Sie sind auf Seite 1von 30

GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

ABU UE 1 2 G ABU UE 1
erblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wer ist in der Schweiz rechtsfähig? ja nein Nennen Sie zwei Voraussetzungen für die
Handlungsfähigkeit.
a)Nur die Schweizer  
b)Alle Menschen   • Urteilsfähigkeit
c)Nur alle mündigen Schweizer   • Mündigkeit ( Ab 18 Jahren )
d)Alle Einwohner, ausser den
 
Staatenlosen

3 G ABU UE 1 4 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Rechtsfähigkeit ist: ja nein Geben Sie das gesetzlich


vorgeschriebene Alter an für die Alter
a) Die Fähigkeit zu machen, was ich  
will. a) letztwillige Verfügung (Testament) ........18.........
b) das Recht, vor Gericht zu klagen.   b) religiöse Mündigkeit ........16.........
c) die Fähigkeit, Rechte und Pflichten c) Handlungsfähigkeit ........18.........
zu haben.   ........18.........
d) Ehemündigkeit
d) Die Fähigkeit Verträge zu
unterschreiben.  
5 G ABU UE 1 6 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Aufgaben der Rechtsordnung: Ein Kleinkind zündet beim Spiel mit Streichhölzern
eine Scheune an.
• Ordnung in der Gesellschaft Weshalb kann das Kleinkind für diese Tat nicht haftbar
gemacht werden?
• Gleichheit (Gerechtigkeit)
Es ist nicht urteilsfähig.
• Sicherheit
( Es kann die Folgen seiner Handlung nicht
(oder ähnliche Antworten)
abschätzen )

7 G ABU UE 1 8 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Weshalb ist dieses Testament inhaltlich nicht gültig? Vervollständigen Sie folgenden Text!
Peters Tante ist gestorben. Sie lebte alleine mit ihren OR 1:
zwei Katzen. Nach ihrem Tod fand man ein Testament
"Zum Abschluss eines Vertrages ist die
mit folgendem Inhalt: "Mein Geld vermache ich meinen
übereinstimmende gegenseitige
Katzen, damit sie im Tierheim gut aufgehoben sind."
Antwort: Katzen sind nicht rechtsfähig, Willensäusserung
somit gar nicht erbberechtigt. Neu! Tiere sind keine der Parteien erforderlich."
Sache mehr. Eine Sorgepflicht für das Tier kann
9 G ABU UE 1 10 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was verstehen Sie unter Handlungsfähigkeit? Nennen Sie zwei Gründe, warum es im zweiten Fall
empfehlenswert ist, einen schriftlichen Vertrag
Fähigkeit, Rechte und Pflichten zu abzuschliessen.
begründen. 1. Fall: Kauf einer Schokolade für 1.80
2. Fall: Möbelkauf für Fr. 12'000.-
( Ich trage eine Verantwortung, aber ich habe
die Freiheit, selber Entscheide zu fällen ! ) In beiden Fällen schreibt das Gesetz keinen
schriftlichen Kaufvertrag vor.
Beweisbarkeit / Schutz vor
unvorsichtigem, überstürztem Handeln

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


1
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

11 G ABU UE 1 12 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei eidgenössische Gesetze, die Vervollständigen Sie den folgenden Satz.
Bestimmungen über die Berufsbildung und den
Der Lehrvertrag muss
Lehrvertrag enthalten.
• (Bundesverfassung) ( BV ) ...schriftlich... abgefasst sein. Er muss die Art und
die
• Obligationenrecht ( OR )
....Dauer..... der beruflichen Ausbildung, die Probezeit,
• Berufsbildungsgesetz ( BBG ) die Ferien
sowie den .......Lohn......... regeln.
• Arbeitsgesetz ( ArG )
•13 G ABU UE 1 14 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wer unterschreibt den Lehrvertrag? Unter bestimmten Voraussetzungen kann das


Lehrverhältnis gekündigt werden.
( Nennen Sie 4 Unterschriften)
Nennen Sie drei mögliche Gründe.
• Lehrling / Lehrtochter
• Fehlende Ausbildungsfähigkeit des
• Lehrmeister Lehrmeisters
• Fehlende körperliche oder geistige Anlagen des
• Inhaber der elterlichen Gewalt Lehrlings für den entsprechenden Beruf
• Amt für Berufsbildung • Ausbildung kann nicht oder nur unter
erschwerten Bedingungen abgeschlossen
15 G ABU UE 1 16 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie 4 wichtige Bestimmungen, die ein Welche Abmachungen stehen im ja nein
Lehrvertrag enthalten muss. Lehrvertrag?

• Lehrzeit (und Probezeit) a) Probezeit  


b) Pflichten des Lehrlings  
• Arbeitszeit c) Lehrlingslohn  
d) Ferien  
• Lehrlingslohn e) Lehrabschlussprüfungen  
f) Massnahmen bei ungenügender
• Ferien Leistung  
17 G ABU UE 1 18 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Wer darf den Lehrling / die ja nein
a) In der Probezeit kann das Lehrtochter ausbilden?
Lehrverhältnis mit 7 Tagen
Kündigungsfrist immer aufgelöst   a) Der vom Lehrmeister bestimmte
werden! Vertreter, falls er die nötigen
b) Dem Lehrling kann bei schlechter Fähigkeiten hat.  
Leistung im Betrieb der  
Berufsschulbesuch untersagt werden! b) Alle Mitarbeiter eines Betriebes, mit
c) Der Lehrmeister hat dem Lehrling bis denen der Lehrling zu tun hat.  
zum vollendeten 20. Altersjahr für jedes
Lehrjahr mindestens 5 Wochen Ferien c) Die staatliche Aufsichtsbehörde.  
 
zu gewähren !
19 G ABU UE 1 20 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Pflichten des Lehrmeisters / der Ergänzen Sie folgenden Gesetzestext:
Lehrmeisterin.
"Der Lehrling hat alles zu tun, um das
• Fachgemäss ausbilden .....Lernziel.... zu erreichen. Er hat die
• Den Besuch der Berufsschule gewähren
Anordnungen des .....Lehrmeisters........zu befolgen
• Lehrling zur Lehrabschlussprüfung und die ihm übertragenen Arbeiten
freistellen
..................gewissenhaft......................zu erledigen."
14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004
2
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

21 G ABU UE 1 22 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Pflichten des Lehrlings. Wann hat der Lehrling die ja nein
Berufsschule zu besuchen?
• Alles zu tun, um das Lernziel zu
erreichen a) nach Ablauf der Probezeit  
b) Der Besuch ist während der
• Anordnungen des Lehrmeisters zu Probezeit freiwillig.  
befolgen c) nach Unterzeichnung des  
Lehrvertrags
• Berufsschulunterricht zu besuchen d) Der Besuch ist mit Beginn der
 
Lehrzeit obligatorisch.
23 G ABU UE 1 24 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ergänzen Sie folgenden Gesetzestext über die Die Probezeit kann ausnahmsweise verlängert werden.
Probezeit und deren Kündigungsfrist.
a) Wer muss eine Verlängerung genehmigen?
Die Probezeit darf nicht weniger als ..........einen.......
Monat und nicht mehr als ......drei........................ .............Kant. Amt für Berufsbildung............
Monate betragen. Während der Probezeit kann das b) Bis zu welcher Höchstdauer kann die Probezeit
verlängert werden?
Lehrverhältnis innert ..........7 Tagen....................
aufgelöst werden.
.....................auf max. 6 Monate........................
25 G ABU UE 1 26 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die wichtigste Pflicht des ja nein Die wichtigste Pflicht des Lehrlings ist, ja nein
Lehrmeisters ist,
a) den Lehrbetrieb nach Vorschrift zu
a) die Arbeitsgeräte und technischen
Einrichtungen sorgfältig zu behandeln.  
führen.  
b) Den Lohn zu bezahlen.  
b) alles zu tun, um das Lernziel zu
erreichen.  
c) Die Arbeitszeiten einzuhalten.   c) die ihm übertragenen Arbeiten sauber
auszuführen.  
d) Den Lehrling fachgemäss
auszubilden.   d) das Geschäftsgeheimnis zu wahren.  
27 G ABU UE 1 28 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Haftet der Lehrling / die Lehrtochter für ja nein Ihr Betrieb macht während der Schulzeit ja nein
Schäden, die er im Lehrbetrieb Betriebsferien. Zwei Behauptungen
verursacht? stimmen.
a) Sie machen Ferien, somit sind Sie ent-
a) ja, in jedem Fall   schuldigt.  
b) Sie müssen die Berufsschule
b) nein, der Lehrling ist ja in Ausbildung   besuchen, wenn Sie sich vorgängig
nicht abgemeldet haben.
c) nur wenn er absichtlich oder fahrlässig
c) Der Schultag gilt für Sie als Ferientag.
 
handelt    
d) Sie müssen die Berufsschule
d) nur bei privaten Arbeiten im Betrieb   besuchen.  

29 G
ABU UE 1 30 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ist ein Lehrling innerhalb der Tages-Höchstarbeitszeit Gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn für Lehrlinge/
verpflichtet Überstunden zu leisten? Begründen Sie Lehrtöchter?
Ihre Antwort.
 ja  nein  ja  nein

Wegen Dringlichkeit der Arbeit oder


ausserordentlichem Arbeitsanfall

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


3
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

31 G ABU UE 1 32 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie können Sie Ihre Überstunden kompensieren? Die Kosten der berufsnotwendigen ja nein
Anschaffungen
a) übernimmt der Kanton.  
• Freizeit von gleicher Dauer
b) übernimmt der Lehrling oder sein
gesetzlicher Vertreter.  

c) übernimmt der Lehrmeister.  


d) sind im Lehrvertrag geregelt.  

