Sie sind auf Seite 1von 391

Die Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989

bearbeitet von Roland Wiedmann

Inhalt

Vorwort

5

1. Leitung des Ministeriums für Staatssicherheit

13

1.1. Minister für Staatssicherheit

13

1.2. Kollegium des MfS

14

2. Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

15

2.1. Sekretariat des Ministers

15

2.2. Arbeitsgruppe des Ministers (AGM)

16

2.3. Wachregiment Berlin "Feliks E. Dzierzynski" (WR)

22

2.4. Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG)

39

2.5. Abteilung XII

54

2.6. Abteilung XIII

59

2.7. Rechtsstelle

62

2.8. Büro der Leitung (BdL)

63

2.9. Hauptabteilung Kader und Schulung

66

2.10. Zentraler Medizinischer Dienst (ZMD)

86

2.11. Hochschule des MfS

93

2.12. Hauptabteilung II (HA II)

102

2.13. Abteilung M

121

2.14. Hauptabteilung IX (HA IX)

131

2.15. Abteilung X

136

2.16. Abteilung XIV

138

2.17. Abteilung Finanzen

144

2.18. Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo

150

2.19. Hauptabteilung Personenschutz (HA PS)

152

3. Dem Stellvertreter Generaloberst Mittig unterstellte Diensteinheiten

159

3.1. Sekretariat beim Stellvertreter des Ministers Generaloberst Mittig

159

3.2. Verwaltung Rückwärtige Dienste (VRD)

160

3.3. Hauptabteilung XVIII (HA XVIII)

172

3.4. Hauptabteilung XIX (HA XIX)

186

3.5. Hauptabteilung XX (HA XX)

193

3.6. Zentrale Arbeitsgruppe Geheimnisschutz (ZAGG)

208

3.7. Arbeitsgruppe Bereich Kommerzielle Koordinierung (AG BKK)

210

3.8. Zentraler Operativstab (ZOS)

213

3.9. Arbeitsgruppe E beim Stellvertreter des Ministers Generaloberst Mittig (AG E)

215

4. Dem Stellvertreter Generalleutnant Neiber unterstellte Diensteinheiten

216

4.1. Sekretariat des Stellvertreters des Ministers Generalleutnant Neiber

216

4.2. Hauptabteilung I (HA I)

217

4.3. Hauptabteilung VI (HA VI)

234

4.4. Hauptabteilung VII (HA VII)

252

4.5. Hauptabteilung VIII (HA VIII)

257

4.6. Hauptabteilung XXII (HA XXII)

264

4.7. Zentrale Koordinierungsgruppe (ZKG)

278

3

4.8.

Arbeitsgruppe XVII

286

5. Dem Stellvertreter Generalleutnant Schwanitz unterstellte Diensteinheiten

288

5.1. Sekretariat des Stellvertreters des Generalleutnant Schwanitz

288

5.2. Hauptabteilung III (HA III)

289

5.3. Operativ-Technischer Sektor (OTS)

329

5.4. Abteilung Nachrichten

342

5.5. Abteilung XI

353

5.6. Abteilung Bewaffnung/Chemischer Dienst

356

5.7. Abteilung 26

359

6. Hauptverwaltung Aufklärung (HV A)

364

7. Apparat der Kreisleitung der SED im MfS

372

7.1.

Apparate der Massenorganisationen im MfS

375

Anhang

377

Personenregister

377

Abkürzungsverzeichnis

394

Organigramm des Ministeriums für Staatssicherheit Berlin (1989)

406

Organigramm der HV A

408

4

VORWORT

Die Tätigkeit des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) gehört zu den Wesensmerkmalen der SED-Diktatur. Die Auseinandersetzung mit der Durchsetzung, dem Charakter und dem Scheitern der kommunistischen Herrschafts- und Gesellschaftsorganisation in Ostdeutschland muß deshalb immer auch die Rolle und Wirkungsweise des Staatssicherheitsdienstes der Deutschen Demokratischen Republik im Blick haben. Voraussetzung dafür ist hinreichende Transparenz seines Aufbaus und seiner Aufgaben. Genau dies ist das Anliegen des vorliegen- den Kompendiums: Es holt den Geheimdienst aus dem Dunkel der Konspiration.

Die Organisationsstruktur des MfS war selbst den meisten seiner eigenen Mitarbeiter unbe- kannt. Um der inneren Konspiration willen galt der Grundsatz, jedem von ihnen - 91.000 waren es 1989 - nur soviel Information zu geben, wie er zur Erledigung seiner Aufgaben benötigte. Selbst eine zusammenfassende Darstellung der Grundstruktur für den Dienstgebrauch, etwa in Form eines Organigrammes, gab es nicht. Lediglich in der Zentralen Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG) und der für Personalangelegenheiten zuständi- gen Hauptabteilung Kader und Schulung (KuSch) gab es einzelne Offiziere, die einen Gesamtüberblick hatten.

Gedacht ist "Die Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989" als Basis- information für alle, die sich mit der Tätigkeit des Überwachungs- und Unterdrückungs- apparates befassen: Bürger, die in die Unterlagen Einblick nehmen, die von der Geheim- polizei der SED über sie angelegt wurden; personalführende Stellen, die über Entlassung oder Verbleib ehemaliger MfS-Mitarbeiter zu entscheiden haben; Justizorgane; Behörden; Journa- listen; jeder, der dem Wirken des Staatssicherheitsdienstes in seinem Lebensbereich, in seinem Dorf und seiner Stadt nachgehen möchte und dabei eine verläßliche Orientierungshilfe benötigt. Vor allem aber werden es die Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen sein - Zeitgeschichtsforscher zumal -, denen diese Strukturdarstellung ein nützliches Arbeitsmittel ist.

Bereits der Vorläufer dieser Übersicht ("Die Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989. Vorläufiger Aufriß nach dem Erkenntnisstand von 1993") stieß auf lebhafte Nachfrage; sie ist inzwischen vergriffen. Mit der vorliegenden Darstellung ist nun- mehr ein qualitativ neuer Informationsstand erreicht. Fünf Jahre nach der Zerschlagung des Mielke-Imperiums - ohne den Mut und die Beharrlichkeit der ostdeutschen Demokratie- Bewegung wäre sie niemals gelungen - bieten die bis 1989 als Staatsgeheimnis gehüteten Strukturen und Zuständigkeiten kaum noch ungelöste Rätsel. Auch das Leitungspersonal ist inzwischen größtenteils bekannt. Gegenüber dem Vorläufer hat sich die Zahl der aufgeführten Leitungskader beispielsweise von etwa 250 auf über 1.500 erhöht. Endeten die Angaben bisher auf der Ebene der Leitungen der Hauptabteilungen und selbständigen Abteilungen (bzw. der gleichrangigen Diensteinheiten), so ist nunmehr auch das Führungspersonal der

5

nächsten Ebene, also der Abteilungen in den Hauptabteilungen und der Referate in den selb- ständigen Abteilungen, aufgeführt.

Wo es möglich war und sinnvoll erschien, sind die Strukturen noch weiter verfolgt und doku- mentiert worden. Die Darstellung reicht zuweilen bis in die Arbeitsgruppen und Sachgebiete.

Umfassend ist jetzt auch die Beschreibung der Aufgaben der einzelnen Diensteinheiten. Über- flüssig zu betonen, daß hier trotzdem nur ein (gewissermaßen) "Geschäftsverteilungsplan" vorliegt, die Tätigkeit der einzelnen Hauptabteilungen, Abteilungen, Gruppen etc. in der Praxis aber weit darüber hinausgehen oder sogar substantiell modifiziert sein konnte. Mit dieser Bemerkung sei lediglich die Erfahrungstatsache unterstrichen, daß die Definition von Zuständigkeiten und deren praktische Handhabung immer auseinander klafft, bei Geheim- bürokratien zumal. Damit ist zugleich gesagt, daß unser gegenwärtiger Erkenntnisstand über "Methoden und Wirkungsweise des Staatssicherheitsdienstes" (so die Begriffe des Stasi- Unterlagen-Gesetzes) noch längst nicht mit dem inzwischen gewonnenen guten Überblick über die MfS-Struktur konkurrieren kann. Die wissenschaftliche Forschung dazu innerhalb und außerhalb der Behörde des Bundesbeauftragten ist eben erst dabei, über ihr Anfangsstadium hinauszugelangen.

Die Darstellung der Organisationsstruktur beschränkt sich auf die zentralen Diensteinheiten, auf den Apparat der MfS-Führung in Berlin. Die Bezirksverwaltungen, Kreis- und Objektdienststellen müssen noch unberücksichtigt bleiben. Wiedergegeben wird, wenn nicht anders vermerkt, stets der Stand von Ende Oktober 1989, also unmittelbar vor Umbenennung des MfS in "Amt für Nationale Sicherheit".

Mitunter waren keine bzw. noch keine authentischen Materialien greifbar, die den Stand vom Herbst 1989 wiedergeben. In einigen Fällen mußte deshalb auf Informationen aus den Jahren 1987 oder 1988 zurückgegriffen werden. Das erschien vertretbar, wenn - wie im Falle der Zentralen Koordinierunsgruppe (ZKG) - bislang keine weiterführenden Dokumente oder Hilfsmittel vorlagen und Telefonverzeichnisse bzw. Kaderunterlagen dem dargestellten Kenntnisstand nicht widersprachen.

Die sehr umfangreiche und differenzierte Darstellung der für die Funkabwehr und für die Funkaufklärung, insbesondere gegenüber der Bundesrepublik Deutschland und der NATO, zuständigen HA III beruht auf einer Ist-Bestandsanalyse von 1988, die erstellt wurde, um ein verbessertes Stellenkontingent zu begründen. Diesem geschlossenen Dokument wurde der Vorzug gegeben gegenüber Unterlagen aus dem Jahre 1989 zu Teilbereichen der HA III. Auch die überarbeitete Darstellung des Zentralen Medizinischen Dienstes bildet den Stand von 1988 ab, der sich allem Anschein nach aber nicht mehr grundlegend geändert hat - hier gab ein mehrseitiges Telefonverzeichnis Veranlassung zur Überarbeitung. Trotz des außeror- dentlichen Informationszuwachses nach zwei Jahren Forschung bestehen nach wie vor Lücken, die noch zu schließen sind.

6

So konnte beispielsweise für das Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo, eine Einrichtung des MfS wie des Ministeriums des Innern, die zweite Leitungsebene (Referate) noch nicht ermittelt werden. Das gleiche gilt für die Zuständigkeitsbereiche der Stellvertreter der Leiter einiger Hauptabteilungen und entsprechender Diensteinheiten, die sogenannten "Stellvertreterbereiche". Mehrere Veränderungen beispielsweise betreffen na- mentlich die Hauptverwaltung Aufklärung (HV A): Die Abteilung A XII war nicht für die "Aufklärung und Bearbeitung" von Organisationen und Einrichtungen der dritten Welt, son- dern der NATO und der EG zuständig. Die Arbeitsgruppe Grenze (AG G) der HV A war bereits 1988 in die Abteilung A XVII umgebildet worden. In die Darstellung zusätzlich auf- genommen wurden die Arbeitsgruppen AG 1, 3 und 5 im HVA-Sektor Wissenschaft und Technik, deren Verlagerung offenbar erst für Ende 1989 bzw. für 1990 geplant war. Ein nunmehr recht zuverlässiges Organigramm der Hauptverwaltung Aufklärung findet sich im Anhang.

Zur Quellenbasis

Das Gesetz über die "Bildung eines Ministeriums für Staatssicherheit" vom 8. Februar 1950, die lapidare Rechtsgrundlage dieses wichtigsten Machtorgans der SED, umfaßte nur einen einzigen inhaltlichen Paragraphen, enthielt bewußt keinerlei Definition der Aufgaben und ließ auch die Strukturen und Zuständigkeiten des neuen Organs offen. Politisch war freilich rasch klar, daß der Geheimdienst vor allem als Instrument, als "Schild und Schwert" der Staatspartei fungieren sollte. Es lag in der Verantwortung des Ministers, mit seinen Befehlen, Richtlinien, Direktiven und Anordnungen für die Effizienz seines Apparates zu sorgen; er führte das Ministerium nach dem Prinzip der militärischen Einzelleitung.

