Sie sind auf Seite 1von 14

Der LE MENU

Wochenplan

Woche 1 April 2011

 

2009

Ausgabe 04 2011

 

Salat

Salat

Salat

Erbsen-Schinken-

Hackfleisch-

Teigwaren-Gratin**

Flammkuchen**

Katoffel-Pie*

** Rezept aus dem aktuellen Heft

** Rezept aus dem aktuellen Heft

Birnen-Milchreis**

** Rezept aus dem aktuellen Heft

Blumen-Spiegelei auf Kräuter-Käse-Schnitte**

** Rezept aus dem aktuellen Heft

Gemischter Salat Nuss-Bauernbrot* Käse, kaltes Fleisch, Butter

Zvieri

Götterspeise*

Pouletbrüstchen auf Oregano-Rüebli* Ebly

Gemüsesuppe

Apfel-Rahm-Kuchen**

** Rezept aus dem aktuellen Heft

Rhabarber-

Gugelhopf**

** Rezept aus dem aktuellen Heft

Frühlingssalat Ofenkartoffeln und Champignons mit Kräuterquark*

Birchermüesli Brot und Käse

Tipp-Titel Alle mit ** und * ausgezeichneten Rezepte finden Sie auf den nach- folgenden Seiten

ERBSEN-SCHINKEN-FLAMMKUCHEN ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Für 4 Personen

ERBSEN-SCHINKEN-FLAMMKUCHEN

ERBSEN-SCHINKEN-FLAMMKUCHEN ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Für 4 Personen
ERBSEN-SCHINKEN-FLAMMKUCHEN ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Für 4 Personen

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 45 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden

Für 4 Personen

Backpapier für das Blech

Teig:

350 g Mehl

1 TL Salz

1/4 TL Zucker 15 g Hefe, zerbröckelt ca. 2 dl Wasser, lauwarm

Belag:

200 g Crème fraîche

1 Knoblauchzehe, gepresst

1/2 TL Salz Pfeffer Muskatnuss

2 Bundzwiebeln, in Stücke geschnitten

125

g Bauernschinken, gewürfelt

150

g tiefgekühlte Erbsen

Bauernschinken, gewürfelt 150 g tiefgekühlte Erbsen ZUBEREITUNG 1 Teig: Mehl, Salz und Zucker mischen, eine

ZUBEREITUNG

1 Teig: Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Wasser auflösen, mit restlichem Wasser in Mulde giessen. Zu einem weichen geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.

2 Teig auf wenig Mehl in der Grösse des Backofenblechs rechteckig auswallen, auf das mit Backpapier belegte Blech

legen.

3 Belag: Crème fraîche, Knoblauch und Gewürze verrühren, auf den Teig streichen. Restliche Zutaten darauf

verteilen.

4 Auf der untersten Rille des auf 240°C vorgeheizten Ofens 9-11 Minuten backen.

BIRNEN-MILCHREIS ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen 1,5 l Milch 1 Stück dünn

BIRNEN-MILCHREIS

BIRNEN-MILCHREIS ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen 1,5 l Milch 1 Stück dünn abgeschälte

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

1,5 l Milch

1 Stück dünn abgeschälte Zitronenschale 1/4 TL Salz

300 g Rundkornreis, z.B. Camolino

2-3 reife Birnen, z.B. Conférence, gerüstet, an der Röstiraffel geraffelt

4 EL Zucker

Garnitur:

100 g Mandelsplitter

2 EL Zucker

1/2 Zitrone, abgeriebene Schale einige Zitronenzesten wenig gelber Dekozucker, nach Belieben

einige Zitronenzesten wenig gelber Dekozucker, nach Belieben ZUBEREITUNG 1 Milch aufkochen, Zitronenschale und Salz

ZUBEREITUNG

1 Milch aufkochen, Zitronenschale und Salz zugeben, Reis unter Rühren einrieseln lassen. Bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren 20-25 Minuten zu einem Brei kochen. Die letzten 10 Minuten Birnen und Zucker mitkochen.

2 Mandelsplitter mit Zucker in der Bratpfanne hellbraun rösten. Zitronenschale darübergeben, auf einem Backpapier

verteilen, auskühlen lassen.