33 G
ABU UE 1 34 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Behauptungen sind richtig? richtig falsch Darf dem Lehrling Lohn abgezogen ja nein
werden, wenn er in der Berufsschule
a) Die Probezeit soll feststellen, ob ich
einen Stützkurs besuchen sollte?
für den Beruf geeignet bin.  
a) unter keinen Umständen  
b) Der Lehrlingslohn ist im BBG b) Nur wenn die dafür benötigte
geregelt.   Unterrichtszeit mehr als einen Tag  
c) Dem Lehrling dürfen nur Arbeiten dauert  
übertragen werden, die mit dem c) Wird mit der Überzeit kompensiert.
Beruf zusammenhängen.   d) Liegt im Ermessen des  
Lehrmeisters.
35 G
ABU UE 1 36 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was gilt für die Beendigung eines ja nein Ordnen Sie die folgenden Begriffe zu. A.....d.....
Lehrvertrages? A) Lehrmeister B) Lehrling C) Berufsschule
D) Kantonales Amt für Berufsbildung
a) Es gelten die Kündigungsfristen
a) genehmigt und überwacht B.....b.....
des Einzelarbeitsvertrages.   Lehrverträge.
b) Es bedarf keiner Kündigung, denn b) macht alles, um das Lernziel zu
er ist zeitlich befristet.   erreichen. C.....c.....
c) ist für den theoretischen und
c) Er wird beendigt, sobald die Lehr- allgemeinbildenden Unterricht
abschlussprüfung bestanden ist.   zuständig D.....a.....
d) bestimmt den Zeitpunkt der Ferien
37 G
ABU UE 1 38 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Kreuzen Sie an! richtig falsch Wo finden Sie die gesetzlichen richtig falsch
Bestimmungen über den Lehrvertrag?
Über den Lehrlingslohn verfügt
a) In der Bundesverfassung (BV)  
a) der Lehrmeister.  b) Im Berufsbildungsgesetz (BBG)  

b) der Lehrling und die Eltern.  c) Im Zivilgesetzbuch (ZGB)
  
c) der Lehrling.
  d) In der europäischen
d) die Bank am Wohnort. Menschenrechtskonvention  
  (EMRK)

39 G
ABU UE 1 40 G ABU UE 1
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Zählen Sie zwei Möglichkeiten auf, wie Sie sich im Zählen Sie zwei Möglichkeiten auf, wie Sie sich nach
Verlaufe der Lehre weiterbilden können. Abschluss der Lehre weiterbilden können.

• Weiterbildungskurse an der Schule • Meisterkurse


• Berufsmaturitätsschule (lehrbegleitend) • Berufsmaturität (Vollzeit) oder
• Fachhochschulen, Technikerschulen

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


4
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

41 G
ABU UE 2 42 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie viele Nationalräte hat es im Parlament in Bern? Wo von hängt es ab, wie viele Nationalratssitze ein
Kanton zugesprochen bekommt?
200 Nationalräte
Proportional zur Anzahl Einwohner
(ca. 1 NR pro 35'000 Einwohner, jeder
Kanton aber mind. 1 NR)
Bsp. Kanton Uri = 1 Nationalrat

43 G ABU UE 2 44 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Der bevölkerungsreichste Kanton in Bitte ankreuzen: Geben Sie die sechs Halbkantone in der Schweiz an.
der Schweiz ist der
• Appenzell Innerrhoden- / Ausserrhoden
a) Kanton Bern. 
b) Kanton Baselstadt.
( AI / AR )

c) Kanton Zürich.  • Nidwalden / Obwalden ( NW / OW )
d) Kanton Graubünden.  • Basel Stadt / Basel-Land ( BS / BL )
e) Kanton Waadt. 
45 G ABU UE 2 46 Gewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie viele Ständeräte gibt es in der Schweiz? Wie viele Ständeräte stellt jeder Vollkanton?

46 Ständeräte zwei

47 ABU UE 2 48 G ABU UE 2
Gewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie viele Ständeräte stellt jeder Halbkanton? Wer wählt den Bundesrat?

einen Die Vereinigte Bundesversammlung

(Das Parlament) =
Der Nationalrat und der Ständerat

49 G
ABU UE 2 50 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie eine Hauptaufgabe des Parlaments? Nennen Sie die vier grössten politischen Parteien in
der Schweiz
Gesetze erlassen (Legislative )
Lex = Gesetz ( lateinisch ) • Freisinnig-demokratische Partei (FDP)
• Sozialdemokratische Partei (SPS)
• Christlichdemokratische Volkspartei (CVP)
• Schweizerische Volkspartei (SVP)

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


5
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

51 G
ABU UE 2 52 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie viele Mitglieder zählt der Bundesrat? Wie viele Unterschriften braucht es für ja nein
eine Initiative in der Schweiz?
sieben
a) 50'000  
b) 200'000  
c) 100'000  
d) 150‘000  

53 G
ABU UE 2 54 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Innert welcher Frist müssen die Unterschriften für eine Wie heisst die Staatsform, in der die ja nein
Initiative gesammelt werden? Bevölkerung Einfluss auf die
Regierungnehmen kann?
Innert 18 Monaten
a) Diktatur
 
b) Absolute Monarchie
 
c) Demokratie
 

55 G
ABU UE 2 56 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie fünf Grundrechte, die für alle Schweizer/- Ordnen Sie die Begriffe zu:
innen laut Bundesverfassung garantiert werden.
A)Legislative B)Exekutive C)Judikative
• Rechtsgleichheit
a) Gesetze entstehen im Parlament. a)......A).......
• Vereinsfreiheit
b) Die Ausführung der Gesetze ist
• Religionsfreiheit Sache des Bundesrates. b)......B).......

• Eigentumsfreiheit c) Die Einhaltung der Gesetze ist


Sache der Rechtsprechung. c)......C).......
• Handels- und Gewerbefreiheit
57 G
ABU UE 2 58 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ab welchem Alter sind Sie stimm- und Welche Definition stimmt? ja nein
wahlberechtigt?
Gewaltentrennung in einem Staat
heisst,
Ab 18 Jahren a) es gibt weniger Gewalt im Land.  
b) das Volk hat die Gewalt.  
c) Polizei und Armee sind getrennt.  
d) die staatliche Macht wird aufgeteilt.  

59 G
ABU UE 2 60 G ABU UE 2
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei politische oder wirtschaftliche Wie heisst die grösste Gewerkschaft in der Schweiz ?
Interessengruppen in unserem Lande:
( Zusammenschluss der ehemaligen Gewerkschaften
• Politische Parteien GBI = Gewerkschaft Bau und Industrie
SMUV = Schweiz. Metall- und Uhrenverband
• Berufsverbände
VHTL = Verkauf, Handel, Transport, Lebensmittel )
• Economiesuisse ( Vorort gibt es nicht mehr)
( Dachverband der Arbeitgeber ) • UNIA

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


6
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

61 G
ABU UE 3 62 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was bedeutet "Kaufen auf Kredit"? ja nein Nennen Sie zwei Kaufarten, bei denen die Übergabe
a) Ich kaufe die Ware, bezahle aber der Ware und die Zahlung nicht zusammenfallen.
später.
 
b) Ich leiste eine Anzahlung und
bezahle die Restschuld bei Erhalt
• Kreditkauf (Mit Einzahlungsschein)
der Ware.   • Vorauszahlungsvertrag (OR 227)
c) Ich bezahle den Kaufpreis im Bsp. Möbelkauf !
Voraus.  
d) Ich zahle in mehreren monatlichen ( Abzahlungsvertrag wurde 2003
Raten und nehme die Ware an.   abgeschafft; OR 226 )
63 G
ABU UE 3 64 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Kaufverträge, die an der Haustüre, bei
Werbeveranstaltungen usw. abgeschlossen werden,
Wann geht beim Kauf das Eigentum an
können widerrufen werden.
der Ware auf den Käufer über?
Welche Frist gilt hier?
a) Sobald der Käufer sich im Besitz
der Ware befindet.  
7 Tage
b) Sobald der Käufer die Rechnung
bezahlt hat.  

65 G
ABU UE 3 66 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Beim Leasing können Sie innert einer gewissen Frist Richtig oder falsch? richtig falsch
vom Vertrag zurücktreten.
a) Ein mündliches Angebot ist so lange
a) Wie lange dauert diese Frist? verbindlich, wie das Gespräch dauert  
b) Nichtbeantwortung einer Offerte gilt als
7 Tage Annahme.  
b) Wie müssen Sie den Rücktritt dem Verkäufer c) Nichtbeantwortung einer Offerte gilt als
bekanntgeben? (In welcher Form? ) Ablehnung.  
d) Ein mündliches Angebot gilt 24 Std.
schriftlich (eingeschrieben)  

67 G
ABU UE 3 68 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Preisangaben sind für den ja nein Wer eine unbestellte Sendung erhält ja nein
Verkäufer verbindlich? muss
a) Preise in Prospekten und a) sie sofort ohne Porto zurückschicken.  
Katalogen    
b) frankiert zurückschicken.
b) Preisanschriften in Schaufenstern   c) dem Absender melden, er könne die
Sendung zurückholen.  
c) Preise in Inseraten  

d) Preisabmachungen in d) die Sendung nicht aufbewahren oder


zurücksenden.  
Kaufverträgen  
69 G
ABU UE 3 70 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Setzen Sie die Gemeinde XY ..b). Nennen Sie vier Angaben, die eine Quittung enthalten
Buchstaben a-g ein. 10. Nov. .......e). muss.
a) Zahlungsfrist Rechnung für Discoverein g) • Bezahlter Betrag
b) Besitzer (Gläubiger)
Saalmiete für Disco vom ..f)
c) Betrag • Name des Zahlenden (Schuldner)
d) Datum der Miete 25. August 20.... .....d).
e) Rechnungsdatum
Fr. 150.- ..c).
• Kaufgegenstand
f ) Anlass
g) Benützer Zahlbar innert 30 Tagen ..a). • Ort, Datum, Unterschrift

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


7
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

71 G
ABU UE 3 72 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Seit dem 1. Januar 2003 gilt in der Schweiz das neue Nennen Sie zwei Angebote (Offerten), die verbindlich
Konsumkreditgesetz (KKG). sind.

• Direktes Angebot eines Verkäufers


Innert welcher Frist muss ein Konsumkredit (KKG 7) gegenüber einem bestimmten
zurückbezahlt werden ? Interessenten (oder einer Interessentin)
Der Kreditbetrag muss innert drei Jahren • Schaufensterauslage
zurückbezahlt werden können.

