Sie sind auf Seite 1von 4

vorwärts

N I EDERSAC HSEN

M Ä R Z 2 0 0 9 | W W W. S P D - N I E D E R S A C H S E N . D E
SPD SI E
Dirk-Ul
rich
GT I N C ELLE! !
e neue
Mend
r OB

EDITORIAL
KEINE RENAISSANCE
DER ATOMENERGIE
Die Zukunft der Energieversorgung ist erneuerbar.
Von Sigmar Gabriel »
Niemand käme auf
die Idee, mit einem
Flugzeug zu
starten, für das es
keinen Landeplatz
gibt. «
Sigmar Gabriel

LIEBE GENOSSINNEN,
LIEBE GENOSSEN,
je mehr die Wirtschaft um den Globus
rotiert, desto stärker muss der Mensch
in vertrauter Umgebung ankern. Das
eine bedingt das andere. Wir Sozialde- Auslaufmodell: AKW Grohnde
mokraten wissen um die Vorteile der an der Weser
Globalisierung für unser Land als
Exportweltmeister. Aber gleichzeitig Es ist schon fast ein Ritual: Immer, wenn 2,5 Prozent – und geht weiter zurück.
wissen wir immer noch, wo den irgendwo auf dem Gebiet der ehemaligen Letztlich ist zusätzliche Atomenergie,
Menschen der Schuh drückt. Das Sowjetunion Konflikte über Öl- oder Gas- um wirksamere Klimaschutzmaßnah-
sozialdemokratische Herz schlägt an preise eskalieren, fordern Unionspolitiker men zu ersetzen, schon wegen der
der Basis.Das hilft beim Nachdenken, hierzulande den Ausstieg aus dem Atom- Kosten illusorisch: Wenn sie einen nen-
wie wir uns am besten gegen die
Wirtschaftskrise stemmen – und
ausstieg – als ob unsere Autos mit Kern-
brennstäben betrieben und unsere Woh-
nenswerten Beitrag zum Klimaschutz
leisten sollte, müssten - so auch die Emp-
»
Kurzarbeit plus
schlägt sich in handfester Politik nieder. nungen mit Atomstrom beheizt würden. fehlung der Internationalen Energie- Qualifizierung
Steinmeier, Steinbrück und die Und immer, wenn in irgendeinem Land agentur – weltweit 1400 neue Kern- sichern Beschäfti-
sozialdemokratischen Bundestagsabge-
ordneten haben in Berlin maßgeblich
der Erde über den Bau neuer AKW als
Ersatz für alte Meiler nachgedacht wird,
kraftwerke gebaut werden – gleicher-
maßen in politisch stabilen und wenig
gung. «
Gabriele Lösekrug-Möller
dafür gesorgt, dass Städte, Gemeinden machen die gleichen Politiker eine stabilen Staaten. Das wäre wegen der (Seite II)
und Landkreise selbst bestimmen, in »Renaissance der Atomenergie« aus. Gefahr der Weiterverbreitung waffen-
welche Vorhaben das Geld aus dem
Konjunkturpaket fließt. Keiner kennt
Trotz vereinzelter Neubauten von
Atomkraftwerken in Indien oder China:
fähiger Kernbrennstoffe nicht zu ver-
antworten.
»
Ich freue mich
sich an Ort und Stelle besser aus als Es gehen deutlich mehr Meiler altersbe- Vor allem aber: Wir haben weltweit sehr, dass es gleich
unsere Bürgermeister, Landräte und dingt vom Netz. Und viele der angeblichen immer noch kein Endlager für hochra- im ersten Wahl-
Kommunalabgeordneten. Es ist Neubauten werden seit Jahrzehnten dioaktiven Atommüll. Niemand käme gang geklappt
übrigens auch die SPD, die auf die
Abwrackprämie für Altautos gepocht
angekündigt, aber nie verwirklicht – weil
sich das ohne enorme staatliche Zuschüs-
auf die Idee, mit einem Flugzeug zu star-
ten, für das es nirgendwo einen Landes-
hat.«
Dirk-Ulrich Mende, frisch
hat – gegen Unkenrufe vieler Schlau- se nicht rechnet. Von 1989 bis 2007 stieg platz gibt. Bei der Hochrisikotechnolo- gewählter OB von Celle
meier aus Wissenschaft, Politik und die Zahl der Reaktoren weltweit lediglich gie Atomenergie soll diese banale Regel (Seite III)
Verbänden. Die Prämie wirkt schnell von 423 auf 439 – nicht einmal ein Reaktor nicht gelten?
und direkt. So muss es sein. pro Jahr. Ende 2007 waren zudem fünf Längere Laufzeiten würden nicht zu