3 Milchreis in Teller verteilen, mit den Mandeln bestreuen, garnieren und sofort servieren.

Nach Belieben mit Zitronenzucker (Zucker mit wenig abgeriebener Zitronenschale mischen) oder Zimtzucker servieren.

HACKFLEISCH-KARTOFFEL-PIE ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Backen: ca. 50 Minuten Für 4 Personen 1 ofenfeste

HACKFLEISCH-KARTOFFEL-PIE

HACKFLEISCH-KARTOFFEL-PIE ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Backen: ca. 50 Minuten Für 4 Personen 1 ofenfeste Form

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 45 Minuten Backen: ca. 50 Minuten

Für 4 Personen

1 ofenfeste Form von ca. 25 cm Ø Alufolie

Butter für die Form

Hackfleisch:

500 g Hackfleisch, halb Rind, halb Kalb

Bratbutter oder Bratcrème

1 EL Mehl

Salz Pfeffer aus der Mühle

1 Zwiebel, fein gehackt

1–2 Bundzwiebeln, in feine Ringe geschnitten

fein gehackt 1–2 Bundzwiebeln, in feine Ringe geschnitten 1 Knoblauchzehe, fein gehackt 5 dl Tomatensaft

1

Knoblauchzehe, fein gehackt

5

dl Tomatensaft

1

TL Fleischbouillonpaste oder -pulver

2

EL Tomatenpüree

1

Lorbeerblatt

je 1 EL Oregano- und Thymianblättchen 6–8 schwarze Oliven, entsteint, in Streifen geschnitten, nach Belieben

Kartoffeln:

800 g festkochende Kartoffeln

3 EL Butter, flüssig 1¼ TL Salz

4 EL geriebener Sbrinz AOC, nach Belieben

grobes Salz zum Bestreuen

ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG

ZUBEREITUNG

1 Hackfleisch in 2 Portionen in der heissen Bratbutter anbraten. Gegen Ende je ½ EL Mehl darüberstäuben, anrösten. Fleisch herausnehmen, würzen. Zwiebel, Bundzwiebeln und Knoblauch in wenig Bratbutter andämpfen. Mit Tomatensaft ablöschen. Restliche Zutaten und das Fleisch dazugeben, aufkochen. In die ausgebutterte Form geben.

2 Kartoffeln in 1–2 mm dicke Scheiben hobeln, in Butter wenden, salzen. Kartoffeln auf dem Fleisch verteilen. Form

mit Alufolie zudecken.

3 Pie in der Mitte des auf 180°C vorgeheizten Ofens 25 Minuten backen. Folie entfernen, Pie nach Belieben mit

Sbrinz bestreuen. Ofenhitze auf 220°C erhöhen, 20–25 Minuten fertig backen. Mit Salz bestreuen.

Dazu passt Gemüse, z.B. Spinat, Krautstiele, Kohlrabi oder ein bunter Frühlingssalat.

BLUMEN-SPIEGELEI AUF KRÄUTER-KÄSESCHNITTE ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen 1 Blumenausstecher

BLUMEN-SPIEGELEI AUF KRÄUTER-KÄSESCHNITTE

BLUMEN-SPIEGELEI AUF KRÄUTER-KÄSESCHNITTE ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen 1 Blumenausstecher
BLUMEN-SPIEGELEI AUF KRÄUTER-KÄSESCHNITTE ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen 1 Blumenausstecher

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

1 Blumenausstecher (Metall), ca. 10 cm Ø Backpapier für das Blech

Kräuter-Käseschnitten:

4

grosse Scheiben Bauernbrot

4

EL Weisswein oder alkoholfreier Apfelwein

8

Scheiben Bergkräuter-Käse, ca. 400 g

2-3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

1-2 EL Thymian und Oregano, gehackt Pfeffer

Blumen-Spiegeleier:

Bratbutter oder Bratcrème

4 Eier

wenig Salz

Pfeffer

1 EL getrocknete Blüten, nach Belieben

wenig Salz Pfeffer 1 EL getrocknete Blüten, nach Belieben ZUBEREITUNG 1 Brotscheiben auf das mit Backpapier

ZUBEREITUNG

1 Brotscheiben auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit Wein beträufeln. Käse darauflegen, Knoblauch und Kräuter darüberstreuen, würzen. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen.