73 G
ABU UE 3 74 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Im Prospekt eines Discountgeschäftes sieht Hans Was müssen Sie nach Erhalt einer bestellten Ware
einen Taschenrechner für Fr. 82.-. Hans möchte den sofort prüfen?
Rechner kaufen. Der Verkäufer verlangt aber Fr. 91.-
und verweist auf die Preisanschrift im Schaufenster. Die Kaufsache ist auf Mängel zu prüfen.
Welchen Preis muss Hans zahlen? (Prüfungspflicht des Käufers)
Fr. 91.- (Schaufensterpreis)

75 G
ABU UE 3 76 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Möglichkeiten, wie Sie sich verhalten Wo finden Sie die gesetzlichen ja nein
können, wenn die bestellte Ware einen Schaden Bestimmungen über Kaufverträge?
aufweist, nachdem Sie das Paket sorgfältig geöffnet
a) In der Bundesverfassung (BV)  
haben.
b) Im Obligationenrecht (OR)
• Ersatzlieferung verlangen  
c) Im Zivilgesetzbuch (ZGB)
• Preisminderung fordern  
d) Im Handelsregister  
• Wandelung (wenn die ersten 2 Varianten
nicht möglich oder nicht zumutbar)
77 G
ABU UE 3 78 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie ein Argument, das für einen Nennen Sie ein Argument, das gegen einen
Leasingvetrag spricht. Leasingvertrag spricht.
Kein grösserer Kapitalbedarf Längerfristige Zahlungsverpflichtung
( Es muss nicht alles auf einmal bezahlt werden ) (Kaufpreis höher als bei Barzahlung; mehr
gekauft, als man sich leisten kann; usw.)

79 G
ABU UE 3 80 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie lautet der Höchstzinssatz für einen Ein Kaufvertrag wird rechtsgültig ja nein
Konsumkredit ?
a) bei der Bestellung.  
Der Höchstzinssatz liegt zur Zeit bei 15 %. b) beim Angebot.  
( Bundesrat kann diesen Prozentsatz c) bei der Anfrage.  
ändern ! Stand: September 2003 ) d) bei der Lieferung.  
Wie wird der Zins genannt, der über dieser Grenze
liegt ? Höhere Zinssätze gelten als Wucher.

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


8
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

81 G
ABU UE 3 82 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Alle Kredit- bzw. Leasingverträge Die mir gelieferte Ware ist fehlerhaft.
müssen an eine neutrale Stelle Ich schreibe richtigerweise sofort
weitergeleitet werden.
a) eine Offerte.
Wie heisst diese Stelle ? 
b) eine Betreibung.
Büro für Kreditanträge  
c) eine Mängelrüge.
Integrationsstelle für Konsumfragen  
d) ein Gesuch.
Informationsstelle für Konsumkredit  
Meldestelle für Kreditanträge 

83 G
ABU UE 3 84 G ABU UE 3
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Autoleasingverträge ( KKG 11) Ordnen Sie folgende a) Sie kaufen ein


Kaufvertragsarten Motorrad und bezahlen
Wenn Sie ein Auto leasen, müssen Sie einen Mietzins ...C)
zu. direkt bei der
bezahlen. Es gibt aber noch weitere Kosten; Übergabe.
die „berüchtigten“ Nebenkosten. A) Kreditkauf
Zählen Sie mindestens fünf Zusatzkosten auf ! b) Für die neue Wohnung,
B) Vorauszahlungs ...B)..
die Sie nächstes Jahr
Obligatorische Vollkaskoversicherung ( mit kauf beziehen, kaufen Sie
Neuwertzusatz ) / eine Haftpflichtversicherung / jetzt schon neue Möbel.
die Verkehrssteuer / Treibstoffkosten / Service /
C) Barkauf ...A) ..
Reparaturen / Abgaswartung usw. c) Sie kaufen ein Fahrrad
und zahlen später.
85 G
ABU UE 3 86 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Durch den Kaufvertrag verpflichtet ja nein Ab welchem Zeitpunkt wird auf Ihrem Lohnzettel zum
sich der Verkäufer, dem Käufer die ersten Mal ein Abzug für die ALV
Ware zu übergeben und der Käufer,.... (Arbeitslosenversicherung) erscheinen?
a) die Ware schonend zu behandeln.   Von dem Jahr an, in dem Sie 18 Jahre alt
werden.
b) dem Verkäufer den Preis zu
bezahlen.  

c) die Quittung zu unterzeichnen.  

d) den Garantieschein zu verlangen.  


87 G
ABU UE 4 88 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nach welcher Zeit erlöschen In der Schweiz gegen Arbeitslosigkeit


Ansprüche an die versichert sind
Arbeitslosenversicherung? a) alle, die in der Schweiz wohnen. 
a) Nach 1 Jahr  b) alle Schweizer und 
b) Nach 6 Monaten Schweizerinnen.

c) Nach 1 Monat  c) Alle Arbeitnehmer/-innen, die im
Erwerbsalter stehen. (Ende
d) Nach 3 Monaten  obligatorische Schulzeit bis Eintritt
in das ordentliche AHV-Alter) 

89 G
ABU UE 4 90 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Können Grenzgänger ( Personen, die im Ausland Werden die Wochenendtage (Samstag und Sonntag)
wohnen, aber in der Schweiz arbeiten) bei auch als Taggeld bei Arbeitslosigkeit ausbezahlt?
Arbeitslosigkeit auch Taggelder aus der
Arbeitslosenkasse beziehen?
nein nein

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


9
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

91 G
ABU UE 4 92 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie vier Bedingungen, damit eine Person in Welche Pflicht neben dem Stempeln hat der/die
der Schweiz Arbeitslosengeld beantragen kann. Arbeitslose?
a) Ganz oder teilweise arbeitslos Sich gezielt um eine neue Stelle bemühen.
b) Im Erwerbsalter stehen
c) In der Schweiz wohnen
d) Mindestausfall von 2 Arbeitstagen +
Lohneinbusse
93 G
ABU UE 4 94 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Kann der/die Arbeitslose in die Ferien verreisen und Wie lange kann ein kranker / eine
trotzdem Arbeitslosengelder beziehen? kranke Arbeitslose(r) Taggelder
beziehen?
 ja  nein
a) 1 Woche 
Nach 60 Tagen kontrollierter
b) 1 Monat 
Arbeitslosigkeit hat man 1 Woche
"Kontrollferien" zugute. c) 2 Monate 
d) 3 Monate 

95 G
ABU UE 4 96 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wer hat Anrecht auf ja nein Was sind Wartetage bei der ALV?
Arbeitslosengeld?
(ALV = Arbeitslosenversicherung)
a) Schweizer (Wohnort Schweiz)  
Die Wartezeit bis der Anspruch auf
b) Elsässer (Wohnort Frankreich)   Taggelder entsteht.
c) Deutsche (Wohnort Deutschland)  
d) Griechen (Wohnort Schweiz)  

97 G
ABU UE 4 98 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wieviel Wartetage erhält ein Lehrling Wie viele Monate müssen Sie in den
nach bestandener LAP? letzten 2 Jahren gearbeitet haben, um
Stempelgeld zu bekommen?
a) 30 Tage 
a) 6 Monate 
b) 10 Tage 
b) 9 Monate 
c) 5 Tage 
d) 20 Tage c) 12 Monate ( neu ab 2003) 

d) 18 Monate 

99 G
ABU UE 4 100 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Definieren Sie den Begriff "Volkseinkommen". Definieren Sie den Begriff "Bruttoinlandprodukt".

Alle Einkommen, die in einem Jahr durch Marktwert aller Güter (inkl.
den Einsatz von Boden, Arbeit und Kapital Dienstleistungen), die ein Volk in einem
in einem Land entstehen. hallo Jahr erzeugt.

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


10
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

101 G
ABU UE 4 102 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ergänzen Sie den folgenden Text: Welche Begriffe gehören zum


Geldkreislauf in einem
Wenn Sie Ihre Arbeitskraft auf dem Arbeitsmarkt zur
Wirtschaftssystem?
Verfügung stellen, erhalten Sie dafür einen 
a) Arbeitslohn
Lohn.
b) Güterherstellung oder 
Dienstleistungsangebot
c) Ausgaben für Waren od. 
Dienstleistungen 
103 G
ABU UE 4 104 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Begriffe gehören zum Setzen Sie folgende Begriffe ein: Auswahl:
Güterkreislauf in einem a) Lohn
Geldkreislauf a) Lohn
Wirtschaftssystem? b) Arbeitskraft

a) Arbeitslohn Betriebe c) Produkt
zahlen d) Ausgaben
Haushalte machen
b) Güterherstellung oder  einen
für Waren
Dienstleistungsangebot od.
d) Ausgaben für Waren + Dienstleistu
c) Ausgaben für Waren od.  Dienstleistungen ngen
Dienstleistungen 
105 G
ABU UE 4 106 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie den Begriff: "Marktwirtschaft" Setzen Sie folgende Begriffe ein: Auswahl:
a) Lohn
Wirtschaftssystem mit freiem Wettbewerb Güterkreislauf
b) Arbeitskra
Stellen ein c) Produkt ft
oder eine DL ...her c) Produkt
oder
Betriebe Haushalte Dienstleist
ung
bieten ihre ......b) Arbeitskraft.....an d) Warenaus
gaben

107 G
ABU UE 4 108 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Schwächen der "Marktwirtschaft". Setzen Sie die Buchstaben a-d ein: a) Geldkreisl
auf
a) Einkommensverteilung unsozial a c b) Güterkreis
d
b) Eigennütziges Gewinnstreben (ohne lauf
Rücksicht z.B. auf die Umwelt) c) Volkseink
Betriebe Haushalte ommen
c) Der "Grössere" frisst den "Kleineren" d) Bruttoinla
(Fusionen). b ndprodukt

109 G
ABU UE 4 110 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Definieren Sie den Begriff "Konjunktur" Ordnen Sie die passenden Begriffe a) - f) a) Markt
zu: b) Lohn
Wirtschaftliche Gesamtlage von • Für meine Arbeit bekomme ich .......b).. c) Preis
bestimmter Entwicklungstendenz
• Für ein Produkt zahle ich einen ......c).. d) Angebot
( Das Auf und Ab einer Wirtschaft ) • Ich möchte etwas kaufen = ..........e).. e) Nachfrage
Tiefstand ( Depression) Bsp. Hohe Arbeitslosigkeit • Beziehung zw. Betrieben und f) Wirtschaft
Haushalten skreislauf
Hochspannung ( Boom) Bsp. Vollbeschäftigung
..............................................a)..
• Ware oder Dienstleistung, die

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


11
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

111 G
ABU UE 4 112 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Einkommensunterschiede können verschiedene Die Schweiz hat eine soziale Marktwirtschaft, das
Gründe haben. heisst der Staat verteilt die verschiedenen Einkommen
und Vermögen zugunsten der ärmeren Bevölkerung
Nennen Sie zwei:
um. Nennen Sie zwei Möglichkeiten, wie dies der
- Unterschiedliche berufliche Qualifikation Staat machen kann.