Strukturbefehle, Aufgabenübersichten und Kaderpläne waren naturgemäß wichtige Quellen bei der Erarbeitung dieser Strukturdarstellung, auch wenn in dem riesenhaften Quellenbestand noch nicht sämtliche Organisationsdokumente gefunden werden konnten. Die jeweilige Verantwortlichkeit, die Aufgaben und Befugnisse waren in diesen Dokumenten planstellenbe- zogen definiert und bis Mitte der achtziger Jahre in sogenannten "Funktions- und Qualifika- tionsanforderungen" niedergelegt worden. Ihnen folgten "Stellen- und Funktionspläne", die jeweils von dem vorgesetzten Leiter, dem zuständigen Mitarbeiter der Hauptabteilung (HA) Kader und Schulung (KuSch) - auf Bezirksebene Abteilung KuSch - und dem jeweiligen Stelleninhaber unterschrieben wurden. Auf solche Pläne stützt sich die vorliegende Darstellung vor allem.

Für einige Diensteinheiten lagen authentische Stellen- und Strukturpläne, Strukturschemata u. a. vor. Mitunter sind sie sehr detailliert. So umfaßt allein der Stellen- und Strukturplan des Wachregiments Berlin fast 300 Seiten. In anderen Fällen mußte auf Hilfsmittel oder "Ersatz- Überlieferungen" zurückgegriffen werden - etwa auf Telefonverzeichnisse, Kaderplanungs- unterlagen und Einsatzpläne, insbesondere solche für den Herbst 1989.

7

Die unterschiedliche Quellenlage bedingt einen unterschiedlichen Grad der Genauigkeit und Detailliertheit der Angaben. Wo sie unvollständig sind, liegt das ausschließlich an der Quellenlage bzw. dem derzeitigen Erschließungsstand. Prinzipiell kann vom Umfang der Darstellung nicht auf die Bedeutung einer Diensteinheit geschlossen werden. Doch ist es glücklicherweise gelungen, die Strukturen der wichtigeren Einheiten, etwa der Zentralen Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG), der Hauptabteilung XVIII (Volkswirtschaft) und der Hauptabteilung II (Spionageabwehr) detailliert zu rekonstruieren. Hier machte sich besonders der Forschungsfortschritt bei den Spezialkapiteln des "MfS-Handbuches" zu einzelnen Diensteinheiten bemerkbar.

Leider gehören auch Struktur- und Organisationsunterlagen zu jenen Dokumenten, die seit dem Spätherbst 1989 vorrangig vernichtet oder beiseite geschafft worden sind. So finden sich etwa in einem Ordner der HA VIII ein Inhaltsverzeichnis und Einlegeblätter mit dem Hinweis auf Struktur- und Personalunterlagen, der Ordner selbst aber ist stark "gelichtet". Da aber diese grundlegenden Planungsunterlagen in mindestens zwei Exemplaren - eines für die jeweilige Diensteinheit und eines für das zuständige Kaderreferat der Hauptabteilung Kader und Schulung - gefertigt worden sind, besteht begründete Aussicht, doch noch fündig zu werden.

Der Idealfall für die Strukturforschung, nämlich die Verfügbarkeit des Struktur- und Stellen- planes einschließlich eines Strukturschemas sowie des "Planstellenbesetzungsnachweises", ist bisher nur ausnahmsweise gegeben. Allein die Existenz des Stellen- oder Strukturplanes ist bereits hilfreich. Daneben liegen Stellenbesetzungsnachweispläne, Planstellennormative, "instruktive Arbeitspläne" der Leiter von Dienst- oder Struktureinheiten vor, die sehr auf- schlußreich sind. Auch Funktionspläne, insbesondere wenn diese Leitungspositionen be- schreiben, erwiesen sich als ein geeignetes Hilfsmittel zur Darstellung der einzelnen Aufga- benbereiche.

Das Ziel, auch die Leitungsebene unterhalb der Hauptabteilungen/Abteilungen in allen Diensteinheiten wiederzugeben, verlangte auch die Auswertung von Kaderunterlagen selbst. Als Dokumententypen seien vor allem das "Kaderprogramm - Grundblatt", die verschiedenen Formen von Planstellenbesetzungsnachweisen, Stellenplanüberwachungslisten und Kader- Planungsunterlagen zu mittelfristigen Kaderveränderungen genannt. Informativ sind zudem Unterlagen zur Kaderreserve, die Kaderprogramme und die (jährliche) "Berichterstattung über die Erfüllung der Aufgaben der Kaderarbeit". Gelegentlich fanden sich Telefonverzeichnisse, die leitende, bisweilen auch sonstige Mitarbeiter namentlich auswiesen. Mit Hilfe anderer Unterlagen - etwa Einsatzlisten zu bestimmten Anlässen (so 1989 im Zusammenhang mit den Kommunalwahlen und dem 40. Jahrestag der DDR-Gründung) - ließen sich zuweilen Offiziersdienstgrade oder Vornamen ermitteln. In einigen Diensteinheiten wurden eigene Mitarbeiterkarteien geführt: Auf der Grundlage einer solchen umfangreichen Kartei konnte die letzte, seit Februar 1989 gültige Struktur der Arbeitsgruppe

8

des Ministers nachgezeichnet werden. Schließlich lassen sich Strukturen über Kaderbefehle rekonstruieren. Allerdings fallen hierunter auch das Auszeichnungswesen, Beförderungen, Neueinstufungen usw., einschließlich der Auszeichnungsvorhaben anderer militärischer Organe - insbesondere des Ministeriums für Nationale Verteidigung -, sofern sie sich auf Angehörige des MfS bezogen; ein besonders aufwendiges Puzzle.

Um größtmögliche Zuverlässigkeit zu erreichen, wurden zu ein und derselben Diensteinheit möglichst viele verschiedene Quellen herangezogen. Je nach Quellenbasis werden in dieser Organisationsstruktur Planstellen-Zahlen oder die tatsächliche Zahl der Mitarbeiter aufge- führt, wenn sie sich ermitteln ließen. Naturgemäß können die Ist-Zahlen von den Plan- vorgaben abweichen, doch sind die Planungsdaten immerhin Näherungswerte.

Wesentliche Umorganisationen im MfS sind nach 1987/88 wohl nur noch im Zusammenhang mit der 1989 gebildeten Hauptabteilung XXII und hinsichtlich der verstärkten Zusammen- fassung der Wach- und Sicherungsdienste im Wachregiment vorgenommen worden; beide Entwicklungen sind berücksichtigt. Trotzdem bleiben einige Lücken und Unschärfen - etwa hinsichtlich der Realisierung der für 1989 vorgesehenen Veränderungen in den Bereichen Schulung, Aus- und Weiterbildung. Dank der zügigen Fortschritte bei Materialerschließung und Forschung wird sich das bald klären lassen.

Da die hier präsentierten Informationen zumeist aus noch nicht oder nicht voll erschlossenen Beständen stammen, folglich noch keine definitive Signatur haben und für externe Forscher noch nicht nutzbar sind, wurde auf die Angabe von Fundstellen durchgehend verzichtet. Sie werden, wenn der Erschließungs- und Verzeichnisstand entsprechend fortgeschritten ist, in späteren Auflagen nachzutragen sein.

Zur Darstellungsweise

Die Bezeichnung der einzelnen Strukturbereiche folgt der Begrifflichkeit des MfS. Jede Struktureinheit wurde (ausgehend von dem Bereich, dem sie unterstellt war, dem "Anlei- tungsbereich") mit einer Ordnungszahl versehen, womit lediglich das Auffinden der Dienst- einheiten innerhalb des Gesamtapparates erleichtert werden soll. Das darf keinesfalls als Fixierung einer Hierarchie innerhalb des MfS oder eines einzelnen Verantwortungsbereiches mißverstanden werden.

Die Darstellungen beginnen jeweils mit standardisierten Angaben zum Dienstsitz, zur Aufga- benstellung, zum Personalbestand, zur Führung von IM, den hauptamtlichen IM (HIM), den "Offizieren im besonderen Einsatz" (OibE), dem Leiter und seinen Stellvertretern sowie zur SED-Partei- bzw. SED-Grundorganisation.

In diesen einleitenden Teilen werden auch die "Funktionalorgane" des Leiters, im Grunde dessen Stabsorgane, aufgeführt. Dazu gehören vor allem die für Analyseaufgaben zuständigen "Auswertungs- und Kontrollgruppen" (AKG) sowie die für Mobilmachungsbelange verant-

9

wortlichen "Arbeitsgruppen des Leiters" (AGL). Sie haben mitunter einen beträchtlichen personellen Umfang und sind in Einzelfällen sogar in Referate gegliedert.

Die Personalstärke und -strukturen waren für das erwähnte vorläufige Werk aus dem Jahre 1993 oft nur annäherungsweise zu ermitteln gewesen. Solche Angaben damals überhaupt aufzunehmen, war wegen der noch schmalen Quellenbasis ein bißchen gewagt. Es stellte sich jedoch heraus, daß diese Daten relativ zuverlässig waren. Gravierende Korrekturen waren in der Regel nicht notwendig.

Mittlerweile sind in den erst teilerschlossenen Beständen in verschiedenen Bündeln der Hauptabteilung Kader und Schulung die jährlichen Kaderbestandslisten seit 1954 und immer wieder auch monatliche Nachweise, insbesondere für die achtziger Jahre und speziell das Jahr 1989, aufgefunden worden. Die vorgelegten Angaben zum Personalbestand der Dienstein- heiten des MfS Berlin beruhen auf der Monatsliste Oktober 1989 (Stand 31.10.) der HA Kader und Schulung. Damit liegt hinsichtlich Systematik und Bezugszeitpunkt kongruentes statistisches Ausgangsmaterial zugrunde.

Die für Oktober 1989 vorgefundenen Daten konnten freilich nicht einfach übernommen werden. Schon um adäquate Vergleichsgrößen zu anderen MfS-Statistiken zu schaffen, mußte jeweils die Anzahl der Studierenden (Direktstudenten an militärischen bzw. zivilen Hoch- bzw. Fachschulen), der Offiziere in spezifischer Vorbereitung und der Offiziersschüler im Praktikum herausgerechnet werden, auch um Doppelzählungen zu vermeiden. Die Zahlen werden differenziert nach den im MfS verwendeten Kategorien: Berufsunteroffiziere (BU)/ Fähnriche/, Berufsoffiziere (BO), "Offiziere im besonderen Einsatz" (OibE), hauptamtliche Inoffizielle Mitarbeiter (HIM), Offiziere mit dem Status eines "Unbekannten Mitarbeiters" (UMA), Unteroffiziere auf Zeit (UaZ) und Zivilbeschäftigte.

In der Rubrik "Strukturelle Gliederung" wird die Unterteilung der jeweiligen Diensteinheit in Leitung und nachgeordnete Struktureinheiten (Bereiche, Abteilungen, Referate, Arbeitsgrup- pen usw.) zusammengefaßt. Zudem wird für die einzelnen Gliederungsbereiche die Stellen- struktur aufgelistet, um die Mitarbeitergruppen, aber auch die Arbeitsschwerpunkte übersicht- lich hervortreten zu lassen.

Ein für die vorliegende Organisationsübersicht besonders schwieriges Darstellungsproblem bestand darin, die vom MfS benutzten Formulierungen authentisch, aber dennoch verständlich zusammenzufassen. Die Verpflichtung zur quellennahen Wiedergabe gebot es, sich an die Begrifflichkeit des Staatssicherheitsdienstes zu halten, die schlimmsten der oft verschleiernden, verfälschenden oder diffamierenden Termini ("Sicherung", "Kriminelle Menschenhändlerbande") aber durch Anführungszeichen als MfS-Begriffe kenntlich zu machen.

10

Wo es um die Selbstdarstellung des Geheimdienstes ging, wurde auch dessen Schreibweise bei geographischen Begriffen ("Westberlin") übernommen, ansonsten die offizielle Eigen- bezeichnung ("Berlin-West") verwendet.

