Sie sind auf Seite 1von 7

reise

Polnische Party
Im Osten geht die Sonne auf: hinnerk-Leserreise zum CSD nach Krakau

Jedes Wochenende zieht Krakau Hunderte von ben. Ein Phänomen konservativer Gesellschaften, die besonders einfach, weil sich alles auf einem Qua-
Schwulen und Lesben aus ganz Polen an, um sich in Sexualität tabuisieren: Im Verborgenen blüht es umso dratkilometer abspielt und die verschiedenen Bars
den Bars und Diskotheken der Stadt zu vergnügen. heftiger. und Clubs bequem zu Fuß erreichbar sind.
Am 16. Mai werden es Tausende sein, wenn zum fünf- Ein lebendiges Nachtleben hatte Krakau auch Der starke Euro führt bei Reisen nach Polen zu
ten Mal der Krakauer CSD „Marsz Tolerancji“ statt- schon vor dem Erwachen der Schwulen und Lesben. Glücksgefühlen. Bekam man im November noch 3,60
findet. hinnerk-Leser können dabei sein und eine In der historischen Altstadt reihen sich Bars und Clubs Zlotty für den Euro, waren es Ende Februar schon
junge schwule Szene entdecken. dicht aneinander, von denen sich die meisten als gay 4,60. Das kann sich jederzeit wieder ändern, aber die
Die historische Metropole im Süden Polens ist für friendly präsentieren und andere wie Kokon oder das Preise schwanken für Deutsche zwischen billig und
die polnischen Gays sogar wichtiger als Warschau. LAF offensiv schwullesbisch sind. Clubbing ist hier sehr billig. Obwohl eine Clubtour für Polen sehr teuer
Samuel Nowak, der als Vorsitzender der Stiftung Kul- ist, sind die Läden in der Stadt an den Wochenenden
tur für Toleranz die Parade seit Jahren mitorganisiert, brechend voll. Es sind in der überwältigenden Mehr-
fasst es so zusammen: „Krakau ist die einzige Stadt in heit Einheimische, die hier unterwegs sind. Touristisch
Polen, alle anderen sind Dörfer.“ Während sich die ist die Krakauer Szene noch ein Geheimtipp. Mit
Situation in Polen insgesamt noch anfühlt wie in Deutsch oder Englisch kann man sich aber problem-
Deutschland vor 20 Jahren, konnte sich in Krakau los verständigen.
eine schwule Szene etablieren. Beispielsweise der Ko- Homosexualität wurde in Polen im Gegensatz zu
kon-Klub in einem ehemaligen Kino. Rund 1 000 Gäs- Deutschland nie strafrechtlich verfolgt. Was nicht sein
te zählt der Club am Wochenende, die zum Teil stun- durfte, gab es offiziell auch nicht und musste auch
denlang Auto oder Zug fahren, um hier die Samstag- nicht verboten werden. Schwules blühte im Verbor-
nacht durchzumachen. Neben zwei Haupttanzflächen genen, was sich bis heute nicht wesentlich geändert
gibt es auch ruhigere Barräume und einen Darkroom. hat. Ausgerechnet die Kirche bietet Schwulen at-
Janusz Marchwinski, einer der Betreiber, erklärt traktive Möglichkeiten. Mit der Entscheidung für den
den Erfolg seines Clubs so: „Schwule brauchen ein Priesterberuf ist man nicht nur versorgt, sondern hat
Biotop, indem sie sich frei bewegen, Partner aus- mit dem Zölibat auch gleich ein perfektes Alibi, warum
wählen und anschauen können.“ Entsprechend quir- man mit 30 noch nicht unter der Haube ist.
lig und ungezwungen geht es dort zu. Die geballte Jegliches öffentliche Auftreten von Schwulen und
slawische Männlichkeit tanzt und flirtet, als gebe es Lesben erzeugt ein ungewöhnlich intensives Echo in
kein Morgen. Montag sind sie wieder in Warschau der Öffentlichkeit. Die Widerstände seitens der katho-
oder Breslau unter Kollegen, die keine Ahnung ha- lischen Kirche und reaktionärer Gruppen sind stark.

