Sie sind auf Seite 1von 3

Qualitäten

Qualitäten Artikel 3, 22. April 2013 AJN/RFB Wenn jemand über Qualitäten redet, meint er heutzutage meist

Artikel 3, 22. April 2013 AJN/RFB

Wenn jemand über Qualitäten redet, meint er heutzutage meist materielle Dinge. Wenn man sagt, dass jeder überall im Leben auf Qualität achten sollte wird meist Folgendes verstan- den: hochwertigere teurere Dinge einkaufen oder „Markenartikel“ einkaufen oder „Bio“ einkaufen. Vielleicht wird sogar Schwierigkeiten aus dem Weg gegangen oder sobald es Schwierigkeiten gibt, beginnt man sich von Menschen zu distanzieren, damit die eigene „Lebensqualität“ nicht beeinträch- tigt wird. Viele denken dabei sogar an ein mehr, oder an die Befriedigung von noch nicht erfüllten Wünschen oder Erwartungen. Doch hat all das mit Qualität zu tun?

Ist Qualität etwas messbares wie Quantität? Hat Qualität etwa mit Form oder mit Inhalt zu tun? Kann man Qualität messen? Oder ist Qualität nur mit subtileren Organen fühlbar?

Was ist Qualität? Ist Qualität vielleicht etwas, das Menschen, Situationen, Eindrücken, Nahrung, Orten, Dingen, Tieren, usw. anhaftet? Ist es vielleicht eine spezielle Wirkung die von etwas oder jemanden ausgeht? Hat es vielleicht damit zu tun welche Qualität das hatte, was bereits mit ihm in Berührung kam? Und es hat sicher auch damit zu tun wie hochwertig die Grundstoffe –was immer das sein mag– sind.

Nehmen wir ein paar Beispiele und gehen diese dann im Einzelnen kurz durch. Danach versuchen wir kurz Qualität im Allgemeinen zu definieren.

1) Qualität in Dingen 2) Qualität an Orten 3) Qualität in Situationen 4) Qualität in der Nahrung 5) Qualität in Eindrücken 6) Qualität im Menschen 7) Qualität in der Bewegung 8) Qualität im Denken 9) Qualität im Fühlen

1) Qualität in Dingen:

Man kann bei deren Qualität wie schon angedeutet 3 Komponenten unterscheiden:

1)

Die Grundstoffe – sicher je hochwertiger desto besser, doch nicht das wichtigste.

2)

Mit was kam es bereits in Berührung (das 2. Wichtigste)?

3)

Wie hochwertig ist die Art und Weise wie jetzt damit umgegangen wird?

Nehmen wir als Beispiel Schmuck:

1)

Wie hochwertig ist das Metall, die Steine, wie hochwertig der Juwelier?

2)

Wer hat ihn getragen, wo wurde er verkauft?

3)

Wer besitzt ihn, in welcher Weise wird er benützt?

2) Qualität an Orten: Auch hier wollen wir wie in allen folgenden Qualitäten 3 Komponenten

2) Qualität an Orten:

Auch hier wollen wir wie in allen folgenden Qualitäten 3 Komponenten unterscheiden:

1)

Wo liegt er? Welche natürlichen Qualitäten sind vorhanden? Felder?

2)

Was ist an diesem Ort passiert? Seine Geschichte?

3)

Welche Absicht wohnt den Menschen inne, die gerade anwesend sind?

3) Qualität in Situationen:

1) Welche Menschen und sonstiges interagieren? Wie ausgewogen ist ihr Verhalten in Bezug auf Bewegen, Denken und Fühlen? 2) Mit welchen Erfahrungen, Wünschen und Konditionierungen ist die Situation schon vorbelas- tet?

3)

Welche Absichten wohnen der Situation inne?

4) Qualität in Nahrung:

1) Wie hochwertig war die Aussaat, Aufzucht, Quelle? Wie hochwertig waren die Menschen, in diesen Prozessen?

2)

Wie Aufmerksam war der Koch bei der Zubereitung?

3)

Was waren die Gründe/Notwendigkeiten für den Verzehr?

5 ) Qualität in Eindrücken:

1) In welchem Gleichgewichtszustand ist das aufnehmende System? Was ist der Grund für Auf-

nahme dieser Eindrücke? 2) Was ist der Inhalt der Eindrücke? Eindrücke sind eine Form von Energie, Nahrung, die aufge- nommen wird und verdaut werden muss. Es kann also für den jeweiligen ungenießbar sein.

3)

Was sind die Gründe, warum sich jemand Eindrücke zuführt?

6) Qualität im Menschen:

1)

Wie ausgewogen ist seine Nahrung: Essen/Trinken, Sauerstoff/Lebenskraft, Eindrücke?

2)

Wie ausgewogen und vernetzt sind seine Zentren: Bewegen, Denken, Fühlen?

3)

Was sind seine Absichten?

7) Qualität in der Bewegung:

1)

2) Wie groß sind die Freiheitsgrade der Bewegung? Welche Qualitäten der Bewegung umgeben

In welchem Zustand, genetischen Voraussetzung ist der Körper?

3)

ihn? Wechselspiel der 4 Kräfte und der Anatomie.

8) Qualität des Denkens: 1) In welchem Zustand ist das Bewusstsein (assoziativ bis klar)? Welche

8) Qualität des Denkens:

1) In welchem Zustand ist das Bewusstsein (assoziativ bis klar)? Welche Qualität des Denkens umgibt ihn?

2)

Denkmuster/ Konditionierungen

3)

Freiheitsgrade der Wahrnehmung

9) Qualität des Fühlens:

1)

Umgang mit der Umwelt: Korrektheit, Unterscheidung zwischen Emotionen und Gefühlen.

2)

Welche Qualität des Fühlens umgibt ihn? Beziehungen / Verbindlichkeiten: Unterscheidung Kollektiv / Gemeinschaft.

3)

Sexualität.

Was ist nun Qualität? Qualität ist die Wirkung, die etwas hat, die von etwas oder jemanden ausgeht. Nicht eine Wirkung, die momentan erfassbar ist. Sondern eine Wirkung, die nicht degenerativ ist. Eine Wirkung, die Bewegung verursacht, die nicht Verfall ist. Eine Wirkung die nicht konditionierte Erwar- tungen erfüllt und nicht gierige Reize befriedigt. Ein Wirkung, die die meisten Menschen unachtsam gar nicht wahrnehmen, da sie blind Minderwertigerem hinterherhetzen.

SALVE!

AJN & RFB

we move people!

unachtsam gar nicht wahrnehmen, da sie blind Minderwertigerem hinterherhetzen. SALVE! AJN & RFB we move people!