2 Eier: Bratbutter in der Bratpfanne heiss werden lassen. Bebutterter Blumenausstecher hineinstellen. Ein Ei

aufschlagen und in die Form gleiten lassen, stocken lassen, anschliessend die restlichen Eier gleich formen, braten

und würzen.

3 Käseschnitten auf vorgewärmte Teller geben. Blumen-Spiegeleier sorgfältig darauf

TEIGWAREN-GRATIN ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Gratinieren: ca. 35 Minuten Für 4 Personen 1 ofenfeste

TEIGWAREN-GRATIN

TEIGWAREN-GRATIN ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Gratinieren: ca. 35 Minuten Für 4 Personen 1 ofenfeste Form

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten Gratinieren: ca. 35 Minuten

Für 4 Personen

1 ofenfeste Form von 2 Liter Inhalt

Butter für die Form

700 g gekochte Teigwaren, z.B. Fusilli Bucati oder

Makkaroni

200 g Schinken, gewürfelt

1 Knoblauchzehe, gepresst

2 Bundzwiebeln, in feine Ringe geschnitten

100 g Lattich, gerüstet, in feine Streifen

geschnitten

2 Rüebli, in feine Streifen gehobelt

Streifen geschnitten 2 Rüebli, in feine Streifen gehobelt Guss: 200 g Crème fraîche 3 dl Milch

Guss:

200 g Crème fraîche

3 dl Milch

4 Eier

1 TL Salz

Pfeffer

100 g Gruyère AOC, gerieben

ZUBEREITUNG

1 Alle Zutaten für den Gratin mischen, in die ausgebutterte Form geben.

2 Guss: Alle Zutaten bis und mit Pfeffer verrühren, darübergiessen. Gratin mit Käse bestreuen. In der Mitte des auf

200°C vorgeheizten Ofens 35-40 Minuten gratinieren.

Ca. 350 g trockene Teigwaren ergeben 700 g gekochte Teigwaren. Mit einem bunten Salat servieren.

NUSS-BAUERNBROT

NUSS-BAUERNBROT ZUTATEN Butter für das Blech Vorteig: 1 kg Bauernmehl 42 g Hefe, zerbröckelt 2 TL

ZUTATEN

Butter für das Blech

Vorteig:

1 kg Bauernmehl

42 g Hefe, zerbröckelt

2

TL Zucker

1

dl Wasser

3

TL Salz

3

dl Milch

2,5-3 dl Wasser 100 g Baumnüsse, gehackt

Mehl zum Bestäuben

dl Wasser 100 g Baumnüsse, gehackt Mehl zum Bestäuben ZUBEREITUNG 1 Für den Vorteig Mehl in

ZUBEREITUNG

1 Für den Vorteig Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen. Hefe, Zucker und 1 dl Wasser zu einem Brei anrühren, in die Mulde geben, mit wenig Mehl vom Rand bestreuen. Stehen lassen, bis der Brei schäumt.

2 Salz, Milch und Wasser beifügen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Nüsse in den Teig kneten. Zugedeckt bei

Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.

3 Teig halbieren. Zu 2 Kugeln formen, dabei die Teigoberfläche spannen. Laibe mit der Verschlussseite nach unten

auf ein bebuttertes Blech legen. Laibe mit Mehl bestäuben. Mit einem Tuch bedeckt nochmals 20-30 Minuten gehen

lassen.

4 Ein Schüsselchen mit Wasser aufs Blech stellen. Im unteren Teil des auf 230 °C vorgeheizten Ofens 10 Minuten

backen. Dann Temperatur auf 180 °C reduzieren, 30-40 Minuten fertig backen.

