Sie sind auf Seite 1von 5

B1a Seminar: Kontrastive Linguistik

Phonetik und Phonologie

Vokalsysteme

Deutsch und Spanisch Vergleich

Datum: 05.11.2012

Referenten:

Nubia A. Fecht Gloria Iglesias García Luca Cramer

Das Vokalsystem

Bei Eigenschaftszuschreibungen für Vokalphoneme sind folgende fünf Faktoren von zu

berücksichtigen:

Artikulationszone: vordere (palatal), mittlere und hintere (velar)

Grad der Zungenhebung: hohe (geschlossen), mittlere und tiefe (offen)

gespannt / ungespannt

labial / nicht labial

(Tonsilben / tonlose Silben)

Die deutschen Vokalphoneme

Die deutsche Sprache hat 15 Vokalphoneme und /ə/, das oftmals als Phonem, manchmal

aber auch als Allophon von /ɛ/ bezeichnet wird.

manchmal aber auch als Allophon von / ɛ / bezeichnet wird. Gespannte Vokale (in der Regel

Gespannte Vokale (in der Regel lang und geschlossen)

/ i y u e ø o / (Beispielwörter können der Präsentation entnommen werden)

Bei tonlosen Silben können lange und kurze Allophone vorkommen, bei Tonsilben hingegen

nur lange Allophone.

Ungespannte Vokale (immer kurz und offen)

/ I Y U ɛ ɛ: œ ɔ / (Beispielwörter können der Präsentation entnommen werden)

Das Phonem /ɛ/ [ɛ:] stellt eine Ausnahme dar, denn es ist wie in den Beispielen „brät“ und

„erwägen“ lang und offen.

Mittlere, tiefe Vokale

/ a ɑ: ǝ / (Beispielwörter können der Präsentation entnommen werden)

Nasalvokale

Erscheinen in Wörtern französischer Herkunft, die in die deutsche Sprache eingegangen sind: / ã ̃ ̃ ̃ / (Beispielwörter können der Präsentation entnommen werden)

Diphthonge

Es gibt drei „als eigentlich deutsch anerkannte Diphthonge“: [ae], [ao] und [ɔø]

Diese verschmelzen mit den kurzen Allophonen der gespannten und geschlossenen Vokalen /e/ /o/ und /ø/.

In der deutschen Sprache gibt es nur fallende Diphthonge, bei denen das:

Erste Element ein offener, kurzer und betonter Vokal ist und

das zweite Element ein gespannter, kurzer, geschlossener, nichtsilbischer Vokal ist.

Steigende Diphthonge kommen nur in Fremdwörtern vor!

Triphthonge gibt es im Deutschen nicht!

Hiat

Beim Hiat oder auch Hiatus handelt es sich um einen Vokalzusammenstoß.

Der Unterschied zum Diphthong liegt darin, dass bei einem Diphthong der Vokalzusammenstoß innerhalb einer Silbe vorkommt („Haus“, „lei-se“). Der Hiat hingegen liegt zwischen zwei Silben („Cha-os“, „Ra-di-o“).

Allophone

Hier noch eine Übersicht der deutschen Vokalallophone

zwischen zwei Silben („Cha - os“, „Ra -di- o“) . Allophone Hier noch eine Übersicht der

Die spanischen Vokalphoneme

Vokalphoneme (5):

/ a e i o u/

 

-als Silbenkern funktionieren -mit weichem Einsatz -produziert oral und kurz

Allophone (29):

[a]

palatal

-Vor palatalen Konsonanten

 

-

or der

e

i okal

i

[]

velar

-Vor [w], [ú], [o], [x] am Anfang der folgenden Silbe -Vor [l] am Silbenende

Offene Allophone (palatal) į ę ǫ ų

-In Verbindung mit den gerollten / ̅/ -Vor /x/ -In zusammengesetzter Silbe

- e ,

o

 

or

i

Geschlossene Allophone [i e o u]

-In der gepflegten Aussprache in

betonter bzw. unbetonter freier Silbe

 

-[e] vor /m n s d θ

a

ilbenende

-[o] am Diphthongen mit anlautendem /u/

e

i okale

i, u

-Nichtsilbische Vokalallophone von /i/, /u/ -Die geschlossene Vokal der fallende Diphthonge.

Semikonsonante [j, w]

-Nichtsilbische Vokalallophone von /i/, /u/ -Die geschlossene Vokal der steigende Diphthonge.

Nasale

ã ĩ ẽ õ ũ

-zwischen Nasalen -in absoluten Anlaut, gefolgt von einem Nasal

Kurze und lange Allophone [a a: i i: e e: o o: u u:]

-Keine phonologische Relevanz.

Schwachtonige Allophone

-Bei schneller Aussprache und in der Umgangssprache

Diphthonge:

fallende (6)

 

-Vokal + Semivokal

 

steigende (8)

 

-Semikonsonant + Vokal

 

Triphtonge:

spanische(4)

 

-

w

a

ę

i

sonstige

 

-Amerikanismen -Onomatopöien -Gewissen Fachausdrücken

Hiat:

keine Einschränkung

 

Segmentale Ebene Tertium Comparationis

Deutsch

 

Gemeinsamkeiten

Spanisch

 

3

Artikulationszonen

 
 

3

Öffnungsgrade

 

Im Deutschen gibt es 16 Vokalphoneme

 

Im Spanischen sowohl im kastilischen als auch im lateinamerikanischen gibt es fünf Vokalphoneme

vordere Vokale auch labialisiert

 

hintere Vokale labialisiert

 

Häufigster Vokal (Schwa) im zentralen Feld

 

Zentrales Feld nicht besetzt

Harter Einsatz (Glottisschlag)

 

Weicher Einsatz

Viele Allophone stammen von unterschiedl. Phonemen ab

 

1/3 aller Allophone sind Paare eines Phonems

Unterscheidung zw. kurzen und langen Vokalen

 

Alle Vokale werden halblang gesprochen

Kennt keine Triphthonge

 

Kennt Triphthonge

Das Deutsche verfügt über ein vokalisiertes R (a) z.B. besser

 

nicht

   

Zwei Halbvokale [j] und [w], die den Vokalphonemen /i/und/u/ zugeordnet werden, sie können keine silbentragende Funktion übernehmen

Fazit: Für die deutschen Vokale ist eine stärkere Differenzierung als für die spanischen erforderlich. Wesentlich mehr Merkmale besitzen eine bedeutungs-unterscheidende Funktion. Lippenrundung, Quantität (Dauer: lang bzw. kurz) und Qualität: (Klang/Spannung:

offen/ungespannt bzw. geschlossen/gespannt) sind für das spanische nur teilweise relevant, die spezifische Kombination einiger Merkmale (z.B. Quantität und Qualität; Zungenhebung und Lippenrundung bei vorderen Vokalen, de Ü und Ö-Lauten) ist nur im Deutschen obligatorisch. Die allophonische Variation der spanischen Vokale ist zudem geringer als die der deutschen, bei denen in unbetonter Position qualitative und quantitative Veränderung auftreten.