Sie sind auf Seite 1von 255

A~-_

DER FLIEGENDE

HOLLÄNDER

VON

RICHARD WAGNER

VOLLSTÄNDIGER KLAVIER»AUSZUG

MIT DEUTSCHEM TEXT

NEUE, NACH DER VON FELIX WEINGARTNER

HERAUSGEGEBENEN PARTITUR ARRANGIERTE

AUSGABE MIT HINZUFÜGUNG ALLER

SZENISCHEN BEMERKUNGEN UND

ANGABE DER INSTRUMENTATION VON

GUSTAV F. KOGEL

PREIS M. 3,- NETTO

BERLINWADOLPH FÜRSTNER

EIGENTUM DES VERLEGERS _

AUFFÜHRUNGSRECHT VORBEHALTEN

COPYRIGHT 1909 By ADOLPH FÜRSTNER - A. 5777 F.

~

'

Der fliegende Holländer.

PERSONEN.

Daland, ein norwegischer

Baß.

Senta, seine Tochter

Sopran.

Erik, ein Jäger

Tenor.

Mary, Sentas Amme

Mezzo-Sopran.

Der Steuermann Daiands

Tenor.

Der Holländer

Bariton.

Matrosen des Norwegers. Die Mannschaft des fliegenden Holländers. Mädchen.

SZENE: Die norwegische Küste.

INHALTSVERZEICHNIS.

Seite

OUVERTÜRE

 

3

 

ERSTER AUFZUG.

No. 1.

INTRODUKTION

Hojohel Hallojo!"

18

LIED des Steuermanns

Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer"

28

No.2.

REZITATIV und ARIE (Der Holländer)

„Die Frist ist um"

34

No.3. SZENE, DUETT (Daland, Holländer) und CHOR

(Finale)

,Hel Holla! Steuermann!"

47

DUETT

,Weit komm ich her"

49

CHOR

Halloho! Hohohel"

76

ZWEITER AUFZUG.

INTRODUKTION

85

No.4. LIED, SZENE, BALLADE und CHOR.

CHOR

„Summ' und brumm', du gutes Rädchen"

88

BALLADE (Senta)

„Jo ho hoe!

Traft ihr das Schiff'

110

No. 5.

DUETT (Erik und Senta)

„Bleib', Senta! Bleib' nur einen Augenblick"

.

.131

No. 6.

FINALE (Daland)

,Mein Kind, du siehst mich auf der Schwelle" . 149

a) ARIE (Daland)

,Mögst du, mein Kind, den fremden Mann" .

.151

b) DUETT (Holländer, Senta)

,Wie aus der Ferne längst vergang'ner Zeiten" 159

 

c)

TERZETT (Daland, Holländer, Senta)

„Verzeiht! Mein Volk hält draußen"

182

 

DRITTER AUFZUG.

ENTREACTE

Ko.7.

 

187

CHOR und ENSEMBLE

Steuermann, lafj die Wacht!"

190

No.8. FINALE, a) DUETT (Erik, Senta)

„Was muß ich hören!"

230

b) KAVATINE (Erik)

c) FINALE

„Willst jenes Tag's du dich nicht mehr entsinnen" 235

, Verloren! Ach verloren 1 Ewig verlornes Heil". 237

Die Oper wurde zum ersten Male aufgeführt am Hoftheater zu Dresden,

am 2. Januar 1843.

A. 5777 F.

Der fliegende Holländer

von

Richard. Wagner.

Ouvertüre.

Allegro con brio. d- = rz.

^6=

Streich.

i

^ Trpt. (Fl. Ob. u. Clar. in Oct.)

frfrfrf-F

Hürn.

P

-ß-

-ß-

3E£^

-p-

i

-ß-

-*-

3

§«1111 ^^ ,^ JTTTOTTtfl

tf-

iHürn.