68 hinnerk 03/09
Krakau ist die Stadt von Karol Woytila, dem späteren Die Rechtsradikalen versuchen aber auch andere
Papst Johannes Paul II. Das Andenken an den polni-
schen Pontifex ist in Krakau allgegenwärtig. Im Jahr
Veranstaltungen zu stören, wie zum Beispiel den Welt-
frauentag am 8. März. Generell rechnet in Krakau je-
CSD-Reise Krakau
2005 musste der geplante zweite Toleranzmarsch ab- der Veranstalter, der für Progressives eintritt, mit ei- hinnerk-Leser haben die Möglichkeit, zum CSD nach
gesagt werden, weil Woytila seinen Besuch ankün- ner Gegendemo der Skinheads. Die geistige Vorar- Krakau zu reisen. Der Reiseveranstalter Bird Ser-
digte und alles Lusttreiben deshalb vorsorglich ver- beit für die Glatzen kommt von reaktionären Grup- vice bietet ein viertägiges Programm vom 14. bis
boten wurde. Janusz erklärt rundheraus: „Die katho- pen wie der Vereinigung Piotr Skarga, benannt nach 17. Mai an. Kosten: 199 Euro (eigene Anreise). EZ-
lische Kirche ist ein Mühlstein um den Hals dieser Ge- einem Geistlichen aus der Geschichte Krakaus. Zuschlag 69 Euro.
sellschaft“. In diesem Jahr, zur fünften Parade in sechs Diese Gruppe kleistert im Vorfeld der Parade die Darin enthalten sind 3 ÜF im guten Mittelklasse-
Jahren werden rund 2 000 Teilnehmer erwartet. Das Stadt jedes Jahr mit Plakaten zu, auf denen zum Wi- hotel, Begrüßungsempfang mit Wodka, geführte
ist im Vergleich zu Hamburg, Berlin, Köln oder Mün- derstand gegen den Verfall der Sitten und insbeson- Radexkursion durch Krakau und Umgebung, Rad-
chen niedlich, aber von erfrischender Authentizität. dere gegen die „Werbung für Homosexualität“ aufge- miete, geführtes Clubbing durch das Krakauer
Die Emanzipation ist noch jung, die Ziele noch sehr rufen wird. Der skurrile Gedanke, öffentliches Auftre- Nachtleben. Das komplette Programm und die An-
politisch und die Szene noch nicht in Gruppen und ten von Schwulen und Lesben könnte Heteros umpo- meldung finden sich auf www.queer.bird.pl. Veran-
Marketinginteressen zersplittert. Die Gefahr ange- len, inspirierte das Internetportal www.innastrona.pl stalter Maciej Zimowski spricht deutsch und gibt
griffen zu werden, wie Volker Beck einst in Moskau, zur Verteilung von Feuerzeugen mit dem Aufdruck gerne telefonisch Auskunft, individuelle Verlänge-
besteht für Besucher heute nicht mehr. Die schwarz „Dieses Feuerzeug wirbt für Homosexualität“. Humor rungen möglich (DZ 42 Euro, EZ 65 Euro).
gekleideten Herren nationaler Gesinnung bekommen ist eine gesunde Art, mit dem Getöse der Ewigges- Das Programm beginnt in Krakau. Eine günstige
CSD-Besucher vermutlich dennoch zu sehen – ein trigen umzugehen. Reisemöglichkeit bietet die neue Air-Berlin-Verbin-
groteskes Schauspiel. Sie hüpfen am Rande der Para- Angst hat indes niemand. „Die Gegendemos sind dung von Berlin-Tegel nach Krakau. Alternativ: mit
de hinter der Polizeiabsperrung unermüdlich auf und Straßentheater. Wo es keine Öffentlichkeit gibt, tau- dem Nachtzug ab Hamburg über Berlin nach Kra-
ab und skandieren dazu: „Wer nicht hüpft, ist schwul!“ chen die Glatzen auch nicht auf“, meint Radek Oliva, kau, tagsüber zurück.
Vor sechs Jahren waren es noch 1 000 hüpfende Glat- der Chefredakteur von Innastrona.pl. „In den Clubs Infos und Anmeldungen: www.queer.bird.pl
zen, im letzten Jahr noch schätzungsweise 100. herrscht jedenfalls Ruhe.” CLAUS ESCHEMANN www.airberlin.com

ENTWEDER... ODER...

