Sie sind auf Seite 1von 3

MEDIA ❚ MUSIK

On the Road again


Marc Almond geht auf Tour
Der 17. Oktober 2004 war für schreibe ich ständig welche und
Marc Almond ein schicksalhafter nehme ein Demo dazu auf. Da-
Tag. Nach einem Motorradunfall nach packe ich das aber in die
lag er mehrere Tage im Koma. Kiste. Damit ist es sozusagen aus
Ein kehlkopfgefährdender Luft- dem Kopf und damit aus dem
röhrenschnitt drohte das Ende System genommen und ich rühre
seiner Gesangskarriere zu werden. es auch nicht mehr an. Aber für
Doch nach und nach kam der nächstes Jahr habe ich "Dining
britische Pop-Dandy und Ex-Soft with Panthers" angekündigt, das
Cell-Sänger zurück ins Leben wird mein letztes Album mit Ori-
und zu seiner Stimme. Mit acht ginalmaterial sein.
Konzerten in Deutschland feiert
er den Abschluss seiner "Stardom gab-Magazin: In den letzten
Road"-Tour. Jahren hat sich mit Singer/Song-
writern wie Rufus Wainwright,
gab-Magazin: Dein letztes Al- Devendra Banhart, CocoRosie
bum "Stardom Road ist bereits und Antony Hegarty (Antony &
2007 erschienen. Wie kommt es, The Johnsons) geradezu eine
dass die dazugehörige Tour erst Queer Neofolk-Pop-Chanson-

Foto: Mike Owen


zwei Jahre später zu Ende geht? Welle entwickelt. Fühlst du dich
Marc Almond: Bedingt durch dieser Szene verbunden?
den Unfall wollte ich mir eine Marc Almond: Damit habe ich ab-
lange durchgehende Tour nicht solut nichts zu tun. Gegen all die-
zumuten und hab sie deshalb in se Kategorisierungen, ob die nun
kleine Etappen aufgeteilt. Songs "Queer Music" heißen oder anders, Marc Almond: Wir haben sehr denke, er hat das nicht verdient.
von "Stardom Road" bilden aller- verwahre ich mich. Ich war immer engen Kontakt. Seine Musik ist Ich kenne ihn nicht so gut wie
dings nur einen kleinen Teil. Die ein Außenseiter in der Musik- großartig und er ein großartiger Antony, aber ich glaube, man
Setliste wird sich aus Hits und branche, selbst mit Soft Cell, als Mensch. Er war es auch, der wollte ihn einfach mal im Knast
Lieblingssongs von meiner Soft wir von der Branche in diese mich nach meinem Unfall auf sehen. Wir hatten beide schon
Cell-Ära bis eben zu "Stardom Synthi-Wavepop-Ecke gepackt die Bühne zurückgeholt hatte, schwere Zeiten überstanden. Das
Road" zusammensetzen, also ein worden waren. Um nicht miss- indem er mich bei seinem ersten verbindet uns. Boy George ist ein
em Querschnitt durch meine ge- verstanden zu werden: Antony großen London-Konzert 2005 zu Stehaufmännchen. Der lässt sich
samte Karriere. ist ein guter Freund von mir und einem Gastauftritt überredete. nicht unterkriegen. Ich weiß,
ich habe großen Respekt vor der Das hat mir mein Selbstvertrauen dass er sehr hart an seiner musi-
gab-Magazin: Was ist dran an Arbeit von Rufus Wainwright. Er zurückgeben und war für mich kalischen Karriere arbeitet und
den Gerüchten, dass du künftig entstammt einer großen Musiker- ein sehr magischer Moment. in den vergangenen Monaten
nur noch Coverversionen auf- familie und ist ganz sicherlich ein sehr viel gutes, neues Material
nehmen willst? weitaus cleverer Songwriter als gab-Magazin: Da wir gerade produziert hat. Ich hoffe, er be-
Marc Almond: Ich muss zuge- ich. Aber ich sehe für mich keiner- über deine Freunde sprechen. kommt die Chance, es auch zu
ben, dass es mir zunehmend schwe- lei Verbindung zu deren Arbeit. Boy George hatte in letzter Zeit ja veröffentlichen. (as)
rer fällt, eigene Songs zu schrei- einigen Ärger in seinem Leben.
ben, zumindest solche, die ich gab-Magazin: Mit Antony aber Hast du einen Rat für ihn? Marc Almond live am 8.3. in der Batsch-
dann auch für wert halte, sie auf verbindet dich zumindest eine Marc Almond: Mir tut es sehr kapp, Frankfurt. myspace.com/marcalmond-
CD aufzunehmen. Natürlich intensive Arbeitsfreundschaft. leid, was ihm passiert ist und ich official, marcalmond.co.uk
Image: Courtesy of Tourism Queensland

