Sie sind auf Seite 1von 6

hamburg

Der Homo-Etat
CDU und GAL verabschieden im März ihren ersten gemeinsamen Haushalt.
Fast 200 000 Euro zusätzlich fließen in Projekte von Lesben und Schwulen
Aidshilfe
Die Hamburger Aidshilfe soll mit den Haushaltsbe-
Hein & Fiete schlüssen in den kommenden zwei Jahren entlas-
tet werden. Bislang musste sie einen Eigenanteil
Den größten Batzen im Homo-Etat erhält der
von zehn Prozent zur Finanzierung beisteuern,
schwule Infoladen Hein & Fiete. 57 000 Euro
künftig soll sie 30 000 Euro weniger aufbringen
stellt die Koalition für eine zusätzliche Street-
müssen. Außerdem hatten sich CDU und GAL in
workerstelle zur Verfügung, die bereits ausge-
ihrem Koalitionsvertrag darauf verständigt, dass
schrieben ist. Mit weiteren 47 000 Euro soll die
Hamburg einen Kongress zum Thema Zukunft der
Testberatung bei Hein & Fiete (HIV, Hepatitis,
Prävention vor HIV und Aids durchführt. Hierfür
Syphilis) ausgebaut werden. Mit dem zusätzli-
stehen 25 000 Euro bereit. Insgesamt werden im
chen Streetworker will der Infoladen die „Szene
Bereich HIV und Aids zusätzlich 160 000 Euro
vor Ort“-Arbeit stärken und das ehrenamtliche
im Etat ausgewiesen.
Präventionsteam ausbauen, das zum Beispiel
auf Partys und anderen Veranstaltungen
Infomaterial und Kondome verteilt.

Jugendarbeit
Für das geplante schwule Jugendzen-
trum fließt aktuell kein Geld, auch wenn
an der Vorbereitung gearbeitet werden
soll. Der Beschluss, ob Hamburg ein sol-
ches Zentrum erhält, soll erst mit dem
nächsten Doppelhaushalt getroffen wer-
den. Bis dahin ist geplant, die beste-
hende Jugendarbeit zu überprüfen und
2010 ein Konzept für ein Jugendzen-
trum auszuarbeiten. Ohne eigene Mittel
wird auch die Akzeptanzarbeit an Ham-
burgs Schulen bleiben. Bis zum Sommer
plant der Senat ein Konzept, wie sie auf
Basis der Bürgerschaftsbeschlüsse von
2007 gestaltet werden soll.

Lesbisch-schwule Projekte
Auch die Filmtage können sich freuen: Hamburgs
lesbisch-schwules Festival erhält eine Erhöhung
des Zuschusses um 25 000 Euro – eine glatte
Verdoppelung. Dadurch soll unter anderem ein
großer queerer Filmpreis ermöglicht werden, der
mit 5 000 Euro so ausgestattet sein soll wie der Bürgerrechte
Teddy zur Berlinale. Die Lesbenberatung von In-
tervention und MHC erhalten jeweils 5 000 Euro Geld, das man erst einmal nicht sieht: So kann man die Koalitionsverein-
mehr an Förderung. Die im Koalitionsvertrag an- barung im Punkt Bürgerrechte umschreiben. Im Landesbeamtengesetz
gekündigten Projektmittel für ein Forschungspro- werden Eingetragene Partnerschaften künftig der Ehe gleichgestellt,
jekt zur Aufarbeitung der Schwulenverfolgung das gilt auch bei der Hinterbliebenenversorgung für Angestellte im Öf-
aufgrund des Paragrafen 175 wurden auf den fentlichen Dienst. Zudem plant der Senat eine Bundesratsinitiative, da-
Haushalt 2011/2012 verschoben. mit auch verpartnerte Bundesbeamte rechtlich mit der Ehe gleichge-
stellt werden. Gänzlich kostenfrei flattert auch in diesem Jahr zum CSD
die Regenbogenfahne am Rathaus. SM
14 hinnerk 03/09
hinnerk 01/09
 www.hinnerk.de