O STERN MIT TANTE INGE...


inklusive Schmunzelhase, Eiersuchen, Käse-Sahne-Torte und dem
W OHLFÜHL-OSTERN MIT INGO
inklusive erfrischendem Wellnessurlaub im mehrfach ausgezeich-
Neuesten zum Thema Verdauungsstörungen sowie vielen weiteren, neten SPA-Resort am Scharmützelsee bei Berlin, freiem Eintritt in
spannenden Überraschungen aus Inges Familien-Repertoire. den 3.500 qm großen ESPLANADE SPA und Erholung von Tante Inge.
schuetz-brandcom.de
©

Buchungscode nennen, Extra sichern! SIS 2-1 HOTEL ESPLANADE RESORT & SPA hinnerk 02/09 69
Tel: 033631. 432-82 50 oder www.esplanade-resort.de am Scharmützelsee in Bad Saarow bei Berlin
reise

(I^YHJRWYpTPL
Á¶
H\M0OYLUHS[LU2VMMLY Verantwortung
übernehmen
ILP)\JO\UNHIÁ¶
\UK(INHIL0OYLZHS[LU2VMMLYZ

7YV)\JO\UNU\Y2VMMLY
.…S[PNIPZ

Sommer 2009: Ibiza, Sitges, Gran Canar


ia das ganze Gayprogramm bei uns
Jürgen Klimke (CDU) über Reisen und Menschenrechte

The world is yours.


Zimmer und Apartments in

Citylage
Von Berlin bis Barcelona
Von Hamburg bis Lissabon

h Herr Klimke, in 85 Staaten h Das dient dem reisenden


der Erde ist gleichgeschlechtli- Bundesbürger, aber nicht den
ab
Schon
20,–Nac€ht
che Liebe strafbar. In mindes- Betroffenen vor Ort.
www.ebab.de tens sieben islamischen Ländern Aber die betroffenen Länder sehen,
p.P./ Call 030-236 236 10
droht sogar die Todestrafe. Was wie sie hier dargestellt werden. Wenn
ebab. Dein Bett ist schon da.
kann deutsche Politik hier aus- sie ein Interesse an einer positiven
richten? Darstellung haben, etwa unter touris-
Wenn wir Kontakte in diese Länder tischen Aspekten, dann wird das nicht
haben, können wir an die Entwick- ohne Folgen bleiben. Es muss ein brei-
REGENBOGENBUNTE GUTEN MORGEN-GRÜSSE
lungszusammenarbeit bestimmte ter Konsens herrschen, auch bei uns.
WÜNSCHT EUCH SUITEHOTEL. Unter Bedingungen knüpfen. Dazu gehören Das heißt, dass sich das Auswärtige
dem Stichwort
„Gayvention 2009“ auch Fragen wie die Einhaltung der Amt oder das Ministerium für wirt-
zum CSD 2009 Menschenrechte und die Akzeptanz schaftliche Zusammenarbeit dieser
30m² große Suite, riesiges Bett, buchen und
sexueller Minderheiten. Fragen annehmen müssen.
10,- 5 sparen!
**

gayfriendly Staff und nur wenige


Schritte bis zu den Kneipen und Bars h Das heißt: Cash nur gegen h Deutschland wird aber seine
von St. Georg. Menschenrechte? Beziehungen zu Reiseländern
Wenn man so will, ja. Wir nennen wie Polen oder Ägypten nicht
Das gibt es bei Suitehotel. das offiziell Budgethilfe. Die Frage gefährden, weil dort die Men-

ab 94,- 5 * der Akzeptanz von Minderheiten


ist hier in der Vergangenheit nicht
schenrechtssituation für
Homosexuelle problematisch ist.
** nach Verfügbarkeit, limitiertes Zimmerkontingent

