe

e

du

du

leif

läuf

st

st

er/sie/es

er/sie/es

lief

läuf

t

wir

wir

lieft

lauf

en

en

ihr

ihr

lief

lauf

t

t

sie/Sie

sie/Sie

lief

lauf

en

en

Merke dir : 2 und 3 P. Sg. sind immer gleich.

nehm | en

Perfekt

Stamm | Endung ¨ − e/i

Regelmäßige Verben

Person

haben(sein) + Part. Perfekt (ge+stamm+t)

Stamm

Unregelmä ßige Verben

Endung

haben /sein + Part. Perfekt (ge+stamm(Ur.)+en)

ich

Plusquamperfekt

nehm

Regelmäßige Verben

e

hatte(war) + Part. Perfekt (ge+stamm+t)

du

Unregelmä ßige Verben

niemm

hatte /war + Part.Perfekt (ge+stamm(Ur.)+en)

st

Futrur 1

er/sie/es

werden + Infinitiv

niemm

t

wir

nehm

en

ihr

nehm

t

sie/Sie

nehm

en

les | en

Stamm | Endung e − ei

Person

Stamm

Endung

ich

les

e

du

lies

st

er/sie/es

lies

t

wir

les

en

ihr

les

t

sie/Sie

les

en

Merke dir: 2 und 3 P.haben immer umblaut.

Modal Verben

subj.+ modal V + compl. + verb in inf.

Präs:

können

dürfen

müssen

sollen

wollen

mögen

möcht−

ich

kann

darf

muss

soll

will

mag

möchte

du

kannst

darfst

musst

sollt

willst

magst

möchtes

er,sie,es

kann

darf

muss

soll

will

mag

möchte

wir

können

dürfen

müssen

sollen

wollen

mögen

möchten

ihr

könnt

dürft

müsst

sollt

wollt

mögt

möchtet

sie/Sie

können

dürfen

müssen

sollen

wollen

mögen

möchten

Prät:

können

dürfen

müssen

sollen

wollen

mögen

möcht−

ich

konnte

durfte

musste

sollte

wollte

mochte

wollte

du

konntest

durftest

musstest

solltest

wolltest

mochtest

wolltest

er,sie,es

konnte

durfte

musste

sollte

wollte

mochte

wollte

wir

konnten

durften

mussten

sollten

wollten

mochten

wollten

ihr

konntet

durftet

musstet

solltet

wolltet

mochtet

wolltet

sie/Sie

konnten

durften

mussten

sollten

wollten

mochten

wollten

MERKE DIR:

1. P. Sg. Und 3. P. Sg. Sind gleich (Präs/ Prät) Im Singular gibt keinen umblaut. (Präs/ Prät) 1. P. pl. Und 3. P. pl. Sind gleich . (Präs/ Prät) Im plural gibt immer umblaut. (Präs) Im Präteritum gibt kein umblaut. Ich möchte (Präs) − ich wollte (Prät) Ich soll ; ich will (Präs) − ich solle ; ich wolle (Konjunktiv II)

Trenbare und untrenbare Verben

Trenbare Verben

Untrenbare Verben

ab−

be−

entgegen

ent−

herien

er−

los

miss−

unter

ver−

zu−

zer

an−

fest

hinaus

mit

vor(aus)−

zusammen−

auf−

fort

hinein

nach

vorbei−

aus−

heim

kaputt

um

weg−

Getrennt

im Hauptsatz Präs:

Er ruft heute an.

im Hauptsatz Prät:

Er rief mich immer wieder an.

im Fragesatz:

Warum rufst du mich nicht an?

im Imperativ:

Ruf mich an!

Zussammen

bei Modalverden

Wir wollen hete ausgehen.

Kannst du nicht mitkommen?

als Partizip:

Sie sind gestern spät angekommen.

bei Infinitiv mit zu:

Wir haben vor morgen wegzukahren.

im Futur

Wann wirst du endlich anfangen?

im Nebensatz:

Wei t du , wann die Ferien anfangen?

im Nebensatz: Wei t du , wann die Ferien anfangen?
im Nebensatz: Wei t du , wann die Ferien anfangen?