*

3^

?

tri-

iTTm/TTD'

g=^

molto cresc. -

*i ¥

a

*

r^

w

tr

gEEEE^

Vcl. Cb. u.Pk

m

ÜÜ m LEÜiJJiJJJJg

p

»

ft »

i»-

Tn^mzzm.zm

pp

te # ly gj

i

*ip

S ^jyT^tJjdJ

? BP WS:

j

£z

Pos. u. Tuba/Ö

molto marcato

A-

A £•

Trpt- Hörn-u- Fag.

W "F^tt

^Tgfe

fr

&r-

5

A. 5777 F.

Copyright 1909 by Adolph Fürstner, Berlin.

^3uG5

i

u t » I §

/- Ä

Berlin, Adolph Fürstner.

.

ilt i

Fi

ff

»

^fa^^rt

S

1

rch-

5 T TOf^gg ( T3 ; H^3

£>

£>

J==il

:

9"

i fc=;

m fe

Kb,

: 9-- il§

H ;;f 1

*

JF

l**i

2 a'

Trpt

jF

Pos

4ftff E&rV

G.Orch (Str. staco.)

Tuba u.pk"

* «ÖL

+---1*

*

£

9--

fr

# .^"

g^F§

iesl

4 #-^*

e

Ül^

* 'SO. io

I

II

M

I

J^aorctT

** «

*

"Sa.

Ife

4t Bö.

*

s

: 5"

i

£

puf f , l ^f; p .f p

s

4)- ^ g:

•Sa.

Äs

* ^"

1f

=?t£

. l i ^g;

ttgjfe

?

«iE

jg

-0-06h j0

#ft^^-#»

jl»-<fr

<

'So.

> !>

U# «ga.=~

Hfe ^7,^

m y

EÖ

ISi

rfm .

p

S-äfrJg-^g^^

Hr =^%ö.^

Hörn. u. Pos.

ptä rfi'wi.

piup '.

m 3 | #a~ JTV j tili «"P ^EE**! EäBS:

-/o

z;

ynitt-

S

i>

-®"

<5äö.

«••

»•

Hörn

55

^

«•

~U

T-^T T- Pk.

i Ö^

Ob. Clar. u Fag.

a m

-#•

»•

& &

»

32

*• ^

A. 5777 F.

sempre piüp

Brt.u.

f

^S

Vcl.in Oct.

mip | puTtf-p mj j?m J B

W

ii ju-

$&

t7\ .

C\

Andante.

Engl. Hörn

9

Rom

pdolce

I Pf

* #

Fagotte '

t äü.

*

ritard. ob.atempo

ci

w*f^m

S

S?sS3;

«=

«ga.

*

^ -

z

p dolce^

Hörn.

ini Ä

Fagi%J ^

<V.

§

7o

Q

ritard-

TTTg--- a tempo

Engl. Horn_

mm

iie

^3

m mrvinw^

I

-f 2 -"

Ä

pp

pp

Clar- u. Hörn

7f

m £

g.

;

./?

Animando un poco.

mn

i j^iJ? 1 1 w i$ i ^ *u? i lm

p marc-

^^

Tempo I

Str.

A.5777 F.

110

Ö

accel.

^

^> cresc.

:

fr

Tuba

4

=*F

ÖÖ Mi. z£i

W^p

W

'^^iS

A

^^

ÜsEE

g-

fe:

I

O'

Molto animato-

4^-

/Zf

% jte U Im

fr*fffff

g^a

IS H3B j jmPrf-rrtf i

^

/* Streich, stacc

4

^!

1

'

'

' ~'

Pos.

^fc

G. Orch.

w^m

molto espressivo e cresc.

i

E

Clar.u.Fag. iii Oct

Ob u

eil

m °tt ° espress.

%

Ob.Cl.u.Fag.in Oct

i PP

stacc.

S SH> |i Qff

mit Trpt. u.Pos.

**

gp

r

piuf

l

T Pffl^^ ^t^^ 1

trt

3

1

2

Viol.

