dorfbühne

weer

zugestellt durch post.at

Vorwort
Dr. Beate Palfrader, Landesrätin für Bildung und K ultur
Tirol verfügt über eine vielfältige und lebendige Theaterszene. Neben dem professionellen Theater gibt es eine große Zahl sehr engagierter außerberuflicher Theatergruppen, die mit großer Begeisterung und schauspielerischem Können Produktionen auf durchwegs hohem Niveau auf die Bühnen unseres Landes bringen. Die Bandbreite der Stücke ist groß und reicht vom Volkstheater über die Klassiker der Theaterliteratur bis hin zu experimentellen Theaterformen. Zu den besonders aktiven Laienbühnen in unserem Land zählt die Dorfbühne Weer, die im Jahr 2013 ihr 40-jähriges Bestandsjubiläum feiert. Im Lauf der Jahre gab es zahlreiche sehr erfolgreiche Produktionen wie etwa im Jahr 1984 die Freilichtaufführung „Peter Siegmayr, der Tharerwirt“, oder das Freilichttheater „Erde“ unter der Regie von Gerhard Sexl.

Die Mitglieder des Theatervereins verstehen es hervorragend, mit Spielfreude und schwungvollen Inszenierungen das Publikum stets aufs Neue zu begeistern. Dabei wird besonders großer Wert auf die Jugendarbeit gelegt. Junge Schauspielbegeisterte bekommen in Weer die Chance, ihr Talent zu erproben und Bühnenerfahrung zu sammeln. So waren beispielsweise bei den Produktionen „Charleys Tante“ und „Eine schöne Bescherung“ ausschließlich jugendliche Akteure auf der Bühne zu sehen. Im Rahmen des Theaterfestivals 2012 gab es sogar ein Theater von Kindern für Kinder. Ideenreichtum, Mut zu Innovationen und eine abwechslungsreiche Programmgestaltung zeichnen die Dorfbühne Weer aus.

Im Jubiläumsjahr 2013 hat sich die Bühne ein besonders ambitioniertes Programm vorgenommen, und ich bin überzeugt, dass die Dorfbühne Weer in bewährter Manier das Publikum überzeugen und mitreißen wird. Ich gratuliere dem Verein herzlich zum 40-jährigen Jubiläum und bedanke mich bei Obmann Gernot Müller und allen Vereinsmitgliedern für die engagierte Theaterarbeit! Für die Zukunft wünsche ich der Dorfbühne Weer viele erfolgreiche Aufführungen und zahlreichen Besuch. Dr. Beate Palfrader

2

3

es Worte dmannObmanns der DB Weer
Gernot Müller, Ob

Worte des Bürgermeisters
Franz Unterlechner, Bürgermeister von Weer

Liebe Theaterfreunde! Nach den hart erarbeiteten Erfolgen der letzten Jahre mit „Ausflügen“ in die Bereiche „Boulevard“ und „Revue“ ist es uns zum Jubiläum ein besonderes Anliegen, unsere Vielseitigkeit erneut unter Beweis zu stellen und wiederum Abwechslung zu bringen! Die Dorfbühne Weer ist mittlerweile ein Synonym dafür geworden, dass Theater nicht nur aus einer Bühne mit Schauspielern und Dekoration besteht, sondern ein Ort der Begegnung, der echten Emotionen und spannenden Geschichten ist. Der Anspruch euch stets Neues zu bieten veranlasst uns Geschichten, Stücke und Theaterabende selbst zu bearbeiten und für euch erlebbar zu machen. Bei der Dorfbühne Weer soll sich so etwas wie ein roter Faden finden lassen. Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass dieser Faden fein gesponnen ist und insbesondere aus Humor, Menschlichkeit und Miteinander besteht! Ich danke allen von ganzem Herzen, die uns begleitet und den Erfolg dieses wunderbaren Theaters auf, vor, hinter und neben der Bühne möglich gemacht haben! Ich wünsche allen Freunden der Dorfbühne Weer ein lebendiges, aufregendes und vor allem lustiges Jubiläumsjahr 2013. Euer Gernot Müller Obmann/Spielleiter
4

Die Dorfbühne Weer wurde 1973 von engagierten Weererinnen und Weerern gegründet und feiert somit heuer ihr 40-jähriges Bestandsjubiläum. Ausschußmitglieder und SchauspielerInnen gaben sich große Mühe unser Dorf mit vielen Theateraufführungen und Theaterbällen zu bereichern. Unsere Dorfbühne hat sich in den 40 Jahren zu einem wichtigen Bestandteil für unsere dörfliche Gemeinschaft entwickelt. Im Namen der Bevölkerung und der Gemeinde darf ich als Bürgermeister der Dorfbühne Weer mit Obmann Gernot Müller zum 40-Jahr-Jubiläum herzlich gratulieren. Franz Unterlechner