Reflexive Verben

Verben mit reflexivpronommen

Verben mit reflexivpronommen

Im Akkusativ

Im Akkusativ

sich

sich

anstrengen

etwas

sich

anhören

ärgern(über)

sich

sich

etwas

bedanken(für)

ansehen

sich

sich

beeilen

etwas

sich

anziehen

bewegen

sich

sich

etwas

benehmen

ausdenken

sich

sich

entschuldigen(bei/für)

Mühe

sich

geben

erholen(von)

sich

sich

etwas

erinnern(an)

merken

sich

sich

erkälten

etwas

sich

vorstellen

freuen(auf/über)

sich

sich

etwas

fühlen

wünschen

sich

interessienren(für)

sich

irren

sich

kümmern(um)

sich

setzen

sich

umdrehen

sich

unterhalten(mit/über)

sich

vorbereiten(auf)

Imperativ

Regelmäßige Verben

machen

2.

P. sg.

mach e

2.

P. pl.

mach t

3.

P. pl.

mach en Sie

Unregelmäßige Verben

bleiben (e−i) nehmen (e−i) brechen (e−i) fahren (a−ä)

2.

P. sg.

bleib

nimm

brich

fahre

2.

P. pl.

bleibt

nehmt

brecht

fahrt

3.

P. pl.

bleiben Sie

nehmen Sie

brechen Sie

fahren Sie

MERKE DIR:

2. P. sg. hat immer die endung e . Aussname bei den unregelmäßigen Verben Wechsel e zu i hat keine Endung. 2. P. pl. Die Engund ist immer gleich wie die endung im Präsens. 3. P. Pl. Hat immer die Endung en.

Das Passiv

Subj + werden + von

+ Part. Perfekt.

Präs.

es

wird

geschrieben

 

Prät.

es

wurde

geschrieben

 

Perf.

es

ist

geschrieben

worden

Plusq.

es

war

geschrieben

worden

Fut. 1

es

wird

geschrieben

werden

Mod v

es

muss

geschrieben

werden

Mod V

es

musste

geschrieben

werden

MERKE DIR:

Das Akk. Obj. Vom Aktivsatz wir das Subjekt im Nominativ im Passiv Satz. Das Verb hängt von dem subj. ab. Das Dativ Obj. Vom Aktivsatz bleibt im Passivsatz gleich un steht am Anfang des Passivsatzes .

Konjunktiv II

(Vorschlägen; höflische Fragen; Wünsche; Verglechsätzen)

Gegenwart

Bei den unregelmßigen Verben

 

Präteritum

Konjunktiv II

   
 

a−ä

u−ü

o−ö

ich

war

wurde

zog

wäre

wüde

Zöge

 

du

Warst

wurdest

zogst

wärst

Wüdest

Zögst

er/sie/es

war

wurde

zog

wäre

würde

Zöge

Wir

waren

wurden

zogen

wären

wüen

Zögen

ihr

wart

wurdet

zoget

wärt

wüdet

Zöget

sie/Sie

waren

wurden

zogen

wären

wüden

Zögen

1 P. Sg. Und 3 P. Sg. Haben die Endung e Bei Konjunktiv II gibt es die Wechsel paráteritum− konj. II (a−ä; u−ü; o−ö)

Bei den regelmßigen Verben

würde + Infinitiv

würde sagen

würde kaufen

Vergangenheit

 

Plusquamperfekt

Konjunktiv II

ich

hatte gemacht

war gekommen

hätte gemacht

wäre gekommen

du

hattest gemacht

warst gekommen

hättest gemacht

wärst gekommen

er

hatte gemacht

war gekommen

hätte gemacht

wäre gekommen

wir

hatten gemacht

waren gekommen

hätten gemacht

wären gekommen

ihr

hatte gemacht

wart gekommen

hätte gemacht

wärt gekommen

sie

hatten gemacht

waren gekommen

hätten gemacht

wären gekommen

konjunktiv II (haben / sein) + partizip Perfekt

Artikeln

 

Mänliche Personen und Berufe: der Vater, der Fahrer,

Tage, Monate: der Sonntag, der Juni,

Tages− und Jahreszeiten: der Mittag, der Herbst, Nacht

aber:die

DER:

Wetter: der Nebel, der Orkan,

−ling

Himmelsrichtungen: der Süden,

−or

Die meisten Substantive auf −en / −er sind maskulin.

