Sie sind auf Seite 1von 4

167068

Optische Sensoreinheit Reflex-Lichttaster 1

+ 9 1 Oszillator
+
9
1 Oszillator

2 Fotoelektrischer Sender

3 Fotoelektrischer Empfänger

4 Vorverstärker mit Potentiometer

5 Verknüpfung

6 Impuls/Pegelumsetzer

7 Schaltzustandsanzeige

8 Ausgangsstufe mit Schutzbeschaltung

9 Externe Spannung

10 Interne Konstantspannungsquelle

11 Optische Strecke

12 Schaltausgang

167068

Optische Sensoreinheit Reflex-Lichttaster 1

Aufbau

Der optische Näherungsschalter Reflex-Lichttaster 1 ist auf einem Aluminiumhalter montiert. Die Befestigung auf der Profilplatte erfolgt durch zwei Hammermuttern und zwei Rändelschrauben. Der elektrische Anschluss erfolgt mit einem Stecker. Hierfür wird das beigefügte Kabel mit Sicherheitssteckern benötigt.

Funktion

Optische Näherungsschalter bestehen aus zwei Hauptbaugruppen, dem Sender und dem Empfänger. Bei Reflex-Lichttastern sind diese in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. Der Sender des Reflex-Lichttasters strahlt gepulstes, im unsichtbaren Spektral- bereich liegendes Infrarotlicht aus. Das zu detektierende Objekt wirft einen Teil des ausgesandten Lichtes zurück. Mit geeigneten Halbleiterempfängern wird dieses Licht im ebenfalls im Tastergehäuse eingebauten Empfänger nachgewiesen und bewirkt eine Änderung des Schaltzustandes. Das zu detektierende Objekt kann spiegelnd, matt, transparent oder undurchsichtig sein. Es muss nur ein ausreichend hoher Lichtanteil direkt oder diffus reflektiert werden. Der Arbeitsschaltabstand kann mit einem Potentiometer variiert werden. Der Näherungsschalter hat einen PNP-Ausgang, d.h., die Signalleitung wird im geschalteten Zustand auf positives Potential geschaltet. Der Anschluss der Last erfolgt zwischen Näherungsschalter-Signalausgang und Masse. Eine gelbe Leuchtdiode (LED) zeigt den Schaltzustand an.

Hinweis

Im Betrieb ist auf die Polarität der angelegten Spannung zu achten. Die Kabelanschlüsse sind farblich markiert. Betriebsspannung

Pluspol Minuspol (0 V)

braun (Stecker rot) blau

Lastausgang Schließerausgang

schwarz

Der Schalter ist gegen Verpolung, Überlast und Kurzschluss geschützt. Der Schalter ist als Schließer ausgelegt. Beim Nachweis eines Objektes wird das positive Potential auf die schwarze Signalleitung geschaltet.

167068

Optische Sensoreinheit Reflex-Lichttaster 1

Technische Daten

Elektrik

Betriebsspannung

10

30 V DC

Lichtart

Infrarotlicht

Schaltausgang

PNP, Schließer

Nennschaltabstand

600

mm

Arbeitsschaltabstand

20

490 mm

Hysterese

 

≤10 %

Reproduzierbarkeit

 

±10 %

Maximaler Schaltstrom

200

mA

Maximale Schaltfrequenz

1000 Hz

Stromaufnahme im Leerlauf

25

mA

Zulässige Betriebsumgebungstemperatur

-5 +55 °C

Verpolungsschutz

integriert

Kurzschlussfestigkeit

ja

Schutzart

IP 65

Gewicht

 

0,25 kg

Elektrischer Anschluss

Steckbuchse für Kabel mit 4 mm Sicherheitssteckern

Elektromagnetische Verträglichkeit

E le k tromagnetische Vertr ä glich k eit
E le k tromagnetische Vertr ä glich k eit

Störaussendung

geprüft nach EN 500 81-1

Störfestigkeit

geprüft nach EN 500 82-1

© Festo Didactic GmbH & Co., 10/2001