Andere Zeiten
Farid Müller (GAL) über den ersten gemeinsamen Haushalt von Schwarz-Grün

h Farid, der Haushaltsentwurf sieht 200 000 Absolut, es steht ja auch im Koalitionsvertrag, dass wir
Euro mehr für schwullesbische Projekte vor – das wollen und im Landesrecht verwirklichen. Im Bun-
eine Zeitenwende? desrecht gibt es aber für die Gleichstellung momentan
Ich denke schon angesichts der Entwicklung der letz- keine Ländermehrheit im Bundesrat.
ten Jahre, wo sehr viel gekürzt wurde. Es bricht eine
neue Zeit an für Lesben und Schwule in Hamburg. h 160 000 Euro mehr im Bereich HIV und Aids:
Gleicht das die Kürzungen unter CDU-Verantwor-
h Treffen hier bei GAL und Union nicht nach wie tung aus?
vor zwei Welten aufeinander? Es ist sogar mehr. Die Kürzungen im Aidsbereich sum-
Eine berechtigte Frage, wenn man sich die Jahre davor mierten sich auf rund 100 000 Euro, während sich die
anschaut. Mein Eindruck ist, dass das Thema in der CDU Betroffenenzahlen auf hohem Niveau stabilisiert haben.
nicht mehr ideologisch betrachtet wird, sondern prag- Dieser Entwicklung wollen wir nun Rechnung tragen.
matisch.
h Das schwule Jugendzentrum ist aber auf den
h Es soll eine Bundesratsinitiative zur Anglei- nächsten Doppelhaushalt vertagt.
chung im Beamtenrecht geben. Bis zur völligen Wir wollen ein sehr gutes Konzept vorlegen, und das ha-
Gleichstellung der Lebenspartnerschaft mit der ben wir so noch nicht. Es werden jetzt alle Beratungs-
Ehe reicht eure Gemeinsamkeit aber offenbar nicht. angebote in Hamburg überprüft, danach soll das Kon-
Doch. Im Hamburger Landesrecht wird vollständig gleich- zept geschrieben werden. Bis zur Haushaltsberatung
gestellt. Die Große Koalition bleibt dagegen untätig. Des- 2011/2012 wissen wir, welche Mittel für ein modernes Be-
wegen haben wir bereits im Dezember eine Bundesrats- ratungszentrum erforderlich sind.
initiative zur völligen rechtlichen Gleichstellung auch der
Bundesbeamten gemacht. Die Große Koalition hat einen h Ist es mit der CDU leichter geworden, Politik
Gesetzentwurf für ein neues Bundesbeamtenrecht ohne für Lesben und Schwule durchzusetzen?
irgendeine Verbesserung der Rechte lesbischer und Wir haben ja mit Rot-Grün auch einiges angeschoben,
schwuler Paare vorgelegt. Das kann nicht sein. In Ham- nicht zuletzt die Hamburger Ehe.
burg arbeiten viele Bundesbeamte, zum Beispiel im Ha-
fen. Für die muss in Hamburg das gleiche Recht gelten h Trotzdem: Im Koalitionsvertrag ist die SPD nie
wie für unsere Landesbediensteten. so weit gegangen.
Das stimmt. Dass die Regenbogenfahne zum CSD am
h Aber für dich als Grünen müsste doch die Rathaus hängt – dazu bedurfte es erst der CDU.
Gleichstellung mit der Ehe das Ziel sein! INTERVIEW: STEFAN MIELCHEN

DIE MUSIK ZUM FILM


H I L D E – H E I K E M A K AT S C H
SINGT HILDEGARD KNEF

H E I K E M A K AT S C H

A L S C D & D OW N L OA D A B 12 . M Ä R Z I M K I N O
A B S O F O RT I M H A N D E L DA N S T E V E N S M O N I C A B L E I B T R E U H A N N S Z I S C H L E R R O G E R C I C E R O
WWW.WARNERMUSIC.DE
hamburg

