Sie sind auf Seite 1von 2
HopfeN Die meisten kennen Hopfen Humulus lupulus als wich- tigen Bestandteil von Bier. Hier ist

HopfeN

Die meisten kennen Hopfen Humulus lupulus als wich- tigen Bestandteil von Bier. Hier ist er für den charakte- ristischen Geschmack und stabilen Schaum verant- wortlich. Aber auch seine schlaffördernde Wirkung ist schon lange bekannt. Bereits König Georg III. von England (1738–1820) soll ein Hopfenkissen mit ins Bett genommen haben. Neben dem Schlaf schenkt der Hopfen generell Ruhe und Ausgeglichenheit – beson- ders Frauen während der Wechseljahre. Außerdem fördert Hopfen die Verdauung. Hierzu wird er als Magenbitter angesetzt. Die Wirkstoffe des Hopfens können sowohl über die Schleimhäute als auch über die Haut aufgenommen wer- den. Deshalb kann sich jeder aussuchen, ob er im Hopfen baden, ihn als Tee trinken oder sich darauf betten möchte. Neben dem Hopfen fördern auch andere Kräuter den Schlaf und beruhigen die Nerven: Lavendelblüten und Melissenkraut verströ- men angenehmen Duft und können die Wirkung des Hopfens unterstreichen.

Rezept aus deR NatuR

Für geruhsamen Schlaf

Hopfen ist eine alte Heilpflanze. Schon lange wird er verwendet, um Schlaf und Ruhe zu schenken.

Ein kleines Kissen, gefüllt mit Hopfen und weiteren beruhigenden Kräutern, kann abends helfen, ins Land der Träume zu finden. Wird der nächtliche Begleiter unters Kopfkissen gelegt, gelangen die flüchtigen ätherischen Öle in die Nase des Schlafsuchenden und lassen ihn eindämmern.

Rezept

Die Kräutermenge sollte an die Kissengröße angepasst werden. Bei einer Kissengröße von 21 x 23 cm das Kissen mit etwa 100 g getrocknetem Hopfen füllen und zunähen. Wenn die Wirkung nachlässt, sollte der Hopfen ausgetauscht werden. Wem der Geruch des Hopfens zu intensiv ist, kann auch diese Mischung beruhigender Kräuter ausprobieren – die Menge der einzelnen Zutaten kann je nach Vorliebe variiert werden: 40 g Hopfen und je 30 g Lavendel und Melisse. Die getrockneten Kräuter sind in gut sortierten Apotheken oder Reformhäusern erhältlich.

je 30 g Lavendel und Melisse. Die getrockneten Kräuter sind in gut sortierten Apotheken oder Reformhäusern
je 30 g Lavendel und Melisse. Die getrockneten Kräuter sind in gut sortierten Apotheken oder Reformhäusern

cm

40

Hopfenkissen

1. 2. 10 cm Öffnung Faltlinie 52 cm 28 cm24 cm
1.
2.
10 cm
Öffnung
Faltlinie
52
cm
28 cm24
cm

20 cm

3. 4. 2 cm 4 cm
3.
4.
2 cm
4 cm

Nahtzugabe umschlagen

und feststeppen

5.

3. 4. 2 cm 4 cm Nahtzugabe umschlagen und feststeppen 5. 6. Schlaufe zwischen den Stoffen

6. Schlaufe zwischen

den Stoffen

10 cm
10 cm

7.

Öffnung

5. 6. Schlaufe zwischen den Stoffen 10 cm 7. Öffnung MateRial Füllkissen: Ein Rechteck aus Stoff,

MateRial

Füllkissen: Ein Rechteck aus Stoff, 40 cm lang und 20 cm breit Kissenhülle: Zwei Rechtecke aus unterschiedlichem Stoff, z. B. ein Blütenstoff für außen und ein Streifenstoff für innen, jeweils 24 cm breit und 52 cm lang

Zierstreifen: Stoffstreifen z. B. 5 x 25 cm, 6 x 24 cm, 7 x 24 cm Sonstiges: 4 cm Webband, zwei Druckknöpfe

Die Nahtzugabe von etwa 1 cm ist im Zuschnitt einberechnet.

NäHaNleituNg

Füllkissen 1) Das Stoffstück rechts auf rechts zusammenfalten und an den Kanten entlang aufeinander steppen. An einer Seite etwa 10 cm aussparen und das Kissen durch die Öffnung auf rechts drehen. Gewünschte Kräutermenge einfüllen und die Öffnung mit der Hand zunähen.

Kissenhülle 2) 24 cm an den Längsseiten beider Stoffstücke abmessen und an dieser Stelle umklappen. Zur späteren Orientierung die Faltlinie mit dem Bügeleisen fixieren. Auffalten und glatt streichen. 3) Die Nahtzugabe an den Längsseiten der zurechtgeschnittenen Zierstreifen umklappen und mit dem Bügeleisen fixieren. Auf das geblümte Stoffrechteck steppen. Von dem 25 cm langen Stoff- streifen zusätzlich 1 cm Nahtzugabe an der Querseite umklappen, fixieren und an der Faltlinie feststeppen. 4) Den geblümten und den gestreiften Stoff rechts auf rechts aufeinander legen und eine Schmalseite schließen. 4 cm an den Längskanten beider Seiten nach unten und 2 cm von beiden Seitenkanten Punkte markieren. Von der 4 cm-Markierung aus jeweils schräg nach innen zur 2 cm-Markierung hin nähen. (Das Ergebnis ähnelt später der Lasche eines Briefumschlags.) 5) Jetzt die anderen beiden Schmalseiten rechts auf rechts aufeinander steppen. 6) Die Stoffe so falten, dass sie jeweils rechts auf rechts und Naht auf Naht liegen. Die bereits vernähten Querseiten liegen nun mittig genau übereinander und die Längsseiten können aufeinan- der gesteppt werden. Für den Aufhänger zuvor das Webband Kante auf Kante falten. Die Schlaufe nach innen zeigend auf den Rand des Blümchenstoffs legen und feststeppen. An einer Seite des Streifenstoffs eine ca. 10 cm große Öffnung lassen. 7) Das Nähwerk über die verbliebene Öffnung auf rechts drehen. Die Öffnung säuberlich zunähen und den inneren Teil des Kissens in den äußeren Teil klappen.

Druckknöpfe auf der Lasche anbringen.

und den inneren Teil des Kissens in den äußeren Teil klappen. Druckknöpfe auf der Lasche anbringen.

NähAnleitung