Sie sind auf Seite 1von 2

scheidet ob Ihr einen vollmächtigen

Dienst habt oder nicht. Wir waren interes- Ich sagte zu dem Engel, der an der
siert und dann sprach er übers Gebet. Ich Pforte des neuen Jahres stand:
möchte heute mit Euch sprechen über „Gib mir ein Licht,
den einen Faktor, der entscheidet ob Ihr Falkenstrasse 1 8630 Rüti
ein vollmächtiges 2009 haben werdet, ein damit ich sicheren Fusses der
Jahr in dem Gott seine Verheissungen für Ungewissheit
Euch erfüllen kann. Wie viel traut Ihr ihm Predigt vom 04. Januar 2009
entgegengehen kann!“
zu? Erst wenn wir glauben, dass es sich
lohnt und Gott uns helfen kann und will, Aber er antwortete:
werden wir die Ausdauer haben ihm in- „Gehe nur hinein in die
ständig und beständig im Gebet zu bitten, Dunkelheit und lege deine Hand
dass er es tut, und dann wird die Antwort Lukas 18,27
auch nicht ausbleiben. in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht
und sicherer als ein bekannter
Weg.“
Ein Glück
dass es diese Hand gibt
und Engel, die mir sagen,
Liebe Gemeinde, volle gute Worte, an denen wir uns fest-
was richtig und wichtig ist. halten können im neuen Jahr und es ist
Du weisst nicht, wir haben es geschafft, ein altes Jahr ja gerade eine Zeit vorbeigegangen, in
liegt hinter uns, ein neues Jahr liegt vor der wir wahrscheinlich alle unser Teil an
was kommt, uns, willkommen in 2009! solchen Worten bekommen haben. Auf
du weisst nicht, liebevollen Weihnachtskärtchen, Ge-
wer geht. Wir haben in unserer Gemeinde ja die burtstagskärtchen, Neujahrskärtchen. Mir
Und schliesslich—in Abwandlung eines liebenswerte Tradition, dass wir am An- hat zum Beispiel jemand geschrieben:
bekannten Werbeslogans: „Nichts ist Aber du bist gewiss: fang des neuen Jahres jeder ein Kärt- „auch für das noch vor Dir liegende, un-
unmöööglich!“, schauen wir uns mal die- Wer dich hält chen mit einem Bibelvers ziehen. Ich betretene 2009 Lebensjahr wünschen wir
ses Auto an—es kann eigentlich nicht finde das eine sehr hübsche Sache. Aber Dir die immerwährende und doch immer
und dich trägt
über die im Verhältnis viel zu grossen warum tun wir das eigentlich? Ist es nicht wieder neue Erfahrung, dass Jesus Dei-
Steine fahren, die ihm im Weg liegen. auch über die Abgründe hinweg. deswegen, weil wir uns denken, dass das ne Quelle ist, die Dir Kraft spendet, Dich
Aber es kann doch, weil die Hand, die es Uwe Seidel neue Jahr wie im gewissen Sinne ein speist und Deinen Durst stillt. Er sei Dein
steuert, grösser ist, weil der Herr, der es unbekanntes Land ist, das auf uns zu- Licht.“ Und jemand anderes schreibt:
steuert, grösser ist als die Hindernisse. kommt, eine unbekannte Bahn, über die „Gott stärke, bewahre und versorge
wir rollen und dass wir gerne etwas ha- Euch!“
Das wünsche ich uns im Neuen Jahr: ben wollen, an dem wir uns festhalten
Das wir sehen, dass unser Herr grösser können in diesem Jahr? Ein liebevolles, Wisst Ihr was, Pastor sein hat den beson-
ist als alle unsere Hindernisse—und wir ein ermutigendes Wort Gottes, das uns deren Vorzug, dass man besonders
mit ihm dort durchkommen. innerlichen Halt gibt. Ich möchte Euch schöne und liebevolle Kärtchen be-
allen versichern, dass auf den Kärtchen, kommt. Muss man jetzt also wirklich mal
In diesem Sinne: „Nichts ist unmöglich!“ die wir heute Morgen ziehen, nur aufbau- sagen. Ich wünsche Euch allen, dass Ihr
ende Verse drauf sind – alle Geschichten ebensolche Kärtchen bekommt.