Kauf mich, weil …

Fotos: Stephan Pflug


Gleich zwei Messen umwerben die schwullesbische Kundschaft in Hamburg – zur Not mit Dolly Buster
Schwule sind käuflich. Tony, Florian und Sven (Foto) Samstagabend soll die Messe möglichst bruchlos in sexuellen vertritt. „Diese Querverbindungen in der
sind ab einem Euro zu haben. Ihr Preis könnte aber die Großparty Pink Inc. übergehen, die im März im Szene finde ich interessant“, sagt Bockmann. „Sze-
in die Höhe schießen – je nachdem, wie viel die Be- nahe gelegenen Festplatz Nord gastiert. nefreundliche Unternehmen unterstützen mit ihrem
sucher der Gayvention für sie bieten werden. Wenn „Wir wollen eine ,Du und deine Welt' für Schwule Auftritt kleine Projekte wie das Schwule Museum,
Deutschlands einzige schwullesbische Verbraucher- und Lesben schaffen“, erklärt Johannes Bockmann die alleine nie genug Kapital für eine solche Veran-
messe am 7. und 8. März im Hühnerposten läuft, las- sein Konzept. Ähnlich wie die jährliche Verbrau- staltung aufbringen könnten.“
sen sich die drei Jungs von Porno-Oma Dolly Buster chermesse für Heteros sind auch auf der Gayven- Das Risiko: Lockt das extrem breit gefächerte Rah-
versteigern (7. 3., 16 Uhr). Der Erlös kommt deutschen tion die Aussteller bunt zusammengewürfelt. Große menprogramm genügend potentielle Kunden an, um
Homo-Vereinen zugute. „Nummerngirl zu sein, ist Unternehmen wie O2 oder Commerzbank sind eben- die kommerziellen Anbieter zufriedenzustellen? Katja
kein Problem für mich“, meint Tony, ein 22-jähriger so präsent wie ehrenamtliche Homo-Projekte wie Kruse macht den Organisatoren Mut. Im Februar
Soldat, „solange es einem guten Zweck dient“. Hein & Fiete oder die Hamburger Aidshilfe. hatte die Hamburger Hochzeitsplanerin die Gay Wed-
Mit Aktionen wie „Ersteiger dir dein Date!“ will das Besonders gut vertreten sind die Branchen Reise ding Days veranstaltet, eine Hochzeitsmesse für Ho-
Veranstaltungsteam in diesem Jahr mehr Publikum und Erotik. Auf dem Erotik-Floor können erwachsene mosexuelle (siehe Bericht rechts). „Natürlich kom-
anlocken. Bei der ersten Gayvention im Februar 2008 Besucher unter anderem aromatisiertes Gleitgel ver- men deutlich weniger Besucher als auf einer Hetero-
hatten nur rund 1 500 Menschen den Weg in die kosten und einen Schreiner beim Dildo-Drechseln be- Messe“, räumt Kruse ein. „Aber die sind dafür we-
Schnelsener Messehallen gefunden. Diesmal hofft obachten. „Wir legen aber Wert darauf, dass die sentlich interessierter. Die Aussteller können nicht
Veranstalter Johannes Bockmann auf mehr Reso- Gayvention nicht nur aus dem Erotikbereich besteht“, nur Flyer verteilen, sondern auch hochwertige Kun-
nanz – nicht nur weil der neue Veranstaltungsort di- betont Bockmann. „Wir wollen zeigen, dass die dengespräche führen. Das lohnt sich.“
rekt am Hauptbahnhof liegt. Auch das Rahmenpro- schwullesbische Szene vielfältig ist.“ Dabei wagt die PHILIP EICKER
gramm ist üppig. Neben der Date-Versteigerung hei- Homo-Messe einen gewaltigen Spagat: Alternde Bou- Gayvention, 7./8.3., 13-19 Uhr, Hühnerposten,
ratet ein schwules Paar öffentlich, RTL dokumen- levard-Promis wie Dolly Buster und Lilo Wanders tref- www.gayvention.de
tiert. Es werden Bücher vorgestellt, Tanzkurse an- fen auf TransBorderLes, einen Verein, der die Inter- Gay Wedding Days, 14.2.2010, 11-18 Uhr,
geboten und eine Podiumsdiskussionen geführt. Am essen von sexuell missbrauchten Homo- und Trans- www.gay-wedding-days.de