Ein anderes sprachliches Darstellungsproblem betraf den Umgang mit der Flut MfS-spezifi- scher Abkürzungen. Wohl auch aus Gründen der Konspiration gebrauchte das Ministerium exzessiv Kurzformen, deren Bedeutung für einen Außenstehenden aus den Quellen nicht ohne weiteres ersichtlich ist. Dennoch gelang es in fast allen Fällen, die Abkürzungen aufzulösen. Auf ihre Verwendung konnte dennoch nicht gänzlich verzichtet werden.

Mittlerweile allgemein bekannte Kürzel wie IM werden im Text nicht mehr ausgeschrieben, weniger geläufige oder gar - außerhalb des MfS - gänzlich ungebräuchliche sind in den jewei- ligen Kapiteln bei ihrer Erstnennung aufgelöst und aus dem Abkürzungsverzeichnis ersicht- lich.

Das vorliegende Strukturschema unterscheidet insgesamt sechs verschiedene Leitungsebenen, und zwar unabhängig von der sehr unterschiedlichen Bezeichnung durch das MfS selbst. Es würde zu weit führen, sich an dieser Stelle in die letzten Winkel der Logik oder Unlogik der MfS-Binnenorganisation zu verlieren. Jedenfalls: Um den Ort des jeweiligen Leitungsorgans in der Ministeriums-Hierarchie erkennbar zu machen, wurde nach folgenden Ebenen geglie- dert, durch unterschiedliche Schrifttypen klar erkennbar voneinander unterschieden:

GLIEDERUNGSEBENE 1

Der Minister und seine Stellvertreter

Gliederungsebene 2

Hauptabteilungen, selbständige Abteilungen und gleichrangige Diensteinheiten (z. B. die Sekretariate des Ministers und seiner Stellvertreter)

Gliederungsebene 3

Von den Stellvertretern der Leiter von Hauptabteilungen, selbständigen Abteilungen und gleichrangigen Diensteinheiten geleitete Bereiche ("Stellver- treterbereiche")

GLIEDERUNGSEBENE 4

Abteilungen (in Hauptabteilungen oder selbständigen Abteilungen, Bereiche in besonderen Struktureinheiten, Referate in selbständigen Abteilungen)

GLIEDERUNGSEBENE 5

Referate in Hauptabteilungen, Arbeitsgebiete, Arbeitsgruppen

Gliederungsebene 6 Referate (in den Unter-Abteilungen selbständiger Abteilungen), Arbeitsgruppen (als Untergliederung eines Referates), Sachgebiete, Arbeitsgebiete

11

Die beiden letzten Gliederungsebenen sind durch weiterspringende Einrückungen zusätzlich kenntlich gemacht. Die Stellvertreterbereiche ließen sich noch nicht für alle Diensteinheiten exakt ermitteln. Diese Gliederungsebene fehlt somit in mehreren Fällen. Im Wachregiment, das eine rein militärische Struktur hatte, kommt noch eine weitere Ebene hinzu, die durch zusätzliche Einrückungen kenntlich gemacht worden ist, gewissermaßen eine Gliederungsstufe 7.

Die Parteiorganisation der SED im Ministerium war zwar mit dem MfS-Apparat eng verwo- ben, aber kein Teil der dienstlichen Hierarchie, obwohl ihre Funktionäre alle einen MfS-Offi- ziersrang hatten und in den Diensteinheitenschlüsseln bzw. den "Planstellenbesetzungs- nachweisen" des MfS aufgeführt wurden. Die Parteigliederungen werden entsprechend ihrer jeweiligen strukturellen Zuordnung aufgeführt. Das Sekretariat der Kreisleitung, die den Status einer MfS-Diensteinheit besaß und einem Generalmajor unterstand, der Mitglied des Kollegiums war, wird auf der Ebene der Stellvertreter des Ministers angesiedelt; die Parteileitungen in den Diensteinheiten werden im Anschluß an die jeweiligen Funktionalorgane der Leiter genannt.

"Die Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989" ist das Ergebnis einer langen und intensiven behörden- und abteilungsinternen Kooperation. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Archivreferate AR 2 und AR 3 haben das aufwendige Projekt mit großem Engagement unterstützt, Sachbearbeiter im Referat AU I.3 gaben wichtige Hinweise zu Besonderheiten des Organisationsaufbaus des MfS. Die Abteilung Bildung und Forschung, in der das Kompendium entstand, dankt allen Kolleginnen und Kollegen für ihre wertvolle Unterstützung. Getan ist die Arbeit aber erst dann, wenn die Unterlagen des Staatssicherheits- dienstes komplett erschlossen, das letzte Aktenbündel aufgeschnürt, der letzte Sack "vorver- nichteten" Materials gesichtet ist.

Gedankt sei schon hier auch den Benutzern - sei es innerhalb, sei es außerhalb der Behörde - dieser Strukturübersicht, die auf Unstimmigkeiten oder gar Fehler aufmerksam machen und damit willkommene Unterstützung bei der Vervollständigung der "Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989" leisten würden.

Die Herausgeber

12

Berlin, August 1995

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

Minister

1.

LEITUNG DES MINISTERIUMS FÜR STAATSSICHERHEIT

1.1.

Minister für Staatssicherheit

Dienstsitz: Berlin-Lichtenberg, Normannen-/Gotlindestraße

Aufgabenstellung:

Führung des MfS nach dem Prinzip der militärischen Einzelleitung

Verantwortlich für die Tätigkeit des MfS, insbesondere die Personal- und Kaderpolitik sowie die Sicherstellung der Arbeit des MfS nach innen und außen

mitverantwortlich für die Durchsetzung der Politik der SED in Staat und Gesellschaft

Gewährleistung der staatlichen Sicherheit der DDR

Minister Armeegeneral MIELKE, Erich [Jahrgang 1907; ab Juli 1946 Vizepräsident der Zentralverwaltung für Inneres in der SBZ, zuständig für die Personalgewinnung, -politik; 1950-1957 Staatssekretär im MfS bzw. 1953-55 stellvertretender Staatssekretär im Staats- sekretariat für Staatssicherheit im Ministerium des Innern; seit 1957 Minister für Staats- sicherheit; seit 1950 Mitglied des Zentralkomitees (ZK) der SED; von Juni 1971 (VIII. Parteitag der SED) bis Mai 1976 (IX. Parteitag) Kandidat, dann Mitglied des Politbüros des ZK der SED; seit 1958 Abgeordneter der Volkskammer; seit 1957 1. Vorsitzender der SV Dynamo]

13

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

Kollegium

1.2. Kollegium des MfS

[Oktober 1989]

Minister (seit 1957) Armeegeneral

MIELKE, Erich

(Jg. 1907)

-

Mitglied des ZK der SED seit 1950, Mit- glied des Politbüros seit 1976

Stellvertreter (seit 1969) Generaloberst

MITTIG, Rudi

(Jg. 1925)

-

Mitglied des ZK der SED seit 1986

Stellvertreter (seit 1980) Generalleutnant Stellvertreter (seit 1986)

Dr. NEIBER, Gerhard

(Jg. 1929)

Generalleutnant

Dr. SCHWANITZ, Wolfgang

(Jg. 1930)

-

Kandidat des ZK der SED seit 1986

Stellvertreter und Leiter der HV A (seit 1986) Generaloberst

GROSSMANN, Werner

(Jg. 1929)

Generalleutnant

DIETZE, Manfred

(Jg. 1928)

Leiter der HA I

Generalleutnant

Dr. KRATSCH, Günther

(Jg. 1930)

Leiter der HA II

Generalleutnant

Dr. KLEINE, Alfred

(Jg. 1930)

Leiter der HA XVIII

Generalmajor

RÜMMLER, Erich,

(Jg. 1930)

Leiter der AGM

Generalleutnant

Dr. MÖLLER, Günter

(Jg. 1934)

Leiter der HA KuSch

Generalleutnant

Dr. IRMLER, Werner

(Jg. 1930)

Leiter der ZAIG

Generalmajor

Dr. FELBER, Horst

(Jg. 1929)

1. Sekretär der Kreislei-

Generalmajor

Dr. HÄHNEL, Siegfried

(Jg. 1934)

tung (KL) der SED im MfS Berlin Leiter der BV Berlin

Generalmajor

LUDWIG, Egon

(Jg. 1929)

Leiter des BdL und Sekretär des Kollegiums

14

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

SdM

2.

DEM MINISTER FÜR STAATSSICHERHEIT DIREKT UNTER- STELLTE DIENSTEINHEITEN

2.1.

Sekretariat des Ministers

Persönliche Betreuung des Ministers; Verteilung und Weiterleitung von Eingaben und anderer Post; Auswahl und Sammlung von grundsätzlichen Dokumenten sowie Weiterleitung von Grundsatzbestimmungen und dienstlichen Ordnungen an das Büro der Leitung (BdL); Organisation der Verteiler für Umläufe; Entgegennahme von Lageberichten (Chefberichten)

Leiter: Generalmajor CARLSOHN, Hans

Personalbestand: 7 Mitarbeiter

15

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

2.2. Arbeitsgruppe des Ministers (AGM)

Dienstsitz: Berlin-Lichtenberg, Normannen-/Gotlindestraße

Aufgabenstellung:

Federführende Verantwortung für alle Aufgaben der Mobilmachungsarbeit und -planung im MfS, im besonderen:

Einrichtung und Wartung von Schutzbauten mit zentraler Bedeutung (AGM/B)

Vorbereitung "spezifisch-operativer Maßnahmen" (einschließlich Planungen hinsichtlich Verhaftung, Internierung, Isolierung)

Erarbeitung und Bereitstellung von Dokumenten zur Unterstützung der Tätigkeit des Ministers im Nationalen Verteidigungsrat (NVR)

[bis 1988] Ausbildung und Einsatz von Spezialkräften für Sondereinsätze (AGM/S): dann in Abteilung XXIII (Ausbildung von Antiterrorkräften) umgebildet und 1989 mit der Abteilung XXII zur HA XXII zusammengeschlossen]

Organisation und Durchführung der Stabsdienstausbildung im MfS

Durchführung von Sonderaufgaben (Sportpolitik, Staatsjagdgebiete)

Führung von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Arbeit mit Offizieren im besonderen Einsatz (OibE)

Personalbestand: 689 Mitarbeiter [677 BU/Fähnriche/BO; 6 OibE; 6 hauptamtliche Inoffizielle Mitarbeiter (HIM)]

Leiter: Generalmajor RÜMMLER, Erich

3 Stellvertreter:

Oberst BUSE, Jürgen (1. Stellvertreter) Oberst BEULICH, Manfred (Spezialbauwesen) Oberst RAHNSCH, Heinz (Sonderaufgaben)

SED-Parteiorganisation 1. Sekretär: Major LEONHARDT, Frank 2. Sekretär: OSL SEIDEMANN, Klaus Sekretär für Agitation und Propaganda: Hptm. JUCHEN, Klaus insgesamt 9 Mitarbeiter und der 1. Sekretär der FDJ-Organisation

Sekretariat Sekretariatsaufgaben; Finanzen und Haushalt

Leiter: Hptm. NEUBERT, Maria Leiter; 3 Mitarbeiter Finanzen/Haushalt; Offizier für materielle Sicherstellung; Offizier für Schulungsarbeit; Sekretärin; Mitarbeiter Poststelle; 2 Mitarbeiter VS-Stelle; Kraftfahrer;

2 Mitarbeiter ohne nähere Angaben - insgesamt 13 Mitarbeiter

Auswertungs- und Kontrollgruppe (AKG) Leiter: Oberst Dr. jur. STEPHAN, Wolfgang Stellvertreter: Major SCHMEING, Heinrich Leiter; 3 Offiziere für Auswertung und Information; Auswerter; 4 Offiziere für Kontrollpro- zesse; Offizier für Dokumentation; Offizier für Grundsatzfragen; Offizier für Planung; Offi-

16

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

zier für Sonderaufgaben; EDV-Organisator; Offizier für Bewaffung und chemischen Dienst (BCD); 5 Operativ Diensthabende (ODH); 2 Sekretärinnen; 3 Kraftfahrer; 2 Mitarbeiter ohne nähere Angaben - insgesamt 26 Mitarbeiter

Bereich 1. Stellvertreter Mobilmachungs-Arbeit (Mob.-Arbeit), Oberst Buse

Leiter: Oberst BUSE, Jürgen Strukturelle Gliederung: Leitung; Sekretariat; 4 Arbeitsgebiete - insgesamt 37 Mitarbeiter