*1–2 Personen pro Suite/Nacht exklusive Frühstück


immer oben auf der Agenda gewe- Man kann das sogar noch weiterspin-
sen. nen und sagen: Dann machen wir die
Grenzen zu Dänemark dicht, weil die
h Wie lässt sich das ändern? Dänen uns beim UN-Menschenrechts-
Es gibt beispielsweise die Länderbe- rat in Genf auf das Thema angespro-
richte des Auswärtigen Amtes, die je- chen haben: Dänemark hat uns einen
der lesen kann, der sich für ein be- Missstand in Deutschland vorgehal-
stimmtes Ziel interessiert. Beispiel: ten, weil es hier Übergriffe auf Schwu-
Sie möchten nach Sri Lanka reisen le gibt und Homosexuelle nicht die
und wollen wissen, was dort los ist. gleichen Rechte haben. Die Dänen mi-
Da gibt es bestimmte Reisewarnun- schen sich also auch bei uns ein – und
gen, weil es Aufstände in einer Re- das ist ja auch in Ordnung! Und mit
Suitehotel Hamburg City gion gibt, oder die Warnungen vor dem gleichen Recht können wir auch
Lübeckertordamm 2 Stränden bei Dunkelheit. Unserer gegenüber Polen oder Ägypten auf-
20099 Hamburg
Auffassung nach sollte hier auch de- treten.
Tel.: +49 (0)40 27 140 0
E-Mail: H3756@accor. com zidiert auf die Situation von Homo-
www.suitehotel.com sexuellen aufmerksam gemacht wer- h Gibt es Länder, in denen sie
den. erkennen, dass das Pochen auf

70 hinnerk 03/09
 mehr Reiseziele und -News: www.hinnerk.de

Ihr habt die Lust, wir die Erfahung!

Gran Canaria, Playa del Ingles


*** Don Miguel
DZ mit HP 1 Woche p.P. ab ¤ 517,-
Ibiza, Figueretas
¤ 440,-
Foto: istockphoto.com

*** Mar y Playa


App. mit Meerblick 1 Woche p.P ab
Flüge ab/bis Deutschland im Mai und Juni - vorbehaltlich Zwischenverkauf -

Menschrechte für Schwule und Verantwortung der Reiseindustrie.


Lesben etwas bewirkt hat? 30629 Hannover - Misburg, Waldstr.12, Tel. (0511) 58 59 45-0
oliver.schipper@first-reisebuero.de
Ich war im Herbst auf den Philippi- h Wie kann die aussehen?
38100 Braunschweig, Damm 2, Tel. (0531) 12 12-311
nen und bin auf überraschend of- Das können zum Beispiel Filme sein, gordon.genee@first-reisebuero.de
fene Ohren gestoßen. Die Rechts- die in den Flugzeugen gezeigt wer-
stellung von Homosexuellen ist dort den, und die deutlich machen, dass
www.first-reisebuero.de
nach wie vor schwierig und geht bis das Thema nicht nur eine strafrecht-
hin zur Ächtung. Aber die Verant- liche und eine ethische Relevanz hat,
wortlichen sehen das inzwischen sondern das gesamte Miteinander be-
als Fehler ihrer Gesellschaft und als trifft. Es muss auch in Katalogen nicht
Manko ihres Staates. ausdrücklich darauf hingewiesen wer-
den, dass Hotels direkt neben einem
h Und wenn sich die entspre- Vergnügungsviertel liegen. Länder, die
chenden Länder auf ihre religiö- auf Sextourismus setzen, schöpfen
sen oder kulturellen Traditionen damit vielleicht drei Prozent ihres tou-
berufen?
Wir bemühen uns, nicht mit dem er-
ristischen Potenzials aus. Mit Sextou-
rismus machen die Verantwortlichen Gayurlaub
hobenen Zeigefinger aufzutreten und
die lokale Identität zu respektieren.
ihre Länder kaputt.
INTERVIEW: STEFAN MIELCHEN zum greifen nah!
Wenn man unter Entwicklungsge-
Info-Hotline: 040/5075 3878
sichtspunkten in den Tourismus eines
Landes investiert, kann man nicht Gran Canaria Playa del Ingles Gay Bungalow
gleich von null auf hundert gehen und Nayra
von heute auf morgen die gesamte z.B. 23.03.09 ab Hamburg o. Hannover

100%
Gleichstellung erwarten. Wir müssen
die Situation von Schwulen und Les- ng von
mpfehlu
Weitere ayCheck!
H olid
ben ansprechen und sagen: Da habt 1 Wo. OV

