Sie sind auf Seite 1von 2

Bündnis 90/Die Grünen NRW - LDK Hagen 20-22.

März 2009
W-LVR-12

MARTINA ZSACK-
MÖLLMANN
Obere Holzstr. 70
42653 Solingen
0212 2591016
martina.moellmann@rmcnet.de

Bewerbung um einen Listenplatz


im Landschaftsverband Rheinland

Solingen, im März 2009

Liebe Freundinnen,
liebe Freunde,

seit Beginn dieser Wahlperiode bin ich Mitglied der Bündnisgrünen Fraktion im Land-
schaftsverband Rheinland und dort frauenpolitische Sprecherin. Meine Arbeitsschwer-
punkte liegen im sozialen Bereich - Sozialausschuss und Klinikausschuss - mit einigen
Stippvisiten in die Kultur. Seit dem vergangenen Sommer bin ich ordentliches Mitglied
der Landschaftsversammlung und gehöre dem Fraktionsvorstand an.

Die Vereinbarung der Gestaltungsmehrheit der Fraktionen für die 12. Wahlperiode hat
gehalten. In dieser ungewöhnlichen aber durchaus erfolgreichen Ampelkoalition haben
wir Grünen die Initiative für eine breite Palette an Projekten ergriffen und wichtige Ak-
zente setzen können.

So wurden z.B. die Angebote für das selbständige Wohnen für Menschen mit Behinde-
rung ausgebaut, die psychiatrische Versorgung von Migrantinnen und Migranten durch
entsprechende Ambulanzen an den rheinischen Kliniken verbessert und die Integration
behinderter Schülerinnen und Schüler in Regelschulen unterstützt.

Dass mein Blick hier besonders auf die Belange von Frauen und Mädchen mit Behinde-
rung, ihre Situation im Privaten wie auch im Beruflichen gerichtet ist, erschließt sich da
fast von selbst. So haben wir verschiedene Fachtagungen zu

den Bereichen „Sexualität und Behinderung“ und „Elternschaft und Behinderung“


durchgeführt. Dass Frauen und Mädchen mit Behinderung einer erhöhten Gefahr ausge-
setzt sind, Opfer von Gewalt zu werden, und dabei auch von sexualisierter Gewalt und
Bündnis 90/Die Grünen NRW - LDK Hagen 20-22. März 2009
W-LVR-12
Ausbeutung betroffen sind, wird heute kaum bestritten. Die Umsetzung geeigneter Prä-
ventionsmaßnahmen und der barrierefreie Zugang zu allen Hilfeeinrichtungen muss in
der nächsten Wahlperiode ein wichtiger Baustein in der Arbeit der Grünen Fraktion sein.

Gerne möchte ich mich weiter für diese Aufgaben engagieren und diese transparent in
die grünen kommunalen Arbeitsbereiche und Gremien hinein transportieren. Vor allem
auch um deutlich zu machen, wofür die von den kommunalen Finanzern doch häufig
genug umstrittene LVR-Umlage eigentlich ausgegeben wird und wie wichtig sie etwa für
die Gestaltung einer gleichberechtigten Teilhabe von behinderten Menschen am gesell-
schaftlichen Leben ist.

Deshalb bewerbe ich mich um einen aussichtsreichen Listenplatz für die LVR-Liste.

Mit GRÜNEN Grüßen

Martina Zsack-Möllmann

Zur Person:
Berufliche bin ich Geschäftsführerin des Solinger Frauenhaus e.V., der sich mittlerweile
zu einem mittelständischen Unternehmen gemausert hat mit den Schwerpunkten Frau-
enhaus, dem Frauenwohnprojekt EWFra und betreutes Wohnen für Frauen mit Behin-
derung.

Politisch bin ich seit 2004 Fraktionssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Solingen
und jetzt zum zweiten Mal die grüne OB-Kandidatin.

Verschiedene Mitgliedschaften in Vereinen und Ehrenämter gehören selbstverständlich


dazu.

Privat bin ich verheiratet und habe eine erwachsene Tochter.

In meiner Freizeit findet man mich entweder beim Lesen auf der Couch, bei schönem
Wetter draußen zwischen meinen Blumen oder im Urlaub in Schweden.