Sekretariat Leiter: OSL MEYER, Hans-Werner insgesamt 4 Mitarbeiter

ARBEITSGEBIET I: STABSMÄSSIGE FÜHRUNG

Stabsmäßige Führung der Mobilmachungs-Arbeit; Gewährleistung der Einsatzbereitschaft; militärisch-topografische Sicherstellung im MfS; Führung aus Sonderobjekten Leiter: Oberst KRÄMER, Walter Stellvertreter: OSL SCHALLER, Lothar insgesamt 7 Mitarbeiter

ARBEITSGEBIET II: VORBEUGEKOMPLEX

Spezifische Maßnahmen für den Vorbeugekomplex; Sicherung gesamtstaatlicher Überführungsmaßnahmen; inhaltliche und planerische Ausgestaltung von Vorbeugemaßnahmen Leiter: Oberst OSTROWSKI, Wolfgang Stellvertreter: OSL DUDLITZ, Siegfried insgesamt 12 Mitarbeiter

ARBEITSGEBIET III: VERSORGUNG

Personelle und materielle Ergänzung Leiter: OSL KLETTKE, Karl-Heinz Stellvertreter: OSL PELLA, Wolfgang insgesamt 6 Mitarbeiter

ARBEITSGEBIET IV: [1988 AUFGELÖST]

[wurde bei der Neustrukturierung der AGM 1988 bzw. Februar 1989 nicht eingerichtet]

ARBEITSGEBIET V: OPERATIONSGEBIET

Aufgaben im Verteidigungszustand im Operationsgebiet Leiter: Oberst Dr. jur. SIEBENHÜHNER, Heinz Stellvertreter: OSL PETTELKAU, Werner insgesamt 8 Mitarbeiter

Bereich Stellvertreter Spezialbauwesen, Oberst Beulich

Leiter: Oberst BEULICH, Manfred Strukturelle Gliederung: Leitung; Sekretariat; 3 Abteilungen; 35 Referate - insgesamt 447 Mitarbeiter

17

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

Sekretariat Leiter: OSL HEYDE, Jürgen insgesamt 7 Mitarbeiter

ABTEILUNG 1: ZENTRALE SONDEROBJEKTE (ZSO)

Leiter: OSL RICHTER, Falk 2 Stellvertreter:

Major SCHILLING, Wolfgang Major MATTERN, Joachim Strukturelle Gliederung: Leitung; 12 Referate - insgesamt 220 Mitarbeiter

REFERAT AUSWERTUNG UND INFORMATION

REFERAT OBJEKTKOMMANDANT UND AUSWEISE

REFERAT 1

Überwachung der technischen Systeme, Sicherung des Zugangs zur Hauptführungs- stelle

REFERAT 2

Wartungs- und Instandsetzungsdienst (WID)

REFERAT 3

Wartungs- und Instandsetzungsdienst

REFERAT 4

Chemisch-physikalische Diagnostik, Kernstrahlungs- und Chemische Abwehr (KC-Abwehr), Schleusen [chemische Kampfstoffe]

REFERAT 5

Überwachung der technischen Systeme

REFERAT 6

Wartungs- und Instandsetzungsdienst

REFERAT 7

Wartungs- und Instandsetzungsdienst

REFERAT 8

Gewährleistung der Aufnahmebereitschaft und materiell-technische Sicherstellung aller Führungsstellen des Zentralen Operativstabs

REFERAT 9

Wartungs- und Instandsetzungsdienst; Spezialbauwerke

REFERAT 10

Wartungs- und Instandsetzungsdienst

18

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

ABTEILUNG 2: SPEZIALBAUWESEN

Leiter: OSL LINKE, Siegfried

2 Stellvertreter:

OSL REMLER, Heinz Hptm. JECHT, René Strukturelle Gliederung: Leitung; 10 Referate - insgesamt 120 Mitarbeiter

REFERAT AUSWERTUNG UND INFORMATION

REFERAT 1

Grundsatzdokumente, Analyse des wissenschaftlich-technischen Fortschritts

REFERAT 2

Investbauleitung, Erarbeitung von Ausführungsprojekten

REFERAT 3

Staatliche Bauaufsicht, Gewässeraufsicht, Umweltschutz

REFERAT 4

Sicherstellung

der

technischen

und

personellen

Einsatzbereitschaft

in

Zentralen

Sonderobjekten

REFERAT 5

Investvorhaben, Baureparaturen sowie Instandhaltung

REFERAT 6

Verwaltung des Grundmittelbestandes, Verwaltung des Bereitstellungslagers

REFERAT 7

Realisierung von Bauleistungen

REFERAT 8

Technische Gebäudeausrüstung der ZSO

REFERAT 9

Betriebselektrik

ABTEILUNG 3: RÜCKWÄRTIGE DIENSTE

Leiter: OSL SÄNGER, Rudolf

2 Stellvertreter:

OSL ADEBAHR, Hermann Major SCHMÜCKING, Manfred Strukturelle Gliederung: Leitung; 13 Referate - insgesamt 200 Mitarbeiter

REFERAT AUSWERTUNG UND INFORMATION

REFERAT OBJEKTSICHERUNG

19

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

REFERAT 1

Planung, Beschaffung und Nachweisführung der materiell-technischen Sicherstellung

REFERAT 2

Versorgungslager

REFERAT 3

Küche und Bereitstellungslager; Bücherei

REFERAT 4

Objektbetreuung und Ferienwesen

REFERAT 5

Transportfragen der Arbeitsgruppe des Ministers (AGM)

REFERAT 6

Wartung, Pflege und Bereitstellungslage

REFERAT 7

Feuerwehr Zentrale Sonderobjekte (ZSO) und Hubschrauberlandeplatz

REFERAT 8

Betreibung der Heizhäuser

REFERAT 9

Realisierung der Entsorgung in den ZSO

REFERAT 10

Betreiben der Wasserwerke und Kläranlagen in den ZSO

REFERAT 11

Bewirtschaftung der Waldbestände in den ZSO

Bereich Stellvertreter Sonderaufgaben, Oberst Rahnsch

Leiter: Oberst RAHNSCH, Heinz Stellvertreter: OSL DYLLA, Gerhard Strukturelle Gliederung: Leitung; 2 Abteilungen; Arbeitsgebiet; 3 Referate - insgesamt 65 Mitarbeiter

ABTEILUNG 4: (AGM/R) STAATSJAGDGEBIETE

[Im AGM-Bereich wurden Arbeitsrichtungen bisweilen nach dem ersten Leiter benannt und abgekürzt, hier Arbeitsrichtung Oberst RAHNSCH.] Aufklärung von Personen im Territorium; Staatsjagdgebiete Leiter: Oberst LUTHART, Franz Leiter und Stellvertreter; Sekretärin; Mitarbeiter für Haushalt/Finanzen; Mitarbeiter für materiell-technische Sicherstellung; Offizier für Sonderaufgaben; 4 operative Mitarbeiter/I [Die Bedeutung der Abkürzung "I" konnte bisher nicht zweifelsfrei ermittelt werden, auch nicht anhand des "Rahmenkataloges über Dienststellungen, Tätigkeitsbezeichnungen und

20

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

AGM

deren Bewertung im MfS" vom 22.5.1987 - wahrscheinlich: IM-führende Mitarbeiter]; Kraftfahrer; 5 Mitarbeiter ohne weitere Angaben - insgesamt 16 Mitarbeiter

ABTEILUNG 5: (AGM/ U) TRAININGSLAGER UCKLEY

["U" ist hier das Kürzel für den Ort Uckley bei Königs Wusterhausen, Bezirk Potsdam.] Sicherstellung des Aufenthaltes und der Betreuung von spezifischen Kadern (BFC Dynamo) im Trainingslager Uckley Leiter: OSL KÄMMER, Karl-Heinz Stellvertreter: Major QUERFELD, Heinz Leiter und Stellvertreter; 4 [!] Referatsleiter; Mitarbeiter für materiell-technische Sicherstellung; Sachbearbeiter Finanzen/Haushalt; 4 Köche und Herdhilfen; 2 Raumpflegerinnen; 2 Lagerverwalter; 5 Objekthandwerker, 3 Heizer; 2 Mitarbeiter Kfz- Dienst; 8 Mitarbeiter bzw. Posten im Sicherungsdienst; 3 Mitarbeiter ohne weitere Angaben - insgesamt 37 Mitarbeiter

REFERAT 1

Unterkunft und Verpflegung

REFERAT 2

Wach- und Sicherungsdienst

REFERAT 3

Objektinstandhaltung und Wärmeversorgung

ARBEITSGEBIET FORST- UND JAGDWESEN (AGB F UND J)

Koordinierung von zentralen Maßnahmen im Staatsjagdgebiet; Forstwirtschaft Leiter: OSL GÜNTZEL, Heinz Stellvertreter: Major STARK, Oskar Leiter und Stellvertreter; Sekretärin; 2 Mitarbeiter ohne weitere Angaben

21

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

2.3. Wachregiment Berlin "Feliks E. Dzierzynski" (WR)

Dienstrechtliche Unterstellung: Leiter Arbeitsgruppe des Ministers (AGM)

Dienstsitz: Berlin-Treptow

(Adlershof),

Glienicke,

Erkner,

Teupitz

(Bezirk

Potsdam),

Ahrensfelde sowie Dienstobjekt Hoppegarten (Bezirk Frankfurt/Oder)

Aufgabenstellung:

Durchführung des Wach- und Sicherungsdienstes

Personen- und Objektschutz einschließlich der Sicherung und Kontrolle des Personenver- kehrs in staatlichen Objekten und Einrichtungen

Ehrenformation im Rahmen des "Militärischen Zeremoniells" beim Antritts- und Ab- schiedsempfang des Ständigen Vertreters der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR

Sicherung von Demonstrationen und Großveranstaltungen [im Sprachgebrauch des MfS "Bereitstellung und Einsatz von Sicherungskräften bei politischen und gesellschaftlichen Höhepunkten"]

Verfügungstruppe des MfS

Einsatz bei volkswirtschaftlichen Maßnahmen (Kohle, Energie, Landwirtschaft)

Personalbestand: 11.203 Mitarbeiter

[2.459

beschäftigte]

BU/Fähnriche/BO;

8.735

Unteroffiziere

auf

Zeit;

9

Zivil-

[Der Struktur- und Stellenplan des Wachregiments (WR) Berlin vom 14.6.1989, auf dessen Teildaten im folgenden zurückgegriffen wird, weist bis Frühjahr 1989 insgesamt 10.966 Planstellen aus, darunter 2.832 für BU/Fähnriche/BO und 8.134 für Unteroffiziere auf Zeit. Die Erhöhung der Anzahl der Angehörigen in der Kategorie BU/Fähnriche/BO dürfte auf die wohl im April 1989 erfolgte Zuversetzung der Objektsicherungskräfte des Büros der Leitung zurückzuführen sein.]

