Sie sind auf Seite 1von 1

Wolfgang Ambros

I bin nur a Pompfinewra

Dmaj7 Em11 Wann i langsam und feierlich hinter an Soag hergeh Dmaj7 Em11 Merkt ka anziger, dass i den Toten nie kennt und gsegn hob G D Manchmoi schau i in die Heh Em11/A Dmaj7 Dann wieder traurig auf die Erd und wan a bissl, wia sis fia mi ghert G D A D I bin nur a Pompfinewara, oba friah oder spda G D C G D Wird aner mitn sben Schmh hinter mein Soag geh Dmaj7 Em11 Meine Hnd mit die schowazen Handschuach san inanand verkrampft Dmaj7 Em11 Und i schwitz unter mein Huat, den wos i oiweu aufsetz, obs schee is oder regna tuat G D A schwoazes Tiachl hob i a Em11/A Dmaj7 Damit i, wann i lochn muass, mei Gsicht verdecken kau G D A D I bin nur a Pompfinewara, oba friah oder spda G D C G D Wird aner mitn sben Schmh hinter mein Soag geh Dmaj7 Em11 Obs reich worn oder oam, des is mir ganz egal Dmaj7 Em11 Obs Guade oder Schlechte worn, des is mir ollas ned so wichtig G D Mir geht nur die Musik am Hammer Em11/A Dmaj7 Ma heat gor ned die Vegel auf die Bama G D A D I bin nur a Pompfinewara, oba friah oder spda G D C G A Wird aner mitn sben Schmh hinter mein Soag geh G D A D I bin nur a Pompfinewara, oba friah oder spda G D C G A Am E7 Wird aner mitn sben Schmh hinter mein Soag geh