GÖTTERSPEISE ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Kühl stellen: ca. 3 Stunden Für 6 Personen 6

GÖTTERSPEISE

GÖTTERSPEISE ZUTATEN Zubereitung: ca. 45 Minuten Kühl stellen: ca. 3 Stunden Für 6 Personen 6 Gläser

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 45 Minuten Kühl stellen: ca. 3 Stunden

Für 6 Personen

6 Gläser von je 2,5 dl Inhalt

Rhabarberkompott:

400 g Rhabarber, gerüstet, in kleine Stücke geschnitten

5 EL Zucker

1 TL Zitronensaft

Vanillecrème:

5

dl Milch

1

EL Maisstärke

4

EL Zucker

2

Eier

1

Vanillestängel, längs aufgeschnitten

2 Eier 1 Vanillestängel, längs aufgeschnitten 10–16 Löffelbiskuits, ca. 150 g ZUBEREITUNG 1 Kompott:

10–16 Löffelbiskuits, ca. 150 g

ZUBEREITUNG

1 Kompott: Rhabarber, Zucker und Zitronensaft zugedeckt aufkochen, 10–15 Minuten zu Kompott einkochen.

2 Crème: Alle Zutaten bis und mit Eiern in eine Pfanne geben, mit dem Schwingbesen verrühren. Vanillestängel

beifügen. Unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze kurz vors Kochen bringen. Crème

durch ein Sieb in eine Schüssel giessen, auskühlen lassen.

3 Löffelbiskuits stehend in die Gläser verteilen, lagenweise Rhabarberkompott und Vanillecrème einschichten.

Götterspeise nach Belieben zugedeckt 1–2 Stunden kühl stellen oder frisch servieren.

Statt in Gläser, Löffelbiskuits, Kompott und Vanillecrème in eine Schüssel von 1,5 l Inhalt schichten.

POULETBRÜSTCHEN AUF OREGANO-RÜEBLI ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen Oregano-Rüebli: ½ Zwiebel, fein

POULETBRÜSTCHEN AUF OREGANO-RÜEBLI

POULETBRÜSTCHEN AUF OREGANO-RÜEBLI ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen Oregano-Rüebli: ½ Zwiebel, fein
POULETBRÜSTCHEN AUF OREGANO-RÜEBLI ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Für 4 Personen Oregano-Rüebli: ½ Zwiebel, fein

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Oregano-Rüebli:

½ Zwiebel, fein gehackt

Butter zum Dämpfen 600 g Rüebli, gerüstet, in Stücke geschnitten

½ Vanillestängel, längs aufgeschnitten

1 dl Gemüsebouillon

2 EL gehackter Oregano

1–2 EL Butter Salz Pfeffer aus der Mühle

Poulet:

4 Pouletbrüstchen, je ca. 120 g

Salz Pfeffer aus der Mühle Bratbutter oder Bratcrème

Oregano zum Garnieren

der Mühle Bratbutter oder Bratcrème Oregano zum Garnieren ZUBEREITUNG 1 Rüebli: Zwiebel in der Butter andämpfen,

ZUBEREITUNG

1 Rüebli: Zwiebel in der Butter andämpfen, Rüebli und Vanille mitdämpfen. Mit der Bouillon ablöschen, zugedeckt knapp weich kochen. Vanillestängel entfernen, Oregano und Butter daruntermischen, würzen.

2 Pouletbrüstchen würzen, in der heissen Bratbutter beidseitig insgesamt 8–12 Minuten braten.

3 Oregano-Rüebli mit der Sauce auf vorgewärmte Teller geben. Poulet schräg aufschneiden, da-zulegen, garnieren.

Dazu passen Kartoffeln, Nudeln oder Reis.

APFEL-RAHM-KUCHEN ZUTATEN Zubereitung: ca. 35 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Backen: ca. 20

APFEL-RAHM-KUCHEN

APFEL-RAHM-KUCHEN ZUTATEN Zubereitung: ca. 35 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Backen: ca. 20 Minuten

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 35 Minuten Aufgehen lassen: ca. 1 ½ Stunden Backen: ca. 20 Minuten

Für 4 Personen

1 Backblech von ca. 30 cm Ø

Butter oder Backpapier für das Blech

Teig:

160 g Mehl

1/4 TL Salz

30

g Zucker

10

g Hefe, zerbröckelt

1 dl Milch, lauwarm

25 g Butter, flüssig

1 Eigelb

1 dl Milch, lauwarm 25 g Butter, flüssig 1 Eigelb Belag: 2 dl Doppelrahm 1 EL

Belag:

2

dl Doppelrahm

1

EL Maisstärke

4

EL Zucker

1

Päckchen Vanillezucker

2

Äpfel, nach Belieben geschält, Kerngehäuse

entfernt, in 2 mm dicke Ringe geschnitten

2

EL Mandelblättchen

2

EL Korinthen, nach Belieben

ZUBEREITUNG

1 Teig: Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Milch auflösen, mit restlichen Zutaten in Mulde giessen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.