Amen. von wegen und er ging hin und erhängte
sich und das andere Kärtchen kommen Dass wir uns nach Zuspruch, nach auf-
Wolfgang v. Ungern-Sternberg
Tel. 055 241 16 35
garantiert, definitiv nicht auf unseren bauenden liebevollen Worten sehnen,
wolfgang.vonungern@chrischona.ch Kärtchen vor. Puh, Grund zum Aufatmen. das haben nicht nur wir als Einzelne so
Nein ernsthaft, wir wünschen uns liebe- an uns, sondern das betrifft auch die gan-
des Starken setzt er seine Liebe und Barm

ze christliche Gemeinde und darum gibt davon, die dicht neben ihm explodiert, Dass er ihnen neue Hoffnung schenkt, ner Gesundheit, Deinem Beruf oder so-
es das, was wir hier im Kleinen machen, dann saust das Kampfflugzeug fast un- dass er ihnen den Weg zeigt. gar Deinem Bankkonto wieder aufrichten
auch in gross in Form der Jahreslosung. mittelbar über seinen Kopf hinweg, in der kann? Ich muss immer noch an John
Ich möchte heute Morgen sprechen über nächsten Szene sprengt er ein Auto, Nachher werden wir im Zeugnis einen Ortberg denken, der auf einer grossen
die Jahreslosung fürs 2009. während er drin sitzt oder der Gegner Bericht von einer grossen Lobpreiskonfe- Konferenz sagte: Soll ich Ihnen sagen
drin sitzt, jedenfalls gibt es eine grosse renz hören, wo zwei Teilnehmer aus un- was Gott am tun ist? Ich weiss es ganz
Er aber sprach: Explosion und das Auto fliegt wild durch serer Gemeinde uns davon erzählen,
„Was bei den Menschen unmöglich die Gegend und der Held hat natürlich was sie dort an Heilungen und an Visio-
ist, das ist möglich bei Gott.“ wieder überlebt. Es prasselt nur so ein nen erlebt haben auf dieser Konferenz – Gottes Möglichkeiten sind grösser, als
Luk 18,27 Hagel von Geschossen und Explosionen Dinge, die man im Normalfall leicht als das, was ich mir vorstellen kann. Der
auf den Zuschauer hernieder und die Luft „unmöglich“ ansieht. Wenn Du den Blick Gedanke, diese Möglichkeiten 2009
Natürlich weiss ich, dass diese Stelle in wird immer bleihaltiger, solange, bis man auf Dein neues Jahr richtest: Was denkst bestaunen und konkret ausprobieren
einem ganz bestimmten Kontext steht sich fast nicht mehr zu atmen traut. Und zu dürfen, lässt mich das neue Jahr
aber ich möchte heute Morgen einfach zum Schluss hat er seine „unmögliche“ aufgeregt erwarten. Entgegen dem
mal über diesen Satz zunächst auch et- Mission natürlich gewonnen und den bö- Trend düsterer Prognosen gibt es
was allgemeiner nachdenken. sen Bösewicht eingelocht. Ist es dieses andere Möglichkeiten. Wir müssen
Was „unmöglich“ ist bei den Menschen, „unmöglich“ das Gott meint? Ein nicht angespannt ängstlich in die
das ist möglich bei Gott. An was hat Gott „unmöglich“ im Umgang mit äusserer Zukunft schauen. Die Jahreslosung
denn wohl gedacht als er hier von Gewalt, Waffen und Macht? Ich glaube, verstehe ich als Herausforderung,
„unmöglich“ sprach? Es sind nämlich dass ist nicht das Erste was er hier meint neugierig Unmögliches zu erwarten.