Euer
Meiler weniger in Betrieb als noch vor
fünf Jahren: 439 statt 444. Und wo tat-
sinkenden Strompreisen führen, wohl
aber zu zusätzlichen Gewinnen bei den
»
Als Partei sollten
sächlich ein Atomkraftwerk neu gebaut vier großen Versorgern. Eine sichere, kli- wir wieder mehr
wird, wie in Finnland, laufen Bauzeiten mafreundliche und preisgünstige Ener- Beratung, Hilfe
und Finanzierung schnell aus dem Ruder. gieversorgung können wir nur mit dem und Unterstüt-
Garrelt Duin
Landesvorsitzender
Der Anteil der Kernenergie am welt-
weiten Endenergieverbrauch liegt bei
Ausbau der Erneuerbaren und mit mehr
Energieeffizienz gewährleisten. ■ eb
zung bieten. «
Matthias Miersch (Seite IV)
II NIEDERSACHSEN 03/2009 vorwärts

KURZARBEIT FÖRDERN –
BESCHÄFTIGUNGSABBAU BREMSEN
Kurzarbeit plus Qualifizierung sind die wichtigsten Elemente zur Beschäftigungssicherung

Von Gabriele Lösekrug-Möller


Die weltweite Finanz- und Wirtschafts- — Die Sozialversicherungsbeiträge vereinbarung nach dem vereinbar-
krise hat jetzt auch den Arbeitsmarkt in werden von der Bundesagentur für ten vollen Lohn.
Deutschland erreicht. Es müssen alle Arbeit voll übernommen, wenn
Möglichkeiten genutzt werden, Unter- während der Kurzarbeit weiterge- Wir wollen, dass die Zeit der Kurzar-
nehmen und Betrieben zu helfen, sich bildet wird. beit sinnvoll genutzt wird, indem sie
gegen Entlassungen und für das Fest- — Leiharbeitnehmer werden in die mit Qualifizierung kombiniert wird.
halten an ihren Beschäftigten zu ent- Kurzarbeiterregelung einbezogen. Unternehmen, die qualifizieren statt
scheiden. — Das Verfahren und die Vorausset- entlassen, werden finanziell unter-
Deshalb wird es jetzt einfacher, Kurzar- zungen für das Kurzarbeitergeld stützt und können in den Jahren 2009
beit zu vereinbaren, statt entlassen zu werden vereinfacht. und 2010 alle in Kurzarbeit befindli-
Gabriele Lösekrug-Möller müssen. — Kurzarbeitergeld, auch wenn dieses chen Beschäftigten weiterbilden, um
— Kurzarbeitergeld kann jetzt bis zu 18 zuvor durch eine Beschäftigungssi- ihre künftigen Arbeitsmarktchancen
Monate gewährt werden. cherungsvereinbarung abgesenkt zu erhöhen. ■
— Die Bundesagentur für Arbeit über- wurde.
nimmt die Hälfte der Sozialversi- — Nicht nur Kurzarbeitergeld, sondern Alle Informationen zu den Neuregelun-
cherungsbeiträge bei Kurzarbeit, die auch das Arbeitslosengeld im Fall gen beim Kurzarbeitergeld sind im
sonst voll von den Arbeitgebern zu der Entlassung richtet sich nach Internet bereitgestellt unter
tragen wären. einer Beschäftigungssicherungs- www.einsatz-fuer-arbeit.de

Anzeige

Frischer Wind für nachhaltige


Energieerzeugung
EU-Klimapaket bietet beschäftigungswirksame Chancen für Niedersachsen

Eine europaweite Energiepolitik, 1. Energie muss künftig sparsamer und effizienter verwen-
die in den Regionen der EU für det werden.
frischen Wind sorgt, muss solide 2. Die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen muss for-
wirtschaf tliche Perspektiven ciert werden, um die Abhängigkeit von herkömmlichen
bieten, die sozialen Folgen der Energieträgern zu verringern.
Preissteigerungen abfedern und 3. Herkömmliche Technologien müssen intelligenter genutzt
durch nachhaltige Energieerzeu- werden, um mehr Sauberkeit und Effizienz zu erreichen.
gung zur Verbesserung der Das gemeinsame europäische Ziel muss ein optimaler Energiemix
Umweltsituation beitragen. sein, der intelligent und machbar, sowie wirtschaftlich, effizient
Dafür steht die PSE-Fraktion im und nachhaltig umweltfreundlich ist. Dies ist auch angesichts der
Europäischen Parlament mit internationalen Finanzkrise zukunftsweisend, denn gerade jetzt
großer Mehrheit. bietet sich die Chance zum Einstieg in eine ökologische Industrie-
Anfang Februar 2009 hat politik mit mit vielen neuen Arbeitsplätzen. Das erneuerbare Ener-
das Parlament den Abschlussbe- giengesetz mit seinem unerwartet hohen Beschäftigungseffekt
richt des Sonderausschusses zum Klimawandel für eine künftige weist den richtigen Weg.
integrierte EU-Klimaschutzpolitik angenommen und damit das Gerade für Niedersachsen bietet die Umsetzung des EU-
Startsignal für die Klimakonferenz gesetzt, die im Dezember 2009 Klimapakets enorme wirtschaftliche und beschäftigungswirksa-
in Kopenhagen die Voraussetzungen für eine neues internationa- me Chancen. Der freie Markt kann nicht garantieren, dass der
les Klimaschutzabkommen erarbeiten soll. Energiesektor auf Wachstum, Investitionen, Beschäftigung und
Abkommen und Berichte sind eine wichtige Grundlage für Umweltschutz orientiert ist. Europa ist daher ordnungspolitisch
ein neues Kapitel internationaler Klimadiplomatie. Solange aller- gefordert. Mit den richtigen Antworten werden die Umwelt und
Impressum
Herausgeber: SPD Niedersachsen
dings keine Gelder für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnah- die Menschen in Europa profitieren, die Menschen in Niedersach-
Verantwortlich: Michael Rüter men bereitgestellt werden, nützen die besten Vorgaben nichts. sen vor allem durch den Ausbau regenerativer Energien und die
Redaktion: Lothar Pollähne,
Katrin Reich
Deswegen müssen die EU-Kommission und der Rat in der kom- Entwicklung der Effizienztechnologien. Matthias Groote
Anschrift: Odeonstraße 15/16 menden finanziellen Vorausschau darlegen, wie viel Geld für den
30159 Hannover
E-Mail: lopo.vorwaerts@gmx.de
Klimaschutz zur Verfügung steht.
Layout & Satz: Anette Gilke Eine Energiepolitik, die den europäischen Klimaschutzvor-
mail@AnetteGilke.de
gaben entspricht, muss drei Schwerpunkte setzen: www.matthias-groote.de
03/2009 vorwärts NIEDERSACHSEN III

BEZIRKSPARTEITAG HANNOVER
Hiermit erfolgt die Einberufung des ordentlichen SPD-Bezirksparteitags Hannover

am 13. Juni 2009, 10.00 – 19.00 Uhr


Congress Centrum Wienecke XI,
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover

Tagesordnung:
— Konstituierung Antragsschluss für Gliederungen,
— Rechenschaftsberichte Arbeitsgemeinschaften und Projekt-
— Satzungsänderungen gruppen ist Freitag, 1. Mai 2009
— Wahl des Bezirksvorstandes
— Wahl der Revisoren Wolfgang Jüttner, Vorsitzender
— Wahl der Schiedskommission Elke Tonne-Jork, Stv. Vorsitzende
— Wahl der Delegierten für über- Ulrich Watermann, Stv. Vorsitzender
geordnete Parteitage und Gremien Wolf Kutzer, Schatzmeister
— Antragsberatung Stefan Schostok, Ltd. Geschäftsführer