599 €
ihr Defizite, die unsere künftige Zu-
sammenarbeit betreffen. p.P. ab ,-

h Gilt das auch beim Thema Fuerteventura Costa Calma


Hotel Rio Calma
Sextourismus? z.B. 16.03.09 ab Hamburg o. Hannover
Es ist wichtig, Sextouristen, egal ob
e
schwul oder hetero, immer wieder Inklusiv
e e r blick
zu sagen: Es ist falsch, und es wird Jürgen Klimke (60) ist Bundestags- M
strafrechtlich verfolgt, wenn es um abgeordneter der CDU aus Hamburg. 1 Wo. DZ/HP

618 €
Sex mit Minderjährigen geht. Das Er ist Sprecher der Union im Aus-
schuss für Tourismus sowie Mitglied
muss intensiv angeprangert wer- im Ausschuss für wirtschaftliche p.P. ab ,-
den. Ich fordere hier auch mehr Zusammenarbeit und Entwicklung

hinnerk 03/09 71

SLR_Hinnerk_08_93x127.indd 1 16.02.2009 17:48:56 Uhr


reise

Küssen verboten
Belgrad ist eine Stadt im Wandel – nur leider nicht in Sachen Homophobie

Ein warmer Empfang sieht anders aus: Als im Mai letz- Beschuss stand, ist hingegen kaum etwas zu spüren. Entlang der kopfsteingepflasterten Skadarska Straße
ten Jahres Grand-Prix-Fans aus der ganzen Welt nach Lediglich die Ruinen zweier ehemaliger Regierungs- liegt ein traditionelles Restaurant neben dem nächs-
Belgrad strömten, lasen sie in der serbischen Zeitung bzw. Militärgebäude an der Kreuzung der Nemanjina ten. Drinnen oder unter freiem Himmel werden serbi-
„Kurier“ zur Begrüßung die Schlagzeile „Schwuch- mit der Kneza Milosa erinnern eindringlich an die Ge- scher Salat, Cevapcici und weitere regionale Spezia-
telball mitten in Belgrad“. So weit, so schlecht. Aber: schehnisse. litäten zusammen mit einheimischen Bier oder Wein
„Die Serben sind homophob, aber ich habe bisher Neben der Innenstadt ist auch ein Blick auf die an- serviert.
kaum ein Land erlebt, wo so viele Männer Sex mit dere Sava-Seite eine bereichernde Erfahrung: Neu- Anschließend kann das Belgrader Nachleben be-
Männern haben wie dort. Es redet nur keiner drüber“, Belgrad fasziniert mit abschreckenden Hochhäusern ginnen. Während einige Cafés bestenfalls gayfriendly
erzählt Kristian, ein 22-jähriger Serbe, der in Deutsch- aus den 70ern und 80ern, die ostdeutsche Platten- sind, gibt es in der Innenstadt zwei Clubs, die explizit
land aufgewachsen und regelmäßig in Serbien unter- bausiedlungen geradezu idyllisch erscheinen lassen. schwule Gäste ansprechen. Der Club Apartman liegt
wegs ist. Durchschnitten wird der schachbrettartig angelegte direkt an der Brankov Brücke in einem – der Name
Bei schwulen Wochenendtouristen in Belgrad sollte Stadtteil von breiten Straßen und einer Autobahn. lässt es vermuten – Appartement. Die Stimmung ist
daher Sex nicht das Reiseziel Nummer eins sein. Muss Hier liegt auch das Sava-Centr, ein Veranstaltungs- entspannt, das Publikum etwas schicker. Bodenstän-
es auch gar nicht. Denn am Zusammenfluss von Sava komplex aus den 1970er Jahren, der nicht zuletzt mit diger geht es im nicht weit entfernten und immer gut
und Donau gibt es eine Stadt im Um- und Aufbruch zu den Deckenlampen im Inneren dem inzwischen ab- besuchten Club Toxic zu. Hier wird zu Balkan- und in-
entdecken. Eine Stadt, die daran arbeitet, das zu sein, gerissenen Palast der Republik gleicht. Wie die Innen- ternationalem Pop gefeiert. Bei diesen Voraussetzun-
was ihr Name verspricht: Belgrad – die weiße Stadt. stadt ist auch Neu-Belgrad im Wandel: Überall dre- gen trübt eigentlich nur die konservative Einstellung
Der Weg dahin ist noch weit, doch der Wandel ist hen sich Kräne. Moderne Firmenzentralen und eine der Bevölkerung gegenüber Homosexuellen den Par-
überall zu spüren. Geradezu perfekt westlich präsen- riesige Multifunktionshalle werden neu errichtet oder tyspaß. Aus persönlichen Sicherheitsgründen gilt so-
tiert sich bereits die prunkvolle Fußgängerzone Knez bereits genutzt. mit in den Clubs wie überall in Belgrad: In der Öffent-
Mihailova. Internationale Modemarken betreiben hier Wirklich schön ist Neu-Belgrad nur am Ufer der lichkeit ist Küssen verboten. LARS PETERS
ihre Flagshipstores. Die Menschen sitzen in schicken Sava. So überrascht es nicht, dass sich hier auf Haus-
Cafés, reden und beobachten das Treiben. In den um- booten viele Bars und Restaurants angesiedelt haben www.belgrade-gay.com
liegenden Straßen sieht es ähnlich aus. Man fühlt sich – ideal zum Ausklang eines warmen Sightseeing-Tages.
Club Apartman, Karadjordjeva 43
ein bisschen wie im Prenzlauer Berg vor zehn Jahren. Wer es rustikaler mag, ist im alten Bohème-Viertel Club Toxic, Brace Krsmanovica br. 5,
Davon, dass Belgrad vor zehn Jahren unter NATO- Skardarlija in der Innenstadt an der richtigen Stelle. www.club-toxic.com