%FSOFVF41"35"$64
BC.ÊS[FSIÊMUMJDI
tEJFCFTUFO)PUFMT
tEJFDPPMTUFO#BST
tEJFIFJ•FTUFO$MVCT
tEJFTDIÚOTUFO4USÊOEF
XFMUXFJU

ÃCFSBMMJN)BOEFMPEFSEJSFLUCFJ
#SVOPhT ;FVHIPGTUSB•F 
%#FSMJO XXXCSVOPTEF
Präsentieren Sie sich auch 2010 im internationalen
Reiseführer der Gay Community:
Infos unter info@spartacus.de

3FJTFGàISFS "VTHBCF 
TQSBDIJH GBSCJH YDN
å  %
å  "
$)' 
MEDIA ❚ MUSIK

"Alles Übrige
ist nur et cetera"
Die Pet Shop Boys gibt's ja auch noch

Foto: Perou
25 Jahre nach "West End Girls" unseres neuen Albums, nämlich Oder - auch wenn das vermut- nete die Email mit den Worten
sagen Neil Tennant und Chris "Pandemonium", war ursprüng- lich nie irgendjemand anfassen "Love etc.". Und ich dachte mir
Lowe immer noch "Yes" zur Pop- lich für Kylie gedacht, aber sie würde - die Songs von Stock (Stimme überschlägt sich): "Was
musik und zur Liebe. "Yes" ist hat ihn nicht aufgenommen. Aitken Waterman, die die ersten soll das denn heißen? Et cetera?
das zehnte Studioalbum des bri- Möglicherweise hat uns dieser Hits von Kylie Minogue oder Wie bitte? Et cetera?" Das habe
tischen Elektronik-Pop-Duos, Song auf eine andere Schiene Rick Astley geschrieben haben. ich mir aufgeschrieben, da es wie
das im Februar bei den Brit- beim Schreiben gebracht. Das In- Auch wenn ihre Songs vermut- der Titel für einen Song klang.
Awards mit einem Preis für sei- teressante ist, dass ich den Text lich nicht die Qualität von Im Text dazu geht es jedoch
nen "herausragenden Beitrag zur von "Pandemonium" gar nicht Abba-Stücken erreichen, gehe schließlich um eine Liste von
britischen Musik" ausgezeichnet aus meiner Sicht geschrieben ha- ich davon aus, dass die Leute Dingen, die weniger bedeutend
wurde. Wir trafen die Pet Shop be. Und obwohl ich den Text überrascht wären, wie gut eine als die Liebe sind.
Boys zum Interview in Köln. jetzt singe, habe ich dabei an Ka- Zusammenstellung ihrer besten
te Moss gedacht, die über Pete Hits in einem Musical funktio- gab-Magazin: Die Aussage des
gab-Magazin: Ihr sagt mal wie- Doherty singt. Was inzwischen nieren könnte. Songs ist also genau das Gegen-
der "Ja" zur Popmusik mit eurem natürlich auch gut zwei Jahre teil von dem, was der Titel ver-
neuen Album ... überholt ist (lacht). gab-Magazin: Der Titel eurer muten lässt, nämlich: Es gibt
Neil Tennant: Ja, wobei wir es neuen Single "Love etc." vermit- nichts Wichtigeres als die Liebe?
nicht gezielt darauf angelegt ha- gab-Magazin: Im Jahr 2001 kam telt den Eindruck, ihr könntet Chris Lowe: Genau, und alles
ben. Bei unserem letzten Album euer Musical "Closer To Heaven" von der Liebe gelangweilt sein Übrige ist nur "et cetera". (mer)
"Fundamental" hatten wir von in London auf die Bühne, für das ...
Anfang an eine klare Vorstellung ihr gezielt neue Songs geschrie- Neil Tennant: Den Titel habe ich
von dem, was wir aufnehmen ben habt. Wären eure Hits nicht von einer Email, die ein alter
wollten. Und das haben wir dann auch für ein Musical im Stil von Freund aus Newcastle mir und
auch so mit Trevor Horn durch- Abbas "Mamma Mia!" geeignet? anderen Freunden geschickt
gezogen. Bei diesem Album hat Neil Tennant: Ich kann mir nicht hatte, er teilte uns mit, dass sein
sich alles nach und nach entwi- vorstellen, dass wir so etwas je- Vater gestorben sei. Als wir
ckelt. Im Grunde haben wir mals in Gang setzen. Und ich Kinder waren, haben wir viel
schon vor zwei Jahren damit be- glaube auch nicht, dass es gut Zeit in dem Haus dieser Familie
gonnen, die Stücke dafür zu mit unseren Songs gehen würde. verbracht. Das ist übrigens die-
schreiben. Damals wurden wir Wesentlich besser wäre dafür selbe Sache, um die es auch in Die Single "Love etc." erscheint am 13.
angefragt, Songs für Kylie Mi- meiner Meinung nach der Kata- "Being Boring" ging. Wie auch März, das Album "Yes" am 20. März bei
nogue zu schreiben. Ein Song log von Robbie Williams geeignet. immer: Der Freund unterzeich- Parlophone. Mehr unter petshopboys.co.uk