Kommandeur: Generalmajor DÖHRING, Manfred 6 Stellvertreter:

Oberst ZEININGER, Klaus-Dieter 1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StKSC) Oberst SCHMIDT, Bernd Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit und Leiter der Politabteilung (StKPA) Oberst PÜSCHEL, Helmut Stellvertreter des Kommandeurs Operativ (StKOp) Oberst WINTER, Roland Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB) Oberst BALZER, Gerhard Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD) Oberst BÖHM, Roland Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA) SED-Parteiorganisation:

1. Sekretär: Oberst SCHMIDT, Bernd 2. Sekretär: OSL BECKER, Kurt Sekretär für Agitation und Propaganda: OSL SCHMIDT, Thomas

Arbeitsgruppe des Kommandeurs-WR (AG K-WR) Leiter und Stellvertreter; 4 Mitarbeiter - insgesamt 6 Planstellen

22

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Leiter: N.N. Stellvertreter: OSL LÄTSCH, Heinz

Bereich 1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef-WR (1. StKSC), Oberst Zeininger

ABTEILUNG OPERATIV

Strukturelle Gliederung: Leitung; 4 Referate - insgesamt 41 Planstellen Stellvertreter des Stabschefs und Leiter Abteilung Operativ: OSL GEISLER, Ulrich

REFERAT PLANUNG/ORGANISATION REFERAT INFORMATION REFERAT AUSWERTUNG UND KONTROLLE REFERAT ORGANISATION

ABTEILUNG NACHRICHTEN (ABT. N)

Strukturelle Gliederung: Leitung; 4 Referate - insgesamt 84 Planstellen, darunter 77 für BU/Fähnriche/BO sowie 7 für Unteroffiziere auf Zeit Leiter: OSL SCHARF, Elmar

REFERAT FERNSPRECH- UND CHIFFRIERDIENST REFERAT FERNSPRECH-/FERNSCHREIB- UND KABELNETZE REFERAT FUNK; KURIER; POST UND ZEITUNGSVERTRIEB (PUZV) REFERAT MATERIELL-TECHNISCHE SICHERSTELLUNG

SELBSTÄNDIGES REFERAT PIONIERWESEN (S. REFERAT PIW)

3 Planstellen

SELBSTÄNDIGES REFERAT SICHERUNGSTECHNISCHER DIENST (S. REFERAT STD)

9 Planstellen

PIONIERBATAILLON (PIB)

Strukturelle Gliederung: Stab; 3 Pionierkompanien - insgesamt 310 Planstellen, darunter 35 für BU/Fähnriche/BO sowie 275 für Unteroffiziere auf Zeit

STAB:

Kommandeur

Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit

Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef

1. PIONIERKOMPANIE (PIK)

2. PIONIERKOMPANIE

3. PIONIERKOMPANIE

23

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Bereich Stellvertreter des Kommandeurs Operativ (StKOp), Oberst Püschel

REFERAT SICHERUNGSEINSÄTZE (REFERAT SIE)

4 Planstellen

REFERAT OBJEKTSICHERUNG (REFERAT OSI)

6 Planstellen

Bereich Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA), Oberst Böhm

ABTEILUNG AUSBILDUNG

Leiter: OSL EISOLT, Rainer Strukturelle Gliederung: Leitung; 3 Referate - insgesamt 16 Planstellen

REFERAT TECHNIK REFERAT SCHIESSAUSBILDUNG REFERAT PHYSISCHE AUSBILDUNG

TRUPPENÜBUNGSPLATZ TEUPITZ (TÜP BZW.TÜT)

Kommandant: N.N. 1. Stellvertreter des Kompaniechefs: Major HEINZIG, Friedrich Strukturelle Gliederung: Leitung; Sektor Sport mit 3 Einrichtungen - insgesamt 75 Planstellen, davon 38 für BU/Fähnriche/BO sowie 37 für Unteroffiziere auf Zeit

SEKTOR SPORT

Leiter: OSL LEHMANN, Gerhard Strukturelle Gliederung: Leitung und 3 Einrichtungen - insgesamt 57 Planstellen, davon 55 für BU/Fähnriche/BO sowie 2 für Unteroffiziere auf Zeit

DYNAMOSPORT

NACHWUCHSLEISTUNGSSPORT

NACHWUCHSSPORT

[Sportarten: Leichtathletik; Judo; Schwimmen; Turnen; Sportschießen]

Bereich Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit, Oberst Schmidt

POLITABTEILUNG WR

Strukturelle Gliederung: Leitung; 5 Sektoren; Politabteilung Rückwärtige Sicherstellung; Arbeitsgruppe - insgesamt 71 Planstellen, davon 70 für BU/Fähnriche/BO und 1 für Unteroffizier auf Zeit

Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA) und Leiter der Politabteilung (LPA): Oberst SCHMIDT, Bernd

2 Stellvertreter:

OSL BECKER, Kurt Stellvertreter des Leiters der Politabteilung/Parteiorgane (StLPA)

24

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

OSL SCHMIDT, Thomas [ab 1.9.1989] Stellvertreter des Leiters der Politabteilung - Propaganda/Agitation (StLPA Prop/Agit)

PARTEIKONTROLLKOMMISSION (PKK)

Vorsitzender: N.N. Stellvertreter: OSL KROLL, Willi

SEKTOR ORGANISATION/PLANUNG

SEKTOR PARTEIORGANE

SEKTOR JUGEND

SEKTOR PROPAGANDA/AGITATION

SEKTOR KULTUR

POLITABTEILUNG RÜCKWÄRTIGE SICHERSTELLUNG (PA RSST)

Leiter: OSL BARTH, Alfred

ARBEITSGRUPPE POLITISCHE ARBEIT

KULTURHAUS

Strukturelle Gliederung: Leitung; Einrichtungen - insgesamt 39 Planstellen Leiter: N.N. Sichtagitation Bildstelle Buchhandlung

ORCHESTER WR

Strukturelle Gliederung: Leitung; Mitglieder - insgesamt 63 Planstellen Leiter: OSL KRAUSE, Günter [ab 1.9.1989] Stellvertreter: Major SCHMUCK, Wilfried [ab 1.9.1989]

SOLDATENCHOR

Strukturelle Gliederung: Leitung; Mitglieder - insgesamt 35 Planstellen Leiter: Major LANGE, Thomas

ORGANISATIONSBÜRO ORCHESTER/CHOR

Strukturelle Gliederung: Leitung; Mitarbeiter - insgesamt 6 Planstellen, davon 5 für BU/Fähnriche/BO sowie 1 für Unteroffizier auf Zeit Leiter: Hptm. MICHEL, Bernd

25

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Bereich Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD), Oberst Balzer

ABTEILUNG RÜCKWÄRTIGE DIENSTE (RD)

Strukturelle Gliederung: Leitung; 11 Referate; Kontrollgruppe; Versorgungskompanie; Ein- richtungen - insgesamt 554 Planstellen, davon 364 für BU/Fähnriche/BO und 190 für Unter- offiziere auf Zeit Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste und Leiter:

Oberst BALZER, Gerhard Stellvertreter des Leiters für Organisation/Planung: N.N. [ab 1.11.1989 OSL RETTIG, Jürgen] Stellvertreter für Versorgung: OSL RETTIG, Jürgen [bis 31.10.1989] Stellvertreter für materielle Sicherstellung (mat. Sst): OSL BLANCK, Walter Parteisekretär: N.N.

KONTROLLGRUPPE

REFERAT PLANUNG

REFERAT ORGANISATION/SICHERSTELLUNG

REFERAT VERPFLEGUNG

REFERAT VERSORGUNGSEINRICHTUNGEN (VE)

VE Adlershof Verkaufsstelle Versorgungskompanie Kompaniechef (KC) Versorgungskompanie

Stellvertreter des Kompaniechefs für politische Arbeit (StKCPA) Bäckerei

1. Sicherstellungs-Zug (Sst-Zug)

2. Sst-Zug

3. Sst-Zug

4. Sst-Zug

5. Sst-Zug

REFERAT BEKLEIDUNG UND AUSRÜSTUNG (B/A)

Bekleidungs- und Ausrüstungslager (B/A-Lager) Schneiderei Schumacherei B/A-Tauschlager

REFERAT UNTERKUNFTSAUSSTATTUNG (REF. UKA)

Unterkunftsgeräte-Lager (UG-Lager) Organisationsbedarf und Technik (OBT-Lager) Rationalisierungswerkstatt Druckerei Friseur Werkstatt für Büromaschinen/Fernsehen/Rundfunk (BM/FS/RF-Werkstatt)

26

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

REFERAT FERIENWESEN

Ferienheim Kuhlmühle Ferienobjekt Garnbach [bei Roßleben, Bezirk Halle] Ferienobjekt Lubmin [über Greifswald, Bezirk Rostock] Ferienobjekt Märkisch-Buchholz [bei Halbe, Bezirk Potsdam] Ferienobjekt Scharmützelsee [bei Fürstenwalde, Bezirk Frankfurt/Oder] Ferienobjekt Rödlin [bei Blankensee, Kreis Neustrelitz, Bezirk Neubrandenburg] Ferienobjekt Röddelin [bei Templin, Bezirk Neubrandenburg]

REFERAT BAUREPARATUREN

Versorgungslager (VL) Baustoffe VL Technische Geräte (VL TeG)

REFERAT BAUINSTANDSETZUNG

Bauwerkstatt Malerwerkstatt Tischlerwerkstatt Schlosserwerkstatt Elektro-Werkstatt/Netzersatzanlagen (NEA) Objektverwaltung

Referat Energieversorgung Heizwerk

REFERAT GESUNDHEITS-, ARBEITS- UND BRANDSCHUTZ (GAB)/HAVARIESCHUTZ

Feuerwehrgerätelager (FwGL)

Bereich Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB), Oberst Winter

ABTEILUNG TECHNISCHER DIENST

Strukturelle Gliederung: Leitung; 10 Referate; 7 Lager; Tankstelle; Kfz-Lehrkompanie; Ein- richtungen - insgesamt 337 Planstellen, davon 261 für BU/Fähnriche/BO sowie 76 für Unter- offiziere auf Zeit Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef für Technik und Bewaffnung (StKTB) und Leiter der Abteilung Technischer Dienst (L TD): Oberst WINTER, Roland Stellvertreter für Organisation: Major MAHR, Gunthard [ab 15.9.1989] Stellvertreter für Ausbildung und Versorgung: N.N. Stellvertreter für Sicherstellung: OSL BORN, Wolfgang Stellvertreter für Instandsetzung: Major BECHMANN, Bernd Parteisekretär: N.N.

REFERAT ORGANISATION/PLANUNG REFERAT NACHWEIS/VERSORGUNG REFERAT AUSBILDUNG/NUTZUNG REFERAT BEWAFFNUNG UND CHEMISCHE AUSRÜSTUNG (BCA) WAFFENWERKSTATT

KRCW

RADIOLOGISCH-CHEMISCHE WERKSTATT]

[Abkürzung "K" bisher nicht bekannt]

27

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

REFERAT SICHERSTELLUNG REFERAT ZENTRALES TECHNISCHES LAGER (ZTL) ZENTRALES KFZ- UND PANZERGERÄTELAGER (ZKPGL) ZENTRALES WAFFENLAGER (ZWL) ZENTRALES CHEMISCHES LAGER (ZCHL) ZENTRALES MUNITIONSLAGER (ZML) ZENTRALES AUSRÜSTUNGSLAGER (ZAL) ZENTRALES TREIB- UND SCHMIERSTOFFLAGER (ZTSL) TANKSTELLE REFERAT INSTANDSETZUNG 1 REFERAT INSTANDSETZUNG 2 REFERAT INSTANDSETZUNG 3

KFZ-LEHRKOMPANIE (KLK)

Stab:

Kompaniechef (KC)

Stellvertreter des Kompaniechefs für politische Arbeit (StKCPA)

Stellvertreter des Kompaniechefs für Technik und Bewaffnung (StKCTB)

1. Kraftfahrerlehrzug

2. Kraftfahrerlehrzug

3. Kraftfahrerlehrzug

4. Kraftfahrerlehrzug

KFZ-TRANSPORTBATAILLON (KFZ-TB)

Strukturelle Gliederung: Stab; 3 Kfz-Transportkompanien - insgesamt 280 Planstellen, davon 62 für BU/Fähnriche/BO sowie 218 für Unteroffiziere auf Zeit

STAB:

Kommandeur

Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA)

FDJ-Sekretär

Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (StKSC)

Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB)

1. KFZ-TRANSPORTKOMPANIE (KFZ-TK)

1. Kfz-Transportzug (Kfz-TZ)

2. Kfz-TZ

3. Kfz-TZ

2. KFZ-TK

1. Kfz-TZ

2. Kfz-TZ

28

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

3. KFZ-TK

1. Kfz-TZ

2. Kfz-TZ

3. Kfz-TZ

4. Kfz-TZ

BEREICH LEITER ABTEILUNG KADER

ABTEILUNG KADER

Strukturelle Gliederung: Leitung; 14 Referate - insgesamt 154 Planstellen Leiter: Oberst HAMM, Siegfried 3 Stellvertreter:

OSL HÄFNER, Dieter (Stellvertreter für Organisation/Planung) OSL OSEL, Karl-Heinz (Stellvertreter für Kader) N.N. (Stellvertreter für Gewinnung/Werbung)

Referat Disziplinar

Referat Auswertung/Information

Referat Organisation/Sicherstellung

Referat Kader 1 Referat Kader 2 Referat Kader 3 Referat Kader 4 Referat Kader 5

Referat Koordinierung

Referat Studienangelegenheiten

Referat Gewinnung und Werbung 1 Referat Gewinnung und Ermittlung 2 Referat Gewinnung und Werbung 3 Referat Gewinnung und Werbung 4

BEREICH LEITER ABTEILUNG MEDIZINISCHER DIENST

ABTEILUNG MEDIZINISCHER DIENST

Strukturelle Gliederung: Leitung; Einrichtungen - insgesamt 90 Planstellen, davon 75 für BU/Fähnriche/BO sowie 15 für Unteroffiziere auf Zeit Leiter: OSL PRIEWICH, Klaus-Peter Stellvertreter: Major KLINGER, Roland

29

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Hygieneinspektion Sozialwesen Referat Sicherstellung des Medizinischen Dienstes Referat Pharmazie

Medizinische Einrichtung Adlershof Leiter: N.N. Medizinische Sicherstellung Stationäre Einrichtung Poliklinik Radiologie Stomatologie Sanitäts- (San-) Unteroffizier auf Zeit

BEREICH LEITER ABTEILUNG FINANZEN

ABTEILUNG FINANZEN

Strukturelle Gliederung: Leitung; Kontrollgruppe; 3 Referate - insgesamt 32 Planstellen Leiter: OSL JAHN, Werner Stellvertreter (zugleich Leiter des Referates Planung): N.N.

Referat Planung/Zahlungsverkehr Referat Besoldung Referat Sparkassen Kontrollgruppe

[BEREICH DIENSTEINHEIT KAMPFSPORT (DEK)]

DIENSTEINHEIT KAMPFSPORT (DEK)

[Die DEK wird im Struktur- und Stellenplan des Wachregiments vom Juni 1989 sowohl in der "Übersicht über die Verteilung der Planstellen nach Kategorien" als auch im "Struktur- schema" aufgeführt. Demgegenüber enthalten der Strukturplan bzw. der Stellenplan selbst keine Ausführungen und keinen Hinweis auf die DEK. Gleichwohl ordnet auch die Dienst- einheiten-Schlüsselnummer "18 71 20 8" die DEK in das Wachregiment Berlin ein. Die "Übersicht über die Verteilung der Planstellen nach Kategorien" ist hinsichtlich der DEK rechnerisch nicht korrekt: Bei der horizontalen Addition ergibt sich eine Differenz um 100 Planstellen. Die Gesamtaddition ergibt, daß der DEK nicht 108, sondern 208 BU/Fähn- riche/BO angehörten sowie 75 Unteroffiziere auf Zeit und damit insgesamt 283 Personen. Ermittelt werden konnten überdies einige leitende Mitarbeiter, deren Funktionen Aufschluß geben über einige Leitungsfunktionen an der Spitze der DEK:

Leiter: N.N. Stellvertreter Sport: OSL SCHNEIDER, Gert Stabschef für politische Arbeit: OSL PORTALE, Klaus Stellvertreter Organisation/Allgemeines: OSL MATTHES, Helmut]

BEREICH KOMMANDO-1 (KDO-1)

Strukturelle Gliederung: Stab; Politabteilung; Rückwärtige Dienste; 4 Schützenbataillone - insgesamt 1.846 Planstellen, davon 153 für BU/Fähnriche/BO und 1.693 für Unteroffiziere auf Zeit

30

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Kommandeur: OSL SCHÖNBERG, Karl-Heinz 3 Stellvertreter:

Major GÜLTNER, Peter 1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StKSC) OSL RITTER, Heinz Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA) und Leiter Politabteilung (LPA) N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA):

STAB/KDO-1

POLITABTEILUNG/KDO-1

RÜCKWÄRTIGE DIENSTE (RD)/KDO-1

I. Schützenbataillon (SB)/Kdo-1 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

1. Schützenkompanie

2. Schützenkompanie

3. Schützenkompanie

4. Schützenkompanie

II. Schützenbataillon/Kdo-1 Stab:

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

5. Schützenkompanie

6. Schützenkompanie

7. Schützenkompanie

8. Schützenkompanie

III. Schützenbataillon/Kdo-1

Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

9. Schützenkompanie

10. Schützenkompanie

11. Schützenkompanie

12. Schützenkompanie

IV. Schützenbataillon/Kdo-1

Stab

Kommandeur

31

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

13. Schützenkompanie

14. Schützenkompanie

15. Schützenkompanie

schwere Maschinengewehr-Kompanie (sMG-Kp)

BEREICH KOMMANDO-2 (KDO-2)

Dienstsitz: Erkner, Frankfurt/Oder Strukturelle Gliederung: Stab; Politabteilung; Rückwärtige Dienste; Kompanie Rückwärtige Sicherstellung; Technischer Dienst; Transport- und Instandsetzungskompanie; Medizinische Einrichtungen; 4 Motorisierte Schützenbataillone - insgesamt 2.022 Planstellen, davon 285 für BU/Fähnriche/BO und 1.737 für Unteroffiziere auf Zeit Kommandeur: N.N. 1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StKSC):

Major HACKERT, Lutz Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA): N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA): OSL MOSCH, Klaus [seit 2.5.1989] Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD):N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB): N.N.

STAB UND EINRICHTUNGEN/KDO-2 POLITABTEILUNG UND EINRICHTUNGEN/KDO-2 RÜCKWÄRTIGE DIENSTE UND EINRICHTUNGEN/KDO-2

Referat Versorgung Referat Bekleidung und Ausrüstung Referat Bau/Objektverwaltung

Kompanie Rückwärtige Sicherstellung (KRSst)Kdo-2

TECHNISCHER DIENST (TD)/KDO-2

Transport- und Instandsetzungs-Kompanie (TIK)/Kdo-2

MEDIZINISCHER DIENST (MEDD) UND EINRICHTUNGEN/KDO-2

I. MOTORISIERTES SCHÜTZENBATAILLON (MSB)/KDO-2

Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

StKTB

1. Motorisierte Schützenkompanie

2. Motorisierte Schützenkompanie

3. Motorisierte Schützenkompanie

4. Motorisierte Schützenkompanie

II. Motorisiertes Schützenbataillon/Kdo-2 Stab

32

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

5. Motorisierte Schützenkompanie

6. Motorisierte Schützenkompanie

7. Motorisierte Schützenkompanie

8. Motorisierte Schützenkompanie

III. Motorisiertes Schützenbataillon/Kdo-2 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

9. Motorisierte Schützenkompanie

10. Motorisierte Schützenkompanie

11. Motorisierte Schützenkompanie

12. Motorisierte Schützenkompanie

IV. Motorisiertes Schützenbataillon/Kdo-2 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

13. Motorisierte Schützenkompanie

14. Motorisierte Schützenkompanie

15. Motorisierte Schützenkompanie

BEREICH KOMMANDO-3 (KDO-3)

Dienstsitz: Teupitz, Bezirk Potsdam Strukturelle Gliederung: Stab; Politabteilung; Rückwärtige Dienste; Kompanie Rückwärtige Sicherstellung; Technischer Dienst; Transport- und Instandsetzungskompanie; Medizinische Einrichtungen; 2 Schützenbataillone; Gruppenführerschule - insgesamt 1.490 Planstellen, da- von 283 für BU/Fähnriche/BO und 1.207 für Unteroffiziere auf Zeit Kommandeur: OSL RICHTER, Gunter 1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StKSC): N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA und LPA): OSL SAUER, Jürgen Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA): N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD): OSL RENNER, Werner Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB):

OSL GARDELEGEN, Herbert

33

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

STAB UND EINRICHTUNGEN/KDO-3 POLITABTEILUNG UND EINRICHTUNGEN/KDO-3 RÜCKWÄRTIGE DIENSTE UND EINRICHTUNGEN/KDO-3

Referat Versorgung Referat Bekleidung und Ausrüstung Referat Bau/Objektverwaltung Kompanie Rückwärtige Sicherstellung (KRSst)/Kdo-3

TECHNISCHER DIENST (TD)/KDO-3

Transport- und Instandsetzungs-Kompanie (TIK)/Kdo-3

MEDIZINISCHER DIENST (MEDD) UND EINRICHTUNGEN/KDO-3

V. Schützenbataillon (SB)/Kdo-3 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

1. Schützenkompanie

2. Schützenkompanie

3. Schützenkompanie

4. Schützenkompanie

VI. Schützenbataillon/Kdo-3 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

5. Schützenkompanie

6. Schützenkompanie

7. Schützenkompanie

8. Schützenkompanie

Gruppenführerschule (GFS)/Kdo-3 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKA

StKSC

1.

Gruppenführerausbildungskompanie (GFAK)

1.

Gruppenführerausbildungszug (GFAZ)

2.

GFAZ

3.

GFAZ

2.

Gruppenführerausbildungskompanie

1.

GFAZ

34

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

2. GFAZ

3. GFAZ

3. Gruppenführerausbildungskompanie

1. GFAZ

2. GFAZ

3. GFAZ

BEREICH KOMMANDO-4 (KDO-4)

Dienstsitz: Erkner, Frankfurt/Oder Strukturelle Gliederung: Stab; Politabteilung; Rückwärtige Dienste; Kompanie Rückwärtige Sicherstellung sowie Kompanie Rückwärtige Sicherstellung V; Technischer Dienst; 4 Schüt- zenkompanien; weitere Schützenkompanie; Baukompanie - insgesamt 860 Planstellen, davon 138 BU/Fähnriche/BO und 722 Unteroffiziere auf Zeit Kommandeur: OSL FIEDLER, Bernd

1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StK/SC): OSL KNOLL, Gerd

Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA): OSL KRZEWINA, Heiko Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD): Major KÖHLER, Ingo

Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB): N.N.

STAB UND EINRICHTUNGEN/KDO-4 POLITABTEILUNG UND EINRICHTUNGEN/KDO-4 RÜCKWÄRTIGE DIENSTE UND EINRICHTUNGEN/KDO-4

Referat Versorgung Kompanie Rückwärtige Sicherstellung I (KRSst) I /Kdo-4 Kompanie Rückwärtige Sicherstellung V (KRSst) V /Kdo-4

TECHNISCHER DIENST (TD)/KDO-4

1. Schützenkompanie/Kdo-4

2. Schützenkompanie/Kdo-4

3. Schützenkompanie/Kdo-4

4. Schützenkompanie/Kdo-4

Schützenkompanie/Kdo-4

Baukompanie (BKp)/Kdo-4

BEREICH KOMMANDO-5 (KDO-5)

Dienstsitz: N.N. Strukturelle Gliederung: Stab; Politabteilung; Rückwärtige Dienste; Kompanie Rückwärtige Sicherstellung; Technischer Dienst; Transport- und Instandsetzungskompanie; medizinische Einrichtungen; 4 motorisierte Schützenbataillone - insgesamt 1.990 Planstellen, davon 294 für BU/Fähnriche/BO und 1.696 für Unteroffiziere auf Zeit Kommandeur: OSL ZOBLER, Horst

1. Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef (1. StKSC): OSL HEIDER, Christian

Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit (StKPA): OSL BÖHM, Wolfgang

Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung (StKA): N.N. Stellvertreter des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste (StKRD): OSL OTTO, Frank Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Bewaffnung (StKTB): N.N.

35

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

STAB UND EINRICHTUNGEN/KDO-5 POLITABTEILUNG UND EINRICHTUNGEN/KDO-5 RÜCKWÄRTIGE DIENSTE UND EINRICHTUNGEN/KDO-5

Referat Versorgung Referat Bekleidung und Ausrüstung Referat Bau/Objektverwaltung Kompanie Rückwärtige Sicherstellung (KRSst)/Kdo-5

TECHNISCHER DIENST (TD)/KDO-5

Transport- und Instandsetzungskompanie (TIK)/Kdo-5

MEDIZINISCHER DIENST UND EINRICHTUNGEN (MEDD)/KDO-5

VII. Schützenbataillon (SB)/Kdo-5 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

13. Schützenkompanie

14. Schützenkompanie

15. Schützenkompanie

VIII. Schützenbataillon/Kdo-5 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

1. Schützenkompanie

2. Schützenkompanie

3. Schützenkompanie

4. Schützenkompanie

IX. Schützenbataillon/Kdo-5 Stab

Kommandeur

StKPA

FDJ-Sekretär

StKSC

5. Schützenkompanie

6. Schützenkompanie

7. Schützenkompanie

8. Schützenkompanie

X. Schützenbataillon/Kdo-5 Stab

Kommandeur

StKPA

36

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

WR

FDJ-Sekretär

StKSC

9. Schützenkompanie

10. Schützenkompanie

11. Schützenkompanie

12. Schützenkompanie

Außensicherung der Dienstobjekte (DO) anderer Diensteinheiten des MfS Berlin:

der VRD

DO Freienbrink bei Erkner, Bezirk Frankfurt/Oder

Berlin-Hohenschönhausen, DO Marzahner Straße

Berlin-Hohenschönhausen, DO Große-Leege-Straße

DO Dienststelle Zentrale Versorgungsobjekte (DZVO) Johannisthal

Berlin-Lichtenberg, DO Hultschiner Damm

DO Bootshaus Zeuthen, Bezirk Potsdam

Berlin-Lichtenberg (Karlshorst), Arberstraße

DO Berlin-Lichtenberg, Koordinierungsstelle Karlshorst (KK)

des BdL

Dienstobjekte in Berlin-Lichtenberg (DO Normannen-/Gotlindestraße, DO Köpenicker Allee, DO Weseler Straße, DO Wolgastraße, DO Wartenberger Straße, DO Roedernstraße)

der HA III

Glienicke (Kaserne)

Berlin-Köpenick, Wuhlheide (Zentralobjekt Wuhlheide - ZOW)

DO Groß Dölln über Templin, Bezirk Neubrandenburg

DO Berlin-Köpenick (Friedrichshagen), Müggelseedamm

DO Schönwalde

DO Berghaus

DO Wiese, Kreis Lübben, Bezirk Cottbus

DO Biesenthal bei Bernau, Bezirk Potsdam

DO Berlin-Köpenick (Grünau), Dahmestraße (DO Dahmeufer)

der HA VI

Berlin-Mitte, Am Weidendamm

DO Berlin-Lichtenberg, Karlshorst

DO Wünsdorf bei Zossen, Bezirk Potsdam

der Abteilung XXII, seit 1989: HA XXII DO Elisenau, Bezirk Frankfurt/Oder

der Abteilung XXIII, seit 1989: HA XXII DO Schulzendorf, Bezirk Potsdam

der Abteilung N [Nachrichtensicherstellung] DO Kaserne Ahrensfelde

37

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

2.4. Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG)

Dienstsitz: Berlin-Lichtenberg, Normannen-/Gotlindestraße

Aufgabenstellung:

Erfassung, Auswertung und Analysierung der zur Verfügung stehenden Informationen

Erarbeitung von Lageeinschätzungen und Berichten für die Partei- und Staatsführung und für die Leitung des MfS

Zuarbeit für Referate, Dienstkonferenzen, Dienstberatungen sowie für Stellungnahmen des Ministers in Wahrnehmung seiner staatlichen und gesellschaftlichen Funktionen

Qualifizierung der Auswertungs- und Informationstätigkeit in den anderen Diensteinheiten des MfS

Auswertung westlicher Massenmedien

Durchführung von Kontrollen und Untersuchungen in den Abwehrdiensteinheiten des MfS

Mitwirkung an der Erarbeitung von Entwürfen von dienstlichen Bestimmungen und Wei- sungen einschließlich Grundsatzdokumenten in Zusammenarbeit mit den fachlich zu- ständigen Diensteinheiten

Mitwirkung an der zentralen Planung des MfS

Zentrale Leitung, Einsatzvorbereitung und Nutzung der EDV

Erarbeitung von Datenverarbeitungsprojekten und deren Realisierung einschließlich Da- tenerfassung

Weiterentwicklung des Informationssystems im MfS, Informationsverarbeitung, Erfassung und Speicherung, Steuerung des Informationsflusses

Öffentlichkeits- und Traditionsarbeit, Pressestelle

Übermittlung von im "System der vereinigten Erfassung von Informationen über den Geg- ner" [sozialistischer Staaten - SOUD] aufzubereitenden und zu erfassenden Informationen und Gewährleistung der aufgabenbezogenen Zusammenarbeit mit dem Arbeitsapparat des Systems

Dienstaufsicht über die Abteilungen XII und XIII sowie über die Rechtsstelle

Personalbestand: 423 Mitarbeiter [412 BU/Fähnriche/BO; 9 OibE; 2 HIM]

Leiter: Generalleutnant Dr. jur. IRMLER, Werner 4 Stellvertreter:

Oberst TAUBE, Rudi (1. Stellvertreter und Leiter Bereich 1) Oberst Dr. jur. BAUSCH, Karl (Leiter Bereich 2) Oberst Dr. jur. BOCHMANN, Harry (Leiter Bereich 3) Oberst Dr. jur. FISCHER, Karl (Leiter Bereich 6)

Leitung:

Leiter; 1. Stellvertreter und 3 Stellvertreter; Offizier für Sonderaufgaben

SED-Grundorganisation Sekretär: Oberst Dr. jur. GRIMMER, Reinhard Stellvertretender Sekretär: Major LASCH, Bernd Funktionär für Agitation und Propaganda: OSL RAAB, Peter

38

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

Sekretariat des Leiters VS-Hauptstelle; Poststelle; Kaderarbeit; Nachweisführung zentraler Dokumente; Ausbil- dung/Schulung Leiter: Hptm. ZIMMERMANN, Christine Leiter; 4 Sekretärinnen; Mitarbeiter Dokumentenstelle; Mitarbeiter VS-Hauptstelle; 2 Mitar- beiter Poststelle - insgesamt 9 Planstellen

Arbeitsgruppe des Leiters (AGL) Realisierung von Aufgaben gemäß Direktive 1/67 (Mobilmachungs-Arbeit) und ihrer Nachfolgedokumente Leiter: OSL RÜMMLER, Heinz Leiter; Mitarbeiter AGL

Referat Rückwärtige Dienste (RD) Materielle Sicherstellung, Finanzen; Fahrdienst Leiter: Major EIBENSTEIN, Erika Leiter und Stellvertreter; Mitarbeiter für Finanzen/Haushaltsbearbeiter; 2 Mitarbeiter RD/Materialwirtschaftler; 2 Bediener für Kopiertechnik; Kraftfahrer des Leiters und 2 Kraft- fahrer der Stellvertreter - insgesamt 10 Planstellen

BEREICH 1: ZENTRALE AUSWERTUNGS- UND INFORMATIONSTÄTIGKEIT

Zentrale Auswertungs- und Informationstätigkeit für Diensteinheiten des MfS, Mini- ster/Stellvertreter, Partei- und Staatsführung

politisch-operative Auswertungs- und Informationstätigkeit zu ausgewählten politisch-ope- rativen Komplexen und Problemen, insbesondere analytische Arbeit zur Einschätzung der politisch-operativen Lage

Erarbeitung von Materialien für den Minister und für die Partei- und Staatsführung

Auswertung westlicher Massenmedien

politisch-operative Dokumentationsaufgaben Leiter: Oberst TAUBE, Rudi Stellvertreter: Oberst HACKENBERG, Günter [Anleitung der AG 2,3 und 6] Strukturelle Gliederung: Leitung; 6 Arbeitsgruppen; 1 Referat - insgesamt 56 Planstellen, da- von 55 für BU/Fähnriche/BO sowie 1 für OibE

Leitung:

Leiter und Stellvertreter; 2 Sekretärinnen

ARBEITSGRUPPE 1:INTERNATIONALE FRAGEN; SYSTEMAUSEINANDERSETZUNG

Leiter: OSL OETTEL, Karl Leiter; 2 Offiziere für spezifisch-analytische Aufgaben Tätigkeitsfelder:

wesentliche Probleme der "internationalen Klassenauseinandersetzung"

gegen die sozialistischen Staaten, insbesondere gegen die DDR gerichtete Absichten, Ziele, Pläne, Aktivitäten, Mittel und Methoden

bedeutsame Aspekte der Lage und Entwicklung in europäischen sozialistischen Staaten

Lage in der Bundesrepublik Deutschland

ARBEITSGRUPPE 2: EXTREMISMUS; SPIONAGEABWEHR; VOLKSWIRTSCHAFT

Leiter: OSL GROSSER, Karl Leiter; 3 Offiziere für spezifisch-analytische Aufgaben

39

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

Tätigkeitsfelder:

links- und rechtsextremistische Organisationen besonders in der Bundesrepublik Deutschland und in Berlin-West

Probleme des internationalen Terrorismus

Probleme der inneren Spionageabwehr; Tätigkeit gegnerischer Geheimdienste; diplomatische Vertretungen und Journalisten westlicher Staaten in der DDR und deren Aktivitäten

bedeutsame Aspekte der Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR und ihrer opera- tiven Sicherung einschließlich des Verkehrswesens; Problemkreis Brände, Störungen, Havarien; sozialistische ökonomische Integration (SÖI)

AUSREISEPROBLE-

MATIK; VERTEIDIGUNG

Leiter: OSL POPPITZ, Peter Leiter; 4 Offiziere für spezifisch-analytische Aufgaben Tätigkeitsfelder:

"Staatsfeindlicher Menschenhandel", "ungesetzliches Verlassen der DDR", Probleme im Zusammenhang mit ständigen Ausreisen

Politisch-operativ bedeutsame Probleme der Landesverteidigung der DDR ein- schließlich der personellen und funktionellen Sicherheit in den Organen der Landesverteidigung

Politisch-operative Probleme im Zusammenhang mit der Sicherung der Staatsgrenze der DDR

Einreise-, Ausreise- und Transitverkehr; Mißbrauch und Verletzung des Transitab- kommens; politisch-operativ bedeutsame Aspekte im Zusammenhang mit dem Reiseverkehr von Bürgern der DDR nach dem Ausland sowie dem "Polittourismus" aus dem nicht-sozialistischen Ausland und Berlin-West in die DDR

ARBEITSGRUPPE 3:

GRENZÜBERSCHREITENDER

VERKEHR;

ARBEITSGRUPPE 4: AUSWERTUNG WESTLICHER MASSENMEDIEN

Leiter: OSL RÖHLIG, Wolfgang Stellvertreter: Major PFEIFFER, Helmut Leiter und Stellvertreter; Sekretärin; 4 Offiziere für Analyse und Information; Mitarbei- ter im operativ-technischen Dienst/Zeitungsstelle - insgesamt 8 Planstellen [ohne Referat Funkmedien] Tätigkeitsfelder:

Presse und Meldungen von Nachrichtenagenturen

Rundfunk und Fernsehen

Aktuelles Verfolgen gegnerischer Funkmedien

Herausarbeitung von Aspekten der von westlichen Massenmedien (insbesondere Rundfunk und Fernsehen) ausgehenden politisch-ideologischen Diversionstätigkeit (PID)

Unterrichtung der Diensteinheiten über Meldungen von aktueller Bedeutung für die politisch-operative Arbeit und "Erarbeitung westlicher Pressemeldungen"

Dokumentierung von Angaben aus Veröffentlichungen westlicher Massenmedien für die analytische Tätigkeit sowie für Zwecke einer möglichen Auskunftserteilung

Führung von Ablagen oder von der ZAIG bezogenen westlichen Presseorgane und von Agenturmeldungen

Führung von Materialien über gegnerische Fernseh- und Hörfunkanstalten für Zwecke der Auskunftserteilung

Führung der zentralen Zeitungsstelle des MfS

40

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

Referat Funkmedien Auswertung und Dokumentierung von Funkmedienbeiträgen Leiter; 7 Offiziere für Information/Dokumentation; Offizier für Dokumentation - insgesamt 9 Planstellen

ARBEITSGRUPPE 5: DOKUMENTATION

Leiter:

OSL Dr. TURBER, Rudolf [Oberst SCHRÖTER, Lothar - seit Januar 1989 kommissarisch als Leiter Bereich 1 eingesetzt] Stellvertreter: OSL HUGLER, Günter Leiter und Stellvertreter; 3 Offiziere für spezifisch-analytische Aufgaben; 4 Offiziere für Information/Dokumentation; 6 Offiziere für Dokumentation - insgesamt18 Planstel- len, davon 17 für BU/Fähnriche/BO sowie 1 für OibE Tätigkeitsfelder:

Dokumentation von Informationen/Angaben im Zusammenhang mit "feindlichen Stellen im Operationsgebiet, die subversiv gegen die DDR und andere sozialistische Staaten tätig sind" [außer "imperialistische Geheimdienste" und "kriminelle Menschenhändlerbanden"]

Dokumentierung von Hinweisen über feindliche Organisationen, Institutionen, Gremien, Periodika, Verlage sowie von Erscheinungen, ausgewählten Sachverhalten und Entwicklungstendenzen im Operationsgebiet

Führung des Personenspeichers [Sammlung von zugänglichen Informationen] über operativ bedeutsame Kräfte im Operationsgebiet

operative Fachbücherei der ZAIG

Auskünfte zu vorgenannten Komplexen entsprechend der Speichernutzungsordnung des MfS

Führung von Übersichten über operativ bedeutsame Termine

ARBEITSGRUPPE 6: PID/PUT; KIRCHEN; KULTUR; JUGEND; STIMMUNGEN

Leiter: OSL TANNHÄUSER, Dieter Leiter; 5 Offiziere für spezifisch-analytische Aufgaben Tätigkeitsfelder:

politisch-ideologische Diversion; "gegnerische" Kontaktpolitik und Kontakttätigkeit

politische Untergrundtätigkeit

politisch-operativ bedeutsame Probleme in den Kirchen und Religionsgemein- schaften

politisch-operativ bedeutsame Probleme im Bereich Kunst/Kultur

politisch-operativ bedeutsame Probleme unter Jugendlichen [im Sprachgebrauch des MfS: "unter jugendlichen Personenkreisen"]

Reaktion der Bevölkerung

BEREICH 2: KONTROLLE, DIENSTLICHE BESTIMMUNGEN, PLANUNG

Leitung der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung Kontrolltätigkeit (Kontrollen, Untersuchungen)

Einschätzung des Standes und der Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit und ihrer Führung und Leitung

41

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

Erarbeitung bzw. Mitwirkung an der Erarbeitung von Führungsdokumenten für den Mini- ster sowie von dienstlichen Bestimmungen und Weisungen; Vorbereitung, Erarbeitung und Auswertung von Plandokumenten

Einflußnahme auf die weitere Entwicklung und Qualifizierung der Überprüfungs- und Kontrolltätigkeit, der Befehlsgebung und der Planung der politisch-operativen Arbeit in Hauptabteilungen, selbständigen Abteilungen und Bezirksverwaltungen des MfS Leiter: Oberst Dr. jur. BAUSCH, Karl Stellvertreter und Leiter der Arbeitsgruppe 1: Oberst BÄCKER, Gerd Strukturelle Gliederung: Leitung; 3 Arbeitsgruppen - insgesamt 30 Planstellen

Leitung:

Leiter und Stellvertreter (zugleich Leiter Arbeitsgruppe 1); 2 Sekretärinnen; 2 Offiziere für Sonderaufgaben - insgesamt 6 Planstellen

ARBEITSGRUPPE 1: KONTROLLE

zentrale Kontrollgruppe im MfS; Einsatz von drei Kontrollbrigaden zu Kontrollen und Untersuchungen in Diensteinheiten

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Überprüfungen und Kontrollen, einschließlich zentraler Kontrolleinsätze und Nachkontrollen auf der Grundlage der vom Minister bestätigten Plandokumente bzw. entsprechend den unmittelbaren poli- tisch-operativen Erfordernissen auf direkte Weisung des Ministers

Kontrollen zu speziellen Weisungen, die vom Minister auf Dienstkonferenzen, Kol- legiumssitzungen und anderen zentralen Veranstaltungen erteilt wurden

Mitwirkung bei der Kontrolle der Planrealisierung und bei der Untersuchung von Vorkommnissen

Einschätzung des Standes und der Wirksamkeit der politisch-operativen, operativ- technischen und materiell-technischen Arbeit und ihrer Führung und Leitung sowie Herausarbeitung von Vorschlägen zur weiteren Erhöhung ihrer Wirksamkeit, insbe- sondere für Dienstkonferenzen, Kollegiumssitzungen, durch zentrale Veranstaltun- gen bzw. für dienstliche Bestimmungen und Weisungen sowie unmittelbare Einfluß- nahme auf die Qualifizierung der politisch-operativen Arbeit

Leitung nichtstruktureller Arbeitsgruppen für Untersuchungen

Gewährleistung der Anleitung und Zusammenarbeit mit den Stellvertretern der Lei- ter der Auswertungs- und Kontroll-Gruppen (AKG) für Kontrolle mit dem Ziel der Erhöhung der Qualität, Effektivität und einheitlichen Gestaltung der Überprüfungs- und Kontrolltätigkeit, insbesondere durch die Durchführung von Arbeitstagungen, Erfahrungsaustauschen und Konsultationen Leiter: Oberst BÄCKER, Gerd

Kontrollbrigaden Kontrollbrigade 1:

Leiter

und

Stellvertreter;

4

Offiziere

für

Kontrollprozesse

-

insgesamt

6

Planstellen

 

Kontrollbrigade 2:

 

Leiter

und

Stellvertreter;

3

Offiziere

für

Kontrollprozesse

-

insgesamt

5

Planstellen Kontrollbrigade 3:

 

Leiter

und

Stellvertreter;

3

Offiziere

für

Kontrollprozesse

-

insgesamt

5

Planstellen

42

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

ARBEITSGRUPPE 2: DIENSTLICHE BESTIMMUNGEN; GRUNDSATZDOKUMENTE

Mitwirkung an der Herausarbeitung der sich aus Beschlüssen der Partei- und Staats- führung, anderer zentraler Entscheidungen, Abkommen und Vereinbarungen mit anderen Staaten und Berlin-West, Rechtsvorschriften und innerdienstlichen Rege- lungen anderer Organe und Einrichtungen sowie der politisch-operativen Lage insge- samt ergebenden neuen Sicherheitserfordernisse und Aufgaben für die politisch-ope- rative bzw. fachliche Arbeit und Unterbreitung von Vorschlägen zu deren Durchset- zung

Erarbeitung entscheidungsgerechter Entwürfe zentraler dienstlicher Bestimmungen und Weisungen sowie anderer zentraler Dokumente

Beratung und Unterstützung anderer Diensteinheiten bei der Erarbeitung von Ent- würfen zentraler dienstlicher Bestimmungen und Weisungen sowie Einflußnahme zur Gewährleistung der einheitlichen Durchsetzung geltender Grundsätze auf dem Gebiet der Befehlsgebung

Erarbeitung von Stellungnahmen zu Entwürfen zentraler dienstlicher Bestimmungen und Weisungen, die durch andere Diensteinheiten vorbereitet werden, sowie zu Ent- würfen von Rechtsvorschriften, Beschlüssen, innerdienstlichen Regelungen usw. an- derer Organe

Gewährleistung der Aktualität der zentralen dienstlichen Bestimmungen und Wei- sungen Leiter:

OSL SCHIRMER, Lothar [Oberst SCHRÖTER, Lothar - bis Januar 1989] Leiter; 4 Offiziere für Grundsatzdokumente - insgesamt 5 Planstellen

ARBEITSGRUPPE 3: PLANUNG/AUSWERTUNG

Untersuchung, Einschätzung und Vervollkommnung der Planung der politisch-operati- ven Arbeit im MfS

Mitwirkung an der konzeptionellen Vorbereitung und Ausarbeitung der zentralen Planvorgaben des Ministers und der Plandokumente des Leiters der ZAIG

Einschätzung der Jahrespläne und der Planorientierungen der Leiter der dem Mini- ster direkt unterstellten Diensteinheiten für die Bestätigung durch den Minister

Auswertung der Plandokumente der Leiter der Hauptabteilungen und selbständigen Abteilungen und Bezirksverwaltungen für zentrale Erfordernisse einschließlich der weiteren Qualifizierung und Vervollkommnung der Planung der politisch-operativen Arbeit

Mitwirkung an Überprüfungen und Kontrollen, insbesondere zu Fragen der Planung der politisch-operativen Arbeit

systematische Erfassung und Verallgemeinerung der im Planungsprozeß gewonne- nen Erkenntnisse, Erfahrungen und Vorstellungen

Unterstützung der Diensteinheiten bei der Realisierung der Planungsprozesse

Vorbereitung und Ausarbeitung zentraler Weisungen und Orientierungen zur weite- ren Qualifizierung und Vervollkommnung der Planung der politisch-operativen Ar- beit

Gewährleistung der Zusammenarbeit mit den Planungsoffizieren der Auswertungs- und Kontrollgruppen (AKG), insbesondere durch Erfahrungsaustausch und Konsul- tationen

Auswertung, Erfassung, Speicherung, Dokumentation und Wiedergewinnung ver- dichteter, operativ bedeutsamer Informationen im Bereich 2 (Berichte und Material

43

Dem Minister für Staatssicherheit direkt unterstellte Diensteinheiten

ZAIG

der Arbeitsgruppe Kontrolle sowie den Bereich 2 betreffende Dokumente und Mater- ialien der Hauptabteilungen, selbständigen Abteilungen und Bezirksverwaltungen)

Erarbeitung von Übersichten und Einschätzungen über Entwicklungstendenzen bei Ermittlungsverfahren (EV), Inoffiziellen Mitarbeitern (IM), Operativen Vorgängen (OV) und Operativen Personenkontrollen (OPK) Leiter: OSL SCHARL, Gerhard Leiter; Offizier für Planung; 2 Offiziere für Auswertung

BEREICH 3: EDV

Einsatzvorbereitung der Nutzung der EDV

Leitung der Einsatzvorbereitung, des Einsatzes, der Nutzung der EDV im MfS zur Unter- stützung der politisch-operativen und fachlichen Arbeitsprozesse und deren Führung und Leitung

Planung und Projektierung aller EDV-Anwendungen unter Nutzung des Datenbank-/ Datenkommunikationssystems (DB/DC-Systems) DORIS

eigenständiges Betreiben sowie Betreuung und Überwachung des Systems der Zentralen Personendatenbank (ZPDB) und anderer DORIS-Anwendungen des DB/DC-Systems in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Anwenderdiensteinheiten

Anleitung, Ausbildung und Qualifizierung von Mitarbeitern der Anwender-Diensteinheiten [Arbeitsbereiche EDV der Auswertungs- und Kontrollgruppen (AKG) und Mitarbeiter anderer Auswertungs- und Informations- (A/I-) Organe] Leiter: Oberst Dr. jur. BOCHMANN, Harry Stellvertreter und Leiter ZPDB: Oberst GEISS, Hans-Wilhelm Stellvertretender Leiter ZPDB: OSL ARTELT, Holger Strukturelle Gliederung: Leitung; 11 Arbeitsgruppen; 5 Referate - insgesamt 251 Planstellen, davon 243 für BU/Fähnriche/BO sowie 8 für OibE

Leitung:

Leiter und Stellvertreter (zugleich Leiter der ZPDB); Stellvertretender Leiter ZPDB; 5 Sekretärinnen; Dolmetscher; Mitarbeiter Poststelle - insgesamt 9 Planstellen

ARBEITSGRUPPE 1: GRUNDSATZFRAGEN DER EDV-EINSATZVORBEREITUNG

Grundsatzfragen der EDV-Einsatzvorbereitung und -projektierung

Planung, Leitung, Koordinierung und Projektierung der EDV-Anwendung im MfS

Leitung und Mitarbeit in Projektierungs- und Überleitungskollektiven in Zusammen- arbeit mit den Anwenderdiensteinheiten und der Abteilung XIII Leiter: OSL BEYER, Kristian Leiter; 9 Offiziere für Planung; Leitung und Projektierung EDV - insgesamt 10 Plan- stellen

ARBEITSGRUPPE 2: DATENBANKVERWALTUNG ZPDB

Realisierung spezifischer Aufgaben der Datenverarbeitungsprojektierung und Pro- jektrealisierung mit dem Schwerpunkt der Durchsetzung operativ-inhaltlicher Er- fordernisse

Betreuung, Überwachung und zentrale rechercheseitige Nutzung der Datenbank