5

Geschichte
Theaterspielen hat in Weer eine sehr lange Tradtion, die ältesten diesbezüglichen Quellen aus den Jahren 1435 und 1494 berichten nämlich davon, dass es in Weer schon damals einen „Spielthennen“ gegeben hat. Drei Jahrhunderte später folgen um 1760 bis 1769 Berichte von der Aufführung eines Schauspiels „St. Vitus“, das den Lebensweg dieses Heiligen zum Inhalt hatte. Nach dem Zweiten Weltkrieg bildete sich unter Spielleiter Albert Woschitzka eine Theatergruppe, die beim Weererwirt „Junggesellensteuer“ und „Lumpazivagabundus“ zur Aufführung brachte. Das 40jährige Gründungsjubiläum, das die Theatergruppe im Jahr 2013 feiert, bezieht sich auf die Neugründung einer Theatergruppe durch Hauptschullehrer und Alt-Bürgermeister Erwin Eberharter im Jahr 1973. Als Geschäftsführer des Fremdenverkehrsverbandes wollte er Gästen und Einheimischen im Rahmen des Sommerprogramms eine zusätzliche Attraktion anbieten. Das erste Stück
6

war ein Lustspiel mit dem Titel „Der Saisongockel“. Im Jahr 1976 übernahm Dr. Rudolf Harb die Leitung der Gruppe, die sich seither Dorfbühne Weer nennt, und führte sie bis zum Jahr 2000. 24 Jahre lang hat es Dr. Harb hervorragend verstanden, die Schauspielerinnen und Schauspieler immer wieder zu begeistern und zu tollen Leistungen anzutreiben. Ein eifriges Team stand ihm und seiner Theatertruppe beim Kulissenbau, für Tontechnik, Licht und Schminken tatkräftig zur Seite. Einen besonderen Höhepunkt stellte im Jahr 1984 die Freilichtaufführung „Peter Siegmayr, der Tharerwirt“ auf dem Areal des Pircherhofes dar, die in enger Zusammenarbeit der Dorfbühne mit der Schützenkompanie Weer durchgeführt wurde. Von 2001 bis 2011 hatte Hermann Mader die Führung der Dorfbühne Weer inne. Unter seiner Führung entwickelte sich die Dorfbühne Weer immer weiter und konnte mit verschiedenen Produktionen auf sich aufmerksam machen. In dieser Zeit motivierte der damalige Spielleiter

Gernot Müller eine junge und motivierte Gruppe und brachte zwei erfolgreiche Produktionen, mit „Charleys Tante“ und „Eine schöne Bescherung“, gespielt von ausschließlich Jugendlichen, auf die Bühne. Ein weiteres Highlight war sicherlich das Freilichttheater „Erde“ unter der Regie von Gerhard Sexl. Ein weiterer wichtiger Punkt der Vereinsgeschichte gelang Obmann Mader mit dem Um- und Ausbau des Vereinsraumes und Kulissenlagers im Theaterkeller. Seit dem Jahr 2011 führt nun Gernot Müller die Dorfbühne Weer als Obmann an und brachte einen neuen frischen Wind in das Weerer Theatergeschehen. Obmann Müller schaffte es mit der Aufführung „Verrückte haben‘s auch nicht leicht“ die „Jungen“ mit den alt-eingespielten Schauspielern gemeinsam auf die Bühne zu bringen. Mit seinen innovativen Ideen (Theaterfestival inkl. Brunch, Kindertheater uvm.) konnte er sowohl den Vorstand als auch die zahlreich begeisterten Zuschauer überzeugen.Der größte Erfolg der Weerer Theatergeschichte folgte im Herbst 2012.

Mit der Uraufführung von Gerhard Sexls komödiantischer Revue „DSD – Dorf sucht Dorfstar“ knackte die Dorfbühne Weer mit 10 restlos ausverkauften Vorstellungen nicht nur einen neuen Besucherrekord, sondern schaffte es auch in die Radio- und Fernsehberichterstattung des ORF Tirol im Zuge der „ORF Theaterkritiker“. Nun im Jubiläumsjahr 2013 wird der 40jährige Geburtstag der Dorfbühne Weer mit einem abwechslungsreichen Programm gebührend gefeiert: Die Dorfbühne Weer freut sich auf zahlreichen Besuch im Jubiläumsjahr 2013!