ÜJLli

ij.

Tubau.Pk.

A 5777 F.

Viol.

•»••

i [^J

Wift

«

[J

«Say^-

»

»

¥

Eg g p 7y.

PM-

*

$=*

i pip =&

^J!P^M

43^33?

JSjSg

J^ig

Hörn

HÖrii .

m

fff

Fk

«Sa.

*

'Sa.

«. Cl.Hörn.u.Fag

<f°

i

Hörn

G.Orch.

*

«Sa.

P

ffiffff

& <58b. ( *

«38b.

u.Fag.

p ~ä-

i

?tr

*i

,

x

.

3

rfrra

\ p

>fV

st

*

m

g

Slttl

c £eD.

*

«58a

#

Blas, ohne Pos.

^trtr

Blaß.

g gjj|S= i

/

^jm^'w^

.#

"aas j j

A.5777 F.

fefe.

<feD Str -

.lio

*

TO&U

i

Blas, ohne Pos. tegifi tfc '^Hg T^iTrF H^

*»*/

P

Vcl.u.Cb.

mwwm ^m

pp

i ^ r r^f

5^

u

Jjro Orch

Tuba

WAO »lirf.

m ö^^ i

+3i

H^ fe^a

s

Vi oi.

zzs

fi tb»

be

ii 1

«

Wb

U„

Y\ ^ r h

^4 - ^

^.

*

yjLiXi §^l*

%W ä -

Hörn.marc

P^f ^

Ob.Cl.u.

ö

Fag. in Oct s

Piuf

lil tt r ß r _, _ rT^

_l

. tt

S=^

;

:

c

^

t7W

/'Sa.

Blas.

Ii

W~-

fl "-

J-iO

^ '

'

/> Str.cresc.

Bl.

-

' J

Trat.

^ Pos.

/ G Orch.

gig tg I

•^j j»j j ^ wr T"r^-hi

3

Tuba >

Str.

A.5777 F.

^^

d

S

12

m iEEfc

jgSljSP ^ ^mmm

'JFFdftti

m ^>jB^

Holzbläs

jj^jaiJ?

-^

A.5777 F.

pe?

So

ja

qg

^

SS i

V

I

^r-kAUiß^ i iJ W » J J

^7^ »»

stringendo

fc i k&Lte

ee*

^ sempre piuj

^;

i

#%# ^J^ t >W:

»i

mit TutM

^-:

gTfe

m %±i&

A.5777 F.

v

«Sa

M

^

%=

14 a tempo

mit Fl.

.

^f"

Hörn.

*£•

-9- *-B-

5—

f \&

l>-

m

PP

festr.

U.Fag.

\£k

J- J

w

m

ip^R"T"»

«?««

S**^

*Ar

^r^t

i

0-

#?£

#i

U

± ritte

|

riten.

A

A

A

Akte«

is

dim.

Üö

f

I

ras HS

il,i fei-'-E l^e

fr«M#

.

(tat Kp

TaJ 1

m

fr

P

1

3»/

Str.u.Fag,

telI

¥*?

i

fe:

«ö

Witj!» tfp

l

riten.

*

. j ™£ b§;, b §bf t£TiJ

.

A

\

*

'^i.0

A. 5777 F.

15

A.5777 F.

eresc.

-

-

m^w^

%S.

VioI.I.

*'üa.

^-^|-

*

=*

:^* j ^

M

^^

gjj j

'Äs.

*

'£a.

^

*

||

./

f

"fes.

||

=1

Tel.

SS S

je^

Fl.Ob.u.Cl.

s frl f g > s fe ^fr

|1

^g fe

Str.

Orch.j» dolee

m

0MM

^

m

3i'5- #<&a.

*

eresc.

0k

<2®.

&*^ Vcl W^i

e f

#<Ea>.

* <&».

im

Orch. -

"

_,_ ==

y

^^

_ ^J ^,

Fl. u.Ob.