16 hinnerk 03/09
\v{ ã|ÄÄ4
Unter Anleitung von Gold-
schmiedin Lucie Martensen
fertigen Paare ihre Homo-
Eheringe selbst. „Schwule
Paare machen so einen Kurs
immer angenehm, sie sind
entspannter“, lobt Lucie und
versichert: „Auch wenn man
die Ringe selbst biegt und lötet
Auf der Hochzeitsmesse Gay Wedding Days: – am Ende sehen sie perfekt aus.“
Wie kleine Firmen schwule Kunden ködern www.trauringkurse.de

Trauungen ohne Kirche sind nicht nur Spontan haben die Möbeldesigner
ein schwules Anliegen – aber erst ein Maik Decker (Foto) und André Sta-
befreundetes Homo-Paar hat Sa- pelfeld noch einen Stand auf den
bine Zimmermann dazu gebracht, Gay Wedding Days gebucht. Gleich
„weltliche Trauungen“ anzubieten. ihre erste Hochzeitsmesse war
„Für eine solche Trauung gibt es also schwullesbisch. Ihr Ausstel-
keine Regeln und Traditionen“, be- lungsstück: ein Cotinentalbett aus
tont die Kauffrau, „außer jene, die Finnland. „Viele halten uns für
wir in einem Gespräch gemeinsam schwul“, erzählt Maik, „das bringt uns
aufstellen.“ viele Empfehlungen ein.“
www.weltliche-trauungen.de www.moebel-objekte.de

Hochzeitsplanerin Katja Kruse hat sich


Tortenbäckerin Bettina Schliepha- auf Homo-Ehen spezialisiert – und or-
ke-Burchardt zaubert aus Zucker- ganisiert seit 2008 auch Deutsch-
guss Handtaschen, Pumps und lands erste schwullesbische Hoch-
Märchenschlösser – doch ihre zeitsmesse. „In diesem Jahr ka-
schwulen Kunden ordern klassi- men vor allem Frauen“, berichtet
schere Hochzeitstorten als He- Katja von den Gay Wedding Days.
teros. Bettina bedauert das: „Sie haben offenbar eine romanti-
„Wenn das Leben bunt ist, sollte schere Vorstellung von ihrer Hoch-
das bei der Hochzeit zu sehen sein!“ zeit als Schwule.“
www.sugardreams.de www.gay -wedding-day s.de
hamburg

Wie schwul wird deine

[Év{éx|àR
Guido (39), Event-Agent: Wichtig ist
mir nur, dass alle Menschen, die mir
am Herzen liegen, dabei sind. Sie sollte
so organisiert sein, dass es für sie alle
eine angenehme Feierlichkeit wird.

Birte (32), Polizistin: Ich mag diesen


Brauch, Mini-Heißluftballons steigen
Dominic (39), Zollexperte: Einen Priester wird es jedenfalls keinen geben. zu lassen. Die Gäste können ihre
Aber eine Jazzband. Und eine Bühnenshow, bei der meine Gäste der Reihe guten Wünsche dranhängen und in
nach vorgestellt werden – und warum sie wichtig für mein Leben sind. den Himmel schicken.

Fotos: Stephan Pflug

Marino (22), Hotelfachmann: Auf je- Inga (24), Polizistin: Meine Hochzeit Stephan (27), Zweiradmechaniker: Tim (24), Student: Zur Zeit möchte
den Fall wird sie besonders: Mein wird lesbisch! Am liebsten hätte ich Meine wird eher klassisch, ohne allzu ich nicht heiraten. Wenn es dann so-
Freund und ich heiraten im März auf eine nackte Frau, die aus einer dick aufzutragen. Aber die Torte sollte weit ist, würde ich gerne unter freiem
der Gayvention – im champagnerfar- großen Torte springt. Die könnte schon weiß sein, mit vielen Lagen und Himmel feiern. Zum Beispiel am
benen Anzug. dann Sekt servieren. zwei Figuren oben drauf. Strand an der Ostsee.

18 hinnerk 03/09