- Ausgetrockneter Arbeitsmarkt - Ausbildungsbeiträge (Stipendien)

- Zu wenig Fachkräfte - Subventionen (z.B. in der Landwirtschaft)


- Dienstalter - Fürsorgebeiträge

113 G
ABU UE 4 114 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wenn die Konjunktur rückläufig ist, Die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes
spricht man von wechselt zwischen Aufschwung und Krise. Wie wird
diese Wellenbewegung genannt?
a) Inflation 
b) Stagnation
Konjunktur

c) Repression 
d) Rezession 

115 G
ABU UE 4 116 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Der einfache Wirtschaftskreislauf Welche Aussagen sind falsch?


spielt sich ab zwischen
a) Der einfache Wirtschaftskreislauf
a) Bruttoinlandprodukt und besteht aus Konsumenten und
Volkseinkommen.  Produzenten. 
b) Konsumenten und Produzenten.  b) Wird von einem Produkt zuviel
produziert, wird das Produkt teurer. 
c) Produzenten und Bruttoinl.produkt. 
c) Die Arbeitslosigkeit hat keinen
d) Konsumenten und Einfluss auf den 
Bruttoinlandprodukt. 
Wirtschaftskreislauf.
117 G
ABU UE 4 118 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei Handlungen als Lehrling / Die Nationalbank entscheidet, wieviel Wie heisst das
Lehrtochter, mit denen Sie direkt Einfluss auf den Geld (Schweizer Franken) sich im Fremdwort
einfachen Wirtschaftskreislauf nehmen. Wirtschaftskreislauf befindet. Was dafür?
geschieht mit der Währung, wenn die
a) Arbeitsleistung Nationalbank zuviel Geld in den
b) Warenkonsum Kreislauf pumpt?
Die Währung verliert an Wert. Inflation
(Wertverlust)

119 G
ABU UE 4 120 G ABU UE 4
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Nennen Sie zwei Funktionen, die eine Bank im
Bezug auf Ihr Geld im Wirtschaftssystem hat.
a) In der Schweiz gibt es im Vergleich zum
Ausland wenig Arbeitslose.   a) gewährt Kredite und Darlehen.
b) Die Schweiz hat viele Rohstoffe. b) nimmt Spargelder entgegen und verzinst
(Öl, Gas, Kohle etc.)  
sie.
c) Die Stärke der Schweiz basiert auf
einer guten Ausbildung.  

d) Wer spart, unterstützt die Wirtschaft.  

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


12
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

121 G
ABU UE 5 122 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei Kontinente, in denen sehr viele Welche Merkmale treffen auf ein
Entwicklungsländer zu finden sind. Entwicklungsland zu?

a) Afrika a) Hohes Pro-Kopf-Einkommen 


b) Wenig Industrie 
b) Asien
c) Überbevölkerung 
d) Schlechte medizinische Versorgung 
e) Politische Stabilität

123 G
ABU UE 5 124 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei typische Entwicklungsländer. Erklären Sie den Begriff "Analphabeten".
a) Bangladesh Einer, der nicht lesen und schreiben gelernt
hat.
b) Indien
(Der schriftlichen Sprache unkundig)
c) Kenia
(und andere)

125 G
ABU UE 5 126 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie fünf Industrieländer. In Entwicklungsländern werden häufig "Monokulturen"


angelegt. Erklären Sie den Begriff "Monokultur".
a) Frankreich
Nur eine Nutzpflanze wird angepflanzt
b) Deutschland
c) USA
d) Japan
e) Schweiz

127 G
ABU UE 5 128 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei Gründe, warum der Frauen in Entwicklungsländern haben oft sehr viele
"Analphabetismus" in Entwicklungsländern so hoch Kinder. Geben Sie zwei Gründe an.
ist.
a) Keine Familienplanung und
a) Fehlendes oder mangelhaftes Geburtenkontrolle
Bildungswesen ( kein Geld für Verhütungsmittel )
b) Fehlende Finanzen b) Kinder als "Altersversicherung"
c) Kinder arbeiten, anstatt in die Schule zu gehen

129 G
ABU UE 5 130 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch: richtig falsch Erklären Sie den Satz:


a) In Entwicklungsländern werden die "Entwicklungsländer sind häufig politisch instabil".
Leute älter als in Industrieländern.  
Ständig wechselnde Regierung, korrupte
b) In Entwicklungsländern gibt es eine Verwaltung, keine demokratischen
hohe Kindersterblichkeit.   Strukturen
c) Die Industrieländer nützen die ( Häufig sind Diktatoren an der Macht.
Schwächen der Drittweltländer aus.  
korrupt = bestechlich )

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


13
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

131 G
ABU UE 5 132 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Viele Waren (z.B. Kleider) werden in Warum lohnt es sich für einen Betrieb, die Waren in
Drittweltländern hergestellt. einem Entwicklungsland herstellen zu lassen? Zwei
Hauptgrund ist: Gründe:
a) Die Leute sind besser ausgebildet.  • Niedere Produktionskosten
b) Es gibt weniger Arbeitsunfälle.  • Tiefe Personalkosten ( Betriebe zahlen
c) Die Löhne sind extrem tief.  keine Sozialversicherungsbeiträge wie
d) Die Leute arbeiten viel lieber.  z. Bsp. Unfallversicherung / AHV / IV /
EO und ALV )
133 G
ABU UE 5 134 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was bedeutet die Abkürzung "UNO" ( Englisch)? Auf Deutsch übersetzt heisst "UNO":
U = United a) Vereinigtes Europa ( EU ) 
N = Nations b) Militärischer Zusammenschluss 
( NATO )
O = Organization
c) Organisation der Vereinten
Nationen ( UNO ) 

135 G
ABU UE 5 136 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei Aufgaben der "UNO". Die "UNO" ist eine

• Die Erhaltung des Weltfriedens a) Wirtschaftsorganisation. 


• Förderung der internationalen b) Militärische Organisation. 
Zusammenarbeit c) Politische Organisation. 
d) Internationale Friedenstruppe. 

137 G
ABU UE 5 138 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wann und warum wurde die "UNO" gegründet? Wo befindet sich der Hauptsitz der
"UNO"?
• 1945
a) Paris 
• Friedenssicherung nach Beendigung b) London 
des 2. Weltkrieges c) New York 
d) Moskau 

139 G
ABU UE 5 140 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die fünf ständigen Mitglieder des "UNO" - Die "UNO" Truppen heissen auch
Sicherheitsrates sind:
a) Rothelme. 
a) USA
b) Russland b) Blauhelme. 
c) China c) Gelbhelme. 
d) Frankreich d) Grünhelme. 
e) Grossbritannien

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


14
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

141 G
ABU UE 5 142 G ABU UE 5
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Schweiz ist auch Mitglied der ja nein Der Hauptauftrag der "UNO" ist
"UNO".
a) die Wahrung der Menschenrechte. 
(Neu! Seit 2002 )
  b) den Hunger in der Welt zu lindern. 
c) medizinische Hilfe zu leisten. 
d) in Kriege einzugreifen.

e) den Weltfrieden zu sichern.

143 G
ABU UE 6 144 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Mündig ist, wer


Volljährig ist, wer das ..18...Altersjahr erreicht hat. a) urteilsfähig ist.

b) 20 Jahre alt ist.

c) verantwortungsvoll handelt.

d) handlungsfähig und urteilsfähig ist.

e) 18 Jahre alt ist.

145 G
ABU UE 6 146 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei allgemeine staatliche Pflichten, die Nennen Sie vier allgemeine Rechte, die Sie als
Sie als mündige Frau oder mündiger Mann haben. mündige Person haben.
• Steuern bezahlen • Stimmrecht, (aktives und passives)
• Sozialversicherungsbeiträge abgeben Wahlrecht
• Recht zur Eheschliessung ( Heirat )
• Recht, Verträge abzuschliessen
• Recht, ein Auto zu lenken

147 G
ABU UE 6 148 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Haben Sie als 20-jährige/r ja nein Müssen Sie am Ende der Lehre Ihren ja nein
Arbeitnehmer/in Anspruch auf 5 Lehrvertrag kündigen?
Wochen Ferien pro Jahr?
   

149 G
ABU UE 6 150 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was ist obligatorisch, was freiwillig? obl. freiw. Was ist obligatorisch für den
Arbeitnehmer / die Arbeitnehmerin ?
a) Teilnahme bei Wahlen   a) Krankenkassenprämien zahlen 
b) Testament verfassen   b) Lebensversicherung abschliessen 
c) AHV / IV Beiträge zahlen   c) Haftpflichtvers. für Fahrzeuge
d) Steuern zahlen   d) Wohnungseinrichtung versichern 
e) Gesetze einhalten   e) Pensionskassenbeitrag zahlen 

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


15
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

151 G
ABU UE 6 152 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Schweiz hat ein 3-Säulensystem, das gegen Alter, Die Schweiz hat ein 3-Säulensystem, das gegen Alter,
Tod und Invalidität vorsorgen soll. Tod und Invalidität vorsorgen soll.
Wer ist zuständig für die 1. Säule? Wer ist zuständig für die 2. Säule ?
Der Staat ( obligatorisch ) Der Betrieb ( obligatorisch )
Beispiel dafür ist die: AHV Beispiel dafür ist die: Pensionskasse

153 G
ABU UE 6 154 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Schweiz hat ein 3-Säulensystem, das gegen Alter, Welche Leistungen erbringt die ALV:
Tod und Invalidität vorsorgen soll.
a) Krankentaggeld 
Wer ist zuständig für die 3. Säule?
b) Arbeitslosenentschädigung 
c) Altersrente 
Jeder selbst ( freiwillig )
d) Schlechtwetterentschädigung 
e) Insolvenzentschädigung
Beispiel dafür ist die: Lebensversicherung 
f) Invaliditätsentschädigung 
155 G
ABU UE 6 156 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie den Begriff "Sozialversicherung". Die Beiträge für die 1. Säule zahlen Sie
Staatliches Versicherungssystem, das die a) ab 18 Jahren 
sozialen Risiken Krankheit, Unfall, Alter,
b) ab 20 Jahren 
Tod des Ernährers, Invalidität und
Arbeitslosigkeit auffängt. c) ab 25 Jahren 
d) ab 30 Jahren 

157 G
ABU UE 6 158 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie vier Ereignisse, gegen die Sie sich als Gegen dieses Ereignis muss der
Arbeitnehmer- In in der Schweiz versichern müssen. Arbeitgeber für Sie eine
Versicherung abschliessen.
• Krankheit ( Krankenkasse )
a) Diebstahl 
• Unfall ( SUVA ) b) Beschädigung von persönlichen
Gegenständen 
• Invalidität ( IV )
c) Unfall 
• Alter ( AHV )

159 G
ABU UE 6 160 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was heisst die Abkürzung "SUVA"? Das UVG unterscheidet zwischen der "BU" und der
"NBU".
S = Schweizerische
Was bedeuten diese Abkürzungen:
U = Unfall
BU = Berufsunfall
V = Versicherungs-
NBU = Nichtberufsunfall
A = Anstalt

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


16
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

161 G
ABU UE 6 162 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wer muss laut Gesetz die Prämien für Damit auch ein "NBU" bezahlt wird,
die NBU-Versicherung bezahlen? müssen Sie in der Woche mindestens

a) Arbeitgeber  a) 6 Stunden arbeiten. 


b) Arbeitnehmer  b) 8 Stunden arbeiten. 
c) Der Staat  c) 12 Stunden arbeiten 
d) Der Kanton  d) 18 Stunden arbeiten. 
e) Die Gemeinde  Neu ! Ab Herbst 2001 ! 8 Stunden genügen

163 G
ABU UE 6 164 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie das Wort "Solidaritätsprinzip". Den Beitrag, den Sie an die
Versicherung bezahlen, nennt man
Alle für eine(n) oder eine(r) für alle.
a) Taggeld. 
b) Monatsgeld. 
c) Geldbetrag. 
d) Prämie.

e) Preisgeld.

165 G
ABU UE 6 166 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ab dem wie vielten Tage nach einem Was bedeutet das Wort "Selbstbehalt" bei der
Unfall bezahlt die SUVA Taggelder aus? Krankenversicherung ?
a) ab dem 1. Tag Vertraglich geregelter prozentualer
 Schadenanteil, den der / die Versicherte
b) ab dem 2. Tag
c) ab dem 3. Tag  über die Franchise hinaus selbst bezahlen

muss.
d) ab dem 7. Tag

167 G
ABU UE 6 168 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Bei der Krankenkasse zahlen Sie pro Diese Versicherungsabkürzungen heissen:


Jahr eine "Franchise". Das ist
a) AHV = Alters- und
a) ein freiwilliger Beitrag an die Kasse. 
Hinterlassenenversicherung
b) eine Zahlung an den Arzt. 
b) IV = Invalidenversicherung
c) ein Beitrag an die Medikamente. 
c) EO = Erwerbsersatzordnung
d) ein in einem festgelegten Intervall frei 
wählbarer Kostenanteil.

169 G
ABU UE 6 170 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welchem Zweck dient die "EO"? Wann beginnt die Beitragspflicht an


die Sozialversicherungen
a) Lohnzahlung bei Krankheit  "AHV/IV,ALV,EO"?
b) Lohnzahlung bei Unfall  a) Mit Lehrzeitbeginn 
b) Ab 1. Januar nach erfülltem 20.
c) Lohnzahlung bei Arbeitslosigkeit 
 Jahr
d) Lohnzahlung bei Militär- oder c) Ab 1. Januar nach erfülltem 17.
Zivilschutzdienst Jahr
 
d) Mit Aufnahme einer Erwerbsarbeit

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


17
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

171 G
ABU UE 6 172 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

"BU" oder "NBU"? BU NBU Da Sie den Unfall grobfahrlässig verursacht haben,
verlangt die Versicherung einen Teil der erbrachten
a) Beinbruch beim Skifahren  
Leistungen von Ihnen zurück. Wie nennt man diesen
b) Unfall beim Turnen in der Rückgriff der Versicherung?
Berufsschule  
c) Unfall am Arbeitsplatz  
Regress
d) Unfall beim Fussballspielen in der
Freizeit  

173 G
ABU UE 6 174 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die "SUVA" zahlt bei einem Unfall Was ist eine "Versicherungspolice" ?

a) 50 % des Lohnes.  a) Eine Versicherungspolizei 


b) 80 % des Lohnes.  b) Ein Angebot einer Versicherung 
c) 100 % des Lohnes.  c) Ein Vertrag zw. der Versicherung
und dem Versicherungsnehmer 
d) Eine Strafgebühr der Versicherung 

175 G
ABU UE 6 176 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Prämien für die "AHV/ IV" steigen immer wieder Das UVG gewährt Versicherungsleistungen bei Berufs-
an. Der Hauptgrund dafür ist: unfällen, bei Nichtberufsunfällen und bei:
Progressive Zunahme der Anzahl Rentner
( Die durchschnittliche Lebenserwartung Berufskrankheiten
erhöht sich immer mehr )

177 G
ABU UE 6 178 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Eine Krankenversicherung muss Wenn Sie die Beiträge an die


abgeschlossen werden bei "AHV/IV" nicht regelmässig
einbezahlt haben,
a) Erreichen des Schulalters.  a) bekommen Sie trotzdem die volle
b) Lehranfang.  Rente. 
c) der Geburt.  b) bekommen Sie nur die Hälfte. 
d) Eintritt in den Kindergarten.  c) wird eine Rentenkürzung
vorgenommen. 

179 G
ABU UE 6 180 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Durch intensive jahrelange Discobesuche wurde Ihr Bei der Krankenkasse gibt es 3 Wahlmöglichkeiten.
Gehör geschädigt. Ist dies nun ein Unfall oder eine a) Grundversicherung
Krankheit? Begründen Sie Ihre Antwort ! b) halbprivat
c) privat
Zwei Unterschiede zwischen a und c
Es ist eine Krankheit, da keine
• (keine) Arztwahl
plötzliche Einwirkung stattgefunden
hat. • Anzahl Betten im Spitalzimmer (o. ä.)

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


18
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

181 G
ABU UE 6 182 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Wie heisst bei der Krankenversi-
cherung die Zeit zwischen Vertrags-
a) Die 2. Säule ist die berufliche abschluss und Leistungsbeginn?
Vorsorge.  
a) Leistungsfrist 
b) Die 1. Säule ist obligatorisch und
soll den Existenzbedarf decken.   b) Krankenfrist 
c) Galgenfrist 
c) Die 3. Säule ist überflüssig, da sie
  d) Karenzfrist
freiwillig ist. 

183 G
ABU UE 6 184 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Aufgabe hat die AHV zu ja nein Ergänzen Sie den folgenden Text! Auswahl:
übernehmen?
Ein Unfall ist eine plötzliche schädigende
a) Existenzsicherung   natürliche
nicht beabsichtigte, schädigende,
b) Sicherung des bisherigen plötzliche
Lebensstandards   Einwirkung eines ungewöhnlichen
brutale
äusseren Faktors auf den
c) Verbesserung des gewohnten menschlichen Körper. schleichende
Lebensstandards  
äusseren

185 G
ABU UE 6 186 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Grundidee verfolgen alle Ordnen Sie die richtigen Auswahl:


Versicherungen? Versicherungen den drei Säulen zu: Lebensversich.
a) Allzeit bereit!  Pensionskasse
b) Einer für alle – alle für einen!  A) 1. Säule .AHV / IV ALV
c) Wer zahlt, befiehlt.  B) 2. Säule ..Pensionskasse EO
d) Durch Schaden wird man klug.  C) 3. Säule Lebensversicherung BU / NBU
AHV / IV

187 G
ABU UE 6 188 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Bezeichnen Sie die eidgenössischen Geben Sie aus der folgenden Auswahl Auswahl:
Sozialversicherungen: drei Personenversicherungen an.
Diebstahl
a) SBB  a) AHV / IV Glasbruch
b) AHV  b) Krankheit Unfall
c) UBS  c) Unfall Mobiliar
d) FCB  Krankheit
e) IV  AHV / IV

189 G
ABU UE 6 190 G ABU UE 6
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Bezeichnen Sie die eidgenössischen Die Altersvorsorge beruht auf dem Auswahl:
Sozialversicherungen: Dreisäulenprinzip. Wählen Sie aus.
private
d) EO  a) Die 1. Säule ist die....staatliche..
Vorsorge staatliche
e) UNO  betriebliche
f) ALV b) Die 2. Säule ist die...betriebliche
 Vorsorge
g) GIBM 
c) Die 3. Säule ist die ......private
h) USA  Vorsorge

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


19
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

191 G
ABU UE 9 192 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie das Wort:"Konkubinat"? Nennen Sie zwei Ehevoraussetzungen:


Aussereheliches Zusammenleben von • Mündigkeit
Mann und Frau • keine Blutsverwandtschaft mit dem
Ehepartner
• (keine weitere Heirat bestehend)
• (keine Geisteskrankheit)

193 G
ABU UE 9 194 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ist ein Konkubinatsvertrag sinnvoll? Welche Aussage ist richtig?


a) Nein, man ist ja verliebt.  a) Grundsätzlich ist der Name des
Mannes der Familienname. 
b) Ja, denn Abmachungen können bei
Auflösung auf jeden Fall vor Gericht b) Die Frau darf nur mit Einwilligung
geltend gemacht werden.  des Mannes berufstätig sein. 
c) Ja, es gibt keine gesetzlichen c) Die Frau bestimmt den Wohnsitz. 
Grundlagen, die Rechte und
Pflichten regeln. 

195 G
ABU UE 9 196 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Wählen Sie aus: Auswahl:


a) In der Ehe bestimmen beide a) Die Frau kann auf Wunsch ihren voranstellen
Ehepartner gemeinsam die Namen demjenigen des
behalten
eheliche Wohnung.   Ehemannes voranstellen
helfen
b) Der Mann sorgt für das Wohl der b) Das Kind wird von den Eltern
Familie.   erzogen. Es muss ihnen gehorchen
c) Die Eltern haben für den Unterhalt gehorchen. danken
der Kinder aufzukommen.  

197 G
ABU UE 9 198 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Bei der Heirat ........ Welche gesetzliche Voraussetzung


muss für die kirchliche Trauung erfüllt
a) verliert die Frau ihr Bürgerrecht.  sein?
b) kann die Frau zwischen dem a) Die geeignete Kirche muss zuerst
Bürgerrecht des Mannes oder gefunden werden. 
ihrem eigenen wählen.  b) Der Pfarrer muss seinen Segen
c) behält die Frau ihr Bürgerrecht und dazu erteilt haben. 
erhält das Bürgerrecht des c) Die zivile Trauung muss erfolgt
Ehemannes dazu.  sein. 

199 G
ABU UE 9 200 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was ist kein Ehehindernis? Das Konkubinatspaar hat ein Kind.


Wer übt grundsätzlich die elterliche
a) Unmündigkeit des Mannes  Gewalt über dieses Kind aus?
b) Arbeitslosigkeit  a) der Vater 
c) Blutsverwandtschaft  b) die Mutter 
d) Fehlendes Urteilsvermögen  c) beide gemeinsam 
d) die Eltern der Mutter 

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


20
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

201 G
ABU UE 9 202 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Aussage ist falsch? Welche Aussage ist falsch?


a) Die Verlobung ist ein rechtlicher, a) Die ganze Familie hat das
verpflichtender Akt.  Bürgerrecht des Mannes. 
b) Die Verlobung ist ein Brauch, der b) Bei der Wahl und Ausübung seines
rechtlich keine Bedeutung hat.  Berufes ist jeder Ehepartner frei. 
c) Verlobte versprechen sich c) Der Name des Ehemannes ist der
gegenseitig, einander zu heiraten.  Familienname 

203 G
ABU UE 9 204 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welches ist der gesetzliche Die 18-jährige Claudia möchte, gegen


Güterstand ? den Willen ihrer Eltern, ihren Armando
heiraten. Den verdutzten Eltern erklärt
a) Gütergemeinschaft  sie, sie sei mündig und daher dazu
b) Errungenschaftsbeteiligung  berechtigt.
a) Claudia darf Armando heiraten. 
c) Gütertrennung  b) Die Eltern müssen einverstanden
d) Güterverbindung  sein. 
c) Claudia braucht eine behördliche
Bewilligung. 

205 G
ABU UE 9 206 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie den Begriff " Eigengut" . Ordnen Sie zu: Auswahl:
Teil des ehelichen Vermögens, das jedem A) Konkubinatsvertrag ......c)............... a) Eherecht
einzelnen der beiden Ehegatten gehört und B) Mündigkeit ............d).............. b) geisteskran
bei Auflösung der Ehe nicht mit dem k
Partner / der Partnerin geteilt wird. C) ZGB .........a)..............
c) Zusammenle
D) Ehehindernis .........b).............. ben ohne
Ehe

d) Pascal, 19-
jährig
207 G
ABU UE 9 208 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Wie heisst der ordentliche Güterstand? Ordnen Sie zu: Auswahl:


Errungenschaftsbeteiligung Bei der Auflösung der Ehe steht jedem ­ Erbmasse

­ Eigentum
( Wenn nichts anderes vereinbahrt wurde, Ehegatten sein Eigengut
gilt diese automatisch ! ) und die Hälfte des
­ Vermögen

Vorschlags ­ Vorschlag
(= Errungenschaft minus Schulden) zu. ­ Eigengut

209 G
ABU UE 9 210 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Güterstände müssen durch Berechnen Sie den güterrechtlichen Anteil Claudias:
einen öffentlich beurkundeten
Fritz Claudia
Ehevertrag abgeschlossen werden ?
Eigengut: Fr. 40'000 Fr. 50‘000
a) die Errungenschaftsbeteiligung 
Errungenschaft: Fr. 60'000 Fr. 20‘000
b) die Gütergemeinschaft 
c) die Gütertrennung Der Anteil Claudias beträgt = Fr. 90'000.-

( Eigengut = 50'000 + ½ Errungenschaft Fritz = 30'000
+ ½ Errungenschaft Claudia = 10'000 )

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


21
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

211 G
ABU UE 9 212 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ergänzen Sie mit dem korrekten Begriff: Eine Familie mit zwei Kindern verliert
den Vater. Er hinterlässt ein
Bei der Gütertrennung ansehnliches Erbe. Was stimmt ?
bleiben die Vermögen von Frau und Mann getrennt. a) Die Mutter erbt alles. 
Jeder behält sein ganzes Vermögen, verwaltet und
nutzt es selbst. b) Die Kinder erben die Hälfte. 
c) Die Kinder erben alles. 
d) Es wird durch die Familienanzahl
geteilt. 
213 G
ABU UE 9 214 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch ? richtig falsch Ergänzen Sie: Auswahl:


a) Ein ungeborenes Kind erbt nie.   Ein öffentliches Testament wird unter ­ zwei
Mitwirkung einer ­ drei
b) Ein Testament kann ich mit 18
Jahren errichten.   Urkundsperson ­ Zeugen
c) Sind keine Erben da, fällt das Erbe ­ geistlichen
an den Kanton oder die Gemeinde.   und zweier Zeugen Person

erstellt. ­ Urkunds-
person

215 G
ABU UE 9 216 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was versteht man unter dem Ergänzen Sie: Das eigenhändige Auswahl:
"Pflichtteil" einer Erbschaft ? Das Testament ist vom
­ Ende
ist...
Erblasser von Anfang ­ Notar
a) der Erbteil, den man dem Erben 
wegnehmen kann. bis Ende von Hand ­ Erblasser
 niederzuschreiben.
b) der grösste Teil des Erbes. ­ Anfang
Es muss mit Ort,
c) der gesetzliche Anspruch, den ein ­ Tag
 Tag, Monat, Jahr und mit der
Erbe unbedingt hat. ­ Unterschrift
Unterschrift versehen sein.
217 G
ABU UE 9 218 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Herr K. ist soeben verstorben, hat aber Ordnen Sie die Begriffe zu: Auswahl:
nie ein Testament gemacht. Wie wird
sein Erbe verteilt ? A) Personen, die erben können ...d) ... a) verfügbar
e Quote
a) Wer zuerst kommt, erbt zuerst.  B) Der Erbteil, der dem
Erbberechtigten mindestens b) Pflichtteil
b) Da ein Testament fehlt, erbt keiner  zusteht. ...b).. c) Erben im
c) Die Erbteilung erfolgt nach ZGB.  1. Stamm
C) Der Erbteil, über den der Erblasser
frei verfügen kann. ...a) .. d) Erbberech
tigte
ABU UE 9
D)
220
Direkte Nachkommen ...c)... G
ABU UE 9
219 G ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ein Ehemann will seine Frau Nennen Sie die Personen, die aus der Auswahl:
testamentarisch begünstigen. Er Sicht des Verstorbenen den
­ Eltern
setzt seine Kinder deshalb .... 1. Erbstamm darstellen.
­ Ehegatte
a) ins Abseits.  Kinder
­ Kinder
b) in den Ehevertrag. 
­ Geschwiste
c) auf den Pflichtteil.  r
d) auf den normalen Erbteil.  ­ Grosseltern

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


22
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

221 ABU UE 9 222 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was trifft bei einer Kündigung einer ja nein Ordnen Sie zu: Auswahl:
Mietwohnung zu?
A) Herr Koch bewirtschaftet das a) Miete
a) Die Kündigung ist formlos Restaurant von Herrn Zwyssig. b) Pacht
(mündlich) gültig.   ....b)..
b) Eine zu spät zugestellte Kündigung c) Leasing
gilt automatisch auf den nächsten B) Eine Versicherung mietet Computer Antwort C ist
 
Kündigungstermin für 2 Jahre und will nachher wieder eine Pacht, da
das neuste Modell mieten. ...c).. Gewinn daraus
c) Die Kündigung muss von beiden
  resultiert.
Ehepartnern unterschrieben sein. C) Ein Zirkus darf auf Gemeindeland sein
223 G
ABU UE 9 224 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Welche der nachfolgenden Schäden


zahlt der Mieter?
a) Der Mieter hat kleinere
Reparaturen zu übernehmen.   a) leckes Dach 

b) Der Mieter hat während der b) Auswechseln von Sicherungen 


Vertragsdauer alle Reparaturen d) Ersatz des Heizungsbrenners 
selber zu tragen.  
e) Neue Wasserhahndichtungen 
c) Der Vermieter muss alle
Reparaturen übernehmen.   f) Neue Tapeten nach 15 Jahren 

225 G
ABU UE 9 226 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was stimmt? Beim Tod des Mieters .. ja nein Welcher der folgenden Verträge ist
nach Gesetz formlos gültig?
a) können die Erben des Mieters den
Mietvertrag fristlos künden.   a) Ehevertrag 
b) Kann der Mietvertrag von den b) Mietvertrag 
Erben auf den nächstmöglichen c) Lehrvertrag 
Termin gekündigt werden.  
d) Abzahlungsvertrag 

227 G
ABU UE 9 228 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Der Mieter zahlt.... ja nein In welchem Gesetzbuch ist der


Mietvertrag geregelt?
a) für Schäden infolge unsorgfältiger
Behandlung.   a) im ZGB (Zivilgesetzbuch) 
b) für Schäden infolge normaler b) im OR (Obligationenrecht) 
Abnützung.   c) in der BV (Bundesverfassung) 
c) für extra verursachte Schäden.   d) im StGB (Strafgesetzbuch) 
d) für Mängel, die im Antrittsprotokoll e) im ArG (Arbeitsgesetz)
  
vermerkt sind.
229 G
ABU UE 9 230 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Sylvia bezieht ihre erste Wohnung. ja nein In der Mietwohnung von Frau Klein ist
Was sollte sie sofort tun? ein Heizkörper defekt. Wozu ist sie
verpflichtet ?
a) die Wasserhahndichtungen prüfen.  
a) Den Schaden sofort auf Kosten des
b) dem Vermieter ein Geschenk Vermieters reparieren zu lassen. 
 
geben.
c) ein Protokoll über die Mängel in der b) Die Polizei zu rufen. 
Wohnung erstellen.  
c) Den Vermieter zu benachrichtigen. 
d) Einbruchsmöglichkeiten erkennen.   d) Die Wohnung zu kündigen. 

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


23
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

231 G
ABU UE 9 232 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch ? richtig falsch Familie Villiger findet trotz eifrigen Auswahl:
Suchens keinen Ersatz für die
a) Eine mündliche Kündigung ist gekündigte Wohnung. Wie lange kann
­ 1 Jahr
gültig.   die Familie das Mietverhältnis durch ­ 2 Jahre
b) Eine Kündigung muss schriftlich die Behörde maximal verlängern
lassen? ­ 3 Jahre
erfolgen.  
­ 4 Jahre
c) Der Vermieter muss mit einem ..........4...Jahre.
amtlichen Formular kündigen.  

233 G
ABU UE 9 234 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Der Vermieter will den Mietzins ja nein Die Kündigungsfristen lauten im Auswahl:
erhöhen. Was muss er tun? allgemeinen:
a) Mündliche Orientierung des Mieters A) zwei
genügt.
a) für bewegliche Sachen: ...C)........ Wochen
 
b) Zinserhöhung muss nicht begründet auf einen beliebigen Zeitpunkt.
sein.  
B) drei
c) Amtliches Formular muss verwendet b) für möblierte Zimmer: ......A)........ Monate
werden. auf Monatsende.
d) Mitteilung muss mindestens 10 Tage   C) drei Tage
vor Beginn der Kündigungsfrist c) für Wohnungen: ..............B)........
erfolgen.
 
235 G
ABU UE 9 236 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Karl Grob hat seine Mietwohnung ja nein Wie viele Monatszinse darf der Vermieter als
nicht gerade "fein" behandelt. Er Sicherheit im Voraus verlangen ?
haftet für folgende Schäden:
a) Flecken auf dem Spannteppich   ......3...... Monatszinse sind erlaubt.
b) Kratzer durch Schuhe im ( Mietzinsdepot )
Parkettboden  
c) Ersatz des veralteten Kochherdes  
d) Ersatz verlorener Schlüssel  
237 G
ABU UE 9 238 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Ein Mieter, der glaubt, eine Kündigung Welche Aussagen treffen zu ?


oder Mietzinserhöhung sei
ungerechtfertigt, meldet sich: a) Der Mieter muss die Sache
sorgfältig gebrauchen. 
a) beim WWF 
b) Der Mieter muss auf die
b) beim Konkursamt  Hausbewohner Rücksicht nehmen. 
c) bei der Schlichtungsbehörde  c) Der Mieter muss Nebenkosten nur
d) beim Gemeindepräsidenten  bezahlen, wenn dies vereinbart
wurde. 

239 G
ABU UE 9 240 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nachdem Claudia den Mietvertrag Nach welcher Lebensdauer sollte der Auswahl:
unterschrieben hat, erfährt sie, dass der Vermieter die Einrichtungen ersetzen?
­ 12 Jahre
vorhergehende Mieter bedeutend
weniger Zins zahlte. Was stimmt? A) Tapeten ............10 Jahre ...... ­ 20 Jahre
a) Da kann Claudia nichts machen.  B) Kühlschränke.........12 Jahre ...... ­ 10 Jahre
b) Der Mietzins kann angefochten C) Backofen................20 Jahre ...... ­ 25 Jahre
werden. 
D) Lamellenstoren.......25 Jahre ......
c) Der Vermieter darf nicht erhöhen. 

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


24
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

241 G
ABU UE 9 242 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welche Schäden werden mit einer richtig falsch Welche Schäden werden mit einer
Hausrat- oder Mobiliarversicherung Haftpflichtversicherung abgedeckt ?
abgedeckt?
a) Alle Sachschäden. 
a) Alle Schäden im und ums Haus.  
b) Alle Personenschäden. 
b) Alle Personen- und Sachschäden.   c) Schäden, die ich einer Drittperson
c) Schäden an der zufüge. 
Wohnungseinrichtung durch Feuer, d) Nur Schäden, die ich ungewollt
Wasser, Glasbruch und Einbruch.  
jemandem zufüge. 
243 G
ABU UE 9 244 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Familie Kunz lässt ihren Hausrat im Familie Kunz hat einen Versicherung
Wert von Fr.100‘000 für Fr.80‘000 Wasserschaden in der Wohnung.
versichern. Wie wird dieses Folge davon ist ein Teppichschaden zahlt 80 %.
Versicherungsproblem genannt? von Fr. 1000.- und ein Möbelschaden
von Fr.2000.- 1. Teppich
a) schlechte Versicherung 
Wohnungswert: Fr. 100'000.- = Fr. 800.-
b) Überversicherung 
Versicherte Summe: Fr. 80'000.- 2. Möbel
c) Unterversicherung 
Wieviel zahlt die Versicherung in % und = Fr. 1600.-
d) Fehlversicherung  für den Teppich und die Möbel?
245 G
ABU UE 9 246 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Gegen welche Ereignisse schützt Für welche Personen ist eine


eine Hausratsversicherung? Haftpflichtversicherung
obligatorisch?
a) Bargelddiebstahl  
a) Lehrling / Lehrtochter
b) Wasserschaden durch Leitungsbruch  
c) Feuer b) Betriebsinhaber
 
d) Hammer fällt auf den Glastisch. c) Fahrzeuglenker (Velo, Mofa, Auto..)
 
d) Wohnungsmieter
e) Einbrecher verwüsten die Wohnung.  
e) Eltern kleiner Kinder
247 G
ABU UE 9 248 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Eine Haftpflichtversicherung deckt Ordnen Sie die Versicherungen zu: Auswahl:


Schäden...... A) Personenversicherungen a) Glasbruch
a) an der eigenen Person.  b), c). e) = AHV / EO / Unfall b) AHV
b) an eigenen Sachen, ohne B) Mobiliarversicherung c) Unfall
Fremdverschulden.  a), f) = Glasbruch / Feuer d) Autofahrer

c) an fremden Personen und Sachen.  C) Haftpflichtversicherungen e) EO

d) nur an versicherten Personen.  d), g) = Auto- und Velofahrer f) Feuer


g) Velofahrer

249 G
ABU UE 9 250 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz
Der 8-jährige Sohn von Herrn P. Ordnen Sie zu: Auswahl:
beschädigt beim Spielen das Fenster des
Nachbars. Wie heisst die Versicherung von a) Paul bespritzt die Tapete seiner P=
Herrn P., die den Schaden bezahlt? Mietwohnung mit Farbe. H Personenversic
herung
a) die Unfallversicherung  b) Frau H. erkrankt an einer Grippe. P S=
b) die Glasbruchversicherung  Sachversicheru
c) Hans verletzt sich beim Fussball. P ng
c) die Gebäudeversicherung  d) Das Haus von Peter brennt ab. S H=
d) die Privat-Haftpflichtversicherung  Haftpflichtversic
e) Lehrling T. bohrt in eine Leitung. H herung

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


25
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

251 G
ABU UE 9 252 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei Personengruppen, die eine Nennen Sie zwei Personengruppen, für die es sinnvoll
obligatorische Haftpflichtversicherung haben ist, eine freiwillige Haftpflichtversicherung
müssen . abzuschliessen.
a) Motorfahrzeughalter a) Familien
b) Betriebsinhaber ( Arbeitgeber ) b) Hauseigentümer
c) Tierhalter ( Bsp. Hunde )

253 G
ABU UE 9 254 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz
Der Eigentümer eines Hauses empfängt Warum ist es sinnvoll, freiwillig eine
einen Boten eines Kleidergeschäfts. Auf der Privathaftpflichtversicherung abzuschliessen?
Treppe stürzt der Bote und bricht sich ein
Bein. Treppe und Geländer sind in gutem Versicherungsdeckung für
Zustand. Wer übernimmt den Schaden? unabschätzbaren Schaden, den man einem
a) der Hauseigentümer  andern zugefügt hat.
b) der Bote 
c) die Berufsunfallversicherung  ( Deckt Schäden an fremdem Eigentum,
d) der Arbeitgeber  und, oder Personen ! )

255 G
ABU UE 9 256 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie zwei mögliche Gründe, warum die Die Mobiliarversicherung gehört zu
Autohaftpflichtversicherung sich weigern könnte, den den:
ganzen Schaden zu übernehmen. (Regress!)
a) Personenversicherungen. 
a) Alkohol am Steuer b) Sachversicherungen. 
b) Drogenkonsum ( Kiffen, Ecstasy usw.) c) Haftpflichtversicherungen. 
c) Zu schnelles Fahren

257 G
ABU UE 9 258 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Richtig oder falsch? richtig falsch Sind Sie haftpflichtversichert, wenn Sie am Fahrrad
eine alte Nummer haben?
a) Die Autohaftpflichtversicherung
zahlt Schäden am eigenen Auto.   nein
b) Die Autohaftpflicht zahlt alle
Fremdschäden.  
c) Die Autohaftpflicht zahlt auch, wenn
ich keine Versicherung habe.  

259 G
ABU UE 9 260 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie vier berufliche Nennen Sie zwei Gründe, warum es sinnvoll ist, sich
Weiterbildungsmöglichkeiten, die Sie nach der Lehre nach der Lehre weiterzubilden.
haben.
a) Zusatzqualifikation (Spezialisierung)
a) Berufsmatur
b) Höhere Entlöhnung
a) Meisterprüfung
c) Arbeitsplatzsicherheit ist höher
b) Technikerschulen
d) Arbeit kann befriedigender sein
c) Fachhochschulen

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


26
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

261 G
ABU UE 9 262 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Rekrutenschule absolvieren: Ja Nein Weshalb ist es finanziell sinnvoll, während der
Rekrutenschule in einem Betrieb angestellt zu sein?
a) Alle, die in der Schweiz wohnen.   Weil ich dann den Lohn in der Regel
b) Mündige, gesunde Schweizer Bürger.  
(Ev. auch nur teilweise ! ) von der Firma
c) Auf Wunsch auch mündige
Schweizer Frauen.   weiterhin bekomme.
d) Ausländer mit Schweizer Pass. Nichtangestellte haben den EO-Ansatz.
 

263 G ABU UE 9 264 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Die Schweiz ist: ja nein Welche der folgenden Personen wurde Antwort c)
im Zweiten Weltkrieg als General der
a) militärisch neutral.   Schweizer Armee gewählt?
b) Mitglied in der NATO.   a) Heinrich Pestalozzi
c) mit einem Berufsheer ausgerüstet. Henri
  b) Henri Dunant
d) im Ersten und im Zweiten Guisan
c) Henri Guisan
Weltkrieg verschont geblieben  

265 G ABU UE 9 266 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei Aufgaben der Schweizer Armee! Was heisst „NATO“ und welchem Zweck dient sie?

• Landesverteidigung (Defensivaufgabe)
N= North A= Atlantic
Schutz der Bevölkerung im Kriegsfall
• Unterstützt die zivilen Behörden bei T= Treathy O= Organization
Bedrohung der inneren Sicherheit Ein Bündnis, das militärische Aktionen
ausführen kann.
• International friedensfördernde Beiträge
(Bsp. Kosovo, Afghanistan)
leisten
267 G ABU UE 9 268 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Kann die Schweiz der „ NATO“ beitreten? Ja / nein? Erklären Sie den Unterschied zwischen:
Begründen Sie bitte warum! Militärdienst und Ersatzdienst; und zwar in Bezug
auf die zeitliche Dauer und den Zweck!
Nein ! Militärdienst : Rekrutenschule RS und
Wiederholungskurse = 300 Tag
Die Schweiz ist militärisch neutral. Zweck: Militärische Grundausbildung

Keine Einmischung in Kriegshandlungen. Ersatzdienst: (Zivildienst):1,5 x länger = 450 Tage


Zweck: Erbringung einer Arbeit, die im öffentlichen
Interesse liegt. (Im Gesundheits- oder Sozialwesen)

269 G ABU UE 9 270 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Was beinhaltet die Schweizer Neutralität genau? Anstatt den Militärdienst zu absolvieren, können Sie
einen Ersatzdienst wählen. Nennen Sie zwei Gründe,
Nichtbeteiligung an kriegerischen warum der Ersatzdienst bevorzugt werden könnte!
Auseinandersetzungen zw. anderen
Staaten. Statt eine militärische Grundausbildung
eine schwierige soziale Aufgabe
CH = bewaffnete Neutralität übernehmen.
Schweiz schützt sich nur bei einem Angriff Wenn grundsätzliche Überlegungen (Ethik,
auf das eigene Territorium. Moral) gegen einen Militärdienst sprechen.

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


27
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

271 G ABU UE 9 272 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie drei staatliche Pflichten eines Was müssen Sie als junger ja nein
Arbeitnehmers / einer Arbeitnehmerin! Erwachsener in der Schweiz haben?
• Sie müssen Ihr Einkommen gegenüber dem: a) Eine Krankenversicherung  
- Bund (Direkte Bundessteuer)
- Kanton ( Staatssteuer) und gegenüber der b) Einen festen Wohnsitz  
- Gemeinde (Gemeindesteuer) versteuern. c) Eine AHV- Nummer
 
• Vermögen versteuern d) Einen Autoführerschein
 
• Sozialversicherungsbeiträge ( AHV,IV / ALV, EO )
bezahlen
273 G ABU UE 9 274 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Sie haben nach der Lehre eine neue Arbeitsstelle. Ihre erste Steuererklärung ist fällig.
Wie lange dauert die Kündigungsfrist innerhalb der Welche beiden Dokumente oder Auszüge sind hier
Probezeit? sehr wichtig?
a) Lohnausweis des Arbeitgebers / der
7 Tage Arbeitgeberin
b) Alle Bank- oder ( und ) Postauszüge
( wegen der Verrechnungssteuer )
275 G ABU UE 9 276 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Aussagen zum Thema „Steuern“! ja nein Aussagen zum Thema „ Steuern“! ja nein
a) Die Einkommenssteuern müssen a) Nur der Bund darf Steuern
immer bis Ende Jahr ( Dezember ) einfordern. 
bezahlt werden. 
 
b) Steuern sind von der Höhe Ihres
b) Die teuerste Steuer ist die direkte Einkommens abhängig.
 
Bundessteuer.
  c) Zu Aussage b: Dies wird
c) Wenn Sie die Steuern zu spät „Progression“ genannt.
 
einzahlen, wird ein Strafzins  
erhoben.
277 G ABU UE 9 278 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Stimmen folgende Aussagen? ja nein Stimmen folgende Aussagen? Ja nein

a) Finanzschwache Kantone werden a) Betriebe müssen keine Steuern


mit den Steuergeldern unterstützt.   zahlen.  
b) Ich trete aus der Kirche aus. b) Auch Vermögen müssen versteuert
Aber ich muss trotzdem werden.  
Kirchensteuern zahlen.   c) Jede Gemeinde kann ihren eigenen
Steuersatz selber bestimmen.  
c) Die Schweiz fordert im
europäischen Vergleich eine tiefe  
Steuer.
279 G ABU UE 9 280 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Erklären Sie den Begriff „ Mehrwertsteuer“! Was ist mit dem Begriff „indirekte Steuern“ gemeint?
Geben Sie drei Beispiele an!
Eine staatliche Grundsteuer, die auf alle Eine Steuer, die ich erst beim Kauf einer
Dienstleistungen und Waren erhoben Dienstleistung oder Ware bezahle.
wird. ( Stand Januar.02 = 7,6 % )
( Bsp. Mehrwertsteuer, Mineralsteuer,
Tabaksteuer, Alkoholsteuer usw. )

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


28
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

281 G ABU UE 9 282 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Sie möchten als ausgelernte junge Person für ein Jahr Welches ist der wichtigste ja nein
ins Ausland. Was müssen Sie im Bezug auf die AHV Handelspartner (Import,Export) der
bedenken? Schweiz?
 
Auf jeden Fall den Minimalansatz der AHV a) USA
 
für dieses Jahr bezahlen. b) China
 
c) Die Europäische Union ( EU)
d) Japan  

e) Asien  
283 G ABU UE 9 284 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Zur Frage 281: Wie heisst die jeweilige Versicherung?


Welche Konsequenzen hätte es, wenn Sie den
AHV - Beitrag nicht bezahlt hätten? a) Diese Versicherung deckt Schäden
an fremdem Eigentum. Haftpflichtversicherung
Es gäbe eine AHV-Rentenkürzung bei
b) Diese Vers. deckt Elementarschäden
Erreichen des Rentenalters.
in meiner Wohnung. Mobiliarversicherung
c) Alle Arbeitnehmer/Innen in der Schweiz
Unfallversicherung müssen sich gegen Unfälle
absichern.(Bsp. SUVA)
285 G ABU UE 9 286 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Aussagen zu den Verträgen! ja nein Stimmen folgende Aussagen? ja nein


a) Leasingverträge können innert 1
Woche gekündet werden.   a) Die Schweiz hat als einziges Land ein
neu!
b) Ein Haustürkauf muss innert 3 Initiativ- und ein Referendumsrecht.  
Tagen gekündet werden.  b) USA und Frankreich haben einen
c) Ein Kauf auf Kredit ( mit  Präsidenten an der Regierungsspitze.  
Einzahlungsschein) muss c) In Deutschland heisst der
normalerweise innert 30 Tagen  Regierungschef : Ministerpräsident.  
bezahlt werden. 
287 G ABU UE 9 288 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Stimmen folgende Aussagen? ja nein Richtig oder falsch? richtig falsch

a) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die a) Mit Erreichen des 18. Altersjahres,
NBU zu bezahlen.   bin ich auf jeden Fall mündig.  
b) Die AHV / IV wird zu je 50 % vom
Arbeitgeber und vom Arbeitnehmer b) Kinder sind beschränkt urteilsfähig.  
übernommen.  
c) Ich bin voll handlungsfähig, wenn
c) Die Pensionskassenbeiträge zahlt ich urteilsfähig und mündig bin.
nur der Arbeitnehmer.  
 

289 G ABU UE 9 290 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

In der Schweiz wurde 1996 das Mündigkeitsalter von Nennen Sie einen Vorteil und einen Nachteil, wenn Sie
20 auf 18 Altersjahre gesenkt. die Franchise Ihrer Krankenkasse erhöhen!
Nennen Sie zwei unterschiedliche Gründe dafür!
Vorteil: Die monatlichen Prämien werden günstiger.
a) Eine frühere Einflussnahme auf das Nachteil: Bei einer Krankheit muss ich den ganzen
politische Geschehen ist möglich
Betrag ( max. bis zur Höhe der
b) Die Jugendlichen sind heute früher vereinbarten Franchise ) auf einmal
selbständig. Die Eigenverantwortung
steigt. bezahlen.

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


29
GIBM Allgemeinbildung Basiswissen (K1-Stufe) Lernkarten Verbindliche LAP - Fragen

291 G ABU UE 9 292 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Welches sind die Ziele der Ja Nein Nenne Sie zwei Vorteile eines Beitritts der Schweiz
europäischen Union ( EU )? zur EU!
a) ein einheitliches Schulsystem   a) Verträge können mit allen Ländern der
d) eine gemeinsame Sprache   EU gemeinsam ausgehandelt werden.
e) eine gemeinsame Währung   b) Mitsprachemöglichkeit bei
f) gegenseitige Anerkennung von EU - Beschlüssen
Berufs- und Studiendiplomen  

293 G ABU UE 9 294 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Haben die folgenden Länder ab Januar Ja Nein Wie wird ein Vertrag genannt, den die a) Zentrale
2002 die neue europäische Währung? Schweiz mit einem anderen Verträge
europäischen Land abschliesst?
a) Deutschland   b) Einzelvert
räge
b) Frankreich   c) Bilaterale Verträge c) Bilaterale
c) Schweiz   Verträge
d) Italien   d) Spezialver
e) Oesterreich  träge

e)
295 G ABU UE 9 296 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Können Sie die neuen Euroscheine ihrer Grösse nach Nenne Sie zwei Nachteile eines Beitritts der Schweiz
nennen? Fangen Sie bei der Kleinsten Note an! zur EU!
a) Einschränkung des Initiativ- und
a) 5 b) 10 c) 20 d) 50 Referendumsrecht
b) Beitragszahlungen an die EU
e) 100 f) 200 g) 500

297 G ABU UE 9 298 G ABU UE 9


ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Nennen Sie 3 Teile, die in einer Stellenbewerbung Ist es zulässig, sich für mehrere Stellen gleichzeitig zu
enthalten sein müssen! bewerben?
1) Bewerbungsbrief ( ev. handschriftlich) Ja, denn ich weiss ja nicht, ob ich überall
eine Chance auf eine Stelle habe.
2) Lebenslauf

3) Zeugnisse, Abschlüsse
299 G ABU UE 9 300 G ABU UE 9
ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz ewerblich-industrielle Berufsschule Muttenz

Warum ist es zu empfehlen, der Bewerbung immer nur Erklären Sie, was im Zusammenhang mit einer
Kopien von Zeugnissen und Schulabschlüssen und Bewerbung eine Referenz ist!
nie Originale beizulegen?
Viele Bewerbungen werden häufig nicht Ich gebe vertrauenswürdige Personen an,
zurückgeschickt. die über mich eine möglichst positive
Aussage gegenüber dem möglichen neuen
Bewerbungen können auch verloren
Arbeitgeber / Arbeitgeberin machen
gehen.
können.

14517863.docGIBM-Lernkarten- Lösungen 1-300 neu 23. November 2004


30