22 MÄRZ 2009
CD-Tipps
Pop
Empire of the Sun: Walking on a Dream (EMI)
Schon das Cover macht klar: hier wird an die frühen 80er mit von fernen Welten. Zieht man den ganzen Pomp ab, bleibt
New-Romantic-Bands wie Duran Duran oder Visage angeknüpft. lediglich ein gutes, kein tolles Album. Die eingängigen Popsongs
Die beiden Australier, die man eigentlich von ihren anderen Bands mit den 80er-Anleihen haben Charme, doch insgesamt fehlen
kennt (Luke Steele von Sleepy Jackson und Nick Littlemore von die ausgefallenen Ideen. An abgedrehte Zeitgenossen wie MGMT
Pnau), haben sich in bunte Fantasiekostüme gewandet und singen reichen sie bei Weitem nicht heran. (VÖ: 13.3.) (burn)

Dancefloor/
Pop
Nina Queer & DJ Divinity: Discopony (Denfis)
Wenn Berlins Schnulli-Drag, DJane und "Schmutziges Hobby"- Da liegen Spaß ("Tanz Discopony tanz, schüttel' deine Mähne,
Barbesitzerin Nina Queer ein Album veröffentlicht, wird das kein wackel' mit dem Schwanz") und Stumpfsinn ("Ficki Ficki - Aua
sensibles Chanson-Album. Nichts anderes als unterhalten will die Aua") natürlich eng beieinander. Das funktioniert bestimmt super,
Platte, und dafür knödelt sich Nina in bester Cher-Stimm-Modula- wenn Nina live on Stage steht. Wer sie nicht kennt, schüttelt wahr-
tion durch zehn gut stampfende Electropop-Tracks von DJ Divinty. scheinlich leider nicht die Mähne, sondern nur den Kopf. (bjö)

Indie-Pop
Various Artists: Dark was the Night (4AD/Rough Trade)
Endlich mal ein Aids-Benefizsampler, der sich auch musikalisch Fire, David Byrne oder Cat Power, die das Indie-Herz lachen
lohnt: bekommt man sonst immer nur die üblichen üblen Ver- lassen. Alle 32 (!) Songs wurden exklusiv für das Projekt auf-
dächtigen wie Rosenstolz oder George Michael um die Ohren genommen, die Einnahmen kommen der Red Hot Organisation
gehauen, hat es dieses Doppelalbum in sich: neue Songs und der The-National-Zwillinge Aaron und Bryce Dessner zugute.
Kollaborationen, u.a. von Feist, Antony, Sufjan Stevens, Arcade Großartig! (burn)

Pop
Annie Lennox: The Collection (Sony/BMG)
Trotz ihrer engelsgleichen Stimme ist "Pop-Elfe" irgendwie "Eurythmics" aufgelöst und Annie zur Pop-Dame avanciert.
nicht die richtige Bezeichnung für Annie Lennox, dafür ist sie Geblieben ist die glockenklare Stimme. 14 ihrer besten Solo-
zu streng. Besonders wenn man sich an ihre Anfangszeiten Songs, inklusive zwei bisher unveröffentlichter Coverversionen
erinnert, wo sie mit raspelkurzen, orangefarbenen Haaren im "Pattern of my Life" von Keane und "Shining Light" von Ash, sind
Herrenanzug für Gendertrouble sorgte. Das ist lange her, die hier versammelt. (bjö)

Die neue Single ab 27. März


Blaue Flecken 1 – Die Maxi CD mit 5 Titeln inkl. zwei neuen, unveröffentlichten Songs + Blaue Flecken Live
Blaue Flecken 2 – Die Single inkl. Blaue Flecken (AnNa Elektronika)
Blaue Flecken – Die Remix Maxi mit 7 Titeln, u. a. The Disco Boys, Boogie Pimps + Mike Candy