72 hinnerk 03/09
reise Balkon-Urlauber
Jürgen (49) und Ron (35) haben im-
mer ein Sakko im Koffer. Ein Opernbe-
such gehört für die beiden zum Urlaub
dazu. Ihre Lieblingssopranistin Editha
Gruberova haben sie schon in Wien,
München und Dresden gehört.
„Zugunsten der Opernkarten“, sagt
Jürgen, „nehmen wir gerne ein
günstigeres Hotel in Kauf.“

Fotos: Stephan Pflug


Ganz individuell
Ferienfeierer Kreuzfahrer
Markus Banse (21) bucht Der Traumurlaub beginnt
abends und fliegt am nächs- für Matthias Morr (32) mit
ten Morgen. Seinen letzten einer Fahrt durch den
Barcelona-Urlaub verbrachte Hamburger Hafen, an
er am Strand und auf Partys. Blankenese vorbei aufs
„Am Gay Beach haben wir so- Meer hinaus. „Auf einer
fort Leute aus Schweden und Kreuzfahrt habe ich mein
England getroffen. Mit denen Hotel immer dabei, und bin
sind wir abends losge- trotzdem jeden Tag wo-
zogen. Noch nicht anders“, schwärmt er.
mal auf dem 2009 geht Matthias erst-
Rückflug mals auf „Gay Cruise“.
waren wir
ganz nüchtern.“

74 hinnerk 03/09
Urban
Professional
Freunde, Events und die Lust
auf neue Eindrücke ziehen Lars
Peters (35) in große Städte.
Zweimal im Jahr ist er in Stock-
holm, den Eurovision Song
Contest erlebt er meist live,
dieses Jahr in Moskau.
„Ich will möglichst viel
von der schwulen
Szene mitbekommen.
Das gibt mir einen
guten Eindruck
davon, wie die
Menschen
anderswo
leben.“

Flug ab/bis div. deutschen


und schweizer Städten

15. 05. - 17. 05. 2009


2 Ü/F im DZ, 2er Belegung
inklusive Eintrittskarte

p.P. ab ½587,‒

Frühling 2009: Ibiza, Sitges, Gran Canar


ia das ganze Gayprogramm bei uns

Familienurlaub ist nichts für Schwule. Ansonsten ist


ihr Reiseverhalten genauso vielfältig wie ihre Sexvor-
lieben. hinnerk stellt fünf schwule Reisetypen vor

Wandersmann
Die Einsamkeit lockt Manno
Peters (52) in dünn besiedelte
Regionen. Er war in den Rocky
Mountains, in den Alpen und im
Atlas. Gerade hat er für den
schwullesbischen Sportverein
Startschuss eine Tour in Ost-
Norwegen organisiert: „Reizvoll
wird es für mich erst, wenn ich
mal vom Weg abgehen kann!“

Takatuka entdeckt,
dank Fairlines!
Fotos: Stephan Pflug

hinnerk 03/09 75