Sie sind auf Seite 1von 1

Peter Cornelius E A E I leb in ana Wolkn und die is mei eigne Wd A E F#m H7 I hob a Sanduhr ohne Sand und

hob mein Reichtum ohne Gd E A E A jeder kriagt a Wolkn gschenkt beim ersten Windsto in sein Lebn A E F#m H7 Und olle lossns wieder aus und habn des Wolkerl nimmer gsegn E A E Drum is die Wolkn gor so gro und oi die klanen Teu A E F#m Hsus4 H Die dir und dir und dir durt ghert habn, die nennt ma heute Wolkenmeer A H7 E A H7 E I leb in ana Wolkn und die is mei eigne Wd A H7 E C#m F#m Hsus4 H I hob a Sanduhr ohne Sand und hob mein Reichtum ohne Gd E A E I bleib bei meiner Wolkn und mei Wolkn bleibt bei mir A E F#m H7 Und trotzdem brauchat i no wen, der mit mir in mein Wolkenheim wohnt E A E Drum hob i dir die Gschicht von meinem Wolkendosein heit erzht A E F#m Hsus4 H7 E H7 Kumm, gib uns zwan a Chance und leb mit mir in meiner Wolkenwd A H7 E A H7 E I leb in ana Wolkn und die is mei eigne Wd A H7 E C#m F#m Hsus4 H I hob a Sanduhr ohne Sand und hob mein Reichtum ohne Gd A H7 E A H7 E I leb in ana Wolkn und die is mei eigne Wd A H7 E C#m F#m Hsus4 H I hob a Sanduhr ohne Sand und hob mein Reichtum ohne Gd

Die Wolkn

A H7 E A H7 E La la la la la la la, la la la la la la A H7 E C#m F#m Hsus4 H7 E E7/D A/C# C7 H7 E7 I hob a Sanduhr ohne Sand und hob mein Reichtum ohne Gd