BEZIRKSPARTEITAG
NORD-NIEDERSACHSEN Celle hat Zeichen gesetzt: Schon im ersten Wahlgang ist Dirk-Ulrich
Der 62. außerordentliche Parteitag des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen findet am Mende am 22. Februar 2009 zum neuen Oberbürgermeister gewählt
14. März ab 10.00 Uhr im Gasthaus Meyer-Bierden in Achim statt. Das Hauptreferat worden. Mit Mende hat die SPD die jahrzehntelange Hegemonie der
hält Niedersachsens SPD-Vorsitzender Garrelt Duin. CDU in Celle beendet. Als einer der ersten gratulierte Niedersachsens
SPD-Vorsitzender Garrelt Duin zu diesem »überwältigenden Wahlsieg«.
Weitere Informationen gibt es beim SPD-Bezirk Nord-Niedersachsen in Stade, Dirk-Ulrich Mende hat alle Erwartungen übertroffen. »Ich freue mich
Telefon 04141.95270 oder im Internet unter www.spd-nord-niedersachsen.de riesig, dass es gleich im ersten Wahlgang geklappt hat«, erklärte Men-
de. Die Wahlparty freute sich mit ihm.
IV NIEDERSACHSEN 03/2009 vorwärts

VORWÄRTS SPD-FORUM
RÄTSEL VERBRAUCHERSCHUTZ
Unter der Federführung des Präsidi-
umsmitglieds Matthias Miersch,
MdB, hat der SPD-Landesverband
im Februar ein Forum rund um Ver-
braucherschutz gegründet. Im Rah-
men des Forums ist geplant, mit
In der Mitte seines Lebens Experten innerhalb und außerhalb
veröffentlicht er 1934 seinen der Partei über bestehende und
Lebensbericht, der die Extre- kommende Probleme des Verbrau-
me des 20. Jahrhunderts im cherschutzes zu beraten. Bei Veran-
Titel auf den Punkt bringt. staltungen soll die Öffentlichkeit
»Vom U-Boot zur Kanzel« über aktuelle Themen informiert
heißt das Buch. Zu diesem werden.»Als Partei sollten wir in
Zeitpunkt unterliegt der meinen Augen wieder mehr Bera-
mittlerweile zweifelnde tung, Hilfe und Unterstützung bie-
Deutschnationale bereits der ten«, so Miersch. Themen gibt es
Überwachung durch die genug: So plant der Abgeordnete
Gestapo. unter anderem eine Veranstaltung
Der begeisterte Marineoffizier zu sicheren Finanzanlageformen
lässt sich von der Niederlage und ein Gespräch mit dem Daten- Gut gelaunt und verzahnt mit der Landespartei: Die sozialdemokratischen Oberbür-
Deutschlands im 1. Weltkrieg schutzbeauftragten Peter Schaar germeister und Landräte stehen im intensiven Dialog mit der Landespartei und der
nicht in seiner nationalen über »60 Jahre Datenschutz im Landes-SGK. Mit einer starken kommunalpolitischen Verankerung in den Städten und
Überzeugung erschüttern. Mit Grundgesetz«. ■ in der Fläche wird die SPD in Niedersachsen bei der Kommunalwahl 2011 die Weichen
der Weimarer Republik hat er Kontakt: matthias.miersch.ma03@ für eine erfolgreiche Landtagswahl 2013 stellen. Mit dem Sieg von Dirk-Ulrich Mende
nichts am Hut. bundestag.de bei der Oberbürgermeisterwahl in Celle ist das erste beachtliche Ausrufezeichen
Nach seinem Abschied aus dem gelungen.
Militär studiert der Pfarrers- Anzeige
sohn Theologie in Münster,
weil er in der konservativen
Kirche den geeigneten Ort für
eine Tätigkeit zum Wohle des
Vaterlandes sieht. 1931 wird er
zum Gemeindepfarrer in
Diese Region ist es wert
Niedersachsen ist in Europa eine große Nummer
Berlin-Dahlem berufen .
Seine ursprüngliche Begeiste- Wir alle befinden uns längst im acht Millionen Menschen hat Niedersachsen fast so viele Einwoh-
rung für Adolf Hitler gerät ins globalen Dorf. Wenn es an einer ner wie ganz Schweden.
Wanken, als die »Deutschen Stelle brennt, brennt es überall. Viele Probleme können nur mit mutiger Forschung gelöst
Christen« auch in der Kirche Nicht nur die Wirtschafts- und werden. Innovationen sichern in Niedersachsen viele Arbeitsplätze.