direkt Worte Jesu. An was denken wir, und damit tasten wir uns langsam an die
wenn wir heute von „unmöglich“ spre- Botschaft des Textes heran.
chen? Denken wir vielleicht an eine kom- genau: Was jemand erwartet, das er tut.
plizierte optische Täuschung, einen Wür- Eine besonders schöne aus den vielen Denn überall in der Bibel bewegt sich der
fel, dessen Seiten so merkwürdig inein- Illustrationen, die zur Jahreslosung ge- Arm Gottes als Antwort aufs Gebet. Gott
ander verdreht sind, dass wir uns beim macht worden sind (Bild siehe Predigtti- kann uns mehr schenken als wir meinen
Hingucken fragen wie herum wir jetzt den tel), ist diese hier. Sie zeigt ein Pikto- und er hat vor es auf andere Art und Wei-
Kopf oder das Blatt halten müssen, damit gramm wie in einem Flughafen oder ei- se zu tun als wir denken.
wir verstehen, wie die nun eigentlich zu- nem Kaufhaus, das Zeichen für Notaus-
sammen gehören? gang. Ein Männchen das am Boden liegt Die Jahreslosung steht im Lukas 18 Zu-
in dem Fall, die Tür und der Pfeil wo es sammenhang damit, dass ein reicher
raus laufen soll. Was „unmöglich“ ist bei junger Mann drei Dinge richtig machte
Menschen, das ist möglich bei Gott: Da- und eine Sache falsch.
Was ist „unmöglich“? mit zielt Gott in erster Linie darauf, dass 1. Er kam zum richtigen Mann mit seinen
er in uns Dinge bewirken möchte, die wir Fragen.
Geht es um eine Denkaufgabe, ein Kno- menschlich für „unmöglich“ halten wür- 2. Er stellte ihm die richtige Frage: Was
belspiel, etwas was unser Verstand nicht den. Im nächsten Bild sehen wir eine kann ich tun, damit ich selig werden?
fassen kann? andere Illustration zur Jahreslosung. Sie Du dann? Was glaubst Du, was Dir be- 3. Und er hörte die richtige Antwort an,
Oder ist eine andere Art von „unmöglich“ gibt das genau wieder. Ein Mensch, der gegnen wird? Erwartest Du eine endlose die in seinem Fall darin bestand, dass
gemeint? tot am Boden liegt und wie durch wun- Serie eintöniger Ereignisse, eins wie eine er sich von den Götzen seines Le-
Das derhafte Kraft – durch tatsächlich wun- graue Perle an der anderen auf einer bens, dem Hängen am menschlichen
„unmöglich“ derbare Kraft erhebt er sich wieder. Das nicht enden wollenden Schnur? Oder Reichtum befreien sollte.
aus den Kinofil- „Unmögliche“ das Gott möglich macht ist glaubst Du, dass zwischendrin oder so- 4. Aber das vierte machte er falsch. Er
men: „Mission als erstes, dass er Menschen, die tot sind gar öfters ein heller Lichtblick, ein heller befolgte die Antwort nicht.
Impossible“. in Sünden und Übertretungen, neues Lichtblitz von Gottes Gnade und Gegen-
„Unmöglich“ Leben durch Jesus Christus unseren wart sich zeigen wird? Glaubst Du, dass In meiner Ausbildung kam mal jemand
das heisst, der Herrn schenkt. Und als zweites ist es, Gott im neuen Jahr frischen Wind und und hielt uns eine Andacht, die er begann
Held läuft zu- dass er Menschen die ihm bereits ver- Wärme in Deine vereisten und stehen mit den Worten: Ich möchte Euch heute
erst einer Flug- trauen, einen neuen Anfang schenkt. gebliebenen Beziehungen bringen kann? eine Andacht halten über den einen ent-
zeugrakete Traust Du ihm zu, dass er Dich mit Dei- scheidenden Faktor, der darüber ent-