1973 - 2013

Die Obmänner der letzten 40 Jahre Erwin Eberharter, Dr. Rudolf Harb, Hermann Mader, Gernot Müller

7

1984, Peter Sigmair und der Tharerwirt

1990, Der keusche Lebemann

1993, 20 Jahre Jubiläum

1983, Theaterball

1973, das 1. Stück: der Saisongockel 1985, Der Siebte Bua 1974, s‘ Diandl von der Au 1997, R ottenburg und Krallenstein 1979, Die verflixte Sonnwendnacht

8
1986, Die Sieben Todsünden 1990, Erde 1987, Manöverhelden 1986, Die Sieben Todsünden

9
1998, Der Volltreffer
2004, Tatort Schrebergarten

zum Herausnehmen und Aufhängen

Jänner 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
... Veranstaltungstermine Karten zu den jeweiligen Veranstaltungen sind zwei Wochen vor Aufführungsbeginn in der Sparkasse Weer (Tel.: 0501 0077480) erhältlich

Feber 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 August 1 2 3 5 6 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 19 20 21 22 23 24 26 27 28 29 30 31 4 11 18 25

März 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

April 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Oktober 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Mai 1 2 3 6 7 8 9 10 13 14 15 16 17 20 21 22 23 24 27 28 29 30 31 4 11 18 25 5 12 19 26

Juni 3 10 17 24 1 2 4 5 6 7 8 9 11 12 13 14 15 16 18 19 20 21 22 23 25 26 27 28 29 30

September 2 3 9 10 16 17 23 24 30 4 11 18 25 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29

November 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Dezember 2 3 9 10 16 17 23 24 30 31 4 11 18 25 1 5 6 7 8 12 13 14 15 19 20 21 22 26 27 28 29
11

2002, Das verflixte Klassentreffen 2006, Lieber einen Mann als gar keinen Ärger 2011, Besuchszeit Gefängnis in Prägraten 2010, A schöne Bescherung 2010, A schöne Bescherung 2012, Dorf sucht Dorfstar

2012, Dorf sucht Dorfstar 2008, Erde 2006, Lieber einen Mann als gar keinen Ärger

2010, Lediglich ledig

2008, Sketchabend

12
2007, Mord im Hühnerstall 2008, Charley‘s Tante 2011, Verrückte habens auch nicht leicht 2012, Kindermärchen 2010, A schöne Bescherung

13
2010, Lediglich ledig

Markus Linder
g Kabarett-Pro ramm HIN

MS Weer ärz, Aula, N 2. M

GER TER-ARLBER

19. und 20. April, Aula, NMS Weer

Wiederaufnahme DSD
In der komödiantischen Revue von Gerhard Sexl bricht im verschlafenen Örtchen „Schnarchhofen“ der Ehrgeiz aus, diese Show gewinnen zu wollen. Jung und Alt – mit Talent oder auch völlig talentfrei – wollen mit allen Mitteln als Sieger hervorgehen. Es kann aber nur einen Gewinner geben und so wird gekämpft bis zum Umfallen – bis zum Tag des Finales, wo die Jury die zwei Besten gegeneinander antreten lässt. Und keine Sorge – am Schluss gewinnt die Liebe bei all der Show. Freut euch auf einen sehr unterhaltsamen und abwechslungsreichen Theaterabend, auf ein Stück über den Irrwitz unserer shownärrischen Zeit, auf 17 begeisterte Spielerinnen und Spieler von 21 bis 76, auf Musik, Lieder und heiße Tänze, die nichts verbergen! Platzreservierung für die Aufführungen in Weer bei der Sparkasse Weer. (Tel.: 0501-0077480)
15

Markus Linder entpuppt sich in seinem neuen Programm zu seinem 15-jährigen Solo-KabarettJubiläum als wahrer Grenzgänger. Er stammt aus Rankweil in Vorarlberg und lebt in Axams in Tirol, und so fragt er sich täglich: Wer sind die wahren Hinter-Arlberger, die hinter oder die vor dem Berg? Und warum ist der Arlberg ein heiliger und am Ende doch kein Berg? Antworten auf diese existentiellen Fragen gibt es im brandneuen Programm ‚HINTER-ARLBERGER‘, in dem Markus Linder sein Publikum auf eine Reise zu seinen ganz persönlichen Ohrwürmern entführt und dabei seine sensationelle ultimative Chart-Show präsentiert.