A*£ $

rtrT£&

ggg

jp'tfg

Viol.u. Brt.

I^&JÖ

ywfy

P cresc.

f##M

iCftftHfcff

fM^. Jiq» p

^ ' i g

||

1

i

"fjffi j

^

I JtoÄä

b^Xjgp-tfj

^z« y

m

m

/

,l

*

i ^s^»&y^

^ *2=S

$

e piü f

'jjpj-M

> » j

i]ö

m

Ä

äU

3^

NJ

ajaf7 | n@^

Orchjy

*

i £fe Im

? i

£^#

&&&

g „<? *

5SC

A.S777 F.

«j-fc

i7*

m &

Sa. *

f^ftfe^ l l!^

j-*.

^a

f-

Trpt. Pos. u. Tuba

Trpt

1*1

\

^^^S«

"Sa. yy*

*

c to

molto marcato

»Tit

*

»-•iii

femprcjf

g

3fo"

r j—*-^ *

%

-d-

+

ff ; &a.

i=b£

S

*gp i

ÜÜ

17

*

püitülli

^^

«ea.

i

•fi

£

üü

I

e 4t

V

g_gjg

m.

*.

*

fir

^

ü§

2

•*«-

«*«««. -*,»Ä***Ä»*

*P*P*

aggftfffffff

«

&a.

Unpocoritenuto.

*

Fl. u.Ob.

ja do/ce

Harfe fl

füg

<2a.

* I

*

ji mHI>

18

Erster Aufzug.

N9 1. Introduction.

(Steiles Felsenufer. Das Meer nimmt den größeren Teil

der Bühne ein; weite Aussicht auf dasselbe. Die Felsen

Im Vordergrunde bilden auf beiden Seiten Schluchten , aus denen die Echos antworten Finsteres Wetter;

heftiger Sturm; zwischen den Felsen selbst verliert

der Wind, den man in offener See die Wogen peitschen sieht, seine Macht, _ nur von Zeit zu Zeit scheint

das Heulen des Sturmes herein zu dringen .

Schiff Dalands hat soeben dicht am Ufer Anker ge -

worfen; die Mannschaft ist in geräuschvoller Arbeit beschäftigt die Segel aufzustreichen, Taue auszu -

werfen, u.s.w. Daland ist ans Land gegangen; er

steigt auf einen Felsen und sucht landeinwärts die

Gegend zu erkennen.)

Das

Allegro con brio. J = 72

Str.Orch.L~:z:

u.Tuba

_?•

<&».

Pos. u. Hörn.

A. 5777 F.

R.W.S

*

^.

<Sa.

J TO^

19

g j gg||§§|

^^

w

äs

o-

v

*

'<&>.

^°

J (\

MatrOSen. (während der Arbeit.)

^

|

g

Tenor.

J-

Chor. Baß. S

Ho - jo

~rr

he!

>

I

P

i

^ Hi4 4 Wi4 4

(Zweites Echo.)

Scene

m/'Streicher

Ö

Ho - jo

m

^

he!

t^H§ % m W4

Mi

mfSir.

üfe

P#P

=&

*sä

A. 6777 F.

^ wft#

isH

&

Üfe

B

mit Holzbläs.u.Trpt.

ff

laä

*

ff _5a~£<fv! ÄlA<

Ö^

Hallo-jo!

it

%>.

(Erstes Echo.)

Hörn, hinter der

^

_So. i tm, j ' C p_£X_

P

Hallojo!

*

f divi

•»

Hörn.

«

i.

/

v-

Jj raj <

=s=:

snz. ö

Mr «

i»

*9=*i

_r~

#«•

20 Jia,^^' d~u^

W?

Hallojo!

i

N

ffix i^&j

^^

Hallojo!

i

^ rgi \

21

(Daland kommt vom Felsen herab.)

f

rr

P

^

«ea.

e

he! Hailohe!,

*

<&ö.

w

Hailohe!.

f ggiQl r^f^T~

ü

*

'&a.

Pr r r i j

Hallo-ho -

- he!

j

tSt

m

i

M=

mm^

i

i

i p^m mm^

ä

3=Et=l

^EEfe

g

*- i

/a

Daland.

*

1

Hörn.

J

-*-

J

-ä-

J

-0-

Sturm

vom

sich'-

TT

- ren

Port.

5777' F.

So

nah'

initFag.

Hörn.

dem

22

» PHP

nach

£

lan -

-

ger

Fahrt,

r

r

g

s

S

Streich

^?

m

nochauf- ge-spart!

rt\ fDr rniprf

i

i

SonahdemZielnach langerFahrt,

m & gm $

Mi

*

/-

^^

4

IT\

TJö

*

r

Ü

° B *r l] r r ^

war mir der Streichnoch auf -gespart!

Holzbläser u.Hörn. in gehaltenen Akkorden.

Steuermann, (vom Bord, durch die hohlen Hände rufend.)

A.5777 F.

23

St.

$^y?

Ö

/A<_ a/c-

haben sicheren Grund!

^l=iJ ^

^

SS

nj/" crese^

k^S

^

^

s Biü

nau kenn' ich die Bucht

(mit Blas, gehalten.)

*

r

I

i

v

^^|

j

.

3z

y

P

|

f"

P r

» p

Sand-wi - ke ist's! Ge-

/

—TU— (j-.fc-

/ rt—

UTfc-i L-sTe. JU-li£», t3

LvTe.

JU—X^ U>"->^-^% 1»~-\A

^v-<--« *

k~^ Wtf-<

m

ssö 1

pstr. Orch.

^^

I

f

Ver- wünscht!

<&ö. i'i

»m

Haus,

m m

>gg^l

i f

Sen

-

1 V\r

ta, meinKind,

y j r ^Hr

glaubt' ich schon zu um

w^ p ^-f^-

bläst

t

es aus

l

dem

A.5777 F.

j>r

25

2L

<to.

*

n

5^»-

(an Bord gehend)

A.5777 F.

26

°m

wach:

±

riten.

N=^r=?

zur

Ru - he denn!

Molto piü lento. J = 88.

Mir

ist

nicht

w

bang!

(Die Matrosen steigen in

i

(rem.

Ulli

71— "

Tuba flüF

*.m

q

.Blas

i

?ft i ^pr j vp i r>p g ^^

Nun, Steuermann,

die Wa-che nimmst du wohl für

D

Vcl.

«fo.

Steuermann.

m

Ü r

y P

'

r

mich? Gefahr

'^i

r ^ I

HS i r

ist nicht, doch gut ist's wenn du wachst.

I»"

t

p^r

FW S

I

*

i

p^P

i

i

4

i

i

A.B777 F.

i

EB

Seid au-ßer

27

St.

(Daland geht in die Cajüte. Der Steuermann allein auf dem

Sorg'!

Schlaft ruhig, Kapi-tän!

f SO.!

jt - JiJj-J

-J

Pk. trem.

O -TT7

Verdeck. Der Sturm hat sich etwas gelegt und wiederholt sich nur in abgesetzten Pausen; in hoher

11

Holzbläs.u. Hörn in gehaltenen^.

Viol.I.II.trem.

#

Akkorden)

2 fc=

PP eresc.

h gfgj^ S

Bratsche

Sa.

j _ 7o

See türmen sich die Wellen. Der Steuermann macht noch einmal die Runde, dann setzt er sich am Ruder

3rt.u?Vcl.in Oct.

Holzbl., .

u.Viol. \?t

A.B777 F.

im poco marcato

Hörn u. Fag.

% mit Brt.

%ä.

&

28

st.

4

(Er gähnt)

6t~

(Er rüttelt sich auf,als

,

ihm derSchlai ankommt.) PJ11 VIVO o - 84

O

%

KTJ S 5

PP

Mit Ge-witterundSturmaus

I ^ö^

/"^

r/o

iO

E

Horn

lu.

. jjjil

*

##£P ^^^

Je rf i

Str.

o

Moderato. J=8o-^ Piüvivo.

$LliJ" p 1 1 1 i TTNä

W—

o

fernemMeer,mein Mä-del, bin dir nah'! Ueber turmho-he Flut vom Sü- den her, mein

St.

I

m

-fiT

o

3=^

o

&

Clar.

m

Hörn-

p

Fag.

O

m

i^T

pp

H\

m

o

SE

Ö

o

m

Moderato.

O J =

Mä-del, ich bin da!

\ g

Mein

|

i

r

r

p

i

p

i

i

|

J

r

r

r

Mädel, wenn nicht Südwind war', ich nimmer wohl kam' zu

un poco acceler.

¥'r^ \ t

b

i

^

Moderato.

^tr f " p

Tempo I.

I ^Fff £ *

dir: Ach lieberSüdwind,blas'nochmehr!MeinMädel ver-langt nach mir.

Ho- ho

-

,

\^~r~,

^O

-»»£'

ci

Cl.

'

i~^ w

Str. Orch.

»tr. urcn.

_

,

Pg 5*

^

1

~t^

Oi

Mi

_ Horn

I M m™
'
--ft-

Fag.

A. 5777 F.

«Sa

*?#i

I

29

st.

*

jo! Halloho -

ho!

Jol-lo ho

ho

ho!

i##»W§

*F!i

Ho -

ho

-

jgügj

je! Hallo ho

ho

Eine große Woge naht

dem Schiffe und rüttelt es hefti g-

/s/o

(Der Steuermann fährt auf,' er sieht nach ob das Schiff Schaden genommen habe. Beruhigt setzt

i f'"tf

r^

4

W~Bjl£^

:fe

«aj^

*

r.H.

Hornu.Fag.

f

/

Hrem

'Str.

dim-

W l»J

" rfm.

J J

G

llff

^

3-r

Ö

p"Tt^

er sich wieder am Steuer nieder und singt. Der Schlaf kommt ihm immer mehr an)

UöäÄSfe^

Fl

&w" '&ü.

*

A.5777 F.

Hörn

.

30

St.

st.

St.

(Er gähnt)

fc

Sl^tl

Jfc

wei-tem Land- ich

ife

^=

TZT"

rf

r

t

-

Hörn- 'S)*

Ol

Lento.

hab'

an

f

dich

«P

Brt.

Mohrenstrand hab' dir 'was mitgebracht-

Oi

9St. *

i>

o,

r

Piü vivo.

3

j^lu j ^ p p

gedacht; durch Ge - wit-ter und Meer vom

m £

fr ;

P

Oi

?

t

M - I

vp i r

r

r

r

i

r

r

l! r

Mein

Mä-del, preis' den Südwind hoch,

#i©& O

53E

Viol.

^8~

Clar.

ü r-f 1

BZ

Brt.

'

.

A.5777 F.

m

Fag.

Li f

m 1

"p

r EE ^ EE ^

ich bring' dir ein gül-den

P

r

31

st.

st.

St.

St.

iE

Band!

accelerando

i

r

P

Vcl.

poco lento

ß m

P

A

»^

L

lieberSüdwind,blase doch!

Moderato

poco acceler.

Clar. u. Fag.

Allegro.

i

Jtf 5

Tr Nrri,

1

Ob. Cl.u. Fag. in Oct.

J

a

dim.

d a

1* Str. u. Hörn.

l

4>

7

i

^

Ach,

^

I ^^

Lento-

P

Mein Mädel hätt'

Clar.

TT-

Fag. u.Hörn.

'%<$> p

<t*.rr i vjj j

Ho -

ho!

Violl. trem-

Jelhollaho!

i

(Er schläft völlig ein. Das Meer wird von neuem unruhiger.)

accelerando

'Vcl.u.Cb

A. 5777 F.

32

frrte

finsterer )

vioi.i.„

_

(Der Sturm beginnt von neuem heftig zu wüten, es wird

I S

' In der Ferne ze'St sich das Schiff des „fliegenden Holländers"mit blutroten Segeln

=~

Allegro. f_z69.

und schwarzen Masfetasten- Es naht sich Schnell der Kust e nach der dem Schiffe des Norwegers entgegen-

i

m

*J

Pedal halten-

gesetzten Seite.)

Fl. u.Ob

fr

eresc.

in Oct.

t: (,£o

^fc

&

sempre cresc.

Hörn. u. Fag-

J.

^s-s"

CLi

molto marcato

fcf

I^Ä

i

yöiö a^ a^

Cb. Tuba, Posu.Trpt. in 3fachen Octaven

(Mit einem furchtbarem Krach sinkt der Anker in den Grund.

A. 5777 F.

St

st-

^Der Steuermann fährt auf und sieht nach

dem Steuer; überzeugt, daß nichts geschehen,

setzt er sich wieder und brummt den An-

fang 1 seines Liedes-)

m

ritard.

Tubau. Pk.

sss

m J

'*

~d?Ait>

SS jF

%

^7

Bässe -k

Brt- trem-

~*J

Südwind

Ö

Moderato.

P

<7

piü lento

mp ir

r

Mein Mädel, wenn nicht

piü lento

JÜgü

I

i

Mi

piu p

Ä

pp

Str.

( Er schlaft von neuem ein)

-

-

^~t^

accelerando

Ho rn . 11. Fag.

(Stumm und ohne das geringste Geräusch hißt die gespensti

vic. i u. Ho.zbias.

ritard.

Molto piu lento . j = w

Vipl. II u./Bratsche

,

a

'

/

I

6fo

sehe Mannschaft des Holländers die Se^:el aul u. s-w.

( Der Holländer geht ans

U~LM=

piii p \

-•'[

f^

^it jl j tf

¥$m^

m m

r^

K_r T ^

^^

m

gE

PP§

/j"%>.

Land; er tragt schwarze spanische Tracht.)

£^EEJ

= TrptHT

Pk.

p

5 *=£ ^

^=f=T

1

Hl

Hörn

:>

:

p

To=

ww

m

»

^

' &?"* *

l Kö.

/

A. T,777 F.

R.W. 2

f^

.Ol

/CS

34

Sostenuto - J = so

N9 2. Arie.

pBE^

^

^

*

z=^PP

** s

1

m

Bfegg

!ft*

PSjE

BP jÜ^ i ¥£

if^S^fg

Holländer.

Recit. lento.

a tempo

a-ber-mals ver-stri-chen sind sie- ben Jahr.-

Recit.

a tejiyno

_^J?'

Voll

Piü moto

und eu-er letztes Naß ver-siegt!-

^

^F^

^

a tempo

p

I'k.

c

77

to.

77

Recit.

m 1 hp^ m

, doch e -

- wig mei-ne

G. Orch.ohne Pos.u.Trpt-

ij»

g

m $3

Viol.

ff

A 5777 F. ?

w

f S 7j<^

ö

3\=F

36 Allegro molto agitato. J-=so

Hörn Viol.

Wie

Str. Orch

oft

in

Mee

- res

BJäs.

tief - sten Schlund

*. mm£m

1

b "gfl i

por-o riten.

fW Y

r

stürzt'ichvoll Sehnsucht mich hin - ab:- doch ach!

den

a tempo

$ .rfr i r gä

Tod, ich fand ihn nicht!

i^m

i-M. )

p r ^

Da, wo

der

poco riten.

Ob.u.Clar.

3h.

u

P

I

/ '

m

Schif

a

tempo

I b i^ l j: J i^

piüp

I

P

1

* 2"

,./'