Die meisten Substanieve, die von Verben aufgeleitet sind, sind maskulin:

Unterrichten−der Unterricht streiten−der Streit handeln− der Handel

DAS:

Substativiertes Verb: das Leben, das Radfahren, das Essen,

−chen

Substantiviertes Adjektiv: das Getue , nichts Neues,

−lein

Die meisten Substantive mit dem Präfix Ge− sind neitrum.

−(i)um

Ausnahme: der Gedanke ; der Geruch

DIE:

Die meisten Substantive , die auf −e enden , sind feminin

−schaft −ung −ion

Ausnahme : der Namme ; der Junge ; das Ende

−keit −in −ei

Die meisten abgeleiten Substrantive mit dem sufix −t sind feminin:

−heit −tät

Schreiben − die Schrift fahren − die Fahrt

Schreiben − die Schrift fahren − die Fahrt

Der Plural

Keine Pluralendung (−)

Die Pluralendung −en/n

−er

Haben die Feminina mit den Suffixen:−ung, −heit, −keit, −schaft, −ei, −tät, −ion Substantive, die zur n−Deklination gehören Au erdem viele Feminina

Schïler, Einwohner, Nichttaucher, (aber:

Bauern,Schwestern )

−en

Wagen, Häfen, Böden, Schäden,

Besondeheiten

−chen

Frundinen

Mädchen, Brötchen,

Lehrerinen

Die Pluralendung −e

Mudeen

Gründe

Gymnasien

Witze

Zeugnisse

Mäuse

Kentnisse

Briefe

Themen

Jahre

Firmen

Hefte

die Leute (immer plural)

Tege

Probleme

Monate

Bälle

Spiele

Beine

Küsse

Boote

Früchte

Die Pluralendung −er

Götter

Bilder

Fächer

Männer

Jahre

Häser

Wälder

Bücher

Räder

Skier

Dächer

Ränder

Eier

Die Pluralendung −s

Hotels

Autos

Parfs

Kinos

Babys

Radios

Hobbys

Taxis

Schecks

Kameras

der

Bär

der

Elefant

der

Löwe

der

Affe

der

Hase

Maskulin II

 

der

Herr

der

Mensch

der

Kollege

der

Nachbar

der

Bauer

der

Präsident

der

Student

der

Dirrigent

der

Journalist

der

Spezialist

der

Polizist

der

Kandidat

der

Kosmonaut

der

Astronaut

Ausnahme: des Namens ; des Gedankens

Artikelwörter

die Bestimmten Artikel:

der

das

die

die

   

die unbestimmten Artikel.

ein

eine

       

die Possessivpronommen:

mein

dein

sein

ihr

unser

euer

die Demostrativpronommen:

dieser

dieses

diese

jener

jenes

jene

die unbestimmten Pronommen:

jeder

mancher

irgendein

alle

   

die negativen Artikel:

kein

keine

       

Präpositionen + Substantive

Päposition

Substantiv

nach (gehen , fahren

,

kommen)

nach Hause

 

nach Quito (Namme einer Stadt)

 

nach Deutschland(Namme eines Landes )

zu(gehen , fahren

,

kommen)

Person

 

eine Richtung(quedarse afuera)

(sein)

zu Hause eine Richtung(quedarse afuera)

mit(fahren)

Fehrzeug(das Auto , der Bus , das Fahrrad

 

das Motorad , das Flugzeug , das Schiff , das Bot.)

auf (ofene Fläche)

 

(liegen,legen; stehen, stehlen)

der Tisch ,

(sizten , setzen)

das Sofa , der Stuhl , die Couch , die Bank

(stehen , sitzen , sein)

 

der Boden , die Wiese , die Erde , die Straße , der Platz ,

 

der platz

 

der Schuhlhof , der hof

 

der Balkon , die Terrasse

 

die Welt , dei Insel

es steht

geschrieben:

die Seite , das Blat , der Zettel , das Foto , das Bild , das Schild

In (gehen ,fahren,sein)

das Zimmer , der Raum , das Stadion , die Wohnung , die Stadt

 

das Dorf , der Garten , der Park , der Wald , das Gebirge

(sitzen , setzen)

das Bett , die Liege , der Sessel , der Umgebung(arededor)