2 Teig auf wenig Mehl rund auswallen. Im vorbereiteten Blech auslegen, Teigboden dicht einstechen. Doppelrahm

und Maisstärke verrühren, daraufstreichen. Zucker und Vanillezucker mischen, die Hälfte davon darüberstreuen.

Restliche Zutaten darauf verteilen, übrigen Zucker darauf streuen.

3 Im unteren Teil des auf 220°C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen.

4 Den noch lauwarmen Kuchen in Stücke schneiden, auf Teller verteilen.

OFENKARTOFFELN UND CHAMPIGNONS MIT KRÄUTERQUARK ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 20 Minuten Für

OFENKARTOFFELN UND CHAMPIGNONS MIT KRÄUTERQUARK

OFENKARTOFFELN UND CHAMPIGNONS MIT KRÄUTERQUARK ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 20 Minuten Für 4
OFENKARTOFFELN UND CHAMPIGNONS MIT KRÄUTERQUARK ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 20 Minuten Für 4

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 20 Minuten

Für 4 Personen

Backpapiere für zwei Bleche

Ofenkartoffeln:

1 kg festkochende Kartoffeln, geschält, in Schnitze geschnitten

2 EL Bratcrème

1 EL fein gehackter Rosmarin ¾ TL Salz Pfeffer Paprika

Champignons:

400–500 g mittelgrosse weisse Champignons, geputzt

1 EL Bratcrème

wenig Salz

2 EL Paniermehl

Kräuterquark:

300 g Halbfettquark wenig Salz Pfeffer Paprika

2 Bund Schnittlauch, fein geschnitten

Salz Pfeffer Paprika 2 Bund Schnittlauch, fein geschnitten ZUBEREITUNG 1 Ofenkartoffeln: Alle Zutaten in einer
2 Champignons: Alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

2 Champignons: Alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In den unteren

Teil des Ofens schieben und mit den Kartoffeln die letzten 7 Minuten mitbacken.

3 Kräuterquark: Alle Zutaten verrühren.

4 Kartoffeln und Champignons auf Tellern oder in Schalen anrichten, Quark dazu servieren.

Bei gleichzeitiger Verwendung von zwei Backblechen, den Ofen immer mit Umluft heizen.

RHABARBER-GUGELHOPF ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 65 Minuten Für 1 Gugelhopfform von ca.

RHABARBER-GUGELHOPF

RHABARBER-GUGELHOPF ZUTATEN Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 65 Minuten Für 1 Gugelhopfform von ca. 2

ZUTATEN

Zubereitung: ca. 30 Minuten Backen: ca. 65 Minuten

Für 1 Gugelhopfform von ca. 2 l Inhalt

150

g Butter, weich

200

g Zucker

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

150 g Mascarpone

5 Eier

400 g Mehl

2 TL Backpulver

200 g weisse Schokolade, gehackt

1 Orange, abgeriebene Schale und 1 dl Saft

300 g Rhabarber, gerüstet, klein gewürfelt

und 1 dl Saft 300 g Rhabarber, gerüstet, klein gewürfelt Puderzucker zum Bestäuben Butter und Mehl

Puderzucker zum Bestäuben

Butter und Mehl für die Form

ZUBEREITUNG

1 Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Vanillezucker, Salz und Mascarpone dazurühren. Eier beifügen

und rühren, bis die Masse hell ist. Mehl und Backpulver mischen, mit Schokolade, Orangenschale, -saft und Rhabarber beifügen, verrühren. Teig in die ausgebutterte und bemehlte Form geben, glatt streichen. Im unteren Teil des auf 180°C vorgeheizten Ofens 65-75 Minuten backen, auskühlen lassen.

2 Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Der Gugelhopf lässt sich 4-5 Tage gut eingepackt kühl aufbewahren.