den »Arierparagrafen« einfüh- Finanzkrise öffnen uns die Augen, Damit dies auch so bleibt, habe ich mich im Europäischen Parlament
ren. Im September 1933 protes- auch Klimawandel, explodieren- immer für die Forschungsstandorte in Göttingen, in Braunschweig,
tiert er öffentlich gegen die de Lebensmittelpreise, schwin- in Hannover und an vielen anderen Orten eingesetzt. Glücklich bin
Gleichschaltung der Kirche mit dende Ölreserven. Es gibt zig Bei- ich darüber, dass die Arbeit der Physikalisch-Technischen Bundesan-
dem NS-Staat und wird einer spiele für die weltweite Abhän- stalt (PTB) in Braunschweig im Bereich der Metrologieforschung
der Gründer des Pfarrernot- gigkeit der Völker untereinander. (Wissenschaft des Messens) dadurch honoriert wird, dass sie im
bundes. 1938 wird er wegen Aber wir wollen nicht alles Mai 2009 zum Zentrum europäischer Koordinierung für diesen
Kanzelmissbrauchs verurteilt schwarz malen. Natürlich hat Bereich wird; 200 Millionen Euro aus europäischen Töpfen werden
und als »persönlicher Gefange- diese Nähe auch positive Seiten. dafür fließen. Ich habe diese Arbeit seit vielen Jahren begleitet und
ner des Führers« zunächst im Herausheben möchte ich, dass werde das notwendige Gesetz im Mai 2009 ins Europäische Parla-
KZ Sachsenhausen und ab 1941 regionale Stärken wieder stärker ins Gewicht fallen. Hierfür gibt es ment bringen.
im KZ Dachau in Einzelhaft viele Beispiele: in den USA, in Indien, aber genauso auch in Nieders- Zur Europäischen Union gehört auch Streit. Nicht alle Ideen
gehalten. Am 19. Oktober 1945 achsen. aus Europa sind vernünftig. Das VW-Gesetz beispielsweise wider-
ist der mittlerweile überzeug- Glaubt mir: Unser Bundesland kann sich in vielen Bereichen spricht nicht dem europäischen Binnenmarkt, auch wenn Brüssel
te Pazifist an der Formulierung mit den Topstandorten dieser Welt messen. Niedersachsens Indus- das anzweifelt. Genau deshalb habe ich heftig mit den zuständigen
des Schuldbekenntnisses der trie- und Wirtschaftsstruktur zu verstehen, bedeutet Europa und Kommissaren für unser VW-Gesetz gestritten.
EKD beteiligt. Wer war der die Welt zu verstehen.Sie mit Hilfe guter europäischer Gesetzge- Auch wenn ich »das Ganze« sehe, den Zusammenhalt in Eur-
Kirchenmann, der am 6. März bung zu fördern, sie aber auch zu schützen vor einem unfairen Wett- opa, die Beziehungen der einzelnen Völker in der Welt, entgehen mir
1984 in Wiesbaden gestorben bewerb, wenn es notwendig ist – dafür habe ich mich immer einge- dennoch nicht die vielen Details, die das Leben, die Arbeitssituation
ist. Zu gewinnen gibt es seine setzt! Wir haben nicht nur eine aktive Industrie-, Wirtschafts- For- und die Wirtschaft in Niedersachsen ausmachen. Die Wirtschafts-
Lebensbeichte. ■ lopo schungspolitik, wir sind vor allem in Branchen stark aufgestellt, die krise zeigt, dass es wichtig ist, regionale Standorte zu pflegen und
vorwärts, Odeonstraße 15/16 global gesehen weit oben stehen: Automobilbau, Stahlproduktion, nicht allein auf die globale Karte zu setzen! Erika Mann
30159 Hannover maritime Wirtschaft, Flugzeugbau, Ernährungs- und Landwirt-
Der 16. Präsident der USA war schaft, Versicherungswesen, Chemie- Glas- und Papierindustrie.
Abraham Lincoln. Seine Diesen Mix müssen andere Regionen erst einmal vorweisen! Unser
Biographie geht an Rosemarie breit aufgestellter Mittelstand ist ebenso mit allen »globalen Was-
Nitschke aus Salzgitter sern« gewaschen. Wir sind groß, größer als viele vermuten: Mit rund www.erikamann.com