 

die Gegend(alrededor) , die Nähe , die Mitte

es steht

geschrieben:

das Buch , das Heft , der Brief , die Zeitung , die Zeitschrift

 

der text ,der Abschintt, die Zeile , der Satz , das Wort

Deklination der Adjektive

Nach dem bestimmten artikel

Genus

Artikel

Nom

Akk

Dat

Gen

mask

der

e

en

en

en

neut

das

e

e

en

en

fem

die

e

e

en

en

pl.

die

en

en

en

en

Nach dem umbestimten aitike

 

Genus

Artikel

Nom

Akk

Dat

Gen

mask

ein

er

en

en

en

neut

ein

es

es

en

en

fem

eine

e

e

en

en

Plural ohne Artikel

Genus

Nom

Akk

Dat

Gen

mask

e

e

en

er

neut

e

e

en

er

fem

e

e

en

er

Merke dir: das Adjektiv hat die endung (en) immer:

 

Im Dativ Im Genitiv Ausnahme : plural ohne Artikel Im Akusativ maskulin Im plural nach bestimten Artikel

Kasus/Genus

Maskulin

Neutrum

Femenin

Plural

Nominativ

der

das

die

die

Akusativ

den

das

die

die

Dativ

 

dem

dem

der

den

 

Genitiv

 

des

des

der

 

Kasus/Genus

 

Maskulin

Neutrum

 

Femenin

Plural

Nominativ

 

ein

ein

eine

 

Akusativ

 

einen

ein

eine

 

Dativ

 

einem

einem

 

einer

 

Genitiv

 

eines

eines

 

einer

 

Steigerung des Adjektives

 

Positiv

Komparativ

Superlativ

     

−er

 

−ete(n)

   

billig

billiger

 

am billigsten

 

der billigste

weit

eiter

 

am weitesten

 

der wieteste

alt

älter

 

am ältesten

 

der älteste

teuer

teurer

 

am teuersten

 

der teuerste

hoch

höher

 

am höchsten

 

der höchste

gut

besser

 

am besten

 

der beste

Zahlen

 

Grundzahlen

 

0

null

11

elf

 

22

zweiundzwanzig

 

1000

tausend

1

eins

12

zwölf

 

30

driezig

 

10 000

zehntausend

 

2 zwei

 

13 dreizehn

 

40

vierzig

 

100 000

hunderttausensd

3 drei

   

14 vierzehn

 

50

fünfzig

 

1 000 000

eine Million

4 vier

   

15 fünfzehn

 

60

sechzig

   

5

fünf

16

sachzehn

 

70

siebzig

 
 

sechs

6 17

 

siebzehn

 

80

achtzig

 
 

sieben

7 18

 

achtzehn

 

90

neunzig

 

8

acht

19

neunzehn

 

100

hundet

 

9

neun

20

zwanzig

 

101

huenderteins

 

10

zehn

21

einundzwanzig

 

110

hundertzehn

 

Ordnungszahle

1 erste

6 schste

 

19

neunzehnte

2 zweite

7 siebte

 

20

zwanzigste

3 dritte

8 achte

 

90

neunzigte

4 vierte

 

9 neunte

100

 

5 fünfte

 

10 zehnte

1000

tausendste

Die Uhrzeit

wir schreiben

wir sagen

6,30

sechs Uhr drei ig

halb sieben

4,45

vier Uhr fünfundvierzig

Viertel vor sieben

7,15

sieben Uhr fünfzehn

Viertel nach sieben

8,05

acht Uhr fünf

fünf nach acht

9.00

neun Uhr

neun Uhr

Das Datum

11.

November 1996

Heute ist der elfte November neunzehnhundertneunundvierzig.

 

Ich bin am sechsundzwanzigsten April neunzehnhundert−

26.

April 1979

 

neunundziebzig geboren

Goethe ist 1749 geboren

Göhte ist (im Jahr) siebenhundertneunundvierzig geboren.

 

Köln, den vierundzwanzigsten August neunzehnhundert−

Köln, den 24. August 1997

siebenundneunzig.

Bruchzahlen−Masse−Gewiechte

0,5

Null koma 5

8mm

acht Millimenter

+12°

plus zwölf Grad

2

l

zwei Liter

½

ein halb

3cm

drei Zentimeter

−6°

minus sechs Grad

10 g

zehn Gramm

!

ein Drittel

5m

fünf Meter

 

sechs Grad unter null

3 Pfd.

drei Pfund

¼

ein Viertel

1,20m

ein Meter zwanzig

25°C

25 Grad Celsius

4 kg.

vier Kilogramm

¾

drei Viertel

6km

sechs Kilometer

90

neunzig prozent

   

½

eineinhalb

30km/h

drei ig Killoter

       

Pronomen

Das Personalpronomen

Fragepronomen

Nominativ

Person

Akkusativ

wer

Dativ

wen

ich

wem

mich

wessen

dir

Ort

du

wo

dich

woher

dir

wohin

er

ihn

Sache

ihm

was

sie

sie

ihr

es

Zeit

es

wann

ihm

wir

uns

uns

Art und Weise

ihr

wie

euch

euch

sie

sie

Grund

ihnen

warum

Sie

Sie

Ihnen

Das Possessivpronomen

Eigenschaft

Personal

was für

Possesseiv

ich

mein

du

Auswahl

dein

welche

er

welcher

sein

welches

sie

ihr

Anzahl

es

wie viel

sein

wie viele

wir

unser

ihr

Relativpronomen

euer

Maskulin

sie

Neutrum

ihr

Feminin

Sie

Plural

Ihr

N

der

das

die

die

A

den

das

die

die

D

dem

   

dem

der

denen

 

G

dessen

 

dessen

deren

deren

Päpositionen

Dominant

Akusativ

Dativ

Genitiv

   

wegen

für

um

durch

gegen

ohne

 

aus , bei . mit anch . seit . von zu . außer , gegenüber

außerhalb

innerhalb

trotz

statt

während

Dativ (i)

Akusativ (e)

 

liegen(Unr.)

legen(Reg.)

sietzen(Unr.)

setzen(Reg.)

hängen(Unr.)

hängen(Reg.)

stehen(Unr.)

stellen(Reg.)

stecken(Reg.)

stecken(Reg.)

sein

gehen

wohnen

fahren

bleiben

fliegen

Nicht Dominant

Verben + Präpositional Objekten

   

Verb

 

Präp¹

Präp²

Beispiel

achten

 

auf+A

 

Achten auf de Regel

aufpassen

 

auf+A

 

Aufpassen auf die Regel

antworten

 

(D) auf+A

 

Antworten dem Lehrer auf die frage

sich ärgern

 

über+A

 

Sich über den Bruder ärgern

aufhören

(A) mit

   

Mit der Arbeit aufhören

anfangen

(A)

mit

 

Mit der Arbeit anfangen

ausgeben

(A)

für

 

Das Geld für Süsichkeiten ausgeben

beginnen

(A)

mit

 

Mit der Arbeit beginnen

berichten

 

über+A

 

Über den Fall berrichten

informieren

 

über+A

 

Über den Fall informieren

bitten

(A)

um

 

Um einen Gefallen bietten

sich beschweren

 

über+A

quejarse

Sich beschweren über den Test

danken

(D)

für

 

Ich danke dir für das Geschenk

denken

 

an+A

 

An den Termin denken

diskutieren

 

mit

über+A

Mit dir über den Fall diskutieren

sprechen

 

mit

über+A

Mit dir über den Fall sprechen

sich unterhalten

 

mit

über+A

Mit dir über den Fall unterhalten

einladen

(A)

zu

 

Ich lade dich zu meiner Party ein

sich entschuldigen

 

bei

für

Sich bei ihm für die Verspätung entschldigen

sich erholen

 

von

 

Sich von der schweren Krankheit erholen

sagen

(D)

von

 

Ich sage dir von meiner Reise

erzählen

(D)

von

 

Ich erzähle dir von meiner Reise

erklären

(D)

von

 

Ich erkläre dir von meiner Reise

fragen

(A)

nach

 

Ich frage dich nach der Telefonnummer

sich freuen

 

auf+A

(futur)

Sich auf die Ferien freuen

sich freuen