Unser Erfolgstück von 2012 „DSD – Dorf sucht Dorfstar“ von Autor und Regisseur Gerhard Sexl kommt zurück auf die Bühne! Anlässlich unseres 40-jährigen Jubiläums gibt es erstmals in Weer eine Wiederaufnahme. Das Stück aus der Feder des bekannten Kabarettisten Gerhard Sexl und bekannt durch den „ORF-Tirol-Theaterkritiker“ wird aufgrund des Riesenerfolges im Herbst 2012, noch zweimal im Jubiläumsjahr 2013 (davon 1 Benefizveranstaltung am 20. April) in Weer und einmal im Zuge des Theaternetzwerk Tirol vom Tiroler Theaterverbandes bei unseren Theaterfreunden „den Kulissenschiebern“ in Ehrwald (27.April) aufgeführt. „DSD – Dorf sucht Dorfstar“ - ein Stück voller Premieren: Erstmals gab es mit DSD eine Uraufführung bei der Dorfbühne Weer; erstmals konnten wir uns über 10 restlos ausverkaufte Vorstellungen freuen und erstmals war die Dorfbühne Weer im ORF Tirol Radio und Fernsehen vertreten.

14

Comedy - Night
15. Juni Donauer -Hof in W eer
Freut euch auf einen heiteren Abend mit befreundeten Theaterbühnen aus Nah und Fern im gemütlichen Ambiente beim Donauer-Hof in Weer.

Jubiläumsbrunch

14. Juli Obstgarten beim Donauer

Genießt gemeinsam mit uns einen ganz speziellen Vormittag mit Köstlichkeiten, die mit Sicherheit jedes Feinschmeckerherz höher schlagen lassen. Ein reichliches Buffet mit regionalen Produkten, frisch zubereiteten Eiern in allen gewünschten Variationen, warmen und kalten Getränken und vielem mehr erwartet euch – kurz gesagt ALL INCLUSIVE! Neben den kulinarischen Höhepunkten könnt ihr euch auch auf ein musikalisches Highlight freuen – dies bleibt aber noch ein Geheimnis!

16

17

?
18

Jubiläumsproduktion
31. Oktober bis 16. November Pfarrsaal Weer

Floc ern Himm Flick undTheater vonk im für Kinder elreich Kind tliches
Ein Weihnach

Natürlich darf in einem Jubiläumsjahr auch die traditionelle Herbstproduktion auf gar keinen Fall fehlen. Traditionell jedoch werden lediglich die Spiel-Termine gehalten – freut euch auf ein ganz spezielles Stück aus einem völlig neuen Genre im Herbst 2013! Noch läuft die Besetzung und Bearbeitung des Stückes, aber eines ist sicher: Wir bringen wieder etwas Neues auf die Weerer Theaterbühne! Wir legen uns in bewährter Manier ins Zeug für unsere treuen und NEUgierigen Zuschauer!

Zwei lustige Gesellen verirren sich in den Himmel. Sie sind von den lieben Englein ganz entzückt. Petrus und die Englein sind gerade dabei die Wunschzettel der Kinder zu lesen. Hannerl wünscht sich nur, dasss ihre Mama wieder gesund wird. Susanne hingegen wünscht sich – eine Puppe die Mama sagt, einen Bären der brummt, schöne Kleider, Mäntel, Schuhe, Handtaschen etc. Petrus schüttelt über so viel Unverschämtheit nur den Kopf. Er schlägt im Himmelbuch nach – um nachzulesen wie sich die beiden Mädchen sonst so benehmen. Petrus ärgert sich über Susanne, aber auch über die Lausbubenstreiche von Flick und Flock. Deshalb müssen die zwei zur Strafe wieder auf die Erde - um das Hannerl und die Susanne zu beobachten. Diese Aufgabe meistern die beiden sehr geschickt. Flick und Flock kehren wieder in den Himmel zurück – um Petrus noch vor dem Weihnachtsfest zu berichten.

20., 21. und 24. Dezember Pfarrsaal Weer

19

Tel.: 05224 / 53576

Bauwaren • Bauelemente • Beton • Dämmstoffe • Transporte ...

Der Bauwarenhändler in Ihrer Nähe ...
A - 6114 WEER • Moarhofweg 12 • Tel. 05224 / 68208 • Fax: 05224 / 67224 • e-mail: office@arnold-bauwaren.at • www.arnold-bauwaren.at

Ing. Hubert Votter, MBA Archenwald 4 6116 Weer

Abg. z. NR Hermann Gahr Weitental 37 6123 Terfens

UNTERLECHNER RUDOLF

MEISTERBETRIEB
Dorfstraße 11 ▪ 6114 Weer T: 05224-68415 ▪ F: 05224-68415-3 E: info@unterlechner-rudolf.at www.unterlechner-rudolf.at

Tischlerei Wolfgang Süß
Archenwald 30a • 6116 Weer Tel. +43 650 6114 302

Die dorfbühne weer bedankt sich bei den Sponsoren für die großzügige Unterstützung!
Fotos und Texte: Ortschronik Weer Idee und Layout: Magdalena Theis Mario R ossetti

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful