Sie sind auf Seite 1von 2

Bündnis 90/Die Grünen NRW - LDK Hagen 20-22.

März 2009
W-LVR-1

Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit bewerbe ich mich um einen Listenplatz für die Landschaftsversammlung Rheinland
und erbitte Eure Unterstützung.

Name Gisela Johlke


Geboren: 13.01.1945
Beruf: Dipl.-Soz.-Pädagogin zu letzt tätig in
Doppelfunktion als Leiterin der
Betreuungsstelle des Lebenshilfe
Betreuungsvereins und als gesetzliche
Betreuerin, seit 2005 Rentnerin
Verheiratet, keine Kinder

Adresse: Seeufer 12
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg
Telefon: 02452/4932
Fax: 02452/4932
Mobil: 01748967020
E-Mail: giselajohlke@t-online.de

Ämter: Sprecherin des Ortsverbandes


Heinsberg, Fraktionssprecherin im
Rat der Stadt
Ämter: Mitglied der Grünen Fraktion beim
L.V.R.
Mitglied der Grünen Fraktion beim Regionalrat

Seit 1994 Mitglied des Rates der Stadt Heinsberg, Vorsitzende des
Beschwerdeausschusses, Mitglied im Jugendhilfe-, Haupt- und Finanz-,
Liegenschafts- und Rechnungsprüfungsausschuss

Seit 1998 Mitbegründerin und Sprecherin des Ortsverbandes Heinsberg BÜNDNIS


90/DIE GRÜNEN

1999 und Kandidatin für die Direktwahl zur Bürgermeisterin und Spitzenkandidatin für
2004 die Kommunalwahl

Seit 1999 Fraktionssprecherin im Rat der Stadt Heinsberg, Mitglied im Jugendhilfe-,


Haupt- und Finanz-, Liegenschafts-, Rechnungsprüfungs- und
Beschwerdeausschuss

Seit 2005 Fraktionsmitglied der Grünen Fraktion im Regionalrat Köln, tätig als
sachkundige Bürgerin in der Unterkommission Aachen des Regionalrates
Bündnis 90/Die Grünen NRW - LDK Hagen 20-22. März 2009
W-LVR-1

Fraktionsmitglied der Grünen Fraktion in der Landschaftsversammlung des


Landschaftsverbandes Rheinland in Köln , tätig als

Seit 2005 Sachkundige Bürgerin in den Arbeitskreisen 7 und 4 sowie als Mitglied des
Betriebsausschusses der Jugendhilfe und als stellvertretendes Mitglied in
den Krankenhausausschüssen 3 und 1,

in der Kommission „ Prädikat Behindertenfreundlich „

In der Kommission „ Rheinischer Ehrenpreis für soziales Engagement“

2005 und 2008 Mitglied in der Bewertungskommission des Kreises Heinsberg "Unser Dorf
soll schöner werden, unser Dorf hat Zukunft“

Bei der Kommunalwahl 2009 bewerbe ich mich auf Listenplatz 4

Schwerpunkte: Gesundheit, Frauenpolitik, Kinder- und Jugendpolitik,


Behindertenpolitik, Finanzen ab 2005

Durch meine lange Berufstätigkeit in verschiedenen sozialen Arbeitsfeldern, habe ich gelernt,
für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen. Mit meinem politischen Engagement setze ich mich für
dieses Ziel ein. In den ersten Jahren meiner Mitgliedschaft in der Grünen Fraktion beim LVR
habe ich besonders durch die Mitarbeit in den Arbeitskreisen 7 und 4 und zuletzt auch als
Mitglied im Betriebsausschuss der Jugendhilfe meine fachlichen Erfahrungen einbringen
können. Diese sind stark praxisorientiert und spiegeln die Bedürfnisse der Personen, wie ich
sie erlebt und erfahren habe .Die starke Orientierung und die Nähe zur erlebten Praxis
ergänzen nach meiner Erfahrung Diskussionen und Beschlüsse im sozialen Bereich, in einer
Zeit, wo die knapper werdenden Finanzen häufig das Geschehen dominieren. Ich engagiere
mich nach wie vor dafür, dass die pädagogische Qualität der Arbeit in den Einrichtungen des
LVR weiterhin gut bleibt und auch die Arbeitnehmersicht nicht aus dem Auge verloren wird.
Trotz aller Sparzwänge sollte die Lebensqualität sozial benachteiligter Personengruppen
nicht nur erhalten, sondern bei Bedarf auch verbessert werden.
Da ich Rentnerin bin, steht mir die notwendige Zeit für das aufwendige Mandat zur
Verfügung und ich kann auch insbesondere repräsentative Termine wahrnehmen, wie z.B.
Ehrungen für das Prädikat „ Behindertenfreundlich“ .

Bei der Kreismitgliederversammlung am 3.02.09 habe ich ein positives Votum für meine
Bewerbung um einen Platz auf der Reserveliste für die Landschaftsversammlung erhalten.

Ich würde mich aus den geschilderten Gründen über eine Wiederwahl sehr freuen und bitte
um Eure Unterstützung.